Kürbis vorlagen basteln kostenlos

Faltschnitte

Inhalt

Überblick
Basisinfos
Lehrer-Material
Schüler-Material

Überblick

Im Folgenden finden Sie Unterrichtsmaterial zu einer geometrischen Lernumgebung mit dem Thema „Wir erkunden mit Faltschnitten achsensymmetrische Figuren – Handlungsorientierte Erfahrungen zur Achsensymmetrie“.

Dabei gibt es neben mathematischen und didaktischen Hintergrundinformationen (Basisinfos) auch eine mögliche Unterrichtsplanung für die Lernumgebung im Lehrer-Material. Im Schüler-Material sind die verwendeten Materialien wie Arbeitsblätter und Tippkarten der beschriebenen Lernumgebung zu finden.

Die vorliegenden Materialien wurden im Rahmen einer Bachelorarbeit von Jasmin Nowack entwickelt und in einer zweiten und dritten Klasse erprobt.

nach oben

Basisinfos

In der hier vorgestellten Lernumgebung werden Faltschnitte genutzt, um Schülerinnen und Schülern einen handlungsorientierten Zugang zur Achsensymmetrie zu ermöglichen. Da die Herstellung von Faltschnitten mit wenig Material und ohne großen Zeitaufwand möglich ist, stellen die Schülerinnen und Schüler zunächst selbst Faltschnitte her. Aufbauend auf ihren praktischen Erfahrungen operieren sie anschließend mit den Teil- und Gesamtfiguren der Faltschnitte im Kopf, sodass ihr räumliches Vorstellungsvermögen geschult wird.

Basisinfos – Faltschnitte

nach oben

Lehrer-Material

Die Lernumgebung ist in zwei Unterrichtssequenzen unterteilt, die jeweils andere Zielsetzungen verfolgen. In der ersten Unterrichtssequenz sammeln die Schülerinnen und Schüler zunächst praktische Erfahrungen mit Faltschnitten und erforschen deren Eigenschaften und Besonderheiten. Die gemachten Entdeckungen werden nicht nur dokumentiert und den Mitschülern präsentiert, sondern ebenfalls für die Identifizierung achsensymmetrischer Figuren herangezogen.

In der zweiten Unterrichtssequenz steht dann zunehmend das mentale Operieren mit den Teil- und Gesamtfiguren von Faltschnitten im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Strategien, um Teil- und Gesamtfigur einander zuzuordnen und um Teilfiguren achsensymmetrisch zu ergänzen. Zudem sollen sie die Zuordnung von Teil- und Gesamtfigur begründen. Dabei greifen sie auf ihre praktischen Erfahrungen und die Eigenschaften von Faltschnitten zurück.

Unterrichtsplanung – Faltschnitte
Große Figuren für Arbeitsblatt A2 – Faltschnitte
Tipp-Karte1 zu A4 – Figuren vorhersagen durch Auswahl
Tipp-Karte 2 zu A5, A6a und A6b – Figuren vorhersagen

Die beiden folgenden Schülerdokumente illustrieren verschiedene Strategien, die bei der Zuordnung von Teil- und Gesamtfigur der Faltschnitte genutzt werden können. Während die eine Schülerin die Gesamtfigur in ihre beiden Teilfiguren zerlegt, nutzt die andere Schülerin die Eigenschaft aus, dass sich die Länge der unteren Kante der Teilfigur beim Aufklappen verdoppelt.

Lösung einer Schülerin (2. Klasse) zu Arbeitsblatt A4

Lösung einer Schülerin (2. Klasse) zu Arbeitsblatt A4

nach oben

Schüler-Material

Das Schüler-Material enthält die Arbeitsblätter, Kontrollblätter und Tipp-Karten, die für die Durchführung der Lernumgebung benötigt werden.

Unterrichtssequenz 1: Wir lernen Faltschnitte kennen und erforschen ihre Besonderheiten

Arbeitsblatt A1 – Besonderheiten von Faltschnitten

Arbeitsblatt A2 – Faltschnitte erkennen

Unterrichtssequenz 2: Wir ordnen Faltschnitten ihre passende aufgeklappte Figur zu

Arbeitsblatt A3 – Faltschnitte Figuren zuordnen

Arbeitsblatt A4 – Figuren vorhersagen durch Auswahl

Arbeitsblatt A5 – Figuren vorhersagen durch Aufmalen

Kontrollblatt A5 – Figuren vorhersagen durch Aufmalen

Arbeitsblatt A6a – Figuren vorhersagen durch Aufmalen und selbst erfinden (einfach)

Kontrollblatt A6a – Figuren vorhersagen durch Aufmalen und selbst erfinden (einfach)

Arbeitsblatt A6b – Figuren vorhersagen durch Aufmalen und selbst erfinden (schwierig)

Kontrollblatt A6b – Figuren vorhersagen durch Aufmalen und selbst erfinden (schwierig)

Hier finden Sie das gesamte Material dieser Seite (4,0 MB).

nach oben

Schneeflöcken, Weißröckchen…

Schneeklocken zum selber Basten

Na gut, wenn der Winter einfach nicht kommen will, dann basteln wir ihn uns eben.

Als Vorbereitung für die Eiskönigin Party meiner Tochter haben wir fleißig Schneeflocken und Eiskristalle ausgeschnitten.

Das ganze Haus ist nun damit geschmückt und das sieht richtig hübsch aus!

Ich habe stundenlang im Internet nach geeigneten Schneeflockenformen für Kinder gesucht. Und um Euch das Suchen zu ersparen habe ich Euch schöne und einfache Mustervorlagen zum Nachbasteln erstellt.

Vorab noch ein Tipp:

Die 6-fach geknickten Blätter sind zwar etwas schwieriger als die 4fach gefalteten, aber dafür sind die Ergebnisse um ein Vielfaches schöner! Wen man den Dreh ersteinmal raus hat, geht es auch ganz schnell.

Entscheidend ist, dass ihr die Lagen exakt übereinander legt. Das ist wichtiger als das saubere Ausschneiden nachher. Daher solltet Ihr euren Kindern beim Falten – besonders bei den letzten beiden Schritten – helfen.

Druckt Euch eine Schneeflocken Vorlage aus, legt eine Schere bereit und los gehts!

Zunächst müsst Ihr das Papier quadratisch aussschneiden. Das Quadrat nun einmal übereck kniffen – wie auf dem 1. Bild und das Dreieck noch einmal halbieren.

Jetzt wird etwas kniffelig, das Dreieck von links nach rechts falten, aber nur zu 2/3. Dann die rechte Seite auch darüber falten und dann habt ihr drei Lagen übereinander. Auf meinen Vorlagen sind die Knifflinien eingezeichnet und das macht es Euch etwas einfacher.

Ihr solltet nun ein schmales Dreieck mit zwei Spitzen vor Euch liegen haben.

Die Spitzen schneidet Ihr ab und dann die grauen Flächen weg. Bei der Blanko Vorlage könnt Ihr Euch selber schöne Muster ausdenken – probierts aus, es macht viel Spaß!

Ein paar Schneeflocken haben wir noch mit Glitzer und Kunstschnee bestreut und einige Silber angesprüht.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachmachen!

Schneeflocke_Vorlage_blanko

Schneeflocke-Vorlage-Leicht

Schneeflocke-Vorlage-Mittel

Schneeflocke-Vorlage-Schwierig

Kürbis schnitzen zu Halloween – Vorlagen und Anleitungen

Kürbis schnitzen

  • 0

Ein Halloween ohne einen Kürbis zu schnitzen? Ist doch nur halb so schön! Hier finden Sie eine kinderleichte Anleitung mit Vorlagen zum Nachmachen und unsere besten Tipps und Ideen, damit der schaurig-schöne Gruselspaß gelingt.

Vorbereitung – In wenigen Schritten zu einem Kürbis-Meisterwerk

Hört sich jetzt schwieriger an, als es ist. Mit einer guten Anleitung und gutem Werkzeug (was auch gerne aus dem Küchenschrank stammen darf) entstehen wunderbare, dekorative Motive – einfach und kinderleicht.

Kürbis schnitzen: Welche Sorte ist die richtige?

Mit welchem Kürbis Sie die Gruselgesichter, eine Hexe, Eule oder neuerdings auch Ihren Minion schnitzen ist fast egal. Nahezu jeder Kürbis eignet sich zum Schnitzen der lustigen bis gruseligen Fratzen, der, am Abend beleuchtet, seinen Liebhaber erfreut. Die klassischen Sorten sind Jack O’Lantern oder Ghost Rider, aber auch der Hokkaido Kürbis ist bestens geeignet.

Anzeige

Was brauche ich zum Kürbis schnitzen?

Haushaltsübliches Werkzeug zum Kürbis schnitzen sind ein scharfes Messer mit schmaler Klinge und ein Löffel oder Eisportionierer zum Aushöhlen. Im Bastelbedarf finden Sie spezielles Schnitzwerkzeug, dass das Kürbisschnitzen etwas einfacher macht. Auch eine feine Klinge einer Stichsäge ist geeignet. Dessen Ende sollte dann mit Papier umwickelt zum Griff für die bessere Handhabung gemacht werden.

Anleitung: Kürbis schnitzen leicht gemacht

  1. Einen Kürbis nach eigenem Gusto wählen. Beachten Sie, je größer, desto mehr Inhalt zum Aushöhlen gibt es. Wenn Kinder mithelfen, diese nie unbeaufsichtigt mit den scharfen Schnitzwerkzeugen oder Messern hantieren lassen.
  2. Den Kürbis mit einem feuchten Lappen außen von Dreck und Schmutz befreien.
  3. Zu Beginn den Deckel mit einem scharfen, längeren Messer vom übrigen Kürbis trennen. Zeichnen Sie mit dem Messer die Schnittführung vor, um ungewollte Schnitte zu vermeiden. Der Schnitt kann kreisrund oder mit einem Zickzackmuster erfolgen. Achtung! Bitte schräg einschneiden, sodass der Deckel später nicht in das Innere des Kürbisses hineinfällt.
  4. Die Öffnung sollte so groß sein, dass man bequem das Fruchtfleisch aushöhlen kann. Mit einem großen Löffel oder einer kleinen Kelle entfernen Sie die Kerne und die Fasern, bis am Ende etwa zwei Zentimeter Wand verbleiben. Um den Durchscheineffekt zu erzielen, sollte der Kürbis recht dünn ausgeschabt werden. Zum Testen ist eine Taschenlampe geeignet. Scheint deren Licht durch den ausgehöhlten Kürbis, dann hat die Außenhülle die richtige Stärke. Schön sieht es zudem aus, wenn die Schale beispielsweise für die Zähne vorsichtig entfernt wird.

Was mache ich mit den Kürbiskernen? Unser Tipp: Die Kürbiskerne sammeln, auf (Zeitungs-)Papier trocknen lassen und im kommenden Frühjahr den Kürbis selbst anbauen. Der Anbau dieser genügsamen, sehr wüchsigen Pflanze funktioniert selbst in einem Kübel auf dem Balkon.
Oder Sie nutzen das Fruchtfleisch als gute Basis für eine herrliche Kürbissuppe oder ein Kürbisbrei, der wie Kartoffelbrei zubereitet wird. Wie Sie aus den Überresten eine leckere Kürbissuppe kochen, sehen Sie hier!

Anzeige

Zu Halloween: Gesichter, Fratzen und Motive schnitzen

Aufwendig mit kleinen Punkten und Strichen verschönert, mit grimmigen Augen oder einem gruseligen Gesicht versehen, finden Sie in dieser Bildershow einige Motiv Beispiele für Ihren Halloween Kürbis.

  • Erst mit einem Teelicht im Innern zeigen die Halloween-Kürbisse ihre ganze Pracht.
  • Dieser besondere Kürbis treibt das Lachen ins Gesicht.
  • Aufwendig mit kleinen Punkten und Strichen verschönert, eignen sich diese Beiden auch für eine fröhliche Herbstdeko.
  • Wer es mag, kann seinen Kürbis auch besonders böse werden lassen.
  • Es muss nicht immer der große, orangefarbene Kürbis sein: Alle Zierkürbisse können zu lustigen Gesichtern werden.
  • Kürbissen können auch zu stilvoll verzierte Genossen werden.
  • Besonders gruselig wirds, wenn Sie viele Halloween-Gesichter zum leuchten bringen.

Ein Tipp für die Augen

Ausstechformen zum Plätzchenbacken sind gut geeignet, um zwei gleichmäßige Öffnungen zu schaffen. Diese einfach mit einem kleinen Hammer vorsichtig durch die Schale schlagen und das Fruchtfleisch entfernen. Wer es kreativer mag und andere Motive schnitzen möchte als nur eine Fratze, der kann beispielsweise dieses Schlossgespenst mit Kerzenleuchter als Schnitzvorlage nutzen. Hier finden Sie eine Druckvorlage für ein Schloßgespenst Motiv.

Und noch ein ecowoman-Tipp: Wer auf Nummer sicher gehen möchte und keine Teelichter verwenden will, legt eine kleine LED-Lichterkette oder ein LED-Teelicht in den Kürbis. Die Lichterkette kann sehr gut über eine Zeitschaltuhr gesteuert werden. Wer den Kürbis lieber essen will, für den haben wir in unserem Kürbis-Special die beliebtesten Rezepte zusammengefasst.

Kürbis schnitzen: Die Motive können freundlich daherkommen..

.. oder lustig und mit Pepp,..

… oder auch ein wenig gruselig…

Dabei sind dem Kürbisschnitzer keine Grenzen gesetzt. Je nach Zeitaufwand und Geduld entstehen beim Kürbisschnitzen wahre Kunstwerke.

Aber auch ganz einfach und mit herbstlich-ländlicher Dekoration machen geschnitzte Kürbisse als Herbstdekoration eine gute Figur.

Und wer nicht schnitzen möchte, kann auch zu Farben greifen und tolle Gesichter auf den Kürbis malen: Der Vorteil: Die sehen auch tagsüber toll aus und benötigen kein Licht im Inneren.

Happy Halloween!

Anzeige

Mit diesem Hintergrundwissen bei der nächsten Kürbissuppe glanzen

Wussten Sie, warum wir zu Halloween eigentlich den Kürbis schnitzen? Ursprünglich wurden nicht Kürbisse genutzt, sondern Rüben, die insbesondere in Irland zu dem heutigen Allerheiligen geschnitzt wurden. Auswanderer nahmen diesen ursprünglich heidnischen Brauch der Geisterabwehr mit in die USA. „All Hollow`s Eve“, also Allerheiligen, wurde zu „Halloween“. Und aus dem Rübenschnitzen wurde das Kürbisschnitzen. Und heute erfreuen sich Millionen Menschen weltweit an der Tradition. Weiterlesen…

Das könnte Sie auch interessieren: Königliche Kürbissuppe: Gute Laune Rezepte, köstliche Variationen

Kürbis-Faltschnitte aus Papier

Basteln mit Papier macht Spaß und geht ohne großen Aufwand. Wie Sie jetzt zum Herbst diese lustige Kürbisreihe basteln, zeigen wir Ihnen hier.

Das brauchen Sie

Grundmaterial:Transparentpapier, Bleistifte 2B und HB, Lineal, Schere, Alleskleber
Rapport: 24,5 cm

• Tonpapier in Orange und Grün
• Lackmalstift in Schwarz
• Acrylfarbe in Weiß und Schwarz
Vorlagen für die Kürbisse:
• Vorlage 1
• Vorlage 2

So basteln Sie die lustigen Kürbisse

➤ Einen orangenen Streifen Tonpapier vorbereiten. Dazu die Motivbreite mit der gewünschten Anzahl der Faltungen multiplizieren, um die Länge des Streifens zu erhalten. Die Höhe wird durch die Höhe des Motivs plus 1 cm Zugabe errechnet.
➤ Die Vorlage so übertragen, dass die rechte Strichlinie des Motivs bün-dig am rechten Ende des Streifens anliegt. An der linken Seite des Motivs das erste Mal falten.
➤ Ziehharmonikaartig bis zum Streifenende weiterfalten und das Motiv ausschneiden.

DIY

Herbstdeko basteln: Kürbis-Hänger aus Papier

Weiterlesen DIY Weiterlesen

➤ Nun die Konturen und die Gesichtszüge der Kürbisse aufmalen. Den Augengrund in Weiß grundieren und trocknen lassen. Anschließend die Pupillen mit schwarzer Acrylfarbe ausmalen und weiße Lichtpunkte in die Augen setzen.
➤ Vom Stiel eine Schablone anfertigen, diese in der benötigten Anzahl auf grünes Tonpapier auflegen, umfahren und ausschneiden. Zuletzt die Konturen einzeichnen und die fertigen Stiele laut Abbildung auf die Kürbisse kleben.
Aus „Lustig-bunte Faltschnitte für den Herbst“
© 2009 Christophorus Verlag GmbH & Co. KG

Mehr Kürbis-Ideen gibt es auch auf unserer Themenseite „Herbstbasteln“. Oder suchen Sie schon Inspiration für Weihnachten? Dann haben wir hier ein paar Basteltipps für Sie zusammengestellt: „Weihnachtsbasteln“.

13 schaurige Halloween Kürbis-Ideen

Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Herbstzeit – Kürbiszeit

Bastelvorlage Kürbis und weitere Bastelideen rund um die Herbstfrucht…

Der Kürbis ist aus der Herbst und Halloween – Zeit nicht wegzudenken.

Er gehört zur Herbstdeko dazu – beleuchtet vor die Türe oder auch als Nahrungsmittel in die Küche.

Kürbis schnitzen

Wer sich einen echten Kürbis mit Kerze darin vor die Türe stellen möchte

muss diesen vorher aushöhlen und ein Gesicht schnitzen.

Hier in der Gruselfabrik

gibt es tolle Schnitzvorlagen für das Gesicht.

In der Gruselfabrik gibt es übrigens noch ganz viel mehr rund um Halloween.

Eine runde durch diesen tollen Grusel-Blog lohnt sich wirklich.

Mir persönlich ist es ja ehrlich gesagt zu viel Arbeit –

dafür dass der Kürbis dann doch innerhalb kürzester Zeit schimmelt und unansehnlich wird.

Kürbis bemalen

Das ist absolut mein Favorit. Mit einem wasserfesten Stift, einem Pinsel und Acrylfarben

Lässt sich jeder Kürbis in einen tollen Deko-Kürbis verwandeln

der vor der Türe wirklich wochenlang schön aussieht.

Wenn die Winter- und Weihnachtsdeko kommt ist er immer noch so schön

dass er eine Ecke im Garten bekommt und dort weiter wohnen darf 🙂

Kürbis aus Holz

Wer seinen Kürbis nach der Halloween – Zeit einfach in den Keller räumen möchte

(und ihn nächstes Jahr einfach dort wieder hervor holt)

kann sich aus Sperrholz einen Grusel-Kürbis selbst sägen und basteln.

Kürbis basteln

Die Vorlage zum Kürbis basteln gibt es hier

Es öffnet sich ein pdf in einem neuen Dokument.

Dieses einfach ausdrucken ausschneiden und auf das Holz legen.

Mit einem Bleistift die Konturen abzeichnen.

Der Kürbis besteht aus 3 Teilen:

Dem Kürbis selbst, dem Hut und einem Keil damit der Kürbis auch steht.

Wer den Kürbis mit dem Hut fertigen möchte braucht natürlich oben den „Stengel“

nicht mit auszusägen da man ihn ohnehin nicht mehr sehen wird.

Nach dem Aussägen und Abschleifen geht es ans Bemalen.

Dazu sind Pinsel und Acrylfarben die richtige Wahl.

Das Gesicht ist zum Schluss mit einem wasserfesten schwarzen Stift aufgemalt.

Wenn alles trocken ist können die drei Teile zusammengeklebt werden.

Dazu verwendet man am besten Heißkleber oder Holzleim.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.