Mit eierkarton basteln

Eierspeisen, Kuchen und viele andere leckere Gerichte werden mit Eiern gemacht. Oft landen die Eierkartons nach Gebrauch im Altpapier. Dabei zählen Eierkartons zu den vielen Dingen im Haushalt, die du nicht wegwerfen solltest, sondern erstaunlich vielseitig wiederverwenden kannst!

Deswegen haben wir hier kreative Ideen für dich gesammelt, um Eierkartons ein zweites Leben zu schenken.

Hinweis: Um das Risiko einer Keimbelastung bereits benutzter Eierkartons zu reduzieren, empfiehlt es sich nur saubere Kartons zu verwenden und Verpackungen mit Resten von Eigelb oder Eiweiß lieber zu entsorgen.

1. Setzlinge und Kresse ziehen

Eierkartons eignen sich hervorragend für Setzlinge oder sogar als kleine Gewächshäuser für die Fensterbank.

Fülle einfach etwas Erde in den Eierkarton, lege in jede Kammer einen oder zwei Samen und stelle den Karton auf einen großen Teller oder in eine Schale. Platziere ihn am Fenster und beobachte, wie deine Pflanzen sprießen. Später kannst du die Setzlinge mitsamt der Pappe umpflanzen – denn diese ist ökologisch abbaubar und zersetzt sich nach kurzer Zeit durch die Feuchtigkeit im Boden.

Wie du ein Mini-Gewächshaus zur Anzucht mit Eierkartons baust, erfährst du hier:

Auf diese Weise kannst du übrigens auch Kresse ziehen. Fülle dafür Anzuchterde in den Eierkarton, streue die Kressesamen auf die Erde und wässere sie gut. Schon nach ein paar Tagen kannst du die gesunde Kresse ernten und im Salat, auf dem Brot oder zum Ei genießen.

2. Sortierhilfe

Für allerhand Kleinzeug wie Blumensamen, Knöpfe, Spielzeug, Nähzubehör, Schmuck und vieles mehr ist der Eierkarton eine perfekte Sortierhilfe. Fülle einfach das Zubehör in die einzelnen Eimulden – nach Form, Farbe oder Funktion. Du kannst deinen Kleinen auch eine spielerische Sortieraufgabe geben, zum Beispiel mit den Nudeln in der Buchstabensuppe. Wer von uns hat es nicht als Kind geliebt, aus den Buchstaben Wörter zu legen?

3. Grillanzünder

Für die nächste sommerliche Grillparty oder den winterlichen Kaminabend lässt sich mit ein paar Handgriffen aus alten Eierkartons ein ökologischer Anzünder selbst herstellen. So sparst du Geld und und dein Grill bleibt frei von dem sonst üblichen Kerosin in Grillanzündern.

Weitere Ideen, wie du einfache und nachhaltige Anzünder für Kamin und Grill herstellst, findest du hier.

4. Futterstelle

Besonders im Winter haben es Vögel schwer, ausreichend Nahrung zu finden. Mit einer Futterstelle aus Eierkartons kannst du sie unterstützen. Dafür benötigst du einen Eierkarton, eine stabile Kordel, Vogelfutter und ein spitzes Messer oder einen Locher. In drei Handgriffen ist die Futterstelle schon fertig gebastelt:

1. An beiden Seiten jeweils zwei Löcher einschneiden oder lochen

2. Die Kordel durch die Löcher führen und verknoten

3. Futter einfüllen – fertig

Hänge die Futterstelle an einen trockenen und windgeschützten Ort, so haben die Vögel lange etwas davon. Dein Vogelfutter kannst du übrigens auch leicht selbst herstellen. Futterstellen lassen sich auch aus Tetra-Paks, alten Flaschen und Toilettenpapierrollen basteln.

5. Eierbecher

Mit deinen Kindern kannst du aus einem Eierkarton Eierbecher basteln und kreativ gestalten. Dieses Video zeigt dir, wie du in nur einer Minute die Form aus dem Karton ausschneidest. Danach kannst du kreativ werden. Verziere nach Lust und Laune mit kleinen Steinchen, Stoffresten, Watte, Krepppapier…

6. Rahmenverzierung

Sogar Rosen lassen sich auch Eierkartons basteln! Diese sehen an einen Bilderrahmen geklebt besonders schön aus und schmücken auf kreative Weise nicht nur deine Lieblingsfotos, sondern auch deine Wohnung.

In diesem Video erfährst du Schritt für Schritt, wie das geht, mit einem fantastischen Ergebnis.

7. Lampe

Ähnlich kreativ werden kannst du mit Eierkartons, wenn du einen Lampenschirm daraus bastelst. Die genaue Anleitung erfährst du in diesem Video. Für die Lampe kannst du Eierkartons für 6, 12 oder 30 Eier verwenden. Durch die Pappe und die eingeschnittenen Löcher erhältst du ein ganz besonders gemütliches Licht.

8. Weihnachtsschmuck-Aufbewahrung

Um den leicht zerbrechlichen Weihnachtsschmuck sicher ins nächste Jahr zu bringen, kannst du ihn in Eierkartons aufbewahren. In den Eierfächern werden vor allem kleine Baumanhänger und Kugeln geschützt.

Gleichzeitig kannst du sie ordnen und musst sie im nächsten Dezember nicht erst entwirren und enthaken. Für noch mehr Schutz fülle die Mulden zusätzlich mit Watte oder Stoffresten.

9. Packmaterial

Kleingeschnitten oder -gerissen eignen sich alte Eierkartons hervorragend als Packmaterial für Pakete. Auch bei Umzügen schützen Kartonreste Gläser, Teller, Lampen und andere zerbrechliche Gegenstände in Kartons.

10. Eierkarton-Aufsteller

Einen Aufsteller aus einem Eierkarton stellst du her, indem du längs der nach oben gewölbten Eierfächer eine Ritze schneidest. Jetzt kannst du ein Tablet oder Handy dort hinein schieben und beim Kochen ein Rezept aufrufen oder eine Film einschalten. Hier sind noch ein paar Tipps, wie du deine Rezepte beim Kochen im Blick behältst.

11. Kompostiermittel

Eierkartons eignen sich hervorragend als Kompostiermittel. Zerkleinere sie und wirf sie zusammen mit den Eierschalen in den Kompost. Durch die Feuchtigkeit zerfallen sie mit der Zeit auf ökologische Weise und dienen später als Dünger für Garten und Balkon.

12. Osternest

Wenn du zu Ostern Lust auf Basteln und Dekorieren hast, kannst du dich an einem Eierkarton so richtig ausleben. Mit bunter Watte, bemalten Eiern, Krepppapier und Buntstiften kannst du daraus ein Osternest basteln. Wenn du darin ein paar kleine Schokoeier versteckst, freuen sich bestimmt deine Lieben!

Zwei schöne Beispiele findest du auf klassenkunst.com.

13. Rennboote für Geburtstagsspiele

Wenn viele Kinder zu besuch sind, müssen ausgefallene Spiel-Ideen her! Zusammen könnt ihr aus Eierkartons kreative “Schiffchen” basteln und euch im anschließenden Bootsrennen miteinander messen. Dieses Spiel ist besonders für Kleinkinder zwischen 2 und 4 Jahren geeignet, es schult die Motorik, Koordination und macht einen Riesenspaß! Die detaillierte Anleitung und weitere Spielideen findest du hier.

14. Eierbecher für die Ostertafel

Um die Osterzeit fallen häufig mehr Eierkartons an als sonst. Gleichzeitig fehlt dir vielleicht der eine oder andere Eierbecher für den Ostertisch. Kein Problem, denn aus den Eierschachteln lassen sich mit wenig Aufwand dekorative Eierbecher herstellen.

15. Nicht upcyceln, sondern wiederverwenden

Hast du das Glück, in der Nähe eines Bio-Wochenmarktes oder eines Bauernmarktes zu wohnen? Regelmäßig werden dort frische Eier auf 30er Paletten angeboten. Wenn du deine eigenen, gebrauchten Eierkartons von zu Hause mitbringst, hast du gleich eine passende Transportmöglichkeit und spart gleichzeitig neues Verpackungsmaterial ein.

Beachte, dass sich in Eierkartons Salmonellen befinden können. Wenn sie auftreten sitzen sie meist auf der Eierschale und können mehrere Wochen lang überleben. Nach spätestens 4-6 Wochen werden sie von allein unschädlich, Sonnenlicht (UV-Strahlung) und Hitze beschleunigen ein Absterben der Salmonellen.

Wie du siehst, müssen Eierkartons nicht gleich in den Müll wandern, sondern eignen sich noch für viele nützliche und kreative Zwecke. Für noch mehr Bastelspaß mit der ganzen Familie empfehlen wir dieses Buch:

Vielleicht interessieren dich auch diese Bastel- und Upcycling-Ideen:

  • Geschenktüten aus Altpapier basteln – Nutzlose Prospekte mit neuer Bestimmung
  • Briefumschläge aus Altpapier: 3 kreative Basteltechniken
  • Malkreide selbermachen – eine kreative Erfahrung für Groß und Klein

Basteln mit Eierkartons: Süße Ideen für Ostern

Upcycling mit Eierkartons

Eier färben, Eier ausblasen – Eier gehören zu Ostern einfach dazu. Wir bemalen und bekleben sie – und haben anschließend einen guten Vorrat an Eierkartons zu Hause.

Lies auch

Wir lieben Handlettering für Ostereier!

Die Eierkartons wandern ab jetzt nicht mehr in die Altpapiertonne, denn aus den Verpackungen lassen sich viele schöne Kleinigkeiten für Ostern basteln. Upcycling ist hier das Stichwort: Ideen mit Eierkartons gibt es dafür reichlich. Hier zeigen wir euch viele schöne Projekte, die sich mit Eierkartons umsetzen lassen. Lasst euch von unseren Ideen fürs Osterbasteln inspirieren!

Meister Lampe

Diese kleinen Gesellen machen garantiert gute Laune! Einfach zwei Eierkarton-Becher übereinander kleben, aus der Pappe des Kartons noch Ohren sowie Füße ausschneiden und ebenfalls ankleben. Danach werden die kleinen Hasen angemalt und können noch mit niedlichen Accessoires, wie zum Beispiel Schleifen, versehen werden.

Geschenkbox aus Eierkartons

Hinter dieser Verpackung verbirgt sich ein lieber Ostergruß. Hierfür wird der Eierkarton mit hübschem Papier beklebt und mit einer Seidenpapierblume dekoriert.

Osterkörbchen aus Eierkartons

Mit Pinsel und Farben designen wir unsere ganz individuellen Verpackungen. Egal ob Punkte, Streifen oder Fantasiemuster – Gestaltungsmöglichkeiten gibt es viele! Dass es sich hierbei um einfache Eierkartons handelt, würde man am Schluss nicht mehr vermuten.

Lampenschirmchen basteln

Eine genial einfache Idee, die doch so viel hermacht: Die Eierkarton-Becher werden an der Seite eingeschnitten, angemalt und als Schirmchen für die Lichterkette verwendet. So hält der Frühling dauerhaft bei uns Einzug!

Rosen aus Eierkartons

Lass Blumen sprechen – und wenn schon keine richtigen, dann wenigstens selbstgebastelte aus Eierkartons. Dafür werden Becher ineinandergesteckt, wobei die mittleren „Blätter“ zu einer Spirale zusammengerollt werden. Auf einem Draht aufgespießt eignen sie sich auch perfekt als Platzkarten.

Upcycling deluxe!

Sicherlich eine kleine Geduldsprobe – aber das Ergebnis ist einfach umwerfend! Die Trennwände der Eierkartons werden zu Federn umfunktioniert und peu à peu zu einem ganzen Hahn zusammengesetzt.

Basteln für den Osterstrauch

Vor allem mit Kindern macht diese kleine Bastelidee Spaß: Aus Eierkartons, Holzkugeln, Transparentpapier und Band werden kleine Feen gebastelt, die anschließend ganz entzückend am Osterstrauch baumeln.

Kleine Geschenkboxen für Freunde, Mitbringsel zum Osterbrunch oder hübsche Osterdeko – aus Eierkartons lässt sich so vieles herstellen. Probiert es aus, Spaß macht es definitiv!

Hier haben wir noch mehr Bastelideen für alle, die Osterdeko selbst gemacht haben wollen.

Alte bzw. leere Eierkartons gehören in den Müll? Mitnichten! Wir zeigen Ihnen sechs tolle Ideen für lustige bis schöne und manchmal sogar praktische Dekorationselemente, die zum größten Teil aus Eierpappe bestehen. In diesem Sinne: Genießen Sie die nährstoffreichen Eier und machen anschließend was Hübsches aus der Verpackung – gerne auch gemeinsam mit Ihren Kindern!

Upcycling ist ein wichtiges Element vieler DIY-Bastelideen. Man sollte sich immer fragen: Was kann man aus alten und unnützen Dingen, wie Eierkartons, eigentlich machen? Wir zeigen Ihnen drei tolle Ideen zum Selbermachen. Und wer weiß, vielleicht fallen Ihnen gleich noch tausend andere, tolle Variationen ein, die Sie aus Eierkartons basteln können.

Blumenmobile aus Eierkartons

Das brauchen Sie:

  • viele Eierkartons
  • Schere
  • Sprühlack oder bunte Farben und Pinsel
  • Zahnstocher
  • stabilen Ast
  • Faden

So gehen Sie vor:

1. Schritt: Schneiden Sie den Deckel des Kartons ab und die einzelnen Fächer für die Eier sorgfältig aus den gesammelten Eierkarton-Böden aus. Köpfen Sie dafür erst einmal die beiden Spitzen die in der Mitte des Bodens herausragen.

2. Schritt: Nun werden die einzelnen Schalen ein paar Mal mit der Schere von oben eingeschnitten. Schneiden Sie dabei immer im selben Abstand, dass vier gleichgroße Laschen entstehen.

3. Schritt: Anschließend bekommen die Blütenblätter ihre Form. Schneiden Sie die Laschen dafür oben spitz zu.

4. Schritt: Jetzt biegen Sie die fünf Blätter etwas nach unten, dass diese eine geschwungene Rundung bekommen.

5. Schritt: Danach wird es bunt. Je nachdem, ob Sie die Blüten alle mit derselben Farbe anmalen oder jede verschiedenfarbig gestalten wollen, schwingen Sie nun den Pinsel. Als Variante, die etwas schneller geht, können die einzelnen Blüten auch mit Sprühlack auf einmal angesprüht werden. Lassen Sie die Blüten anschließend lang genug trocknen.

6. Schritt: Pieksen Sie nun mit einem Zahnstocher jeweils ein Loch in jeden Blütenboden.

7. Schritt: Jetzt werden die Blüten auf den Faden gefädelt. Ziehen Sie diesen durch die erste Blüte und fixieren Sie diese mit einem Knoten am richtigen Platz. Ein Knoten funktioniert bestens, wenn Sie ein dickere Schnur zum Aufhängen verwenden. Möchten Sie aber eine dünne Nylonschnur verwenden, können Sie die Blüten mit einem halbierten Zahnstocher als Stopper befestigen. Wiederholen Sie dies mit allen anderen Blüten. Ein Mobile kann aus mehreren Fäden bestehen. Lassen Sie Ihrer Kreativität einfach freien Lauf.

8. Schritt: Zum Schluss müssen die einzelnen Fäden nur noch am Ast oder an einem Holzstab befestigt werden. Ist alles fest verknotet, kann dieser an der Decke aufgehangen werden. Fertig ist das Blütenmobile aus alten Eierkartons.

Eierkarton in ein Schmuckkästchen verwandeln

Wer hätte gedacht, dass man aus einem schlichten Eierkarton auch ein schönes Schmuckkästchen basteln kann…

Das brauchen Sie:

  • Eierkarton
  • Tuschfarbe
  • Serviette mit Motiv oder Muster
  • Lack für Serviettentechnik
  • Pinsel
  • Schere
  • Seidenpapier, Filz oder Stoff (optional)

So gehen Sie vor:

1. Schritt: Bemalen Sie den Eierkarton ganz nach Ihrem Geschmack. Achten Sie nur darauf, dass die gewählte Farbe zur Serviette passt.

2. Schritt: Schneiden Sie die Serviette passend für die Größe des Kartons zurecht.

3. Schritt: Trennen Sie die Lagen des ausgeschnittenen Serviettenteils. Sie brauchen lediglich die oberste Schicht, den Rest können Sie wegwerfen.

4. Schritt: Legen Sie das Motiv mittig auf den Eierkarton und streichen den Lack mit einem (sauberen) Pinsel darüber.

Tipp: Streichen Sie von innen nach außen, um zu verhindern, dass die Serviette Falten wirft.

5. Schritt: Lassen Sie den Lack trocknen.

6. Schritt: Überziehen Sie nun noch einmal den gesamten Eierkarton mit dem Lack.

7. Schritt: Wenn Sie mögen, können Sie Ihr Schmuckkästchen noch von innen mit Seidenpapier, Filz oder Stoff auskleiden. Fertig!

Bunt leuchtende Laterne aus Eierkarton zaubern

Zu guter Letzt wollen wir Eierkartons noch so richtig zum Strahlen bringen…

Das brauchen Sie:

  • 2 10er-Eierkartons
  • Deckfarbe
  • Pinsel
  • buntes Transparentpapier
  • Tacker
  • Messer
  • Bindfaden
  • spitzen Gegenstand
  • Schere
  • Kleber

So gehen Sie vor:

1. Schritt: Im inneren Bereich der beiden Eierkartons befinden sich jeweils vier hochstehende „Hüte“. Schneiden Sie diesen die Köpfe ab.

2. Schritt: Danach schneiden Sie wiederum aus beiden Kartons die zehn runden Böden, auf denen vormals die Eier saßen, aus bzw. ab.

Tipp: Mit einem Cuttermesser gelingt Ihnen das Ausschneiden der runden Öffnungen noch besser.

3. Schritt: Schneiden Sie in die Deckel der Kartons jeweils ein großes Fenster. Schmeißen Sie die ausgeschnittenen Pappstücke nicht weg, sondern bewahren Sie diese auf. Vorher sollten Sie natürlich erst alle Etiketten entfernen.

4. Schritt: Bemalen Sie die bearbeiteten Kartons von außen sowie auch die Pappstücke aus den Deckeln mit Ihrer Wunschfarbe.

5. Schritt: Lassen Sie die Farbe trocknen.

6. Schritt: Bekleben Sie sämtliche Löcher (inkl. Fenster) in den beiden Kartons mit farbigem Transparentpapier. Dabei sollten Sie zunächst das Papier zurechtschneiden und danach aufkleben.

Hinweis: Dieser Schritt kann ein wenig Geduld erfordern, da es nicht ganz einfach ist, das Papier an den Löchern im Boden festzukleben.

7. Schritt: Vorne haben die Eierkartons jeweils eine Lasche, die ursprünglich dazu diente, die Schachtel zu verschließen. Nehmen Sie die Lasche des einen Kartons, legen sie in den Deckel des anderen Kartons und kleben sie fest.

8. Schritt: Wiederholen Sie Schritt 7 mit der Lasche des anderen Kartons. Ihre Laterne nimmt nun langsam Gestalt an.

9. Schritt: Schneiden Sie die aus den Deckeln entnommenen Pappstücke so zurecht, dass sie – über Kreuz gelegt – als Boden zu Ihrer Laterne passen. Kleben Sie die Stücke entsprechend fest oder heften sie mittels Tacker an.

Tipp: Falls diese Pappstücke zu instabil sind, können Sie auch aus einem dicken Stück Pappe zwei Teile zurechtschneiden. Die überstehenden Ränder werden einfach gekürzt.

Nun ist die Laterne bereits fertig. So kann Sie einfach aufgestellt werden – eine Kerze im Glas in der Mitte sorgt für die nötige Beleuchtung, sowie auch kleine elektrische Teelichter.

10. Schritt: Möchten Sie eine Laterne zum Tragen, dann stechen Sie oben zwei gegenüberliegende Löcher in die Laterne und ziehen einen Bindfaden als Aufhänger durch. Den Faden verknoten. Fertig!

Eier Färbung, Süßigkeiten Zubereitung sind traditionellen Ostern Aktivitäten. Jedoch bleibt danach etwas übrig – viele Eierschachteln. Anstatt diese alle wegzuwerfen, haben Sie eine andere Möglichkeit – Osterbasteln mit Eierkartons. Die Kinder haben bestimmt Spaß, falls Sie daran teilnehmen. Auf diese Weise können Sie auch eine wunderbare Deko herstellen. Unser Team stellt Ihnen Ideen und Anleitungen vor.

Osterbasteln mit Eierkartons macht den Kleinen Spaß

Lustige Osterhasen aus Eierkartons

Was brauchen Sie:

  1. Rosa Farbstoff
  2. zwei Eierkartons
  3. Cardstock mit Glitter
  4. Weiße Pompons
  5. Klebstoff
  6. Wackelnde Augen
  7. Schwarzer Filzstift
  8. Messer, Schere, Bürste

Osterhase – Osterbasteln mit Eierkartons

Wie kreieren Sie:

  1. Erstens scheiden Sie die Eierkarton auf Teile aus.
  2. Dann färben Sie die Eierbecher in rosa Farben.
  3. Formen Sie Ohren aus dem Cardstock, indem Sie unten kleine Teile wie Stöcke lassen.
  4. Bohren Sie mit dem Messer zwei Löcher in den Eierbecher für die Ohren.
  5. Kleben Sie die Augen vorn und Pompons hintern.
  6. Malen mit dem Filzstift das Gesicht.
  7. So haben Sie einen niedlichen Osterhasen.

Sind die Endprodukte nicht entzückend?

Einen schönen Hahn zum Ostern selber machen

Osterbasteln – kreative Wege für Bonbons-schachtel

Was brauchen Sie:

  1. Eierkartons – alle Figuren brauchen zwei Eierbecher
  2. Farbstoff und Pinsel
  3. Cardstock in verschiedenen Farben
  4. Filzstifte
  5. Klebstoff

Die benötigten Materialien

1.Schneiden Sie die Eierbecher in zwei. Die beide Teile sollen gut zueinander passen.

Wählen Sie die passende Farbe für Ihr Projekt und pinseln Sie die Kartons

Kleben Sie die beiden Teile des Kartons. Dann schneiden Sie die nützliche Teile für das Küken aus – Beine, Flügel und Schnabel

Für die Osterhasen fertigen kleine Ohren an

Kleben Sie alles darauf und Sie bekommen schöne Osterhasen und Küken

Fühlen Sie die Endprodukte mit Bonbons

Eine leichte, angenehme Bastelanleitung zum Osterkranz aus Eierschachtel

Alles, was Sie dazu brauchen:

  1. Eierkartons
  2. Karton
  3. Grünes Papier
  4. Farben
  5. Pinsel
  6. Klebstoff
  7. Schere
  8. Knöpfe

Anleitung:

  1. Schneiden Sie einen Kreis aus dem Karton, um als Grundlage des Kranzes zu benutzen. Danach färben Sie diesen grün.
  2. Färben Sie das Papier in verschiedenen Nuancen von grün. Formen Sie Blätter und kleben Sie diese auf der Grundlage.
  3. Zerkleinern Sie die Eierkartons, indem Sie zuerst Spitze und danach die Eierbecher abschneiden.
  4. Malen Sie auf die Eierbecher, wie Sie wollen, damit Sie Blüte darstellen.
  5. Bekleben Sie die eine Hälfte der Blumen mit den Spitzen, die anderen Hälfte mit Knöpfen als Staubblätter.
  6. Dann befestigen die so vorbereitete Blumen an den Kranz.
  7. So geht das Osterbasteln!

Blumen aus Eierkartons

Sie brauchen:

  1. Eierschachtel
  2. Farben und Pinsel
  3. Knöpfen

Anleitung:

  1. Erstens schneiden die Eierkartons in kleinen Eierbechern.
  2. Zweitens pinseln die Teile in grellen Farben.
  3. Drittens kleben Sie die Knöpfe in der Mitte.

4. Schließlich schneiden Sie Stängel aus Papier und dekorieren Sie nach Geschmack.

Ein leichtes DIY Projekt für Kinder

Osterhase in Möhregarten

Die benötigen Materialien

  1. Eierkarton
  2. orange Glasperlen
  3. Pfeifenreiniger
  4. Pompons
  5. Googly Augen
  6. grüne Farbe
  7. Kleber

Anleitung:

  1. Schneiden Sie den Eierkarton in Hälfte!
  2. Bohren Sie ein kleines Loch auf dem Boden alle Eierbecher.
  3. Lassen Sie die Kinder in grün färben.
  4. Fädeln Sie die Glasperlen in den Pfeifenreiniger und befestigen diese in den Löchern.
  5. Kleben Sie die Pompons zusammen und gestalten das Gesicht eines Hasen.
  6. Diese DIY Projekt erfreut bestimmt die Kinder und sie können damit sehr gut spielen!

Das Endprodukt

Barby Korb aus Eierbecher für die kleinen Damen

Noch weitere Osterbasteln Ideen

Sie formen Blätter und färben,

um diese Blumenstrauß zu bekommen.

Blumen aus Eierkarton

Fröhliches Ostern

Ostern: Lustige Eierbecher aus recyceltem Eierkarton

Bastelspaß zu Ostern

  • 0

Brauchen Sie noch eine Last-Minute-Oster-Bastel-Idee, die einfach und schnell umsetzbar ist und dabei noch die Umwelt schont? Dann könnten Ihnen diese Eierbecher aus recyceltem Eierkarton gefallen.

Anzeige

Alles was Sie brauchen, um die bunten Hennen und Hähne herzustellen, sind:

Material für die süßen Eierbecher

1 Eierkarton Filzstifte
Wasserfarben Bastelkleber
Klebestift Schere
Tonpapier Federn

Arbeitsschritte:

  • Schneiden Sie aus einem Eierkarton eine Spitze mit Vertiefung heraus
  • Aus diesem Teil soll später der Hahn/ die Henne entstehen. Nun können Sie den „Hennen-Rohling“ mit Pinsel und Wasserfarbe beliebig bunt anmalen. Vor allem Kinder haben viel Spaß daran.
  • Danach trocknen lassen. Mit einem schwarzen Filzstift nun die Augen aufmalen.

So sehen die lustigen Eierbecher fertig aus!

  • Dann werden aus Tonpapier der Schnabel, sowie der Hahnenkamm ausgeschnitten und angeklebt. Dazu mit einem Messer einen kleinen Schnitt in die Spitze des Eierkartons ritzen und den Kamm hineinstecken
  • Beim Hahn kann man anschließend viele große, bunte Federn als Schwanz ankleben und bei der Henne wird der Schwanz entweder mit einer kleinen Feder oder mit zugeschnittenem Tonpapier gestaltet.
  • In den fertigen Hahn- oder Henneneierbecher können Sie dann Ihr Osterei setzen

Kinderleichter Bastelspaß für Ostern.

Das könnte Sie auch interessieren: Lustige Hasen zu Ostern basteln, Alles rund um Ostern – Rezepte, Basteln, Bräuche und mehr

Heute sind bei uns vom ideas4parents-Team die Osterhühner los!!
Wir basteln nämlich aus Eierkarton lustige Hühner, die nicht nur sehr hübsch auf dem Ostertisch anzusehen sind, sondern auch als praktische Eierhalter dienen.

Und das brauchen wir dafür:

  • Eierkarton
  • Buntes Tonpapier (für Flügel, Schnabel, Hühnerkamm, Schwanzfedern, evtl. Augen)
  • Bunte Federn
  • Schere
  • Kleber
  • Stift
  • Tacker
  • Geschenkschleife (als Schwanzfedern)
  • Evtl. Plastikaugen (kann man aber auch aus Papier basteln oder aufmalen)

Los geht es mit dem Zerschneiden des Eierkartons. Jeweils eine Spitze vom Eierkarton ergibt ein Huhn. Wie man auf dem Foto erkennt, wird das Hinterteil später der „Körper“, also der Eierhalter.

Augen

Dann kommen als nächstes die (Hühner-) Augen dran… Wir haben einer Henne Plastikaugen frontal aufgeklebt und der anderen jeweils auf die Seite – Geschmackssache, was am Besten gefällt und am Lustigsten aussieht. Natürlich kann man sich auch – wie bei der Henne rechts außen – die Augen aus weißem Papier ausschneiden oder direkt aufmalen.
Schnabel und Hühnerkamm
Schnabel und Hühnerkamm haben wir aus rotem Tonpapier ausgeschnitten und dann mit einem kleinen Schnitt auf den Kopf gesteckt. Der Schnabel wird natürlich ganz einfach aufgeklebt.
Flügel
Unsere Hennen bekommen schließlich auch noch hübsche Flügelchen auf der Seite. Mein Favorit sind die bunten echten Federn, die wir seitlich mit einem kleinen Schnitt der kleinen Henne (in der Mitte auf dem Foto) hineingesteckt haben. Ich finde, sie sieht dabei fast so aus, als würde sie jeden Moment losfliegen wollen. 🙂 Aber sehr dekorativ sind natürlich auch die Tonpapier-Flügel aus weißem oder gelbem Papier.

Schwanzfedern

Und natürlich dürfen auch die Schwanzfedern nicht fehlen. Henne Nummer 1 bekommt bunte Federn, passend zu den Flügeln, an den Popo gesteckt. Sehr hübsch sind auch die Tonpapier-Federn, die wir in unterschiedliche Länge geschnitten und dann zusammengeklebt haben. Wer sich diese Arbeit nicht machen möchte, der nimmt einfach eine Geschenkschleife und tackert diese an das Hinterteil der Henne!
Fertig ist das hübsche Osterhuhn!
Fazit: Diese Hühner zu basteln ging wirklich sehr flott. So ein Hühnchen ist ein schönes kleines Mitbringsel für die liebe Oma oder Opa und macht gute Laune beim Basteln!

Wenn man genau hinhört, dann kann man die Hühner sogar gackern hören… 😉

Und wer kleine Künstler zuhause hat, der lässt den Eierkarton vorher mit viel bunter Farbe anmalen – dann wird es ein bunter eitler Osterhahn! 🙂
Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln!
Oder habt ihr vielleicht schon längst Ostersachen gebastelt? Oder euch sonst irgendwie kreativ rund um Ostern ausgetobt? Vielleicht schreibt ihr ja auch darüber wie ihr dieses Fest feiert? All diese Dinge würden wir sehr gerne in unserem LinkUp sammeln. Wir würden uns freuen, wenn ihr etwas eintragen wollt:

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.