Pferde fragen mit antworten

Geburtstagsspiele gibt es haufenweise. Vom klassischen Topfschlagen bis hin zur Reise nach Jerusalem. Bei der letzten Geburtstagsparty meiner Tochter gab es aber einen klaren Favoriten: das Quiz. Und zwar nach dem Muster des bekannten TV Formats „1, 2 oder 3“.

>>Hier gratis download: Quizfragen_Schulkinder <<

Dafür habe ich mit Straßenkreiden in unserer Einfahrt Felder von 1-3 markiert. Und den Kindern folgende Fragen inkl. Antwortmöglichkeiten gestellt:

  • Welches ist eine Hunderasse?

1) Klops 2) Drops 3) Mops

  • Woraus werden Pommes frites gemacht?

1) Karotten 2)Kartoffeln 3) Karfiol

  • Welche Haarfarbe hat Barbie?

1) blond 2) pink (stimmt natürlich nicht, sondern blond 😉 ) 3) blau

  • Wie nennt man Eisklumpen, die vom Himmel fallen?

1) Hagel 2) Schnee 3) Regen

  • Wie heißt die Königin von Arendelle?

1) Arielle 2) Violetta 3) Elsa

  • Was sind Sterne?

1) Sonnen 2) Planeten 3) Punkte

  • Wie viel ist 7×7?

1) 21 2) 49 3) feiner Sand

  • Wer kann geschickt wie eine Spinne auf Häuser klettern?

1) Batman 2) Superman 3) Spiderman

  • Wie groß ist das kleinste Pferd der Welt?

1) 50cm 2) 1m 3) 1,50m

  • Wie heißt das Rentier im Film „Die Eiskönigin“?

1) Steve 2) Sven 3) Sepp

  • Was ist ein Stubentiger?

1) Raubkatze 2) Tigerauge 3) Hauskatze

  • Wie heißt die Hauptfigur von „Cars“? Lightning….

1) McStars 2) McQueen 3) McDonalds

  • Wie heißt ein weißes Pferd?

1) Pilz 2) Schimmel 3) Rappe

  • Wie heißt der lustige Schneemann, der den Sommer liebt?

1) Olaf 2) Otto 3) Odi

  • Katzen, deren Fell dreifärbig ist heißen…?

1) Schmusekatze 2) Clownkatze 3) Glückskatze

Spaßig war die ganze Sache vielleicht auch deswegen, weil ich die 1, 2 oder 3 Titelmusik inbrünstig und womöglich auch etwas falsch vor mich hin geträllert habe. Das Ergebnis habe ich dann mit „….. und ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht!“ verkündet. Und das hat ganz gut mit einer Taschenlampe funktioniert.

Welche Erfahrungen habt ihr mit solchen Ratespielen? Und habt ihr vielleicht noch ein paar gute Quizfragen auf Lager??? Ich freue mich sehr über neue, gute, knifflige Fragen!

Speedfragen

Hundert leichte Fragen für Schnellfragerunden. Die Antworten sollten fast alle auch Kindern allgemein bekannt sein, brauchen aber Konzentration.

  • In welcher Straße wohnt Ernie?
  • Wann kann man ins Watt gehen?
  • Wie heißen die Kinder der Schweine?
  • Was trinken erwachsene Kühe?
  • Welche Stadt hat als Autokennzeichen HH?
  • Welche Farbe hat eine Banane?
  • Welcher Monat kommt vor April?
  • In welcher Stadt steht der Eiffelturm?
  • Wieviele Seiten hat ein Würfel?
  • Wer hat die Gans gestohlen?
  • Wie heißt die Nase eines Elefanten?
  • Woraus wird Wein hergestellt?
  • Wie heißt das Kind eines Schafes?
  • Welcher Vogel ruft seinen Namen?
  • Welche Sprache sprach Julius Cäsar?
  • Wer stand bei den Bremer Stadtmusikanten ganz unten?
  • Wieviele Beine haben Spinnen?
  • Wie heißt das Wort „Lager“ rückwärts?
  • Wie heißt die Schwester von Hänsel?
  • Wie nennt man ein junges Reh?
  • Wie viele Monate hat ein Jahr?
  • Welche Tiere produzieren Honig?
  • Was schneidet ein Friseur?
  • Welcher Planet hat Ringe?
  • Auf welchem Erdteil liegt China?
  • Was ist 3 plus 3?
  • Wo findet man eine Manege?
  • Wieviele Zinken hat eine Kuchengabel?
  • Welche Farbe haben Feuerwehrautos?
  • Welches Tier wiehert?
  • Wieviel Spieler braucht man für Skat?
  • Wo steht die Freiheitsstatue?
  • Wie nennt man eine reife Löwenzahnblüte?
  • Was ist das Gegenteil von laut?
  • Wie heißt die Hauptstadt von Bayern?
  • Wie heißt der Freund von Tom Sawyer?
  • Wen schützt die Schweizer Garde?
  • Was haben Igel auf dem Rücken?
  • Wann gewann Deuschland zuletzt die Fußball-WM?
  • Wie heißt der Freund von Barbie?
  • Wer frißt das Rotkäppchen?
  • Was für ein Tier ist ein Wal?
  • Welcher ist der letzte Buchstabe im Alphabet?
  • Wie heißt die Röhre zwischen Mund und Magen?
  • Was stehlen die Grauen Herren im Buch Momo den Menschen?
  • An welchem Fluß liegt Hamburg?
  • Wie heißt unser Heimatplanet?
  • Wie viele Wünsche hat man bei einer Fee meistens?
  • Womit schlägt man Nägel ein?
  • Welcher Tag folgt auf Mittwoch?
  • Welche Himmelsrichtung liegt auf Karten rechts?
  • Wie buchstabiert man das Wort „Buch“?
  • Wieviel Ecken hat ein Stoppschild?
  • Welcher ist der kleinste Euroschein?
  • An welchen Bäumen wachsen Kokosnüsse?
  • In welcher Stadt wurde Jesus geboren?
  • Welches Tier macht Miau?
  • In welchem Land stehen die Pyramiden?
  • Wie hieß der erste Mensch auf dem Mond?
  • Wie heißt das Pferd von Pippi Langstrumpf?
  • Wieviele Linien hat eine Notenzeile?
  • Wieviel Zahlentasten hat ein Telefon?
  • Was legen Vögel?
  • Welche Farbe haben die Räder der Tigerente?
  • Aus wieviel Spielern besteht eine Fußballmannschaft?
  • Wieviel Stunden hat ein Tag?
  • Wer schrieb das Buch Ronja Räubertochter?
  • Wie nennt man das Baby eines Hundes?
  • Was heißt Kuhjunge auf Englisch?
  • Welcher Planet ist der Sonne am nächsten?
  • Welche Farbe hat Beton?
  • Wie nennt man die Schußwaffe eines Polizisten?
  • Wie viele A hat das Wort Rhabarbersaft?
  • Welches Zeichen ist auf einer Enter-Taste abgebildet?
  • Wie heißt die nördlichste deutsche Insel?
  • Welche Farbe haben die Schlümpfe?
  • Was für ein Tier ist ein Aal?
  • Wieviel ist die Hälfte von zwanzig?
  • Wie nennt man eine aufladbare Batterie?
  • Was hängt im Kirchturm und läutet?
  • Welche Telefonnummer hat die Polizei?
  • In welcher Jahreszeit fallen die Blätter vom Baum?
  • Wie heißt das Äffchen von Pippi Langstrumpf?
  • Woraus macht man Rosinen?
  • Was ist der HSV?
  • Wieviel Jahrzehnte hat ein Jahrhundert?
  • Wie nennt man die länglichen Vertiefungen in Autoreifen?
  • In welcher Stadt wohnt der Papst?
  • Welcher Edelstein ist am härtesten?
  • Aus welchem Getreide bestehen Cornflakes?
  • Wie nennt man kleine Glaskugeln zum Spielen?
  • Welche Autobahn führt von Flensburg nach Füssen?
  • Von welchem Tier stammt der Schinken?
  • Welche Farbe hat der mittlere Streifen der Deutschland-Flagge?
  • Welche Farbe hat Broccoli?
  • In welcher Stadt steht der Kölner Dom?
  • Wie heißt die große Wüste in Nordafrika?
  • Was trägt ein König auf dem Kopf?
  • Was bedeutet die Abkürzung „km“?
  • Wie viele Nullen hat die Zahl Tausend?

Nach oben

1, 2 oder 3 Kinder-Quiz

Das Spiel zur bekannten und beliebten TV-Quiz-Sendung richtet sich an Kinder. Entsprechend einfach ist der Mechanismus. Eine Frage mit drei Antwortmöglichkeiten wird vorgelesen. Dann müssen die Spieler mit ihrer Figur auf den der Fernsehsendung nachempfundenen „drei-Felder-Plan“ hüpfen und beim Kommando „… letzte Chance vorbei“ auf dem (hoffentlich) richtigen Platz stehen bleiben. Wer richtig liegt, setzt seinen Punktezähler ein Feld nach oben. Es gewinnt, wer als erster acht Punkte erreicht. Der Mechanismus ist sehr eng an der TV-Vorlage. Das ist einerseits gut, andererseits bringt das Probleme. Es ist nicht wirklich einfach die Figuren mit drei oder vier Händen auf dem Plan herumhüpfen zu lassen. Schnell kommt man sich in die Quere. Aber das ist nicht die einzige Schwachstelle. Der Fragesteller darf nicht mitraten. Zwar wechseln sich die Spieler reihum ab, aber der erste Fragesteller hat den Nachteil, eventuell gleich in der Punktewertung zurückzuliegen. Auch das Material lässt bei aller Funktionalität zu Wünschen übrig: Der Spielplan ist zu klein (und recht dünn) und die Zähl-Chips rutschen in den Markierungen hin und her. Bei aller Kritik zählen bei einem Quiz-Spiel jedoch nur die Fragen. Die sind wie in der Fernsehsendung interessant und abwechslungsreich. Manche recht einfach, manche nur durch Raten zu lösen. Da aber immer eine Multiple-Choice-Antwort möglich ist, wird kein Spieler wirklich verzweifeln. Insgesamt ein Merchandise-Produkt, das trotz leichter Mängel mit Spaß spielbar ist und für die Zielgruppe einen Versuch wert ist.

Pferderasse : 126 Lösungen – Kreuzworträtsel-Hilfe

Abkürzung American Quarter Horse (Pferderasse) Abkürzung für American Quarter Horse (Pferderasse) Abkürzung: American Quarter Horse (Pferderasse) alte Pferderasse (2 W.) alte Pferderasse in Turkmenistan (2 W.) altitalienische Pferderasse amerikanische Pferderasse aus der Maremma stammende Pferderasse ausdauernde Pferderasse ausgestorbene Pferderasse australische Pferderasse belgische Pferderasse beliebte Kaltblut-Pferderasse brasilianische Pferderasse dänische Pferderasse deutsche Pferderasse deutsche Pferderasse (Warmblut) deutsche Warmblut-Pferderasse edle Pferderasse edle Pferderasse aus Spanien eine der ältesten Pferderassen eine Pferderasse eine Pferderasse mit weißen Fell endemische Pferderasse in Japan englische Pferderasse estnische Pferderasse europäische Pferderasse italienische Pferderasse japanische Pferderasse kasachstanische Pferderasse kleine Pferderasse Kleinste Pferderasse kräftige, schwere Pferderassen Kreuzung zweier Pferderassen Kühne kurdische Pferderasse lebhafte Pferderasse mexikanische Pferderasse neue Pferderasse aus Deutschland niederländische Pferderasse nordische Pferderasse österreichische Pferderasse ostpreussische Pferderasse Pferderasse Pferderasse aus dem Westbalkann Pferderasse aus der Ukraine Pferderasse aus Frankreich Pferderasse aus Portugal Pferderasse aus Slowenien Pferderasse aus Südtirol Pferderasse der amerikanischen Indianer Pferderasse der Indianer Pferderasse in Namibia Pferderasse in Südamerika Pferderasse, die vom spanischen Pferd abstammt Pferderasse, Pferde der britischen Kesselflicker Pferderasse, Pferderassengruppe Pferderasse, Schimmel Pferderassengruppe ruhige Pferderasse russische Pferderasse Schweizer Pferderasse schwere Pferderasse sehr alte Pferderasse südafrikanische Pferderasse Südtiroler Pferderasse tschechische Pferderasse turkmenische Pferderasse ungarische Pferderasse US-amerikanische Pferderasse

WARMBLUT PFERDERASSE Kreuzworträtsel Lösungen

WARMBLUT PFERDERASSE – 23 Lösungen im Lexikon

Für die Kreuzworträtsel Frage nach WARMBLUT PFERDERASSE findest du hier 23 mögliche Antworten. Wenn du weitere Lösungen für den Hinweis kennst, kannst du am Ende der Liste deinen Vorschlag eintragen.

Lösungen für WARMBLUT PFERDERASSE mit 6 Buchstaben FRIESE KINSKY Lösungen für WARMBLUT PFERDERASSE mit 7 Buchstaben FURIOSO HACKNEY Lösungen für WARMBLUT PFERDERASSE mit 8 Buchstaben DANUBIER SALERNER WESTFALE Lösungen für WARMBLUT PFERDERASSE mit 9 Buchstaben GRONINGER KLADRUBER MAREMMANO TRAKEHNER Lösungen für WARMBLUT PFERDERASSE mit 10 Buchstaben CALABRESER HOLSTEINER LIPIZZANER THUERINGER Lösungen für WARMBLUT PFERDERASSE mit 11 Buchstaben OLDENBURGER Lösungen für WARMBLUT PFERDERASSE mit 12 Buchstaben HANNOVERANER WIELKOPOLSKA ZWEIBRUECKER Lösungen für WARMBLUT PFERDERASSE mit 13 Buchstaben GELDERLAENDER MECKLENBURGER Lösungen für WARMBLUT PFERDERASSE mit 14 Buchstaben WUERTTEMBERGER Lösungen für WARMBLUT PFERDERASSE mit 15 Buchstaben FREDERIKSBORGER

Sobald Sie 10 Fragen richtig beantwortet haben können Sie sich in unsere Bestenliste eintragen. Haben Sie Zweifel oder kennen Sie die Antwort nicht, klicken Sie auf einen der 3 Joker und Sie erhalten eine andere Frage. Viel Spaß wünscht Ihnen reiten.de.

Pferderassen und Allgemeine Themen zu Pferde und Ponies

Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Frage 9 Frage 10

Quizfragen und Quizantworten zu Pferderassen, Ponies + Allgemeine Fragen

In diesem Pferdequiz / Reiterquiz können Sie Ihr Wissen über Pferderassen und allgemeine Fragen über Pferde und Ponies testen. Jede Pferderasse, ganz gleich ob Pony oder Großpferd, Kaltblut, Warmblut oder Vollblut, besitzt Ihre individuelle Schönheit, Eleganz und einen Pferderasse typischen Charakter.
Das ganze Wissen über die Eigenschaften eines Pferdes oder Ponys basiert auf seiner Rasse. Nur mit diesem Wissen ist die Entwicklung einer harmonischen Beziehung zwischen Pferd / Pony und Reiter möglich. Beim Kauf eines Pferdes oder Ponys sollte man sich vorher genauestens über die Pferderasse und die „Eltern“ des neuen Traumpferdes informieren. Somit lassen sich spätere Enttäuschungen oder Überraschungen vermeiden.

9 Fakten: Das müssen Sie über alte Pferde wissen

Was bedeutet altern?

Das Älterwerden ist ein hochkomplexer Prozess. Bis heute ist es Forschern nicht gelungen, ihn zu entschlüsseln. Sicher ist nur: Bestimmte Mechanismen im Körper führen dazu, dass Zellen – die Bausteine des Körpers – nach einer bestimmten Zeit absterben. Dieser Prozess verläuft bei Pferden genauso wie bei uns Menschen.

Warum die Zellen sterben, darüber diskutieren Forscher noch. Bislang gibt es rund 300 Theorien dazu. Eine davon: Zellen und Organe nutzen sich im Lauf des Lebens ab und verschleißen. Andere Forscher vertreten die Meinung, dass in den Zellen eine innere Uhr tickt. Nach 50 bis 150 Zellteilungen drückt dieser innere Taktgeber quasi auf die Stopp-Taste. Per se ist der Zell-Tod nichts Schlimmes, im Gegenteil: Würden Zellen nicht regelmäßig absterben, würden wir einen Haufen Zellmüll herumschleppen. Zu unserem 80. Geburtstag etwa hätten wir rund zwei Tonnen Knochenmark angehäuft.

Der Zell-Erneuerungsprozess läuft von Geburt an. Je älter Mensch und Pferd werden, umso langsamer wird er. Der Körper kommt mit Erneuern und Ausbessern nicht mehr hinterher. Denn der Stoffwechsel, der unter anderem für die Zellerneuerung zuständig ist, läuft mit den Jahren nicht mehr mit voller Kraft. Das führt etwa dazu, dass die Regeneration nach Belastungen länger dauert oder die Immunabwehr schwächelt.

Ab wann sind Pferde alt?

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten, genauso wenig wie bei uns Menschen. Den einen zwickt es bereits mit Mitte 30 im Kreuz, der andere läuft noch mit 80 Jahren einen Marathon. Bei Pferden ist das eine ganz ähnlich individuelle Sache wie bei uns Reitern.

Allerdings gibt es grobe Richtwerte, an denen man sich orientieren kann. Im Alter zwischen 12 und 16 Jahren erreichen Pferde meist ihren Höhepunkt, was die Leistungsfähigkeit angeht. Danach nimmt die Leistung Stück für Stück ab; ab 16 Jahren werden die Pferde „älter“. Steht eine 2 vor der Alterszahl, wird der Vierbeiner in der Regel als „altes Pferd“ eingestuft, ab Mitte Zwanzig oft als sehr alt. Allerdings lässt sich diese Skala nicht auf jedes Pferd übertragen. Ab wann ein Pferd als alt gilt, hängt noch von anderen Faktoren als dem Geburtsjahr ab.

Was hat Einfluss aufs Pferdealter?

Ein Shetty-Pony, das gerade 28 Jahre wurde, hat vermutlich noch bis zu zehn, Jahre, vielleicht sogar mehr vor sich. Ein 28-jähriges Warmblut mit 1,80 Meter Stockmaß ist hingegen ein ziemliches Urgestein. Das liegt an zwei Faktoren: Größe und Rasse

Große Pferde werden meist nicht so alt wie kleine Tiere. Woran liegt das? Das fragten sich auch Forscher der Uni Göttingen. Sie werteten die Daten von rund 50.000 Hunden aus, vom Chihuahua bis zur Dogge. Auch hier werden kleine Rasse-Vertreter älter als große.

Der Grund: Der Alterungsprozess läuft bei großen Tieren schneller ab, quasi in einer Art Zeitraffer. Sie altern rasanter als kleine Rasse-Vertreter. Bei Pferden dürfte der Effekt ganz ähnlich sein.

Welchen Einfluss hat die Rasse?

Einige Rassen gelten als besonders langlebig, wie Araber, Shettys oder andere Kleinpferderassen. Das liegt ein Stück weit an deren Entwicklungsgeschichte: Ponys, Araber und Co. sind seit Jahrhunderten ideal an die Umweltbedingungen angepasst. Sie wurden zudem mit solchen Rassen gekreuzt, die ebenfalls ideal an ihren Lebensraum angepasst waren, etwa Araber und Berber. Das macht sie widerstandsfähig und lässt sie alt werden. Allerdings: Alt werden ist das eine, gesund alt werden das andere. Für Letzteres können wir Reiter ein Stück weit sorgen.

Was lässt sich gegen das Altern tun?

Sagen wir so: Aufhalten lässt sich der Prozess nicht, aber verlangsamen. Denn bei uns Menschen gehen Forscher davon aus, dass nur 20 bis 30 Prozent unseres Erbguts bestimmen, wie schnell und wie wir altern. Der Großteil liegt also in unseren Händen. Das gilt auch für unsere Pferde. Sprich: Wenn die Rahmenbedingungen in punkto Haltung und Training ideal sind, lässt sich der Alterungsprozess etwas ausbremsen.

Die Basis für ein gesundes altes Pferd wird im Jungpferdalter gelegt, etwa was Sehnen angeht. „Bis zum Alter von zwei Jahren entwickeln Sehnen ihre maximale Belastbarkeit. Das Niveau, das sie bis dahin erreicht haben, ist die Basis, von der ein Pferd sein Leben lang zehrt“, sagt Tierarzt Dr. Christian Bingold von der Pferdeklinik Großostheim/Bayern. Daher gilt für Jungspunde: Nichts wie raus – Bewegung auf der Weide ist die Basis für gesunde Sehnen und Gelenke.

Was kann ich tun, damit mein Pferd fit alt wird?

Nicht jeder Reiter hat sein Pferd von Fohlenbeinen an und kann so für eine gute Basis sorgen. Trotzdem gibt es in jedem Pferdealter was zu tun, damit mögliche Alterszipperlein nicht so intensiv ausfallen. Etwa indem Pferde vor dem Training mindestens zehn bis 15 Minuten im Schritt warm geritten werden. Das sorgt für genug Gelenkschmiere und kann so später Arthrose mindern. Auch Übergewicht rächt sich im Alter. Die Gefahr für Krankheiten wie Cushing wächst; Gelenke, Organe und Sehnen werden durch Extra-Kilos ebenfalls belastet. Feines Training und gute Haltung vergrößern also die Chancen, dass Pferde gesund alt werden.

Wie verändert sich der Pferdekörper im Alter?

Graue Haare sind ein äußeres Merkmal des Alters. Auch im Inneren verändert sich einiges, etwa im Blut: Die Zahl weißer Blutkörperchen nimmt ab. Dadurch wird das Pferd anfälliger für Infekte. Auch Muskelfasern baut der Körper nach und nach um. Sauerstoffabhängige (aerobe) Fasern wandeln sich zu weniger sauerstoffabhängigen. Die halten Belastungen nicht mehr so gut stand; daher ermüden ältere Pferde schneller. Generell nehmen die Muskeln ab. Kräftige Muskeln schützen aber Gelenke, Sehnen und Co.; die werden also anfälliger für Schäden, zumal Sehnen und Bänder mit den Jahren an Elastizität verlieren.

Die Thermoregulation ändert sich ebenfalls. Durch fehlendes Körperfett frieren alte Pferde schneller. Werden sie bei hohen Temperaturen beansprucht, können sie schneller überhitzen – vermutlich unter anderem, weil sich die Durchblutung, der Elektrolythaushalt und das Herz-Kreislauf-System im Alter ändern. Darauf müssen Reiter in Training und Haltung Rücksicht nehmen.

Hat das Alter Folgen für die Verdauung?

Ältere Pferde sind Kolik-anfälliger. Das hat mehrere Gründe. Einer davon sind die Zähne. Die sind von Geburt an im Kiefer angelegt. Jahr für Jahr schieben sie etwa zwei Millimeter nach und werden beim Kauen abgeschliffen. Ist der Zahn aufgebraucht, kann das Pferd nicht mehr gut kauen – das Kolik-Risiko steigt.

Auch die Darmmotorik funktioniert im Alter meist nicht mehr so gut. Bewegen sich Pferde zudem etwa wegen Arthrose weniger, bringt das die Darmmotorik zusätzlich ins Stocken. Auch die Menge an Verdauungsenzymen nimmt ab. Das kann für Koliken sorgen, aber auch dafür, dass das Pferd sein Futter nicht mehr so gut verwerten kann.

Ticken alte Pferde anders?

Forscher gehen davon aus, dass die Persönlichkeit des Pferds mit etwa zehn Jahren voll entwickelt ist. Das heißt, der Charakter bleibt dann weitgehend gleich. Wie passt das mit Beschreibungen zusammen, wonach Pferde im Alter ruhiger werden – oder im Gegensatz dazu manchmal schreckhafter?

Das kann mit dem Älterwerden zusammenhängen, aber auch mit der Lebenserfahrung. Im Alter haben Pferde einiges gesehen, das macht cool; vor allem, wenn sie ihre Umgebung gut kennen. Angsthasen bleiben ihr Leben lang ängstlich. Andere werden im Alter schreckhafter; das kann körperliche Gründe haben: Pferde hören und sehen im Alter schlechter und erschrecken daher leichter vor Dingen, die früher keine Angst machten.

Dazu kommt, dass Pferde ihre körperlichen Einschränkungen spüren. Sie wissen, dass sie nicht mehr so schnell reagieren und durchsetzungsfähig sind. Das macht unsicher, schreckhaft – und kann dazu führen, dass ein Pferd in der Herden-Hierarchie absteigt, obwohl es jahrelang unangefochtener Chef war.

Und wie sieht es mit Alterssturheit aus, gibt es die bei Pferden auch? Ja, und auch das liegt teilweise an körperlichen Veränderungen. Das Pferd wird unflexibel und kann sich körperlich wie mental schlechter auf neue Gegebenheiten einstellen. Gleichzeitig ist Sturheit ein idealer Weg, um Stress zu vermeiden – und stressigen Situationen gehen Pferde im Alter gern aus dem Weg.

Wie sich Pferde im Alter ganz konkret verändern können, zeigen wir auf den nächsten Seiten. Wir haben fünf Pferde im besten Alter und einige Jahre später erneut porträtiert. Lesen und schauen Sie selbst, wie sie sich verändert haben – zu liebenswerten alten Hasen.

Barbara Böke 16.06.2017

AZ-Redakteur Gerhard Sternitzke sprach mit der Landesvorsitzenden Michaela Klug, die in Emmendorf lebt, über den Sinn der Aktion, über Missstände in der Pferdehaltung und im Pferdsport.

Frau Klug, Sie wollen Jugendliche als Schutzengel gewinnen. Mit Weihnachten hat das nichts zu tun, oder?

Klug: Nein, eher mit der Aktion Schutzengel im Straßenverkehr, die es vor ein paar Jahren gab. Junge Menschen sollen ausgebildet und sensibilisiert werden, um zu erkennen: Wann geht es dem Pferd gut und wann nicht? Das können sie nur, wenn sie eine entsprechende Ausbildung haben.

Was sollen die Jugendlichen genau tun?

Eigentlich nur die Augen aufhalten, wenn sie Missstände entdecken. Auch den Mut haben, was zu sagen und nicht darüber hinwegzusehen.

Schauen Erwachsene zu oft weg, wenn sie Missstände bei Pferdehaltern feststellen?

Ja, ich denke schon. Ich habe schon das Gefühl, dass in unserer Gesellschaft zu oft weggeschaut wird.

Sie sprechen von Zivilcourage, aber die Aufgabenbeschreibung klingt nach Denunziation.

Nein, auf keinen Fall. Uns ist wichtig, dass junge Menschen wissen: Was kann ich, wenn es dem Pferd schlecht geht, tun, damit das abgestellt wird?

Außenstehende beurteilen die Situation auf einer Pferdeweide oder in einem Stall häufig falsch. Wird Ihre Initiative nicht anständige Pferdehalter in Misskredit bringen?

Nein, das glaube ich nicht. Auf unserer Nachbarweide ist ein Pferd auf eine andere Wiese ausgebrochen, die nicht eingezäunt war. Dahinter verläuft eine Kreisstraße. Und meine kleine 13-jährige Reitbeteiligung hat den Besitzer informiert. Sie hat Zivilcourage bewiesen, hat erkannt: Hier muss ich handeln. Sie hat nicht angeprangert, sondern einfach informiert.

Welche Verstöße gegen den Tierschutz und artgerechte Haltung kommen besonders häufig vor?

Pferde sind soziale Tiere. Das Pferd muss in der Herde sein. Auch ein Pferd im Winter nur in der Box zu halten und nur mal eine halbe Stunde zu reiten, ist in meinen Augen keine richtige Haltung. Pferde sind Steppentiere, die müssen sich bewegen.

Häufig ist zeitliche oder finanzielle Überforderung im Spiel.

Ja, das ist das große Problem. Pferde halten, reiten und fahren sind ein sehr teures und zeitaufwendiges Hobby. Ich sage immer, meine Kreuzfahrt und mein Urlaub stehen auf der Wiese.

Wie kommen Vernachlässigungen zustande, obwohl Reiter doch ein ganz emotionales Verhältnis zu ihren Tieren haben?

Die Vernachlässigung besteht nicht bei dem Freizeitreiter. Die besteht eher bei Leuten, die versuchen, mit Pferden Geld zu verdienen, egal ob Züchter oder Profisportler. Ich hab’s bei einem Züchter erlebt, der seine Pferde bei 30 Grad vier Tage ohne Wasser auf einer Wiese stehen lassen hat.

Haben Sie auch die Sportreiter im Visier?

Ein großes Thema ist der Dressursport, das harte Abreiten auf den Turnierplätzen, die Rollkur.

Das Herunterbinden des Pferdekopfes.

Das findet nicht nur im hohen Sport statt, sondern geht schon auf Kreissportveranstaltungen los. Wenn Sie die Augen und Mäuler der Pferde auf großen Turnieren sehen, dann kann das nicht richtig sein. Auch da wäre es schön, wenn die jungen Menschen lernen würden, dass sie ihr Pferd auch anders ausbilden können. Dass es nicht durch die harte Schule gehen muss.

Ihr Verhältnis zu den Sportreitern ist nicht so gut?

Das würde ich so nicht sagen. Wir haben viele Mitglieder, die auch Sportreiter sind.

Aber über diese umstrittenen Erziehungsmethoden kommt es schon zum Konflikt?

Ja. Und da versuchen wir, Stellung zu beziehen.

Ist der Reitsport in seiner heutigen Form noch möglich?

Ich glaube schon. Es geht auch ohne Gewalt. Es gibt auch einige sehr gute Sportler, die das beweisen. Wir prangern nicht an, sondern suchen das Gespräch und leisten Aufklärungsarbeit.

Es hat sich auch einiges verbessert.

In den siebziger Jahren habe ich meine Ausbildung gemacht. Die Pferde waren angebunden. Das kennt heute keiner mehr. Offenställe gab’s gar nicht. Da hat sich schon eine Menge getan.

Mit den Schutzengeln verfolgen Sie aber auch ein pädagogisches Ziel.

Wir vom VFD möchten gern junge Menschen zu verantwortungsvollen Reitern, Fahrern und Pferdehaltern ausbilden.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.