Poncho anleitung häkeln

Poncho häkeln: Anleitung für einen bunten Kinderponcho

Kunterbunt und kinderleicht nachgehäkelt – wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie diesen gestreiften Kinder-Poncho häkeln.

Dieses Material brauchen Sie für den Poncho

● Wolle, zu Beispiel Schachenmayr Bravo in folgenden Farben: je 100 g in Neongrün, Royal, Iris, Neonorange, Gelb und 50 g in Fresie.
● 1 Häkelnadel Stärke 3 – 4

Grundmuster des Kinderponchos

● Maschenanschlag teilbar durch 3 + 1 Luftm + 4 Wende-Luftm. Nach dem Anschlag nach Häkelschrift häkeln, dabei wie gezeichnet beginnen, dann den Rapport von 3 M stets wiederholen.
● Streifenfolge: Je 1 Reihe in Neongrün, Royal, Iris, Fresie, Neonorange und Gelb häkeln. Diese 6 Reihen stets wiederholen.
● Maschenprobe: Im Grundmuster häkeln – 18 M und 9 R = 10 x 10 cm.

Poncho häkeln – Anleitung

➤ Für das 1. Teil 112 Luftmaschen + 4 Wende-Luftmaschen in Neongrün anschlagen, dann im Grundmuster in der Streifenfolge häkeln. In 34 cm (30 Reihen) Höhe, nach 1 Reihe in Gelb, ist das Teil beendet.
➤ Das 2. Teil ebenso häkeln.
➤ Ausarbeiten: Um alle Ränder 1 Reihe feste Maschen in Neongrün häkeln. Die Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen, dann nach Schnittverkleinerung zusammenhäkeln, dabei die Zeichen beachten. (Siehe Schnitt)
➤ Um den unteren Rand Fransen in der Streifenfolge knüpfen. Für jede Franse in der entsprechenden Farbe 6 ca. 35 cm lange Fäden mittig zusammenlegen. Die so entstandene Schlaufe mit der Häkelnadel durch den Rand, dann die losen Enden durch die Schlaufe ziehen und die Franse festziehen. Die Fransen auf eine gleichmäßige Länge schneiden.

Noch mehr Häkel-und Strickmodelle gesucht? Schauen Sie doch auf unserer Themenseite Häkeln und Stricken vorbei!

Handarbeit

Strickanleitungen: alle Vorlagen, Anleitungen und Modelle auf einen Blick

Weiterlesen Handarbeit Weiterlesen

Ponchos

Trendige Ponchos nähen mit Anleitung und Schnittmuster

Jeder kennt und liebt sie, großartige Ponchos, die uns im Frühling und Herbst schön warm halten und nebenbei unglaublich stylisch aussehen. Trendige Ponchos kannst du auch einfach selber nähen und so leicht eigene Akzente setzen. Für Ponchos bieten sich verschiedene Stoffe an:

  • Cord
  • Canva
  • Sweat
  • Jersey
  • Jacquard
  • Fleece
  • und viele weitere!

Schnapp dir dein Nähzeug und versuche dich an einem neuen Nähprojekt!

Tolle Ergebnisse beim Poncho nähen dank einfacher Erklärungen – auch für Näh-Anfänger

Nach dem Kauf hast du Zugriff auf die umfangreiche Nähanleitung (meist zusätzlich bebildert) und Schnittmuster, super easy direkt als Download im PDF Format. Die Erklärungen sind dabei so einfach wie möglich gestaltet, damit auch Anfänger den Poncho leicht nähen können.

Ponchomania – Lass dich von den vielen Poncho Varianten überraschen

Wenn du einen Poncho selber nähst, hast du viele Gestaltungsmöglichkeiten, selbst wenn du dich genau an das Schnittmuster hältst. Um deine ganz eigene Note hinzuzufügen, kannst du zum Beispiel:

  • farbiges Garn
  • Bänder
  • Applikationen
  • oder Knöpfe hinzufügen.

Du kannst dich auch an verschiedenen Arten von Ponchos ausprobieren:

  • Regenponcho
  • Badeponcho
  • Poncho im Cape Style
  • oder einen einzigartigen Trage Poncho für alle Mütter.

Lass deiner Kreativität einfach freien Lauf, mit unseren Schnittmustern für Ponchos und den Nähanleitungen dazu, ist das ganz einfach.

Falls dich jetzt das Nähfieber gepackt hat, dann versuche dich doch an einem Teil, was du unter deinem neu genähten Poncho tragen kannst, z.B. einem schicken Kleid, einer hübschen Hose oder durchsuche einfach all unsere Nähanleitungen nach deinem nächsten Traum Projekt.

Poncho selber nähen – so geht’s

  1. Schneiden Sie aus einem großen Stück Stoff ein Stück mit den Maßen 1,4 x 1,6 Meter zu. Sollten Sie eine Decke verwenden, die bereits in etwa diese Maße hat, bleibt Ihnen dieser Schritt erspart.
  2. Falten Sie den Stoff nun längs in der Mitte. Der Stoff sollte jetzt doppelt übereinander liegen.
  3. Falten Sie den Stoff nochmals in der Mitte, diesmal in die andere Richtung. Es liegen nun vier Schichten Stoff übereinander. Zeichnen Sie sich die soeben gefaltene Linie mit einem Stift bis zur Kante auf dem Stoff an.
  4. Falten Sie den Stoff wieder ganz auf. Nun muss genau in der Mitte einer Stoff-Hälfte eine gerade Linie bis zur Mitte des gesamten Stoff-Stückes zu sehen sein.
  5. Malen Sie mit einem Zirkel oder einem Kaffee-Teller eine runde Form für den Hals-Ausschnitt ans Ende der aufgezeichneten Linie. Nutzen Sie den Endpunkt der Linie als Kreis-Mittelpunkt.
  6. Verbinden Sie den runden Ausschnitt mit der geraden Linie. Zeichnen Sie dazu zu beiden Seiten des Kreises je eine Linie auf den Stoff, die vom breitesten Teil des Halsausschnittes zur angezeichneten Linie führt. Das Ganze sieht dann etwa so aus wie ein Tropfen.
  7. Nehmen Sie die Schere zur Hand und schneiden Sie an der Linie entlang und die Tropfen-Form in der Mitte aus.
  8. Nun können Sie sich den Poncho probehalber schon mal umlegen und bei Bedarf den Hals-Ausschnitt noch vergrößern.

Materialliste:

Hier E-Book Anleitung zum selber downloaden

Hallo meine lieben,

nun kam jetzt doch noch der Winter hier nach NRW und das gleich mit voller Wucht. Heute morgen bin ich raus und es waren -8 Grad. Für mich als kleines Fröstelchen ist das doch viel zu kalt.

Für jemand der aus Sibirien kommt wahrscheinlich ein Witz.

Aber zum Glück gibt es ja euch und mir hat jemand genau passend einen Vorschlag gemacht was man denn als nächstes DIY Tutorial machen könnte. Und zwar einen kuscheligen Poncho, dieser sollte nicht nur warm halten sondern auch schön und modisch aussehen. Daher übrigens die Idee mit dem Überwurfkragen!

Wer möchte kann auch noch unten Fransen machen, aber sollte darauf achten das es kein Webstoff ist (Alternativ: Vlies), da sonst die Fransen, Fransen! 😀

So und nun viel Spaß,

Jana

  • Fleece oder einen anderen warmen Stoff: 170cm x 115cm*
  • Framilasticband: 90cm*
  • Stoffschere*
  • Rollschneider*
  • Lineal*
  • Stecknadeln*
  • Stift zum markieren*
  • Eine Overlock* falls vorhanden, ansonsten kann man auch alles mit einer Nähmaschine nähen.

Text und Bilder Anleitung:

Als erstes schneidest Du ein großes Rechteck aus (Maße: 170cm x 85cm). Da das ganze ja ziemlich groß ist, habe ich den Stoff doppelt gelegt, also sozusagen auf 85cm x 85cm, nun dadurch das links der Stoffbruch ist, sind es dann 170cm x 85cm. 🙂

Als nächstes schneidest Du das Rechteck für den Kragen aus (29cm x 96cm).

Nun faltest Du das große Rechteck einmal in der Mitte und legst den Stoffbruch von Dir aus gesehen nach oben. Dann musst Du einmal, links vom Stoffbruch aus 28cm nach unten Messen (rote Linie) und dieses Stelle mit einer Stecknadel markieren. Ab den 28cm nähst Du mit einer Overlock oder mit einer Nähmaschine (Zick-Zackstich) einmal fest (gelbe Linie).

Die restlichen Seiten schützt Du dann noch vor dem ausfransen (Versäubern). Das kannst Du auch mit der Overlock machen oder auch mit einem Zick-Zackstich bei deiner Nähmaschine.

Danach legst Du die, soeben versäuberten Ränder, um 2cm nach innen und nähst diese Fest.

Dann legst Du den Poncho wieder so vor Dir, das der Stoffbruch oben ist und der zusammen genähte Teil links liegt. Nun misst Du von der linken Kante aus, 36cm nach rechts und markierst Dir diese Stelle. Danach schneidest Du dann von deiner Markierung aus bis zum Anfang der Naht die Du vorhin gemacht hast.

Jetzt schnappst Du dir den Kragenteil und versäuberst die markierten Stellen.

Hier natürlich auch die, soeben versäuberten Kanten, um 2cm nach innen klappen und fest nähen.

Als nächstes schneidest Du dein Framilasticband auf 90cm ab und nähst dieses an den Kopfdurchgang. Nicht wundern, dass kann einem so vorkommen als wäre der Kopfdurchgang bei deinem Poncho mehr als 90cm, das ist aber ok so! 😉

Danach legst Du den Kragen „rechts auf links“ Das bedeutet Du legst eine Kante so hin, dass Du die Overlock Naht siehst und dann die andere Kante mit der rechten Seite auf die Overlocknaht.

Zuletzt, legst Du den Kragen mit der rechten Seite, auf die linke Seite vom Poncho, also auf den Kopfausschnitt. Dann fixierst Du den Kragen an den Poncho und nähst es zusammen.

Werbung

Eine beeindruckende Farbenpracht, eine lässige Passform und wundervoll anzuschauen. Dieser Kapuzen-Poncho mit Kordel in Einheitsgröße ist ein echtes Schmuckstück für jeden Strick-Fan. Durch die ausgearbeitete Kapuze bist du zudem perfekt vor Wind und Wetter geschützt, auch wenn du gerade keine Mütze dabei hast.

Material:
USHUAIA Fb. 614: 4 Knäuel
Strickndln.: Nr. 9 Häkelndl.: Nr. 5 mm

Muster:
Glatt li., glatt re., kraus re., Luftm., Bommeln
(siehe Seite Grundmuster)

Maschenprobe:
Die Maße beziehen sich auf die übergebügelte Maschenprobe.
Glatt re., Ndln. Nr. 9
10×10 cm = 7 M. und 12 R.

Ausarbeitung:
Kordel:Mit der Häkelndl. Nr.5mm ein 120cm langes Luftm.- Band arbeiten, den Faden abschneiden und vernähen. Ein Stück Pappe mit 7 cm Durchmesser zurecht- schneiden und 2 Bommeln machen.
Für die Kapuze den mit einer roten Wellenlinie markierten Abschnitt mit dem mit einer blauen Wellenlinie markierten Abschnitt zusammennähen, und für den Poncho die mit grünen Wellenlinien markierten Abschnitte zusammennähen.
Die Kordel in der ersten R. der Kapuze wie eine Heftnaht durchziehen und an jedes Ende der Kordel eine Bommel nähen.

Ponchos für Erwachsene sind absolut angesagt. Schließlich sehen Ponchos nicht nur chic aus und kaschieren ganz nebenbei die eine oder andere Problemzone, sondern halten auch wunderbar warm. Nachdem Ponchos mit nahezu jedem Garn und in jeder beliebigen Größe gestrickt werden können, spricht dann natürlich auch nichts dagegen, einen Kinderponcho zu stricken. Dieser wird genauso gestrickt wie ein Poncho für Erwachsene, nur eben etwas kleiner.

Strickanleitung für einen Kinderponcho in Runden

Eine sehr einfache Möglichkeit, einen Kinderponcho zu stricken, besteht darin, ihn mittels einer Rundstricknadel in Runden zu stricken. Ein positiver Nebeneffekt hierbei ist außerdem, dass später dann nichts mehr genäht werden muss. Dabei wird der Poncho von oben nach unten gestrickt, beginnt also mit dem Halsausschnitt und endet am Saum.

1.) Für den Kinderponcho werden zwei unterschiedliche Muster gearbeitet. Das Bündchen am Hals sowie der Abschluss werden jeweils mit einer rechten und einer linken Masche im Wechsel gestrickt. Die restliche Fläche des Ponchos besteht ausschließlich aus rechten Maschen.

2.) Zunächst wird nun ermittelt, wie viele Maschen angeschlagen werden müssen. Kinderpullover haben meist einen etwa 16cm breiten Halsausschnitt, so dass so viele Maschen angeschlagen werden müssen, dass ein Umfang von mindestens 30cm erreicht wird. Für den Poncho ist außerdem wichtig, dass die Anzahl der Maschen durch vier teilbar ist. Werden für den notwendigen Umfang beispielsweise 66 Maschen benötigt, müssten für den Kinderponcho somit 68 Maschen angeschlagen werden.

3.) Die Maschen werden nun zunächst mit dem Bündchenmuster aus rechten und linken Maschen im Wechsel gestrickt. Bei einem normalen Bündchen wird etwa 3cm hoch gestrickt. Soll der Poncho einen Rollkragen haben, wird das Bündchenmuster so hoch gestrickt, dass der Kragen später doppelt getragen werden kann.

4.) Nach dem Bündchen geht es mit rechten Maschen weiter. Dabei werden ab jetzt in jeder zweiten Runde jeweils 8 neue Maschen zugenommen. Dazu werden die Maschen immer in vier Gruppen eingeteilt. Wurde mit 68 Maschen begonnen, wären die vier Gruppen somit Masche 1-17, Masche 18-34, Masche 35-51 und Masche 52-68. Die erste Runde nach dem Bündchen wird zunächst ganz normal gestrickt. Zwischen der letzten Masche dieser Runde und der ersten Masche der nächsten Runde wird eine neue Masche aufgenommen. Dazu wird die rechte Nadelspitze in den Querfaden zwischen den Maschen eingestochen, der Querfaden auf die linke Nadelspitze gelegt und als neue Masche abgestrickt.

5.) Dann folgt die erste Masche der nächsten Runde und danach wird eine weitere neue Masche aufgenommen. Die nächsten Maschen werden dann jeweils vor und nach der 18., der 35. und der 52. Masche zugenommen. In der nächsten Runde werden dann alle Maschen ganz normal ohne Zunahmen gestrickt, allerdings wieder in vier Gruppen aufgeteilt. Da sich die Maschenzahl um 8 Maschen erhöht hat, befinden sich jetzt 76 Maschen auf der Nadel. Somit werden die nächsten 8 Maschen jeweils vor und nach der 1., der 20., der 39. und der 57. Masche zugenommen. So geht es nun immer weiter, bis der Kinderponcho die gewünschte Größe erreicht hat.

Kinderponcho Zeichnung

6.) Die letzten Reihen werden dann wieder mit dem Bündchenmuster gestrickt, damit sich die Kanten des Ponchos nicht einrollen und der Poncho interessanter aussieht. Abschließend werden alle Maschen abgekettet und der Kinderponcho ist fertig.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.