Wie funktionieren ovulationstest

Inhalte

Wie lange dauert Dein LH-Anstieg?

WICHTIGE FAKTEN

Als du zum ersten Mal darüber nachgedacht hast, ein Baby zu bekommen, kam dir der Ausdruck „LH-Anstieg” wahrscheinlich nicht in den Sinn. Wenn du jedoch versuchst, schwanger zu werden, hast du aber plötzlich Interesse daran, das Niveau des luteinisierenden Hormons (LH) in deinem Urin zu beobachten.

Worum handelt es sich beim luteinisierenden Hormon?

LH ist ein Hormon, das von deiner Hypophyse produziert wird und den Eisprung auslöst.

Während des größten Teils des Monats sind deine LH-Werte niedrig. Sobald das Ei in deinen Eierstöcken ein bestimmtes Entwicklungsstadium erreicht hat, steigt der LH-Spiegel jedoch rapide an. Der rapide Anstieg wird LH-Anstieg genannt.

Der Eisprung erfolgt normalerweise 24 bis 36 Stunden nach Beginn des LH-Anstiegs. Bitte denke aber daran, dass ein LH-Anstieg nicht garantiert, dass du einen Eisprung haben wirst. Und die genaue Zeitspanne zwischen dem LH-Anstieg und dem Eisprung kann sich von Frau zu Frau unterscheiden (weitere Informationen weiter unten).

Warum ist das LH zum Schwangerwerden wichtig?

Da die Höhe des LH-Anstiegs etwa 24 Stunden vor dem Eisprung liegt, kannst du anhand des LH-Anstiegs feststellen, wann deine Chancen auf eine Schwangerschaft am besten sind.

Das fruchtbare Fenster beträgt sechs Tage: Fünf Tage vor dem Eisprung und der Tag des Eisprungs selbst. Wenn du schwanger werden möchtest, musst du während der sechs Tage des fruchtbaren Fensters Geschlechtsverkehr haben.

Deine Chance, schwanger zu werden, ist während der zwei bis drei Tage vor dem Eisprung am größten. Da der LH-Wert etwa einen Tag vor dem Eisprung ansteigt, kannst du anhand der Überwachung deines LH-Wertes einige der empfängnisbereitesten Tage während deines Zyklus bestimmen.

Denke jedoch daran, dass der LH-Anstieg gegen Ende deines fruchtbaren Fensters erfolgt. Wenn du darauf wartest, dass dein LH-Anstieg beginnt, um Geschlechtsverkehr zu haben, könntest du einige der besten Tage, um schwanger zu werden, während deines Zyklus verpassen.

Wie misst du deinen LH-Anstieg?

Du kannst deinen LH-Spiegel in deinem Urin bestimmen, wenn du Ovulationstests (auch LH-Tests genannt) verwendest. Diese Tests zeigen ein positives Ergebnis an, wenn der LH-Spiegel in deinem Urin über einem bestimmten Schwellenwert liegt.

Da der LH-Anstieg normalerweise 24 Stunden vor dem Eisprung auftritt, kannst du anhand dieser Tests vorhersagen, wann du den Eisprung haben wirst.

Wenn du einige Tage vor dem erwarteten Eisprung mit der Durchführung der LH-Tests beginnst, ist die Idee, dass du deinen Anstieg früh genug erkennst, um während deiner fruchtbarsten Tage Geschlechtsverkehr zu haben. Darum ist es wichtig, zu wissen, wann du den Ovulationstest durchführen solltest.

Wie lange dauert dein Eisprung nach dem LH-Anstieg an?

Die meisten Frauen haben ihren Eisprung etwa 24 Stunden nach Beginn dieses starken LH-Anstiegs. Diese Zahl variiert von Frau zu Frau jedoch stark. Tatsächlich variiert sie so stark, dass für einige Frauen LH-Tests möglicherweise nicht der beste Weg sind, um die maximale Fruchtbarkeit abzuschätzen.

Ein Dokument von 2018 hat die Praxis, LH-Tests zur Bestimmung der fruchtbarsten Zeit zu verwenden, in Frage gestellt. Das Dokument besagt, dass die Dauer des LH-Anstiegs sowohl bei der jeweiligen Frau selbst als auch bei verschiedenen Frauen stark schwankt. Außerdem kann der Eisprung am Anfang, während oder nach dem LH-Anstieg erfolgen.

Das bedeutet, dass ein einziger positiver LH-Test nicht besagt, dass du innerhalb von 24 Stunden deinen Eisprung haben wirst. Abhängig von der Länge deines persönlichen LH-Anstiegs sowie von der Zeit, die deine Eierstöcke benötigen, um auf das LH-Signal zu reagieren, kann ein positiver LH-Test bedeuten, dass du bald einen Eisprung haben wirst, gerade einen Eisprung hast oder sogar, dass du gestern einen Eisprung hattest und nicht mehr fruchtbar bist.

Wie lange nach dem LH-Anstieg bist du fruchtbar?

Durchschnittlich tritt der Eisprung 24 Stunden nach dem ersten positiven Ovulationstest auf. Das bedeutet, dass du mehrere Tage hintereinander positive Tests haben kannst, aber bereits nach dem ersten Tag den Eisprung hast.

Außerdem liegen deine fruchtbarsten Tage möglicherweise schon hinter dir, wenn du einen positiven Ovulationstest in den Händen hältst. Das liegt daran, dass deine beste Chance, schwanger zu werden, drei Tage vor dem Eisprung liegt. Der LH-Anstieg findet erst ca. 24 Stunden vor dem Eisprung statt.

Und nicht alle Frauen haben ihren LH-Anstieg 24 Stunden vor dem Eisprung. Bis zu 70 Prozent der Frauen haben Zyklen, die nicht so sind, wie die klinischen Richtlinien es besagen. Bei einigen Frauen erfolgt der Eisprung früher und bei einigen später.

Einige Frauen erhalten nach dem positiven Ovulationstest noch drei weitere Tage positive Tests. Wenn du zu diesen Frauen gehörst, heißt das nicht unbedingt, dass du überhaupt noch fruchtbar bist.

Wie lange dauert der LH-Anstieg an?

Die Länge des LH-Anstiegs variiert von Frau zu Frau sehr. Und die tatsächliche Länge deines LH-Anstiegs bestimmt nicht dein fruchtbares Fenster.

Stelle dir den LH-Anstieg als Starthilfe für den Eisprung vor: Sobald der LH-Anstieg einsetzt, spielt es keine Rolle mehr, wie lange er anhält.

Eine Studie in der Zeitung Fertility and Sterility hat sich angesehen, wie lange der LH-Anstieg bei Frauen mit normalem Eisprung anhält. Das folgende Bild zeigt, wie unterschiedliche LH-Muster bei täglichen LH-Tests vom 11. bis 21. Zyklustag laut den Ergebnissen der Studie aussehen würden:

Welche Symptome treten bei dem LH-Anstieg auf?

Bei dem LH-Anstieg selbst treten keine physischen Symptome auf. Es gibt aber Anzeichen und Symptome für den Eisprung, die du beobachten kannst, um zu bestimmen, wann du deinen Eisprung hast. Die meisten Anzeichen für den Eisprung werden von dem Hormon Östrogen ausgelöst.

Etwa fünf Tage vor dem Eisprung beginnen die Östrogenspiegel anzusteigen. Steigende Östrogenspiegel führen dazu, dass dein Scheidenausfluss (auch Zervikalschleim genannt) zunimmt und glitschiger wird. Dies ist eines der sichersten Anzeichen dafür, dass der Eisprung bevorsteht.

Sobald das Östrogen eine bestimmte Schwelle erreicht, löst dies die Freisetzung von LH aus. Dies bedeutet, dass du um den Zeitpunkt des LH-Anstiegs herum einen erhöhten fruchtbaren Scheidenausfluss bemerken solltest. Aber der Ausfluss ist ein Symptom für einen erhöhten Östrogenspiegel, nicht für das LH.

Hast du nach dem LH-Anstieg auf jeden Fall einen Eisprung?

Nicht unbedingt. Stelle dir den LH-Anstieg als Zeichen dafür vor, dass sich dein Körper auf den Eisprung vorbereitet. Der Eisprung folgt normalerweise auf den LH-Anstieg, ein LH-Anstieg ist jedoch keine Garantie für einen Eisprung.

Um zu bestätigen, dass der Eisprung stattgefunden hat, müsstest du einen Anstieg der Basaltemperatur beobachten oder von deinem Arzt deinen Progesteronspiegel überprüfen lassen.

Es gibt viele Gründe, warum du einen LH-Anstieg haben kannst, aber keinen Eisprung:

  • PCOS: Dieser (und andere hormonelle Zustände) können während des gesamten Menstruationszyklus erhöhte LH-Spiegel verursachen.
  • Luteinisierter ungebrochener Follikel (LUF): Auch wenn der Hormonspiegel, der zum Eisprung führt, normal ist, reißt der Follikel nicht auf, sodass das Ei niemals freigesetzt wird.

Zwischen 6 und 25 Prozent der Frauen mit Unfruchtbarkeitsproblemen haben LUF und dies ist eine mögliche Erklärung für eine ungeklärte Unfruchtbarkeit. Es kann aber auch gelegentlich bei Frauen mit ansonsten normalen Zyklen vorkommen.

Bei normalen Menstruationszyklen wird der gerissene Follikel zu einem Gelbkörper, der Progesteron freisetzt und die Gebärmutterschleimhaut zum Aufbau anregt. Aber bei LUF setzt er immer noch Progesteron frei, obwohl der Follikel nie reißt. Von außen betrachtet scheint dein Zyklus völlig normal zu sein: Du hast weiterhin jeden Monat regelmäßig deine Regelblutung und erhältst auch weiterhin positive Ergebnisse bei der Temperaturmethode oder den Ovulationsstäbchen. In der Tat ist die einzige Möglichkeit, LUF zu erkennen, der Ultraschall.

Oft gibt es keinen ersichtlichen Grund für LUF. Es ist jedoch bekannt, dass die Langzeitanwendung von entzündungshemmenden Medikamenten das Platzen des Follikels verhindern und manchmal zu LUF führen kann. Wenn du entzündungshemmende Medikamente gegen chronische Erkrankungen wie Autoimmunerkrankungen, Arthritis oder Endometriose einnimmst, solltest du mit deinem Arzt über die möglichen Auswirkungen auf deine Fruchtbarkeit sprechen.

Was sind normale LH-Spiegel?

Meistens liegt die Blutkonzentration von LH zwischen 5 und 20 mIU/ml. Ungefähr 24 bis 36 Stunden vor dem Eisprung beginnen die LH-Spiegel auf einen Höchstwert von 25 bis 40 mIU/ml zu steigen.

Da die normalen LH-Spiegel bei Frauen unterschiedlich sind, ist eine andere Methode zur Bestimmung des LH-Anstiegs der erste Tag deines Zyklus, an dem die LH-Konzentration das Dreifache der Konzentration der letzten sechs Tage beträgt.

LH-Tests (Ovulationstests, Eisprungtest)

Das luteinisierende Hormon (LH) wird in der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) gebildet. Ein Anstieg des LH-Spiegels im Urin löst den Eisprung aus und ist ein Hinweis auf Einsetzen der fruchtbaren Tage. LH-Tests aus der Apotheke werden in Packungen mit fünf bis zehn Urin-Messstreifen angeboten. Die Messungen mit den Ovulationstests werden an jeweils fünf beziehungsweise mehreren aufeinander folgenden Tagen durchgeführt.

Wie bestimmen unsere Nutzerinnen ihren Eisprung bei Kinderwunsch?

Vorbereitung auf den LH-Test

Bevor ein LH-Test angewendet werden kann, ist es erforderlich, die Länge des eigenen Zyklus zu bestimmen. Der Zyklus beginnt an dem Tag, an dem die Periode einsetzt und endet am letzten Tag vor erneutem Eintritt der Regelblutung. Anhand der Zyklusdauer wird der Tag bestimmt, an dem mit der Messung begonnen wird. Bei einer Zykluslänge von 28 Tagen wird mit der LH-Messung neun Tage nach Beginn der Regelblutung begonnen. Die unten stehende Tabelle gibt für verschiedene Zykluslängen an, an welchem Tag des Zyklus die erste Messung stattfindet. Alle weiteren Messungen finden an den Folgetagen statt.

Wann mit testen anfangen, wenn der Zyklus länger als 28 Tage ist?

Zykluslänge 21-30 Tage 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
Testbeginn (Zyklustag) 4 5 6 7 8 9 9 9 9 10
Zykluslänge 31-40 Tage 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40
Testbeginn (Zyklustag) 10 10 12 13 14 15 16 17 18 19

Die Hersteller von LH-Tests machen teilweiseauch eigene Angaben zum richtigen Zeitpunkt der Messung in ihren Produktinformationen.

Wie werden LH-Tests durchgeführt?

Der LH-Test sollte jeden Tag etwa zur gleichen Uhrzeit durchgeführt werden. Hierzu wird zunächst in einem sauberen Behälter Urin gesammelt. Der Urin wird anschließend auf den Teststreifen gegeben und das Ergebnis nach wenigen Minuten abgelesen. Es ist wichtig, nicht den Morgenurin zur Messung zu verwenden, da dieser durch seine hohe Konzentration falsche Ergebnisse liefern kann. Frauen sollten es auch vermeiden, vor Durchführung des Tests ausgiebig zu trinken, da sonst der Hormonspiegel im Urin verdünnt wird und falsche Ergebnisse ebenfalls wahrscheinlich werden.

Mit Ovulationstests (LH-Tests) kann de Zeitpunkt des Eisprungs ermittelt werden

Folgende Testergebnisse sind möglich:

  • Der Test ist ungültig und muss mit einem neuen Streifen wiederholt werden.
  • Mit dem Teststreifen kann kein Anstieg des LH nachgewiesen werden. In diesem Fall steht kein Eisprung bevor und der Test muss am nächsten Tag noch einmal durchgeführt werden.
  • Auf dem Teststreifen wird ein Anstieg des LH angezeigt. Ein Eisprung ist in den nächsten 24 bis 36 Stunden nach dem ersten positiven Ovulationstest zu erwarten. In diesem Fall ist die Frau fruchtbar und der Geschlechtsverkehr kann geplant werden.

Kinderwunsch: Lässt sich das Geschlecht planen?

TargetVideo

Klassischer Ovulationstest

Für den klassischen Ovulationstest wird nur das Teststäbchen benötigt. Das Testergebnis wird direkt auf dem Teststäbchen in Form von Linien und/oder Farben angezeigt. Zur Sicherheit zeigt ein Kontrollstreifen an, ob der Test richtig angewendet wurde oder ungültig ist.

Können LH-Tests auch anzeigen, dass man schwanger ist?

Das Schwangerschaftshormon HCG ist dem LH in seiner chemischen Struktur ähnlich. Dadurch kann es vorkommen, dass ein LH-Test auch positiv bei einer Schwangerschaft ist. Auch wenn das in Foren gerne „Orakeln mit Ovus“, ob eine Schwangerschaft besteht, sehr beliebt ist, ist es jedoch unsicher und hat keine Aussagekraft. Orakeln mit Ovus führt also im schlimmsten Fall nur zu enttäuschten Hoffnungen. Nur ein Schwangerschaftstest kann zuverlässig Auskunft über eine mögliche Schwangerschaft Auskunft geben – am besten erst ab Fälligkeit der Periode.

Bei manchen Frauen funktionieren die LH-Tests nicht und zeigen immer ein leicht positives Ergebnis. Dies kann ein Hinweis auf eine hormonelle Störung wie beispielsweise das PCO-Syndrom sein.

Digitaler Ovulationstest

Der digitale Ovulationstest funktioniert wie der Klassische: Ein Stäbchen wird etwa zehn Sekunden lang in den Urin gehalten. Das Ergebnis wird jedoch digital angezeigt. Einige Anbieter werben damit, mehr fruchtbare Tage anzeigen zu können als klassische Ovulationstests. Manche digitalen Ovulationstests messen noch die Konzentration weiterer Hormone, die für eine Empfängnis zum Zeitpunkt des Eisprungs von Bedeutung sein können, zum Beispiel Östrogen.

Gibt es Alternativen zu Ovulationstests?

Alternativ zur LH-Methode können Frauen den Zeitpunkt ihrer höchsten Fruchtbarkeit auch durch Messung der Basaltemperatur, mithilfe der Billingsmethode oder der Symptothermalen Methode bestimmen. Daneben werden im Handel auch Zykluscomputer angeboten, die dabei helfen, die fruchtbaren Tage auf Basis verschiedener Messergebnisse (Hormone, Temperatur) zu berechnen.

  • Sind Sie noch unsicher, ob Sie (jetzt) Mutter werden möchten? Finden Sie es heraus!

    zum Kinderwunsch-Test

Auch durch das Führen eines Eisprungkalenders können Frauen ihre fruchtbaren Tage berechnen. Der Zeitpunkt des Eisprungs wird dabei aus dem ersten Tag der letzten Periode und der Zykluslänge errechnet. Da der Eisprungkalender weniger genau ist, empfiehlt es sich, ihn mit anderen Methoden zu kombinieren. Der Eisprungkalender gibt zum Beispiel einen guten Anhaltspunkt auf den Zeitpunkt der Anwendung eines Ovulationstests.

Zum Eisprung-Kalender auf 9monate.de.

Unsere Zyklus-Eisprungkalender-App ist für Android hier erhältlich:

Hier geht es direkt zum AppStore von Apple:

Ab wann kann ich einen Schwangerschaftstest machen?

Bin ich schwanger oder nicht? Bei Schwangerschaftssymptomen wie Ziehen in der Brust und morgendlicher Übelkeit, spätestens aber beim Ausbleiben der Periode wollen Frauen Gewissheit haben. Wir erklären, welche Schwangerschaftstests es gibt, ab wann sie angewendet werden können und wie zuverlässig sie sind.

Nicht immer sind die Signale des Körpers eindeutig. Teilweise bleibt die morgendliche Übelkeit aus oder Sie haben trotz Schwangerschaft weiterhin Ihre Periode. Letzteres ist sogar nicht selten. Rund eine von 200 Schwangeren hat dieses Phänomen. Wenn Sie wirklich sicher gehen möchten, sollten Sie einen Schwangerschaftstest durchführen lassen – am besten direkt beim Arzt.

Das Wichtigste im Überblick

  • Ein zuverlässiges Ergebnis bietet ein handelsübliche Tests erst, wenn Ihre Periode einige Tage ausgeblieben ist. Andernfalls könnte der Test ein falsch-negatives Ergebnis anzeigen. „Frühtests“ können bereits fünf Tage vor dem Ausbleiben der Regelblutung durchgeführt werden. Sie sind allerdings weniger zuverlässig. Wirkliche Sicherheit bietet eine Untersuchung beim Frauenarzt.
  • Verwenden Sie für den Test am besten Morgenurin.
  • Das Messgefäß sollte sauber sein.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Schwangerschaftstest für zu Hause

Schwangerschaftstests für die Verwendung zu Hause sind schon ab drei Euro rezeptfrei in der Apotheke oder Drogerie erhältlich. Sie messen die Konzentration des Schwangerschaftshormonsß-hCG (humanes Choringonadotropin) im Urin. Dieses bildet der weibliche Körper nach der Befruchtung der Eizelle. Das Hormon ß-hCG fördert die Bildung von Östrogenen und Gestagenen und ist damit unverzichtbar für den Erhalt der Schwangerschaft.

Wie wende ich einen Schwangerschaftstest richtig an?

Bereits nach wenigen Minuten verschafft ein Schwangerschaftstest für zu Hause Gewissheit. Wichtig ist dabei, sich strikt an die Gebrauchsanweisung zu halten.

Bei einigen Produkten wird der Teststreifen in ein Gefäß mit aufgefangenem Urin gehalten, bei anderen direkt in den Urinstrahl. Dabei sollten die Frauen unbedingt die in der Gebrauchsanleitung angegebene Kontaktdauer berücksichtigen. Anschließend legen sie den Test auf eine ebene Fläche und erhalten nach spätestens fünf Minuten ein Ergebnis.

Die Wahrscheinlichkeit für ein korrektes Ergebnis erhöht sich, wenn Sie den Test mit Morgenurin machen: Darin ist die hCG-Konzentration besonders hoch.

Fruchtbarkeitskalender – Wann sind Ihre fruchtbaren Tage?

Fruchtbarkeitskalender
Wann sind Ihre fruchtbaren Tage?

Welcher Test bringt wirklich Gewissheit?

Eine zweifelsfreie Bestätigung ihrer Schwangerschaft erhalten Frauen nur bei ihrem Gynäkologen. Diesen sollten sie auch aufsuchen, wenn das Testergebnis negativ ist und ihre Periode dennoch ausbleibt. Dann gilt es abzuklären, ob eine funktionelle Zyklus-Störung vorliegt. Die Kosten dafür übernimmt in der Regel die gesetzliche Krankenkasse.

Um eine Schwangerschaft festzustellen, wird der Gynäkologe einen Bluttest sowie eine vaginale und eine Ultraschall-Untersuchung vornehmen. Auf diese Weise ist bereits in der vierten Woche die Fruchthöhle erkennen. Ab der sechsten oder siebten Woche zeigt das Ultraschallbild den Dottersack mit dem Embryo. Auch lässt sich schon in diesem frühen Stadium die Herzaktivität des Fötus darstellen. Anhand dieser Parameter kann auch die Schwangerschaftswoche bestimmt werden.

Schwangerschaft – Das Wunder des Lebens

Schwangerschaft
Das Wunder des Lebens

Ab wann kann ich einen Schwangerschaftstest machen?

Für ein zuverlässiges Ergebnis sollten Sie handelsübliche Tests erst machen, wenn Ihre Periode ausgeblieben ist. Am besten warten Sie noch zwei weitere Tage. Zuvor ist das Risiko, dass der Test ein falsch-negatives Resultat anzeigt, sehr hoch: Liegt nämlich der Eisprung erst elf oder zwölf Tage zurück, ist die Einnistung zwar bereits erfolgt, der ß-hCG-Wert aber noch nicht messbar.

Sogenannte „Frühtests“, die besonders empfindlich auf ß-hCG reagieren, können bereits fünf bis sechs Tage vor dem Ausbleiben der Periode durchgeführt werden. Bei Frauen mit einem sehr ausgeprägten Kinderwunsch sorgen die Tests frühzeitig für Klarheit. Zum anderen können Frühtests vor einer medizinischen Untersuchung oder einer notwendigen Medikamenteneinnahme abklären, ob eine Schwangerschaft besteht. Allerdings weisen die vorzeitigen Tests im Vergleich zu „normalen“ Schwangerschaftstests, die zu etwa 97 Prozent zuverlässig sind, eine hohe Fehlerquote auf.

Wird der Test zu früh gemacht, bewegt sich die ß-hCG-Konzentration im Urin selbst für sensible Teststreifen unterhalb des messbaren Wertes. Fällt das Ergebnis positiv aus, setzt nicht selten doch wenige Tage später die Regel ein: In den ersten Schwangerschaftstagen und -wochen kommt es häufig zu Frühaborten. Ohne Schwangerschaftstest bleiben diese normalerweise unbemerkt. Die Frauen gehen dann davon aus, dass sie einfach ihre Tage bekommen haben – wenn auch vielleicht etwas später oder stärker als gewohnt.

Wie funktioniert eigentlich ein Schwangerschaftstest?

Die Teststreifen sind mit hCG-Antikörpern versehen. Kommen diese mit dem Schwangerschaftshormon in Berührung, erscheint auf dem Teststreifen ein blauer/zweiter Strich oder ein Plus-Zeichen. Andere Tests kennzeichnen das Ergebnis mit den Worten „schwanger“ oder „nicht schwanger“. Zum Teil sind die Teststreifen zusätzlich mit einem Kontrollfeld ausgestattet, das anzeigt, ob der Test richtig durchgeführt wurde. Neure, digitale Tests informieren außerdem darüber, in welcher Schwangerschaftswoche Sie sich ungefähr befinden.

Kann ich den Test falsch machen?

In seltenen Fällen fallen Schwangerschaftstests falsch-positiv aus. Die Gründe hierfür können sein:

  • verunreinigtes Uringefäß
  • Reaktion der ß-hCG-Antikörper auf Eiweiß oder Blut im Urin
  • Krebserkrankung
  • Hormonpräparate im Rahmen einer künstlichen Befruchtung
  • Fehlgeburt in jüngster Vergangenheit

Manchmal zeigt der Teststreifen „nicht schwanger“ an, obwohl es zu einer Befruchtung der Eizelle gekommen ist. Die häufigste Ursache dafür ist häufig eine zu niedrige hCG-Konzentration – entweder wegen eines zu frühen Test-Zeitpunkts oder weil die Frau zuvor zu viel Flüssigkeit zu sich genommen hat. Außerdem lässt sich mit einem Urintest keine Eileiterschwangerschaft feststellen.

hCG-Wertetabelle während der Schwangerschaft

Die Werte in der Tabelle stellen den Normwert während einer Schwangerschaft dar, die Werte können natürlich von Frau zu Frau unterschiedlich sein.

Wichtig zu wissen
Nach der zehnten Schwangerschaftswoche fällt der hCG-Spiegel deutlich ab. Dann kann nur noch ein Gynäkologe eine Schwangerschaft bestätigen oder ausschließen.

  • Bin ich schwanger? Zehn Anzeichen für eine Schwangerschaft
  • Schwangerschaftsmythen: Kündigt Morgenübelkeit ein Mädchen an?
  • Wenn Pille oder Kondom versagen: Schwanger trotz Verhütung
  • Die biologische Uhr tickt: Was Fruchtbarkeitstests für Frauen bringen

Wie erhöhe ich meine Chancen für eine Schwangerschaft?

Viele Paare sind von einem negativen Testergebnis enttäuscht, weil ihr Kinderwunsch sehr groß ist. Die Chancen auf eine Schwangerschaft lassen sich mit diesen Tipps steigern:

  • auf Nikotin und Alkohol verzichten
  • ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung
  • Stress reduzieren
  • moderate körperliche Aktivitäten
  • ausreichend Schlaf.

Eine wertvolle Hilfe beim Bestimmen der fruchtbaren Tage sind Fruchtbarkeitskalender oder Ovulationstests aus der Apotheke. Mit diesen lässt sich der Zeitpunkt des Eisprungs und damit der ideale Termin für „erfolgreichen“ Geschlechtsverkehr einfach bestimmen. Vor allem aber dürfen Paare bei aller Zielstrebigkeit die Lust am Sex nicht verlieren.

In unserer „Eltern-Welt“ auf Facebook finden Sie alles, was Eltern bewegt: Jetzt Fan werden!

Bin ich wirklich schwanger? – Anwendung des Schwangerschaftstests

Fakt ist: Der praktische Stäbchenschnelltest erkennt vor dem Ausbleiben der Periode geringe Spuren des schwangerschaftserhaltenden hCG*. Dieses Hormon bildet die heranwachsende Frucht und auch die Plazenta. Etwa 14 Tage nach der Befruchtung der Eizelle ist es im ganzen Körper – auch im Urin – nachweisbar. Jetzt zeigt der Schwangerschaftstest ein erstes Ergebnis, mit einer Zuverlässigkeit von immerhin 95 Prozent!

Die Durchführung des Tests ist einfach

Der Morgenurin eignet sich wegen seiner maximalen hCG-Anreicherung am besten. Der Mittelstrahl des Urins benetzt den Teststreifen. Auf einem trockenen Untergrund abgelegt, beginnt die Testreaktion im Inneren des Substrates. Das hCG-Antigen (grünliche Farbmarkierung) heftet sich an einen rosa gefärbten hCG-Antikörper. Beide wandern durch die Kapillaren des Papiers zur Testzone. In wenigen Minuten liegt ein Resultat vor.

HEBAMMEN-TIPPS

Du hast Fragen im Hinblick auf deine bevorstehende Schwangerschaft? Oder zur Geburt? Oder zu der ersten Zeit mit Baby? – Dann werden dir unsere Hebammen-Tipps ganz bestimmt Hilfestellung für deinen neuen Alltag geben:

zu den Hebammen-Tipps

Das Ergebnis

Zwei rote Striche im Sichtfenster des Tests: Gratulation! Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ist bereits recht hoch. Schiebe einen Beratungs- und Untersuchungstermin beim Gynäkologen jetzt nicht mehr auf die lange Bank.

Keine Striche im Sichtfenster des Tests: der Schwangerschaftstest ist überlagert, defekt oder wurde falsch angewandt. Auch die Testsubstanzen haben Verfallsdaten und brauchen Schutz vor übermäßiger Hitze- oder Kälteeinwirkung. Ein frischer Test hilft weiter.

Hinweis: Punkte, Striche, Klartext? Jeder Test ist ein wenig anders! Die Anzeige kann je nach Produkt in Farbe und Ausprägung variieren – unbedingt die beiliegende Gebrauchsinformation aufmerksam durchlesen!

Ovulationstests: Wie anwenden?

Ovulationstests bestimmen den Eisprung

Den Eisprung ziemlich genau bestimmen können dagegen sogenannte Ovulationstests. Sie messen die Konzentration des luteinisierenden Hormons (LH) im Urin. Es steigt an, wenn der Eisprung kurz bevorsteht, der Anstieg ist etwa 36 Stunden vorher im Blut und etwa 24 Stunden zuvor im Urin messbar. „Frauen sollten einige Tage vor dem erwarteten Eisprung beginnen zu testen“, sagt Frank-Herrmann. So fangen sie die oben beschriebenen Schwankungen ab. „Und dann unbedingt regelmäßig jeden Tag testen.“ Das LH steige nur kurz an. Lässt die Frau einen Testtag aus, kann sie den Anstieg leicht verpassen.

Wie der Test funktioniert, ist jeweils auf der Verpackung beschrieben. Üblicherweise soll die Frau das Stäbchen in den Urinstrahl oder einen Becher mit Urin halten. Ein paar Minuten später kann sie das Ergebnis ablesen. Wichtig ist dabei, in etwa dieselbe Urinkonzentration zu erwischen. Bei manchen Tests empfehlen die Hersteller, Morgenurin zu verwenden. „Die Messung ist im Grunde sehr verlässlich“, sagt Frank-Herrmann. „Nur wenn eine Frau bis frühmorgens viel getrunken hat und häufig zur Toilette gegangen ist, kann es sein, dass sich die Urinkonzentration im Vergleich zu anderen Tagen nach dem Aufstehen extrem unterscheidet.“ Andere Tests funktionieren nur mit Urin, der zu einer späteren Tageszeit gewonnen wurde.

Teststäbchen oder Testcomputer?

Reine LH-Tests gibt es in Form von Teststäbchen, die direkt anzeigen, ob der Eisprung bevorsteht oder nicht. Außerdem gibt es Testcomputer, die oft zusätzlich das Hormon Östrogen im Urin messen. Es steigt einige Zeit vor dem LH an. Und sie berechnen meist die Zykluslänge aus den Längen der vorherigen Zyklen. Diese zusätzlichen Daten können sehr hilfreich sein.

„Alleine die Messung des LH-Anstiegs bestimmt das fruchtbare Fenster nicht ideal“, sagt Frank-Herrmann. „Sie kommt fast zu spät.“ Weil der Eisprung am letzten Tag des fruchtbaren Fensters stattfindet, ermittelt man mit der LH-Messung nur etwa zwei der sechs fruchtbaren Tage. „Und selbst am fruchtbarsten Tag beträgt die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, bei einer jungen, gesunden Frau nur 30 Prozent“, sagt Frank-Herrmann. „An den anderen Tagen sind es zum Teil nur zehn Prozent.“ Außerdem haben Studien gezeigt, dass eine Schwangerschaft wahrscheinlicher ist, wenn ein Paar mehr als einmal innerhalb des fruchtbaren Fensters Sex hat. Ideal wären laut einer Studie dreimal.

Deshalb ist es besser, einen zusätzlichen Marker zu beobachten, um das fruchtbare Fenster vollständiger bestimmen zu können. „Das kann zum Beispiel der Östrogenanstieg sein, wie es die Hormongeräte zur Unterstützung des Kinderwunsches machen“, sagt Frank-Herrmann. „Oder die Frau beobachtet zusätzlich ihren Zervixschleim, wie im Rahmen der Natürlichen Familienplanung empfohlen wird.“

Generell sei es nicht verkehrt, wenn Frauen schon ab Bestehen ihres Kinderwunschs damit anfangen, ihre fruchtbaren Tage mit solchen Methoden zu bestimmen. Sie bekommen so ein besseres Gefühl für den eigenen Zyklus. „In Studien haben wir herausgefunden, dass Frauen, die schon länger mithilfe von natürlicher Familienplanung verhütet haben, viel schneller schwanger geworden sind, sobald sie einen Kinderwunsch hatten“, sagt Frank-Herrmann. Und auch später sei es nützlich zu wissen, wann der Eisprung stattgefunden hat: zum Beispiel, um den Geburtstermin besser berechnen zu können.

Kein Eisprung – was tun?

Bei Zyklusstörungen kann es vorkommen, dass der Hormonanstieg nicht ausgeprägt genug verläuft und nicht messbar ist. Ein fehlender LH-Anstieg heißt normalerweise, dass der Eisprung ausgeblieben ist. Frauen mit sehr unregelmäßigen Zyklen oder ausbleibenden Eisprüngen sollten sich an ihren Arzt wenden. Wenn der Teststreifen nichts anzeigt, kann das aber auch andere Gründe haben. „Es kommen immer wieder Frauen nach Ovulationstests zu uns und sagen, dass sie keinen Eisprung haben“, sagt Frank-Herrmann. „Sehr oft löst sich das Problem aber in Wohlgefallen auf: Die Frauen haben dann das Gerät nicht an den richtigen Tagen benutzt.“ Die Messung fand zum Beispiel zu früh oder zu spät statt.

Falls trotz der Ovulationstests eine Schwangerschaft ausbleibt, sollte die Frau ihren Gynäkologen konsultieren – spätestens nach einem Jahr, bei Frauen über 35 Jahre auch schon früher.

Welche Verhütungscomputer sind gut?

Welche Geräte das fruchtbare Fenster am verlässlichsten bestimmen, ist für Verbraucher oft schwer erkennbar. „Manche von ihnen wurden in seriösen Studien getestet, zu vielen gibt es aber auch gar keine Untersuchungen“, sagt Frank-Herrmann. Sie rät, die Angaben auf der Verpackung zu hinterfragen oder sich an den Arzt zu wenden.

Auch zur Verhütung werden Computer mit demselben Mechanismus angeboten. Für die meisten gibt es allerdings keine ausreichenden Studien. „Sie haben maximal eine mittlere Sicherheit“, sagt Frank-Herrmann. „Zur Verhütung sind sie nur zu empfehlen, falls eine Schwangerschaft für das Paar in Kauf zu nehmen wäre.“

© istockphoto, Smitt

Viele Paare wünschen sich ein Baby, doch eine Schwangerschaft ist nur während den fruchtbaren Tagen der Frau möglich. Um den bestmöglichen Zeitpunkt der Empfängnisbereitschaft herauszufinden, müssen sich die Paare genauer mit dem Körper der Frau auseinandersetzen. Dabei gibt es heutzutage viele Helfer wie beispielsweise den Ovulationstest (Eisprungtest), der ein Eingrenzen der fruchtbaren Tage der Frau ermöglicht und somit den Kinderwunsch wahrwerden lassen kann.

Wie funktioniert ein Ovulationstest?

Ein Ovulationstest ist in der Anwendung einem Schwangerschaftstest sehr ähnlich. Jedoch muss bei einem Ovulationstest zuerst die durchschnittliche Zykluslänge bestimmt werden, um den Zeitpunkt des Testanfangs festzulegen. Die Berechnung der Zykluslänge sieht wie folgt aus: Von der Zykluslänge (zum Beispiel 28 Tage) werden 17 Tage abgezogen (Ergebnis: elf). Man fängt also am elften Tag mit dem Test an.

Das Teststäbchen muss bis zur Markierung mit dem Urin der Frau in Kontakt kommen. Je nach Test sollte der Kontakt bis zu zehn Sekunden andauern. Dabei ist es der Frau überlassen, ob die Testspitze direkt mit dem Urinstrahl benetzt wird oder der Urin erst in einem sauberen Becher aufgefangen wird.

Der „klassische“ Ovulationstest hat in der Anzeige einen Kontroll- und einen Teststreifen. Der Kontrollstreifen wird sichtbar, sobald das Teststäbchen mit dem Urin Kontakt hat. Der Teststreifen verfärbt sich abhängig von der Konzentration des sogenannten luteinisierenden Hormons (LH) innerhalb von fünf bis zehn Minuten.

Ist der Teststreifen genauso stark verfärbt wie der Kontrollstreifen, ist die Hormonkonzentration sehr hoch und der Eisprung der Frau findet in den nächsten zwei Tagen statt. Ist er dagegen nur leicht verfärbt oder überhaupt nicht sichtbar, steht der Eisprung noch nicht unmittelbar bevor und es sind weitere Tests zur Eisprungbestimmung notwendig.

Der digitale Ovulationstest funktioniert genau wie der „klassische“ Ovulationstest, das Ergebnis wird hier allerdings nicht in Form von Linien, sondern digital angezeigt. Meistens wird das Ergebnis durch Symbole wie ein Smiley kenntlich gemacht.

Es empfiehlt sich den Ovulationstest täglich und stets zur selben Uhrzeit durchzuführen, bis ein Hormonanstieg im Urin zu vermerken ist. Ist der Ovulationstests positiv, braucht man keine weiteren Tests mehr durchzuführen, denn der beste Zeitpunkt für die Empfängnis wurde dann bereits ermittelt.

Sind die Ovulationstests immer negativ, muss der Frauenarzt mögliche Ursachen ermitteln.

Fertilitätsmonitor

Die LH-Tests sind die gängigsten Ovulationstests zum Bestimmen des bevorstehenden Eisprungs. Daneben gibt es noch den Fertilitätsmonitor, der außer den zwei fruchtbarsten Tagen auch weniger fruchtbare Tage anzeigt, in denen es durchaus auch zu einer Schwangerschaft kommen kann. Diese kleinen Computer arbeiten ebenfalls mit LH Teststreifen und Urin.

Alternative zum Ovulationstest: Der Menstruationskalender

Ein weiteres Hilfsmittel für die Eisprungberechnung ist der Menstruationskalender, auch Eisprungkalender genannt. Hierzu werden die Menstruationstage mindestens sechs Monate lang im Kalender markiert.

Danach kann man die fruchtbaren Tage rechnerisch insoweit eingrenzen, als man den kürzesten Zyklus (zum Beispiel 28 Tage) aussucht und 21 Tage abzieht (Ergebnis: 7). Der erste mögliche fruchtbare Tag wäre also der siebte Tag des Monatszyklus. Ein Monatszyklus endet übrigens mit dem ersten Tag der Regelblutung und mit dem selbigen beginnt auch der neue Zyklus.

Um den letzten möglichen Tag der fruchtbaren Tage herauszufinden, nimmt man den längsten Zyklus (zum Beispiel 31 Tage) und zieht 8 Tage ab (Ergebnis: 23). Der letzte fruchtbare Tag wäre also der 23. Tag des Monatszyklus. In diesem Beispiel lägen die fruchtbaren Tage zwischen dem 7. und dem 23. Tag des Monatszyklus.

Die Temperaturmethode

Eine andere Methode für die Eisprungberechnung ist die Temperaturmethode. Jeden Morgen wird die Aufwachtemperatur (Basalttemperatur) mit einem Thermometer gemessen und in einem Kalender notiert. Am Ende eines Zyklus werden die eingetragenen Temperaturen ausgewertet.

Sobald die Temperatur um 0,3 bis 0,4°C steigt und bis zum Einsetzen der Periode erhöht bleibt, hat der Eisprung stattgefunden. Diese Methode ist für Frauen mit einem regelmäßigen Zyklus geeignet, allerdings erfordert die Auswertung ein wenig Erfahrung.

Die Eisprungberechnung mithilfe der Temperaturmethode ermöglicht übrigens eher die Ermittlung der unfruchtbaren Tage, denn eine Schwangerschaft ist nach dem Anstieg der Temperatur – der nach dem Eisprung stattfindet – eher unwahrscheinlich.

Mittlerweile gibt es auch spezielle Computer mit einem hochempfindlichen Thermometer, das die Temperatur sehr genau misst und kleinste Unterschiede registriert und auswertet. Nach einigen Monaten kann der Computer eine Tendenz feststellen und die bevorstehenden fruchtbaren Tage voraussagen.

Aktualisiert: 19.07.2017 – Autor: Hannelore Radej

Weitere Artikel

  • Schwangerschaft
  • Geburtsvorbereitung
  • Rauchen und Alkohol in der Schwangerschaft

Clearblue Ovulationstest: Erfahrungen & Durchführung

17 Shares

Heute möchte ich dir den Clearblue Ovulationstest vorstellen. Der Clearblue Ovulationstest ist ein digitaler Ovulationstest, mit dem du deine fruchtbarsten Tage erkennen kannst. Welche Vor- und Nachteile der Clearblue mit sich bringt und welche Erfahrungen ich mit ihm gemacht habe erfährst du jetzt.

Seiteninhalt

Wozu ein Ovulationstest?

Wenn du schwanger werden möchtest, kann sich der Einsatz von Ovulationstests (kurz Ovus) für dich lohnen. Denn du kannst in jedem Zyklus nur während deiner fruchtbaren Tage schwanger werden.

Ein Ovulationstest kann dir helfen, deinen Eisprung zu bestimmen und damit Sex zum richtigen Zeitpunkt haben.

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von verschiedenen Ovulationstests auf dem Markt. Der Clearblue Ovulationstest ist ein digitaler Ovu, der dir das Ergebnis kurz nach dem Test in Form von Symbolen auf dem Test anzeigt.

1.183 Bewertungen 19,95 € Bei Amazon ansehen*

* Zuletzt aktualisiert am 3.02.2020. Es handelt sich um Werbe-Links.

Wenn der Clearblue zu teuer ist, du aber eine möglichst sichere Auswertung haben möchtest, kann ich dir Ovus mit App empfehlen. Sie sind billiger als die Ovus von Clearblue und ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Ovus mit App gibt es von Femometer, aber auch von Ovy und [email protected]

249 Bewertungen 15,99 € Bei Amazon ansehen*

* Zuletzt aktualisiert am 3.02.2020. Es handelt sich um Werbe-Links.

Wie funktioniert der Clearblue Ovulationstest?

Ovulationstests werden auch LH-Tests genannt, denn sie messen die Konzentration des luteinisierenden Hormons im Urin.

Das Hormon LH sorgt dafür, dass sich die Eizelle, die sich seit der letzten Periode in einem deiner Follikel zu einem reifen Ei entwickelt hat, aus dem Eierstock herauslöst.

Sobald die LH Konzentration im Urin stark ansteigt und den sogenannten LH-Peak erreicht, kann man sich recht sicher sein, dass innerhalb von 9 bis 24 Stunden der Eisprung erfolgen wird. Dein Ovulationstest erkennt diesen LH-Anstieg und zeigt dir damit die fruchtbarsten Tage in diesem Zyklus an.

Wichtig: Ergänzend zum Ovulationstest beobachte bitte deinen Zervixschleim & deine Basaltemperatur.

Wann beginnen?

Dein Fruchtbarkeitsfenster ist in jedem Zyklus ca. 5 bis 6 Tage lang. Nur an diesen Tagen kannst du schwanger werden.

Wenn du dich jetzt fragst, wann du mit den Ovus von Clearblue beginnen kannst, dann schaue bitte kurz in die Packungsbeilage. Du findest darin eine Tabelle, die dir hilft, den Testbeginn zu berechnen.

Sollte dein Zyklus unregelmäßig sein, empfiehlt es sich, dass du den Test erst ab dem 11. bis zum 16. Tag nach dem Eintreten deiner Periode durchführst.

Bitte beachte:

  • Führe den Ovulationstest immer zur gleichen Uhrzeit an mehreren Tagen hintereinander durch.
  • Verwende Morgenurin, denn dieser ist am konzentriertesten. Wenn dies nicht möglich ist, vermeide bitte 4 Stunden vor dem Test viel zu trinken und aufs Klo zu gehen.

❤ Lesetipp:

Schwangerschaftsfrühtest: Wie sicher & ab wann testen?

Schwangerschaftstest dm, Rossmann oder in der Apotheke kaufen?

Anwendung

Die Anwendung des Clearblue Ovulationstests ist einfach und ähnelt sehr der eines digitalen Schwangerschaftstests.

Hier kommen die Schritte:

  • Nimm das Teststäbchen aus der Schutzfolie und entferne die Schutzkappe.
  • Um das Teststäbchen richtig in die Testhalterung einzusetzen, richte den pinkfarbenen Pfeil des Teststäbchens auf den pinkfarbenen Pfeil der Testhalterung aus und führe es dann ein bis es hörbar einrastet.

Clearblue Ovulationstest: Beachte die Pfeile!

Wenn alles stimmt, erscheint das Symbol „Test bereit“:

Clearblue Ovulationstest: Test bereit!

Durchführung

Dein Ovulationstest kann jetzt beginnen. Halte bitte das Teststäbchen mit der saugfähigen Spitze 5 bis 7 Sekunden lang in deinen Urinstrahl.

Alternativ kannst du einen sauberen Behälter verwenden, in dem du deine Urinprobe auffängst und anschließend die Testspitze für 15 Sekunden in den Urin eintauchst.

Wichtig: Bitte achte darauf, dass die Testhalterung trocken bleibt!

Clearblue Ovulationstest: Durchführung

Und jetzt? Warten!

Bitte nimm dein Teststäbchen nicht aus seiner Testhalterung, sondern setze dem Teststäbchen wieder seine Kappe auf und lege den Ovu flach auf eine Unterlage.

Nach etwa 20 bis 40 Sekunden beginnt das Symbol „Test bereit“ zu blinken. Der Test funktioniert und hat nun damit begonnen, dein Urinprobe auszuwerten. Warte 3 Minuten bis dein Testergebnis erscheint.

Clearblue Ovulationstest: Smiley & leerer Kreis

Innerhalb von 3 Minuten wird das Ergebnis auf der Anzeige angezeigt.

Kein LH-Anstieg: Ein leerer Kreis bedeutet, dass kein LH-Anstieg gemessen werden konnte.

Führe den Test am nächsten Tag zur gleichen Zeit mit einem neuen Ovu Teststäbchen durch.

LH-Anstieg: Ein „Smiley“ steht dafür, dass ein LH-Anstieg gemessen wurde. Der Ovulationstest ist positiv.

Deine 2 fruchtbarsten Tage sind heute und morgen. Und deine Chance schwanger zu werden ist in den nächsten 48 Stunden am größten.

Der Test ist jetzt beendet.

Du kannst das gebrauchte Teststäbchen aus seiner Testhalterung drücken und es wegwerfen. In meinem Fall war der Clearblue Ovulationstest negativ und ich konnte dies auch an dem herausgezogenen Teststäbchen mit nur einem Strich sehen.

Clearblue: Negativer Test

Clearblue Ovulationstest Erfahrungen

Ich persönlich liebe digitale Ovulations- und Schwangerschaftstests! Vermutlich hat das damit zu tun, dass ich schon viele negative Erfahrungen mit den einfachen Ovus in Teststäbchenform gemacht habe und deshalb lieber auf die eindeutigen Ergebnisse des Clearblue setze.

Vorteile:

  • Einfache Anwendung: Die Testdurchführung ist super easy und in der Packungsbeilage sehr gut in Wort und Bild beschrieben. Der digitale Ovulationstest zeigt dir mithilfe verschiedener Symbole an, ob er positiv oder negativ ist. Du musst nur 3 Minuten warten und kannst danach das Ergebnis direkt auf dem Ovu ablesen.
  • Zeigt die 2 fruchtbarsten Tage an: Der Clearblue misst das LH in deinem Urin und kann dir damit den unmittelbaren Zeitraum vor dem Eisprung anzeigen. Diese 2 Tage vor dem Eisprung sind die fruchtbarsten Tage in deinem ganzen Zyklus.
  • Über 99% zuverlässig: Der Hersteller wirbt mit einer 99% Zuverlässigkeit. Ob diese Zahl stimmt, kann ich nicht beurteilen. ABER: Sicherlich ist ein Ovulationstest zuverlässiger als beispielsweise die Zykluskalender Methode.

Nachteil:

  • Der Preis! Der Clearblue Ovulationstest ist teurer als Ovus im Teststäbchen Format. Da du etliche Tage im Zyklus testen solltest, kann dies schnell ins Geld gehen.

Clearblue Ovulationstest: Preisvergleich

Wenn du den Clearblue digital Ovulationstest kaufen möchtest, lohnt sich ein Preisvergleich. Schau bitte zunächst online, welche Preise zu erwarten sind. Danach kannst du lokal in deiner Drogerie oder auch Apotheke die Preise vergleichen. Ich kaufe immer Sparangebote online und meistens gleich mehrere Tests, um den Mengenrabatt mitzunehmen.

Hier geht es zum Clearblue Preisvergleich!

Ovulationstests mit App

Wenn du mit den ganz einfachen Teststäbchen Ovus klar kommst, dann nutze bitte diese! Sie sind deutlich billiger als der Clearblue.

788 Bewertungen 9,45 € Bei Amazon ansehen*

* Zuletzt aktualisiert am 3.02.2020. Es handelt sich um Werbe-Links.

Bei mir haben die Teststreifen allerdings nicht funktioniert. Ich hatte Probleme den Teststreifen richtig abzulesen.

Seit kurzem gibt es Ovus mit App, die dir genau diesen Job abnehmen. Sie sind billiger als der Clearblue und ich kann sie wirklich empfehlen.

95 Bewertungen 11,99 € Bei Amazon ansehen*

* Zuletzt aktualisiert am 3.02.2020. Es handelt sich um Werbe-Links.

Ich habe mir mittlerweile den Zyklustracker Ava gegönnt. Ava ist in der Anschaffung sehr teuer, aber diese Investition lohnt sich. Mittlerweile gibt es aber auch andere Zyklustracker, für die du deutlich weniger bezahlst. Schau dir meine Artikel zum Thema Basalthermometer Test 2020 hier oder auch meinen Zykluscomputer Vergleich 2020 an.

Bei Fragen melde dich gerne!

Herzliche Grüße

Silke

Lies hier weiter:

  • Fruchtbarkeitstest Mann: Spermientests im Überblick
  • Spermienqualität verbessern: Beste Tipps für bessere Spermien
  • cyclotest myWay: Warum das Kaufen lohnt ( + Gutschein!)
  • hCG Tabelle Urin: Schwangerschaftstest ab wann möglich?
  • Einnistungsschmerz: Kann man die Einnistung spüren?
  • 30 Schwangerschaftsanzeichen: Bist du schwanger?

Wer schnell schwanger werden möchte, der kann einen Ovulationstest (auch Eisprungtest oder Ovu genannt) nutzen, um die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft zu erhöhen.

Alles, was du über Ovulationstests sowie deren Anwendung und Deutung wissen solltest, erfährst du in meinem ausführlichen Guide.

1. Ovulationstest: das Wichtigste in Kürze

Ovulationtests können dabei helfen, schneller schwanger zu werden. Es gibt sie in unterschiedlicher Sensitivität (gibt an, ab welcher Konzentration der Test positiv ausfällt, je niedriger, desto schneller wird der Test positiv) und in zwei Varianten: die einfachen Tests und die Tests mit dualer Hormonanzeige.

Während die einfachen Tests ein Hormon messen, messen die dualen Tests zwei Hormone und sind dadurch etwas eher positiv. Dadurch erhöht man die Chancen auf eine Schwangerschaft, zahlt aber vergleichsweise auch recht viel. Im Hinblick auf die Verwendung und Deutung unterscheiden sich die einzelnen Tests jedoch kaum und funktionieren sehr ähnlich.

1.1 Anwendung

Die Anwendung eines Ovulationstests ist einfach: Man nimmt den Teststreifen aus der Verpackung, fängt etwas Urin in einem sauberen Becher auf und hält den Streifen für eine vom Hersteller vorgegeben Zeit (ca. 10 bis 30 Sekunden) in den Becher, wobei man darauf achten muss, dass der Teststreifen nicht über eine markierte Linie in den Urin getaucht wird. Nach ein paar Minuten kann man das Ergebnis ablesen. Wichtig ist jedoch, dass man für die Durchführung keinen Morgen-Urin verwendet und ca. zwei Stunden vorher möglichst nichts trinkt.

Für die Durchführung von einem Ovulationstest sollte man keinen Morgen-Urin verwenden und zuvor mindestens zwei Stunden nichts trinken.

Bei den dualen Ovus wechselt man bei der Benutzung allerdings nur den Teststreifen, nicht die Hülle. Der Teststreifen wird nach jeder Anwendung wieder aus der Halterung gelöst und weggeworfen, die Hülle kann man den ganzen Zyklus über benutzen.

1.2 Deutung

Positive Ovus (Test-Linie links, Kontroll-Linie rechts)

Anders als ein Schwangerschaftstest sind LH-Tests nur dann positiv, wenn die Test-Linie dunkler als die Kontroll-Linie ist. Solange die Kontroll-Linie dunkler ist, ist der Test als negativ zu werten und man sollte am nächsten Tag erneut testen. Sobald der Ovulationstest positiv ist, ist davon auszugehen, dass der Eisprung in den nächsten 24 bis 36 Stunden stattfinden wird.

Wenn Ovus mehrere Tage hintereinander positiv ausfallen, nimmt man den ersten positiven Test um den Eisprung zu verorten.

Positiver dualer Ovu

Bei einem dualen Ovulationstest ist die Deutung etwas einfacher: Die Tests von Clearblue (derzeit der einzige Hersteller, der diese Tests verkauft) zeigen durch einen Smiley auf dem Display an, ob man fruchtbar ist oder nicht. Ein blinkenden Smiley bedeutet, dass man fruchtbar ist, ein Smiley, der kontinuierlich leuchtet (nicht blinkt), zeigt die hochfruchtbare Phase an.

2. Einfache Ovulationstests

LH-Spiegel im Verlauf des Zyklus

Der Großteil der Eisprungtests beruht darauf, die LH-Konzentration zu messen. LH steht für luteinisierendes Hormon, wobei es sich um das Hormon handelt, das den Eisprung auslöst. Seine Konzentration steigt vor dem Eisprung auf ein Spitzenniveau und sinkt kurz darauf wieder auf das Normalniveau. Während der Zeit, in der die LH-Konzentration hoch ist, kann man dieses Hormon im Urin nachweisen, was sich die Ovus zunutze machen.

2.1 LH-Ovulationstests kaufen

Ovulationstests erhält man sehr günstig im Internet, zum Beispiel bei eBay oder Amazon. Da man vor allem am Anfang pro Zyklus meist öfter testen muss, lohnt es sich gleich ein etwas größeres Packet zu kaufen. Beachten sollte man, dass es Ovus in verschiedenen Sensitivitäten gibt: manche schlagen schon bei einer Konzentration von 10 mIU/ml an, andere erst bei 50.

Welche Sensitivität man benötigt, ist davon abhängig wie hoch die LH-Konzentration generell ist, wer eine höhere LH-Konzentration hat, wird bei den sehr sensitiven Tests auch positive Ergebnisse erhalten, wenn der Eisprung nicht kurz bevor steht.

Am Anfang sollte man entweder zu einer mittleren Sensitivität greifen oder LH-Tests mit unterschiedlichen Sensitivitäten gleichzeitig benutzen um herauszufinden, welcher Test sich am besten eignet.

Für den Anfang eignen sich zum Beispiel die Tests von Clearblue:

💖 Meine Empfehlung für dich *Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 03.02.2020 um 11:02 Uhr. Es handelt sich um Affiliate-Links.

Oder man startet mit Test mit einer mittleren Sensitivität:

💖 Meine Empfehlung für dich *Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 03.02.2020 um 11:02 Uhr. Es handelt sich um Affiliate-Links.

3. Duale Ovulationstests

Verläufe der Hormonspiegel

Diese Ovulationstests bestimmen nicht nur die LH-Konzentration, sondern zusätzlich die des Östrogens Östradiol. Östradiol steigt etwas eher als LH an und sinkt dann kurz vor dem Eisprung abrupt ab. So kann dieser Ovulationstest mehr fruchtbare Tage bestimmen, da er schon einige Zeit vor dem Eisprung positiv wird. Auch hier gilt, das man Geschlechtsverkehr haben sollte, sobald der Test das erste mal positiv ist um die Chance zu erhöhen schwanger zu werden.

3.1 LH-und-Östrogen-Eisprungtests kaufen

Derzeit werden solche Ovus lediglich von Clearblue angeboten. Dadurch sind die Tests deutlich teurer als die einfachen LH-Tests und man sollte sich im Vorfeld überlegen, ob es notwenig ist, diese Tests zu verwenden. Auch die LH-Tests zeigen den Eisprung in der Regel recht zuverlässig an und reichen in den meisten Fällen aus.

Zudem gilt es zu bedenken, dass beide Tests nicht den genauen Zeitpunkt des Eisprung bestimmen können, sondern lediglich anzeigen, wann die notwenigen Hormone in besonders hoher Konzentration nachweisbar sind. Wann genau der Eisprung stattfindet oder ob er eventuell schon stattgefunden hat, lässt sich auch mit den dualen Tests nicht mit Sicherheit bestimmen.

💖 Meine Empfehlung für dich *Preis inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 03.02.2020 um 11:02 Uhr. Es handelt sich um Affiliate-Links.

4. Meine Erfahrungen mit Ovulationstests

Ich habe Anfang November 2014 die Pille abgesetzt und dann zunächst mit einem Verhütungscomputer, dem cyclotest Baby (funktioniert genauso, wie der cyclotest 2 Plus), verhütet (weil klar war, dass wir demnächst ein Baby möchten und wir schon mal auf die Hormone verzichten wollten).

Nach 6 Monaten haben wir den Computer weggelassen und es drauf ankommen lassen. Eine Schwangerschaft ließ jedoch auf sich warten und da ich ein eher ungeduldiger Mensch bin, wollte ich gerne etwas nachhelfen.

Ich habe mich für Ovulationstests entschieden, da diese einfach anzuwenden sind und man so die Chance auf eine Schwangerschaft recht gut erhöhen kann. Ich habe Ovus in 3 verschiedenen Sensitivitäten gekauft und diese einen Monat lang zeitgleich benutzt, danach wusste ich, dass sich die 20er für mich am besten eignen (wobei ich oft auch die 10er genommen habe, weil die ein bisschen eher positiv wurden und ich dadurch etwas eher Bescheid wusste). Parallel dazu habe ich auch den cyclotest weiter genutzt um zu überprüfen, ob ich tatsächlich einen Eisprung habe und mein Zyklus normal verläuft.

Auch trotz der Ovus wurde ich nicht sofort schwanger: die Benutzung begann ich im Juli 2015, im Dezember hielt ich an Silvester endlich einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand. Leider endete diese Schwangerschaft in einer frühen Fehlgeburt.

Nach der Fehlgeburt testete ich weiter mit Eisprungtests, da mein Zyklus sehr stark verlängert war und ich zumindest wissen wollte, ob alles wieder „normal“ funktioniert und schon im zweiten Übungszyklus wurde ich erneut schwanger. Mittlerweile ist unser Babyjunge gesund und munter bei uns eingezogen 🙂

4.1 Fazit aus meiner Erfahrung mit Ovulationstests

Meiner Erfahrung nach eigenen sich Ovulationstests besonders dann, wenn man einen unregelmäßigen Zyklus hat und somit nicht genau weiß wann der Eisprung ansteht. Auch wenn man aus diversen Gründen nicht ständig alle 2 Tage Geschlechtsverkehr haben kann oder will, können Eisprungtests einem dabei helfen die fruchtbaren Tage einzugrenzen. Wer hingegen einen sehr regelmäßigen Zyklus hat oder ein sehr aktives Sexleben, der kann auf diese Teststreifen wahrscheinlich auch gut verzichten.

Wenn man sich selbst durch das Testen unter Druck setzt oder dadurch nur gestresst wird, sollte man einen Ovulationstest meiner Erfahrung nach lieber nicht machen. Letztendlich kann man schließlich auch ohne LH-Tests schwanger werden, das haben schließlich auch viele, viele Generationen vor uns geschafft. Für mich war das Testen jedoch hilfreich und hat mir persönlich sogar Spaß gemacht. Somit ist es wie bei allem: Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er solche Tests machen möchte oder nicht.

5. Oft gestellte Fragen

5.1 Wann beginnt man mit dem Testen?

Der Zyklus beginnt am ersten Tag der Periode und endet einen Tag vor der nächsten Periode. Der erste Tag, an dem du blutest, ist somit Tag 1, der Tag davor war der letzte Tag des vorherigen Zyklus.

Wer weiß wie lang sein Zyklus ist, kann die Anzahl der Tage minus 17 nehmen und im Folgenden Zyklus an dem errechneten Tag mit dem Testen beginnen (Beispiel: der Zyklus ist 30 Tage lang: 30-17=13, man beginnt also im nächsten Zyklus am 13. Tag mit dem Testen).

Wer jedoch nicht weiß, wie lang sein Zyklus ist, beginnt am besten möglichst früh mit dem Testen (zum Beispiel Zyklustag sieben oder acht).

Zwar könnte es sein, dass man so im ersten Zyklus mehr Tests benötigt, dafür wird man den Eisprung jedoch wahrscheinlich nicht verpassen. Im folgenden Zyklus fängt man in der Regel zwei bis drei Tage vor dem Zyklustag an zu testen, an dem der Ovulationstest im letzten Zyklus positiv war.

5.2 Was ist „Orakeln mit Ovus“?

Als „Orakeln“ bezeichnet man es, einen Ovulationstests zu machen um dadurch einen Hinweis auf eine frühe Schwangerschaft zu erhalten. In dem Artikel „Orakeln mit Ovulationstests“ erfahrt ihr mehr darüber.

5.3 Eisprung trotz negativen Ovus, kann das sein?

Einige Frauen berichten, dass Sie keinen positiven Ovus haben, obwohl der Eisprung stattgefunden hat (dies sehen sie zum Beispiel an ihrer Temperaturkurve). Es kann somit vorkommen, dass der Ovulationstest falsch negativ anzeigt.

Die Gründen dafür sind vielfältig: es könnte zum Beispiel daran liegen, dass der Ovulationstest nicht sensitiv genug ist, in diesem Fall kann man Ovus kaufen, die schon ab 10 mIU/ml ausschlagen. Um hier die richtige Sensitivität zu finden, sollte man am besten Ovus mit unterschiedlichen Sensitivitäten zeitgleich machen und beobachten wann welcher Test positiv wird. Weitere Informationen dazu erhältst du im weiter unten.

Eine andere Erklärung könnte sein, dass man den Test zu einem falschen Zeitpunkt gemacht hat, in diesem Fall kann man es einfach etwas später noch einmal probieren. Auch wenn man vor dem Testen viel getrunken hat, kann dies das Testergebnis beeinflusst haben, da viel Flüssigkeit den Urin verwässert und die Hormonkonzentration dann nicht mehr ausreicht.

5.4 Wofür steht die Angabe „mIU/ml“?

mIU/ml steht für milli international units (milli internationale Einheiten, mIE) pro Milliliter. Dieser Wert gibt an, ab welcher Kontenration von LH im Urin der Test positiv wird. Diese Angabe steht meist auf der Verpackung des Tests und wird oft auch im Internet angegeben.

In der Regel sagt man, dass ein Test, der ab 30 mIU/ml anschlägt bei vielen Frauen ausreichend ist, es kann jedoch auch vorkommen, dass der LH-Spiegel bei Frauen nicht so stark ansteigt und sie dennoch einen Eisprung haben, in diesem Fall sollte eine niedrigere Sensitivität gewählt werden.

5.5 Welche Sensitivät?

Ovulationstest werden quasi in verschiedenen Stärken (=Sensitivität) angeboten. Dabei geht es darum, ab welcher Konzentration des luteinisierenden Hormons (LH) im Urin der Test positiv wird.

5.5.1 Warum gibt es Tests mit unterschiedlichen Stärken?

Wie bei fast allen Dingen, die den menschlichen Körper betreffen, gibt es bei der LH-Konzentration große Unterschiede zwischen Frauen. Dadurch ergibt sich, dass verschiedene Frauen unter Umständen verschiede Tests benötigen um keine falschen Ergebnisse zu erhalten.

Ein praktisches Beispiel:

Image by Lifetimestock.com

Das ist Anna.

Anna hat schon zu Beginn des Zyklus einen LH-Wert von über 10 mIU/ml. Wenn Anna also einen Test mit einer Sensitivität von 10 mIU/ml macht, wird dieser immer positiv. Anna hat sich somit für eine höhere Sensitivität entschieden: Sie nimmt Ovus mit einer Sensitivität von 25 mIU/ml.

Image by Lifetimestock.com

Das ist Caro.

Caro hat selbst kurz vor dem Eisprung einen LH-Wert von unter 20 mIU/ml. Wenn Caro also einen LH-Test mit 25 oder 20 mIU/ml macht, sind diese immer negativ. Sie benutzt deshalb einen Test mit 10 mIU/ml, der an zwei Tagen ihres Zyklus positiv wird und ihr so den Zeitpunkt des Eisprungs anzeigt.

Man sieht also, dass jede Frau für sich schauen muss, welcher Test für sie geeignet ist und ihr den Eisprung wirklich anzeigt.

5.5.2 Welcher Test ist für mich der Richtige?

Die große Frage lautet nun natürlich wie man herausfindet, welcher Test für einen selbst geeignet ist. Im Grunde hat man zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit Vorteil Nachteil
1. Man kauft sich Ovus mit verschiedenen Sensitivitäten und wendet diese einen Zyklus lang gleichzeitig an Man weiß schon im ersten Monat, welche Ovus sich am besten eignen. Gleichzeitig verschiedene Ovus zu kaufen, ist meist etwas teurer. Es kann zudem sein, das Ovus gar nicht anschlagen, diese sind dann nutzlos.
2. Man beginnt mit einer Sensitivität und schaut, ob dieser Eisprungtest im Verlauf des Zyklus positiv wird. Man bezahlt wahrscheinlich etwas weniger und wenn die Stärke passt, hat man keine überflüssigen Ovulationstests. Falls die Sensitivität nicht passend ist, muss man das Ganze im nächsten Monat noch einmal mit neuen Tests ausprobieren.

3 Ovulationstests mit 3 Sensitivitäten:
Oben (blau): 25 mIU/ml = negativ
Mitte (grün): 20 mIU/ml = positiv
Unten (lila): 10 mIU/ml = positiv
Alle gleichzeitig durchgeführt (Testlinie links, Kontrolllinie rechts)

Ich bin ein eher ungeduldiger Mensch, darum habe ich mich für Variante 1 entschieden. Ich habe mir dafür Ovulationstests mit drei Sensitivitäten gekauft: 10, 20 und 25 mIU/ml (ich würde mittlerweile eher empfehlen 10, 20 und 30 zu nehmen, 20 und 25 liegen doch sehr dicht beieinander).

Ich habe so herausgefunden, dass die 10er bei mir immer eine schwache Test-Linie zeigen (diese ist aber deutlich heller als die Kontrolllinie, die Tests sind somit negativ bis kurz vor den Eisprung, da wird die Linie deutlich dunkler) und 25er gar nicht richtig positiv werden (zwar sieht man vor dem Eisprung eine helle Testlinie, da diese aber immer heller als die Kontrolllinie ist, ist der Test eigentlich als negativ zu werten, siehe Foto).

Hier sieht man jedoch, dass man Ovus theoretisch auch auswerten kann, wenn die Stärke eigentlich nicht ganz passt: bei den 25ern ist die Testlinie bei mir immer blütenweiß, bis auf zwei Tage, da wird sie leicht rosa. Im Grunde kann ich somit diesen Test als positiv werten. Aber: So etwas kann man erst sagen, wenn man einige Zyklen durch getestet hat und weiß wann welcher Eisprungtest welches Ergebnis anzeigt und wie man dieses interpretieren kann.

Allen, die sich für Variante 2 entscheiden, würde ich Ovus mit einer Sensitivität von 20 bis 25 mIU/ml empfehlen. Dieser Wert wird von den meisten Frauen kurz vor dem Eisprung erreicht.

5.5.3 Normwerte von LH im Zyklusverlauf

In der folgenden Tabelle sind die Normwerte von LH zu den verschiedenen Zyklus-Phasen angegeben, dort sieht man sehr schön, dass sich dieser Wert zwischen verschiedenen Frauen deutlich unterscheiden kann:

Die Messwerte unterscheiden sich dabei aufgrund unterschiedlicher Methoden, wie das LH gemessen wird und aufgrund unterschiedlicher Stichproben (also aufgrund dessen, dass das LH für die Normwerte nicht immer bei den gleichen Frauen gemessen wird). Zu sehen ist hier auch, dass einige Frauen selbst kurz vor der Ovulation nicht über 20 mIU/ml kommen, dies ist also kein Problem und „normal“ (darum heißen die Normwerte auch so, alle hier enthaltenen Werte entsprechen der Norm, sind also normal).

5.6 Ovulationstest mit oder ohne duale Hormonanzeige?

Der Vorteil von Ovulationstests mit dualer Hormonanzeige ist, dass diese schon eher ausschlagen: dadurch, dass sie neben LH auch den Östrogen-Spiegel messen, der etwas eher ansteigt, werden einem mehr fruchtbare Tage angezeigt und man vergrößert das Zeitfenster, in dem eine Schwangerschaft wahrscheinlich ist, wenn man Sex hat.

Allerdings sind diese Ovulationstests deutlich teuere: während man die einfach Tests schon für ca. 20 bis 50 Cent pro Stück bekommt, zahlt man für die dualen Tests von Clearblue etwa 2,50 bis 4 Euro pro Stück. Dies ist ein gewaltiger Unterschied dafür, dass man ein bis zwei Tage mehr angezeigt bekommt.

Am Anfang kann es sich lohnen einmal diese Tests zu kaufen um in Erfahrung zu bringen, ab wann der Östrogen-Spiegel stark steigt, für alle, die dies nicht interessiert oder auch gut mit den einfachen Ovus zurecht kommen, lohnt sich diese Investition jedoch eher nicht.

5.7 Wie viele Eisprungtests benötige ich?

Wie viele Tests man benötigen wird, kann man im Voraus kaum sagen, da dies nicht nur davon abhängt wie viele man in einem Zyklus verbraucht, sondern vor allem auch davon, wie schnell man schwanger wird. Ich habe immer etwas größere Packungen gekauft, da diese Verhältnismäßig günstiger sind und ich mir dachte, dass ich zur Not lieber ein paar zu viel hab, als dass ich zu schnell neue kaufen muss.

Pro Zyklus habe ich etwa 5 bis 10 Tests verbraucht (je nachdem wann ich angefangen habe zu testen und ob der Eisprung pünktlich kam), am Anfang könnten es aber auch mehr gewesen sein. Ich würde darum empfehlen nicht weniger als 30 Tests zu bestellen. Da die 50er Packungen unter 20 Euro kosten, habe ich mir immer diese bestellt und bin damit immer sehr zufrieden gewesen.

5.8 Der Ovulationstest ist positiv, habe ich sicher einen Eisprung?

Ein positiver Eisprungtest ist leider kein Garant für einen Eisprung. Es kann vorkommen, dass die Hormone stark ansteigen (der Test wird positiv) aber nicht stark genug um einen Eisprung auszulösen. Im Folgenden ist es möglich, dass der Eisprung komplett ausbleibt und nach einer Zeit trotzdem die Menstruation einsetzt oder der Eisprung später noch stattfindet.

Wer sich sicher sein möchte, dem empfehle ich die parallele Nutzung eines Zykluscomputers, wie den cyclotest myWay oder das Ava Armband, da diese den Temperaturanstieg erfassen, der nach dem Eisprung stattfindet und der sicher einen Eisprung anzeigt. Ich selber habe in den Kinderwunsch-Zyklen den cyclotest Baby genutzt um zu überprüfen, ob ich tatsächlich regelmäßig einen Eisprung habe, was mir Sicherheit gegeben hat.

So erkennt man zudem schneller, wenn es tatsächlich eine Zyklusstörung gibt, die behandelt werden sollte und kann seinem behandelnden Frauenarzt die Daten des Zykluscomputers zeigen um diesen von den eigenen Beobachtungen zu überzeugen.

5.7 Eignen Ovulationstests sich für die Verhütung?

Allein mit Ovultaionstests zu verhüten ist keine gute Idee: Da die Tests erst positiv werden, wenn der Eisprung kurz bevor steht und Spermien im Körper der Frau einige Tage überlegen können, kann es sein, dass man schwanger wird, obwohl man auf Sex verzichtet sobald der Test positiv ist. Wenn man hingegen eine Methode der natürlichen Familienplanung nutzt und zum Beispiel die Basaltemperatur misst, kann man Ovulationstests als zusätzliches Merkmal auswerten und erhält so ziemlich sichere Daten darüber, wann man Sex haben kann ohne schwanger zu werden.

6. Ovulationstest kaufen: Was man beachten sollte

Wer einen Ovulationstest kaufen möchte, der sollte sich zunächst frage, welche Sensitivität er benötigt. Die Tests werden in verschiedenen Sensititvitäten verkauft, wobei sich nicht jeder Test für jede Frau eignet.

Wer noch keine Erfahrungen mit Eisprungtests gesammelt hat, dem würde ich Tests mit einer Sensitivität von 20 mIU/ml empfehlen. Sollten diese den ganzen Zyklus über positiv sein, sollte man zu 30 mIU/ml wechseln. Wenn diese hingegen nie positiv werden, sollte man Ovus mit 10 mIU/ml ausprobieren.

Im Internet kann man Ovulationstests von verschiedenen Firmen kaufen. Die meisten dieser Tests werden in China hergestellt und kommen als einfache Teststreifen auf den deutschen Markt. Im Normalfall sind diese Tests aber ohne Bedenken anwendbar: Bevor ein Produkt auf den deutschen Markt kommt, muss es einige Kriterien erfüllen.

Trotzdem kann es sein, dass Ovus unterschiedlicher Marken unterschiedliche Ergebnisse anzeigen (auch wenn auf der Packung die gleichen Angaben stehen). Von daher sollte man am besten bei einer Marke bleiben oder die Bewertungen auf Verkauf-Portalen zu Rate ziehen.

7. Quellen und weiterführende Artikel

9 Shares

Ovulationstest: Eisprung & fruchtbarste Tage bestimmen

626 Shares

Wenn du schwanger werden möchtest, kannst du einen Ovulationstest (kurz Ovu) verwenden, um deine fruchtbarsten Tage zu bestimmen. Auch zur natürlichen Verhütung sind Ovus sehr gut geeignet. In diesem Artikel habe ich dir eine Ovulationstest Anleitung mit allen Infos zur Anwendung, Auswertung und dem Kauf erstellt.

Seiteninhalt

Ovulationstest Anleitung

Es ist wichtig, dass du dich für den richtigen Ovulationstest entscheidest. Denn es gibt einfache, digitale und duale Ovulationstests und seit kurzem auch Ovus mit App!

Beim Kauf von Ovus ist es wie beim Kauf von Schwangerschaftstests: Du kannst wenig oder relativ viel bezahlen.

Und du bekommst dafür einfache Teststreifen mit und ohne App oder digitale Eisprungtests. Entscheidend ist die Frage, wie einfach du das Ablesen des Testergebnisses handhaben willst.

Ovus kaufen: Welcher Test ist der richtige?

Hier kommen Beispiele zu den verschieden Ovu Tests, die dir bei der Auswahl des richtigen Ovulationstests helfen werden.

Einfache Ovu Teststreifen

93 Bewertungen 14,97 € Bei Amazon ansehen*

* Zuletzt aktualisiert am 3.02.2020. Es handelt sich um Werbe-Links.

Diese ganz einfachen Ovulationstests sind besonders dann gut für dich geeignet, wenn du mit Ovulationstests erste Erfahrungen sammeln möchtest. Denn sie sind super günstig und du kannst ausprobieren, ob du mit der Auswertung klar kommst.

Wenn du Sorge hast, dass du beim Ablesen der Testergebnisse vielleicht Fehler machen wirst, dann gibt es die Ovu Teststreifen auch mit App.

Diese Ovus bieten den Vorteil, dass du das Ergebnis mithilfe der kostenlosen App automatisch auswerten und damit die Fehlerrate deutlich minimieren kannst.

Die Ovus mit App gibt es aktuell von Femometer, [email protected] und Ovy. Bitte vergleiche die Preise der Ovulationstests mit App oder probiere sie einfach aus. Ich habe persönlich sehr gute Erfahrungen mit den Ovus von Femometer gemacht.

95 Bewertungen 11,99 € Bei Amazon ansehen* 13 Bewertungen 6,99 € Bei Amazon ansehen*

* Zuletzt aktualisiert am 3.02.2020. Es handelt sich um Werbe-Links.

Digitale Ovulationstests

Deutlich teurer sind digitale Ovulationstests. Allerdings ersparen sie dir die Auswertung komplett, da das Ergebnis kurz nach dem Testen auf dem Ovu in digitaler Form angezeigt wird.

1.183 Bewertungen 19,95 € Bei Amazon ansehen*

* Zuletzt aktualisiert am 3.02.2020. Es handelt sich um Werbe-Links.

Alles Wichtige speziell zum Clearblue Ovulationstest findest du hier!

Duale Ovus von Clearblue

Schließlich gibt es die dualen Ovulationstests von Clearblue.

Diese Eisprungtests bestimmen nicht nur die LH-Konzentration, sondern auch das Östrogen Östradiol.

Östradiol steigt zeitlich vor dem LH an und sinkt kurz vor dem Eisprung wieder ab.

Da der duale Ovu beide Hormonwerte misst, kann er mehr fruchtbare Tage bestimmen als ein reiner LH Eisprungtest. Allerdings hat dies auch seinen Preis:

1.173 Bewertungen 28,99 € Bei Amazon ansehen*

* Zuletzt aktualisiert am 3.02.2020. Es handelt sich um Werbe-Links.

Einen Überblick zu den verschiedenen Ovulationstests mit Bewertungen findest du auf Amazon*.

Weiter unten in meinen FAQ findest du zudem eine Anleitung zur Ermittlung der richtigen Teststärke.

Es gilt: Je sensibler der Ovulationstest, desto geringer der mIU/ml-Wert, bei dem er anschlägt. Gerade zu Beginn eignen sich Ovus in mittlerer Teststärke.

Du findest das Testen mit Ovus zu kompliziert?

Dann schau dir meinen Basalthermometer oder Zykluscomputer Test 2020 an.

Was misst ein Ovu genau?

Alle Eisprungtests haben eines gemeinsam: Sie messen die Höhe des luteinisierenden Hormons (LH) in deinem Urin.

Deine fruchtbarsten Tage sind die beiden Tage vor dem Eisprung und der Tag des Eisprungs selbst.

Das Hormon LH ist bei der Eisprungbestimmung wichtig, weil es zusammen mit anderen Hormonen deinen Menstruationszyklus steuert. Das LH hat dabei die Aufgabe, den Eisprung auszulösen.

Ein Anstieg des Hormons LH ist deshalb wie ein Vorbote des Eisprungs.

Mit einem Eisprungtest, der diesen LH Anstieg misst, kannst du erkennen, wann dein Eisprung stattfinden wird. Denn sobald dein Ovulationstest dir diesen LH Anstieg anzeigt, hat die fruchtbarste Phase in diesem Zyklus begonnen. Jetzt ist die Chance auf ein Baby am allergrößten!

Nützliche Artikel:

Ava ermittelt fruchtbare Tage im Schlaf!

Folsäure bei Kinderwunsch

Wann steigt der LH Wert an?

Die Konzentration des Hormons LH schwankt im Verlauf deines Zyklus. In der ersten Zyklushälfte ist es nur in niedriger Konzentration vorhanden. Dann steigt es 24 bis 36 Stunden vor dem Eisprungs sprunghaft an, um nach dem Eisprung wieder stark abzufallen. Entsprechend dieser Schwankungen gibt es Eisprungtests in unterschiedlichen Sensitivitäten wie zum Beispiel 10 mIU/ml, 20 mIU/ml und 25 mIU/ml.

Anwendung von Ovus

Wie lang ist dein Zyklus? Bei einem Zyklus von 28 Tagen wird empfohlen am 11. Tag mit der Messung zu starten. Dabei ist der erste Tag deiner Blutung der 1. Zyklustag und der letzte Tag vor deiner nächsten Periode der letzte Zyklustag.

Hier ein Auszug aus der Tabelle des Clearblue Ovulationstest digital:

Länge des Zyklus Testbeginn
23 Tage Tag 6
24 Tage Tag 7
25 Tage Tag 8
26 Tage Tag 9
27 Tage Tag 10
28 Tage Tag 11
29 Tage Tag 12
30 Tage Tag 13
31 Tage Tag 14
32 Tage Tag 15
33 Tage Tag 16
kindeshalb.de

Sollte deine Zykluslänge um mehr als 4 Tage schwanken,empfehle ich dir die kürzeste Zykluslänge zu verwenden.

Für die Anwendung fängst du Urin in einem Becher auf, nimmst das LH Teststäbchen und hältst es für 10 bis 30 Sekunden in den Urin. Dabei ist es wichtig, dass der Teststreifen nicht über die markierte Linie eingetaucht wird. Nach etwa 5 bis 10 Minuten (schau in den Beipackzettel!) kannst Du das Testergebnis ablesen.

Teste bitte jeden Tag zur gleichen Zeit und versuche vor dem Eisprungtest nicht übermäßig viel zu trinken. Bitte verwende keinen Morgenurin. Die LH Konzentration darin ist erhöht, der Test kann falsch positiv anzeigen.

Weiterhin kann ich dir empfehlen, den Test zweimal am Tag zu machen: Einmal vormittags und einmal abends, sollte der Test am Vormittag negativ ausgefallen sein.

Auswertung

Zur Auswertung kontrollierst du die Verfärbungen der Linien auf deinem Teststreifen. Du benötigst hierfür kein Auslesegerät. Im Folgenden werde ich dir mögliche Auswertungsergebnisse vorstellen und dir auch Fotos zur Deutung zeigen.

Ovulationstest positiv: Wann Eisprung?

Auf deinem Eisprungtest gibt es 2 Linien. Eine Testlinie und eine Kontrolllinie.

Die Kontrolllinie muss immer vorhanden sein, sonst ist dein Test ungültig.

Bei einem positiven Testergebnis siehst du zwei farbige Linien auf deinem Teststreifen.

Wichtig ist, dass die Testlinie mindestens genauso dunkel oder dunkler ist als die Kontrolllinie.

Wenn deine Testlinie nur schwach gefärbt ist, bedeutet dies, dass KEIN positives Ergebnis vorliegt.

Ovulationstest: Test- und Kontrolllinie

Tipp: Je dunkler und damit stärker deine Testlinie ist, umso höher ist die LH Konzentration in deiner Urinprobe.

Ovulationstest: Teststreifen positiv. Testlinie ist genauso dunkel oder dunkler

Beispielbild einfacher und digitaler Ovulationstest – beide positiv!

Beide Ovus sind positiv!

Ovulationstest negativ: Kein Eisprung in Sicht

Bei einem negativen Ovu erscheint entweder nur eine Linie auf deinem Teststreifen oder aber deine Testlinie ist heller als die Kontrolllinie. Ist dies der Fall, solltest du am nächsten Tag erneut testen und dies solange fortführen, bis du ein positives Ergebnis erhälst.

Ovulationstest negativ

Beispielbild negative Ovus:

Ovulationstest negativ

Ovulationstest ungültig

Dein Ovulationstest ist ungültig, wenn keine farbige Kontrolllinie auf deinem Teststreifen erscheint. Wiederhole ihn bitte.

Ovulationstest ungültig

Unterschiedliche Ergebnisse an einem Tag

Es kann sein, dass du unterschiedliche Ergebnisse erhältst, wenn du mehrmals am Tag testest. Das LH wird schubweise ausgeschüttet. So kommt es, dass du beispielsweise morgens positiv, am frühen Nachmittag negativ und am späten Abend positiv messen kannst. Du kannst nur durch weiteres Testen und Ausprobieren herausfinden, welche Uhrzeit für dich am besten geeignet ist.

Dokumentation der Ergebnisse

Damit du den Überblick behälst, solltest du alle deine Ergebnisse festhalten.

Am besten legst du dir ein Zyklusblatt an und schreibst darin auf, wie die Ergebnisse deiner Ovus ausgefallen sind.

Ein Zyklusblatt hat zudem den Vorteil, dass du weitere Eisprunganzeichen wie die Höhe der Basaltemperatur, die Beschaffenheit des Zervixschleims und des Muttermundes eintragen kannst.

Ovu Kombi-Pakete kaufen

Du kannst Ovulationstests in Kombination mit Schwangerschaftstests kaufen. Kombipakete sind oftmals billiger als reine Ovulations- oder Schwangerschaftspakete. Hier kommen die Ovu Pakete, mit denen ich selbst gute Erfahrungen gemacht habe:

249 Bewertungen 15,99 € Bei Amazon ansehen*

* Zuletzt aktualisiert am 3.02.2020. Es handelt sich um Werbe-Links.

Meine Erfahrungen mit Ovus

Ich habe einen unregelmäßigen Zyklus und damit das Problem, dass ich nie sicher weiß, wann meine fruchtbaren Tage stattfinden.

Mir hat die Verwendung von Ovus geholfen, um ein besseres Gefühl für meinen Zyklus zu bekommen.

Da ich am Anfang unsicher war, welche Teststärke für mich geeignet ist, habe ich einen Monat lang verschiedene Teststärken ausprobiert. Allerdings war ich recht schnell von dem ständigen Rätselraten, wie hell oder dunkel denn nun der Teststrich ist, genervt. Deshalb habe ich nach einigen Monaten digitale Ovulationstests verwendet. Diese sind teurer, allerdings war ich für den geringeren Aufwand und die klaren Testergebnisse bereit diesen Preis zu zahlen.

Seit kurzem gibt es die Ovus mit App und der Preis dieser Ovulationstests ist wirklich attraktiv.

Ich habe sie direkt ausprobiert und kann die Ovulationstests von Femometer und Ovy wirklich empfehlen. Die Auswertung mit der App funktioniert und ich kann mir sicher sein, dass ich bei der Auswertung nichts übersehen habe.

FAQ: Oft gestellte Fragen

Warum gibt es Ovus in unterschiedlicher Stärke?

Die LH Konzentration im Urin ist von Frau zu Frau verschieden.

So kann beispielsweise deine Freundin bereits kurz nach ihrer Monatsblutung einen LH Wert von über 15 mIU/ml haben. Würde sie mit einem 10 mIU/ml Ovu testen, wäre dieser positiv, obwohl ihr Eisprung gar nicht bevor steht. Die Lösung in diesem Beispiel bestünde darin, dass deine Freundin einen Test mit einer niedrigeren Sensitivität benötigen würde. Eine LH Teststärke von 25 mIU/ml wäre hier die bessere Wahl.

Für dich wiederum könnte diese Teststärke die falsche Wahl sein. Denn vielleicht hast du einen deutlich niedrigeren LH Wert vor dem Eisprung. Ein Eisprungtest in der Stärke von 25 mIU/ml würde dir in diesem Fall selbst vor dem Eisprung ein negatives Ergebnis anzeigen. Du müsstest eine Sensitivität von 10 mIU/ml wählen, um ein zuverlässiges Ergebnis zu bekommen.

Welche Teststärke ist für mich richtig?

Um die für dich passende Teststärke herauszufinden, gibt es zwei Möglichkeiten.

  • Verwende Teststreifen mit unterschiedlicher Sensitivität: So kannst du schnell herausfinden, welche Teststärke du brauchst.

Tipp: Kaufe dir Teststreifen in unterschiedlicher Stärke und verwende diese einen Zyklus lang gleichzeitig an. Und notiere dir die Ergebnisse tabellarisch: Teststärke, Uhrzeit, Zyklustag oder nutze ein Zyklusblatt.

  • Verwende Ovus mit mit mittlerer Sensitivität: Du verwendest diese Ovus mit mittlerer Teststärke einen Zyklus lang und testest, wann der Test positiv wird. Mit etwas Glück hast du direkt die richtigen Teststreifen erwischt. Sollten die Teststreifen negativ bleiben, kannst du im nächsten Zyklus mit einer höheren Teststärke starten. Sind deine Teststäbchen ständig positiv, brauchst du Ovus mit einer niedrigeren Sensitivität. Dieses Vorgehen ist zunächst finanziell günstiger als die erste Variante. Allerdings kann es sein, dass du im nächsten Zyklus mit einer neuen Teststärke beginnen musst.

Was bedeutet mIU/ml ?

Die Abkürzung mIU/ml steht für Milli International Units pro Milliliter. Diese Angabe der Stärke des Tests in mIU/ml verrät dir, ab welcher LH Konzentration dein Eisprungtest positiv anschlägt.

Wie viele Ovulationstests brauche ich?

Es ist schwierig hier den richtigen Tipp zu geben. Ich habe im Durchschnitt 8 bis 10 Tests pro Zyklus benötigt, da ich immer relativ früh mit dem Messen begonnen habe. Wenn du ganz neu mit Ovus beginnst und noch keine Erfahrung damit hast, wirst du sicherlich mehr LH Tests benötigen.

Wie zuverlässig ist ein Ovulationstest?

Bei richtiger Anwendung erreicht ein Ovulationstest eine Genauigkeit von 99 Prozent. Damit werben zumindest die Hersteller. Meiner Meinung nach ist die richtige Anwendung für die Zuverlässigkeit von Ovus entscheidend.

Kann die Einnahme der Antibabypille das Testergebnis verfälschen?

Wenn du erst vor Kurzem die Einnahme der Pille beendet hast, kann sich dies auf die Regelmäßigkeit deines Zyklus auswirken.

Viele Frauen haben nach dem Ende der hormonellen Verhütung einen unregelmäßigen Zyklus und sind sich nicht sicher, wann sie mit der Verwendung von Eisprungtests beginnen können. In diesem Fall kann ich dir empfehlen, deine kürzeste Zykluslänge als Berechnungsgrundlage zu verwenden.

Grundsätzlich verfälscht das Absetzen der Antibabypille jedoch nicht das Ergebnis der Ovus.

Ovulationstest positiv: Der Eisprung findet definitiv statt?

Leider bringt ein positiver Ovulationstest keine 100% Sicherheit, dass du wirklich einen Eisprung hast. Manchmal steigt die Hormonkonzentration stark an und der Eisprung bleibt trotzdem aus oder er findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Wenn du genau kontrollieren möchtest, ob du jeden Zyklus einen Eisprung hast, kann ich dir einen Zykluscomputer wie das Ava Armband empfehlen. Eine möglichst genaue Zykluskontrolle gibt dir Sicherheit und du kannst eine mögliche Zyklusstörung schneller erkennen.

Ovulationstest positiv, wann GV?

Sobald du einen positiven Ovulationstest in den Händen hältst, kann der „fruchtbare Sex“ starten!

Es dauert jetzt noch ca. 24 bis 36 Stunden bis zum Eisprung. Rein statistisch gesehen ist der Tag vor dem Eisprung der fruchtbarste Tag.

Generell gilt: Ein positiver Ovulationstest bedeutet grünes Licht für den Geschlechtsverkehr.

Natürlich könnt ihr auch Sex ohne positiven Ovu haben, damit hier kein Missverständnis entsteht. 🙂

Ovulationstest dm, Rossmann, Müller oder online kaufen?

Du kannst dir alle Ovulationstests und auch die Kombipakete vor Ort in deinem Drogeriemarkt (dm, Rossmann, Müller) kaufen. Oder du gehst ins Internet und suchst dir hier günstige Angebote. Das Gleiche gilt übrigens auch für Schwangerschaftstests: Schau dir hierzu meinen Artikel Schwangerschaftstest dm, Rossmann oder in der Apotheke kaufen an. Ich persönlich habe mich immer für die besten Angebote entschieden. Vergleichen lohnt sich wirklich.

Negativer Ovulationstest, trotzdem Eisprung?

Tatsächlich kann es sein, dass du trotz negativem Ovu einen Eisprung hast. Vielleicht bist du dir sogar sicher, weil du parallel deine Basaltemperatur gemessen hast und dabei einen Anstieg der Temperatur messen konntest.

Bei der Durchführung ist es wichtig, dass du Ovus in der richtigen Teststärke verwendest. Wenn deine Tests ständig nur negative Ergebnisse anzeigen, kann es sein, dass du Ovus mit einer höheren Sensitivität benötigst. Sollte auch nach einem Wechsel der Teststärke die Ergebnisse dauerhaft negativ bleiben, kann es sein, dass du tatsächlich keinen Eisprung hast.

Welcher LH Wert ist normal?

Auf der Suche nach den LH Normwerten für Frauen bin ich auf unterschiedliche Messwerte gestoßen. Diese basieren auf unterschiedlichen Messmethoden, sie zeigen aber auch, dass es individuelle Schwankungen der LH Werte gibt. Hier kommt eine LH Normwert Tabelle.

Ovulationstest als Schwangerschaftstest

Beim Orakeln mit Ovus wird der Ovulationstest als Schwangerschaftstest eingesetzt. Ziel ist es, möglichst früh einen Hinweis auf eine bestehende Schwangerschaft zu erhalten. In meinem Artikel Orakeln mit Ovus: So zuverlässig ist diese Methode erfährst zu wie man richtig orakelt und wie verlässlich diese Methode ist.

Natürliche Verhütung mit Ovus möglich?

Ovus sind als sicheres Verhütungsmittel nur in Kombination mit ergänzenden Methoden wie beispielsweise NFP geeignet.

Wenn du natürlich verhüten möchtest, kann ich dir die symptothermale Methode empfehlen. Hierbei misst du deine Basaltemperatur und wertest deinen Zervixschleim und Muttermund aus. LH Tests können dabei ergänzend eingesetzt werden.

Dieses Vorgehen ist empfehlenswert, da die Basaltemperatur immer erst nach dem Eisprung ansteigt und zu diesem Zeitpunkt die fruchtbarsten Tage in diesem Zyklus bereits vorbei sind. Das Messen des LH-Hormons bietet hingegen den Vorteil, dass ein Anstieg den Eisprung ankündigt und du entsprechend zusätzlich verhüten oder auf Sex verzichten kannst.

Eine alleinige Verwendung von Eisprungtests zur Verhütung ist nicht ratsam!

Der Grund hierfür ist die Lebensdauer der Spermien, die die Anzahl der Tage, an denen du potentiell schwanger werden kannst, erhöht. Dementsprechend ist der Pearl Index mit nur 5 – 6 relativ schlecht.

Herzliche Grüße

Silke

Literatur zum Thema Ovulationstest

  • Charbeck, E.: Luteinizing Hormone. abgerufen am 22. Januar 2020 auf emedicine.medscape.com.
  • Empfängnisverhütung. Stiftung Warentest, abgerufen am 22. Januar 2020.
  • Gruber, S. & Blanck, S.: BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe. 5. Auflage. 2014.
  • Raith-Paula, E. et al.: Natürliche Familienplanung heute. Modernes Zykluswissen für Beratung und Anwendung. 5. Auflage. Heidelberg 2013.
  • BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe. München: Elsevier Urban & FischerOvulation Kits and Fertility Monitors. American Pregnancy Association. Accessed on February 14, 2011.
  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V.: Leitlinien, Empfehlungen, Stellungnahmen. 2004.
  • Balaskas, J. und Gordon, Y.: Der große TRIAS-Ratgeber – Schwangerschaft und Geburt. Stuttgart 2004.

Das könnte dich auch interessieren:

  • Ava Armband: Fruchtbarkeitstracker im Test
  • Spermienqualität verbessern: Tipps für Männer mit Kinderwunsch
  • Samenspender gesucht: Wegweiser private Samenspende
  • 30 Schwangerschaftsanzeichen: Bist du schwanger?
  • cyclotest myWay: Warum das Kaufen lohnt!

Foto: Fotolia – stadtratte

Ovulationstest: Wie er funktioniert und welche verschiedenen Testmethoden es gibt

Um den Eisprung herum ist die Chance schwanger zu werden am größten. Aber wann genau findet der Eisprung statt? Das findet man am einfachsten mit einem Ovulationstest heraus. Wie er funktioniert und welche unterschiedlichen Tests es gibt.

Wenn der Kinderwunsch erstmal da ist, kann es oft gar nicht schnell genug gehen mit dem schwanger werden. Mit einem Ovulationstest findet man schnell und zuverlässig heraus, wann die fruchtbarsten Tage sind. Ovulationstests werden auch unter dem Namen ‚Fruchtbarkeitstest‘ oder ‚Eisprungtest‘ angeboten. Gemeint ist in allen Fällen eine ähnliche Methode.

Die Chance schwanger zu werden ist ein bis zwei Tage vor dem Eisprung und am Tag des Eisprungs selbst am größten. Die Berechnung mit einem Eisprungrechner hilft, dem Eisprung auf die Spur zu kommen. Wenn der Zyklus allerdings eher unregelmäßig ist oder frau gerade viel Stress hat, ist die Berechnung im Eisprungrechner oft zu ungenau. Mit einem Ovulationstest können die fruchtbaren Tage exakter bestimmt werden – und ihr schneller schwanger werden.

Gemessen wird die Konzentration des luteinisierenden Hormons (LH) im Urin. Dieses Hormon löst den Austritt einer reifen Eizelle aus dem Eierstock aus. Etwa 24 bis 36 Stunden vor dem Eisprung ist das LH-Hormon stark erhöht – und diese Konzentration zeigt der Ovulationstest an. So ist ganz klar, welches die beiden fruchtbarsten Tage im individuellen Zyklus sind: Der Tag vor dem Eisprung und der Tag, an dem der Eisprung stattfindet. An diesen beiden Tagen ist die Chance auf ein Baby am größten.

In jedem Ovulationstest finden man in der Regel eine genaue Beschreibung, wie der Test funktioniert. Eins ist immer gleich: Die Anwendung ist völlig unkompliziert! Man sollte die durchschnittliche Länge des Zyklus und den ersten Tag der letzten Periode kennen. Mit einem Teststreifen kann dann ganz einfach etwa ab dem 11. Zyklustag (wenn der Eisprung sich nähert) der Urin untersucht werden. Nur fünf Minuten zeigt der Teststreifen an, ob das LH-Hormon in konzentrierter Menge nachweisbar ist. Wenn nicht: Einfach den Test am nächsten Tag wiederholen – bis man die fruchtbaren Tage erwischt hat.

Tipp: Vor dem Test sollte man nicht übermäßig viel getrunken haben und am besten vier Stunden davor nicht auf der Toilette gewesen sein.

Schnell und unkompliziert zeigt der an, ob der Ovulationstest den Eisprung an

Was kann ein Ovulationstest alles?

  • Ein Ovulationstest zeigt Ihnen die fruchtbarsten Tage Ihres Zyklus zuverlässig (98%) an.
  • Mit Hilfe eines Ovulationstests lässt sich klären, ob überhaupt ein Eisprung stattfindet.
  • Immer wieder ist zu lesen, dass ein Ovulationstest auch als Methode zur
    Empfängnisverhütung taugt. Davon ist allerdings abzuraten. Man kann schließlich auch vor und nach den beiden fruchtbarsten Tagen schwanger werden. Nur eben mit geringerer Wahrscheinlichkeit. Zur Verhütung empfehlen wir eher einen Verhütungscomputer.

Zykluskalender

Verhütungs­computer zur Bestimmung der (un)frucht­baren Tage

Weiterlesen Zykluskalender Weiterlesen

Wo bekomme ich einen Ovulationstest?

Ovulationstests sind nicht verschreibungspflichtig. Man kann sie einfach in der Apotheke kaufen oder im Internet bestellen. Je nach Hersteller und System kosten die Tests pro Zyklus zwischen 20 und 40 €. Wobei man übrige Teststäbchen natürlich im nächsten Zyklus weiterverwenden können. Beliebt sind die Ovulationstests von Clearblue. Der „Clearblue Ovulationstest Fortschrittlich & Digital“ identifiziert vier oder mehr fruchtbare Tage, im 20-er Pack gibt es ihn z. B bei Amazon für ca. 50 € zu kaufen.* Eine günstigere Variante von Clearblue erkennt die zwei fruchtbarsten Tage und ist im 10er-Pack ebenfalls über Amazon für ca. 20€ erhältlich.*

Die verschiedenen Testmethoden der Ovulationstests

Es gibt verschiedene Testverfahren: Teststreifen, Teststäbchen und Testkassetten. Alle drei Methoden haben ein und dasselbe Ziel: Sie zeigen an, wann die beiden fruchtbarsten Tage anstehen.

Teststäbchen und -streifen: Ähnlich wie bei einem Schwangerschaftstest wird ein Stäbchen oder Streifen zehn Sekunden in den Urin getaucht. Nach wenigen Minuten können Sie ablesen, wie stark die LH-Konzentration im Urin ist.

Im Angebot sind klassische und digitale Ovulationstests: Bei den digitalen Tests wird das Ergebnis nicht als Linie, sondern digital angezeigt. So symbolisiert zum Beispiel ein Smiley, dass die fruchtbaren Tage beginnen.

Bei Ovulationstests im Kassettenverfahren wird der Urin in einem sterilen Becher aufgefangen und das LH-Hormon wird erst ab einer sehr hohen Konzentration nachgewiesen. Dadurch ist die Zuverlässigkeit bei dieser Methode etwas höher.

Schnell schwanger werden: 10 Tipps

Bilderstrecke starten (10 Bilder)

Was tun, wenn der Ovulationstest immer ein negatives Ergebnis anzeigt?

In diesem Fall ist es sehr wahrscheinlich, dass du gar keinen Eisprung hast. Sprich am besten mit Deiner Frauenärztin darüber – sie kann eine genaue Diagnose stellen.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.