Mit blätter basteln

Blätter für kreative Projekte pressen und sammeln

Die Natur bietet viele kostenlose Materialien zum Basteln und für kreative Projekte. Gerade der Herbst mit seinen prächtigen Farbspielen ist perfekt zum Sammeln von Blättern aller Art.
Blätter und Gräser können und sollten aber nicht nur im Herbst gesammelt werden, da bestimmte Formen, z.B. Getreide-Ähren, Jahreszeit gebunden sind. Daher gilt bei jedem Spaziegang: Augen auf 😉

Ich kann jeden Kreativling nur raten, sich einen kleinen Vorrat von unterschiedlichen Blättern und Gräsern zuzulegen, und diese gepresst zu trocknen.

Blätter pressen und trocknen

Um einen Vorrat von schönen Blättern für kreative Bastelwerke zu sammeln, sollten die wertvollen Schätze gepresst und gut aufbewahrt werden. Das ist nicht schwer, erfordert allerdings etwas Zeit und Geduld.

Was wird gebraucht:

  • Gesammelte Blätter und Gräser aller Art
  • Saugfähiges Papier (Küchenpapier)
  • Gewicht zum Pressen (schwere Bücher eignen sich sehr gut)

Um die Blätter zu pressen und zu trocknen, legt man sie am besten zwischen mehreren Lagen von saugfähigem Papier (Küchenpapier). Es sollte darauf geachtet werden, dass einzelne Blätter nicht übereinander liegen, da der Trocknungsvorgang sonst länger dauern kann. Auf diese Weise können mehrere Schichten übereinander gelegt und zwischen schweren Büchern gepresst werden.

Wenn die Blätter nicht feucht sind, können sie eventuell auch gleich in ein dickes Buch gelegt werden, das anschließend beschwert wird. Möglicherweise entstehen dadurch aber Rückstände an den Papierseiten. Die Methode mit mehreren Lagen Küchenpapier ist da sicherer.

Sind die Blätter nun gut beschwert, heißt es warten, bis sie getrocknet sind. Das kann schon ein paar Tage dauern – deswegen ist es gut, einfach auf Vorrat zu pressen.

Richtig aufbewahren

Wenn die Blätter getrocknet sind, sollten sie behutsam an einer sicheren Stelle aufbewahrt werden. Ich lasse meine Blätter einfach direkt in einem großen und dicken Buch. So bleiben sie gut geschützt und ich kann bei Bedarf einfach das Buch durchblättern und die passenden Blätter auswählen. Sie können aber auch z.B. in Folie aufbewahrt werden. Ich empfehle allerdings, die Blätter gepresst zu lassen. So bleiben sie bestens geschützt und sind lange haltbar.

Vieles ausprobieren

Ich kann jedem beim Sammeln von Blüten, Blättern und Gräsern nur empfehlen, einfach wild drauflos zu sammeln. Es gibt in der Natur die unterschiedlichsten Formen, die später für kreative Projekte verwendet werden können.

Sei einfach kreativ sein und probiere auch Ungewöhnliches aus:-)

Folgend als Anregung eine kleine Auswahl gepresster Gräser von einen meiner Streifzüge:

  • Eine gepresste Blüte (Grasart)
  • Gepresster Grashalm
  • Eine spezielle Grasart – gepresst

Tipp: Eine spezielle DIY Anleitung, bei der gepresste Blätter verwendet werden, könnt ihr euch unter folgendem Link anschauen: Spritztechnik mit Wasserfarben – Blätter ART Info: Es gibt auch spezielle Blumenpressen zu kaufen. Folgend die besten Produkte bei Amazon.

Basteln mit Blättern: 5 tolle Ideen!

Basteln mit Blättern: Wunderbar im Herbst!

Wenn das Laub langsam auf den Boden fällt und die Wälder kunterbunt strahlen, dann ist wieder Herbst. Wir sind wieder mehr in der Wohnung und fragen uns, was wir dort tolles anstellen können.

Basteln ist immer eine tolle Idee! Und die Natur beschenkt uns reichlich mit toller Deko dafür. Bunte Blätter der Laubbäume eignen sich hervorragend zum Basteln. Aber natürlich kannst du auch Teile der Rinde oder Zapfen für deine Kunstwerke verwenden.

Bei Pinterest findest du viele tolle Ideen, was du mit den Blättern alles machen kannst. Wir stellen dir 5 kreative Bastelmotive vor!

Basteln mit Blättern: 5 tolle Ideen!

Spritztechnik

Tolle Muster kannst du mit der Spritztechnik erzeugen. Nimm dir ein schönes, recht großes Blatt und lege es auf ein Din-A4-Blatt. Mit einem Sieb und einer Zahnbürste spritzt du nun Wasserfarbe über dein Blatt. Es ist kinderleicht und macht richtig Spaß!

Pausentechnik

Fast noch einfacher, aber keinesfalls weniger schön, ist diese Bastelvariation. Nimm dir schöne Bunt- oder Wachsmalstifte und lege die Blätter unter ein großes Blatt Papier. Jetzt kannst du mit den Stiften über das Blatt malen und die Blätter damit durchpausen.

Laubigel

Drucke dir eine Igelkopf-Bastelvorlage aus dem Internet und schneide diese aus. Jetzt nimmst du dir deine getrockneten Blätter und klebst sie wie einen Blätterkranz fächerförmig aufeinander. Mit Rinde und Zapfen kannst du Verzierungen vornehmen. Zudem malst du mit Stiften das Gesicht des Igels nach deinen Wünschen auf.

Baumblätter stanzen

Nimm dir einen Motivlocher und erschaffe dir eine tolle Deko zum Aufhängen oder Aufkleben. Du kannst die gestanzten Motive auch als Konfetti verwenden. Mit einem Herz als Motiv kannst du die Blätter super als Deko für Geschenke benutzen.

Blätterbaum

Du kannst dir mit Blättern einfach einen schönen Herbstbaum basteln. Dafür zeichnest du auf Papier einen großen Baumstamm auf. Jetzt nimmst du dir deine Herbstblätter und bunte Fingerfarbe, mit der du den Blätterkranz bemalst. Anschließend drückst du sie auf den Bogen, sodass sie haften.

Basteln mit Blättern: 3 weitere Tipps!

Kuchendeko: Du hast einen leckeren Kuchen gebacken, aber du möchtest ihn gerne noch schicker verzieren? Super einfach und effektiv – Blätter als Schablone! Du kannst einfach Blätter mit schöner Form auf die Oberfläche des Kuchens legen und z. B. Puderzucker oder Kokosflocken darüber streuen. Schon entstehen tolle Blattmuster auf deinem Kuchen. Guten Appetit!

Kreativ: Für das Basteln mit Blättern gibt es unendlich viele Optionen. Du kannst malen, schneiden, lochen, kleben – und vieles mehr! Blätter sind eine tolle Deko für einen Tisch, du kannst sie als Bildmotiv verwenden, ein Gesteck entwerfen, oder ein Mobile daraus basteln.

Trocknen: Zunächst einmal gilt es, die Blätter zum Basteln zu sammeln. Dies lässt sich wunderbar mit einem idyllischen Spaziergang in der Natur verbinden. Das gesammelte Laub hält sich für mehrere Wochen, du kannst also auch schon Herbstblätter auf Vorrat holen. Wichtig: Das Blatt darf nicht feucht sein. Wenn du die Blätter noch länger haltbar machen möchtest, kannst du sie in ein Buch legen und trocknen lassen. Mit Wachs kannst du die Blätter auch länger benutzen. Lege die Blätter dafür zwischen zwei Wachspapierblätter. Diese bedeckst du nun mit Druckerpapier und bügelst es. Jetzt ist das Blatt mit Wachs verfestigt.

DIY ist voll im Trend. Kürbis schnitzen: Wir geben dir tolle Anleitungen. Dir fehlen immer die Ideen? Kreativ sein auf Knopfdruck – so gehts. Der nächste Geburtstag steht vor der Tür? Geldgeschenke verpacken: Kreative Ideen bekommst du hier.

Basteln mit Laub: Kreative Ideen für den Herbst

Auf der Spuren des Herbstes

Ein Herbstspaziergang ist für die ganze Familie ein großer Spaß. © drubig-photo – Fotolia

Basteln mit Laub ist eine tolle Idee. Gerade zu Beginn der hübschen Jahreszeit finden Sie auf den Wegen die tollsten Farben. Warum also nicht das Werk der Natur nutzen und die eigenen vier Wände damit zieren? Schnappen Sie sich Ihre Liebsten und machen Sie einen Herbstspaziergang. Während die Kinder umhertollen und mit den Gummistiefeln die Laubblätter durchwühlen, können Sie die Augen offen halten und die schönsten Farben und Formen zusammensammeln.

Welche Blätter eignen sich?

Für das Basteln mit Laub haben Sie eine große Auswahl. Denn hierfür eignen sich prinzipiell alle Laubblätter – Hauptsache sie gefallen. Besonders gut eignet sich jedoch das Laub, das Sie im Wald finden. Gehen Sie an einer befahrenen Straße spazieren, finden Sie oft schmutzige oder bereits zerrissene Blätter. Idealerweise gehen Sie also in einen Mischwald, in dem sich die verschiedensten Laubbäume finden. So erspähen Sie garantiert viele verschiedene Blattformen und -farben, die Sie zum Basteln mit Laub inspirieren.

Vorbereitungen treffen

Haben Sie eine kunterbunte Auswahl gesammelt, können Sie sich an die Vorbereitungen machen. Damit Ihre Deko möglichst lange ihre Form behält, sollten Sie die Blätter vorsichtig trocknen. Legen Sie sie hierfür zwischen zwei Löschpapiere und beschweren Sie sie mit einigen Büchern. Nun braucht es nur noch etwas Geduld – nach etwa zwei Tagen ziehen Sie die Blätter heraus und das Basteln mit Laub kann beginnen.

Basteltipps: Eine leuchtende Blättergirlande

Eine Girlande gestalten Sie ganz nach Ihren Vorstellungen – ob Sie das Laub mit Draht oder Wäscheklammern befestigen, können Sie entscheiden. © drubig-photo – Fotolia

Besonders schön kommen die Farben der bunten Jahreszeit an einer Lichterkette zur Geltung. Hierfür brauchen Sie nicht mehr als Laubblätter, Basteldraht und eine Lichterkette. Und schon kann’s losgehen: Suchen Sie sich ein hübsches Blatt, halten Sie es an die Kette und befestigen Sie es am Stiel mit dem Draht an der Lichterkette. Führen Sie diesen Schritt so lange fort, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Und Sie werden staunen – ist die Beleuchtung erstmal am Strom angeschlossen, sehen Sie die schönsten Farben des Herbstes.

Basteln mit Laub: Schöne Ideen für Kinder

Basteln mit Laub geht auch ganz künstlerisch: Ein Stück Bastelkarton, ein Bilderrahmen und das passende Laub genügen schon, um kreativ zu werden. © mika – Fotolia

Basteln mit Laub ist eine tolle Nachmittagsbeschäftigung mit Kindern. Doch was bietet sich hier an? Ganz klar – Kinder lieben Tiere. Schnappen Sie sich also Ihre Schützlinge und setzen Sie sich gemeinsam an einen Tisch. Nehmen Sie die getrockneten Herbstblätter und breiten Sie sie vor sich aus. Nun braucht es nur noch Vorlagen oder kreativer Freiheit in der Gestaltung. Legen Sie ein Stück Bastelkarton auf den Tisch und stellen Sie etwas Kleber parat.

Ob Dinosaurier oder andere Tiere – fangen Sie idealerweise mit dem Körper an. Suchen Sie ein Blatt und legen Sie es so, dass der Stiel als Hals fungieren kann. Befestigen Sie ihn nun am Körper und fahren Sie mit weiteren Details fort. Der Kopf beispielsweise könnte in einer anderen Farbe und Form erstrahlen und mit weiteren Blätterfetzen verziert werden. Gestalten Sie beispielsweise Augen oder einen Schwanz aus unterschiedlichen Laubblättern. Und auch die Stängel lassen sich wunderbar nutzen, um Beine oder Fühler nachzuahmen. Ist das Tier komplett, aber Sie haben noch viel Laub übrig, gestalten Sie einen Hintergrund – und schon kann das Kunstwerk die Wand des Kinderzimmers zieren.

Basteltipps im Herbst:

So wird aus bunten Blättern Kinder-Kunst

Der Herbst ist da. In der Natur lassen sich zu dieser Jahreszeit einige Materialien zum Basteln finden. Wie aus Laub, Kastanien und Co. Herbstdeko wird, zeigen die Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Michael und der „AWO-Kindertagesstätte am KiesSeeKarree“:

So entstehen kleine Kunstwerke aus Blättern und Kastanien

Ein Baumdruck fürs Kinderzimmer

In der Kindertagesstätte St. Michael stehen Baumdrucke auf dem Programm.

Bevor es losgehen kann, erklärt Michaela Monecke den Kindern die einzelnen Materialien und sorgt dafür, dass jeder seinen Bastelkittel trägt. „Die Blätter und die Borke haben wir gestern gesammelt“, erzählt Neven stolz. Zusammen mit dem Kleber und verschiedene Farben werden sie in der Mitte des Tisches verteilt. Jedes Kind bekommt ein Blatt Papier, darauf muss zunächst der Stamm geklebt werden. Der kindliche Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es entstehen lange dünne, kurze dicke und auch ganz krumme und schiefe Baumstämme. „Das sieht ja aus wie Ketchup“, stellt Stephan fest, als er die rote Farbe sieht, mit der er dann das Laub auf sein Blatt Papier drucken soll. Die Kinder bepinseln konzentriert die einzelnen Blätter mit Farbe und drucken dann die Krone ihres Baumes auf das Papier. Jeder Baum ist ein Unikat. Louis, der gerade erst neu im Kindergarten ist, ist so stolz auf sein Werk, dass er es sofort seiner Mama zeigen möchte. „Das werde ich nachher in meinem Kinderzimmer aufhängen“, sagt auch Lina stolz. Monecke erzählt, dass immer jahreszeitabhängig gebastelt werde, die Kinder aber auch mit in die Entscheidung über Themen und Materialien einbezogen werden.

Kastaniengirlande

Am Nebentisch basteln die Leiterin der Kindertagesstätte, Christina Daniel-Krauß, und Erzieher Joshua Krüger mit den anderen Kindern e

Eine Girlande aus Kastanien. Quelle: Niklas Richter

ine Fenstergirlande aus Kastanien. „Wir haben die Kastanien beim

Steinspielplatz im Cheltenhampark gefunden“, erzählt Justus. Seitdem habe er sich schon auf das Basteln gefreut. Ein wahrer Glücksgriff, denn dieses Jahr trage der Baum im Garten des Kindergartens kaum Kastanien, obwohl es die letzten Jahre immer so viele gewesen seien, so Daniel-Krauß.

Nachdem alle Kastanien von den Kindern sorgfältig aufgefädelt wurden, befestigen Dominik und Ben die Girlande mit Hilfe von Joshua Krüger am Fensterrahmen.

Eine Igel aus Blättern

Die Kinder der „AWO-Kindertagesstätte am KiesSeeKarree“ durften sich aussuchen, welches Tier jetzt im Herbst die Fensterscheiben der Kita schmücken soll. Die Wahl ist auf den Igel gefallen. „Zu Hause im Garten, unter der Sandkastenbank saß ein Igel, der gewartet hat bis es dunkel wird“, erzählt Lotte aufgeregt. Am Vortag haben die Kinder mit Ulrike Bode, Heilpädagogin, und Elisa Müller, Praktikantin, bunte Blätter gesammelt und getrocknet. Außerdem hat jedes Kind schon die Körperform seines Igels mit Farbe an die Fensterscheiben gemalt, so dass alles über Nacht gut trocknen konnte. „Die Blätter werden dann als Stacheln aufgeklebt, sonst sieht der Igel komisch aus“, erklärt Abigail. Das Mädchen arbeitet sehr konzentriert an ihrem Werk, bis es exakt ihren Vorstellungen entspricht. Sie ermahnt auch den Fotografen, ihren Igel nicht zu fotografieren bevor er fertig sei. Nachdem alle Igel ihre Stacheln bekommen haben, werden mit schwarzer Farbe noch die Gesichter aufgemalt.

„Wenn ich den Kindern vormache, wie etwas ge

Abigail mit ihrem Igel Quelle: Niklas Richter

bastelt wird, achte ich immer darauf, dass ich es nicht perfekt mache“, so Bode. Andernfalls bestehe die Gefahr, dass die Kinder denken, dass das nur Erwachsene können. „Das Basteln mit natürlichen Materialien ist sehr wichtig, da den Kindern die Natur so spielerisch näher gebracht wird.“, betont die Heilpädagogin. Die Kinder kämen sonst oftmals nur mit künstlichen Materialien in Berührung. Gerade im Hersbt ließe sich viel Material draußen finden und das kommt auch bei den Kindern gut an. „Der Herbst ist meine Lieblingsjahreszeit, weil da die bunten Blätter runterfallen und man sie aufsammeln kann“, erklärt Lotte.

Anleitung für einen Baumdruck (bitte fünf kleine Fotos)

1.Getrocknete Blätter und Borke, Kleber, Acrylfarbe, Pinsel und Papier bereitlegen und die Umgebung mit Zeitung abdecken.

Alles Vorbereiten… Quelle: Niklas Richter

2.Mit Kleber die Borke auf das Blatt Papier kleben, so dass ein Baumstamm entsteht.

Borke aufkleben… Quelle: Niklas Richter

3.Dann ein Blatt mit einer oder mehreren Farben bepinseln.

Quelle: Niklas Richter

4.Das Blatt mit der farbigen Seite auf das Papier drücken, so dass die Maserung abgedruckt wird.

Basteln mit Blättern: Wunderschöne Herbstdeko

Was bietet sich im Herbst besser an, als das Basteln mit Blättern? Wir zeigen euch, wie ihr aus gepressten Blättern schöne Schmetterlinge, Igel und Teelichthalter entstehen lasst.

Basteln mit Blättern: Einfach, kreativ und mit wunderschönen Ergebnissen!

Bevor ihr mit dem Basteln mit Blättern loslegt, kommen noch ein paar grundsätzliche Tipps zum Basteln mit Laub:
Lasst euer gesammeltes Laub gut trocknen. Legt es dafür auf einem Karton oder auf mehreren Lagen Zeitungspapier aus.
Zum Pressen der Blätter legt ihr diese zwischen Zeitungspapier und beschwert sie mit Büchern. Ihr könnt die Blätter aber auch ungepresst trocknen lassen: Sie wölben sich und sehen dann interessanter aus.
Lagert das Laub an einem nicht zu warmen Ort. Am besten eignet sich der Keller oder ein ungeheizter Abstellraum.
Bis die Blätter trocken sind, dauert es etwa fünf bis sieben Tage.

Basteln mit Blättern: 7 herbstliche Dekoideen

Freunde oder Verwandte von euch haben im Herbst Geburtstag? Perfekt, dann könnt ihr ihnen mit diesen wunderschönen Herbstkarten eine Freude machen. Aus getrockneten Blättern werden in dieser Anleitung süße Eulenköpfe, wenn ihr sie auf herbstfarbenen Bastelkarton klebt, wird eine wunderschöne Gruß- oder Glückwunschkarte daraus.

2: Kupferblätter im Bilderrahmen

Herbstlaub muss nicht vertrocknet aussehen: Wenn ihr es mit Gold- oder Kupferfarbe bemalt, bekommen die Blätter einen richtig edlen Look! In einem weißen Bilderrahmen könnt ihr sie so an eure Wand hängen und habt eine moderne, simple Herbstdeko.

Idee 3: Ein Löwe aus Blättern

Aus Ahorn- oder Kastanienblättern könnt ihr euch wilde Löwen fürs Kinderzimmer basteln. Mit einer Kastanie als Nase und Wackelaugen sieht er richtig lebendig aus!

Idee 4: Ein herbstliches Licht mit Blättern basteln

Gerade jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden und es somit immer früher dunkel wird, lieben wir Kerzen! Mit Blättern und einem alten Marmeladenglas könnt ihr euch ganz leicht einen wunderschönen Teelichthalter basteln, der euer Wohnzimmer während einer warmen Tasse Kakao und einer spannenden Geschichte in warme Herbstfarben taucht.

Idee 5: Einen Kranz aus Laub basteln

Ihr sucht noch nach der richtigen Herbstdeko für eure Haustür? Dann bastelt euch doch aus getrockneten Blättern einen wunderschönen Laubkranz! Besonders schön sieht er aus, wenn ihr verschiedene Blattarten kombiniert!

Idee 6: Gruselige Gesichter aus getrockneten Blättern

Herbstzeit ist Gruselzeit! Passend zu Halloween könnt ihr mit Farbe und Pinseln gruselige Gesichter aus eurem getrockneten Laub zaubern!

Idee 7: Eine Schale aus Blättern basteln

Süßes oder Saures? Die meisten Leute entscheiden sich bei dieser Halloween-Frage für Süßes, sodass eure Kleinen abends mit Beuteln voller Süßigkeiten nach Hause kommen. Doch wohin mit den ganzen Köstlichkeiten? Aus Blättern könnt ihr euch eine wunderschöne Schale basteln, in der ihr Süßigkeiten perfekt aufbewahren könnt!

Ihr sucht noch mehr Bastelideen? Hier findet ihr noch mehr Ideen fürs Basteln mit Blättern!

Basteln mit Blättern: Vögel und lustige Gesichter selber machen

Das Schöne am Herbst ist, dass sich die Blätter vieler Laubbäume so schön bunt verfärben bis sie schliesslich von den Ästen fallen. Da heisst es an einem schönen Herbsttag Blätter sammeln gehen und mit ihnen zu basteln. Denn aus Herbstblättern kann man vieles basteln. Sie kleiden eine herbstlich dekorierte Schale wunderbar aus oder können ein kleines Windlicht schmücken, indem einfach Blatt an Blatt daran mit doppelseitigem Klebeband oder Paketschnur befestigt wird. Die im bayerischen Nürnberg beheimatete Erzieherin Anne Link hat da aber noch eine ganz andere Idee: Mit Herbstblättern lustig-dekorative Eulen basteln. Basis der kleinen rundlichen Gesellen sind stabile Bierdeckel, auf denen mit einem Klebestift einfach ein paar Blätter als Flügel, Füsse und für die markanten Federohren aufgeklebt werden.

Bild: 1 von 12

Was stimmt besser auf den Herbst ein als spassiges Basteln von farbenfroher Herbstdeko? Wir zeigen verschiedene Wand- & Fensterbilder, die Sie ganz einfach selbst basteln können. Neben bunten Blättern, farbiger Pappe, Schere und Filzstift können auch Stroh und Bierdeckel als Bastelmaterialien dienen. Daraus entstehen beispielsweise lustige Eulen wie diese hier. Foto: Wunderbare Enkel.

Sind die Blätter gesammelt, dann sollten sie vor dem Basteln ein paar Tage zwischen den Seiten eines Buches getrocknet und geglättet werden. Neben den Herbstblättern und den Bierdeckeln benötigt man noch Tonpapier, das kreisrund ausgeschnitten wird und auf die Bierdeckel geklebt wird, ein paar Filzstifte und idealerweise ein paar Wackelaugen. Die Augen kann man aber genauso gut aufmalen. Und will man die Eulen in einer Gruppe arrangieren, dann ist zusätzlich noch ein passender Ast nötig.

Mit Herbstblättern lustige Eulen basteln

Die lustigen Eulen zu basteln ist ganz einfach: Sind die Bierdeckel mit dem Tonpapier beklebt – optional: Gefieder wie bei der mittleren Eule aufmalen –, dann sucht man sich farblich passende Blätter für die Flügel aus und klebt diese auf. Kleine, spitze Blätter oder einfach die Spitzen beispielsweise von Ahornblättern abschneiden und als Pinselohren und Füsse aufkleben.

Anschliessend werden noch der dreieckige Schnabel ausgeschnitten und die kreisrunden Augen. Nur noch die feinen Linien, die wie Äderchen wirken aufmalen, die Wackelaugen aufkleben (oder malen) und ebenfalls auf die Bierdeckel kleben.

Sitzen die Eulen in einer Gruppe zusammen, dann können sie auf Ästen aufgeklebt werden (klappt auch wunderbar mit einer Heissklebepistole). Einzeln können die Eulen auch an schicke Bänder geklebt Türen, Fenster oder Wände schmücken. Das sieht besonders gut aus, wenn sie in einer Gruppe umherflattern.

Eine tolle Idee, nicht nur für das Kinderzimmer: Basteln Sie doch mal eine herbstliche Landschaft. Alles was man hierzu benötigt, findet man in der Natur. Bild: Wunderbare Enkel.

Herbstlichen Wald mit Naturmaterialien basteln

Ebenfalls eine tolle Idee, gerade für Kinder, die mit den Eltern oder Grosseltern basteln, sind die Landschaften, die sich Anne Link einfallen lassen hat. Mit ein wenig Phantasie sind hierfür viele Naturmaterialien denkbar. Die Unterlage hierfür bildet ein helles Tonpapier, die Stämme der Bäume sind aus kleinen Ästchen, darunter werden unterschiedliche Blätter als Baumkrone geklebt. Sämereien von Blumen eignen sich ideal als Boden und Pfefferkörner werden zu Früchten, die in den Bäumen hängen: Tipp: Rote Pfefferkörner sind toll, um einen Apfelbaum zu kreieren.

Auch bei der Umsetzung der flatternden Vögel sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. So können neben den Herbstblättern und den Wackelaugen auch kleine Muscheln für die Flügel, winzige Zweige für die Füsse und Dreiecke aus Tonpapier für die Schnäbel verwendet werden.

Und was geschieht nachts in einem Wald? Auch das kann man mit Herbstblättern basteln, wie Sie in der Bildergalerie sehen können. Basteln im Herbst: einfach ein toller Spass für Jung und Alt.

Diese und weitere Bastelideen finden Sie auf der Internetseite von Anne Link, Wunderbare Enkel.

Text: Jürgen Rösemeier-Buhmann

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.