Vorlagen halloween basteln

  • Wenn du die Monde aufhängen willst, kannst du mit einem Locher ein Loch einlochen und einen Faden anbringen. Zum Ankleben eignet sich doppelseitiges Klebeband, Power Strips eignen sich aber auch bestens.
  • Sehr gut macht sich diese Halloween Deko auf schwarzem Stoff. Du kannst sie mit Teppichklebeband befestigen oder auch mit Sicherheitsnadeln.
  • Wenn du keine Pappteller hast, lässt sich leicht ein Kreis mithilfe eines normalen Tellers zeichnen. Du kannst den Kreis auch gleich auf gelben Tonkarton zeichnen, ansonsten genauso anmalen wie die Pappteller.
  • Eine ganz andere Variante: Du kannst die Motive auch ausschneiden, auf schwarzen Tonkarton übertragen und als Tischdeko verwenden. Es gibt gelbe Pappteller zu kaufen (natürlich gehen auch gelbe Teller). Die Motive können zur Deko einfach auf die Teller gelegt werden. (Dazu eine schwarze Tischdecke wäre natürlich der Hit 😉
  • Wer keine Pappteller zuhause hat, kann sie direkt und schnell bei Amazon kaufen:

Sale 9,77 EUR −0,59 EUR 9,18 EUR Bei Amazon bestellen

Letzte Aktualisierung am 2.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gruselige Halloween Girlanden aus Papier

Halloween Girlanden zum selber basteln mit Vorlagen zum downloaden

Na so ein Pech! Heute Abend haben sich die Freunde des Kürbiskönigs zur Halloween-Party angesagt und bei aller Vorbereitung hat er ganz vergessen, standesgemäß zu dekorieren. Da wird der stinkige Werwolf aber wieder lästern. Denn eine gelungene, gruselige Halloween-Dekoration ist schließlich eine der Grundbedingungen für eine angemessene Halloween-Party. Nun ist es ja möglich, dass nicht jeder herumliegende Leichenteile und eklige Sachen in Einweckgläsern für eine gelungene Raumdekoration hält. Als sehenswerte Alternative bietet sich die Ausstattung mit themenrelevanten Halloween Girlanden an. Leider ist der Girlanden-Fachhandel, was die Auswahl an Motiven betrifft, erschreckend einseitig bestückt. Zur Saison findet man mit Müh und Not eine Kürbis- oder Skelettgirlande. Freunde der „Freitag der 13“-Filmreihe gehen genauso leer aus, wie Fans von Frankensteins Monster. Aber das ist jetzt vorbei!

Aber der Kürbiskönig wäre nicht der Kürbiskönig, wenn er nicht seinen Erste-Hilfe-Bastel-Koffer zu Rate ziehen und in Selbsthilfe mit einem scharfen Schneidewerkzeug und ein wenig Geschick und Geduld die originellsten und gruseligsten Halloween Girlanden basteln würde. Und Du kannst das auch!

Die Vorbereitung

Zeitaufwand: je nach Motiv und Länge 0,5 – 1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Einfach – Anspruchsvoll

Dafür benötigst Du:
– farbige Papiere. Achte darauf, dass sie weder zu dünn (reißt schnell), noch zu dick (lässt sich schwer schneiden) sind. Bewährt hat sich eine Papierstärke von 150 g. Um so größer die Bögen sind, um so längere Streifen bekommst Du aus ihnen heraus und um so weniger musst Du später kleben. Besorge Dir am besten DIN A1 Bögen.
– Schneidewerkzeug. Nimm dafür am besten ein Bastelskalpell. Mit denen lässt es sich wesentlich besser schneiden und man bekommt die Rundungen viel einfacher und besser hin als mit einem normalen Cutter. Zur Not geht aber auch der.
– ein 30cm Lineal
– Klebestift
– Angelsehne
– Blaupapier (im Schreibwaren und Bastelbedarf erhältlich)

Das Basteln

Schritt 1
Entscheide Dich für eines der Motive (z.B. den lachenden Skelett-Kopf), lade es Dir mit einem Klick mit der rechten Maustaste („Ziel speichern unter“) herunter oder öffne es mit einem einfachen Klick auf das gewünschte Motiv mit der linken Maustaste und drucke es auf normalem Papier aus.

Schritt 2
Schneide den überflüssigen Rand um das Vorlagen-Motiv weg und messe die Höhe des Motivs aus. Übertrage die ausgemessene Höhe auf das Papier aus dem Du die Girlande basteln möchtest. Schneide dann entlang der Höhenmarkierungen den Papierbogen in Streifen.

Schritt 3
Übertrage nun mit Hilfe des Blaupapiers die Vorlagenzeichnung auf den Anfang des Papierstreifens. Lasse vor dem Motiv noch einen ca. 1-1,5 cm breiten Streifen stehen. Den benötigst Du später, um die einzelnen Stücke der Girlanden aneinander zukleben.

Schritt 4
Nun faltest Du den Papierstreifen abwechselnd nach links und rechts, wie eine Ziehharmonika. Um einen sauberen gerade Falz zu bekommen, benutzt Du am besten ein Lineal. Lasse am rechten Rand ebenfalls einen Kleberand stehen! (siehe Schritt 3).

Schritt 5
Jetzt kommt der aufwändigste Teil: Schneide mit dem Skalpell die markierten Stellen aus. Versuche so viele Papierschichten, wie möglich auf einmal zu durchschneiden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, nicht zu dickes Papier zu benutzen. Falls das nicht auf Anhieb gelingt, musst Du noch einmal nachschneiden.

Schritt 6
Wiederhole nun Schritt 2-5 bis Du genügend Girlandenfragmente hast, die zusammen eine Länge ergeben, die einer Girlande würdig ist. Klebe die einzelnen Fragmente nun an den Laschen zusammen.

Schritt 7
Damit die Girlande auch wirklich ohne zu reißen durch den Raum gespannt werden kann, fädelst Du sie auf einer Angelsehne auf. Am Anfang und Ende der Angelsehne knotest Du eine kleine Lasche, an der Du die Girlande aufhängen kannst. Um die aufgehängte Girlande daran zu hindern, nach der Aufhängung traurig zusammen zu rutschen, befestige einen Streichholz oder Zahnstocher (etc.) zwischen jeweils dem ersten und zweitem, sowie dem vorletzten und letzten Segment der Girlande. Dort bleiben dann die äußersten Segmente hängen, so dass die Girlande immer schön aufgefaltet bleibt.

Na, das sieht doch schon sehr festlich aus.

Hmmm… Allerdings wird der Kürbiskönig das Gefühl nicht los, dass dieser Hockeymaske noch ein entscheidendes Detail fehlt.

Na klar, sie ist einfach zu sauber! Jasons Hockeymaske ohne Blut ist wie Freddy Krueger im Rentierpulli. Die Girlande benötigt einfach noch etwas blutigen Pepp. Dazu füllst Du einen Becher fingerbreit mit Wasser. Das vermischst Du nun mit viel roter Farbe, so dass eine flüssige, aber kräftige rote Farblösung entsteht. In diese tunkst Du den Pinsel und verteilst nun rote Farbspritzer auf den Masken. Pass auf, dass Du es nicht übertreibst, sonst hast Du am Ende eine rote Hockeymaske und das Papier wellt sich zu sehr.

Das Ergebnis

Endlich fertig. Zufrieden lehnt sich der Kürbiskönig zurück und beschaut genießend sein Werk. Jetzt können die Gäste kommen. (Und wenn der blöde Werwolf beim Tanzen mit seinen langen Pranken wieder alle Girlanden runterreißt und alle Luftballons kaputt macht, fliegt er dieses Jahr aber sofort raus)

Tags: Halloween Dekoration, Selber basteln

Weitersagen:

Tweeten

Halloween-Fledermäuse basteln

Schmücken Sie die Wohnung zu Halloween doch einmal mit diesen fliegenden Blutsaugern. Die Anleitung zeigt, wie Sie die Fledermäuse aus Papier basteln. Keine Angst, diese „Vampiere“ sind harmlos!

Halloween-Fledermäuse basteln

Zum Basteln der Papier-Fledermäuse benötigen Sie: Festes Papier für die Schablone, Fledermausvorlage, schwarze Pappe, schwarzes Glitzerpulver, schwarze kleine Federn, Schere, Bleistift oder weißen Buntstift, tesa® Vielzweckkleber, tesa® Doppelband.

Halloween-Fledermäuse basteln

Kleben Sie die Fledermaus-Vorlage auf einen stabilen Karton und schneiden Sie die Schablone sauber aus. Mit der Schablone übertragen Sie nun die Kontur der Halloween-Fledermaus auf den schwarzen Tonkarton.

Halloween-Fledermäuse basteln

Mit dem flüssigen Klebstoff zeichnen Sie anschließend die Konturen der Papier-Fledermaus nach …

Halloween-Fledermäuse basteln

… und bestreuen die noch feuchten Klebstoff-Linien mit dem schwarzen Glitzer-Pulver. Kleber gut trocknen lassen. Anschließend überschüssigen Glitzer wegpusten oder abklopfen.

Halloween-Fledermäuse basteln

Auf den Körper der Papier-Fledermaus kleben Sie einen ca. 4 cm langen Streifen doppelseitigen Klebebandes und fixieren damit jeweils zwei Dekofedern.

Halloween-Fledermäuse basteln

Nun noch die Flügel entsprechend der gestrichelten Linien auf der Vorlage nach oben knicken – fertig ist die selbst gebastelte Halloween-Deko.

Halloween-Fledermäuse basteln

Befestigen Sie die Halloween-Fledermäuse an einem knorrigen Zweig in einer Vase oder in einem künstlichen Spinnennetz (Dekoladen).

Halloween-Fledermäuse basteln

Praxistipp: Das tesa® Doppelband, das wir schon beim Basteln benutzt haben, eignet sich auch gut dazu, die kleinen Papier-Vampire auf diversen Untergründen zu befestigen.

Die Legende von Jack O‘ Latern

Es war ein alter knausriger Trunkenbold namens Jack.

Eines Abends als er wieder einmal zu viel getrunken hatte erschien ihm der Teufel und wollte ihn mitnehmen.

Die Leute sagen es war am Abend von Halloween.

Jack tauschte seine Seele gegen einen letzten Drink an diesen Abend. Da der Teufel aber kein Geld hatte, um den Drink zu bezahlen, verwandelte er sich selbst in eine Münze. Jack packte die Münze schnell in seine Geldbörse. Jack bewahrte dort aber auch ein Kreuz auf, so konnte sich der Teufel nicht mehr zurückverwandeln. Jack ließ den Teufel nur gehen, weil dieser ihm versprach, seine Seele zehn Jahre lang nicht zu fordern.

Auch zehn Jahre später, als die zwei wieder aufeinander trafen, gelang es Jack wieder, den Teufel auszutricksen.

Als Jack Jahre später starb und in den Himmel wollte, gewährte man ihm dort kein Einlass, da er ein Trunkenbold und Betrüger zu Lebzeiten war.

Als er dann in die Hölle wollte, wies ihn auch der Teufel zurück, da dieser ihm versprochen hatte, seine Seele nicht mehr zu fordern.

Jack bettelte auch beim Teufel, um wenigstens für den dunklen Weg ein Licht zu bekommen.

Der Teufel warf Jack ein Stück glühende Kohle zu.

Wie aber sollte er das heiße Kohlenstück tragen?

Als Proviant hatte Jack einen Kürbis mitgenommen. In diesen schnitzte er ein paar Löcher und legte die Kohle hinein und machte sich mit der ersten Kürbislaterne auf den Weg.

So wurde Jack O’Latern zum Symbol für die ruhelos herumirrenden Seelen.

Merken

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.