Kugel basteln papier anleitung

Weihnachtbaumschmuck aus Papier – Plissee falten leichtgemacht

Und so bastelst Du Deinen individuellen Christbaumschmuck:

  1. Zuerst musst Du das Papier auf die richtigen Maße zuschneiden. Dann legst Du die kurzen Seiten aufeinander und faltest einmal in der Mitte.
  2. Nun faltest Du die beiden kurzen Seiten zur Mitte hin. Dabei solltest Du die Kanten immer gut mit dem Falzbein glattstreichen.
  3. Danach müsste Dein Papierstreifen wie auf dem Bild viergeteilt sein.
  4. Diesen Vorgang wiederholst Du, indem Du zu den gegenüberliegenden Streifen faltest.
  5. Dann ist Dein Blatt in 8 Abschnitte unterteilt.
  6. Jetzt wiederholst Du diese Faltung noch einmal.
  7. Nun hast Du 16 kleine Abschnitte.
  8. Und noch ein letztes Mal faltest Du zur gegenüberliegenden Seite.
  9. Zum Schluss hast Du 32 Vorfaltungen.
  10. Jetzt drehst Du dein Blatt um. Für die erste Diagonale markierst Du Dir am besten die Fixierungspunkte (linke Ecke oben und vierte Gerade von links unten).
  11. Diese Linie ziehst Du mit dem Falzbein nach.
  12. So prägst Du den Papierstreifen bis zum Ende durch.
  13. Und genauso musst Du noch mal vorgehen, bloß, dass der erste Fixierungspunkt dieses Mal links unten in der Ecke liegt und der zweite auf der vierten Geraden oben.
  14. So entstehen kleine Rauten.
  15. Nun werden die Prägungen nachgefaltet. Die kleinen Dreiecke werden talgefaltet.
  16. Die restlichen Diagonalen werden berggefaltet.
  17. Am Ende sollte das Ganze so aussehen. Tipp: Wenn man die Faltungen zusammenklappt, kann man das Plissee gut in einem Buch pressen und so die Faltungen verstärken.
  18. Jetzt werden die Dreiecke oben und unten mit Alleskleber bestrichen und zusammengeklebt. Tipp: Verwende den Kleber sparsam. Ein kleiner Klecks genügt.
  19. Zum Schluss wird die Kugel noch geschlossen, indem die jeweils letzten 4 Abschnitte übereinander geklebt werden.
  20. Dann sieht Deine Plissee-Kugel so aus.
  21. Die Aufhängung kann man ähnlich wie bei einem Osterei machen. Man nutzt ein kurzes Holstäbchen.
  22. Dieses umwickelst Du mit dem schwarzen Garn.
  23. Am Ende wird das Stäbchen samt Faden noch durch das Loch gefädelt und fertig ist die Weihnachtkugel aus Papier.

Bastelanleitung für Weihnachtsbaumschmuck aus Papier im Überblick:

Mit diesem Christbaumschmuck möchte ich auf die Aktion „Basteln und Gutes tun“ von Talu aufmerksam machen. In deren Rahmen werden für jeden weihnachtlichen Blogbeitrag 15€ an die DKMS gespendet – denn Weihnachten heißt auch immer, an andere zu denken. Mehr Informationen zur Aktion erhältst Du hier.

Ihr bastelt gern Fröbelsterne? Und ihr ärgert euch über
die vielen Papierreste, die ihr einfach wegwerfen müsst?

Genau das uns auch geärgert. Wir haben überlegt, was wir aus den abgeschnittenen Papierstreifen noch anfertigen können. Unsere heutige Bastelidee findet ihr hoffentlich genauso schön und zweckmäßig (in der Material-ausbeute)wir wir.

Bastelt zuerst die Fröbelsterne nach der ausführlichen E-Book Anleitung Fröbelsterne basteln für Anfänger (40 Bilder erklären den Werdegang des Fröbelstern sehr detailliert).

Der fertige Fröbelstern hinterlässt immer Reststreifen, die wir mit der Papier Kugel sinnvoll weiterverwenden wollen. Wenn ihr wie wir im Fröbelsternfieber seit, habt ihr auf jeden Fall genügend Rester für viele, viele Papier Kugeln.

Benötigte Materialien

  • Reststreifen vom Fröbelern basteln – alternativ
  • Fröbelsternstreifen* in Original-Länge
  • Basteldraht*
  • Perlen

Kurzanleitung

  1. Streifen auf die passende (gewünschte) Länge zuschneiden
  2. Draht zuschneiden
  3. Streifen lochen
  4. Perlen auffädeln
  5. Streifen auffädeln
  6. Abschlussperle aufsetzen
  7. Streifen verteilen

Die ausführliche Anleitung mit Bildern und Tipps und Tricks findet ihr in der nachfolgenden ausführlichen Anleitung.

Anleitung

Fröbelsternstreifen gibt es in verschiedenen Längen im Handel zu kaufen. Für die großen Sterne nutze ich Streifen mit den Maßen:

  • Länge = 60 cm und
  • Breite = 1 cm

Die Reststreifen von diesem Stern sind länger als 15 cm. Also genau die Länge, die wir benötigen.

Streifenreste für die Papierkugel

Schneidet euch folgende Längen zu, bzw. sucht euch die passende Anzahl an Perlen heraus:

  • 14 Streifen a 15 cm
  • 4 Streifen a 14 cm
  • 12 Perlen*
  • ca. 22 cm Stück Basteldraht

Als erstes scheidet ihr aus den Resten die o.g. Streifen zu. Die Enden müssen mit Löchern versehen werden. Dazu markiert ihr euch einen Punkt 0,5 cm vom Streifenende und die Mitte des Streifens (in diesem Fall ebenfalls bei 0,5 cm).

Mit einer Lochzange (kleinste Stärke) stanzt ihr Löcher in die Streifen.

Schneidet euch dann den Basteldraht ab, fädelt eine Perle auf und biegt das Drahtende wirkungsvoll zu einem Muster.

Auf die Perle fädelt ihr dann zuerst die längeren Streifen und dann die kürzeren Streifen.

Fädelt dann 10 Perlen auf den Draht auf.

Danach werden die Streifen in umgekehrter Reihenfolge auf die Perlen aufgefädelt also zunächst der letzte kurze Streifen, dann der darunter liegende kurze Streifen … und zuletzt der lange, erste Streifen.

Sichert die aufgefädelten Papierstreifen mit einer weiteren Perle. Diese Perle müsst ihr richtig festmachen. Das funktioniert am besten, wenn ihr die Perle richtig festhaltet und den Draht noch einmal durch die Perle zieht. Verknotet im Anschluss den Basteldraht dann am oberen Ende der Perle. Eine zu labberig aufgesetzte letzte Perle sorgt für eine Ei-Form ;).

Zuletzt fächert ihr die Papierstreifen in Kugelform rund um den Basteldraht auf. Den inneren Kreis bilden die kurzen Streifen – rundherum verteilt ihr die langen Streifen. Achtet darauf, dass sich die farbigen Streifen schön mit den grünen Streifen abwechseln.

Den Draht abschneiden oder nicht?

Das ist ganz allein eure Entscheidung. Ihr könnt aus dem Draht direkt über der Perle eine Öse bilden, durch die ihr dann eine Faden oder auch Schleifenband zieht. Andererseits könnt ihr den Draht auch so lang lassen, dass er gleich als Aufhängung genutzt werden kann.

Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand

Der Schwierigkeitsgrad ist im mittleren Bereich angesiedelt. Die Löcher in den Streifen müssen exakt ausgestanzt werden. Das Schwierigste an der Papier Kugel ist das festziehen der letzten Perle. Wird die letzte Perle zu „labberig“ aufgesetzt, entsteht keine ordentliche Rundung und die Kugel wird ein Ei.

Der Zeitaufwand liegt bei 20 bis 30 Minuten. Also eher im unteren Bereich.

Das Basteln der Papierkugel ist für Kinder ab ca. 5 Jahren sehr gut geeignet. Da keine Materialkosten entstehen, ist die Papierkugel enorm günstig.

Weihnachtsdekoration basteln: 3D Stern und Papierkugel – 2 kostenlose DIY

Weihnachtsdekoration basteln: 3D Stern und Papierkugel

Weihnachtszeit, Bastelzeit? Die Wochen vor Weihnachten sind in der Regel ziemlich stressig und wenig von Besinnlichkeit geprägt. Die letzen Jahre habe ich mich daher kaum dazu aufraffen können, die Wohnung mit selbst gebastelter Dekoration zu gestalten. Allerdings muss es ja nicht immer das super aufwendige DIY wie mein Weihnachtsbaum aus Holzleisten sein. Es gibt viele kleine Basteleien, die einige sicherlich schon aus dem Kindergarten kennen (oder sich daran erinnern), die aber immer noch was her machen, super schnell gebastelt sind, kaum Materialeinsatz benötigen und daher nahezu kostenlos sind! Wenn Ihr statt Transparentpapier oder Bristolkarton schickes Motivpapier oder auch einfach weißes Papier einsetzt, wird aus der ehemaligen Kinderbastelei, schicke Grown-up-Deko. Zwei Ideen möchte ich euch heute vorstellen. Den 3D Stern habe ich bereits im letzten Jahr gefaltet und fand ihn einfach wunderschön. Die Weihnachtskugel aus Papier ist ebenso einfach zu basteln, kann in das Fenster gehängt werden und macht sogar am Weihnachtsbaum eine gute Figur: Weihnachtsdekoration basteln – zwei kostenlose DIY Ideen.

– Werbung –

Materialien

Mehrer Blätter Papier DIN A4 oder DIN A5
Schere

Eine einfache Papierkugel als Weihnachtsdekoration basteln

Für die Papierkugel benötigt Ihr jeweils 4 längliche Papierstreifen. Die Papierstreifen kaufte ich nicht fertig, sondern schnitt sie mir aus einem gewöhnlichem Blatt DIN A4 selbst zurecht. Die Größe der Kugel könnt Ihr durch Auswahl der Länge und Breite der Papierstreifen beeinflussen. Kleinere Kugeln sehen etwas edler aus.
Klebt die Papierstreifen in der Mitte mit etwas Papierkleber aufeinander. Ich habe den Abstand nicht genau ausgemessen sondern per Augenmass gearbeitet. Aber das bleibt wie immer euch überlassen. 🙂

Sind alle vier Papierstreifen mittig zusammen geklebt, erhaltet Ihr einen Stern.
Nun biegt Ihr Papierstreifen für Papierstreifen zueinander und verklebt die Enden.Fertig ist die Kugel! Dieses DIY funktioniert mit normalen Kopierpapier genauso wie mit härterem / dickerem Papier. Dickeres Papier gibt der Kugel mehr Stabilität.Für die Aufhängung könnt Ihr eine schöne Kordel, Bindfaden oder Geschenkband verwenden. Besonders schön wird es, wenn Ihr noch ein paar Holzkugeln auf den Faden zieht. Leider hatte ich keine Holzkugeln zu Hause und es sollte ja ein „Kost-nix-DIY“ werden. 😉

Weihnachtsdekoration basteln – Papierkugel

Kostenlose Weihnachtsdekoration aus Papier: 3D Stern basteln

Und noch eine Weihnachtsbastelei, die euch nur ein Blatt Papier kostet. Der 3D Stern ist fast genauso kinderleicht zu basteln wie die Papierkugel und macht richtig was her! Wieder nehme ich mir ein DIN A4 Blatt. Diesmal schneide ich einen Teil des Blattes ab, damit ich ein quadratisches Stück Papier erhalte.

Diese Blatt wird längs, quer und über das Ecke gefaltet. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Zur besseren Verständlichkeit sind auf dem unten gezeigtem Bild die Knickfalten eingezeichnet.

Ihr faltet quasi überall wo geht. 🙂 An den Längsseiten schneidet Ihr entlang der Knickfalten das Blatt ein Stück ein.



Jetzt knickt Ihr die Papierecken um, zieht sie leicht übereinander und verklebt die Schnittkante. Wenn Ihr dies mit allen vier Ecken macht, entsteht eine Sternform.



Damit ein vollständer 3D Stern entsteht, nehmt Ihr euch nun ein zweites Blatt Papier. Dies faltet und verklebt ihr wie das Erste. Die zwei Sternenhälften legt ihr nun mit den Innenseiten aufeinander und klebt sie an den aufeinander liegenden Kanten zusammen.

– Werbung –
Ihr seht, einen 3D Stern zu basteln, ist wirklich einfach. Ihr könnt den Stern auch in der Größe variieren. Allerdings sind kleine Sterne sehr viel schwieriger zu falten als große 3D Sterne.

Weihnachtsdekoration basteln – 3D Stern falten

Die Sterne könnt Ihr natürlich auch mit einem Faden oder einer Kordel in euer Fenster hängen. Was ich auch sehr hübsch finde, 3 -4 kleinere Sterne in eine große Glasvase zu stecken und die Vase auf das Fensterbrett zu stellen.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.