Pop up vorlage

Inhalte

Herkömmliche Klappkarten sind Ihnen zu langweilig – und gekaufte Ausführungen sowieso? Dann sollten Sie sogenannte Pop Up Karten basteln. Beim Aufklappen einer Karte mit Pop Up Effekt erhebt sich ein dreidimensionales Gebilde, das die Augen des Beschenkten garantiert zum Leuchten bringt. Wir liefern Ihnen eine Grundanleitung zum Basteln von Pop Up Karten und einige Ideen gleich mit!

Hört man den Begriff Pop Up Karte und erfährt dann, dass es sich dabei um eine Art dreidimensionalen Gruß handelt, drängt sich unweigerlich der Gedanke auf, es sei unmöglich, ein solches Kunstwerk selber zu basteln. Tatsächlich ist es allerdings ein Leichtes, Pop Up Karten zu kreieren. Selbst Bastelanfänger können unsere tollen Varianten problemlos umsetzen. Alles, was man braucht, ist ein wenig Fingerfertigkeit. Auch die Lust am kreativen Arbeiten und der Wille, durch Konzentration und Genauigkeit makellose Ergebnisse zu erzielen, sind natürlich von Vorteil. Folgen Sie einfach unserer Grundanleitung und wählen Ihre liebste Idee. Dann werden Sie sehen, wie viel Freude das Basteln von Pop-Up-Karten bereitet!

Einfache Pop-Up-Karte basteln

Das brauchen Sie:

  • Tonkarton und Tonpapier (A4-Format)
  • Motive zum Aufkleben
  • Bleistift
  • Füllfeder
  • Lineal
  • Schere
  • Bastelkleber und/oder Heißkleber

Anleitung

1. Schritt: Nehmen Sie einen Bogen Tonpapier im A4-Format zur Hand und ein Blatt Tonkarton. Das Blatt Tonkarton schneiden Sie so zurecht, dass es rundherum ein paar Zentimeter kleiner ist, als das Papier. Wie groß Sie diesem Rahmen kreieren, ist ganz Ihnen überlassen.

2. Schritt: Nehmen Sie nun den kleineren Tonkarton und falten Sie diesen einmal mittig zusammen.

3. Schritt: Anschließend nehmen Sie die gewünschten Motive zur Hand – das können ausgedruckte Blumen sein, ausgeschnittene Motive vom Geschenkpapier, Fotos oder auch selbst gemalte Bilder. Die Motive dürfen nicht zu groß sein und sollten, wenn möglich, nicht über den Rand der Karte hinausragen. Schneiden Sie die Motive aus.

4. Schritt: Nun drapieren Sie die Motive (hier sind es Blumen) auf dem zusammengefalteten Tonkarton. Die Öffnung des Kartons zeigt nach oben. Achten Sie darauf, dass die Motive sich nicht all zu sehr überlappen oder in die Quere kommen.

5. Schritt: Visieren Sie das erste Motiv an und prägen sich ein, welchen Bereich der Karte es definitiv abdeckt. Dann heben Sie es an und zeichnen einen 1 bis 2 cm breiten und 3 bis 5 cm langen Streifen von der Faltkante nach oben. Dies wiederholen Sie bei allen anderen Motiven.

Hinweis: Wenn die doppelte Länge einer der Balken länger ist als die Höhe des zusammengefalteten Kartons, ragt der Balken aus der Karte. Wenn Sie die Karte später in einen Umschlag stecken möchten, wird das zum Problem.

6. Schritt: Greifen Sie zur Schere und schneiden die aufgemalten Linien ein.

Vorsicht: Nur die Längslinien einschneiden, NICHT die Querlinien.

7. Schritt: Klappen Sie die Karte nun auf und drücken die eingeschnittenen Streifen durch, sodass Letztere ins Innere der Karte wandern.

8. Schritt: Klappen Sie die Karte daraufhin wieder stramm zusammen. Das Ganze müsste dann wie folgt aussehen:

9. Schritt: Und noch einmal die Karte aufklappen, denn jetzt möchten logischerweise noch die Motive festgeklebt werden. Dies tun Sie mithilfe eines herkömmlichen Bastelklebers an den aufgerichteten Streifen.

10. Schritt: Kleben Sie den Karton mitsamt der Motive auf den Umschlag. Dieser wird aber zuvor mittig gefaltet. Achten Sie beim Kleben darauf, nichts von den Streifen und Motiven mit dem Klebstoff in Berührung zu bringen.

11. Schritt: Schreiben Sie mit Füllfeder liebe Worte auf und/oder in die Pop Up Karte. Fertig!

Tipps

  • Statt Geschenkpapiermotiven können Sie natürlich auch Bilder aus Zeitungen, Zeitschriften, Büchern etc. verwenden. Vielleicht gefällt Ihnen auch das eine oder andere Element aus unserer Vorlage? Wenn ja, einfach ausdrucken und genauso wie mit den Geschenkpapiermotiven verfahren.
  • Wenn Sie die eigentliche Karte mit einer Außenwand aus Tonkarton versehen, können Sie ebendiese Außenwand nach Belieben verzieren – etwa mit Filzstiftblumen oder schönen Stickern.
  • Passen Sie die Motive dem jeweiligen Anlass an. Beispiele: Zu Ostern eignet sich ein frecher Osterhase. Im Herbst können Sie Blätter im Wald sammeln, trocknen und dann für Ihre Pop Up Karte(n) nutzen.
  • Möchten Sie eine Art Bildergeschichte mit sehr vielen Motiven erzählen, brauchen Sie lediglich eine längliche Kartenform zu gestalten – beispielsweise mit den Maßen 24 x 28 cm. Das Grundprinzip der Herstellung bleibt immer dasselbe, egal, ob Sie zwei, fünf oder zehn Elemente einarbeiten wollen.

Nach dieser grundlegenden Anleitung, die Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen umsetzen können, präsentieren wir Ihnen noch zwei konkrete Ideen, die zweifelsohne Eindruck machen!

Liebeskarte zum Valentinstag

Das brauchen Sie:

  • Tonpapier
  • festes Papier
  • Motive aus Büchern, Zeitschriften, Zeitungen etc.
  • Filzstifte
  • Bleistift
  • Lineal
  • Schere
  • Cutter
  • Kleber
  • unsere Vorlage

1. Schritt: Drucken Sie unsere Bastelvorlage aus.

Hier klicken: Zum Download der Bastelvorlage

2. Schritt: Schneiden Sie die Vorlage entlang der Randmarkierung aus.

3. Schritt: Durchstöbern Sie alte Bücher, Zeitungen oder Zeitschriften und schneiden Ihre liebsten Motive mit der Schere aus, beispielsweise Blumen, Herzen oder Sterne. Besonders individuell und persönlich wird es, wenn Sie Ausschnitte aus Paarfotos verwenden, auf denen Sie und Ihr Herzblatt abgebildet sind. Sie können aber auch einfaches Musterpapier verwenden.

Tipp: Seien Sie nicht zu sparsam, was die Anzahl der Bilder betrifft. Allerdings sollte die Karte auch nicht überladen wirken. Hier gilt es, einen guten Mittelweg zu finden.

4. Schritt: Nehmen Sie die bereits ausgeschnittene Liebesvorlage zur Hand und drehen sie auf die leere Rückseite, um diese mit den verschiedenen Motiven oder dem Musterpapier zu bekleben.

Tipp: Gestalten Sie eine schöne Collage und achten darauf, wo oben und unten ist, damit Ihr Werk am Ende nicht auf dem Kopf steht. Dabei orientieren Sie sich am Schriftzug „Liebe“ auf der Vorderseite der Karte.

5. Schritt: Lassen Sie das Ganze gut trocknen, ehe Sie die Kreation der romantischen Pop Up Karte fortsetzen.

6. Schritt: Drehen Sie die Valentinskarte nun wieder auf die Vorderseite und schneiden die durchgezogenen Linien mit dem Cuttermesser aus. Nehmen Sie ruhig ein Lineal zur Hilfe, um möglichst gerade zu agieren.

Vorsicht: Die gestrichelten Linien NICHT ausschneiden – sie bleiben und werden später geknickt!

7. Schritt: Beginnen Sie nun, die Karte in Form zu falten. Dazu knicken Sie das Papier an den gestrichelten Linien nach und nach behutsam um. Dies tun Sie so lange, bis das Wort aller Worte, also „Liebe“, gut sicht- und erkennbar aus Ihrer Pop Up Karte „herausspringt“.

Tipp: Wenden Sie die Karte am besten mehrfach und falten von beiden Seiten, um ein ansehnliches Ergebnis zu erwirken.

8. Schritt: Je nachdem, wie Sie Ihre Karte gestaltet haben, sieht man die Buchstaben mehr oder weniger deutlich. Wünschen Sie, die Letter zu betonen, so nehmen Sie einfach Filzstiftfarben Ihrer Wahl zur Hand und bemalen und/oder umranden die Buchstaben. Der Effekt kann sich sehen lassen, vor allem, wenn Sie aus Buchseiten von Liebesromanen Herzen ausgeschnitten und diese zu einer edlen Collage zusammengefügt haben.

9. Schritt: Nehmen Sie farblich zu Ihrem Werk passendes Tonpapier zur Hand (wir haben uns für schlichtes Weiß entschieden) und schneiden daraus ein Rechteck zu, das auf jeder Seite etwa 2 bis 3 cm größer ist als die eigentliche Karte.

10. Schritt: Kleben Sie das Tonpapierrechteck hinter die Pop Up Karte. Achten Sie darauf, dass nichts von den Motiven mit dem Klebstoff in Berührung kommt. Fertig!

Tipp: Lassen Sie die Karte für sich sprechen oder beschriften sie mit einem Glitzerstift oder Ähnlichem.

Geschenkkarte für Weihnachten

Das brauchen Sie:

  • Tonpapier
  • Füllfeder
  • Bleistift
  • Lineal
  • Schere
  • Kleber
  • beliebige Dekomaterialien

1. Schritt: Nehmen Sie einen Bogen Tonpapier zur Hand und schneiden daraus ein Rechteck mit den Maßen 14,8 x 21 cm (Länge x Breite). Zuvor können Sie das Rechteck mithilfe von Bleistift und Lineal einzeichnen.

2. Schritt: Falten Sie das Blatt exakt in der Mitte zusammen.

3. Schritt: Schneiden Sie aus einem weiteren Bogen Tonpapier ein Rechteck mit den Maßen 14 x 20 cm.

4. Schritt: Falten Sie auch das kleinere Blatt genau in der Mitte zusammen.

5. Schritt: Weiter geht es mit dem kleineren Blatt. Zeichnen Sie an der Falz insgesamt vier Linien in Richtung Blattmitte. Lassen Sie oben und unten jeweils 2 bis 4 cm Raum. Zwischen den Linien sollten jeweils 3 bis 7 cm Abstand sein.

Tipp: Die beiden unteren Linien sind die längsten und sollten ungefähr bis zur Hälfte des gefalteten Bogens reichen. Oben befinden sich zwei kürzere Linien, wobei die zweite ein wenig länger geraten darf als die erste. Werfen Sie einfach einen Blick auf unsere Bilder, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie das Ganze aussehen könnte.

6. Schritt: Schneiden Sie die Linien mit der Schere ein.

7. Schritt: Falten Sie die Abschnitte jeweils an der markierten Falz nach oben.

8. Schritt: Öffnen Sie die Karte und knicken die einzelnen Abschnitte vorsichtig nach innen. Dann die Karte wieder schließen. Spielen Sie dieses Spielchen (erst öffnen, dann schließen) ein paar Mal – treten beim Öffnen drei wohlgeformte Geschenkboxen zum Vorschein? Wunderbar, dann sind Sie auf dem richtigen Weg.

9. Schritt: Versehen Sie die linke Außenseite der Karte mit Klebstoff und kleben sie auf die linke Innenseite des größeren Tonpapierrechtecks.

10. Schritt: Daraufhin auch die rechte Außenseite der Karte auf die rechte Innenseite des größeren Tonpapierrechtecks kleben.

11. Schritt: Schmücken Sie die Geschenkboxen sowie die Karte an und für sich mit verschiedenen Dekoelementen, etwa Sternstickern, Glitzerstiften, klebenden Geschenkbändern und/oder Geschenkpapier. Seien Sie kreativ!

12. Schritt: Schreiben Sie Ihre Weihnachtsbotschaft mit Füllfeder oder einem anderen schönen Stift in die Karte. Fertig!

Klappkarten basteln: Kostenlose Vorlagen zum drucken und selber gestalten

Geburtstagskarten, Einladungskarten, Grußkarten selber basteln

  • Geburtstagsfeier-Einladungskarten „

    Piraten, Prinzessin und Indianer als farbige Druckvorlagen zum Download

  • Geburtstagskarte basteln „

    Mit dieser bebilderten Anleitung basteln Sie eine schöne Glückwunschkarte zum Geburtstag und verzieren Sie mit 3-D-Luftballons.

  • Pop-Up-Karten zum Geburtstag „

    Aufwändige Klappkarten mit Pop-Up, beispielsweise Ballons oder Kuchen – Anleitung und Vorlagen zum Ausdrucken

  • Weiße Karte mit Wimpeln „

    Geburtstagskarte mit bunten Wimpeln basteln – Einfache Bastelanleitung

  • Washi Tape Geburtstagskarte „

    Drei Ideen für Geburtstagskarten mit Washitape-Verzierung. Bebilderte Anleitung.

  • Ballon-Karte „

    Mit dieser Anleitung basteln Sie eine Ballon-Karte als Einladung oder für Glückwünsche zum Geburtstag

  • Geburtstagskarte „

    Aufwändige Glückwunschkarte basteln mit Pop-Up-Torte mit futternden Igeln aus Papier

  • Fußball-Tischdeko und Einladung „

    Ideen für einen Kindergeburtstag zum Thema Fußball mit Vorlagen für Einladungskarten als Trikot und Tipps für eine passende Tischdeko

  • Washi Tape Birthday Card „

    Drei Washi Tape Ideen für Geburtstagskarten: Happy Birthday Schriftzug, bunte Geburtstagskerzen, Jahres-Zahlen.

  • Grußkarte zur Hauseinweihung „

    Grußkarten in Hausform zur Hauseinweihung oder Richtfest. Verziert mit Washitape. Bebilderte Anleitung.

  • Glückwunschkarte „

    Bastelanleitung für eine geprägte und gestanzte Glückwunschkarte zum Geburtstag mit silbernen Ornament-Stickern

  • Raufaser-Karte „

    Raufaserkarte mit Herzen zum Geburtstag oder Valentinstag selber machen.

  • Grußkarte “Geburtstag” „

    Schnelle Lösung für eine Glückwunschkarte zum Geburtstag: PDF-Druckvorlage farbig ausdrucken, Karte ausschneiden, falten und Spruche verfassen

  • Umschlagkarte zum Geburtstag „

    Bebilderte Anleitung für eine Grußkarte aus Tonkarton, die mit Stempeln verziert wurde

  • Einfache Glückwunschkarte zum Geburtstag selber machen. Anleitung mit Vorlage für Mädchen oder Jungen zum Ausdrucken

  • Schlichte Karte „

    mit gestickter Kerze Anleitung als PDF-Datei

  • Zwei schöne Karten „

    Bastelanleitung für zwei gestanzte und genähte Geburtstagskarten aus farbiger Bastelpappe

  • Auswändige Glückwunschkarte aus Scrapbookpapier basteln. Bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung

  • Muffin-Karte „

    Bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung für eine aufwändig verzierte Geburtstagskarte mit Muffin

  • Geburtstagskarte mit Kuh „

    Auswändige Glückwunschkarte mit lachender Kuh zum Geburtstag, besteht aus mehreren Schichten Scrapbookkarton und Tonkarton mit rosa Schleife

  • Grußkarte zum Geburtstag oder Muttertag -Alles Liebe und….- „

    Geburtstagskarte aus Tonpapier und Faservlies selber machen – Anleitung mit Buchstabenschablone

  • Happy Birthday „

    Grüne Geburtstagskarte selber machen und mit Blume und Schleife verzieren

  • Schüttelkarte „

    Bastelanleitung für eine Schüttelkarte aus Strukturkarton und Scrapbook-Papier

  • Pop-up Karte „

    Bebilderte Anleitung für verschiedene Pop-Up-Karten mit ausgeschnittenen Motiven aus Geschenkpapier

  • Nette Karte „

    Schöne Geburtstagskarte aus Tonkarton selber machen

  • Geburtstagseinladung auf einem Pappteller „

    Bebilderte Anleitung für originelle Geburtstagseinladungen aus Papptellern in Form eines Huhns

  • Einladung in Form einer Flaschenpost „

    Bebilderte Anleitung für eine selbst gemachte Flaschenpost mit Geburtstagseinladung

  • Bunte Einladungskarten „

    Einladungskarten in Frühlingsfarben für den Geburtstag basteln – Bebilderte Anleitung

  • Geburtstagskarte für ein Mädchen „

    Glückwunschkarte in Kleid-Form für einen Mädchen-Geburtstag selber basteln

  • Pop-Up-Geburtstagskarte „

    Eine Geburtstagskarte mit Geschenken und Pop-Up-Effekt basteln

  • Druckvorlagen für Geburtstagskarten „

    Fertige Muster-Vorlagen zum Ausdrucken für Glückwunschkarten für Geburtstage jeden Alters

  • Einladungskarten „

    Bastelanleitungen für schnelle Einladungskarten zum Geburtstag, z. B. als Puzzle, Drohbrief, Wolke oder bunte Karte

  • Glückwunschkarten „

    Schnelle Gestaltungsideen für Glückwunschkarten aus Papier zum Geburtstag

  • Einladungkarte mit Fußballmotiv „

    Eine Fußball-Einladung zum Geburtstags aus grünem Fotokarton selber machen. Bastelanleitung mit Schablone zum Ausdrucken

  • Geburtstagseinladung mit Fußball „

    So bastelt man Einladungkarten mit Fussbällen selber – Bastelanleitung mit Bastelbogen als PDF-Vorlage

  • Froschkönig-Einladung „

    Einladungskarten für einen Märchengeburtstag mit Froschkönig-Motiv selber basteln. Bastelanleitung mit Schablone als PDF-Vorlage

  • Einladung Indianerzelt und Marterpfahl „

    Einladungskarten für eine Idianer oder Wilder Westen-Geburtstagsparty selber basteln: Anleitug mit Bastelbogen für eine Indianerzelt- oder eine Marterpfahl-Einladung

  • Einladung Sonne mit Schmetterling „

    Einladungskarte für sommerliche Geburtstagsparty als Sonne mit Schwetterling selber machen – Einfache Anleitung mit Bastelbogen als PDF-Vorlage

  • Einladung mit Elefant „

    Einladungskarte mit Elefanten für Dschungel-Safari-Geburtstagsparty basteln – Bastelanleitung mit Schablonen als PDF-Vorlage

  • Geburtstagskarten „

    Originelle Einladungskarten und Glückwunschkarten aus gepressten Blumen basteln

  • Bunte Karte „

    mit Cupcake

  • Klappkarten zur Kommunion auf Amazon.de ansehen „

Karten selbst basteln – Kostenlose Druckvorlagen

Bist du auf der Suche nach Karten zum selbst Basteln? Mit unseren kostenlosen Druckvorlagen kannst du deine Geburtstagskarten, Weihnachtskarten oder Dankeskarten ganz einfach, schnell und kostenlos selbst basteln. Zusammen mit unseren kostenlosen Designvorlagen und Bastelanleitungen, zauberst du in windeseile wundervolle, selbst gebastelte Karten für alle Anlässe.

Auf dieser Seite

Idee 1: Weihnachtskartenvorlage mit drei Bildern

Das brauchst du dafür:

  • Bogen dickeres Bastelpapier (findest du im Bastelzubehör)
  • Schere oder Bastelmesser
  • Lieblingsfotos
  • Klebestift oder Flüssigkleber

Druckvorlage für Familien Grußkarte

Video Anleitung anschauen

Und so funktioniert es:

1. Lade dir unsere Weihnachtskarten Druckvorlage als PDF herunter und drucke diese auf normalem Druckerpapier aus.

2. Schneide dein Bastelpapier in der selben Größe wie deine Druckvorlage aus. So kannst du sicherstellen, dass nachher alle Bilder und dein Weihnachtsgruß ausreichend Platz auf deiner Karte finden.

3. Schneide deine Lieblingsbilder im selben Format wie deinen Weihnachtsgruß aus. Achte dabei darauf, dass man alle Gesichter auf den Bildern weiterhin gut erkennen kann. Dein Weihnachtsgruß und deine Bilder sollten nachher alle das gleiche Format besitzen.

4. Klebe nun ein Bild nach dem anderen, sowie deine Weihnachtsgrüße, auf den Bastelpapier-Zuschnitt für deine selbst gebastelte Weihnachtskarte. Die Anordung der einzelnen Elemente kannst du frei wählen.

Idee 2: Grußkarte für die ganze Familie

Das brauchst du dafür:

  • Schere oder Bastelmesser
  • Familienbilder
  • Klebestift oder Flüssigkleber

Druckvorlage für Familien Grußkarte

Video Anleitung anschauen

Und so funktioniert es:

1. Gestalte eine Druckvorlage ganz einfach selbst, in dem du unser Online-Tool dafür nutzt. Drucke diese dann auf normalem Druckerpapier aus und schneide die Vorlage daraufhin so aus, dass alle 4 Rechtecke frei für deine Fotos sind. Auf unserer Vorlage sind die auszuschneidenden Flächen für dich grau markiert.

2. Klebe jetzt deine Lieblingsbilder hinter die so entstandenen freien Stellen deines Rahmens. Achte darauf, dass alle Gesichter auf den Bildern gut zu erkennen sind und nicht verdeckt werden.

3. Schneide deine Fotos nun so zurecht, dass die nicht mehr über den Rahmen überstehen.

4. Schon hast du deine ganz persönliche Karte selbst gebastelt.

Idee 3: Selbst gebastelte Karte für Verliebte

Das brauchst du dafür:

  • Dickeres Bastelpapier
  • Schere oder Bastelmesser
  • Foto von dir und deinem Partner
  • Klebestift oder Flüssigkleber
  • Druckvorlage für deine Karte

Video Anleitung anschauen

Herz-Karte

Motiv herunterladen

Stern-Karte

Motiv herunterladen

Tannen-Karte

Motiv herunterladen

Und so funktioniert es:

1. Drucke dein Freebie auf normalen Druckerpapier aus und schneide den weißen Rand rundherum ab.

2. Klebe die ausgeschnittene Karten-Vorlage auf dickeres Bastelpapier und schneide mit einem Bastelmesser das weiße Herz aus.

3. Klebe nun das Foto von dir und deinem Partner auf die Rückseite der Karte, sodass das Foto durch das Herz zu sehen ist.

4. Falte die selbstgebastelte Klappkarte in der Mitte zusammen. Das Innere deiner Karte kannst du jetzt mit einem lieben Spruch oder weiteren Bildern verzieren. Fertig ist deine selbstgebastelte Grußkarte.

Idee 4: Weihnachtskarte für Männer zum Download

Das brauchst du dafür:

  • Schere oder Bastelmesser
  • Foto von deiner Familie
  • Klebestift oder Flüssigkleber
  • Druckvorlage für Nikolauskarte

Und so funktioniert es:

1. Gestalte deine kostenlose Vorlage in unserem Online Tool und drucke sie dann auf normalen Druckerpapier aus. Schneide nun die grau hinterlegten Stellen vorsichtig aus. Achte dabei darauf, dass du die Konturen von dem Nikolaus nicht ausversehen abschneidest.

2. Klebe deine Lieblingsfotos hinter die freien Stellen deiner Kartenvorlage.

3. Schneide die Bilder so ab, dass sie nicht mehr über den eigentlichen Rahmen deiner selbst gebastelten Karte drüber stehen.

4.Tipp: Verstärke deine Karte mit Bastelpapier auf der Rückseite. So hat deine Karte einen besseren Halt und du kannst sie noch mit einem weihnachtlichen Spruch auf dem Bastelkarton schmücken.

Idee 5: Selbstgebastelte Karte für die beste Freundin

Das brauchst du dafür:

  • Bastelkarton
  • Schere oder Bastelmesser
  • Foto von dir und deiner besten Freundin
  • Klebestift oder Flüssigkleber
  • Druckvorlage für Grußkarte

Video Anleitung anschauen

Und so funktioniert es:

1. Gestalte deine Druckvorlage für die Grußkarte mit unserem Online-Tool und drucke sie aus. Schneide danach deinen Gruß aus, sodass kein weißer Rand übrig bleibt.

2. Schneide deinen Bastelkarton so zurecht, dass sowohl dein Freeprintable, wie auch ein Foto von dir und deiner besten Freundin ausreichend Platz darauf finden.

3. Klebe jetzt deine kostenlose Grußkartenvorlage, sowie das Lieblingsfoto von euch auf den zugeschnittenen Bastelkarton.

4.Tipp: Die Rückseite deiner Karte kannst du nutzen, um deiner besten Freundin einige Zeilen zu schreiben oder weitere Bilder von euch aufzukleben.

Noch nicht die passende Druckvorlage dabei?

Noch nicht die passende Druckvorlage dabei? Dann schau doch mal bei unseren Weihnachtsmotiven vorbei. Dort findest du viele weitere Motive, die du für deine selbst gebastelten Karten verwenden kannst. Der Clou dabei ist, dass du viele unserer Weihnachtsmotive mit deinem eigenen Text personalisieren kannst!

weitere kostenlose Weihnachtsmotive

Eiffelturm bauen

Mit unserem Eiffelturm Bauplan holen Sie sich einen Hauch Paris in Ihren Garten!

Eiffelturm bauen

Bauplan­-Loch­mus­ter auf ein A3-Blatt kopieren. Mit Sprühkle­ber auf Hartfaserplatte kleben

Eiffelturm bauen

Platte mit Holzbohrern vorbohren; ein Anschlag erleichtert die Arbeit. Schleifen Sie die Fläche

Eiffelturm bauen

Protex-Platten und Bohrschablone mit Doppelklebeband ver­bin­den und langsam durchbohren

Eiffelturm bauen

Schablone umklappen und die restlichen Löcher bohren. Kon­tur mit der Stichsäge ausschneiden

Eiffelturm bauen

Arbeiten Sie die länglichen Öffnungen vorsichtig mit Stechbeitel und Klüpfel heraus

Eiffelturm bauen

Vergrößern Sie den Winkel der unteren Eckverbinder wegen der Neigung der Seitenteile um 16°

Eiffelturm bauen

Die gegenüberliegende Kante zur besseren Erkenn­barkeit mit dem Viertelstabfräser runden

Eiffelturm bauen

Eckverbinder auf Länge bringen, auflegen, Löcher markieren und mit der Raspel herausarbeiten

Eiffelturm bauen

Plattformstützen an obe­ren Sei­tenteilen mit der Zange ein­knei­fen, damit sie biegsam werden

Eiffelturm bauen

Eckverbinder von vorgefertigten Leisten ablängen, verleimen und von außen verschrauben

Eiffelturm bauen

Schwarzer Außenlack macht sie wetterfest, witterungsbeständig und nach außen unsichtbar

Eiffelturm bauen

Verleimen und verschrauben Sie Plattform und Aufdoppelung und bohren Sie die vier 3-mm-Löcher

Eiffelturm bauen

Turm­schaft und Aufdoppelung verleimen Sie mit Allplast-Kle­ber und verschrauben sie zusätzlich

Eiffelturm bauen

Fertig ist der obe­re Turmteil! Verbinden Sie die Seitenteile so, dass die Eckverbinder jeweils genau bündig an den Kan­ten liegen

Eiffelturm bauen

Nach dem gleichen Muster ver­binden Sie die Seitenteile des Mittelteils mit Eckverbindern

Eiffelturm bauen

Auch diese zuvor wetterfest schwarz lackieren – das macht sie nach außen unsichtbar

Eiffelturm bauen

Die Dreiecke mit den Funda­ment­plat­ten auf der Grundplat­te fixieren, Löcher für den …

Eiffelturm bauen

… Lichtschlauch durchbohren, und den Turmsockel mit Allplast-Kleber und Schrauben …

Eiffelturm bauen

… montieren. Die Multiplex-Grundplatte setzen Sie nach In­stallation der Beleuchtung …

Eiffelturm bauen

… auf den Kasten, der aus vier auf Geh­rung geschnittenen Sei­ten um die Bodenplatte besteht

Eiffelturm bauen

Die Deckelplatte deckt die Verschraubung der Be­leuchtung in der Plattform ab. Bogenauf­sät­ze zusammenstecken und von unten verschrauben

Eiffelturm bauen

Loch für den Fah­nenmasthalter bis in den un­teren Teil des Bogen­aufsatzes durch boh­ren

Eiffelturm bauen

Flagge aus einem Rest Aluminium-Lochblech auf den Mast und diesen in den Halter stecken

Eiffelturm bauen

Trägerleisten­-Innenseiten auf Turmwandneigung hobeln; auf Gehrung ablängen. Löcher mit …

Eiffelturm bauen

… Tiefenanschlag bohren. Dach­leisten aufeinandergelegt vor­bohren. Rundhölzer anspitzen

Eiffelturm bauen

Verschrauben Sie die fertig ver­leimte Manschette durch vorgebohrte Löcher von innen

Eiffelturm bauen

Äußere Fensterbögen mit 35-mm-Forstner-Bohrer schneiden, innere Bögen zunächst nur 8 mm tief als Sackloch, dann mit 12-mm-Bohrer durchbohren

Eiffelturm bauen

Schneiden Sie die Rundbogenteile und Abdeckleisten auf Gehrung; verbinden Sie sie mit PU-Leim. Bis zum Aushärten des Leims pressen

Eiffelturm bauen

Zieraußenkanten in die Winkel der Protex-Platten kleben und pressen. Den Allplast-Kleber …

Eiffelturm bauen

… in den Protex-Winkel geben. Zur Versteifung der Seiten von innen eine Leiste aufspannen

Eiffelturm bauen

Senkrechte Zierleisten von unten nach oben auf die Seitenteile pressen, waagerechte mit …

Eiffelturm bauen

… Hilfsplättchen ausrichten. Wo nötig, mit Zulage anpres­sen. Den Kleber hier aufs Holz geben

Eiffelturm bauen

Die Zierleisten treffen sich an den umlaufenden Querleisten. Die im Bild noch losen oberen senkrechten Leisten mit Kabelbindern pressen, die Sie durch daneben liegende Löcher ziehen

Eiffelturm bauen

Bocken Sie den Turm auf. Den Lichtschlauch in zwei Schlaufen einfädeln und unter der Grundplatte mit Schlauchschellen fixieren

Eiffelturm bauen

Umlenkrollen halten den Schlauch. Holz- und Protex-Scheiben mit der Lochsäge schneiden. Zum Verleimen zentrieren und pressen

Eiffelturm bauen

Endmontage zu zweit: Einer hält den oberen Turmteil und die Leine der unteren Rolle, der andere zieht die Lichtschlaufen zurecht

Eiffelturm bauen

Im Sackloch unter der Turmspitze fixie­ren Sie die beiden Umlenkrollen mit Ab­zweigklemmen, deren Hülle Sie zuvor entfernen

Eiffelturm bauen

Den Sockelkasten soll­ten Sie mit transparentem Silikon versiegeln. Die Abstandhalter unter dem Boden nicht vergessen!

Eiffelturm bauen

Eiffelturm bauen: Materialliste

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.