Ostereier bemalen mit kindern

Inhalte

Na, seid ihr schon bereit zum Ostern? Hier habe ich 10 wirklich tolle und einfache Ideen, wie ihr Ostereier für das Osterkörbchen gestalten könnt!

Ostereier gestalten: Kritzel-Eier oder Doodle Eggs

Für die Kritzel-Eier braucht ihr: weiße gekochte Eier und Lebensmittelstiftedata-imagelightbox=“g“>

. Alternativ könnt ihr ausgepustete Eier und Filzstifte nehmen. Mit den Stiften könnt ihr verschiedene Motive malen. Ihr könnt euch mit Zentangle-Motiven inspirieren oder einfach losmalen – Blumen, Blätter, Herzen, Spirale und so weiter – was euch so einfällt. Oder ihr könnt die Stifte und die Gestaltung komplett euren Kinder überlassen! Ich bin sicher, dass die ein paar moderne Ei-Kunstwerke erstellen. Tipp: für Kinder ist es einfacher auf den gekochten Eiern zu malen!

Ostereier gestalten mit Washi Tape

Washi-Tape-Eier sehen super aus und sind sehr schnell gemacht! Ihr brauch nur Bastel-Klebeband in euren Lieblingsfarben

, es gibt ganz viele verschiedene Motive für jeden Geschmack. Mit Klebeband könnt ihr Streifen auf dem Ei aufkleben, Herzchen oder Punkte ausschneiden und auf die Eier kleben oder einfach ein Ei komplett umwickeln. Gerne könnt ihr verschiedene Washi-Tape-Sorten kombinieren;)

Konfetti-Eier

Spaß pur! Konfetti soll auch beim Osterfest nicht fehlen oder? Ich habe schnell Kleister gekocht, weil mein Ei gekocht war. Für ausgepustete Eier könnt ihr auch Bastelkleber nehmen. Und dann könnt ihr mit Kindern eure Ostereier mit Konfetti gestalten und dekorieren.

Ostereier mit Glitzer gestalten

Etwas Glamour auf dem Ostertisch:) Dafür Eier in den Kleister oder Kleber tauchen und im Glitzerdata-imagelightbox=“g“>

wälzen. Oder ihr könnt auf dem Ei Punkte oder Streifen mit Kleber malen und mit Glitzer bestreuen!

Ostereier mit Gesicht

Da könnt ihr schon fantasieren von lustigen Grimassen bis Emojis. Ich habe für mein Ei wieder Lebensmittel-Malstiftedata-imagelightbox=“g“>

benutzt. Die Eier könnt ihr auch mit Blumen oder Blättern dekorieren;)

Ostereier mit Aufklebern verzieren

Eier könnt ihr auch einfach mit bunten Stickern bekleben. Es schafft sogar ein 2-Jähriger;) Das müssen nicht unbedingt die klassischen Aufkleber sein, ihr könnt auch Dino-, Elsa- oder Spiderman-Aufkleber nehmen. Sorgt für leuchtende Kinder-Augen!

Ostereier gestalten mit Alufolie

Alufolie-Ostereier haben mir eigentlich am besten gefallen. Sie sind so einfach zu machen und sind ein Blickfänger!!! Eier vorsichtig mit Alufolie umwickeln, den Rest abreißen und mit den Fingern schön glatt machen. Hier habe ich noch goldene Folie gefunden.

Klopapier-Eier

Klopapier oder Küchenrolle auf ein Teller legen, ein paar Striche mit Lebensmittelfarben machen und etwas Wasser daraufgießen. Nicht zu viel, das Klopapier muss nur feucht werden. Ein Ei darin umwickeln und trocknen lassen.

Eier mit Marmorierfarbe gestalten

Ich habe noch meine Marmorierfarbedata-imagelightbox=“g“>

im Schrank gefunden. Ein paar Tropfen Marmorierfarbe ins Wasser tropfen, mit einem Zahnstocher Muster ziehen und ein Ei schnell eintauchen. Achtung, nur für ausgepustete oder Kunststoff-Eier verwenden!

Häschen-Eier

Ihr braucht dafür: gekochte weiße Eier, weißer Pfeifenreiniger und Lebensmittelstifte. Den Pfeiffenreiniger einmal um das Ei herum wickeln und aus beiden Enden Hasenohren formen. Häschen-Gesicht daraufmalen. Fertig! Unglaublich süß, nicht war?

Hier haben wir Ostereier noch mit Naturfarben gefärbt.

Und auf Youtube gibt’s noch ein Video dazu. Schaut mal auf meinem Youtube-Channel vorbei, ich werde mich sehr freuen;)

Wünsche euch ein frohes Osterfest!!!

Die meisten Kinder lieben Fingerfarben. Sie lassen sich leicht verarbeiten, bieten gute Deckkraft und kräftige Farbvielfalt.
Aus diesen Gründen sind sie auch ideal, um ausgeblasene Eier für die Osterdekoration – z. B. für einen bunten Osterstrauß aus Frühlingssträuchern – mit ihnen zu verzieren.

Hier drei Vorschläge, wie es kinderleicht gelingt. Für alle benötigt man die gleichen „Basis-Zutaten“: ein ausgeblasenes Ei, eine dünne Stricknadel oder ein Holzspießchen (oder besser gleich mehrere, für jedes Ei eins) und bunte Fingerfarben.
Für manche „Modelle“ außerdem: Papiertaschentücher und einen Pinsel:

Klassisch bemalt

– im unteren Bild oben links und oben Mitte –

Für alle Kinder, die gerne malen und zeichnen.
Ob Huhn oder Hase, Blume oder ein „klassisches“ Kinderbild aus Sonne, grüner Wiese und blauem Himmel.

Mit Fingerfarben und einem Pinsel lässt sich die Fingerfarbe mit Wasser verdünnt oder unverdünnt auftragen.

Getupft

– im unteren Bild oben rechts und unten rechts –

Für diese Variante kommen die Papiertaschentücher zum Einsatz.
Von jeder gewünschten Farbe kommt ein Klacks auf einen Teller o. ä. und los geht’s!
Das Taschentuch wird um den Zeigefinger gewickelt und in die erste Farbe getaucht. Das Ei auf der Stricknadel wird nun betupft und dabei gleichzeitig gedreht, damit alle Seiten genügend Farbe abbekommen.
Ist die erste Farbe am Finger verbraucht, geht es mit der zweiten weiter usw. .

Diese Methode eignet sich eher für große Kinder, da beim Drauflostupfen quer durch alle Farben aus dem leuchtenden Gelb und Rot, Grün und Blau schnell ein unansehnliches Braun wird.

Alternativ kann man das Ei erst in einer Farbe grundieren, die Farbe trocknen lassen und das Ei anschließend von dem Kind in einer anderen Farbe betupfen lassen.

Da Ei unten rechts wurde reihum mit den Farben Rot, Gelb, Grün und Blau betupft, das oben rechts nur mit gelber und roter Fingerfarbe.

Gewischt

– im Bild unten links und unten Mitte –

Interessante Effekte erzielt man mit etwas Glück und Übung mit dieser Methode. Rund um das Ei wird je ein Klecks jeder Farbe aufgetragen. Anschließend wird das Ei in ein Papiertaschentuch gewlegt und die Farbe damit rundum drauflos verwischt.

Je nach Menge der Farbe und der Grundfarbe bekommt das Ei so ein Wischmuster aus pastelligen Farben (wenig Farbe auf weißem Ei – im Bild unten links) oder eine kräftige, kunterbunte Färbung (viel Farbe auf gelb-vorgefärbtem Ei – im Bild unten Mitte).

Zum Aufhängen am Osterstrauch…

… benötigt man kurze Holzstückchen und etwas Bildfaden. Ein Stück Faden wird mittig um das Hölzchen geknotet, das Hölzchen auf einer Seite in die Eierschale gesteckt. Beim Aufhängen legt sich das Hölzchen waagerecht und kann so nicht mehr aus der Eierschale heraus ruschen.

(Visited 2.973 times, 1 visits today)

Ostereier bemalen – ausgeblasene Eier schnell und einfach marmorieren

Kurz vor Ostern schnellt der Eier-Konsum bei uns enorm in die Höhe, denn wir brauchen viele ausgeblasene Eier zum Ostereier bemalen. In diesem Jahr hatten wir wenig Zeit für die Osterdekoration, doch die kleine Miss wollte sich mit Ostern ohne selbstgemachte bunte Ostereier nicht abfinden. Da kam mir die altbewährte Methode meiner Mutter ganz recht, die ich schon als Kind gerne gemacht habe – Ostereier bunt zu marmorieren.

Das geht schnell & einfach und sieht zudem noch ziemlich schick aus.

DIY: Ostereier marmorieren – so geht’s

Ihr braucht dazu:

  • ausgeblasene Ostereier (egal ob braune oder weiße Eier)
  • Holzstäbchen
  • Marmorierfarbe* aus dem Bastelladen (z.B. Hobby Line, Marabu) oder Nagellack
  • eine alte Schale (z.B. eine Eisschale)
  • ev. Einmalhandschule*

So geht’s:

Zuerst die Arbeitsfläche großzügig abdecken. Vor allem wenn ihr mit Kindern die Ostereier färbt, kann schnell etwas daneben gehen. Die Eisschale mit so viel Wasser füllen, dass man die Eier nachher einmal komplett unter Wasser tauchen kann.

Die ausgeblasenen Eier auf Holzstäbchen stecken und ein Gefäß (z.B. eine alte Tasse) zum Abtropfen bereit stellen.

Nun die Marmorierfarbe nahe der Wasseroberfläche in die Schale tropfen. Anschließend mit einem Holzstäbchen ein Muster durch die Farben ziehen und rasch die Eier eintauchen, bis sich das Wasser über dem Ei wieder schließt. Dabei legt sich die Marmorierfarbe wie eine Haut um das Ei. Für ein schönes Muster hilft Muttis-Puste-Trick (siehe Tipp 2).

Tipps zum Marmorieren & für ein perfektes Marmor-Muster:

  1. Die Eier beim Eintauchen nicht drehen, das zerstört das Muster.
  2. Bevor die Eier wieder aus dem Wasser gehoben werden, die Farbreste, die über dem Ei schwimmen, vorsichtig auf Seite pusten. Wenn das Ei durch das klare Wasser auftaucht, bleibt eine marmorierte Schicht auf dem Ei zurück. Schwimmt Farbe über dem Ei, wenn man es nach oben zieht, legt sich eine zweite Farbschicht darüber und zerstört das Muster.
  3. Nicht zu viele Farben zum Eier marmorieren verwenden. Weniger ist mehr. Passend zu meiner sonstigen Dekoration habe ich mich für Türkis und Kupfer sowie Schwarz und Weiß entschieden.
  4. Wenn die Farben nach einigen Eiern zu sehr vermischt sind, das Wasser auswechseln und neu beginnen.
  5. Statt Marmorierfarbe eignet sich ebenso Nagellack.
  6. Die Marmorierfarbe geht schlecht wieder von Händen und anderen Oberflächen ab. Also alles gut abdecken und ggf. Einmalhandschuhe verwenden. Bei verschmutzten Händen hilft Nagellackentferner, auf Möbeln o.ä würde ich diesen jedoch nicht empfehlen. Das alte Wasser gieße ich bei laufender Klospülung in die Toilette.

Ich wünsche viel Spaß beim Ostereier marmorieren.

XOXO

* = Affiliate-Link: Bei Kauf erhalte ich eine kleine Provision.

Ostereier bemalen mit den KLEINSTEN 🙂

Material:

Schuhkarton

verschiedenen Fingerfarben

hartgekochte oder ausgeblasene – Eier

Die schon hartgekochten Eier lassen wir erst noch schön auskühlen, wenn dies noch nicht erfolgt ist. Denn für diese Maltechnik können die Eier auch kühl sein, das ist besonders gut, wenn man gerade mit den Allerkleinsten Ostereier bemalen möchte.

Anzeige

Erster Schritt:

Wir legen ein hartgekochtes Ei in den Schuhkarton und verteilen etwas Fingerfarbe mit Hilfe der Pipette im Schuhkarton. Natürlich werden auch gerne die Finger benutzt, um die Farbe direkt auf das Ei und den Karton zu schmieren. Wer dabei aber befürchtet überall die Farbe wiederzufinden, legt sich einfach einen nassen Waschlappen zur Seite, mit dem später die Finger gereinigt werden können.

Jetzt wird der Karton vorsichtig hin und her bewegt. Das Ei kann nun durch die Farbe rollen und bekommt dadurch eine tolle Musterung.

Anzeige

Wie ihr seht geht das richtig schnell und man muss keinen großen Aufwand betreiben und trotzdem haben die Kinder einen Riesenspaß.

Wichtig ist dabei nur, dass in den Schuhkarton immer ein Ei nach dem Anderen bemalt wird. Wer mehrere Eier auf einmal nimmt, riskiert es, dass die Eier in der Box beim Schütteln und Hin- und Herbewegen aneinander stoßen und die Schale dabei zerbricht.

Hier ist eine sehr gute Fingerfarbe, die ich euch empfehlen kann.

Anzeige

Und nun viel Spaß.

Merken

Merken

Merken

Merken

Eier ausblasen: So gelingen eure Ostereier

Wer seine Osterdeko selber machen möchte, kommt nicht ums Ostereier färben, Ostereier bemalen und Eier ausblasen herum. Ausgeblasene Ostereier können nach Herzenslust bemalt und dekoriert werden und dann den Osterstrauß, Büsche im Garten oder die Tischdeko zieren.

Doch das Ausblasen ist leichter gesagt als getan, denn oft will das Ei nicht so, wie man selbst. Mal bleibt der Eidotter hängen, mal platzt das Ei… und ist es überhaupt gesund, Eier auszublasen? Wir beantworten eure wichtigsten Fragen zu den Ostereiern.

Wie bläst man Eier richtig aus?

Bevor ihr loslegt, die Eier einmal komplett mit Wasser und Spülmittel abspülen. Für das Auspusten der Eier einfach mit einer großen Nadel jeweils am stumpfen und am spitzen Ende des Eis ein Loch bohren. (Wer möchte, kann sich auch einen Spezialbohrer, den Blasebalg, besorgen.) Ist das erledigt, vergrößert ihr das Loch am stumpfen (also runden) Ende des Eis vorsichtig mit der Nadel.

Jetzt das Ei über eine Schüssel halten und durch das kleinere Loch am spitzen Ende pusten, bis Eiweiß und Dotter in der Schüssel landen. Verwendet für das Auspusten am besten einen Strohhalm oder einen Blasfix. Letzteren bekommt ihr im Bastelladen und vor Ostern zum Beispiel auch im Drogeriemarkt. Wenn das Eidotter hängen bleibt, könnt ihr mit der Nadel oder einem Schaschlik-Spieß nachhelfen. Schmeißt das übrige Ei nicht weg und verbraucht es möglichst zügig. Dafür haben wir hier die besten Rezepte mit Eiern für euch. Oder ihr verwendet das Ei weiter, wenn ihr für Ostern backen wollt.

Es ist beim Ausblasen wichtig, dass das Ei komplett entleert wird, denn Reste, die im Inneren zurückbleiben, entwickeln einen widerlichen Geruch, den ihr garantiert nicht in eurer Osterdekoration haben wollt. Dann das Ei von innen säubern, indem ihr das Ei in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser und Spülmittel taucht. Wartet, bis es voll gelaufen ist und haltet dann beide Löcher zu, schüttelt das Ei vorsichtig, um es richtig zu reinigen, und pustet das Wasser dann durch die beiden Löcher wieder hinaus. Alternativ könnt ihr Essig in eine Spritze füllen und das Ei damit ausspülen. Wenn das ausgeblasene Ei komplett sauber ist, zum Trocknen auf ein Küchentuch legen und abwarten.

Was braucht man zum Eier ausblasen?

Ihr braucht:

  • Eier in der gewünschten Anzahl
  • eine lange, dicke Nadel und/oder einen Schaschlikspieß (oder ein Blasebalg – ein Spezialbohrer)
  • zwei Schüsseln (eine zum Auffangen von Eiweiß und Eidotter) und eine mit Wasser und Spülmittel zum Ausspülen der Eier
  • einen Strohhalm (oder alternativ einen (Aus-)Blasfix aus dem Bastelladen, eine Art Mini-Pumpe zum Eier ausblasen)

Worauf muss man beim Eier ausblasen achten?

Wie immer bei der Arbeit mit rohen Eiern gilt auch hier die Salmonellen-Gefahr. Aber kann man vom Ostereier ausblasen Salmonellen bekommen? Ja, kann man. Der Grund hierfür ist die Eierschale. Wird sie beim Auspusten mit den Lippen berührt, ist eine Übertragung möglich. Deshalb:

  • Achtet unbedingt auf die Frische der Eier. Nur ganz frische Eier ausblasen.
  • Achtet darauf, dass die Eier unbeschädigt sind. Risse bieten Bakterien die Möglichkeit, ins Ei einzudringen und sich dort zu vermehren.
  • Wascht die Eier vor dem Ausblasen mit Wasser und Spülmittel ab.
  • Benutzt zum Ausblasen einen Trinkhalm, eine Einwegspritze oder eine spezielle Mini-Pumpe aus dem Bastelshop, anstatt direkt die Lippen anzusetzen.
  • Wascht die Eier anschließend gründlich mit Wasser und Spülmittel ab und aus (eine Spritze ist hier ein gutes Hilfsmittel) und lasst sie anschließend trocknen.
  • Wascht euch zum Schluss gründlich die Hände mit Wasser und Seife. Dann kann das Färben von Ostereiern losgehen.

Was kann man mit ausgeblasenen Eiern machen?

Nachdem die abgewaschenen Eier getrocknet sind, könnt ihr damit beginnen, sie zu bemalen. Neben Eierfarben könnt ihr dafür spezielle Stifte verwenden, eigentlich aber jede Art von Filzstift oder Fineliner. Wasserfarben sind der Klassiker, wenn ihr mit Kindern Ostereier bemalt. Wer es etwas anspruchsvoller mag, kann sich einmal im Handlettering für Ostereier probieren.

Anschließend einfach einen Faden durch das Loch am spitzen Ende des Ostereis durchfädeln und an den Osterstrauß hängen. Wir haben übrigens noch viele andere Ideen zum Osterbasteln für euch. Auch der Eierkarton kann für die Osterdekoration herhalten. Schaut mal hier: Basteln mit Eierkartons.

Neben dem Eierauspusten können wir Osterdeko auch selber machen und für unser Osterkörbchen verwenden. Ideen und Anleitungen findet ihr auf unserer Pinterest-Pinnwand. Lasst euch inspirieren und viel Spaß beim Basteln.

Der Klassiker auf der Ostertafel sind monoton eingefärbte Frühstückseier, vorzugsweise mit natürlichen Farben. Wer es etwas auffälliger mag, bringt zusätzlich ein hübsches Muster darauf. Der Wille ist da – jedoch fehlt Ihnen die Inspiration, um Ihre Ostereier originell zu bemalen? Wir haben die schönsten elf Ideen gekürt. Trommelwirbel …

Platz 13: Diese Eier sind einfach spitze

Besonders einfach, dafür aber umso wirkungsvoller, ist das Verzieren gefärbter Ostereier mit etwas Spitze.

Hübsch anzuschauen und schnell gemacht: Eier mit Spitzenverzierung. Foto: Probuxtor / iStock

Kleben Sie einfach Spitzenborten auf vorher einfarbig bemalte Eier und kreieren Sie so ein besonders romantisches Dekoelement für Ihre Tafel.

Ein selbstklebendes Spitzenband, mit nur 1,5 cm Breite ideal zum Dekorieren von Ostereiern, gibt es beispielsweise über Amazon zu bestellen:

Auch interessant: Ostereier färben mit natürlichen Mitteln

Platz 12: Ein wahres Kunstwerk im Körbchen

Nicht ganz so wertvoll, wie das Original, aber mindestens genauso hübsch wie Vincent van Goghs berühmtes Gemälde ‚Sternennacht‘:

Blau eingefärbte Eier werden mit feinen Strichen in hellblau, mintgrün und weiß mithilfe eines Zahnstochers darauf gezeichnet. Dauert zwar etwas länger – ist für Kunstliebhaber aber ein Muss.

Platz 11: Seidig-schöne Ostereier bemalen

Eine ganz individuelle und elegante Optik erreichen Sie, indem Sie Ostereier mithilfe von Seidentüchern einfärben:

Platz 10: Omas Blümchen – nostalgisch und hübsch

Diese bemalten Ostereier erinnern an Muster, die wir hauptsächlich von Omas Geschirr kennen – eine hübsche Idee, die Nostalgie auf die Ostertafel bringt:

Diese Muster gefallen nicht nur Oma. Foto: alexkomjatin / iStock

Nehmen Sie am besten Zahnstocher zu Hilfe, um die Farbe besonders filigran aufzutragen.

Platz 9: Schlicht bemalte Ostereier in Schwarz-Weiß

Alles andere als langweilig ist diese Variante Ostereier zu bemalen:

Dafür werden mit einem dünnen schwarzen Filzstift feine Muster auf braune und weiße Eier gemalt – schnell und trotzdem hübsch!

Schwarze, aber auch viele Stifte in anderen Farbtönen, finden Sie in diesem Set feiner Acrylstifte. Ob auf Stein, Keramik, Papier oder auf Ostereiern – diese Marker sind völlig ungiftig und dennoch wasserdicht und schnell trocknend.

Auch eine hübsche Idee:

Schöne Idee für Zuhause Eierkranz aus Garn

Mit dieser selbst gemachten Osterdeko holen Sie sich den Frühling ins Haus.

Platz 8: Korrekturstift – nicht nur zum Vertuschen von Fehlern

Braune oder rosa-eingefärbte Ostereier können Sie mit weißer Korrekturflüssigkeit zu hübschen Hinguckern machen:

Punkte und Linien: Diese Bemalung macht Ostereier zum Kunstwerk. Foto: kizilkayaphotos / iStock

Lassen Sie Ihrer Kreativität einfach freien Lauf! Alternativ zum Korrekturstift können Sie natürlich auch einen feinen Pinsel und weiße Farbe nehmen.

Platz 7: Gib Gummi! Die Negativ-Technik

Zwar eher ein Tipp zum Färben anstatt zum Bemalen von Ostereiern, dennoch ein nennenswertes Ergebnis:

Platz 6: Dieses Osterei hoppelt direkt ins Nest

Eine niedliche Idee, Ostereier zu bemalen und zu bebasteln, ist diese hier:

Wie süß! Nicht nur für die Enkel eine schöne Idee. Foto: hudiemm / iStock

Die Öhrchen und Füße werden aus Filzstoff ausgeschnitten, dazu können Sie noch einen Puschelschwanz aus Watte formen. Kleben Sie alles mithilfe einer Heißklebepistole fest und zeichnen anschließend das Gesicht des Häschchens mit einem dünnen schwarzen Filzstift auf das Osterei. Nase und Bäuchlein mit einem Pinsel oder einem dicken Filzstift aufmalen. Wenn Sie mögen, setzen Sie dem Eierhasen noch eine Schleife auf – fertig!

Passenden Filzstoff zum Basteln in verschiedensten, bunten Farbtönen gibt es als kleines Set über Amazon zu Bestellen:

Woher kommt eigentlich der Osterhase? Hier geht’s zur niedlichen Geschichte:

Mit Video Daher kommt der Osterhase

Netto hat mit einer emotionalen Geschichte über den Osterhasen einen Internet-Hit gelandet.

Platz 5: Filigrane Mosaik-Optik für den Ostertisch

Aus Zwei mach Eins:

Die Schale eines Eis zerbrechen Sie mithilfe eines Löffels in kleine Teile. Diese werden anschließend auf ein zweites, gefärbtes Ei geklebt.

Platz 4: Zum Dahinschmelzen – Ostereier und Wachsmalstifte

Vom Kochen noch heiße Eier werden mit Wachsmalern zu wahren Kunstwerken:

Die Spitze der Wachsmalstifte schmilzt, sobald sie die warme Schale der Eier berührt.

Aus natürlichem Bienenwachs gefertigt sind die feinen Wachsmalstifte von Stockmar. Mit diesen wasserlöslichen und farbintensiven Malstiften zaubern Sie tolle Effekte auf Ostereier.

Ein niedlicher Tipp:

Anleitung Servietten falten zu Ostern

Super süß und sehr einfach nachzubasteln: hoppelnde Häschen.

Platz 3: Mit Papierstreifen zum Oster-Hingucker

Kennen Sie schon die sogenannte Quilling-Technik? Bei dieser Bastelmethode werden Papierstreifen gerollt und in Form gebracht.

Diese Ostereier macht Ihnen so schnell niemand nach! Foto: Vrabelpeter1 / iStock

Zugegeben: Diese Technik erfordert etwas mehr Bastelarbeit, Zeit und Fingerspitzengefühl – doch es lohnt sich! Kleben Sie die Streifen so auf das Ei auf, dass sie es komplett bedecken. Alternativ können aber auch nur einzelne Elemente ein schöner Hingucker sein – zum Beispiel, wenn Sie eine Blume formen und den Rest des Eis passend mit einem Blumenwiesenmotiv bemalen.

Mit diesem Quilling-Set können Sie direkt loslegen. Denn neben den passenden, bunten Papierstreifen enthält das Paket auch Quilling Bord und Stifte, Pinzette und Schere.

Lesen Sier HIER, wie genau die Quilling-Methode funktioniert – weitere tolle Motiv-Vorschläge inklusive!

Platz 2: Pummelige Ostereier-Häschen malen

Zur Hälfte eingefärbte Ostereier, die mit einem feinen schwarzen Stift bemalt werden, ergeben niedliche Häschen für die Ostertafel:

Platz 1: Aus dem Schminkkästchen – Ostereier bemalen mit Nagellack

Hübsch und filigran wie eine Frühlingsblume:

Dafür werden die ausgepusteten Eier an Schleifenband befestigt und in ein Schälchen mit Wasser und einigen Tropfen Nagellack getaucht. Eine schöne Idee, mit der Sie sogar endlich Ihre fast vertrockneten Nagellackreste verbrauchen!

Durchstöbern Sie auch unsere Oster-Themen bei Pinterest:

Weitere interessante Themen:

  • Eier färben mit natürlichen Mitteln
  • Batik-Eier färben mit Küchenpapier
  • Marmor-Optik: Ostereier mit Rasierschaum färben
  • 4 spannende Ideen für die Osternest-Suche
  • Ostergeschenke: Hübsch verpackt im Osternest
  • Ostereier bemalen

Heute ist ein Osterei in der Regel ein uni gefärbtes oder bunt bemaltes hartgekochtes Hühnerei. Doch der Brauch Eierschalen zu dekorieren, ist weitaus älter als die christliche Tradition: Archäologen fanden bereits 60.000 Jahre alte verzierte Straußeneier in Afrika und 5.000 Jahre Schmuck-Eier in antiken Gräbern der Sumerer und Ägypter. In Deutschland sind die traditionellen „christlichen“ Ostereier seit dem 13. Jahrhundert bekannt. Versteckt wurden die Eier von dem Osterhasen dann bereits im 17. Jahrhundert.

Bunte Eier in anderen Kulturen

Das Ostereier bemalen ist über den gesamten christlichen Kulturkreis verbreitet: von Armenien über Russland, den Mittelmeerraum bis hin nach Mitteleuropa. Auch iranische Jesiden kennen den Brauch bunter Eier zum Nouruz-Fest (Neujahrs-/Frühlingsfest). Bei den Chinesen symbolisieren rot gefärbte Eier einen Neuanfang – beim ersten Geburtstag eines Kindes dürfen sie daher bei keiner Feier fehlen!

Basteln Oster-Ei basteln

Last-Minute-Osterdeko: So basteln Sie bunte Ostereier mit Wasserfarbe und Kleber

Eier selbst bemalen

Besondere Bedeutung hierzulande haben die sorbischen Eier. In der sorbischen Lausitz wurde das Ostereier selbst bemalen auf ein ganz neues künstlerisches Niveau gehoben. Die Eier sind hier auch keine reinen Ostereier, sondern werden auch zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten und Taufen verschenkt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Ostereier selber gravieren können:

Basteln Ostereier gravieren

Das sorbische Osterei ist eine traditionelle Osterdekoration: So gravieren Sie es

Fotos: Gänseblümchen/pixelio.de; Archiv

Ostereier bemalen: Ideen und Anleitungen

DIY-Ideen: Ostereier bemalen

Natürlich können wir bunte Eier zu Ostern kaufen. Doch Eier ausblasen und Ostereier färben ist eine tolle Ostertradition. Besonders können wir nach Herzenslust die Ostereier bemalen und individuell auf unsere Deko anpassen. Vor allem aber macht Osterdeko selber machen viel Spaß.

Ostereier mit Schmetterling

© Johanna Rundel / Privat

Das braucht ihr:

  • ausgeblasene Hühnereier
  • neonpinker Sprühlack für die tolle Farbe
  • Spitzenborte (ca. 1,5 cm breit und 10 cm lang)
  • weißes Satinband (ca. 8 mm breit und 50 cm lang)
  • Schmetterling-Glanzbilder
  • Decoupage-Kleber
  • Pinsel
  • dünnes Stäbchen

So geht’s:

  1. Das dünne Stäbchen von unten nach oben durch die Löcher, die zum Ausblasen benutzt wurden, schieben. Damit kann man das Ei prima halten und wenden. Jetzt heißt es: Ran an die Farbe, denn das Grundieren ist dran. Das Ei komplett mit Neonfarbe besprühen, am besten im Freien.
  2. Wenn der Lack getrocknet ist, das Spitzenband einmal um das Ei legen, so dass beide Enden oben über dem Loch zusammenkommen. Erst einen Knoten machen, dann eine Schleife aus den Enden binden. Zwischen Ei und Knoten ein Satinband ziehen, damit das Ei aufgehängt werden kann.
  3. Etwas Decoupage-Kleber auf das Ei pinseln, die Schmetterlinge darauf legen und mit einer Schicht KIeber überpinseln. Auch die Spitzenborte mit etwas Kleber fixieren. Trockenen lassen und an den Osterstrauß hängen.

Osterei mit Knöpfen

© Johanna Rundel / Privat

Das braucht ihr:

  • ein ausgeblasenes Hühnerei
  • Acrylfarbe in Petrol
  • rosakariertes Schleifenband (1 cm breit und 50 cm lang)
  • Decoupage-Kleber
  • 4 gleichfarbige Knöpfe (z.B. flieder) Ø 1 cm
  • 8 weiße Knöpfe Ø 1 cm
  • neonpinker Sprühlack
  • Pinsel
  • Heißklebepistole
  • dünnes Stäbchen

So geht’s:

  1. Das dünne Stäbchen vorsichtig durch die Ausblaslöcher des Eies schieben. Jetzt kann man das Ei problemlos mit der Acrylfarbe anpinseln. Trocknen lassen.
  2. Mittig-waagerecht mit Decoupage-Kleber das Schleifenband aufkleben. Ebenfalls trocknen lassen. Dann geht’s ans Dekorieren.
  3. Vier der weißen Knöpfe mit dem Neonlack ansprühen und gut trocknen lassen.
  4. Mit Heißkleber immer abwechselnd einen farbigen, einen weißen und einen neonfarbigen Knopf auf das Schleifenband kleben.
  5. Stäbchen rausziehen und stattdessen Schleifenband durch die Löcher ziehen. Unten einen Knoten machen und ein ca. 5 cm langes Stück Band stehen lassen. Oben das Band zur Befestigung lang lassen.

Neon-Osterei mit Spitze

© Johanna Rundel / Privat

Das braucht ihr:

  • ein ausgeblasenes weißes Hühnerei
  • Spitzenstoff
  • neonpinken Sprühlack
  • Vintage-Borte o.Ä.
  • Einweghandschuhe

So geht’s:

  1. Das Ei feste mit dem Spitzenstoff umwickeln. Einweghandschuhe anziehen und im Freien vorsichtig das Ei rundum ansprühen. Trocknen lassen.
  2. Spitzenstoff entfernen. Eventuell Vorgang wiederholen, wenn noch zu viele weiße Stellen zu sehen sind.
  3. Borte rundherum längs um das Ei legen und oben fest verknoten. Enden möglichst kurz abschneiden. Ein langes Stück Borte unter dem Knoten hindurchziehen und mit einem Tropfen Kleber oder doppelseitigem Klebeband kurz über dem Knoten zusammenkleben.

Für Kreative: Handlettering für Ostereier

Ob ausgeblasene Eier oder hartgekochte Eier zum Essen – wir können die Ostereier mit einer besonderen Botschaft gestalten. Das Ei mit einem Edding lässt sich schnell verzieren? Klar! Doch wie ihr aus den Ostereiern echte Kunstwerke macht, erfahrt ihr hier: Handlettering für Ostereier.

Weitere tolle Ideen für DIY-Ostereier

Eier färben und dekorativ in den Eierkarton stellen, sieht besonders schön aus, wenn wir die Eier mit Blümchen verzieren. Diese Frühlingsdeko macht viel her.

Auch süß: Ostereiern mit Edding niedliche Gesichter verpassen und mit Blümchen bekleben.

Ob mit Filzstiften, Wasserfarben oder Wachsmalstiften – mit was ihr die Eier anmalt, ist euch überlassen. Niedliche Blümchen hübschen jedes Osterei auf.

Ostereier können wir auch einfach mit Nagellack lackieren. DIY kann nämlich auch ganz schön glamourös aussehen.

Wir müssen die Eier auch nicht immer anmalen, sondern können sie auch nach Lust und Laune bekleben.

Basteln macht dir richtig viel Spaß? Noch mehr zum Thema DIY rund um Ostern findet ihr auf unserer Pinterest-Pinnwand. Viel Spaß mit unseren Bastelideen. Jetzt kann der Osterhase kommen! 🐰

Für Erwachsene ist Ostern oft einfach nur ein Anlass, um mithilfe von Brückentagen möglichst lange freizuhaben. Für Kinder bedeutet Ostern, Ostereier zu färben und Leckereien zu suchen. Eltern wiederum verbinden mit Ostern eine kindgerechte Deko, das Bemalen der Ostereier und nicht selten Stress – zum einen, weil so vieles zu erledigen ist, zum anderen, weil die Ideen fehlen. Doch damit ist Schluss, denn hier finden Sie Tipps zum Färben und Gestalten sowie neue Ideen zum Ostereier Bemalen.

DIY zu Ostern: Ostereier bemalen oder färben?

Eier in natura sind recht wenig ansehnlich, auch wenn es sie in den verschiedensten Brauntönen gibt. So liegt es nahe, dass diese kleinen Wunderwerke der Natur zu Ostern zu bemalen sind. Doch da stellt sich angesichts der Vielzahl an Ideen die Frage: Färben oder Bemalen? Das Färben hat gegenüber dem Ostereier Bemalen den Vorteil, dass die Eier rasch trocknen und die Küche halbwegs sauber bleibt – selbst wenn Sie mit Baby und kleinen Kindern färben. Die Farbe selbst kann als Kalt- oder Heißfarbe gewählt werden, wobei kalte Farben wiederum ungefährlicher sind. Dafür sind die Eier heiß, wenn sie in die Farbe gelegt werden müssen. Für Baby und Kind ist diese Variante dennoch günstiger, weil Sie als Eltern hier den Part übernehmen können, bei dem die Ostereier in die Farbe gelegt werden. Die Kinder sind dann für das Färben, Drehen und Herausnehmen zuständig. Bei Verwendung von heißen Farben hingegen können Kinder kaum etwas machen, weil das Wasser, in das die Eier zum Färben kommen, fast kochend heiß ist – tabu für kleine Finger! Werden Ostereier mit Farbe verziert, so kann etwas Ähnliches dabei herauskommen wie hier auf dem Bild:

Farbige und geschmückte Ostereier sind nicht nur schön anzusehen. Auch das Bemalen selbst macht den Kindern Freude. (#1)

Doch auch das Bemalen hat seine Vorteile. Dabei kann sich selbst ein Baby austoben, wenn Fingermalfarbe verwendet wird und die kleinen Fingerchen dann einfach auf die Eier gedrückt oder darüber gezogen werden. Ältere Kinder können schon kleine Kunstwerke auf die Eier malen – Ideen zum Ostereier Bemalen gibt es sicher reichlich. Wie wäre es mit einer Blume, wie sie hier auf dem Bild zu sehen ist?

Für Kinder – vor allem für die kleineren – ist das Bemalen der Ostereier mit Fingermalfarben einfacher zu bewerkstelligen und macht mehr Freude. Eine Blume drauf und schon strahlt das Zwergenherz! (#2)

DIY zu Ostern: Ostereier gestalten und bemalen mit Stiften

Das Bemalen der Ostereier mit einem Stift – zum Beispiel mit einem Edding – ist eine Variante, die Sie auch durchaus für das Verzieren der üblichen Frühstückseier anwenden können. Gestalten Sie die Ostereier einmal, indem Sie sie nicht einfach bemalen, sondern indem die Eier lustige Sprüche aufgeschrieben bekommen. Jedes Osterei wird damit ein Unikat und stellt später nicht nur eine Deko dar, sondern zeigt vielleicht kleine Lebensweisheiten oder gute Wünsche. Für das Gestalten der Ostereier mit einem Baby ist diese Variante allerdings kaum geeignet. Dennoch kann natürlich auch ein Baby einen Stift in die Hand bekommen. Sie halten dann das Osterei und lassen den kleinen Picasso mit seinem Stift darüber schweben. Sie werden sehen, hier kommen die tollsten Bilder heraus! Auf den ersten Blick mag sich auf dem derart gestalteten Osterei nur Kritzelkrakel ergeben, auf den zweiten Blick erscheinen Striche und Formen, in die mit Fantasie durchaus etwas hineininterpretiert werden kann.

Auch hier auf dem Bild sind einige Ideen zu finden, wie mit Farbe und Stift Ostereier zu dekorieren sind:

Strukturen und Texturen auf Ostereiern schaffen abwechslungsreiche Verzierungen. Ostereier, die nicht jeder hat. Im Vertrauen: aus Osteuropa kommt dieser Stil, den wir hier so sehr mögen. Wollen Sie die Erste sein, die ihn verwirklicht? (#4)

Tipps für DIY zu Ostern: Vorbereitung vor dem Färben

Ehe Sie ans Dekorieren gehen können, müssen Sie die Eier erst einmal vorbereiten. Waschen Sie sie gründlich und legen Sie sie zum Trocknen hin. Danach piksen Sie ein kleines Loch – zum Beispiel mit einer Rouladennadel – in jede Spitze der angehenden Ostereier. Nun müssen Sie Eiweiß und Eigelb durch ein Loch herausblasen – das erfordert Fingerspitzengefühl und eine gute Lunge! Den Inhalt der Eier können Sie aufheben und später zu einer leckeren Mahlzeit „verbraten“. Nun muss jedes einzelne Osterei auch noch von innen trocknen. Legen Sie die Ostereier dafür nicht hin, sondern stellen Sie sie auf eine Spitze. So läuft der restliche Inhalt noch heraus und das Osterei kann trocknen. Nun können Sie durch das eine Loch einen Schaschlikspieß schieben, der wiederum auf der anderen Seite wieder herauskommt. So lassen sich die Eier zu Ostern wunderbar gestalten und bemalen oder färben. Wenn Sie mit dem Dekorieren fertig sind, nehmen Sie ein kleines Hölzchen und wickeln einen Faden herum. Dieses präparierte Holz schieben Sie durch ein Loch des Eis und können dieses nun aufhängen. Sie bekommen damit eine wunderschöne Deko für einen Osterstrauß. Solche Eier wie auf diesem Bild sind zwar sehr aufwendig zu gestalten, liefern aber immer wieder neue Ideen zum Dekorieren und Selbermachen des Osterschmucks:

Wer würde nicht gerne ins Osternest ein Dutzend wundervoll verzierte Ostereier hineinlegen? Auch am Osterstrauß hängen die bunten Ostereier schön am langen Bindfaden und verstrahlen wunderprächtige Oster-Stimmung. (#3)

Ostereier bemalen und dekorieren: Tipps für besondere Ideen und eine tolle Deko

Wenn auch Sie immer auf der Suche nach neuen Ideen zum Bemalen der Ostereier sind, so haben wir an dieser Stelle noch einen Vorschlag: Wenn Sie mit dem Färben fertig sind, die Farbe aber noch nicht ganz trocken ist, wickeln Sie das Osterei in Alufolie ein. Danach streichen Sie mehrere Male mit dem Fingernagel über die Folie und wickeln das Ei nach ungefähr zwei Minuten aus. Ein Teil der silbernen Folie wird am Ei trocknen und Sie haben ein individuelles „Disco-Ei“ erschaffen.

Tipps und Ideen sind auch zum Marmorieren vorhanden, dafür gibt es spezielle Farben, die beim Verzieren helfen. Diese Farben tropfen Sie auf Ihre angezogenen Handschuhe und rollen das Ei dann von einer Hand zur anderen. Es ergeben sich sehr hübsche Farbmuster. Sie müssen das Ei nach dem Verzieren nur gut zum Trocknen bringen, damit nichts verwischt. Das kann dann so aussehen wie hier auf dem Bild:

Manche Farben sollte man gut austrocknen lassen. Werden aufwändig gestaltete Farbmuster verwischt ist das nicht nur ärgerlich, manchmal sind die Schäden auch irreparabel. (#5)

Verzieren, Gestalten, Basteln und Selbermachen zu Ostern: Ideen und Tipps für eine andere Deko

Sie möchten Ostern nicht nur mit Bemalen, Färben und Verzieren von Eiern entgegenblicken und ein Körbchen wie dieses hier erhalten:

Nicht nur den Kindern macht es Spaß: Verzieren, Gestalten, Basteln und Selbermachen zu Ostern. Auch Mami und Papi sitzen gerne mit dem Pinsel in der Hand dabei und verzieren Osterei um Osterei. (#6)

Dann gibt es natürlich auch verschiedene andere Tipps und Ideen zum Basteln – ob allein oder mit Baby und Kind. Statt der Ostereier können Sie auch Hasenvorlagen bemalen. Zu Ostern – und schon einige Zeit vorher – gibt es als Deko kleine Hasen aus Holz, die Sie gemeinsam mit den Kindern bemalen können. Damit lassen sich wunderbar Fensterscheiben verzieren!

Statt der Eier können Sie auch kleine Figuren bemalen, die Sie auf eine Kommode legen können und damit das Flair zu Ostern stützen. Gestalten Sie Haus oder Wohnung nach Lust und Laune – Ideen dafür gibt es immer reichlich und meist haben sie weniger mit dem Ostereier Bemalen zu tun, als vielmehr mit Basteln und Selbermachen sowie dem Aufstellen von bunten Sträußen. Holen Sie sich den Frühling als Deko ins Haus und gestalten Sie einen schönen Strauß: Mit Zweigen von Forsythie, Kirsch- oder Apfelbaum können Sie das Ostereier Bemalen getrost vergessen (solange Sie keine Kinder haben, die an einer solchen Deko viel mehr Spaß hätten.

Kinder basteln für Ostern

Schöne Ideen für einfaches Osterbasteln mit grossen und kleinen Kindern, sowie Anregungen für Basteleien zur Jahreszeit Frühling.

Lust auf Basteln mit Eiern und Co?

Osterbasteln, da schlagen Kinderherzen höher und unseres auch.
Ob Osterhasen oder Ostereier, Osterneste, Osterschmuck, Karten
oder andere schöne und lustige Sachen.
Vielleicht kennen Sie noch das traditionelle Einfärben der Eier in
Zwiebelschalen-Sud, so wie wir das noch von Mutter und Oma
mitbekommen habe. Wenn nicht, erhalten Sie hier mein Rezept:
> Anleitung Ostereierfärben mit Zwiebelschalen.

Ostereier bemalen, verzieren, formen …

Die hartgekochten Eier oder Ostereier können von den Kindern
gut nur mit Filzstiften angemalt oder mit buntem Klebepapier,
mit Herzen, Sternchen oder Kügelchen verziert werden.
Oder Sie kaufen im Handel Schablonen, die auf die gekochten
Eier gelegt werden und dann von den Kindern nur noch mit
speziellen Filzern (sind im Lieferumfang enthalten), ausgefüllt
werden können.
Das Ei in der Mitte (grün) wurde mit einer Schablone gemacht.
Die anderen wurden mit normalem Filzer angemalt. Sie sehen,
dass diese Farben etwas auslaufen.

Bilder © Monika Minder – Nutzung

Muster durch Wachsmalstifte

Sehr schöne Muster und Effekte entstehen, wenn die Kinder mit
bienenwachshaltigen Wachsmalstiften die gerade gekochten, noch
heissen Eier bemalen. Das Wachs schmilzt beim Auftragen und
dadurch ergeben sich tolle Muster. Kleine Kunstwerke entstehen.
Die heissen Eier können zum Bemalen auf ein Haushaltpapier gelegt
werden oder in einen Eierbecher.
> Bilder zu Ostereier bemalen mit Wachsmalkreiden
Wachsmalstifte kaufen:
Bienenwachs 83mm wasserfest 8Stück
in Metalletui

Sprüche auf Eiern

Was ich besonders schön finde, sind Sprüche auf den Eiern. Dafür
nimmt man am besten einen dünnen Filzer. Kleinere Kinder, die noch
nicht so gut schreiben können, malen mit einem Pinsel oder einem
dickeren Filzer die Anfangsbustaben gross auf ein Ei. Kann auch
von den Erwachsenen vorgezeichnet werden, so dass die Kleinen
nur noch ausmalen können.
Auch Herzchen, Wolken oder andere Symbole können auf die Eier
gemalt werden. Ganz nach den eigenen Wünschen der Kinder.
> Ideen und Bilder Ostereier mit Sprüchen

Malen, ausmalen bemalen

Schön sind die Ostermotive auch einfach auf einer Zeichnung,
die die Kinder selber zeichnen und ausmalen können, oder die
Sie aus dem Internet holen und ausdrucken. Für kleinere Kinder
eine Alternative.
Schöne Ausmalbilder für Ostern gibt es zum Beispiel auf
folgender Seite:
> Kindermalvorlagen
> Malwettbewerb zum Osterfest

Bild © Monika Minder

Design SUNNYSUE Holzteile – Ostern
12er Set naturbelassen zum Selbstgestalten

Basteln mit ausgepusteten Eiern – Ideen

Wenn Sie ausgeblasene Eier halbieren und waschen, können die Kids
auf der unteren Hälfte ein Gesicht aufmalen und ins Innere der Eier
Gräser, Pflanzen, Blumen oder Wollreste legen oder kleben. Das sind
dann die Haare. Das Ei-Gesicht kann in eine Wc-Rolle gestellt werden,
die vorher angemalt wurde oder in ein kleines Blumentöpfchen.
> mehr Ideen für das Basteln mit Eierschalen

MEHR IDEEN

Mit Silberdraht lassen sich ebenfalls sehr schöne Eier formen. Oder
noch ein bisschen einfacher geht es, wenn sie Eier mit Wollresten
umkleben. Die ausgepusteten Eier einfach mit Leim bepinseln, bunte
Wollreste oder Garne drumherum wickeln und fertig.
Diese Ostereier gehen nicht so leicht kaputt und sind sehr dekorativ.
> mehr Ideen und Bilder Ostereier basteln mit Wolle

Wichtig
Beachten Sie beim Kauf von Farben, Leim und
Bastelmaterialien, ob sie von Kindern bedenkenlos
genutzt werden können. Herkömmliche Farben nur
auf ausgeblasenen Eiern benutzen. Ansonsten eher
auf pflanzliche Farben zurückgreifen.

Trick, um die Ostereier aufzuhängen

Sie brauchen dafür einzig halbe Streichhölzer und dünnen Faden.
Befestigen Sie einen Faden an einem Streichholzstück. Machen Sie
ein Loch oben ins Ei und schieben Sie das Streichholz durch dieses
Loch in das Innere des Eis. Nun den Faden ganz vorsichtig straff
ziehen, damit sich das Streichholz im Innern des Eis quer legen kann.
Und fertig ist Ihre Aufhängevorrichtung!
> Bilderanleitung Ostereieraufhäng-Trick

Osterstempel für Papier- und Kartendruck

Stempel aus Kartoffeln selber basteln, habe ich noch von meiner Mutter
gelernt. Man kann damit ganz tolle Drucke für Karten oder kleinere
Geschenke basteln. Eine sehr schöne traditionelle Bastelarbeit.
Und so gehts
Eine Kartoffel in zwei Hälften schneiden. Mit einem Messer auf der
inneren angeschnittenen Seite ein Muster ausschneiden. (z.B. Stern,
Kreis, Viereck, Buchstabe, Haus etc.). Dieses Muster jetzt nur noch
mit Farbe anmalen und schon können Sie Papier oder Karten damit
bedrucken.
Osterstempel kann man auch aus Holz basteln, schnitzen oder sägen.
Oder man kauft sie fertig in einem Bastelshop.
Ganz einfach geht es, wenn Sie Ihre Osterkarten und Ostereier mit
den Fingern bedrucken. Bunte Fingerdrucke wirken an sich schon
sehr schön und Kinder haben Spass, wenn sie mit den Händen kreativ
sein können.
Fingerdrucke können zusätzlich mit einem Stift weiter aus- und
angemalt werden. Man kann Gesichter und Tiere oder ganze
Geschichten daraus entstehen lassen.
Die Fantasie darf frei fliessen. Lassen Sie sich von Ihren Kindern
inspirieren. Basteln und malen Sie einfach mit.
> Ideen und Bilder Osterstempel aus Kartoffeln

Osterbasteln – Küken aus Wolle

Ein kleines Küken aus Wolle basteln ist einfach. Vielleicht erinnern
Sie sich an die Bommeln oder Ponpons, die man früher aus Wolle
gemacht hat.
Die Kinder können einen grossen und einen kleinen Bommel basteln,
diese danach zusammenbinden. Aus Filz können dann beliebig Augen,
Schnabel, Flügel und Beine zugeschnitten und an die Wolle-Bommel
geklebt werden.
> Anleitung Küken aus Wolle basteln
> Ideen und Bilder Küken basteln

Osterschmuck zum Aufhängen

Eine einfache Möglichkeit für einen schönen Osterschmuck können
die Kinder ganz einfach aus Pappkarton, Farben und buntem Krepp-
Papier oder Konfettis basteln.
Anleitung:
Ein Ei, eine Blume, ein Hase oder sonst ein Motiv auf den Karton
zeichnen und ausschneiden.
Aus dem Krepp-Papier kleine Stücke ausschneiden und sie zu
kleinen Kügelchen zerknüllen.
Jetzt das ausgeschnittene Motiv mit Klebstoff bestreichen und
dann die bunten Kügelchen aufkleben.
Oben ein Loch machen, einen Faden durchziehen und aufhängen.
Die Motive können von den Kindern auch nur angemalt und dann
ausgeschnitten und aufgehängt werden.
Mit den Pappeiern können auch schöne Ostereier-Mobiles gebastelt
werden. Einfach kleinere und grössere Pappeier ausschneiden und
nach dem Bemalen und Verzieren mit Nähgarn verbinden, so dass
eine Reihe untereinander entsteht. Diese Mobiles können ans
Fenster gehängt werden. Einzeln sind sie sehr dekorativ an
einem Osterzweig.

Bilder Osterbasteln

Alle Bilder © Monika Minder

Mehr Osterbastel-Ideen für Kindern:
Eier färben mit Zwiebelschalen
Frühling basteln
Basteln mit Papier
Weitere Ideen und Tipps Ostern mit Kindern
Ostergedichte
Ostersprüche
Ostergeschichten

Link-Tipps

Ostereier basteln
Anregungen in Bildern.
Kinder-Malvorlagen Ostern
Viele wunderbare Malvorlagen zum Thema Ostern mit einfachen
und schwierigen Motiven.
Grosse Ostereier aus Styropor
Bastelanleitung.
Osterkerzen selber herstellen
Eine Anleitung wie die Eier ausgeblasen und vorbereitet werden
und wie daraus Osterkerzen entstehen.
Ostereier basteln Seidenpapiertechnik
Anleitung bei bastelideen.info
Ostern Ausmalbilder
Ausmalbilder zum Thema Ostern.
Ostern im Kindergarten
Im Zeichen der Kunst. Eine interessante Idee.

Bücher- und Geschenk-Tipps

Ostern – Kinderleichtes Basteln
222 Vorlagen Frühling & Ostern:
Vielfältig nutzbar für Fensterbilder aus
Papier und Windowcolor, Laubsägearbeiten,
Kartengestaltung, Acrylmalerei und etliches mehr
Kritzeln, Schnipseln, Klecksen:
Erste Erfahrungen mit Farbe, Schere und Papier und lustige
Ideen zum Basteln mit Kindern ab 2 Jahren in Spielgruppen,
Kindergärten und zu Hause

Ostern im Unterricht

Themensammlung Ostern im Unterricht
Karten, Bräuche, Ostermemory u.v.m.
Lernmaterialien Ostern und Frühling
Deutsch in der Schule.

Wissen

Osterzeit ist Bastelzeit

Wir sammeln schon viele Ideen für das Osterbasteln. Besonders aber auch deshalb, weil wir einen Oster-Kindergeburtstag feiern wollen. Eine Schatzsuche wird dann eine Ostereiersuche und das Körbchen für alle Schätze basteln wir natürlich auch selber.

Außerdem werden wir sicherlich auch in diesem Jahr wieder unsere Ostereier-Hasen mit dem Meri Meri-Osterset basteln.

Ostereier verkleiden und daraus eine ganze Hasenfamilie basteln

Die Osterhasen-Familie lässt sich prima gemeinsam mit den Kindern basteln, da schon alle Teile im Bastelset von Meri Meri vorhanden sind. Das Kleben der kleinen Teile erfordert etwas Geschick und Geduld und die Eier haben wir zusätzlich mit Kleber auf den Papierkleidern fixiert.

Das Ergebnis begeistert uns alle!

Die „Eierköpfe“ sehen übrigens mit weißen als auch mit braunen Eiern hübsch!

Wer seine Ostereier lieber in Hühner oder Schafe verwandeln will, schafft das auch ganz leicht mit Kulleraugen, Federn oder Pompons, die es im Bastelshop gibt. Sind sie nicht niedlich!?

Zum Verzieren unserer Ostertorte werden wir in diesem Jahr die niedlichen Osterdeko-Stäbchen von Meri Meri verwenden. Die Picker sind edel und aufwendig verziert mit Wabenpapier, Goldfolie und Pompoms. Ich hoffe, ich kann sie auch im nächsten Jahr noch mal verwenden…

Und da wir ja einen Ostergeburtstag feiern, haben wir auch schon die passenden Einladungen gebastelt. Ich habe mich dafür von den niedlichen Osterdekoartikeln von MyLittleDay inspirieren lassen…!

Ein Klassiker zum Osterfest

Eigentlich lesen wir darin das ganze Jahr – immer mal wieder. Aber besonders natürlich an Ostern. Also ein absoluter Lieblingsklassiker für das Osterfest: Die Häschenschule!

Wer das noch nicht zu Hause hat, kann es ja zu Ostern verschenken und damit sich selbst und den lieben Kleinen eine Freude machen!

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.