Teppich weben anleitung

Teppich selber machen – diese Möglichkeiten gibt’s

  1. Zu Beginn sollten Sie sich in einem gleichmäßigen Abstand die Stellen markieren, an die Sie die Schrauben anbringen, die als Garnhalter dienen sollen. Dafür nehmen Sie die beiden kürzeren Holzlatten und messen diese aus. Sie sollten bei einem normal-großen Teppich wenigstens 30 Schrauben anbringen. Generell gilt: Je mehr Schrauben Sie am Rahmen haben, desto individueller kann der Teppich gewebt werden.
  2. Bohren Sie nun in die Markierungen Löcher für die Schrauben. Diese Löcher sollten natürlich nicht komplett durch die Holzlatte gehen. Es genügt, wenn Sie ungefähr 0,5 bis 1cm tief bohren, damit das Holz beim späteren Schrauben nicht splittert.
  3. Als letztes befestigen Sie nun die Schrauben auf dem Rahmen. Beachten Sie, dass diese nicht komplett im Holz verschwinden dürfen, weil sie zum Weben genutzt werden. Lassen Sie sie also ungefähr 1 bis 2cm aus der Holzlatte herausgucken.
  4. Legen Sie sich alle vier Holzlatten zurecht und verschrauben Sie diese jeweils in den Ecken mit einem Winkel und Schrauben – und fertig ist der Rahmen.
  5. Wenn Sie möchten, machen Sie sich auch Ihr eigenes Webschiffchen. Dafür benötigen Sie nur ein kleines Stückchen Holz. Schneiden Sie mit einer Säge Keile aus beiden Enden heraus. In diesen Keilen können Sie das Garn zum Weben aufwickeln.
  6. Jetzt müssen Sie nur noch weben. Wickeln Sie dazu erstmal das Garn oder den Stoffstreifen auf das Webschiffchen auf.
  7. Überlegen Sie sich nun, welches Garn Sie auf den Rahmen spannen wollen und bringen Sie dieses an. Dieses wird als Grundgerüst für den Teppich genutzt. Jetzt können Sie sich Ihren eigenen Teppich weben. Das funktioniert wie bei einem ganz normalen Webrahmen auch: Erst über den einen Strang und unter den nächsten und das immer so weiter. Wenn Ihnen einmal der Faden ausgeht, knoten Sie den neuen einfach an.
  8. Sie können auch Teile der anderen Anleitungen in diesen Teppich mit einbauen und zum Beispiel ein paar T-Shirt-Streifen anbringen. Diese können Sie ganz einfach zwischen den gewebten Bahnen festknoten. So entsteht ein besonders individueller Teppich.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.