Tagesausflüge mit kindern

Inhalte

10 Tipps für Sommer-Aktivitäten mit wenig Geld

Nicht jede Familie kann sich einen Urlaub leisten. Insbesondere Großfamilien, Alleinerziehende oder Geringverdiener müssen ihr Geld stets beisammen halten. Bei 6 Wochen Sommerferien möchten die Kinder natürlich immer etwas erleben. Einige Aktivitäten im Sommer, die mit Eintrittspreisen verbunden sind, gehen jedoch ganz schön ins Geld. Wir haben ein paar Tipps gesammelt, damit Sie die Ferien mit Ihren Kindern genießen können, ohne sich um Ihren finanziellen Haushalt zu stark sorgen müssen. Schauen Sie für mehr Ideen auch auf unserem sommerlichen Pinterest-Board vorbei!

Machen Sie sich eine Liste mit Aktivitäten für jeden Tag, sodass Sie sich schon vorab gemeinsam mit Ihren Kindern freuen können.

Erdbeeren pflücken gehen

Die Erdbeeren selbst zu pflücken und im Feld zu suchen, kann für Kinder ein wahres Erlebnis sein. Außerdem sind die Beeren für Selbstpflücker meist billiger.

Spaß am See

Welches Kind geht nicht liebend gern baden? Wenn Sie sich die teuren Eintrittskosten in das Schwimmbad ersparen wollen, gehen Sie an einen (günstigeren) See. Achten Sie darauf, dass der See zum Schwimmen freigegeben ist und haben Sie aus Sicherheitsgründen ständig eine Auge auf Ihre Kinder.

Do-it-yourself Eiscreme

Verbringen Sie einen Tag damit, Eiscreme selbst zu machen. Diese können Sie schnell und kostengünstig in nur wenigen Schritten zubereiten. Dazu benötigen Sie nur wenige Zutaten. Erfahren Sie hier mehr.

Lagerfeuer machen

Wer einen Garten hat, kann im Sommer ein gemütliches Lagerfeuer machen. Das Holz dazu können Sie im Wald sammeln gehen oder fragen Sie im Bekanntenkreis, wer etwas abzugeben hat. So sparen Sie bares Geld.

Spiele-Erlebnis im Park

Parks eignen sich nicht nur zum Picknicken oder für Spaziergänge. Veranstalten Sie einen Spielenachmittag mit anderen Kindern. Alles, was Sie dafür benötigen, sind Tischtenniskellen, Federballschläger oder andere Spielgeräte, die Sie bereits besitzen.

Kreidebilder malen

Günstige Straßenkreide bekommen Sie in vielen Supermärkten. Malen Sie gemeinsam bunte Bilder und machen Sie daraus einen Wettbewerb.

Lampionumzug

Je nachdem, wie lange Ihre Kinder im Sommer wach bleiben dürfen, können Sie abends noch einen Lampionumzug veranstalten.

Daumenkino basteln

Heute regnet es? Basteln Sie gemeinsam ein Daumenkino. Es ist kostengünstig und macht unheimlich viel Spaß. Gleichzeitig werden Ihre Kinder kreativ tätig.

Gehirnjogging für Kinder

Wer nicht nur faulenzen mag, der kann in den Sommerferien auch sein Köpfchen ein wenig anstrengen. Wie wäre es mit Gehirnjogging? Hierfür gibt es viele kostenlose Apss oder Sie greifen zu altbewährten Büchern, Ratespielen oder Puzzlen.

Radtour über die Felder

Eine ganztägige Radtour mit Abstecher an den See ist fast wie ein Urlaubstag in einer anderen Region. Genießen Sie die grüne Jahreszeit und fahren Sie durch Wälder und über Felder. Halten Sie an interessanten Punkten und erklären Sie den Kindern etwas zu dessen Geschichte.

Weitere Tipps für günstige Sommer-Aktivitäten mit Kindern:

  • Enten füttern
  • Ein Picknick im Park
  • Eine Wasserballonschlacht
  • Eine Muschelkette basteln
  • Eine Blumenkrone flechten
  • Ein Papierbootrennen
  • Durch die Sprinkleranlage rennen
  • Glühwürmchen im Glas einfangen und am Abend wieder frei lassen
  • Im Maisfeld „Fangen“ spielen
  • Über eine Plane mit Wasser und Seife rutschen

Langeweile im Sommer, während der Ferien, muss nicht sein! Hier bekommst du Tipps und Ideen für deine Ferienplanung und Ferienaktivitäten bei jedem Wetter.
Die Sommerferien sind nicht nur die längsten Ferien des Jahres, sondern es sind auch die Ferien in denen man am meisten machen kann.
Dabei spielt es keine Rolle ob du an der Küste, in den Bergen oder dazwischen auf dem flachen Land wohnst.
Der Sommer bietet für jeden etwas und es gibt eine fast unüberschaubare Zahl an Ferienaktivitäten zu dieser Jahreszeit – ganz egal, ob du in den Urlaub gehst oder zu Hause bleibst. Während der Sommerferien wird es sicher nicht langweilig.

Als Ausgleich für den schulischen Stress ist es wichtig, dass du dich in den Ferien auch wirklich erholst – möglichst bei viel Bewegung und an der frischen Luft.

Deshalb solltest du mangels besserer Ideen nicht unbedingt deine Ferien vor dem Fernseher oder am Computer verbringen, sondern nach sinnvollen Ferienaktivitäten Ausschau halten.

Neben der Erholung eignen sich die Sommerferien aber auch bestens für einen Ferienjob.
Wenn du dich fragst wieso du einen Ferienjob machen sollst, klicke hier für 3 gute Gründen die für einen Ferienjob sprechen.
Tipps zur Bewerbung um einen Ferienjob bieten wir dir auf unsere Seite: Bewerbung um einen Ferienjob.

Aber wie gesagt, die Ferien dienen in erster Linie als Ausgleich und Erholung vom schulischen Stress.

Den Großteil der Sommerferien verbringen die meisten Schüler zu Hause.
Deshalb gilt:
Neben Familienurlauben, Ferienfreizeiten oder Jugendreisen nehmen sonstige Aktivitäten, die man zu Hause oder im näheren Umkreis unternehmen kann, zeitlich gesehen, den größten Raum ein.

Damit es dir nicht langweilig wird habe ich für dich über 100 Ideen gesammelt für Aktivitäten, die du in den Ferien machen kannst. Und zwar zu Hause oder im näheren Umkreis.
Sicherlich kannst du noch viele weitere Dinge tun, diese Liste dient also nur zur Ideenfindung und als Anhaltspunkt. Lasse deiner Kreativität freien lauf.

Noch ein Tipp an die Eltern

Wenn du oder auch deine Kinder ab und zu mal unter Ideenlosigkeit leidet, dann schreibt doch einfach alles auf, was euch in Sachen Ferienaktivitäten einfällt.
Aus dieser Liste könnte ihr dann kleine Zettelchen machen.
Die Zettel steckt ihr in ein großes Einmach- oder Marmeladeglas.
Jedes mal, wenn es dann an einer Idee mangelt, was man den machen könnte, kann man daraus einen Zettel ziehen. Und das wird dann gemacht.

Wem die Methode mit dem Einmachglas zu spontan ist, der kann auch eine Art Adventskalender machen.
Hierbei gibt es für jeden Tag in den Ferien ein Türchen hinter der sich eine Aktion verbirgt.
Für dich als Mutter oder Vater hat diese Methode natürlich den Vorteil, dass du so besser planen kannst und ab und zu vielleicht auch einen größer Ausflug mit ins Programm passt.

Ganz nebenbei ist das Basteln des Kalenders oder das schreiben des Zettels auch schon eine Aktivität! 🙂

Über 100 Dinge, die man in den Sommerferien tun kann

Aktivitäten im Freien
Mit Freunden oder der Familie
Sportliche Ferienaktivitäten
Bei Regen
Aktivitäten alleine

Aktivitäten im Freien

  • Besuche einen Freizeitpark oder Erlebnispark (Hier geht es zum Freizeitparkführer*)
  • Nutze das Ferienprogramm der Städte, Gemeinden und von Vereinen
  • Besuche einen Zoo oder einen Tierpark
  • Arbeite im Garten
  • Mache eine Schifffahrt
  • Gehe ins Freibad oder an einen Badesee
  • Unternehme eine Radtour
  • Gehe wandern (und trage es in ein Tourenbuch* ein)
  • Zelte im Garten eines Freundes
  • Gehe in den Stadtpark
  • Lege dich ins Gras und beobachte die Wolken
  • Mache ein Lagerfeuer
  • Fotografiere deine Umgebung (Hier findest du viele Fototipps)
  • Gehe Klettern im Kletterwald oder im Hochseilgarten
  • Gehe zum Public Viewing
  • Fahre mit dem Tretboot oder mit einem Ruderboot
  • Machen eine Schlacht mit Wasserbomben
  • Gehe Minigolf spielen
  • Spiele Fußball
  • Spiele Frisbee*
  • Lerne eine neue Sportart
  • Geocaching! Suche einen Schatz
  • Spiele mit Seifenblasen
  • Schaue dir eine alte Burg oder ein Schloss an
  • Setze dich abends hin und schaue dir den Sonnenuntergang an
  • Verstecke einen Schatz im Wald
  • Klettere auf einen Baum
  • Gehe durch ein Maislabyrinth oder durch ein Labyrinth im Sonnenblumenfeld
  • Baue einen Hindernisparcours
  • Lerne das Laufen über eine Slackline
  • Mache Stockbrot (über dem Lagerfeuer)
  • Mache eine Nachtwanderung
  • Spiele Federball
  • Gehe Reiten
  • Lasse einen Drachen steigen
  • Schaue dir nachts die Sterne an und suche die Sternbilder
  • Beobachte Vögel und wilde Tiere mit einem Fernglas
  • Renne durch den Rasensprenger
  • Mache eine Schnitzeljagd
  • Baue ein Baumhaus
  • Baue einen Modellflieger, ein Boot oder ein Auto und lass es fliegen oder fahren
  • Sammle Blumen und presse sie
  • Mähe den Rasen
  • Lerne den Umgang mit dem Diabolo
  • Baue eine Sandburg
  • Baue einen Staudamm
  • Pflücke Kirschen vom Baum
  • Gehe auf den Spielplatz
  • Spiele Basketball
  • Besuche einen Ort an dem du noch nie warst (ist meistens gar nicht so weit weg).
  • Besuche eine Jahrmarkt / eine Kirmes
  • Veranstalte einen Grillabend
  • Pflanze etwas und beobachte es beim Wachstum (vielleicht auch mit Fotos dokumentieren!)
  • Mache einen langen Spaziergang (vielleicht in den Nachbarort und wieder zurück)
  • Spiele Tischtennis
  • Gehe Skaten

Mit Freunden oder der Familie

  • Besuche einen Freizeitpark oder Erlebnispark (Hier geht es zum Freizeitparkführer*)
  • Nutze das Ferienprogramm der Städte, Gemeinden und von Vereinen
  • Besuche einen Zoo oder einen Tierpark
  • Gehe ins Museum
  • Mache eine Schifffahrt
  • Gehe ins Freibad oder an einen Badesee
  • Unternehme eine Radtour
  • Gehe wandern (und trage es in ein Tourenbuch* ein)
  • Gehe ins Kino
  • Besuche eine Theatervorstellung
  • Backe einen Kuchen
  • Koche für deine Freunde
  • Zelte im Garten eines Freundes
  • Mache Musik
  • Gehe in den Stadtpark
  • Lege dich ins Gras und beobachte die Wolken
  • Veranstalte einen Spieleabend
  • Mache ein Lagerfeuer
  • Besuche einen Erste-Hilfe-Kurs
  • Fotografiere deine Umgebung
  • Stelle Eis selber her, für dich und deine Freunde
  • Gehe Klettern im Kletterwald oder im Hochseilgarten
  • Gehe zum Public Viewing
  • Fahre mit dem Tretboot oder mit einem Ruderboot
  • Mache einen Filmeabend
  • Machen eine Schlacht mit Wasserbomben
  • Gehe Minigolf spielen
  • Spiele Fußball
  • Spiele Frisbee*
  • Wenn du ein Instrument spielst, dann gebe doch ein Konzert für Familie und Freunde
  • Lerne eine neue Sportart
  • Geocaching! Suche einen Schatz
  • Designe deine eigenen Klamotten, bemale ein T-Shirt oder mache Batik
  • Fahre mit dem Zug irgendwo hin
  • Drehe einen eigenen kleinen Film
  • Koche selbst Marmelade ein
  • Setze dich abends hin und schaue dir den Sonnenuntergang an
  • Verstecke einen Schatz im Wald
  • Klettere auf einen Baum
  • Gehe durch ein Maislabyrinth oder durch ein Labyrinth im Sonnenblumenfeld
  • Baue einen Hindernisparcours
  • Lerne das Laufen über eine Slackline*
  • Gehe zum Bowling oder zum Kegeln
  • Backe Muffins
  • Mache Stockbrot (über dem Lagerfeuer)
  • Mache eine Nachtwanderung
  • Spiele Federball
  • Gehe Reiten
  • Lasse einen Drachen steigen
  • Gehe in den Zirkus
  • Schaue dir nachts die Sterne an und suche die Sternbilder
  • Arbeite im Garten
  • Gehe in den Stadtpark
  • Stelle Eis selber her, für dich und deine Familie
  • Schaue dir eine alte Burg oder ein Schloss an
  • Sortiere alte Klamotten und Spielsachen aus
  • Baue eine Seifenkiste
  • Nimm an einem Schwimmkurs teil oder machen den Schein für Rettungsschwimmer
  • Baue ein Vogelhaus
  • Baue ein Insektenhotel
  • Beobachte Vögel und wilde Tiere mit einem Fernglas
  • Erfinde ein neues Spiel
  • Renne durch den Rasensprenger
  • Mache eine Schnitzeljagd
  • Baue ein Baumhaus
  • Baue einen Modellflieger, ein Boot oder ein Auto und lass es fliegen oder fahren
  • Sammle Blumen und presse sie
  • Baue eine Sandburg
  • Lerne einen neuen Tanz
  • Sprich mit alten Leuten und lerne etwas über die Vergangenheit deines Wohnortes
  • Baue einen Staudamm
  • Pflücke Kirschen vom Baum
  • Gehe auf den Spielplatz
  • Setze dir ein neues, sportliches Ziel und trainiere dafür
  • Spiele Basketball
  • Mache mit deiner Familie einen Ausflug
  • Backe Pizza für deine Familie und deine Freunde
  • Besuche einen Ort an dem du noch nie warst (ist meistens gar nicht so weit weg).
  • Besuche eine Jahrmarkt / eine Kirmes
  • Veranstalte einen Grillabend
  • Mache deinen eigenen Eistee
  • Lerne ein neues Brettspiel (Schach, Dame, Backgammon…)
  • Räume dein Zimmer um, oder streiche es sogar neu!
  • Mache einen langen Spaziergang (vielleicht in den Nachbarort und wieder zurück)
  • Spiele Tischtennis
  • Spiele Fangen
  • Speile Verstecken
  • Gehe Skaten

Sportliche Ferienaktivitäten

  • Unternehme eine Radtour
  • Gehe wandern (und trage es in ein Tourenbuch* ein)
  • Gehe Klettern im Kletterwald oder im Hochseilgarten
  • Fahre mit dem Tretboot oder mit einem Ruderboot
  • Gehe Minigolf spielen
  • Spiele Fußball
  • Spiele Frisbee*
  • Klettere auf einen Baum
  • Baue einen Hindernisparcours
  • Lerne das Laufen über eine Slackline*
  • Gehe zum Bowling oder zum Kegeln
  • Lerne Jonglieren
  • Spiele Federball
  • Gehe Reiten
  • Lasse einen Drachen steigen
  • Gehe in den Zirkus
  • Nimm an einem Schwimmkurs teil oder machen den Schein für Rettungsschwimmer
  • Renne durch den Rasensprenger
  • Lerne den Umgang mit dem Diabolo
  • Lerne einen neuen Tanz
  • Setze dir ein neues, sportliches Ziel und trainiere dafür
  • Spiele Basketball
  • Mache einen langen Spaziergang (vielleicht in den Nachbarort und wieder zurück)
  • Spiele Tischtennis
  • Spiele Fangen
  • Gehe Skaten

Bei Regen

  • Gehe ins Museum
  • Gehe ins Kino (Im Sommer gibt es aber auch Open Air Kino!)
  • Besuche eine Theatervorstellung (Es gibt auch Freilichtbühnen!)
  • Lese ein Buch
  • Male ein Bild
  • Backe einen Kuchen
  • Koche für deine Freunde
  • Mache Musik
  • Schreibe einen Brief
  • Veranstalte einen Spieleabend
  • Besuche einen Erste-Hilfe-Kurs
  • Mache einen Filmeabend
  • Lerne ein neues Instrument
  • Designe deine eigenen Klamotten, bemale ein T-Shirt oder mache Batik
  • Fahre mit dem Zug irgendwo hin
  • Drehe einen eigenen kleinen Film
  • Koche selbst Marmelade ein
  • Schreibe eine Geschichte oder ein Gedicht
  • Sortiere alte Klamotten und Spielsachen aus
  • Backe Muffins
  • Lerne Jonglieren
  • Baue ein Vogelhaus
  • Baue ein Insektenhotel
  • Erfinde ein neues Spiel
  • Baue einen Modellflieger, ein Boot oder ein Auto und lass es fliegen oder fahren
  • Mähe den Rasen
  • Lerne einen neuen Tanz
  • Sprich mit alten Leuten und lerne etwas über die Vergangenheit deines Wohnortes
  • Backe Pizza für deine Familie und deine Freunde
  • Verschicke Postkarten von zu Hause an Freunde und Verwandte
  • Pflanze etwas und beobachte es beim Wachstum (vielleicht auch mit Fotos dokumentieren!)
  • Mache deinen eigenen Eistee
  • Übersetze einen englischen Song ins Deutsche
  • Lerne ein neues Brettspiel (Schach, Dame, Backgammon…)
  • Räume dein Zimmer um, oder streiche es sogar neu!

Aktivitäten alleine

  • Arbeite im Garten
  • Lese ein Buch
  • Male ein Bild
  • Backe einen Kuchen
  • Mache Musik
  • Lege dich ins Gras und beobachte die Wolken
  • Schreibe einen Brief
  • Fotografiere deine Umgebung
  • Stelle Eis selber her, für dich und deine Freunde
  • Lerne ein neues Instrument
  • Lerne eine neue Sportart
  • Geocaching! Suche einen Schatz
  • Designe deine eigenen Klamotten, bemale ein T-Shirt oder mache Batik
  • Tu deinem Papa einen Gefallen und wasche das Auto
  • Spiele mit Seifenblasen
  • Setze dich abends hin und schaue dir den Sonnenuntergang an
  • Schreibe eine Geschichte oder ein Gedicht
  • Klettere auf einen Baum
  • Gehe durch ein Maislabyrinth oder durch ein Labyrinth im Sonnenblumenfeld
  • Sortiere alte Klamotten und Spielsachen aus
  • Backe Muffins
  • Lerne Jonglieren
  • Gehe Reiten
  • Baue ein Vogelhaus
  • Baue ein Insektenhotel
  • Beobachte Vögel und wilde Tiere mit einem Fernglas
  • Baue einen Modellflieger, ein Boot oder ein Auto und lass es fliegen oder fahren
  • Sammle Blumen und presse sie
  • Lerne den Umgang mit dem Diabolo
  • Sprich mit alten Leuten und lerne etwas über die Vergangenheit deines Wohnortes
  • Pflücke Kirschen vom Baum
  • Setze dir ein neues, sportliches Ziel und trainiere dafür
  • Besuche einen Ort an dem du noch nie warst (ist meistens gar nicht so weit weg).
  • Verschicke Postkarten von zu Hause an Freunde und Verwandte
  • Pflanze etwas und beobachte es beim Wachstum (vielleicht auch mit Fotos dokumentieren!)
  • Mache deinen eigenen Eistee
  • Übersetze einen englischen Song ins Deutsche
  • Räume dein Zimmer um, oder streiche es sogar neu!
  • Überlege dir eine Überraschung für deine Eltern

Regionale Aktivitäten während der Sommerferien

Natürlich gibt es auch Ferienaktivitäten, die nur in bestimmten Regionen machbar sind.
Wenn du bspw. in den Bergen wohnst, dann bietet sich Klettern an.
Wohnst du an der Küste oder in der Nähe eines großen Sees, dann kannst du Kitesurfen, Windsurfen, SUP (Stand up Paddeln), Wellenreiten und vieles mehr machen.
Wohnst du in der Stadt bist du dafür schneller im Kino, im Museum oder im Theater.

Spezielle Ferien-Sparangebote

Viele Gemeinden, Städte, Landkreise und Bundesländer bieten in den Sommerferien spezielle Angebote für Schüler.
Mit solch einem Angebot kannst du oft verbilligt mit Bus und Bahn fahren und erhälst freien eintritt in verschiedene Einrichtungen.
Halte einfach die Augen auf nach:

  • Gästekarten
  • Ferienangebote für Bus und Bahn
  • Ferientickets

Betreuungsangebote für die Schulferien im Sommer

Viele Eltern sind erwerbstätig und können nicht immer während der kompletten Schulferien Urlaub nehmen.
Mit den schulpflichtigen Kindern wegzufahren oder diese zu Hause zu betreuen ist daher in vielen Familien nur in Teilen der jährlichen Schulferien möglich.
Betreute Ferienaktivitäten für zu Hause gebliebene werden daher vor allem in den Sommerferien im Rahmen der Ferienprogramme von den Städten und Gemeiden, teilweise auch von den örtlichen Vereinen angeboten.

Ab einem bestimmten Alter ist auch die Teilnahme an Ferienfreizeiten, Zeltlagern oder betreuten Jugendreisen eine gute Möglichkeit für die Ferienbetreuung von Schülern.

Ausflüge mit Kindern: Freizeitaktivitäten, die kein Nörgeln auslösen

Schon wieder Wochenende, Feiertag oder Ferien? Es gibt so viel Freizeit und deine Kinder möchten immer bespaßt werden? Wenn du einfach mit deinen Ideen für Freizeitaktivitäten am Ende bist, haben wir hier Abhilfe für dich. Mit unseren Ausflugsziele für die ganze Familie ist Spaß vorprogrammiert – Planungsstress adé!

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Freizeitpark

Foto: Hannah Morgan

Ein Garant für Action ist der klassische Freizeitpark. Und davon gibt es einige. Egal ob großes oder kleines Kind, Achterbahnen oder Kinderkarussel, für jeden ist was dabei. Bleibt nur die schwierige Frage, ob dein Kind eher Team Polizeiauto oder Team Pferd ist. Herausfinden kannst du das zum Beispiel in diesen Freizeitparks.

Nie mehr Langeweile!

Indoor-Aktivitäten

Foto: Indoor Skydiving

Wird es draußen zu ungemütlich, sind überdachte Aktivitäten die Lösung. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Höhenflug? Das Erlebnis eines Fallschirmsprungs simuliert dir der Windkanal. Ist das zu krass, gibt es da ja noch das altbewährte Trampolin. Noch mehr Ideen für Indoor Fun findest du hier.

Mehr für schlechtes Wetter?

Zoo und Tierpark

Foto: Kölner Zoo

Tiere ziehen einen immer in den Bann. Ob gefährlich, riesig, oder einfach nur süß und manchmal sogar zum Anfassen. Schon mal was von der Burmesischen Sternschildkröten gehört? Dem Kölner Zoo ist erstmals die Nachzucht der seltenen Tiere gelungen. Einen großen Teil der faszinierende Tierwelt findest du in unserer Region.

Hier mal ein paar Vorschläge:

Kinderkonzerte

Foto: Rajesh Kavasseri

Viele Konzerthäuser in NRW bieten spezielle Events für Babys, Kinder und Jugendliche an. Wenn dein Nachwuchs gerne selber musiziert, ist es doch besonders beeindruckend ein großes Orchester in Aktion zu erleben. Im Konzerthaus Dortmund beispielsweise finden auch mal Veranstaltungen für die ganze Familie statt: Egal, ob du 6 oder 110 Jahre alt (oder irgendetwas dazwischen) bist, hier hat jeder seinen Spaß – Klassik rockt!
Konzerthaus Dortmund: Brückstraße 21, Dortmund

Bouldern

Foto: Kletterzentrum Neoliet

Neben dem klassischen Klettern, erfreut sich das Bouldern immer größerer Beliebtheit. Was das ist? Ganz einfach, klettern ohne Gurt. Und keine Angst, liebe Eltern, das klingt besorgniserregender als es ist. Denn geklettert wird auf einer Höhe, aus der ein Absprung harmlos enden sollte. Hallen in der Umgebung findest du hier.

Kartfahren

Statt nur an der Konsole Super Mario im Kreis fahren zu lassen, könntest du mit deinen Sprösslingen im real life mal ein paar Bahnen ziehen. In unserer schönen Region liegt sogar die längste Kartbahn Europas: 2500 Meter hat die Dinslakener Kartarena zu bieten. Ich würd sagen, wer das Rennen macht, kriegt im Anschluss ‘ne extra Kugel Eis.
Kartarena, Thyssenstrasse 83, Dinslaken

Kindermuseum

Foto: Explorado Duisburg

Langweilen sich deine Kids im Museum oder benehmen sich gar daneben? Dann hast du vielleicht das passende noch nicht gefunden. Denn in NRW gibt es zahlreiche kinderfreundliche Museen die sich als Ausflugsziele bewährt haben. Ganz oben in der Beliebtheitsskala steht das Erlebnismuseum Explorado am Duisburger Innenhafen. Das größte Kindermuseum Deutschlands ist auf Vier- bis Zwölfjährige ausgelegt. Diese können an interaktiven Stationen spielerisch faszinierende Phänomene unseres Alltags erforschen.
Explorado Kindermuseum, Philosophenweg 23-25, Duisburg

Action sports

Foto: Isaiah Bekkers

Foto: Isaiah Bekkers

Wenn dein Kind waghalsig und mutig ist, sind Action-Sportarten genau das Richtige. Was dein Adrenalin aus Sorge höher schießen lässt, bereitet dem Nachwuchs vielleicht den Spaß seines Lebens. Welche Sportarten da in Frage kommen könnten, haben wir hier aufgelistet.

Badespaß

Foto: AquaMagis Plettenberg

Bei einer Liege am Pool kommt sofort Urlaubsfeeling auf. Den ganzen Tag rumlümmeln ist aber nicht drin, schließlich müssen sich die Kids austoben. Das heißt: Die Rutsche muss getestet oder ein Arschbomben-Contest gestartet werden. Zwischen Palmen kannst du es dir später, nach all dem Wahnsinn, gut gehen lassen.

Das passende Bad findest du hier

Hochseilgarten

Foto: Manfred Antranias Zimmer

Magst du doch den Kick beim Klettern und es darf höher hinausgehen als beim Bouldern? Dann findest du hier garantiert die passenden Hochseilgärten, Kletterwälde und Kraxelwände für dich. Unter freiem Himmel ist da allerdings kein Platz für Höhenangst…

Kochkurse für Kinder

Mit Kindern zu kochen, stellt die heimische Küche für gewöhnlich ganz schön auf den Kopf. Wenn du diese Küchenschlacht lieber auslagern möchtest, bieten sich Kochstudios wie die Kochschule im Schloss Schellenberg an. Die Kochkurse sind außerdem eine tolle Idee für den nächsten Kindergeburtstag.
Kochschule im Schloss Schellenberg, Renteilichtung 1, Essen

Glowing Rooms

Foto: Glowing Rooms

Normales Minigolf ist deiner Familie schon lange zu oldschool? Dann verbinde es doch mal mit Schwarzlicht und 3D-Brille! In den Glowing Rooms haben Graffiti-Künstler Räume gestaltet, die dein Raumverständnis auf die Probe stellen. So kannst du in fremde Welten (zum Beispiel Pandora oder das Weltall) abtauchen.
Glowing Rooms, Köln, Düsseldorf oder Dortmund

Kindertheater

Foto: KOM’MA-Theater

Wenn du zuhause keine Lust auf Kindertheater hast, dann besuch doch eins im Ruhrgebiet oder der Umgebung. Die großen Schauspielhäuser bieten viele Vorstellungen für Kids. Andere Spielorte konzentrieren sich ganz auf diese Zielgruppe. So beispielsweise das KOM’MA-Theater in Duisburg.
KOM’MA-Theater, Schwarzenberger Straße 147, Duisburg

Geocaching

Foto: Piotr Cichosz

Schnitzeljagd ist alte Schule? Von wegen! Im 21. Jahrhundert geht das natürlich auch über das Smartphone – dabei müssen nicht unbedingt immer Pokémons gefangen werden… Klassisch in die Natur und damit an die frische Luft ist ebenso gut, wie dabei Sehenswürdigkeiten und ihre Geschichten zu ergründen. Hierfür gibt es zahlreiche Apps. Auf die Plätze, fertig, los!

Lernbauernhof

Vor allem der städtische Nachwuchs hat schon mal den Bezug zur Natur verloren. Um es erst gar nicht so weit kommen zu lassen, bieten sich von klein auf Bauernhofbesuche an. Da gibt es zum Beispiel den Mitmachbauernhof Schulte-Tigges im Dortmunder Stadtteil Derne. Hier dreht sich alles um die Themen Landwirtschaft, Ernährung, Klima, Umwelt und Konsum – Voranmeldung zu Jahreskursen, Schnupperkursen oder Zeltcamps in den Ferien sind notwendig.
Lernbauernhof Schulte-Tigges, Kümper Heide 21, Dortmund

Paddeln

Foto: Ben White

Egal, ob Stand-Up Board, Kajak sowie Kanu oder das gute alte Schlauchboot: wo ein Gewässer, da ein Gefährt und in unserem Bundesland, das grüner ist als mancher denkt, gibt es sehr viele schöne Flüsse und Seen. Highlights: Eine Kanutour auf dem Baldeneysee und Ruhr oder, für etwas mehr paradiesisches Urlaubsfeeling, Stand-Up Paddling an der Xantener Südsee.
Baldeneysee, Essen
Xantener Südsee, Xanten

Kinderuni

Foto: Ben White

Wirst du zuhause ständig mit Fragen gelöchert, die du einfach nicht beantworten kannst, ist hier die Lösung: Schick dein Kind doch mal in die Uni – keine Angst, gemeint ist eine dem Alter angemessene. Wissbegierige Kids zwischen acht und zwölf Jahren kommen so etwa in der KinderUni der TU Dortmund auf ihre Kosten. Die Veranstaltungsreihe, die mit Spaß Wissen über Technik, Wirtschaft, Kunstgeschichte und Co. vermittelt, steht jedem kostenlos offen. Daneben gibt es noch mehr Angebote für andere Altersgruppen.
KinderUni der TU Dortmund: Emil-Figge-Straße 50, Dortmund

Auch interessant

Ausflugsziele

Hier finden Sie inspirierende Ausflugsziele für einen kurzen Abstecher am Wochenende oder kreative Freizeitaktivitäten. Lassen Sie sich inspirieren durch unsere Ideen für Familien-Ausflüge. Unternehmen Sie Tagesausflüge in Ihrer Nähe. Planen Sie ein paar Tage Ferien mit Ihren Kindern und erleben Sie die schöne Schweiz. Seien Sie jederzeit gewappnet für ein spontanes Schlechtwetterprogramm und planen Sie mit unserer Hilfe sonnige Freizeitaktivitäten für Jung und Alt.

Diese Ausflugsziele in der Schweiz sind besonders beliebt

Waren Sie schon einmal im Gurten-Park in Bern? Oder auf einer Trottifahrt in Glarus? Wann besuchten Sie das letzte Mal den Zoo Zürich? Und haben Sie schon die Famigros Lagerfeuer-Nacht miterlebt? Entdecken Sie Ideen für den passenden Tagesausflug, auch für Regionen in Ihrer Nähe.

Ausflüge mit Kindern

Schon gewusst? Kinder bis zum 6. Geburtstag reisen gratis im öffentlichen Verkehr der Schweiz. So macht das Reisen mit Kindern gleich doppelt Spass! Alle InterCity-Doppelstockzüge im Fernverkehr sind zudem mit einem Familienwagen ausgestattet. Dieser Spielplatz auf Rädern lässt die Zeit wie im Fluge vergehen. Der Ticki Park-Familienwagen bietet in der oberen Etage einen originellen Dschungel-Spielplatz mit zusätzlichem Stauraum für Kinderwagen im Untergeschoss. Achten Sie im SBB Fahrplan einfach auf die Abkürzung FA, der Familienwagen ist meist der letzte Waggon der Zugskomposition.

Freizeitaktivitäten für die ganze Familie

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Abstecher nach Luzern in den Gletschergarten und danach einem Spaziergang am See? Eine Fahrt im Mittelland mit dem Ruderboot auf dem Oeschinensee und danach einen feinen Cervelat an der Feuerstelle grillieren? Eine kleine Spritztour mit einer Miniatur-Dampflock im Wallis? Wir können natürlich auch mit Ideen für einen Streifzug durch den Forscherparcours in der Ostschweiz dienen.

Es gibt so vieles zu entdecken. So viele tolle Schweizer Städte und Ausflugsdestinationen warten darauf, erkundet zu werden. Und übrigens, Auch an Regentagen können Familien ganz schön viel Spass haben.

Wir wünschen Ihnen viele spannende Erlebnisse!

Die besten Ideen für Ausflüge mit Kindern

Kennen Sie schon unsere Ausflugtipps für Familien mit Kindern? Wir wissen, Ausflüge mit Kindern machen Spass. Freizeit.ch hat für Familien zündende Ideen für Ausflugsziele mit den Kleinen.Wir haben für Sie ganz unterschiedliche Freizeit-Ideen zusammengestellt. Diese machen es Ihnen leicht, den nächsten freien Tag mit Ihren Kindern von ganzem Herzen zu geniessen. Hier kommen die besten Ausflugsziele für Familien mit Kindern! Super Ausflugstipps garantiert…

Trampolino in Dietikon – Kanton Zürich

Ein ausgezeichneter Riesenspielplatz: das Trampolino wurde vom „Beobachter“ als Testsieger bei den Kinderspielhallen der Schweiz bewertet. Kinder von zwei bis 15 Jahren finden auf dem Riesenrad, der rollenden Tonne, zehn (!) Trampolinen und vielem mehr ihr Glück. Sie haben noch nicht genug? Wie wäre es mit einem Besuch im Zoo Zürich zum Anschluss eines gelungenen Ausflugs mit der ganzen Familie?

Swiss Science Center Technorama in Winterthur – Kanton Zürich

Einfach phänomenal: das Technorama, das einzige Science Center der Schweiz, ist ein Klassiker unter den Ausflugszielen für Familien und bietet Gross und Klein etwas zum Hebeln, Kurbeln, Beobachten und Staunen. Hier präsentiert sich Wissenschaft spielerisch und lehrreich zugleich.

Zuschauerterrasse am Flughafen in Kloten – Kanton Zürich

Entspannt Flughafen-Luft schnuppern: auf der Zuschauerterrasse mit Flugzeug-Spielplatz im grössten Flughafen der Schweiz in Zürich-Kloten geht das bestens, denn hier gibt es alles, was das (kindliche) Fliegerherz begehrt. Kinder glücklich, alle glücklich.

Familientour Christian Schenker in Olten – Kanton Solothurn

Die Familientour Christian Schenker führt auf elf überraschenden Hörstationen quer durch Olten. Ausgerüstet nur mit einem Smartphone oder Tablet gibt es an jeder Station lustige und unterhaltsame Geschichten und Lieder zu hören.

EBIANUM Baggermuseum in Fisisbach – Kanton Aargau

Bäggerlen, graben, Baggerführer sein… Sie haben selbst einen Sandkasten zu Hause? Mit dem EBIANUM kann kein Sandkasten konkurrieren! Es ist Baumaschinen-Museum, Eventlocation und perfekt als Ausflugsziel für Familien mit Kindern.

Globi-Luftseilbahn auf die Engstligenalp – Kanton Bern

Mit Kinderheld Globi eine Alp erobern ist ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie: die Globi-Luftseilbahn befördert Besucher auf die Alp oberhalb von Adelboden, wo sich mit dem Spassvogel in der karierten Hose höchst vergnüglich Zeit verbringen lässt. Und zwar im Sommer wie im Winter. Nach dem Ausflug in den Bergen können Sie mit Ihren Kindern in einer Gaststätte einkehren und etwas leckeres essen und trinken.

Aquabasilea in Pratteln – Kanton Basel

Ein spassiger Wasserpark, bestens geeignet als Ausflugsziel für Familien mit Kindern! Während die Kleinen ihren Spass im Kleinkinderbereich haben und grössere Kinder im Wellenbad, auf Wasserrutschen oder in den Wildwasserbächen des Aquabasilea verweilen, erholen sich alle anderen in der Saunawelt oder im Hamam.

BEO-Funpark in Bösingen – Kanton Freiburg

Früher wurden in der ehemaligen Tennishalle Bälle aufgeschlagen, heute findet sich im Beo-Funpark ein XXL-In-/Outdoor-Spielplatz mit einem über drei Etagen reichenden Klettervulkan, einer mehrstöckigen Kletterburg, Terrarien und, und, und. Ein Kindertraum und ein Park mit tausend Möglichkeiten!

Laternliweg auf der Schwägalp – Kanton Appenzell Ausserrhoden

Ein Weg, wie fürs Gemüt und für Ausflüge mit Kindern geschaffen: der Laternliweg auf der Schwägalp führt Besucher in den Wintermonaten durch den NaturErlebnispark Schwägalp Säntis. Die Tour ist familientauglich und – wie es der Name nahelegt – von Laternen gesäumt.

Erlebnispfad rund um den Engelstock – Kanton Schwyz/Kanton Zug

Der Erlebnispfad und Panoramaweg am Engelstock ist perfekt für Ausflüge mit Kindern in der Schweiz. Er bietet atemberaubende Aussicht auf Voralpengipfel, Hochalpen, drei Seen sowie ein Hängebrücke-Erlebnis. Im Winter wird der Erlebnispfad zum Winterwanderweg. Und auch Eltern können sich beim Wandern bestens entspannen.

Sea Life in Konstanz – Deutschland

Wie wäre es mit einem schönen Reise ins Nachbarland? Im Sea Life gibt es mehr als 3000 Tiere in über 30 Süss- und Salzwasserbecken sowie Aquarien zu entdecken, unter anderem Werner, den Wrackbarsch oder Sam, den Ammenhai. Ein vom Wetter unabhängiges Ziel für Erlebnisse mit Kindern – zum Beispiel in den Ferien.

Seilpark Atzmännig in Goldingen – Kanton St. Gallen

Der Seilpark in Atzmännig in der Ostschweiz hat einiges zu bieten: Ein Seilpark mit einem gesicherten Kinderparcours und die Rodelbahn und ein Freizeitpark sind auch direkt um die Ecke. Ein perfekter Ausflug zu Ostern, nicht wahr?

Märchenhafte Schlösser am Thunersee – Kanton Bern

Märchenhaft schön sind die Burgen und Schlösser am malerischen Thunersee. Ein tolles und lehrreiches Ausflugsziel für die ganze Familie.

Einen Ausflug mit Kindern planen

In die Packliste für Ausflüge mit Kindern und Eltern gehören nicht nur praktische Dinge wie Sonnencreme, Getränke oder Proviant. Denken Sie auch daran, Spielzeug gegen die Langeweile einzupacken, die während langer Autofahrten aufkommen kann.

  • Anfahrtsweg: Informieren Sie sich vor dem Ausflug mit Kindern genau über den Anfahrtsweg und über spezielle Angebote.
  • Tickets organisieren: Für Zoo, Museum und Ähnliches lassen sich die Tickets in der Regel vorab im Internet kaufen. So ersparen Sie sich die Wartezeit an der Kasse vor Ort.
  • Spiele für unterwegs: Für längere Fahrten sollten Sie Spiele einpacken.
  • Verpflegung für unterwegs: Denken Sie an ausreichend Verpflegung und Getränke. In einer Kühlbox bleiben die länger frisch. Ein gesundes Picknick im Freien ist mehr wert als teures Fastfood vor Ort.
  • Sonnenschutz: Vergessen Sie den Sonnenschutz (Creme, Kopfbedeckung, Sonnenbrille etc.) nicht, weder im Sommer noch im Winter, vor allem in den Bergen.
  • Handtücher, Taschentücher und Desinfektionstücher einpacken. Manchmal werden sie dringend gebraucht.
  • Windeln, Wickeltasche und Wechselkleidung: Diese Utensilien sollten Sie je nach Alter bei Kleinkindern einpacken.
  • Fotoapparat und Videokamera nicht vergessen. Ausreichend Batterien mitnehmen beziehungsweise die Akkus laden.
  • Kleingeld: Stecken Sie ausreichend Kleingeld ein, immer wieder finden sich bedienbare Spielzeuge, etwa Sandbagger oder Reittiere, Fernrohre, Futterspender oder Prägeautomaten.

Zehn Tipps für einen kostenlosen Familienausflug

Anzeige

Familienausflug zum Spielplatz

Ein Familienausflug zum Spielplatz zählt definitiv zu den Klassikern. Meistens befindet sich einer in Deiner direkten Umgebung. Dort angekommen, kannst Du auf einer Bank oder einer mitgebrachten Decke auf der Wiese Pause machen und Deinem Kind beim Rutschen oder im Sand buddeln zusehen. Aber nicht nur kleine Kinder haben Spaß auf dem Spielplatz. Sogenannte Abenteuerspielplätze haben auch älteren Kindern einiges zu bieten – Seilbahnen, Kletternetze und viele andere Spielmöglichkeiten. In vielen Großstädten gibt es auch Wasserspielplätze. Im Sommer bieten sie neben jeder Menge Spaß auch noch Erfrischung.

Anzeige

Picknick als Familienausflug

Gerade bei schönem Wetter ist ein Picknick ideal für einen Familienausflug. Egal, ob es Dich mit Deinen Kindern in einen Park, an den Waldrand oder an einen See zieht: Zur Grundausstattung gehört ganz klar ein gut gefüllter Picknickkorb mit Getränken und Leckereien für alle. Zudem brauchst Du ein bis zwei Decken zum gemütlichen Verweilen. Ein Müllbeutel gehört natürlich auch dazu, denn schließlich sollte der Picknickplatz sauber und ordentlich verlassen werden. Es ist ideal, wenn Du noch einen Ball, Tennisschläger oder eine Frisbee einpackst – so kommt garantiert keine Langeweile auf.

Ein erfrischender Familienausflug zum Badesee

Es ist Sommer und weil es heiß ist, suchst Du nach einer Abkühlung im kühlen Nass? Badeseen sind echte Alternativen zu den oft teuren und überfüllten Schwimmbädern. Für den Familienausflug eignen sich Badesee, insbesondere, weil viele sogar von Bademeistern überwacht werden und sich daher jeder sicher fühlen kann. Ob auf der Decke im Schatten oder beim Sandburgen bauen in der Sonne – sicher wirst Du gemeinsam mit Deinem Kind viel Spaß auf Eurem Familienausflug haben.

Anzeige

Familienausflug mit dem Fahrrad

Ein Familienausflug abseits von viel befahrenen Straßen ist sicher ein Spaß für Groß und Klein. Mit dem Fahrrad geht es dann über Wege entlang von Wiesen, Feldern und Wäldern. Wer auf Nummer sicher gehen will, sucht sich in einer Fahrradkarte einfach eine schöne Route heraus. Du solltest bei der Planung beachten, dass sich die Länge und der Schwierigkeitsgrad der Strecke nach den Fähigkeiten des jüngsten Familienmitgliedes richten. Deine Kinder sind zu klein, um selbst zu fahren? Kein Problem. Im Fahrradsitz oder Anhänger kann Dein Nachwuchs auf der Tour auch die Landschaft genießen. Damit Euch kleinere Pannen nicht den Spaß verderben, solltest Du bei einer Fahrradtour auf jeden Fall Flickzeug und ein Luftpumpe dabei haben.

Familienausflug in den Wildpark

Ziegen, Greifvögel, Rehe oder Wildschweine hautnah erleben kann Dein Nachwuchs bei einem Familienausflug in den Wildpark. Sie sind zwar schon bei vielen in Vergessenheit geraten, doch die kostenlose Variante zum Zoo ist meist einen Besuch wert. In vielen Städten gibt es kleine Wildgehege, in denen sogar das Füttern oder Streicheln der Tiere erlaubt ist.

Familienausflug auf Inlineskates

Auf ebenerdigen Strecken können sich Familien mit einem hohen Bewegungsdrang auf Inlineskates oder Rollschuhen austoben. Oftmals gibt es spezielle Strecken, die an Wäldern und Wiesen vorbei oder um einen See führen und auch von Fahrradfahrern genutzt werden.
Beachte: Die Strecke sollte insbesondere für die kleinsten Familienmitglieder nicht zu lang sein.

Spaziergänge und Wanderung als Familienausflug

Du bist mit Deinen Kindern gern in der Natur? Dann bietet sich ein schöner Spaziergang oder eine kleine Wanderung mit Deinen Kindern an. Vielleicht kannst Du Deinem Nachwuchs auf der Tour noch einiges über bestimmte Tier- und Pflanzenarten beibringen. Sicher macht es Euch Spaß, die Wunder der Natur zusammen zu entdecken und zu beobachten.

Beim Familienausflug Tischtennis und Co. spielen

Auf öffentlichen Plätzen, in Parkanlagen oder nicht abgesperrten Schulen befinden sich oftmals Fußball-, Volleyball- oder Badmintonplätze. Auch Tischtennisplatten sind häufig zu finden, die Du kostenlos nutzen kannst. Du brauchst lediglich noch ein paar Schläger und Bälle. Mit dem passenden Equipment kann das Familienmatch losgehen!

Beim Familienausflug Drachen steigen lassen

Insbesondere im Herbst kann das Ziel Deines Familienausflugs ein freies Feld oder eine Wiese abseits von Strommasten und Straßen sein. Ob Du nun einen gekauften oder selbstgebastelten Drachen steigen lässt, ist egal, denn bei ausreichenden Windverhältnissen werden beide gut fliegen. Dieser Familienausflug wird Dir und Deinem Kind sicher viel Spaß machen.

Beim Familienausflug rodeln

Du musst nicht in den Bergen wohnen, um bei einem Familienausflug im Winter rodeln zu gehen. Kleine Hügel reichen für eine schnelle Abfahrt schon aus. Du solltest aber immer das Ende der Strecke im Auge behalten und Dich von befahrenen Straßen fernhalten. Beim Rodeln gibt es verschiedene Möglichkeiten, damit sich die ganze Familie amüsieren kann. Wie wäre es denn mit einem Wettrodeln? Oder mit einem kleinen Slalomparcours, der mit dem Schlitten gemeistert werden muss?

Kostenlose Ausflugstipps für Familien

Vor allem Kinder sind ständig bereit für neue Abenteuer. Dass nicht immer alles, was Spaß macht, auch Geld kosten muss, das beweisen die vielen Angebote in NRW, die Du ohne Eintritt zu bezahlen, nutzen kannst. Tierparks, Museen oder Abenteuerspielplätze warten nur darauf erobert zu werden.

Eine tierisch gute Zeit

Besonders reizvoll sind Ausflüge für Kinder, wenn auch Tiere zu sehen sind. In NRW gibt es viele kostenfreie Tierparks und Wildgehege. Das besondere Highlight: In vielen Tierparks können Familien die Tiere nicht nur beobachten, sondern auch streicheln und füttern. Sowohl im Tierpark Alsdorf in der Eifel als auch im Tierpark Weeze am Niederrhein machen die Streichelzoos der ganzen Familie Spaß. Die Oberhausener haben die Tiere sogar direkt vor der Haustür. Der Kaisergarten liegt mitten in der Stadt im Ruhrgebiet. Vom Alpaka bis zur Maus ist hier alles vertreten.
www.tierpark-alsdorf.de | www.weeze.de | www.ruhr-tourismus.de

Wer eher auf der Suche nach seltenen Tierarten ist, der wird im eiszeitlichen Wildgehege im Neandertal fündig. Der Auerochse, die Wisente und der Tarpan haben hier ein Zuhause gefunden. Bei dieser Gelegenheit lohnt sich auch ein Besuch im nahen Neanderthal Museum.

Bauernhöfe sind Paradiese für Kinder. Kühe melken, Ponyreiten oder in der Strohscheune spielen und jedes Jahr gibt es ein großes Hoffest. So ist es auch auf dem Gertrudenhof in Hürth. Hier können Familien kostenfrei den Tag verbringen und alle Erlebnisse einsammeln, die ein Bauernhof mit sich bringt.

Wenn man in Bielefeld im Heimat-Tierpark Olderdissen über das Schild „Achtung! Freilaufende Alpenmurmeltiere!“ stolpert, kann man schon erahnen, was einen hier erwartet: Eine 16 Hektar große Anlage mit Wiesen, Wäldern und Teichen bietet ausreichend Platz für Wildtiere wie Bären, Wisente und Wölfe.

Im Tierpark Recklinghausen leben mehr als 250 Tiere. Neben Rhesusaffen, Steppenfüchsen und Meerschwinchen gibt es eine begehbare Vogelhalle für mehr als 25 Vogelarten. Pfauen und Hühner laufen frei im Tierpark herum.

Alle Pferdebegeisterten in NRW können sich zwischen diesem Kontrastprogramm entscheiden: Auf die Suche nach Wildpferden gehen oder die Stallungen der Zuchthengste bestaunen. Das Landesgestüt Warendorf öffnet mehrmals wöchentlich die Stalltüren zu den wertvollsten Hengsten im Land. Die große Außenanlage des Gestüts ist jederzeit zugänglich. Einen Blick in die Ställe während der Dienstzeiten lohnt sich allemal. Wer lieber frei lebende Pferde draußen in der Natur erleben möchte, der kann die Dülmener Wildpferde im Merfelder Bruch beobachten oder den Senner Wildpferden im Naturschutzgebiet Moosheide beim Grasen an der Emsquelle zuschauen.
www.landgestuet.nrw.de | www.ems-erlebniswelt.de

Museumsspaß für Familien

Sonntag ist Familientag – das findet auch die Stadt Aachen. Hier heißt es das ganze Jahr lang: An einem Sonntag im Monat haben Familien kostenfreien Eintritt in ein ausgewähltes Museum. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe legt sogar noch eine Schippe drauf. Familien haben die Qual der Wahl: an einem Tag im Monat können zahlreiche Museen kostenfrei besucht werden. Auch die Museen des Landschaftsverbands Rheinland laden einmal im Monat zu einem eintrittsfreien Besuch ein.
www.aachen.de | www.lvr.de | www.lwl-kultur.de

Wer am Sonntag allerdings schon zum Kaffee bei den Großeltern ist, kann auch unter der Woche Museumsspaß in NRW erleben. In der interaktiven Ems-Erlebniswelt in Schloss Holte-Stukenbrock lernt man Tiere, Menschen und Regionen entlang der Ems kennen. Im Erlebnisgarten können sich die Kinder richtig austoben und die Ems mit allen Sinnen erleben. Achtung: Ersatzkleidung wäre keine schlechte Idee, denn dabei geht es ziemlich nass zu.

Natur erleben und Abenteuer bestehen

Die Natur erleben, über sie lernen, mit ihr gestalten oder in ihr entspannen – Naturerlebnisgärten sind kleine Oasen für die ganze Familie. Hier wird gewerkelt, gelernt und vor allem gespielt. Die kleinen Erholungsgebiete gibt es unter anderem in Köln oder am Niederrhein und bieten genug Raum, spielerisch die Natur mit allen Sinnen zu entdecken und zu verstehen. Wer sich entspannen möchte, kann sich ins hohe Gras legen, den Bienen beim Arbeiten zuhören oder dem Froschkonzert aus dem Teich nebenan lauschen. Alle Aktiven gehen auf die Astbaustelle oder die Zapfenweitwurfanlage oder balancieren über den Kletterpfad.
www.finkensgarten.org | www.gut-leidenhausen.de | www.gemeinde-raesfeld.de

In der Eifel können kleine Entdecker eine Reise in die Zeit der Römer machen. Dabei lernen sie spielerisch wie die Erzfeinde von Asterix und Obelix gelebt haben. Es gibt auch einen Erlebnisrundweg, der zeigt, wie der römische Alltag aussah. Wer noch mehr Lust auf Zeitreisen hat, kann einen Ausflug in die mittelalterliche Spiel- und Lernstadt im Schlosspark des Grafschafter Museums am Niederrhein machen. In der Stadt gibt es neben einer Töpferei auch ein Backhaus, einen Stall und einen Stadtturm mit Kerker.
www.archaeologischer-landschaftspark.de | www.moers.de

Ebenfalls in der Eifel können kleine Abenteurer ihren Weg durchs Maisfeld finden. Unterwegs gibt es zehn Stationen, an denen Quiz-Fragen zum nahegelegenen Nationalpark Eifel gelöst werden müssen. Wer alle Fragen richtig beantwortet, kann sich am Ende der Saison über die Teilnahme an einer Verlosung freuen. In den Sommerferien ist der Eintritt ins Maislabyrinth frei. Und jeden Dienstag ist Familientag, das heißt freier Eintritt für die ganze Familie.

Und sonst?

Wer echten Profis bei der Arbeit über die Schultern schauen möchte, kann in NRW an verschiedenen Orten Mäuschen spielen. Die Profis vom WDR zeigen ihren Besuchern, wo die eigene Lieblingssendung produziert wird und wie es sich eigentlich anfühlt, hinter einem Radiomikrofon zu stehen. In den Studios in Köln-Bocklemünd gibt es täglich kostenfreie Führungen für alle Altersgruppen. Kinder können ihre eigenen Fernsehnachrichten produzieren und Hörspiele aufnehmen – ganz nach dem Motto: Wie kommt eigentlich die Maus ins Fernsehen? Wer es sportlich mag und sich lieber ein paar Tricks bei den Profisportlern abguckt, kann bei fast allen Fußball-Vereinen in NRW kostenlos bei öffentlichen Trainings vorbeischauen. Mit etwas Glück gibt es danach noch Autogramme von Schürrle, Hector und Co..
www.wdr.de | www.bvb.de | www.schalke04.de | www.fc-koeln.de

Ein Aufenthalt in Berlin kann auch mit unternehmungslustigen Kindern günstig und aufregend werden – mit den richtigen Tipps!

Stadtfeste speziell für junge Besucher, Geburtstagsspecials, Aktivitäten in der Natur oder erfrischender Wasserspaß, das alles können Sie mit Ihren Kindern in Berlin gratis erleben.
Egal, ob Sie der Hauptstadt mit Ihren Kindern einen kostengünstigen, erlebnisreichen Besuch abstatten wollen oder in den Ferien zu Hause bleiben und dennoch aktiv sein wollen – Unternehmungen mit Kindern in Berlin sind mit den richtigen Empfehlungen auch für ein kleines Budget problemlos möglich. Wasserspielplätze, Kinderbauernhöfe und vieles mehr erwarten Sie mitten in der vielfältigen Metropole.

Gratis Kindergeburtstag in Berlin feiern

Nur 15 Minuten von der City-West entfernt, bietet der Waldhochseilgarten Jungfernheide in Charlottenburg Abenteuer und sportliche Herausforderungen für alle Generationen.

Es gehört zu den echten Geheimtipps: Zahlreiche Erlebnis-Einrichtungen wie das legendäre Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds oder auch das SEA LIFE & AquaDom gewähren Geburtstagskindern an ihrem großen Tag freien Eintritt.

Größere Kinder können sich gratis im Berlin Dungeon bei unheimlicher Stadtgeschichte gruseln oder sich im Waldhochseilgarten Jungfernheide wagemutig von Baum zu Baum hangeln.

Eine schöne Möglichkeit, um die Stadt am Geburtstag zu entdecken, sind auch die Freifahrten der Reederei Riedel, die für alle Linien des Unternehmens gelten und Geburtstagskinder beispielsweise mit auf eine Brückenfahrt nehmen.

Ein ganz besonderes Erlebnis statt einer Party zu Hause ist auch ein Ausflug zum Tropical Islands, wo Ihr Kind kostenlosen Badespaß genießen kann.

Aktivitäten und Unternehmungen im Sommer

Zwei glückliche Kinder spielen im Sommer im Park mit einem Ball

Familien, die umsonst eine außergewöhnliche Aktivität in Berlin suchen, werden im Kinder- und Jugendzirkus CABUWAZI fündig, der kostenloses Nachmittagstraining mit Artisten anbietet.

Das Tempelhofer Feld ist für alle Aktiven ideal – packen Sie den Picknickkorb, Ball, Frisbee und Drachen ein und mischen Sie sich in dem quirligen Treiben unter Gleichgesinnte.

Wer seine kleinen Tierfreunde glücklich machen möchte, ist nicht auf Zoo oder Tierpark angewiesen, auch auf den zahlreichen Kinderbauernhöfen sind Begegnungen mit niedlichen Hofbewohnern angesagt und das kostenfrei. Besuchen sie den Charlottenburger Ziegenhof, backen Sie mit Ihren Kindern Stockbrot auf dem Kinderbauernhof Pinke-Panke mit über 70 Tieren oder bringen Sie Ihrem Nachwuchs das klassische Landleben näher in der Alten Fasanerie in Lübars.

Aktiv und gratis in Berlin mit Kindern bei Schmuddelwetter oder Schnee

Mutter ist mit ihren Kindern im Winter mit dem Schlitten unterwegs

Die vielen Parks und Grünflächen in der Millionenmetropole machen es leicht, im Sommer aktiv zu sein. Aber auch wenn die Sonne mal nicht scheint oder überall Schnee liegt, gibt es Unternehmungen, die nichts kosten.

Verbinden Sie doch mal Shoppen mit Spielen. Lockern Sie beispielsweise Ihren Einkaufsbummel durch die Mall of Berlin mit einigen Runden auf der Riesenrutsche auf. Die rasante Fahrt startet im 2. Obergeschoss und endet im Erdgeschoss. Ein weiterer Tipp für kurzweiliges Einkaufen ist der Besuch eines Berliner Kinderflohmarktes, die auch im Winter indoor rund um die Stadt zu finden sind. Spielmöglichkeiten beim Shopping für kleinere Kinder finden Sie unter anderem in der Kinderbuchabteilung von Hugendubel in der Wilmersdorfer Straße.

Spielhäuser und gemütliche Leseecken laden in zahlreichen Berliner Bibliotheken zu entspannten Nachmittagen ein – eine tolle Möglichkeit, um gratis in Berlin die Kinder zu bespaßen. Die meisten Bibliotheken wecken zudem mit Vorlesestunden das Interesse an Büchern. Besonders beliebt ist das Bilderbuchkino in der Heinrich-Schulz-Bibliothek, wo beim Vorlesen Bilder auf eine Leinwand projiziert werden.

Naschkatzen kommen gerne in die Bonbonmacherei. Dem Spezialitätengeschäft ist eine Schauküche angeschlossen, in der die Geheimnisse rund um die bunten Lutschdrops gelüftet werden.

Und sollte tatsächlich einmal Schnee in Berlin liegen, dann hat selbst die flache Hauptstadt viele Plätze, wo Sie mit Ihren Kindern auf Schlitten bergabwärts sausen können. Beliebt ist dafür vor allem der Teufelsberg mit fantastischen Ausblicken über den Grunewald.

Außergewöhnliche Spielplätze und Wasserspielplätze

Ein kleiner Junge klettern an einem Turm hoch, der auf einem Spielplatz steht

In immer neue Abenteuer tauchen Sie mit Ihren Liebsten auf den liebevoll gestalteten Spielplätzen ein, die sich auf das gesamte Stadtgebiet verteilen. Wie Robin Hood dürfen sich die Kleinen am Savignyplatz auf dem Sherwood Forest fühlen, wo Baumhäuser, eine Seilrutsche und eine große Ritterburg für Unterhaltung sorgen.

Selbst eine Hütte zimmern ist auf dem Abenteuer- und Bauspielplatz Kuhfuß in Treptow angesagt und Seeschlachten werden auf dem Piratenschiff-Spielplatz beim Schloss Charlottenburg ausgefochten.

In den Kampf gegen riesige Monster gehen mutige Kids auf dem Drachenspielplatz in Friedrichshain, während Jugendliche im Mellowpark ihr Areal finden. Für Funsportarten wie Skaten oder BMX-Radeln gibt es hier herausfordernde Parcours auf 60.000 Quadratmetern.

Für Abkühlung sorgen die zahlreichen Wasserspielplätze. Besuchen sie das Räuberland mit Blick auf die Havel oder die berühmte Plansche im Plänterwald.

Spielend lernen: Edutainment in der Hauptstadt

Mit den richtigen Rahmenbedingungen kann auch Wissensvermittlung zum Vergnügen werden. Wie Studierende dürfen sich die wissbegierigen Forscher in der Kinder-Uni fühlen, die in richtigen Hörsälen stattfindet, beispielsweise im Audimax der Humboldt-Universität.

Wissensdurst können Sie mit Kindern in Berlin heute auch gratis in den staatlichen Museen stillen, die alle bis zum Alter von 18 Jahren kostenfrei sind. Zeigen sie Ihren Kleinen die Büste der Nofretete auf der Museumsinsel oder den berühmten Pergamonaltar.

Die Workshops und Führungen speziell für Familien sind nicht alle kostenfrei, jedoch sind manche Spezialprogramme in Berlin für Kinder gratis. Dazu zählen die Familiensonntage im Bröhan-Museum – knifflige Detektivaufgaben und Rätsel sorgen ebenso wie ein kreativ-gestalterischer Teil für eine Einführung in die Kunst des Jugendstils und des Art-déco.

Altersgerecht feiern: Kinderfeste in Berlin

Kinder verschiedener Nationen spielen zusammen mit Seifenblasen

Feiern Sie mit Ihren Kindern gratis in Berlin bei ausgelassenen Festen wie dem Kinderkarneval der Kulturen, bei dem am Pfingstsamstag ein kunterbunter Kostümumzug durch Kreuzberg zieht. Anschließend klingt bei Musik, Tanz und Spiel der Nachmittag aus.

Bücherwürmer suchen sich auf dem Bilderbuchfest am Helmholtzplatz neuen Lesestoff und am Internationalen Kindertag finden überall in der Stadt Veranstaltungen für Familien statt.

Für Kinder gratis ist in Berlin zudem der jährliche Lange Tag der StadtNatur in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen. Im Fokus der Angebote steht der nahezu unbekannte Artenreichtum in der Hauptstadt.

In Berlin mit Kindern übernachten

Portrait of smiling parents and kids relaxing on bed in bedroom at home

Zahlreiche Gästehäuser sind darauf ausgelegt, in Berlin mit der Familie günstig zu übernachten. In diesen Familienhotels schlafen Kinder bis neun Jahre kostenlos und auch das Frühstück ist gratis, falls die Erwachsenen selbst eines gebucht haben. Weitere Annehmlichkeiten und Extras dieser Familienhotels sind Babybetten und Hochstühle, aber auch Infos zu Spielplätzen, Kinderärzten und vielem mehr. Bei der Abreise erhalten die kleinen Gäste zudem ein leckeres Lunchpaket.

Mehr Berlin-Tipps für Kinder

  • Berlin mit Kindern – Tipps für Ihren Berlin-Urlaub

Ausflugsziele

Sie suchen Ideen für Ausflüge mit Ihren Kindern in Baden-Württemberg oder wollen sich informieren, welche Unternehmungen mit Kindern die Urlaubsorte bieten? Hier finden Sie familienfreundliche Ausflugsziele am Bodensee, im Schwarzwald, auf der Schwäbischen Alb und in der Region Stuttgart.

Sind Sie gern in der Natur unterwegs? Besonders im Schwarzwald finden Sie die unterschiedlichsten Erlebnispfade, vorbei an einem der Picknickplätze oder Badeseen und ausgestattet mit unserem Forscherrucksack mit Lupe, Fernglas und Kescher sind die Erlebnispfade ein ideales Ausflugsziel für einen Tagesausflug.

Sie und Ihre Kinder besuchen gern das ein oder andere Museum? Dann sind die kinderfreundlichen Museen ein idealer Ausflugstipp für Ihre Unternehmungen. In den zertifizierten Museen und Freilichtmuseen in Baden-Württemberg dürfen Sie anfassen, entdecken, selbst erfinden und spielen.

Oder lieben Sie Nervenkitzel und Bauchkribbeln? Dann planen Sie unbedingt einen Besuch in einem Freizeitpark ein! Besonders die Jüngsten freuen sich über einen Ausflug ins Traumland auf der Bärenhöhle auf der Schwäbischen Alb oder ins Ravensburger Spieleland nahe dem Bodensee. Familien mit älteren Kindern haben eher den Erlebnispark Tripsdrill oder den Europa-Park auf dem Wunschzettel.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.