Spiele kinder 3 jahre

Inhalte

Beschäftigung für Kindergartenkinder ? Braucht Ihr zu diesem Thema hin und wieder Anreiz oder habt ihr alles, was Kinder zum Spielen brauchen? Letzte Woche stellte ich Euch bereits unsere erste Beschäftigungsbox für Kleinkinder mit lauter Beschäftigungsideen für Kindergartenkinder vor. Ich finde, diese Box ist ebenso gut bei meinem Großen angekommen, wie bei mir. Er war sogar richtig begeistert und sie stellte für ihn nach der Zeit vom Kindergarten eine wahre Erleichterung dar, wenn er mal nicht wusste, mit was er gerade spielen sollte, um wieder zu sich zu finden. Nach dem Kindergarten braucht er immer seine Zeit. Er muss zur Ruhe zu finden. Eine kleine Auszeit vom Toben und tun, einfach nur spielen, puzzeln, basteln, oder den Klängen eines schönen Hörspiels lauschen.

Das ist es, was er dringend braucht. Erst habe ich das nicht so ernst genommen. Habe seine schlechte Laune nachdem Kindergarten auf Konflikte geschoben. Heute weiß ich, es ist viel für ihn, so ein Tag unter Gleichaltrigen. Unsere Erfahrung zeigt, dass wenn er sich eine halbe – bis Stunde mit sich selbst beschäftigt, ist seine Stimmung danach meist wieder sehr gut.

Beschäftigung für Kindergartenkinder mit Affiliate-Links

Unsere Beschäftigungsbox aus dieser Woche dreht sich rund um das Thema Tiere.

  1. Alles beginnt mit einem tollen Spiel, dass sich dem Thema „Tiere füttern“ widmet. In diesem Spiel lernen die Kinder zwischen drei bis sechs Jahren was gewisse Tiere am liebsten essen.
  2. Das Bilderlexikon Tiere von Tip Toi liefert einen super umfangreichen und schönen Einstieg in die Welt der Tiere für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Tip Toi ist ohnehin, finde ich zumindest, eine schöne Sache, um unseren Kindern Themen spielerisch beizubringen. Ist es einmal gut erklärt sind meine Kids mit viel Freude am jeweiligen Buch dabei.
  3. Klassisch zum Thema der Box gibt es ein Puzzle, welches das Thema Wald beinhaltet.
  4. Die DVD wurde letzte Woche kein Mal aus der Box, als einziges Element hervor gehoben und doch gibt es diese Woche erneut eine DVD, denn die süßen Lach- und Sachgeschichten von der Maus sind wirklich herzallerliebst. Sie passen wunderbar zu meinem Thema. Sie sind pädagogisch für mich vertretbar.
  5. Der Kindergartenblock ab 4 Jahren ist wieder etwas zum lernen mit Freude. Mein Sohn kann nicht aufhören Zahlen, Buchstaben und ähnliches nachzuzeichnen oder zu hinterfragen. Mit diesem Block kann er jeden Tag ein wenig üben. So lange, wie es ihm Freude macht.
  6. Straßenkreide von Spielburg zum Malen auf der Tafel und zusätzlichen Tipps für tolle Hüpfekästchenspiele.Ist einmal eine Abwechslung zu Stift und Papier und macht den Kleinen bei uns daheim großen Spaß.
  7. Auch etwas für die Ohren? Die neue CD „Rolfs neue Vogelhochzeit“ ist eine Kombination aus Musik und Hörspiel. Für die Zeit nachdem Kindergarten genau das Richtige. Zusätzlich beinhaltet die CD wahnsinnig schöne Lieder.
  8. Der kleine Eisbär – ein alter Klassiker für unsere Zeit vordem schlafen gehen.
  9. Wald- & Wildtiere – 50 kleine Kärtchen, die alle wesentliche Informationen rund um die bekanntesten Tiere des Waldes behandeln. Bestimmen und entdecken ist hier das Thema. (Ich kann Euch übrigens von dieser Firma noch weitere Themen sehr ans Herz legen. Die Karten sind ganz toll gestaltet und sind wahrlich ein interessanter Begleiter im Alltag. Ich finde, zum Beispiel die Karten 50 Ideen für einen Papa Kind Tag, Beschäftigungsideen für eine lange Autofahrt oder 50 tolle Entspannungtipps genial, aber schaut gerne selbst hier nach, was Euch interessiert. Eigentlich zwar erst für Kinder ab 8, aber mit einem gewissen Bezug zur Materie, geht es auch früher.
  10. Das Buch von Peter Wohlleben „Hörst Du, wie die Bäume sprechen?“ darf natürlich im Kontext Wald und Tiere niemals fehlen. Ist für Kinder ab 5. Wobei ich hier sagen muss, besteht Interesse am Thema, eignet es sich auch schon etwas früher. Am Ende reichen den Kindern ab und zu auch nur die Bilder, der Rest entwickelt sich. Das Buch wächst mit.
  11. Zum Schluß gab es noch ein Pixiebuch und die neue Paw Patrol Zeitung vom Kiosk.

Wenn Ihr Euch dazu entschließt, über die beigefügten Links zu bestellen, erhalte ich dafür eine kleine Provision, die Ich wiederrum zurück in meine Arbeit stecken kann. Ich wäre Euch also wirklich danbar, wenn Ihr mich unterstützt, denn Ich liebe all das hier wirklich sehr und mache es unheimlich gerne.

Ab wann können Kinder alleine spielen?

Kinder können sich bereits im Kleinkindalter für kurze Zeit allein beschäftigen.

Wie können Eltern das kindliche Spiele aktiv fördern?

Eltern können Kindern verschiedene Ideen für Spiele geben, die drinnen und draußen gespielt werden können.

Welche Spiele eignen sich für außergewöhnliche Situation?

Auch beim Kaffeekränzchen mit der Familie oder auf Reisen benötigen Kinder Beschäftigung. Einige Ideen haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Kinder zu beschäftigen, kann für Eltern schnell ein Vollzeitjob werden. Dabei ist es für Kinder wichtig, sich auch selbstständig zu beschäftigen und sich mit Spielkameraden ins Spiel zu vertiefen. Hier finden Sie Anregungen und Tipps für Kinderspiele und abwechslungsreiche Beschäftigung mit und ohne Erwachsene.

1. Altersempfehlung: Selbstständiges Spielen fördert die Entwicklung

Gesellschaftsspiele machen der ganzen Familie Spaß.

Wenn es mal ruhig im Kinderzimmer ist, hören Eltern erst recht auf. Am liebsten spielen Kleinkinder und oft auch noch größere Kinder mit den Eltern. Es kommt aber der Moment, in dem sie auch selbstvergessen alleine spielen.

Insbesondere wenn die Kinder noch jünger sind, freuen sich Erwachsene zwar über die frei verfügbare Zeit, aber sie haben auch Gewissensbisse. Aber das ist gar nicht notwendig. Ein Kind lernt nach und nach sich selbst zu beschäftigen. Das ist ein großer Schritt in der Entwicklung. Freuen Sie sich, dass es bereits für einige Minuten oder sogar längere Zeit allein spielen kann.

In den ersten zwölf Lebensmonaten können Kinder sich nur wenige Minuten allein beschäftigen. Bei Kleinkindern zwischen ein und drei Jahren klappt das schon bis zu 30 Minuten, später wird bereits ausgiebig allein gespielt.

2. Kinder drinnen beschäftigen

Ob drinnen oder draußen: Für die Kinderunterhaltung braucht es oft nur wenig.

Es ist nicht außergewöhnlich, dass Kinder gern von Mama und Papa bespielt werden möchten. Das ist vor allem der Fall, wenn draußen schlechtes Wetter ist und eine Beschäftigung in den Wohnräumen gefunden werden muss. Dann müssen Erwachsene nicht zu Animatoren werden, denn Langeweile ist ziemlich wichtig.

Erst wenn Kinder hin und wieder im Leerlauf sind, suchen sie selbst nach Ideen zur Beschäftigung. Das fördert die Kreativität und die Selbstständigkeit. Möchten Eltern Anreize geben, können sie Materialien zum Basteln auf den Tisch stellen oder das Lieblingsbuch aus dem Regal holen. Vielleicht muss das Kind auch nur mal wieder an die Kiste mit den bunten Bausteinen erinnert werden und schon ist es zum Bauen im Zimmer verschwunden.

In diesem Youtube-Video finden Sie einige Anregungen und Spielideen:

2.1. Klassiker: Gesellschaftsspiele für Kinder

Es gibt eine große Bandbreite an Spielen, die Kinder allein oder mit Erwachsenen spielen können. Am besten lassen Eltern die Kinder selbstständig aussuchen, ob sie lieber ein Kartenspiel, ein Brettspiel oder ein anderes Gesellschaftsspiel auswählen möchten. Mit solchen Spielen werden Kinder nicht nur beschäftigt, sie fördern auch die Entwicklung von motorischen und geistigen Fähigkeiten.

Im Folgenden haben wir eine Liste mit beliebten Gesellschaftsspielen für Kinder zusammengestellt:

Spiel Ablauf Altersempfehlung Förderung
Erster Obstgarten Die Spieler müssen versuchen, alle Früchte zu ernten und in das Körbchen zu legen, bevor der freche Rabe Theo sie alle stibitzt. ab 2 Jahre Das Spiel fördert das freie Spielen und das Regelverständnis. Die Kinder lernen, Farben zu erkennen und zu benennen.
Memory Das Kartenspiel beruht auf dem Prinzip, dass ein Spieler in jeder Runde zwei Karten aufdecken muss. Ziel ist es dabei, zwei gleiche Karten aufzudecken. Wer am Ende des Spiels am meisten Paare eingesammelt hat, hat gewonnen. Das Spiel gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. ab 4 Jahre Das Spiel fördert vor allem das bildhafte Gedächtnis.
Mensch ärgere dich nicht Dieses Gesellschaftsspiel ist ein Klassiker und sehr beliebt. Ziel ist es in der klassischen Variante, alle vier eigenen Spielfiguren sicher in das „Häuschen“ zu bringen. Dafür muss das Spielfeld ein Mal umrundet werden, ohne herauszufliegen. ab 6 Jahre Es werden die Wahrnehmung, Konzentration und das strategische Denken gefördert.
Das verrückte Labyrinth Jeder Spieler muss seine Figur durch das verrückte Labyrinth führen und dabei verschiedene Orte passieren, an denen Geister, Schlüssel oder auch mal eine Eule auf sie warten. Um die Stationen zu erreichen, müssen die Wände des Labyrinths clever verschoben werden. ab 7 Jahre Dieses Spiel fördert das logische Denken und die Konzentration.
Scrabble Alle Spieler müssen auf dem Spielbrett Wörter legen oder an bestehende Wörter neue Buchstaben anlegen, um eine hohe Punktezahl zu erreichen. ab 10 Jahre Kinder erweitern ihren Sprachschatz und vertiefen Grammatikkenntnisse.

2.2. Computerspiele für Kinder:

spielbar.de

spielbar.de ist eine Informationszentrale der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB). Eltern und pädagogisch Verantwortliche bekommen hier Tipps und Materialien zum Thema Computerspiele und Apps.

Sind die Kinder im Schulalter, kommen sie meistens sehr schnell auf den Geschmack: Computerspiele ziehen sie in den Bann und bieten ausreichend Abwechslung. Aber sind Computerspiele eine gute Beschäftigung für Kinder?

Auf Spielbar.de erhalten alle Eltern, die sich über geeignete Spiele, die empfohlene Spieldauer und Altersempfehlungen informieren möchten, wertvolle Tipps und Anregungen.

Am besten ist es, wenn Eltern Computerspiele über einen großen Bildschirm gemeinsam mit ihren Kindern spielen. Das fördert die Kommunikation und sie können sich über das Spielgeschehen austauschen.

Computerspiele können die ganze Familie unterhalten.

So kann das Karaoke-Computerspiel zu einer tollen Unterhaltung am Familienabend werden, an der alle teilnehmen. Werden Spiele auf dem Smartphone gespielt, sollten Eltern auf versteckte Kostenfallen achten. Generell sollte das regelmäßige Spielen von Computerspielen erst ab einem Alter von fünf Jahren erlaubt werden. Dabei gilt: Möglichst nicht länger als eine halbe Stunde spielen und für Bewegungsausgleich sorgen.

3. Kinderbeschäftigungen für draußen

Bei vielen Spielen für draußen können Kinder aus allen Altersstufen mitmachen.

Draußen spielen geht zu jeder Jahreszeit. Auch bei Regen kann ein kleiner Ausflug in den Park oder Garten spannend sein, denn da warten so viele Pfützen! Es braucht gar nicht so viel, Kinder zu beschäftigen. Die Kleinen haben Fantasie und suchen das Abenteuer – ob es schneit, regnet oder die Sonne scheint, ist da erst einmal egal. Also auch bei schlechtem Wetter: geeignete Kleidung anziehen und raus geht’s.

Wenn Kinder im Sommer die meiste Zeit draußen verbringen, gibt es außerdem eine Menge interessanter Spiele für Kinder. In der folgenden Tabelle haben wir einige Spielideen gesammelt:

Spiel Ablauf Altersempfehlung
Ringwurfspiel Mit Geschick werden von jedem Spieler jeweils drei Ringe auf das Kreuz geworfen. Ziel ist es, dass möglichst viele Ringe die Stäbe treffen und eine hohe Punktzahl erreicht wird. ab 3 Jahre
Boccia Es wird zunächst eine kleinere Setzkugel auf das Spielfeld – den Rasen oder eine Sandfläche – geworfen. Nun muss jeder Spieler versuchen, seine eigenen Kugeln so zu werfen, dass sie möglichst nahe an der Setzkugel landen. Wer am nächsten herangekommen ist, hat gewonnen. ab 3 Jahre
Konservendosen-Spiel Es werden auf einem festen Untergrund Konservendosen zu einem Turm aufgestellt. Jeder Spieler hat drei Versuche, mit einem Ball möglichst viele Dosen herunterzuschießen. ab 3 Jahre
Seilspringen Es braucht nur ein Seil, zwei Kinder, die das Seil halten und einen Springer. Und schon kann es losgehen. ab 6 Jahre
Himmel und Hölle Bei diesem Spiel wird mit Kreide ein Spielfeld auf den festen Boden gezeichnet. Je nachdem, in welcher Variante das Spiel gespielt wird, muss jeder Spieler das Spielfeld auf einem Bein durchspringen, ohne in das „Hölle“-Feld zu treten. Das Hüpfspiel wird auch oft mit einem Kieselstein gespielt, der in eines der Kästchen geworfen werden muss. ab 6 Jahre

4. Tipps für außergewöhnliche Situationen

Kinder lieben das Abenteuer und finden in der Natur viele Anreize.

Das Kinder Beschäftigen kann schwierig werden, wenn Eltern eigentlich keine Zeit haben. Sei es, weil sie auf einer Feier mit anderen Erwachsenen sprechen möchten oder mit dem Auto unterwegs in die Ferien sind. Dann braucht es eine gut geplante Kinderbeschäftigung.

4.1. Beschäftigung für Kinder auf Feiern

Wenn die Erwachsenen feiern oder gemütlich bei Kaffee und Kuchen zusammensitzen, kann Kindern schnell langweilig werden. Deshalb ist es sinnvoll, auch für die Kleinsten ein Programm zu planen oder Anreize zu geben, damit die Kinder auf eigene Ideen zum Spielen kommen.

4.1.1.Beschäftigung auf Familienfeiern

Hier hat es sich bewährt, einen Kindertisch einzurichten. An diesem können die Kinder unter sich sein und gemeinsam spielen. Das klappt zumeist auch recht gut, sodass die Eltern die Kinder nicht beschäftigen müssen.

Gibt es keinen Außenbereich, der zum draußen Spielen einlädt, kann ein Erwachsener ausgewählt werden, der mit den Kindern auf den nächstgelegenen Spielplatz geht. Vielleicht ist es auch möglich, die Kinder in die Vorbereitungen für das Familienessen einzubeziehen.

4.1.2. Kinder auf Hochzeit beschäftigen

Auf einer Hochzeit können Kinder mit malen, basteln und schmücken beschäftigt werden.

Auf einer Hochzeitsfeier kann für Kinder ein extra Raum angeboten werden, in dem sie Platz zum Toben haben. Immer schön sind Angebote zum Basteln und kreativ werden. Eine schöne Erinnerung an diesen besonderen Tag ist ein Hochzeitsbuch zum Ausmalen und Rätseln.

Findet die Hochzeit im Sommer statt, können draußen verschiedene Spielstationen aufgebaut werden, an denen Kinder sich beschäftigen können. Am Abend freuen sich auch kleinere Kinder auf eine Kinderdisco, zu der sie sich verkleiden können.

4.2.Beschäftigung für Kinder im Auto

Vor allem auf langen Autofahrten braucht es Unterhaltung.

Eine der größten Herausforderungen für Eltern kann eine Autoreise mit Kindern sein. Es macht keinen Spaß, über mehrere Stunden im Auto zu sitzen und sich nur wenig bewegen zu können. Umso wichtiger ist es, Ideen zum Beschäftigen der Kinder parat zu haben.

Ältere Kinder können sich mit Büchern oder der Spiele-App für eine gewisse Zeit selbst beschäftigen. Kleinkinder brauchen Anregungen und viel Abwechslung auf einer Autofahrt. Das Lieblingsspielzeug sollte immer mit dabei sein. Ein schönes Hörbuch oder Kinderlieder zum Mitsingen sorgen auch für Spaß.

Kinder im Vorschulalter und Schulkinder können auch im Auto Kartenspiele spielen. Dafür eignen sich Quartett-Kartenspiele, da hierbei keine Karten auf einem Tisch abgelegt werden müssen. Abwechslung bringen auch Spiele wie „Ich sehe was, was du nicht siehst“.

5. Weiter fantastische Spielideen

Das große Ravensburger Buch der Kinderbeschäftigung

  • 360 Seiten – 18.06.2018 (Veröffentlichungsdatum) – Ravensburger Verlag GmbH (Herausgeber)

19,99 EUR Bei Amazon kaufen Kinderspiele: Tolle Ideen für drinnen und draußen für Kinder von 4 bis 10 Jahren

  • 128 Seiten – 09.04.2012 (Veröffentlichungsdatum) – Bassermann Verlag (Herausgeber)

5,99 EUR Bei Amazon kaufen Kinderspiele für die Kleinsten: Über 180 Spielideen für Babys und Kleinkinder von 0 bis 3 Jahren

  • 128 Seiten – 20.11.2017 (Veröffentlichungsdatum) – Bassermann Verlag (Herausgeber)

7,99 EUR Bei Amazon kaufen
(22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,64 von 5)
Loading…

Das Wichtigste zum Spielen im Alter von 3 bis 6 Jahren

  • Spielen nach „Lust und Laune“ sollte die Hauptsache im Tagesablauf Ihres Kindes bleiben – verplanen Sie ihn nicht mit Kursen und Förderangeboten.
  • Kinder im Kleinkind- und Vorschulalter brauchen andere Kinder zum Spielen.
  • Kinder müssen ab und zu unter sich sein können, ohne ständige Beobachtung Erwachsener.
  • Kinder im Kleinkind- und Vorschulalter müssen sich ausprobieren und erleben, was sie alles schon können. Dafür sollten sie auch mal „waghalsig“ sein dürfen und ein (für Sie überschaubares) Risiko eingehen können.
  • Rollenspiele sind in diesem Alter eine für die Entwicklung Ihres Kindes wichtige Spielform. Unterstützen Sie seine Spielfreude, indem Sie ihm Materialien zum Verkleiden zur Verfügung stellen.
  • Schaffen Sie Ihrem Kind einen Platz, an dem es ungestört malen und basteln kann, und halten Sie entsprechende Utensilien bereit (Stifte, Klebstoff, Papiere und Pappen, Joghurtbecher und vieles mehr). Die meisten Kinder entwickeln mit zunehmendem Alter eine Vorliebe für Mal- und Bastelarbeiten und werden dabei immer geschickter mit ihren Händen und Fingern.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind ausreichend Gelegenheit hat, sich auszutoben und seine körperlichen Fähigkeiten auszuprobieren. Informieren Sie sich gegebenenfalls auch über Angebote von Sportvereinen für diese Altersgruppe.
  • Auch Langeweile muss mal sein – sie ist oft der Ausgangspunkt für eine neue, kreative Spielidee. Machen Sie also als Eltern nicht immer gleich neue Programmangebote – eine kleine Anregung reicht oft.
  • Begrenzen Sie die Zeit, die Ihr Kind an Fernsehen und Computer verbringt, auf 30 Minuten pro Tag. Auch Spiele auf Smartphone, Tablet und Spielekonsole fallen in diese empfohlene Höchstdauer. Suchen Sie zusammen mit Ihrem Kind altersgerechte Sendungen und Spiele aus, und begleiten Sie es dabei. Besonders bei Online-Spielen sollten Sie auf eine geeignete Auswahl achten, da die gesetzlichen Vorgaben weniger eindeutig sind.
  • Lassen Sie Ihr Kind, wenn möglich, eine Kindertagesstätte besuchen. Dort bekommt es vielfältige Spielanregungen und hat andere Kinder zum Spielen – ein großes Plus für seine Entwicklung. (Stand: 13.2.2017)

Die 21 besten Android-Multiplayer-Games im Überblick

Wir zeigen euch die besten Android-Spiele mit Multiplayer. Egal ob zu zweit oder mehr, gegeneinander oder miteinander: diese Games zockt ihr mit Freunden zusammen oder auch alleine.

Unser Video zeigt unsere Multiplayer-Favoriten für Android:

TOP Android Multiplayer-Games.

Die besten Android-Multiplayer-Games: zu zweit oder mehr, gegeneinander oder miteinander

Unsere Auswahl der 21 besten Multiplayer-Spiele beruht auf Beliebtheit, Bewertung im App-Store und eigenen Erfahrungen. Kein Multiplayer-Game für Android hat dabei eine Bewertung von unter vier Sternen bekommen. Und die meisten Spiele machen auch im Singleplayer ziemlich viel Spaß. Bei den 21 Spiele-Kandidaten dürfte für jeden etwas dabei sein: von Denkspielen und Aufbauspielen bis hin zu Rollen-, Strategie und Rennspielen, von Spielen, die man zu zweit oder mit mehreren spielt, mit Freunden oder Fremden, bis hin zu Spielen, die man gegeneinander oder miteinander spielt.

Ach ja, und auf der letzten Seite haben wir eine Bonus-App für euch, für die etwas späteren Stunden. 😉 Auf den kommenden 21 Seiten stellen wir euch die Spiele-Apps-Top-21 ausführlich vor, mit Bildergalerien und Videos. Viel Spaß beim Stöbern.

Die besten Android-Multiplayer-Games: Quizduell

Art: Rätsel-Game

Preis: kostenlose Version (mit Werbung und Wartezeiten), Premiumversion für 2,69 Euro

Userbewertung: 4,2 Sterne bzw 4,6 (Bezahlversion)

Beschreibung: Wer kennt Quizduell noch nicht? Das Spiel erfreut sich auf der einen Seite großer Beliebtheit, wird auf der anderen Seite aber auch von vielen gehasst. Es ist ein klassisches Rätselspiel, bei dem man mehrmals hintereinander Fragen mit vier Antwortmöglichkeiten beantworten muss. Dabei spielt man jeweils gegen einen Freund, einen Bekannten – oder auch einen ganz Fremden – aber immer gegeneinander und zu zweit.

Multiplayer: Internet, asynchrone Spielweise

Ein (lustiger?) Fan-Film zur Quizduell-App:

Quizduell – Der Film.

QR-Code Entwickler: MAG Interactive Preis: Kostenlos

QR-Code Entwickler: MAG Interactive Preis: 8,99 €

Mögliche Alternative: QuizUp

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit dem nächsten Android-Multiplayerspiel: Clash Royale

Weitere Artikel zum Thema:

  • Die besten Android-Spiele 2013
  • Die besten Android-Spiele 2014
  • Offline: Android-Spiele für Urlaub und Co.

Indoor-Spiele: Spiele für drinnen

Das Wetter ist schlecht und eure Kinder sind gelangweilt? Das macht doch nichts, denn auch drinnen kann man herrlich seine Zeit verbringen – mit unseren tollen Indoorspielen!

Im Herbst und Winter sind lange, dunkle und nass-kalte Tage leider eher die Regel als die Ausnahme. Damit sich eure Kids dabei nicht gelangweilt auf dem Sofa lümmeln und stundenlang TV glotzen wollen oder sich aus purem Energieüberschuss gegenseitig (oder euch) an die Gurgel gehen, muss Abwechslung her. Und die kommt in Form unserer Indoosspiele gerade recht. Die Spiele für drinnen könnt ihr natürlich auch im Frühling oder Sommer spielen, wenn es draußen regnet oder gar zu heiß ist.

Spiele für drinnen, wenn draußen keine Option ist

Bei Regen oder Kälte vertreiben abwechslungsreiche Schlechtwetterspiele die Langeweile eurer Kinder (und eure eigene)! Hier findet ihr lustige Spiele für drinnen, z. B. die witzige Raubtierfütterung oder das spannende Spiel Wanderndes Wasser. Klickt euch durch unsere spannende Liste und entdeckt jede Menge Indoorspiele für jedes Alter.

Bewegt euch!

Bewegungsspiele: Für Actionheldinnen und Actionhelden

Weiterlesen Bewegt euch! Weiterlesen

Übrigens: Wenn eure Kinder die Füße überhaupt nicht mehr stillhalten können, dann solltet ihr unbedingt einen Blick in unsere Bewegungsspiele-Sammlung werfen. Hier gibt es tolle Spiele zum Toben, natürlich auch für drinnen.

Indoorspiele für Kinder ab 3 Jahren

Indoorspiele für Kinder ab 4 Jahren

Indoorspiele für Kinder ab 5 Jahren

Indoorspiele für Kinder ab 6 bis 7 Jahren

Indoorspiele für Kinder ab 8 bis 9 Jahren

Ihr möchtet noch mehr spannende Spieletipps, aber bitte mit etwas mehr Bewegung? Dann schaut doch mal bei unseren Bewegungsspielen vorbei. Wir haben auch noch Denkspiele, Outdoorspiele, Spielideen für den Kindergeburtstag, Geschicklichkeitsspiele sowie Spiele für unterwegs für euch. Lasst uns spielen!

24 tolle Spielideen für Kinder

Von Schnitzeljagd bis Krabbelmonster: Wir haben tolle Spielideen für jedes Alter.

Spiele für Kinder ab 3 Jahren

Schnitzeljagd
Geht ganz einfach: Ein „Verstecker“ legt Botschaften in Form kleiner Papierschnipsel an verborgenen Stellen der Wohnung aus. Die erste Nachricht verweist auf das Versteck der zweiten – und so weiter. Am Ende findet das gemeinsame Suchteam den Schatz: Süßigkeiten? Einen Gutschein? Oder ein schriftlich fixiertes Event-Versprechen fürs Wochenende? Es gibt viele Möglichkeiten – und es können auch mehrere „Sucher“ gegeneinander antreten.
Was klappert in der Dose?
Ohren aufsperren und gut überlegen: Man nehme eine leere, undurchsichtige Dose (Metall oder Plastik) und lege einen beliebigen, alltäglichen Gegenstand hinein, z.B. Nagel, Knopf, Münze, Würfel, Feder, Blatt, Spielfigur, Schlumpf, Murmel, Flummi, Radiergummi, Büroklammer, Korken, Kastanie, Perlen, Reiskörner… Nun wird reihum geklappert und geschätzt: Was ist drin? Der Gewinner bekommt die Dose und wählt den nächsten Gegenstand.
Gemeinsames Malen
Wenn alle Kreativ sind, entstehen tolle Fantasiewerke: Zum Beispiel ein Wolkenkratzer, bei dem jeder Künstler reihum jeweils ein Stockwerk malt. Jede Etage muss anders aussehen. Beliebig viele Runden sind möglich, man kann auch mit einem weiteren Blatt Papier „anbauen“. Kommt am Ende ein Gebäude heraus, das Hundertwasser zur Ehre gereicht? Andere Möglichkeit: Alle kleben eine Collage aus lauter kleinen Sammelsurien, z.B. Köpfen, Tieren, Utensilien, die aus Zeitschriften ausgeschnitten wurden. Welches Motto passt zum entstandenen Bild? Lässt sich daraus eine Geschichte ableiten?

Was bin ich?
Funktioniert nach Robert Lembkes Fernsehklassiker: Wie beim „Heiteren Beruferaten“ stellt das Rateteam reihum Fragen, die der Ratemeister nur mit Ja oder Nein beantworten darf. Welcher Beruf, Filmschauspieler oder Mensch aus dem eigenen Bekanntenkreis ist gemeint? Am Anfang die „typische Handbewegung“ nicht vergessen! Wird der Begriff erraten, hat das Team gewonnen, nach dem zehnten „Nein“ der Ratemeister. Abwandlung: „Heiteres Tiereraten“.
Sprungspiele/Hindernisparcours
Im Kinderzimmer werden verschiedene Gegenstände als Hindernisse aufgestellt, die die kleinen Leistungssportler überspringen müssen. So entsteht ganz schnell ein richtiger Sprungparcours. Man kann aber auch auf einem auf dem Boden liegenden Seil oder Wollfaden balancieren, über oder durch Stühle krabbeln, sich um Tischbeine schlängeln, unter großen Decken hindurchkriechen und vieles mehr. In der Variante „Tiger durchqueren den See“ ist ein Spieler der See, alle anderen sind die Tiger. Der „See“ setzt sich auf den Boden, die Tiger überspringen seine ausgestreckten Beine. Der See kann jetzt verschiedene Sitzfiguren einnehmen. Am „tiefsten“ und schwierigsten zu überspringen ist er, wenn er seine gespreizten Hände und die Füße „stapelt“, also jeweils aufeinandersetzt. Wird der See berührt, wird derjenige Tiger zum See.
Krabbelmonster
Ein großer Spass für die ganze Familie: Achtung, hier ist Beweglichkeit gefragt! Alle Mitkrabbler gehen in einer Reihe in Krabbelstellung und umfassen jeweils die Knöchel des Vordermanns. Nun macht sich das Krabbelmonster vorsichtig auf den Weg durch die ganze Wohnung: Sein „Kopf“ gibt die Richtung vor – und alle müssen hinterher!
Pusteballon oder -bausch
Hier kommt’s auf kräftige Lungen an: Alles, was man braucht, ist ein aufgeblasener Luftballon. Die Spieler versuchen gemeinsam, den Ballon in der Luft zu halten – durch bloßes Pusten! Sehr lustig und turbulent; bringen Sie vorher alle zerbrechlichen Gegenstände in Sicherheit! Geht auch mit Wattebausch auf einer glatten Tischplatte: Jeder versucht, den Bausch von sich wegzublasen, doch vom Tisch fallen darf die Watte nicht!
Blicke ertragen, ohne zu lachen
Immer schön die Fassung bewahren: Wissen Sie, wie schwer es ist, beim einfachen Anblick eines Menschen nicht zu lachen? Probieren Sie es aus: Zwei Spieler setzen sich im Abstand von etwa einem Meter gegenüber und schauen sich einfach gegenseitig in die Augen. Wer lacht als Erster? Wetten, dass es keine ganze Minute dauert, bis einer grinst oder losprustet?
Mund/Nase auf, Augen zu
Hier ist Vertrauen gefordert: Der Kandidat schließt die Augen und muss erschmecken oder erriechen, was gereicht wird. Geschmacksgrenzen beachten!
Klicken Sie sich zur nächste Seite für mehr Spielideen!

Ich will spielen!

Bilderstrecke starten (9 Bilder)

Spiele für Kinder ab 9 Jahre

Zu guter Letzt haben wir hier noch drei Spielvorschläge für Kinder ab neun Jahre für Sie.

Verkehrte KalbsbrustSchnell und Wortgewandt:Alle Spieler benötigen einen Stift und ein eigenes Blatt Papier. Jetzt einigen sich alle auf einen längeren Begriff, möglichst ohne die Buchstaben c, j, q, x, y, ä, ö und ü. Ein Beispiel ist das Wort Kalbsbrust. Das Wort wird in Druckbuchstaben senkrecht von oben nach unten sowie einige Zentimeter weiter rechts in gleicher Höhe senkrecht von unten nach oben aufgeschrieben. So bilden sich waagrecht neue Wörter, von denen aber nur der Anfangs- und Endbuchstabe feststehen. Nun versuchen alle Spieler, passende Wörter zu finden und die Lücken damit zu füllen. Wer findet als Erster lauter dudentaugliche Begriffe?
Stadt, Land, Fluss
Ein weiterer Klassiker für stift und papier: Jeder Spieler zeichnet auf seinem Blatt Papier sieben Spalten ein, die er mit den Worten Stadt, Land, Fluss, Tier, Pflanze, Name bzw. Beruf überschreibt. Dann buchstabiert ein Spieler in Gedanken das Alphabet, bis ein anderer Spieler „Stopp“ sagt. So wird der Anfangsbuchstabe der Spielrunde festgelegt. Wer hat als Erster alle sieben Begriffe mit dem entsprechenden Anfangsbuchstaben gefunden? Derjenige ruft „Stopp“, dann nennen alle ihre Begriffe. Für jede Mehrfachnennung erhält man einen Punkt, für einzigartige Begriffe zwei und für Begriffe, in deren Spalte alle anderen Mitspieler nichts gefunden haben, drei Punkte. Am Ende wird zusammengezählt. Man kann auch Rubriken dazuerfinden, z.B. Kinofilm/DVD, Popband oder Schauspieler.
Schiffe versenken
Getroffen! Das Strategie-Spiel funktioniert auch auf Papier: Beide Spieler zeichnen in ein Koordinatennetz von 1–10 und A–J jeweils fünf Schiffe unterschiedlicher Größe (zwei bis fünf Kästchen) ein. Ein weiteres, leeres Koordinatennetz zeigt das gegnerische Gewässer. Nun wird zwischen A1 und J10 abwechselnd „geschossen“. Welche Flotte sinkt zuerst?

Noch mehr Spiele für Kinder ab 6 Jahre

Und weil immer das Gleiche spielen auf Dauer langweilig wird, haben wir hier noch mehr Spielideen für Sechsjährige. Immer wieder beliebt sind zum Beispiel die Klassiker wie TicTacToe oder Käsekästchen.

Lebende Leinwand
Sehr einfaches Spiel für zwei: Ein Spieler malt mit dem Finger auf den
Rücken des anderen ein Motiv, einen Buchstaben oder ein Wort. Errät es der Rücken-Spieler, darf er als Nächster malen. Fördert Konzentration und Vorstellungsvermögen.
Basketball
Mit Händen oder Füssen: Wer ist am zielsichersten? Sie brauchen lediglich einen leeren Papierkorb, der in Kopfhöhe oder höher aufgehängt bzw. gestellt wird. Und einen weichen Plastik- oder Softball. Und schon geht das Zielwerfen von einem festgelegten Abwurfpunkt los. Klar: Die Korbhöhe sollte je nach Größe der Mitspieler variabel gestaltet werden. Eine lustige Alternative ist das gleiche Szenario mit einem auf dem Boden stehenden Papierkorb. Doch statt der Arme werden die Füße verwendet…
Würfelspiele
Augenglück Oder Pech? Mit Würfeln gibt es eine Fülle ganz einfacher Spielmöglichkeiten. Ein Beispiel ist ein Spiel namens Quinze, bei dem jeder Spieler so oft hintereinander würfelt, bis er 15 Augen erreicht hat oder dieser Zahl möglichst nahe gekommen ist. Wer die 15 überschreitet, hat verloren. Gewinner ist, wer die 15 erreicht oder am dichtesten darunter bleibt.
Spiele für zwei – auf einem einzigen Blatt Papier
Ob für unterwegs oder zu Hause: Ein Block und ein Stift je Mitspieler genügen. Beispiel „Vier gewinnt“: Einfach ein Feld mit sechsmal sieben Kästchen aufzeichnen und loslegen, der eine kreuzt an, der andere macht Kreise. Achtung: Die Symbole fallen immer nach unten. Wer schafft als Erster vier in einer Reihe (waagrecht, senkrecht oder diagonal)?

Ein Klassiker ist auch das TicTacToe-Spiel, das sich bis ins 12. Jahrhundert
v.Chr. zurückverfolgen lässt. Es besteht aus dreimal drei, also neun Kästchen, die von beiden Spielern abwechselnd ausgefüllt werden – der eine Spieler macht jeweils ein Kreuzchen, der andere einen Kreis. Wer schafft eine Dreierreihe?
Käsekästchen
Wieder im Kommen sind die in den 70er und 80er Jahren in Schülerkreisen beliebten Käsekästchen: Dabei wird auf kariertem Papier ein Rechteck oder eine
beliebig andere Form eingezeichnet. Zwei Spieler müssen nun in dieser Form abwechselnd eine Linie eines Kästchens nachziehen. Wer es schafft, ein Kästchen zu schließen, darf es ankreuzen (Spieler 1) oder mit einem Kreis versehen (Spieler 2) und jeweils so lange weitermachen, bis sich mit dem nächsten Strich kein neues Kästchen mehr schließen lässt. Sind es am Ende mehr Kreuze oder mehr Kreise?
Viele weitere Blatt-Papier-Möglichkeiten bieten sich durch selbst erfundene Buchstaben- und Zahlenrätsel, z.B. Reihen zum Fortsetzen für Schulanfänger…
Am laufenden Band
Möglichst viel einprägen! Kennen Sie noch die 70er-Jahre-Spielshow „Am laufenden Band“ mit Rudi Carrell? Höhepunkt war am Ende der Sendung das laufende Band voller Konsumgüter, die sich der Gewinner des Abends einprägen musste. Alle Gegenstände, die er danach noch benennen konnte, durfte er behalten. Eine Variation für zu Hause bietet der Küchen- oder Wohnzimmertisch. Das Team bestückt ihn mit z.B. 25 Gegenständen, der Kandidat hat eine Minute Zeit, sich alles einzuprägen. Wie viel hat er sich gemerkt? So ist jeder reihum einmal Kandidat, und immer wird der Tisch neu „gedeckt“: Wer kann sich die meisten Dinge merken?
Kegeln
In die vollen! Benötigt werden nur ein Ball und neun Kegel, die aber auch aus anderen Utensilien wie z.B. Kuscheltieren oder kleinen Türmen aus Bauklötzen bestehen können. Wer trifft „alle Neune“?

Spiele ab 6 Jahre

Für Kinder ab sechs Jahre dürfen die Spiele schon etwas anspruchsvoller sein. Hier gibts sechs Vorschläge, zum Beispiel das allseits beliebte „Ich packe meinen Koffer“ oder „Schere, Stein, Papier“.

Murmelparcours
Aufs Klackern kommt es an: Ein paar Murmeln finden sich in fast jedem Kinderzimmer – und dann einfach losgelegt! Ein Beispiel: Alle Spieler bekommen die gleiche Anzahl Murmeln und stellen sich in einem Kreis auf – auf dem Teppich oder auf einem glatten Boden (darauf rollen die Murmeln natürlich viel besser). Dann wird in Richtung Mitte losgeschnickt, immer der Reihe nach. Wer eine oder mehrere Murmeln trifft, darf seine Beute einschließlich seiner eigenen Murmel behalten. Wer hat am Ende alle Murmeln? Eine andere Variante funktioniert mit Brett (z.B. Küchenbrettchen), das an die Wand gelehnt wird: Die Murmeln werden jeweils an die Brettoberkante gehalten und dann losgelassen. Der Startpunkt ist für alle Spieler der gleiche. Auch hier geht es darum, möglichst viele Murmeln auf dem Boden zu treffen und zu behalten.

Ich packe in meinen Koffer
Ein Klassiker für lange Autofahrten, aber auch für zu hause: Der Erste fängt an: „Ich packe in meinen Koffer: ein Quietscheentchen.“ Dann kommt der Nächste: „Ich packe in meinen Koffer: ein Quietscheentchen und ein T-Shirt.“ Dann der Nächste: „Ich packe in meinen Koffer: ein Quietscheentchen, ein T-Shirt und eine Zahnbürste.“ Und so weiter: Wer kann sich die meisten Begriffe merken und alle jeweils in der richtigen Reihenfolge wieder auflisten?
„Schnerpfeln“ oder: Münzen an die Wand werfen
Wurfgeschick gefragt: Der Begriff „Schnerpfeln“ stammt aus dem Oberfränkischen und ist sonst kaum bekannt. Das Spiel aber schon: Alle Spieler stellen sich mit einer gleichen Anzahl kleiner Münzen in gleichem Abstand (ca. 3-5 Meter) vor einer Wand auf. Nun wirft oder rollt jeder eine Münze an die Wand. Derjenige Spieler, dessen Münze am nächsten an der Wand liegen bleibt, gewinnt alle Münzen. Wenn man nicht um Geld spielen will: Das Spiel funktioniert auch mit Metallknöpfen.
Weitere Münzentricks
Schnelligkeit zählt:
1. Ein Turm von etwa zehn Münzen liegt auf dem Tisch. Mit einer elften Münze versucht man nun, die unterste des Turmes herauszuschnicken, ohne dass der Turm einstürzt. Gelingt es?
2. Eine Spielkarte wird auf ein Glas Wasser gelegt, und auf die Karte eine Münze. Jetzt die Karte schnell wegschnicken. Fällt die Münze ins Wasser?
3. Achtung, hier geht es schon um die höhere Kunst der Geschicklichkeit und Geschwindigkeit: Einen Arm in die Höhe strecken, den Unterarm im rechten Winkel abknicken. Jetzt eine Münze oder einen ganzen Münzenturm vorsichtig auf den Ellenbogen stellen. Den Unterarm blitzschnell nach vorn klappen, sodass die Hand angesaust kommt und die Münzen im Flug fängt. Zugegeben: Das könnte für Sechsjährige noch zu schwer sein…
Sigoga de Tusco
Strategie auf neun Feldern: Man benötigt ein gezeichnetes Spielbrett mit neun Kästchen (dreimal drei). Auf ihren Grundreihen stellen die Spieler jeweils drei Spielsteine auf, die Spielsteine des einen Spielers in einer anderen Farbe als die des anderen. Abwechselnd bewegt jeder Spieler einen seiner Spielsteine auf ein leeres Feld. Gewonnen hat, wer als Erster seine drei Steine in eine Linie gelegt hat – waagrecht, senkrecht oder diagonal. Nur die Grundreihe der Ausgangsposition zählt nicht als mögliche Gewinnvariante.
Schere, Stein, Papier
Oder auch schnick, schnack, schnuck: Dreimal gehen die geballten Fäuste beider Spieler gleichzeitig auf und nieder, etwa mit den Worten „Schnick“, „Schnack“ und „Schnuck“. Nach dem „Schnuck“ öffnen sie sich und werden zu Schere (gespreizter Zeigefinger und Mittelfinger), Papier (ausgestreckte Hand, ohne die Finger abzuspreizen) oder Stein (bleibt eine Faust). Wer gewinnt? Der Stein schleift die Schere, die Schere schneidet das Papier und das Papier deckt den Stein zu. Geht zu zweit, aber auch zu dritt. Das Spiel lässt sich beliebig oft wiederholen: Wer schafft als Erster z.B. zehn Siege?

Spiele mit Kindern: 3 Spiele für mehr Kreativität

Fantasiewesen malen

Eine andere Idee ist es, mit den Kindern Fantasiewesen zu malen. Dazu müssen Sie ein weißes Blatt (Größe mindestens DIN A4) zweimal horizontal falten, so dass vier gleich große Spalten entstehen. Die Spalten sollen quer vor den Kindern liegen.

Nun malt der erste Mitspieler in der obersten Spalte einen Kopf. Das muss heimlich geschehen, damit die anderen nicht sehen was für ein Kopf gemalt wird. Das kann ein Clownskopf, ein Monsterkopf, der Kopf einer Prinzessin mit Krone, ein feuerspeiender Drachenkopf und vieles mehr sein.

Das Kind zeichnet nur den Kopf und führt die Linien des Halses ein kleines Stück über die Falzkante. Danach faltet es die Spalte mit dem Kopf nach hinten weg. Jetzt sind nur noch drei Viertel des Blattes sichtbar. Es ist leer bis auf den kleinen Halsansatz, der über die Falzkante geht.

Das Kind gibt das Blatt weiter an einen der Mitspieler. Dieser zeichnet nun auf dem zweiten Viertel den Oberkörper. Wieder ganz nach seiner Fantasie. Der zieht die Linie der Körperumrisse wieder etwas über die Falz, damit der nachfolgende Spieler an dem Ansatz weiter zeichnen kann. Und wieder wird der gezeichnete Teil nach hinten weg geknickt und das Blatt weitergegeben.

Der nächste Mitspieler zeichnet nun nach Lust und Laune den Unterkörper, also die Beine. Das können Stelzenbeine sein, behaarte kurze dicke Beine, Tierbeine und alles sein, was gerade einfällt. In die vierte Spalte werden vom nächsten Mitspieler nun die Füße gezeichnet.

Wenn die erste Runde zu Ende ist kommt der lustigste Teil des Spiels: Das Blatt wird aufgedeckt und die Kinder geben dem Fantasiewesen einen Namen. Beim Spiel mit meiner Tochter ist zum Beispiel eine Krocowstelzenkralle entstanden.

Aus Zahlen Bilder machen und damit das Gedächtnis stärken

Die folgende Übung fördert Kreativität und hilft gleichzeitig sich mehr zu merken. Suchen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern Bilder, die Sie als Ersatz für Zahlen nutzen können. Der Sinn ist, dass sich das menschliche Gehirn Bilder deutlich besser merken kann als Zahlen.

Für die 1 könnte ein Bleistift stehen, für die 2 ein Schwan (wg. der Form), die 3 wird zu einem Kleeblatt (dreiblättriges Kleeblatt), die 4 zu einem Stuhl (wg. der vier Stuhlbeine, die 5 eine Hand (wg. der fünf Finger, inkl. dem Daumen) die 6 ein Elefant (die 6 sieht ähnlich aus wie der Elefantenrüssel) die 7 für eine Flagge, die an einem Flaggenmast befestigt ist, die 8 für eine Sanduhr, die 9 für eine Trillerpfeife (gekippt erinnert die Form der 9 daran), die 10 Billardstock mit Kugel usw. Natürlich lassen sich viele andere Symbole finden. Suchen Sie mal für jede Zahl drei Symbole. Das ist der kreative Part.

Die Verknüpfung des der Zahl entsprechenden Bildes mit einer Information hilft sich Dinge sicher zu merken. Wenn z.B. Ihre Kinder vier Brötchen kaufen sollen, können sie sich das prima merken, in dem sie sich vorstellen, dass sie nur die Oberkante der Verkaufstheke erreichen können, wenn sie sich auf einen Stuhl stellen. Sie erinnern sich, der Stuhl steht für die Vier. Oder wenn die Kinder 2 Brötchen kaufen sollen, können sie sich vorstellen, dass es sich direkt hinter der Eingangstür zur Bäckerei ein Schwan bequem gemacht hat, über den sie erst mal drüber steigen müssen, um in die Bäckerei zu kommen. Durch diese Bilder sind die Zahlen fest im Gehirn verankert.

3000 Spiele – Gruppenstunden, Ferienlager, Party-Spiele

Quelle: www.Praxis-Jugendarbeit.de | 2500 Spiele, Tipps und Ideen für die Kinder- und Jugendarbeit
nur für den privaten Gebrauch | Eine Veröffentlichung – egal wo – ist ohne unsere Zustimmung nicht erlaubt.

Benutzerdefinierte Suche

Die Spielebücher zur Webseite!

Mit beiden Büchern hast Du über 300 Gruppenstunden- und Programmideen mit über 1333 Spielen für Freizeiten, Kinder und Jugendarbeit. Damit ist jahrelanger Programm- und Spielspaß garantiert und garantiert immer dabei.
Für weitere Infos hier klicken.

Du suchst Spiele für Deine Gruppenstunde in der Jungschar, Jungenschaft, Teeniekreis oder für das Ferienlager? Du veranstaltest eine Spielstrasse, ein Stationenspiel, ein Geländelauf? Du brauchst noch einen Quiz, Kriminalgeschichten oder Krimi-Rätsel, Gruselgeschichten, Spiele und Ideen für Deine Freizeit oder eine Party mit Deinen Freunden? Vielleicht findest Du hier die ein oder andere Idee.

Die Beschreibungen der ca. 3000 Spiele und Ideen innerhalb der Spielesammlung sind kurzgefasst und eher in Listenform gehalten. Die Listenform hat sich bei uns zumindest bewährt, da immer diejenigen Spiele und Ideen vor der Gruppenstunde mit Leuchtmarker markiert werden, die für den jeweiligen Spielabend in Frage kommen. Viele Spiele und Ideen eignen sich auch als Partyspiele, Hochzeitsspiele, oder für den Kindergeburtstag. Vieles sind altbekannte klassische Gruppenspiele bzw. Jungschar-Spiele und sicherlich genau so, oder in ähnlicher Form in der Gruppenstunde, Kinderfest oder auf einer Geburtstagsfeier gespielt worden.

Sende 2 Gruppenstundenideen ein und Du erhälst ein Spielebuch. Mehr Infos hier…

Spiele zu Jahreszeiten und Anlässen

Stadtspiele und Geländespiele

Spiele – und zwar ganz gleich ob Kennenlernspiele, Geländespiele oder Quizrunden – sind wichtig. Sie schaffen Abwechslung, lockern Tagesabläufe auf, kurbeln gruppendynamische Prozesse an und machen einfach Spaß. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei der spielenden Gruppe um Mitglieder einer Academy auf Skiausflug in den Alpen handelt oder um Schulkinder die bei einer Geburtstagsfeier im Freien toben: Spiele fördern immer das harmonische Miteinander, verhindern, dass sich die Gruppenmitglieder aus Langeweile beginnen gegenseitig zu nerven (Stichwort „Lagerkoller“) und bauen Stress ab. Insbesondere Gemeinschaftsspiele eignen sich in Jugendlagern hervorragend, um Gemeinschaftsstrukturen zu verfestigen oder eingefahrene Gruppenstrukturen aufzubrechen. Daher sollte jeder Jugendgruppen-Leiter stets über ein gewisses Repertoire an neuen und kreativen Gesellschaftsspielen verfügen. Denn Spiele in geselliger Runde wirken wie ein Eisbrecher, wenn sich die Mitglieder der Runde noch nicht so gut kennen. Die Spiele in dieser Spielesammlung können alle kostenlos gespielt werden, genauso wie es im Internet diverse Computer-Onlinespiele für zwischendurch gibt, die man ebenfalls kostenlos spielen kann. Mögen Mädchen vielleicht gerne mit Puppen spielen, oder Basteln, so spielen die Jungs lieber ein paar fetzige Ballspiele. Kurz: hier ist für jeden was zu finden, selbst sogar einige geeignete Junggesellenabschied Spiele

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.