Monster nähen schnittmuster

Willkommen in der kunterbunten Welt von kullaloo!

Wir freuen uns, dass du auf unsere Seite gefunden hast. Bei uns gibt es viele tolle Ideen und Materialien zum Nähen von Kuscheltieren, egal ob einzeln als Nähanleitung, als Nähset mit allen benötigten Materialien oder Plüschstoff als Meterware für deinen ganz individuellen Kuschelfreund. Unser lustigen kullaloo Charaktere gibt es außerdem auch als ausgewählte, fertige Kuscheltiere, als Backset zum Plätzchen backen oder auf einer Spielmatte / Krabbelmatte verewigt.

Schnittmuster für Kuscheltiere

Ein Kuscheltier nähen, das ist etwas ganz besonderes, denn nicht selten wird aus dem selbstgenähten Tierchen ein lebenslanger Begleiter. Bei uns findest du viele bezaubernde Kuscheltier Schnittmuster mit sehr detaillierten und bebilderten Anleitungen, sodass auch Nähanfänger damit gut zurecht kommen. Egal, ob du ein Einhorn nähen möchtest, ein Monster Schnittmuster suchst oder ein Schnuffeltuch nähen willst, bei uns findest du viele tolle Anleitungen zum Nähen für Kinder und Babys.

Plüsch Stoff als Meterware kaufen

Passend zu unseren Kuscheltier Schnittmustern kannst du bei uns im Shop auch wundervoll weichen Plüsch kaufen, in einer Qualität wie du ihn sonst von fertig gekauften Kuscheltieren aus dem Laden kennst. Unser kullaloo „SuperSoft“ ist dabei als Plüsch Meterware in tollen leuchtenden Farben und verschiedenen Längen erhältlich, von Kurzhaarplüsch mit 1,5 oder 5 mm Florlänge über Zottelplüsch / Langhaarplüsch von 20 oder 30 mm Flor. Unser Mikrofaserplüsch (auch Minky genannt) ist dabei schadstoffgeprüft, pflegeleicht und verliert auch nach vielen Wäschen nichts von seiner unvergleichlichen Weichheit. Neben den kullaloo Eigenproduktionen kannst du bei uns auch Shannon Plüsch Stoff kaufen, eine qualitativ hochwertige Importware aus den USA!

Nähen für Kinder & Babys

Neben dem Kuscheltier nähen dreht es sich bei uns auch allgemein um das Thema Schnittmuster für Kinder. So kannst du bei uns auch Nähanleitungen für Kinderkleidung kaufen, um beispielsweise eine Jacke, ein Shirt oder ein Mädchenkleid zu nähen. Außerdem findest du unserem Blog viele kostenlose Schnittmuster, zum Beispiel für Babydecken, Knistertücher und viele andere Anleitungen zum Nähen für Babys.

Nähen für Anfänger

Unsere Nähanleitungen sind dafür bekannt, dass sie dank der ausführlichen Erklärungen und vielen Bilder auch super für Nähanfänger geeignet sind. Außerdem haben wir zu ausgewählten Schnittmustern auch Nähvideos, mit denen das Nähen Schritt für Schritt erklärt wird. Außerdem findest du zahlreiche Quick Tipp Videos, in denen einzelne Nähtechniken schnell und verständlich erklärt werden. Für echte „Frischlinge“ an der Nähmaschine gibt es unsere Anfänger Nähsets unter dem Name „KINDERLEICHT“, bei denen Nähanfänger mit einfachen und erfolgsgarantierten Projekten das Nähen an der Nähmaschine lernen können.

Nähen mit Kindern

MEHR ALS NUR NÄHEN

Das Nähen ist nicht nur zweckmäßig und macht Spaß, es verbessert auch die feinmotorischen Fähigkeiten, fördert die Konzentration und die Kreativität. Handarbeiten stärken ebenfalls das Selbstvertrauen: Ein selbst gefertigtes Projekt ist einzigartig und macht stolz. In der Kita können die größeren schon die ersten Sachen ausprobieren.

Und bei allem Fleiß ist entscheidend: Nichts muss perfekt sein! Der Spaß ist das Wichtigste und kleine Unregelmäßigkeiten geben einem Meisterwerk eine außergewöhnliche und ganz persönliche Note.

BELIEBTE MOTIVE

Es gibt viele verschiedene Motive, die sehr beliebt sind. Zu den Beliebtesten gehören:

  • Wärmekissen
  • Duftsäckchen
  • Brustbeutel
  • Duftsäckchen
  • Schlafbrillen
  • Kissen

In diesem Artikel findet ihr einige Anleitungen und Inspirationen, um mit Kindern zu nähen.

CD-Hülle zum Selbernähen

Eine CD-Hülle für Rolf Zuckowskis neue CD basteln? Das könnt ihr mit den Kindern ganz einfach selbst machen.

IHR BRAUCHT:

  • Zwei mindestens 30 cm x 15 cm große Stücke Filz, möglichst in zwei Farben
  • Nähgarn
  • Nahmaschine
  • Stecknadeln
  • Schere
  • Schneiderkreide
  • Bleistift
  • Geodreieck
  • Vorlage CD-Hülle (im Internet downloaden)
  • ein ca. 60 cm langes Stoffband zum Verzieren

SO GEHTS:

  1. Legt zwei Filzstücke übereinander und befestige sie mit Stecknadeln, damit sie nicht verrutschen können. Dann legt ihr eine Vorlage aus Pappe (15 x 30 cm) auf den Stoff und markierst mit Schneiderkreide das Rechteck.
  2. Schneidet mit einer Schere entlang der vorgezeichneten Linie das Rechteck aus. Habt ihr beide Stücke Filz zugeschnitten, entfernt ihr die Stecknadeln, sodass beide Rechtecke getrennt sind.
  3. Als Nächstes befestigt ihr mittig mit Stecknadeln das Stoffband auf dem Filzteil, das später die Außenseite der CD-Hülle wird.
  4. Mit einem Steppstich näht ihr das Band auf dem Stoff fest. Ihr näht am besten an beiden Längsseiten etwa zwei Millimeter von der Kante entfernt entlang. Danach näht ihr kurz über die beiden Querseiten. Da Filz nicht ausfranst, braucht ihr die Kanten nicht zu umnähen.
  5. Die beiden Filzstücke legst du erneut aufeinander und heftest sie mit Stecknadeln zusammen. Das Stück mit dem aufgenähten Stoffband liegt dabei oben.
  6. Etwa jeweils ein Zentimeter von beiden Längsseiten entfernt näht ihr dann die Filzstücke zusammen. Es bleibt also auf jeder Längsseite ein Zentimeter Nahtzugabe stehen.
  7. Nun dreht ihr das zusammengehängte Rechteck, sodass die Längsseiten waagerecht vor euch liegen. Zieht mit einem Bleistift genau in der Mitte eine senkrechte Linie.
  8. Näht entlang der vorgezeichneten Linie. Die Naht trennt die beiden CD-Kammern. Sind beide Stoffkammern mit einer CD bestückt, könnt ihr das Band zu einer Schleife binden und somit die CD-Hülle verschließen.

Brustbeutel für die Kita

Einen schönen Brustbeutel nähen dauert etwas länger. Das Ergebnis lohnt sich aber.

  • Zwei 37 cm x 14cm große unterschiedliche Baumwollstoffe
  • Nähgarn
  • Nähmaschine
  • Stecknadeln
  • Nadel
  • Schere
  • Schneiderkreide
  • Bleistift
  • Vorlage Brustbeutel (Anhang)
  • Ein 60 cm langes Ripsband (Die Länge des Bandes ist abhängig von der Kopfgröße des Kindes, da das Band mitsamt dem Brustbeutel über den Kopf gezogen wird)
  • Selbstklebender Klettverschluss

SO GEHTS:

  1. Legt die Vorlage auf den ersten Stoff und markiert mit Kreide das Rechteck. Mit dem zweiten Stoff verfahrt ihr genauso. Da hier die Baumwollstoffe unterschiedlich fest sind, ist es ratsam, jeden einzeln zu markieren.
  2. Schneidet mit einer Schere entlang der vorgezeichneten Linien die beiden Rechtecke aus. Bei diesem Schritt ist es ebenfalls einfacher, beide Stoffe getrennt zu schneiden.
  3. Mit einem Zickzackstick umnäht ihr alle Seiten der beiden Rechtecke.
  4. Legt nun die beiden Rechtecke aufeinander. Die schönen Seiten der Stoffe liegen dabei innen. Mit Stecknadeln heftet ihr beide Stoffe zusammen. Näht anschließend die Stoffe mit einem geraden Stich zusammen. Die Naht sollte etwa ein Zentimeter von der Stoffkante entfernt sein. Ihr näht an allen vier Rechteckseiten, lasst aber an einer Seite eine etwa sieben Zentimeter lange Öffnung. Dort wird also nicht genäht.
  5. Durch diese Öffnung stülpt ihr den Stoff um, sodass die schöne Seite sichtbar wird.
  6. Vernäht die Öffnung mithilfe einer Nadel mit der Hand.
  7. Knickt den Stoff zweimal, sodass die Form eines Brustbeutels entsteht. Die vorgezeichneten Linien auf der Vorlage helfen euch dabei. Markiert mit einer Stecknadel, wo der Knick für die obere Klappe ist. Den unteren Knick könnt ihr ebenfalls mit einer Stecknadel markieren.
  8. Heftet die Bandenden auf der Rückseite des Brustbeutels mit Stecknadeln fest. Das Band platziert ihr kurz unter dem vorher markierten oberen Knick an den Längsseiten.
  9. Näht die Bandenden jeweils an allen vier Seiten an. Achtet darauf, dass ihr dabei nicht auf der Vorderseite des Brustbeutels die Außenseite mit festnäht.
  10. Die Beuteltasche befestigt ihr nun vollständig mit Stecknadeln. Näht dann an beiden Längsseiten den Beutel zusammen. Die Naht ist etwa zwei bis drei Millimeter vom Rand entfernt.
  11. Zum Schluss klebt ihr den Klettverschluss an. Mit einem Bleistift könnt ihr vorher markieren, wo sich die Ober- und Unterteile des Verschlusses befinden sollen.

Das folgende Video zeigt eine weitere Vorgehensweise.

https://www.youtube.com/watch?v=KVeQn8LZ-Vw

Ein eigener Duftbeutel

Jetzt, wenn der Frühling kommt, blühen auch wieder duftende Blumen. Diese könnt ihr trocknen und in einen eigenen Duftbeutel füllen.

  • Ein 22 cm x 14 cm großes Stück Baumwollstoff (inklusive ein cm Nahtzugabe)
  • Nähgarn
  • Nähmaschine
  • Stecknadeln
  • Schere
  • Schneiderkreide
  • Vorlage Duftbeutel
  • Ein 40 cm langes Geschenkband

SO GEHTS:

  1. Legt die Vorlage auf den Stoff und markiert das Rechteck rundherum mit Kreide.
  2. Schneidet das Rechteck mit der Schere aus.
  3. Umnäht alle vier Seiten mit einem Zickzackstich, damit die Ränder nicht ausfransen.
  4. Legt den Stoff auf links, das heißt, die nicht so schöne Seite ist außen. Schlagt eine der kürzeren Seiten des Rechtecks doppelt um, sodass der Zickzackstich nicht mehr zu sehen ist. Steckt den Umschlag mit den Stecknadeln fest. Anschließend legt ihr die andere kürzere Seite ebenfalls um und steckt sie fest.
  5. Näht beide Umschläge mit einem geraden Stich fest.
  6. Legt den Stoff zusammen. Die linke, nicht so schöne Seite ist außen. Die Seiten mit dem Umschlag bilden den oberen Rand des Beutels. Steckt eine Längsseite mit Stecknadeln fest. Schlagt das Band in der Mitte um und legt es unter dem oberen Rand an der anderen Längsseite in den Beutel. Das Ende, an dem das Band umschlagen wurde, steht etwas heraus, während die langen Enden innen im Beutel liegen. Steckt diese Längsseite ebenfalls fest.
  7. Näht beide Seiten mit einem geraden Stich etwa 0,5 Zentimeter vom Rand entfernt fest. Anschließend stülpt ihr den Beutel von innen nach außen. Jetzt sind die langen Bänder außen und ihr könnt sie benutzen, um den Beutel mit einer Schleife zuzubinden, nachdem du duftende Blüten, beispielsweise Lavendel, eingefüllt habt.

Das folgende Video zeigt eine weitere Vorgehensweise.

TIPP:

Alle Blüten von Pflanzen, deren Duft man mag, kann man trocknen und in den Duftbeutel einfüllen. Dieser kann dann zwischen die Kleidung in den Schrank gelegt oder auch aufgehängt werden, damit es dort gut riecht. Traditionell werden oft Lavendelblüten für Duftbeutel verwendet, weil sie durch die in ihnen enthaltenden ätherischen Öle Kleidermotten abschrecken.

SO TROCKNET MAN LAVENDELBLÜTEN:

Wenn der Lavendel blüht, schneidet man sie mitsamt dem Stängel ab. Mehrere Stängel werden dann zusammengebunden und kopfüber aufgehängt, am besten an einem trockenen, dunklen Ort. Man kann die Stängel aber auch auf einem Tablett trocknen. Nach mindestens einer Woche lassen sich die getrockneten Blüten gut ablösen und können in den Beutel gefüllt werden.

https://www.youtube.com/watch?v=UtmRBy9rEGY

WEITERE TIPPS ZUM NÄHEN MIT KINDERN

  1. Falls es die Nähmaschine erlaubt ist es sinnvoll, die Geschwindigkeit herunterzudrehen, bis das Kind mit der Maschine vertraut ist.
  2. Für den Start wäre eine Nähmaschine optimal, die eine automatische Start-Stop Funktionen hat, um Verletzungen zu vermeiden.
  3. Beim Nähplatz ist darauf zu achten, dass er optimal für die Kinder ist. Sie sollten gerade sitzen und das Pedal gut erreichen können.

Weitere Anleitungen und Inspirationen gibt es auf Kullaloo.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.