Stiftung warentest mückenspray

Inhalte

Mückenschutz: Die besten Tipps gegen Mücken

Ein gemütlicher Grillabend mit Familie und Freunden an einem lauen Sommerabend – es könnte so schön sein, wenn da nicht diese Mücken wären. Die ständigen Pikser gefolgt von Juckreiz können die Stimmung schnell vermiesen – zumal die Blutsauger auch vor Babys und Kindern keinen Halt machen.

Wir haben die besten Mückenschutz-Tipps für Sie und Ihre Kinder zusammengestellt, damit Sie die Sommermonate in vollen Zügen genießen können.

Mückenspray – wirksamer Schutz gegen die unangenehmen Stiche

Was hilft eigentlich wirklich gegen Mücken? Eine besonders effektive Maßnahme, um sich vor Stichen zu schützen, ist ein sogenanntes Repellent. Der Begriff stammt aus dem Lateinischen (repellere) und bedeutet übersetzt „abweisen“. Das beschreibt die Wirkung dieser Produkte ganz gut: Sie sollen die heimischen und tropischen Mückenarten fernhalten, aber nicht töten. Zu den auf dem Markt erhältlichen Wirkstoffen eines Repellents gehört DEET (N,N-Diethyl-m-toluamid). Der Insektenabwehrstoff sorgt dafür, dass Mücken den Menschen nicht mehr wahrnehmen können und somit weiterfliegen.

Neben DEET hat sich der Wirkstoff Icaridin unter den Mückenschutzmitteln etabliert und eignet sich vor allem bei empfindlicher Haut. Dank der Kombination mit Citriodiol®, einem intensiv nach Zitrone duftenden Naturstoff aus dem Extrakt einer chinesischen Eukalyptusart, wirkt das entsprechende Repellent zudem besonders lange gegen Zecken.

Welches Mückenspray für Babys und Kinder?

Ein Repellent enthält je nach Produkt unterschiedlich starke Wirkstoffe und ist dadurch nicht immer uneingeschränkt für alle Altersklassen empfehlenswert. Bevor Sie also ein Mückenspray für Kleinkinder kaufen, achten Sie auf die Angaben des Herstellers. ANTI-BRUMM® Kids zum Beispiel ist speziell für zarte Kinderhaut ab 1 Jahr entwickelt worden. Bei den anderen Produkten von ANTI-BRUMM®, die auch für Kinder geeignet sind, haben Sie die Wahl zwischen

  • ANTI-BRUMM® Naturel ab 1 Jahr,
  • ANTI-BRUMM Night® ab 1 Jahr,
  • ANTI-BRUMM® SUN 2in1 ab 1 Jahr und
  • ANTI-BRUMM® Forte ab 2 Jahren.

Gut zu wissen: Alle Produkte von ANTI-BRUMM® sind gut verträglich (dermatologisch getestet), wirksam und daher ein guter Tipp gegen Mücken.

Bei Babys unter 1 Jahr sollten Sie auf ein Mückenspray verzichten. Das gilt auch für Mittel, die eine Basis aus ätherischen Ölen aufweisen. Sie können zu allergischen Reaktionen führen.

Um Mückenstiche bei Babys zu vermeiden, greifen Sie am besten zusätzlich auf andere Mückenschutz-Maßnahmen für Kinder, wie zum Beispiel Insektenschutznetze, zurück.

Mückenschutz: Wie wende ich Mückensprays richtig an?

Damit ein Mückenschutz seine Wirkung voll entfalten kann, muss er richtig verwendet werden:

  • Ein Mückenspray lässt sich besonders einfach und gleichmäßig auf dem Körper verteilen.
  • Kontakt mit den Augen und Schleimhäuten vermeiden. Sprühen Sie das Insektenspray deshalb nie direkt ins Gesicht, sondern erst auf die Handflächen.
  • Das Mückenspray immer auf nackte Hautstellen auftragen und sich erst danach anziehen.
  • Kleidung aus Baumwolle oder Wolle kann zusätzlich damit behandelt werden.

Nach dem Auftragen des Sonnenschutzes sollen Sie mindestens 20 Minuten warten, bis Sie das Mückenspray aufsprühen. Die Wartezeit können Sie umgehen, indem Sie spezielle Kombinationsprodukte aus Sonnen- und Mückenschutz wie ANTI-BRUMM® SUN 2in1 verwenden. Diese Produkte gibt es mit 2 verschiedenen Lichtschutzfaktoren entweder als Spray oder Lotion. Die praktische Kombination aus Sonnenschutz und Repellent eignet sich nicht nur für Familien, die Zeit am Badesee verbringen, sondern auch für Outdoor-Sportler, Festival-Besucher oder Berufsgruppen, die oft draußen arbeiten.

Tipps zum Auftragen von Mückenschutz bei Kindern

Bevor Ihr Schützling zum Spielen aufbricht, sprühen Sie ihm am besten ein Mückenspray auf. Sprays lassen sich leicht dosieren, auftragen und gleichmäßig verteilen. Die schnelle Durchführung stellt die Geduld der Kleinen zudem nicht allzu lange auf die Probe.

Achten Sie bei der Anwendung von Mückensprays bei Kindern auf folgende Tipps:

  • Das Spray zunächst in die eigenen Hände sprühen und es erst dann im Gesicht des Kindes verteilen, um den versehentlichen Kontakt mit den Augen zu verhindern.
  • Mückenspray für Kleinkinder unter 3 Jahren generell sparsam verwenden. Am besten nur auf unbedeckte Hautstellen sprühen. Als Richtwert gilt: Für eine handflächengroße Hautfläche reichen etwa drei Pumpstöße.
  • Insektenschutz – egal ob als Spray oder Lotion – sollte nie von Kindern selbst aufgetragen werden, sondern immer von einem Erwachsenen.
  • Den Kontakt mit Augen, Mund und Wunden vermeiden, weil das Repellent diese reizen kann.
  • Nicht auf den Händen des Kindes verteilen, da sich die Kleinen damit ins Gesicht oder die Augen fassen.
  • Je nach Wirkstoff empfiehlt das schweizerische Bundesamt für Gesundheit (BAG) die Verwendung von Repellents ab 1 beziehungsweise 2 Jahren.

Der Mückenschutz hält in der Regel über mehrere Stunden und hilft dabei, Mückenstiche bei Babys und Kindern zu verhindern. ANTI-BRUMM® Kids kann bei Kindern ab 1 Jahr sogar bis zu 2-mal täglich verwendet werden.

Linktipp: Sie oder Ihr Kind haben trotz aller Schutzmaßnahmen Mückenstiche? Bloß nicht kratzen! Was stattdessen hilft, lesen Sie unter Hausmittel gegen Mückenstiche!

Zutritt verboten: Mückennetze verwenden

Damit Mücken gar nicht erst in Versuchung kommen, halten Sie die Insekten mithilfe von Mückennetzen aus Ihrer Wohnung fern. Befestigen Sie die fein gesponnenen Insektenschutzgitter an allen Fenstern und Türen, die Sie häufig öffnen. Sie haben die Wahl zwischen speziellen Rahmen, die Sie mit Schrauben oder Nägeln befestigen müssen, oder einfachen Netzen, die mithilfe eines doppelseitigen Klebebandes halten. Bei hartnäckigen Fällen können Sie zusätzlich ein Mückennetz über dem Bett anbringen. Der Baldachin sorgt besonders in lauen Sommernächten bei offenem Fenster für einen ruhigen Schlaf, ohne das ständige Summen der kleinen Tierchen. Zusätzlich dazu können Sie sich nachts mit ANTI-BRUMM® Night schützen.

Und was hilft im Urlaub gegen Mücken? Packen Sie nicht nur eine gut gefüllte Reiseapotheke, sondern auch ruhig ein Mückennetz in Ihren Reisekoffer. Achten Sie dabei besonders auf folgende Punkte:

  • Maschengröße: Im Handel sind unterschiedliche Arten von mindestens 156 MESH (englisch für „Maschenweite“; Angabe für Gewebefeinheit) für Tropengebiete wie Südostasien bis hin zu 1.000 MESH für nördliche Gebiete wie Schottland erhältlich.
  • Imprägnierte Netze: In Ländern, in denen das Risiko auf eine Infektion mit Malaria besteht, wie etwa Zentralamerika, macht es Sinn, ein mit einem Insektizid imprägniertes Moskitonetz zu verwenden. Bei Kontakt mit der Faser stirbt die Mücke.

Tipp: Ein Mückennetz über dem Kinderwagen ist im Urlaub oder beim abendlichen Spaziergang in der Heimat ein guter und günstiger Mückenschutz für Ihr Baby.

Was hilft noch? Weitere Tipps gegen Mücken

Neben der Verwendung von Mückenschutzmitteln- und Netzen können Sie weitere Maßnahmen für einen effektiven Mückenschutz treffen, sowohl für sich als auch für Ihr Baby oder Kind:

  • Lange, helle und dichtgewebte Kleidung: Besonders Stoff aus Leinen hält heimische und tropische Mücken ab. Vermeiden Sie dagegen Oberteile und Hosen in Blütenfarben wie Gelb, Pink oder Rot.
  • Klimaanlage: Wählen Sie in tropischen Ländern ein Hotelzimmer mit Klimaanlage. Mücken mögen es warm und meiden daher die abgekühlten Räume.
  • Deckel auf Brutstellen: Decken Sie mit Wasser gefüllte Behälter wie Regentonnen oder Gießkannen im Garten und auf der Terrasse ab. Mücken lieben eine feuchte und warme Umgebung zum Brüten. Die Larven schlüpfen dann schneller als bei kaltem und trockenem Klima.

Sie sehen also: Mithilfe dieser Tipps gegen Mücken in Kombination mit einem Mückenschutzmittel haben die kleinen Blutsauger so gut wie keine Chance bei Ihnen und Ihrer Familie.

Warum stechen Mücken einige Menschen häufiger?

Das Gerücht, dass Mücken süßes Blut lieben und besonders Kinder aufgrund ihres hohen Süßigkeitenkonsums stechen, hält sich hartnäckig. Es ist allerdings nichts Wahres dran. Aber: Mücken bevorzugen die Blutgruppe 0. Falls das also auf Ihren Schützling zutrifft, könnte das der Grund für die Mückenstiche bei Ihrem Baby oder Kind sein. Auch der individuelle Körperduft spielt eine Rolle für Mücken – manche Menschen können sie einfach „besser riechen“.

Auch interessant:

  • ANTI-BRUMM® Forte gegen Mückenstiche
  • Sicherer Schutz für die Kleinen: So wirkt ANTI-BRUMM® Kids
  • So verhindern Sie Zeckenbisse

Leider machen Mücken auch vor Babys nicht halt. Selbst die kleinsten sind vor Mückenstichen nicht sicher. Babys leiden unter Mückenstichen auch gleich noch mal viel mehr als ältere Kinder oder Erwachsene, die wenigstens verstehen, warum auf einmal alles juckt. Daher fragen sich viele Eltern, was der beste Mückenschutz für ein Baby ist.

Ein Baby vor Mücken zu schützen ist gar nicht so leicht. Zum Glück sind Mückenstiche aber hierzulande nicht gefährlich. Daher ist es zwar nicht schön, aber immerhin auch kein Weltuntergang, wenn das Kleine doch einmal gestochen wird. Wenn es auf Reisen geht, gilt dies natürlich nicht immer.

Repellentien für Babys?

Die gängigste Methode sich gegen Mücken zu schützen besteht darin, sich mit einem Mückenschutzmittel einzureiben. Viele Eltern sind da aber zu recht vorsichtig, wenn es um Säuglinge und kleine Kinder geht. Schadstoffe in Repellentien, die unsere Haut relativ gut ab kann, können durch die dünne Babyhaut in den Organismus des kleinen Kindes gelangen. Deswegen sind Repellentien für Babys viel ungesünder als für uns große Menschen. Außerdem muss man auch daran denken, dass sich Babys häufig die Hände (und Arme, Füße, etc.) in den Mund stecken und so ein Repellent ablecken könnten.

Repellentien mit dem Wirkstoff DEET sind zum Beispiel erst für Kinder ab 8 Jahren zugelassen. Mittel, die Icaridin als Wirkstoff haben, sind nicht ganz so gesundheitsschädlich. Allerdings sollte man auch diese frühestens ab 2 Jahren verwenden.

IR 3535 (Ethylbutylacetylaminopropionat) ist zum Beispiel in Ballistol Stickfrei Kids enthalten. Laut Hersteller kann man dieses Mittel schon ab einem Alter von 2 Monaten anwenden. In der Regel wird aber empfohlen, Repellentien mit diesem Wirkstoff erst ab dem ersten Geburtstag zu verwenden.

Es gibt auch pflanzliche Wirkstoffe in Repellentien, zum Beispiel ätherische Öle (wie Citronella). Hier gibt es in der Regel keine Altersbeschränkung. Trotzdem sollte man auch diese Mittel nicht einfach bei einem Baby verwenden. Ätherische Öle können Haut- und Schleimhautreizungen sowie allergische Reaktionen verursachen.

Repellentien sind für Babys also eher nicht zu empfehlen. Wenn man dies aber unbedingt tun möchte, erkundigt man sich am besten noch mal beim Kinderarzt, ob es nicht doch möglich ist, ein Repellent anzuwenden.

Hausmittel

Da Repellentien nicht in Frage kommen, verlassen sich viele Eltern auf Hausmittel. Die Wirksamkeit ist bei den meisten aber nicht besonders hoch und auch bei sogenannten „natürlichen Mitteln“ sollte man sich erst mal erkundigen, ob diese nicht doch schädlich für das Baby sein könnten.

Ätherische Öle werden nicht nur auf die Haut aufgetragen um Mücken abzuschrecken, man kann auch einige Tropen Lavendelöl (manchmal werden auch andere Öle empfohlen) in eine Schale mit Wasser geben und diese in das Zimmer stellen. Diese sollte aber auch nicht zu nah am Baby sein (manche meinen nicht mal im selben Zimmer), da ätherische Öle auch die Atemwege reizen können.

Auch etwas Essig oder Zitronensaft in einer Wasserschale soll Mücken vertreiben. Hier sollte es keine gesundheitlichen Bedenken geben (wenn das Baby nicht an die Schale ran kommt), allerdings ist auch die Wirksamkeit umstritten.

Harmlos und oft gelobt, sind Tomatenpflanzen. Wenn man sich diese auf die Fensterbank stellt, werden angeblich Mücken abgewehrt. Es gibt auch noch weitere Pflanzen, die gegen Mücken helfen sollen.

Insektenvernichter und Mückenstecker

Insektenvernichter töten Mücken, die sich in das Haus gewagt haben, mithilfe eines Stromschlages. Die Geräte müssen nach deutschem Recht ein Berührungsschutz haben (ein Gestell aus Kunststoff oder einen geerdeten Metallkäfig). Allerdings ist dieser Berührungsschutz nicht für kleine Babyfinger entworfen und man sollte auf jeden Fall nachsehen, ob auch Kinderhände nicht in den Insektenvernichter hinein fassen können. Am besten stellt man die Geräte außer Reichweite von Kindern auf.

Insektenvernichter funktionieren so, dass Insekten (nicht nur Mücken) von UV-Licht angelockt werden sollen. Wenn man so ein Gerät in einem Zimmer benutzt, in dem sich auch ein Baby aufhält, sollte man darauf achten, dass das Baby nicht direkt in die Lampe schauen kann, da dies nicht gut für die Augen ist.

Mückenstecker sind nicht unbedingt das Mittel erster Wahl, wenn ein Baby mit im Zimmer ist. Mückenstecker gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen: Biozidverdampfer sind zwar recht wirksam, stoßen aber schädliche Chemikalien aus und sollten daher nicht bei einem Baby im Zimmer sein. Ultraschallgeräte stören ein Baby nicht und können problemlos verwendet werden. Allerdings muss man bei diesen Geräten selbst testen, ob einem die Wirksamkeit reicht.

Moskitonetze und Fliegengitter

Ein geeignetes Moskitonetz ist der beste und einfachste Mückenschutz für ein Baby.

Mit imprägnierten Moskitonetzen muss man allerdings vorsichtig sein. Diese schützen zwar besser gegen Mücken, allerdings sollten Babys die Moskitonetze nicht in den Mund nehmen, da die Imprägnierung nicht gesund ist. Da es in der Praxis schwer ist, Babys davon abzuhalten etwas in den Mund zu nehmen, sollte man besser auf die Imprägnierung verzichten.

Über einem Babybett gibt es oft genug einen Himmel. Hier lässt sich der Stoff leicht durch ein Moskitonetz austauschen, so dass das Baby wenigstens im Schlaf gut gegen Mücken geschützt ist. Oft sieht man diesen Moskitonetzen für Babybetten nicht einmal an, dass sie zur Mückenabwehr gedacht sind.

Wenn man Betthimmel nicht gerne mag, gibt es aber auch praktische Moskitonetze, die man einfach über ein Babybett legen kann.Für Reisebetten ist oft ein ganzer Betthimmel gar nicht notwendig (es wäre auch unpraktisch so etwas Großes mit auf die Reise zu nehmen), da Reisebetten an den Seiten sowieso schon ein Gitter oder Stoff haben. Hier gibt es Varianten, die man gut mitnehmen und unterwegs benutzen kann.Insektenschutzgitter gibt es natürlich auch für Kinderwagen und Babyschalen, so dass das Baby auch unterwegs und nicht nur im Bett gut geschützt ist. Fliegengitter vor Türen und Fenster schützen zusätzlich das Haus vor Mücken.

Kleidung

Noch einfacher als Moskitonetze und Fliegengitter ist ein Mückenschutz mit der richtigen Babykleidung. Lange und helle Kleidung hält schon viele Mücken ab und da Babys sowieso nicht der direkten Sonne ausgesetzt werden sollen, ist dies die richtige Kleidung eine gute Methode um ein Baby vor Mückenstichen zu schützen. Bei imprägnierter Kleidung sollte man sich aber die gleichen Gedanken wie bei imprägnierten Moskitonetzen machen.

Mückenschutz für das Baby in den Tropen

Die bisherigen Tipps gelten hauptsächlich für Zuhause, bzw. für Urlaub in Regionen, in denen Mücken zwar lästig sind, aber nicht gefährlich. Wenn man einen Tropenurlaub plant, sollte man mit dem Kinderarzt absprechen, wie man das Baby vor gefährlichen Krankheiten im Reiseland (wie Malaria oder Dengue-Fieber) schützt und welcher Mückenschutz für das Baby angewendet werden kann.

MOUSTIKOLOGNE SPRAY ANTI MOSQUITO BABY

BESCHREIBUNG DER ANTI MOSQUITO MOUSTIKOLOGNE BABY

Anti Mosquito Spray Moustikologne-Baby ist ein wirksamer Schutz gegen Mückenstiche Vektoren für schwere Krankheiten (Malaria, Chikungunya, Dengue-Fieber, Gelbfieber). Mit R3535 formuliert. Wirksamkeit auf Aedes aegypti (6h) und Anopheles stephensi (5h) getestet. Die Enoxolon, beruhigend, lindert Juckreiz bei Insektenstichen auf ungeschützter Haut. Hypoallergen, Alkohol, nicht fett. Vorstand Verwendung MoustiKologne Spray Mosquito Hohe Toleranz Baby-75ml: Tragen Sie alle décovertes Körperteile. Wiederholen Sie mehrmals am Tag. Geeignet für Babys ab dem Alter von 6 Monaten und schwangeren Frauen.

USER MOUSTIKOLOGNE ANTI MOSQUITO BABY

Auf alle exponierten Körperteile. Wenden Sie mehrmals am Tag. Mit Wirkung bis zu 6 Stunden vor Mücken und Insekten. Enthält eine beruhigende Vorsichtsmaßnahmen Mittel. Nicht schlucken. Kontakt mit Augen und Lippen zu vermeiden. Nicht auf verletzter Haut. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Nach dem Gebrauch nicht in die Umwelt zu werfen.

ZUSAMMENSETZUNG MOUSTIKOLOGNE ANTI MOSQUITO BABY

Ethyl Butylacetylaminopropionate (15 g), Glycyrrhetinsäure, Parfüm, Hilfsstoff qs 75 ml
In R 3535 (20%) formuliert.

VORSICHTSMASSNAHMEN MOUSTIKOLOGNE ANTI MOSQUITO BABY

Vorsichtsmaßnahmen: Nicht schlucken. Kontakt mit Augen und Lippen zu vermeiden. Nicht auf verletzter Haut. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Nach dem Gebrauch nicht in die Umwelt zu werfen.

MOUSTIKOLOGNE PRÄSENTATION ANTI MOSQUITO BABY

Lotion 75 ml

UNSER GUTACHTEN IN DER APOTHEKE

Zum Schutz vor Mücken schützen, ist die erste Aktion, die wachsam, was als zu dienen „Larvenhaus.“ Die Larven sind in allen Gewässern zu finden, wo Mücken legen: Sümpfe, hohlen Bäumen, alten Reifen … Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Hautabwehrmittel, insbesondere solche mit DEET s „IR3535 oder Icaridin. Schließlich ist bekannt, dass es eine Vielzahl von Insektiziden zur Bekämpfung von Stechmücken. Erhältlich als Sprays oder Diffusoren, für Innen- und Außen Produkte enthalten Chemikalien oder nicht. Um zu erleichtern, wenn der Schaden ist angerichtet! Manchmal Quellen intensiver Juckreiz, können Mückenstiche sehr schmerzhaft zu leben, vor allem für Kinder, die zu viel kratzen neigen. Allerdings kann die übermäßiges Kratzen eine Infektion der Haut verursachen. Sie können auch für ätherische Öle von Eukalyptus, Gewürznelke oder Pfefferminze, die den Juckreiz lindern entscheiden. Schließlich ist zu beachten, dass es Salben, Lotionen, Sprays, um Patches und Juckreiz bei Mückenstichen zu lindern.

Doctan Test und Erfahrungen • moderner Schutz gegen sommerliche und tropische Gefahren!

Doctan Active

Diese Spray Lotion hat den Namen Doctan Active*. Es ist für den Einsatz aktiver Menschen mit körperlicher Anstrengung, die viel schwitzen, entwickelt. Es haftet besser auf der Haut als die anderen Spray Lotion der Marke. Besonders für die Verwendung in den Subtropen oder Tropen eignet sich diese Spray Lotion. Doctan Erfahrungen** mit der Variante sind durch sehr positiv.

Doctan Active Spray, 100 ml*

  • Doctan

12,87 EUR Bei Amazon kaufen*

Dosierung

Die Spray Lotion kann überall am Körper angewendet werden. Im Gesicht ist Vorsicht walten zu lassen. Besser die Spray Lotion auf einen Finger sprayen und dann wie eine Lotion auf der betroffenen Stelle oder den betroffenen Stellen im Gesicht auftragen. Bei Sprayen ergibt sich eine Kühlung und eine Erfrischung. Bei Schutz vor Mücken ist die Spray Lotion alle zwölf Stunden zu erneuern, bei Schutz vor Zecken, Bremsen, Stechfliegen alle acht Stunden. Eine dünner Film oder Fleck der Spray Lotion sollte auf die Haut platziert sein als Dosis. Etwa einmal auf die Düse drücken genügt pro betroffene Stelle.

Doctan Wirkung

In der Variante Active* ist die Spray Lotion zum sofortigen und zuverlässigen Schutz vor europäischen, tropischen und subtropischen Mücken mit bis zu zwölf Stunden konzipiert. Die Wirksamkeit des Schutzes bei Zecken, Bremsen, Stechfliegen erreicht bis zu acht Stunden. Der Stichschutz enthält keine Mittel zur Konservierung. Bei Aufsprayen ergibt sich ein Kühleffekt. Doctan Active eignet sich besonders auch für die Verwendung unter höheren Lufttemperaturen wie in den Subtropen, Tropen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) benennt Icaridin als Wirkstoff zur Prophylaxe vor Malaria geeignet. Die Spray Lotion kann vor den Überträgern vom Zika Virus schützen.

Doctan Inhaltsstoffe

Icaridin (Saltidin®) ist der wesentliche Wirkstoff von Doctan Variante Active*. 100 ml der Spray Lotion enthalten 200 mg Icaridin. Icaridin stösst Insekten wirkungsvoll ab, ohne sie zu verletzen. Sein Wirkungsspektrum gegen Insekten breit ist. Außer keine Konservierungsstoffe zu enthalten, enthält Active keine Farbstoffe, keine Parabene und kommt ohne Nanotechnik aus. Es ist frei von Aluminium und Alkoholen.

Preis

Der Preis liegt zwischen € 7,22 und € 9,99 bei Onlineapothekern nach idealo.de oder google.de. Dabei kauft jeder der sich schützen will eine 100 ml Dose mit Spray Lotion der Marke Doctan Variante Active*. Die Preise enthalten keine Versandkosten.

Doctan Active Spray, 100 ml*

  • Doctan

12,87 EUR Bei Amazon kaufen*

Kaufen

Die Rechtshalter und der Hersteller DoubleHill GmbH verkaufen die Doctan Markenprodukte ausschließlich über Apotheken. Doctan kaufen* ist ohne Rezept möglich.

Hinweise bei der Verwendung

Vor einem Gebrauch stets die Kennzeichnung und die Produktinformationen nutzen. Doctan Variante Active* ist zugelassen mit einer Eignung für Kinder ab zwei Jahren.

  • Nicht für Kinder geeignet
  • Spray Lotion nicht bei Kleinkindern unter zwei Jahren anwenden
  • Nicht auf jede Art geschädigte Haut sprayen (etwa, Schnittwunden, Sonnenbrand)
  • Keinesfalls direkt aufs Gesicht sprayen. Auf die Händen sprayen und davon auf Stellen im Gesicht auftragen
  • Jeden Kontakt mit Augen oder Schleimhäuten verhindern
  • Nach dem Waschen oder Baden: sofort den Schutz durch Doctan Variante Active erneuern
  • Zunächst Sonnenschutz auftragen, danach Doctan® Active

Doctan Kinder

Besonders für das Doctan Kinder* Spray gilt der Slogan des Hersteller, starker Schutz, ganz zart. Doctan für Kinder bietet Kinder den angemessen Schutz vor den Gefahren, die von Insekten ausgehen, der ihnen zusteht. Die passende Gabe bei gleichen Schutz zwischen acht bis zwölf Stunden je nach Insekt macht das Mittel wie es notwendig und richtig ist für Kinder zwischen sechs Monaten und zwei Jahren verfügbar. Damit ist für alle eine medizinisch sinnvoller und von der WHO empfohlener Schutz verfügbar.

Angebot Doctan für Kinder Lotion 100 ml*

  • Menge: 100ml

10,92 EUR Bei Amazon kaufen*

Das Doctan Kinder* Spray darf überall am Körper angewendet werden. Im Gesicht darf sie nicht aufgesprayt werden. Besser sprayen Sie etwas Spray Lotion auf einen Finger und tragen dies wie eine Lotion auf angestochene Gesicht auf. Das Sprayen kühlt und erfrischt. Bei Schutz vor Mücken ist die Spray Lotion alle zwölf Stunden zu erneuern, bei Schutz vor Zecken, Bremsen, Stechfliegen alle acht Stunden. Nach dem Waschen oder Baden den Schutz sofort wieder erneuern. Eine Dosis entspricht ein Druck auf die Pumpdüse.

Die Spray Lotion für Kinder schützt bis zu 12 Stunden vor Mücken bei uns oder in den Tropen und bis zu 8 Stunden vor Bremsen, Zecken oder Stechfliegen. Die schützenden Wirkungen treten sofort nach dem Aufsprayen oder Auftragen ein. Die innovative Formulierung bietet einen angenehmem Duft.

Doctan Kinder* enthält als Wirkstoff Saltidin® (Icaridin). Der Volumenanteil Wirkstoff beträgt 20% vom gesamten Inhalt. Die ist eine Konzentration von 200 g/kg. Nach www.codecheck.info sind die Inhaltsstoffe Icaridin, Glycerol, Hexyl-2-hydroxybenzoat nach Menge angegeben.

Eine Dose Spray Lotion mit dem Inhalt von 100 ml Doctan für Kinder* kostet zwischen € 7,59 bis € 9,99 nach idealo oder google.

Der Anbieter und Hersteller Medicis Health GmbH verkauft die Doctan Markenprodukte nur über Apotheken. Doctan Kinder kaufen* ist ohne Rezept möglich.

Angebot Doctan für Kinder Lotion 100 ml*

  • Menge: 100ml

10,92 EUR Bei Amazon kaufen*

Die folgenden Hinweise sind die wichtigsten bei dem Gebrauch dieser Spray Lotion der Marke Doctan für kleine Kinder. Doctan Kinder Erfahrungen** sollte sich jeder selbst verschaffen. Vorsicht ist bei Anwendung über längere Zeiträume angebracht.

  • Keinesfalls die Spraydose Kindern verfügbar machen.
  • Produkt für Kinder unter 6 Monate nicht nutzen.
  • Geschädigte Hautstellen nicht mit der Spray Lotion versorgen (etwa Sonnenbrand).
  • Keinesfalls direkt aufs Gesicht sprayen.
  • Berührungen der Augen und Schleimhäuten mit der Spray Lotion vermeiden.
  • Nach Verschlucken gleich ärztlichen Hilfe nutzen und dabei Verpackung, Etikett vorlegen.
  • Vor direkter Einstrahlung der Sonne und Temperaturen höher als 50°C bewahren.
  • Nur komplett geleerte Spraydosen nach ihrem Gebrauch in die Wertstoffsammlung geben.
  • Vertrauenswürdige Doctan Kinder Erfahrungen** mit dem Kinderarzt und anderen Eltern austauschen.

Doctan Kinder Test

Der SWR brachte im Mai 2017 einen Test der Stiftung Warentest für Zeckenmittel und Mückenmittel im Fernsehen. Dies ist der geeignetste aller Doctan Erfahrungsberichte**. Darunter auch das Spray von Doctan in der Variante Classic*. Sie zählen Doctan zu den Anti-Zeckenmitteln, die gegen Gelbfiebermücken helfen. Es zählt jedoch nicht zu den am besten getesteten Insektenschutzmitteln. Das liegt nicht an der Qualität des Wirkstoffes Icaridin. Davon enthält es auch so viel wie die Testsieger. Auch sind die angegebenen Schutzzeiten nicht die kürzesten. Die anderen auf Icaridin basierenden Produkte waren einfach im Test besser.

Die Tester der Stiftung Warentest mahnen an, die Mittel stets nur gezielt einzusetzen, falls ihr Einsatz zwingend notwendig ist. Stets auf die Warnhinweise achten und die pro Anwendung zugelassene Menge einhalten. Außerdem sind weitere Schutzmaßnahmen sehr anzuraten. Helle Kleidung, in Risikogebieten auf den Wegen verbleiben, sich nach Zecken regelmäßig absuchen und die Zecken schnell entfernen. Sich entsprechend der Umstände impfen zu lassen ist obligat. Besonders feinmaschige Fliegengitter und Moskitonetze sind ein genereller sehr guter Schutz. Dies war kein Doctan Kinder Test. Aber die Empfehlungen ergänzen Erfahrungen die ein Doctan Kinder Test bringen ausgezeichnet.

Doctan Classic

Doctan Spray Lotion Classic* schützt bis zu 12 Stunden vor jeglichen Mücken und bis zu 8 Stunden vor allen Zecken, allen Bremsen und allen Stechfliegen. Die schützende Wirkung ist sofort nach dem Aufsprayen vorhanden. Die innovative Formulierung verbreitet einen angenehmen Duft. Der eingesetzte Wirkstoff ist von der WHO zwecks Prophylaxe vor Malaria empfohlen. Stets auf einen bestehenden Schutz durch Doctan Spray achten. Besonders wenn der Schutz durch Wasser, Seife oder andere Stoffe beeinträchtigt oder entfernt worden ist. Diese Variante hat einen Duft nach Oliven.

Angebot Doctan Lotion 100 ml*

  • Menge: 100ml

10,88 EUR Bei Amazon kaufen*

Die Spray Lotion darf überall auf die Haut gesprayt werden. Allerdings nicht im Gesicht. Geeignet ist, die Spray Lotion auf einen Finger sprayen und dieses wie eine Lotion auf den betroffenen Bereich oder die betroffenen Bereiche im Gesicht cremen. Mittels dem Sprayen kommt eine Kühlung und Erfrischung zustande. Bei Schutz wegen Mücken, die Spray Lotion alle zwölf Stunden erneuern, bei Schutz wegen Zecken, Bremsen, Stechfliegen alle acht Stunden. Die Pumpdüse dosiert die Spray Lotion recht gut. Einmal reicht pro betroffener Hautpartie.

Wirkung

Die Spray Lotion Classic schützt

  • bis zu zwölf Stunden gegen subtropische, heimische, tropische Mücken
  • bis zu acht Stunden gegen Zecken
  • bis zu acht Stunden gegen Stechfliegen wie etwa Bremsen

Die schützenden Wirkungen sind sofort nach dem Aufsprayen oder Auftragen vorhanden. Die innovative Formulierung verströmt einen netten Duft.

Inhaltsstoffe des Doctan Classic

Die Classic Spray Lotion enthält Icaridin und Glycerol.

Eine Dose Spray Lotion hat einen Inhalt von 100 ml. Der Preis liegt zwischen € 6,96 und € 8,89. Dies ist ein Doctan Preisvergleich nach idealo oder google.

Angebot Doctan Lotion 100 ml*

  • Menge: 100ml

10,88 EUR Bei Amazon kaufen*

Doctan Kaufen

Der Anbieter und Hersteller Medicis Health GmbH verkauft die Doctan Markenprodukte nur über Apotheken. Doctan Spray Classic* kaufen ist ohne Rezept möglich.

  • Das Produkt darf auf keinen Fall in die Verfügung von Kindern geraten.
  • Das Produkt darf bei Kindern mit weniger als 2 Jahren nicht angewendet werden.
  • Nicht auf geschädigten Hautstellen (wie Sonnenbrand) anwenden. Kontakt mit Augen und Schleimhäuten vermeiden.
  • Verschlucken erzwingt sofortigen ärztlichen Rat, dabei die Verpackung oder das Etikett zeigen.
  • Keine direkte Sonneneinstrahlung und keine Temperaturen über 50°C.
  • Verpackungen nach Verbrauch ganz leeren und nur leer in die Wertstoffsammlung weitergeben.

Doctan Stichlinderer

Für alle, die keine Chemie einsetzen möchten und die Nebenwirkungen fürchten, ist der Stichlinderer perfekt geeignet.

Der Stichlinderer funktioniert durch Andrücken auf die betroffene Stelle unabhängig von der Temperatur von Mensch oder Umgebung. Er wirkt bei allen Witterungen und jederzeit und überall.

Der Doctan Stichlinderer ist frei von jeder Chemie, ohne Elektronik, ohne Strom auf Netz oder Batterie. Es ist auf unbehandeltem Naturholz mit einem Pin aus Messing. Er ist komplett CO2-neutral.

Der Preis des Doctan Stichlinderers liegt in Onlineapotheken um die € 18,50 ohne Versandkosten. Diese Doctan Preisvergleich ist unverbindlich, weil den Stichlinderer nur sehr wenige im Sortiment haben.

Der Doctan Stichlinderer ist frei käuflich. Kinder sollten mit einem Stift umgehen können und dürfen ehe sie den Stichlinderer anwenden dürfen. Doctan Erfahrungsberichte** gibt es zum Stift nicht.

Der Stichlinderer vermindert den Juckreiz.

  • Stift mit seinem Metalleinsatz auf dem Holz in der Holzrille kräftig scheuern
  • Metalleinsatz mit leichtem Andruck für etwa 5 Sekunden auf die Stelle des Einstichs drücken

Dies ergibt eine schnelle und zuverlässige Milderung des unangenehmen Juckreizes. Zu dieser Feststellung sollte jeder seinen eigenen Doctan Test ausführen.

Doctan Erfahrungen

Erfahrungsberichte von Doctan Anwendern wussten folgendes zu berichten:

„Das Spray schützt Hunde sehr gut vor Mücken. Es ist sehr ergiebig, riecht nicht unangenehm und daher auch für zarte Hundenasen sehr angenehm. Für jede Hundebesitzer ein Muss.“ (Doctan Erfahrungsberichte auf medpex.de)

„Das Spray ist für empfindliche Haut auch gut.riecht nicht unangenehm. Waren vor 3 Jahre in Lateinamerika mit unserer 2 J.Tochter.sie hat empfindliche Haut,aber dieses Produckt ist echt super.kein Mosquito hat sie geschtochen. Medmex bin zufrieden mit Dir.“ (Doctan Erfahrungsberichte auf medpex.de)

Doctan Fazit

Die verschiedenen Doctan Produkte zur Bekämpfung von Stichen im Sommer liefern für fast jede Art des Mückenschutzes eine Lösung. Durch einen einfachen online-kauf bleibt die Erhältlichkeit hoch. Die kühlende und erfischende Wirkung linder den Schmerz und lässt den Stich bald verschwinden. Eine Doctan Alternative bieten die Produkte von Autan, NoBite oder Anti Brumm.

Falls Sie bereits Erfahrungen** mit den Doctan Produkten gemacht haben freuen wir uns über Ihre Kommentare!

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.de nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit den Produkten von Doctan können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.

Mückenstecker im Test: Die besten Geräte zum Schutz vor Mücken

Mücken – diese kleinen Insekten können uns jeden Sommerspaß ordentlich vermiesen. Mit einem Moskitonetz können Sie zumindest beim Schlafen für Mückenschutz sorgen, doch einen Schutz für den gesamten Raum bieten Mückenstecker. Wir zeigen Ihnen hier die besten Geräte für eine wirkungsvolle Abwehr der Mücken!

Ob mit Biozidverdampfer oder mit Ultraschall, Mückenstecker gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, jedoch mit ähnlich großer Wirkung. Während elektronische Mückenstecker als Ultraschallgeräte ganz ohne Chemie auskommen, beruht die Wirkung von Verdampfern auf einem Biozid beziehungsweise Insektizid, das gezielt Stechmücken und andere ungewollte Insekten eliminiert. Beide Stecker werden ganz einfach in die Steckdose gesteckt und schon haben die summenden und stechenden Quälgeister keine Chance mehr.

Die besten Mückenstecker in unserem Test

Welches Gerät kann Ihnen besser einen mückenfreien Sommer sichern? Wir haben es für Sie herausgefunden und präsentieren hier die besten Mückenstecker mit Verdampfer oder Ultraschall.

Mückenschutz mit Biozidverdampfern

Bei einem Biozidverdampfer wird in das Gehäuse ein Plättchen mit einem Biozid eingelegt oder flüssiges Biozid eingefüllt. Die Stoffe müssen Sie regelmäßig nachfüllen. Sobald der Stecker eingesteckt wird, fließt Strom, der das Biozid verdampft. Es kann sich dann als Aerosol im Raum verteilen und hält Mücken fern.

Der Leistungsstarke: Etisso Delicia Elektro-Mückenstecker

Bei diesem Biozidverdampfer wird ein Plättchen eingelegt. Sobald das Gerät in die Steckdose gesteckt wird, entfaltet das Insektizid seine Wirkung. Der Stecker ist für Räume mit bis zu 20 Quadratmetern Fläche geeignet. Ein Blättchen reicht für acht bis zehn Stunden. Einziger Nachteil: Sie müssen die Blättchen bei täglichem Einsatz häufig nachfüllen.

Unser Leistungsfavorit: Mit einem Plättchen sorgen Sie eine ganze Nacht lang für einen erholsamen und mückenfreien Schlaf.

ANZEIGE

  • inclusive zwei Nachfüllpackungen

Bewährt und gut: Nexa Lotte Insektenschutz

Dieser Biozidverdampfer von Nexa Lotte arbeitet zuverlässig, geräusch- und geruchlos in Räumen mit bis zu 15 Quadratmetern Fläche. Das Gerät bekämpft überwiegend fliegende Insekten. Mit einem Nachfüllfläschchen kann der Verdampfer 45 Nächte lang arbeiten. Die Handhabung ist wie bei allen Mückensteckern sehr einfach. Einziger Nachteil: Das Gerät sollte nur bei Bedarf abends und nachts angewendet werden und ist nicht für den Dauerbetrieb geeignet.

Der Günstige: Mit diesem Gerät erhalten Sie einen preiswerten und wirkungsvollen chemischen Mückenschutz.

ANZEIGE

  • Bekämpft Stechmücken, Tigermücken, Motten & Fliegen
  • Wirkt geruchslos bis zu 45 Nächte

Der Klassiker: Aeroxon Anti Mücken-Stecker

Das schwäbische Traditionsunternehmen fertigt schon seit über 100 Jahren Schädlingsbekämpfungsmittel und wurde durch den Fliegenfänger am Band weltbekannt. Der Anti-Mücken-Stecker schützt vor Stechmücken, Tigermücken, Fliegen und Motten – und das bis zu 60 Tage lang (bei durchschnittlich acht Stunden pro Nacht).

Sehr praktisch: Das Gerät verfügt über einen An-/Ausschalter und kann auch als Nachtlicht genutzt werden. Das Produkt ist geruchsfrei und geeignet für Räume von 5 bis 15 Quadratmetern.

Unsere Preisempfehlung: Langer Schutz (60 Tage) für kleines Geld.

ANZEIGE

  • Wirkstofflasche für mit 60 Nächte Schutz
  • Beleuchteter An/Aus Schalter
  • als Nachlicht nutzbar

Mückenschutz mit Ultraschall

Ultraschall-Mückenstecker arbeiten mit für Menschen nicht hörbarem Ultraschall. Die Frequenz der Schallwellen stört hingegen das empfindliche Nervensystem von Mücken wie der Tigermücke oder anderen Insekten, sodass diese sich aus dem Raum entfernen.

Ganz ohne Chemie: Smyidel Ultraschall-Schädlingsbekämpfer

Dieser Ultraschall-Mückenstecker vertreibt Mücken und Insekten effizient mit einer Frequenz von 22 bis 66 Kilohertz. Dabei verändert das Gerät regelmäßig die Schallwellen, sodass sich Steckmücken nicht daran gewöhnen können. Laut Hersteller soll das Gerät auch gegen Spinnen oder Ameisen wirken.

Ausgelegt sind diese Mückenstecker für Flächen von bis zu 120 Quadratmetern. Ein Plus: Das schicke Gehäuse und die elegante Nachtbeleuchtung. Ebenfalls praktisch: Mit diesem Set bekommen Sie gleich vier Ultraschall-Mückenstecker. So können Sie für Mückenschutz im ganzen Haus sorgen.

Unser Preis-Leistungs-Sieger: Gleich vier Ultraschall-Mückenstecker bekommen Sie hier im Set. Effizienter und chemiefreier Mückenschutz, der auch andere Insekten fernhält.

ANZEIGE

  • Variable Ultraschallfrequenz von 22 bis 66 kHz
  • Fläche: 80 bis 120 Quadratmeter
  • 4 Geräte

Der Leistungsstarke: Beaspire Ultraschall-Schädlingsbekämpfer

Dieses kleine und kompakte Gerät sorgt für sicheren Mückenschutz auf einer Fläche von bis zu 200 Quadratmetern. Dank Frequenzumwandlung können sich Stechmücken oder andere Insekten nicht an die Ultraschallwellen gewöhnen. Die hohe Leistung wird durch zwei Frequenzbänder erzielt. Während das erste Band zwischen 9 und 36 Kilohertz funkt, sendet das zweite Band Wellen in Frequenzen von 20 bis 65 Kilohertz aus. Und die Mücken nehmen Reißaus.

Unser Leistungssieger: Mit nur einem Gerät decken Sie hier einen sehr weiten Bereich ab. Ein geeigneter Mückenschutz für große Wohnungen.

ANZEIGE

  • gegen Mäuse, Stechmücken, Kakerlaken, Milben, Bettwanzen, Flöhe, Ameisen, Spinnen, Seidenraupen
  • fortlaufende Frequenzumwandlung
  • mit Nachtlicht

Häufige Fragen zu Mückensteckern

Rund um die Wirkungs- und Funktionsweise von Mückensteckern gibt es viele Fragen. Wir beantworten hier die am häufigsten gestellten Fragen rund um die Mückenabwehr.

• Wann wirkt ein Mückenstecker?
Mückenstecker mit Ultraschall wirken sofort nach dem Einstecken in die Steckdose. Wenn Sie einen Insektenschutz verwenden, bei dem ein Biozid verdampft wird, müssen Sie kurz warten, bis das Mückenmittel seine Wirkung im Raum entfalten kann.

• Welcher Mückenstecker ist fürs Kinderzimmer geeignet?
Auch wenn Biozidverdampfer Insektizide in einer für den menschlichen Körper nicht gefährlichen Konzentration aussenden, sollten diese Mückenstecker eher nicht im Kinderzimmer verwendet werden. Eher geeignet sind chemiefreie Varianten wie Ultraschallmückenstecker oder Moskitonetze für die Nacht.

• Was passiert mit den Mücken?
Mückenstecker mit Ultraschall vertreiben Mücken und lassen diese am Leben. Stecker mit Verdampfer arbeiten mit Chemie, welche die Mücken im Raum tötet.

• Wie giftig sind Mückenstecker?
Biozidverdampfer resorbieren ein Insektizid, das sich in sehr feinen Partikeln im Raum verteilt. Auch wenn die chemischen Stoffe in dieser Konzentration nicht gesundheitsgefährdend sind, ist ein wenig Vorsicht geboten. So sollten Verdampfer nicht in der Nähe des Kopfes beim Schlafen installiert werden. Außerdem sollten Sie die Räume gut lüften. Vorsicht geboten ist auch bei kleinen Kindern, die den Stecker ablösen und die Flüssigkeit trinken könnten.

Ultraschallmückenstecker sind komplett ungiftig, da sie ohne Chemie arbeiten. Die ausgestoßenen Schallwellen haben darüber hinaus eine so hohe Frequenz, dass sie für das menschliche Ohr nicht hörbar sind.

• Sind Mückenstecker gefährlich für Haustiere?
Wenn Sie Haustiere halten, können diese durch Ultraschallstecker gestört werden. Katzen, Hunde oder Nager haben nämlich ein um ein Vielfaches empfindlicheres Gehör als Menschen. Auch bei Biozidverdampfern sollten Sie vorsichtig sein, wenn Sie Haustiere haben, und darauf achten, dass die Insektizide nicht in die Nähe der Vierbeiner kommen.

• Was sagt Ökotest zu Mückensteckern?
Ökotest hat im Juli 2019 Mückenstecker, Elektroverdampfer, UV-Licht-Mückenvernichter und elektrische Fluginsektenvertreiber getestet. Wirkung und Verträglichkeit stehen die Tester eher kritisch gegenüber und raten zum Schutz vor Stechinsekten durch Moskitonetze oder Fliegengitter.

  • Ade, ihr Plagegeister: Moskitonetzen schützen vor Mücken

Mückenstecker bieten soliden Mückenschutz für wenig Geld

Aktiver und wirkungsvoller Mückenschutz muss nicht teuer sein und nicht zwingend Chemie enthalten. Wer keine Haustiere hat, findet mit Ultraschallsteckern geräuschlos arbeitende Geräte, die Mücken zuverlässig vertreiben. Auch fürs Kinderzimmer sind diese Mückenabwehrstecker geeignet. Möchten Sie Stechmücken jedoch direkt an den Kragen, sind Biozidverdampfer eine sinnvolle Wahl. Von Nachteil ist hier, dass Sie dabei immer gut lüften sollten.

Mückenstecker Vergleich 2020

3. Einsatzbereich maßgeblich für Kaufentscheidung

Neben den Mückenstecker-Typen sollten Sie noch auf einige andere Faktoren bei Vergleichen von Mückensteckern achten, bevor Sie sich für ein Anti-Mückenmittel entscheiden.

3.1. Mückenstecker, die für das Kinderzimmer geeignet sind

Während Sie auf Mückenstecker mit Insektiziden im Kinderzimmer verzichten sollten, können Sie sich stattdessen für Mückenstecker entscheiden, die ätherische Öle zur Vertreibung der Plagegeister nutzen. Lavendel, Basilikum, Salbei, Zitronella, Zedeernholz und Rosmarin haben sich als äußerst wirksam im Kampf gegen die Mückenplage herausgestellt.

Völlig gefahrlos sind auch diese Öle nicht, denn Kinder können irgendwann allergisch darauf reagieren. Deswegen sollten Sie die Stecker und Öle generell nie in der Nähe eines Kinderbettes nutzen.

3.2. Wirkzeit sollte sich lohnen

Stecken Sie den Mückenstecker in die Steckdose und lassen Sie deren Wirkung entfalten.

Auch wenn manche Mückenstecker günstig zu haben sind, sollten Sie stets auf die Wirkzeit achten, damit Sie das Gerät zumindest einen Großteil des Sommers nutzen können. Viele Stecker können Sie 8 Stunden nutzen, und das 45 Tage lang.

Andere kommen bei derselben Laufzeit nur auf zehn Tage. Zwar sparen Sie mit solchen Mückensteckern vielleicht kurzfristig Geld, wenn Sie aber ständig Flüssigkeit nachkaufen müssen, hilft die anfängliche Ersparnis letztendlich wenig.

3.3. LED Mückenstecker zeigen an, wenn Sie nachgefüllt werden müssen

LED Mückenstecker zeigen durch das Blinken einer Signalleuchte oder Nachfüllanzeige an, wann das Gerät nachgefüllt werden muss. Außerdem zeigt Ihnen ein elektrischer Mückenschutz mit der Leuchte auch an, ob der Stecker und die Steckdose überhaupt funktionieren.

Insbesondere, wenn Sie den Mückenstecker in die Tropen oder den Mückenstecker nach Thailand oder zu anderen Reisezielen mitnehmen und sich nicht sicher sind, ob alle Steckdosen funktionstüchtig sind, kann eine solche Funktion äußerst hilfreich sein.

Tipp: Suchen Sie sich direkt einen Mückenstecker inklusive Nachfüller wie zum Beispiel Globol Mückenstecker mit Nachfüller oder Raid Mückenstecker mit Nachfüller aus. Dann sind Sie direkt mit Ersatz versorgt, sollte der Mückenstecker mal leer sein.

3.4. Marken, Hersteller und die Meinung der Stiftung Warentest

Mückenstecker-Testsieger von Mückenstecker-Tests können als erste Kaufberatung ausreichen. Sollten Sie sich aber breiter informieren und umsehen wollen, hilft es, einen Überblick über die populären Hersteller und Marken zu erhalten. Mit der folgenden Auflistung wollen wir Ihnen auf BILD.de weiterhelfen:

Mückenstecker mit Plättchen

Die Mückenstecker mit Plättchen funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie die Mückenstecker, die eine Flüssigkeit verwenden. In den sogenannten Plättchen befindet sich ebenfalls ein Insektizid, das auf das Nervensystem der Tiere einwirkt. Die Plättchen müssen lediglich in den Stecker gesteckt werden, damit sich der Wirkstoff im Raum entfalten kann.

  • Nexa Lotte
  • Etisso
  • Delicia
  • Globol
  • Pawaca
  • Gardigo
  • Shangke

Auf der Webseite finden Sie zahlreiche Informationen zu Anti-Mückenmitteln und Testergebnisse für 2019 / 2020 für Repellents und Biozidverdampfer, die Ihnen noch zusätzliche Orientierung beim Kauf verschaffen können.

Sri Lanka

data-api=“app-nofilter“>

Klima

Es ist ganzjährig sehr warm. Die Durchschnittstemperatur in Colombo liegt bei 27 °C. In den Höhenlagen und in den Küstengebieten ist das Klima gemäßigter. Im Südwesten fallen die Hauptniederschläge von Mai bis September, an der Ostküste von Dezember bis Februar.

data-api=“app-nofilter“>

Reisezeiten

November bis März

data-api=“app-nofilter“>

Einreisevorschrift

Für alle Reisende, die aus einem akuten Gelbfiebergebiet kommen, ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Ausgenommen sind Kinder unter 9 Monaten. Eine Auffrischimpfung gegen Gelbfieber wird von der WHO nicht mehr empfohlen. Unbedingt die Einreisbestimmungen des Reiselandes prüfen, inwieweit diese Empfehlung übernommen wurde.

>> Gelbfieberländer

data-api=“app-nofilter“>

Aktuelles

Hier werden bis zu fünf aktuelle Meldungen zu diesem Land angezeigt. Weitere Meldungen finden Sie hier.

22.01.2020 – Sri Lanka und Singapur: Anstieg der Dengue DENV-3 Fälle

Sri Lanka In Sri Lanka wird ein Anstieg der Dengue-Fälle mit dem Virusstamm DENV-3 beobachtet. In den letzten 10 Jahren ist in Sri Lanka eine Zunahme der Dengue-Fälle zu verzeichnen. . … weiter lesendata-api=“app-nofilter“>

08.01.2020 – Sri Lanka: Dengue-Präventionsmaßnahmen

In dieser Woche wurden Dengue-Präventionskampagnen in Sri Lanka gestartet, nachdem das Land im vergangenen Jahr mehr als 102.000 Dengue-Fälle verzeichnet hat. Viele Dengue-Fälle wurd… weiter lesendata-api=“app-nofilter“>

20.12.2019 – Sri Lanka: Dengue-Ausbruch

Sri Lanka befindet sich mitten in einem schweren Dengue-Ausbruch: Bislang gab es bereits über 120 Dengue-Tote und mehr als 87.000 Dengue-Fälle in 11 Distrikten von Sri Lanka. Verschieden… weiter lesendata-api=“app-nofilter“>

05.08.2019 – Sri-Lanka: Über 34.000 Dengue Fälle

23.05.2019 – Welt: Dengue-Fallzahlen

Die Pan American Health Organization (PAHO) sowie die Gesundheitsbehörde ECDC berichten in ihren aktuellen Veröffentlichungen über die folgenden Dengue-Fallzahlen PAHO Dengue Cases un… weiter lesendata-api=“app-nofilter“>

Es liegen derzeit keine Meldungen vor

×

E-Mail Benachrichtigung

Sie erhalten eine Nachricht von uns, sobald sich die Impfempfehlungen, Hinweise oder aktuellen Meldungen für „Ihr“ Reiseziel ändern oder aktualisiert werden.

Schliessen data-api=“app-nofilter“>

Impfempfehlung

Für alle Reisenden:

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Hepatitis A
  • Tollwut

Für Reisende, die besonderen Risiken ausgesetzt sind:

  • Hepatitis B bei engen sozialen Kontakten und Langzeitaufenthalten
  • Typhus bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen
  • Tollwut unerlässlich für Trekkingreisen und bei Langzeitaufenthalten
  • Masern für alle Kinder
  • Japanische Enzephalitis Risiko in allen ländlichen Gebieten – Impfempfehlung nach WHO: Bei Übernacht-Aufenthalten von mindestens 2 Wochen, speziell in ländlichen Regionen

Ein erhöhtes Infektionsrisiko ohne Impfmöglichkeit besteht u.a. für:

  • Darminfektionen
  • Denguefieber

Für dieses Reiseziel kommen möglicherweise weitere Impfungen und Vorsorgemaßnahmen in Frage. Dies ist abhängig von der Art und Dauer der Reise sowie den Bedingungen während des Aufenthalts (z.B. Freizeitaktivitäten, Unterbringung, medizinische Versorgung vor Ort, Kontakt zu Tieren). Darüber hinaus ist auch der Gesundheitszustand der Reisenden, deren Alter und Vorerkrankungen sowie der derzeitig bestehende Impfschutz entscheidend.

Eine individuelle reisemedizinische Beratung sollte idealerweise sechs Wochen vor der geplanten Reise wahrgenommen werden, damit sinnvolle und erforderliche Impfungen rechtzeitig ausgewählt werden können.

>> Telefonische Reiseberatung

>> Reise-Fragebogen – Impfberatung

Malaria

Sri Lanka ist seit dem Jahr 2016 offiziell malariafrei und damit kein Malarialand.

Kein Stich – keine Infektion !

Eine Expositionsprophylaxe (z.B. imprägniertes Moskitonetz und hochwirksamer Mückenschutz) sollte auf jeden Fall durchgeführt werden.

Welches Moskitomittel und welches -netz eignet sich für Sri Lanka? Hier finden Sie weitere Infos:

>> Imprägniertes Moskitonetz
>> Hochwirksames Mückenmittel
>> Kleidung / Socken mit Insektenschutz
>> Schlaf-Inletts mit Insektenschutz

data-api=“app-nofilter“>

Vertretung

Colombo

data-api=“app-nofilter“>

Reiseapotheke

Häufige Reise-Erkrankungen und kleinere Verletzungen sollten Sie auf Ihrer Reise mit einer gut ausgestatteten Reiseapotheke selbst behandeln können. So empfehlen sich auf jeden Fall wirksame Anti-Mücken-Mittel, Mittel gegen Fieber, Schmerzen und Durchfall, Desinfektionsmittel, Pflaster und Verbandsmaterial sowie Sonnenschutzmittel. Weitere Medikamente können sinnvoll sein – dies sollten Sie mit einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt besprechen.

>> Reisemedizinische Beratung

Weitere Informationen sowie eine Checkliste für Ihre Reiseapotheke finden Sie hier:

>> Reiseapotheke

Müssen Sie auch während Ihrer Reise Medikamente einnehmen, sollten Sie diese in ausreichender Menge in Ihrem Handgepäck mitführen. Dabei ist – je nach Medikament – bei der Einreise eventuell auch eine Bestätigung über die Notwendigkeit der Einnahme dieser Medikamente notwendig. Diese erhalten Sie von Ihrem behandelnden Arzt.

data-api=“app-nofilter“>

Gelbfieberländer

Eine Bescheinigung, auf der eine gültige Gelbfieber-Impfung, nachgewiesen wird (Impfpass), ist bei der Einreise aus den folgenden Ländern erforderlich:

data-api=“app-nofilter“>

Hygiene & Essen

Wenn Sie ein paar einfache Regeln zur Hygiene beachten, bleiben Sie von zahlreichen Krankheiten verschont:
Vor dem Essen und nach der Toilette immer Hände waschen – am besten mit eigener Seife – und keine benutzten Handtücher zum Abtrocknen verwenden.
Als Trinkwasser oder Wasser zum Zähneputzen benutzen Sie idealerweise in Flaschen abgefülltes Mineralwasser oder abgekochtes Wasser. Da bis zu 50% aller Fernreisenden an Durchfall, erkranken, sollten Sie sich beim Essen an die folgende Regel halten:

Boil it, cook it, peel it or forget it – Koche es, brate es, schäle es oder vergiss es!

>> Essen und Trinken auf Reisen

data-api=“app-nofilter“>

Mückenschutz

Je weniger Stiche, desto geringer ist Ihr Infektionsrisiko! Schützen Sie sich mit ein paar einfachen Maßnahmen:

  • Verwenden Sie auf unbedeckter Haut ein wirksames Moskitomittel – passend zu Ihrem Reiseziel.
    >> Hochwirksame Mittel
  • Wenn Sie auf Ihrer Reise nicht nur in klimatisierten Räumen übernachten, schlafen Sie unter einem Moskitonetz.
    >> Auswahl Moskitonetz
  • Wollen Sie sich auch unterwegs vor lästigen Moskitos schützen, tragen Sie möglichst lange, helle Kleidung. In Risikogebieten sollten Sie imprägnierte oder stichfeste Kleidung tragen.
    >> Kleidung mit Mückenschutz
  • Wählen Sie Ihren Schlafplatz sorgfältig aus: Wenn Sie nicht sicher sind, ob die Matratze oder Bettwäsche evtl. Bettwanzen, Zecken oder Flöhe beherbergen, empfiehlt sich die Verwendung eines insektenabweisenden Schlaf-Inletts.
    >> Anti-Insekt-Inlett / -Schlafsack

>> Schutz vor Insektenstichen

data-api=“app-nofilter“>

Sonnenschutz

Aufgrund der erhöhten UV-Strahlung am Reiseziel besteht ein Risiko für Sonnenbrand und andere UV-Schäden. Schützen Sie sich und Ihre evtl. mitreisenden Kinder daher gut vor der Sonne und vermeiden Sie so einen Sonnenbrand:
Benutzen Sie Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF/SPF 30-50) auf der unbedeckten Haut. Tragen Sie wenn möglich UV-geschätzte, hautbedeckende Kleidung, eine Kopfbedeckung sowie eine Sonnenbrille. Insbesondere Kinder sollten sich zwischen 12-15:00 Uhr im Schatten aufhalten und nicht direkt der Sonne ausgesetzt sein. Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass das Hautkrebs-Risiko umso höher ist, je öfter die Haut vor dem 18. Lebensjahr durch Sonnenbrände geschädigt wurde. Auf die empfindliche Haut von Kindern sollten Sie daher besonders achten.

>> Sonne, Strand und Meer

>> Kinder & Sonne

data-api=“app-nofilter“>

Vorsicht Tiere!

Die meisten Tiere gehen Menschen aus dem Weg – wenn sie sich aber bedroht fühlen, die Tiere ihren Nachwuchs oder Territorium schützen oder verletzt oder krank sind, können sie auch angreifen. Tierbisse und Kratzer können dann zu schweren Krankheiten wie Tollwut führen. Befolgen Sie daher diese Tipps, um sich zu schützen:

  • Berühren oder füttern Sie keine Tiere, die Sie nicht kennen.
  • Lassen Sie die Tiere keine offenen Wunden lecken und achten Sie darauf keinen tierischen Speichel in Ihre Augen oder Mund zu bekommen.
  • Vermeiden Sie Nagetiere und ihren Urin und Kot.
  • Grundsätzlich können viele Tiere eine gesundheitliche Bedrohung darstellen, seien Sie aber bei Hunden, Fledermäuse, Affen, sowie Quallen und Schlangen besonders vorsichtig.
  • Werden Sie von einem Tier gebissen oder gekratzt, waschen Sie die Wunde mit Seife und sauberem Wasser aus. Gehen Sie anschließend sofort zu einem Arzt. Berichten Sie auch Ihrem Arzt in Ihrem Heimatland über Ihre Verletzung, wenn Sie von Ihrer Reise wieder zurückkommen.

Sollten Sie mit Kindern reisen, ist es wichtig, dass Ihre Kinder die oben beschriebenen Regeln beachten und dass sie Ihnen über die kleinste Bissverletzung sofort berichten müssen.

>> Tollwut – häufige Fragen & Antworten (FAQs)

>> Kinder & Tiere

data-api=“app-nofilter“>

Nach der Reise

Sollten Sie sich nach Ihrer Reise nicht wohl fühlen oder Fieber bekommen, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Beschreiben Sie Ihrem Arzt, wann Sie wohin gereist sind und was Sie auf Ihrer Reise getan haben (Aktivitäten, Verletzungen, Essen und Trinken, Kontakt mit Tieren oder Körperflüssigkeiten, Baden in Binnengewässern etc).

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung – gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten drei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

Schriftliche Reiseberatung anfordern

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

Telefonische Reiseberatung vereinbaren

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

Sri-Lanka-Reisende sollten sich vor Mücken schützen

Colombo. Sri-Lanka-Urlauber aufgepasst: Auf dem Inselstaat im Indischen Ozean herrscht momentan das Dengue-Fieber. Reisende sollten einige Dinge beachten.

Inhalt ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN > … … Vorherige Seite

Urlauber auf Sri Lanka sollten sich gründlich vor Mücken schützen. Der Inselstaat ist in diesem Jahr besonders von Infektionen mit dem von Mücken übertragenen Dengue-Fieber betroffen.

Das Centrum für Reisemedizin (CRM) verweist darauf, dass in 2017 bislang schon rund 163.760 Erkrankungen gemeldet wurden – dreimal so viel wie im gesamten Jahr 2016. Etwa 390 Menschen starben an der grippeähnlichen Infektion.

Am stärksten betroffen sei die Westprovinz mit den Verwaltungsdistrikten Colombo, Gampaha und Kalutara. Allerdings sei die Zahl der Neuinfektionen seit Anfang August schon zurückgegangen.

Erkrankung heilt in der Regel von selbst aus

Weltweit erkranken laut der Weltgesundheitsorganisation WHO jedes Jahr fast 400 Millionen Menschen an Denguefieber. Es wird von der asiatischen Tigermücke übertragen, die tagaktiv ist. Betroffene zeigen bei einer Infektion grippeähnliche Symptome wie heftige Kopf-, Augen- und Gliederschmerzen, und sie müssen sich übergeben. In schweren Fällen kommt es zu inneren Blutungen und Gefäßschäden.

Die Erkrankung heilt aber in der Regel von selbst aus. Eine Impfung gibt es nicht. Als Mückenschutz empfiehlt sich ein Mittel mit dem Wirkstoff DEET (Diethyltoluamid).

Verbreitet ist Dengue auch in beliebten Reiseregionen wie der Karibik, Mittelamerika und Südostasien samt Thailand. (dpa)

Inhalt ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN > … … Vorherige Seite

***
Haben wir Ihre Reiselust geweckt?
Aktuelle Angebote zum besten Preis finden Sie auf www.globista.de!

DÜSSELDORF. In Sri Lanka wurden landesweit seit Anfang des Jahres rund 45.700 Fälle von Dengue- Infektionen gemeldet, mindestens 45 Menschen sind gestorben. Das CRM Centrum für Reisemedizin rät daher Reisenden dazu, sich landesweit vor den überwiegend tagaktiven Stechmücken, die Dengue übertragen, mit mückenabweisenden Substanzen und entsprechender Kleidung zu schützen.

Zum Auftragen auf freie Hautstellen eignen sich Mückenschutzmittel mit dem Wirkstoff DEET (Diethyltoluamid) in einer Konzentration von mindestens 30 Prozent. Diese bieten mindestens drei Stunden lang Schutz gegen die meisten stechenden Insekten.

Anzeige

„Auch wenn wir uns in Sri Lanka derzeit außerhalb der Hauptübertragungszeit für Dengue-Infektionen in den Monaten Juli und August – also in den Monaten während und nach der Regenzeit – befinden und die Fallzahlen im Vergleich zum Vorjahr wieder zurückgegangen sind, raten wir Reisenden zum Mückenschutz“, wird Professor Tomas Jelinek, Wissenschaftlicher Leiter der CRM in einer Mitteilung zitiert. „Denn ein Infektionsrisiko besteht in Sri Lanka wie in ganz Süd- und Südostasien ganzjährig.“

Im Jahr 2017 waren landesweit 185.195 Erkrankungen gemeldet worden, das waren mehr als dreimal so viele wie im Jahr 2016. Mindestens 395 Menschen waren verstorben. Die Behörden hatten seitdem verstärkt Maßnahmen zur Mückenbekämpfung eingeleitet. „Die meisten Erkrankungen werden aktuell durch den Serotyp DENV 2 verursacht. Dieser wurde in den letzten Jahren nur vereinzelt nachgewiesen“, erläutert Jelinek.

Die Übertragung des Dengue-Virus erfolgt durch die tagaktive asiatische Tigermücke. Etwa zwei bis zehn Tage nach einem Mückenstich kommt es zu grippeähnlichen Symptomen: Hohes Fieber, starke Kopf- und Gliederschmerzen sowie Druckschmerzen hinter dem Auge. Oft kommt es zusätzlich zu einer flüchtigen Hautrötung. Obwohl Fieber und Schmerzen nach etwa einer Woche abklingen, leiden die Patienten meistens noch mehrere Wochen unter allgemeiner Abgeschlagenheit.

„Die erstmalige Erkrankung an Dengue verläuft in aller Regel gutartig“, erläutert Jelinek. „Das Tückische an der Krankheit ist jedoch, dass bei einer zweiten oder dritten Infektion die Patienten sehr schwer erkranken können.“ Oftmals treten dann innere Blutungen und Schocksymptome auf, obwohl die erste Erkrankung Jahre zurückliegt. Reisende seien davon jedoch sehr selten betroffen, betont er. Da Tigermücken tagaktiv sind, sollten sich Reisende vor allem tagsüber und in der Dämmerung vor Mückenstichen schützen.

Anzeige

Als Mückenschutz ist es sinnvoll, helle und möglichst geschlossene Kleidung zu tragen. Da Moskitos durch dünne Materialien hindurchstechen können, sollten Reisende feines Gewebe zusätzlich mit einem Insektenschutz imprägnieren. (eb)

Effektiver Mückenschutz fürs Baby – Diese Mittel helfen!

Enthält Werbung & Affiliate-Links

Warme Sommerabende, vor allem im Urlaub, könnten doch schöner nicht sein – wären da nicht die lästigen Stechmücken! Überall lauern sie, summen um einen herum und schon hat man keine ruhige Minute mehr. Gerade Babys und Kinder sollten besonders gut vor Stichen geschützt werden. Nicht nur sind diese durch den Juckreiz unangenehm, Mücken können auch noch gefährliche Krankheiten übertragen. Zu den bekanntesten zählen Malaria und Dengue Fieber, daher ist besonders bei Fernreisen in die Tropen Vorsicht geboten. Doch wie schützt man ein Baby vor Mücken effektiv, ohne dass es gesundheitsschädlich ist? Gibt es chemische Mittel, die schon für Babys unbedenklich sind? Wir sind mit unseren Kindern jedes Jahr mehrere Monate in den Tropen und zeigen euch beliebten und effektiven Mückenschutz fürs Baby!

Im Nachfolgenden Text stellen wir euch u.a. Produkte für die Haut vor, die möglicherweise nicht für jeden geeignet sind oder Hautirritationen hervorrufen können. Wir sprechen lediglich von unseren Erfahrungen. Bitte bedenkt, dass ihr im Zweifelsfall Rücksprache mit eurem Arzt oder Tropenmediziner haltet.

Mückenschutz fürs Baby – welcher Wirkstoff?

Die effektivste und gängigste Methode, sich gegen Stiche zu schützen, ist es Mückenschutzmittel anzuwenden. Gerade bei Säuglingen ist hier aber Vorsicht geboten – die Mittel, die man bei Erwachsenen anwenden kann, sind für Kinder unter 2 Jahren in der Regel nicht geeignet. Dies hängt mit den Inhaltsstoffen zusammen, denn die zarte Babyhaut und die Atemwege nehmen die Schadstoffe in den Repellentien intensiver auf als die von Erwachsenen. Die Wirkstoffe reizen die Schleimhäute und können Allergien auslösen. Nicht zu vergessen, dass Babys sich gerne Hände in den Mund stecken, die natürlich nicht in Berührung mit dem Mückenschutzmittel kommen sollten. Grundsätzlich wird daher empfohlen, Mückenschutzmittel nicht im ersten Lebensjahr und am besten nicht unter 2 Jahren anzuwenden.

Diethyltoluamid, besser bekannt als DEET, gehört laut Studien zu den effektivsten Mitteln gegen Stechmücken. Ab welchem Alter man dieses einsetzen darf, ist um stritten. Man liest von 2 Jahren, 3 Jahren und teilweise auch erst ab 8 Jahren. Fakt ist, dass DEET nicht für Babys geeignet ist und dringend davon abgeraten wird, DEET-haltige Produkte bei Säuglingen und Kleinkindern anzuwenden. Auch stillende Mütter und Schwangere sollten auf DEET verzichten. Für uns ist DEET keine Alternative, egal ob Groß oder Klein.

Icaridin wirkt ähnlich gut wie DEET gegen Mücken, ist aber weniger aggressiv, da es weniger über die Haut in den Organismus aufgenommen wird. Es gilt also als gut verträglich und ist sanfter zur Haut. Icaridin wird bereits Kindern ab 2 Jahren empfohlen. Von Doctan gibt es eine Lotion für Kindern mit einem Anteil an Icaridin, welche laut Hersteller bereits für Babys ab 6 Monaten genutzt werden darf. Auch Schwangere und stillende Mütter dürfen Produkte mit Icardin anwenden, man sollte jedoch immer die Angaben im Beipackzettel und die Empfehlungen des Herstellers durchlesen.

Doctan Kinder – Insektenschutz für Babys ab 6 Monaten

Doctan Kinder * ist eine hautfreundliche Sprüh-Lotion ohne Alkohol, die bereits Babys ab 6 Monaten sofortigen und zuverlässigen Schutz gegen Mücken, Zecken und Stechfliegen bietet. Sie hat einen angenehmen, fruchtigen Duft und ist angenehm aufzutragen. Sie schützt bis zu 12 Stunden sofort gegen einheimische und tropische Stechmücken. Der Wirkstoff Icaridin wird von der WHO zur Malariaprophylaxe empfohlen.
Wir können die Lotion empfehlen, denn wir nutzen sie selbst bei unseren Kindern. Die Stechmücken bleiben in den Tropen zuverlässig weg, obwohl im Zimmer ganz klar welche auffindbar sind. Die Stiche bleiben aus.

Ethyl-Butylacetylaminopropionate (EBAPP, IR 3535) werden bereits für Kinder ab 1 Jahr empfohlen. Sie sind zwar weniger schädlich bei Aufnahme über die Haut oder beim Verschlucken, wirken aber auch deutlich kürzer als DEET und Icaridin. Dieser Wirkstoff ist z.B. in Balistol Kids enthalten.

Ballistol Stichfrei Kids – Insektenschutz für Babys ab 2 Monaten

Ballistol Stichfrei Kids * ist eine besonders hautfreundliche Lotion und bereits für Säuglinge ab 2 Monaten geeignet, wodurch sie definitiv heraussticht. Die WHO hat empfiehlt dieses Mittel auch für Schwangere, da der Wirkstoff Ethylbutylacetylaminopropionat als unbedenklich gilt. Im Dermatest wurde das Mittel mit „Sehr Gut“ bewertet. Ballistol Stichfrei Kids ist frei von Zusatzstoffen, die die sensible Babyhaut irritieren könnten und wirkt bis zu 6h zuverlässig.
Auch diesen Insektenschutz können wir für Kinder empfehlen. Man sollte jedoch beachten, dass die Wirkung des Mittels deutlich schneller nachlässt als z.B. bei Doctan Kinder. Hat man das im Hinterkopf, ist das eine gute Alternative für Säuglinge und natürlich auch ältere Kinder.

Natürlicher Mückenschutz fürs Baby

Neben chemischen Mückenschutzmitteln gibt es einige pflanzliche Alternativen, die man ausprobieren kann. So wird dem Kokosöl mit seiner Laurinsäure mückenabweisende Wirkung nachgesagt. Der große Vorteil ist natürlich, dass das Kokosöl sehr hautfreundlich ist und bedenkenlos bei Babys angewandt werden darf. Ob die gewünschte Wirkung gegen Mücken eintrifft, muss man ausprobieren. Bei manchen klappt diese Methode sehr gut, bei anderen bietet sie nicht genügend Schutz. Es ist tatsächlich von Körper zu Körper unterschiedlich, pauschal kann man das nicht sagen.

Auch ätherische Öle wie Citronella, Lavendel, Teebaumöl sollen Mücken vertreiben. Bei Babys ist bei ätherischen Ölen immer besondere Vorsicht geboten. Gerade der Kontakt mit stark konzentrierten ätherischen und unverdünnten Ölen kann sehr gefährlich für Säuglinge werden!

Wir nutzen einige Tropfen Citronella oder Lavendel in unserem Kokosöl gegen Mücken. Bei unseren Kindern gab es keinerlei Reaktionen auf das stark verdünnte ätherische Öl, dennoch muss hier jeder sehr sorgfältig an die Anwendung rangehen (gerade bei Babys und Säuglingen) und gegebenenfalls mit seinem Kinderarzt Rücksprache halten.

Citronella Sticker – für Kleidung, Kinderwagen, Tasche & co.

Apropos Citronella, kennt ihr die Citronella Sticker * ? Bis zu 72 Stunden soll ein Sticker Wirkung zeigen und Mücken abhalten. Dazu wird er einfach auf die Kleidung, Tasche, Kinderwagen, Babytrage etc. geklebt und schon soll der leichte Citronella Duft die lästigen Mücken verjagen. Manche schwören auf ihre Wirkung, andere sind weniger überzeugt. Auch hier heisst es: ausprobieren! Geeignet sind sie für Babys ab 6 Monaten. Die Sticker sind günstig in der Anschaffung und definitiv einen Versuch wert! Denn es besteht kein Hautkontakt zum Mittel, was natürlich deutlich unbedenklicher ist, als die chemischen Repellentien zum Auftragen auf die Haut.
Besonders beliebt sind die Sticker auf Fernreisen in die Tropen. Wir haben auch welche dabei!

Mückenschutz fürs Babybett

Mit einem Moskitonetz schützt man das Baby zuverlässig und ganz ohne Chemie in seinem Babybett. Auf dem Markt gibt es verschiedene Moskitonetze, die sich speziell für Babybetten bzw. Reisebettchen * eignen und das Baby während der Nacht vor Stichen schützen. Fürs Eltern- bzw. Familienbett kann man ein universelles Moskitonetz * nehmen. Außerdem gibt es freistehende Moskitonetz *e als Alternative zu denen mit Deckenbefestigung. Interessant ist auch das Pop-Up Moskitonetz *, welches ebenfalls keinen Befestigungshaken braucht. Einige Moskitonetze sind übrigens für eine bessere Wirkung mit Mückenschutzmittel (oft DEET) imprägniert, darauf würde ich jedoch verzichten. Die extra Portion Chemie ist in meinen Augen unnötig, gerade wenn es um Kinder geht.

Tipp: Eine Klimaanlage im Zimmer ist auch ein guter Schutz gegen Mücken. Diese werden bei kühler Luft träge und stechfaul. Die Zimmertemperatur sollte daher ein paar Grad weniger betragen als draussen. Aber Achtung, nicht mehr als 5 Grad, sonst könnte sich der Temperaturunterschied auf den Kreislauf der Kinder auswirken.

Reer Insektenschutz für Kinderbetten, weiß

Das Reer Insektennetz * passt für alle gängigen Babybetten in den Größen 120x60cm und 140x70cm. Das Netz ist atmungsaktiv, waschbar und hält Insekten zuverlässig vom Baby weg. Das Baby ist sicher in seinem Bettchen und vor Stichen geschützt.

RSP Universal-Moskitonetz Travel XXL

Das RSP Moskitonetz * ist ein universelles Moskitonetz, passend für Einzelbetten sowie Doppelbetten. Es ist besonders groß und damit auch bestens für ein Familienbett bis 2mx2m geeignet. Es ist feinmaschig und lässt keine lästigen Stechmücken durch. Gleichzeitig sorgt es aber dennoch für sehr gute Luftzirkulation. Das Netz ist nicht imprägniert. Der Metallreifen oben lässt sich kompakt zusammenfalten und im mitgelieferten Täschchen transportieren.

Einen tollen Überblick über Moskitonetze findet ihr bei reisefroh.de !

Baby Reisebett mit Moskitonetz

Eine interessante und vor allem praktische und kompakte Alternative zu einem herkömmlichen Babybett ist ein Pop-Up Baby Reisebett *. Dieses ist nicht nur besonders leicht und kompakt, sondern hat meist auch auch schon Mückennetz integriert. Durch den UV Schutz ist es ausserdem auch für den Strand geeignet. Hierbei sollte man die Temperatur im Bettchen immer wieder überprüfen, ob es drin nicht zu heiß wird.

Das Deryan Reisebett * ist ab Geburt bis ca. 4,5 Jahre, ideal für unterwegs und für den Strand. Die Liegefläche beträgt ca. 130 x 76 x 65 cm. Das Zelt ist aus 100% Polyester mit 50% UV Schutz und lässt sich Dank Pop-Up System in Sekundenschnelle aufbauen. Der Einstieg ist von oben und von der Seite möglich. Die Fenster lassen sich abdunkeln und das feine Netz bietet tollen Mückenschutz. Inklusive einer einer selbstaufblasbaren Luftmatratze, Schlafsack und Tragetasche.

Mückenschutz für den Kinderwagen und Babyschale

Auch im Kinderwagen und Buggy ist das Baby mit einem Moskitonetz am besten geschützt. Es gibt oft Moskitonetze speziell von den jeweiligen Kinderwagenherstellern, wobei man auch mit einem universellen Moskitonetz * gut bedient ist. So gibt es welche, die man sowohl fürs Kinderbett, die Babyschale und auch den Kinderwagen nehmen kann. Sucht man nur ein Netz für die Babyschale, gibt es ebenfalls passende Modelle.

Laloona Universal Insektenschutz/Mückennetz für Kinderwagen *, Buggy und Babybetten

Das Laloona Mückenentz * besteht aus feinmaschigem, reissfestem Netzgewebe mit einem eng anliegenden Gummiband für perfekten Schutz gegen Stechmücken für alle gängigen Kinderwägen und Buggys! Es ist besonders vielseitig einsetzbar und kann ebenfalls für Babybetten bis 120x60cm, Stubenwagen und Babywiegen eingesetzt werden, drin sowie draussen. Atmungsaktives Polyester sorgt für eine sichere Umgebung und dank der dunkleren Farbe, ermöglicht es eine bessere Sicht als ein weisses Moskitonetz. Das Netz ist robust und kann bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.

Zamboo Universal Insektenschutz für Babyschale

Der Zamboo Insektenschutz * ist ein feinmaschiges Netz, welches Dank Gummizug alle Insekten wie Moskitos, Fliegen, Bienen etc. zuverlässig vom Baby fernhält. Das Netz wird einfach über die Babyschale gespannt und passt für fast alle gängigen Babyschalen der Größe 0 und 0+. Durch eine spezielle Eingriffsöffnung kann man die Babyschale auch mit Netz bequem tragen und muss dieses nicht abmachen. Das Netzgewebe ist reissfest, strapazierfähig und kann in der Waschmaschine gewaschen werden.

Mückenschutz fürs Baby: Allgemeine Tipps

    • Helle lange Kleidung als Schutz – Moskitos fühlen sich von dunklem Stoff eher angezogen
    • Besonders auf Schutz in der Dämmerung achten – die meisten Mücken sind dämmerungsaktiv
    • Kühle Räume machen die Mücken träge und stechfaul
    • Duftstoffe meiden – Mücken fühlen sich von Parfum etc. angezogen
    • Stehende Gewässer meiden – Am Teich & Co. tummeln sich die Mücken besonders gern
    • Gerade in den Tropen bzw. wenn es besonders heiß ist: häufig duschen – Schweiß lockt Mücken an
    • Licht aus bei offenem Fenster / offener Tür – Mücken fliegen zum Licht
    • Auf die angegebene Wirkungsdauer des Mückenschutzmittels achten und rechtzeitig nachcremen

Mückenschutz fürs Baby in den Tropen

Fernreisen mit dem Baby stellen immer eine besondere Herausforderung dar. Dem Mückenschutz sollte dabei ganz besonders viel Beachtung geschenkt werden, denn in den Tropen werden durch Stechmücken Krankheiten wie Malaria und Dengue Fieber übertragen.
Selbst wenn man bei seinem Baby auf Mückenschutzmitteln verzichten möchte, so würde ich immer empfehlen als Notfall ein geeignetes und altersgerechtes Mittel von Zuhause mitzunehmen. Mit den möglichen Krankheiten in den Tropen ist nicht zu spaßen, man sollte die Kinder zu jedem Zeitpunkt gegen Stiche schützen können. Was, wenn die natürlichen Mittel und Schutz durch Kleidung, Moskitonetz etc. nicht ausreichen und man beim Kind dennoch Stiche feststellt? Für solche Fälle bin ich immer gerüstet und habe geeignete Mittel als Mückenschutz fürs Baby dabei. Es ist durchaus sinnvoll, sich vor der Fernreise in die Tropen diesbezüglich von seinem Kinderarzt oder sogar einem Tropenmediziner beraten zu lassen.

Mückenstiche beim Baby – Wann zum Arzt?

Im Normalfall verläuft die Abheilung eines Mückenstichs auch beim Baby unproblematisch. Die Rötung kann etwas länger anhalten als bei Erwachsenen, was aber nicht schlimm ist. Man sollte darauf achten, dass das Kind den Stich nicht aufkratzt, also am besten die Fingernägel immer kurz halten. Gegen Juckreiz hilft vor allem Kühlen. Sollte die Schwellung oder Rötung sich jedoch besonders schnell ausbreiten bzw. verstärken oder sollte man ein ungutes Gefühl verspüren, sucht man am besten einen Arzt auf. Dies gilt besonders, falls das Kind mit Fieber auf den Stich reagiert.

Wir hoffen, der Beitrag ist für euch hilfreich und wünschen euch und euren Kleinen möglichst wenig Stiche! 🙂

Alles Liebe,

Bei den Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr darüber einen Einkauf tätigt. Für euch ändert sich der Preis natürlich nicht. Für eure Unterstützung danken wir euch!

Schutz vor Insektenstichen

Schlafen Sie unter einem Moskitonetz

Hier einige Tipps zur richtigen Verwendung und Auswahl eines Moskitonetzes:

  • Größe des Netzes: Der Abstand zwischen dem Netz und der darunter liegenden Person sollte möglichst großzügig gewählt werden. Nur so kann vermieden werden, dass die Person nachts unabsichtlich das Netz berührt und von einem Moskito gestochen wird. Die Empfehlung lautet daher, sich im Zweifel lieber für eine größere Variante (2-Personen-Netz) zu entscheiden.
  • Form und Aufhängung: Ein kastenförmiges Moskitonetz bietet den Vorteil eines großen Volumens für die darunterliegenden Personen. Oftmals erweist sich jedoch das Aufhängen des Netzes als anspruchsvoll, wenn vier oder gar sechs-Punkte des Moskitonetzes an der Decke bzw. Wand fixiert werden müssen.
    Tipp: Bei wechselnden Übernachtungsplätzen während Ihrer Reise, empfehlen wir die sog. Pyramidenform mit lediglich einem Aufhängungspunkt. Zum einfachen Aufhängen des Netzes können Sie Tesa Powerstrip Haken verwenden. Ist Ihnen der Übernachtungsplatz inkl. der Befestigungsmöglichkeiten bekannt und sind keine Wechsel der Unterkünfte geplant, sollten Sie aufgrund der großzügigeren Platzverhältnisse unter dem Netz eine kastenförmige Form wählen.
  • Imprägniertes Netz oder ohne Imprägnierung: Bei Aufenthalten in Gelbfieber, Denguefieber-oder Malaria-Risikogebieten wird von der WHO die Verwendung eines imprägnierten Moskitonetzes empfohlen. Für Länder ohne Gesundheitsrisiken durch Moskitos können auch nicht-imprägnierte Netze gewählt werden >> Ihr Reiseziel
  • Maschengröße: Die Wahl der richtigen Maschengröße sollte sich an den kleinsten Moskitos vor Ort ausrichten. Die Maschengröße sollte aber auch so gewählt werden, dass die Luftzirkulation für die darunterliegenden Personen ausreichend ist, die örtlichen Moskitos jedoch nicht eindringen können. Dabei gelten folgende Faustregeln:
    • Risikogebiete (Malaria / Gelbfieber / Denguefieber / Zika Virus) in Süd-Ost-Asien, Afrika, Süd- und Mittelamerika:
      >156 MESH mit Imprägnierung
    • Mittel- und Südeuropa bei mäßigem Insektenaufkommen:
      >210-230 MESH – eine Imprägnierung ist optional
    • Nördliche Gebiete mit Kriebelmücke und Gnitzen (Skandinavien / Schottland / Kanada):
      1000 MESH – eine Imprägnierung ist optional
      Quelle:
  • Länge: Neben dem ausreichenden Volumen des Netzes sollte auch auf eine entsprechende Länge des Netzes geachtet werden. Die Enden des Moskitonetzes sollten unter die Matratze eingeschlagen werden können, um so das Eindringen der Insekten unter dem Netz zu verhindern.
  • Gewicht: Das Gewicht des Netzes ist insbesondere für Rucksackreisende ein ausschlaggebender Punkt. Der Unterschied zwischen einem Ein- und Zwei-Personen Moskitonetz ist jedoch meist minimal (ab ca. 200g).
    Tipp: Im Zweifel lieber das Zwei-Personen-Modell wählen.
  • Verhängen Sie Ihren Schlafplatz nicht nur nachts sondern auch tagsüber mit einem Moskitonetz

Moskitonetze im TropenFit.de-Shop:

>> Imprägniertes 2-Personen Moskitonetz mit einem Aufhängepunkt
>> Imprägniertes 2-Personen Moskitonetz in Kastenform
>> TESA Powerstrips Haken zum einfachen Aufhängen des Netzes
>> 2-Personen Moskitonetz für nördliche Gebiete (>1.000 MESH)
oben

Mückenschutz für Babys & Kinder

So schützen Sie Ihr Kind vor Mückenstichen

Mütter und Väter kennen das Problem: Babys und Kleinkinder effektiv vor Mückenstichen zu schützen ist gar nicht so einfach. Denn die meisten Anti-Mücken-Sprays sind nicht für die Anwendung bei Kindern unter drei Jahren geeignet. Da ist es besonders wichtig zu wissen, welche Repellents ab welchem Alter benutzt werden können und was sonst noch gegen fiese Stechmücken hilft.

Anti-Mücken-Sprays: Warum sie für die ganz Kleinen nicht geeignet sind

Das Thema Mückenschutz nimmt so mancher Erwachsene gern auf die leichte Schulter. Doch sobald man das erste Kind bekommt, macht man sich plötzlich Gedanken. Wie kann ich mein Kind schützen? Darf ich Mückensprays bei Säuglingen überhaupt anwenden? Da Babys zum einen eine dünnere Haut als Erwachsene und zum anderen eine erhöhte Atemfrequenz haben, sind die meisten Repellents für die Kleinen ungeeignet. Die chemischen Stoffe gelangen viel zu leicht in den Organismus und könnten Schaden anrichten.

Mückenschutz: Kleinkind

Damit Kleinkinder gut vor Mückenstichen und der Gefahr, sich auf diese Weise mit Krankheitserregern zu infizieren, geschützt sind, gibt es hilfreiche Tipps, die Sie beachten können. Wichtig zu wissen ist zunächst, dass Mückensprays, die den Wirkstoff DEET enthalten, meist nicht für die Anwendung für Kinder unter drei Jahren geeignet sind. DEET schützt zwar erwiesenermaßen vor Mücken, kann aber auch zu potentiellen Nebenwirkungen wie Schleimhautreizungen führen.

Mehr zum Thema Mückenspray und welche Wirkstoffe es gibt, erfahren Sie hier.

Der Wirkstoff Icaridin ist zwar genauso wirksam gegen Mücken wie DEET, wird jedoch etwas weniger über die Haut aufgenommen und zeigt weniger Nebenwirkungen. Mittel mit diesem Wirkstoff sind deshalb bereits für Kinder ab zwei Jahren geeignet. Für jüngere Kinder empfiehlt sich die Anwendung jedoch nicht, da keine ausreichenden Daten zur Sicherheit vorliegen.

Wirkstoffe, die schon für Kinder ab 1 Jahr angewendet werden können, sind PMD sowie EBAPP Ethyl-Butylacetylaminopropionate (EBAAP, IR 3535). PMD bietet dabei eine sehr gute Schutzleistung sowie gute Verträglichkeit. Der Wirkstoff wird aus den ätherischen Ölen des Zitroneneukalyptusbaumes gewonnen und ist besonders gut verträglich.

Gut zu wissen: Egal welches Mittel Sie anwenden: Es sollte nicht auf Augen- und Mundpartie sowie die Hände von Babys und Kleinkinder kommen. So kann der Wirkstoff leicht in den Mund gelangen.

Mückenschutz: Baby

Bei Babys, die jünger als ein Jahr sind, beschränkt sich der Mückenschutz im Wesentlichen auf vorbeugende Maßnahmen, da die meisten Wirkstoffe nicht angewendet werden dürfen. So halten Fliegengitter vor Fenstern und Balkontüren Stechmücken schon mal aus dem Haus fern. Ein Moskitonetz über dem Bett schützt ihr Baby zudem im Schlaf. Auch ein Anti-Mücken-Stecker, der die Mücken nur durch ein Geräusch abhält, kann im Kinderzimmer in die Steckdose gesteckt werden. Doch Vorsicht: Diese Stecker gibt es auch als Biozidverdampfer, die Mücken durch chemische Stoffe abhalten. Achten Sie beim Kauf also explizit darauf, dass der Stecker ein Geräusch zu Mückenabwehr erzeugt.

Gut zu wissen: Bitte sprechen Sie vor der Anwendung von Mückenschutzmitteln bei Kleinkindern und Babys immer mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Und besonders vor Fernreisen in Risikogebiete gilt: Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt!

Was tun gegen Mückenstiche: Baby

Soventol® Gel bei Insektenstichen: Kühlt. Lindert. Hilft.

Wenn alle Vorsichtsmaßnahmen doch nichts geholfen haben und Ihr Kind gestochen wurde, gilt: Lassen Sie nicht zu, dass gekratzt wird! So könnten Bakterien in die Haut gelangen und der Stich entzündet sich womöglich. Besser das Kind vom Jucken ablenken und ein Gel auftragen, das den Juckreiz lindert und die Haut angenehm kühlt. Ausgewählte Gele, die Anthistaminika enthalten, sind dabei besonders wirksam und sind bereits für die Anwendung bei Kleinkindern ab 0 Jahren geeignet.

Gut zu wissen: Wenn kein Gel zur Hand ist: Auch ein Eiswürfel kühlt und beruhigt die Haut nach dem Mückenstich – aber bitte nicht direkt auf die Haut legen, sondern in ein Tuch wickeln, um Erfrierungen zu vermeiden.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mückenspray: Worauf kommt es an?
  • Mückenschutz auf Reisen: Checkliste
  • Mückenschutz: Tropen

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.