Tiere basteln aus papier

Vor ein paar Tagen hatte unsere Kleine Geburtstag. Motto des Kindergeburtstags war Märchen, Feen und Ritter. Als Deko sollte es unter anderem ein paar Drachen sein, die die Kinder nachher mitnehmen konnten.

Wäscheklammerungeheuer

Für die Drachen haben wir zunächst eine ganze Menge an Holzwäscheklammern mit Acrylfarbe grün angemalt. Alternativ hätten wir auch direkt ein paar grüne Holzwäscheklammern kaufen können.

Die der aufwändigste Teil war das Ausschneiden der Pappteile aus Fotokarton. Die Vorlage dafür stellen wir Euch hier als PDF zum Ausdrucken zur Verfügung:

Da das Schneiden per Hand für ein gutes Dutzend Drachen ziemlich aufwendig ist, waren wir dankbar, dass wir dafür auf unseren Brother Scan-N-Cut zurückgreifen konnten. Für diejenigen unter Euch, die auch einen Plotter ihr Eigen nennen, haben wir die Vorlage auch als SVG-Format.

Mit der kleinen technischen Unterstützung hatten wir nach kurzer Zeit eine Menge Kartonteile. Die gelbe Flammenteile werden auf die größeren roten Flammenteile geklebt. Diese werden in die Oberseite der Wäscheklammer geklebt.

Der Flügel wird mit einem Tropfen Kleber ebenfalls an der oberen Hälfte befestigt. Dazu klappt Ihr die Wäscheklammer auf uns schiebt den mit einem Tropfen Kleber auf der Oberseite versehenen Flügel soweit in die öffnete Klammer, wie möglich, ohne dass die Metallfeder berührt wird.

Am Drachenschwanz werden die Drachenzacken vorsichtig nach oben geknickt und der Schwanz hinten auf auf die untere Wäscheklammerhälfte geklebt.

Abschließend haben wir noch ein paar 8mm Wackelaugen oben aufgeklebt und mit einem feinen schwarzen Filzstift zwei Nasenlöcher gepunktet.

Fertig.

Projekt Zoo Basteln und Spiel-Ideen für Kindergarten und Kita

Zoo, Elefant, Affe, Giraffe, Löwe Ausmalbilder, Reime, Bilderbücher zum Thema Zoo fur Kindergarten und Kita

Wer lebt im Zoo?
Fragen Sie die Kinder, ob sie schon einmal im Zoo gewesen sind und welche Tiere sie gesehen haben. Welche Tiere haben ihnen am besten gefallen? Sprechen Sie mit den Kindern über die verschiedenen Lebensräume, in denen die Tiere leben und wie Zoos die Umgebung für die Tiere so natürlich wie möglich gestalten müssen. Erklären Sie, dass Tierarten, die in ihrem natürlichen Lebensraum bedroht sind, in Zoos gehalten werden, um dazu beizutragen, diese Tierarten zu erhalten. Haustiere werden nicht in Zoos gehalten.

Zeigen Sie den Kindern Bilder von verschiedenen Tieren. Unterscheiden Sie dabei zwischen Zootieren und Tieren, die nicht im Zoo leben. Die Kinder sollen verschiedene Tierkategorien erkennen und erklären, wo diese leben.

Tiere ohne Beine, mit zwei Beinen, mit vier Beinen Tiere, die Federn, Fell, Schuppen haben Tiere, die in einem Teich, im Wald, im Urwald, in der Wüste, im Meer leben Tiere, die Fleisch, Blätter fressen Tiere, die schwimmen, laufen, fliegen Tiere, die auf dem Bauernhof, im Zoo oder zu Hause leben

Zoo-Bilderbuch und Fingerspiele für Kindergarten und Kita

Fingervers zum Thema ZOO

Fünf Kinder gehen in den Zoo,
und jeder schreit: „Ich freu‘ mich so!“

Der erste will gleich zu den Affen,
der zweite nur zu den Giraffen.

Der dritte will den Tiger sehn,
der vierte will zum Nashorn geh’n.

Der fünfte ruft: „I wo,
ich muss erst einmal auf’s Klo!“
~Autor unbekannt

Drehen und Sehen – Im Zoo: Ein Bilderbuch zum Drehen, Sehen und Mitraten!

Es wohnt im Zoo ein Elefant

Es wohnt im Zoo ein Elefant,
der ist den Kindern wohlbekannt.
Frißt hundert Kilo Heu am Tag,
viel Brot und was er sonst noch mag.
Und abends kettet man ihn an,
damit ihn keiner stehlen kann.
~Autor unbekannt

Zootiere-Bastelideen für Kindergarten und Kita

Nilpferdbild
Das benötigen Sie:

Nilpferd-Druckvorlage
Weißes Bastelpapier
Grünes Bastelpapier
Gelbes Bastelpapier
Wackelaugen
Schere
Klebstoff

Das ist zu tun:

Wählen Sie entsprechend den Schneidefähigkeiten Ihrer Kinder ein Nilpferdmuster aus. Drucken Sie das Nilpferdmuster aus und schneiden Sie die Formen aus. Reißen Sie als Gras ein Stück grünes Bastelpapier ab und kleben es auf weißes Bastelpapier. Setzen Sie das Nilpferd wie abgebildet zusammen und kleben Sie es auf das Bastelpapier. Schneiden Sie als Sonne einen Kreis aus gelbem Bastelpapier aus. Befestigen Sie Wackelaugen, Zähne, Nüstern und Ohren.

Einfach Schwierig
Projekt: Wir gehn auf Safari – Spiele, Lieder, und Bastelarbeiten

Bilderbücher zum Thema Zoo für Kindergarten und Kita

ICH knack die Nuss Das große Gähnen: Eine Zoo- und Gutenacht-Geschichte Wieso? Weshalb? Warum? 45: Wieso? Weshalb? Warum? 45: Im Zoo Sieh mal! Hör mal! Mein Zoo / Buch mit CD: Ein Bilderbuch mit Tierstimmen, Geräuschen und Musik
Die Olchis im Zoo Conni-Bilderbücher: Conni geht in den Zoo Gute Nacht, Gorilla!: Pappbilderbuch Der Zoo macht Spaß
Folge der Spur … durch den Zoo: Ein Wimmelbilderbuch Der Kinder Brockhaus. Mein erstes Lexikon der Tiere Lea im Zoo So ein Zoo, Herr Pipapo!

Wie Du Akkordeon Noten lernen oder wo Du Lieder finden kannst (Links & Videos)

Probleme mit Akkordeon Noten?

Was wäre es doch schön, einfach so ein Instrument spielen zu können.

Einfach in die Tasten oder die Saiten zu hauen und sofort ein wohlklingendes Ergebnis abzuliefern, sofort alle im Saal zu begeistern, jedes Lied nach Gehör nachspielen zu können und mit einem halben Dutzend anderer Musiker aus dem Stehgreif mitzuspielen.

Ja, was wäre das schön!

Aber dummerweise kommt vor der Kür die Pflicht, wie so oft und gerade, wenn es darum geht, solch ein komplexes Instrument wie die „Ziehharmonika“ zu spielen – zumindest soweit, dass sie sich nicht mehr nur nach Katzenjammer anhört.

Damit das möglich wird, ist eine gemeinsame Sprache nötig, welche alle Musiker beherrschen sollten – alleine schon der einfachen Kommunikation halber. Und diese gemeinsame Sprache ist die sogenannte Notenlehre.

Oder mit anderen Worten: Als ein Schüler, der nachhaltig und gut spielen lernen will, kommst Du wohl nicht umhin, Musiknoten lesen zu lernen. Deshalb soll es hier nun mal um das Thema Notenlehre für Anfänger auf dem Akkordeon gehen.

Akkordeon lernen ohne Noten – ist das möglich? Ist das eine sinnvolle Option?

Die wichtigste Frage wollen wir direkt zu Anfang beantworten.

Fangen wir mal so an: Man kann jedes Instrument auch ohne Musiknoten lesen zu können erlernen. Die Rock- und Popmusik sowie der Jazz sind voll von sogenannten Autodidakten, die nicht den blassesten Schimmer davon habe, welche Note sie da gerade spielen und warum die trotzdem richtig ist.

Man kann es also auch lassen, das mit dem Musiknoten lernen, natürlich. Unzählige Seemänner, die weder Lesen noch Schreiben geschweige denn Noten lesen konnten, beherrschten ihr „Schifferklavier“, wie das Akkordeon auch liebevoll genannt wird, durchaus perfekt.

ABER: Wer ein Instrument, vor allem ein solch komplexes wie die Ziehharmonika, ohne die ganze Theorie erlernen will, der braucht ein enorm musikalisches Talent. Nicht wenige dieser Autodidakten haben das sogenannte „absolute Gehör“, dass heißt, sie wissen aus dem Bauch heraus, welcher Akkord zu welcher Singstimme passt. Aber das sind auch die Ausnahmen.

Man sollte sich nicht darauf verlassen, dass man zu diesen Auserwählten gehört. Wenn man sein Instrument auch wirklich ausreizen will, dann muss man die Theorie schon verinnerlicht haben.

Außerdem lohnt sich der Aufwand, Musiknoten zu lernen.

Der Vorteil liegt doch auf der Hand: Mit diesem Wissen kannst Du Dir jedes Lied vornehmen und direkt vom Blatt weg spielen, auch wenn es Dir unbekannt ist.

Und da Du dann auf demselben Stand des Wissens bist, wie die meisten anderen Musiker, sprecht Ihr auch sofort dieselbe Sprache. Man setze einem gut ausgebildeten Musiker einfach ein paar Noten vor und in ein paar Minuten erklingt das Lied dann auch schon. Darum geht es bei der Musiktheorie eigentlich: Es macht das eigene Spiel sowie das Zusammenspiel mit anderen wesentlich einfacher.

Darüber hinaus bekommst Du ein tieferes Verständnis für Musik an sich.

Deshalb lohnt es sich IMMER, Musiknoten zu erlernen und auf das „Akkordeon spielen lernen ohne Noten“ von Anfang an zu verzichten.

Du darfst das Ganze nur eben nicht als lästige Pflicht begreifen, sondern als Privileg, sie studieren zu dürfen. Wenn Du wirklich etwas werden willst an Deinem Instrument, hast Du eigentlich gar keine andere Wahl.

Noten lernen für Anfänger – was kommt da auf Dich zu?

Zugegeben: Am Anfang ist dieses Gewirr einer Partitur – so nennt man ein Lied oder ein Stück, welches mittels Noten zu Papier gebracht wurde – ein Buch mit sieben Siegeln.

Von alleine kommt man nie darauf, wie das funktionieren sollte, das jemals flüssig lesen und gleichzeitig auch noch spielen zu können.

Noten lernen für Anfänger – es ist, als starre man auf ägyptische Hieroglyphen. Man weiß vielleicht als Anfänger, dass da irgendwo einzelne Musiknoten stehen, die wiederum zu Harmonien gebündelt sind. Irgendetwas an der Note sagt einem außerdem, in welchem Takt diese zu spielen ist, also wie lange der Ton gehalten wird.

Aber was? Oktaven, Quint-Akkorde, Sechzehntel – da schwirrt einem schon der Kopf beim ersten Hinsehen.

Wie soll man das jemals alles erlernen können?

Es nicht lieber doch versuchen mit dem Lernen ohne Musiknoten? Da bliebe einem doch eine ziemlich lange Ochsentour erspart, oder?

Die Antwort lautet: Nein!

So schwierig, wie man meint, ist das mit dem Musiknoten erlernen für die Ziehharmonika nämlich nun auch wieder nicht – wenn man die richtigen Anweisungen dazu in die Hände bekommt.

Schau Dir zum Beispiel für den Anfang mal diese kinderleichte Erklärung an, die Du umsonst im Netz finden kannst. Hier lernst Du innerhalb von kürzester Zeit schon mal eine der wichtigsten Tonleitern überhaupt, die C-Dur-Tonleiter.

Noten lernen online: Nach diesem Muster lernst Du die anderen Tonleitern auch ganz schnell. So schwierig ist das also alles gar nicht.

Um Dein Verständnis für Noten so richtig zu vertiefen, solltest Du die Notenlehre aber auch von Grund auf erlernen, nicht nur für die Ziehharmonika. Hier zum Beispiel findest Du ein übersichtliches WikiHow bezüglich Musiknoten lesen lernen.

Noch besser wird Dein Verständnis in Theorie UND Praxis, wenn Du ein paar Euro für ein richtiges Lernbuch ausgibst, in welchem Dir pädagogisch sinnvoll Schritt für Schritt alles beigebracht wird, wie zum Beispiel hier in unserer Produktempfehlung: Notenlesen lernen von Paul Riggenbach*. Dazu auch ein Video.

Alles, was Du über Noten und Musiktheorie lernst, kannst Du auch auf die Ziehharmonika übertragen.

Keiner sagt, dass es ganz ohne Mühen geht, aber durch die richtigen Anweisungen kannst Du mit spielerischer Freude die ganze „trockene“ Angelegenheit mit der Notenlehre für Anfänger schnell erledigen.

Welche Besonderheiten gibt es bei Akkordeon Noten?

Du hast Dir ein wirklich tolles Instrument ausgesucht, als Du Dich für die „Quetschkommode“ entschieden hast. Und weißt Du auch warum?

Nicht nur, dass sein Klang einzigartig in der Musikwelt ist, dass Du damit sofort den ganzen Saal im Alleingang rocken und Du es überall hin mitnehmen kannst, nein – das Beste an der Ziehharmonika ist, dass Du eigentlich zwei Instrumente gleichzeitig spielen kannst.

Denn eine Hand spielt die Akkorde, also die Begleitung, während die andere Hand die Melodie spielt. Es ist, als würdest Du die Rhythmusgitarre oder den Bass UND die Lead-Gitarre gleichzeitig spielen. Wahnsinn, oder?

ABER: Das bedeutet für Dich auch, dass Du zwei Partituren gleichzeitig lesen und spielen musst.

Diese müssen natürlich auch dementsprechend geschrieben worden sein, nämlich auf ein Blatt und parallel.

Das bedeutet für die Verfasser von Akkordeon Musiknoten eine deutliche Mehrarbeit und dementsprechend kostspielig können gute Noten dafür sein.

Das hat auch zur Folge, dass sie für viele Lieder, die Du vielleicht spielen möchtest, eventuell gar nicht vorhanden sind. Aber keine Sorge: Sobald Du ein bisschen fit mit der Notenlehre im Allgemeinen bist, kannst Du Dir Musiknoten von anderen Instrumenten – wie zum Beispiel vom Klavier – ganz einfach für Dein Schifferklavier umschreiben.

Die Bass-Seite, also die linke Hand des Klaviers, kannst Du Dir zum Beispiel ziemlich leicht für die linke Hand der Ziehharmonika umbasteln – übrigens noch ein Grund, warum Du die Notenlehre von Grund auf beherrschen lernen solltest.

Wie das genau geht, erfährst Du schnell und direkt in entsprechenden Foren im Netz, zum Beispiel dem Musiker-Board.de. Dort findest Du Gleichgesinnte, mit denen Du Dich zu diesem Thema austauschen kannst. So wird alles doch schon viel einfacher.

Hier ein paar Erklärungen:

Rechtliche Fragen solltest Du Dir dabei aber auch stellen!

Wo findest Du die richtigen Musiknoten, um loslegen zu können?

Nach der Theorie kommt bekanntlich die Praxis.

Wenn Du Musiknoten suchst, nach denen Du parallel Deine Fortschritte in der allgemeinen Notenlehre und in der fürs Schifferklavier im Besonderen austesten und vertiefen willst, schlagen wir Dir vor, Dich auf folgender Amazon-Seite* einmal umzuschauen und Dir ein „Akkordeon Lieder für Anfänger“ Buch mit den Stücken herauszusuchen, die Du auch gerne und mit Freuden spielen lernen willst.

Dort findest Du auf jeden Fall ein Lieder-Buch, dass Dich sofort neugierig machen wird. Du hast die Qual der Wahl!

Preis: EUR 13,50

Willst Du krachende Seemannslieder oder lieber Klassiker der Filmmusik erlernen?

Suchst Du was, um Weihnachtslieder mit den passenden Ziehharmonika Musiknoten zu begleiten oder willst Du Deine Lieblings-Rocksongs auf dem „Schifferklavier“ mitschmettern können?

Sollen es Volkslieder sein oder ein Buch, in dem es nur um die Beatles geht?

Ein wenig Beethoven oder Mozarts kleine Nachtmusik gefällig?

Es gibt hier fast nichts, was es nicht gibt. Das tolle daran ist: Solltest Du Akkordeon Noten kaufen, deren Lieder Du wirklich magst, macht das ganze Lernen gleich mindestens doppelt so viel Spaß. Es lohnt sich also, hier mal ein paar Euro zu investieren.

Aber es geht für den Anfang natürlich auch kostenlos. Auf unserer Linkliste findest Du zahlreiche Links, damit Du Dir Deine Noten auch umsonst besorgen kannst.

So oder so – Hauptsache, Du hast Spaß am spielen. Alles andere kommt dann fast wie von selbst. Habe keine Angst davor, Musiknoten zu erlernen. Das gehört einfach dazu und bringt Dich mittel- und langfristig auch bis ganz nach oben in den Akkordeonspieler-Olymp.

oder: Null-Euro Deko, la suite….
oder: Ziehharmonika schreibt man übrigens wirklich mit zwei ‚h‘ !!!
Also, da mich auf diversen Foren einige Leutchen nach einer detaillierten Anleitung meiner Sterne



gefragt haben, folgt diese nun heute.
Eigentlich ist das Possessivpronomen ‚mein‘ hier falsch. Denn erfunden habe ich diese genialen Sterne nicht. Ich hab sie beim Stöbern auf Pinterest entdeckt aber der Einfachheit wegen ein wenig abgeändert….
Bei mir ist das nämlich so: ich HASSE Vorbereitungen. Ob beim nähen das Schnittmuster übertragen, oder beim Stricken die Maschenprobe- wenn ich nicht gleich loslegen kann, verlässt mich schnell die Lust !

So war es mir auch Zuwider die genauen Papiermasse (ich weiss, man schreibt diese Masse mit Scharf S, aber das hab ich auf meiner franz. Tastatur leider noch nicht gefunden….) für die Faltsterne aus dem Netz auf Papier abzumessen und auszuschneiden.
Nach kurzem hin und her probieren hab ich sie aus ganz einfachem,weissen din a4 Druckerpapier gefaltet und geschnitten.
Ist erstens die günstigste (ihr erinnert euch, mein Weihnachtsdekochallenge !?….), Zweitens die praktischste ( jeder hat weisses Papier zu Hause- ok, ausser man hält sich dort ein 3 Jähriges Malmonster welches Kritzelkunst in Serie produziert. Da kann es schon Mal vorkommen dass das Papierfach plötzlich leer ist….) und drittens die schnellste Lösung.
Aber nach dem langen Gequatsche der Einleitung, lasst uns konkret werden. Hier die Anleitung-sogar bebildert
(wie üblich mit mehr oder weniger guten Fotos….):
Ich habe zwei din A4 Blätter senkrecht in der Mitte auseinander geschnitten.
Je nachdem wie dicht, also wie viele Zacken euer Stern haben soll ( meine haben meistens zwischen 19 und 23), benötigt man drei oder vier der entstandenen Papierstreifen. Im Idealfall werden die Faltflächen so ca zwei cm breit. Da ich diese Sterne aber mit meiner Rosa gefaltet habe und sie es mit der exakten Kante auf Kante Falterei nicht so genau nimmt, kann das alles etwas ( oder stark) variieren.
Ich habe für die Fotoanleitung alle 4 Streifen genommen.
Nach dem Ziehharmonika falten hatte jeder Streifen zwischen 5, 6 oder 7 Spitzen. Das ist nicht schlimm wenn die nicht alle gleich sind, man sieht es beim Zusammenkleben danach nicht mehr.
Wichtig ist nur dass die Letzte Faltfläche in die selbe Richtung ’schaut‘ wie die erste, da man die Spitzen sonst später nicht zusammenkleben kann ( es entstünde sonst eine halbe Sternenspitze zu viel- ja, ja, diese blöde Erfahrung möchte ich euch vermeiden….)

Danach werden die Muster in das erste Faltelement geschnitten.
Die Regel ist die selbe wie für die filigranen Schneekristalle fürs Fenster. Je mehr ihr ein- und ausschneidet, desto filigraner wird später der Stern.
Dieses erste ausgeschnittene Teil dient dann als Schablone für die anderen Ziehharmonikas. Der Stern soll ja später rund herum gleich aussehen.
Zu beachten ist, dass die Schablone immer gleich aufgelegt werden muss. Bei jeder muss die offene sowie die Faltkante jedes Mal gleich liegen. Sonst stimmen die Ziehharmonikateile später beim Zusammenkleben nicht überein.
Sind alle Teile Beschnitten, werden die offenen Kanten mit klebestreifen zusammengeklebt jedoch die letzten beiden Enden noch nicht zum Kreis geschlossen.
Dann werden die unteren Falten alle mit Nadel und Faden miteinander verbunden.
Man kann den Stern jetzt Mit dem Faden in Form ziehen.
Die Enden gut verknoten.
Dann die Letzten zwei geöffneten Papierkanten ebenfalls mit Klebestreifen verbinden.
Fertig !

Wie schon früher einmal erwähnt haben wir unsere Sterne an einen Ast über unserem Küchentisch gehängt:




Rosa und ich haben übrigens noch mehr Ziehharmonika- Weihnachtsdeko gebastelt…

Bald mehr davon.
Wir gehen jetzt auf Blumenjagd!
Unser Hase, Fleur- zu deutsch Blume- sein Name, ist aus seinem Stall entwischt und hoppelt seit ein paar Tagen frei und dementsprechend fröhlich durch unseren Garten. Da jedoch ein Fuchs in der letzten Nacht zwei von Nachbars Hühnern stibitzt hat, denke ich mir, dass es für unsere Hasendame vielleicht sicherer wäre wieder in ihren Hasenstall zurückzukehren….
In diesem Sinne,
Waldmannsheil ( sagt man das bei einer Hasenjagd ohne Tötungsabsichten auch ??) et à bientôt.
Tina

Seit 20 Jahren beste Freunde – ein Musiker und seine Ziehharmonika

SCHARDENBERG. Unter der Dusche, auf der Couch, an einer Waldlichtung – wenn Josef Kasbauer aus Schardenberg ein musikalischer Gedankenblitz streift, ist es wichtig, dass eine „Ziach“ in der Nähe ist, um seine neuen Kompositionen auf seinem Lieblingsinstrument zu verewigen. Mit seinen Stücken begeistert er auch bereits über das Internetportal „YouTube“.

Schon im Alter von sechs Jahren begann der Vollblutmusiker Steirische Harmonika, „Ziach“, zu spielen. Mit acht kam dann Keyboard und mit zehn Jahren Tuba dazu. In der Hauptschule im Alter von 13 Jahren komponierte er sein erstes Stück „Sonnenschein Foxtrott“ und wollte damit beim Kiddy Contest auftreten. „Ich schrieb dafür mein eigenes Stück, übersah anschließend allerdings das Abgabedatum und so blieb es vorerst meine einzige Komposition. Im Juli 2013 überkam mich abermals die Schreiblust und ich begann ab diesem Zeitpunkt regelmäßig Stücke zu kreieren“, erzählt der 26-jährige. Mit seinen Liedern versucht der Musiker volksmusikalische und experimentelle Einflüsse zu verbinden und somit etwas „Neues“ zu erschaffen. „Wichtig ist für mich, dass meine Stücke Bilder in den Köpfen der Zuhörer erschaffen und für Individualität genug Platz bleibt“. Platz für seine selbstgeschriebenen Stücke – mittlerweile sind es elf – findet Josef Kasbauer auf dem Online-Videoportal „You Tube“ dennoch holt er sich vor einer Veröffentlichung die Meinung seiner Freundin ein. „Wenn ich ein Stück fertig habe, ist meine Freundin die erste Person, die es hört. Diese Rückmeldung ist für mich die wichtigste und You Tube ist dafür da, eine breite Masse anzusprechen“. Zahlreiche Klicks verbuchen seine hochgeladenen Videos bereits, auf die der Musiker meist nur positive Rückmeldungen erhält. Auch Pläne für die Zukunft hat der Musiker schon geschmiedet. „Ich möchte mich als Ziehharmonikalehrer selbstständig machen und noch viele weitere Stücke schreiben. Ebenso bin ich Mitglied in einer Band namens “Ray Ragoo„, wo ich auch “Ziach„ spiele. In beiden Projekten versuche ich mich immer weiter zu entwickeln.“An einem Stück für seine Steirische Harmonika schreibt Josef Kasbauer zwischen 30 Minuten und drei Tagen. Es sei sehr schwierig, ein Stück als „fertig“ zu betrachten. „Immer wieder kommen Gedanken oder Einfälle, wie man das eine oder andere verbessern könnte“, erklärt der Musiker. Inspirieren lässt sich Josef Kasbauer von Herbert Pixner, einem Komponisten und Musiker aus Südtirol. „Er war auch der Grund, warum ich wieder zu komponieren begann. Seine Musik und sein Ausdruck, Musik zu zelebrieren, fasziniert mich sehr. Aber auch andere Musikeinflüsse wie Jazz, Reggae und Rock prägen meine Stücke. Ich mag auch Landler“. Einfach aus dem Alltag ausbrechenDas Schöne am Musizieren ist für Josef Kasbauer, dass man aus dem Alltag ausbrechen kann und ganz in sich gehen könne. „Ich denke, das ist das schönste Gefühl beim Musizieren. Natürlich ist es auch toll, wenn man Menschen zum Tanzen und Singen bewegen kann. Beides hat seine Reize“. Menschen mit nur einem Instrument zu unterhalten, sei das Besondere an der Steirischen Harmonika, die den „Ziach-Spieler“ nun schon seit 20 Jahren begleitet. Weitere Infos zum Musiker gibt es unter der Nummer 0664/4585 515 und auf You Tube unter dem Suchbegriff „Josef Kasbauer“. Hier geht’s zum YouTube Channel von Josef Kasbauer http://www.youtube.com/channel/UCcr6BByBo53cP9NQmqc_6fw

Tiere falten

Hier findet ihr Faltanleitungen wie ihr die verschiedenen Tiere falten könnt.

Falten ist eine bestimmte Methode des Bastelns.
So könnt ihr in diesem Fall nicht nur die Tiere basteln, sondern sogar falten.
Beliebte Falttiere sind Frösche, Fische, Pferde, Schmetterlinge, Hasen etc.

Wie diese zu falten sind, erfahrt ihr hier:

Hase falten

Hase

Flinke Hasen mit Wackelohren. Eine ganz besondere Bastelidee!!!
Sie passen ideal zum Frühling und der Osterzeit, zum Thema Bauernhof oder zu Tieren im Allgemeinen.
Die genaue Faltanleitung findet ihr hier: Hase falten

Frosch falten

Frosch

Muntere Frösche zum Falten, die ideal zum Sommer, den Themen Teich, See und Wasser oder zum Basteln von Tieren passen.
Die genaue Faltanleitung findet ihr hier: Frosch falten

Rabe falten

Rabe

Witzige Raben, passend zur Hexenparty, Fasching, zum Herbst oder ähnlichem.
Die genaue Faltanleitung findet ihr hier: Raben falten

Fisch falten

Fisch

Schillernde Papierfische zum Gestalten von Unterwasserbildern oder Aquarien. Sie passen zum Thema Meer, Wasser oder Unterwasserwelt, sowie dem Thema Swimmy und dem Sommer.
Die genaue Faltanleitung findet ihr hier: Fisch falten

Pferd falten

Pferde

Stolze Pferde, welche sich toll zum Gestalten einer Collage zum Thema „Wilder Westen“ oder „Bauernhof“ eignen.
Sie passen zudem zu Partys unter diesen Mottos und können auch als Zirkuspferde, Pferde von Rittern, Königen oder Prinzesssinnen, von Cowboys, Indianern oder anderen Reitern verwendet und gestaltet werden.
Die genaue Faltanleitung findet ihr hier: Pferd falten

Schmetterling falten

Schmetterling

Farbenfrohe Schmetterlinge, die sich als Dekoration und Bastelangebot besonders gut im Frühling und Sommer eignen.
Die genaue Faltanleitung findet ihr hier: Schmetterling falten

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.