Namen von jungs

Nordische Jungennamen: 51 beliebte Vornamen

Dem Trend entgegen möchtest Du für Dein Kind weniger einen klassischen Vornamen? Wenn Dein Herz eher für skandinavische Namen schlägt, dann solltest Du jetzt Deine Ohren spitzen: Der Retro-Trend ist auf dem Vormarsch! Wir haben 51 beliebte nordische Jungennamen von morgen für Dich herausgesucht.

Es müssen nicht immer nur Erik, Lars und Sören sein, wenn von schönen Jungennamen aus Skandinavien die Rede ist. Die Kreativität der Skandinavier hat reichlich mehr zu bieten als die Vornamen, welche Jungen hierzulande ohnehin schon über mehrere Generationen tragen. Während Sven häufig in den Siebzigern geboren ist und Björn heute meist in den Mittzwanzigern steckt, hat Finn erst in den letzten Jahren an großer Beliebtheit in Deutschland gewonnen. Jungen mit diesem skandinavischen Vornamen dürften derzeit überwiegend zwischen ihren letzten Tagen im Kindergarten und der Einschulung hängen. Doch welche nordischen Jungennamen beerben diese Vorreiter bei uns in Deutschland?

Lesetipp

Diese 60 isländischen Namen sind besonders schön!

Jetzt Lesen

Nordische Jungennamen: Wer folgt auf Finn & Co.?

Nordische Jungennamen: Der Retro-Trend ist im Anmarsch!

Wir lieben skandinavisches Design und Geschichten um die nordischen Königshäuser. Warum dann nicht auch mal wieder einen Blick auf die Vornamen Skandinaviens werfen? Viele nordische Jungennamen finden sich bereits heute in so manchem unserer Stammbäume wieder. Und die Faszination um die hübschen Vornamen aus Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland scheint nicht abzureißen. Welche nordischen Babynamen werden die Herzen frischgebackener Eltern künftig im Sturm erobern? Wir haben uns durch die nordischen Vornamen für Jungen gewühlt und einige unserer Favoriten samt Bedeutung bzw. Herkunft für Dich zusammengetragen:

  1. Alvar – „Elf, Naturgeist“
  2. Ando – „Vogel, Gott“
  3. Andri – „Der Männliche, der Tapfere“
  4. Arie – „Der aus Hadria stammende“
  5. Arvid – „Adler auf dem Baum“
  6. Barne – „Der Bann“
  7. Bendik – „Der Gesegnete“
  8. Bent – „Bär“
  9. Casper – „Verwalter der Schätze“
  10. Davin – „Der Dichter“
  11. Edvard – „Hüter seines Besitzes“
  12. Enno – „Onkel“
  13. Erlis – „Windiger Baum“
  14. Esben – „Herrscher“
  15. Even – „Glück“
  16. Fenno – „Der Friedliche“
  17. Flemming – „Der aus Flandern stammende“
  18. Gustaf – „Stütze der Goten“
  19. Halvar – „Beschützer des Felsens“
  20. Isak – „Er (Gott) lächelt zu“
  21. Ivar – „Gott, Krieger“
  22. Jarn – „Eisen“
  23. Jeppe – „Jahwe möge schützen“
  24. Jesper – „Schatzmeister“
  25. Jonte – „Gott ist gnädig“
  26. Kimi – „Gott richtet auf“
  27. Kjell – „Der Kessel, der Helm“
  28. Kjer – „Kämpfer“
  29. Klaas – „Sieg des Volkes“
  30. Lasse – „Der Lorbeerbekränzte“
  31. Laurids – „Der Lorbeerbekränzte“
  32. Leeven – „Leben“
  33. Lennart – „Starker Löwe“
  34. Marten – „Sohn des Mars“
  35. Mats – „Gabe Gottes“
  36. Mika – „Wer ist wie Gott?“
  37. Niels – „Sieg des Volkes“
  38. Odin – „Der Inspirierte“
  39. Ole – „Der Erbe“
  40. Peer – „Der Felsen“
  41. Preben – „Kampf“
  42. Runeas – „Geheimnis“
  43. Soa – „Sonnenlicht“
  44. Stellan – „Der Stille“
  45. Swante – „Der Starke“
  46. Tammo – „Großer Gedanke“
  47. Thorven – Abgeleitet vom Donnergott Thor
  48. Tjark – „Der Herrscher“
  49. Vinnan – Name eines norwegischen Ortes
  50. Vito – „Leben“
  51. Yorick – „Der Landarbeiter“

Einige dieser nordischen Kindernamen dürften Dir bereits bekannt vorkommen. Denn während sich diese männlichen Vornamen in Deutschland erst noch etablieren müssen, führen die namenhaften Exportschlager von morgen in ihren nordischen Ursprungsländern die Beliebtheitsskala mitunter seit Jahrzehnten an. So kommt es, dass Promis wie die finnischen Formel-1-Fahrer Kimi Räikkönen und Mika Häkkinen bereits heute die künftigen Retro-Namen tragen. Aber auch deutsche Stars wie Moderator Klaas Heufer-Umlauf oder Fußballer Mats Hummels sind beste Beispiele dafür, dass skandinavische Vornamen für Jungen nicht erst seit heute in aller Munde sind. Die Eltern von Schauspieler Peer Kusmagk und Heidi Klums Freund Vito Schnabel haben ihre Söhne ebenso stilsicher mit nordischen Jungennamen geschmückt.

Video: Die 10 beliebtesten Jungennamen 2017

Du möchtest Deinem Sohn keinen Allerweltsnamen geben? Wir sagen dir, welche Namen grad im Trend liegen.

Wenn unsere nordischen Kindernamen für Jungen Dich neugierig gemacht haben, der richtige Vorname für Dein Baby aber noch nicht dabei war, könnten schwedische Jungennamen oder auch englische Namen genau die richtige Anlaufstelle für Dich sein.

Nordische Namen – die schönsten skandinavischen Vornamen

Island, Finnland, Schweden, Norwegen: Skandinavien verbinden wir mit Ruhe, Natur und Mythen – kein Wunder also, dass nordische Namen für Babys so beliebt sind. Deshalb haben wir hier die schönsten nordischen Vornamen für Jungen und Mädchen parat!

Skandinavische Namen

Astrid Lindgren, Jo Nesbø, skandinavisches Design, Frozen: Es gibt viele Gründe, warum unsere Gedanken immer wieder um nordeuropäische Länder kreisen. Das ist bei Namenssuche für unsere Kinder nicht anders. Schließlich kennen wir mit Annika, Elsa und Olaf schon jede Menge beliebte nordische Charaktere, deren Namen wir schön finden. Auch wenn nordische Vornamen im Trend liegen, haben sie in Deutschland schon lange Tradition: Nordische Jungennamen wie Sven, Erik und Thorsten sind bei uns schon seit einem halben Jahrhundert beliebt, zu den klassischen nordischen Mädchennamen zählen Ulrike, Maren und Helga.

Friesische Vornamen und nordische Götternamen

Unsere nordische Namensliste bietet euch kurze, starke Vornamen wie Greta und Mika und sanfte, verspielte wie Breanna und Yorick. Dabei liefert nicht nur Skandinavien tolle Namen für Babys: Auch friesische Vornamen wie Bjarne und Geertje liegen seit langem im Trend. Ihr mögt es eher mythisch? Nordische Götternamen wie Thor, Odin und Loki sind seit einigen Jahren im Aufmarsch, was beliebte nordische Namen angeht. Egal also, ob ihr es ausgefallen, einzigartig oder traditionell mögt: In unserer Liste für skandinavische Vornamen findet ihr jede Menge Inspiration. Viel Spaß beim Stöbern!

Nordische Mädchennamen

Alina
Berit
Birte
Bonnie
Breanna
Brigitte
Dana
Elenor
Finja
Freya
Geertje
Gerda
Gesa
Greetje
Greta
Gudrun
Hedda
Helga
Henna
Heta
Ilvy
Inga
Inka
Malin
Mara
Maren
Margit
Marit
Mette
Muriel
Oda
Silja
Ulrika

Nordische Jungennamen

Birk
Bjarne
Björn
Bryan
Erik
Finjas
Finley
Finn
Floyd
Geert
Glenn
Gordon
Gustav
Holger
Ingmar
Lars
Leif
Magnus
Marten
Merlin
Mika
Odin
Olaf
Olavi
Ole
Onni
Sven
Thorsten
Yorick

bigstockphoto.com – ©Anna Kraynova

Spätestens als gegen Mitte meiner ersten Schwangerschaft fest stand, dass unser Baby ein Junge wird, habe ich mit meinem Mann lange über einen geeigneten Vornamen nachgedacht. Trotz einiger Namensbücher haben wir uns bei der Wahl wahnsinnig schwer getan, einen schönen Jungennamen zu finden, der uns beide überzeugt. Wir waren zeitweise sogar der Meinung, dass es im Gegensatz zu Mädchennamen viel schwieriger ist, einen passenden Jungsnamen zu finden.

Damit es Dir bei der Namenswahl nicht so geht, habe ich für Dich die besten Vorschläge für männliche Vornamen herausgesucht und als Listen zusammengestellt. Du wirst sehen, es sind einige zusammengekommen.

Beitragsinhalte anzeigen

Wie soll bloß der zukünftige Sohn mit Vornamen heißen?

Was ist der beliebteste Jungenname?

Mir persönlich war wichtig gewesen, dass unser Sohn zukünftig nicht so heißen soll, wie fünf andere in der späteren Kindergarten- oder Krabbelgruppe. Deshalb wollte ich als erstes die beliebtesten Namen der letzten Jahre herausfinden. Und das sind sie:

2019

  1. Ben
  2. Paul
  3. Finn/Fynn
  4. Leon
  5. Jonas
  6. Noah
  7. Elias
  8. Felix
  9. Luis/Louis
  10. Henri/ Henry

2018

  1. Paul
  2. Alexander
  3. Maximilian
  4. Elias
  5. Ben
  6. Luis / Louis
  7. Leon
  8. Noah
  9. Henri / Henry
  10. Felix

2017

  1. Maximilian
  2. Alexander
  3. Paul
  4. Elias
  5. Ben
  6. Noah
  7. Leon
  8. Luis/Louis
  9. Jonas
  10. Felix

2016

  1. Elias
  2. Alexander
  3. Maximilian
  4. Paul
  5. Leon
  6. Luis / Louis
  7. Ben
  8. Jonas
  9. Noah / Noa
  10. Luca / Luka

2015

  1. Maximilian
  2. Alexander
  3. Elias
  4. Paul
  5. Leon
  6. Luis / Louis
  7. Ben
  8. Luca / Luka
  9. Noah / Noa
  10. Jonas

Deutsche Jungennamen

  1. Philipp
  2. Christopher
  3. Felix
  4. Erik
  5. Alexander
  6. Emil
  7. David
  8. Fabian
  9. Daniel
  10. Sebastian
  11. Daniel
  12. Johannes
  13. Paul
  14. Oliver
  15. Tom
  16. Lukas
  17. Leon
  18. Elias
  19. Julian
  20. Kevin
  21. Markus
  22. Niko
  23. Robert
  24. Simon
  25. Nils

Zur Liste mit allen 75 Vorschläge mit Deutsche Jungennamen

Altdeutsch

Typisch deutsche Vornamen für Jungen kommen häufig aus dem Alt(hoch)deutschen. Nicht alle haben aber altertümliche Endungen und Namensbestandteile wie -bert oder Sieg-.

Diese 25 schönen altdeutschen Namen für Jungs gibt es:

  1. Benno
  2. Ansgar
  3. Egon
  4. Immanuel
  5. Ernst
  6. Ragnar
  7. Henrik
  8. Hermann
  9. August
  10. Wolfram
  11. Waldemar
  12. Siegfried
  13. Erhard
  14. Walter
  15. Günther
  16. Ludwig
  17. Eik
  18. Rupert
  19. Erwin
  20. Knut
  21. Felix
  22. Wilbert
  23. Hagen
  24. Arnold
  25. Bernd

Zur Liste mit allen Altdeutschen Jungennamen

Bayerisch

  1. Gerhard
  2. Ulrich
  3. Stefan, Stephan
  4. Matthias
  5. Ferdinand
  6. Florian
  7. Herbert
  8. Quirin
  9. Silvester
  10. Bartholomäus
  11. Nikolaus
  12. Valentin
  13. Blasius
  14. Innozenz
  15. Maximilian
  16. Eustachius
  17. Friedrich
  18. Alois
  19. Leonhard
  20. Vitus
  21. Otto
  22. Edmund
  23. Reinhold
  24. Georg
  25. Korbinian

Zur Liste mit Bayerische Jungennamen

Selten & Außergewöhnlich

Wer dagegen ausgefallen Jungsnamen sucht, die man fast nie hört, der findet Anregungen für schöne seltene Jungennamen in dieser Liste:

  1. Anjo
  2. Arian
  3. Janus
  4. Keno
  5. Leander
  6. Lino
  7. Cosmo
  8. Marek
  9. Maxim
  10. Nelio
  11. Tamo
  12. Tamino
  13. Timon
  14. Taro
  15. Dario
  16. Darius
  17. Devin
  18. Divo
  19. Joris
  20. Jaron
  21. Nolan
  22. Neo
  23. Jax
  24. Elrik
  25. Enio

Zur Liste mit allen Seltenen Jungennamen

Kurze Jungennamen

Moderne Jungennamen sind häufig kurze männliche Vornamen. So heißt Benjamin jetzt Ben, Alexander ist Alex und Maximilian ist Max. Natürlich kannst Du deinem Baby auch einen Vornamen geben, der von Natur aus kurz und im Trend ist, also nur ein bis zwei Silben hat.

  1. Jonas
  2. Luca
  3. Leon
  4. Finn
  5. Noah
  6. Ben
  7. Liam
  8. Paul
  9. Milan
  10. Louis
  11. Felix
  12. Max
  13. Emil
  14. Henry
  15. Levi
  16. David
  17. Lukas
  18. Alex
  19. Linus
  20. Leo
  21. Tim
  22. Luis
  23. Mika
  24. Jakob
  25. Theo

Zum Beitrag über Kurze Jungennamen

Mit 3 Buchstaben

  1. Aik
  2. Ali
  3. Art
  4. Ben
  5. Can
  6. Cay
  7. Cem
  8. Che
  9. Dan
  10. Guy
  11. Ian
  12. Ido
  13. Ino
  14. Ivo
  15. Jan
  16. Jim
  17. Joe
  18. Jon
  19. Kai
  20. Ken
  21. Lee
  22. Len
  23. Leo
  24. Lio
  25. Lex

Mehr Jungennamen mit 3 Buchstaben

Mit 4 Buchstaben

  1. Alan
  2. Alex
  3. Andi
  4. Anno
  5. Aron
  6. Axel
  7. Bela
  8. Bert
  9. Bill
  10. Birk
  11. Brad
  12. Carl
  13. Clas
  14. Dave
  15. Dean
  16. Dirk
  17. Eden
  18. Eike
  19. Eiko
  20. Elia
  21. Elio
  22. Elis
  23. Elko
  24. Elmo
  25. Elvin

Zur Liste mit Jungennamen aus 4 Buchstaben

Mit 5 Buchstaben

  1. Isaak
  2. Jouri
  3. Eddie
  4. Jarik
  5. Dario
  6. Yunes
  7. Loann
  8. Timon
  9. Junus
  10. Marco
  11. Misha
  12. Björn
  13. Kiano
  14. Kolja
  15. Milow
  16. Tomme
  17. Malik
  18. Norin
  19. Lenjo
  20. Jarno
  21. Jaron
  22. Jorah
  23. Jordy
  24. Kyran
  25. Marek

Mehr Jungennamen mit 5 Buchstaben

Cool & Modern

  1. Marten
  2. Julius
  3. Bryan
  4. Noel
  5. Fiete
  6. Jay
  7. Pascal
  8. Kai
  9. Justus
  10. Dennis
  11. Jim
  12. Felix
  13. Klaas
  14. Piet
  15. Henning
  16. Tamino
  17. Findus
  18. Niklas
  19. Emil
  20. Danny
  21. Sam
  22. Patrick
  23. Theo
  24. Ben
  25. Janosch

Das sind nur 25 von 100 „hippen“ Vornamen für Jungs. Alle 100 coole und moderne Jungennamen.

Internationale Jungennamen

  1. Ben
  2. Paul
  3. Leon
  4. Noah
  5. Finn
  6. Elias
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Emil
  10. Maximillian
  11. Theo
  12. Lukas
  13. Leo
  14. Oskar
  15. Matteo
  16. Liam
  17. Max
  18. Luca
  19. Jakob
  20. Henry
  21. Moritz
  22. Anton
  23. Julian
  24. Louis
  25. Luis

Mehr gibts hier: Internationale Jungennamen

Nordisch

Nordische Namen sind bei vielen Familien nicht nur für Mädchennamen und ihre Bedeutung schwer gefragt, auch schöne männliche Namen haben ihre Herkunft aus den kalten Regionen im Norden Europas.

  1. Finn
  2. Lasse
  3. Nils
  4. Kimi
  5. Gunnar
  6. Leif
  7. Stellan
  8. Mika
  9. Mattis
  10. Ole
  11. Mats
  12. Reik
  13. Erik
  14. Janne
  15. Jano
  16. Lian
  17. Wicki
  18. Björn
  19. Kjetill
  20. Len
  21. Bent
  22. Janosch
  23. Tyr
  24. Knud
  25. Arvid

Mehr gibts hier: Nordische Jungennamen

Skandinavisch

  1. Lasse
  2. Kimi
  3. Nils
  4. Fiete
  5. Ben
  6. Kjell
  7. Sören
  8. Finn
  9. Sven
  10. Jan
  11. Noah
  12. Torsten
  13. Arvid
  14. Mats
  15. Ragnar
  16. Kai
  17. Helge
  18. Pelle
  19. Malte
  20. David
  21. Stellan
  22. Björn
  23. Mads
  24. Lennard
  25. Henning

Mehr gibts hier: Skandinavische Jungennamen

Schwedisch

  1. William
  2. Oscar
  3. Liam
  4. Lucas
  5. Oliver
  6. Alexander
  7. Elias
  8. Hugo
  9. Noah
  10. Adam
  11. Leo
  12. Charlie
  13. Elliot
  14. Walter
  15. Isak
  16. Axel
  17. Ludvig
  18. Adrian
  19. Alfred
  20. Nils
  21. Mohamed
  22. Filip
  23. Theo
  24. Theodor
  25. Arvid

Mehr gibts hier: Schwedische Jungennamen

Dänisch

  1. Janne
  2. Eldar
  3. Fenris
  4. Mads
  5. Magnus
  6. Rikke
  7. Peter
  8. Ivar
  9. Albert
  10. Owe
  11. Jensen
  12. Victor
  13. Viggo
  14. Morten
  15. Björn
  16. Dierk
  17. Finn
  18. Lucas
  19. Jonas
  20. Oliver
  21. Hendrik
  22. Berde
  23. Carl
  24. Julian
  25. Bent

Mehr gibts hier: Dänische Jungennamen

Norwegisch

  1. Nils
  2. Kimi
  3. Olaf
  4. Kristoff
  5. Sören
  6. Gunnar
  7. Björn
  8. Sven
  9. Mathis
  10. Yannick
  11. Fin
  12. Malte
  13. Ole
  14. Ingar
  15. Jan
  16. Thorvald
  17. Lykke
  18. Laurin
  19. Fjell
  20. Arnor
  21. Kai
  22. Magnus
  23. Ben
  24. Ragnar
  25. Torsten

Mehr gibts hier: Norwegische Jungenamen.

Finnisch

  1. Heikki
  2. Finn-Ole
  3. Mika
  4. Matti
  5. Yanis
  6. Hannu
  7. Kai
  8. Henrikki
  9. Yannick
  10. Kimi
  11. Ville
  12. Erkki
  13. Birko
  14. Thore
  15. Markku
  16. Keke
  17. Josa
  18. Aku
  19. Aleksi
  20. Jukka
  21. Taisin
  22. Thure
  23. Veikko
  24. Seppo
  25. Aatos

Mehr gibts hier: Finnische Jungennamen

Slawisch

  1. Raik
  2. Vlad
  3. Dragan
  4. Milan
  5. Milo
  6. Mio
  7. Alen
  8. Lech
  9. Borya
  10. Ivan
  11. Nikolai
  12. Mladen
  13. Bogomil
  14. Adrijan
  15. Vin
  16. Cvjetko
  17. Arian
  18. Vuk
  19. Dajan
  20. Lennard
  21. Gvozden
  22. Sanel
  23. Bor
  24. Draven
  25. Nepomuk

Mehr gibts hier: Slawischen Jungennamen

Russisch

  1. Alexander
  2. Dimitrij
  3. Andrej
  4. Sergej
  5. Alexej
  6. Jegor
  7. Michail
  8. Igor
  9. Wladimir
  10. Artjom
  11. Maxim
  12. Wiktor
  13. Anton
  14. Artur
  15. Jaroslaw
  16. Timofej
  17. Wladislaw
  18. Fjodor
  19. Merkurij
  20. Dschas
  21. Sila
  22. Daniil
  23. Matwej
  24. Boris
  25. Witalij

Mehr gibts hier: Russische Jungennamen

Polnisch

  1. Piotr
  2. Leon
  3. Filip
  4. Zenon
  5. Krzysztof
  6. Miłosz
  7. Wacław
  8. Michał
  9. Maurycy
  10. Albert
  11. Stefan
  12. Mikołaj
  13. Igor
  14. Maksymilian
  15. Witek
  16. Jacek
  17. Kacper
  18. Jaroslaw
  19. Rafał
  20. Daniel
  21. Adam
  22. Damian
  23. Alan
  24. Olek
  25. Oskar

Mehr gibts hier: Polnische Jungennamen

Kroatisch

  1. Luka
  2. Ivan
  3. Jakov
  4. Petar
  5. Filip
  6. David
  7. Karlo
  8. Marko
  9. Matej
  10. Roko
  11. Danijel
  12. Fran
  13. Gabrijel
  14. Hrvoje
  15. Leon
  16. Nino
  17. Sanel
  18. Teo
  19. Vinko
  20. Tin
  21. Robert
  22. Alen
  23. Valentino
  24. Antonio
  25. Bojan

Mehr gibts hier: Kroatische Jungennamen

Brasilianisch

  1. Miguel
  2. Lucas
  3. Guilherme
  4. Gabriel
  5. Rafael
  6. Enzo
  7. Artur
  8. João
  9. Gustavo
  10. Pedro
  11. Bernardo
  12. Matheus
  13. Davi
  14. Henrique
  15. Bruno
  16. Heitor
  17. Felipe
  18. Samuel
  19. Lorenzo
  20. Vinícius
  21. Rodrigo
  22. Eduardo
  23. Diego
  24. Leonardo
  25. Antônio

Mehr gibts hier: Brasilianische Jungennamen

Englisch

  1. OLIVER
  2. HARRY
  3. GEORGE
  4. NOAH
  5. JACK
  6. JACOB
  7. LEO
  8. OSCAR
  9. CHARLIE
  10. MUHAMMAD
  11. WILLIAM
  12. ALFIE
  13. HENRY
  14. THOMAS
  15. JOSHUA
  16. FREDDIE
  17. JAMES
  18. ARCHIE
  19. ARTHUR
  20. LOGAN
  21. THEO
  22. ALEXANDER
  23. EDWARD
  24. ISAAC
  25. LUCAS

Mehr gibts hier: Englischen Jungennamen

Amerikanisch

Mit einem schönen amerikanischen Baby-Namen für einen Jungen tut man dem Kind dann auf jeden Fall einen Gefallen, wenn es vielleicht nicht ein Leben lang in deutschsprachigen Regionen leben wird. Denn viele davon sind international bekannt und für jeden gut aussprechbar. Ein paar moderne, weniger häufige englischsprachige Namen sind:

  1. Jack
  2. Oliver
  3. Jacob
  4. Noah
  5. Michael
  6. John
  7. Ryan
  8. Liam
  9. Steven
  10. Logan
  11. Lewis
  12. Ben
  13. David
  14. Ellis
  15. Dean
  16. Brian
  17. Anthony
  18. Jason
  19. Finley
  20. Stanley
  21. Christopher
  22. Ethan
  23. Larry
  24. Frank
  25. James

Mehr gibts hier: Amerikanische Jungennamen

Italienisch

  1. Marco
  2. Dino
  3. Luano
  4. Tilo
  5. Eliano
  6. Dominik
  7. Ricco
  8. Fabio
  9. Andre
  10. Vico
  11. Timo
  12. Mateo
  13. Loris
  14. Frank
  15. Jano
  16. Luca
  17. Domenic
  18. Gianluca
  19. Aleix
  20. Enrico
  21. Alessandro
  22. Romeo
  23. Vicco
  24. Nino
  25. Kevin

Mehr gibts hier: Italienische Jungennamen

Französisch

  1. André
  2. Bernard
  3. Cyrille
  4. Bastien
  5. Léon
  6. René
  7. Vincent
  8. Marcel
  9. Jean
  10. Christian
  11. Alvin
  12. Éric
  13. Ferdinand
  14. Pascal
  15. Jérôme
  16. Younes
  17. Raymond
  18. Gabriel
  19. Adrien
  20. Louis
  21. Emile
  22. Laurence
  23. Philippe
  24. Patrice
  25. Fabrice

Mehr gibts hier: Französische Jungennamen

Türkisch

Wer für sein Baby einen Jungennamen aus der Türkei sucht, bekommt eine große Vielfalt geboten. Viele türkische Kindernamen sind ziemlich modern und klingen wunderschön:

  1. Acun
  2. Arian
  3. Yunus
  4. Kian
  5. Elian
  6. Ilay
  7. Iljas
  8. Lyan
  9. Emin
  10. Lounis
  11. Junus
  12. Kaan
  13. Naim
  14. Keyan
  15. Levent
  16. Merthan
  17. Naif
  18. Namik
  19. Nevin
  20. Gani
  21. Ferdi
  22. Mirac
  23. Baki
  24. Kaya
  25. Noyan

Mehr gibts hier: 100 Türkische Jungennamen

Japanisch

  1. Ren
  2. Sota
  3. Haruto
  4. Yamato
  5. Hayato
  6. Soma
  7. Hiroto
  8. Haruki
  9. Yuki
  10. Itsuki
  11. Kaito
  12. Yuto
  13. Taku
  14. Riku
  15. Minato
  16. Wataru
  17. Takumi
  18. Yota
  19. Hiroki
  20. Ginjiro
  21. Daiki
  22. Ken
  23. Yusei
  24. Soshi
  25. Tatsuki

Mehr gibts hier: Japanische Jungennamen

Arabisch

  1. Sedat
  2. Melik
  3. Abdul
  4. Sefa
  5. Hassan
  6. Ahmet
  7. Milad
  8. Mohammed
  9. Mikail
  10. Amir
  11. Sami
  12. Djamal
  13. Anis
  14. Suad
  15. Daryan
  16. Achmed
  17. Jamaal
  18. Tarek
  19. Murat
  20. Imran
  21. Anar
  22. Nabi
  23. Aidan
  24. Ben
  25. Volkan

Mehr gibts hier: 100 Arabische Jungennamen

Jungennamen mit A

  1. Aaron
  2. Adam
  3. Adrian
  4. Aeneas
  5. Aike
  6. Aiden
  7. Alec
  8. Alessandro
  9. Alessio
  10. Alex
  11. Alexander
  12. Alvin
  13. Alan
  14. Amal
  15. Amir
  16. Amos
  17. Andreas
  18. Andres
  19. Andy
  20. Anton
  21. Antonio
  22. Arne
  23. Aras
  24. Arian
  25. Artur

Mehr gibts hier: Jungennamen mit A

Jungennamen mit M

  1. Maddox
  2. Mael
  3. Magnus
  4. Maik
  5. Malik
  6. Malte
  7. Michael
  8. Manuel
  9. Mark
  10. Marco
  11. Markus
  12. Marek
  13. Mario
  14. Marlon
  15. Martin
  16. Matteo
  17. Mattis
  18. Mathias
  19. Maurice
  20. Max
  21. Maxim
  22. Maximilian
  23. Mika
  24. Mats
  25. Miklas
  26. Milo
  27. Mirko
  28. Miro
  29. Milan
  30. Moritz

Mehr gibts hier: Jungennamen mit M

Jungennamen mit L

  1. Lais
  2. Lars
  3. Laslo
  4. Laurenz
  5. Lean
  6. Leander
  7. Leandro
  8. Len
  9. Lenny
  10. Leo
  11. Leon
  12. Leonard
  13. Leonid
  14. Levin
  15. Levi
  16. Lennard
  17. Liam
  18. Lias
  19. Lino
  20. Linus
  21. Lio
  22. Luis
  23. Luca
  24. Luke
  25. Lukas

Mehr gibts hier: Jungennamen mit L

Jungennamen mit J

  1. Jakob
  2. Jamal
  3. Jan
  4. Janick
  5. Jannis
  6. Jano
  7. Jaron
  8. Jens
  9. Jeremias
  10. Jero
  11. Joachim
  12. Jochen
  13. Joel
  14. Johannes
  15. John
  16. Jonas
  17. Jonathan
  18. Jordi
  19. Joris
  20. Joscha
  21. Joschua
  22. Josh
  23. Josias
  24. Juan
  25. Jules

Mehr gibts hier: Jungennamen mit J

Tipps für die Namenswahl beim Baby

Was auch immer für ein Name das Rennen bei Dir macht, Du tust als Eltern und Familie gut daran, ihn nicht unbedingt vor der Geburt des Babys zu verraten. Denn häufig bekommt man Tipps und Gründe zu hören, warum der ausgewählt Vorname nicht so toll ist und dass es bessere gibt. Unter Umständen kann das deine Entscheidung (vor allem beim Doppelnamen) wieder ins Wanken bringen.

Ich kann Dir auf jeden Fall sagen, dass man einige Tage nach der Geburt fast immer der Meinung, dass man sich für den richtigen und passenden Namen entschieden hat.

Auf Pinterest merken:

Babyname gesucht! Vornamen für Jungen und Mädchen

Ihr Baby ist unterwegs und die Vorfreude riesig! Nur ist da noch die Sache mit dem Namen. Soll er eher klassisch sein oder richtig außergewöhnlich? Den richtigen Vornamen für Mädchen oder Jungen zu finden, ist ganz schön knifflig!
Babynamen müssen einiges können: schön klingen, uns gefallen, zum Kind passen – dazu kommen Bedeutung und Herkunft des Namens oder Assoziation, die wir nicht immer auf dem Schirm haben. Namen finden bedeutet viel Verantwortung, schließlich trägt Ihr Kind ihn sein Leben lang. Eine Liste mit allen interessanten Namen hilft Ihnen – später können Sie aussortieren.

Fallstrick Trend: Namen & Vorurteile
Seltene Jungen- und Mädchennamen
Allgemeine Tipps für die Namensfindung
Die 10 beliebtesten Mädchennamen und ihre Bedeutung
Die 10 beliebtesten Jungennamen und Ihre Bedeutung

Fallstrick Trend: Namen & Vorurteile

Der Babyname soll nicht gewöhnlich sein? Muss er auch nicht. Wichtigstes Kriterium ist, dass er Ihnen und Ihrem Partner gefällt. Künftige Mitschüler, Lehrer und Arbeitgeber im Hinterkopf zu haben, ist allerdings sinnvoll: Wenn wir Sansa, Arya und Bran aus „Game of Thrones“ oder andere Namen aus der Film- und Popwelt toll finden, tun Lehrer meistens das Gegenteil. Marvin, Justin, Angelina und Chantal schneiden daher statistisch schlechter in der Schule ab als Maximilian, Jakob und Charlotte. Klassische Namen werden eher mit Leistungsstärke assoziiert.

Seltene Jungen- und Mädchennamen

Ein außergewöhnlicher Jungenname wäre schön, aber Honke oder Hodo unter pubertierenden Achtklässlern? Durchatmen, es gibt Alternativen: Cosmo, „der Schöne“, Aaron, „der Erleuchtete“, oder Valerian, „der Gesunde“ sind seltene Jungennamen, die für viele Ohren gefälliger klingen. Und es gibt auch außergewöhnliche Mädchennamen, die weder abgegriffen noch zu exotisch sind, wie Elin, „die Strahlende“, Silja, „das Waldkind“ oder Zea, lateinisch „Weizen“. Vielleicht gefällt Ihnen auch der Trend zu nordischen Namen – wie Bjarne, Fiete oder Klaas für Jungen und Svea, Janne oder Merit für Mädchen.
Tipp: Prüfen Sie eventuell, ob der Name in Deutschland zulässig ist. Auskunft geben die Namensforschungsstelle oder die Gesellschaft für Deutsche Sprache.

Allgemeine Tipps für die Namensfindung

Gerade wenn Sie schwanken, können diese Punkte Entscheidungshilfe geben:

  1. Passt der Vorname zum Nachnamen?
  2. Lässt der Name sich gut aussprechen?
  3. Bei Doppelnamen: Klingen sie gut zusammen?
  4. Können Sie sich mit Bedeutung und Herkunft des Namens identifizieren?
  5. Ist die Schreibweise nicht zu kompliziert?
  6. Haben Familie und Freunde Bedenken?

Hitlisten der Jungen- und Mädchennamen können erste Inspiration geben.

Die 10 beliebtesten Mädchennamen und ihre Bedeutung

  1. Emma
    Dauerbrenner seit dem 19. Jahrhundert mit germanischem Ursprung. Bedeutung: „die Gewaltige“, „die Große“, „die Wunderbare“, „die Strebsame“.
  2. Mia
    Kurzform von Maria mit verschiedenen Auslegungen: von „Geschenk Gottes“ über „Verbitterung“ bis „die Widerspenstige“ und „große Schönheit“.
  3. Hannah/Hanna
    Im Hebräischen „die Begnadete“, „die Anmutige“ oder „die Liebreizende“. Prominente Hannah der Bibel: die Prophetin Hannah, die Jesus als Erlöser erkannte.
  4. Emilia
    Weibliche Ableitung der hochrangigen Aemilier-Familie im alten Rom. Vermutete Bedeutung: „die Ehrgeizige“, von lateinisch „aemulus“ für „Rivale“.
  5. Sophia/Sofia
    Aus dem Griechischen für „Weisheit“ oder „Tugend“. Bekannt geworden durch die heilige Sophia, eine römische Märtyrerin.
  6. Lina
    Kurzform verschiedener Namen mit der Endung „-lina“, wie Carolina oder Paulina. Möglich ist auch die weibliche Ableitung des lateinischen Namens Linus.
  7. Anna
    Der Mädchenname leitet sich von Hannah ab und war bereits um 1900 ein Hit. Nach katholischer Überlieferung ist Anna die Mutter Marias und Großmutter Jesu.
  8. Mila
    Slawische Abkürzung, inzwischen mit eigener Bedeutung: „die Liebe“ oder „die Teure“. Als Koseform des arabischen Mädchennamens Jamila bedeutet Mila „Schönheit“.
  9. Lea/Leah
    Nach biblisch-hebräischer Auslegung war Leah die erste Frau Jakobs, im Assyrischen gilt Lea als Ableitung von „Herrscherin“, im Lateinischen bedeutet Lea „Löwin“.
  10. Ella
    Kurzform romanischer Namen auf „-ella“, wie Graziella oder Gabriella, aber auch von Helena, „die Leuchtende“, oder Eleonore, „die Barmherzige“.

Die 10 beliebtesten Jungennamen und ihre Bedeutung

  1. Ben
    Kurzform von Benjamin, hebräisch „Sohn der rechten Hand“, Benedikt, lateinisch „der Gesegnete“, oder Bernhard, althochdeutsch „der Bärenstarke“.
  2. Paul
    Vom lateinischen Paulus, „der Kleine“, „der Geringe“ oder auch „der Jüngere“. In Varianten kommt der Jungenname in vielen Sprachen vor.
  3. Leon
    Favorit seit den Neunzigern und geht aufs griechische Léon für „Löwe“ zurück.
  4. Finn/Fynn
    Der irischen Mythologie nach verspeiste Finn den Lachs des Wissens und wurde „kenntnisreich“. Im Skandinavischen bedeutet Finn ganz einfach „aus Finnland“ und im Gälischen „der Blonde“.
  5. Elias
    Aus dem Griechischen und Hebräischen. Elija war im Judentum einer der wichtigsten Propheten.
  6. Jonas
    Griechisch und hebräisch für „die Taube” oder „der Friedliebende“. Der Bibel nach wurde der Prophet Jonas von einem Wal verschluckt und an Land gespuckt – seine Rettung vor dem Ertrinken.
  7. Luis/Louis
    Spanische beziehungsweise französische Version von Ludwig, der sich im Althochdeutschen aus „laut, berühmt“ und „Kampf, Schlacht“ zusammensetzt.
  8. Noah
    Jungenname mit hebräischem und arabischem Ursprung. In der Bibel ist Noah zehnter Urvater nach Adam und Erbauer berühmten Arche.
  9. Felix
    Der Jungenname kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „der Glückliche“ oder „der Erfolgreiche“.
  10. Lucas/Lukas
    Aus dem Lateinischen von Lucanus, jemand, der aus dem italienischen Lucania stammt, oder aus dem Griechischen, der „ins Licht Hineingeborene“.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Finden eines schönen Babynamens! Die Zeit geht so schnell vorbei und vielleicht stecken Sie schon mittendrin, das Kinderzimmer schön zu machen. Kleiner Tipp: Basics nicht vergessen, zum Beispiel Pampers New Baby Sensitive Feuchttücher.

Seltene und außergewöhnliche Jungennamen

Elias, Leon und Maximilian: Diese Vornamen sind schon seit Jahren in den Top 10 der beliebtesten Babynamen zu finden. Ohne Zweifel alles schöne Vornamen, klar. Doch mittlerweile hört man sie an jeder Ecke. Rufen Eltern diese Namen auf dem Spielplatz, drehen sich mindestens drei Kinder gleichzeitig um.

Seltene Mädchennamen: Keine Lust auf Trends?

Dass das nicht allen werdenden Müttern und Vätern gefällt, liegt auf der Hand. Wer will schon, dass sein Junge oder Mädchen in Kita, Schule oder auf dem Spielplatz nicht beim seinem Namen genannt sondern im schlimmsten Fall mit einer Nummer belegt wird? Paul II, Ben III? Nein, soll das Kind aus der breiten Masse herausstechen, muss ein außergewöhnlicher Vorname her.

Seltene Jungennamen: 82 ausgefallene Ideen

Name Bedeutung
Aaron der Erleuchtete
Arvid Baumadler, Adler im Baum
Aurelian der Goldene
Bela von edler Abstammung
Cailan der Schlanke
Caius der Erfreuende
Caspar der Schatzmeister, Verwalter der Schätze
Cassian aus dem Geschlecht der Cassianer stamend
Constantin der Standhafte, der Beständige
Corvin kleiner Rabe
Cosmo der Schöne
Cyrian der Herr
Damian der Mächtige
Darian das Gute festhaltend, Inhaber des Guten
Elian der Leuchtende
Elrik edler Herrscher
Elwin edler Freund
Emilian der Eifrige, der Nachahmende
Enno der mit dem Schwert kämpft
Florin der Blühende
Gideon der Fäller, der Zertrümmerer
Halvar der Felshüter
Janne Jahwe ist gnädig
Jannis Jahwe ist gütig
Janus der Torwächter
Jarno Jahwe erhöht
Jaron er wird glücklich sein
Jeldrik edler Herrscher
Jendrik Herrscher des Heims, Hausherr
Joah Jahwe ist Bruder
Joel Jahwe ist Gott
Joris der Bauer, der Wachsame
Josias Gott heilt
Jukka der Herr ist gütig
Kasimir der Friedensbringer
Keno kühner Ratgeber
Kian der Alte, der Weise
Kiran Sonnenstrahl, Lichtstrahl
Kirian der Herr
Kjell Kessel, Helm
Kolja Sieg des Volkes
Konrad kühner Ratgeber
Laurin der Lorbeerbekränzte
Lean Mann des Volkes
Leander Mann des Volkes, Volksmann
Leano der Leuchtende, der Sonnenhafte
Levin lieber Freund, Voksfreund
Lexian Beschützer der Männer
Lino der Klagende, der Trauernde
Livian der Bläuliche, der Eifersüchtige
Lorcan wilder Kämpfer
Luan der Löwe
Luc der aus Lucania Stammende
Lucian der Strahlende
Marek dem Mars geweiht
Marlon dem Mars geweiht
Maxim der Größte
Mika wer ist wie Gott?
Miko wer ist wie Gott?
Milo der Liebenswürdige
Nelio aus dem Geschlecht der Cornelier stammend
Nikas der Sieger
Okko der Erbe
Olias
Phineas der Dunkle, der Nubier
Quentin der Fünfte
Ragnar ratgebener Krieger
Rasmus der Liebenswürdige, der Begehrenswerte
Rouven seht den Sohn!
Rune geheime Weisheit
Samu Gott hat erhört
Silas der Erbetene
Silvan der aus dem Wald
Svante aus dem Kriegsvolk
Taavi der Geliebte
Tamo Herr, Gebieter
Taro der Erstgeborene
Timon der Ehrwürdige, der Ehrenwerte
Titus der Ehrwürdige, der Verdienstvolle
Valerian der Gesunde, der Starke
Veit der Lebendige
Zayn der Schöne

Außergewöhnliche Namen: Was ist erlaubt?

Um das zu erreichen, beweisen Eltern beim Thema Namenssuche mitunter erstaunliche Kreativität. Manchmal schießen sie aber auch über das Ziel hinaus. Ein seltener Vorname ist dann schon nicht mehr gut genug. Nein, die Einzigartigkeit ihres Kindes soll schon an seinem Vornamen zu erkennen sein. Hauptsache auffallen, scheint Devise dieser speziellen Fälle zu sein. Keine Idee ist ihnen zu verrückt, wenn es um vermeintlich originelle Namen für ihre Söhne oder Töchter geht. Wie sonst ist es zu erklären, dass so exotische und außergewöhnliche Vornamen wie Bierstübl, Despot, Schneewittchen oder Siebenstern überhaupt in die engere Auswahl kommen?

Zum Glück ist nicht alles erlaubt. Auch wenn die Wahl der Namen nicht durch Gesetze geregelt und letztlich eine individuelle Geschmacksfrage ist – nicht alle bizarren Wünsche finden tatsächlich den Weg in die Geburtsurkunden. Sobald das Wohl das Kindes durch anstößige, unpassende oder lächerliche Vornamen gefährdet ist, schreiten Deutschlands Standesamter ein. Dabei haben sie zu prüfen, ob der vorgeschlagene Vorname den neuen Erdenbürger nicht bloßstellt und dadurch sozial benachteiligt. Zum Glück für die kleinen Mädchen und Jungen. Denn leider kann man nicht immer von einem gesunden Urteilsvermögen der Eltern ausgehen. Dass manchen Namensgebern der eigene Spaß wichtiger ist als das Glück ihres Kindes, beweist nicht zuletzt die Existenz einer gewissen „Wilma Bier“ oder eines „Peter Silie“ in deutschen Telefonbüchern.

So heißt nicht jeder

Von diesen Ausreißern abgesehen gibt es eine aber eine ganze Reihe von außergewöhnlichen Namen, die ein Kind aus der breiten Masse der anderen Mädchen und Jungen herausheben ohne es gleichzeitig bloßzustellen. Um sich für einen dieser Namen zu entscheiden, braucht es lediglich ein wenig Mut. Aber es lohnt sich. Denn nur weil es sich um seltene Mädchennamenoder außergewöhnliche Jungennamen handelt, heißt es nicht, dass diese Namen nicht genauso schön sind wie jene, die Jahr für Jahr in den Hitlisten der beliebtesten Vornamen zu finden sind! Kjell, Elian oder Leandro sind zum Beispiel sehr süße, aber auch seltene Jungennamen. Neben ihrem schönen Klang haben sie zudem den Vorteil, dass das Kind mit hoher Wahrscheinlichkeit später das einzige in seiner Kita-Gruppe, Schulklasse oder in seinem Freundeskreis mit diesem Namen sein wird. Das zeichnet es aus, macht es automatisch zu etwas Besonderem.

Wie findet man seltene Jungennamen?

Die Idee, seinem kleinen Jungen einen ungewöhnlichen, seltenen Vornamen zu geben, ist schnell gefasst. Die Umsetzung ist aber nicht so einfach, wie es sich auf den ersten Blick anhört. Denn auch wenn außergewöhnliche Jungen- und Mädchennamen in den letzten Jahren stetig an Beliebtheit gewonnen haben, in den verschiedenen Hitlisten sind sie nicht zu finden. Wo sollen werdende Mütter und Väter also suchen?

Eine kleine Auswahl von stilvollen Vorschlägen haben wir zusammengestellt. Sind trotzdem keine passenden Anregungen dabei? Dann lohnt sich selbstverständlich auch eigenes Nachdenken und Recherche von Babynamen schon während der Schwangerschaft. Auf der Suche nach ungewöhnlichen Namen können werdende Eltern zum Beispiel gerne einmal durch ihre Stammbäume blättern. In der eigenen Familiengeschichte verbergen sich nicht selten vergessene, außergewöhnliche und längst wieder trendige Vornamen. Daneben bieten Namenslisten vergangener Jahrzehnte tolle Inspirationen für außergewöhnliche Namen für den Sohn oder die Tochter.

Auch ein Blick auf andere Sprach- und Kulturkreise kann zum Ziel führen. Viele landestypisch gebräuchliche Vornamen hört man bei uns noch relativ selten. Unsere internationalen Hitlisten geben eine erste Orientierung. Wer mag, kann sich zum Beispiel über hebräische Jungennamen informieren oder über nordische Mädchennamen. Auf diese Weise lassen sich sehr viele schöne Vornamen finden, die neben ihrem außerordentlich schönen Klang auch zumeist auch eine wundervolle Bedeutung haben.

Worauf man bei seltenen Jungennamen achten sollte

Ein seltener Name bietet viele Vorteile. Es sollte aber beachtet werden, dass er nicht zu exotisch und kompliziert ausfällt. Das Wohl des Kindes steht bei allem immer im Vordergrund. So können Eltern ihrer Tochter oder ihrem Sohn zum Beispiel viele Schwierigkeiten ersparen, wenn der Vorname nicht allzu schwer zu buchstabieren ist. Außerdem sind manche Namen so negativ assoziiert, dass sogar Lehrer die Leistungen in der Schule niedriger einschätzen, als sie tatsächlich sind.

Wer sich von landestypischen Vornamen inspirieren lässt, achtet am besten nicht ausschließlich auf den Klang. Viele Namen haben in anderen Sprachen spezielle Bedeutungen. Außerdem ist wichtig: Gibt es vielleicht prominente Namenspaten mit dem gewünschten Namen? Vielleicht sogar solche, mit denen man lieber nicht assoziiert werden möchte? Oder Figuren aus Film, Funk oder TV? Das sollte vor der endgültigen Wahl genau recherchiert werden. Denn wer möchte schon, dass das eigene Kind später unter dem Spott und Mitschülern und Kollegen zu leiden hat.

Zudem ist zu klären, ob sich der gewünschte Name ungünstig abkürzen lässt. Wenn aus einem Thomas ein Tom wird oder aus Timotheus ein Tim, dann ist auch ein seltener, ausgefallener Jungenname tragbar. Wählt Ihr aber zum Beispiel den Namen Archibald, dann wird der daraus geformte Kurzname weder Euch noch Eurem Kind zum Glück verhelfen.

Wenn diese Fragen im Vorfeld geklärt werden, wird das Kind mit seinem seltenen Vornamen ganz sicher glücklich werden.

Mami to-be? Das sind die 60 schönsten seltenen Mädchennamen

Anna, Mia, Julia, Emilia – Namen, die 2019 ganz oben auf den Listen der beliebtesten Mädchenvornamen thronen. Zu 08/15? Verständlich, denn ein Vorname ist das langlebigste und persönlichste Accessoire einer Frau – und deswegen möchte man ihn nicht mit zig anderen Leuten teilen. Wir haben als Inspiration für alle Schwangeren auf der Suche nach einem ungewöhnlichen und seltenen (und trotzdem stilvollen) Mädchennamen unsere 60 Favoriten inklusive deren Bedeutung ausgesucht:

1. Ava: Kurz, knapp, von hinten wie von vorne A–v–a.

2. Yara: Ein Name mit Y? Total selten! Yara hat auch eine schöne Bedeutung: Im Griechischen bedeutet dieser „Frieden“.

3. Ursula: Der beliebteste Mädchenname in den 20er Jahren. Und ihr wisst ja: es kommt alles wieder!

4. Liv: Wie Liv Tyler. Ziemlich cool und schön kurz.

5. Rixa: Perfekt für alle Familien, die auf „x“ im Namen stehen und für die Schwester von ihrem Max und Alex einen schönen Mädchennamen suchen. Rixa ist altdeutsch und bedeutet „die Reiche“.

6. Philina: Philina ist ein hübscher Name, den man so schnell kein zweites Mal hört. Der Name ist altgriechisch und bedeutet „die Liebende“.

7. Seraphina: Ist hebräisch und bedeutet „die Entflammte“. Wow.

8. Annina: Ist eine kreative Interpretation von Anna.

9. Gini: Altisländisch. Bedeutet „Die Bedeutende“.

10. Alea: Hat einen wunderschönen Klang und ist etwas Besonderes. Perfekt für alle, die Lea oder Alina mögen!

11. Cara-Elea: Klingt nach einem verrückten Topmodel, ist aber durch die Dopplung ziemlich edel. Der Name hat einen lateinischen Ursprung.

12. Julina: Julia ist zu langweilig? Julina schenkt dem Klassiker eine ausgefallene Note.

13. Delilah: Ein Name, der emanzipierten Mütter gefallen könnte: Delilah war in der Bibel die Geliebte von Simson und schnitt ihm im Schlaf sein Haar ab, woraufhin er keine Macht mehr hatte. Der Name bedeutet deshalb so viel wie „Führerin der Frauen.“ Na dann: Hey there, Delilah!

14. Elva: Einfach zauberhaft: Dieser Name leitet sich vom altnordischen Wort für „Elfe“ ab. Für alle kleinen Feen da draußen!

15. Lina: So hieß die (leider etwas nervige) Magd bei Michel von Lönneberga. Süß finden wir den doch sehr seltenen Namen dennoch.

16. Yumi: Ist indisch und bedeutet Schönheit.

17. Quila: Nein, als der Name kreiert wurde hat man nicht im Tequila-Suff eine Silbe vergessen. Quila ist germanisch und bedeutet „die Herrschende“.

18. Juna: Der Top-Name für alle lang ersehnten Mädchen. Juna ist ein keltischer Name und bedeutet „Wunsch“.

19. Dilara: Ein spanischer Mädchenname, der auch in der Türkei verbreitet ist und dort „flammendes Herz“ bedeutet.

20. Lia: Nicht Mia, nicht Lea – Lia ist einzigartig, schön kurz und bedeutet „Löwenstärke“. Wenn das mal nicht nach einer Powerfrau klingt.

21. Nava: Neuhebräischer Name, der „die Schöne“ oder „die Liebliche“ bedeutet.

22. Sansa: Dieser englische Vorname wurde für die „Game of Thrones“-Figur Sansa Stark erfunden und ist seitdem bekannt – aber trotzdem selten!

23. Alenia: Ist eine Variante von Alena und bedeutet „die Strahlende“.

24. Linnea: Schwedischer Name, der nach der Blume Linne (Moosglöckchen) benannt ist.

25. Noella: Ist perfekt für alle Dezember-Babys. Dieser französische Mädchenname bedeutet nämlich „die an Weihnachten Geborene“. Na dann: Merry X-mas!

26. Luna: Lateinisch für „Mond“.

27. Andriana: Ist die weibliche Form von Andreas und bedeutet „die Tapfere“.

28. Inessa: Ist ein russischer Vorname. Bedeutung: „die Reine“.

29. Teona: Bedeutet „Licht Gottes“ oder „die aus dem Volk Stammende“. Aber aufgepasst: In Italien ist Teona nämlich ein Jungenname!

30. Kalea: Ist ein hawaiianischer Mädchenname, der sich mit „das Glück“ deuten lässt. Einfach nur schön!

31. Kaia: Topmodel Cindy Crawford ist übrigens ein Fan – ihre Tochter (die auch bereits Supermodel ist) heißt Kaia.

32. Zahra: Nein, dieser Name hat nichts mit der spanischen Modekette Zara zu tun, sondern ist ein arabischer Mädchenname, der „leuchtend“ bedeutet. Dieser belegte auf der Vornamenhitliste zwischen 2006 und 2018 „nur“ Platz 1.472. Selten? Ist der Name damit auf jeden Fall!

33. Paloma: Ist ein beliebter spanischer Vorname, der übersetzt „Taube“ heißt.

34. Kira: Stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „die Herrin“ bzw. „die Sonne“.

35. Elfie: Ist altdeutsch und die moderne Version für Elfriede.

36. Ranya: Ist ein typisch arabischer Name. Bedeutung: lieblich, schön, Augenweide.

37. Savannah: Ist ursprünglich ein englisches Wort, das übersetzt Savanne heißt. In Amerika hat sich Savannah zu einem beliebten Vornamen entwickelt, der „die kleine Blume in der Wüste“ bedeutet. Aww!

38. Elouise: Luisa führt die Namen-Hitlisten seit Jahren an – Elouise ist eine seltenere Version des schönen Klassikers.

39. Novalee: Setzt sich aus „Nova“ (bzw. „Novum“, Latein für neu) und „Lee“ (altenglisch für Wiese) zusammen und kann „neue Wiese“ oder „Schmetterling“ bedeuten.

40. Sunja: Dieser altdeutsche Name bedeutet „Die Kämpferin des Lichts“ oder „die Soldatin“.

41. Lelia: Im hebräischen bedeutet dieser wunderschön klingende Vorname „die Leuchtende“.

42. Nellina: Ist ein afrikanischer Name und heißt „die Sonne“.

43. Mariette: Ist an Maria oder Henriette angelehnt, jedoch deutlich seltener.

44. Zea: Ist sowohl ein Vorname als auch eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Süßgräser. Süß ist er in der Tat.

45. Yannie: Ist ein französischer Kosename von Namen wie Jeanne.

46. Coco: Coco – wie Chanel. Müssen wir mehr sagen?

47. Kayla: Ist irisch und bedeutet „rein“.

48. Tilda: Bedeutet „die mächtige Kämpferin“.

49. Yosie: Stammt aus dem Hebräischen und hat die etwas seltsame Bedeutung „vermehren“. Darf auch mit „J“ geschrieben werden.

50. Elara: Ist in der griechischen Mythologie die Naturgöttin und eine Geliebte des Zeus. Sie ist außerdem das Symbol für Mutterliebe.

51. Adriana: Stammt aus dem Lateinischen und wird häufig mit „Adi“ abgekürzt.

52. Eleni: Kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet „die Strahlende“.

53. Fleur: Ist französisch angehaucht und bedeutet „die Blume“ bzw. „die Blüte“. Wie schön!

54. Jael: Ist hebräisch für Bergziege. Naja, aber der Name klingt gut.

55. Lana: Spätestens seit Lana Del Rey lieben wir diesen seltenen Mädchennamen.

56. Thea: In den 30er Jahren war dieser Name sehr beliebt, jetzt hört man ihn kaum noch. Zeit, das zu ändern finden wir.

57. Yara: Dieser wunderschöne Name kommt aus dem Persischen und bedeutet „Mut und Kraft“.

58. Isalie: Eine schöne Alternative zu Isabella. Die Bedeutung: „die Zärtliche“.

59. Saphira: Beutet „die wunderbare Schönheit“!

60. Nika: Die Alternative – besonders für Sportverrückte – wäre da wohl Nike

Wenn in der Liste nichts dabei ist, wissen wir auch nicht weiter. Vielleicht dann doch Lena-Sophia? Gähn… Ach und falls es kein Mädchen, sondern ein Junge wird, checkt doch mal unsere 40 seltenen Jungennamen.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.