Mütze baby nähen

Schnittmuster und Anleitung für ein Beanie in drei Varianten

07 Okt 2017 Schnittmuster und Anleitung für ein Beanie in drei Varianten

Veröffentlicht um 07:24Uhr in DIY Ideen, lexiNÄHkon, Schnittmuster, Tutorials, Werbung von lillesol & pelle

Da ich immer wieder nach einem einfachen Schnittmuster für ein Beanie gefragt, habe ich für Euch hier das Schnittmuster zum gratis Download. Der (das/die?) Beanie kann in drei Varianten genäht werden: die klassische verstürzt genähte Variante, als Beanie mit Umschlag zum Krempeln oder genäht mit Bündchen. Die Beanies sind wirklich schnell genäht und es lassen sich wunderbar Reste damit verwerten. Die Anleitung und das Schnittmuster findet Ihr weiter unten. Hier zeige ich Euch erstmal unsere drei Beanies.
Den Anfang macht der ganz klassisch genäht Beanie mit Innen- und Außenmütze, genäht aus Lila-Lotta Jersey aus der Forest-Kollektion von Swafing und grauem Jersey Innen.

Kleiner Tipp: Über neue Aktionen, wie gratis Schnittmuster, das Ebook der Woche mit 30% Rabatt, Tutorials, allgemeine Rabattaktionen und vieles weiteres, werdet Ihr in unserem Newsletter informiert. Ihr könnt Euch gerne hier anmelden: Klick zum Newsletter

Der Beanie mit Umschlag wird einfach beim Zuschneiden ein Stück verlängert (siehe unten Anleitung) und dann umgekrempelt. Hier habe ich ebenfalls ein Lila-Lotta Jersey aus der Forest-Kollektion verwendet. Das besondere an dem Stoff sind die Grafiken am Stoffrand, die man ausschneiden und als Applikation auf den Stoff nähen kann. Neben dem Hasen gibt es noch verschiedene weitere Motive. Ich habe den Hasen so aufgesteppt, dass es aussieht, als würde er aus dem Umschlag hervorschauen. Der Innenstoff ist ebenfalls von Swafing.

Die dritte Mütze ist ein Beanie, der in einfacher Stofflage nur mit Bündchen genäht wird. Hier habe ich einen Jacquard von Hamburger Liebe aus der neuen Pattern Love Kollektion von Albstoffe verwendet.

Wollt Ihr Euch auch einen Beanie nähen? Im Schnittmuster sind alle Größen von Kopfgröße 44 bis 56 enthalten, das entspricht in etwa Kindern im Alter von 6-9 Monaten bis erwachsene Damengröße. Messt vorher einmal den Kopfumfang aus und wählt dann die passende Größe. Wer es lieber locker mag näht die genaue Größe, wenn die Mütze etwas fester sitzen soll, dann lieber eine Größe kleiner. Je nach Stoff dehnen sich die Beanies etwas mehr oder etwas weniger. Die Mützen sind so schnell genäht, dass ihr ganz schnell raus habt, welche Größe genau die richtige für Euch ist!

Anleitung

Ladet Euch das Schnittmuster hier herunter *klick*. Am besten druckt die Seite zwei Mal aus, dann könnt Ihr das Schnittteil wie auf der Anleitung beschrieben aneinanderkleben. Alternativ paust Ihr es ab und klebt die zwei Teile dann aneinander.

Der ganz einfache, klassische Beanie ist die Grundlage des Nähens. Die Mütze wird verstürzt genäht, d.h. es gibt eine Außenseite und eine Innenseite, wer die Wendeöffnung später sauber verschließt, kann den Beanie dann sogar als Wendemütze tragen, da im Inneren keine Nähte sichtbar sind.

1.) Legt Euren Stoff in den Stoffbruch und schneidet die Mütze einmal aus Außenstoff und einmal aus Innenstoff mit Nahtzugabe zu. Im Schnittteil ist keine Nahtzugabe enthalten, sie muss hinzugegeben werden. Ich verwende immer eine Nahtzugabe von 1cm.

2.) Am Stoffbruch wird keine Nahtzugabe hinzugeben.

3.) Wenn Ihr Eure zugeschnittene Mütze auseinander faltet habt Ihr jeweils ein Schnittteil mit vier Spitzen. Der graue Jersey ist mein Innenstoff, der blaue Jersey mein Außenstoff.

4. Legt jeweils die äußeren beiden Spitzen zur Mitte hin rechts auf rechts und näht die äußere Kante zusammen. Hier kann die Overlock-Maschine oder die normale Nähmaschine möglichst mit Jerseynadeln verwendet werden. Bei den Kopfnähten ist ein elastischer Stich nicht unbedingt notwendig.

Tipp: Achtet darauf, dass Eure Nähte abgeflacht enden und näht lieber ein Stück über den Stoff hinaus und verknotet die Enden, dadurch ist die Mütze hinterher runder im Nahtverlauf und hat keine Ecken.

5. Faltet nun die Mütze auseinander und legt die zuvor genähten Nähte aufeinander so dass die noch offene Außenseiten ebenfalls aufeinander liegen. Schließt in einem Zug die Mütze.

6. Auf die gleiche Weise wird die Innenmütze genäht, hier muss jedoch eine Wendeöffnung an der langen Seite von ca. 4-5cm gelassen werden.

7. Wendet Eure Außenmütze auf rechts (schöne Seite), die Innenmütze bleibt auf links (Nähte sichtbar).

8. Schiebt die Außenmütze in die Innenmütze, so dass die Mützen rechts auf rechts liegen. Sie werden nun rundherum zusammengesteppt, hierbei muss unbedingt ein dehnbarer Stich verwendet werden. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, dann schaut in die Betriebsanleitung Eurer Nähmaschine welche Stiche dehnbar sind (z.B. dreifach geteilter Zick-Zack etc.)

9. Wendet Eure Mütze durch die Wendeöffnung und zieht sie auseinander.

10. Zum Schließen der Wendeöffnung legt Ihr die Nahtzugabe sauber nach Innen und steppt die Mütze knappkantig von außen ab oder näht sie sauber mit einem Leiterstich von Hand zu. Wenn Ihr die Mütze nicht als Wendemütze tragen möchtet, dann könnt Ihr ruhig die Nähmaschine nehmen, sonst würde ich mir die Mühe mit dem Leiterstich geben. Nun legt die Innenmütze in die Außenmütze und fertig ist der Beanie!

Der Beanie mit Umschlag wird nach dem exakt gleichen Prinzip genäht, wie der einfache Beanie zuvor. Der Unterschied ist lediglich, dass die Mütze später umgekrempelt getragen wird und insofern etwas länger sein muss. Möchtet Ihr einen 3cm breiten Umschlag haben, verlängert Ihr die Schnittteile beim Zuschnitt um 3cm + Nahtzugabe. Auch diese Mütze kann als Wendemütze getragen werden.

Der Beanie mit Bündchen wird bei dieser Variante nicht verstürzt genäht, d.h. im Inneren der Mütze sind die Nähte zu sehen und ist somit nicht als Wendemütze zu tragen. Da an die Mütze ein Bündchen angenäht wird, muss sie beim Zuschnitt etwas verkürzt werden. Soll Euer Bündchen 3cm Fertig-Breite haben, verkürzt Ihr die Schnittteile beim Zuschnitt um 3cm + Nahtzugabe.

Tipp: Knickt dazu einfach den unteren Rand des Schnittteils 3cm um, dann müsst Ihr das Schnittteil nicht zerschneiden und könnt später noch die anderen Varianten nähen.

Für die Maße des Bündchens muss nun ein wenig gerechnet werden:
Bündchenbreite: (Fertigbreite x 2) + (2 x Nahtzugabe)
Bündchenlänge: 80% des Kopfumfangs + (2 x Nahtzugabe).

Das hört sich schlimmer an, als es ist 😉 Hier ein Beispiel bei einer gewünschten Fertigbreite von 3cm, d.h. das angenähte Bündchen ist 3cm breit (wie auf dem Foto mit dem Bienen-Beanie) und einer verwendeten Nahtzugabe von 1cm bei der genähten Größe 50.
Bündchenbreite: (3 x 2) + (2 x 1) = 8cm
Bündchenlänge: (50 *80 / 100) + = 42cm
Das Bündchen schneidet Ihr also mit den Maßen 42cm x 8cm zu. Wenn Ihr eine Weile näht, dann schneidet Ihr das Bündchen vermutlich ohnehin nach Gefühl zu, aber so habt Ihr erstmal einen Anhaltswert.

1. Legt nun das Bündchen rechts auf rechts zusammen und schließt die offene kurze Seite.

2. Den entstandenen Kreis faltet Ihr längs links auf links.

3. Legt das Bündchen bündig mit der offenen Kante rundherum an die Unterkante des Beanies und steppt es rundherum mit einem dehnbaren Stich zusammen.

Tipp: Achtet darauf, dass die Naht des Bündchens auf die Naht der Mütze trifft, das sieht immer schöner aus.

Fertig sind Eure Beanies. Ganz einfach, oder?

Habt Ihr auch welche nach diesem Schnittmuster genäht? Dann verlinkt sie doch gerne hier in der Sammlung.

Loading InLinkz …

Freebook-Sammlung: Mützen und Co. für Kinder und Babies

Unsere neue Freebook-Sammlung: Mützen und Co. für Kinder und Babies versorgt euch mit vielen kostenlosen Anleitungen für Kopfbedeckungen aller Art.

Freebooks: Mützen und Co. für Kinder und Babies

Gab es eigentlich mal eine Zeit, als Mützen noch uncool waren? Diese hier sind es nicht. Im Gegenteil: Die richtige Mütze ist das i-Tüpfelchen auf dem stylischen Outfit deines LieblingsKindes!

  • Schau auch mal bei unseren Freebooks: Baby & Kind, dort findest du alles, was man für Kinder selber nähen kann. Wir haben sogar kostenlose Schnittmuster für Kinderjacken gefunden. Die findest du ebenfalls in der Linksammlung. Und für die süßen Füße? Haben wir ebenfalls eine Linksammlung: Freebooks: Schuhe und Socken!

Supersüße Sweat- und Jersey- und Sweat-Stoffe (und geniale Bündchen – zum Beispiel mit Sternchen oder Ringeln) findest du zum Beispiel bei Stoffe.de.

  • Schau dir auch unsere Freebooks für Kinder- und Baby-Kleidung an, hier geht’s zu den Freebooks für Spielzeug und Kuscheltiere.
  • Wir haben auch eine tolle Freebook-Sammlung für Schuhe und Socken, schau mal!
  • Und falls du für dich selbst auch gern was nähen möchtest, wir haben auch Freebooks für Erwachsene und Große Größen!

Bist du noch auf der Suche nach einen kuscheligen Schal für deinen kleinen Lieblingsmenschen?

Dann schau mal bei meiner Freebooksammlung zum Thema Loop, Schals und Halssocken vorbei!

Drei Nähbücher zum Thema Mützen, die ich empfehlen kann:

Freebooks: Mützen für Babies und Kinder nähen

  • Baby Bonnet mit Teddyfutter von Purl Soho
  • Babymütze von Draußen nur Kännchen
  • Babymütze von SewLiberated
  • Baby SunBonnet von Purl Soho
  • Bärchenmütze von Ottobre Design
  • Baseball-Cap von xoxo Grandma
  • Baskenmütze und Blumenhut von April-Sonne
  • Baskenmütze von Ottobre Design
  • Beanie von Alles-selbstgenäht
  • Beanie von Hummelhonig
  • Beanie Freni von Schnittgeflüster (Registrierung erforderlich)
  • Beanie von Superzisch
  • Beanie und Loop von Hamburger Liebe
  • Beanie mie Schlappohren von Bernina
  • Beinstulpen von I heart Naptime
  • Bommelmütze von Ottobre Design
  • Chris-Beanie von Rockerbuben
  • Dino-Mütze von Hamburger Liebe
  • Drachenmütze von Ottobre Design
  • Eddie-Cap aus Wollstoff von Mushroom Villagers
  • Einfache Mütze von Make it. Love it.
  • Elfenmütze von Make. Baby. Stuff.
  • Fäustlinge von Nathalies Nähkiste
  • Fleecemütze von Pattydoo
  • Fliegermütze von Nipnaps (Registrierung erforderlich)
  • Fransenschal von lynaed
  • Gatsby-Mütze von MellySews
  • Gefütterte Mütze von MamaHoch2
  • Mütze Levi von Minamo
  • Halssocke von MamaHoch2
  • Halssocke von Mamas Sachen
  • Halsstulpe von olilu
  • Halstuch zum Wenden von Farbenmix
  • Halstuch von Bernina
  • Holzfällermütze von Delia creates
  • Jerseyschal von Farbenmix
  • Kindermütze von CSC-Design
  • Fausthandschuh und Zwergenmütze von Vavilula
  • Filzhandschuhe mit gestricktem Bund von Purl Soho Stulpen für Kinder
  • Fleecemütze von Babypatterns
  • Fleecemütze von SewMcCool
  • Fleecemütze mit Pompons von DIY Crush
  • Fliegermütze von MamaHoch2
  • Football-Beanie von Make it. Love it.
  • Hampelmütze von Frau Mathilda (Registrierung erforderlich)
  • Kappe für Kinder von LusaOrganics
  • KapuzenMütze von Wesens-Art
  • Kindermütze Enio von Vivi’s Fancywork
  • KleinkindSchal von Fabrik der Träume
  • Kletthalssocke von Schnabelina
  • Knotenmütze von aefflynS
  • Knickohrmütze von aefflynS
  • Knotenmütze von Sew Mama sew
  • Kopftuch mit Bündchen von Lin-Kim
  • Kuschelsocken von Charlotte Fingerhut
  • Schirm-Kappe von Mavibri
  • Long-Beanie von worawo
  • Mini-Mütz von Stoff-Alm
  • Military-Mütze von Craft Buds
  • Motivmützen Farm von Vivi’s Fancywork
  • Motivmützen Waldtiere von Vivi’s Fancywork
  • Motivmützen Wildlife von Vivi’s Fancywork
  • Mütze AnniNanni von Mamas Nähblog
  • Mützchen Anna von LiebEling
  • Schlupfmütze Blauronge von Mamadu
  • Mütze Klaberry von Alles für Selbermacher
  • Mütze für Frühchen und Babies von Frau Stoffschloss
  • Mütze von MaLuRi
  • Mütze von MoraLita (Registrierung erforderlich)
  • Mütze von Lulina
  • Mütze Mika von Winfine
  • Mütze von So much ado
  • Mütze von Stoffbüro
  • Mütze von 2LittleHooligans
  • Mütze Matt von Hamburger Glück
  • Mütze mit 3 Knoten von Rockerbuben
  • Mütze Pfiffimuts von Samsiny
  • Mütze aus Jerseyresten von Print4Kids
  • Mütze mit Umschlag von Rapantinchen
  • Newsboy Cap von clevergirl
  • Obstsalat-Mützen von Smashed peas and carrots
  • Ohrenhut von Monstabella
  • Ohrenklappenmütze von Schnabelina
  • Pandamütze von Vivi’s Fancywork
  • Pinguin-Mütze von Vivi’s Fancywork
  • Wollmütze mit Ohrenklappen von Purl Soho
  • Lämmchen-Mütze von Purl Soho
  • Sommerhut von Schnabelina
  • Rutschsichere Beanie von Nuckelbox
  • SchirmBeanie von Sara & Julez
  • Schirmmütze zum Binden von BabALouV
  • Schmütze von jakaster
  • Snood von leni-pepunkt
  • Steckschal von Made for Motti
  • Stern-Mütze von Lin-Kim
  • Stirnband von AppleGreenCottage
  • Teddymütze von Bruno & Foxi
  • Tellermütze Amelie von Papillon-Design
  • Teufelsmütze von Frau Käferin näht
  • ToppTillToe – Beanie, Loop & Stulpen von TidöBlomma
  • Traumtuch von Alles für Selbermacher
  • Tuloop von Minamo
  • Tunturi Hat von Shelby
  • Wendebeanie von NähWahnA
  • Wendemütze von Pattydoo
  • Wichtelzipfel-Mütze von Knuddelmonster (Registrierung erforderlich)
  • Wikinger-Mütze von Beatnikkids
  • Wintermütze von funfabric

    Wintermultifunktionstuch von Nordland Wichtel

  • Zipfelmütze von Nanodas kreative Welt

Happy simple sewing,

deine Sabine

Babymütze nähen – eine Anfängeranleitung

Diese süße Mütze ist ideal, wenn ein Lüftchen weht. Und dank der Bindebändchen bleibt sie auch garantiert auf Babys Kopf. So nähen Sie die Pünktchen-Mütze.

Material für die Babymütze

Größen: ab ca. 35/39/43/47 cm Kopfumfang

• 20/20/25/25 cm Jersey, creme mit bunten Punkten, 140 cm breit
• Schnittvorlage

Zuschneiden

Geben Sie an allen Kanten 0,75 cm Nahtzugabe hinzu.
• 1-mal Schnittteil 21a im Stoffbruch (Hauptteil)
• 1-mal 11 x 32/36/40/44 cm (Bündchen)
• 4-mal Schnittteil 21b (Ohrenklappen), für die beiden kleineren Größen bis 45 cm, für die beiden größeren bis 51 cm
• 1-mal 2,5 x 60 cm (Bindebänder)

Babymützchen nähen Step by Step

Hinweis: Alle Nähte müssen mit einem elastischen Stich genäht werden (z. B. mit einem schmalen Zickzackstich: Stichlänge 3, Stichbreite 1). Verwenden Sie eine Jerseynadel.

➤ Falten Sie den Zuschnitt für den Hauptteil entlang des Stoffbruchs rechts auf rechts. Die offene Seitenkante von oben (= Spitze) bis unten zusammen nähen. An der gegenüberliegenden Seite die gebogene Kante oberhalb des Stoffbruchs zusammennähen.

➤ Falten Sie die Mütze nun so, dass die beiden Nähte rechts auf rechts aufeinanderliegen. Die noch offenen gebogenen Kanten fortlaufend über die (mittig liegende) Naht zusammennähen.

➤ Falten Sie die Zuschnitte für die Bindebändchen der Länge nach rechts auf rechts und nähen Sie sie füßchenbreit zu einem Schlauch zusammen. Wenden Sie den Schlauch mithilfe einer Sicherheitsnadel und schneiden Sie ihn in vier gleich lange Stücke.

➤ Legen Sie jeweils zwei Zuschnitte für die Ohrenklappen rechts auf rechts und fassen Sie einen Bindebandzuschnitt an der gerundeten Kante mittig dazwischen. Die Schnittkanten liegen bündig, das Bindeband liegt auf dem Stoff. Mit Stecknadeln fixieren.

➤ Die Nahtzugaben zurückschneiden. Die Ohrenklappen wenden und bügeln. Verknoten Sie die Enden der Bindebänder. Teilen Sie die Unterkante der Mütze in Viertel auf. Die Mützennaht soll in der hinteren Mitte liegen. Platzieren Sie die Ohrenklappen so auf der linken Seite der Mütze, dass die vordere Kante jeweils bündig mit der Viertelmarkierung einer Mützenseite liegt. Die Bindebänder zeigen nach oben und die offenen Kanten liegen bündig.

➤ Falten Sie das Bündchen in Längsrichtung links auf links und bügeln Sie einen Bruch ein. Wieder auffalten und dann der Breite nach rechts auf rechts falten. Nähen Sie nun die kurzen Seiten zusammen. Falten Sie es wieder der Länge nach und stecken Sie es mit der offenen Kante auf der linken Seite an die Unterkante der Mütze, die Ohrenklappen werden zwischengefasst.

➤ Wenden Sie das Bündchen auf die rechte Seite und bügeln Sie die Unterkante. Das Bündchen noch mit einigen Stichen von Hand an der Oberkante fixieren.

Aus: Zuckersüß von Kopf bis Fuß
Babykleidung selbst genäht in Größe 50-92
von Cecilia Hanselmann

Die Autorin, selbst zweifache Mutter, hat eine wunderbare Garderobe für süße Zwerge zusammengestellt. Geschickte Erstlingssachen zum einfachen An- und Ausziehen sind ebenso dabei wie gemütliche Strampler, Shirts, Hosen und Kleidchen für etwas größere Babys. Leicht nachzuarbeiten sind die Modelle aus Jersey, aber auch einige besondere Ideen sind dabei: z.B. ein warmer Wagenanzug aus Wollstoff und ein zartes Taufkleidchen.
➤ Mehr Infos und Bestellmöglichkeit
©2016 Christophorus Verlag GmbH & Co

DIY

Einfache Wickeljacke fürs Baby nähen

Weiterlesen DIY Weiterlesen

Knistertuch nähen – eine einfache Anleitung

Bilderstrecke starten (7 Bilder)

Babys Köpfchen sollte immer schön warm gehalten werden, das ist den meisten Mamas klar. Im Winter kühlen jedoch auch die Ohren sehr schnell aus. Eine stylische, selbstgenähte Mütze kann da schnell Abhilfe schaffen. Es gibt die unterschiedlichsten Varianten und ich habe mich deshalb für dich auf die Suche begeben, nach den schönsten Schnittmustern für Babymützen mit Ohren.

Schnittmuster für klassische Babymützen mit Ohren

Es gibt ein paar Schnittmuster, die ganz klassisch daher kommen. Da wäre zum Beispiel die Mupi-Mütze von bunte Nähigkeiten. Mit ihr kannst du eine ganz schlichte Babymütze nähen. Das Schnittmuster beginnt bei Größe 36 und geht bis 60cm Kopfumfang. Damit kannst du die ganze Familie mit ohrenwärmenden Mützen benähen! Es gibt ein tolles Video als Anleitung, durch das dieses Schnittmuster zu einem tollen Anfängerprojekt wird.

Klimperklein dürfte jeder Näherin ein Begriff sein. Die tollen Anleitungen kennt eigentlich jeder! Sie haben unter anderem eine Anleitung für eine ganz klassische Babymütze mit verdeckten Ohren und Bändern im Angebot.

Bei Lybstes kannst du ein tolles Freebook für eine klassische Babymütze mit Ohren und einem Band zum Schließen finden. Das Schnittmuster kannst du kostenlos runterladen, die Anleitung dazu gibt es in einem tollen Tutorial.

Ein weiteres tolles Freebook hält myfancywork mit dem Schnittmuster „Enio“ für dich bereit. Mit diesem kostenlosen Schnittmuster lässt sich sicher auch in wenigen Minuten eine süße Mütze für deinen kleinen Schatz nähen!

Darf es etwas ausgefallener sein? Dann werden dir die folgenden Schnittmuster sicher zusagen!

Ausgefallene Schnittmuster für Babymützen mit Ohren

Eine lustige, bunte Mütze mit Fransen und einer wirklich besonderen, dreieckigen Passform kann mit dem Schnittmuster „Simon“ von Zierstoff genäht werden. Die Anleitung ist kurz und knapp in einem schönen Video zusammengefasst, so dass beim Nähen nichts schief gehen kann!

Bei Mamahoch2 kannst du gleich zwei richtig tolle Schnitte finden – und es sind beides Freebooks! Mit dem tollen Tutorial für die Mütze „Nordish Rockers“ bekommen auch Nähanfänger sicherlich ein tolles Ergebnis hin! Etwas anspruchsvoller ist der Schnitt „Freiflug Rockers“ -aber dank eines guten Tutorials und einer zusätzlichen Videoanleitung auf jeden Fall auch für Nähanfänger locker zu schaffen!

Lila wie Liebe hat mit der „Supermüzz“ ein süßes kostenloses Schnittmuster für eine Babymütze mit Ohren und einem Schirm. Das gibt ihr ein sehr lässiges Aussehen, wie ein Cap! Durch Bänder kann sie auch unterm Kinn zugebunden werden. So sind Babys Augen bei Wintersonne etwas geschützt und die Mütze verrutscht nicht ständig.

Schnabelina ist für kostenlose Schnittmuster bekannt, bei denen man viele verschiedene Stoffe kombinieren kann. So auch bei ihrer Babymütze „Ohrenklappenmütze„. Bei diesem Schnitt kannst du toll Stoffreste zu einer niedlichen Mütze verarbeiten!

Eine lustige Zwergenmütze kannst du aus dem Mützenschnittmuster „Zwergchen“ von Omaella zaubern. Mit rotem Stoff vielleicht auch eine lustige Idee für ein Babyfaschingskostüm…

Pattydoo hat ebenfalls ein tolles Freebook im Angebot. Mit der „Fleecemütze“ kannst du lustige Tiermotive auf Babys Köpfchen zaubern oder aber eine klassische Babymütze mit Ohren nähen.

Powered by Creative Market

Aprilkind hat mit „Elmi“ eine tolle Eulen- oder Monstermütze designed! Das Schnittmuster ist wirklich der Kracher und es ist ebenfalls ein Freebook! Aprilkind lässt dich ihre Schnittmuster kostenlos downloaden und erbittet dafür lediglich, dass du etwas an die deutsche Kinderkrebshilfe spendest. So kannst du beim Nähen auch noch etwas Gutes tun 🙂

Bei Kits4kids gibt es eine niedliche Babymütze mit Bärchenohren kostenlos zum Download. Dieses Schnittmuster bietet ganz viele verschiedene Varianten zum Nähen und ist bereits in Frühchengröße verfügbar.

Ganz viele verschiedene tolle Mützen kannst du auch mit dem Schnittmuster „Linna“ von Meine Herzenswelt nähen. Der Kreativität sind hier quasi keine Grenzen gesetzt!

Ich hoffe, du hast genug Inspirationen bekommen und findest das richtige Schnittmuster, damit du eine tolle Babymütze mit Ohren für deinen Schatz zaubern kannst! In meiner Kategorie DIY und Nähen kannst du noch viele andere Schnittmustersammlungen und Tutorials finden. Schau doch einfach mal rein.

Wenn du stets auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann trage dich doch gerne für meinen Newsletter ein.

Liebe Grüße

Deine Bianca

Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks, was bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, durch die ich diesen Ratgeber kostenlos betreiben kann. Für dich entstehen dadurch natürlich keinerlei Mehrkosten!

Egal ob Herbst, Winter oder Frühling – eine schöne Wendemütze für unsere Kleinsten kann man immer brauchen. Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie mit unserem Schnittmuster eine schöne Kindermütze mit oder ohne Bündchen nähen können. Besonders gut gefällt uns daran das süße Schirmchen!

In den folgenden Abschnitten zeige ich Ihnen zuerst, wie Sie eine Mütze ohne Bündchen nähen. Anschließend nähen wir die Kindermütze noch einmal, allerdings mit einem schönen Mittelteil aus Bündchenstoff.

Schwierigkeitsgrad 2/5
Mit etwas Übung auch für Anfänger geeignet

Materialaufwand 1/5
Die Kindermütze eignet sich perfekt zur Resteverwertung, da wir keine großen Stoffteile brauchen.

Zeitaufwand 1/5
Ca. 1 h, je nachdem ob ein Bündchen eingenäht wird.

Vorbereitung und Material

Was Sie dazu brauchen:

  • Jerseystoff und einen passenden Innenstoff
  • bei Bedarf Bündchen
  • Schere
  • Stift
  • Vlieseline bzw. Bügelvlies für den Schirm
  • unser Schnittmuster
  • unsere Größentabelle
  • ca. 1 h Zeit

1. Um herauszufinden, welche Größe Ihr kleiner Schatz benötigt, messen Sie ganz einfach den Kopfumfang in cm. Sollte die Kindermütze ein Geschenk sein, finden Sie hier eine Tabelle für den durchschnittlichen Kopfumfang nach Alter:

Alter Kopfumfang
Frühchen bis 2 Monate ca. 37-38 cm
1 – 3 Monate ca. 39 cm
3 – 6 Monate ca. 40 – 41 cm
6 – 8 Monate ca. 41 – 43 cm
8 – 10 Monate ca. 43 – 45 cm
10 – 12 Monate ca. 45 – 48 cm
12 – 18 Monate ca. 48 – 50 cm
18 Monate ca. 50 – 51 cm
2 Jahre – 3 Jahre ca. 51 – 53 cm
3 Jahre – 6 Jahre ca. 53 – 56 cm
6 Jahre – 8 Jahre ca. 56 cm

2. Als Erstes drucken wir unser Schnittmuster auf A4 Papier aus. Dabei achten Sie bitte darauf, dass die Größe auf Ihrem Drucker auf 100 % eingestellt ist, da das Schnittmuster ansonsten zu klein werden könnte.

Hier klicken: Zum Download der Bastelvorlage

Die Nahtzugabe ist im Schnittmuster enthalten!

Tipp: Tendenziell empfehle ich immer, die Mütze eher größer als kleiner zu nähen, da sie auch warmhält, wenn der Kopfumfang 1-2 cm kleiner ist als die Kindermütze!

3. Nun schneiden wir das Schnittmuster an der passenden Linie aus (die Linien sind jeweils nach Größe und Farbe beschriftet) und kleben die einzelnen Teile an der gestrichelten Linie mit Tesafilm zusammen.

Auch die Schablone für den kleinen Schirm an der Vorderseite der Mütze wird ausgeschnitten.

4. Um den Stoff zuzuschneiden, legen wir zunächst das Schnittmuster auf den doppelt liegenden Stoff A, und zeichnen die Linien möglichst genau auf den Stoff. Dabei sollte die linke Kante des Schnittmusters an der Bruchstelle des Stoffes liegen. Dasselbe machen wir für unseren Stoff B, der an der Innenseite der Mütze liegen wird. Beide Stoffstücke schneiden wir nun aus.

5. Für den Schirm zeichnen wir die Schablone auf Stoff A, Stoff B und unserem Bügelvlies und schneiden das Ganze aus.

Kindermütze ohne Bündchen

1. Als Erstes nähen wir unser Schirmchen zusammen. Dazu legen wir die beiden Jerseystoffe rechts auf rechts aufeinander und stecken alles fest. Das Bügelvlies bügeln wir auf einer der beiden linken Stoffseiten auf.

2. Nun nähen wir die runde Seite unseres Schirmes mit einem einfachen Geradstich zusammen. Anschließend kann das Schirmchen gewendet werden und sollte folgendermaßen aussehen:

Tipp: Ich steppe die Rundung noch mit 2-3 Geradstichlinien ab, das macht das Schirmchen fester und es sieht sehr süß aus. Dabei achten Sie darauf, dass die Abstände immer gleich sind.

3. Als Nächstes machen wir uns an die Kindermütze: Um den Außenteil der Mütze zu nähen, stecken wir zunächst die Seitennähte (inklusive der Rundungen an den Seiten) rechts auf rechts zusammen.

Mit dem Zickzackstich der Nähmaschine oder mit der Overlock Maschine werden die Nähte geschlossen.

4. Anschließend falten wir die Mütze (immer noch rechts auf rechts) so, dass die eben gemachten Nähte in der Mitte liegen und an der Kappe noch eine offene Naht seitlich verläuft. Diese wird wiederum festgesteckt und abgenäht.

5. Dasselbe machen wir jetzt mit dem Innenteil der Mütze, sodass sowohl Außen- als auch Innenmütze geschlossen sind.

6. Jetzt kommt der knifflige Teil: Wir stecken beide Mützenteile rechts auf rechts zusammen. Dazu muss unser Schirm mit der zu dem Mützenteil passenden Stoffseite nach innen gelegt werden. Die Kanten des Schirmes sind nun bündig mit den Kanten der Mütze.

Jetzt nähen wir einmal um die Mütze herum. Dazu eignet sich vor allem der elastische Zickzackstich der Nähmaschine.

ACHTUNG: Beginnen Sie, die Mütze kurz vor dem Schirm zu nähen. Ca. 5 cm vor Ende hören wir auf zu nähen und lassen eine Wendeöffnung, damit wir die rechte Stoffseite der Kindermütze nach außen wenden können.

7. Im nächsten Schritt kehren wir die Mütze durch die soeben entstandene Wendeöffnung nach außen.

8. Um die kleine Öffnung zu schließen, benötigen wir eine Nadel und einen passenden Faden (am besten in der gleichen Farbe in der wir die Mütze abgesteppt haben). Dann stechen wir von innen nach außen durch den ersten Stoff. Nun nähen wir abwechselnd beide Stoffseiten zusammen, indem wir erst nach innen und dann wieder nach außen in derselben Stoffseite nähen und dann wieder die Seite wechseln. So entsteht der später unsichtbare „Matratzenstich“ und die Naht ist versteckt.

Tipp: Wem das zu viel Arbeit ist, der kann die Mütze noch einmal entlang der Naht mit dem Geradstich absteppen, die Wendeöffnung wird nach innen geklappt, abgenäht und ist somit unsichtbar. Auch hier ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Naht regelmäßig entlang der Stoffseite verläuft.

Voilà – unsere erste Kindermütze ist schon fertig!

Als Nächstes nähen wir eine Mütze mit schönem Bündchen.

Kindermütze mit Bündchen

1. Auch hier benötigen wir wieder unser ausgedrucktes und ausgeschnittenes Schnittmuster inklusive Schirm. Allerdings kürzen wir die Unterseite der Schablone um 5 cm, dieser Teil wird später von Bündchenstoff ersetzt werden.

2. Nun messen wir die Unterseite unseres Mützenstoffes ab und multiplizieren das Ergebnis mit 0,7. Das ist die Breite für unser Bündchen. Das Bündchen wird nun in einer Länge von 6 cm und der eben ausgerechneten Breite zugeschnitten.

ACHTUNG: Da Bündchenstoff meist in Schlauchware geliefert wird, muss das Ergebnis noch durch zwei dividiert werden. Der Stoff liegt ja bereits doppelt während des Zuschneidens.

Wir haben jetzt wieder Stoff A für die Außenseite, Stoff B für die Innenseite und unseren Bündchenstoff.

3. Im nächsten Schritt schneiden wir noch einmal unser Schirmchen in Stoff A, Stoff B und Bügelvlies aus.

4. Der Schirm wird wieder wie in Schritt 1 und 2 des ersten Teils unserer Anleitung genäht.

5. Auch Innen- und Außenmütze werden wie in den Schritten 3 – 5 genäht.

6. Als Nächstes wird der Bündchenstoff längs durch die Mitte geschnitten, sodass wir zwei 5,5 cm breite Streifen haben.

Zwischen die beiden Streifen legen wir rechts auf rechts unser Schirmchen. Hierbei achten Sie bitte darauf, dass der Schirm genau in der Mitte des Bündchens liegt. Mit Stecknadeln oder Wonderclips befestigen wird alle 3 Stoffschichten und nähen sie mit dem Zickzackstich zusammen.

7. Um das Bündchen zu schließen, legen wir die beiden Enden des Stoffes rechts auf rechts zusammen und steppen das Ganze zusammen, damit ein „Ring“ entsteht.

8. Jetzt kommt der etwas schwierigere Teil unserer Mütze: Der Bündchenstoff inklusive Schirm muss zwischen Außen- und Innenteil der Wendemütze genäht werden. Dazu legen wir ihn zu allererst auf die rechte Seite der Innenmütze, sodass der passende Stoff des Schirmes darauf liegt.

9. Danach legen wir darum noch die rechte Seite des Außenteils, sodass „Stoff A rechts, Bündchenstoff, Stoff B rechts“ aufeinander liegen. Das Ganze nähen wir nun wiederum mit dem Zickzackstich oder der Overlock Maschine zusammen und lassen dabei wieder eine Wendeöffnung, durch die wir unsere Mütze nun umdrehen.

10. Um die Öffnung zu schließen, brauchen wir hier nun 2 Nähte: eine an der Innenseite und eine an der Außenseite. Dabei achten Sie darauf, dass Sie erst den Stoff A mit dem Bündchen vernähen, die Mütze wenden und dann den zweiten Stoff mit der Innenseite des Bündchens mit dem Matratzenstich vernähen.

Das war´s schon!

Die Wendemütze inklusive Bündchen und Schirm zu nähen ist zwar nicht ganz einfach, der Aufwand zahlt sich allerdings aus und die Mütze sieht innen wie außen toll aus!

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.