Schüssler salze schwangerschaft

Inhalte

Anwendungsgebiete Schüßler-Salze: Schwangerschaft

Sanfte Unterstützung für ein gutes Wohlbefinden der Mütter

Werdende Mütter leiden in der Schwangerschaft manchmal unter starken Begleiterscheinungen. Schüßler Salze können diese erheblich lindern. Zum Wohl des Ungeborenen muss die Einnahme von Medikamenten in der Schwangerschaft immer sehr bedacht erfolgen.

Dabei ist es manchmal gar nicht so leicht, das passende Medikament zu finden, denn das Kind soll schließlich so wenig belastet werden wie möglich. Schüßler Salze sind in der Schwangerschaft immer eine Bereicherung für das Wohlbefinden der werdenden Mutter, ohne das Wachstum und die Gesundheit des Ungeborenen Kindes zu gefährden.

Schüßler-Salze in der Schwangerschaft

Mit Schüßler Salzen kann eine sanfte Therapie durchgeführt werden, dass das organische System der Mutter wieder ins Gleichgewicht gebracht wird.

Die Idee von Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler war nämlich, dass Krankheiten nur entstehen, weil unserem Körper wichtige Mineralstoffe fehlen. Diese sollen mit den Schüßler-Salzen nicht einfach nur wieder ausgeglichen werden, sondern vielmehr soll der Körper einen Denkanstoß bekommen, um seine Selbstheilungskräfte in Schwung zu bringen.

Die Harmonie und das Zusammenspiel des Organimsus soll wieder regelhaft erfolgen. Was gibt es besseres in der Schwangerschaft, als auf die Kraft seines Körpers zu bauen, der lediglich Unterstützung braucht? Schließlich möchte man nicht nur von den Begleiterscheinungen der Schwangerschaft geplagt werden, sondern diese besondere und aufregende Zeit genießen und sich auf sein Kind freuen.

Außerdem spürt auch das Ungeborene, ob es seiner Mutter gut geht. Die Dosierung der Salze in der Schwangerschaft sollten sie trotzdem mit ihrem Arzt besprechen, sodass sie sich auch wirklich gut versorgt und abgesichert fühlen.

Übelkeit & Erbrechen

Ein häufiger Begleiter in der Schwangerschaft

Das häufigste Leiden, dass zukünftige Mutter vor allem in der Anfangszeit ihrer Schwangerschaft haben ist die morgendliche Übelkeit und das Erbrechen. Bei manchen Frauen ist diese Schwangerschaftsübelkeit sogar so stark ausgeprägt, dass sie ihren Alltag kaum noch meistern können.

Schüßler-Salze können bei Schwangerschaftsübelkeit helfen

Schüßler-Salze können dazu beitragen, dass dieser Zustand für die Frauen erträglicher wird. Der Körper der Frauen ist gerade in der ersten Phase in hellster Aufruhe. Die Hormone spielen förmlich verrückt und das schlägt oftmals ganz schön auf den Magen. Es emepfiehlt sich, bei Schwangerschaftsübelkeit und Erbrechen Kalium phosphoricum einzunehmen. Es handelt sich dabei um die Nr. 5 der Schüßler-Salze.

Eigentlich handelt es sich bei der Nr. 5 um ein Mittel zur Beruhigung bei nervlichen Stressfaktoren. Bei zukünftigen Müttern hilft es aber vor allem dem Organismus, die Umstellung insgesamt besser wegzustecken.

Des Weiteren hat es einen sehr guten Einfluss auf die Blutbildung, so dass eine Kombination mit dem Schüßler Salz Nr. 3, dem Ferrum phosphoricum eine gute Basis bildet, denn sowohl das Gewebe der schwangeren Frau wird unterstützt als auch die Positive Einstellung zur Geburt des Kindes.

Vor allem starke Stimmungsschwankungen und auch Schwangerschaftsdepressionen werden sanft gedämpft. Ein weiterer Effekt bei der Einnahme dieser Salze ist auch die gute Wirkung bei Schlafstörungen und Verdauungsproblemen. Die Schwangeren werden durch die Salze rundum gestärkt, so dass sie sich insgesamt viel Wohler fühlen können.

Um die Magensäure bei Schwangeren zu regulieren, die bei starken Übelkeits- und Erbrechensbeschwerden nicht mehr im Gleichgewicht ist, sollte Natrium chloratum, das Schüßler Salz Nr. 8 eingenommen werden. Dies führt außerdem zum Gleichgewicht im Wasserhaushalt. Das ist ebenfalls bei starkem Erbrechen ein sehr wichtiger Faktor, der unbedingt im Blick behalten werden muss.

Heißhungerattacken

HeißHunger in der Schwangerschaft muss nicht sein

Viele Schwangere haben Heißhungerattacken, die sie nur sehr schwer kontrollieren können. Gerade auch wenn in der Schwangerschaft auf eine kontrollierte Zunahme geachtet werden soll, sind diese Heißhungerattacken sehr anstrengend und drücken die gute Stimmung stark nach unten.

Denn die zukünftige Mutter hat dann immer das große Problem, dass sie das Gefühl hat, dass sie sich nicht im Griff hat und unter Umständen ihrem Kind Schaden zufügen könnte. Einige Mütter leiden sogar unter täglichen Attacken, bei denen sie ihren Appetit kaum zügeln können. Um eine wirksame Einnahme gewährleisten zu können, kommt es sehr darauf an, auf welche Geschmacksrichtung die Gelüste nach Essen vorkommen.

Bei Vorlieben für Süßkram und Schokolade sollte die Nr. 7 der Schüßler Salze Abhilfe schaffen. Es empfiehlt sich, dabei eine „Heiße 7“ in der Potenz D6 in kleinen Schlückchen zu trinken, oder bei Anflug der Attacke ein bis zwei Tabletten in der Potenz D3 auf der Zunge zergehen lassen.

Steht einem eher der Kopf nach salzigen Nahrungsmitteln, wie zum Beispiel Chips, dann wäre die Nr. 8 als D6 zu empfehlen. Auch hier muss man die beste Anwendungsmöglichkeit für sich herausfinden. Entweder wird sie als „Heiße 8“ zubereitet und morgens sehr heiß getrunken, oder es werden im Bedarfsfall ein bis zwei Tabletten sanft gelutscht.

Bei einem großen Verlangen nach sauren Lebensmitteln sollte Calcium phosphoricum, die Nr. 2 in der Potenz D6 eingenommen werden. Es gilt bei der Einnahme das gleiche Prozedere wie bei der Nr. 7 und 8. In jedem Falle sollten sich die Heißhungerattacken damit sehr gut eindämmen lassen und das Gewicht nimmt dann nur kontrolliert zu.

Kräftigung des Bindegewebes

Ein wichtiges Thema für werdende Mütter

Viele Frauen leiden unter einem schwächeren Bindegewebe. Dies erweist sich geraden in den Monaten der Schwangerschaft als ein zunehmendes Problem, denn in dieser Zeit findet natürlich eine erhebliche Beanspruchung des Gewebes statt und man möchte nach der Schwangerschaft nicht einen allzu erschlaften Körper haben, bei dem die Haut herunterhängt.

Viele schwangere Frauen schwören daher schon in der Schwangerschaft auf die Kombination von drei Schüßler Salzen. Hier empfiehlt es sich die Haut mit den Salzen ordentlich zu cremen, denn das macht sie besonders elastisch und verleiht dem Bindegewebe mehr Kraft für die hohe Beanspruchung in der Schwangerschaft.

Es sollten die Salze Nr. 1 Calcium fluoratum und die Nr. 3 Ferrum phosphoricum beide in der Potenz D12 in Verbindung mit der Nr. 7 dem bekannten Magnesium phosphoricum allerdings in der Potenz D6 angewendet werden.

Bei Rückenbeschwerden

Rückenschmerzen während der Schwangerschaft sanft lindern

Am Ende der Schwangerschaft leiden Frauen häufig unter Rückenschmerzen

Zum Ende der Schwangerschaft, wenn der Babybauch gut sichtbar wird und die Schwangere sich in ihrer Bewegungsfreiheit manchmal etwas eingeschränkt fühlt, dann kommen aufgrund der Größe des Bauches bei den Meisten Rückenschmerzen als Beschwerden in der Schwangerschaft hinzu.

Starke Medikamente dürfen sie dafür nicht einnehmen und werden auch nicht vom Arzt verschrieben werden.

In dieser problematischen Situation sollten sie die Schüßler-Salze Nr. 1 Calcium fluoaratum D12, Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12, Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6 und die Nr. 8 Natrium chloratum D6 als Kombination von mehreren Salzen über mehrere Wochen einnehmen.

Es ist sehr empfehlenswert, die Einnahme konsequent und gut über den Tag verteilt durchführen. Einige dieser Salze hat die Schwangere vielleicht auch schon zur Stärkung des Bindegewebes eingenommen. Unangenehme Rückenschmerzen können erheblich gelindert werden, so dass die Vorfreude aufs Baby gesteigert wird.

Sonstige Beschwerden

Schlaflosigkeit, kreisende Gedanken & Co.

Neben den bereits genannten Beschwerden leiden viele Schwanger auch unter Schlaflosigkeit, gerade in den letzten Monaten. Wie soll man sich hinlegen? Ständig muss man auch noch zur Toilette und ist man dann kurz vor dem Einschlafen, dann macht sich das kleine Wesen im Bauch bemerkbar, weil es gerade recht aktiv ist. Es hat nämlich durchaus kürzere Schlafphasen als seine zukünftige Mutter.

Außerdem kreisen die Gedanken auch noch um die bevorstehende Geburt. All diese Probleme können die Schwangere nur schwer in den Schlaf kommen lassen. Es ist jedoch ein absolutes Tabu chemische Schlafmittel einzunehmen, denn diese Wirken sich auch auf die Aktivität des ungeborenen Kindes aus und kann schwere gesundheitliche Schädigungen hervorrufen.

Bei Schlaflosigkeit empfiehlt sich daher auch durchaus die Einnahme von Schüßler Salzen. Hier empfiehlt sich die Einnahme der „Heißen 7„. Die Therapie mit der Nr. 7 sollte bereits am Morgen beginnen und darf sich bei Bedarf auch über mehrere Wochen erstrecken. Am Morgen sollte man die „Heiße 7“ in kleinen Schlücken einnehmen sowie eine halbe Stunde vor dem Schlafen Gehen.

Falls einem viele Gedanken durch den Kopf gehen, kann man die Nr. 7 auch mit einem weiteren Salz kombinieren, die der „Heißen 7“ beigefügt werden kann. Hier empfiehlt sich die Nr. 5 das Kalium phosporicum, denn dieses stärkt die Nerven und lindert leichte Nervosität.

Allerdings sollte in der Schwangerschaft auch unbedingt darauf geachtet werden, dass so wenig Koffein wie möglich getrunken wird. Am späten Nachmittag sollte die Schwangere gänzlich auf koffeinhaltige Getränke verzichten.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

(30 Stimmen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading…

Im Bereich der homöopathischen Behandlungsmethoden vertrauen vor allem Frauen immer häufiger auf Schüßler-Salze. Schüßler-Salze in der Schwangerschaft sind eine gut verträgliche Methode zur Behandlung von Beschwerden und Krankheitssymptomen. Ihre Wirksamkeit ist allerdings nicht medizinisch belegt. Trotzdem haben Schüßler-Salze in der Schwangerschaft einen entscheidenden Vorteil: Sie haben keine Nebenwirkungen für die werdende Mutter und ihr Baby und gefährden die Schwangerschaft daher nicht.

Schüßler-Salze sind Mineralsalze, die in Form von Tabletten oder Globuli eingenommen werden können. Bei der Behandlung mit Schüßler-Salzen geht man davon aus, dass Beschwerden oder Krankheiten im Körper durch die Unterversorgung mit einem oder mehreren Mineralien ausgelöst werden. Dieser Mangel wird durch die Zuführung bestimmter Schüßler-Salze ausgeglichen. Es sind keine Nebenwirkungen bekannt, weshalb Schüßler-Salze in der Schwangerschaft bedenkenlos und ohne gesundheitliches Risiko für das ungeborene Baby verwendet werden können. Es gibt 27 bekannte Schüßler-Salze, denen verschiedene Wirkungsbereiche zugeschrieben werden. Entsprechende Fachliteratur im Internet oder im Buchhandel informiert über die Zusammensetzung und Wirkung der verschiedenen Schüßler-Salze und Einsatzmöglichkeiten im gesundheitlichen Bereich.

Schüßler-Salze in der Schwangerschaft für die werdende Mutter

Häufig empfohlene Schüßler-Salze in der Schwangerschaft sind die Schüßler-Salze Nr. 1, 2, 3, 6, 11 und 22. Für die werdende Mutter kann die Einnahme dieser Schüßler-Salze Schwangerschaftsbeschwerden lindern und den Körper bei der Vorbereitung auf die Geburt unterstützen.

Die Schüßler-Salze Nr. 1 (Kalziumfluorid), Nr. 2 (Kalziumphosphor) und Nr. 22 (Kalziumkarbonat) enthalten Kalzium und sind daher in der Schwangerschaft eine sinnvolle Nahrungsergänzung. Der Stütz- und Bewegungsapparat einer werdenden Mutter wird durch das zunehmende Gewicht des Babys stark belastet, genauso wie die Gelenke. Eine Stärkung der Knochen und Gelenke durch das enthaltene Kalzium unterstützt die Wirbelsäule und kann helfen, Gelenkentzündungen und Verletzungen vorzubeugen. Schüßler-Salz Nr. 2 kommt in diesem Bereich oft zum Einsatz und kann durch die Stärkung des Stützapparates auch Rückenschmerzen vorbeugen oder diese lindern. Schüßler-Salz Nr. 1 wird außerdem zur Behandlung von Krampfadern eingesetzt.

Schüßler-Salz Nr. 22 kommt im Lymphsystem des Körpers vor und hilft bei der Regelung des Stoffwechsels. Es kann beispielsweise bei Juckreiz in der Schwangerschaft eingesetzt werden, wenn dieser durch Ekzeme, Entzündungen oder auf der Haut abgelagerte Abfallstoffe des Körpers verursacht wird. Schüßler-Salz Nr. 22 regt den Stoffwechsel an und unterstützt damit den Abtransport von Schlacke, Talg und abgestorbenen Hautzellen, sodass die Hautporen wieder frei werden und sich keine Entzündungen oder Reizungen auf der Haut bilden.

Außerdem stärkt Kalzium auch das Bindegewebe und kann damit helfen, Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen und das Gewebe nach der Entbindung besser zu regenerieren. Hierzu sind die Schüßler-Salze Nr. 1 und Nr. 2 bestens geeignet, da sie die Durchblutung des Gewebes fördern. Auch zur Muskelentspannung sind die Schüßler-Salze Nr. 1, 2 und 22 bestens geeignet, da sie die Durchblutung des Gewebes fördern und Kalzium Muskelkrämpfen vorbeugt. Zur Unterstützung des Bindegewebes eignet sich auch Schüßler Salz Nr. 11 (Silicea) sehr gut. Dieses Mineral ist im körpereigenen Bindegewebe enthalten. Durch die Zuführung dieses Schüßler-Salzes kann das Bindegewebe vor allem im späteren Schwangerschaftsverlauf gestärkt werden. Schwangerschaftsstreifen wird vorgebeugt, Dehnungsschmerzen der Haut und der Mutterbänder können gelindert werden. Außerdem wird dieses Schüßler-Salz in der Schwangerschaft zur Behandlung von Arteriosklerose und Hämorrhoiden eingesetzt.

Schüßler-Salz Nr. 3 (Eisensulfat) kann das Immunsystem stärken. Schwangere Frauen leiden oft an Eisenmangel. Bei Entzündungen, Verletzungen oder auch bei Fieber kann deshalb Eisensulfat unterstützend eingesetzt werden. Bei einer Erkältung lassen sich so lästige Symptome wie beispielsweise Fieber erst einmal mit diesem Schüßler-Salz behandeln, bevor Medikamente eingesetzt werden müssen, die unter Umständen dem ungeborenen Baby schaden könnten. Schüßler-Salz Nr. 2 wird in diesem Zusammenhang auch oft bei Erkrankungen der Lymphgefäße und der Lymphknoten empfohlen. Bei verstopften oder zugeschwollenen Nasennebenhöhlen, z. B. im Rahmen einer Erkältung, kann Schüßler-Salz Nr. 6 (Kalium Sulfuricum) helfen. Es befreit die Nasennebenhöhlen und kann so Erkältungsbeschwerden lindern. Auch bei Kurzatmigkeit im fortgeschrittenen Stadium der Schwangerschaft kann Schüßler-Salz Nr. 6 helfen. Es wird auch bei Asthma empfohlen.

Schüßler-Salze in der Schwangerschaft für das ungeborene Baby

Schüßler-Salze in der Schwangerschaft haben keine Nebenwirkungen und bedeuten daher für das ungeborene Baby kein gesundheitliches Risiko, wie dies etwa bei der Einnahme von Medikamenten der Fall sein kann. Außerdem unterstützt die bessere Versorgung der Mutter grundsätzlich auch die Entwicklung des Babys.

Besonders wichtig für das Baby ist die Versorgung mit Eisen. Eisen regt die Produktion von roten Blutkörperchen an, die wiederum den Sauerstofftransport über das Blut gewährleisten. Da schwangere Frauen häufig an Eisenmangel leiden, ist die Zuführung von Schüßler-Salz Nr. 3 (Eisensulfat) eine gute Ergänzung, um das ungeborene Baby jederzeit mit ausreichend sauerstoffreichem Blut versorgen zu können.

Die Schüßler-Salze Nr. 1, 2, und 22 helfen ebenfalls bei der Entwicklung des Babys. Kalzium und Fluorid sind die Hauptbestandteile der Knochen. Daher wird ein großer Anteil dieser Nährstoffe während der Schwangerschaft an das Baby abgegeben. Um Mangelerscheinungen der Mutter vorzubeugen und die ausreichende Versorgung des Babys zu gewährleisten, ist die Zuführung von Kalzium und Fluorid in Form der Schüßler-Salze 1, 2 und 22 in der Schwangerschaft sinnvoll.

Wie sollte man Schüßler-Salze in der Schwangerschaft verwenden?

Eine Liste der bekannten Schüßler-Salze und ihrer Anwendungsgebiete zeigt Anwenderinnen, welches Schüßler-Salz in der Schwangerschaft für die einzelnen Beschwerden oder Krankheitssymptome geeignet ist. Man kann die Schüßler-Salze in der Schwangerschaft einzeln anwenden oder miteinander kombinieren. Wechselwirkungen zwischen einzelnen Schüßler-Salzen sind nicht bekannt.

Die Dosierungshinweise in der Fachliteratur schlagen entweder für jedes der angewendeten Schüßler-Salze in der Schwangerschaft dreimal täglich eine Tablette oder dreimal täglich fünf Globuli vor. Werden mehrere Schüßler-Salze kombiniert, sollte jede Tablette einzeln eingenommen werden. Die Tablette sollte langsam im Mund zergehen, damit das Mineral schon über die Mundschleimhaut aufgenommen werden kann. Einige Schüßler-Salze sind auch in Form von Gel oder Salbe zur äußerlichen Anwendung erhältlich.

Für eine besonders intensive Behandlung können die Schüßler-Salze in der Schwangerschaft auch in Form eines Heißgetränks aufgenommen werden. Dazu werden sieben bis zehn Tabletten (auch als Kombination aus verschiedenen Schüßler-Salzen) in eine Tasse gegeben und mit heißem Wasser übergossen. Zum Umrühren sollte kein Metalllöffel verwendet werden, sondern ein Plastiklöffel. Wenn die Tabletten vollständig aufgelöst sind, kann der so genannte Schüßler-Drink in kleinen Schlucken getrunken werden. Die Mineralien werden vom Körper noch besser aufgenommen, wenn einzelne Schlucke einen Moment im Mund verbleiben, damit sie schon von der Mundschleimhaut aufgenommen werden können.

Schüßler-Salze in der Schwangerschaft können zur Behandlung von Beschwerden und Krankheitssymptomen eingesetzt werden. Genau wie Medikamente können aber auch Schüßler-Salze in der Schwangerschaft bei anhaltenden Beschwerden einen Arztbesuch nicht ersetzen. Außerdem ist die Wirkung der Schüßler-Salze nicht medizinisch belegt. In Kombination mit einer ärztlichen Behandlung können Schüßler-Salze aber verschiedene Beschwerden und Krankheitssymptome lindern und ein gesundheitliches Risiko für die werdende Mutter und ihr Baby reduzieren. Je nach Krankheitsbild ist möglicherweise eine Kombination aus einem gut verträglichen Medikament und einem Schüßler-Salz die richtige Wahl, damit Mutter und Baby sich schnell wieder wohl fühlen.

Schüssler Salze für Geburt und Stillzeit


Gut vorbereitet auf die Geburt:
In den letzten vier Schwangerschaftswochen kann mit geburtserleichternden Massnahmen begonnen werden:
Nr. 2 Calcium phosphoricum fördert die Muskeltätigkeit
Nr. 3 Ferrum phosphoricum kurbelt die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung an.
Nr. 7 Magnesium phosphoricum stärkt das Herz und die Verdauung. Nr. 2 und Nr. 7 sind im 9. Monat sehr wichtig zur Vorbereitung auf einen reibungslosen Geburtsvorgang und zur Unterstützung der Wehentätigkeit.
Nr. 8 Natrium chloratum fördert die Gewebebildung und bereitet den Körper auf das Stillen vor.

⇨ Hinweis: im 9. Monat ist Nr. 7 Magnesium phosphoricum zur Vorbereitung auf einen optimalen Geburtsvorgang sehr empfehlenswert (z.B. „Heisse 7“ im Teekrug mitnehmen in den Gebärsaal).
⇨ Auch eine regelmässige Dammassage mit Öl oder der Creme Nr. 1&11 hat sich sehr bewährt

Bei Wehenschwäche:
Nr. 5 Kalium phosphoricum fördert die Muskeltätigkeit
Nr. 7 Magnesium phosphoricum Unterstützt die Wehentätigkeit

Wundheilung nach der Geburt:
Nr. 2 Calcium phosphoricum Regenerationsmittel nach Operationen, bildet neue Zellen
Nr. 3 Ferrum phosphoricum Unterstützt die Wundheilung (Dr. Schüssler Notfallmittel)
Nr. 8 Natrium chloratum fördert die Gewebebildung

Behandlung der Narbe bei Dammschnitt oder Kaiserschnitt:
Nr. 1 Calcium fluoratum fördert die Elastizität des Gewebes
Nr. 11 Silicea stärkt das Bindegewebe sowie die verletzten Nerven

⇨ Tipp: Regelmässig über eine längere Zeit mit Schüssler Creme Nr. 1&11 Narbe gut einmassieren. Somit kann die Narbe entstört und Spannungsgefühl vorgebeugt werden.

Vorbereitung auf das Stillen:
Nr. 1 Calcium fluoratum stärkt das Bindegewebe des Brustgewebes und der Brustwarzen
Nr. 3 Ferrum phosphoricum kurbelt die Durchblutung an, fördert die Aufnahme von Eisen
Nr. 5 Kalium phosphoricum Energiemittel
Nr. 8 Natrium chloratum reguliert den Flüssigkeitshaushalt und fördert die Milchproduktion
Nr. 11 Silicea stärkt das Gewebe

⇨ Tipp: Täglich Brust kalt abduschen, mit einem rauen Tuch abreiben, um die Widerstandskraft zu stärken und einem Wundwerden vorzubeugen.

Stillzeit – zu wenig Milch:
Nr. 2 Calcium phosphoricum fördert die Milchbildung
Nr. 4 Kalium chloratum ist der Drüsenbetriebsstoff (Milchdrüsen)
Nr. 8 Natrium chloratum reguliert die Körperflüssigkeiten und die Milchbildung

Stillzeit – zuviel Milch:
Nr. 10 Natrium sulfuricum hemmt den Milchfluss.

Tipp: Salbeitee trinken. Bei Milchstau: Heisse Brustwickel (z.B. mit Nr. 10), ca. 15-20 Minuten auflegen bis die Milch zu rinnen beginnt. Sofort Kind anlegen, abpumpen oder ausstreichen.

Stillzeit – zur allgemeinen Stärkung für die Mutter:
Magnesium phosphoricum Nr. 7 plus (Dr. Schüssler „Sport Drink“ in Sachets)
Zum Auflösen im Wasser, mehrmals täglich einnehmen, für mehr Kraft und Energie bei Müdigkeit und Erschöpfungszuständen

Abstillen:
Nr. 10 Natrium sulfuricum hemmt den Milchfluss.

Tipp: Trinkmenge reduzieren, schluckweise Salbeitee trinken, kalte Wickel, enge BH’s

Brustwarzen wund oder blutend:
Nr. 1 Calcium fluoratum für die Elastizität des Brustgewebes
Nr. 3 Ferrum phosphoricum fördert die Wundheilung
Nr. 5 Kalium phosphoricum fördert die Wundheilung bei schlecht heilenden Wunden
Nr. 8 Natrium chloratum reguliert Wasserhaushalt bei Trockenheit, unterstützt Wundheilung
Nr. 11 Silicea stärkt das Gewebe

⇨ Tipp: äussere Anwendung mit Creme-Gel 3&8

Risse in der Brustwarze:
Nr. 1 Calcium fluoratum bindet das Keratin der Haut und stärkt das Gewebe der Brust
Nr. 11 Silicea stärkt das Brustgewebe

⇨ Tipp: Silicea Nr. 11 plus Lipbalm auf wunde Brustwarzen auftragen

Brustdrüsenentzündung: (nicht ohne ärztliche Begleitung!)
Nr. 3 Ferrum phosphoricum entzündungshemmend, fördert die Wundheilung
Nr. 4 Kalium chloratum Drüsenbetriebsstoff, Mittel in der 2. Entzündungsstufe
Nr. 9 Natrium phosphoricum reguliert den Säurestoffwechsel

Äusserlich: Dr. Schüssler Creme-Gel 3&8

Erschöpfung, körperlich und emotional:
Nr. 3 Ferrum phosphoricum fördert der Sauerstofftransport
Nr. 5 Kalium phosphoricum Energie- und Nervenmittel, baut auf
Nr. 7 Magnesium phosphoricum entspannt und entkrampft

⇨ Tipp: Magnesium phosphoricum Nr. 7 plus in Sachets („Sport Drink“)

Dosierung und Anwendung:
Akute Störungen dämmt man am besten ein, wenn man alle fünf bis zehn Minuten eine Tablette des angezeigten Schüssler Salzes lutscht. So lange, bis sich die Symptome bessern. Danach reduziert man die Einnahmefrequenz auf drei- bis sechsmal täglich – diese Dosis gilt übrigens auch für vorbeugende Therapien. Zudem bieten sich die zwölf Funktionsmittel (Schüssler Salze Nr. 1-12) jeweils als Drink an: Lösen Sie dafür je zehn Tabletten der entsprechenden Mineralstoffe nach Dr. Schüssler in heissem Wasser auf, trinken Sie die Mischung langsam und schluckweise.

Äusserliche Anwendung:
Alle Schüssler Salze können auch äusserlich angewendet werden als Unterstützung zur innerlichen Therapie als Kompressen oder Wickel (Tabletten im Wasser lösen und z.B. mit Baumwolltuch auflegen). Optimal eignen sich die Cremes und Lotions für die äusserliche Anwendung.

Weiterbildung Schüsslersalz
Es gibt auch empfehlenswert Schüsslersalz/Homöopathie-Weiterbildungen für Fachpersonen spezifisch Schwangerschaft/Geburt/Stillzeit/Baby/Kleinkind, klicken Sie hier.

Erbrechen

Erbrechen ist keine Krankheit, sondern ein Symptom, welches auf eine Erkrankung hinweist. Erbrechen tritt häufig im Rahmen von Infektionen des Magen-Darm-Traktes, auf Reisen, bei Lebensmittelvergiftungen oder -unverträglichkeiten, nach übermäßigem Alkoholgenuss sowie als Nebenwirkung verschiedener Medikamente auf.

Schüßler-Salze können die Übelkeit und den Brechreiz lindern oder aber das Erbrechen fördern, um schädliche Stoffe aus dem Körper zu befördern.

Typische Symptome bei Erbrechen

  • Erbrechen von Mageninhalt
  • Übelkeit
  • Schwindel

Behandlung von Erbrechen mit Schüßler-Salzen

Schüßler-Salze können als Erstmaßnahme zur Linderung des Erbrechens angewendet werden. Im Vordergrund steht jedoch die Behandlung der Ursache für das Erbrechen.

Anwendung Schüßler-Salz
Akutes und krampfhaftes Erbrechen Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6 als Heiße Sieben
Galliges Erbrechen Schüßler-Salz Nr. 10 Natrium sulfuricum D6
Saures Erbrechen Schüßler-Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum D6
Wässriges, schaumiges oder schleimiges Erbrechen Schüßler-Salz Nr. 8 Natrium chloratum D6
Erbrechen von unverdauten Nahrungsbestandteilen Schüßler-Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12
Erbrechen nach dem Verzehr verdorbener Nahrungsmittel Schüßler-Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12
Erbrechen mit Übelkeit und Unwohlsein Schüßler-Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum D6
Bei Reiseübelkeit Schüßler-Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum D6
Erbrechen bei Angst und Aufregung Schüßler-Salz Nr. 5 Kalium phosphoricum D6

Nr. 3 Ferrum phosphoricum

Das Salz soll bei Infektionen des Magens durch Krankheitserreger zur Linderung der Beschwerden beitragen.

Nr. 5 Kalium phosphoricum

Das Salz soll bei nervös bedingtem Erbrechen beruhigend auf das zentrale Nervensystem wirken.

Nr. 7 Magnesium phosphoricum

Das Salz soll entkrampfend auf die Muskulatur des Magens einwirken.

Nr. 8 Natrium chloratum

Das Salz findet Anwendung, wenn es aufgrund ungenügender Produktion von Magensäure zu einer Mageninfektion mit Schleimerbrechen kommt.

Nr. 9 Natrium phosphoricum

Das Salz wird bei übersäuertem Magen zur Linderung von Übelkeit oder Erbrechen gegeben.

Nr. 10 Natrium sulfuricum

Das Salz soll die Leber bei der Entgiftungsfunktion unterstützen.

Dosierempfehlung

2- bis 3-mal täglich je nach Bedarf 1-3 Tabletten. Bei akuten Beschwerden werden die Mittel in Abständen von einer halben Stunde eingenommen. Die Tabletten lässt man etwa eine halbe Stunde vor oder nach einer Mahlzeit unter der Zunge zergehen.

Weitere Tipps und Hinweise zur Behandlung

Wenn das Erbrechen sehr häufig ist oder über einen längeren Zeitraum anhält, verliert der Körper viel an Flüssigkeit und Mineralstoffen. Diese Verluste sollten möglichst schnell wieder ausgeglichen werden. Dazu ist es wichtig, viel zu trinken. In der Apotheke sind spezielle Präparate erhältlich, um den Mineralstoffverlust auszugleichen.

Schüßler-Salze online kaufen

Wir empfehlen für die Bestellung die Versandapotheke medpex. Medpex bietet Ihnen:

  • durchweg im Preis reduziertes Schüßler-Salze-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als „gut“ bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)

Jetzt direkt zu den Schüßler-Salzen bei medpex

Ulrike Schlüter – Heilpraktikerin

Inhaltliche Betreuung

Während meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin lernte ich erstmals die Biochemie nach Dr. Schüßler kennen. Die Salze sind in ihrer Anzahl übersichtlich, sowie leicht verständlich und haben mich von Anfang an mit ihrer Wirkung begeistert. Inzwischen bin ich seit mehreren Jahren als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig und verwende die Schüßler-Salze auch in der Praxis. Ich bin Mitglied eines biochemischen Gesundheitsvereins. Dieser widmet sich vor allem der Information über die Schüßler-Salze.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Übelkeit und Erbrechen selbst und natürlich behandeln

Übelkeit und Erbrechen sollte man nur dann selbst behandeln, wenn man auf jeden Fall eine schwere Erkrankung als Ursache ausschliessen kann.

Übelkeit und Erbrechen zeigen sich bei vielen Erkrankungen als Begleitsymptom. Darunter auch einige sehr schwere wie Krebserkrankungen. Deshalb sollte man für den Fall, dass man Übelkeit und Erbrechen selbst behandeln will, eine lebensgefährlicher Ursache ausschliessen können. Zu den harmloseren Auslösern gehören normalerweise Kopfschmerzen bzw. Migräne. Weiter ist oft eine Schwangerschaft schuld daran. Zudem gehören Nahrungsmittelunverträglichkeiten, zu Übelkeit führender Alkoholkonsum sowie auch bestimmte Nahrungsaufnahmen dazu. Ebenfalls können Virusinfektionen, aber auch noch zahlreiche andere Gründe verantwortlich sein. Im Zweifelsfall sollte man jedenfalls eine Arzt konsultieren.

Übelkeit und Erbrechen als Schutz für den Körper

Darüber hinaus darf aber auch nicht vergessen werden, dass Übelkeit und Erbrechen eine Art Schutzfunktion für den Körper sein können. Und zwar vor allem in Zusammenhang mit verdorbener, falscher oder einem Zuviel an Nahrung. Flüssigkeits- und Elektrolytersatz in Form von Glucose-, Natrium- und Kaliumchlorid-Kombinationen haben sich hierzu bewährt, um Übelkeit und Erbrechen vorzubeugen bzw. auch zu behandeln. Damit kann man dem einhergehenden Flüssigkeits- und Salzverlust entgegen. Schließlich kann man damit auch die dem Erbrechen folgende Schwäche vermeiden. Die Anwendung erfolgt je nach Intensität des Erbrechens.

Hilfe aus der Natur

Die Naturheilkunde bietet verschiedene Behandlungsoptionen wie äußere Anwendungen – Akupunktur und Akupressur – und den Einsatz bestimmter Übelkeit reduzierender Pflanzenstoffe.

Pflanzliche Mittel wie Pfefferminz­öl, Iberis amaris und Schöllkraut wirken gegen die Übelkeit. Sie regen die Magenfunktion wieder an und beschleunigen die Magenentleerung. Kontraindikationen für den Einsatz können Gallensteine und Lebererkrankungen sein. Ingwer wirkt antiemetisch und wird auch bei dyspeptischen Beschwerden eingesetzt. Und auch der Kamille wird eine sehr positive Wirkung zugesprochen.

Neben Pfefferminze, Ingwer und Kamille sind auch Artischocke und Nelkenwurz von großer Bedeutung. Aber auch zahlreiche andere Heilpflanzen können dabei helfen, die Beschwerden in den Griff zu bekommen. Dazu gehören die Ackerminze und die Wasserminze, die Brechnuss, Schafgarbe und Zitronenverbena, Aber auch noch viele weiter Pflanzen wie Goldmelisse und Herbstzeitlose. Auch viele Kräuter und Gewürze wie Zimt, Dill, Koriander, Estragon, Oregano, Koriander und Fenchel sind gut.

Homöopathie, Schüssler Salze und Probiotika

Homöopathika wie Arsenicum album, Nux vomica, Ipecacuanha und Colchicum werden ebenfalls gegen Erbrechen eingesetzt. Auch Schüssler Salze werden eingesetzt – hier vor allem das Schüssler Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum, Nr. 5. Kalium Phosphoricum, Nr. 8 Natrium chloratum und Nr. 10. Natrium Sulfuricum.

Wenn bei einer akut auftretender Übelkeit ein Zusammenhang mit einer beeinträchtigten Darmflora vermutet wird, kann auch eine Darmsanierung mittels Probiotika durchgeführt werden.

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen

Das schluckweise und langsame Trinken von eiskaltem Wasser kann gegen den Brechreiz wirken. Eine völlige Nahrungskarenz über einen unbedenklichen Zeitraum kann durchaus nützlich sein, zumindest sollte nur leicht verdauliche Kost konsumiert werden, die in mehreren kleinen Mahlzeiten über den Tag verteilt eingenommen wird. Bei leichten Formen von Übelkeit und Erbrechen kann der Flüssigkeits- und Elektrolytersatz durch verdünnte Obstsäfte, stille Mineralwässer und salzreiche Kost kompensiert werden.

Schüssler-Salze in Schwangerschaft und Stillzeit

swissmom: Was sind Schüssler-Salze?

Vroni Wildhaber: Schüssler-Salze sind kleine Tabletten, die körpereigene Mineralsalze wie Magnesium-, Calcium- oder Eisenverbindungen enthalten. Allerdings sind die Mineralsalze potenziert. Somit unterscheiden sie sich in ihrem Einsatzgebiet zu den in der Nahrung vorkommenden Mineralsalzen. Die Nummerierung der Schüssler-Salze basiert auf der Reihenfolge ihrer Entdeckung.

swissmom: Wie werden Schüssler-Salze verwendet? Ist die Anwendung risikolos?

Vroni Wildhaber: Die Schüssler-Salz-Tabletten lässt man im Mund zergehen. Die Anzahl der einzunehmenden Tabletten variiert je nach Beschwerden. Bei chronischen Beschwerden und zur Prophylaxe werden pro Schüssler-Salz 3x täglich 2 Tabletten eingenommen. Bei akuten Beschwerden lässt man viertelstündlich 2 Tabletten oder mehr im Mund zergehen, bis die Symptome abklingen. Wenn mehrere Schüssler Salze kombiniert werden, kann man auch den gesamten Tagesbedarf in einer Wasserflasche auflösen und diese, über den Tag verteilt, schluckweise trinken. Die Anwendung ist bei Krankheiten, welche zur Selbstmedikation geeignet sind, bedenkenlos. Bei den Tabletten gilt es zu beachten, dass sie aus Milchzucker bestehen. Für Menschen mit Laktoseintoleranz oder Diabetes gibt es die Schüssler-Salze als Tropfen.

FIT MIT DR. SCHÜSSLER SALZEN

OMIDA Dr. Schüssler Salze unterstützen den Körper bei der Aufnahme von Mineralstoffen.

Vroni Wildhaber, Drogistin & Kinesiologin

swissmom: Was bewirken Schüssler-Salze?

Vroni Wildhaber: Die Mineralsalze nach Dr. Schüssler regulieren die Körperfunktionen und optimieren die Aufnahme von Mineralstoffen aus der Nahrung. Denn bei einem Mangel (zum Beispiel an Magnesium phosphoricum oder Kalium sulfuricum) kann der Körper seine „Arbeiten“ nicht mehr optimal erledigen. Es entstehen Krankheiten. Sobald dem Körper wieder genügend Mineralsalze zur Verfügung stehen, verschwinden auch die Symptome wieder.

swissmom: Welche Schüssler-Salze sind anfangs Schwangerschaft sinnvoll?

Vroni Wildhaber: Es gibt verschiedene Schüssler-Salze, die in der Schwangerschaft unterstützend eingenommen werden können. Das wichtigste Salz für die werdende Mutter ist sicherlich die Nr. 1 Calcium fluoratum. Es ist das Elastizitätsmittel. In der Schwangerschaft wird viel Calcium fluoratum benötigt, damit sich das Gewebe dehnen kann. Hat der Körper zu wenig Calcium fluoratum zur Verfügung, kommt es zu Rissen im Gewebe, konkret zu Schwangerschaftsstreifen, und während der Geburt zu Damm- oder Vaginalrissen. Das Schüssler-Salz Nr. 1 wird somit vorbeugend eingenommen, damit sich das Gewebe optimal dehnen kann. Das Hauptmittel für das Kind ist die Nr. 2 Calcium phosphoricum. Calcium phosphoricum ist an der Zellneubildung beteiligt. Es unterstützt das Wachstum sowohl während der Schwangerschaft wie auch in der gesamten Kindheit. Auch die Nr. 3 Ferrum phosphoricum und die Nr. 7 Magnesium phosphoricum werden in der Schwangerschaft vermehrt benötigt. Viele Frauen haben während der Schwangerschaft einen Eisen- oder Magnesiummangel. Mit der Nr. 3 und der Nr. 7 wird die Aufnahme von den beiden Mineralsalzen aus der Nahrung und aus Nahrungsergänzungen verbessert.

Zur Person

Vroni Wildhaber ist Kinesiologin, Schüssler-Salz-Therapeutin und Drogistin. Sie arbeitet in ihrer Praxis „Kinesiologie plus“ in Effretikon ZH, hält Vorträge zum Thema Schüssler-Salze und berät die Kundschaft in der Drogerie.

swissmom: Was hilft bei morgendlicher Übelkeit und Erbrechen während der Schwangerschaft?

Vroni Wildhaber: Bei Schwangerschaftsübelkeit und -erbrechen hilft die Nr. 5 Kalium phosphoricum. Es muss meist eher hoch dosiert werden. Das heisst, alle 15 Minuten 10 Tabletten entweder im Mund zergehen lassen oder in heissem oder kaltem Wasser auflösen und schluckweise trinken. Die Nr. 5 hilft auch bei Energielosigkeit und depressiven Verstimmungen.

swissmom: Gibt es ein Salz, um Pigmentflecken vorzubeugen?

Vroni Wildhaber: Bei einem Mangel an Kalium sulfuricum treten während der Schwangerschaft vermehrt Pigmentflecken auf. Somit hilft die Nr. 6 Kalium sulfuricum vorbeugend wie akut bei Pigmentstörungen während der Schwangerschaft.

swissmom: Was hilft bei Sodbrennen und Säurebelastung?

Vroni Wildhaber: Bei Magenbrennen neutralisiert die Nr. 9 Natrium phosphoricum die überschüssige Säure. Das Magenbrennen während einer Schwangerschaft ist jedoch nicht in erster Linie auf zuviel Magensäure zurückzuführen. Vielmehr liegt das Problem beim vorübergehenden Elastizitätsverlust des Mageneingangs sowie bei den engen Platzverhältnissen. Deshalb wird auch mit dem Schüssler-Salz Nr. 9 das Sodbrennen nicht seltener, aber es klingt schneller ab.

swissmom: Können Schüssler-Salze auch unterstützend zur Geburtsvorbereitung angewendet werden?

Vroni Wildhaber: Für die Geburt sind vor allem zwei Salze wichtig. Die Nr. 7 Magnesium phosphoricum ermöglicht eine optimale Muskelfunktion. Vor allem in der Austreibungs-Phase verbraucht der Körper viel Magnesium phosphoricum, da er sowohl zur Anspannung wie auch zur Entspannung der Muskulatur Magnesium phosphoricum benötigt. Anders als hochdosiertes Magnesium muss es vor der Geburt auch nicht abgesetzt werden. Im Gegenteil: Am besten werden 20 Tabletten in einer Wasserflasche aufgelöst und regelmässig schluckweise getrunken. Das zweite wichtige Schüssler-Salz für die Geburt ist die Nr. 1 Calcium fluoratum. Dieses Salz muss aber vor der Geburt nicht höher dosiert werden als in den Monaten davor. 6 Tabletten pro Tag reichen. Als Elastizitätsmittel hält es die gesamte Beckenregion so elastisch wie möglich. Ideal also, um Damm- und Vaginalrissen vorzubeugen. Die Nr. 1 wird in den Monaten nach der Geburt meist weiterhin eingenommen, denn als Elastizitätsmittel unterstützt es den Rückbildungsprozess und gibt dem Gewebe die nötige Spannkraft zurück.

swissmom: Welche Schüssler-Salze helfen in der Stillzeit?

Vroni Wildhaber: Wenn zu wenig Milch produziert wird, hilft die Schüssler Salz-Kombination Nr. 4 Kalium chloratum, Nr. 8 Natrium chloratum und Nr. 2 Calcium phosphoricum. Bei einer Brustentzündung hilft die Nr. 3 Ferrum phosphoricum, dabei einen Wickel tränken und auf die Brust auflegen. Die Nr. 3 sollte dann hoch dosiert werden, also 20-30 Tabletten pro Tag. Nebst der innerlichen Anwendung kann man zusätzlich eine Stilleinlage mit Ferrum phosphoricum-Wasser tränken und auflegen. Bei Unklarheiten oder Fragen darf man mich jederzeit über meine Homepage www.kinesiologieplus.ch kontaktieren.

Letzte Aktualisierung : 03-08-16, BH

Schüsslersalze & Schwangerschaft

Viele Schwangere leiden vor allem im ersten Drittel mehr oder weniger unter Übelkeit und Erbrechen. Mit fortschreitender Schwangerschaft und zunehmendem Gewicht können Verdauungsbeschwerden, Sodbrennen, Rückenschmerzen und Schlafstörungen hinzukommen.

Um ihr ungeborenes Baby zu schützen, möchten Frauen auf die Einnahme von Medikamenten, die häufig mit Nebenwirkungen verbunden sind, verzichten.
Eine schonende und alternative Heilmethode, mit der die typischen Schwangerschaftsbeschwerden gelindert werden können sind Schüsslersalze. Der grosse Vorteil: Schüsslersalze können auch während einer Schwangerschaft bedenkenlos eingenommen werden, da sie frei von Nebenwirkungen sind.

So wirken die Schüsslersalze

Schüsslersalze können die Selbstheilungskräfte des Körpers sanft unterstützen. Der Erfinder der Mineralsalze Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler (1821 – 1898) entdeckte im 19. Jahrhundert, dass ein gestörter Zellstoffwechsel häufig die Ursache von Krankheiten ist. Er fand heraus, dass zwölf Salze für den menschlichen Organismus lebensnotwendig sind und fasste sie in einem System zusammen. Diese zwölf Salze verfügen über eine aufbauende und zellregulierende Funktion. Schüssler behandelte seine Patienten sehr erfolgreich mit dieser Heilsalz-Therapie.

Heute liegt der Erfolg der Schüsslersalze darin, dass diese sanfte Heilmethode mit ihren zwölf Salzen sehr viel übersichtlicher und nachvollziehbarer ist, als beispielsweise die Homöopathie mit ihren unzähligen Wirkstoffen. Darüber hinaus müssen bei der Einnahme von Schüsslersalzen keine Nebenwirkungen befürchtet werden.

Bei folgenden typischen Schwangerschaftsbeschwerden können Schüsslersalze eingenommen werden:

  • Übelkeit: Nr. 2 Calcium Phosphoricum
  • Erbrechen: Nr. 3 Ferrum Phosphoricum
  • Schlafstörungen die „Heisse 7“: Nr. 7 Magnesium Phosphoricum oder Nr. 11 Silicea
  • Verstopfung: Nr. 10 Natrium Sulfuricum oder Nr. 11 Silicea
  • Blähungen: Nr. 7 Magnesium Phosphoricum
  • Durchfall: Nr. 3 Ferrum Phosphoricum
  • Sodbrennen: Nr. 8 Natrium Chloratum oder Nr. 9 Natrium Phosphoricum
  • Rückenschmerzen: Nr. 2 Calcium Phosphoricum, Nr. 5 Kalium Phosphoricum oder Nr. 7 Magnesium Phosphoricum

Tipp: Die zwölf Schüsslersalze helfen nicht nur bei Schwangerschaftsbeschwerden, sondern können bereits Neugeborenen, Babys und Kleinkindern zum Beispiel bei Bauchweh, 3-Monats-Koliken, Windeldermatitis oder Zahnungsbeschwerden Linderung verschaffen.

Anwendung und Dosierung der Schüsslersalze

Bei normalen Beschwerden nehmen Sie drei bis sechs Mal täglich 1 bis 2 Tabletten des passenden Schüsslersalzes ein. Bei akuten Schwangerschaftsbeschwerden können Sie alle fünf Minuten eine Tablette nehmen, allerdings nur maximal einen Tag lang. Danach gehen Sie wieder zur normalen Dosis über. Sie können die Schüsslersalze so lange anwenden, bis die Beschwerden abgeklungen sind.

Bei chronischen Beschwerden können Sie die Schüsslersalze über einen längeren Zeitraum nehmen. Bessern sich die Schwangerschaftsbeschwerden nicht, konsultieren Sie bitte unbedingt Ihren behandelnden Arzt.
Damit die Schüsslersalze ihre Wirkung entfalten können, lassen Sie die Tabletten nacheinander langsam im Mund zergehen. Die Inhaltsstoffe der Mineralsalze können so besser von der Mundschleimhaut aufgenommen werden.

Besondere Anwendungsform: Die Heisse Sieben

Bei der sogenannten Heissen Sieben, die zum Beispiel bei Schlafstörungen und Rückenschmerzen helfen kann, werden 10 Tabletten des Schüsslersalzes Nummer 7 (Magnesium Phosphoricum) in einem Glas mit heissem Wasser aufgelöst und mit einem Plastiklöffel umgerührt. Die Wirkung ist bei der Heissen Sieben besonders intensiv. Wenn Sie weitere Fragen zu Dosierung und Wirkung der Schüsslersalze haben, fragen Sie bitte Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker.

Worauf Sie achten sollten

Schüsslersalze sind eine alternative Heilmethode, die Sie bedenkenlos anwenden können. Folgendes sollten Sie jedoch unbedingt beachten: Verbessern sich die Schwangerschaftsbeschwerden durch die Einnahme der Mineralsalze nicht oder sollten sie sich sogar verschlimmern, suchen Sie bitte umgehend Ihren behandelnden Arzt auf.

Viele Frauen entscheiden sich in der Schwangerschaft für alternative Heilmethoden, um ihr Ungeborenes nicht durch Medikamente zu gefährden. Die Schüßler-Salze sind eine Möglichkeit der sanften, begleitenden Behandlung aus dem Bereich der Alternativmedizin. Wir stellen einige Salze vor, die Ihnen gegen Beschwerden in der Schwangerschaft helfen können.

Die Lehre der Schüßler-Salze

Nach Dr. Schüßler lassen sich Krankheiten und Beschwerden auf einen Mineralstoffmangel im Körper zurückführen. Fehlt dem Körper ein Mineralstoff, beeinträchtigt dies den gesamten Stoffwechsel. Daher basiert die gesamte Behandlung mit Schüßler-Salzen auf der Gabe wichtiger Mineralien. Weil diese in Mini-Dosen, also homöopathischen Mengen verabreicht werden, werden die Schüßler-Salze häufig zur Homöopathie zugeordnet. Doch im Gegensatz zu der Verbreichung von Globuli, die „Ähnliches mit Ähnlichem“ behandeln, sollen kleine Mengen Schüßler-Salze die Selbstheilungskräfte im Körper anregen.

Schüßler-Salze bei Beschwerden in der Schwangerschaft

Die Salze sind frei von Nebenwirkungen und daher eine mögliche Alternative zu herkömmlichen Medikamenten in der Schwangerschaft. Um genau das richtige Schüßler-Salz für Ihre Beschwerden zu finden, hilft ein Arzt für Naturheilverfahren. Ärzte und Therapeuten, die mit Homöopathie heilen, kennen sich ebenfalls häufig gut mit der Behandlung durch Schüßler-Salze aus. Empfehlenswerte Salze für Beschwerden, unter denen viele Frauen in der Schwangerschaft leiden, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Schwangerschaftsübelkeit

Bei Schwangerschaftserbrechen wird Nr. 5 Kalium phosphoricum empfohlen. Zur Kräftigung trägt Nr. 2 Calcium phosphoricum bei. Die Sauerstoffversorgung unterstützt Nr. 3 Ferrum phosphoricum.Nr. 8 Natrium chloratum reguliert die Magensäfte und den Wasserhaushalt.

Schwangerschaft

11 Tipps gegen Schwangerschafts­übelkeit

Weiterlesen Schwangerschaft Weiterlesen

Heißhungerattacken

Viele Schwangere verspüren häufig großen Appetit auf Süßes. Nr. 7 Magnesium phosphoricum dämmt die Heißhungerattaken auf Schokolade und Co ein. Leiden Sie unter Heißhunger auf Saures, hilft Nr. 2 Calium phosphoricum D6, Nr. 8 Natrium Chloratum bei starken Gelüsten auf Salziges.

Bindegewebe und Krampfadern

Nicht an jeder Haut geht eine Schwangerschaft spurlos vorüber. Schüßler Salbe Nr. 1 Calcium fluoratum und Schüßler Salbe Nr. 11 Silicea beugen Schwangerschaftsstreifen und Krampfadern vor. Um das Gewebe zu entsäuern wirkt die Schüßler Salbe Nr. 9 Natrium phosphoricum unterstützend.

Rückenschmerzen

Mit wachsendem Babybauch verstärken sich bei vielen werdenden Müttern Schmerzen im Rückenbereich. Hierfür empfiehlt Dr. Schüßler Nr. 1 Calcium fluoratum D12, Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12, Nr. 7 Magnesium phosphoricum und Nr. 8 Natrium chloratum.

Wie und wo man Schüßler-Salze erhält

Schüßler-Salze gibt es in vielen Apotheken und auch online rezeptfrei zu kaufen. Je nach Anwendungsgebiet empfiehlt sich eine Behandlung in Tablettenform, Salbe oder Tropfen. Letztere werden vor allem bei Laktoseintoleranz empfohlen, da die Tabletten Milchzucker enthalten.

Schüßler-Salze – hilft das wirklich?

Wie bei allen alternativen Heilmethoden gibt es viele Kritiker, die die Heilung durch Schüßler-Salze anzweifeln. Tatsächlich ist die Wirkung von Schüßler-Salzen auf den Organismus nicht wissenschaftlich belegt. Dass winzige Dosen Mineralstoffe Beschwerden heilen können, halten viele für fraglich. Fakt ist aber, dass es zahlreiche Verfechter der Schüßler-Salze gibt, die auf die positive Wirkung schwören. Sicher ist, dass eine Selbstbehandlung mit Schüßler-Salzen keinen Arztbesuch ersetzt. Als begleitende Behandlung oder bei leichten Beschwerden bieten sich die Schüßler-Salze als nebenwirkungsfreie Ergänzung zur Schulmedizin an.

Schwangerschaft

Akupunktur in der Schwangerschaft

Weiterlesen Schwangerschaft Weiterlesen

Schüsslersalze in der Schwangerschaft
Schüsslersalze in der Schwangerschaft

Bei Beschwerden in der Schwangerschaft sind die Schüssler Salze eine unverzichtbare Hilfe für die werdende Mutter. Schüssler Salze sind ohne Nebenwirkungen und sehr leicht zu dosieren. Schüssler Salze können angewendet werden bei Schwangerschaftserbrechen, zur Vorbeugung von Krampfadern und vielen weiteren Beschwerden. Frühzeitig begonnen kann man vielen Schwangerschaftsproblemen vorbeugen und so die wunderbare Zeit der Schwangerschaft unbeschwert genießen.
Schüßler-Salze bei Schwangerschaftsbeschwerden:

Zur Erleichterung der Geburt:
Schüßler-Salz Calcium Phosphoricum D6 (Nr.2) zur Vorbereitung der Geburt, damit relativ bald anfangen. Auch sonst ist das Salz sehr wichtig in der Schwangerschaft zum Beispiel wirkt es gut für die Gebärmuttermuskulatur, für die Knochen und für die Zahnbildung von Mutter und Embryo.

Geburtsvorgang:
Schüßler-Salz Kalium Phosphoricum D6 (Nr. 5) kräftigt und unterstützt die Uterusmuskulatur (Gebärmuttermuskulatur) vor und während der Geburt und erleichtert die Austreibungsphase. Das Salz sollte einige Tage vor der Geburt eingenommen werden.
Krampfwehen:
Bei starken, krampfartigen Wehen ist Schüßler-Salz Magnesium Phosphoricum (Nr. 7) D6 das wichtigste Mittel.

Milchbildung anregen:
Schüßler-Salz Calcium phosphoricum (Nr. 2) D6 fördert die Milchbildung.

Schwangerschaftserbrechen:
Schüßler-Salz Calcium Phosphoricum (Nr. 2) D6 sollte rechtzeitig eingenommen werden, am besten begleitend zur Schwangerschaft. Es stabilisiert das Gewebe und die Organe.
Zähne stärken:
Bei vielen schwangeren Frauen kommen während der Schwangerschaft Zahnprobleme vor. Schüßler-Salz Calcium phosphoricum (Nr. 2) D6 kann zur Unterstützung der Zahnfestigkeit und Zahngesundheit angewendet werden.
Schwangerschaftsstreifen:
Schwangerschaftsstreifen können Sie gezielt entgegen wirken, in dem Sie kurmäüßig mit Schüßler-Salz Nr.11 Silicea D12 und Schüßler-Salz Nr. 1 Calcium Fluoratum D12 arbeiten. Ebenfalls gut wirksam sind die Schüßler-Salben Nr. 11 und Nr.1, abwechselend auf Bauch und Oberschenkel aufgetragen..
Hautjucken in der Schwangerschaft:
Hautjucken kommt sehr häufig vor, hier schafft Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium Phosphoricum D6 als Heiße 7 Abhilfe. Auch sehr gut vor dem Schlafengehen geeignet, dann schlafen Sie schneller ein und insgesamt fühlen Sie sich am nächsten Morgen munter und fit.

Schüßler-Salze können sehr gut in der Schwangerschaft und zur Geburtserleichterung verwendet werden. Bei allen Fragen zur Anwendung von Schüßler-Salzen in der Schwangerschaft wenden Sie sich an einen Gynäkologen für Naturheilverfahren oder an eine Hebamme mit der Zusatzausbildung „Biochemie nach Dr. Schüßler“.
Büchertipps zu Schüßler-Salzen:
– Schüßler-Salze in der Schwangerschaft
– Schüßler-Salze bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Geburt
– Die 12 Salze des Lebens
– Schüßler-Salze: 12 Mineralstoffe für die Gesundheit
– Schüßler-Kuren
– Schüßler-Salben

Krampfadern (Besenreiser-Venen)

Krampfadern und Besenreiser sind bedingt durch schwaches und erweitertes Venengewebe. Die Entwicklung von Krampfadern können z. B. zu langes Sitzen und Stehen, allgemeiner Bewegungsmangel oder eine Schwangerschaft fördern. Schüßler-Salze werden angewendet, um das Bindegewebe im Körper zu stärken.

Typische Symptome von Krampfadern

  • Veränderungen an den Venen
  • Sichtbare bläulich-rote, verdickte Venen
  • Geschwollene Beine
  • Schweregefühl in den Beinen
  • Juckreiz
  • Schmerzen oder Druckgefühl
  • Nächtliche Wadenkrämpfe

Behandlung von Krampfadern mit Schüßler-Salzen

Bei der Behandlung von Krampfadern und Besenreisern kommen vor allem die Schüßler-Salben zum Einsatz. Sie können bei einer Neigung zu Krampfadern auch vorbeugend angewendet werden. Besonders bewährt ist die Kombination aus innerer und äußerer Anwendung bei Krampfadern.

Anwendung Schüßler-Salz
Äderchen stärken, macht elastisch Schüßler Salbe Nr. 1 – Calcium fluoratum und Schüßler-Salz Nr. 1 – Calcium fluoratum D12 Tabletten zusätzlich Schüßler-Salz Nr. 17 – Manganum sulfuricum D6 Tabletten
Blut wird dünner Schüßler Salbe Nr. 4 – Kalium chloratum
Gewebe entsäuern Schüßler Salbe Nr. 9 – Natrium phosphoricum
Beine entwässern Schüßler Salbe Nr. 10 – Natrium sulfuricum
Bindegewebe stärken Schüßler Salbe Nr. 11 – Silicea

Nr. 1 Calcium fluoratum

Das Salz wird zur Unterstützung der elastischen Gewebe und damit auch der Blutgefäße gegeben. Es soll die Fähigkeit des Gewebes stärken, sich zu dehnen und wieder zusammenzuziehen.

Nr. 4 Kalium chloratum

Das Salz soll die Fließfähigkeit des Blutes verbessern.

Nr. 9 Natrium phosphoricum

Das Salz soll regulierend auf den pH-Wert des Blutes einwirken und so Ablagerungen und sklerotische Veränderungen an den Blutgefäßen entgegenwirken.

Nr. 10 Natrium sulfuricum

Das Salz soll Schwellungen der Beine mindern, indem es den Wasserhaushalt im Körper reguliert.

Nr. 11 Silicea

Das Salz soll das Bindegewebe geschmeidig machen und ihm Fülle und Struktur verleihen.

Nr. 17 Manganum sulfuricum

Das Salz soll durch Aktivierung verschiedener Enzyme begünstigend auf das Bindegewebe einwirken.

Bei Besenreisern und Krampfadern sind neben der ärztlichen Therapie einige Maßnahmen sinnvoll, die Patienten selbst durchführen können:

  • Körperliche Bewegung
  • Kneipp-Güsse
  • Beine hochlegen
  • Übergewicht abbauen
  • Venengymnastik

Wir empfehlen für die Bestellung die Versandapotheke medpex. Medpex bietet Ihnen:

  • durchweg im Preis reduziertes Schüßler-Salze-Sortiment
  • nur 2 Tage Lieferzeit
  • günstige Versandkosten von 2,90 €, ab 20 € Bestellwert versandkostenfrei
  • Zahlung per Rechnung, PayPal oder Lastschrift
  • von Stiftung Warentest als „gut“ bewertete Qualität (zweitbeste Versandapotheke im Test)

Jetzt direkt zu den Schüßler-Salzen bei medpex

Inhaltliche Betreuung

Während meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin lernte ich erstmals die Biochemie nach Dr. Schüßler kennen. Die Salze sind in ihrer Anzahl übersichtlich, sowie leicht verständlich und haben mich von Anfang an mit ihrer Wirkung begeistert. Inzwischen bin ich seit mehreren Jahren als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig und verwende die Schüßler-Salze auch in der Praxis. Ich bin Mitglied eines biochemischen Gesundheitsvereins. Dieser widmet sich vor allem der Information über die Schüßler-Salze.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker!

Menü

Krampfadern entstehen durch Venenschwäche. Solche Venen sind häufig veranlagungsbedingt. Langes Stehen, Bewegungsmangel und Überge­wicht können die Entstehung von Krampfadern zusätzlich begünstigen.

Bei Krampfadern kann es zusätzlich zu Venenentzündungen kommen, was die Problematik noch erschwert.

Achtung!

Keine Beinmassage bei Krampfadern wegen Thrombose-Gefahr!

Wann zum Arzt: Bei Schmerzen durch die Krampfadern

Schulmedizin: Operation, Gymnastik, Salben

Heilpflanzen: Rosskastanie, Rotes Weinlaub, Schachtelhalm, Schafgarbe

Hausmittel: Propolis, kalte Beingüsse, Schwedenkräuter

Schüsslersalze innerlich

Folgende Schüssler-Salze werden innerlich gegen Krampfadern eingesetzt:

Auswahl der Tabletten:
Ganz nach Ihrem Gutdünken können Sie entweder alle passenden Salze, maximal drei Salze zur gleichen Zeit oder nur ein einzelnes der vorgeschlagenen Salze auswählen.

Anwendung der Tabletten:
3 bis 6 mal täglich 1 – 3 Tabletten
Hochdosierung: Alle 1 bis 10 Minuten 1 Tablette
Kinder: 3 bis 6 mal täglich 1/2 – 2 Tabletten je nach Alter und Körpergröpe.

Tabletten einzeln einnehmen und langsam im Mund zergehen lassen.

Weitere Infos zur Dosierung und Anwendung siehe:

  • Anwendung der Schüssler-Salze

Schüsslersalze-Salben

Folgende Schüssler-Salze werden äusserlich als Salbe gegen Krampfadern eingesetzt:

  • Nr. 1. Calcium Fluoratum
  • Nr. 4. Kalium Chloratum
  • Nr. 9. Natrium Phosphoricum
  • Nr. 17. Manganum sulfuricum
  • Nr. 18. Calcium sulfuratum
  • Nr. 19. Cuprum arsenicosum

Die Salben werden mehrmals täglich dünn aufgetragen oder einmassiert.

Weitere Infos zur Anwendung der Salben siehe:

  • Anwendung der Schüssler-Salben

Salben der Ergänzungssalze gibt es nicht fertig zu kaufen. Sie können sie aber selbst zubereiten.

  • Schüssler-Salben selbstgemacht

Werbung:

B Gesundheitsbücher von Eva Marbach,
der Autorin dieser Website.

Siehe auch:

Bei unseren Partnerprojekten finden Sie weitere Infos über Krampfadern:

  • krampfadern.gesund.org
  • wie-werde-ich-meine-krampfadern-los.de
  • Krampfadern bei Gesund.org

Werbung:

Krampfadern – Varizen – Venenschwäche

An einer Venenschwäche (Veneninsuffizienz) leiden über 20 % der Bevölkerung in Deutschland, davon sind Frauen deutlich häufiger betroffen als Männer.
Die ersten Symptome zeigen sich durch schwere Beine, Kribbeln und Spannungsgefühle in den Beinen, angelaufene und geschwollene Beine gefolgt von Muskelkrämpfen, Krampfadern, Venenentzündungen, offene Beine bis hin zu einer Thrombose. Ursache ist eine Bindegewebsschwäche, welche je nach Veranlagung schwächer und stärker ausgeprägt ist. Auslöser können Übergewicht, Bewegungsmangel, viel Stehen im Beruf oder/und eine Schwangerschaft sein.
Im Rahmen der Naturkeilkunde können vorbeugende/präventive Maßnahmen ergriffen werden. Aber sowohl bei akuten als auch bei chronischen Venenleiden können Schüssler-Salze, Heilpflanzen und Co. Linderung schaffen.

Die Schüssler Salze Therapie:

Zu den Hauptmitteln der Schüssler-Salze zählt hier die Nr. 1 Calcium Fluoratum. Das Salz ist zuständig für das Bindegewebe, den Aufbau der Aderwände und für die Elastizität der Körperstruktur. Da es eine langsame Wirksamkeit zeigt, ist eine längere Einnahmen erforderlich.
Es empfiehlt sich eine tägliche Einnahme von 2 – 3 Salzen (langsam im Mund zergehen lassen)- beste Einnahmezeit ist nach 19.00 Uhr. Zusätzlich ist es ratsam die Beine täglich mit der Schüssler-Salbe Nr. 1 einzumassieren.
Sowohl die innere als auch die äußere Anwendung haben eine vorbeugende (präventive) Wirkung.
Bei einer Venenentzündung ist Nr. 3 Ferrum Phosphoricum der Schüssler Salze angezeigt.
Bei akuten Entzündungen stündlich 2 – 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen bzw. aus dem Salz einen Brei erstellen und auf die betroffene Stelle geben.
Eine weitere gute Wirkung auf das Bindegewebe hat das Schüssler-Salz Nr. 4 Kalium Chloratum. Es entlastet das Bindegewebe und steigert die Fließfähigkeit des Blutes.
Die beste Einnahmezeit ist nachmittags. Auch hier empfiehlt es sich zusätzlich die Beine mit der entsprechenden Schüssler-Salbe einzumassieren.

Eines der Hauptmittel ist dass Schüssler-Salz Nr. 9 Natrium Phosphoricum, da es den Säure-Basenhaushalt regelt und den Fettstoffwechsel ankurbelt.
Beste Einnahmezeit ist abends nach 19.00 Uhr (tgl. 2 – 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen).
Um die Ausscheidung der Säure zu verstärken, hilft eine zusätzliche Einnahme des Schüssler-Salzes-Nr. 10 Natrium Sulfuricum. Es wirkt zusätzlich entzündungshemmend und abschwellend bei angelaufenen Beinen.
Beste Einnahmezeit ist vormittags. Täglich 2 – 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen.
Das Salz schlechthin für die Festigkeit der Adern und Venen ist das Schüssler-Salz Nr. 11 Silicea. Ebenso unterstützt es den Abbau der Säure im Körper. Wichtig ist dabei, dass es gleichzeitig mit dem Schüssler-Salz Nr.9 eingenommen wird.
Beste Einnahmezeit ist morgens (täglich 2 – 3 Salze langsam im Mund zergehen lassen).

Bachblüten

Die Bach-Blüte Nr. 4 Centaury bringt mehr Festigkeit bzgl. der eigenen Meinung/Persönlichkeit ins Leben. Sie verhilft dazu auch einmal „Nein“ zusagen und stärkt das Selbstwertgefühl.
Für Menschen die am Rande ihrer Belastbarkeit angekommen sind, sich übernommen haben und fast am Ende Ihrer Grenzen sind, kann unter den Bachblüten die Blüte Nr. 11 Elm Kraft geben, den Endspurt noch zu schaffen. Hilft aber auch dabei zu erkennen, dass Grenzen gesetzt werden müssen bzw. der eigene Lebensstil überdacht werden sollte.
Bei einer Venenentzündung ist auch an die Bachblüte Nr. 15 Holly zu denken. Bei entzündlichen Prozessen spielt auf der seelischen Ebene meist ein Aggressionsthema eine Rolle. Die Blüte hilft beim Abbau der Aggressionen und sorgt dadurch für mehr Sanftheit und Kompromissbereitschaft.
Die Bachblüte Nr. 28 Scleranthus bringt mehr Sicherheit und Entscheidungsbereitschaft ins Leben. Der Lebensweg kann wieder leichter und zielgerichteter fortgeschritten werden.
Blockieren konkrete Ängste den Lebensweg, kann die Bachblüte Nr. 20 Mimulus diese Blockaden lösen. Sie bringt mehr Zuversicht und Selbstvertrauen, so dass man mit mehr Gelassenheit seinen Weg bestreiten kann.

Ernährung

Bei Übergewicht sollte eine Gewichtsreduzierung ins Auge gefasst werden. Empehlenswert ist außerdem eine Ernährungsumstellung in Richtung vegetarischer Kost (wenig tierische Eiweiße). Rohkost und stark blähende Lebensmittel sind zu meiden.
Viele Ballaststoffe und dazu mind. 2 – 3 Flüssigkeit (am besten Wasser ohne Kohlensäure) bringen die Verdauung auf Trapp und bringen gleichzeitig noch Abhilfe bei ggf. vorhandenen Hämorrhoiden.
Vitamin-C reiche Kost gekoppelt mit Flavonoiden stärkt die Gefäßwände und schützen diese somit vor dem „Erschlaffen“. Deshalb ist es wichtig viel Obst (z.B. Äpfel, Zitrusfrüchte, Beeren und Weintrauben) auf den Speiseplan zu setzen.
Polyphenole im Grünen Tee sorgen für Antioxidantien, welche der Schädigung der Blutgefäße entgegenwirken.

Heilpflanzen

Die Rosskastanie (Aesculuc hippocastanum) stärkt die Venenwände und wirkt gleichzeitig entzündungshemmend. Die Anwendung kann äußerlich sowohl innerlich (Fertigpräparate) erfolgen.
Arnika (Anica montana) schafft Linderung bei Venenentzündungen. Mit einer Tinktur mehrmals täglich Umschläge auf die betroffenen Stellen auftragen. Cave! Arnika nicht innerlich anwenden – Ausnahme homöopathische Dosis!
Steinklee (Melilotus officinalis) fördert den Lymphabfluss, wirkt entzündungshemmend und antiödematös. Er kann innerlich (am besten Fertigpräparate) als auch äußerlich angewandt werden (Umschläge, Salben). Cave! Nicht gleichzeitig mit blutgerinnungshemmenden Medikamenten einnehmen!
Stärkend auf die Venenbeschaffenheit wirkt sich der Mäusedorn (Ruscus aculeatus) aus. Hier ist ebenso die äußerliche Anwendung (Salbe, Umschläge) und die innere Anwendung (2 x täglich eine Tasse Tee trinken) empfehlenswert.
Die Gerbstoffe in der Zaubernuss (Hamamelis virginiana) wirken adstringierend und entzündungshemmend. Krampfadern mehrmals täglich mit eine Salbe bzw. Creme eincremen. Heilfördernd wirken auch Umschläge mit Hamamelis-Wasser.
Das Buchweizenkraut (Fagopyrum esculeatum) enthält Rutin, welches eine venenfestigende Wirkung hat und zugleich die Durchblutung fördert. Innerliche Anwendung: mehrmals täglich eine Tasse Tee und dies über einen längeren Zeitraum – auch zur Vorbeugung!
Auch die Raute (Ruta graveolens) enthält Rutin und kann gut mit dem o.a. Buchweizenkraut als Teemischung getrunken werden.
Bei offenen Geschwüren kann ein Brei aus Beinwell (Symphytum officiale) Abhilfe schaffen.

Zusammenfassung

Sowohl präventiv als auch im akuten und chronischen Stadium einer Venenerkrankung kann die Naturheilkunde gute Dienste leisten. Allgemeine Maßnahmen, wie z.B. das Vermeiden von langem Stehen und Sitzen, viel Laufen, Wechselduschen, Wassertreten und das Meiden von zu warmen Bädern, können vorbeugen, die Beschwerden lindern und den Heilverlauf unterstützen.
Bachblüten können auf der seelischen Ebene mehr Stabilität und Festigkeit bringen, was sich wiederum auf eine Venenschwäche positiv auswirken kann.

Naturheilkunde Forum
Schüssler Salze Selbsttest Aromatherapie Bachblüten Bachblüten Selbsttest Top

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.