Yoga übungen für kinder

Sonnengruß und Co. sind eine gute Möglichkeit, um zu entspannen und sich eine kleine Auszeit zu nehmen. Und was bei Erwachsenen so verlässlich klappt, funktioniert genauso gut für die Kleinen! Kinderyoga wird mittlerweile in vielen Städten angeboten, kann aber auch zuhause praktiziert werden. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Kinder mit Yoga-Übungen abschalten können, warum Yoga schon in jungen Jahren nur Vorteile hat, und was es sonst noch über Yoga für Kinder zu wissen gibt.

Kinderyoga: Was ist das?

Das Ziel ist sowohl bei Yoga für Erwachsene als auch beim Kinderyoga gleich: Die Übungen sollen zu Entspannung und verbessertem Körperbewusstsein verhelfen. Allerdings gibt es in der Praxis einige Dinge, die beim Yoga für Kinder ganz besonders sind.

  • Die Anleitung: Kinder können wenig mit spirituellen Begriffen und abstrakten Konzepten anfangen. Beim Yoga ist es deshalb umso wichtiger, dass das Kind den Sinn hinter der Übung erkennt. Es sollte wissen, was es mit einzelnen Posen erreichen kann.
  • Die konkrete Situation: Kinder erleben viele Launen an einem Tag. Dementsprechend flexibel sollte das Yoga gestaltet werden können. Wenn das Kind überschüssige Energien hat, sind schnelle Bewegungsabläufe wunderbar. Ist es aber traurig oder erschöpft, helfen einige sanfte Übungen bei der Beruhigung.
  • Die Ermutigung: Erwachsene wissen, dass einzelne Posen manchmal einfach nicht so gut funktionieren. Kinder aber werden dann leicht frustriert, weshalb es umso wichtiger ist, zu loben. Insgesamt muss immer vermittelt werden: Es handelt sich nicht um einen Wettbewerb.

Was die Kleinen beim Yoga lernen können

Auch für Kinder hat Yoga eine nicht zu unterschätzende Langzeitwirkung. Wenn sie schon im jungen Alter an die Praktiken herangeführt werden, hat das einige Vorteile für die Entwicklung.

  • Yoga in der Gruppe ist für Kinder besonders toll. So steigt die soziale Kompetenz und sie lernen, dass es nicht um einen Wettbewerb geht. © Africa Studio – stock.adobe.com

    Stress wird abgebaut. Ein Kinderalltag kann stressig sein. Kinder müssen erst lernen, wie sie damit umgehen können und bekommen mit Yoga-Übungen einen guten Ausgleich. Bei spielerischen Asanas entdecken kleinere Kinder, was der Körper eigentlich alles kann. Etwas größere Kinder lernen in den Übungen zum Beispiel, mit welcher Körperhaltung das lange Sitzen in der Schule angenehmer wird.

  • Das Denkvermögen profitiert. Wenn regelmäßig Yoga-Übungen durchgeführt werden, steigt die Konzentration. Das Kind bemerkt, dass es mehr schafft und geht selbstbewusster durch den Alltag. Als positiver Nebeneffekt werden die motorischen Fähigkeiten, Kraft und Ausdauer sowie die Körperbalance gefördert.
  • Die soziale Kompetenz steigt. Besonders beim Yoga in der Gruppe mit anderen Kindern lernt jeder einzelne kleine Yogi, dass es nicht um einen Wettbewerb geht. Man hat ein gemeinsames positives Erlebnis, muss sich aber nicht ständig an anderen messen. So wird schon im jungen Alter Achtsamkeit gefördert und ein gesundes Selbstbild gestärkt.
  • Bewältigungsstrategien werden gelernt. Allein schon die ruhige Atmung, die in vielen (Kinder-)Yoga-Übungen im Mittelpunkt steht, kann dem Kind helfen, mit Angst und sonstigen bedrückenden Gefühlen umzugehen.

So geht Yoga mit Kindern

Kinderyoga orientiert sich üblicherweise am klassischen Hatha-Yoga. Zu dieser Lehre gehört zum Beispiel der Sonnengruß als Einstieg, gefolgt von statisch gehaltenen Stellungen, den Asanas, und einer Entspannungsphase.

Da Kinder tendenziell ungeduldig sind, macht es wenig Sinn, die einzelnen Phasen in die Länge zu ziehen. Eine angemessene Yoga-Einheit mit Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren könnte also wie folgt aufgebaut sein:

  • Anfängliche kurze Entspannung und einfache Atemübungen, bei denen die Kinder zur Ruhe kommen und sich auf die Praxis einstellen können
  • Der Sonnengruß in einigen Wiederholungen, um sicherzustellen, dass die Kinder aufgewärmt sind
  • Diverse kindgerechte Asanas, bei denen die Kinder ihren Körper einzuschätzen lernen
  • Eine kurze abschließende Tiefenentspannungsphase, die zum Beispiel in Form einer Fantasiereise untermalt wird – schließlich sehen besonders kleinere Kinder in der Regel wenig Sinn darin, minutenlang stillzuliegen.

Natürlich kann zum Abschluss auch eine Meditationsphase folgen, allerdings ist das Stillsitzen für viele Kinder schwierig. Die Meditation ist deshalb eher dann sinnvoll, wenn das Kind tatsächlich daran Interesse hat, weil es zum Beispiel zuhause schon beobachtet hat, wie die Eltern meditieren.

Übungen für Kinderyoga

Grundsätzlich gilt: Kinder schaffen alles, was Erwachsene auch können, denn sie sind flexibler und haben Spaß daran, ihre Grenzen herauszufinden. Priorität hat immer die Frage, ob das Kind sich wohlfühlt.

  • Der Baum ist die perfekte Einsteigerübung für Kinder. © fizkes – stock.adobe.com

    Der Baum: Das Kind steht gerade und mit beiden Füßen auf der Matte. Jetzt stellt es einen Fuß auf den anderen. Beide Knie sind ganz leicht gebeugt. Sobald es sicher steht, hebt das Kind die Arme über den Kopf und legt die Handflächen aneinander. Nach ein paar ruhigen Atemzügen wird die Seite gewechselt. .

  • Die Kobra: Das Kind liegt auf dem Bauch, die Handflächen liegen unter den Schultern auf der Matte. Jetzt hebt das Kind den Brustkorb und streckt dabei die Arme so weit durch, wie es angenehm ist und bleibt ein paar Sekunden in dieser Haltung. Besonders eifrige kleine Kobras können dabei natürlich auch nach Herzenslust zischen!

Die Bandbreite beim Yoga für Kinder ist ebenso groß wie bei der Erwachsenenvariante. Kinder profitieren auch psychisch stark davon, wenn sie ihren Körper spielerisch austesten können und schon früh trainieren, Balance zu finden. Solange kein Zwang besteht und das Kind Freude an den Yoga-Einheiten hat, ist Kinderyoga also wunderbar für eine ausgeglichene Entwicklung.

Titelbild: © Svetlana Fedoseeva – stock.adobe.com

Über Lisa Mauracher

Der Sonnhof ist ein magischer Kraftplatz, wo Menschen wieder zu sich finden, wo sie sich wieder spüren und wieder das Potenzial entdecken. Es ist meine Mission, in den Gästen wieder diese Freude zu erwecken und ihnen Werkzeuge mitzugeben, damit sie wieder ein erfülltes und glückliches Leben führen. Es ist ein Ort der Begegnungen und der Freude – und genau das liebe ich.

Yoga für Kinder – Ganz einfach und tierisch entspannt

Haben Sie schon einmal Yoga für Kindern ausprobiert? Beim Yoga nehmen sich die Kinder selbst wahr, indem sie den eigenen Körper ganz bewusst spüren. Sie konzentrieren sich auf sich selbst und finden so zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Viel Spaß mit diese vier tierischen Yogaübungen für Kinder!

Text: Michaela Braun

Die vier Yogaübungen für Kinder:

1. Der gefährliche Tiger
2. Der zum Sprung bereite Frosch
3. Das lauernde Krokodil
4. Das vornehme Kamel

So geht’s:

1. Die genauen Anleitungen zu den einzelnen Yogaübungen finden Sie auf den Bildkarten zum Download. Bevor Sie mit den Yogaübungen anfangen, sorgen Sie dafür, dass die Kinder sich noch einmal richtig austoben. So können sie die folgende Stille bewusst wahrnehmen.

2. Gehen Sie mit den Kindern in einen ruhigen Raum. Geben Sie jedem Kind eine Turnmatte oder eine dicke Decke.

3. Bereiten Sie die Mädchen und Jungen nun auf die Yogaübungen vor. Sagen Sie ihnen, dass es besondere Übungen sind, die ruhig ausgeführt werden.

4. Machen Sie den Kindern die Übungen vor. Anleitungen mit Fotos zu den Übungen finden Sie auf den Bildkarten.

5. Nach den Übungen sollten die Kinder noch einige Minuten ausruhen, sich auf ihre Matte legen und still sein.

Yoga für Kinder – Tipps:

Yoga ist besonders wirkungsvoll, wenn Sie es regelmäßig machen: zwei- bis dreimal pro Woche und im Idealfall immer zur gleichen Zeit.

Führen Sie die Yogaübungen am Morgen oder am frühen Nachmittag durch. Ein voller Magen ist hinderlich. Die Kinder sollten aber auch nicht hungrig sein.

Vor den Übungen sollten die Mädchen und Jungen noch einmal zur Toilette gehen.

Am besten tragen die Kinder lockere Kleidung. Sie sollten barfuß sein oder Strümpfe tragen, wenn es kühl ist.

Yoga ist kein Wettbewerb. Es ist wichtiger, auf den eigenen Körper zu achten, als besonders gut und schnell zu sein. Die Kinder sollen sich anstrengen, die Übungen aber im eigenen Tempo durchführen. Und: Die Übungen sind gesund – aber nur solange es nicht weh tut.

Gesundheit und emotionale Bildung

Yoga hilft den Mädchen und Jungen, sich ihrer selbst bewusst zu werden. Wenn es Ihren Kindern schwerfällt, sich auf sich selbst zu konzentrieren, regen Sie sie nach jeder Übung dazu an, ihre Atmung bewusst wahrzunehmen. Dazu können Sie jedem Kind einmal die Hand auf die Brust legen, um es auf das Heben und Senken seines Brustkorbs aufmerksam zu machen.

Hat Ihnen diese Idee gefallen? Mehr davon gibt es in der Bildungsbox. Gleich hier bestellen.

Yoga for Kids and Family fitness – Easy Workout

Best yoga training app for beginners and kids
Workout keep physically healthy kids and also are more likely to be academically motivated, alert, and successful. Give a child you love a gift that will promote success in every area of their life.
This fitness app is one of the best yoga for family with different poses and specifically designed for kids. Yoga workout plan helps to stay fit, relaxing, focusing and developing children’s mind. Physical competence builds self-esteem at every age. Yoga app has different type of yoga poses including fun Animal yoga poses.
Yoga for Complete Beginners has nutrition facts for the children with healthy diet, healthy eating, healthy recipes for kids. Learn popular fitness routines with this kids yoga app
BENEFITS OF DAILY YOGA WORKOUT:
– Helps you keep your cool
– Yoga for Energy Improvement
– Improves posture and strengthens back
– Confidence booster
– Improve Your Flexibility
– Yoga for Better Sleep
– Yoga for Body Toning
– Yoga for Great Legs
– Fitness and health
– You sleep better
– Weight Loss
– Yoga for a Strong Back.
Different Child’s pose can be performed on yoga mat doing different meditation. You can name it a family yoga, toddler yoga, baby yoga, yoga for pre-schoolers, child’s pose. Exercises for kids is a easy home workout & no equipment needed

Entspannung: Yoga für Kinder: Alles Wissenswerte im Überblick

Was unterscheidet Yoga für Kinder vom Yoga für Erwachsene?

Kinder-Yoga basiert auf den gleichen Lehren wie das Yoga für Erwachsene. Das Hatha-Yoga in Indien ist der kindlichen Wahrnehmung sehr nah: Es hat sich aus der Beobachtung der Natur, der Pflanzen und Tiere entwickelt. Deshalb haben viele Übungen fantasieanregende Namen wie den Löwen, den Berg, das Krokodil und die Schildkröte. Unterschiedlich ist vor allem die Art des Unterrichts: Erwachsene werden eher rational orientiert unterrichtet. Beim Kinder-Yoga ist Fantasie gefragt: Sie werden spielerisch und kreativ an die Asanas herangeführt.

Warum ist Yoga für Kinder gut?

Mittlerweile belegen Studien: Die Wirkungen des Hatha-Yoga können direkt von den Erwachsenen auf die Kinder übertragen werden. Beim Yoga für Kinder werden durch Yoga-, Atem- und Entspannungsübungen sowie Bewegungsspiele die Körper- und Sinneswahrnehmungen verbessert. Die Muskulatur wird gedehnt und gestärkt, die Kinder werden kräftiger und flexibler. Meditations- und Achtsamkeitsübungen fördern ihre Konzentration.

Mein Kind ist so hibbelig: Wird es durch Yoga ruhiger?

Das regelmäßige Üben von Yoga entspannt uns – und so ist es auch bei Kindern. In einer Yoga-Stunde für Kinder wird der ganze Körper bewegt, gedehnt und gestreckt, es wird tief und aufmerksam geatmet. Dabei lösen sich spielerisch äußere und innere Verspannungen auf. Wichtig ist die Kontinuität: Mit einer einzigen Kinderyoga-Stunde ist es nicht getan.

Für welche Kinder ist Yoga geeignet?

Grundsätzlich gilt: Jedes Kind kann Yoga üben. Die Haltungen bauen aufeinander auf. Die bewegungsfreudigen, aber auch die ruhigeren Kinder werden angesprochen. Ob Yoga etwas für das eigene Kind ist, findet man am besten bei einer Schnupperstunde heraus.

Gibt es Kinder, die lieber kein Yoga üben sollten?

Befindet sich ein Kind in ärztlicher oder therapeutischer Behandlung, ist es wichtig, dass der Kursleiter darüber informiert wird. Im Zweifelsfall gilt: Rücksprache mit dem behandelnden Arzt/ Therapeuten halten und gegebenenfalls um eine Unbedenklichkeitsbescheinigung bitten.

Ab welchem Alter kann mein Kind Yoga üben?

Schon Babys können Yoga machen: Beim Baby-Yoga werden sanfte Yogaübungen für die Mutter mit entspannender Massage für das Baby verbunden. Wenn Mama im heimischen Wohnzimmer Yoga übt, imitieren viele Kleinkinder die Übungen ganz natürlich. An einem angeleiteten Kurs außerhalb des Elternhauses können Kinder ab drei Jahren teilnehmen.

Wie finde ich die passende Yogastunde für mein Kind?

Mittlerweile gibt es Kinderyoga-Kurse in fast jeder Stadt: Sogar einige Schulen und Kindergärten bieten regelmäßig während der normalen Unterrichts- bzw. Betreuungszeit Yoga an. Ist das nicht der Fall, hilft die Recherche im Internet. Viele Kinderyoga-Lehrer bieten ihre Kurse an Volkshochschulen, in Sportvereinen oder Yogaschulen an.

Welche Qualifizierung sollte der Kinderyogalehrer nachweisen?

In Deutschland gibt es rund 3.000 Kinderyoga-Lehrende – Tendenz steigend. Für Kinderyogalehrer gibt es keine geschützte Berufsbezeichnung, deshalb darf eigentlich jeder Kinderyoga anbieten. Wichtig zu wissen ist: Nicht jeder ausgebildete Yogalehrer kann gleichzeitig auch kindgerecht unterrichten. Und nicht jede Erzieherin weiß Kinder im Sinne der yogischen Lehre anzuleiten. Deshalb sollte man darauf achten, dass der Kursleiter eine Zusatzqualifikation im Kinderyoga absolviert hat. Gut ist es, einfach mal bei einer Stunde zuzuschauen. Eltern haben normalerweise einen guten Riecher, wem sie ihre Kinder anvertrauen und wem nicht.

Kinder lernen die Asanas und Meditationstechniken spielerisch:

Lies auch

Kinderyoga: Meditieren und Spaß haben

Wie viel darf eine Yogastunde für mein Kind kosten?

Yogakurse für Kinder sind nicht immer billiger als Kurse für Erwachsene. Man kann zwischen Einzelstunden oder einem kompletten Kurs wählen. Eine Kinderyoga-Stunde kostet um die acht Euro bei Einzelbuchung, bei der Belegung eines kompletten Kinderyoga-Kurses wird es billiger.

Ist es wichtig, auf die Größe der Gruppe zu achten?

Ja! Eine ideale Kinderyoga-Gruppe sollte eine übersichtliche Größe haben: Mit acht Kindern lässt es sich noch gut yogieren, zehn Kinder sind herausfordernd und alles darüber hinaus kann unübersichtlich werden.

Wie läuft eine Yogastunde für Kinder ab?

Eine Kinderyoga-Stunde ist deutlich kürzer als eine Stunde für Erwachsene: Sie dauert je nach Alter zwischen 30 und 60 Minuten. Jeder Kinderyoga-Lehrer baut seine Stunden anders auf. Zu Beginn werden gerne Bewegungsspiele mit den Kindern gemacht. Es folgen Yogahaltungen mit Übungen zur Atemwahrnehmung und Entspannung. Am Ende gibt es eine kurze Meditation, zum Beispiel mit einer Kerze oder einem Märchen oder einer Fantasiereise.

Ist es okay, wenn mein Kind vor der Yogastunde noch etwas isst?

Die Yoga-Haltungen wirken unmittelbar auf den Körper. Deshalb sollte ein Kind nicht direkt vor dem Yoga essen. Am besten liegt die letzte Mahlzeit mindestens eine Stunde zurück.

Kann sich mein Kind bei den Yogaübungen verletzen?

Das Verletzungsrisiko beim Kinderyoga ist sehr gering. Anders als bei anderen Sportarten wird im Yoga nur mit dem eigenen Körper gearbeitet. Außerdem haben die meisten Kinder ein gesundes Körpergefühl – sie spüren instinktiv, wie weit ihnen eine Haltung gut tut oder nicht. Dennoch: Auch beim Yoga kann es passieren, dass ein Kind mal über seine eigenen Füße stolpert.

Welche Bekleidung sollte mein Kind beim Yoga tragen?

Spezieller Kleidung bedarf es nicht: T-Shirt, Hose und Socken reichen aus. Wichtig ist: Da der gesamte Körper gedehnt und gestreckt wird, sollte die Kleidung bequem sein und locker sitzen.
Weitere Informationen und eine Liste mit zertifizierten Kinderyoga-Lehrenden in Deutschland gibt es hier.

Wall Murals Dance School – Seniorin bei einer Übung in Yoga Klasse #120565512

Please note: Add 10 cm to the height and width of the wall murals. If the wall is uneven, you will then still have enough mural.

Compare Wall Murals:

Product Material Weight Eco Scale The maximum width of a strip Fire retardant Cleaning
Non-Woven Wall Murals 100% PVC-free, Non-Woven 220 g/m² 5/6 70 cm of 145 cm B1 A soft dry cloth
Non-Woven Wall Murals ECO Premium 100% PVC-free, Non-Woven, Contains no heavy metals or formaldehyde 260 g/m² 6/6 71 cm of 146 cm FR A soft dry cloth
Vinyl Wall Murals Non-Woven with a PVC top layer 230 g/m² 5/6 99 cm B1 A soft damp cloth
Self adhesive Wall Murals PVC-free non-woven material, one side is provided with an adhesive layer. 220 g/m² 5/6 75 cm of 151 cm B1 A soft dry cloth

Non-Woven Wall Murals

Non-Woven Wall Murals ECO Premium

– 100% PVC-free, heavy metals or formaldehyde,
– Cellulose in combination with membrane,
– Weight approx. 260 g/m²,
– Satin finish, very elegant,
– Smooth,
– Excellent scratch resistance,
– Permeable to water vapour = allows the wall to breathe,
– Washable wall murals,
– The fleece wall murals can be cleaned with a soft dry cloth,
– Hygiene certificate,
– Fire safety classification according to DIN EN 13501-1,
– Certified according to Oeko-Tex Standard 100 product class IV printed with HP latex inks,
Ideal for the living room, bedroom, dining room, children’s room, offices, etc…

Vinyl Wall Murals

– Non-Woven with a PVC top layer,
– Weight approx. 230 g/m²,
– Excellent scratch resistance,,
– PVC vrij behang materiaal zonder restant verwijderbaar,
– Smooth,
– Washable wallpaper
– The vinyl wallpaper can be cleaned with a damp cloth,
– Fire safety classification according to DIN EN 13501-1,
Vinyl photo wallpaper is water resistant and can be used in all places. Especially in areas where the wallpaper is touched, like the children’s room, hallway, down the stairs and also in damp areas such as bathroom, kitchen.
This type of wall murals is also suitable for places where the wall coverings must be solid, such as in offices, hospitals, hotels, restaurants, etc …

Self adhesive Wall Murals

– PVC-free non-woven material, one side is provided with an adhesive layer.
– Weight approx. 220 g/m²,
– Smooth,
– Satin finish,
– Washable wall murals,
– The Self adhesive wall murals can be cleaned with a soft dry cloth,
– Equipped with a specially developed extra thick adhesive,
– Very easy to apply, just Peel, Place and Stick,
– High quality nonwoven wallpaper made of FSC ™,
– Excellent scratch resistance,
– Every wall mural strip is professionally trimmed, and has a 15 mm overlap strip
– No wallpaper paste needed
– DIN 4102 Flammability Class B1,
Ideal for the living room, bedroom, dining room, children’s room, offices, etc…

Similar pictures

  • Customize & Buy from $15.29

    Wall Murals Dance School

    Seniorin bei einer Übung in Yoga Klasse

  • Customize & Buy from $15.29 Positive teenagers trying dancing with partner
  • Customize & Buy from $15.29 Instructor performing yoga with seniors
  • Customize & Buy from $15.29 Young ballerinas rehearsing in the ballet class.
  • Customize & Buy from $15.29 Trainer helps senior woman with yoga exercise
  • Customize & Buy from $15.29 Portrait of female group practising yoga

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.