Weihnachtsdeko trend 2018

Die schönsten Ideen für deine Weihnachtsdeko

Alle Jahre wieder freuen wir uns auf Weihnachten! Anzeiger dieser Vorfreude ist ein weihnachtliches Zuhause mit entsprechender Adventsdeko – kombiniert aus traditionellen Elementen und neuen Ideen. Auf dieser Seite zeigen wir die schönsten Weihnachtsdeko Ideen, vom Adventskranz bis zum Weihnachtsbaumschmuck. Mit dabei sind viele Ideen und Anleitungen fürs Weihnachtsbasteln und viele Weihnachtsbilder, die garantiert besinnliche Stimmung verbreiten.

Die Zutaten für deine Weihnachtsdeko

Weihnachtsdeko hat immer eine starke Symbolik: Engelchen, Schneeflocken und Sterne sind beliebte Motive. Dazu gesellen sich Christbaumkugeln und Tannengrün. Auch Zapfen sind zur Adventszeit schöne Dekoutensilien. Die Lieblingsmotive gibt es als Anhänger für den Weihnachtsstrauch, als Print oder Holzfigur. So kann jeder sein persönliches Weihnachtsarrangement dekorieren – und in der Adventszeit darf es auch gerne ein bisschen kitschig sein!

Doch wie das Wichtigste; eine stimmungsvolle Atmosphäre, erzeugen? Wenn draußen der Schnee rieselt, soll das Zuhause der gemütlichste Platz zum Aufwärmen und Entspannen sein. Wohntextilien, besonders Samt, Strick und Felle sind dafür besonders gut geeignet. Sie wärmen nicht nur tatsächlich, sondern erzeugen auch optische Wärme im Advent.

Für weihnachtliche Stimmung wird außerdem üppig mit Kerzen und Windlichtern dekoriert. Lichterketten sind auch abseits des Weihnachtsbaumes schön: Als indirekte Beleuchtung auf der Fensterbank oder über dem Sofa als Rahmen für den Lieblingsplatz.

Weihnachtsdeko basteln: Ideen und Anleitungen

Schöne Deko für den Advent kann man ganz einfach selber basteln. Das macht gemeinsam mit den Kindern nicht nur Spaß, sondern ermöglicht es auch, die Deko auf den eigenen Wohnstil abzustimmen, damit sich in der Zeit vor Weihnachten ein harmonisches Gesamtbild ergibt.

Besonders beliebte Bastelideen zu Weihnachten sind Papiersterne, die gefaltet, ausgeschnitten oder geklebt werden. Sie zieren den Weihnachtsstrauch und später den Christbaum, wirken toll als Wand- oder Fensterdeko und sind wirklich im Handumdrehen selbst gebastelt! Neben vielen Bastelideen mit Papier für deine Adventsdeko gibt es auch kreative Ideen mit Tannenzapfen und Zweigen, in natura oder bemalt, zu Kränzen gebunden oder als Wanddeko an einer Girlande dekoriert. Dafür eignen sich auch Christbaumkugeln oder DIY-Anhänger.

Zu allen DIY-Ideen

Der Adventskranz: Ideen und DIY-Anleitungen

Die Wartezeit aufs Christkind zeigt in der Adventszeit meist ein schöner Adventskranz an. Er bildet den Mittelpunkt der Adventsdeko und wird heute in den verschiedensten Varianten dekoriert. Vom klassischen Adventskranz mit viel Tannengrün, vier Stumpenkerzen und etwas Engelsgold bis zur Neuinterpretation mit verschiedenen Kerzenhaltern, Holzkugeln oder aus Beton gibt es für jeden Wohnstil und Geschmack den passenden Adventskranz. Und noch besser: Einen Adventskranz kann man auch ganz einfach selber machen. Aus den verschiedensten Zutaten lässt sich der Kranz als Basis binden und dann individuell verzieren.

Hier alle Adventskranz Ideen entdecken

Schöne Adventskalender für die Weihnachtszeit

Adventskalender versüßen im Dezember die Wartezeit aufs Fest und können außerdem sehr dekorativ sein. Es gibt tolle Adventskalender von den beliebten Herstellern zu kaufen, die dann individuell befüllt werden können. Einen Adventskalender kannst du aber auch einfach selber basteln – für dich selbst oder als wunderbares Geschenk für deine Liebsten.

Klicke hier für alle Adventskalender Ideen

Ideen für deine Tischdeko vor und an Weihnachten

Ach für die weihnachtliche Tischdeko gibt es viele schöne Ideen, sei es für jeden Tag, das Familienessen an den Adventswochenenden oder das Festmahl an den Weihnachtsfeiertagen. Mit einer stimmungsvollen Beleuchtung mit Kerzen, Windlichtern und Lichterketten entsteht eine tolle Atmosphäre am Esstisch im Advent und mit besonderer Keramik, edler Tischwäsche und Dekoelementen vom Porzellanengel bis zum güldenen Tannenzapfen zauberst du im Handumdrehen eine festliche Stimmung an der Weihnachtstafel.

Mehr Ideen für weihnachtliche Tischdeko

Adventsdeko: Die Farbpalette

Traditionelle Weihnachtsdeko ist meist in Rot, Gold und saftigem Dunkelgrün, wie das der Tannenwälder im Dezember, oder Dunkelblau-Silber, gehalten. Diese recht schweren Farbkombinationen wirken immer feierlich und edel – auch wenn sie modern interpretiert werden. Das gelingt zum Beispiel, wenn die Farben nur sehr dezent zum Einsatz kommen, die Deko nicht überladen und zu verspielt wirkt.

Im Trend sind auch monochrome Dekoideen, zum Beispiel in Schneeweiß. Für einfarbige Weihnachtsdeko am besten verschiedene Materialien kombinieren und mit Kerzen oder Lichterketten stimmungsvoll beleuchten. Auch verschiedene Grautöne harmonieren gut mit den gängigen Weihnachtsmotiven und erzeugen optische Ruhe in der besinnlichen Zeit. Glänzen sollte es aber zu Weihnachten auch immer: Die liebsten Glanzstücke in diesem Jahr sind aus Kupfer oder Messing.

Herzstück an Heilig Abend: Der Weihnachtsbaum

Weihnachtsbäume gibt es in den verschiedensten Größen zu kaufen. Das schmücken des Christbaums ist eine beliebte Tradition in der Adventszeit und der dekorierte Baum bildet immer den Mittelpunkt der Weihnachtsdeko während der Feiertage – auch weil hier meist die Geschenke platziert werden.

Für die Weihnachtsbaumbeleuchtung eignen sich Lichterketten am besten. Es gibt nach wie vor auch echte Kerzen, zum Beispiel aus Bienenwachs, die am Christbaum angebracht werden können. Stimmungsvoll, aber auch mit Vorsicht zu genießen. Wer es glitzernd mag darf gerne zum Lametta greifen. Es gibt Christbaumkugeln in allen Formen und Farben, mit denen die Farben der restlichen Weihnachtsdeko wieder aufgegriffen werden können. Besonders schön sind dazu dann einzelne selbst gemachte Anhänger.

Wer keinen Platz für einen echten Baum hat oder sich nicht mit den Tannenadeln im neuen Jahr herum schlagen möchte, der kann über einen zwei dimensionalen Christbaum nachdenken. Es gibt schöne Weihnachtsbaum-Prints oder DIY Ideen für Miniatur-Weihnachtsbäume oder Wandbilder mit Washi Tape oder Treibholz.

Zur Themenseite Weihnachtsbaum

Weihnachten

Weihnachtsbasteln – gemeinsam kreativ werden

Die Weihnachtszeit, genau wie die vorhergehende Adventszeit, steht im Sinne der Gemütlichkeit und Gemeinsamkeit von Freunden und Familie. In der doch meist dunklen Jahreszeit wird die Zeit gern gemeinsam Zuhause verbracht. Was bietet sich da Besseres an, als gemeinsam kreativ zu werden und etwas rund um das Thema Weihnachten zu basteln?
Passend zum Weihnachtsbasteln erklingen oft schöne Weihnachtslieder und leckeres Gebäck steht schon bereit zum Vernaschen. Um richtig loszulegen fehlt nur noch ein bisschen Kreativität und das richtigen Material um im Nu viele schöne und persönliche Geschenke, Dekorationen oder einen Adventskalender für Ihre Liebsten zu basteln. Das gemeinsame Weihnachtsbasteln verbindet zudem Groß und Klein und sorgt für eine schöne Atmosphäre unter allen Beteiligten. Das Weihnachtsbasteln mit Kindern hat außerdem den Nebeneffekt, dass die Zeit bis Heiligabend gar nicht mehr so lang ist … die Vorfreude auf Weihnachten steigt!

Basteln zu Weihnachten: Große Auswahl für ein gelungenes Fest

Im Grunde genommen gibt es keine festen Regeln, was Sie zu Weihnachten basteln können. Beim Weihnachtsbasteln ist Ihrer Kreativität keine Grenze gesetzt. Aber was wäre Weihnachten ohne verschneite Landschaften, Engelchen, Rentieren oder dem Weihnachtsmann mit Puschelmütze? Verwandeln Sie ihr Zuhause ganz leicht zu Ihrem eigenen kleinen Winterwunderland. So zaubern Sie jedem Besucher, der in der Weihnachtszeit zu Ihnen kommt garantiert ein Lächeln ins Gesicht und motivieren diesen selber zum Weihnachtsbasteln.
VBS bietet Ihnen hier eine Vielzahl an Bastelmaterial um den Traum eines eigenen Winterwunderlandes zu verwirklichen. Durch die Vielzahl der Produkte wird Ihnen das Weihnachtsbasteln erleichtert und dadurch garantiert zu einem tollen Erlebnis für die ganze Familie. Zusätzlich finden Sie innerhalb der vielen Kategorien auch alles andere, was Sie zum Basteln in der Adventszeit benötigen. Dekorative Kränze, festlicher Christbaumschmuck, Perlen- und Fröbelsterne und leckere Ideen für die kreative Küche.

Weihnachts- Farbtrends 2019

Neben den klassischen Farben, die traditionell zum Weihnachtsfest gehören wie Rot, Grün und Weiß wie Schnee, gibt es in diesem Jahr wunderschöne neue Farbzusammenstellungen, mit denen Sie tolle Weihnachtsdekorationen basteln können. Diese Farbkombinationen sehen sowohl für sich alleine fantastisch aus wie auch in Kombinationen mit den anderen Farbtrends.
Zu den neuen Farbtrends 2019 gehören die Farbwelten Vintage Rosé, Shabby Green und Edles Gold kombiniert mit Schwarz und Weiß.
Vintage Rosé stellt die zarte Farbe Rosé in den Vordergrund. Hier kommt der zarte Charakter der Farbe toll zur Geltung, wenn Sie die Trendfarbe mit Pastelltönen und Gold kombinieren.
Bei Shabby Green handelt es sich um stilvolle Weihnachtsdekorationen mit einem anmutigen Grünton wie zum Beispiel Mint, Salbei und Antikgrün Mintton. Setzen Sie mit dem Trendton Shabby Green tolle Akzente. Zusammen mit Naturtönen und –Materialien wie Holz und Tannengrün verleihen Sie Adventskalendern und Gestecken einen natürlichen Touch.
Die glänzende Weihnachtstrendfarbe 2019 Edles Gold wirkt sehr elegant und feierlich und wirkt am Besten in der Kombination mit den Farben Schwarz und Weiß. Verschönern Sie Ihr Zuhause mit einem trendigen Adventskalender, basteln Sie Karten u.v.m. mit der glänzenden Farbe. Verleihen Sie Ihrem Heim ein bisschen Glamour durch goldige Akzente.
Da in diesem Jahr vor allem natürliche Töne im Vordergrund stehen sowie Naturmaterialien lassen sich die dezenten Farben Shabby Green und Vintage Rosé hervorragend miteinander kombinieren. Wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie Ihre Tischdeko mit Pastellrosa und Naturtönen gestalten. Auch die Farbe Shabby Green lässt sich exzellent mit einbeziehen oder Sie basteln Ihre Weihnachtsbaumdekoration in der wunderschönen Farbe. Durch die edlen Akzente in Gold zaubern Sie eine festliche Atmosphäre.
Tauchen Sie ein in unsere Farbwelten und lassen Sie sich von vielen Ideen inspirieren. Es ist bestimmt auch etwas für Sie dabei!

Mit dieser Weihnachtsdeko bleiben keine Wünsche unerfüllt

Wie jedes Jahr stellt sich die Frage der passenden Dekoration für die Weihnachtstage. Soll es glamourös und auffällig oder lieber schlicht und modern sein? Ganz egal nach was Ihnen der Sinn steht, finden Sie bei uns eine vielfältige Auswahl an Weihnachtsdekorationen und -inspirationen für Ihrer eigenen vier Wände, die jedes Deko-Herz höher schlagen lassen.

Drinnen & Draußen prachtvoll dekorieren

Weihnachtliche Figuren aus Holz oder mit Glitzer sowie dekorative Teelichter und Mini-Tannenbäume, in den verschiedensten Farben, laden auf jeder Festtagstafel zum Weihnachtsschmaus ein. Bereits an der Tür können Sie Ihre Gäste mit eindrucksvollen Türkränzen und Tannengirlanden empfangen. Sei es im winterlichen Stil mit Beeren, Zweigen und Glitzerschnee oder besonders edel und festlich mit glanzvollen Kugeln und Sternen. Auch hierbei sind der eigenen Kreativität keinen Grenzen gesetzt. So wird mit Hilfe von schmuckvollen Deko-Anhängern, Tannenzapfen, Kerzen und Winterzweigen im Handumdrehen aus einem einfach geflochtenen Holzkranz oder einer schlichten Girlande ein einladender Hauseingang oder prächtiger Weihnachtskranz gezaubert.

Weiterlesen

Stimmungsvolle Festtage mit den Liebsten

Mit leuchtender Weihnachtsdeko, wie Lichterketten und Papierlaternen in Sternform mit Weihnachtsmustern, kreieren sie mit ihrem warmen Licht eine ganz besondere Atmosphäre und bringen wohlige Stimmung in einen jeden Raum. Auch mit kuscheligen Lammfellen, als Stuhlauflagen oder Kissen, wird ein zusätzliches Wohlgefühl geschaffen, welches zum gemütlichen Zusammensitzen mit Plätzchen und Punsch einlädt.

Endlich wieder Plätzchenzeit

Nicht nur praktischen, sondern auch besonders wirkungsvoll eignen sich Keksdosen aus Keramik oder Metall – ob mit Schneeflocken, Goldakzenten oder Sternen – um die Gebäckvielfalt aus der heimischen Weihnachtbäckerei zu verstauen. Die bestgelungensten Meisterwerke lassen sich hervorragend auf einer dekorativen Etagere in Szene setzen. Wobei sie nicht nur ein extra Highlight darstellen, sondern auch noch ihren lieblichen Duft im ganzen Raum verbreiten.

Die passende Deko für Ihren Weihnachtsbaum

Selbstverständlich darf auch für uns der Christbaum an Heiligabend in keinem Wohnzimmer fehlen. Ausgefallenen Deko für den Weihnachtsbaum, wie Weihnachtskugeln aus Holz, mit Glitzer oder Perlen verziert, lassen auch Ihren Baum in pachtvollem Glanze erstrahlen. Mit diesen und vielen weiteren weihnachtlichen Deko-Ideen von BUTLERS, steht Ihrem ganz persönlichen Fest mit Freunden und Familie nichts mehr im Wege.

Anzeige

Der Adventskranz muss nicht immer rund sein. Eckig geht auch, und die Tannenzweige sind auch nicht verpflichtend. Selbst gestalten liegt im Trend. Wir wollen wissen, was basteln die BNN-Leser? Bos Weihnachten stellen wir in der Hardt-Ausgabe der BNN „Advents“kränze“ und kreative Menschen dahinter vor und das sind die Adventskranztrends 2018.

Das Objekt sieht irgendwie stachelig aus, das Katharina Stober zeigt: ein rötlich-weißer Kranz mit acht schlanken, dunkelroten Kerzen: „Das ist gewachster Wildasparagus“, erklärt die Floristenmeisterin in Staffort. „Den habe ich ganz frisch gemacht.“ Gewachste Objekte – Kränze, Zapfen, Früchte und Zweige – lägen zur Adventszeit im Trend. Grüne Zweige werden dazu in Wachs getränkt. Diese kaufe sie allerdings ein. „Viel zu aufwendig, wenn man das selber machen wollte.“ Aber sie kombiniere solche Teile mit anderen zu schmucken Stücken, mal mit vier Kerzen, mal mit zwei – oder eben mit acht. Ihre Kränze, die sie am Samstag und Sonntag in ihrem Geschäft präsentiert, stellt sie mit Steckmasse her: „Da kann man sie gießen, und sie halten länger.“

Gold im Trend

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Engel & Völkers Baden-Baden (@engelvoelkers_badenbaden) am Nov 23, 2018 um 2:40 PST

Bei den Farben sieht Katharina Stober Gold wieder im Kommen, ebenso wie Mintgrün und Grautöne. „Und Naturlook ist bei allen Werkstücken ein wichtiges Element“, sagt sie: „Der Mensch hat die Natur wieder entdeckt, und die will er auch in seiner Wohnung haben.“

Orientierung an der Mode

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🌟⚠️Es hat noch 4 Plätze für den Floristik-Kurs Adventskranz in klassischem Rot & Grün diesen Montag, 26. November!⚠️🌟 Jetzt auf unserer Website anmelden #floristikkurs #advent #adventskranz #festtage #selbergestalten

Ein Beitrag geteilt von von Arx Blumen & Garten (@vonarxblumenundgarten) am Nov 23, 2018 um 3:12 PST

„Den Trend macht jeder Florist und jede Floristin selbst“, sagt Martina Musler, die ihren Blumenladen im Eggensteiner Gewerbegebiet hat. Und Trends orientierten sich sehr häufig an der Modewelt. „Die Kunden wünschen sich sehr oft, dass die Dekoration zu ihrer Wohnung passt.“ Die Farbpalette ihrer Ausstellungsstücke ist sehr breit: „Rot geht immer. Das ist zum Advent so wie das Gelb zu Ostern“, meint Musler.

Asymetrisch geordnet

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hallo Ihr Lieben, mein Adventskranz steht. Freu. Eine weitere Idee habe ich noch. Die zeige ich euch dann auch noch wenn es soweit ist. Habt noch einen schönen Tag 💕 #adventskranz #adventskranzmalanders #adventskranz2018 #dwgxmas #weihnachten2018 #weihnachtsdeko #weihnachtsdeko2018 #xmasdecor #xmasdecor2018 #interiør #interior4all #interiordesign #interior2you #xmas2018 #adventsdvent #eukalyptus #diy #pampasgrass #handmade #instaliving #whitehome #winterdeko #stars #showmeyourdeco #christmas #christmasdecor #dekorasyon #dekorasyonfikirleri #weihnachtsdekoration #merizaldis

Ein Beitrag geteilt von Hatice 🎶 (@kidsontourage) am Nov 20, 2018 um 5:55 PST

Viele Kerzen sind in Grüntönen gehalten, weiße und graue finden sich ebenso. Die Adventskränze sind manchmal klassisch, meistens aber eher ungewöhnlich. Ein Stück Holz von einem Baum mit vier roten Kerzen in einer Reihe mit grünen Zweigen ausgesteckt. Zwei weiße Kerzen, dazwischen ein paar weiße, filigrane Stäbchen. Ein grüner Kranz mit asymmetrisch angeordneten grauen Kerzen. Tannenreisig verwendet sie eher zurückhaltend, weil es nadelt und bröselt.

Ideen im Schlaf

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#alleneinenschönenerstenadvent🕯❤🎄 #xmes #erstekerzebrennt🌟🕯❄️ #adventskranz2017

Ein Beitrag geteilt von Dana 🇵🇱 Mom of Luca 👼 (@danuta.89) am Dez 3, 2017 um 2:18 PST

Woher ihre Ideen kommen? „Die kommen mir im Schlaf“, lacht sie. Und sie tausche sich mit Kollegen aus, wie man pfiffige Kränze und Gestecke gestalten könne: „Wir wollen uns ja abheben von den Discountern.“
Zweigleisig ist das Angebot beim Gartencenter Heckert in Eggenstein: „Wir haben floristisch gestaltete, eigene Adventsdekorationen für die anspruchsvolleren Kunden, und wir bieten auch Standardware an, die vom Großhandel kommt“, sagt die gelernte Gartenbauingenieurin Doris Schreck, die bei Heckert arbeitet. „Tannenduft“ heißt eine längliche Kreation in den Farben Oliv, Hellgrün, Türkis, Blau, Kupfer und Messing. Oder „Winterlandschaft“ nennt sich eine andere, erwartungsgemäß mit Weiß, mit Creme, Silber, Grau und Blau kombiniert. Bei den eigenen Werkstücken gibt es unterschiedliche Formen vom Kranz über das Tablett bis zu Schalen. Bei den Farben herrschen aber auch Rot, Weiß, Grün vor. Auch Altrosa mit Gold oder Blau und Grün mit Silber und Weiß sind zu sehen. Holz ist bevorzugter Werkstoff bei vorweihnachtlichen Figuren.

Viele Accessoires

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#adventskranz #advent #wreath #adventwreath #christmas #christmasiscoming #itsthemostwonderfultimeoftheyear #lovechristmas #fairylights #christmasdecor #christmaslights #diy #imadethis #itschristmastime #candles #glitter #sparkling #pinecones #driedoranges #adventszeit #weihnachten #winter #decorations #thattimeoftheyear #waitingforchristmas

Ein Beitrag geteilt von Christiana Dalferth (@christianadalferth) am Nov 22, 2018 um 1:27 PST

Im Gartencenter beim Hagebaumarkt in Friedrichstal findet der Kunde zum einen die klassischen Standard-Adventskränze mit roten, weißen, dunkelroten und rosafarbenen Kerzen. „Die größeren Exemplare kommen nächste Woche ins Programm“, berichtet Christopher Walter. Vor allem deshalb, weil nach langer Warmphase die Zweige schon relativ trocken seien und dann noch früher ihre Nadeln verlören.
Und andererseits bietet der Markt alle die Accessoires an, die man brauchen kann, wenn man seinen Kranz oder sein Gesteck selber basteln möchte: Pure Kränze in Natur oder Kunst, Orangenscheiben, Tannenzapfen und sonst alles Mögliche, was die Fantasie des „Eigenbauers“ sich wünscht.

Adventskranz selbst herstellen oder bauen. Wir wollen die Kreationen unserer Leser aus Gemeinden im Einzugsbereich der BNN-Hardtausgabe vorstellen. Dazu benötigen wir für den 1. bis zum 24. Dezember Menschen, die bereit sind, sich und ihr Werk zu zeigen und die dazu gehörende Geschichte zu erzählen. 21 Artikel kommen in der Vorweihnachtsserie in die Druckausgabe unserer Zeitung. Wenn wir mehr bekommen (worauf wir hoffen), werden die überzähligen unter bnn.de zu sehen sein.
Kontakt
Bitte schicken Sie uns ein Bild Ihres Adventskranzes und schreiben Sie uns mit Namen und Telefonnummer an

Tipps aus der Klostergärtnerei Damit liegen Sie beim Adventskranz voll im Trend

Alltagsgegenstände werden verwendet

Die Liste der Materialien, aus denen Kränze und Gestecke bestehen ist lang. Es gehören Tannen- Lärchen und Kiefernzweige dazu, aber auch Zieräpfel, Zapfen, Nüsse, getrocknete Beeren und Früchte. Panaschierte Blätter von Bux und Ilex bringen oftmals zusätzlich tolle Akzente in die Gebinde hinein. Eine Besucherin des „Leuchtenden Abends“ meinte, es sei interessant, wie Dinge des Alltags mit manchen Dekorationsbildern verbunden sind. Aus kleinen Schubladen, Obstkisten oder alten Fensterläden entstehen mit Phantasie und Kreativität individuelle winterliche Hingucker. Hoch im Kurs stehen neben den Kränzen die Windlichter, die geschmackvoll verziert in jedem Fall zur Verschönerung eines Raumes beitragen.

Amaryllis – ein echter Hingucker

Mit Glitter und Tand geht die Klostergärtnerei relativ vorsichtig um. „In den großen Städten werden bestimmt mehr funkelnde Zierelemente verwendet als bei uns auf dem Land“, vermutet Floristin Irmi Reiter. Sie und ihre Kollegin schauen darauf, dass der Advents- und Weihnachtsschmuck nicht kitschig wirkt und nicht überladen daher kommt. Natürlich wurden in der Garser Gärtnerei auch Engelshaar, glitzernde Sterne, Schneemänner, Nikolaus- und Tierfiguren in einigen Arrangements eingearbeitet. Aber insgesamt dezent und nicht aufdringlich. Eine Klasse für sich sind auf alle Fälle die gewachsten Amaryllis, die nicht nur als wunderschöne Mitbringsel Freude bereiten, sondern auch im heimischen Wohnzimmer eine ziemlich gute Figur machen. Da könnten die blutroten Weihnachtssterne direkt ein bisschen eifersüchtig werden, doch auch sie gehören nach wie vor zu den Verkaufsschlagern.

Gibt es in Sachen moderne Adventsdekoration eigentlich so etwas wie ein Revival wollten wir von Bernadette Gropp zum Abschluss des Interviews wissen: „Es kann schon sein, dass bereits dagewesene Sonderfarben wie etwa lila eines Tages wieder auftauchen. Die Leute wünschen sich einfach immer wieder Veränderungen. Was nächstes Jahr up to date sein wird, steht heute noch in den Sternen“. (Ursula Huckemeyer)

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.