Mit stillkissen schlafen

Inhalte

In den ersten Monaten der Schwangerschaft ist der Bauch noch recht klein und macht körperlich weniger Probleme. Doch spätestens ab dem 7. Schwangerschaftsmonat wird nicht nur das Schuhe zubinden oder Bücken schwierig – auch mit Schlafproblemen haben dann fast alle Frauen zu kämpfen.

Als bestes Kissen für Schwangere gilt das Traumreiter Jumbo XXL. Aber welche anderen Schwangerschaftskissen können da mithalten und zumindest teilweise Abhilfe schaffen und für eine bequemere Schlafposition sorgen?

Beitragsinhalte anzeigen

Empfehlungen

Meine Empfehlung Nr. 1Traumreiter Jumbo XXL – Das Premium-Seitenschläferkissen* von Traumreiter

  • Von weich bis fest, niedrig bis hoch verstellbar. Das Seitenschläferkissen XXL mit weltweit größten Komfortvolumen: Das längste, breiteste, am dichtesten und am höchsten gefüllte Kissen für Seitenschläfer der Welt. Da kann kein anderes Lagerungskissen mithalten
  • Kein anderes Kuschelkissen groß für Erwachsene schmiegt sich dank 3D-Netz-Komfortzone so dicht und stützend an deinen Körper wie das Testsieger Kopfkissen gegen Nackenschmerzen mit patentierten ihren Körper umschmeichelnden Schulter 3D-Netz

“ Aktueller Preis „* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Nr. 2my7 – Das Seitenschläferkissen* von THERALINE

  • Inlett: 100% Baumwolle, Füllung: Kopfteil: TheraRhomb (Polyurethan (Schaumstoffsticks)) / Körper: EPS-Mikroperlen, Außenbezug: 1
  • Ideales Seitenschläferkissen
  • Weiche, aber nicht nachgebende Beinauflage

“ Aktueller Preis „* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Preistipp Nr. 3LANGRIA – Günstig und trotzdem gutes Seitenschläferkissen* von LANGRIA

  • NEUE ERWEITERTE GRÖSSE: Größeres Ganzkörper-Schwangerschaftskissen (150 B x 75 D x 15 H cm) reichlich gefüttert mit Faser, um Körperunterstützung zu geben und alle erwartungsvollen Mütter perfekt zu erfüllen
  • ERGONOMIE: Konform zu der schönen und natürlichen gekrümmten Form von schwangeren Frauen, hat LANGRIA diese einzigartige Kissen entwickelt, um effizient Rücken und Bauch zu unterstützen und hebt den Kopf, um die Blutzirkulation zu verbessern.
  • HALBMONDKISSEN: Diese Kisse kommt mit einem abnehmbaren und verstellbaren Mondsichel Kissen; Zusammen kann es viele komfortable Positionen für grundlegende tägliche Aktivitäten wie Lesen, Fernsehen, Pflege und vieles mehr erstellen.

“ Aktueller Preis „* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Zuletzt aktualisiert am 2. Februar 2020 um 23:48 . Wir weisen darauf hin, dass der Link zu einem externen Online-Shop führt, damit Sie immer die aktuelle Verfügbarkeit und den aktuellen Preis erfahren.

Woher kommen die Schlafprobleme in der Schwangerschaft?

Dass Du während einer Schwangerschaft schlechter schläfst, als sonst, hat vor allem vier Ursachen:

Psyche

Um ruhig schlafen zu können, muss auch Dein Kopf zur Ruhe kommen. Das ist mit einem heranwachsenden Baby im Bauch und all den damit verbundenen Fragen, Unsicherheiten und der Verantwortung, die da auf Dich zukommt mitunter gar nicht so einfach.

Hormone

Auch Deine Hormone spielen in der Schwangerschaft verrückt. Das kann unter anderem Auswirkungen auf den Schlaf haben und zu Schlafstörungen in der Schwangerschaft führen. Vielleicht hast Du auch mit Hitzewallungen oder unruhigen Beinen („restless legs“) zu kämpfen.

Lagerungsprobleme

Wenn der Bauch anfängt, zu wachsen, kannst Du irgendwann nicht mehr auf dem Bauch liegen. Wenn der Babybauch dann richtig schwer wird, scheidet auch die Rückenlage als Option aus, denn durch das Gewicht Deines Bauches könnte die untere Hohlvene abgedrückt werden (Vena-Carva-Syndrom). Das ist in den meisten Fällen „nur“ sehr unangenehm und mit Kopfschmerzen, Schwindel oder Übelkeit verbunden.

In extremen Fällen kann es dabei aber sogar zur Bewusslosigkeit kommen. Am Ende bleibt also nur noch der Seitenschlaf.

Je nach Kindslage kannst Du irgendwann vielleicht sogar nur noch auf einer der beiden Seiten liegen. Denn so ein Knie oder Fuß drückt schnell mal direkt auf die Rippen oder inneren Organe.

Kindsbewegungen

Während das Baby im Bauch tagsüber durch Bewegungen sanft in den Schlaf geschaukelt wird, dreht es nachts oft so richtig auf. Das ist am Anfang vielleicht spannend, doch mit wachsendem Bauch bedeutet das oft auch Schmerzen. Denn in der Seitenlage zieht der Bauch auch so schon nach unten / zur Seite und verursacht so Rückenschmerzen. Wenn sich das Baby nun auch noch stark bewegt, zerrt und zieht das gefühlt direkt an der Wirbelsäule.

Gegen die ersten beiden Ursachen kann ein Schwangerschaftskissen nicht viel ausrichten. Es kann allerdings dafür sorgen, dass die nun nötige Seitenlage so bequem wie möglich wird. Und es kann den Bauch in der Seitenlage stützen, sodass er nicht nach unten zieht und sich weniger bewegt, wenn das Baby turnt.

Was ist ein Schwangerschaftskissen?

Als Schwangerschaftskissen bezeichnet man jede Art von Kissen, das den Schlaf in der Schwangerschaft unterstützt. Dazu zählen original Schwangerschaftskissen, aber auch Lagerungskissen, Stillkissen oder Seitenschläferkissen.

Der Sinn eines Schwangerschaftskissens ist, wie oben beschrieben, die seitliche Schlafposition einer Schwangeren ideal zu stützen und dadurch einen ruhigen Schlaf zu ermöglichen.

Für viele Frauen ist ein Schwangerschaftskissen einfach bequem und angenehm, für andere wird es zur unentbehrlichen Hilfe gegen Rückenschmerzen und Schlafprobleme.

Unterschiedliche Kissen für Schwangere

Spezielle Schwangerschaftskissen gibt es in zwei Formen: Als ergonomisch geformtes Kissen, das unter den Babybauch gelegt wird oder als Ganzkörper-Schlafkissen.

Das Dentons DSK Schwangerschaftskissen ist mit elastischen Kaltschaum gefüllt und dadurch anpassungsfähig und atmungsaktiv. Es unterstütz den Bauch in der Schwangerschaft in der Seitenlage und nimmt nicht viel Platz ein. Die restliche Körperlage kannst Du als Schwangere selbst bestimmen – also, ob Du beispielsweise ein zusätzliches Kissen zwischen den Beinen haben möchtest oder ein Nackenstützkissen für den Kopf.

Seitenschläferkissen

Seitenschläferkissen eignen sich bestens zum Schlafen in der Schwangerschaft. Wenn der Platz im Bett das möglich macht, eignet sich am besten ein U-förmiges, großes Seitenschläferkissen wie von Traumreiter. So sind nicht nur Kopf und Bauch gestützt und die Knie entlastet, sondern auch der Rücken wird perfekt unterstützt.

Von Langria oder Chicco gibt es Ganzkörper-Schwangerschaftskissen, die auch gleichzeitig andere Körperteile stützen. Das Chicco Boppy Total Body Kissen lässt sich mit Klettverschluss-System in insgesamt drei Teile zerlegen. Eines davon stütz den Bauch, eines den Kopf und eines liegt zwischen den Beinen, sodass Knie- und Sprunggelenke entlastet werden.

Es wurde in Zusammenarbeit mit erfahrenen Physiotherapeuten entwickelt und ist mit Polyesterholhfaser gefüllt. Der Bezug ist aus reiner Baumwolle, das gesamte Kissen waschbar.

Das Langria Schwangerschaftskissen ist wie ein Halbmond geformt und bietet so Stütze für Kopf, Knie und Bauch. Zusätzlich lässt sich mittig ein zweites Kissenteil anbringen, das den Rücken stützt. Mit diesem Rundum-Komfort viele Schwangere sehr zufrieden. Gefüllt ist das Kissen ebenfalls mit Polyesterfasern, sodass es waschbar ist.

Stillkissen als Schwangerschaftskissen

Viele Frauen verwenden auch ein Stillkissen zum Schlafen in der Schwangerschaft. Denn dieses können sie dann in der Stillzeit und in den ersten Monaten mit Baby einfach weiter verwenden. Zum Schlafen mit Stillkissen empfiehlt sich ein langes, leicht bananenförmiges Stillkissen wie das große Theraline Stillkissen.

In der Seitenlage kann man dann auf einem Ende den Kopf ablegen, auf dem Mittelteil den Bauch und das untere Ende zwischen die Knie nehmen. Weniger geeignet sind kleine Stillkissen in U-Form oder Kissen mit Körnerfüllung. Dinkelspeltz ist zum Schlafen einfach zu unbequem und zu schwer, um dauerhaft zwischen den Knien zu liegen.

Reduzierte Schwangerschaftskissen

QUEEN ROSE Luxuriöses U-förmiges Schwangerschaftskissen, Seitenschläferkissen, Stillk* von QUEEN ROSE

  • U-FÖRMIGES DESIGN: Mit diesem ergonomischem Design stützt dieses Kissen perfekt ganzen Körper, kann den Druck von dem Rücken und den Schultern reduzieren, gibt den Frauen in der Schwangerschaft und anderen Menschen, die Rücken- und Schulterschmerzen haben, sehr gute Schlaferfahrungen
  • HOCHWERTIGE UND ANTI-ALLERGISCHE MATERIALEN: Bezug: Baumwolle. Füllung: Polysterfaser. Bei der Verwendung hat man keine Angst vor der Allergie.
  • ABNEHMBARER UND WASCHBARER BEZUG MIT REISSVERSCHLUSS: Der Bezug dieses Kissen ist abnehmbar und waschbar, sehr bequem, man benötigt nicht, das ganze Kissen zu waschen.

“ Aktueller Preis „* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten EXKLUSIV HEIMTEXTIL Jersey Kissenbezug Hülle 2 Sparpack Set mit Reißverschluss hochwertig* von EXKLUSIV HEIMTEXTIL

  • 100 % Baumwolle Jersey Qualität, ca. 150 g/m² von Marke EXKLUSIV HEIMTEXTIL
  • Doppelpack, 2 Stück in einer Packung, verdeckter Reißverschluss, leichtes Beziehen
  • Hochwertige Qualität, Ökotex Standard 100, mit geschlosssenem Reißverschluss waschen

“ Aktueller Preis „* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten QUEEN ROSE 7-Förmiges Seitenschläferkissen, Lagerungskissen & Körperkissen mit Ab* von QUEEN ROSE

  • 7-Förmiges Design. 7-förmiges Design ist für den Seitenschläfer, der den Komfort beim Schlaf sucht, entworfen. Die 7-Form kann Ihren Kopf und Ihr Bein gleichzeitig Unsterstützen, Ihre Atmung und Blutzirkulation flüssiger lassen
  • Multifunktionales Lagerungskissen: Die Flexible Form ist verstellbar, Sie können an diesem Kissen schlafen, lesen, Fern sehen oder stillen, dieses Kissen kann sich Ihr Bedürfnis immer begnügen.
  • Premium Füllung und Kissenbezug. Die Füllung von dem Kissen ist aus Hochwertigem Polyester, sehr weich und beständig, kann immer Ihre Körperskontur gut unterstützen. Der Kissenbezug ist aus atmungsaktivem und hypoallergenem Material und sehr leicht zu dem Austausch und der Maschinenwäsche

“ Aktueller Preis „* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Seitenschläferkissen ACAMAR | Orthopädisches Nackenstützkissen | Viscoelastischer Mem* von Third of Life GmbH

  • ✪ TESTSIEGER 09/2018 in der Kategorie Seitenschläferkissen!
  • ➤ FÜR SEITENSCHLÄFER & SEITENKIPPSCHLÄFER – Das ACAMAR ist für alle die gerne halb auf der Seite und halb auf dem Bauch schlafen (Siehe Bild 4). Die Aussparungen an der Seite bilden einen optimalen Atembereich und durch die sternförmige Anschmiegform passt sich das Visco-Kissen dieser Schlafposition perfekt an.
  • ➤ ERGONOMISCH & ORTHOPÄDISCH – Das ergonomische und IGR zertifizierte Visco-Schaum Polster bietet optimale Stützkraft für Nacken und Halswirbelsäule (HWS). Der druckentlastende Memory-Schaum beugt Nackenverspannung und Nackenproblemen vor.

“ Aktueller Preis „* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten QUEEN ROSE U-förmiges Schwangerschaftskissen, Seitenschläferkissen, Lagerungskissen mit K&* von B07QW5PG1B

  • Perfekte Unterstützung: Dieses Produkt ist ergonomisch gestaltet und bietet perfekten Halt für den ganzen Körper. Nicht nur für Schwangere, denn auch Männer können das Kissen als Kopfkissen verwenden
  • Leicht zu reinigen: Dieses Produkt hat doppelte Reißverschlüsse an der Abdeckung, so ist es sehr einfach zu entfernen und zu reinigen, sehr praktisch
  • Premium-Materialien: Bezug: 100% Baumwolle; Futter: 60g Vliesstoff; stuff: Luxus PP Stoff Baumwolle. Bietet lang anhaltende Belastbarkeit und Haltbarkeit

“ Aktueller Preis „* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten aqua-textil Soft Touch Seitenschläferkissen 40 x 120 cm Mikrofaser Stillkissen Hohlfaser Kissen* von aqua-textil

  • Seitenschläfer Kissen fördern eine gesunde Schlafposition in Seitenlage. Stützendes Polster z.B. bei Rückenproblemen. Perfekt als Stillkissen oder Lagerungskissen. Ideal während der Schwangerschaft
  • Schwangerschaftskissen bestehend aus 100% Polyester, Mikrofaser. Füllung aus 100% Polyester, silikonisierte Hohlfaser, Hochbausch. Erfüllt alle hygienischen Standards, professionelle Reinigung möglich
  • Hochwertige, dekorative Steppung, atmungsaktives, klimaregulierendes Material für eine optimale Luftzirkulation. Mit Reißverschluss, d.h. Sie können die Höhe und Härte des Kissens selbst anpassen

“ Aktueller Preis „* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Zuletzt aktualisiert am 2. Februar 2020 um 23:49 . Wir weisen darauf hin, dass der Link zu einem externen Online-Shop führt, damit Sie immer die aktuelle Verfügbarkeit und den aktuellen Preis erfahren.

Seitenschläferkissen für Schwangere

In der Schwangerschaft wird mit zunehmendem Bauch die Nacht, in der man sich eigentlich erholen sollte, zur Qual. Der Bauch vor dem Körper stört beim Schlafen. Ein Seitenschläferkissen für Schwangere bietet eine gute Lösung.

Gesunder Schlaf ist wichtig

Eine erholsame Nacht ist nicht nur für schwangere Frauen wichtig. Der Körper regeneriert sich nachts, um am nächsten Morgen wieder fit und leistungsfähig sein zu können.

Wer nicht gut schläft, ist unausgeglichen und hat Verspannungen.

Permanente Schlafstörungen führen zu Bluthochdruck. Die Schlafposition ist unter anderem ein wichtiger Punkt für einen gesunden Schlaf und wird mit einem Seitenschläferkissen unterstützt.

Mit dem Seitenschläferkissen optimal liegen

Sechzig Prozent aller Menschen schlafen bevorzugt auf der Seite. Die Gründe dafür sind meistens Rückenschmerzen oder auch eine Schwangerschaft, sowie Schnarchen. In den meisten Fallen wird ein Bein um die Bettdecke geklammert, weil dies das Schlafen noch angenehmer macht.

Exakt für diese Schlafposition wurde das Seitenschläferkissen entwickelt. Der/die Schlafende kann das Bein und auch den Arm um das Kissen schlingen und wird der Länge nach vom Kissen gestützt. Die positive Folge eines Seitenschläferkissen ist, dass der Kopf und der Nacken nicht überspannt werden.

Die Lendenwirbel bleiben gerade und der Schlafende hat eine erholsame und aufrechte Schlafposition. Studien bewiesen, dass Seitenschläfer zudem weniger Atemaussetzer haben, als in anderen Schlafpositionen.

Das spezielle Kissen in der Schwangerschaft

Wer in der Schwangerschaft seitlich links schläft, reduziert sogar Sodbrennen, da der Rückfluss an Säure aus der Speiseröhre einen leichteren Weg hat.

Für werdende Mamas gibt es ganz spezielle Kissen, um bequem auf der Seite zu schlafen. Diese Schwangerschaftskissen haben die Form eines länglichen „C“. Das spezielle Seitenschläferkissen liegt vor dem Körper und auf dem gebogenen Ende liegt der Kopf.

Das zweite gebogene Ende des Kissens befindet sich zwischen den Knien. Dieses Seitenschläferkissen für Schwangere kann die Arme, Hüfte und Beine bestens stabilisieren. Dann kann die Schwangere sehr gut und erholt schlafen.

Schwangerschaftskissen Test & Empfehlungen (02/20)

Zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2019

Willkommen bei unserem großen Schwangerschaftskissen Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schwangerschaftskissen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Schwangerschaftskissen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Schwangerschaftskissen kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schwangerschaftskissen sind meist U-förmig oder C-förmig, aber auch keilförmige Kissen werden in der Schwangerschaft verwendet.
  • Die speziell für Schwangere entwickelten Kissen stützen den Bauch und Rücken und entlasten dadurch die Wirbelsäule. Folglich wird der Schlafkomfort erhöht und gesundheitlichen Problemen, wie Rückenschmerzen, entgegen gewirkt.
  • Schwangerschaftskissen sind vielfach anwendbar. Auch nach der Geburt können sie als Stillkissen oder Seitenschläferkissen weiter verwendet werden.

Schwangerschaftskissen Test: Favoriten der Redaktion

  • Das beste U-förmige Schwangerschaftskissen
  • Das beste Schwangerschaftskissen für Seitenschläfer
  • Das beste Schwangerschafts- und Stillkissen

Das beste U-förmige Schwangerschaftskissen

Das Schwangerschaftskissen von Queen Rose ist ein hochwertiges Ganzkörperkissen, das auch als Seitenschläferkissen oder Stillkissen verwendet werden kann. Durch sein U-förmiges, ergonomisches Design wird der gesamte Körper gestützt und Rücken und Schultern entlastet.

Seine Maße betragen 165 × 80 cm und es wiegt 3,3 kg. Das Kissen besitzt einen abnehmbaren, waschbaren und anti-allergischen Bezug aus Baumwolle. Die Füllung besteht aus Polyesterfasern. Käufer mögen an dem Produkt, dass es sehr angenehm und weich ist.

Das beste Schwangerschaftskissen für Seitenschläfer

36,90 EUR

Das Stillkissen von HOBEA ist ebenso als Schwangerschaftskissen, Lagerungskissen und Seitenschläferkissen anwendbar. Es ist in unterschiedlichsten Farben und Mustern erhältlich.

Die Kissen hat eine XXL Größe von 190 cm x 38 cm und wiegt nur 1,3 kg. Die Enden lasen sich durch einen Holzknopf verschließen – somit kann das Kissen als Lagerungskissen optimal genutzt werden. Das Kissen ist mit Polyester Hohlfasern befüllt. Der Baumwollbezug und das Kissen selbst sind waschmaschinenfest. Kunden loben das Produkt besonders, weil es seine Form beibehält und bequem ist.

Das beste Schwangerschafts- und Stillkissen

Das THERALINE Kissen ist in der Schwangerschaft und zum Stillen verwendbar. Laut Angaben des Herstellers ist das Kissen geruchs- und schadstofffrei.

Die Maße betragen 74 x 40 cm und es wiegt nur 1,3 kg. Gefüllt ist das Schwangerschaftskissen mit feinen, geräuscharmen Mikroperlen. Das Kissen lässt sich einfach nachfüllen. Es hat außerdem einen Baumwoll-Außenbezug im Sternen-Design, welcher sich leicht abziehen und in der Maschine waschen und trocknen lässt. Käufer schätz_en an dem Schwangerschaftskissen, dass es nicht raschelt und sich optimal dem Körper anpasst.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Schwangerschaftskissen kaufst

Was ist ein Schwangerschaftskissen?

Ein solches Kissen ist ein speziell für schwangere Frauen entwickelter Polster, welcher durch sein einzigartiges Design dabei hilft, einen erholsamen Schlaf zu finden.

Gerade in den letzten Monaten der Schwangerschaft häufen sich die Beschwerden der Frauen. Jede Schwangere kennt das Problem nachts nicht mehr zur Ruhe kommen zu können, weil der Bauch schlichtweg zu groß ist, um eine angenehme Schlafposition zu finden. Viele werden auch von Rücken- oder Hüftschmerzen geplagt.

Mithilfe eines Schwangerschaftskissens können Rückenprobleme gemildert werden und es ist leichter eine angenehme Schlafposition zu finden. (Bildquelle: unsplash.com / Enrico Carcasci)

Ein Schwangerschaftskissen kann in diesem Fall die Lösung anbieten. Ein solches Kissen für die Schwangerschaft hat zumeist eine langgezogene, gebogene Form.

Oft hat es einen Kopfteil auf dem man den Kopf ablegen kann. In erster Linie kann man auf dem Kissen den Bauch abstützen und so den Rücken in der Seitenlage entlasten. Den unteren Teil des Kissens kann man zwischen den Beinen einklemmen. Viele empfinden es als angenehm das gesamte Kissen mit dem Körper zu umarmen.

Warum sollte ich ein Schwangerschaftskissen kaufen?

Ein Schwangerschaftskissen ist zwar nicht unbedingt notwendig aber erleichtert die letzten Wochen vor der Geburt. Dank dem ergonomisch geformten Kissen werden eine Vielzahl von Beschwerden, die mit einer Schwangerschaft einher gehen, verringert und es erhöht den Schlafkomfort. “Daniela“Biologin“ Während der Schwangerschaft werden viele werdende Mütter von Rückenschmerzen geplagt. Ursachen sind die körperliche Veränderung und das Gewicht des wachsenden Bauches. Gegen die Schmerzen helfen Bewegung, eine gesunde Körperhaltung, Akupunktur, Physiotherapien und Schwangerschaftskissen. (Quelle: netdoktor.de)

Das Lagerungskissen passt sich ideal der Körperform an und kann Schmerzen in der Hüfte und im Rücken-, sowie Beckenbereich erheblich vermindern. Bauch, Schultern und Rücken werden unterstützt und dadurch wiederum wird die Wirbelsäule der Frau entlastet.

Eine ebenso häufige Nebenwirkung einer Schwangerschaft sind Wassereinlagerungen in den Beinen. Auch diese können bei einer korrekten Schlafposition, zu der ein Schwangerschaftskissen verhilft, vermindert oder sogar präventiv verhindert werden.

Ein Lagerungskissen ist sehr angenehm. Besonders ein Schwangerschaftskissen in der Bananenform, beziehungsweise U-Form, gibt dir außerdem das Gefühl von Geborgenheit.

Wusstest du, dass Schwangerschaftskissen auch von Männern verwendet werden können? Entweder als Stütze für Rücken- und Nackenmuskulatur bei Verspannungen oder als Seitenschläferkissen. Ein Seitenschläferkissen trägt zu einem erholsameren Schlaf bei.

Sogar nach der Geburt deines Kindes kann ein Schwangerschaftskissen weiterhin zum Schlafen oder Stillen verwendet werden. Die Anschaffung zahlt sich daher definitiv aus.

Sind Schwangerschaftskissen, Stillkissen und Seitenschläferkissen dasselbe?

Schwangerschaftskissen, Stillkissen und Seitenschläferkissen sind sich sehr ähnlich und werden auch oft als Synonyme verwendet. Ihr einzige Unterschied liegt darin, dass sie etwas anders geformt sind und sie für verschiedene Zwecke verwendet werden. 12/06/19

Ein typisches Schwangerschaftskissen hat eine U-, C-, oder Keilform und wird während der Schwangerschaft zur Unterstützung der Wirbelsäule und für einen höheren Schlafkomfort verwendet.

Ein Seitenschläferkissen kann von jedermann verwendet werden, der an Rückenschmerzen oder Verspannungen im Nacken leidet. Dieses Kissen ist oft 7-, oder I-förmig. Stillkissen sind normalerweise wie ein U geformt.

Sie vereinfachen das Stillen, indem das Baby angenehm liegen kann und Nacken, Schultern und Rücken der Frau entlastet werden. Als Lagerungskissen bezeichnet man generell Kissen, die die Lage, beziehungsweise Schlafposition, einer Person unterstützen. Dieses Wort kann daher als Synonym für alle anderen Kissen verwendet werden.

Schwangerschaftskissen können auch nach der Geburt als Stillkissen weiter verwendet werden. Sie schaffen zusätzlichen Komfort für Baby und Mama. (Bildquelle: .com / PublicDomainPictures)

Da sich diese verschiedenen Kissen sehr ähneln und kaum Unterschiede zwischen ihnen sind, sind sie oft vielseitig einsetzbar. Viele haben ein einziges längliches Kissen, das sowohl während der Schwangerschaft, dem Stillen und nachher zum Schlafen genutzt wird.

Ab wann sollte ich ein Schwangerschaftskissen verwenden?

Es gibt keinen bestimmten Zeitpunkt ab dem man ein Schwangerschaftskissen verwendet. Sobald dein Bauch so groß ist, dass er beim Schlafen im Weg ist und du beginnst Schmerzen zu haben, ist die Anschaffung eines Schwangerschaftskissens sinnvoll.

Spätestens im 7. Monat deiner Schwangerschaft werden die Beschwerden immer mehr und viele Frauen sehnen sich nach einem Lagerungskissen, das in der Nacht für mehr Komfort sorgt.

Wieviel kostet ein Schwangerschaftskissen?

Bei Schwangerschaftskissen gibt es je nach der Marke, Qualität, Größe und Material relativ weite Preisspannen. Oft sind auch gebrauchte Schwangerschaftskissen im Internet zu finden, die selbstverständlich billiger sind.

Produktart Preisspanne
U Form 30-100 €
C Form 20-70 €
Keilform 18-70 €

Spare nicht an der falschen Stelle. In erster Linie solltest du auf eine hohe Qualität achten und dafür ruhig zu den etwas teureren Produkten greifen.

Wo kann ich ein Schwangerschaftskissen kaufen?

Schwangerschaftskissen und Stillkissen sind unter anderem in spezialisierten Babymärkten und ausgewählten Möbelhäusern, wie XXXLutz, zu erhalten.Zu den bekanntesten Marken zählen unter anderem Theraline, Motherhood und Queen Rose.

Natürlich sind die Liegekissen auch online bestellbar. Viele ziehen es jedoch vor, das Kissen vor dem Kauf zu fühlen, um sicher zu gehen, dass es den persönlichen Anforderungen entspricht.

Ausgewählte Online-Anbieter sind folgende:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • theraline.de
  • baby-walz.de
  • myToys.de

Welche Alternativen gibt es zu einem Schwangerschaftskissen

Alternativ zu einem speziell entworfenen Schwangerschaftskissen kannst du natürlich auch normale Polster oder Kopfkissen verwenden.

Ein Kissen legst du unter den Bauch, um den Rücken etwas zu entlasten. Weitere Polster kannst du zwischen deine Füße und hinter deinen Rücken legen. So baust du praktisch die Form eines Schwangerschaftskissens nach.

Erfahrungsgemäß bietet diese Option jedoch weitaus weniger Komfort als die ergonomisch geformten Schwangerschaftskissen.

Entscheidung: Welche Arten von Schwangerschaftskissen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Schwangerschaftskissen unterscheiden sich vor allem in ihrer Form. Für welche Art von Schwangerschaftskissen du dich unterscheidest hängt davon ab, wofür du das Kissen brauchst.

Die drei häufigsten Arten sind folgende:

  • Schwangerschaftskissen in der U Form
  • Schwangerschaftskissen in der C Form
  • Schwangerschaftskissen in der Keilform

Was zeichnet ein U-förmiges Schwangerschaftskissen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das U-förmige Schwangerschaftskissen wird am häufigsten verwendet. Es zählt zu den Ganzkörperkissen und stützt damit nicht nur den Bauch, sondern auch Nacken, Rücken und Hüfte. Es kann ebenso als Stillkissen optimal genutzt werden.

Vorteile

  • Vielseitig einsetzbar
  • Stützt Rücken und Bauch
  • Beidseitiger Halt

Nachteile

  • Nimmt viel Platz ein
  • Nicht für unterwegs

Ein Nachteil ist, dass dieses Lagerungskissen sehr groß ist und daher viel Platz im Bett einnimmt. Die Größe macht es auch unmöglich, das Kissen unterwegs mit zu nehmen.

Was zeichnet ein C-förmiges Schwangerschaftskissen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das Schwangerschaftskissen in der C Form zählt ebenso zu den Ganzkörperkissen. Es ist jedoch etwas platzsparender als das U-förmige Kissen und daher auch handlicher.

Nachteilig an dieser Form ist jedoch, dass der Körper nur auf einer Seite gestützt wird. Außerdem braucht man manchmal ein separates Kopfteil. Das bietet anderseits aber auch mehr Möglichkeiten, das Kissen individuell zu positionieren.

Vorteile

  • Vielseitig einsetzbar
  • Handlicher
  • Mehr Möglichkeiten es zu positionieren

Nachteile

  • Nur eine Körperseite gestützt
  • Manchmal separates Kopfteil

Es gibt außerdem Schwangerschaftskissen, die 7 förmig sind. Sie sind so ähnlich, wie solche mit einer C Form.

Was zeichnet ein keilförmiges Schwangerschaftskissen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Eine dritte Variante des Schwangerschaftskissens ist ein keilförmiges Kissen. Dieses ist weitaus kleiner und ist daher auch optimal zum Reisen geeignet. Das Kissen kann in der Seitenlage unter den Bauch gelegt werden. Auch kann man es zwischen den Beinen positionieren, um die Knie zu entlasten.

Vorteile

  • Kleiner
  • Leichter
  • Optimal für unterwegs

Nachteile

  • Nur Bauch wird gestützt
  • Weniger komfortabel zum Schlafen

Ein Keilkissen ist vor allem beim Sitzen praktisch, da es ein Hohlkreuz verhindert und den Lendenwirbelbereich unterstützt. Zum Schlafen ist es allerdings weniger gut geeignet als die vorherigen Modelle, da es nur den Bauch stützt und nicht den ganzen Körper.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schwangerschaftskissen vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Schwangerschaftskissen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Schwangerschaftskissen für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Verwendungszweck
  • Größe
  • Qualität und Sicherheit
  • Füllmaterial
  • Reinigung und Pflege
  • Design

Verwendungszweck

Für welche Art von Schwangerschaftskissen du dich entscheidest solltest du vor allem davon abhängig machen, wofür du das Kissen brauchst und in welcher Position du am besten schläfst. Du solltest dabei bedenken, dass sich deine Schlafposition während der Schwangerschaft verändern wird.

Gegen Ende der Schwangerschaft schlafen die meisten Frauen nur noch in der Seitenlage. (Bildquelle: .com / Pedroserapio)

Möchtest du das Kissen auch zum Stillen weiterverwenden? Dann greifst du am besten zu einem U-förmigen oder C-förmigen Kissen. Suchst du nach einen Schwangerschaftskissen, das du auch unterwegs dabei haben kannst? Hier bist du mit einem Keilkissen am besten beraten.

Größe

Schwangerschaftskissen sind meistens lang und groß. Die Größen variieren meist zwischen 120 und 220 cm. Am beliebtesten sind Modelle, die 190 cm lang sind. Die perfekte Größe hängt letztendlich vom Verwendungszweck und von deinen individuellen Vorlieben ab.

Berücksichtige bei der Größenwahl auch deine eigene Körpergröße und die Größe deines Bettes. XXL Lagerungskissen sind bei einem kleinen Bett nicht vorteilhaft.

Bei der Wahl der Größe musst du berücksichtigen, ob du das Kissen nur zuhause lassen möchtest oder es auch mal auswärts mitnehmen willst. Große Kissen eigenen sich, wenn sie nicht transportiert werden. Sie sind außerdem vielseitiger anwendbar.

Qualität und Sicherheit

An erster Stelle sollte natürlich eine hohe Qualität stehen, um die Sicherheit für dich und dein Baby zu gewährleisten. Achte auf Qualitätssiegel und wähle Produkte von vertrauenswürdigen Marken.

Das Außenmaterial muss besonders haut verträglich und frei von Schadstoffen sein. Eine gute Option sind Bezüge aus 100 % Baumwolle. Für Allergiker bieten sich Füllungen mit EPS Mikroperlen, Polyester oder Baumwolle an. Von Naturfüllungen ist abzuraten, da diese Allergien auslösen können.

Füllmaterial

Ein besonders wichtiges Kriterium ist das Füllmaterial. Die Füllung bestimmt die Form und sollte daher besonders formbeständig sein. Man unterscheidet zwischen Gewebefüllungen oder Füllungen mit Faserbällchen. Derzeit werden meist die Kügelchen für Schwangerschaftskissen verwendet.

Füllmaterial Eigenschaften
Polyester Waschbar, leicht, hypoallergen, lange Lebensdauer, nicht biologisch abbaubar
EPS Mikroperlen 0,5 bis 2,5 mm, hypoallergen, flexibel, stabil, raschelt, Füllung muss gewechselt werden, nicht biologisch abbaubar
Naturfüllung Biologisch abbaubar, stabil, nicht waschbar, nicht für Allergiker, schwer
Baumwolle Atmungsaktiv, biologisch abbaubar, frei von Schadstoffen, keine optimale Anpassungsfähigkeit

Ein zu weiches Kissen bietet nicht ausreichend Halt und ein zu hartes Kissen passt sich der Körperform nicht optimal an und ist unflexibel. Daher ist die Füllung des Schwangerschaftskissen auf jeden Fall ein wichtiger Faktor für die Kaufentscheidung.

Reinigung und Pflege

Du erleichterst dir die Reinigung und Pflege des Schwangerschaftskissens erheblich, wenn du ein Kissen mit einem abnehmbaren und somit waschbaren Bezug zulegst. Dieser sollte regelmäßig gereinigt oder ausgetauscht werden.

Besonders praktisch sind Lagerungskissen mit einem abnehmbaren, waschbaren Bezug. (Bildquelle: unsplash.com / Process AG)

Manche Schwangerschaftskissen sind auch zur Gänze waschbar und sogar trocknerfest. Überprüfe jedoch unbedingt, ob dies auf dein Lagerungskissen zutrifft. Beachte dafür die Pflegehinweise auf dem Etikett. Im Zweifelsfall solltest du es lieber nur mit der Hand waschen.

Vor dem ersten Gebrauch solltest du dein Kissen gut auslüften oder bereits ein erstes Mal waschen. So stellst du sicher, dass es sauber ist bevor du es mit ins Bett nimmst.

Nach der Wäsche musst du das Kissen gut trocknen lassen, da sich im feuchten Milieu leicht Bakterien und Pilze entwickeln. Naturfüllungen dürfen nicht nass werden und können daher prinzipiell nicht gewaschen werden. Syntetische Kissen lassen sich einfacher reinigen.

Design

Die Optik ist zwar kein besonders wichtiges Kriterium, da sie keinen Einfluss auf die Funktion des Kissens hat, kann aber aufgrund der großen Auswahl auch berücksichtigt werden.

Schwangerschaftskissen werden in den verschiedensten Farben, Mustern, mit lustigen Motiven oder Sprüchen angeboten. Wähle ein Kissen, beziehungsweise einen Überzug, aus, das zu dir und deiner Einrichtung passt.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Schwangerschaftskissen

Wie benutzt man ein Schwangerschaftskissen?

Die unterschiedlichen Formen von Schwangerschaftskissen werden auch unterschiedlich positioniert. Die meisten Kissen biete ein veränderbare Form, die sich an deine Bedürfnisse anpassen lässt.

Worauf sollte man beim Schlafen in der Schwangerschaft achten?

Viele Hebammen, Ärzte und Physiotherapeuten raten Schwangeren ab, auf dem Rücken zu schlafen. Diese Haltung ist meist unangenehm und kann negative gesundheitliche Folgen für die Frau und für das ungeborene Kind haben.

Wusstest du, dass Schwangere ab einem gewissen Zeitpunkt meist nur noch in der Seitenlage schlafen?

Dies ist eine natürliche Reaktion, wenn das Baby, und somit der Bauch immer größer werden. Das Gewicht der Gebärmutter würde in der Rückenlage nämlich auf die untere Hohlvene drücken. Dieses Gewicht kann nicht nur als unangenehm empfunden werden sondern auch zu Kreislaufproblemen führen. Außerdem kann sich dies negativ auf die Sauerstoffversorgung des Babys auswirken.

Am beliebtesten ist bei Hochschwangeren also der Schlaf in der Seitenlage. Dies ist auch mit den Schwangerschaftskissen optimal vereinbar, da diese Seitenschläfer an unterschiedlichen Stellen unterstützen können.

Was mache ich nach der Geburt mit meinem Schwangerschaftskissen?

Auch nach der Geburt kannst du das Schwangerschaftskissen weiter verwenden. Falls du es lieber nicht mehr haben möchtest, kannst du es auch weiter verkaufen. Eine Möglichkeit ist, das Kissen zum Stillen zu verwenden. Dadurch entlastest du deinen Rücken, Schultern und Nacken.

Auch ohne einem großen Bauch ist das Kissen sehr angenehm zum Schlafen oder Entspannen. Es wird dann Seitenschläferkissen genannt und hat im Grunde denselben Effekt wie in der Schwangerschaft. Nacken- und Rückenschmerzen werden gemildert und die Wirbelsäule entlastet.

Du kannst das Kissen auch als Lagerungskissen für dein Baby verwenden. Du grenzt dein Baby einfach mit dem runden Kissen ein. Es erfüllt damit die gleiche Funktion wie ein Babynest und das Kind wird gestützt.

Weiterführende Literatur: Quelle und interessante Links

https://www.netdoktor.at/familie/schwangerschaft/schlafen-in-der-schwangerschaft-5633

https://www.netdoktor.de/schwangerschaft/rueckenschmerzen-in-der-schwangerschaft/

https://www.kissen-welt.net/schwangerschaftskissen/

Warum kannst du mir vertrauen?

Paula ist Hebamme von Beruf, übt ihren Job aber auf Grund einer Allergie nicht mehr komplett aus. Mittlerweile berät sie werdende Eltern vor der Geburt und hilft bei Fragen nach der Geburt. Diese Erfahrungen motivierten sie, darüber Artikel zu verfassen. Ihr Wunsch ist es, so noch mehr Eltern zu erreichen und Fragen klären zu können.

Meistgelesen

Babyphone mit Kamera: Test & Empfehlungen (02/20) Veröffentlicht von Jessica Brauer Babyschaukel: Test & Empfehlungen (02/20) Veröffentlicht von Paula Lang Wie lange stillen? – Das solltest du wissen! Veröffentlicht von Barbara Himmel Babydecke: Test & Empfehlungen (02/20) Veröffentlicht von Jessica Brauer Laufgitter: Test & Empfehlungen (02/20) Veröffentlicht von Jessica Brauer

Babys auf Lagerungskissen betten: Das schützt vor Kopfverformung

Besorgte Eltern, die ihr Neugeborenes aus Angst vor dem Plötzlichen Kindstod nur auf dem Rücken schlafen lassen, riskieren möglicherweise andere Beschwerden: Das Köpfchen verformt sich.

Weil die Schädelknochen der Babys noch weich sind, flacht der Hinterkopf ab, wenn das Baby jede Nacht auf dem Rücken liegt. In schweren Fällen können Halswirbelsäule und Kieferknochen dauerhaft Schaden nehmen.

Etwa jedes 200. Kind sei von Deformationen betroffen, schätzte Kinderchirurg Guido Fitze von der Uniklinik Dresden. „Ich sehe jede Woche drei bis vier neue Fälle in meiner Sprechstunde. Das ist ein häufiges Problem.“

Das hilft: Osteopathie, Chiropraktik oder Helmtherapie

Um dies zu verhindern, sollten Eltern das Baby nachts im Schlaf auf ein Lagerungskissen betten, bei dem der Hinterkopf frei in der Luft schwebt. „Kommt es zu einer Abflachung des Hinterkopfes, sollte frühzeitig mit einer Therapie begonnen werden“, betont Fitze. Leichte Deformitäten seien im ersten Lebensjahr durch manuelle Therapien wie Osteopathie oder Chiropraktik gut zu behandeln.

Bei stärkeren Verformungen helfe eine Helmtherapie: Dabei wird dem Baby ein Helm angepasst, der den schnell wachsenden Schädel binnen drei bis sechs Monaten wieder in die gewünschte Richtung lenkt. „Trägt das Kind diese Orthese 23 Stunden am Tag, sind die Ergebnisse sehr gut“, berichtet Fitze.

Da der Schädel im ersten Jahr besonders schnell wächst – er nimmt zwölf bis 13 Zentimeter an Umfang zu -, sollte mit der Helmtherapie um den sechsten Lebensmonat begonnen werden. „In dieser Wachstumszeit kann der Helm die Verformung am besten korrigieren“, erklärt Fitze. Die Behandlung dauert in der Regel drei bis sechs Monate. Viele Krankenkassen übernehmen die Kosten für den Helm, einige zahlen anteilsmäßig. Eine Orthesen-Behandlung kostet insgesamt rund 1700 Euro.

„Nicht nur ein kosmetisches Problem“

Bis ins Vorschulalter besteht die Möglichkeit, dass sich Verformungen wieder auswachsen. „Schwere Verformungen, die auch die Gesichtspartie betreffen, sind nicht nur ein kosmetisches Problem“, sagte Fitze. Sie können auch zu frühzeitiger Abnutzung der Halswirbelsäule und Fehlbelastung der Kiefergelenke führen. Seit einigen Jahren wird Eltern von Ärzten empfohlen, Neugeborene zum Schlafen auf den Rücken zu legen, um das Risiko für den Plötzlichen Säuglingstod zu minimieren.

Um eine Verformung zu verhindern, können Eltern den Kopf des Neugeborenen über Nacht auf einem Lagerungskissen betten. Dabei handelt es sich um eine Art „Lochkissen“, bei dem der Hinterkopf frei in der Luft schwebt. Kostenpunkt: zwischen 30 und 50 Euro. „Hilfreich ist es auch, wenn die Eltern das Kind aus verschiedenen Richtungen ansprechen, um eine bevorzugte Seitenhaltung des Kopfes zu vermeiden“, so Fitze. Tagsüber liegt der Nachwuchs am besten auf der Seite oder dem Bauch.

  • Entwicklung: Entwicklung des Babys im ersten Halbjahr
  • Schieflagen – Baby: Schieflagen immer ernst nehmen
  • Plötzlicher Kindstod: Warum stirbt ein gesundes Kind im Schlaf?

Sie finden uns auch auf Facebook – jetzt Fan unserer „Eltern-Welt“ werden und mitdiskutieren!

Irrtümer zum Babyschlaf

Die meisten Kinder schlafen durch.

Falsch. Dass Babys durchschlafen, ist ein Ausnahme und nicht die Regel. Im Alter von vier bis sechs Wochen schlafen 6 Prozent der Kinder durch.
Je weniger ein Baby tags schläft, desto besser schläft es nachts.
Ebenso falsch. So seltsam es klingen mag: Müde Kinder schlafen häufig schwerer ein. Sie können sich schlecht selbst regulieren. Selbstregulation ist die Fähigkeit, sich selbst zu beruhigen, beschäftigen und mit kleinen Frustrationen wie der abendlichen Trennung umzugehen, so schreibt Christine Rankl in ihrem Buch „Endlich durchschlafen“.
Wenn man mit dem Baby herumtollt, schläft es gut ein.
Grober Irrtum. Das Baby ist dann so aufgeregt, dass es nicht einschlafen kann. Es hilft, es schon in den letzten vier Stunden vor dem Zubettgehen ruhig angehen zu lassen und das Kind langsam auf die Nachtruhe vorzubereiten, sagt Cornelia Fröhlich.
Wenn ein Kind Sie nachts nicht weckt, dann schläft es durch.
Das ist eine Begriffsverwirrung. Das Kind hat dann zwar einen gesunden Schlaf, es wacht aber dennoch zwischen 3 und 5 Uhr auf, schaut sich möglicherweise ein bisschen um und schläft dann geruhsam weiter. Das ist super, betont Fröhlich.
Autofahren ist eine willkommene Einschlafhilfe
Stimmt nicht. Monotone Bewegungen wie das Autofahren fördern nicht die Selbstregulation, also die Anpassung des Babygemüts an die Schlafsituation. Gleichförmiges hilft dem Kind nicht, selbst in den Schlaf zu finden, sagt Cornelia Fröhlich. Die Probleme fangen an, wenn die erste Schlafphase vorbei ist. Dann wacht das Baby auf und merkt, dass etwas in seiner Umgebung sich verändert hat und fordert lautstark nach weiteren Bewegungen. Nebenbei: Für die Eltern ist es unpraktisch, jedes Mal, wenn das Kind nicht einschläft, es in das Auto zu legen und es um den Block zu fahren.

Ablenkung durch Mobiles helfen beim Einschlafen.
Mobiles sind keine sinnvollen Einschlafhilfen. Das Einschlafen bei Geräuschen oder bei sich drehenden Mobiles ist anerzogen und nicht unbedingt schlaffördernd. Licht schadet allerdings nicht beim Einschlafen kleiner Kinder.
Schlaf kommt von alleine, Routinen sind unwichtig.
Das ist so nicht richtig. Routine gibt Sicherheit. Ab einem gewissen Alter (circa sechs Monate) weiß das Kind, was auf das Anziehen des Schlafsacks, die Gute-Nacht-Geschichte und den Gute-Nacht-Kuss folgt.
Ein Baby sollte schlafend ins Bett gelegt werden.
Beliebter Fehler. Das Baby sollte nicht im Arm der Mutter oder des Vaters einschlafen und dann zum Schlafen gelegt werden. Nicht schlafend, sondern wach soll das Baby ins Bett gelegt werden. Dadurch lernt es, alleine einzuschlafen. Andernfalls wacht es nach der ersten Schlafphase wieder auf und fordert die gemütliche Position in Mamas Arm wieder ein. Das ist ein Irrtum. Babys brauchen noch soviel Schutz und emotionale Nähe wie möglich. Kinder sollten sich ausdrücken dürfen, auch wenn sie einschlafen wollen. Ihre Gefühle müssen wahrgenommen werden. Cornelia Fröhlich betont, dass man sogar mitweinen darf, und dass man auf jeden Fall auf das Baby und das eigene Bauchgefühl in der Einschlafsituation hören soll.

Babys sollten möglichst rasch lernen, alleine einzuschlafen.
Für Kinder im Babyalter ist der Ansatz nicht geeignet. So etwas kann zu Trennungsängsten führen, denn die Babys verstehen noch nicht, warum sie die Mutter verlässt.
Kleine Babys müssen in der Nacht, wenn sie schreien, hochgenommen und beruhigt werden.
Es ist nicht einfach dies zu unterlassen, jedoch für das Baby besser. In der Baby-Schlaf-Forschung mit Frühchen in der Babystation hat sich das sogenannte Minimal-Handling als besonders gut für Wachstum und Gehirnentwicklung erwiesen. Damit ist gemeint, dass das Baby in und zwischen den Schlafphasen besonders wenig berührt wird. Die Mutter oder die Babypfleger sind in der Nähe und legen wenn nötig die Hand auf die Brust des Babys, nehmen es jedoch nicht aus der Wiege.
Quellennachweis: Andreas Bäumer; Elf populäre Irrtümer zum Babyschlaf | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:

BUCHTIPP
Die Sozialpädagogin Eva Solmaz liefert mit ihrem Buch „Besucherritze: Ein ungewöhnliches Schlaf-Lern-Buch“ einen pragmatischen Ansatz zum Kinderschlaf und zu Schlafproblemen. Vor allem entdramatisiert sie den Begriff Schlafproblem und wendet sich gegen allzu rigide Formen des Einschlaf-Trainings. Ans Herz geht zum Beispiel ein Selbstversuch: Begeben Sie sich ins Freie, legen Sie sich hin und schreien sie lauthals wie ihr Baby, bevor es ohne Hilfe einschlafen soll. Versuchen sie einzuschlafen, während sie immer mehr schreien und rot anlaufen.
Eva Solmaz, „Besucherritze: Ein ungewöhnliches Schlaf-Lern-Buch“, Beltz, 1. Auflage 2013, 12,95 Euro (gebundene Ausgabe).
Ab zwei Jahren ist es möglich, das Kind in seinem Zimmer zum Einschlafen alleine zu lassen, sagt Fröhlich. Dann versteht es bereits, was geschieht, wenn Rituale es langsam zum Schlaf führen. Es hat dann gelernt: „Wenn ich aufwache sind die Eltern auch wieder da.“

Kann ich baby im stillkissen schlafen lassen

habe mal ne frage, wegen meinen kleinen, jetzt 5 wochen alt, seit ca. 3 wochen habe ich extreme probleme damit, das er in seinem bettchen schläft, bei mir schläft er super, aber sobald ich ihn hinlege wird er oft wch und schläft auch sehr unruhig, jetzt habe ich vor 2 tagen ihn mit seinem stillkissen in sein bettchen (ist ein stubenwagen, das stillkissen passt also grad so rein) gelegt, da ich ihn grad so bei mir hatte und meine mittlere schrie, dabei ist mir aufgefallen, das er da auf einmal super friedlich und entspannt schlief und tagsüber hat das auch die letzten 2 tage so super geklappt, er schläft 4 bis 5h und dann trinkt er beide brüste, dazwischen wickle ich ihn, nachts habe ich mich net getraut ihn so schlafen zu lassen, aber die nächte sind der horror, er wird dauernd munter, ist sehr unruhig, ich bin total k.o. und komme auch tagsüber dadurch zu nichts, mein mann schimpft schon langsam, da ich zu nix bock und lust habe, der haushalt leidet auch langsam, bin einfach froh wenn der tag geschafft ist, zu mir ins bett kann ich ihn net nehmen, da wir ein wasserbett haben, wegen überhitzungsgefahr dürfen die kids da erst ab 2 jahre mit drinnen schlafen, meint ihr, er kan auch nachts dadrin schlafen, ist so ein stillkissen mit kleinen kügelchen, das habe ich in der mitte so zusammen gesclagen und in die ritze lege ich ihn, habe angst das er vielleicht doch dann nachts einsinkt, oder überhitzt, wenn er so dicht rundherum eingepackt dann ist…, tagsüber schaue ich halt oft nach ihn, aber nachts? aber mal ne nacht schlafen wäre auch mal wieder toll, habe ja noch 2 kleine kids (5 und 2 jahre) und auch niemanden von der familie hier und mein mann arbeitet im moment 200h im monat (d.h. er ist nie da, bin schon froh, wenn er die große mal früh in die kiga bringen kann, auf den weg zur arbeit, das ist auch sehr selten der fall), meine kräfte machen so langsam schlapp und weihnachten kommt ja erst noch (seufz), danke für eure antworten

Mit Stillkissen schlafen: Warum man es schon in der Schwangerschaft kaufen sollte

Ein Stillkissen steht wohl bei jeder werdenden Mama auf dem Einkaufszettel. Du solltest es allerdings schon während der Schwangerschaft kaufen: Mit Stillkissen schlafen ist nämlich einfach herrlich…

Kinderwagen, Gitterbettchen, Stillkissen: Auf der Einkaufsliste für die Besorgungen fürs Baby steht ein Stillkissen meist ganz oben. Kein Wunder, schließlich macht das große, gebogene Kissen das Stillen deines Babys sehr viel komfortabler: Weil du das Kind beim Füttern darauf ablegen kannst, entlastest du deine Arme und deinen Rücken. Dein Körper wird es dir danken!

Baby

Stillberaterin – Wichtige Starthilfe für stillende Mütter

Weiterlesen Baby Weiterlesen

Ein Stillkissen ist außerdem genial dazu geeignet, ein Nestchen für das Neugeborene zu bauen, in dem es sich so geborgen fühlt wie in Mamas Bauch. Auch als Rausfallschutz aus dem großen Elternbett oder vom Sofa kann es eingesetzt werden.

Doch nicht nur in Sachen Baby ist ein Stillkissen ein echtes Multitalent: Bereits wenn du schwanger bist, kann es dich in vielerlei Hinsicht unterstützen, zum Beispiel beim Schlafen.

Mit Stillkissen schlafen: So kannst du es einsetzen

Ein Problem, das fast alle Frauen, die ein Baby erwarten, kennen: Mit fortschreitender Schwangerschaft wird das Schlafen immer schwieriger. Es gibt viele Gründe, warum es für sie fast unmöglich erscheint, erholsamen Schlaf zu finden und warum sie nachts immer wieder aufwachen oder gar nicht erst einschlafen können.

Gesegnete Nachtruhe!

Schlafen in der Schwangerschaft: die besten Tipps gegen Schlafstörungen

Weiterlesen Gesegnete Nachtruhe! Weiterlesen

Einer davon ist natürlich der immer größer werdende Babybauch, der es kaum zulässt, eine bequeme Schlafposition zu finden. Zumal sich viele Bauch- und Rückenschläfer erst einmal das Schlafen in Seitenlage „antrainieren“ müssen.

Und genau hier kommt das Stillkissen ins Spiel: Spätestens ab dem sechsten Monat solltest du eines zuhause haben, mit Stillkissen schlafen und es so zu deinem liebsten Bettgefährten machen. Denn oben kannst du deinen Kopf darauf betten, unten dein Bein darüber legen und in der Mitte deinen Bauch so unterpolstern, dass er bestens gestützt wird.

Super bequem: Viele Schwangere schlafen mit Stillkissen

Auch wer unter Sodbrennen oder einer verstopften Nase während der Schwangerschaft leidet, kann mit Stillkissen schlafen: Einfach einen Teil davon (oder ein kurzes Modell) unters Kissen legen und so deinen Oberkörper höher betten. Das reicht oft schon aus, um diese typischen Schwangerschaftsbeschwerden für den Moment verschwinden zu lassen.

One Day Young: Mütter und ihre neugeborenen Babys

Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Stillkissen kaufen: Diese Dinge musst du beachten

  • Das Stillkissen sollte ohne Schadstoffe sein. Dazu auf Prüfsiegel wie der Öko-Tex Standard 100 schauen.
  • Das Stillkissen sollte pflegeleicht sein und im Idealfall einen abnehmbaren, waschbaren Bezug haben.
  • Die Füllung des Kissens sollte sich für dich angenehm anfühlen und am besten für Allergiker geeignet sein.
  • Die Größe des Stillkissens sollte zu dir passen. Ob du ein praktisches Mini-Stillkissen oder 2,20-Meter-XL-Stillkissen wählst, musst du selbst wissen.
  • Das Stillkissen sollte qualitativ hochwertig sein. Schließlich ist es monatelang im Dauereinsatz.

Schon während der Schwangerschaft brauchst Du ein Stillkissen zum Schlafen. Es entlastet den Rücken und Du kannst Deinen Babybauch gut abstützen. Aber welches Stillkissen eignet sich zum schlafen? Hier findest Du eine vollständige Übersicht.

Inhalt

Stillkissen zum Schlafen – Darauf musst Du achten

Wenn Du Dich fragst, welches Stillkissen zum Schlafen geeigent ist, dann solltest Du auf einige Dinge vor dem Kauf besonders achten:

Füllung: EPS Mikroperlen sind besonders leise
Form: die Bannanform eignet sich besonders gut um das Stillkissen multifunktional einzusetzen
Bezug: achte drauf, dass der Bezug bei min. 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden kann

Viele Frauen kaufen ein Stillkissen zum Schlafen etwa im 6. Schwangerschaftsmonat. Es kommt ganz darauf an, wie groß Dein Bauch ist und ob Du noch gut schlafen kannst. Möglicherweise brauchst Du auch schon früher ein Stillkissen zum Schlafen.

Ab einem bestimmten Zeitpunkt Deiner Schwangerschaft kannst und solltest Du nicht mehr auf dem Rücken schlafen, daher kann ein Stillkissen für einen besseren Schlaf sorgen.

Ein Stillkissen zum Schlafen muss leise sein

Die Füllung ist besonders wichtig, denn nicht jedes Stillkissen eignet sich zum Schlafen. Achte daher beim Kauf auf besonders leise Füllungen. Am besten hat sich hier eine Füllung aus EPS Mikroperlen bewährt, denn sie ist besonders geräuscharm und fördert so einen besseren Schlaf in der Schwangerschaft.

Candide Stillkissen mit leiser EPS Mikroperlen-Füllung

Ein besonders beliebtes Stillkissen zum Schlafen ist das Modell “Sternen” von Candide. Mit einer Länge von 180 Zentimetern und einer Füllmenge von 35 Litern eignet es sich besonders gut zum Schlafen in der Schwangerschaft. Der Bezug ist maschinenwaschbar bei 30 Grad.

Ein Stillkissen zum Schlafen muss die richtige Form haben

Das Stillkissen klemmst Du Dir zum Schlafen einfach zwischen die Knie und schiebst es unter Deinen Bauch. So kannst Du wunderbar Deinen Babybauch entlasten. Damit das aber gut funktioniert, muss das Stillkissen die richtige Form haben. Viele Bald-Mamas schwören auf die sog. Bananform. Sie ist flexibel und Du kannst damit gut schlafen und das Stillkissen auch tagsüber verwenden.

Andere Formen wie die asymmetrische oder die amerikanische eignen sich als Stillkissen zum Schlafen nicht besonders gut. Beide Varianten sind kaum beweglich und können nicht Rücken und Bauch entlasten.

Besonders lang – 190 cm – Stillkissen von Theraline

Mit einer Länge von 190 Zentimetern gehört das Stillkissen von Theraline zu den größten auf dem Markt. Es hat ebenfalls eine leise EPS Mikroperlenfüllung und auch diesen Bezug kannst Du bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen.

Wie kann ich ein Stillkissen zum Schlafen noch verwenden?

Nebst der Verwendung als Seitenschläferkissen (wir haben oben schon beschrieben wie das geht), kannst Du ein Stillkissen zum Schlafen auch als Lagerungskissen verwenden. Wenn Du unter Sodbennen in der Schwangerschaft leidest, hilft es Dir vielleicht, Kopf und Oberkörper beim Schlafen etwas erhöht zu lagern, so kann die Gallenflüssigkeit leichter abfließen.

Ein Stillkissen, dass sich zum Schlafen eignet, kannst Du auch als Nacken- oder Rückenstütze beim Fernsehen verwenden. Das entlastet den Rücken und hilft bei Schmerzen.

Ist Dein Baby endlich da, eignet sich das Stillkissen auch als Nestchen um Deinen kleinen Schatz auf dem Sofa zu schützen. Aber nur solange er sich noch nicht selbstständig drehen kann.

Schlafen in der Schwangerschaft – 5 hilfreiche Tipps

Früher hast Du ohne Probleme in den Schlaf gefunden, aber seit einigen Wochen liegst Du nachts lange wach? Der Grund ist natürlich Dein süßer Babybauch, der immer größer wird und eine wirklich bequeme Schlafposition schwierig macht. Wenn Du vor Deiner Schwangerschaft Bauchschläfer warst, leidest Du nun besonders. Aber auch Rückenschläfer sollten sich bald umgewöhnen, denn spätestens zum Ende der Schwangerschaft wird die Rückenlage aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr empfohlen: Der schwere Bauch drückt dann auf die „Vena cava inferior“, eine große Vene an der Wirbelsäule, und beeinträchtigt dadurch die Sauerstoffversorgung von Mutter und auch Baby.

Die Seitenlage ist für Schwangere die ideale Schlafposition. Also einfach auf die Seite wälzen – und schon kommt das Sandmännchen? Leider nicht. Selbst „geübte“ Seitenschläfer haben jetzt das Gefühl, dass sie irgendwie falsch liegen. Aber wir haben für alle müden Bald-Mamis eine gute Botschaft: Mit unseren Tipps fällt es Euch hoffentlich bald wieder leichter, in einen erholsamen Schlaf zu finden.

Schlaf-Tipp Nr. 1: Stillkissen zum Schlafen

Ein Stillkissen ist ein wahres Allround-Talent. Denn nicht nur beim Stillen ist es der ideale Begleiter. Auch als Hilfe beim Schlafen in der Schwangerschaft (und danach) schätzen es viele Mamis. Mit dem Stillkissen kannst Du Dich in einer bequemen Seitenlage einrichten. Dabei legst Du das eine Ende des Stillkissens unter den Kopf und das andere zwischen die Beine. So kannst Du Deinen wachsenden Bauch gut stützen und hast das Gefühl, wohlgebettet zu liegen. Wenn Du das Stillkissen zum Schlafen nutzen willst, solltest Du darauf achten, dass es groß genug für Dich ist. Der Klassiker, das Theraline Stillkissen „Das Original“, ist 1,90 cm lang.
Mehr Infos zum richtigen Stillkissen für Dich bekommst Du in unserem Ratgeber „Warum Du Dein Stillkissen schon in der Schwangerschaft lieben wirst„.

Schlaf-Tipp Nr. 2: Wärmekissen mit Lavendel

Der wachsende Babybauch und die Hormonumstellung sorgen aber auch dafür, dass Du nun häufiger unter Rückenschmerzen leidest. Ebenfalls nicht gerade ideal fürs Einschlafen! Zu Medikamenten solltest Du aus Rücksicht auf Dein Baby natürlich nicht greifen. Aber Wärme, z. B. durch eine Wärmflasche oder ein Wärmekissen, kann Dir dabei helfen, die Schmerzen etwas zu lindern. Das Wärmekissen mit Dinkel und Lavendel bietet sogar noch mehr: Denn Lavendel ist für seine entspannende Wirkung bekannt – und wird daher in der Schwangerschaft gerne eingesetzt.

Wir haben ein tolles Angebot für Dich

Schlaf-Tipp Nr. 3: Melissen-Tee entspannt

Eine der besten Entspannungs-Übungen für die kommenden Wochen: aufs Sofa legen, ein schönes Buch lesen und dabei eine Tasse Tee trinken. So findest Du garantiert besser in den Schlaf. Natürlich kommt es auch auf die Teemischung an. Der Sonnentor „Bald Mami-Tee“ ist extra auf die Bedürfnisse Schwangerer abgestimmt: Zitronenmelisse und Brennnessel wirken beruhigend.

Schlaf-Tipp Nr. 4: Bequeme Nachtwäsche

Deine Pyjamahose wird langsam zu eng? Eingeschnürt schläft es sich nicht gut. Zeit also, auf Shopping-Tour zu gehen. Praktisch: Aus deiner Umstands-Nachtwäsche wird nach der Geburt Still-Nachtwäsche. Wie beim schicken bpc Schwangerschafts-Pyjama mit den praktischen Stillöffnungen.

Schlaf-Tipp Nr 5: Mami-Meditation

Auch eine wunderbare Art, zur Ruhe zu kommen und sich auf eine gedankliche Reise zu Deinem Baby zu begeben: Entspannungsmeditationen speziell für die Zeit der Schwangerschaft und danach. Mit der CD „Momente für Dich & dein Baby“ kannst Du hier einen harmonischen Einstieg finden. Vielleicht bist Du aber auch eher der Typ für Entspannung mit Klavierklängen. Die Markensound Records CD „Musik für 9 Monate“ vereint die schönsten klassischen Klavierstücke von Chopin bis Schumann.

Wir hoffen, dass Du mit unseren Tipps ein wenig Ruhe findest. Hin und wieder wird’s wahrscheinlich doch schwierig, weil Dein Kleines z. B. im Bauch Purzelbäume schlägt. Aber das sind ja eigentlich die schönsten Momente: Wenn Du ganz deutlich spürst, dass ein kleines Wesen in Dir wächst!

Wir haben ein tolles Angebot für Dich

Welche Stillkissen empfehlen die miBaby-Experten? – Antworten auf alle Deine Fragen gibt es in unseren Stillkissen-FAQs.

Mit dem Schritt-für-Schritt-Berater schnell und einfach zu Deinem Wunsch-Stillkissen! – Probiere es jetzt hier aus.

Stillkissen während der Schwangerschaft

Stillkissen werden nicht nur zum Stillen eingesetzt, auch wenn es das ursprüngliche Ziel sein sollte. Ein Stillkissen dient zur Entlastung des Rückens, Schultern, Nacken und Arme der Mutter. Bei richtiger Anwendung erhält die stillende Mutter durch das Stillkissen mindestens einen freien Arm. Beim Trinken wird das Baby durch das Stillkissen unterstützt. Insbesondere Kinder mit Problematiken beim Trinken ist ein Stillkissen mit besonderen Anlegetechniken eine Hilfe.

Nicht nur Stillkinder erhalten einen Profit vom Stillkissen. Kinder, die eine Flasche bekommen, bekommen durch das Stillkissen eine bessere Lagerung und die Mutter kann das Baby komfortabler und bequemer halten.

Besondere Funktionen während der Schwangerschaft

Neben der Charakteristik des Stillens, bzw. des Fütterns wird das Stillkissen von vielen Müttern bereits in der Schwangerschaft genutzt. Insbesondere, wenn der Bauch immer voluminöser wird, eine Zunahme der Rückenschmerzen zu verzeichnen ist und Schwangere selten die richtige Schlafposition finden, kann das Stillkissen als Seitenschläferkissen helfen. Die Schwangere nutzt die Seitenlage, das Stillkissen ist vor dem unteren Bein positioniert und der Kopf befindet sich am oberen Teil des Stillkissens. Das obere Bein kann vor oder auf dem Stillkissen ruhen. Der Bauch kann auf oder hinter dem Stillkissen abgelegt werden und so eine Stütze erhalten.

Öko-Tex 100 zertifiziert
zum Angebot

Das Strillkissen wird auch gerne als Lagerungskissen von Schwangeren genutzt, die unter Sodbrennen leiden. Dabei wird beim Schlafen die ein wenig aufrechte Position eingehalten. Als Lagerungskissen kann das Stillkissen auch bei Rückenschmerzen im Sitzen und im Liegen angewendet werden.

Als Nackenkissen werden oft kurze Stillkissen verwendet. Sie kommen als Alternative zu den oftmals weicheren Kopfkissen bei Langstreckenflügen als Nackenstütze zum Einsatz. Zahlreiche Frauennutzen lange Stillkissen nach der Zeit des Stillens als Kuschelkissen oder für die Stabilisation auf der Krabbeldecke oder Couch. Je nach Aufbau und Größe nutzen Kinder das Stillkissen gerne später zum spielen, in dem sie u.a. darauf reiten.

Sollte das Stillkissen nur zum Stillen verwendet werden, ist eventuell das amerikanische Stillkissen die richtige Wahl. Der Schaumstoff ist nicht formbar und im Regelfall mit einem Baumwollbezug versehen.

Keinesfalls darf das Stillkissen als Nest im Kinderwagen oder Kinderbett angewendet werden. Die dringende Luftzirkulation kann dadurch unterbrochen werden und ein Risikofaktor für den plötzlichen Kindstod ist nicht auszuschließen.

Dass man zum Stillen ein sogenanntes Stillkissen bräuchte, halten viele Stillexperten für ein Gerücht. Doch in der Schwangerschaft kann das Schlafen mit Stillkissen oder Seitenschläferkissen eine echte Erleichterung sein. Denn spätestens, wenn der Bauch größer und schwerer wird, kann auch der Schlaf einer Schwangeren darunter leiden. Ich finde, dass das beste Stillkissen, welches man auch zum Schlafen verwenden kann, das extra-lange Stillkissen von Theraline ist, weil es länger als normale Stillkissen ist. Welche Stillkissen sonst noch gut sind und wie Du Dich richtig darauf positionierst, ist schnell erklärt.

Beitragsinhalte anzeigen

Ab wann wird das Schlafen mit Stillkissen empfohlen?

Der Zeitpunkt, ab dem Schlafen in der Schwangerschaft problematisch wird, ist individuell und hängt auch von der Lage und der Menge des Fruchtwassers ab. Meist wird es etwa ab dem 6. oder 7. Monat beschwerlich, weil das Gewicht des Bauches zunimmt und die Bewegungen des Babys stärker spürbar werden. Natürlich nehmen Schwangere aber auch schon vorher ein Stillkissen her, wenn sie möchten.

Erfahre jetzt, warum Schwangere so oft an extremer Müdigkeit leiden.

Warum geht schlafen auf dem Rücken nicht mehr?

In den letzen Monaten der Schwangerschaft empfinden die meisten Frauen das auf dem Rücken schlafen als sehr unbequem. Das liegt daran, dass das Gewicht des Babys nun auf den Rücken drückt.

Neben dem unangenehmen Gefühl kann das auch tatsächlich medizinische Auswirkungen haben: Wenn die untere Hohlvene (Vena Cava), die das sauerstoffarme Blut aus der unteren Körperhälfte zurück zum Herzen leitet, abgedrückt wird, führt das zu einem Blutdruckabfall. Das ist zwar nicht nachhaltig gefährlich für Mutter und Kind, weil die Mutter dann schnell aufwacht, allerdings sehr unangenehm.

Typische Symptome des sogenannten Vena-Cava-Syndroms sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Nervosität und Unruhe. In schweren Fällen können sogar Schockzustände oder Bewusstlosigkeit auftreten.

Finde jetzt heraus, woher Schlafstörungen in der Schwangerschaft kommen und was Du dagegen tun kannst.

Als Prävention wird deshalb empfohlen, bevorzugt auf der linken Seite zu liegen. Für manche Frauen kommt in den letzten Schwangerschaftswochen ohnehin nur noch eine Seite zum Liegen in Frage, weil das Baby ungünstig liegt und auf die Rippen drückt.

Spätestens jetzt können Stillkissen nicht nur für Entlastung sorgen, sondern auch mehr Komfort und Gemütlichkeit in die Schlafposition bringen.

Schlafen mit Stillkissen – Eine Anleitung

Wie schläft man eigentlich auf einem Stillkissen oder Schwangerschaftskissen?

Die individuelle Position kann Dir niemand vorgeben. Wenn es für Dich bequem ist, passt es auch.

Für den Anfang kannst Du aber einfach diese Position versuchen:

  1. Lege dich auf die Seite, wenn möglich auf die Linke.
  2. Lege das Stillkissen direkt vor Dich, sodass der obere Zipfel des Stillkissens etwa unter dem Kinn liegt. Der Kopf liegt auf einem normalen, bequemen Kissen.
  3. Dann bildest Du Dir eine bequeme Kule für Deinen Babybauch, sodass dieser vom Kissen gestützt wird.
  4. Den unteren Teil des Stillkissens nimmst Du zwischen Deine Beine oder legst einfach nur das obere Bein darauf und das untere daneben.

In den ersten Nächten fühlt sich das vielleicht noch ungewohnt an, nach und nach findest Du aber die ideale Position.

Manche Frauen finden es auch bequem, den Kopf ebenfalls auf dem Stillkissen zu haben, da dieses etwas härter und stabiler ist als andere Kissen.

Vielleicht nutzt Dir das Kissen auch mehr als Unterstützung unter die Knie, solange Du noch auf dem Rücken schlafen kannst. So kann ein Stillkissen bei Rückenschmerzen helfen, indem es ein Hohlkreiz vermeidet und den Rücken entlastet.

Mit Stillkissen auf dem Bauch schlafen ist leider mit keinem so einfach möglich. Bisher führt deshalb kein Weg daran vorbei, in dieser Zeit in einer anderen Position zu schlafen.

Auch als Lagerungskissen kann ein Schwangerschaftskissen dienen, wenn Du z.B. Sodbrennen hast und etwas aufrecht schlafen musst.

Aber auch unabhängig vom Schlaf nutzen es viele Schwangere, zum Lesen auf der Couch, zum Hochlagern der Beine nach einem langen Tag oder zum Schlafen bei langen Autofahrten.

Wie finde ich das richtige Stillkissen zum Schlafen?

Nicht jedes Stillkissen ist auch ein Schwangerschaftskissen. Wenn Du es auch schon vor der Geburt nutzen möchtest, solltest Du vor allem auf diese drei Kriterien achten:

Stillkissen-Füllung

Grundsätzlich gibt es als Füllung in Stillkissen vor allem Dinkelspelz (Naturmaterial), Polyesterwatte oder ESP-Kügelchen, also feine Styropor-Kugeln. Die meisten Frauen bevorzugen als Füllung für ein Schwangerschaftskissen die ESP-Kugeln, denn sie sind geräuschlos, flexibel und leicht. Wenn Du, wie die meisten, in der Seitenlage das Kissen zwischen die Beine legen willst, passt diese Füllung am besten.

Je nach bevorzugter Schlafposition in der Schwangerschaft kommt vielleicht auch eine Dinkelfüllung in Frage. Der Spelz, also die Hüllen der Dinkelkörnerm sind sehr schwer und sehr sehr formstabil, d.h. sie geben nicht nach, wenn Du Dein Gewicht darauf lagern möchtest.

Stillkissen-Form

Ein Schlafkissen für Schwangere muss auf jeden Fall sehr lang sein. Eines der längsten, das auch mit ESP-Kugeln gefüllt ist, ist mein Favorit, das Stillkissen von Theraline (190cm).

Aber auch andere Kissen in gerader Form oder Bananenform sind gut zum Schlafen mit Stillkissen in der Schwangerschaft. Hauptsache, Du nimmst kein unbewegliches, U-förmiges Kissen oder kleines Stillkissen.

Stillkissen-Bezug

Ein Stillkissen für die Schwangerschaft sollte einen Bezug haben, der abnehmbar und waschbar ist. Außerdem sollte er aus Baumwolle oder anderem atmungsaktiven Stoff sein, sodass Du nicht schwitzt oder Dich elektrostatisch auflädst.

Schwangerschaftskissen – gut für das Baby und für Deinen Schlaf

1. Wie schlafe ich mit einem Schwangerschaftskissen während der Schwangerschaft?

In der Schwangerschaft einen guten Schlaf zu finden ist nicht immer einfach. Manchmal kreisen noch viele Gedanken im Kopf, das Baby im Bauch ist unruhig oder der wachsende Babybauch hindert an der üblichen Schlafposition. Auf dem Rücken zu schlafen wird immer problematischer. Bei Bauchschläfern ist irgendwann der Bauch zu groß um bequem schlafen zu können. Ebenso drückt das zusätzliche Gewicht (Baby und Gebärmutter) auf die Organe und der Gang zur Toilette führt zu einer ständigen Schlafunterbrechung.

→ Ein kleiner Tipp: Versuche immer auf der linken Seite zu schlafen. In dieser Schlafposition nimmst Du den Druck auf Deine untere Hohlvene. diese Vene hat eine ganz wichtige Funktion in Deinem Körper. Sie transportiert das Blut vom unteren Teil des Körpers bis zu Deinem Herzen. Die Vene unterstützt die Nieren dabei, Schadstoffe aus Deinem Körper zu filtern. Die linke Seitenschlafposition hilft Dir dabei Deinen Körper zu entlasten, ruhiger zu schlafen und Du hast kaum noch dicke Beine am Morgen.

Ein Schwangerschaftskissen hilft Dir dabei die bequeme Seitenlage (empfohlene linke Seite 😉 ) einzunehmen. Den Rücken noch mit einem zusätzlichen Kissen abpolstern, damit dieser schön gewärmt wird und so könnt Ihr Euch wunderbar einkuscheln bis zum nächsten Toilettengang.

Bei der Seitenlage das Schwangerschaftskissen etwas unter den Bauch schieben und zwischen die Beine legen. Es gibt auch die Variante die Stillhilfe unter den Kopf und etwas unter den Bauch zu legen und zwischen die Beine ein normales Kissen. Dies ist jedoch auch abhängig von der Größe und Form der Stillhilfe. So unterstützt ein Schwangerschaftskissen schon in der Schwangerschaft die werdende Mutter.

Schwangerschaftskissen

Was verursacht die Unannehmlichkeiten? Findet die Ursache heraus

Normalerweise werden die Schwangerschaftskissen gefertigt, damit sie den Schmerz aus den Knöcheln, den Knien, am Bauch sowie im Rücken und dem Nackenbereich lindern. Solltet ihr an einer oder sogar mehreren dieser Bereiche unter Schmerzen leiden, dann solltet ihr erst einmal herausfinden ob diese Beschwerden nur durch eine schlechte Haltung, seltsame Schlafposition, falsche Hebetechniken oder andere Probleme ausgelöst werden, die nichts mit dem Schlaf zu tun haben.

Welche Art von Kissen wird benötigt?

Jedes Schwangerschaftskissen ist für eine ganz bestimmte Art von Schmerz designt. So werden Kissen angeboten, die so designt sind, dass sie bei einer ganzen Reihe von Problemen hilfreich sind.

  • Habt ihr nur in einem oder zwei Bereichen Schmerzen bzw. Beschwerden, dann solltet ihr überlegen, ob ein Keil oder ein kleineres Kissen das passende ist, sodass diese Probleme behandelt werden, indem beispielsweise ein keilförmiges Stück unter den Bauch gelegt wird oder zwischen die Knie.
  • Solltet ihr allerdings über allgemeine Schmerzen und Beschwerden leiden, oder wenn es einfach schwerfällt, einzuschlafen, und/oder durchzuschlafen, dann ist ein traditionelles Schwangerschaftskissen in normaler Progresse eine gute Alternative, um so die Probleme in den Griff zu bekommen.

Nach Kennzeichen hoher Qualität suchen

Es ist wichtig, dass ihr nach einem Kissen Ausschau haltet, dass über eine gleichmäßige Füllung verfügt und auch vollständig gefüllt ist. Ein Tipp ist es, das Kissen zu berühren und versuchen es zu falten oder zu biegen, sodass sichergestellt wird, dass sich die Füllung weder verschiebt noch verklumpt.

Das Schwangerschaftskissen sollte auf jeden Fall auf die bevorzugte Festigkeit kontrolliert werden. Dabei solltet ihr daran denken, dass es euer Gewicht stützen muss und die Knie oder den Bauch von der Matratze fernhält.

Stets ein Schwangerschaftskissen mit waschbaren Bezug wählen

Viele Frauen, die ein Schwangerschaftskissen während der Schwangerschaft genutzt haben, nutzen dieses auch noch lange nach der Entbindung, das sie der Meinung sind, das es eine bequeme Schlafhilfe ist. Achtet auf einen entfernbaren, maschinenwaschbaren Schonbezug, sodass ihr die Möglichkeit habt diesen leicht zu waschen.

Die richtige Anwendung des Schwangerschaftskissen

Wenn ihr erst einmal das Schwangerschaftskissen gefunden habt, dass genau euren Anforderungen entspricht und die Bedürfnisse erfüllt sowie euren Geschmack trifft, dann ist es ebenso wichtig, es richtig anzuwenden. Daher sollten die Anweisungen, die dem Kissen beim Kauf beiliegen befolgt werden. Der Grund ist, dass die Schwangerschaftskissen in vielen Designs und vielfältigen Zwecken dienen. Zudem solltet ihr auch bedenken, dass es eine Zeit dauern kann, bis ihr die beste Position für das Kissen bestimmt habt. In der Regel sind nahezu alle Schwangerschaftskissen dazu designt, das ihr auf der Seite schlafen könnt.

Anwendung Beschreibung
Stützt euren Nacken Die meisten der Schwangerschaftskissen die ihr im Handel findet, dienen dazu, die Wirbelsäule zu begradigen, und sogar das normale Kissen ersetzen. Wer auf der Seite schläft, der sollten Kopf und Nacken so schützen, dass die Wirbelsäule möglichst gerade bleibt. Denn eine gebogene Schlafposition kann zu Nackenschmerzen führen und auch zu schmerzenden Schultern.
Das Kissen unter den Bauch klemmen Wer auf der Seite liegt, der hebt seinen Bauch sanft an und schiebt das Kissen dann darunter. Dadurch werden einige Beschwerden gelindert, die daher rühren, dass die Seiten- und Rückenmuskeln durch das Gewicht des Bauches aus der eigentlichen Position zur Seite gezogen werden.
Das Kissen zwischen die Beine legen Um den Druck von den Gelenken zu nehmen ist es hilfreich, das Schwangerschaftskissen oder eine Alternative zwischen die Knie und Knöchel zu legen und auf der Seite zu schlafen. Damit können auch Schwellungen gelindert werden, da die Zirkulation verbessert wird.
Sicherstellen dass der Rücken gestützt wird Es werden auch Schwangerschaftskissen angeboten, die „speziell“ sind, denn sie bieten einen Teil zum umwickeln oder ein Teil, dass am Kissen angebracht ist, wodurch der Rücken gestützt wird und davon abhält, dass ihr euch im Schlaf auf den Rücken rollt oder auf die rechte Seite.

Schwangerschaftskissen nach der Geburt

Das Schwangerschaftskissen kann teilweise nach der Geburt für eine bequeme Stillposition genutzt werden. Diese Stillhilfe hat den Vorteil, dass damit die Liegeposition des Babys zur Brust unterstützt wird und ihr euch beim Stillen nicht zu sehr zum Baby beugen müsst, wodurch der Schulter- und Nackenbereich entlastet wird. Da ihr euer Kind mehrmals im Laufe des Tages füttern müsst, sollte das so bequem wie eben nur möglich und auch behaglich von statten gehen. Hinweis: Je angenehmer der Stillvorgang ist, desto stressfreier wird es für euch und euer Kind.

Die optimale Schlafposition auch nach der Geburt

Selbst nach der Geburt könnt ihr das Schwangerschaftskissen noch als Schlafhilfe nutzen, denn 60 % aller Menschen schlafen am liebsten und auch am besten auf der Seite. Dafür sind die Gründe sehr vielschichtig: Rückenschmerzen, Schwangerschaft oder Schnarchen. Und interessant ist, dass dabei die Bettdecke stets um das Bein gewickelt ist, das es als angenehm empfunden wird.

Eben genau dieser Schlafposition wurde das Seitenschläferkissen bzw. das Schwangerschaftskissen nachempfunden. Hier werden der Nacken nicht überspannt, die Lendenwirbel verdrehen sich nicht und ihr liegt in einer erholsamen aufrechten Haltung. Dazu kommt, dass Seitenschläfer auch weniger Atemaussetzer haben als Schläfer in anderen Positionen und das ist bereits nachgewiesen.

Das Schwangerschaftskissen als Erholungs- und Spielkissen

Wie bereits hier angesprochen, dass Schwangerschaftskissen ist nach der Geburt nicht abgeschrieben, sondern stellt sich als eine sinnvolle Anschaffung heraus. So kann es aufgrund seiner festen Füllung und der damit gebotenen Stabilität auch als Erholungskissen dienen und beim Lesen oder beim Entspannen einen hervorragenden Dienst leisten.

Wurde ein Schwangerschaftskissen angeschafft, dass weniger stark gefüllt ist, kann es weiterhin als Seitenschläferkissen dienen und euer Kind kann mithilfe des speziellen Kissens auch seine ersten Krabbel- und Gehversuche starten.

Wichtig! Niemals solltet ihr ein Schwangerschaftskissen verwenden, um euer Kind zu stützen oder zu betten, wenn das Kissen nicht speziell für diese Verwendung bei Kindern vom Hersteller ausgezeichnet ist. So passen sich machen Kissen zum Zweck des Stillens oder des Stützens von Kindern an.

Fragen und Antworten

Was ist überhaupt ein Schwangerschaftskissen?

Dabei handelt es sich um Grund um einen sehr weit gefassten Begriff. Doch als Schwangerschaftskissen werden vor allem längliche gebogene Kissen bezeichnet, die mit dem gesamten Kissen umklammert werden können oder um sie als Polsterung herum legen zu können. Die keilförmigen Kissen eignen sich für spezielle Beschwerden, die dann in seitlicher Lage unter den Bauch gelegt werden. Dadurch werden die Seiten- und Rückenmuskeln entspannt, die von dem Gewicht des Bauches belastet werden.

Warum ist ein gesunder Schlaf wichtig?

Nicht nur in der Schwangerschaft ist ein gesunder Schlaf wichtig, sondern auch allgemein. So ist in den vergangenen 20 Jahren die durchschnittliche Schlafdauer um eine Stunde gefallen und liegt nun bei rund sieben Stunden. Diese Zeit sollte so intensiv wie möglich genutzt werden und wer zu wenig schläft der riskiert:

  • Negative Stimmung
  • Beeinträchtigung des Immunsystems
  • Bluthochdruck
  • Herzrhythmusstörungen
  • Übergewicht und
  • Ein schlechteres Lern- und Erinnerungsvermögen.

Wie kann ein Schwangerschaftskissen bzw. ein Seitenschläferkissen helfen?

Eine Schwangerschaft ist für viele ein Grund für, damit zu beginnen auf der Seite zu schlafen. Da in dieser Phase die Wirbelsäule stark belastet wird, klagen viele werdende Mütter über Rückenschmerzen. Genau aus diesem Grund nehmen die werdenden Mutter immer öfter die Seitenlage ein, wodurch die Bandscheiben der Lendenwirbelsäule entlastet werden. Zudem wird auch der Ischiasnerv geschont und hier sollte das Schwangerschaftskissen zum Einsatz kommen. Des Weiteren gibt es auch viele Stilkissen, die die Anforderung an ein Seitenschläferkissen erfüllen. Da niemand den ganzen Tag liegen kann, könnt ihr den Schmerzen auch mit Schwimmen, Yoga, Schwangerschaftsgymnastik oder Nordic Walking vorbeugen. Allerdings zeigt das nur dann Wirkung, wenn ihr zwei bis 3x in der Woche den ausgewählten Sport nachgeht. Aber ihr solltet es auch nicht übertreiben und Schritt für Schritt erweitern.

Hat das Schwangerschaftskissen bzw. Seitenschläferkissen noch weitere Vorteile?

Wenn ihr zu den Menschen gehört, die unter Refluxbeschwerden leiden, die durch den Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre entstehen, kann ein Schwangerschaftskissen ebenfalls behilflich sein. Nicht immer müssen diese Beschwerden auf eine Entzündung der Speiseröhre zurückzuführen, sondern das berühmte Sodbrennen kommt auch oftmals in der Schwangerschaft vor. Durch das Schwangerschaftskissen kann dem vorgebeugt werden. Der Grund ist simpel, denn die Speiseröhre verläuft mittig im Körper und der Magen liegt links unterhalb der Speiseröhre und liegt ihr auf der linken Seite, dann kann die Magensäure nicht so leicht in die Speiseröhre gelangen im Gegensatz zur Rücken- oder Bauchlage.

Wie gross sollte ein Schwangerschaftskissen bzw. Seitenschläferkissen sein?

Die Schwangerschaftskissen sind in unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich und somit könnt ihr aus einem großen Design Angebot auswählen. Wählt ihr ein kurzes Kissen, dass benötigt ihr zumeist noch ein Kopfkissen. Mit dem Schwangerschaftskissen sollt ihr eigentlich nur eure seitliche Liegeposition stabilisieren und dafürsorgen, dass die Beine nicht schmerzhaft aufeinanderliegen und der Bauch abgestützt wird.

Fazit: Endlich entspannt und bequem schlafen

Ein Schwangerschaftskissen ist eine Erleichterung für jede werdende Mutter während der Schwangerschaft. Das Schwangerschaftskissen nimmt euch die Belastung und Anspannung und ihr könnt wieder beruhigter und besser schlafen. Die Ärzte raten auf der linken Seite zu schlafen, da so füreinem gesunden Zyklus gesorgt wird. Es werden auch Schwangerschaftskissen angeboten, die bohnenförmig sind und es gibt Schwangerschaftskissen, die lang sind oder eine Keilform besitzen – ganz nach euren eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen. Ein langes Kissen ist empfehlenswert, wenn der Bauch, der Rücken und die Knie gestützt werden sollen. Beginnt die Schwangerschaft gerade, dann ist ein Körperkissen eine echte Hilfe.

Fazit ist, dass das Schwangerschaftskissen bzw. das Lagerungskissen rückenschonend ist, ein bequemes Liegen erleichtert und das Gewicht des Bauches auf dem Kissen liegt, womit ein guter Schlaf gewährleistet ist.

Ein letzter Tipp: Eine gute Alternative ist es, über mehrere Tage hinweg ganz langsam verschiedene Stützen einzuführen, denn so stellt der Gebrauch von einem Schwangerschaftskissen keine zu große Veränderung dar. Hier ist es hilfreich, wenn ihr zunächst euer normales Kissen gegen das Schwangerschaftskissen austauscht und dieses unter den Kopf und Nacken legt. Dann könnt ihr es unter die Seite legen und es auch verwenden um die Knie und Knöchel zu polstern und somit dann den Wechsel in die neue Schlafposition bzw. Schlafgewohnheit zu erleichtern.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.