Schwangerschaft bilder lustig

Inhalte

Inhalt

Wie funktioniert das mit Schwangerschaft, Geburt und der „Vaterrolle“ während und nach der Schwangerschaft eigentlich wirklich? Viele werdende Väter fühlen sich vor der Geburt ziemlich alleine gelassen – dazu kommt, dass mittlerweile auch die Erwartungen an die Männer hoch ist, alles „richtig“ zu machen bzw. zu wissen. Frauen-Ratgeber für die Schwangerschaft gibt es in Hülle und Fülle. Aber gibt es auch lesenswerte und gute Schwangerschaftsbücher bzw. Ratgeber für Männer?

Wir haben uns auf die Suche nach guten Ratgeber-Büchern für werdende Väter gemacht. Unsere Vorstellung von einem guten Buch für werdende Väter:

  • Es soll möglichst viel wertvolle Information enthalten sein, die praxistauglich ist,
  • trotzdem „knackig“ zu lesen und auf dem Punkt beschrieben sein und
  • das wichtige vom unwichtigen Wissen trennen.

Die Top 10 Bücher für Väter während der Schwangerschaft

Diese zehn Ratgeber wurden von vielen „schwangeren“ Vätern für gut befunden und verschaffen in Kürze einen Überblick über alles, was man als werdender Papa wissen sollte.

Tipp: Wer Geschenkideen für Väter sucht, findet hier die besten Geschenke mit Papa-Sprüchen oder hier 63 Geschenkideen für Männer.

629 Bewertungen Baby – Betriebsanleitung
Eine Betriebsanleitung zu lesen und zu verstehen ist für dich kein Problem? Die Fehlersuche bei einem Neugeborenen hingegen bereitet dir Probleme? Dieses Buch ist wie geschaffen für praktisch denkende Männer, die die Programmierung des Fütterungsprozesses oder des Schlafmodus endlich in verständlicher Sprache nachlesen wollen. 12,99 EUR Gibt’s hier 257 Bewertungen Schwangerschaftsbuch für Männer
Dass Bücher über die Schwangerschaft informativ UND witzig geschrieben sein können, beweist das „Schwangerschaftsbuch für Männer“. Jede Schwangerschaftswoche (bezüglich Kind und Mutter) kann nachgeblättert werden – und dennoch hält man nicht einen dicken „Wälzer“ in Händen, bei dem man nach den ersten 50 Seiten Einleitung bereits eingeschlafen ist. 9,95 EUR Gibt’s hier 68 Bewertungen Wir sind Papa!: Was Väter wirklich wissen müssen
Authentisch und auf Augenhöhe erzählt Autor Stefan Maiwald, wie er Alltagssituationen meistert (oder manchmal auch nicht), ohne dabei lehrerhaft zu wirken. Neben den vielen wertvollen praktischen Tipps aus seinem offensichtlich reichen Erfahrungsschatz ist dieses Buch nebenbei auch noch ein locker-lustiger Lesespaß. 14,99 EUR Gibt’s hier 127 Bewertungen Hallo, hier bin ich!
Kein Schwangerschaftsratgeber im klassischen Sinne – aber eine sehr amüsante Sicht einer Schwangerschaft – das ist „Hallo, hier bin ich!“.
Ideal für alle Väter, die alle „technischen“ Details einer Schwangerschaft bzw. Geburt schon kennen, aber dennoch noch ein mulmiges Gefühl bei der ganzen „Sache“ haben – dieses Buch könnte es schaffen, die Ängste in Vorfreude zu wandeln.
6,00 EUR Gibt’s hier 35 Bewertungen Papa für Einsteiger
„Vaterwerden ist nicht schwer!“ – das verspricht Autor Paulus Vennebusch in diesem Buch. Und tatsächlich hat man bei der Lektüre das Gefühl, dass mit den vielen beschriebenen Tipps und Tricks der Weg zum „Super-Papa“ nicht so weit ist, wie es oft scheint. Ein weiterer Bestseller des Autors, der u.a. bereits mit „Opa für Einsteiger“ oder „Oma für Einsteiger“ seine Leser begeisterte.

6,99 EUR Gibt’s hier 68 Bewertungen Ein Kind entsteht – Der Bildband
Wer von gut gemeinten Tipps, Anleitungen und Aufmunterungen bereits mehr als genug hat und einfach nur sehen will, wie ein Kind wirklich im Bauch der Mutter heranwächst, ist mit „Ein Kind entsteht – Der Bildband“ exzellent bedient. Lennart Nilsson hat mit diesem Bildband eine einmalige bildliche Dokumentation über das Heranwachsen eines Kindes im Mutterleib geschaffen. Völlig zu Recht ein Bestseller.
22,00 EUR Gibt’s hier 20 Bewertungen Mann, Du wirst Vater!
Wer auf schwere Kost und seitenlange Erklärungen zum Thema Schwangerschaft und Geburt verzichten will, greift zu „Mann, Du wirst Vater!“. Kurz und prägnant wird in übersichtlichen Kapiteln jeder wichtige Aspekt beleuchtet. Kein Medizin-Fachbuch, aber ein Ratgeber, der eine Schwangerschaft und die Geburt so bildhaft beschreibt, als wäre man(n) live dabei.
7,99 EUR Gibt’s hier 14 Bewertungen Hilfe! Ich bin Papa: Was ein frischgebackener Vater wissen sollte
Praktische Listen, Step-by-Step-Anweisungen und Ratschläge von Eltern, die „das alles“ bereits durchgemacht haben – das und noch einiges mehr bietet „Hilfe! Ich bin Papa: Was ein frischgebackener Vater wissen sollte“.
Ein Buch für praktisch denkende Väter, die alle wesentlichen Punkte in kompakter Form und übersichtlich präsentiert haben wollen.
5,00 EUR Gibt’s hier 8 Bewertungen Aber wenn es dann einmal lächelt …
Kein Ratgeber im klassischen Sinne, sondern ein äußerst humorvolles und künstlerisches Buch, das Seite für Seite all die Situationen mit Babys in Illustrationen darstellt, wie man sie als Vater (und Mutter) erleben wird. Fazit: Das Leben mit einem Baby ist nicht einfach – aber wenn es dann mal lächelt…
12,99 EUR Gibt’s hier 5 Bewertungen Papa-Pass
Praktische Anleitungen zum Tragen, Wickeln oder Baden eines Babys, viele Ideen für schöne Papa-Kind-Aktivitäten. Das und noch einiges mehr bietet der „Papa-Pass“. Für Väter, die die Geburt bereits hinter sich haben und sich freudig in das Abenteuer „Familienleben“ stürzen wollen.
5,99 EUR Gibt’s hier

Die besten Papa Sprüche auf T-Shirts, Kappen & Tassen

Geschenke für Papa im Dad’s Shop

Bedruckte T-Shirts, Pullover, Tassen, Kissen, Baby Strampler und Kappen mit PAPA-Sprüchen. Das ist die perfekte Geschenkidee, die nicht nur überlegt und individuell ist, sondern auch in Erinnerung bleibt.

Mehr zum Thema

Bücher für Eltern

  • 12 Bücher, die Väter wirklich brauchen
  • Die besten Schwangerschaftsbücher für Männer

Geschenkideen für Männer

  • Die besten Geschenke für Männer
  • Schwangerschaftsbücher für werdende Väter
  • Die besten Buchtipps für Väter
  • Die besten erotische Geschenke für Frauen
  • Erotische Spiele für Paare
  • Verführerische Erotikwäsche für Frauen
  • Sexgutscheine für erotische Abenteuer
  • Grill-Ratgeber: Holzkohle, Elektro oder Gas?
  • Die besten Papa-Sprüche auf T-Shirts und Tassen
  • Die besten Tischkicker für zuhause
  • Die besten Dartscheiben für zuhause
  • Empfohlene Gaming-Sessel für zockende Väter
  • Die besten Geschenke mit Vatertags-Sprüchen

Empfohlene Beiträge:

Hinweis: Letzte Aktualisierung der Affiliate-Links am 3.02.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tolle Bücher für die Schwangerschaft

Die Vielzahl von Elternratgebern deutet schon darauf hin: es gibt keine pauschalen Probleme oder Fragen, die werdende Eltern in der Schwangerschaft beschäftigen. Trotzdem haben wir für Dich einige Bücher für die Schwangerschaft zusammengestellt, die Dir die Zeit bis zur Geburt etwas erleichtern können.

Anzeige

Alles über meine Schwangerschaft Tag für Tag

Deine Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit und jeder Tag in diesen 40 Wochen ist anders. Damit Du immer genau weißt, was in Deinem Körper vorgeht, zeigt Dir der Ratgeber „Alles über meine Schwangerschaft Tag für Tag“Anzeige mithilfe unzähliger Fotos, wie Dein Baby jetzt vermutlich aussieht. Zudem liefert das Buch wertvolle Tipps – auch für die ersten zwei Wochen nach der Schwangerschaft.

Anzeige

Das große Buch zur Schwangerschaft

Einfühlsam und umfassend begleitet Dich „Das große Buch zur Schwangerschaft“Anzeige in diesen turbulenten 40 Wochen. Die Autoren Prof. Dr. med. Franz Kainer und Annette Nolden haben ihr ganzes Wissen rund um Schwangerschaft in diesen Ratgeber gesteckt. Er behandelt Themen, wie Schwangerschaftsgymnastik, Wochenbett, Geburt, die erste Zeit mit dem Baby und viele mehr.

Richtig essen in Schwangerschaft und Stillzeit

Als werdende Mama musst Du Dich sowohl auf Schwangerschaftsgelüste als auch Übelkeitsanfälle einstellen. Woher sollst Du da wissen, welche Nahrung Dein Körper jetzt braucht und was ihm wirklich gut tut? Der Ratgeber „Richtig essen in Schwangerschaft und Stillzeit“Anzeige hilft Dir dabei. Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm beantwortet Dir alle wichtigen Fragen ausführlich.

Anzeige

Das Mami Buch

Dieses humorvolle Buch begleitet Dich nicht nur während der Schwangerschaft, sondern auch in den ersten zehn Lebensmonaten Deines Babys. Katja Kessler gibt Dir gemeinsam mit Ärzten und Hebammen wertvolle Tipps, wie Du mit den verschiedenen kleinen Problemen als werdende Mutter umgehen kannst. „Das Mami Buch“Anzeige gibt Dir wichtige Tipps für die Schwangerschaft und die Monate danach.

300 Fragen zur Schwangerschaft

Damit Du Deine Schwangerschaft ohne Sorgen genießen kannst, liefert Dir das Buch „300 Fragen zur Schwangerschaft“Anzeige Antworten auf alltägliche Fragen, die sich Dir als werdende Mutter stellen. Deinen Fragen begegnet das Buch mit kompetenten und praktischen Tipps, die in vielen anderen Ratgebern nicht auftauchen.

Schwangerschaftsgymnastik

In der Schwangerschaft macht Dein Körper viele Veränderungen durch. Dieses Buch zur SchwangerschaftsgymnastikAnzeige verrät werdenden Müttern, wie der Körper gestärkt und mobilisiert werden kann. Es hilft Dir, die neun Monate bis zur Geburt entspannt und gesund zu durchleben. Mit Atemtraining, sowie Yoga- und Haltungsübungen.

Die Hebammensprechstunde

Die freiberufliche Hebamme Ingeborg Stadelmann begleitet Dich in diesem Buch durch die Schwangerschaft und die erste Zeit mit Deinem Baby. Viele Anekdoten aus ihrem Berufsalltag machen das Buch zu einem authentischen Ratgeber mit vielen praktischen Tipps aus den Bereichen Homöopathie und Pflanzenheilkunde. Bei Amazon findest Du den großartigen Ratgeber.Anzeige

Papas Schwangerschaftskalender

Damit werdende Väter nicht den Überblick verlieren, gibt es diesen charmanten Kalender.Anzeige Er bietet Platz, um alle aufregenden Momente in der Schwangerschaft festzuhalten und hält gleichzeitig noch ein paar hilfreiche Tipps und aufmunternde Worte für die Schwangere bereit.

Ein Kind entsteht

Die faszinierende Bilddokumentation „Ein Kind entsteht“Anzeige zeigt Dir anhand von Farbfotos, wie sich ein Kind im Mutterleib entwickelt. Informative und ausführliche Texte machen das Buch zu einer echten Bereicherung für Dich als werdende Mutter.

Unsere NetMoms-Produkttipps basieren auf unseren Erfahrungen, Meinungen sowie auf Bewertungen von unseren Nutzerinnen und Testinstitutionen. Sie sind frei von einer Einflussnahme durch Anzeigenkunden oder Affiliate-Partnern. Wenn Du über einen der Links etwas bestellst, bekommen wir eine kleine Provision für die Empfehlung. Wichtig: Du musst deswegen selbstverständlich nicht mehr bezahlen.

Caro Winter

Aktuelle Bewertung: Deine Bewertung:

Wenn ich eine Bewertung dieses Artikels abgebe, akzeptiere die derzeit geltenden Datenschutzbestimmungen.

Caro Kasper lernt die Bewohner der Schillerallee beim Veedels-Run kennen, als sie bei der Suche nach der verschwundenen Lotta Sturm hilft. Sie beginnt als Bedienung im „Schiller“ zu arbeiten und interessiert sich schon bald für Malte Winter. Als ihre Wohnung durch eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg zerstört wird, gründet sie in der Schillerallee eine WG mit Rufus Sturm. Nach einigen Monaten finden Caro und Malte zueinander und werden ein Paar.

Nachdem ihre Tochter Jule sich auf einer Party heftig betrunken hat und fast gestorben wäre, holt Caro sie zu sich nach Köln. Jule wurde von ihrem Vater belogen und glaubt, ihre Mutter nur zu besuchen. Als die Wahrheit herauskommt, blockt Jule völlig ab und will zurück nach Kapstadt und ihrem Freund. Doch als der sie betrügt, lässt Jule sich von Caro trösten und beginnt, sich an das Leben in Köln zu gewöhnen.

Caro wird von Malte schwanger, verliert das Kind jedoch bei einem von Rufus verschuldeten Unfall. Sie und Malte wollen wieder ein Kind bekommen und entscheiden sich für eine künstliche Befruchtung. Caro und Malte heiraten im Frühjahr 2016. Die Ehe droht jedoch schon bald zu zerbrechen, weil sich ihr Kinderwunsch nicht erfüllt. Nach mehreren Streits mit Malte schläft Caro mit Tobias Lassner, woraufhin der verletzte Malte sie rauswirft. Caro und Tobias gehen eine Beziehung auf Probe ein, die Caro beendet, als ihr klar wird, dass Tobias noch immer an seiner Ehefrau Micki hängt. Einige Monate später kommt es zur Versöhnung zwischen Caro und Malte.

Caro gewinnt im Lotto und will sich mit Malte eine neue Existenz in Südafrika aufbauen. Doch Hans Langer kommt ihr auf die Spur und stellt Caro und Malte eine Falle, um sich das Geld unter den Nagel zu reißen. Caro stürzt mit einem Flugzeug ab. Während der Pilot stirbt, überlebt sie den Absturz. Malte kann sie schließlich finden, und gemeinsam verlassen die beiden Köln.

Letzte Aktualisierung: 28.09.2018

Unter uns

Caro und Ute fiebern gemeinsam dem Ergebnis ihrer Schwangerschaftstests entgegen. Zu Utes Erleichterung stellt sich heraus, dass sie nicht schwanger ist. Doch Caros Test ist positiv. Caro ist völlig fertig und weiß nicht, wie sie Malte gegenübertreten soll. Ute verschafft ihr eine Nacht Schonfrist, doch Caro weiß, dass sie bald entscheiden muss, wie sie mit der schockierenden Neuigkeit umgehen soll. Weder Ute noch Caro ahnen, dass eigentlich alles ganz anders ist. Elli hat ihr Physikum bestanden! Sie ist überglücklich, auch wenn sie gleichzeitig erfährt, dass aus ihrer Bewerbung für einen Studenten-Job bei einem renommierten Arzt nichts geworden ist. Elli bedankt sich bei Sina, ihrem Prüfungscoach, für deren freundschaftliche Unterstützung und feiert mit der WG. Ellis Glück ist perfekt, als Paco sie zu einem Trip nach Hamburg einlädt. Angekommen muss sie erkennen, dass sie dabei ist, eine Riesenchance zu verpassen. Benedikt nutzt Fionas Hilflosigkeit nach ihrem Sturz aus, um die belastende Aufnahme zu löschen. Danach will er sie zu einem Arzt bringen, aber Fiona lehnt ab. Erst von Easy, der zufällig mitbekommt, dass sie verletzt ist, lässt sich Fiona helfen. Sie vertraut ihm jedoch nicht an, dass Benedikt ihren Sturz verursacht hat. Auch Irene gegenüber schweigt Fiona. Doch insgeheim beschließt sie, Benedikt nicht ungestraft davonkommen zu lassen … (Text: RTL)

„Unter uns“: Aus für Ines Kurenbach

Dass Stefan Bockelmann die Serie „Unter uns“ verlässt, ist seit einiger Zeit bekannt. Doch nun kommt heraus: Auch seine Serienpartnerin Ines Kurenbach alias Caro geht. Beide Schauspieler verlassen gemeinsam in Folge 5694 am 18. September die Serie „Unter uns“ – vorerst. Rückkehr nicht ausgeschlossen.

Caro (Ines Kurenbach) und Malte (Stefan Bockelmann) verlassen heimlich ihre Willkommensparty, um die Schillerallee zu verlassen. Foto: MG RTL D / Stefan Behrens

Ines Kurenbach erklärte gegenüber RTL zu ihrem Ausstieg: „Ich habe mich entschieden, ‚Unter uns‘ vorerst zu verlassen, da ich mich mehr meiner Familie widmen möchte. Meine Tochter kommt in die Schule und mein Mann verändert sich beruflich. Er hat mir die letzten drei Jahre den Rücken frei gehalten, damit ich in Köln arbeiten kann, jetzt ist er an der Reihe. Ich freue mich darauf, eine Zeit lang „nur“ Hausfrau und Mutter sein zu dürfen!“

Mit Caro beschliesst Malte sofort abzureisen und das Abenteuer Südafrika beginnen zu lassen. Foto: MG RTL D / Stefan Behrens

Ines‘ Rolle Caro war lange Zeit nach ihrem Flugzeugabsturz vermisst und galt als tot. Doch von Anfang an sei klar gewesen, „dass die Figur Caro nicht sterben wird und sterben soll.“ Kurenbach verriet auch, wassie als Erstes gemacht hatte, als sich die Studiotür hinter dir schloss: „Meinen vorerst letzten Drehtag habe ich gemeinsam mit meinem Kollegen Stefan Bockelmann mit einem Sommerfest am Beach ausklingen lassen, mit Bier, Würstchen und Musik.“

  • Teilen
  • Teilen

Diesen Beitrag Teilen

  • Auf Whatsapp Teilen
  • Im Messenger Teilen
  • Auf Pinterest Teilen
  • Auf Facebook Teilen

Lustige Bilder einer Schwangerschaft: Wenn Schuheanziehen zur sportlichen Höchstleistung wird

Als Line Severinsen zum ersten Mal schwanger ist, macht sie Erfahrungen, auf die sie so vorher keiner vorbereitet hat. Vor allem ihr stetig wachsendes Bauchvolumen macht ihr ordentlich zu schaffen. Bei all den Hindernissen, die sich ihr da in den Weg stellen, kann sie den ungewohnten Situationen auch etwas Gutes abgewinnen. Sie beginnt, ihre Probleme und wohl auch die einer jeden schwangeren Frau in treffenden Bildern zu skizzieren. Und die könnten kaum amüsanter sein.

Körperliche Beschwerden

© facebook.com/kosogkaos

Der Körper einer hochschwangeren Frau ist eine einzige Herausforderung für die Frau selbst. Die einfachsten Dinge, wie beispielsweise das Schuheanziehen, verlangen einem plötzlich sportliche Höchstleistungen ab. Von der Körperenthaarung wollen wir gar nicht erst anfangen …

Emotionale Hürden

© facebook.com/kosogkaos

Auch emotional unterscheidet sich die schwangere Frau von ihrem unschwangeren Alter Ego enorm. Kommentare zu ihrem Umfang grenzen an Majestätsbeleidigung und anfassen darf ihren Bauch sowieso höchstens der Liebste. Ihre Schwangerschaftsgelüste werden zum Leiden, der Namenssuche für den Nachwuchs entwächst eine Liste der Leute, die sie auf den Tod nicht ausstehen kann und Dokumentationen über Geburten lösen bei ihr Heulkrämpfe aus.

Beziehungsprobleme

© facebook.com/kosogkaos

Der Bauch ist auch der Partnerschaft nicht immer zuträglich. Der sportliche Mann trainiert sich solidarisch zu seiner Frau einen Bauch an und im Bett hat er permanent Angst, er könnte dem Baby einen Schaden zufügen.

Vielleicht sind die Bilder an der ein oder anderen Stelle überspitzt dargestellt, den Kern der Aussage treffen sie aber trotzdem auf sehr unterhaltsame Weise. Wer mehr von Line Severinsen sehen und lesen will, kann sich auf ihrem Facebook-Profil oder ihrer Instagram-Seite informieren.

Auch auf gofeminin.de: Die schönsten Babynamen aus aller Welt

Auch auf gofeminin: Die 120 schönsten Babynamen aus aller Welt

Die besten Bücher für Väter

„Noch ein Ratgeber für schlechte Väter“ von Guy Delisle (2016)

PR Neue Bücher für Väter: „Noch ein Ratgeber für schlechte Väter“

Der dritte und neueste Cartoon des kanadischen Zeichners und bekennenden Rabenvaters Guy Delisle, wieder mit viel Selbstironie gespickt. Ein lustiger Anti-Ratgeber über Bestechungsversuche, Schimpfwörter und Notlügen.

192 Seiten, Reprodukt Verlag, um 12 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Mut zur Lücke, liebe Eltern!: Glück geht auch ohne Bio, PEKiP und Häuschen mit Garten“ von Silia Wiebe (2016)

PR Neue Bücher für Väter: „Mut zur Lücke, liebe Eltern!“

Überraschende, witzige und lehrreiche Erfahrungsberichte von Eltern für Eltern. Dazu erklärt ein Sexualwissenschaftler, was man gegen die elternspezifische Flaute im Bett tun kann, und eine Ernährungswissenschaftlerin gibt Koch-Tipps für den Alltag. Also ein Rundum-glücklich-Buch!

144 Seiten, Kösel-Verlag, um 13 Euro

Erhältlich beiamazon.de.

„Papa To Go: Yoga für gestresste Väter“ von Christian Busemann (2016)

PR Neue Bücher für Väter: „Yoga für gestresste Väter“

Papa to go ist inzwischen eine ganze Büchereihe, die mit dem „Schnellkurs für werdende Väter“ einmal angefangen hat. Der neueste Teil: Erfahrungsbericht eines modernen Vaters, der sich mal locker machen wollte.

288 Seiten, Goldmann Verlag, um 9 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

>>> Die besten Podcasts für Väter

„Vaterliebe“ von Victor Chu (2016)

PR Neue Bücher für Väter: „Vaterliebe“

Dieses Buch müsste eigentlich zum Standardwerk eines jeden werdenden Vaters werden. Darin zeigt der Heidelberger Arzt und Diplompsychologe, selbst Vater von vier Kindern, welche Herausforderungen ein Mann meistern muss, um ein guter Vater zu werden.

300 Seiten, Klett-Cotta, um 23 Euro

Erhältlich bei amazon.de

„Ich und Vater“ von Wolfgang Pennwieser (2016)

PR Neue Bücher für Väter: „Ich und Vater“

In dem Roman des österreichischen Autors schreibt der Ich-Erzähler Briefe an seine ungeborene Tochter – von der 4. bis zur 40. Schwangerschaftswoche. Perfekt für alle Männer, die sich in der gleichen Situation befinden und sich vielleicht noch nicht richtig mit ihrer neuen Rolle arrangiert haben.

192 Seiten, Czernin Verlag, um 15 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Ab in die Dertschi!“ von Ralph Caspers und Ulrich Hoffmann (2016)

PR Neue Bücher für Väter: „Ab in die Dertschi!“

33 lesenswerte Geschichten über die besonderen Momente, die man als Vater mit Kindern erleben kann, unter anderem geschildert von dem bekannten Moderator Ralph Caspers („Die Sendung mit der Maus“).

230 Seiten, Campus Verlag, um 17 Euro

Erhältlich beiamazon.de.

„Papa kann auch stillen“ von Stefanie Lohaus und Tobias Scholz (2015)

PR Neue Bücher für Väter: „Papa kann auch stillen“

Das Berliner Journalisten-Pärchen hat sich nach der Geburt seines Sohnes dafür entschieden, Geldverdienen, Haushalt und Kinderbetreuung gleichgerecht aufzuteilen. Wie ihnen das gelingt, schreiben die beiden auf unterhaltsame Weise im Wechsel in diesem Buch.

224 Seiten, Goldmann Verlag, um 9 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Geht alles gar nicht. Warum wir Kinder, Liebe und Karriere nicht vereinbaren können“ von Marc Brost und Heinrich Wefing (2015)

PR Bücher für Väter: „Geht alles gar nicht. Warum wir Kinder, Liebe und Karriere nicht vereinbaren können“

Das Aufreger-Buch des letzten Jahres: Die beiden „Zeit“-Journalisten (selbst Betroffene, sprich: Väter) geben überforderten Eltern eine Stimme. Ein ehrliches Buch, aber auch ein bisschen zu weinerlich.

240 Seiten, Rowohlt, um 17 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Papa allein zu Haus. 77 Dinge, von denen Mama nichts wissen darf“ von Dave Engledow (2015)

PR Neue Bücher für Väter: „Papa allein zu Haus. 77 Dinge, von denen Mama nichts wissen darf“

Urkomisches Foto-Tagebuch eines verzweifelten Vaters und seiner charmanten, kleinen Tochter Alice Bee – das Buch des amerikanischen Fotojournalisten kann man nicht weiter beschreiben, muss man einfach mal reinblättern.

168 Seiten, Heyne Verlag, um 10 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Ich bin jetzt zehn. Ein Junge schreibt seinem Vater“ von Jonas Kaurek (2015)

PR Neue Bücher für Väter: „Ich bin jetzt zehn. Ein Junge schreibt seinem Vater“

Wieder wahr, wieder in Briefform: Jonas (10) größter Wunsch: seinen Vater öfter zu sehen, doch der meldet sich so gut wie nie. Deshalb schreibt er ihm einen langen Brief und erzählt ihm darin, wer er ist, wie er denkt und wie er lebt. Ein Buch über vaterlose Kinder, geschrieben von einem Kind.

112 Seiten, Verlag edition a, um 17 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Powerpapa! Das beste Fitnessprogramm für Väter“ von Andreas Lober und Andreas Ullrich (2015)

PR Neue Bücher für Väter: „Powerpapa! Das beste Fitnessprogramm für Väter“

12-Wochen-Plan mit über 80 beschriebenen und bebilderten Übungen, die ein Training zusammen mit dem Nachwuchs ermöglichen. Das Gym wird durch Wohnzimmer oder Spielplatz ersetzt, bei Papa schmilzt das Fett, gleichzeitig werden die motorischen Fertigkeiten des Kindes gefördert.

176 Seiten, Komplett-Media, um 20 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Lasst Väter Vater sein. Eine Streitschrift“ von Barbara Streidl (2015)

PR Neue Bücher für Väter: „Lasst Väter Vater sein. Eine Streitschrift“

Mutiges Plädoyer zur aktuellen Väter-Debatte, interessanterweise von einer Frau verfasst, die unter anderem schreibt, dass viele Väter blockiert werden – von sturen Chefs, die Kind und Karriere für unvereinbar halten, aber auch von Müttern, die Erziehungsfragen allein entscheiden wollen.

168 Seiten, Beltz, um 17 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Dich hatte ich mir anders vorgestellt …“ von Fabien Toulmé (2015)

PR Neue Bücher für Väter: „Dich hatte ich mir anders vorgestellt …“

Die Tochter des französischen Comic-Zeichners leidet unter Trisomie 21. Ihre gemeinsame Geschichte erzählt er, na klar, als Comic! Ungewöhnlich (gut)!

250 Seiten, Avant-Verlag, um 25 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Eine Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs“ von Nina Massek (2015)

PR Neue Bücher für Väter: „Eine Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs“

Das erste Buch der Men’s-Health-Dad-Kolumnistin und bekannten Bloggerin Nina Massek (www.frau-mutter.de) mit 20 wunderbaren Flunkereien, die nicht nur Müttern das Leben erleichtern (zum Beispiel „Das ist keine Praline, sondern eine Kopfschmerztablette“).

288 Seiten, Goldmann Verlag, um 10 Euro

Erhältlich bei amazon.de

„Firat, das Auto muss weg!“ von Firat Demirhan (2015)

PR Neue Bücher für Väter: „Firat, das Auto muss weg!“

Untertitel des Buches: „Wie ein positiver Schwangerschaftstest für die längste Autoanzeige der Welt sorgt“. Die wahre Geschichte eines werdenden Vaters, der es mit der „längsten und lustigsten ebay-Anzeige der Welt“ („Stern“) bis zu Stefan Raabs Show „TV total“ schaffte.

264 Seiten, Schwarzkopf & Schwarzkopf, um 10 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Das ultimative Wochenend-Buch. Die 70 genialsten Projekte für Jungs und ihre Väter“ von Ulrich Hoffmann (2013)

PR Neue Bücher für Väter: „Das ultimative Wochenend-Buch. Die 70 genialsten Projekte für Jungs und ihre Väter“

Spiele und spannende Experimente für drinnen und draußen, etwa Bauanleitungen für Wasserballon-Abschussrampen, Schokokuss-Schleudern oder einen solarbetriebenen Mini-Cooler, um sich nach bestandenen Heldentaten zu erfrischen.

224 Seiten, Ravensburger Buchverlag, um 7 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Fritzi und ich. Von der Angst eines Vaters, keine gute Mutter zu sein“ von Jochen König (2013)

PR Neue Bücher für Väter: „Fritzi und ich. Von der Angst eines Vaters, keine gute Mutter zu sein“

Der Autor ist der Feminist unter den Vätern, könnte man jedenfalls sagen. Er ist 27 als er erfährt, dass seine Freundin schwanger ist. Er will das Kind, sie ist skeptisch. Daraufhin entscheiden die beiden sich für einen radikalen Rollenwechsel: Nach ihrer Geburt zieht Fritzi zu ihrem Vater. In diesem Buch erzählt König seine Geschichte. Ebenfalls lesenswert: Königs zweites Buch „Mama, Papa, Kind?: Von Singles, Co-Eltern, und anderen Familien“.

192 Seiten, Verlag Herder, um 15 Euro

Erhältlich beiamazon.de.

„Von Vätern und Söhnen“ von Karsten de Riese (2013)

PR Neue Bücher für Väter: „Von Vätern und Söhnen“

Der Fotograf hat in einem über zehn Jahre dauernden Langzeitprojekt Väter und Söhne aus unterschiedlichsten gesellschaftlichen Verhältnissen abgelichtet. Die ausdrucksstarken Bildfolgen werden von persönlichen Zitaten und Aussagen der Portraitierten begleitet. Beeindruckender Bildband.

176 Seiten, Knesebeck, um 20 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Lieber Matz, Dein Papa hat ’ne Meise“ von Sebastian Schlösser (2012)

PR Neue Bücher für Väter: „Lieber Matz, Dein Papa hat ’ne Meise“

Ungewöhnliches Buch mit wahrer Geschichte: Der Autor, Regisseur und Shootingstar am Hamburger Schauspielhaus landet mit 27 in der „Irrenanstalt“ – und schreibt Briefe an seinen kleinen Sohn! Treibt selbst Männern die Tränen in die Augen!

240 Seiten, Ullstein Verlag, um 10 Euro

Erhältlich beiamazon.de.

„Das Väter-Handbuch“ von Heinz Walter und Andreas Eickhorst (2012)

PR Neue Bücher für Väter: „Das Vater-Handbuch“

Wälzer zum Thema Väterforschung mit 38 Originalbeiträge über Vaterschaft und Vatersein sowie Einblicken in die konkrete Väterarbeit. Nachschlagewerk für all jene, die sich mit Väter-, Familien-, Gender- und Gleichstellungsfragen auseinandersetzen.

732 Seiten, Psychosozial-Verlag, um 70 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Mann & Vater sein“ von Jesper Juul (2011)

PR Neue Bücher für Väter: „Mann & Vater sein“

Der dänische Familientherapeut ist der Godfather of Education. Dieses Buch ist nicht mehr das neueste, aber unter seinen zahlreichen Veröffentlichungen das wichtigste für Väter und darf deshalb in dieser Liste nicht fehlen. Juul zeigt, wie Männer ihre neue Rolle auf ganz eigene Art ausfüllen, und wie alle davon profitieren: Kinder, Partnerin, aber auch die Gesellschaft. Und nicht zuletzt: Sie selbst.

200 Seiten, Kreuz Herder, um 15 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Was tun, wenn der Hamster den Löffel abgibt?“ von Kirsten Boie, Jesper Juul und Katharina Saalfrank (2016)

PR Neu Bücher für Väter: „Was tun, wenn der Hamster den Löffel abgibt?“

Die drei Autoren sind auch bekannt als das „Familientrio“ der „Süddeutschen Zeitung“. In diesem Buch beantworten sie 60 Elternfragen, etwa „Was soll ich meinem Sohn sagen, wenn er nach dem Nikolaus fragt?“, „Gibt es eine gute Ehe ohne Sex?“ oder „Darf man fremde Kinder ungefragt erziehen?“. Eine Frage, drei Blickwinkel, spannend!

224 Seiten, Beltz Verlag, um 13 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Wenn’s ein Junge wird, nennen wir ihn Judith“ von Christian Hanne (2016)

PR Neue Bücher für Väter: „Wenn’s ein Junge wird, nennen wir ihn Judith“

Ein Muss für alle, die den erfolgreichen Blog www.familienbetrieb.info regelmäßig verfolgen. Dieses Buch ist sozusagen das Prequel zum Blog und erzählt die Entstehungsgeschichte der vierköpfigen Berliner Familie. Übrigens ist das Buch auch ein Muss für alle, die von dem Blog bisher noch nichts gehört haben: Sehr kurzweilig, liest sich an einem Tag durch (vorausgesetzt das Kind macht einen laaaangen Mittagsschlaf).

128 Seiten, Seitenstraßen Verlag, um 10 Euro

Erhältlich bei amazon.de

„Zwei Papas und ein Baby“ von Tobias Rebisch (2016)

PR Neue Bücher für Väter: „Zwei Papas und ein Baby“

Untertitel: „Unser Leben als (fast) ganz normale Familie“. Offen und ehrlich beschreibt der Autor, wie es ist als homosexuelles Paar ein Kind großzuziehen – vom nervenaufreibenden Adoptionsprozess über beängstigende Stillkurse bis zu typischen Trotzanfälle. Lesenswert!

224 Seiten, Heyne Verlag, um 15 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Vater mit 50“ von Wilhelm Bauer (2016)

PR Neue Bücher für Väter: „Vater mit 50“

Späte Elternschaft ist keine Seltenheit mehr, doch die Reaktionen darauf sind nicht gerade herzlich. So ist es auch dem Autoren ergangen. Folglich verschreckt die erwachsene Tochter die Aussicht auf ein Geschwisterkind erst mal merklich und die eigenen Eltern ignorieren die Nachricht regelrecht. Auch für Väter mit 30 interessant!

120 Seiten, Seitenstraßen Verlag, um 10 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„PapaFit“ von Felix Schulz (2016)

PR Neue Bücher für Väter: „PapaFit“

Weg mit dem Babyspeck! Herzstück dieses Buches ist ein Ganzkörper-Workout, entwickelt von Hebammen, Psychologen, Fitnesstrainern – und erfahrenen Vätern. Und das Beste: Die Kleinen sind immer mit dabei. Das stärkt nicht nur den Mann, sondern auch die Vater-Kind-Bindung. Ganz stark!

54 Seiten, Labamba Books, um 22 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Das Auto steht an der Brücke. Es tut mit leid“ von John Brooks (2016)

PR Neue Bücher für Väter: „Das Auto steht an der Brücke. Es tut mit leid“

Ein Vater versucht, den Selbstmord seiner Tochter zu verstehen! Ja, unter all der teilweise sehr seichten Literatur, die wir hier vorstellen, ist das ein echt harter Brocken. Aber auch solche Bücher muss es geben. Dieses hier wurde nicht ohne Grund von der US-amerikanischen Independent Book Publisher’s Association ausgezeichnet.

255 Seiten, Beltz, um 17 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Mit Lust und Liebe Vater sein“ von Ansgar Röhrbein (2010)

PR Neue Bücher für Väter: „Mit Lust und Liebe Vater sein“

Der Autor lädt Väter zunächst zu einer persönlichen Standortbestimmung ein. Dann geht er der Frage nach, wie sich die Vaterrolle über die verschiedenen Familienphasen verändert und wie man sie jeweils den eigenen Bedürfnissen anpasst. Zahlreiche Fragen und Übungen helfen, sich der eigenen Möglichkeiten bewusst zu werden.

197 Seiten, Carl-Auer Verlag, um 18 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Allein, alleiner, alleinerziehend“ von Christine Finke (2016)

PR Bücher für Väter: „Allein, alleiner, alleinerziehend“

1,6 Millionen Alleinerziehende gibt es alleine in Deutschland. Die meisten davon sind Frauen. Aber gerade deshalb sollten dieses Buch von Bloggerin Christine Finke (www.mama-arbeitet.de) auch möglichst viele Männer lesen.

240 Seiten, Bastei Lübbe, um 15 Euro

Erhältlich bei amazon.de.

„Beruf und Familie – Passt!“ von Nicole Beste-Fopma (2018)

Bücher für Väter: „Beruf und Familie – Passt!“ von Nicole Beste-Fopma

Die Zeiten, in denen Mütter und Väter sich zwischen Beruf und Familie entscheiden mussten, sind vorbei. Die Autorin des Magazins www.lob-magazin.de zeigt deshalb in ihrem Ratgeber, wie die Vereinbarkeit gelingt – von Arbeitszeitmodellen und Betreuungsangeboten über steuerliche Fragen und Hilfseinrichtungen bis hin zu praktischen Hinweisen zu Bewerbungsverfahren.

237 Seiten, Campus Verlag, um 23 Euro

Erhältlich bei amazon.de

Rebecca Höfer 06.10.2016

Das lustigste Buch der Welt

Anzeige

Man mache daraus, was man will, aber der moderne Roman kam hinter Gittern zur Welt. Unschuldig war ein Schriftsteller ins Gefängnis von Sevilla geworfen worden – ein Schrecknis von vielen. 20 Jahre zuvor war dem Unglücklichen in der Schlacht von Lepanto die linke Hand verstümmelt worden, wenig später hatten Seeräuber ihn versklavt, dann hatte die Kirche ihn gleich zweimal exkommuniziert. Nun setzte er sich hin, um das lustigste Buch der Welt zu schreiben. 1605 wurde es ausgeliefert, vor 400 Jahren also. Deshalb will nicht nur Sevilla, sondern ganz Spanien ein Jahr lang feiern, so wie Schriftsteller und Jubilar es verdienen. Der Schriftsteller übrigens hieß Miguel de Cervantes, der Jubilar heißt Don Quijote.

Nach 400 Jahren ununterbrochener Rezeption ist Don Quijote eine mythische Gestalt, nicht minder Sancho Pansa, sein Diener. Unendlich oft wurden die beiden kopiert, als Sherlock Holmes und Doktor Watson sind sie gar ein zweites Mal weltberühmt geworden. Jeder Kunst – von Gustave Doré bis Picasso – konnte der Ritter von der traurigen Gestalt zu Ausdruck verhelfen, jedem Zweck konnte er Mittel sein. In Cervantes‘ Geburtsstadt Alcalá de Henares ist derzeit ein Plakat der Deutschen Kommunistischen Partei von 1972 zu sehen, das Don Quijote als Kapitalisten zeigt und Freund Sancho winkend mit der roten Fahne.

Das Ausstellungsprojekt ist nur eines von vielen. Man zeigt Malerei, Schwerter, Schilde sowie Lanzen und Bücher. Dazu Quijote-Opern, Quijote-Theater, Quijote-Filme. Verglichen mit dem, was Spanien plant, ist das deutsche Schillerjahr ein leichtes Fieber.

Anzeige

Vielleicht, weil er auszog, die Bücher zu beweisen, ist Don Quijote ein makelloser Held, der strahlendste, weil närrischste der europäischen Literatur. Kaum ein Schreiber, der ihn nicht liebte, kaum einer, der nicht von ihm lernte. Als Henry Fielding den Roman zum zweiten Mal erfand, gab er dem neuartigen „Joseph Andrews“ den Untertitel „Geschrieben in der Nachahmung der Cervantes-Art“. Weitere Anverwandlungen folgten: Der Quijote sei „das traurigste aller Bücher, die menschlicher Geist hervorbrachte“, erklärte ein schwermütiger Dostojewski und wählte den närrischen Ritter zum Vorbild für seinen „Idioten“. „Das ist der springende Punkt und die ausgesuchte Galanterie meines Tuns“, so erklärt der Herr von La Mancha sich selbst, „daß ich mich verrückt benehme, ohne Grund.“ Mehr „Ich“ war vorher nie. Für nachher war das ein Maßstab.

Und wenigstens eine Menge „Wir“ will auch die noch verhältnismäßig frische spanische Regierung unter Ministerpräsident José Luis Zapatero zeigen. Mit Don Quijote demonstriert man Selbst- und Sendungsbewußtsein, die Zahl der Spanischsprecher nehme schließlich weltweit zu. Insbesondere in die USA will man deshalb die Cervantes-Feierlichkeiten exportieren. Man fühle sich, so Kultusministerin Carmen Calvo, „in der Verantwortung dem spanischsprachigen Teil der Bevölkerung“ gegenüber, der wachse und an Bedeutung gewinne. Veranstaltungen in Asien und Afrika runden das Programm ab – wie Homer, Dante, Shakespeare oder Goethe ist Cervantes ein „global player“.

Mit dem sich natürlich auch volksnahe Politik machen läßt. Aus dem staatlichen Füllhorn kommen allein 15 Millionen Euro für die Feierlichkeiten, der gesamte Kulturetat soll um beinahe zehn Prozent aufgestockt werden, 115 Millionen Euro sollen Bibliothekswesen und Leseförderung zugute kommen. Gar von einer Senkung der Mehrwertsteuer auf Bücher war die Rede.

Anzeige

Ob das dem „Don Quijote“ nützt, ist durchaus die Frage. Denn auch an seiner Geschichte nagt der Zahn der Zeit, heute brauchen viele Spanier den Kommentar, um ihren Helden zu verstehen. Der hatte seinen „Amadis“-Roman noch im Kopf statt in der Tasche und bügelte das Deuten und Gedenken schon in der Fortsetzung von 1615 ab: „Es gibt da welche“, heißt es da, „die sich abmühen, Dinge festzustellen und zu bestätigen, die einmal festgestellt und bestätigt, weder für das Verstehen noch zur Erinnerung einen Deut beitragen.“ Doch wohlgemerkt: Der Mann kämpfte gegen Windmühlen – als allererster.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.