Tscha tscha tscha

Cha Cha Cha

Der Cha Cha Cha gehört zum tänzerischen Basisrepertoire auf Bällen. Dies vor allem auch deshalb, weil er ein generationenverbindender Tanz ist und auch zu zeitgemäßer Musik getanzt werden kann. Er gehört zu den lateinamerikanischen Tänzen und bewegt im 4/4-Takt. Der Tanz wird in offener Tanzhaltung getanzt. Wichtig: Die Dame legt ihre linke Hand so auf die rechte Schulter des Herrn, dass das Paar zueinander eine Spannung aufbauen kann. Nur wenn diese Körperspannung zwischen den beiden Tanzpartnern gegeben ist, kann der Mann so führen, dass die Dame unzweifelhaft weiß, welche Schrittfolge bzw. welche Cha-Cha-Cha-Figur in Planung ist. Fazit: Spannungen zwischen Mann und Frau können auch ihr Gutes haben.

  • Tipp: Cha-Cha-Cha tanzen probieren kann man z.B. beim Tanz:Fest Gastein: www.tanzfestgastein.com

Grundschritt des Cha-Cha-Cha

Der Grundschritt beginnt mit dem betonten Chá des typischen Cha-Cha-Chá:

  • betontes Chá: Der Herr macht einen Schritt nach rechts zur Seite, die Dame einen nach links.
  • 2: Er links vor, sie rechts zurück.
  • 3: Er rechts Platz, sie links Platz.
  • Cha: Er links zur Seite, sie rechts zur Seite.
  • Cha: Er schließt mit dem rechten Fuß, sie entsprechend links. Ende 1. Takt.
  • betontes Chá: Er links zur Seite, sie rechts zur Seite.
  • 2: Er rechts zurück, sie links vor.
  • 3: Er links Platz, sie rechts Platz.
  • Cha: Er rechts zur Seite, sie links zur Seite.
  • Cha: Er schließt mit dem linken Fuß, sie entsprechend rechts. Ende 2. Takt.

Was folgt, sind die fröhlich-heiteren Cha-Cha-Cha-Figuren: Öffnen der Handhaltung auf die eine Seite, dann eine Wendung und die Öffnung auf die andere Seite. Oder: Signalisiert der Herr mit seiner Hand, dass er ein leichtes Abstoßen im Sinn hat, sollte die Dame das einerseits nicht persönlich nehmen, andererseits vorbereitet sein, dass nunmehr eine Drehung erfolgt. Mit der Kombination von Grundschritt, den beiden Figuren, guter Musik und einer netten Tanzpartnerin / einem netten Tanzpartner ist bereits beste Unterhaltung garantiert.

Siehe auch

  • Tanzen
  • Tanzkurs / Tanzkurse
  • Tanzschule / Tanzschulen in Österreich

ChaChaCha – Schritte & Figuren

Der ChaChaCha verkörpert lateinamerikanische Leichtigkeit. 2007 zum Tanz des Jahres gewählt, glänzt der Paartanz durch seine Vielfältigkeit und gilt zu den beliebtesten Tänzen in Deutschland.

Sein Urpsrung liegt in den 1950er Jahren in Kuba. Komponist Enrique Jorrín führte den Rhythmus des modernen Gesellschaftstanzes im Jahre 1951 ein. Der neue Rhythmus beflügelte kubanische Tänzer dazu, einen neuen Tanzschritt auf der Grundlage des Mambos zu entwickeln. Laut Jorrín verursachte der schnelle Wechselschritt einen Ton, der für ihn wie ein ChaChaCha klang.

Der ChaChaCha verkörpert Leichtigkeit und Unbeschwertheit. Die dynamische Art zu tanzen, wirkt wie ein verführerischer Flirt der Tanzpartner. Die kubanische Variante wirkt ruhiger als die westliche Version.

Obwohl es für kubanische Tänze ungewöhnlich ist, wird der Cha Cha Cha im 4⁄4-Takt notiert. Der ChaChaCha wird meist mit 30-32 Takten pro Minute getanzt.

Auch die musikalische Vielfältigkeit macht den Cha Cha Cha zu etwas Besonderem. Während seine Wurzeln in der lateinamerikanischen Musik liegen, wird er heutzutage auch zu Pop-, Disko-, oder Chartmusik getanzt.

ChaChaCha-Grundschritt

Der erste ChaChaCha-Schritt
Dame links seit
Herr rechts seit
  • Grundschritt am Platz – Timestep
  • Grundschritt mit Wiegeschritt
  • Damensolo

ChaChaCha-Figuren

  • New Yorker / Promenade
  • Hand to Hand
  • Shouler to Shouler
  • Fan & Alemana
  • Hockeystick & Open Hip Twist
  • Aida

ChaChaCha – Musik

ChaChaCha

Was ist denn schon dabei

Was ist denn schon dabei

What do you mean

What Do You Mean?

No Tears Left To Cry

No Tears Left To Cry

For You (Fifty Shades Freed)

For You (Fifty Shades Freed)

Alle unsere Empfehlungen zu ChaChaCha Musik zum Üben und Tanzen.

ChaChaCha – Grundschritt am Platz – Timestep

ChaChaCha – New Yorker / Promenade

ChaChaCha – Shouler to Shouler

ChaChaCha – Hockeystick & Open Hip Twist

Alle ChaChaCha Figuren lernt Ihr bei unseren professionellen Tanzlehrern in unserer Berliner Tanzschule Traumtänzer.

Freue Dich auf weitere Tanzkurs-Videos aus der Traumtänzer Online-Tanzschule.

Als nächsten Tanz in unserer Beitragsreihe zu Standard- und Lateintänzen stellen wir heute den Cha-Cha-Cha vor. Er zählt zu den Lateinamerikanischen Tänzen und hat seinen Ursprung in Kuba. Allerdings hat der Turniertanz Cha-Cha-Cha nur noch wenig gemein mit dem ehemaligen Cha-Cha-Cha.

Er entstand in den 50er Jahren. Lieder wie „La Engañadora“ der Orquesta América waren erste Hits, zu dem Tänzer den Mambo mit einem Wechselschritt erweiterten. Der Cha-Cha-Cha war geboren. Der für den Cha-Cha-Cha charakteristische Rhythmus kam durch diesen schnellen Wechselschritt zu Stande. Schlussendlich war das Geräusch auch der Namensgeber für den Tanz.

In den Vereinigten Staaten ist der Cha-Cha-Cha über Nacht zu DEM neuen Tanz geworden und erfreute sich großer Beliebtheit. Durch seinen einfacheren Rhythmus im Vergleich zum Mambo, setzte er sich durch. Ab 1962 ist er offiziell ein Turniertanz und ein Jahr später wurde er Teil des Welttanzprogramms.

Cha-Cha-Cha ist ein Tanz im 4/4 Takt, also genauso wie der Discofox. Man kann ihn also zu denselben Songs tanzen. Allerdings ist das Feeling natürlich authentischer, wenn es lateinamerikanische Lieder sind, bei denen das Chassé akzentuiert wird.

Cha-Cha-Cha – Der Wechselschritt

Das wichtigste für den Cha-Cha-Cha ist das Chassé, zu Deutsch: Wechselschritt. Dabei wird das gesamte Gewicht von Bein zu Bein verlagert.

Der Herr beginnt mit einem Schritt nach Links. Zieht sein rechtes Bein nach und schließt die Beine. Dabei wird das Gewicht erneut auf den linken Fuß verlagert und er wird erneut aufgesetzt. Dieser Wechselschritt ist für das charakteristische Cha-Cha-Cha verantwortlich. Sowohl Herr als auch Dame tanzen ihn in beide Richtungen, nach rechts und links.

Zu dem Chassé kommen zwei weitere Schritte.

Der Herr beginnt den Cha-Cha-Cha mit einem Schritt mit seinem linken Bein nach vorne. Das Gewicht fällt auf das linke Bein.
Als nächstes verlagert er sein Gewicht auf das rechte Bein und der linke Fuß macht einen Schritt nach links.
Es folgt das Wechselschritt nach links. Nun tritt der Herr mit dem rechten Fuß nach hinten und verlagert sein Gewicht auf diesen.
Das Gewicht fällt wieder auf den linken Fuß und der rechte beginnt das Chassé nach rechts.

Die Dame bildet das exakte Spiegelbild zum Herrn.
Sie beginnt mit einem Schritt des rechten Beins zurück. Das Gewicht ist rechts, es verlagert sich auf links und der rechte Fuß beginnt das Wechselschritt nach rechts.
Nun macht der linke Fuß einen Schritt nach vorne. Gewicht ist links, verlagert sich auf rechts.
Es beginnt mit dem Schritt nach links das Chassé nach links.

Herren: Links, Rechts, Cha-Cha-Cha, Rechts, Links, Cha-Cha-Cha
Damen: Rechts, Links, Cha-Cha-Cha, Links, Rechts, Cha-Cha-Cha

Die Promenade beim Cha-Cha-Cha

Eine Tanzfigur des Cha-Cha-Cha ist die Promenade.

Dazu löst sich das Paar aus der geschlossenen Tanzhaltung in eine offene. Es hält sich somit nur noch an den Händen. Dies passiert nach dem Chassé nach rechts. Anstatt dass der Herr mit rechts nach Hinten geht, dreht er seinen Körper um 45° nach links und macht einen Schritt nach vorne. Dabei löst er seinen Griff der linken Hand.

Wieder wird das Gewicht auf das hintere, linke Bein verlagert. Das Paar dreht sich um 45° zurück in die offene Haltung und macht das Chassé nach rechts.

Nun lässt der Herr die linke Hand der Dame los und dreht sich um 45° nach rechts. Es folgt ein Schritt nach vorne mit links. Das Gewicht wird wieder zurück auf rechts verlagert.

Das Paar dreht sich zurück, findet sich in der geschlossenen Tanzhaltung wieder und macht mit dem Wechselschritt weiter.

Die Dame macht nach dem Chassé nach rechts eine 45° Drehung mit dem Körper nach rechts und geht mit links einen Schritt vor. Nun fällt das Gewicht zurück auf das rechte Bein.

Der Körper dreht sich zurück und der Wechselschritt in der offenen Tanzhaltung nach links folgt. Wieder löst sich der Griff des Tanzpaars, die Dame dreht ihren Körper um 45° nach links und macht einen Schritt mit rechts nach vorne.

Selbes Spiel, Gewicht zurück, Chassé nach rechts.

Das Damensolo im Cha-Cha-Cha

Auch der Cha-Cha-Cha hat ein Damensolo. Dabei hebt der Herr den Händegriff nach dem Wechselschritt nach rechts nach oben und schickt die Dame mit seiner rechten Hand in die Drehung.
Er selbst tanzt weiter den Schritt nach hinten mit rechts.

Die Dame überkreuzt mit ihrem linken Fuß ihr rechtes Bein von vorne. Verlagert das Gewicht auf ihren linken Fuß und dreht sich dabei um 180° nach rechts.
Verlagert dann wieder das Gewicht auf ihr rechtes Bein, schließt die Drehung ab bis sie wieder ihrem Tanzpartner gegenübersteht und stellt das rechte Bein neben dem linken.

Es folgt das Chassé nach links.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Üben von diesem Lateintanz!

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.