Weibliche götter namen

Inhalte

Ideen für Vornamen inspiriert durch die Sagenwelt

In diesem Artikel

  • Jungennamen inspiriert durch die Mythologie
  • Mädchennamen inspiriert durch die Mythologie

Die Mythologie ist ein unendliches Reich auf der Suche nach einem passenden Vornamen für Ihr Baby. Die Auswahl reicht von Göttern über Helden bis hin zu Feenwesen. Lassen Sie sich inspirieren!

Jungennamen inspiriert durch die Mythologie

  • Adonis – schöner Jüngling aus der griechischen Sage
  • Ajax – griechischer Held
  • Alberich – Zauberzwerg in der Nibelungensage
  • Ammon – Gott für Theben
  • Angus – keltischer Gott
  • Anubis – ägyptischer Gott mit Schakalkopf
  • Apollo – Gott des Lichts, Zwillingsbruder von Artemis
  • Ares – griechischer Kriegsgott
  • Arthur – mythischer Herrscher Britanniens
  • Atlas – griechischer Gott, der den Himmel trägt
  • Balder – nordischer Gott
  • Beowulf – aus einem altenglischen Epos
  • Brimir – altnordischer Riese
  • Castor – griechischer Sagenheld, Zwilling von Pollux
  • Damon – aus der griechischen Sage Damon und Phintias
  • Dionysios – griechischer Gott des Weines
  • Dylan – keltische Meereskreatur
  • Eld – Feuerriese in der nordischen Mythologie
  • Finn – Held aus der irischen Sage
  • Gawain – Ritter der Tafelrunde aus der Artussage
  • Gerd – nordischer Gott
  • Gunnar – König der nordischen Sage
  • Günter – König in der Nibelungensage
  • Hagen – Kämpfer in der Nibelungensage
  • Hektor – Held aus der griechischen Sage
  • Hermes – griechischer Gott der Reise
  • Hymir – Frostriese aus dem eisigen Norden
  • Jarl -altnordischer König
  • Jason – von Jason und den Argonauten aus der griechischen Sage
  • John Henry – Gestalt aus dem amerikanischen Volksglauben
  • Kana – Gott der Maui
  • Leander – tragischer Jüngling aus der griechischen Sage
  • Loki – germannischer Gott
  • Merlin – Zauberer aus der englischen Artussage
  • Odin – nordischer Gott
  • Odysseus – griechischer Held der Odyssee
  • Osiris – ägyptischer Gott der Unterwelt
  • Pan – griechischer Hirtengott
  • Paris – trojanischer Prinz aus der griechischen Sage
  • Paul – Bunyan, aus der amerikanischen Folkore
  • Pollux – griechischer Sagenheld, Zwilling von Castor
  • Priam – troyanischer König
  • Robin – Hood, aus der englischen Volkssage
  • Siegried – Held der Nibelungensage
  • Thor – nordischer Gott
  • Tom – Hickathrift, aus der englischen Volkssage
  • Tristan – Ritter aus der Artussage
  • Troilus – trojanischer Prinz aus der griechischen Sage)
  • Týr – (nordischer Gott
  • Ulysses – Variante von Odysseus
  • Wak – oberster äthiopischer Gott
  • Zeus – oberster Gott in Griechenland

Mädchennamen inspiriert durch die Mythologie

  • Aja – Waldgöttin der Yoruba aus Westafrika
  • Anat – semitische Göttin des Krieges und der Fruchtbarkeit
  • Aphrodite – griechische Göttin der Liebe
  • Artemis – griechische Göttin der Jagd
  • Astraea – griechische Göttin der Gerechtigkeit
  • Athena – griechische Göttin der Weisheit
  • Calliope – griechische Muse der Poesie
  • Camilla – kriegerische Jungfrau aus der römischen Sage
  • Carman – keltische Göttin der zerstörerischen Magie
  • Ceres – römische Göttin des Ackerbaus
  • Clio – griechische Muse der Geschichte
  • Cressida – aus dem Homer-Epos Iliade
  • Cybele – römische Göttin, Mutter der Götter
  • Daphne – Tochter des griechischen Flussgottes
  • Demeter, Demetra – griechische Göttin der Ernte
  • Dietelind – Frauengestalt aus der Nibelungensage
  • Eisa – Feuerriesin in der nordischen Sage
  • Europa – griechische Prinzessin
  • Eurydike – griechische Schönheit, die Frau von Orpheus
  • Freyja – nordische Göttin
  • Gerda – altnordische, schöne Riesin
  • Gudrun – anderer Name für Krimhild im Nibelungenlied
  • Guinevere – Königin aus der Artus-Legende
  • Gwenn – keltische Göttin der Mütter, Gwenn Teir Bronn
  • Helena – von Troja, die legendäre Schönheit aus der griechischen Sage
  • Hera – die griechische Göttin der Frauen, Gattin von Zeus)
  • Hestia – griechische Göttin des Herdfeuers
  • Isis – ägyptische Göttin
  • Isolde – Prinzessin aus der Sage Tristan und Isolde
  • Jocasta – Mutter des Ödipus in der griechischen Sage
  • Juno – römischer Name für Hera, Göttin der Frauen
  • Klytemnestra – Frau des Agamemnon
  • Leda – Königin von Sparta
  • Leto – Mutter des Apoll und der Artemis in der griechischen Sage
  • Lilith – Dämon aus der jüdischen Folklore
  • Lorelei – sagenhafte Sirene am Rhein
  • Marian – aus dem englischen Mythos um RobinHood
  • Medea – aus Jason und den Argonauten in der griechischen Sage)
  • Morgan – Zaubererin aus der Artuslegende
  • Nanna – nordische Göttin
  • Olwen – Jungfrau aus der walisischen Mythologie
  • Oya – Kriegsgöttin aus der Mythologie der Yoruba in Afrika
  • Pax – römische Friedensgöttin
  • Penelope – Frau des Odysseus in der griechischen Mythologie
  • Persephone – Verkörperung des Frühlings in der griechischen Sage
  • Phoebe – nach Phoebus, einem der griechischen Titanen
  • Rhea – griechische Titanin, Mutter der Götter
  • Rhiannon – Pferdegöttin aus der walisischen Sage
  • Sabrina – keltische Flussgöttin
  • Selene – griechische Mondgöttin
  • Sheila – nach Sheila-na-gig, der keltischen Fruchtbarkeitsgöttin
  • Sigrun – eine nordische Walküre, Botin des Odin
  • Sygn – nordische Göttin der Gerechtigkeit
  • Theia – eine griechische Titanin

Vergessen Sie nicht, unsere kostenlose App herunterzuladen, um täglich interessante Infos über Ihre Schwangerschaft zu erhalten. „Mein Baby heute” gibt Ihnen alle von Experten geprüften Antworten, die Sie brauchen – immer griffbereit!

Griechische Mädchennamen: 54 schöne Vornamen

Griechische Mädchennamen versprühen ein bezauberndes Flair von Sommer, Sonne und Urlaub. Sie haben einen einzigartigen Klang, den man Griechenland sofort zuordnen kann, der aber zu deutschen Nachnamen ebenso schön sein kann. Gleichzeitig wirken viele durch ihren mythologischen Ursprung nahezu majestätisch! Grund genug also, sich die griechischen Vornamen für Mädchen einmal genauer anzusehen. Die schönsten mitsamt ihrer Bedeutung haben wir hier für dich zusammengefasst!

Bist du auf der Namenssuche für ein Mädchen, dann solltest du dir nicht nur klassische Mädchennamen anschauen, sondern dich auch mal international umhören. Neben französischen, japanischen oder türkischen Mädchennamen kannst du dir auch mal griechische Vornamen mit ihren Bedeutungen zu Gemüte führen. Vielleicht ist ja ein passender Babyname dabei?! Lass dich inspirieren.

Wunderschöne türkische Mädchennamen und ihre Bedeutung

Artikel lesen Griechische Mädchennamen klingen einfach traumhaft!

54 griechische Mädchennamen mit Bedeutung

Einige der folgenden Kindernamen kommen dir sicher bekannt vor, da viele hier schon geläufig sind. Andere wiederum könnten dir aus dem Geschichtsunterricht bekannt vorkommen. Aber es spricht ja auch nichts dagegen, seine Tochter nach einer griechischen Göttin zu benennen, nicht wahr?!

Hier ist unsere Liste griechischer Mädchennamen:

  1. Olympia – „Die Himmlische“
  2. Adelphia – „Bruder“
  3. Cyana – „Dunkelblau“
  4. Daphne – „Lorbeerbaum“
  5. Helena – „Die Strahlende“
  6. Medea – „Die Nachdenkliche“
  7. Danaë – „Die aus dem Stamm der Danai Stammende“
  8. Nephele – „Wolke“
  9. Alector – Eine Rachegöttin aus der griechischen Mythologie
  10. Delia – Beiname der griechischen Göttin Artemis, die auf Delos geboren wurde
  11. Agalma – „Die Gepriesene“
  12. Deianira – Die Frau von Herkules
  13. Kalomira – „Die Schöne“
  14. Eurydike – Name der Gemahlin von Orpheus
  15. Aretha – „Die Tugendhafte“
  16. Helia – „Sonne“
  17. Andronika – „Die starke, selbstbewusste Frau“
  18. Chrysoula – „Die Goldene“
  19. Ariadne – „Sehr heilige Frau“
  20. Kassandra – „Die, die die Männer umwickelt“
  21. Anthelia – „Die schöne Blüte“
  22. Hestia – Die griechische Göttin des Herdfeuers
  23. Alexia – „Die Beschützerin“
  24. Xenia – „Die Gastfreundliche“
  25. Fuxia – „Fuchsia“
  26. Eleni – „Die Leuchtende“
  27. Despina – Eine Tochter von Zeus und Königin der Unterwelt
  28. Demetria – „Der Göttin Demeter geweiht“
  29. Cleophane – „Der Ruhm erscheint“
  30. Aliki – Griechische Form von „Adelheid“
  31. Antigone – „Gegen die Geburt“
  32. Nike – „Die Siegerin“
  33. Athina – „Die Kämpferin“
  34. Gaia – „Erdgöttin“
  35. Artemis – Die griechische Göttin des Mondes und der Jagd
  36. Thalia – „Die Blühende“
  37. Iphigenia – „Stark geboren“
  38. Cleophea – Griechische Variante von „Cleopatra“
  39. Athanasia – „Unsterblich“
  40. Althaia – Eine Königin aus der griechischen Mythologie
  41. Georgia – „Die Bäuerin“
  42. Alexandra – „Die Männer-Abwehrende“
  43. Evangelia – „Guter Bote“
  44. Ioanna – Griechische Form von „Johanna“
  45. Eleftheria – „Freiheit“
  46. Diona – „Die dem Dionysos Geweihte“
  47. Sofia – „Weisheit“
  48. Edessa – „Stadt des Wassers“
  49. Elaia – „Olive“
  50. Diotima – „Verehrerin von Zeus“
  51. Efthimia – „Die Fröhliche“
  52. Elara – Name einer Nymphe aus der griechischen Mythologie
  53. Dorea – „Geschenk“
  54. Filomela – „Nachtigall“

Eindeutig zu erkennen: Die meisten griechischen Mädchennamen enden auf dem Vokal „a“. Ein paar Ausnahmen enden auf „e“; griechische Jungennamen sind nach einem anderen, aber ähnlich starren Schema aufgebaut. Viele von ihnen stammen aus dem Altgriechischen, also dem Vorgänger der modernen, griechischen Sprache und haben daher eine lange Tradition. Eine geschichtsträchtige Wahl also!

Griechische Götter dienen vielen modernen Vornamen noch als Grundlage.

Video: Zauberhafte romanische Mädchennamen

Bei den griechischen Mädchennamen war noch nicht das Passende dabei? In unserem Video findest du weitere hübsche Mädchennamen aus dem romanischen Sprachraum, also dem Französischen, Italienischen, Spanischen u.v.m!

Bei den griechischen Mädchennamen war noch nicht das Passende dabei? In unserem Video findest du weitere moderne und klangvolle Mädchennamen!

Lustige Vornamen, die wirklich erlaubt sind

BILDERSTRECKE STARTEN (39 BILDER)

Ob du griechischer Herkunft bist oder nicht: Griechische Mädchennamen machen so oder so etwas her! Wunderschöne Klassiker sind auch alte Mädchennamen, die jetzt wieder richtig in Mode kommen. Welcher weibliche Vorname gefällt dir am besten? Hast du vielleicht selber eine Tochter mit einem griechischen Namen? Verrate uns diesen gerne in den Kommentaren.

Tiernamen nach griechischen Göttern

Ein Göttername als Tiername passt vor allem zu Hunden, macht sich aber auch bei Pferden, edlen Katzen oder Vögeln gut. Nicht nur die Götter selbst eignen sich wunderbar als Haustiernamen.

In der griechischen Mythologie gibt es auch zahlreiche Halbgötter, Helden, Menschen, Tiere und Ungeheuer. Wir stellen dir einige vor und verraten dir, zu welchen Tierarten sie gut passen könnten.

Zur besseren Darstellung auf Smartphones bitte das Gerät quer halten oder auf einem Tablet/Desktop-Monitor ansehen.

Name Gottheit
Aphrodite Göttin der Schönheit
Apollo Gott der schönen Künste
Ares Gott des Krieges
Artemis Göttin der Jagd
Athene Göttin der Weisheit, Strategie, Kriegskunst
Hades Gott der Unterwelt
Helena Göttin der Pflanzenwelt
Hera Göttin der Familie
Herakles Gott der Stärke
Hermes Gott der Diebe, des Handels und der Reisenden
Kalypso Nymphe; Tochter des Titanen Atlas
Nike Siegesgöttin
Persephone Göttin der Unterwelt
Poseidon Gott des Meeres
Zeus Oberster griechischer Gott
Name Halbgötter, Helden und Menschen
Achilles Held; einzige verwundbare Stelle: die Ferse
Agamemmnon König und Oberbefehlhaber
Andromeda Äthiopische Prinzessin
Hektor Held
Kalypso Nymphe
Kassandra Königstochter; sah Unheil voraus, aber niemand glaubte ihr
Odysseus Held, der 10 Jahre lang den Weg nach Hause suchte
Orpheus Sänger und Dichter
Pandora Ihre Büchse enthielt Krankheit und Tod („Büchse der Pandora“)
Penelope Frau von Odysseus
Perseus Sohn des Zeus

Pegasos – Illustration: Depiano/

• Pegasos – das geflügelte Pferd

Könnte ein Name für ein Pferd schöner sein? Pegasos war ein wunderschöner, weißer Hengst mit großen Flügeln. Er ist ein Symbol für Weisheit und Dichtkunst.

• Hydra – das Schlangenungeheuer

Herakles (bzw. Herkules), der Sohn von Zeus, hatte zwölf Aufgaben zu erfüllen. Eine davon war, die Hydra zu besiegen. Sie war eine riesige, furchterregende Schlange mit neun Köpfen (manchmal ist auch von sieben Köpfen die Rede). Kein Problem, dachte sich Herkules: „Ich brauche nichts weiter zu tun, als mit meinem Schwert die Köpfe abzuschlagen.“

So einfach war es aber nicht. Für jeden Kopf wuchsen an der selben Stelle zwei neue nach! So war es unmöglich, die Hydra zu töten. Herkules machte sie dadurch nur noch stärker und gefährlicher.

Doch er hatte eine Idee: Mit einer Fackel verbrannte er die enthaupteten Hälse, woraufhin keiner mehr nachwachsen konnte. Hydra passt ideal zu Schlangen, anderen Reptilien oder zu Tieren, die besonders stark und robust sind.

• Phönix – Vogel aus der Asche

Der Phönix ist ein mythologischer Vogel, der an seinem Lebensende aus seiner eigenen Asche zu neuem Leben erwacht. Er ist das Symbol der Sonne und der Zeit und ähnelt einem großen Adler. Ein wunderschöner Name für einen Vogel!

• Medusa – mit dem Schlangenhaar

Medusa hatte keine gewöhnlichen Haare. Sie trug Schlangen auf dem Kopf. Das ist schon gruselig genug, aber am furchteinflößendsten war wohl, dass sich jeder, der in ihr Gesicht blickte, in Stein verwandelte. Wie sollte man das Ungeheuer nur bezwingen?

Um die Medusa zu töten, bekam Perseus von den Nymphen einen Tarnkappe. So konnte er sich unbemerkt anschleichen, während sie schlief. Doch: Er musste ja trotzdem irgendwie sehen, wohin er sein Schwert schwingt. Zu seinem Glück hatte er von Göttin Athene einen verspiegelten Schild erhalten.

So konnte er das Spiegelbild der Medusa völlig gefahrlos ansehen und sie besiegen. Wenn dein Haustier manchmal sehr böse drein blickt – z. B. eine Perser-Katze – ist Medusa vielleicht der passende Name. Schön klingt er auch bei Schlangen, Reptilien, weiblichen Hunden mit langem Haar oder Meerschweinchen mit Pony. Was meinst du?

• Areion – das Wunderpferd

Ein sehr schöner, wenn auch etwas ungewöhnlicher Name für ein Pferd. Es war unsterblich und niemand konnte es überholen. Außerdem konnte es sprechen.

• Harpyie – menschlicher Greifvogel

Harpyien sind in der griechischen Mythologie weibliche Ungeheuer mit dem Gesicht eines Menschen und der Gestalt eines Greifvogels. Sie sind schnell wie der Wind und gelten als unverwundbar. Wer ein allzu frechen Papagei oder Wellensittich hat, könnte einen solchen Namen passend finden.

• Minotaurus und Kentaur – halb Mensch, halb Tier

Der Minotaurus hat einen menschlichen Körper und den Kopf eines Stieres. Der Kentaur dagegen einen menschlichen Kopf und den Körper eines Pferdes. Beide eignen sich sehr schön für Pferde, wobei sich Minotaurus vielleicht eher für große, starke Pferde eignet, die das Temperament eines Stieres haben.

  • Das könnte dich auch interessieren:
  • Tiernamen nach ägyptischen Göttern
  • Tiernamen nach ägyptischen Königen
  • Tiernamen nach Atzeken-Göttern
  • Tiernamen nach Hindu-Göttern
  • Tiernamen nach Maya-Göttern
  • Tiernamen nach römischen Göttern

Tiernamen nach griechischen Göttern – Zeus – Illustration: insima/

Isis – Inanna – Aphrodite – Zeus – Jupiter – Hermes – Merkur – Osiris – Hathor

Götternamen über Götternamen. Gehört hat man hat sie alle schon mal, die meisten jedenfalls – aber welcher Göttername gehört wo hin?

Hier findest du die Götternamen der Griechen, Römer, Sumerer, Ägypter und auch die der nordischen Götter, sowie einige indische – sortiert nach Herkunft und Alphabet. Dazu meist mit einem Link zu weiteren Infos.

Götternamen gibt es unzählig viele. Wer einen von den hier nicht genannten ergänzen möchte – bitte schön – gerne. Dafür (unter anderem) gibt es das Kommentar-Formular.

Sumerische Götternamen

  • An ist der Göttervater der Ägypter.
  • Enki ist ein kreativer, weiser Schöpfergott, Sohn der Nammu und in ihrem Auftrag Schöpfer der Menschen. Auch die göttlichen ME (Schicksalstafeln) hat Enki erschaffen und verwahrt, welche ihn später von seiner Enkelin Inanna abgeluchst werden.
  • Enlil ist ein Gott der Winde – Bruder und manchmal auch Rivale von Enki.
  • Ereschkidal ist die Göttin der Unterwelt, Schwester von Inanna / Ishtar, mitunter ihr ziemlich feindlich gesonnen.
  • Inanna ist die die Göttin der Venus, als Morgen- und Abendstern – bei den Babyloniern als Ištar / Ishtar bekannt: Göttin der Liebe, Sexualität und auch Göttin des Krieges, außerdem Schutzgöttin des mächtigen sagenhaften und historisch ersten Stadtstaates Uruk. Im Gilgamesch Epos begehrt sie Gilgamesch als rechtmäßigen Gatten, was dieser ablehnt. Und das hat Folgen: Inanna rächt sich an König Gilgamesch, indem sie einen Himmelsstier ausschickt, um Gilgamesch zu töten und die Stadt zu verwüsten.
  • Nammu ist die Mutter aller Götter, insbesondere ist sie die Mutter des Schöpfergottes Enki.
  • Nanna ist der Mondgott, bei den Babyloniern heißt er Sin. Nanna ist der Vater von Inanna und Utu.
  • Nergal ist ein sumerischer Kriegsgott.
  • Utu ist der Sonnengott, bei den Babyloniern Šamaš / Schamasch, der Bruder von Inanna und als Sonnengott. Ein Gott, der alles sieht und im Blick hat. Deshalb ist Utu auch der Gott der Gerechtigkeit – im Sinne von einem gerechten Urteil.

Ägyptische Götternamen

  • Anubis ist der schakalköpfige Schutzgott für die Toten, zuständig für die Einbalsamierung der Mumien, und Sohn von Osiris und Nephtys.

  • Aton ist ein Sonnen- und Schöpfergott der alten Ägypter. Unter dem Pharao Echnaton wurde Aton für wenige Jahre zum einzigen Gott der Ägypter, was mit einer einzigartigen Blüte und Krise im alten Ägypten verbunden war.

  • Bastet ist die Katzengöttin der alten Ägypter.

  • Bes ist eine Sammlbezeichnung für zwergenhaft Schutz- und Zwergenggottheiten der Ägypter.

  • Chons ist der ewig jugendliche Mondgott und der Gott der Zeit. Er wurde besonders in Theben verehrt, zusammen mit seinen Eltern Amun und Mut.

  • Geb gehört als der Erdgott zu den ursprünglichen Gottheiten, welche die Welt (Wasser und Luft, Himmel und Erde) erst konstituierten. Seine Gemahlin ist die Himmelsgöttin Nut.

  • Hadit ist der Name der geflügelten Schlange, dem innersten Punkt jeder Seele und einer der drei Gottheiten auf der Stele der Offenbarung aus dem Grabmal der Pharaonin Hatschepsut. Seine altägyptische Entsprechung ist der Ba-Vogel Behedeti.

  • Hathor ist die ägyptische Göttin der Liebe und Schönheit, auch der Kunst, und die Gattin des Königsgottes Horus.

  • Horus ist der Licht- und Königsgott der Ägypter. Er ist der einzige Sohn von Osiris und Isis. Horus kämpfte nach dem Tod seines Vaters Osiris legendäre 100 Jahre lang mit dem Wüstengott Seth um die Herrschaft in Ägypten.

  • Isis ist die Mutter – und Schutzgöttin der alten Ägypter und die wohl bekannteste altägyptische Göttin, die einem ganzen Äon ihren Namen gab. Isis ist speziell auch für Zauberkraft zuständig. Sie ist die Gattin des Osiris, die Mutter von Horus und schließlich auch zusammen mit Neigth, Selket und Nephthys eine der vier Schutzgöttinnen des toten Osiris

  • Maat ist die Göttin der Wahrheit und Ordnung. Mit ihrer Feder hält sie die ganze Welt im Gleichgewicht und ist eben deshalb entscheidend wichtig für das Totengericht, das jeden Menschen nach seinem Tod erwartet.

  • Neight ist zusammen mit Isis, Selket und Nephthys eine der vier Schutzgöttinnen des toten Osiris.

  • Nephtys ist zusammen mit Isis, Selket und Neight eine der vier Schutzgöttinnen des toten Osiris.

  • Nun ist der Gott des Urwassers, der vor allen anderen Göttern war und sie aus sich selbst erschuf. Auf der täglichen Reise der Sonnenbarke hebt Nun die Barke mit den Göttern jeden Morgen aus der Unterwelt wieder in die Welt des Himmels und des Tages.

  • Nut ist die Himmelsgöttin der Ägypter und zugleich die Mutter von Osiris, Isis, Seth und Nephtys. Ihr Gatte ist der Erdgott Geb.

  • Nuit ist der Name für den unendlichen Raum und einer der drei Gottheiten auf der Stele der Offenbarung aus dem Grabmal der Pharaonin Hatschepsut. Ihre altägyptische Entsprechung ist die Himmelsgöttin Nut.

  • Osiris ist der umsichtige und schützende Fruchtbarkeitsgott – er sorgte vor allem für eine reiche Ernte. Er ist der Bruder und Gatte von Isis. Seine Söhne sind Horus (mit Isis) und Anubis (mit Nephtys). Nach seinem Tod wurde Osiris zum Herrn der Unterwelt und schützenden Gott der Toten.

  • Ptah ist der schöpferische Allgott und Gott der Handwerker.

  • Ra / Re ist der wichtigste und bekannteste Sonnengott der Ägypter. Er fährt jeden Tag zusammen mit vielen anderen Gottheiten auf der Sonnenbarke durch den Himmel und durch die Unterwelt.

  • Ra-Hoor-Khuit ist der Name für die Wirklichkeit, die seine Eltern Nuit (unendlicher Raum) und Hadit (innerster Seelenpunkt jeder Person) von Moment zu Moment erschaffen und einer der drei Gottheiten auf der Stele der Offenbarung aus dem Grabmal der Pharaonin Hatschepsut. Seine altägyptische Entsprechung ist der Königsgott Horus.

  • Sachmet ist die Löwengöttin, sie wurde vor allem in der Stadt Memphis verehrt.

  • Schu gehört der Luftgott zu den ursprünglichen Gottheiten, welche die Welt (Wasser und Luft, Himmel und Erde) erst konstituierten. Er ist der Vater von Nut und Geb.

  • Selket ist die für Ägypten sehr wichtige schützende und warnende Skorpiongöttin. Zusammen mit Isis, Nephtys und Neight ist Selket eine der vier Schutzgöttinnen des toten Osiris.

  • Seth ist der Gott der Wüste und zugleich der Bruder und Rivale von Osiris. Seth kämpfte viele Jahre mit Horus um die Herrschaft in Ägypten, spielt aber auch auf der täglichen Fahrt der Sonnenbarke eine entscheidende Rolle.

  • Thot ist der Gott des Wissens und gilt auch als Gatte der Ma’at.

  • Uto ist eine gütige Schlangen- und Fruchtbarkeitsgöttin.

Griechische Götternamen

  • Aphrodite – Göttin der Liebe und der Schönheit, Tochter des Uranus oder des Zeus, verheiratet mit Hephaistos. Ihre Kinder (Eros, Aeneas, Hermaproditos, Priapos und mindestens vier weitere) haben aber andere Väter (Ares, Anchises, Dionysos, Hermes).

  • Apollon – Gott der Sonne, des Orakels und der Künste, Zwillingsbruder der Artemis

  • Ares – Gott des Krieges, Sohn des Zeus, dennoch höchst unbeliebt unter den Göttern des Olymp

  • Artemis – jungfräuliche Göttin der Jagd, Zwillingsschwester von Apollon.

  • Asklepius – Gott der Heilkunst, Sohn von Apollon.

  • Athene – jungfräuliche Göttin der Weisheit und Schutzgöttin der Polis Athen, Tochter des Zeus. Da Zeus die Göttin Athene – voll gerüstet schon – aus seinem Kopf gebar, hatte Athene keine Mutter. Zumindest keine, die sie hätte kennen können, Denn Metis, ihre „leibliche“ Mutter, wurde von Zeus getötet als sie schwanger war mit Athene.

  • Demeter – Göttin der Fruchtbarkeit, des Korns, der Ernte. Demeter ist eine der drei Schwestern von Zeus und von Zeus die Mutter der Unterweltsgöttin Persephone.

  • Dionysos – Gott der Ekstase – Wandel durch Rausch, Wein, Gesang, Tanz, Dionysos ist der Sohn von Zeus und einer Sterblichen – der Königstochter Semele, die noch vor seiner Geburt stirbt.

  • Eos – Göttin der Morgenröte, Schwester von Helios und Selene, die alle drei zu den frühen Göttern – den Titanen zählen.

  • Eros – Liebesgott, über dessen Alter und Herkunft extrem verschiedene Geschichten erzählt werden, als Knabe gilt er jedoch als Sohn von Aphrodite und Ares.

  • Gaia – Göttin der ersten Göttergeneration, Göttin der Erde und Mutter des zweiten Göttergeschlechts (Titanen)

  • Hades – Gott der Toten und der Unterwelt der dritten Göttergeneration, ältester Bruder von Zeus, er raubt sich Persephone zur Frau.

  • Helios – Sonnengott, Bruder von Eos und Selene, die alle drei zu den frühen Göttern – den Titanen zählen.

  • Hephaistos – Feuer – und Schmiedegott, Sohn des Zeus und der Hera, Gatte der Aphrodite.

  • Hera – Schwester und Ehefrau des Götterherrschers Zeus

  • Herakles – zum Gott erhobener paradigmatischer Held der Griechen

  • Hermaphroditos – Sohn von Hermes und Aphrodite

  • Hermes – Gott des Handels, als solcher auch der Götterbote, zudem führt er die Verstorbenen zur Unterwelt,

  • Hestia – jungfräuliche Göttin des Tempel- und des Herdfeuers, eine sehr wichtige und hoch verehrte Göttin, über die nur sehr wenige Geschichten erzählt bzw. überliefert wurden.

  • Kronos – Vater von Zeus und seinen fünf älteren Geschwistern Hades, Poseidon, Hera, Hestia und Demeter

  • Pan – bocksbeiniger Gott der Herden und Hirten, als Vater wird meist Hermes angegeben.

  • Persephone – Göttin der Unterwelt (als Gattin des Unterweltgottes Hades, aber auch der Fruchtbarkeit (als Tochter der Demeter)

  • Poseidon – Gott des Meeres, der Winde und Stürme, wichtigster Gott für die Seefahrer, wovon es sehr viele gab im alten Griechenland, Bruder von Zeus.

  • Prometheus – der berühmteste der Titanen, raubte den Göttern das Feuer, um es den Menschen zu bringen und wurde dafür martialisch bestraft.

  • Rhea – Mutter von Zeus und seinen fünf älteren Geschwistern Hades, Poseidon, Hera, Hestia und Demeter

  • Selene – Mondgöttin, Schwester von Eos und Helios, die alle drei zu den frühen Göttern – den Titanen zählen.

  • Uranos – Gott der ersten Göttergeneration, Gott des Himmels und Vater des zweiten Göttergeschlechts (Titanen)

  • Zeus – Herrscher auf dem Olymp – nachdem er seinen Vater getötet hatte, Vater vieler Götter und Heroen (u.a. Athene, Apollon, Artemis, Dionysos, Hermes, Herakles, Hephaistos)

Römische Götternamen

  • Amor- Liebesgott

  • Apollo – Sonnengott

  • Bacchus – Gott des Rausches

  • Ceres – Göttin der Ernte

  • Diana – Göttin der Jagd

  • Janus – Gott der Tore und Türen, und auch der Anfänge. Ein Gott, den es bei den Griechen nicht gab, von seinem Namen leitet sich unser Wort – Januar – für den ersten Monat im Jahr ab.

  • Juno – Gemahlin von Zeus und Göttin der Ehe.

  • Jupiter – Göttervater

  • Mars – Kriegsgott

  • Merkur – Götterbote

  • Minerva – Weisheitsgöttin

  • Neptun – Meeresgott

  • Pluto – Gott des Reichtums und des Todes

  • Venus- Liebesgöttin

  • Vulcan – Feuergott

Indische Götternamen

  • Brahma – In der Trinität von Brahma, Vishnu und Shiva ist er der Schöpfergott

  • Durga – Göttin der Rache

  • Ganesha – der Elefantengott

  • Indra – der alte Götterkönig

  • Kali – Göttin der Zerstörung

  • Krishna – Inkarnation von Vishnu

  • Lakshmi – Gefährtin von Vishnu

  • Parvati – Gefährtin von Shiva

  • Radha – Gefährtin von Krishna

  • Sarasvati – Gefährtin von Brahma

  • Shiva – eine der wichtigsten Gottheiten der Inder, der das höchste allumfassende Prinzip des Kosmos repräsentiert. In der Trinität von Brahma, Vishnu und Shiva ist er der Zerstörer.

  • Vishnu – In der Trinität von Brahma, Vishnu und Shiva ist er der Bewahrer

Nordische Götternamen

  • Balder – Lichtgott

  • Bragi – Gott der Dichtkunst

  • Forseti – Gott der Gerechtigkeit und damit Vorsitzender des Thing

  • Freya – Die Göttin der Liebe und Schönheit, auch Fruchtbarkeit und Sinnenlust. Sie stammt aus dem Geschlecht der Wanen wie auch ihr Bruder Freyr.

  • Freyr – Aus dem Geschlecht der Wanen stammend, wie seine Schwester Freya, ist er vor allem ein Fruchtbarkeitsgott.

  • Frigg – Gemahlin des Odin

  • Heimdall – Wächtergott

  • Hell – Totengöttin

  • Hermod – Bruder von Baldur

  • Idun – Göttin der Unsterblichkeit

  • Jörd – Mutter des Thor

  • Hödur – Zwillingsbruder von Baldur

  • Loki – Feuergott, Blutsbruder und Feind von Odin

  • Odin – Göttervater und Orakelgott

  • Njörd – Gott des Meeres und der Seefahrt

  • Thor – Wetter – und Donnergott

  • Tyr – Gott des Kampfes und des Sieges

Ergänzend dazu lohnt sich ein Blick auf diese Seite mit einer weiteren umfangreichen Sammlung alter Götternamen. Dort werden auch noch die hier nicht behandelten Götter der Nubier, Azteken und Maya aufgelistet.

Hundenamen: starke Namen, Helden, Götter und Dämonen

  • Freizeit
    • Ausflugstipps in Deutschland
    • Freizeitspaß
    • Urlaub mit Haustier
      • EU-Einreisebestimmungen
      • Länderinformationen
      • Urlaub mit dem Hund
  • Tierinformationen
    • Hunde
      • der Familienhund
      • Der Seniorhund
      • Grunderziehung (nicht nur) für Welpen
      • Rassen
      • Spiel, Sport und Spaß
        • Apportierspiele
        • interessante Spaziergänge
        • Spiele für Zuhause
      • Vorüberlegungen und Züchterwahl
      • welcher Hund passt zu mir?
      • Welpen
        • ein Welpe zieht ein
        • Hilfe, es ist ein Welpe
        • Lernen und Beschäftigung
    • Katzen
      • eine Katze zieht ein
      • Katzenprobleme
      • Körper und Sinne
      • Rassen
      • Spiel und Spaß
      • typisch Katze
    • Kleintiere und Frettchen
      • Frettchen
        • Frettchenhaltung
        • typisch Frettchen
      • Kaninchen
        • Haltung und Beschäftigung
        • Sozialverhalten und Sinnesleistungen
      • Meerschweinchen
        • Haltung
        • Körper und Entwicklung
        • rund um Kauf und Einzug
        • Sinnesleistungen
        • Sozialverhalten und Kommunikation
    • Pferde
      • Körper und Sinne
      • Pferdehaltung
      • Pferdetypen und Rassezucht
      • Verhalten
    • Wildtiere
      • das Leben im Korallenriff
      • Wild und Wald
        • der Wald in Deutschland
        • Entwicklung, Aufbau und Leistungen von Pflanzen
        • Heimische Bäume
        • Wildtiere Deutschlands
  • Tierschutz
    • Straßenhunde und ihr neues Leben in Deutschland
    • Tierschutzvereine stellen sich vor
  • Tipps & News
    • die schönsten Hundenamen
    • Lesergeschichten und Briefe
    • News aus der Tierwelt
    • Welches Haustier passt zu mir

Einfach göttlich! Die schönsten Götternamen für Babys

Neben den großen und allseits bekannten Göttern aus der griechischen Mythologie gibt es viele unbekanntere Götter, die einen wunderschönen Namen mit einer tiefgehenden Bedeutung tragen. Lassen Sie sich von den schönsten Götternamen bei der Namenswahl für Ihr Baby inspirieren!

Ein Göttername für Ihr Kind

Götter gibt es in sämtlichen Mythologien und Religionen, sie stammen aus ganz unterschiedlichen Zeiten und Regionen unserer Welt – und jeder Gott hat seine ganz besonderen Eigenschaften. Viele Götter tragen einen wunderschönen Namen mit einer tiefgehenden Bedeutung.

Grund genug für uns, in der Welt der Götter nach den schönsten Namen zu suchen, die Ihnen bei der Namenswahl für Ihr Baby helfen könnten. Wir haben uns dabei auf Götter mit einer positiven, lebensbejahenden Bedeutung beschränkt und die vielen Kriegsgötter und die Götter der Unterwelt außen vor gelassen. Wichtig war uns dabei: Die Namen sollen klangvoll sein, eine schöne Bedeutung haben – und nicht zu exotisch sein! Denn wer möchte sein Kind gerne Zeus, Eros oder Aphrodite nennen? Hier die schönsten Namen aus der Mythologie:

Die schönsten Götternamen für Mädchen

Aja: Tochter des Sonnengottes Surya (indisch)
Annea: Muttergöttin (keltisch)
Dalia: Göttin des Schicksals (litauisch)
Diana: Göttin der Jagd und des Lichts, Beschützerin der Frauen und Mädchen (römisch)
Freya: Göttin der Liebe und Schönheit (nordisch)
Gaia: Göttin der Erde, Gaia = Geschenk (griechisch)
Hera: Göttin des Himmels, Schwester und Frau des Zeus, von Heros = Held (griechisch)
Inanna: Himmelsgöttin, Göttin der Liebe (sumerisch)
Isis: Muttergöttin, Göttin der Fruchtbarkeit (ägyptisch)
Juno: Höchste römische Göttin, Beschützerin der Frauen (römisch)
Luna: Mondgöttin (römisch)
Noreia (auch Noraja): Sonnengöttin (ägyptisch)
Persephone: Fruchtbarkeitsgöttin (griechisch)
Rhea: eine der Titaninnen (griechisch)
Ritona: Schutzgöttin des Wassers (keltisch)
Selene: Mondgöttin (griechisch)
Shiva: Gott der Schöpfung (indisch) – in Deutschland als Mädchen- und Jungenname zugelassen
Sol: Sonnengott (römisch)
Sunna: Sonnengöttin (germanisch)
Tinia: Hauptgott der Etrusker

Blumennamen für Mädchen: 15 Ideen

Bilderstrecke starten (15 Bilder)

Die schönsten Götternamen für Jungen

Aias: Tapferer Held (griechisch)
Amun: Gott des Windes und der Fruchtbarkeit (ägyptisch)
Aton: Sonnengott (ägyptisch)
Bata: Stiergottheit (ägyptisch)
Benu: Göttlicher Vogel (ägyptisch)
Elio: Sonnengott (griechisch)
Janus: Gott des Anfangs (römisch)
Jumis: Gott der Fruchtbarkeit (lettisch)
Mani: Gott des Mondes (nordisch)
Manu: Stammvater der Menschen (indisch)
Nabu: Gott der Weisheit (babylonisch)
Notos: Gott des Nordwinds (griechisch)
Lugus: Hauptgott der Kelten (keltisch)
Peko: Gott des Feldes und der Fruchtbarkeit (nordisch)
Quirinus (auch Quirin): Gottheit der Sabiner

20 wunderschöne biblische Namen

Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Inhalt ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN > … … Vorherige Seite

Heute stellt euch Christa Robbers das Buch „Helden und Götter – Die spannende Welt der griechischen Sagen“ vor.

Wer waren Saturn, Hermes und Apollo? Diese Namen sind euch bestimmt bekannt, denn ihr verbindet sie mit Geschäften, einem Lieferservice oder einem Raumschiff. Viele Sagengestalten kennt ihr vielleicht auch aus Filmen oder habt Götter- Statuen in Gärten, großen Schlössern und Museen gesehen.

Aber wer steckt wirklich hinter diesen bekannten Namen? Diese stammen aus den alten griechischen Sagen und tauchen auch heute noch in unserem Alltag auf. Auch im Weltall sind viele Sterne, Planeten, Asteroiden und andere Himmelskörper zu finden, die Namen aus den Sagen Griechenlands tragen. Allerdings wurden aus den meisten griechischen Götternamen lateinische Namen, als die Römer die Macht im Mittelmeerraum übernahmen. Zeus wurde so zu Jupiter und Aphrodite zu Venus, um nur zwei Beispiele zu nennen. Griechische Sagengestalten wurden nicht nur zur Benennung von Sternbildern benutzt, die früher eine wichtige Orientierungshilfe für Seefahrer oder andere Reisende waren. Auch Malerei, Musik, Schauspiel, Redewendungen wie der Zankapfel, eine Odyssee erleben oder eine Last auf den Schultern tragen, haben einen Bezug zu den griechischen Sagen.

Die Geschichten dazu findet ihr im Buch in den Geschichten „Der goldene Apfel des Paris“, „Die Abenteuer des Odysseus“ und „Der Kampf der Titanen“. Damit ihr mehr über den Ursprung der Götter, Titanenkinder, Götter und Halbgötter und ihre Welt erfahrt, findet ihr in diesem Buch 44 Sagen und das „Who is Who“ der griechischen Sagenwelt, von A wie Achilleus, dessen empfindliche Ferse ihm im trojanischen Krieg das Leben kostete, bis Z wie Zeus, dem Alleinherrscher des Olymp. Außerdem werden die Sagengestalten, ihre Herkunft und die nach ihnen benannten Himmelskörper im Weltall kurz erklärt. Die Informationen zu den Sagengestalten am Sternenhimmel, den Sternbildern und den Sagen, der Ursprung der Redensarten, zu den Göttern oder Himmelskörpern wie die Trojaner, Monde mit sagenhaften Namen, die Namen der neun Musentöchtern und die zwölf Aufgaben des Herakles findet ihr zusammen mit den entsprechenden Sagen in diesem Buch.

Zwölf Aufgaben

Und jetzt solltet ihr unbedingt herausfinden, welche zwölf Aufgaben der Halbgott Herkules erfüllen musste, wieso König Midas alles in Gold verwandelte, was er anfasste, wie es zu dem Krieg in Troja kam und wie der listenreiche Odysseus seine Abenteuer bestanden hat. Viel Spaß! Dieses unterhaltsame und toll illustrierte Buch ist für euch Leser von 6 bis 19 Jahren in der Dorte-Hilleke-Bücherei und im Buchhandel erhältlich.

Inhalt ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN > … … Vorherige Seite 0 0

Götternamen aus aller Welt

Einen göttlichen Namen für das Baby? Ja, das geht durchaus. Denn die Auswahl ist groß. Viele Figuren aus traditionellen Sagen oder der Mythologie tragen interessante Namen mit tiefgehenden Bedeutungen, die durchaus auch für moderne Kinder taugen.

  • Götter der Germanen
  • Götter der Kelten
  • Götter der Römer
  • Götter der Griechen
  • Götter der Ägypter
  • Götter des Hinduismus
  • Götter der Azteken

Natürlich trifft das nicht für alle zu. Viele der übernatürlich Wesen haben mit Krieg, Zerstörung und Tod zu tun und werden mit der Unterwelt assoziiert. Deshalb haben wir eine Vorauswahl getroffen. Dabei war uns wichtig, dass wir Namen von Göttern oder anderen Figuren aus Sagen oder Heldengeschichten wählen, die möglichst mit positiven Eigenschaften und Funktionen in Verbindung gebracht werden.

Außerdem sollten die ausgewählten Namen attraktiv und klangvoll sein und natürlich eine ernsthafte Alternative darstellen. Denn mal ehrlich: Wer möchte sein Kind wirklich Zeus, Eros oder Aphrodite nennen? Dann vielleicht schon eher folgendermaßen: Das sind die schönsten von der Mythologie inspirierten Babynamen.

Göttlich: Von der Mythologie inspirierte Babynamen

©iStock, AleksandarNakic

Juno

römische Göttin der Geburt, der Ehe und Fürsorge, Beschützerin der Frauen©iStock, AleksandarNakic

Annea

keltische Muttergöttin©iStock, ArtMarie

Leander

tragischer Jüngling aus der griechischen Mythologie©iStock, AleksandarNakic

Luna

römische Mondgöttin; entspricht der griechischen Göttin des Mondes Selene©iStock, ArtMarie

Finn

Sagenheld der keltischen Mythologie Irlands©iStock, AleksandarNakic

Rhea

eine der Titaninnen aus der griechischen Mythologie©iStock, AleksandarNakic

Freya

nordische Göttin der Fruchtbarkeit, der Liebe und der Schönheit©iStock, ArtMarie

Manu

im Hinduismus der Stammvater der Menschen ©iStock, ArtMarie

Elio

Variante von Helios, dem Sonnengott der griechischen Mythologie ©iStock, AleksandarNakic

Aja

Göttin der mesopotamischen Religion, Gemahlin des Sonnengottes Šamaš ©iStock, AleksandarNakic

Dalia

in der litauischen Mythologie ist Dalia die Göttin des Schicksals und des Webens ©iStock, ArtMarie

Aias

tapferer Held in der griechischen Mythologie ©iStock, AleksandarNakic

Sunna

germanische Sonnengöttin ©iStock, AleksandarNakic

Hera

griechische Göttin des Himmels, Gattin und gleichzeitig die Schwester von Zeus ©iStock, ArtMarie

Janus

römischer Gott des Anfangs und des Endes

Bekannte Götternamen aus aller Welt

Von A wie Abnoba bis Z wie Zeus, der Gottvater – die Liste der Götternamen ist so unendlich groß wie die Götterwelt an sich. Es gibt sie in vielen Mythologien und Religionen, sie stammen aus aus verschiedenen historischen Epochen und unterschiedlichen Regionen dieser Erde. Je nach kulturellen Eigenarten werden und wurden sie als übernatürlichen Wesen und höheren Mächte verehrt. Mit ihren Namen sind ganz besondere Eigenschaften verbunden. Welche? Das haben wir hier zsuammengefasst. Die nachfolgende Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Germanische Götter

Die germanischen Götter teilten sich in zwei Geschlechter auf: die Asen und die Wanen. Asen werden von ihrer Mentalität als kriegerische und herrschende Götter geschildert, wohingegen die Wanen als Fruchtbarkeitsgottheiten stilisiert werden. Daneben gibt es in der nordischen Mythologie noch die Gruppe der Riesen und Ungeheuer, zu denen praktisch alle bösen Wesen gehören, die auch für Naturkatastrophen verantwortlich gemacht werden.

Götternamen der Germanen

Baldur: Gott der Weisheit und Schönheit, Frühlings- und Lichtgott

Bragi: Gott der Rede und der Dichtkunst

Donar: Gott des Donners

Freya: Göttin der Fruchtbarkeit und der Liebe

Frija: Mutter aller Götter und aller Menschen

Loki: Feuergott, Unruhestifter, Vater der Midgardschlange und der Todesgöttin namens Hel

Odin (Wodan): Göttervater, Toten- und Kriegsgott, Gott der Magie, der Ekstase und der Dichtung

Thor (Donar): Wettergott, Beschützer von Midgard, der Menschenwelt

Wotan: oberster Himmelsgott

Keltische Götter

Die Kelten als zusammenhängendes Volk gab es so nicht. Sie waren eher eine Vielzahl von einzelnen Stämmen, die durch eine bestimmte Kultur lose miteinander verbunden waren. Ihre Götterwelt war dreigeteilt. Die Hauptgötter – der Himmelsgott Taranis, der Stammesgott Teutates sowie Esus, Gott des Reichtums und des Kriegs – teilen sich die Herrschaft über eine vielgestaltige Götterwelt. Daneben gab es eine Reihe von weiteren wichtigen Figuren in keltischen Sagen.

Götternamen der Kelten

Abnoba: Göttin der Jagd, der Quellen und Wälder

Artaios: Bärengott

Brânwen: Göttin der Fruchtbarkeit und der Liebe

Brigit: irische Muttergöttin

Carman: irische Göttin der Feiern und Feste

Dagda: Gott des vollkommenen Wissens

Goibniu: Gott der Schmiedekunst

Lugh: Gott des Kriegs, Spender des Heils

Manannân: Gott der Meere

Römische Götter

Die römische Götterwelt bestand ursprünglich aus einer ganzen Reihe von Göttinnen und Göttern. Für jeden Bereich des Lebens war in ihrer Vorstellung ein eigener Gott zuständig. Als die Römer mit den Griechen in Kontakt kamen, adaptierten sie deren System von zwölf Göttern und passten es an ihre alte Religion an. Neben diesen Hauptgöttern verehrten sie trotzdem noch immer eine Vielzahl ihrer alten, traditionellen Götter.

Götternamen der Römer

Apollo: Gott der Dichtkunst, der Musik, des Frühlings und des Lichts

Aurora: Göttin der Morgenröte

Bacchus: Gott der Triebhaftigkeit und des Weins

Faunus: Gott der Weiden und Wälder

Jupiter: oberster römischer Gott

Herkules: Gott von Reise und Athletik

Mars: Kriegsgott

Merkur: Gott der Fruchtbarkeit, von Verkehr und Handel

Minerva: Göttin des Wissens

Neptun: Gott des Meeres und aller fließenden Gewässer

Pluto: Gott aller Unterwelten

Venus: Göttin der Schönheit und der Liebe

Vulcanus: Gott der Schmiede und des Feuers

Griechische Götter

Die alten Griechen glaubten an eine Vielzahl von Göttern. In ihrer Vorstellung waren die Götter unsterblich, sahen aber den Menschen durchaus ähnlich. Und jeder hatte seinen eigenen Einflussbereich. Daneben gab es in der griechischen Maythologie eine Reihe von Heroen, also Helden mit meist halbgöttlicher Herkunft.

Götternamen der Griechen

Amphitrite: Meeresgöttin, Poseidons Gattin

Ares: Gott des Feldes und des Krieges

Artemis: Göttin der freien Natur, der Jagd, der Geburt und des Wachstums

Athene: Göttin der Weisheit, Beschützerin der kämpfenden Helden sowie von Wissenschaft und Kunst

Demeter: „Mutter der Erde“, Göttin des Ackerbaus

Erinnyen: Göttin der Rache

Eris: Göttin der Unordnung und des Chaos

Hades: Gott des Erdsegens und der Unterwelt

Hebe: Göttin einer ewigen Jugend

Hekate: Göttin der Gespenster und Geister

Hera: Göttin der Familie und der Ehe

Hermes: Götterbote des Zeus, Gott der Herden und Weiden, der Fruchtbarkeit, der Rede und der Gymnastik, Beschützer der Kaufleute und der Diebe

Kybele: Mutter der Götter, Kultur- und Naturgöttin

Pan: Gott des Waldes, Beschützer der Jäger, Hirten und Herden

Poseidon: Gott des Meeres, aller Gewässer und der Erdbeben, Bruder des Zeus

Priapos: Gott der Libido und der Fruchtbarkeit

Silenos: Gott der Quellen

Zeus: „Vater aller Götter und Menschen“ , Beherrscher der Götter, Gott des Lichts und des Himmels

Ägyptische Götter

Auch die Ägypter glaubten an eine Vielzahl von Göttern und Göttinnen, die in ihrer Vorstellung für alle Bereiche des Lebens sowie für Naturerscheinungen zuständig waren. Ihre Anzahl war unermesslich groß, weswegen es den Ägyptern auch niemals wirklich gelang, die Vielzahl der verschiedenen Götter in ein festes System zu übertragen und es konsequent zu ordnen. Trotz des relativen Chaos besaßen einige Figuren aus der ägyptischen Mythologie eine besondere Bedeutung.

Götternamen der Ägypter

Anubis: Totengott

Atum: Hoher Gott, Spender von Luft und Feuchtigkeit, gleichbedeutend mit dem Götterpaar Schu und Tefnut

Bes: Gott der Familie, Glücksbringer

Geb: Gott der Erde

Hathor: Göttin der Frauen und der Ehe, Königin des Himmels

Imhotep: Heilgott, Zauberer, Gott der Schreiber

Isis: Muttergöttin, Göttin der Liebe und Zartheit, der Fruchtbarkeit und Liebe

Maat: Göttin der Wahrheit

Min: Fruchtbarkeitsgott

Osiris: Gott des Nils, Kulturbringer

Ptah: Gott der Künstler und Handwerker

Re: Sonnengott

Thot: Gott des geistigen Lebens und der Weisheit

Hinduistische Götter

Im Hinduismus gibt es unzählige Götter und Göttinnen. Hindus glauben, dass jede dieser Gottheiten die ganze Weltseele in sich trägt, aber eine Eigenschaft ganz besonders vertritt. Mit der Vielzahl an Göttern kommt eine Vielzahl an Verehrungen und Ritualen – abhängig von Familientraditionen, Gemeinschaften und regionalen Praktiken, die die eine oder andere Gottheit mehr in den Vordergrund stellen. Es gibt aber einige Götter, auf die sich die so gut wie alle Hindus einigen können.

Götternamen der Hindus

Aditi: Göttermutter

Agni: Gott des Feuers

Brahma: Schöpfer der Welt

Ganescha: Gott des Erfolgs, Beseitiger von Hindernissen

Kali: Göttin der Zerstörung

Lakschmi: Göttin des Glücks und der Schönheit

Manu: Stammvater der Menschen

Mitra: Göttin des Lichts

Pradschapati: Vater der Götter, Schöpfer der Welt (Beiname des Gottes Brahma)

Saraswati: Göttin der Gelehrsamkeit

Sasthi: Göttin der Mütter und Kinder

Shiva: Gott der Fruchtbarkeit, der Zerstörung und des Todes

Vishnu: Gott des Lebens

Aztekische Götter

Im Leben der Azteken spielte die Religion und ihre Gottheiten eine zentrale Rolle. Alle wichtigen Entscheidungen wurden mittels religiöser Rituale getroffen. Ihre Götter gehören einem der drei Bereiche – den Schöpfergottheiten in der Überwelt, den Fruchtbarkeitsgöttern in der Mittelwelt sowie den Göttern der Unterwelt – an.

Götternamen der Azteken

Amimitl: Gott der Fischer und der Seen

Atl: Gott des Wassers

Ayauhteotl: Göttin der Eitelkeit, des Nebels, des Rauchs

Camaxtli: Gott des Krieges, des Schicksals, des Feuers, der Jagd

Chalchiutotolin: Gott der Plagen und Krankheiten

Ixtlilton: Gott der Heilung und Medizin

Macuilcozcacuauhtli: Gott des Überflusses

Matlalceuitl: Göttin des Regens

Metztli: Gott des Mondes

Ometotchtli: Gott des Rausches

Oxomoco: Göttin des Kalenders und der Astrologie

Quetzalcoatl: Gott der Erde, des Himmels, des Windes, Schöpfergott

Tonatiuh: Sonnengott

Die wichtigsten Götter

MENUMENU

  • Götter
    • Religion und Feste
      • Ägyptische Religion
      • Feste zu Ehren der Götter
    • Götter
      • Der Sonnengott
      • Die wichtigsten Götter
      • Liste der Götter und Dämonen
    • Im Tempel
      • Lage und Architektur
      • Zentrum des Wissens und Mammons
      • Die Priester
  • Pharaonen
    • Wie eine Chronologie entsteht
      • Auf den Spuren der Pharaonen
    • Über das Königtum
      • Wie der Pharao aussah
      • Pharao = Gott?
      • Die fünf Königstitel
      • Das Sedfest – Feste der Pharaonen
    • Drei Pharaonen
      • Tutanchamun
      • Ramses II.
      • Kleopatra
  • Mumien
    • „Seelen“ und Riten
      • Vom Ba und Ka
      • Die Mumifizierung
      • Bestattungsriten
    • Die Reise durch die Unterwelt
      • Vor dem Totengericht des Osiris
      • Das Totenbuch
      • Ein schönes Jenseits nur für die Reichen?
    • Der „Gerechtfertigte“
      • Grab und Grabbeigaben
      • Amulette und Schutzsymbole
      • Flüche, Totenopfer, Briefe
  • Hieroglyphen
    • Die Entschlüsselung der Hieroglyphen
      • Der Stein von Rosette
      • Wer war Champollion?
    • Die Geschichte der Hieroglyphen
      • Papyrus – Herstellung und Geschichte
      • Die Entwicklung der Hieroglyphenschrift
    • Die Hieroglyphen
      • Hieroglyphen lesen
      • Das Hieroglyphen-Alphabet
      • Euer Name in Hieroglyphen
      • Wie schreibt man seinen Namen in Hieroglyphen? – für Fortgeschrittene
  • Ägypter
    • Wie die Ägypter waren
      • Schwangerschaft und Geburt
      • Kinder und Schule
      • Eheglück und Eheweib – Die Stellung der Frau
      • So sahen die Ägypter aus
    • Und ihr Leben im alten Ägypten
      • So wohnten die alten Ägypter
      • Senet & Co – Spiele für Erwachsene und Kinder
      • Jagd und Sport
      • Essen und Trinken
      • Medizin und Krankheiten
  • Land&Geschichte
    • 5000 Jahre Geschichte
      • Die Geschichte Ägyptens
    • Das Land
      • Das Land und seine Bewohner
      • Der Nil
    • Hochkultur Ägypten
      • Schreiber und Beamte
      • Die ägyptische Armee
      • Recht und Ordnung
      • Der ägyptische Kalender
  • Mythen
    • Mythen
      • Die Schöpfungsgeschichten
      • Der Osiris-Mythos
      • Der Streit zwischen Horus und Seth
      • Von der Vernichtung der Menschheit
    • Märchen
      • Die Erzählung des Schiffbrüchigen
      • Das Zweibrüdermärchen
      • Pharao Cheops und die Zaubermärchen
      • Die Geschichte des Sinuhe
      • Die Klage des Bauern
  • Ägyptomanie!
    • Ägyptens Geheimnisse
      • Der Fluch des Pharao
      • Von Flüchen in Gräbern
      • Die Titanic und der Fluch der Mumie
    • Ägyptomanie!
      • Mumia – Medizin aus Mumien
      • Mumien-Manie in Deutschland
      • Der goldene Pharao Tutanchamun
      • Bilder aus Ägypten
  • Göttinnen

    Göttinnen Liste von A-Z: Alphabetische Liste der Göttinnen Namen aus verschiedensten Kulturen. Hier findest du eine sehr umfassende Liste von Göttinnen, zu denen du hier im Wiki mehr Infos bekommen kannst. Die Götterwelt der verschiedensten Weltreligionen ist kunterbunt und vielfältig. Das Eine Unendliche Ewige manifestiert sich auf so viele verschiedene Weisen, offenbart sich den Menschen auf unterschiedlichste Weise. Die Beschäftigung mit den Gottesvorstellungen der verschiedenen Völker hat etwas Faszinierendes und Erhebendes – wenn man sie als immer wieder neue Offenbarung des Göttlichen oder auch als psychologische Tiefensymbolik begreift. Gerade die Beschäftigung mit den Göttinnen der verschiedenen Völker und Kulturen kann bis heute große Faszination ausüben.

    Göttinnen in alphabetischer Reihenfolge von A-Z

    A – Göttinnen, deren Name mit A Beginnen

    • Abi
    • Abnoba
    • Abundantia
    • Abundia
    • Acca Larentia
    • Achlys
    • Acionna
    • Adephagia
    • Adishakti
    • Aditi
    • Adsalluta
    • Aequitas
    • Aer
    • Aeracura
    • Aergia
    • Aericura
    • Aeternitas
    • Aeval
    • Ägirstöchter
    • Aglaia
    • Agrotera
    • Ägyptische Göttinnen
    • Aidos
    • Aife
    • Aindri
    • Aine
    • Ainé
    • Aja
    • Ala
    • Alaisiagen
    • Ala-Isi-Agen
    • Alala
    • Alekto
    • Aletheia
    • Algea
    • Allani
    • Allanzu
    • Al-Lat
    • Alpiz
    • Al-ʿUzza
    • Amaterasu
    • Amaunet
    • Amba
    • Ambeth
    • Ambika
    • Amdjeru
    • Amenouzume
    • Amentet
    • Amesemi
    • Ammamma
    • Ammit
    • Ammit-net-amentet
    • Amphilogiai
    • Amset
    • Ana
    • Anadyomene
    • Anahita
    • Anaideia
    • Ananke
    • Anat
    • Ancamna
    • Andarta
    • Andastra
    • Andraste
    • Androktasiai
    • Angerona
    • Angeyja
    • Angrboda
    • Ankamma
    • Anna Perenna
    • Anna
    • Annapurna
    • Annea
    • Annit
    • Ansotica
    • Antaura
    • Anu
    • Anukis
    • Anzili
    • Aparna
    • Apate
    • Ape-huci-kamuy
    • Aperetiset
    • Aphaia
    • Aphrodite Akraia
    • Aphrodite Urania
    • Aphrodite
    • Apsara
    • Ara
    • Arcanua
    • Arda
    • Ardoxso
    • Arduinna
    • Arianrhod
    • Arke
    • Arnamentia
    • Arnemetia
    • Artemis Paralia
    • Artemis
    • Artio
    • Aschera
    • Asratum
    • Astarte
    • Asteria
    • Astraea
    • Astrape
    • Atargatis
    • Ate
    • Atesmerta
    • Athena Chalkioikos
    • Athena Nike
    • Athena
    • Athene
    • Athirat
    • Atla
    • Atropos
    • Aura
    • Aurora
    • Ausrine
    • Austeja
    • Austro
    • [[Auxesia))
    • Aveha
    • Aventia
    • Aveta
    • Ayauhteotl
    • Aztekische Göttinnen

    B – Namen von Göttinnen die mit B beginnen

    • Ba
    • Baau
    • Baba
    • Badb
    • Baduhenna
    • Bagala
    • Bagalamukhi
    • Bahuchara Mata
    • Baiotis
    • Banba
    • Banbha
    • Bandua
    • Banshee
    • Bastet
    • Bat
    • Baudihillia
    • Beal
    • Bebhionn
    • Beda
    • Bel
    • Belet-Seri
    • Belisama
    • Bellona
    • Bendis
    • Benthesikyme
    • Benzaiten
    • Bercht
    • Bergusia
    • Bertha
    • Bestla
    • Bethen
    • Bhairavi
    • Bhavani
    • Bhrikuti
    • Bhudevi
    • Bhuvaneshvari
    • Bhuvaneshwari
    • Bia
    • Bil
    • Birutė
    • Bithnanaia
    • Blancheflor
    • Blicdrut
    • Blodeuwedd
    • Blodwin
    • Boand
    • Boann
    • Boanna
    • Boannan
    • Bodb
    • Bolbe
    • Bona Dea
    • Bonbibi
    • Bonna
    • Borbeth
    • Boyne
    • Brahmacharini
    • Brahmani
    • Branwen
    • Brid
    • Brig
    • Brigantia
    • Brigid
    • Brigidh
    • Brigit
    • Britomartis
    • Brizo
    • Bronach
    • Bubona
    • Burorina

    C – Göttinnen Liste von A-Z, Buchstabe C

    • Caca
    • Cailleach
    • Caillech Beine Bric
    • Caiva
    • Camena
    • Candelifera
    • Cardea
    • Caridwen
    • Carman
    • Carmenta
    • Carna
    • Cathubodua
    • Catubodua
    • Ceres
    • Ceridwen
    • Cerridwen
    • Chalchiuhtlicue
    • Chalchuitlicu
    • Chamunda
    • Chamundeshvari
    • Chamyne
    • Chandika
    • Chandraghanta
    • Chang’e
    • Chantico
    • Chariten
    • Chaxiraxi
    • Cheirogonia
    • Chensit
    • Chhaya
    • Chicomecoatl
    • Chinnamasta
    • Cisa
    • Clementia
    • Cloacina
    • Coatlicue
    • Concordia
    • Cordelia
    • Coventina
    • Coyolxauhqui
    • Creiddylad
    • Creudylad
    • Cyhiraeth

    D – Göttinnen Namen Anfangsbuchstabe D

    • Dagahilt
    • Dagathrud
    • Dakini
    • Dakitu
    • Dalia
    • Dame Habonde
    • Damia
    • Damia
    • Damnassara-Sphingen
    • Damona
    • DamonaEpona
    • Dana
    • Danu
    • Dea Dia
    • Dea Syria
    • Dealgnait
    • Demeter
    • Derketo
    • Despoina
    • Devi
    • Dhumavati
    • Diana
    • Dikaiosyne
    • Dilli Polasi
    • Dione
    • Discordia
    • Dise
    • Disen
    • Disir
    • Diti
    • Dolmengöttin
    • Don
    • Doumu
    • Drei heilige Frauen
    • Dreifaltige Göttin
    • Druantia
    • Durga
    • Dysnomia

    E – Göttinnen Namen Liste von A-Z, Anfangsbuchstabe E

    • E
    • Eastre
    • Egeria
    • Eileithyia
    • Eir
    • Eira
    • Eisenberta
    • Eistla
    • Ekajati
    • Elaine
    • Elen Luyddawg
    • Enyo
    • Eos
    • Eostara
    • Epona
    • Erce
    • Erda
    • Erde
    • Erdgöttin
    • Ereskigal
    • Ergane
    • Erinnyen
    • Eris
    • Eriu
    • Ersa
    • Erykine
    • Euá
    • Eunostos
    • Euonyme
    • Euphrosyne
    • Eurybia
    • Eyrgjafa

    F – Göttinnen Liste mit Anfangsbuchstaben F

    • Fama
    • Fand
    • Fauna
    • Fecunditas
    • Fee
    • Feen
    • Felicitas
    • Feronia
    • Fides
    • Fimmilena
    • Fjörgyn
    • Flidais
    • Flidhais
    • Flora
    • Fortuna
    • Frau Hitt
    • Freya
    • Freyja
    • Friagabis
    • Fricka
    • Friedensgöttin
    • Frigg
    • Frija
    • Frijo
    • Frowa
    • Frowe
    • Fruchtbarkeitsgöttin
    • Frühlingsgöttin
    • Fulla
    • Fullo
    • Furien
    • Furrina
    • Fylgien

    G – Liste von Göttinnen, deren Name mit Anfangsbuchstabe G beginnt

    • Gabija
    • Gaea
    • Gaia
    • Gajalakshmi
    • Ganga
    • Garmangabi
    • Garmangabis
    • Gatumdu
    • Gayatri
    • Gefion
    • Gefjon
    • Gehes
    • Germanische Göttinnen
    • Gersemi
    • Gersimi
    • Gestinanna
    • Giltinė
    • Gjalp
    • Gna
    • Göttin der Liebe
    • Göttin
    • Göttliche Mutter
    • Greip
    • Grian
    • Griechische Göttinnen
    • Große Mutter
    • Grüne Tara
    • Guanyin
    • Gula
    • Gullveig
    • Gulses
    • Gynaikeia

    H – Göttinnen Namen Liste alphabetisch A-Z, Anfangsbuchstabe H

    Hier Göttinnen Namen, deren Anfangsbuchstabe H ist:

    • Habondia
    • Haburitum
    • Haeva
    • Halki
    • Halmasuit
    • Han-’Ilat
    • HannaHanna
    • Hapantali
    • Hariasa
    • Harijasa
    • Harimella
    • Harjaza
    • Harmonia
    • Hasinaw-uk-kamuy
    • Hatepuna
    • Hathor von Dendara
    • Hathor
    • Hatmehit
    • Haumea
    • Hebe
    • Hededet
    • Hehet
    • Hekate
    • Heket
    • Hel
    • Helena
    • Hell
    • Hellea
    • Hemera
    • Hemithea
    • Hemsut
    • Henioche
    • Hepat
    • Hera
    • Hereret
    • Hermaphroditos
    • Hermod
    • Herta
    • Hertha
    • Hesat
    • Hesperos
    • Hestia
    • Hesychia
    • Hiʻiaka
    • Hilaritas
    • Himilrat
    • Hindu Göttinnen
    • Hinduistische Göttinnen
    • Hine-nui-te-po
    • Hlödin
    • Hlodyn
    • Hludana
    • Hnoss
    • Hödur
    • Holla
    • Holle
    • Horen
    • Hudellura
    • Hudena
    • Huixtocihuatl
    • Hulda
    • Husbisag
    • Huwassanna
    • Hygieia
    • Hysminai

    I – Göttinnen Namen Anfangsbuchstabe I

    Hier findest du Namen von Göttinnen aus dieser Liste von A-Z, deren Anfangsbuchstabe I ist:

    • Iahu
    • Iansã
    • Iaret
    • Iarnsaxe
    • Icauna
    • Ida
    • Idisi
    • Idun
    • Iduna
    • Ilmatar
    • Imd
    • Inanna
    • Inar
    • Inciona
    • Indische Göttinnen
    • Indrani
    • Invidia
    • Io
    • Ipet
    • Ipet-em-pet
    • Ipet-hemet
    • Ipet-weret
    • Ipet-weret-em-chet-Nut
    • Iris
    • IsHara
    • Isis
    • Isis-Sopdet
    • Ispanzasepa
    • Istar von Arbela
    • Istar
    • Istustaya
    • Itzpapalotl
    • Iunit
    • Iuno Covella
    • Iuno Quiritis
    • Iuturna
    • Iuventas
    • Ix Chel
    • Ixtab
    • Iyaya

    J – Göttinnen Anfangsbuchstabe J

    Hier die Göttinnen aus dieser Göttinnen Namen Liste A-Z, deren erster Buchstabe J ist:

    • Jagadamba
    • Jaganmohini
    • Jalja
    • Jingu
    • Jogamma
    • Jörd
    • Jötun
    • Jötunn
    • Juno
    • Jusaas
    • Justitia
    • Juventas

    K – Göttinnen Anfangsbuchstabe K

    Hier Göttinnennamen Anfangsbuchstabe K:

    • Kalaratri
    • Kali
    • Kalma
    • Kamakshi
    • Kamala
    • Kamalatmika
    • Kameshwari
    • Kammamma
    • Kamrusepa
    • Karyatis
    • KataHziwuri
    • KattaHHa
    • Katyayani
    • Kaumari
    • Kedreatis
    • Keket
    • Keleia
    • Keltische Göttinnen
    • Ker
    • Keto
    • Kikimora
    • Kirisa
    • Klotho
    • Kokkoka
    • Kolga
    • Konohanasakuyahime
    • Kriegsgöttin
    • Kronos
    • Kubaba
    • KuisHamassani
    • Kumari
    • Kurotrophos
    • Kurukulla
    • Kushinadahime
    • Kushmanda
    • Kybele- und Attiskult
    • Kybele
    • Kypris

    L Anfangsbuchstabe L – Göttinnen Namen

    Die Namen der Göttinnen sind oft auch verwendbar als Kindername. Hier einige Göttinnen mit Namen, die mit L beginnen:

    • Lachesis
    • Lada
    • Laima
    • Laka
    • Lakshmi
    • Larentia
    • Larunda
    • Latiaran
    • Laverna
    • Leizu
    • Lethe
    • Leto
    • Leukophryne
    • Leukothea
    • Levana
    • Li Ban
    • Libera
    • Liberalitas
    • Libertas
    • Libitina
    • Liebesgöttin
    • Lilith
    • Lisin
    • Litavis
    • Litha
    • Liuba
    • Llorona
    • Lofa
    • Loffn
    • Lofn
    • Lofn, Loffn, Lofa
    • Lona
    • Lua
    • Lucina
    • Luna
    • Lyssa

    M – Anfangsbuchstabe M Göttinnen

    • Ma
    • Maat
    • Mab
    • Mabh
    • Macha Mongruad
    • Macha
    • Maesama
    • Maeve
    • Mafdet
    • Magna Mater
    • Magu
    • Mahagauri
    • Mahakali
    • Mahalakshmi
    • Mahankali
    • Mahashakti
    • Mahavidya
    • Mahavidyas
    • Maheshvari
    • Maheshwari
    • Maia
    • Makaria
    • Malina
    • Maliya
    • Mama Killa
    • Mama Ocllo
    • Mamu
    • Mana
    • Manasa
    • Manat
    • Mania
    • Mara
    • Margawse
    • Maria
    • Maria-Kannon
    • Mariamma
    • Mariyamman
    • Marnegrotten
    • Mata
    • Matangi
    • Mater Larum
    • Mater Matuta
    • Mates
    • Mateshwari
    • Mathamma
    • Matrikas
    • Matrona
    • Matronae Almaviahenae
    • Matronae Amnesahenae
    • Matronae Caimineae
    • Matronae Gratichae
    • Matronae Ratheihiae
    • Matronae Vacallinehae
    • Matronae Veteranehae
    • Matronae
    • Matronen
    • Maya
    • Mayahuel
    • Mazu
    • Mebd
    • Medb
    • Medbh
    • Medeinė
    • Medhbh
    • Meduna
    • Mefitis
    • Mehet-weret
    • Mehit
    • Melinoe
    • Mena
    • Mene
    • Menhit
    • Meretseger
    • Merope
    • Mesechenet
    • Meza mate
    • Mezulla
    • Mictlancihuatl
    • Mictlantecihuatl
    • Midgardschlange
    • Mielikki
    • Miket
    • Minakshi
    • Minerva
    • Minne
    • Mistila
    • Mnemosyne
    • Modiv
    • Modron
    • Mohini
    • Moiren
    • Mokosch
    • Moneta
    • Morgan
    • Morgause
    • Morrigan
    • Morrighan
    • Morrigu
    • Morta
    • Mut
    • Muthyalamma
    • Mutter Erde
    • Muttergöttin
    • Mylitta

    N – Göttinnen Namen Anfangsbuchstabe N

    Hier findest du die Teile dieser Göttinnen Namen Liste von A-Z, insbesondere die Göttinnennamen, die mit N beginnen:

    • Nabarbi
    • Nammu
    • Nana Buruku
    • Nanna
    • Nannaia
    • Nanse
    • Nantosuelta
    • Narasimhi
    • Narodakini
    • Narunte
    • Naunet
    • Nebet-achu
    • Nebet-anch
    • Nebethetepet
    • Nechbet
    • Nehalennia
    • Nehemetawai
    • Neight
    • Neikea
    • Neith
    • Nemain
    • Nemea
    • Nemesis
    • Nemetona
    • Nenet
    • Nephthys
    • Nephtys
    • Nerio
    • Nerth
    • Nertha
    • Nerthus
    • Nestis
    • Nicneven
    • Nike
    • NIN
    • Ninatta und Kulitta
    • Ninedena
    • Ningal
    • Ninhursaga
    • NinHursanga
    • Nininsina
    • Ninkasi
    • Ninlil
    • NinmaH
    • Ninsubur
    • Ninsun
    • Nintinugga
    • Nirriti
    • Nisaba
    • Nixe
    • Njorunn
    • Nordhilt
    • Noreia
    • Nornen
    • Nornir
    • Nortia
    • Nott
    • Nuit
    • Nungal
    • Nut
    • Nüwa
    • Nyx

    O -Göttinnen Namen Anfangsbuchstabe O

    Nur wenige Göttinnen haben in ihrem Namen den Anfangsbuchstaben O. Hier sind aber einige:

    • Obba
    • Oizys
    • Onomaris
    • Ops
    • Oshun
    • Ostara
    • Osterhilt
    • Oya

    P – Anfangsbuchstabe P Göttinnen

    Hier siehst du Göttinnen, deren Anfangsbuchstabe P ist:

    • Pachamama
    • Pachet
    • Panakeia
    • Pandia
    • Papaya
    • Parameshwari
    • Parashakti
    • Parthenope
    • Parvati
    • Parzen
    • Pasiphae
    • Pasithea
    • Pax
    • Pelden Lhamo
    • Pele
    • Penia
    • Percht
    • Perchta
    • Perrena Anna
    • Persephone
    • Philotes
    • Phoibe
    • Phthonos
    • Pinikir
    • Poleramma
    • Pomona
    • Potnia theron
    • Prajnaparamita
    • Prithivi
    • Proserpina
    • Protothronia
    • Providentia
    • Pudicitia
    • Pugna

    Q – Göttinnen

    Q ist ein selten gebräuchlicher Anfangsbuchstabe. So gibt es auch nur wenige Göttinnen, die Q als Anfangsbuchstabe haben:

    • Qadesch
    • Qebehut

    R Anfangsbuchstabe Göttinnen Liste Namen A-Z

    R ist ein häufiger Anfangsbuchstabe: So findest du in dieser Göttinnen Liste Namen von A-Z, Buchstabe R, ein ganze Reihe von Göttinnen:

    • Radha
    • Rait
    • Rajeshwari
    • Ran
    • Rán
    • Rankenfrau
    • Rati
    • Rat-taui
    • Renenutet
    • Renuka
    • Renukamata
    • Repit
    • Rhea
    • Rhiannon
    • Rhode
    • Ricagambeda
    • Rigani
    • Rimburg
    • Rind
    • Rinda
    • Rindr
    • Ritona
    • Roma
    • Römische Göttinnen
    • Rosmerta
    • Rotona
    • Rukmini

    S – Göttinnen mit S

    Welche Göttinnen Namen beginnen mit S? Hier findest du eine ganze Reihe:

    • Sachmet
    • Sachmet-wasit
    • Sadv
    • Saga
    • Sala
    • Salgye du Dalma
    • Salus
    • Sandhilt
    • Sandraudiga
    • Santa Muerte
    • Saranyu
    • Sarasvati
    • Saraswati
    • Sati
    • Satia
    • Satis
    • Saule
    • Saules meita
    • Savela
    • Savitri
    • Sawela
    • Sawelo
    • Sawuska
    • Schentait
    • Schicksalsgöttin
    • Schwanjungfrauen
    • Schwarze Annis
    • Scota
    • Securitas
    • Selene
    • Selket
    • Sequana
    • SertapsuruHi
    • Seschat
    • Seschmet
    • Shachi
    • Shailaputri
    • Shakti
    • Shashthi
    • Sheela-na-gig
    • Shitala
    • ShShila-na-Gig
    • Shurpanakha
    • Siddhidatri
    • Siduri
    • Sif
    • Sigyn
    • Sinend
    • Sinthgunt
    • Siofna
    • Sirene
    • Sirona
    • Sita
    • Sitatapatra
    • Siva
    • Siwa
    • Sjöfn
    • Skade
    • Skadi
    • Skandamata
    • Skatha
    • Skuld
    • Sneoburg
    • Snotra
    • Sol
    • Solberta
    • Somalamma
    • Sonnengöttin der Erde
    • Sonnengöttin von Arinna
    • Sopdet
    • Sopdet-Nesret
    • Sosandra
    • Souconna
    • Spes
    • Stata Mater
    • Stimula
    • Styx
    • Suada
    • Suanagarda
    • Suanahilt
    • Sul
    • Suleviae
    • Sulis
    • Sundari
    • Sunna
    • Sunnihilt
    • Sunthilt
    • Sunuxsal
    • Suwala
    • Swanaloug
    • Swanburg
    • Swanegard
    • Syn

    T – Göttinnen Liste Anfangsbuchstabe T

    • Ta-Bitjet
    • Tacita
    • Taillte
    • Tailtiu
    • Tajet
    • Tamfana
    • Tanburg
    • Tanetpaschai
    • Tanfana
    • Tanit
    • Tara
    • Taratha
    • Ta-senet-nofret
    • Taweret
    • Tefnut
    • Tellus
    • Temazcalteci
    • Temet
    • Tephi
    • Tesimi
    • Tethys
    • Thalassa
    • Thalia
    • Theia
    • Themarhilt
    • Themis
    • Thesan
    • Thisa
    • Thorani
    • Thröma Nagmo
    • Thrud
    • Thyone
    • Tiamat
    • Tjenemit
    • Tjenenet
    • Tlazolteotl
    • Todesgöttin
    • Tonantzin
    • Travalaha
    • Tripura Sundari
    • Tripura
    • Tuonetar
    • Turan
    • Tyche
    • Tzitzimitl

    U – Göttinnen beginnend mit U

    U steht für Ur, Urgrund, das Unendliche. So gibt es einige Göttinen Namen, die mit U beginnen:

    • Ubertas
    • Udr
    • Ulfrun
    • Uliliyassi
    • Uma
    • Umay
    • Unut
    • Unxia
    • Uoalla
    • Uras
    • Urd
    • Urda
    • Ursue
    • Ushas
    • Uto

    V – Göttinnen Namen Liste Anfangsbuchstabe V

    Viele Göttinnennamen, die mit V beginnen, können auch mit W beginnen. So gibt es einige Überschneidungen.

    • Vagdavercustis
    • Vaishnavi
    • Vajravarahi
    • Vajrayogini
    • Valetudo
    • Vanth
    • Var
    • Varahi
    • Varuni
    • Ve
    • Veja Mate
    • Veleda
    • Veļu mate
    • Venus
    • Verbeia
    • Vercana
    • Verdandi
    • Vereina
    • Veritas
    • Vesta
    • Vibes
    • Victoria
    • Vihansa
    • Vili
    • Vinata
    • Viradecdis
    • Viriplaca
    • Visucia
    • Voluptas
    • Vör

    W Göttinnen Namen Anfangsbuchstabe W

    • Wadjet
    • Wahr
    • Waldburg
    • Waldgöttin
    • Waldraut
    • Walküren
    • War
    • Wara
    • Wasahilt
    • We
    • Weiße Tara
    • Weleda
    • Weneget
    • Werdandi
    • Weret-hekau
    • Westrat
    • Widar
    • Wilbeth
    • Wili
    • Windbirg
    • Windgöttin
    • Wisagund
    • Wolkandrut
    • Wosret
    • Wyrd

    XYZ Göttinnen Namen=

    Hier findest du Göttinnen Namen, deren Anfangsbuchstabe X, Y oder Z ist:

    • Xana
    • Xilonen
    • Xiwangmu
    • Xochiquetzal
    • Yami
    • Yamuna
    • Yamuni
    • Yellamma
    • Yemayá
    • Yewa
    • Yogini
    • Yorozuhatahime
    • ZasHapuna
    • Zemyna
    • Zorya
    • Zygia

    Ägyptische Göttinnen

    • Bastet
    • Hathor
    • Isis
    • Maat
    • Neight
    • Neith
    • Nephtys
    • Nuit
    • Nut
    • Sachmet
    • Selket
    • Uto

    Aztekische Göttinnen

    • Chalchiuhtlicue
    • Chalchuitlicu
    • Chantico
    • Chicomecoatl
    • Coatlicue
    • Coyolxauhqui
    • Huixtocihuatl
    • Itzpapalotl
    • Ixtab
    • Mayahuel
    • Mictlantecihuatl
    • Tlazolteotl
    • Tonantzin
    • Xilonen

    Wichtigste Germanische Göttinnen

    Hier eine Auswahl der wichtigsten germanisch-nordischen Göttinnen:

    • Freya
    • Fricka
    • Frigg
    • Frowe
    • Hell
    • Hermod
    • Hödur
    • Idun
    • Iduna
    • Jörd
    • Ostara
    • Thisa

    Griechische Göttinnen

    • Aglaia
    • Aphrodite
    • Artemis
    • Athena
    • Athena Nike
    • Athene
    • Ceres
    • Demeter
    • Eos
    • Gaea
    • Gaia
    • Hera
    • Hermaphroditos
    • Hestia
    • Kronos
    • Nike
    • Persephone
    • Rhea
    • Selene

    Wichtigste Hinduistische Göttinnen

    • Devi
    • Durga
    • Kali
    • Lakshmi
    • Mahavidya
    • Saraswati
    • Shakti
    • Tripura Sundari

    Wichtigste Keltische Göttinnen

    • Andastra
    • Artio
    • Belisama
    • Bonna
    • Dana
    • Danu
    • Epona
    • Rosmerta

    Wichtigste Römische Göttinnen

    • Bona Dea
    • Juno
    • Larentia
    • Lucina
    • Minerva
    • Tacita
    • Vesta
    • Minerva
    • Venus
    • Vesta

    Sumerische Göttinnen

    • Inanna

    Siehe auch

    • Afrikanische Götter
    • Ägyptische Göttinnen
    • Ägyptische Götter
    • Aztekische Göttinnen
    • Aztekische Götter
    • Chinesische Götter
    • Germanische Göttinnen
    • Germanische Götter
    • Griechische Göttinnen
    • Griechische Götter
    • Hindu Götter
    • Hindu Göttinnen
    • Hinduistische Götter
    • Hinduistische Göttinnen
    • Indianische Götter
    • Indische Götter
    • Indische Göttinnen
    • Italische Götter
    • Keltische Göttinnen
    • Keltische Götter
    • Maya Götter
    • Orientalische Götter und Göttinnen
    • Römische Göttinnen
    • Römische Götter
    • Sumerische Götter und Göttinnen

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.