Von thun sohn

Inhalte

Als Mama und Papa sind sie nach wie vor ein gutes Team. Schauspieler Max von Thun (42) und seine Freundin (35) wurden 2013 nach vier Jahren Beziehung stolze Eltern – und der TV-Star ging in seiner Vaterrolle für Sohn Leo (6) komplett auf. Er ist ein ziemlich verrückter Spiele-Papa, denkt sich lustige Geschichten und Abenteuer aus und schrieb sogar das Kinderbuch „Der Sternenmann“ für seinen Sohn.

Max von Thun gönnte sich den Luxus, in den ersten Lebensjahren seines Sohnes intensiv für ihn da zu sein – und genoss jede Minute: „Diese frühen Jahre meines Sohnes habe ich so intensiv ausgekostet, wie es nur ging. Wir sind sehr eng miteinander“, erzählte von Thun vor sechs Monaten in einem Interview mit der „B.Z.“. „Ich bin sehr froh, dass ich mich für diesen Weg entscheiden konnte und die finanziellen Mittel dafür hatte. Man wird ja als Eltern den Kindern noch früh genug peinlich und verbringt nicht mehr so viel Zeit mit ihnen.“ Leo ist sein ganzer Stolz. „Mein Sohn und ich machen immer sehr viel Quatsch miteinander. Ich sehe mich nicht als seriösen oder gar autoritären Vater.“

Hintergrund

Max von Thun Kein Zufall! Ein Künstler ohne Allüren Max von Thun ist im Zweiteiler „Und tot bist Du! Ein Schwarzwaldkrimi“ als sympathischer Kommissar zu sehen. Auch hinter den Kulissen gilt er als Schauspieler ohne Allüren. Woher das kommt, verrät er im Interview.

Auch der Bezug zu Leos Cousinen und Cousins – Max von Thuns Schwester Gioia (45) hat bereits vier Kinder – und zum Opa, Schauspiel-Star Friedrich von Thun (76), ist ihm wichtig. Über Leos Mutter Kim Eberle, die als PR-Managerin der Patisserie-Firma DerGugl arbeitet, verlor er allerdings kein Wort. Das hat einen traurigen Grund. Wie BUNTE erfuhr, hat sich das Paar bereits vor rund einem Jahr in aller Freundschaft getrennt.

Die ganze Geschichte ist im aktuellen BUNTE Magazin 22/2019 zu lesen – ab 23. Mai im Handel erhältlich.

Text: Anja Reichelt / Christiane Soyke

STAR-EMPFEHLUNGEN FÜR DICH

Erhalte sofort alle Neuigkeiten zu deinen Stars, indem du ihnen folgst!

Schauspieler wird Vater: Max von Thun im Baby-Glück

Anzeige

Schauspieler Max von Thun wird Papa! Das bestätigte der 36-Jährige in einem Interview der Zeitschrift „Freundin“. „Meine Freundin Kim (Eberle) und ich wollen das aber nicht an die große Glocke hängen“, sagte er. Sie gehörten nicht zu den Menschen, „die Wert darauf legen, dass bei der Entbindung im Kreißsaal Journalisten und Kameras dabei sind“.

Auf die Vaterrolle bereite er sich nicht besonders vor. Vielleicht hole er sich ein paar gute Tipps bei seiner Schwester, mit der er seit einiger Zeit in einem Haus lebe. Die Wohngemeinschaft sei sehr praktisch, habe sich aber zufällig ergeben. „Ich habe vorher in einer Doppelhaushälfte gewohnt und dort im Lauf der Jahre den Kampf gegen das Chaos verloren“, sagte von Thun. Das Haus sei ein „Endlager für Ramsch“ aus der ganzen Familie gewesen. Da habe seine Schwester ihn angerufen und gesagt, dass bei ihr etwas frei sei.

Max von Thun ist am 1. April gemeinsam mit seinem Vater Friedrich von Thun in dem ZDF-Historiendrama „Ein weites Herz“ zu sehen, das während der NS-Zeit spielt.

Berühmte TV-Väter (94%) Lösung und Antworten

Hier findest du die die 94% Lösung zu “Berühmte TV-Väter” mit allen Antworten. Bei der App 94% (94 Prozent) musst du die Lösungen eingeben, welche andere Personen zu einem Themengebiet genannt haben könnte. Bei Berühmte TV-Väter muss man als Antworten also bspw. Homer Simpson (37%) oder Til Schweiger (19%) eingeben. Was sonst noch als Lösung gesucht wird, findest du unten.

Weitere Lösungen zu 94% gesucht? Schaue in unsere Komplettlösung zur App! Dort kannst du mit der Suche schnell die Antworten und Lösungen der über 100 Level finden!

Da die Reihenfolge der Level in 94% bei jedem Spieler anders sind, findest du nachfolgend die 94% Lösung zum Sachverhalt “Berühmte TV-Väter”.

Berühmte TV-Väter: Lösung für 94%

Nachfolgend findest du alle richtigen Antworten zum Sachverhalt Berühmte TV-Väter in der App 94%. Die Lösung ist dabei nach den Prozent-Werten sortiert. Hier die Antworten:

  • Homer Simpson (37%)
  • Til Schweiger (19%)
  • Al Bundy (16%)
  • Bill Cosby (8%)
  • Alan Harper (8%)
  • Tim Taylor (6%)

Weitere Aufgaben und Rätsel im gleichen Level

Ebenfalls im gleichen Level wie “Berühmte TV-Väter” befinden sich “Das teilen Zwillinge meistens miteinander” und “Bild: Bahnhof und Warten“. Klicke einfach auf den Sachverhalt, um zur 94% Lösung zu gelangen.

Wenn die Lösung nicht mehr aktuell sein sollte oder ein Wort in der Lösung von 94 Prozent fehlt, so teile uns die korrekten Lösungen einfach in den Kommentaren mit. Nur so können wir stets die aktuellen Antworten auf die zahlreichen Fragen in der App geben.

Darum geht es bei 94%

Was ist 94%? In der App 94% musst du auf Basis eines Bildes oder einer Aussage die Antworten herausfinden, die von anderen Spielern am häufigsten genannt worden sind. Nur so kannst du das nächste Level freischalten. Zusammenaddiert ergeben alle Antworten 94 Prozent, wovon die App ihren Namen hat. Entsprechend ist 94 Prozent ein Wort und Rätsel-Spiel. Bereits über 10 Millionen mal wurde die App mittlerweile heruntergeladen und gehört mit zu den erfolgreichsten Spiele Apps in diesem Genre im Google Play Store und iTunes App Store.

Doris Golpashin: Klaas‘ Freundin zeigt den Babybauch

Schwangere Stars

Glücklich für zwei

Jede Woche moderiert Doris Golpashin live bei „The Voice of Germany“ aus dem Backstage-Bereich. Was mittlerweile nicht mehr zu übersehen ist: Die Freundin von Klaas Heufer-Umlauf hat einen kleinen Babybauch. Wie die österreichische Website „oe24.at“ berichtet, soll die 32-Jährige bereits im vierten Monat sein.
Weder Klaas noch Doris wollten sich bisher zu der Schwangerschaft äußern. Mit weit fallenden Kleidern versuchte die Moderatorin hingegen, von ihrem wachsenden Bauch abzulenken. Doch schon beim Finale der österreichischen Castingshow „Die große Chance“ Anfang November konnte auch ein wallender Tüllstoff über ihrem Kleid nichts mehr verstecken.

Daniela Katzenberger

Ihre Tochter Sophia zeigt ihr, wie man sich richtig schminkt

Daniela Katzenberger und ihre Tochter Sophia sind ein Herz und eine Seele. ©Gala

Klaas Heufer-Umlauf hatte die Beziehung mit der Österreicherin erst im August bestätigt. „Wir sind seit einiger Zeit fest zusammen und glücklich. Uns geht es gut“, sagte der 29-Jährige damals der Zeitung „Österreich“.
Die beiden pendelten bisher zwischen ihren Wohnungen in Wien und Berlin hin und her. Mit der Geburt des Kindes, die laut der Website im April ansteht, wird sich das Moderatoren-Paar wohl aber auch eine feste Bleibe suchen.
Bisher scheint Doris Golpashin Schwangerschaft und Beruf gut vereinbaren zu können – auch wenn sie bei „The Voice of Germany“ oft bis spät nachts dreht. Bald hat sie es jedoch geschafft: Schon am 14. Dezember findet das Finale der Castingshow statt. Dann können sie und Klaas sich voll und ganz auf die Geburt konzentrieren.
sst

Vorsicht geheim: Doris ist schwanger

Sie ist zu sexy! Und zu frech! Doris Golpashin polarisierte als Moderatorin von Die große Chance wie keine andere – nur noch Karina Sarkissova konnte ihr mit einer Sexbeichte in ihrer Skandal-Biografie den Rang ablaufen. Nun sind die kritischen Stimmen fast verstummt. Aus der Sirene ist nämlich eine schöne Schwangere geworden. Verhüllt in weiten Kleidern bewahrte die 32-Jährige lange ihr süßes Geheimnis. Als es nicht mehr zu verbergen war, schwieg Golpashin mit einem strahlenden Lächeln. Die Wangen fülliger, die Augen leuchtender – die einst kesse TV-Biene wirkt wie verwandelt. „Sie trinkt nur noch Orangensaft und hat zu rauchen aufgehört“, erzählen backstage die ORF-Kollegen. „Ich bin glücklich“, gibt sie fast schüchtern zu Protokoll. Lieber verblödelt sie ihr Glück und scherzt auf Ö3: „Mein Freund Klaas wundert sich nur mehr. Ich esse auf einmal Gurkerl mit Marmelade. Ich weiß auch nicht, was mit mir gerade los ist. Aber vielleicht klärt sich das bald…“

Bauchschau
Eine Woche später beim dritten Halbfinale hatte Golpashin im ORF-Studio nichts mehr zu verstecken. Im Mini-Glitzerkleidchen präsentierte sie stolz ihren Vier-Monate-Babybauch. „Ich freue mich so für sie“, jubelt auch Jurorin Karina Sarkissova, selbst Mama eines 10-jährigen Buben (Gabriel). Die Show-Jurorin stand Golpashin backstage mit Rat zur Seite. „Ich habe ihr gut zugeredet, denn Mutter zu sein, ist für uns Frauen einfach das größte Glück.“

Pendler-Familie
Das teilt die werdende Star-Mama jede Minute mit ihrem Freund und Kindsvater Klaas Heufer-Umlauf. Gleich nach der Live-Show jettet sie zu ihm nach Berlin, wo sie gemeinsam in einer Wohnung im In-Viertel Kreuzberg leben. „Wir sitzen auf 4F“, twittert Golpashin vielsagend. „Wir“ steht wohl für sie und ihr Baby. Erst vor zwei Monaten bestätigte der 28-Jährige die Liebe zu der „Ösi-Moderatorin“ im Interview mit ÖSTERREICH. „Wir sind fest zusammen“, stellte der damals klar. Auch, dass er oft in Wien weilt und für die Liebe „immer Zeit hat“ zu pendeln. Dann sieht man die Turteltauben im siebten Bezirk, wo Golpashin ihre Wohnung hat, Händchen haltend durch die Straßen spazieren.

Ab in die Karenz
Noch wissen selbst die Eltern in spe nicht, ob es ein Bub oder ein Mädchen wird. Dafür ist es zu früh. Und die Öffentlichkeit wird es sowieso erst spät erfahren. Auf Madonna-SOCIETY-Anfrage wollte der TV-Shootingstar nichts über seine Vaterfreuden preisgeben. „Das ist privat“, wehrt sein Management ab. Und auch Doris Golpashin gibt keine Interviews zu ihrem Babyglück. Vielleicht muss sie auch schweigen. Denn werdende Mütter brauchen eine Bewilligung, um bis 23 Uhr arbeiten zu dürfen. Solange sie die Schwangerschaft nicht meldet, gilt das aber nicht. Deshalb verabschieden sich ORF-Moderatorinnen von Spätabendsendungen normalerweise relativ früh in die Karenz.

Mehr spannende Star-Storys jetzt in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

Fix scheint aber zu sein, dass Golpashin nicht mehr bei den The Voice of Germany-Liveshows auf der Bühne stehen wird. Die starten Anfang Dezember – da kann sie ihren Bauch nicht mehr verbergen.

Familien-Bande
Geburtstermin ist im April, verraten Küniglberg-Insider. Dann werden auch Doris’ Schwester Daniela und ihre Mama ihr zur Seite eilen. „Sie sind die wichtigsten Menschen in meinem Leben. Meine Familie ist mir heilig und ein sehr guter Ausgleich zu meinem Job“, hat Golpashin einmal gesagt. Nur eines macht sie gerade jetzt traurig: Ihr Vater wird das Glück nicht mit seiner Tochter teilen können. Er starb überraschend und zu früh als Golpashin noch ein Teenager war.

Auch ein Grund, warum Doris solange auf der Suche nach dem Richtigen war. Die wilden Zeiten könnten jetzt aber der Vergangenheit angehören – ihre Zukunft mit Klaas und Kind sieht rosig aus.

Diashow Stars zeigen Babybauch: Nackt & hochschwanger

Stars zeigen Babybauch: Hochschwanger & nackt

© Vanity Fair, Elle

Demi Moore machte den Anfang: Sie zeigte sich nackt am Cover von Vanity Fair – und hochschwanger. Ihre Pose wurde zur Legende und seither vielfach nachgeahmt. Die besten Babybauch-Bilder der Promis.

© W Magazine

Cindy Crawford.

© Life & Style

Mariah Carey.

© Vogue

Claudia Schiffer.

© Harper’s Bazaar

Britney Spears.

Stars zeigen Babybauch: Nackt & hochschwanger

© Vantiy Fair

Eva Herzigova.

© Harper’s Bazaar

Eva Herzigova.

© Marie Claire

Christina Aguilera.

© Vanity Fair

Monica Bellucci.

Die neue Comedyserie „Check Check“ von und mit Klaas Heufer-Umlauf (36) ist ab diesem Montag (21. Oktober) auf dem Streamingportal Joyn abrufbar. Der „Late Night Berlin“-Moderator spielt darin Jan, einen Mitarbeiter am Security Check im Provinzflughafen seines Heimatortes, der sich von den Karriereplänen als Berliner Geschäftsmann verabschiedet. Was der Moderator an der Schauspielerei zu schätzen weiß, erklärt er im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. Zudem schwärmt er von den Dreharbeiten mit seiner Partnerin Doris Golpashin (39), die seine Jugendliebe Sabine spielt, und verrät, ob er seinen Wohnort Berlin für ein Leben in der Provinz aufgeben würde.

Wie kam es zu der Idee, eine Serie an einem Provinzflughafen spielen zu lassen?

Klaas Heufer-Umlauf: Ich wollte unbedingt eine Serie über die Menschen machen, die dort arbeiten, und deren Zusammenstellung. Jeder von ihnen hat einen unterschiedlichen Background und es ist oft nicht ihr erster Job. Jeder von ihnen bringt eine Biographie mit in dieses Team – das fand ich spannend.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit Security-Personal miteinfließen lassen?

Heufer-Umlauf: Ja, besonders die Gespräche, in die man mitreingezogen wird, ob man will oder nicht. Oft werden intimste Sachen wie Beziehungsprobleme besprochen, da das Personal vergisst, dass es gerade echte Menschen mit Ohren abfertigt – ähnlich wie „Big Brother“-Bewohner, die die Kameras irgendwann ausblenden.

Haben Sie schon negative Erfahrungen mit Sicherheitspersonal gemacht?

Heufer-Umlauf: Ein paar Spezialisten gibt es immer, die es zu genau wissen wollen. Am meisten nerven mich aber die Menschen, die überheblich gegenüber dem Personal sind. Wenn jemand arrogant wird, auch in der Bahn oder am Taxistand – das sind die Momente, in denen ich mich in der Öffentlichkeit mit Leuten streite. Das kann ich nicht haben, wenn der Schaffner angeschrien wird, weil der Zug zu spät kommt. So eben auch beim Securitycheck.

Könnten Sie sich vorstellen, so einen „normalen“ Job zu machen?

Heufer-Umlauf: Klar. Mit echter Arbeit tue ich mich mittlerweile zwar schwer, aber ich bin gelernter Friseur und habe drei Jahre lang am Stuhl gestanden. Dann habe ich meinen Zivildienst als Pfleger gemacht, das war anstrengend, aber auch schön. So was könnte ich mir durchaus wieder vorstellen.

Sie sind Produzent und Hauptdarsteller der Serie. Haben Sie sich mit der Doppelrolle schwergetan?

Heufer-Umlauf: Als Darsteller bin ich froh, wenn Schauspieler am Set sind, die vergessen lassen, dass da einer ist, der das vielleicht gar nicht so richtig gut kann. Und als Produzent habe ich Leute um mich, die mir helfen und hinter mir das Chaos beseitigen, das ich hinterlasse. Ich habe auf jeden Fall in beiden Rollen während der Produktion dazugelernt. Immerhin.

Wie ist es für Sie zu Schauspielern, Sie treten ja vorzugsweise als Moderator auf?

Heufer-Umlauf: Es gibt lecker Mittagessen, alle tragen einem alles hinterher, man wird überall hingebracht, als wäre man ein bisschen doof – das finde ich irgendwie schön. Und ich fühle mich so aufgeräumt und strukturiert. Ich wache morgens auf und weiß genau, was an dem Tag passieren wird. Das gibt es in meinem Job normalerweise so nicht.

Sie beschreiben die Serie als „hoch emotional“. Warum?

Heufer-Umlauf: Es gibt durchaus bewegende Momente, zum Beispiel mit Jans Vater, der dement und hilfsbedürftig ist. Jan ist oft verzweifelt, hilft ihm aber trotzdem in allen Lebenslagen. Das Verhältnis der beiden ändert sich dann auch im Laufe der Geschichte. Genauso ist die Serie aber auch hochgradig albern.

Welche Eigenschaften muss für Sie eine richtig gute deutsche Comedyserie haben?

Heufer-Umlauf: Nur witzige Dialoge aus klassischen Sitcoms sprechen mich nicht so an – egal ob deutsches, amerikanisches oder britisches Format. Für mich darf die Serie nicht ausschließlich albern sein. Das ist mir zu anstrengend, ich brauche auch mal ruhigere Momente und will das Gefühl haben, dass es ein echter Mensch ist, den ich da sehe.

Sie standen mit Ihrer Partnerin Doris Golpashin, die Ihre Jugendliebe Sabine spielt, vor der Kamera. War das komisch für Sie?

Heufer-Umlauf: Nein, das war schön, das machen wir auch nicht jeden Tag. Wir kennen uns natürlich sehr gut und das hilft eher, wenn man sich nicht auf eine fremde Person einstellen muss. Zudem ist sie eine fantastische Schauspielerin, das hilft mir beim Drehen auch.

Sie selbst leben in Berlin. Welche Vorteile hat für Sie das Provinzleben?

Heufer-Umlauf: Ich kann mir aktuell nicht vorstellen, außerhalb zu wohnen, aber ich weiß, was schön daran ist. Ich komme selbst aus Oldenburg und bin froh, in so einer kleinen Stadt großgeworden zu sein. Das hat den Menschen aus mir gemacht, der ich heute bin. Man muss sich viel selber ausdenken, es fördert die Kreativität. Wenn du keine guten Ideen hast, wird es dort schnell langweilig. Ich habe mit Freunden zum Beispiel Radiosendungen gemacht oder Theater gespielt.

Wird es Sie da später mal wieder hinziehen?

Heufer-Umlauf: Ich brauche schon meine Ruhe, aber die bekomme ich auch in Berlin. Wir wohnen in keiner Straße in Neukölln, wo alles super hip ist und man geheime Bars mit Eingangscode hat, in der die Leute halbnackt übereinander herfallen. Das brauche ich alles nicht.

Wie sehr freuen Sie sich auf die Eröffnung des neuen Berliner Flughafens?

Heufer-Umlauf: Die Vorfreude ist gedämpft. Ich hatte sogar schon einmal ein Ticket dorthin, auf meiner ersten Reise für „Das Duell um die Welt“ vor sechs Jahren. Meine letzte Verbindung war Moskau – BER. Das hätte ich mal aufbewahren sollen.

Sie sind ein waschechtes Allroundtalent. Gibt es eine große Herausforderung, die Sie gerne annehmen würden?

Heufer-Umlauf: Die einzige Möglichkeit, vom Verkehrschaos des „Berlin Marathon“ nicht mehr genervt zu sein, ist da mitzumachen. Ich bin bei Schritt Null in der Vorbereitung, aber langsam schleicht sich immer mehr die Idee ein, dass ich da mitlaufen könnte. Es ist auf der Liste „Lebensziele“ vermerkt.

(jom/spot)

Erhalte sofort alle Neuigkeiten zu deinen Stars, indem du ihnen folgst!

Sie gehören in die Unterhaltungsbranche, wie die Butter aufs Brot. Seit Jahren moderieren Joko Winterscheidt (39) und Klaas Heufer-Umlauf (34) unzählige TV-Formate, genießen mittlerweile Kultstatus. Ja, gemeinsam bilden sie einfach ein unschlagbares Duo.

Doch so sehr sie auch in der Öffentlichkeit stehen, so sehr halten sie ihr Privatleben geheim. Nur wenig geben Joko und Klaas über ihr Leben fernab des Rampenlichts preis. Doch wir wissen mehr. BUNTE.de verrät dir fünf Fakten über Klaas.

Der gelernte Friseur

Vor zwölf Jahren stand Klaas Heufer-Umlauf zum ersten Mal vor der Kamera. Seitdem ist er aus den Medien nicht mehr wegzudenken. Dabei hatte der Moderator für sich einen ganz anderen Karriereweg geplant. Nach seinem Realschulabschluss machte Klaas eine Ausbildung zum Friseur, danach arbeitete er als Maskenbildner in Weimar.

Die eigene Band

Als Schauspieler kam er zum ersten Mal mit dem Showgeschäft in Berührung. Heute gehört er zu Deutschlands bekanntesten Moderatoren. Doch was kaum jemand weiß: Klaas hat auch eine Band. Gemeinsam mit Mark Tavassol (42) von Wir sind Helden gründete der 33-Jährige die Gruppe Gloria, steht für die Band als Sänger auf der Bühne.

Die schöne Freundin

Auch in der Liebe läuft es gut für den Entertainer. Seit 2012 ist Klaas mit der österreichischen Moderatorin Doris Golpashin (37) liiert. Obwohl die hübsche Brünette ebenfalls in der Öffentlichkeit steht, schaffen es Klaas und Doris ihre Beziehung privat zu halten.

Das geheime Kind

Noch im selben Jahr wurde die Moderatorin schwanger. Am 14. April 2013 erblickte der erste gemeinsame Nachwuchs das Licht der Welt. Doch wie das Kind heißt und ob Doris und Klaas eine Tochter oder einen Sohn großziehen, ist auch drei Jahre nach der Geburt nicht bekannt. Gerüchten zufolge soll es sich um einen Jungen handeln.

Der soziale Traum

Sollte seine TV-Karriere einmal vorbei sein, will sich der Moderator den sozialen Dingen widmen. In einem Interview erklärte Klaas, er würde gerne Kranken- oder Altenpfleger werden.

Heute Abend ist Klaas um 23.00 Uhr mit seiner neuen Talk-Show „Late Night Berlin“ auf ProSieben zu sehen. Lustiger Fakt: Aufgenommen wird die Sendung allerdings in Brandenburg.

Jetzt darf jeder ihre Liebe sehen!

Im Video: Palina Rojinski spricht über den Kuss mit Elyas M’barek

Klaas Heufer-Umlauf

Biografie zu Klaas Heufer-Umlauf

Der Oldenburger Klaas Heufer-Umlauf hat das gewisse Entertainer-Gen: Ob alleine oder an der Seite von Joko Winterscheidt – aus dem deutschen Fernsehen ist er nicht mehr wegzudenken. Als Moderator war er lange bei MTV Home zu Hause, aber auch als Schauspieler, Sänger und Fernsehproduzent ist er schon viele Jahre unterwegs. Dem breiten Publikum ist Klaas Heufer-Umlauf spätestens seit seiner erfolgreichen, schrägen Zeit bei Circus HalliGalli an der Seite von Joko bekannt. Hier konnten die beiden Quatschmacher ihre jahrelange professionelle Freundschaft festigen.

Die gegenseitigen Provokationen sind die entscheidende Würze bei den vielen gemeinsamen Auftritten. Die beiden Ulknudeln mit dem Funken Selbstironie sind im Business so stark verbandelt, dass sie privat meist separate Ziele verfolgen.

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf schätzen neben lustigen Wortgefechten riskante TV-Sessions wie etwa bei Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt – sehr zum Leidwesen ihrer besorgten Partnerinnen. Aber so sind die Jungs nun mal – sie lieben neben Ulk und Wortakrobatik auch Action und Adrenalin.

Harmoniemensch: Der private Klaas Heufer-Umlauf

Privat genießt Klaas Heufer-Umlauf seine Freizeit oft an der Seite seiner Freundin Doris Golpashin, eine österreichische Moderatorin und Schauspielerin, mit der er seit April 2013 ein gemeinsames Kind hat. Neben aller Freude an Jux und Gaudi vergisst er hier die Werte nicht, mit denen er groß geworden ist und will das auch dem Nachwuchs mitgeben. Eine gute Erziehung fängt für ihn mit Zeit schenken an. Seine Rolle als verantwortungsbewusster Vater genießt Klaas Heufer-Umlauf in vollen Zügen. Er tut alles, damit sein Kind in einer liebevollen Umgebung aufwächst; weiß er es doch selbst zu schätzen, nach einem stressigen Tag von seiner Familie aufgefangen zu werden.

Der ehrgeizige und ausgeglichene Moderator ist perfektionistisch veranlagt, was auch für sein Outfit gilt. Er fühlt sich am wohlsten, wenn innerlich und äußerlich alles passt. Beim Styling hat er ebenfalls ein gutes Händchen. Schließlich ist er gelernter Friseur und kennt sich mit Beauty-Tricks bestens aus.

Klaas ohne Joko: Jedem Ende wohnt ein Anfang inne

Der Lebens-Kompass von Hermann Hesse gilt auch für das TV-Dream-Team. „Joko und Klaas“ gibt es jetzt nämlich wieder einzeln. Nach vielen Jahren süffisanter Kabbeleien im TV werden nun die Segel wieder gehisst und Kurs auf einen Neuanfang genommen. Es gilt schließlich noch viel zu entdecken in der Medienwelt! Für die Bundestagswahl 2017 traf Klaas Spitzenpolitiker in Ein Mann eine Wahl.

Und auf Klaas wartet ein weiteres vielversprechendes Projekt: Er wird ab 2018 eine ultimative Show auf ProSieben leiten, die ihm direkt auf den Leib geschneidert wurde: Late Night Berlin. Ein Format zum Austoben und Größe zeigen! Aber keine Sorge: So ganz können sich die beiden nicht voneinander trennen. Auch in Zukunft werden Joko und Klaas für unterschiedliche Show-Formate gemeinsam vor der Kamera stehen. Klaas Heufer-Umlauf verbündet sich zum Beispiel im neuen Format Joko & Klaas gegen ProSieben mit Freund und Kollegen Joko Winterscheidt und sie treten zusammen gegen ihren Arbeitgeber ProSieben an.

Der Musiker Klaas Heufer-Umlauf: Glanz und Gloria

Wenn Klaas Heufer-Umlauf seinen Kopf frei bekommen will, widmet er sich seinem Hobby. Als Mitglied der Band Gloria zeigt er seine musikalische wie nachdenkliche Seite. Die Texte sind subtil und gefühlvoll. Ganz anders als in der TV-Welt, in der Humor und Witz regieren und innerlichen Abstand zum Zuschauer garantieren.

So gern er seine verletzliche Art im TV versteckt und mit Schutzschild zum Schlagabtausch vor die Kamera tritt – in der Band lässt er seine Emotionen zu und kann dort seinen Ruhepunkt finden. Mal laut, mal leise. Das Duo Gloria – bestehend aus ihm und dem Ex-Gitaristen Mark Tavassol der Band „Wir sind Helden“ – brachte bislang schon drei Alben auf den Markt.

Für Klaas selbstverständlich: soziales Engagement

Klaas Heufer-Umlauf ist nicht bloß Witzbold und Unterhaltungskünstler, sondern setzt sich für an Leukämie Erkrankte ein und engagiert sich aktiv gegen Rechtsradikalismus. Als Vereinsmitglied von „Freunde fürs Leben – e. V.“ versucht er, Depressionen für Nichtbetroffene nachvollziehbarer zu machen, um zu einem besseren Verständnis auf beiden Seiten beizutragen. Auch als Stammzellenspender liegt ihm das Wohl der anderen am Herzen. Darüber hinaus unterstützt Klaas Heufer-Umlauf die Alphabetisierungs-Initiative „iCHANCE“.

Max von Thun

„MTV Kitchen“ war das etwas andere Mittagsmagazin: Jeden Tag zur besten Essenszeit empfing Moderator Max von Thun Gäste in einer improvisierten Fernsehküche. Dazu liefen Clips aus den 60er und 70er Jahren und Max philosophierte sinnfrei bis brillant über Rockmusik. Viele Fans sind sich heute noch sicher: Eine der besten Sendungen, die MTV je ausgestrahlt hat.

Max, der unangepasste Adelssohn

Das war 1999. Inzwischen hat sich Max von Thun in Deutschland und in Österreich zu einem gefragten Schauspieler gemausert. Doch auch mit Anfang 40 ist bei dem Nachkommen eines alten Südtiroler Adelsgeschlechtes von Anpassung keine Spur. Den Maßanzug kombiniert er liebend gern mit Baumwollmütze und Totenkopfanhänger, gelegentlich leistet er sich sogar einen Schnauzbart.

Look-o-Mat

Florian David Fitz: Früher und heute

©Gala

„Tatort“ und „Traumfrauen“: Max von Thuns Rollen

Vor der Kamera zeigt er seine Vielseitigkeit: Er ist genauso an der Seite seines Vaters Friedrich von Thun in „Die Verbrechen des Prof. Capellari“ zu sehen wie auch in Hape Kerkelings „Samba in Mettmann“. Dazu eine Reihe von TV-Serien. Viel Lob erntete er für den aufwendigen Historienfilm „Kronprinz Rudolph“, in dem er die Rolle des Mätressen-verschlingenden österreichischen Kronprinzen spielte. Sein Talent gibt er außerdem in Serien wie „SOKO Leipzig“ oder im „Tatort“ zum Besten, aber auch auf der Kinoleinwand ist er zu sehen: 2011 zum Beispiel in „Rubbeldiekatz“, 2014 in „Einmal Hans mit scharfer Soße“ und 2015 ergatterte er eine Rolle in „Traumfrauen“, sein Vater Friedrich von Thun spielte ebenfalls in der Romantik-Komödie mit.

Max und die Musik

An seiner großen Leidenschaft für Musik hat sich bei Max seit „Kitchen“-Zeiten nichts geändert. In seine riesige Plattensammlung, vor allem Jazz und Soul, kann er sich an trüben Tagen geradezu vergraben. Aber er spielt auch selbst, beherrscht Gitarre, Bass, Schlagzeug und Klavier. Wenn es der enge Terminplan zulässt, ist er als Frontmann der Band „Von Thun & 77“ unterwegs.

Müsste er sich zwischen Musik und Schauspiel entscheiden, er würde die Filmkarriere an den Nagel hängen. Aber es zwingt ihn ja niemand und an einer Karriereplanung bastelt Max von Thun sowieso nicht: „Prinzipiell bin ich faul und arbeite nur für das, was mir richtig wichtig ist“, sagt er und es klingt immer noch irgendwie, als käme es gerade frisch aus einer Küche bei MTV.

Das private Glück

Was ihm besonders wichtig sein dürfte: 2013 sind die Designerin Kim Eberle und Max von Thun gemeinsame Eltern eines Jungen geworden. Der kleine Künstler-Nachwuchs darf aber erst vor die Kamera, wenn die Schule fertig ist, so Max. Wir können es kaum erwarten.

Max von Thun geht unter die Schriftsteller

Bei dem Pensum aus Schauspielerei, Musik und Familie könnte man meinen, Max von Thun hätte genug um die Ohren, doch der Tausendsassa gibt zu, sich schnell zu langweilen. „Mich würde es sehr lähmen, immer nur das Gleiche machen zu müssen. Vielleicht ist das unterbewusst ein Grund, warum ich immer neue Sachen ausprobiere.“ Eines der Ergebnisse des Ausprobierens schaffte es im Sommer 2018 in die Öffentlichkeit. Es handelt sich um das erste Buch von Max von Thun, ein Kinderbuch namens „Der Sternenmann“. Doch unter die Autoren zu gehen, war nie sein Plan, das Werk entstand eher zufällig aus Liedern, die er für seinen Sohn Leo geschrieben hat. „Ich hatte mich in die Idee verknallt, meinem Kleinen ein eigenes Buch zu widmen, eine Geschichte, die nur ihm gehört und die wir glücklicherweise aber auch veröffentlichen konnten“, so der Neu-Schriftsteller. Was für eine herzzerreißende Geschichte!

Filme und Serien mit Max von Thun

  • 2001: Alles wegen Paul
  • 2004: Samba in Mettmann
  • 2005: SOKO Leipzig – Vaterliebe
  • 2006: Kronprinz Rudolf
  • 2009: Böses Erwachen
  • 2010: Tatort – Die Unmöglichkeit, sich den Tod vorzustellen
  • 2011: Rubbeldiekatz
  • 2012: Wer’s glaubt, wird selig
  • 2014: Die Fremde und das Dorf
  • 2014: Einmal Hans mit scharfer Soße
  • 2015: Traumfrauen
  • 2016: Gut zu Vögeln
  • 2017: Treibjagd im Dorf

TV-Star Max von Thun (41) hat erstmals ein Kinderbuch geschrieben. „Der Sternenmann“ entstand aus einem Lied, das der Schauspieler für seinen Sohn Leo (5) sang.

Es geht um Selbstvertrauen, Gleichberechtigung und es gibt darin einen schwarzen Mann im Mond und eine weibliche Astronautin.

„Ich möchte den Kindern zeigen, dass es unterschiedliche Menschen gibt, die vielleicht anders aussehen, aber am Ende doch gleich sind“, so von Thun zur B.Z.. „Jeder hat seine Berechtigung, und wenn sich jemand klein und schwächer fühlt als die anderen, dann soll er an sich glauben und seine eigenen Qualitäten entdecken.“

„Man wird als Eltern früh genug peinlich“

Das Buch hat er seinem Sohn gewidmet. In seiner Vaterrolle geht der Münchner auf. Er gönnte sich den Luxus, in den ersten Lebensjahren seines Kindes weniger zu arbeiten und für sein Kind da zu sein. „Diese frühen Jahre meines Sohnes habe ich so ausgekostet, wie es nur ging. Wir sind sehr eng miteinander“, erzählt von Thun. „Ich bin sehr froh, dass ich mich für diesen Weg entscheiden konnte und die finanziellen Mittel dafür hatte. Man wird ja als Eltern den Kindern noch früh genug peinlich und verbringt nicht mehr so viel Zeit mit ihnen.“

Sein erstes Buch „Der Sternemann (arsEdition 2018, 15 Euro)

In den 20ern die Hörner abgestoßen

Dass mit dem Vatersein nun auch ein bisschen Spießigkeit eingekehrt ist, stört den Schauspieler nicht. „Meine 20er-Jahre habe ich wirklich genutzt, um mir die Hörner abzustoßen und vieles auszuprobieren. Heute habe ich gar kein Problem damit, ruhiger zu werden.“

Der Spaß kommt im Hause von Thun nicht zu kurz. „Mein Sohn und ich machen immer sehr viel Quatsch miteinander. Ich sehe mich nicht als seriösen oder gar autoritären Vater.“

Diesen Artikel teilen:

Max von Thun und das Papa-Projekt

Serie

Der Schauspieler hat sein erstes Kinderbuch geschrieben. Doch in Interviews geht es auch immer um seinen Vater.
Von Isolde Stöcker-Gietl

Von Isolde Stöcker-Gietl 01. August 2018 12:00 UhrDer 41-jährige Max von Thun hat viele Talente: Gerade hat er sein erstes Kinderbuch „Der Sternenmann“ vorgestellt. Foto: Tobias Hase/dpa

München.Max von Thun ist gerade viel auf Achse. Er trommelt für ein Herzensprojekt. Vor wenigen Tagen ist sein erstes Kinderbuch „Der Sternenmann“ erschienen. Entstanden ist es aus einem Gute-Nacht-Lied, das er für seinen Sohn Leo geschrieben hat. „Es war nie geplant, dass daraus mehr wird“, sagte er in einem der zahlreichen Interviews, die er im Moment gibt. Aber irgendwie musste dieses Lied, in dem der Sternenmann in der Nacht die Sterne anknipst und plötzlich der kleinste Stern verschwunden ist, wohl weitererzählt werden. Und so hat der Schauspieler, Moderator und Musiker wieder eine ganz neue Seite an sich entdeckt, die auch noch Geld in die Haushaltskasse spült. Denn in den vergangnen Jahren hat sich von Thun bewusst arbeitsmäßig zurückgenommen, um möglichst viel Zeit mit seinem Sohn zu verbringen.

Vorfahren aus Österreichs Adel

Max von Thun wurde in München geboren, entstammt aber eigentlich einem österreichischen Adelsgeschlecht. Wäre der Adel in Österreich nicht abgeschafft worden, dürfte er sich Graf nennen. „Aber das ist lange vorbei, in meinem Pass steht kein Grafentitel“, sagte er neulich im ZDF-Frühstücksfernsehen. Sein vollständiger Name lautet Maximilian Romedio Johann Ernst Thun-Hohenstein. Bis ins 12. Jahrhundert kann die Familie zurückverfolgt werden. „Zu meinen Vorfahren gehörten Bischöfe, die große Bauherren in Salzburg oder Prag waren“, so der 41-Jährige. In der Regel wird sein Name allerdings nicht auf die großen Ahnen bezogen, sondern auf seinen Vater. Auch Friedrich von Thun ist Schauspieler. Einer der bekanntesten in Deutschland noch dazu. Da bleiben bei Sohn Max die Fragen nach den familiären Verhältnissen eigentlich nie aus. Wie oft er seinen Vater sieht? Was man dann gemeinsam macht? Wie man sich versteht? Neulich fragte ihn eine Followerin auf seinem Facebook-Kanal: „Bist du nicht genervt, dass fast jedes Interview, das du machst, deinen Vater erwähnt?“ Die Antwort von Max von Thun fiel deutlich aus: „Geht so… aber da ich mit meinem Vater keine Probleme habe, lass ich es eben über mich ergehen…“

Schon mit seiner ersten Fernsehsendung „Kitchen“ beim Musikkanal MTV grenzte sich Max von Thun deutlich ab. Lässig, rotzig plauderte er zur Mittagszeit mit seinen Studiogästen. Waren die nicht besonders helle, ließ er sie mit seinen Fragen auch mal gegen die Wand fahren. „Ihr meint, ihr spielt Musik wie die Spencer Davis Group?“, fragte er eine Girlsband, die vorgab, Rhythm’n Blues zu machen. Die Mädels fragten verwirrt: „Wen meinst du?“ Die unverblümte Art begeisterte die Zuschauer, manche lobten noch Jahre später, dass es die beste Sendung war, die jemals auf MTV lief.

Familienbande: Max von Thun mit Vater Friedrich (r.) Foto: Ursula Düren/dpa

Schon früh habe er gewusst, dass er zum Fernsehen wolle, sagt von Thun. Wenn sich andere Kinder im Kindergarten in eine Feuerwehruniform träumten, sah er sich vor der Kamera. Seine Eltern seien mit dem Wunsch immer wohlwollend umgegangen, hätten nie versucht, ihn auf andere Pfade zu lenken. „Für meinen Vater war das damals viel schwieriger, sein Vater hätte sich gewünscht, dass er sich einen seriöseren Beruf sucht“, verriet er in einem Interview.

Und so kam Max von Thun über Praktika bei Filmgesellschaften an seine ersten Jobs, durfte zunächst kleine Sprechrollen in Krimis übernehmen und wechselte dann ins Musikfernsehen. Nach dem Aus von „MTV Kitchen“ spielte er Anfang der 2000er Jahre zunächst in eher seichten Produktionen mit, etwa in der Serie „Bei aller Liebe“. Dass er als Schauspieler auch großes Abendprogramm kann, zeigte er, als er 2006 die Titelrolle in „Kronprinz Rudolfs letzte Liebe“ übernahm, die das Leben von Kaiserin Sisis einzigem Sohn bis zu dessen Suizid nacherzählte. Er übernahm die Hauptrolle in „Sommer der Gaukler“ von Regisseur Marcus H. Rosenmüller, spielte in der Märchenverfilmung „Der Meisterdieb“ und war zuletzt in der Kinoproduktion „Gut zu Vögeln“ zu sehen, der bei Kritikern allerdings wenig Begeisterung erzeugte. Nun übernimmt er in der Neuauflage der „Immenhof“-Filme eine Hauptrolle. In der Pferde-Romanze ist der 41-Jährige der Gute, Heiner Lauterbach mimt den Bösewicht. 2019 soll die Produktion, die unter anderem derzeit in der Nähe von Augsburg und im Saarland gedreht wird, in die Kinos kommen.

Nicht mehr wer, sondern wo

Seine Rollen, so sagte Max von Thun, wähle er inzwischen nicht mehr vordergründig danach aus, wer den Film mache, sondern danach, wo er gedreht werde. Denn allzulange möchte er sich nicht von seinem fünfjährigen Sohn und seiner Frau, einer Designerin, trennen. Das Leben habe durch sein Kind an Sinn gewonnen, sagt er. Momentan kann sich der 41-Jährige auch vorstellen, den Schwerpunkt seiner Arbeit bis auf Weiteres auf das Geschichten erzählen zu verlegen. Acht Gute-Nacht-Songs sind bisher gemeinsam mit seinem Sohn entstanden. Viel Stoff also, der noch auserzählt werden will. „Ich bin schon jetzt stolz darauf, dass ich meinem Sohn so etwas mitgeben konnte, das er vielleicht auch eines Tages an seine Kinder weitergeben kann.“

Lesen Sie hier weitere Serienteile aus unserer Kulturkantine:

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.