Witzige sprüche schwangerschaft

Bei den einen geht es schneller, bei den anderen dauert es länger. Am Ende sind aber steht das Glück über ein neues Leben und ein süsses Baby. Sind die kritischen, ersten drei Monate geschafft, darf alle Welt wissen, dass man schwanger ist. Bloß wie verkünden? Die obligatorischen Babysöckchen? Oder doch lieber ein Ultraschallbild? Wie wäre es denn mit einem witzigen Spruch? Wir haben ein paar im Netz gefunden, die die Baby-News garantiert lustig verkünden!

#1 „Der Magen-Darm-Infekt von vergangener Woche bekommt einen Namen. Wie er lautet, erfährst Du in etwa 8 Monaten …”

#2 „Erst hat Amor zugeschlagen, und jetzt der Storch! Manchmal hat man einfach Glück!”

#3 „In neun Monaten fange ich endlich einen neuen Job an: Manager-Position. Das Gehalt ist zwar schlecht und die Überstunden hoch, aber der Vertrag ist auf Lebenszeit.”

#4 „Wir haben bald höhere Ausgaben, kürzere Nächte, weniger Freizeit – dafür aber 3150 Gramm mehr Glück.”

#5 „Aus Spaß wurde Ernst. Und Ernst kommt im September.”

DAS ist das perfekte Alter für eine Schwangerschaft

Im Video: Erwartet Collien Ulmen-Fernandes etwa Baby Nummer zwei?

10 Sprüche, die eine schwangere Mama nicht hören will – Beiträge aus der Community

Sind wir uns darin einig, dass es einige Sätze gibt, die man einer schwangeren Frau schlicht und einfach nicht sagen sollte? Denn obwohl die einen oder anderen es vielleicht ganz lustig meinen, hat „Frau“ irgendwann genug von den lästigen Sprüchen.

Nachdem wir den Beitrag von Natalie, auch bekannt als „Ganz normale Mama“, mit euch geteilt hatten, in dem sie über die lästigen Fragen redet, die eine schwangere Frau das eine oder andere Mal hören muss, ist euch viel dazu eingefallen. Die einen hatte einen gewissen Grad an Komik, andere wiederum fand ich etwas zu hart.

Hier haben wir 10 Schwangerschaftssprüche der Tollabea Community für euch zusammengefasst…

…und Béa hat noch mal Vorschläge zum schlagfertig antworten dazu:

1. Starten wir mit einem Klassiker aller Sprüche: Die Begrüßung „Hallo ihr zwei!“ findet Julia Maurer beim ersten Mal noch ganz nett aber tagtäglich neun Monate lang einfach nur lästig…

Die schlagfertige Antwort: „Ja, ab 2 Promille sieht man wirklich doppelt…“

2. „Schlaf dich vor der Geburt noch ordentlich aus, weil es danach erst mal vorbei mit Schlafen ist“, erzählt uns Nicole Stigler. Sicherlich nicht die charmanteste Bemerkung, wenn man sich auf seinen Zuwachs freut.

Die schlagfertige Antwort: „Hm, wie lange hält so eine Schlafreserve vor? Und wo speichere ich das?“

3. Desiree Fechtner hat auch eine „dicke“ Erfahrung machen müssen: „Bei meiner ersten Schwangerschaft war ich im Schwimmbad und trug einen Bikini mit meiner riesigen Kugel im Bauch. Ein Junge hinter mir sagte zu seinen Freunden, wie fett ich doch sei.“

Oh man, Kinder können ganz schön fies sein. Dass er aber nicht den Unterschied zwischen korpulent und schwanger ausmachen konnte, finde ich aber schon etwas traurig.

Die schlagfertige Antwort: „Eure Mama sah auch fett aus mit euch im Bauch!“

4. Julia Kuechler erzählt von einer anderen Erlebnis während ihrer Schwangerschaft: „Aufgrund meiner kräftigen Figur blieben mir sämtliche Kommentare erspart, weil die Leute meine Schwangerschaft nicht einmal bemerkten. Erst in den letzten 4 Wochen hatte ich eine „schöne“ Kugel. Und zwei Tage vor der Entbindung fragte meine Nachbarin, ob ich schwanger sei.“

Die schlagfertige Antwort: „Nur noch wenige Tage – und du?“

5. „Waaaass du bist schon wieder schwanger?“, war die Frage, die Katrin Kämmer bei ihrem vierten Kind regelrecht auf die Palme gebracht hat. Und sicherlich waren das genau die Art von Glückwünschen, die sie bei einer so tollen Neuigkeit hören wollte. Außerdem habe ich noch nie von einem allgemeinen Limit gehört, in dem es verwerflich ist, eine große Familie zu gründen?

Die schlagfertige Antwort: „Klar. Bin in Serienproduktion.“

6. Genauso unangemessen finde ich den Kommentar: „DAS ist jetzt aber das letzte, oder?“, den Annette von Berckefeldt beim fünften Kind hören musste.

Die schlagfertige Antwort: „Dein Kommentar ist eigentlich das letzte!“

7. „Na, du platzt ja auch bald“, hört die schwangere Sandra Hofmeister. „Ja… vor Wut!“, denkt diese.

Die schlagfertige Antwort: s.o.

8. Und dann gibt es natürlich auch diese stereotypischen Besserwisser-Weisheiten, von der Dani Dani uns erzählt: „Ist der Bauch klein, wird es ein kleines Kind. Hast du Sodbrennen, hat das Kind viele Haare. Ist der Bauch spitz, wird es ein Junge. Und erschrecke dich bloß nicht, sonst bekommt das Baby ein Muttermal.“

Die schlagfertige Antwort: „Ja, und wenn der Bauch flach ist, kommt nix raus.“
Oder: „Ja, und wenn die Mutter in der Schwangerschaft genervt wird, wird es bissig.“

9. Einige Fragen sind manchmal aber einfach unangebracht. „Weißt du denn wer der Vater ist?“, hat Josi Krämer von Außenstehenden hören müssen, weil sie in einer Fernbeziehung lebt. Aber selbst wenn es nicht böse gemeint war, geht die Frage dann doch etwas zu weit.

Die schlagfertige Antwort: „Da losen wir noch aus.“

10. „Genieße die schöne Zeit, sie ist bald vorbei.“ sagte man zu der schwangeren Puste Blume. Sehr mutmachend. Auf jeden Fall…

Die schlagfertige Antwort: „Danach fängt eine noch schönere Zeit an!“

Und das waren sie, 10 Sprüche der Community, die schwangere Frauen einfach nicht hören wollen.

Hier nochmal der lustige Beitrag von Natalie:

10 Sätze, mit denen Du Schwangere auf die Palme bringst

Viele Grüße,
eure Mounia

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.