Phantasiereise für kinder

Was sind Fantasiereisen?

In Fantasiereisen, auch Traumreisen genannt, werden stark bildbetonte Erlebnisse beschrieben, der Gang auf einem Feldweg etwa, ein Bächlein im Wald, ein Sägewerk – kaum dagegen Überlegungen und nur wenig lebhafte Aktionen oder Ereignisse. In Fantasiereisen passiert nicht viel, es sind ruhig gehaltene, beruhigend wirkende Texte.

Die Worte erzählen keine übliche Geschichte, sondern sollen die bildhaften Vorstellungen der Hörer wecken und anregen. Eine Geschichte würde eher fesseln und erregen, bildhafte Vorstellun­gen dagegen beruhigen und entspannen. Fantasiereisen werden deshalb betont langsam vorgetra­gen, um Raum für die Vorstellungen der Hörer zu lassen.

Manchmal kommen in Fantasiereisen Entspannungsformeln zur Ruhe, Schwere, Wärme aus dem Autogenen Training und zum Atem vor. Doch schon die vorgetragenen Bilder fördern die Entspannung.

Sehr oft entstammen diese Bilder der Natur. Sie sprechen menschliche Grundwahrnehmungen wie Berg, Wald, Wasser, Wiese, Himmel an. Denn Bilder aus der Natur lassen zur Ruhe kommen, die Beschäftigung mit ihnen beruhigt und harmonisiert den Geist.

Manchmal sind Fantasiereisen in urbanen Umgebungen angesiedelt, auf dem Spielplatz etwa, um auch Kindern aus der Stadt vertraute Orte zu bieten. Selbst dann werden allerdings meistens starke Naturbilder angesprochen.

Über die Fantasiereise kann anschließend mit den Kindern gesprochen werden. Das ist aber nicht unbedingt erforderlich bei Fantasiereisen, die nur der Entspannung dienen. Da kann es besser sein, die Kinder anschließend nach Themen aus der Fantasiereise malen zu lassen.

Grundthemen von Fantasiereisen sind Ruhe und Kraft. Es ist auch möglich, in Fantasiereisen Themen aufzugreifen, die Kinder besonders beschäftigen. Auch das geschieht über Bilder der Natur. Eine dunkle Höhle kann etwa für Angst stehen, ein Wirbelsturm für Wut. Über solche thematischen Fantasiereisen sollte anschließend mit den Kindern gesprochen werden. Sie sollten klar von den klassischen Fantasiereisen zur Ruhe und Kraft unterschieden werden.

Für wen geeignet?

Fantasiereisen eignen sich für alle Altersstufen. Sobald Kinder Sprache gut verstehen, können sie auch Fantasiereisen verstehen und auf sich wirken lassen. Auch Erwachsenen tun sie gut.

Fantasiereisen lassen sich mit einzelnen Kindern durchführen, aber auch mit Kindergruppen. Grundsätzlich sind sie für alle Kinder geeignet und den meisten Kindern hilfreich.

Teil 2: Wie Fantasiereisen oder Traumreisen vorgetragen werden.

Unten sind einige Beispiele für Fantasiereisen frei zugänglich anklickbar. Zuvor Hinweise auf unsere Kurse zur Entspannung mit Kindern, in denen neben Fantasiereisen noch andere Möglichkeiten der kindgerechten Entspannung vermittelt werden.

Ein Online-Kurs mit einer Traumstunde für Kinder, die auf Fantasiereisen aufbaut: Entspannung für Kinder.

Ein Präsenz-Kurs, in dem wir Menschen, die mit Kindern arbeiten oder arbeiten möchten Entspannungspädagogik vermitteln, darunter auch Traumreisen: Entspannungspädagogik für Kinder.

Beispiele für Fantasiereisen

Der Regenbogen
Das Glückskleeblatt
Spüren
Bach
Auf dem Heuboden
Kastanienleben
Die Raupe
Das Glitzern
Unter dem Apfelbaum
Wald
Die Maus

Weitere Fantasiereisen oder Traumreisen enthalten die folgenden Bücher:

Volker Friebel (2016): Im Garten der Amseln. Traumreisen für Kinder. Tübingen: Edition Blaue Felder. PapierBuch und eBuch.

Volker Friebel (2015): Mit Traumreisen durch das Jahr. 60 Entspannungsgeschichten für Kinder. Tübingen: Edition Blaue Felder. PapierBuch und eBuch.

Die Bücher sind in den Buchhandlungen und Versanden erhältlich. Ein Klick auf eines der Titelblätter führt zur jeweiligen Buchseite auf Amazon, mit weiteren Informationen, einer Möglichkeit in den Inhalt zu schauen sowie einer Bestellmöglichkeit.

Beispiele für Entspannungsgeschichten, die ersten drei aus dem Buch Entspannungsgeschichten vom Wolkenschloss, die anderen aus anderen Quellen:

Das Wolkenschloss
Grünenstein und die Langeweile
Klasse 2 im Zauberwald
Die Insel
Die schnellste Schnecke der Welt
Schlittenpost

Literaturtipp: Volker Friebel (2019): Entspannungsgeschichten vom Wolkenschloss. Edition Blaue Felder, Tübingen. Mit Illustrationen. PapierBuch: 112 Seiten, 14,90 Euro, eBuch (epub-Format): 7,99 Euro. Erhältlich in den Buchhandlungen und Versanden.

Ein Klick auf das Titelbild führt zu näheren Informationen bei Amazon und einer Kaufmöglichkeit dort.

© hierfindichwas.de

Traumreise für Kindergarten (Kiga/Grundschule)

Liebe Leser,

nach etwas Recherche ist uns aufgefallen, dass es gar nicht so viele Phantasie- oder Traumreisen für Kindergartenkinder bzw. Grundschulkinder gibt. Zumindest war es schwer, online welche zu finden. Daher haben wir beschlossen, in nächster Zeit vermehrt kostenlose Traumreisen für die Kleinen zu schreiben.

8 Bewertungen 19,99 EUR Bei Amazon kaufen*

Der Inhalt der Kindergarten Traumreisen ist etwas anders gestaltet, als die der anderen Phantasiereisen. Der Unterschied liegt in gelegentlichen thematischen Wiederholungen. Die Kinder schweifen in diesem Alter gerne ab, oder es sind unruhige Kinder anwesend, die entspannen sollen.

Kindergartenkinder, aber auch Grundschüler, sind vielleicht noch mit einem Bild beschäftigt, während die Reise weitergeht, deshalb ist die Blumenelfe ständig als Reisebegleiter da. Sie ist der Fokus der Traumreise, der die Kinder immer wieder mitnehmen soll.

Die Sprache der Kindergarten-Traumreise ist auch etwas vereinfacht, damit die Kinder leichter folgen könenn.

Eine allgemeine Anleitung zur Verwendung und zum richtigen Vorlesen der Phantasiereisen findet Ihr hier.

Diese Traumreise für Kindergartenkinder/Grundschüler hat bereits einen Einleitungstext.

Wenn Ihr jedoch einen anderen Text verwenden wollt, folgt bitte diesem Link: Hier eine Auswahl an verschiedenen Einleitungstexten für eine Traumreise, die für verschiedene Personengruppen geeignet ist, z. B. Einsteiger oder Geübte.

Auf Seite 2 geht’s zur Traumreise —>

Eure liebsten Seiten heute

  • Die Fastnachtswette veröffentlicht am 20/02/2014
  • Der kleine Wintergeist feiert Fasching veröffentlicht am 27/01/2014
  • Das Märchen vom fröhlichen Monat Februar veröffentlicht am 01/02/2014
  • Der Winter und die Fastnachtsnarren veröffentlicht am 31/01/2016
  • Die fünfte Jahreszeit veröffentlicht am 07/01/2016
  • Fastnachtsrätseleien veröffentlicht am 01/02/2016
  • Fastnachtsgeschichten (Links) veröffentlicht am 27/01/2020
  • Tiere im Winter veröffentlicht am 04/01/2016
  • Der Clown, der nicht mehr lachen konnte veröffentlicht am 06/01/2016
  • Vom Winter, der kein Winter war veröffentlicht am 20/01/2020
  • Der kleine Wintergeist wartet auf die bunten Tage veröffentlicht am 16/02/2019
  • Als die Februarfee ihr buntes Winterlied sang veröffentlicht am 28/02/2014
  • Krachmacherfasching veröffentlicht am 28/02/2014
  • Der Faschingszauberer und die Kinder veröffentlicht am 06/02/2019
  • Der kleine Wintergeist und der Zauberer veröffentlicht am 14/02/2014
  • Fluppi, das schlaue Eichhörnchen, sucht ein Winterquartier veröffentlicht am 13/11/2013
  • Fastnachtsgeschichten veröffentlicht am 05/02/2018
  • Als die kleine Waldmaus mit dem Eichhörnchen auf Futtersuche ging veröffentlicht am 04/01/2019
  • Als der Faschingskrapfen auf Reisen ging veröffentlicht am 04/03/2014
  • Die Jahreszeiten und der Fasching veröffentlicht am 27/02/2014
  • Anna und der Clown veröffentlicht am 22/08/2015
  • Die Fastnachtshexe und der seltsame Zauberer veröffentlicht am 21/01/2016
  • Die kleine Waldmaus kann nicht schlafen veröffentlicht am 20/01/2014
  • Der Zaubersessel und das Land ‚Sorgenfrei’ veröffentlicht am 16/05/2019
  • Der Igel macht Winterschlaf – Eine Fantasiereise veröffentlicht am 20/11/2015
  • Das Märchen vom strahlenden Monat Januar veröffentlicht am 09/01/2014
  • Der Tanz des kleinen Wintersonnenstrahls veröffentlicht am 22/01/2019
  • Schneeflöckchen hilft Schneeglöckchen veröffentlicht am 12/01/2015
  • Tierwinter veröffentlicht am 15/01/2016
  • Als die Januarfee das Glück suchte veröffentlicht am 24/01/2014
  • Der Hase Pips und der Regenbogen veröffentlicht am 23/03/2019
  • Als der Frühling Fasching feierte veröffentlicht am 23/02/2014
  • Späte Schneeflocken und frühe Frühlingsblumen veröffentlicht am 28/01/2020
  • Tom und der Kater aus dem Weltraum veröffentlicht am 02/01/2016
  • Am 14. Februar feiern wir Valentinstag veröffentlicht am 09/02/2015
  • Der kleine Rabe und der Luftschlangenbaum veröffentlicht am 22/02/2014
  • Rosen für Oma veröffentlicht am 02/02/2020
  • Auf der Gänseblümchenwiese veröffentlicht am 09/04/2018
  • Maskenball ist heute veröffentlicht am 22/01/2016
  • Nora will nicht Prinzessin sein veröffentlicht am 25/01/2016
  • Kathrin erzählt vom Kuckuck veröffentlicht am 20/04/2018
  • Die Farben der Februarfrau veröffentlicht am 01/02/2018
  • Als Frau Holle Winterschlaf machte veröffentlicht am 25/12/2013
  • Das Schneemännlein und die Reise ins Schneeland veröffentlicht am 14/01/2014
  • Das Märchen vom eingebildeten Monat März veröffentlicht am 01/03/2014
  • Die kleine Waldmaus, der Igel und der süße Winterduft veröffentlicht am 10/12/2019
  • Der traurige Clown veröffentlicht am 22/02/2014
  • Das Mädchen und das Mondkostüm veröffentlicht am 27/02/2017

Der Apfelbaum – eine Phantasiereise für Kinder

1. Einleitung in die Phantasiereise oder alternativ:
Ich möchte euch heute zu einer ganz besonderen Reise einladen. Dafür müsst ihr ganz leise sein und mir genau zuhören. Ihr werdet sehen, dass ihr allein mit eurer Phantasie eine Reise machen könnt, ohne in ein Flugzeug oder ein Auto steigen zu müssen.
Dafür legt ihr euch bequem hin und schließt bitte eure Augen.

Versuche nun, alle anderen Gedanken die du hast zu vergessen.
Stell dir vor, du wolltest schlafen , aber du bist nicht müde.
Du bist gespannt, wohin dich die Reise bringen wird.
Wird es ein Abenteuer oder vielleicht ein Ausflug?
Aber du weißt, du brauchst nicht mehr zu reden, nur noch zu lauschen.
Du liegst ganz ruhig und entspannt auf dem Boden.
Der Nacken und die Schultern fühlen sich leicht an.
Die Hände und Arme sind ganz entspannt.
Deine Beine können sich nun erholen vom vielen Laufen.
Das Gesicht ist ganz entspannt und du atmest ruhig.
Es gibt nichts mehr, was dich stört.
Du fühlst dich wohl und es geht dir gut.
Nun kann unsere Reise beginnen.

2. Phantasiereise

Stell dir vor, du bist auf einen hohen Apfelbaum geklettert.
Du sitzt hoch oben im höchsten Ast des Baumes.
Von da aus kannst du alles sehen, was du willst.
Es ist schön hier oben und du wünschst dir,
nie wieder hinunter klettern zu müssen. Fühlst du die Sonnenstrahlen,
die der warme Wind in dein Gesicht trägt?
Du blickst dich um.
Ist das nicht eine tolle Landschaft? Du pflückst einen roten Apfel, der genau unter dir hängt.
Wie süß er doch schmeckt.
Genau so süß wie die Rehe, die dir mit freundlichen Augen zuzwinkern.
Und wie zwei Hasen, die im Gras herum hoppeln.
Siehst du da drüben, ganz viele andere Tiere,
die miteinander spielen.
Kannst du sie sehen? Der Wind schaukelt den Apfelbaum sanft
von links nach rechts, von links nach rechts… .
Es ist ein angenehmes Gefühl.
Da- ein Regenbogen am Horizont.
So viele Farben, so bunt war es noch nie in deinem Leben. All diese Eindrücke haben dich müde gemacht.
Du suchst dir ein bequemes Plätzchen in einer Astgabel
und schläfst ein.

3. Rückhol-Phase oder alternativ:
Wenn du wieder aufwachst, liegst du in deinem Bett.
Lasse deine Augen geschlossen und genieße die Ruhe um dich herum.
Nichts stört dich, es ist kein Geräusch zu hören.
Du bist ganz ruhig und entspannt.
Atme tief durch, 3mal, 4 mal.
Nimm dir soviel Zeit wie du brauchst. Recke nun die Arme.
Strecke dich, wenn du willst.
Öffne nun langsam deine Augen.
Du gewöhnst dich langsam wieder an das Licht
und findest dich wieder im Raum zurecht.

geschrieben von: Jörn Hilbert

Zu den anderen Phantasiereisen >>

Wenn Sie möchten, dass wir Ihre Phantasiereise bei uns veröffentlichen, schreiben Sie bitte an info planetsenior.de.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.