Kostenlos kinder spielen

Inhalte

Apps für Kinder: Top 20 Kinder-Apps und Spiele für Android & iPhone

Spielspaß und lernen

20. Oktober 2019 um 11:00 Uhr Lesezeit: 2 Minuten

Ihr sucht nach passenden Apps und Spielen für euren Nachwuchs? Bei dem Wust an Angeboten ist es gar nicht so einfach, die besten kindgerechten Anwendungen zu finden. Wir geben euch einen Überblick über kindgerechten Spiel- und Lernspaß auf Android-Smartphones oder iPhone.

 Wir zeigen euch die besten Lern-Apps und Spiele für Kinder. (Quelle: Goodluz /.com) Inhaltsverzeichnis

  1. Android: Die besten Apps für Kinder
  2. iPhone und iPad: Die besten Apps für Kinder
  3. Kinder-Apps: Lernen
  4. Kinder-Apps: Unterhaltung
  5. Kinder-Apps: Spiele

Eure Kinder besitzen bereits ein eigenes Smartphone oder verwenden euer Handy oder Tablet mit? Dann möchtet ihr bestimmt sicherstellen, dass sie nur Apps und Spiele nutzen, die kindgerechte Inhalte liefern und vielleicht auch eine Kindersicherung bieten. Die App Stores quillen mittlerweile vor Anwendungen über, da ist es nicht ganz einfach, die passenden zu finden.

Wir zeigen euch nachfolgend die besten Apps für Kinder für Android-Geräte sowie iPhone und iPad. Wir achten dabei auf einen ausgewogenen Mix aus Spielen und kindgerechten Apps.

Android: Die besten Apps für Kinder

Nachfolgend findet ihr in der Galerie die besten Apps für euer Android-Gerät. In der Regel könnt ihr die Anwendungen und Spiele sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Tablet installieren.

Android: Die besten Apps für Kinder

Jetzt ansehen

iPhone und iPad: Die besten Apps für Kinder

Benutzt ihr ein iPhone oder ein iPad? Dann findet ihr in der folgenden Galerie die besten Kinder-Apps für iOS aus dem Apple App Store. Die gezeigten Anwendungen und Spiele könnt ihr auf dem Smartphone und auf dem Tablet installieren.

iPhone und iPad: Die besten Apps für Kinder

Jetzt ansehen

Kinder-Apps: Lernen

Apps dienen nicht nur der Unterhaltung oder dem Zeitvertreib, sie können auch beim Lernen helfen. Kinder-Apps zum Lernen gibt es zahlreiche, sei es für Mathematik oder zum Kennenlernen der Tierwelt. Nachfolgend listen wir euch eine Auswahl der beliebtesten Lern-Apps für Kinder auf.

App-Name Kategorie System Alter
Die kleine Raupe Nimmersatt Bildung iOS / Android 0 – 5 Jahre
ANTON – Schule – Lernen Deutsch, Mathematik, Sachkunde, Musik iOS / Android 1. bis 8. Klasse
Fiete Interaktives Bilderbuch iOS / Android 1 – 3 Jahre
Fiete Math Climber Mathematik iOS / Android 6 – 8 Jahre
Mussila Musikschule Musik iOS / Android 6 – 8 Jahre
Der menschliche Körper Bildung iOS / Android 6 – 8 Jahre
Säugetiere von Tinybop Bildung iOS 6 – 8 Jahre
Stell die Uhr – Uhr lesen lernen Bildung iOS / Android 6 – 8 Jahre
Dr. Panda Gemüsegarten Bildung iOS / Android 6 – 8 Jahre
Die Waldfibel Bildung iOS / Android 9 – 11 Jahre
Easy peasy: Diktate für Kinder Bildung iOS / Android 9 – 11 Jahre

Kinder-Apps: Unterhaltung

Kinder-Apps zum Thema Unterhaltung versprechen kindgerechte Videoinhalte. In der Regel geben die verschiedenen Anwendungen Eltern zudem die Möglichkeit, Einschränkungen zu setzen. So lassen sich etwa die Nutzungsdauer sowie meist auch die gezeigten Inhalte anpassen. Im folgenden zeigen wir euch die beliebtesten Unterhaltungs-Apps für Kinder.

App-Name Kategorie System Alter
YouTube Kids Video-Streaming iOS / Android 0 – 5 Jahre
DerElefant Video-Streaming und Spiele iOS / Android 0 – 5 Jahre
DieMaus Video-Streaming und Spiele iOS / Android 6 – 8 Jahre
KiKA-Player Video-Streaming iOS / Android 6 – 8 Jahre
ZDFtivi Video-Streaming iOS / Android 6 – 8 Jahre
Toggo Video Video-Streaming iOS / Android 6 – 8 Jahre
Toggolino Video-Streaming, Hörspiele und Spiele iOS / Android 6 – 8 Jahre
Kividoo Video-Streaming iOS / Android 6 – 8 Jahre
Sky Kids Video-Streaming iOS / Android 6 – 8 Jahre

Kinder-Apps: Spiele

Spiele-Apps für Kinder gibt es inzwischen zahlreiche im Google Play und App Store. Für Eltern hilfreich ist dabei auch die Altersempfehlung, die sich auf der jeweiligen Download-Seite befindet. Nachfolgend listen wir euch beliebte Spiele-Apps für Kinder auf, die sich an Sprösslinge im Alter von 0 bis 11 Jahre richten.

App-Name System Alter
Tatütata: Wimmel-App Kinder iOS / Android 0 – 5 Jahre
Sandmännchens Traumreise – Gute Nacht iOS / Android 0 – 5 Jahre
Kleine Polizei für Kinder iOS / Android 0 – 5 Jahre
Spiele für Kinder ab 2 – 4 Jahre iOS / Android 2 – 5 Jahre
Spiele für Kinder ab 3 Jahre iOS / Android 3 – 5 Jahre
Fiete Fussball Spiel iOS / Android Ab 5 Jahre
Barbies Dreamhouse Adventures iOS / Android 6 – 8 Jahre
Peppa Pig: Polly Papagei iOS / Android 6 – 8 Jahre
Barbies Zauberhaft Mode iOS / Android 6 – 8 Jahre
Archäologie iOS / Android 6 – 8 Jahre
Kleiner Fuchs Tierarzt iOS / Android 6 – 8 Jahre
LEGO Life iOS / Android 9 – 11 Jahre
LEGO Creator Islands iOS / Android 9 – 11 Jahre

Haben wir eine tolle App oder ein spannendes Spiel in unserer Galerie vergessen? Dann schreibt uns dies gerne in die Kommentare. Übrigens: Auf unserer großen Übersichtsseite „Die besten Apps für Android, iPhone und iPad“ zeigen wir euch die besten Programme und Spiele für euer Smartphone oder Tablet.

 Kommentieren

Mehr zum Thema

15 Einträge

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

Jetzt ansehen Über den Autor: Marinus Martin

Marinus hat Journalistik an der Fachhochschule Hannover studiert und anschließend bei verschiedenen Radiosendern als Nachrichtenredakteur gearbeitet, bis er 2017 zu netzwelt stieß. Hier betreut er den Bereich Software und unterstützt die Kollegen mitunter auch bei Hardware-Tests. Privat ist Marinus Apple-Nerd und Bastler. Er testet stets die neusten Betas, widmet sich dem Thema Jailbreak und schraubt an Elektronik aller Art.

600+ Apps ausprobiert 380+ Software-Artikel verfasst Transparenz und Einsortierung

Ihr wollt wissen, wie wir testen oder was mit den Testgeräten passiert? Alle Antworten hierzu findet ihr auf unserer Transparenz-Seite.

Schlagworte zum Artikel

, Android, Smartphone, Apple iOS, Google Play, Android Tablets und Smartphones und iOS Tablets und Smartphones

Logische Spiele für Kinder 3-7 Jahre Kostenlos

4 Spiele für Kinder von 3 bis 7 Jahren, die dabei helfen Logik, kognitive Arbeitsweisen und räumliches Vorstellungsvermögen zu entwickeln.
1. Postbote – Helfe dem Igel die Briefe zum richtigen Haus zu bringen, basierend auf der vorgegebenen Adresse.
2. Labyrinth – Finde den Weg zum dem Haus in einem Labyrinth
3. Sudoku (mit Bildern) – Fülle die leeren Zellen mit den richtigen Objekten aus, so das jedes Objekt genau einmal in jeder Reihe und Spalte auftaucht.
4. Rhythmus – Verstehe das Muster, das in einem Abschnitt verwendet wird und finde die Objekte die dieses Muster durchbrechen.
Räumliches Vorstellungsvermögen entwickelt sich in der Vorschule und in den ersten Schuljahren. Das Spiel „Postbote“ und „Labyrinth“ hilft dem Kind dabei die Fähigkeit zu entwickeln, räumliche Probleme zu analysieren.
Das kind lernt mit Bildern, Mustern und Karten zu arbeiten. Solche Aufgaben helfen dem Kind mit Geometrie in der Schule umzugehen.
Die Spiele „Sudoku“ und „Rhythmus“ helfen bei der Entwicklung der Logik und Konzentration, was sehr wichtig für das weitere Lernen in der Schule, besonders in Mathe, Naturwissenschaften und technischen Fächern ist. Während die logischen Aufgaben gelöst werden, trainiert das Kind kognitive Funktionen, verbessert sein Gedächtnis und die Aufmerksamkeit, was einen höheren IQ als Ergebnis mit sich bringt.
Schwierigkeitsstufen:
einfach – sehr kleine Kinder (2-3 Jahre alt)
mittel – vierjährige
schwer – Vorbereitung zur Schule (5-6-jährige)
sehr schwer – Grundschule (6-7 Jahre)
Probieren Sie auch andere Lernspiele und Kinderspiele von uns!

Wauies

Es ist soweit. Kaum hast du deine eigene Tierhandlung eröffnet, geht es auch schon los. Die ersten Kunden interessieren sich für deinen Laden, du versorgst süße Welpen und Kätzchen, gestaltest die Inneneinrichtung, stellst Gehege auf und schaltest im weiteren Spielverlauf immer neue Möglichkeiten und Features frei. In Wauies erwartet die ein Spielszenario, das einfach begeistert. Denn Wauies bietet dir jede Menge kostenlose Tier Spiele-Funktionen. An erster Stelle steht dabei die Zufriedenheit deiner Tiere. Ob Chihuahua-Welpe, Labrador-Retriever, Französischer Bulldoggen-Welpe, Mops-Welpe oder gar schnurrendes Perser-Kitten – du versorgst alle deine Lieblinge bestmöglich. Dafür stehen dir nicht nur tolle Gehege zur Verfügung, sondern auch das passende Zubehör.

Wauies versetzt dich in die Rolle eines Marktleiters, der mit seiner Tierhandlung die Kunden restlos begeistern möchte. Dich erwartet eine Vielzahl herausragender Tier Spiele Online-Features. So gelingt es Wauies auf stimmige Weise Hundespiele und Katzenspiele in einem Browsergame miteinander zu vereinen. Thematisch ist das Browserspiel dabei von Wauies inspiriert. Wauies gehörte zu den frühen upjers-Spielen und erreichte schnell große Beliebtheit, bis es aufgrund fortgeschrittener technischer Anforderungen deaktiviert werden musste. In Wauies lebt jedoch der Grundgedanke von Wauies fort und wird dabei in ganz neuer Form umgesetzt. Denn auch hier kümmerst du dich um niedliche Hunde. Zusätzlich steht dir jedoch eine große Anzahl weiterer Spielmöglichkeiten – sowohl bei den Funktionen als auch bei der Tierauswahl – zur Verfügung. Wauies bietet dir die tolle Chance einzigartige Spiele mit Tieren zu erleben. Probiere es doch gleich aus und spiel kostenlos mit!

Pet World – Mein Tierheim – Pflege die Tiere!

“PetWorld: Mein Tierheim” – deine Tierspiele-App mit verspielten Hunden, verschmusten Katzen, knuddeligen Hasen, niedlichen Hamstern und putzigen Meerschweinchen. Nimm liebenswerte Pferde und ein süßes Fohlen, sowie viele Bauernhoftiere, wie freche Ziegen, Schafe und Schweine in das Tierheim Sonnenblume auf! Pflege auch faszinierende Reptilien wie Schlangen und Schildkröten und kümmere dich um andere wilde Tiere wie Fische, Rehe, Igel, einen schlauen Fuchs, ein flinkes Eichhörnchen und farbenfrohe Papageien! Deine Tiere wollen liebevoll aufgenommen und versorgt werden!
Features
★Kümmere dich um Tiere der verschiedensten Tierarten
★Finde ein neues Zuhause für Pferde, Hunde, Katzen, Vögel, Fische und andere süße Tiere
★Kostenloses Tierheim-Spielerlebnis für Kinder und Erwachsene
★Lerne spielerisch über Tiere, Pflege und die Haltung
★Tolle InApps und andere Überraschungen warten auf dich
Du kannst putzigen Kaninchen, Katzen, Pferden und vielen weiteren Tieren helfen!
Die Tiere, die du bei dir aufgenommen hast, hatten es bisher nicht leicht. Zum Glück sind sie bei dir gut aufgehoben. Sind alle Tiere gesund? Untersuche die Tiere und lasse sie vom Tierarzt behandeln. Danach kann das Leben im Tierheim Sonnenblume beginnen! Aber Tierpflege ist nicht leicht und das Tierheim ist kein Streichelzoo! Gib deinen kleinen Freunden frisches Wasser, füttere sie und gib ihnen frische Streu! Danach kannst du ihnen deine Liebe schenken und die Tiere streicheln und bürsten. Sie werden es dir danken!
Finde ein neues Zuhause für die Tiere
Bei dir ist jedes Haustier in besten Händen. Doch bald brauchen Hamster, Hund, Pferd und Co. ein neues Zuhause. Wenn du dich um die Tiere gekümmert hast, gibt dir der kauzige Chef des Tierheims eine große Verantwortung. Jetzt ist es deine Aufgabe, das bestmögliche Zuhause für die Haustiere, Reptilien, Vögel und all deine andere Schützlinge, zu finden. Die süße Katze, der kleine Hamster und der niedliche Hase wollen in gute Hände! Wenn du darauf achtest, was die Tiere brauchen und was die neuen Besitzer bevorzugen, steht dem Glück der Tiere nichts mehr im Wege!
Dein Tierheim in toller 3D-Grafik
Betrachte und kümmere dich um deine Tiere ganz nah, denn in „PetWorld: Mein Tierheim“ warten süße Tiere auf dich! Du kannst Tiere streicheln, pflegen, füttern und bürsten. Navigiere dich per Fingerwischen durch das Tierheim und dekoriere es mit wunderschönen Accessoires, oder spiele mit Hunden und Katzen im großen Außengehege!
Spielerisch alles über Tierpflege lernen
Kinder lieben Tiere und die Natur. „PetWorld: Mein Tierheim“ ist mehr als nur ein Zoo! Es ist eine Simulation mit der Kinder und Erwachsene auf spielerische Art und Weise lernen können, mit Tieren umzugehen. Was fehlt deinen Schützlingen? Stelle die richtige Diagnose, damit es den Kleinen bald wieder gut geht!
Viele tolle Tiere und jede Menge Überraschungen
Spiele gratis mit süßen Nagetieren, wie Hamster, Meerschweinchen und Hasen. Sammle Münzen und schalte noch mehr Tiere frei! Hunde, Pferde, Katzen, Reptilien, Vögel, Bauernhoftiere und viele weitere Tiere brauchen deine Hilfe!
Also: Auf ins Tierheim Sonnenblume – deine neuen Freunde warten auf dich!
Support
Wenn du Fragen oder Probleme hast, dann schreibe uns gerne auf unserer Facebookseite: facebook.de/tivolamobile.
Impressum:

Willkommen in der 3D-Welt des Tierheims Sonnenblume! Ob putzige Hamster oder Meerschweinchen, süße Kaninchen, verspielte Katzen oder verschmuste Hunde: Sie alle wollen liebevoll versorgt und in die richtigen Hände vermittelt werden.
TIERPFLEGE
Viele deiner Schützlinge hatten es nicht immer leicht in ihrem Leben, aber zum Glück haben sie wenigstens den Weg zu dir gefunden. Nach einer ersten Untersuchung, um den Gesundheitszustand abzuklären und die notwendige Behandlung einzuleiten, kann das Leben im Tierheim beginnen. Versorge deine kleinen Freunde mit Futter und Wasser und achte darauf, dass sie immer frische Einstreu haben. Wenn es ihnen an nichts fehlt, fühlen sie sich bald wieder pudelwohl!
EIN NEUES ZUHAUSE FINDEN
Auch wenn die Tiere bei dir in den besten Händen sind, so möchten sie doch bald wieder ein richtiges Zuhause haben. Sobald der Leiter des Tierheims, ein kauziger Professor, dich auch mit der Vermittlung der Tiere betraut hat, ist es deine Aufgabe, die richtigen neuen Besitzer auszuwählen. Wenn du genau auf die Bedürfnisse des Tieres und die Wünsche der Besucher achtest, steht ihrem Glück nichts im Wege.
FANTASTISCHE 3D GRAFIK
„PetWorld 3D: Mein Tierheim“ bietet nicht nur langen, langen Spielspaß, es sieht auch fantastisch aus. Bewege dich durch die beeindruckende 3D-Welt des Tierheims, um Wasser aus dem Brunnen zu schöpfen oder das richtige Futter zu holen. Wenn du die Tiere besuchst, siehst du sie natürlich aus nächster Nähe und kannst beobachten, wie die Hamster sich putzen oder die Kaninchen umherhoppeln. Da will man seine Schützlinge am liebsten gar nicht mehr abgeben!
WEITERE TIERARTEN
In „PetWorld 3D: Mein Tierheim“ hast du mit Hamstern, Meerschweinchen und Kaninchen bereits viele Tiere, um die du dich kümmern darfst. Zusätzlich sind Hunde, Katzen, Schweinchen, Ziegen, Schafe, Schildkröten, Vögel, Eichhörnchen, Fohlen und Reptilien als In-Apps erhältlich und mit ihnen noch mehr Spielmöglichkeiten. Außerdem warten immer wieder Überraschungen auf dich, je besser du dich um die Tiere kümmerst und umso mehr du vermittelst.
SUPPORT
Wenn du Fragen oder Probleme hast, dann melde dich gerne per Mail an [email protected]
Vielleicht helfen dir aber auch schon folgende Hinweise:
Wenn du zum Start mal nicht weiterweißt, tippe einfach auf den Professor und er wiederholt die aktuelle Aufgabe.
Damit die App auf älteren Geräten optimal läuft, schließe bitte die anderen Apps im Hintergrund.

Ab wann kann man Kinderspiele-Apps anwenden?

Grundsätzlich richten sich die meisten Apps ohnehin erst ab Kinder im Alter von drei Jahren. Ab der Vorschule können besonders Lern-Apps oder erste Logikspiele für Kinder sinnvoll sein. Die Spieldauer sollte auf kurze Zeit beschränkt werden.

In welchen Situationen kann man Apps für Kleinkinder anwenden?

Natürlich sollten Apps für Kleinkinder nicht zur Gewohnheit werden, um das Kind zu beschäftigen. Allerdings darf das Smartphone oder Tablet auf einer langen Reise gerne mal zum Einsatz kommen.

Welchen Vorteil bieten kostenpflichtige Apps?

Kostenpflichtige Apps sind werbefrei. Außerdem wurden sie liebevoller gestaltet und bieten in der Regel Kindern mehr zu entdecken und zu lernen.

Beim Thema Apps für Kleinkinder scheiden sich die Geister. Während manche Eltern das Smartphone als gute Beschäftigung der Kleinen auf Reisen sehen, verteufeln andere Technik und Medien im Kleinkindalter. Wir diskutieren im folgenden Artikel, inwiefern Apps für Kleinkinder Sinn ergeben und stellen Ihnen einige gelungene Lernspiele vor.

1. Spiele für Kinder auf Android und iOS: Wie sinnvoll ist das?

Smartphone für das Kind

Wollen Sie das Kind bei einer Autofahrt mit Apps für Kleinkinder beschäftigen, müssen Sie nicht Ihr eigenes Gerät hergeben. Nutzen Sie einfach ein ausrangiertes Smartphone von sich oder Freunden. Die meisten Apps funktionieren zwar offline, auf Dauer und spätestens ab der Grundschule können sich allerdings günstige Prepaid Tarife für die Nutzung unterwegs bezahlt machen.

Fakt ist, das Smartphone ist inzwischen aus dem Alltag vieler Teenager und Erwachsener nicht mehr wegzudenken. Das gleiche muss jedoch nicht für Kinder gelten.

Das Thema Medienkonsum und Medienkompetenz im Kita-Alter wird aktuell heiß diskutiert. Während manche der Meinung sind, dass Kinder so früh wie möglich ersten Kontakt mit den digitalen Medien haben sollten, sprechen Kritiker sich gegen die Nutzung digitaler Medien vor dem Schuleintritt aus.

Doch wie bei vielen öffentlichen Diskussionen gibt es auch hier kein schwarz oder weiß. Am Ende kommt es immer auf den Einzelfall an.

Zum einen spielt es eine Rolle, ab wann, wie lange und wie oft Kleinkinder mit digitalen Medien in Berührung kommen. Näher sind wir auf dieses Thema in unserem separaten Artikel eingegangen.

Zum anderen kommt es darauf an, was die Kinder genau auf dem Smartphone oder Tablet spielen. Neben Apps, die offenkundig keinen hohen Bildungswert aufweisen, gibt es inzwischen auch viele sinnvolle Apps für Kinder, wo die Kleinen erste Formen, Farben oder Buchstaben lernen.

2. Kinder-Apps: Diese kostenlosen Empfehlungen haben wir für Sie

Was früher der Gameboy oder der Tamagotchi war, ist heute das Smartphone. Immer mehr App-Entwickler erweitern ihr Angebot um kindergerechte Lernspiele.

Auch wenn Geschicklichkeitsspiele oder komplexe Logikspiele noch nichts für den dreijährigen Jungen oder das dreijährige Mädchen sind, gibt es inzwischen eine Menge verschiedener Lern-Apps, bei dem Ihr Kind nicht nur was zu gucken hat, sondern direkt erstes Wissen erwirbt.

2.1. Balloon Pop! Knallbunte Ballons platzen lassen und dabei lernen

Das erste Spiel, welches wir Ihnen gerne vorstellen würden, ist kostenlos für Android und iOs verfügbar. Geeignet ist es bereits für Kinder ab drei Jahren.

Das Spiel verfügt über mehrere Spielmodi. Im einfachen Spielmodus, welcher auch für die ganz Kleinen schon geeignet ist, geht es lediglich darum, die bunten Ballons, die auf dem Bildschirm umher schweben anzutippen und damit platzen zu lassen, bevor Sie den Spielbildschirm wieder verlassen.

Daneben verfügt das Spiel aber noch über Spielmodi bei denen das Kind das ABC, erste Farben oder die Zahlen von 1-20 durch Antippen der entsprechenden Ballons lernen kann. Daher ist es besonders für Kinder kurz vor oder im Vorschulalter geeignet.

Es lassen sich weitere Modi für wenige Euro freischalten. Die In-App-Käufe werden durch eine Rechenaufgabe vor den neugierigen Fingern der Kleinen geschützt.

2.2. App für Kleinkinder: Tiere, Instrumente und Früchte kennnelernen

Die nächste App trägt direkt den Titel “App für Kleinkinder”. Dort können Sie für Ihr Kind einen Modus auswählen, z.B. Tiere, Früchte, Möbel, Instrumente uvm. Anschließend erscheinen verschiedenen Bildkarten mit niedlichen Zeichnungen der Objekte und Tiere. Durch das Klicken auf eine der Bildkarten erscheint ein Foto des Objekts oder des Tieres mit dem jeweiligen Klang dazu.

In einem anderen Modus erscheinen vier Bildkarten und eine Erzählerstimme fragt z.B. “Wo ist die Ente?”. Das Kind muss nun das richtige Foto des Tieres auswählen.

Leider sind nur die Tiere kostenlos in der App spielbar. Die Vollversion muss für 3,49€ erworben werden.

2.3. App für die Kleinsten: Süße Animationen und Geräusche

Ähnliche wie die App für Kleinkinder funktioniert die App für die Kleinsten. Auch hier können die Kinder verschiedene Tiere, Instrumente und Fahrzeuge kennenlernen. Sie können die App mit Tieren vom Bauernhof kostenlos anspielen, doch die Vollversion kostet Sie ebenfalls 3,49€.

Im Gegensatz zur App für Kleinkinder lockt diese App nicht mit schönen Fotografien der Tiere und Objekte, sondern lässt mit süßen Animationen Kinderaugen größer werden.

Auch hier gibt es wieder einen Modus, in dem das Kind sich für das richtige Tier oder Objekt entscheiden muss.

2.4. Animals Memory Game

Besonders auf langen Autofahrten, bietet es sich weniger an, beliebte Kinderspiele, wie z.B. Memory mitzunehmen. Auch im Zug hat man nicht immer den Platz, um das Spielfeld aufzubauen.

Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen die App “Animals Memory Game”. Das Kleinkind hat hier die Aufgabe verschiedene Bildkarten mit Tiermotiven aufzudecken und nach und nach die Paare zu entdecken. Im einfachen Spielmodus muss das Kind 3 Paare ausfindig machen, im mittleren 6 und im schweren 10.

Die App ist kostenlos, allerdings kann die Werbung durch einen Kauf entfernt werden.

Alle Apps, die wir Ihnen vorgestellt haben, sind gleichermaßen für Jungen und für Mädchen geeignet

3. Vorteil kostenpflichtiger Apps

Wir waren versucht Ihnen zumindest teilweise kostenlose Apps vorzustellen, allerdings zeigt sich die wahre Bandbreite von Apps für Kleinkinder erst, wenn man bereit ist, einige Euro auszugeben.

So bietet der Spielehersteller Ravensburger verschiedenste Apps für Kleinkinder zum Knoblen, Lernen und Spaß haben an. Auch kostenpflichtige Hörbücher und interaktive E-Books erklären den Kindern mit Hilfe vertrauter Kindheitsfiguren wie Raupe Nimmersatt die Welt oder wiegen sie in den Schlaf.

Neben der größeren Auswahl und der zumeist liebevoller gestalteten Spiele haben kostenpflichtige Apps den Vorteil, dass sie komplett werbefrei sind. Das Geschrei ist immer schnell groß, wenn das Kleinkind doch auf die Werbung geklickt hat und das Spiel plötzlich nicht mehr zu sehen ist.

Außerdem sind nicht alle Apps mit In-App-Käufen gesondert gesichert, sodass das Kind doch aus Versehen die ein oder andere Spielewelt gegen Geld freischalten könnte.

Sinnvolle Apps für Kinder können Sie meist schon für einen Preis von 2-3€ erwerben.

4. Tablets für Kinder: Sinnvoll oder nicht?

Tablets für Kleinkinder vor der Schule sind fragwürdig. Zudem sollten Sie die Zeit mit den digitalen Mieden stark einschränken.

Zudem gibt es inzwischen auch Tablets für Kindergartenkinder, auf denen bereits mehrere kostenlose Spiele vorinstalliert sind. Bei diesen speziellen Tablets für Kinder können Sie außerdem die Spieldauer im Vorhinein regulieren.

Der Vorteil der Geräte liegt in erster Linie in ihrer Benutzerfreundlichkeit, die speziell auf die kindlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Allerdings ist auch hier die Anschaffung vor dem Schuleintritt fragwürdig.

Alternativ gibt es inzwischen auch Apps für das iPad oder das eigene Android-Tablet, mit denen Sie das Gerät in einen Kindermodus versetzen können.

5. Tipps für den richtigen Umgang mit digitalen Medien im Kleinkindalter

Kleine Kinder sollten Erfahrungen und Wissen in der wirklichen Welt sammeln.

Auch wenn die Kinderspiele-Apps den Kindern offensichtlich Freude bereiten, sollten Sie darauf achten, dass das Spielen am Tablet oder Smartphone für die Kleinen nicht zur Gewohnheit wird.

Sinnvolle Apps für Kinder gibt es zwar inzwischen zuhauf, doch besonders im Kleinkindalter kommt es darauf an, dass die Kinder ihre Umgebung entdecken und sich mit den Dingen der wirklichen Welt auseinandersetzen. Dementsprechend sollten Kinder-Apps nur selten Anwendung finden, etwa auf längeren Autofahrten oder im Flugzeug.

Aus diesem Grund empfehlen wir, dass Apps für Kleinkinder ab 1 Jahr noch tabu sein sollten. Im Vorschulalter hingegen können erste Erfahrungen mit digitalen Medien gesammelt werden. Die Dauer der Nutzung sollte jedoch stark reguliert werden.

(59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,22 von 5)
Loading…

KidsAway – Reisen & Urlaub mit Baby & Kind

Reise-Apps für Kind und BabyDie schönsten Kinder-Apps für die Reise – kostenlos!

Wenn die Zugfahrt länger dauert, die Ferien mit einem Mega-Stau beginnen oder Eltern einfach mal fünf Minuten Ruhe brauchen, dann sind Spiele-Apps auf dem Smartphone oder dem Tablet Gold wert. Wir stellen die besten kostenlosen Reisespiele-Apps für alle Altersgruppen vor.

von KidsAway-Redaktion

Smartphones sind gute Begleiter für Familien auf Reisen

© Weltwunderer

Vorweg wollen wir eines betonen: Smartphones und Tablets sollten nicht die Lieblingsspielzeuge von Kindern sein. Gerade Kleinkinder brauchen Bewegung und sinnliche Erfahrung, um wirklich etwas zu lernen und gesund aufzuwachsen.

Für besondere Gelegenheiten – sei es positive, aber auch einfach zur kurzfristigen Beschäftigung, weil nichts anderes möglich ist –, „dürfen“ sich auch kleine Kinder schon mal mit einer App beschäftigen. Achtet immer darauf, dass die Zeit am Smartphone auf höchstens eine Viertelstunde am Tag begrenzt ist, und lasst euch nicht durch Quengeln und Betteln breitschlagen.

Lasst eure Kinder nicht allein mit unbekannten Spiele-Apps. Jedes neue Spiel sollte von euch einmal ausprobiert und auf Altersangemessenheit und korrektes Funktionieren geprüft werden. Beim Spielen solltet ihr euer Kind nicht allein lassen, sondern zumindest anfangs gemeinsam alles ausprobieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Ist euer Kind beim Spielen auffallend unruhig, verärgert oder gar verängstigt, dann brecht das Spiel ab und sorgt für eine andere – technikfreie! – Beschäftigung.

Gemeinsam mit Chris von Sparbaby.de haben wir für euch die schönsten kostenlosen Apps für Babys und Kleinkinder ermittelt – bei uns gibt es unsere Auswahl, und hier findet ihr die App-Empfehlungen von Sparbaby.

Apps für Babys und Kleinkinder auf Reisen

Baby-App „Smart Tot Rattle“

© iTunes Store

Wirklich etwas für die Allerkleinsten ist das kostenlose Smart Tot Rattle für iPhone und iPad, wo auf einem schwarz-weiß gemusterten Hintergrund allerlei interessante, bunte Formen durcheinander driften. Die Geschwindigkeit und der Wechselrhythmus zwischen den Objekten könnt ihr frei einstellen. So lässt sich euer Baby (hoffentlich) ein paar Minuten lang beschäftigen, wenn ihr partout keine Zeit habt.

Kleine Kinder lieben es, sich Bilderbücher anzuschauen – wieder und wieder. Wenn im Koffer dafür kein Platz ist (oder, noch schlimmer, der Koffer verloren ging), gibt es zahlreiche Bilderbuch-Apps für wenig Geld. Vom Oetinger Verlag gibt es zum Beispiel die App Kuckuck, da bin ich! für Android, momentan sogar kostenlos. Hier können sich schon Zweijährige eine Geschichte vorlesen lassen, ein Puzzle legen, den Tierfiguren beim Suchen helfen und die eigene Stimme aufnehmen.

Sandmännchen App

© iTunes Store

Kein Fernseher in der Ferienwohnung – wie soll jetzt das geliebte abendliche Sandmännchen angeschaut werden? Kostenlos für iPhone, iPad und Android und sehr hübsch mit einigen zusätzlichen Spielen ausgestattet, funktioniert das (über eine Internetverbindung) mit der „Sandmännchen App“. Täglich ab 18 Uhr kann auf die aktuelle Folge zugegriffen werden, weitere drei stehen im Speicher zur Verfügung. Gute Nacht!

Fotopedia Wild Life App

© iTunes Store

Die wunderschöne App Fotopedia Wild Life von National Geographic für iPhone und iPad begleitet eure Kinder garantiert durch mehrere Jahresurlaube und passt damit eigentlich gar nicht in den Kleinkind-Bereich (tatsächlich ist sie mit der Altersangabe 12+ versehen). Tolle „echte“ Fotos von über 500 Tieren (aufgenommen von professionellen Tierfotografen) lassen sich von den Kleinsten einfach anschauen, von den Größeren gezielt nach Kategorien auswählen (etwa „nur Amphibien“) und von Schulkindern mit wissenswerten Informationen und Geschichten ergänzen – alles komplett in Deutsch. Tipp: Von Fotopedia gibt es noch viele weitere tolle Apps zu Urlaubsländern und anderen Wissensgebieten.

Reise-Apps für Vorschulkinder und Kinder in der Grundschule

Kostenloses Kinder-eBook „Der coole Anton“

© iBookstore

Ihr habt das Vorlesebuch vergessen oder kennt die Geschichten schon auswendig? Dann ist ein eBook perfekt. Noch besser, wenn es kostenlos und dabei trotzdem umfangreich und schön gestaltet ist – wie die Gesamtausgabe der Märchen der Brüder Grimm (über 400 Seiten stark) oder die schön illustrierte Vorlesegeschichte Der coole Anton von Ursel Scheffler. Kleine Sachbuch-Fans freuen sich bestimmt über Fahrzeuge der Stadtreinigung, die es ebenfalls kostenlos im iBookstore gibt. Tipp

Um die eBooks auf euer iPhone oder iPad laden zu können, benötigt ihr zuerst die (ebenfalls kostenlose) iBook App.

Jeder kennt Philipp die Maus, oder? Sechs kostenlose Apps mit dieser niedlichen Kinderbuch-Figur gibt es für das iPad. Jede App – Frühling, Sommer, Herbst und Winter sowie die Extras Im Einsatz und Schulstart – bieten verschiedene, toll illustrierte Lernspiele wie Bilder-Sudokus, Steckpuzzles, Ton-Bild-Memos und viele andere.

Die neue Bahn-Kinder-App „Der kleine ICE“

© Bahn.de

Unterwegs mit dem Zug kann die Zeit schon mal lang werden … Aber die Bahn hat sich darüber Gedanken gemacht und immerhin eine sehr umfangreiche Spiele-App entwickelt, die kostenlos für iPhone (am besten iPhone 5), iPad und Android angeboten wird. „Der kleine ICE“ bietet Kindern in komplett deutscher Sprache verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten – vom Ausstatten des eigenen Avatars über den Bau einer Eisenbahnstrecke und das anschließende Befördern von Passagieren auf dieser. Eine kleine Deutschlandkunde gehört ebenfalls zum Spiel, das damit wirklich abwechslungsreich ist.

„LEGO 4+“: Euer Kind spielt gern mit LEGO, ihr wollt aber keine Steine mit in den Urlaub nehmen? LEGO bietet hierfür eine ganze Reihe kostenloser Apps für iPhone, iPad und Android an, die gar nicht schlecht sind. Bei „LEGO 4+“ sollen verschiedene Fahrzeugtypen aus virtuellen Steinchen zusammengebaut werden, die dann über unterschiedliche Teststrecken geführt werden müssen. Klar, im Endeffekt ist es Werbung für LEGO-Spielsachen, aber die Spiele sind schön gestaltet, frustfrei (!) und die Kinder stolpern nicht über In-App-Käufe.

Geo-Quiz-App für Schulkinder

© iTunes Store

Was liegt näher, als eine Reise zum Lernen zu nutzen? Wo liegt das? ist ein beliebtes Spiel, das es auch als kostenlose iPhone-App gibt. Allein oder spannend im Mehrspieler-Modus können schon Kinder im Grundschulalter raten (oder wissen), wo auf der Landkarte ihr Urlaubsland liegt. GeoBrain 2 für iPhone und iPad wartet in kindgerechterem Design und mit drei Schwierigkeitsgraden auf clevere Reisende. Die Antworten können im Multiple-Choice-Format ausgewählt oder per Tipp auf die Landkarte gegeben werden. Das einzige Problem: In-App-Lösungshilfen verlocken zum Kauf.

Apps für „große“ Reisende

Sollen sie doch endlich mal müde werden … ? Bei dieser App ist geschicktes Aufsammeln von schlafenden Würfeln gefragt – ohne die ebenfalls schlafenden Nachbarwürfel zu wecken. Das an Mikado erinnernde Spiel lässt sich natürlich auch im wackeligen Auto oder an Deck von Schiffen spielen. Dank verschiedener Levels können sich schon Vorschulkinder am Aufsammeln versuchen, aber auch Ältere ohne viel PC-Games-Erfahrung fühlen sich mit dieser App wohl, die sie nicht mit zig Spieloptionen überfordert und auch nicht zu In-App-Käufen auffordert. „Sleepy Game“ gibt es kostenlos für iPhone und Android.

LEGO-Star-Wars-App für iPhone und iPad

© LEGO

Ein echtes Strategiespiel und damit etwas für „Große“ ab etwa 10 Jahren ist das kostenlose LEGO Star Wars für iPhone und iPad. Als Mitglied der Allianz oder der Rebellen soll man von seinem Hauptstützpunkt aus alle Planeten eines Levels erobern. Dafür braucht man genügend Raumschiffe, muss Hindernisse wie Asteroidenfelder geschickt bewältigen und gegen den Computer kämpfen.

Coca Cola Ltd. bietet mit Taschenkrebse und Pinguine sechs Levels mit Abenteuerspielen von der Karibik bis zum Südpol für Schulkinder ab etwa 12 Jahren an. Auf iPhones ab 4S und iPads ab der 2. Generation macht dieser kostenlose Jump-and-Run-Klassiker richtig Spaß.

Die Kidomatic-App für iPad und iPhone

© iTunes Store

Mal etwas anderes als Daddeln bietet die Foto-App Kidomatic, die speziell für Kinder entwickelt wurde und vor allem zusammen mit Geschwistern und Freunden Spaß machen dürfte. Über die Kamera von iPhone oder iPad können Aufnahmen gemacht und dann umfangreich bearbeitet und verziert werden – mit schicken Rahmen, witzigen Schnurrbärten und Stickern und umfangreichen Beschriftungs-Optionen. Besonders gelungene Porträts können natürlich gespeichert und ausgedruckt werden – vielleicht für ein ganz besonderes Urlaubs-Fotoalbum? Noch mehr Gratis-Spiele-Apps bei Sparbaby.de

Weitere schöne und kostenlose Spiele-Apps für Babys und Kleinkinder stellt Chris von Sparbaby.de vor. Seine Favoriten hat er in seinem Artikel zusammengefasst.

Auch wenn wir es vielleicht nicht mögen, so sind Computer doch ein wichtiger Teil im Leben unserer Kinder. Und da sich das nicht mehr ändern lässt, sollten wir das Interesse einfach in die richtige Richtung bringen.

Denn wenn Sie ein Embargo über Computerspiele verhängen, könnte Ihr Kind hinter seinen mit Computerspielen aufwachsenden Altersgenossen zurückbleiben. In der nahen Zukunft könnte das sogar noch schlimmer werden, da die Mensch-PC-Beziehung noch viel intensiver werden wird.

Daher sollten wir unseren Kindern zeigen, wozu Computer gut sind. Wir können ein Beispiel dafür sein, wer wem dient und wie man die Situation unter Kontrolle hält. Wir sollten nicht erlauben, dass PCs uns kontrollieren, aber sie können unser tägliches Leben enorm verbessern, ohne dass wir dabei unsere Seele verkaufen müssen und die Kommunikationsfähigkeit im echten Leben verlernen.

Heute gibt es kaum Familien, in denen kein Tablet zu finden ist. Kinder sind ganz verrückt danach und nehmen gerne alle Inhalt auf, die sie dort vorfinden. Natürlich gibt es da ganz unterschiedliche Inhalte und schon viele Eltern hatten den Fall, dass bestimmte Spiele Hysterie, Apathie, Verzückung, Aggression oder Gewalt ausgelöst haben – und dann Panikattacken, schlaflose Nächte und andere Probleme.

Wir sollten unsere Kinder bei diesem oftmals gefährlichen Abenteuer nicht alleine lassen. Wir können und sollten die verfügbaren Inhalte filtern und bewerten, so dass sie wirklich der Entwicklung unserer Kinder dienen. Deshalb habe ich eine Liste von Tablet-Spielen zusammengestellt, die auch meine eigenen Kinder spielen.

— Kaspersky Lab (@kaspersky) December 3, 2014

Natürlich kann es sein, dass ein Jugendpsychologe anderer Meinung ist (wobei ich ja schon sagte, dass ein absolutes Verbot nicht unbedingt das Richtige ist). Meine eigene Erfahrung zeigt, dass das ausgewogene Spielen (30 Minuten pro Tag, wenn das Kind seine anderen Tätigkeiten hinter sich gebracht hat) die Entwicklung des Kindes fördert.

1. Die Suche nach dem Schatz

In den 1980er Jahren liebte ich Abenteuerspiele und spielte mit meinen Freunden Spiele wie „Space Quest“, „King’s Quest“ und andere Sierra-Klassiker. Ich erinnere mich auch daran, dass diese Spiele mich dazu brachten, Englisch zu lernen und meine Leherer von meinem Vokabular begeistert waren. Leider gibt es Sierra nicht mehr, doch die Menschen wollen immer noch neue Welten erkunden und Schätze finden. Ihre Neugier bringt das Gehirn zum Arbeiten, sie suchen nach Lösungen und entwickeln neue Fähigkeiten.

Um den Film Wall Street zu zitieren: „Neugier ist gut, Neugier funktioniert“. Neugier ist der wichtigste Antrieb in der Entwicklung eines Kindes und sollte auf alle Fälle gefördert werden. Und dafür gibt es einige mobile Spiele. Kürzlich entdeckte ich zum Beispiel Machinarium (Dank an Serge Malenkovich). Eine wunderschön gestaltete Welt, lustige Charaktere, gewitzte Missionen, eine klare Gut/Böse-Einteilung, ein guter Zweck – das Spiel hat alles. Meinen Kindern hat es auf Anhieb gefallen – ohne negative Konsequenzen. Sie bekamen keine Fingerkrämpfe wegen zu heftiger Arcade-Elemente, wurden nicht hysterisch, wenn die Zeit abgelaufen war. Dafür konnte ich buchstäblich ihre kleinen Gehirne arbeiten hören und jeder war glücklich!

Es gibt noch einige weitere gute Abenteuerspiele, die ich empfehlen kann (ja, die spielen wir gerne): Botanicula und Jack and The Beanstalk.

2. Taktik und visuelle Wahrnehmung

Sie sollten bei der Auswahl neben dem Spiel selbst auch den Entwickler in Betracht ziehen. Toca Boca ist die Firma hinter Dutzenden mobiler Spiele, die extra für die Förderung der kognitiven Fähigkeiten von Kindern, unabhängig vom Alter, entwickelt wurden.

Ich erinnere mich daran, wie mein zwei Jahre alter Sohn Toca Hair Salon gespielt hat und mir eine Kontrollgeste zeigte, die mir völlig unbekannt war. Ich sah, wie er den Spielfiguren die Haare schnitt, mit ihnen sprach und dann – Peng! – mit einer anmutigen Geste zum Startbildschirm zurückging. Moment, kannst Du mir das noch einmal zeigen? Ich kannte die Geste wirklich nicht. Und niemand hätte sie meinem Sohn zeigen können! Mir ist immer noch nicht klar, wie das ging – vielleicht ist das einfach die Magie einer wirklich intuitiven Bedienoberfläche.

Eines der aktuellsten Spiele dieser Art, die wir entdeckt haben, ist Toca Nature. Das ist etwas Besonderes. Kinder können hier ihre eigene Miniwelt erstellen, Wälder pflanzen, Seen und Teiche füllen, Berge aufbauen und die Natur mit Tieren bevölkern. Zudem können sie mit der neu geschaffenen Welt interagieren – auf Macro- und Micro-Ebene –, Pilze und Beeren pflücken, Tiere füttern und sogar Fotos von den aufregendsten Dingen machen. Und all das für weniger als vier Dollar.

3. Was ist denn da drin?

Neugier bringt Kinder zu bestimmten Berufen. Es gibt zahlreiche Apps, die wissenschaftliche Disziplinen in Spielform präsentieren. Probieren Sie einfach ein paar Spiele zu Fächern aus Ihrer Schulzeit aus – vielleicht hilft das Ihren Kindern, zu verstehen, was sie wirklich inspiriert und vielleicht bekommen Sie dann schon in der Kindheit ein Ziel.

Da gibt es zum Beispiel Tinybops The Human Body. Eine tolle App, bei der man ganz nebenbei viel über den menschlichen Körper lernt, und zwar bei verschiedenen (sorry!) Sektionen. Es gibt auch eine Elternfunktion, die wir aber nie verwendet haben: Wir haben einfach gemeinsam gespielt und gemeinsam gelernt. Von dem Entwickler gibt es übrigens noch weitere gute Spiele.

4. Kunst

Das Gehirn ist wie ein Muskel. Wenn man es ohne Aufwärmen trainiert, produziert man zu viel Milchsäure, was zu unschönen Situationen führen kann. Und wenn man zu lange trainiert, kann man sich traumatisieren. Daher sollte man dem Gehirn also hin und wieder eine Pause gönnen. Mit meinen Kindern mache ich das so:

Wir machen einfache Bewegungen mit so wenig mentaler Anstrengung wie möglich. Aber selbst das fördert die Entwicklung, zum Beispiel in ästhetischer Hinsicht. Als Erwachsener haben Sie natürlich bereits ein Gefühl für Kunst, aber mit den richtigen Spielen kommt das auch bei Ihren Kindern. Ich persönlich mag das Spiel Limbo und seine Klone wie OddPlanet oder Leo’s Fortune. Nicht nur wegen deren gut ausgearbeiteten und schön designten Universen, die von schöner Musik begleitet werden, sondern auch wegen der Balance zwischen Reaktionsgeschwindigkeit und Rätseln, sowie anderen Aufgaben zum Training der Feinmotorik. Und sie sind wirklich schön anzusehen.

5. Eschers Rubik

Nach all der Entspannung kommen wir zurück zum Training.

Das nächste Rätselspiel ist eine kleine App, die die räumliche Orientierung fördert: Monument Valley (und seine zahlreichen Klone). Das Spiel ist einfach faszinierend und für jung und alt gleichermaßen spannend – eine Mischung aus Saint-Exuperys kleinem Prinzen, Prince of Persia und paradoxen gehirn-akrobatischen, Escher-ähnlichen Rätseln, die sich elegant in das Spiel einfügen. Wenn man das Rad dreht, ändert sich das Bild so sehr, dass man nicht sicher ist, ob man den Weg zum Ziel findet. Aber sobald man ein anderes Rad dreht und einen Knopf drückt, ändert sich das ganze Bild und man kommt ein Level weiter.

Monument Valley wirkt nicht nur beruhigend auf Kinder, sondern zeigt auch, dass Lösungen paradox sein können. Das Kind lernt dadurch, ungewöhnlich zu denken: Wenn man nur herumsitzt, verliert man, und für den Erfolg muss man sich bewegen.

6. Per aspera ad astra

Am Abend folgen Kinder der üblichen Routine: Waschen, Zähneputzen, ein Glas Milch trinken (dreimal!) und so weiter. Dann wird es Zeit fürs Bett, das Licht wird ausgeschaltet und noch ein Märchen erzählt. Und da kann Sky Guide (oder die Kinderversion Star Walk Kids) ganz hilfreich sein.

Die interaktive Himmelskarte, die mit beruhigender Musik dargestellt wird, ist toll, um Kinder schläfrig zu machen. Nun ja, auch die Eltern können dabei müde werden, aber es ist ein guter Start zu einem kleinen Märchen:
„Vor langer Zeit auf einem weit entfernten Stern, der irgendwo in der Milchstraße lag, 1,5 Millionen Lichtjahre von der Erde…“
„Papa, was ist ein Lichtjahr?“
„Nun, das ist…“ – und da beenden wir das Märchen.

7. Schmachtlocke

Wer hat noch nie Cut the Rope gespielt? Lassen Sie auch Ihre Kinder grübeln. Ich habe keine Ahnung, warum meine Kinder den Hauptcharakter „Schmachtlocke“ nennen, aber egal… Das Spiel ist wirklich sehr gut: Es fördert die räumliche Orientierung, das logische Denken, die Reaktion und die Feinmotorik. Ich weiß nicht, wie viele Versionen es bereits gibt, aber für die kommenen Jahre ist auf jeden Fall vorgesorgt :).

8. Kung-Fu Panda

Eine Empfehlung für kleine Kinder ist die App-Serie Dr.Panda. Nicht besonders außergewöhnlich, aber die Spiele gefallen Kindern und Eltern und sind auch ganz nützlich. Beginnen Sie zum Beispiel mit Restaurant: Asia und Ihr Kind wird sich für das Kochen, Hausarbeit und andere praktische Dinge begeistern.

9. Wo Verstand ist, ist auch ein Weg

Es gibt mehr als eine Empfehlung für Genies, Wunderkinder und Schulkinder, die Lesen und Mathematik trainieren möchten – es gibt sogar mehr als genug Apps, die jedem Geschmack entsprechen. Es gibt Apps, die die spielerische Seite stärker betonen, andere sind komplizierter, manche sind für Jungen, andere für Mädchen, es gibt welche mit Katzen und welche mit Pinguinen, und Apps mit Integralen oder ohne.

Für meine Kinder habe ich zwei Apps heruntergeladen: Math Academy und Word Academy. Sie sind recht anspruchsvoll und wir haben die Aufgaben zunächst gemeinsam gelöst. Mein Sohn hat die Grundaufgaben in ein paar Tagen geschafft und dann ganz alleine weitergemacht. Ich würde nicht sagen, dass es seine liebste Freizeitbeschäftigung ist, aber durch den großen Kontrast sind die oben genannten Spiele dann gleich noch viel schöner und er freut sich richtig darauf.

I just finished level ROBOT of #WordAcademy! Your turn! http://t.co/Bn5FOWwud9 pic.twitter.com/aO3s0aDfhs

— Adrian (@adeyoung37) September 22, 2015

10. Minecraft

App dafür! 10 empfehlenswerte Apps für Kinder

Es ist nicht leicht, sich im App-Dschungel zurecht zu finden. Was sind gelungene, sichere und altersgerechte Apps für Kinder? Wir helfen bei der Suche und stellen zehn Kinder-Apps vor, die wirklich zu empfehlen sind.

Bei der Kinderapp Pet Doctor dürfen lustige und süsse Tierchen versorgt werden. Foto: Tosca/Screenshot via Youtube

  • 24

Von Nathalie Riffard und Jasmine Helbling

Kinder verpassen wahrscheinlich nichts Wesentliches, wenn Sie in ihren ersten vier Lebensjahren noch nicht mit Apps spielen dürfen. Aber spätestens dann wird es schwer, Kinder vom Smartphone und Tablet fernzuhalten.

Eltern, die ihre Kinder bei ihren ersten Erfahrungen mit Smartphone und Tablet begleiten möchten, machen ihren Kindern deshalb am besten ein Angebot: Du darfst damit spielen, solange ich die Apps aussuchen darf. Nur, welche Apps sind wirklich kindgerecht? Bei hundertausend verfügbaren Apps für Kinder ist es schwer, einen Überblick zu gewinnen.

Wir haben deshalb Kinderapps ausgewählt, mit denen sich Ihre Kinder bedenkenlos beschäftigen können und bei denen auch der Spass garantiert nicht zu kurz kommt.

Trotzdem gilt zu beachten, dass einige der Apps in-App-Käufe vorweisen. Kontrollieren Sie von Zeit zu Zeit die App und zeigen Sie Ihrem Kind, wie es mit Werbung umgehen muss.

Die besten Kinder-Apps ab 2 Jahren

Wahrscheinlich die beliebteste und eine der charmantesten Kinder-Apps für die Kleinsten. Im „Streichelzoo“ von Paul Niemann können 21 liebevoll gezeichnete Tiere gemeinsam mit den Eltern entdeckt werden. Berührt man sie, werden die Tiere lebendig und verbiegen sich in alle möglichen Richtungen. Kinder- und Erwachsenenlachen garantiert.

Kinderapp für iOs

für Android

2 Toca Pet Doctor

Wer kleine Tierärzte und Tierärztinnen zuhause hat, macht ihnen mit dieser App sicher Freude. Denn hier warten 15 hilfsbedürftige Tiere, verarztet, gebadet oder getröstet zu werden. Herzig gezeichnet. Tipp: Die App „Toca Boo“ macht vielen Kids auch herzlich Spass. Hier dürfen sie sich als Geister verkleiden und Leute erschrecken.

Kinderapp für iOs

für Android

3 Schlaf gut

Dieses interaktive Bilderbuch ist zu Recht schon ein Klassiker unter den Kinder-Apps. Eine tolle Idee beispielsweise als Gutenacht-Ritual auf Reisen. Denn bei der „Schlaf gut“-App können Kinder die Tiere auf dem Bauernhof ins Bett bringen und dabei eine letzte Gutenachtgeschichte hören. „Schlaf gut“ wurde von Apple sogar als App des Jahres ausgezeichnet! Einziger Wemutstropfen: In-App-Käufe möglich. Tipp: Flugmodus einschalten!

Kinderapp für iOs

für Android

Die besten Kinder-Apps ab 4 Jahren

Kinder haben viele Fragen. Hier gibt es Antworten von Kopf bis Fuss. Eine lehrreiche App rund um die Anatomie des Körpers. Empfohlen von der Stiftung Medienkompetenz. Tipp: Die Macher von „Das ist mein Körper“ haben noch viele andere empfehlenswerte Kinderapps entwickelt: Zum Beispiel „Mein Auto“, „Mein Essen“ oder „Mein Wetter“.

Kinderapp für iOs

5 Hoopa City – Baue deine eigene Stadt

Dieses Spiel ist etwas für kleine Baumeister! Mit Hoopa dem Nilpferd können die Kinder ihre eigene Stadt für Dr. Panda und seine Freunde bauen. Unterschiedlichste Gebäude, Strassen und Natur-Objekte stehen zur Auswahl und noch viele andere lassen sich im Laufe des Spiels entdecken. Hoopa City kann man nur schwer aus der Hand legen. Aus Dörfer werden Städte und aus Städten werden Grossstädte, bis die Spielwelt komplett bebaut ist und die Spielfiguren darin leben können.

Kinderapp für iOs

für Android

6 Miximal

Ein wunderbarer Einstieg in die Tierwelt bietet die App „Miximal“. Kennen Sie die alten Klappbücher aus Ihrer Kindheit noch? Nach diesem Prinzip funktioniert auch „Miximal“. Kinder erfinden neue Tiere und entdecken ihre Namen. Dabei entstehen über 1’000 einzigartige und amüsante Kombinationen gefüllt mit handgefertigten Animationen und Tiersounds.

Kinderapp für iOS

7 BioMio – mein Wimmel-Biotop

Interessieren sich Ihre Kinder für Naturthemen? Dann ist die BioMio-App genau das Richtige! Ganz intuitiv und auf spielerische Weise erkunden sie hier verschiedene Lebensräume: Tiere und Pflanzen aus drei Landschaften erwachen durch Antippen zum Leben. Faszinierend und immer wieder überraschend.

Kinderapp für iOs

für Android

Die besten Kinder-Apps ab 6 Jahren

Diese Monster-App macht einen Mordspass. Im interaktiven Bilderbuch treffen Kinder auf 13 ungezogene Monster, die am Tisch rülpsen, pupsen und popeln. Mit lustigen Reimen, die von den Kindern vervollständigt werden müssen, lassen sich die Monster aber schnell zähmen. Regt Sprachvermögen wie Lachmuskeln gleichermassen an.

Kinderapp für iOs

für Android

9 Cut the Rope

Wenn eine Spielidee so genial und einfach ist wie bei „Cut the rope“, kommt ein Klassiker heraus. Ziel des Spiels ist es, dem Monster „Nomnom“ einen Bonbon ins Maul fallen zu lassen. Dabei ist aber viel Geschick gefragt. Denn das Bonbon kann nur in die richtige Richtung fallen, wenn man die Schüre, an denen der Leckerbissen befestigt ist, in der richtigen Reihenfolge durchschneidet.

Kinderapp für iOS

für Android

10 Smash Hit

Manchmal tut es gut, einfach mal Dampf abzulassen. Diese App hilft dabei, denn hier gilt es mit einer Kugel wunderschöne Glas-Konstruktionen in surrealen Welten zu zerstören. Soll zudem die Konzentration und das Timing trainieren.

Kinderapp für iOs

für Android

Welche Apps für Kinder haben Sie getestet? Schreiben Sie uns!

Kindgerechte Apps: Darauf sollten Eltern achten

  • Unter zwei Jahren sind Apps für Kinder noch nicht zu empfehlen. Ab zwei Jahren können Apps bei eingeschränktem Konsum aber eine Bereicherung darstellen.
  • Kostenlose Apps enthalten oft versteckte Werbung oder sog. In-App-Käufe. Wer sicher sein will, dass Kindern keine Werbung angezeigt wird und dass auch keine Daten erfasst werden, ist mit zahlpflichtigen Apps besser beraten. Die meisten Kinder-Apps kosten um die vier Franken.
  • Immer mehr Kinder-Anwendungen lassen sich nach einer von den Eltern voreingestellten Zeit beenden. So sind lästige Diskussionen überflüssig. Nach der vereinbarten Zeit stoppt die App einfach automatisch.

Bilder: Screenshots via iTunes. Miximal yatatoy, Toca dribble, Hoopa google.play Alle Rechte liegen bei den Entwicklern.

Bietet Lernspiele für Kinder, die dabei helfen, dass Kleinkinder die Zeit am Tablet oder Handy effektiv nutzen. Dabei besuchen sie Bimi Boos Freunde in ihrem Baumhaus und spielen Förderspiele mit einer klugen Katze, einem lustigen Hasen und einem niedlichen Eichhörnchen.
Die Anwendung umfasst einfache Spiele mit dem Ziel, Ihr Kind mit leuchtenden Farben, süßen Charakteren und interessanten Aufgaben zu unterhalten und dabei seine feinmotorischen Fähigkeiten zu verbessern:
– Gegenstände anordnen nach Farbe, Form, Menge und Größe;
– Gegenstände logisch aneinanderreihen;
– Geometrische Formen auf Umrisse legen;
– Gegenstände in der richtigen Reihenfolge sortieren;
– Bilder aus dem Gedächtnis neu wiederherstellen.
Designt für Vorschulkinder sowie Jungen und Mädchen im Alter von 2- 5 Jahren. Alle Aktivitäten wurden entwickelt in Zusammenarbeit mit Experten aus dem Bereich der Frühförderung und enthalten Lernelemente wie Puzzles, Sortier- und Logikspiele.
Die Anwendung umfasst die folgenden Förder- und Lernspiele für Kinder:
– Gegenstände sortieren – Ihr Kind muss Essen in den Kühlschrank und Kleidung in den Schrank legen;
– Logik-Aufgaben – Ihr Kind hilft süßen Kätzchen dabei, mit dem Zug nach Hause zu kommen und bringt ihnen Futter;
– Denk-Aktivitäten, bei denen Ihr Kind Gegenstände in Körbe legt;
– Logische Denkaufgaben, bei denen Ihr Kind Gegenstände nach ihren Merkmalen sortiert.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.