Konfirmation einladungen basteln

Einladungskarten zur Konfirmation – Einladung zur Konfirmation

Vorlagen für Einladungskarten zur Konfirmation – online selbst gestalten

Eine Vorlage für Einladungen zur Konfirmation für Mädchen und Jungen bieten wir auf dieser Seite. In unserer Schnellansicht auf der jeweiligen Unterseite finden Sie viele Ideen für die Einladungskarten zur Konfirmation. Sie haben die Möglichkeit aus unseren Mustern Ihr Lieblingsexemplar zu wählen und mit eigenem Text und Foto Ihres Kindes selbst anzupassen und zu gestalten. Individuelle Einladungskartentexte finden Sie auch hier bei uns. Diese sind für verschiedene Anlässe, wie auch Kommunion, Jugendweihe oder Firmung verwendbar. Online können die originellen Einladungen mit schönen Designs und Bild bestellt werden. So können sie die Konfirmations-Einladung entspannt angehen – wir drucken die Faltkarten und Klappkarten zur Einladungen zur Konfirmation und versenden diese.

Wählen Sie nun aus diesen Vorlagen für Konfirmations-Einladungskarten – ob klassisch oder originell, unsere Konfirmationseinladungen sind kreativ und werden auf hochwertigem weißem 300g/m2 Mattpapier (vergleichbar mit dünnem Karton) gedruckt. In der Detailansicht können Sie in Ihre Konfirmationseinladungskarten den gewünschten Text eingeben und es können auch ein oder mehrere Bilder hinzugefügt werden. Machen Sie aus Ihren Einladungen zur Konfirmation etwas ganz Besonderes und bestellen Sie bei Familieneinladungen.de. Wir drucken Ihre bestellten Einladungskarten auf hochmodernen Digitaldruckmaschinen und garantieren so bestmögliche Druckergebnisse. Durch das hochwertige, mattgestrichene Bilderdruck-Papier erhält Ihre Karte eine erstklassige Qualität. Sie werden sehen, Ihre Gäste werden begeistert sein und die Feier nicht mehr abwarten können sobald sie die Einladungskarten zur Konfirmation in den Händen halten. Farblich perfekt passend zu den Einladungen können Sie auch Umschläge in verschiedenen Farben bei uns bestellen, mit beispielsweise einem cremefarbenem Briefumschlag liegen Sie bei Ihrer Farbwahl immer richtig, da dieses zu jeder unserer Konfirmationskarten passt. Das Kuvert von Hand beschriftet verleiht Ihrer Einladung einen persönlichen Touch und die Empfänger der Karte sind sicherlich neugierig was in diesem tollen Umschlag enthalten ist.
Die Karten werden genau so gedruckt, wie Sie diese auf dem Bildschirm Ihres Computers sehen. Wir ändern vor der Herstellung nichts mehr an Ihrem eingegebenen Text und dem eingefügten Foto. Genau wie Sie die Karte gestalten und speichern geht diese weiter in die Produktion. Versichern Sie sich deshalb zu 100 % dass keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler in der Einladungskarte enthalten sind, dafür können Sie sich auch gerne ein Exemplar selbst ausdrucken. Auf unserer Internetseite finden Sie auch originelle Textvorschläge für Ihre Einladungskarte zur Konfirmation. Unter dem Menüpunkt „Einladungstexte“ haben wir eine Sammlung der schönsten Einladungssprüche, Gedichte, Bibelverse oder besondere Zitate für Sie zusammengestellt. Um sich von unserer Top-Qualität zu überzeugen können Sie ein kostenloses Musterset anfordern. In diesem Set ist eine Klappkarte, eine Flachkarte und eines unserer angebotenen Kuverts enthalten. Falls Sie mit dem gestalten der Konfirmationseinladung nicht zurecht kommen, finden Sie auf unserer Internetseite auch eine detailgenaue Video-Anleitung. Wenn irgendetwas nicht so funktionieren sollte wie angegeben oder Sie Sonderwünsche haben setzen Sie sich einfach mit unseren Kundenservice in Verbindung, wir finden sicher eine Lösung für jedes Problem. Auch die passenden Menükarten im gleichen Format (A6 – 105mm x 148mm Klappkarten), wie auch Tischkarten unserer beliebtesten Karten finden Sie in unserem Shop. Unsere Druckvorlagen finden Sie ebenfalls als Danksagungskarten in unserem Partnershop dankkartendruckerei.de. Dort können Sie ebenfalls zwischen Flach- und Klappkarte wählen und die Druckvorlage Ihrer Dankeskarten nach Ihren Wünschen anpassen. Oder Sie lassen diese lediglich blanko im Farbdruck herstellen und beschriften diese anschließend selbst per Hand. Zudem erhalten Sie Briefumschläge ohne Fenster in der selben Farbauswahl der Glückwunschkarten zu Ihren Dankkarten.

Ein besonderes Ereignis

Die Konfirmation ist eine Feier der evangelischen Kirche und findet in der Regel dann statt, wenn der Jugendliche das vierzehnte oder fünfzehnte Lebensjahr vollendet hat. Traditionell wird sie im Kreise der Familie und engen Freunde gefeiert, sodass dieser Tag den Jugendlichen noch lange in Erinnerung bleibt. Das Wort Konfirmation stammt vom Lateinischen Wort „confirmatio“ ab, was „Bekräftigung“ bedeutet: dieses Ritual meint auch eine persönliche Bestätigung der Taufe, also ein bewusstes „Ja“ zum christlichen Glauben und zur Kirchenzugehörigkeit. Weiterhin beinhaltet sie den Zugang zum Abendmahl und verdeutlicht bzw. markiert den Übertritt ins Erwachsenenalter. Der Jugendliche erhält bei der Konfirmationsfeier einen Segen durch ein Handauflegen sowie einen selbst ausgesuchten Konfirmationsspruch, der ihn durch sein weiteres Leben tragen soll.
Blickt man auf die Geschichte der Konfirmation zurück, stößt man auf den Reformator Martin Bucer aus Straßburg. Martin Luther selbst hatte die Firmung noch nicht befürwortet, ihm zufolge benötigte die Taufe keine weitere Form der Ergänzung, sondern eine Einführung in die Grundfragen des christlichen Glauben sollte genügen. Erst durch die reformatorische Täuferbewegung kamen Anstöße zur Entwicklung der evangelischen Konfirmation: hier wurde die Taufe als ein persönliches Bekenntnis zum Glauben verstanden (Gläubigentaufe) und die Kindertaufe wurde als unbiblisch abgelehnt. Der Reformator Martin Bucer entwickelte das Konfirmationsmodell als einen Kompromiss, welche die Kindertaufe weiterführte, aber vom Konfirmanden eine persönliche Bestätigung bzw. Einwilligung zur Taufe abverlangte. Erst im 18. Jahrhundert konnte sie sich dann durchsetzen, als die Bedeutung des persönlichen Bekenntnisses in Deutschland zunahm. Unter Freireligiösen, Freidenkern sowie in der Arbeiterbewegung kam im 19. Jahrhundert das Bedürfnis auf, eine Feier ohne jeglichen religösen Zusammenhang ins Leben zu rufen. Daraufhin entstand die Jugendweihe als Alternative zur Konfirmation, die besonders in den Jahren der Weimarer Republik populär wurde.
Familieneinladungen.de wurde in der Kategorie Einladungskarten zur Konfirmation von unseren Nutzern mit 4.8 von 5 Punkten bewertet! (bei 155 Bewertungen)

Konfirmation und Kommunionen stehen an und was braucht man da- genau! Einladungskarten.

Ich weiss gar nicht mehr wie das früher bei mir war- aber bestimmt hat meine Mama die Einladungskarten auch selber gebastelt- irgendwo muss das Karten-bastel-Gen ja herkommen.

Aufgrund eines Auftrages („Mach doch mal was hübsches“) habe ich losgebastelt und das ist dabei herausgekommen.

Konfirmationskarte mit Fischen

und so könnt ihr sie ganz einfach nachbasteln

DIY: Einladung zur Konfirmation

Das braucht ihr für die Konformationskarten:

★eine dünne Schnur (zum Beispiel ist diese hier ganz hübsch)
★verschieden farbiges Papier (das ist nicht das welches ich benutzt habe- aber auch total schön)
★obere Karte (diese hier habe ich zurechtgeschnitten)
★Klappkarte (naturbraune Klappkarte)
★Kleber (mit diesem hier wellt das Papier nicht)
★Abstandshalter (z. B diesen hier)

Und so gehts:

★aus einem dünnen Karton habe ich mir 3 Fischvorlagen ausgeschnitten
★Pro Karte hab ich dann 3 Fische ausgeschnitten aus unterschiedlichem Papier.

★mit einer Lochzange „Augen“ in die Fische machen.
★die Fische dann unterschiedlich auffädeln- einen habe ich immer zum Schluss aufgeklebt

★die Schnur mehrfach um die obere Karte wickeln, ich habe sie insgesamt dreimal gewickelt und dann zugeknotet und mit einer Schleife versehen

★hinten auf der oberen Karte 2 Schaumstoffklebebänder anbringen und die Karte auf die Klappkarte kleben

★Und so schaut die Karte dann fertig aus

Weitere Bastelmöglichkeiten:

Hier ein paar Möglichkeiten und Ideen, um die eigentlich selbe Karte auf verschiedene Weise zu gestalten. Verschiedenes Papier, Fische anders geknotet, oder die Kartenform ist eine andere. Es gibt tausend Möglichkeiten. Ich weiss gar nicht, welche ich schöner finde…

Danke fürs Lesen und ganz viel Spass beim Konfirmationkarten basteln! Verlinkt mir doch in den Kommentaren eure Werke. Ich bin gespannt!

LG eure FrauSchweizer

Du willst nichts von FrauSchweizer verpassen? Dann lass uns auf Facebook Freunde werden (hier gehts entlang) oder folge mir bei Instagram (klick). Und auf Pinterest gibt es viel Handgemachtes zu sehen (Die Ideen gibt es hier). Ich freue mich auf dich!

Konfirmationskarten selber basteln

Jedes Jahr um diese Zeit kommen wieder verstärkt Anfragen zu selbstgebastelten Konfirmationskarten. Besonders beliebt ist dieses Modell:

Mir gefällt es persönlich auch sehr gut. Nur leider wurde mittlerweile der Karton im Farbton Jade aus dem Sortiment genommen. D.h. zukünftig werde ich die Karten dann in Kombination Petrol/Aquamarin anbieten.

Der Spruch Einladung wird in der Heißprägetechnik hergestellt. D.h. stempeln mit Versamark Tinte, darüber dann Prägepulver geben und anschließend mit dem Heißluftföhn schmelzen. Das sieht in Natur sehr hochwertig aus. Den Einladungs Stempel habe ich seit ca 10 Jahren in meinem Fundus, ich habe ihn damals zur Konfirmation unserer großen Tochter angeschafft. Und da kann man mal sehen wie langlebig Stempel sind. Und ich kann gar nicht mehr zählen wie oft er schon benutzt wurde. Oft habe ich ihn schon ausgeliehen, natürlich nur im Bekanntenkreis. Und ich mach mir auch jedesmal eine dicke Notiz wann und an wen ich ihn ausgeliehen habe. Wäre zu ärgerlich wenn er eines Tages nicht zurück kommt.

Und hier habe ich dann alle fertigen Konfirmationskarten.

Das sieht immer total schön aus wenn so ein Stapel Konfirmationskarten fertig auf dem Tisch liegt.

Die Einladungstexte schreiben die Absender übrigens selber in die Karte. Mein Tipp dazu ist folgender:

Am Besten den Text am Computer entwerfen. Dann in den Schreibwarenladen gehen und vernünftiges Papier kaufen. Bei uns gibt es einzelne Blätter zu kaufen. Auf einem stärkeren Papier sieht der Text viel schöner aus als auf Kopierpapier. Und ich sag ja auch immer, zu einer handgearbeiteten Karte gehört ein vernünftiges Innenleben. Das wertet die Handarbeit doch gleich noch mehr auf.

Die kleinen Fische werden per Hand mit einem Stanzer ausgestanzt. Auch diesen Stanzer hatte ich noch in der Kiste mit den Konfirmations Bastel Materialien. Die Auftraggeberin hatte nun noch die nette Idee, weitere Fische auszustanzen und als Streudeko auf dem Tisch zu verteilen.

Zur Tischdeko habe ich auch noch einen Tipp: nimm am Besten die Einladungskarte mit zum Floristen wenn Du die Blumengestecke bestellst. Dann weiß der Florist wie Dein Farbschema für die Feier ist und kann dementsprechend die Gestecke anfertigen.

Falls in einer Gastwirtschaft die Deko vom Haus übernommen wird, dann kannst Du dem Gastwirt die Karte zeigen und mit Sicherheit die Servietten Farbe einigermassen passend auswählen. Ich weiß von Gastwirtschaften hier bei uns, die haben einen Farbfächer der zur Verfügung stehenden Servietten. Und da findet jeder etwas. Oft drucken auch die Lokale die Menükarten, da kannst Du aber evtl. auch Einfluss drauf nehmen. Wichtig ist das im Vorfeld alles vernünftig besprochen und dokumentiert wird. Dann wird das Fest garantiert ein voller Erfolg.

Falls Du noch Materialien für Einladungskarten benötigst, kannst Du sie gerne bei mir bestellen. Vorausgesetzt es sind aktuelle Papiere. Schau doch auch mal hier in meinem Online Shop. In der Rubrik Paper kannst Du alle verfügbaren Kartonagen sehen.

Falls Du noch Fragen zu meinen Konfirmationskarten hast, melde Dich gerne bei mir.

Viele Grüße

Deine Irene

Einladung zur Konfirmation: 10 Tipps für die Gestaltung

Anzeige

1. Einladung zur Konfirmation: Rechtzeitig anfangen

Damit die Einladungen zur Konfirmation nicht erst im letzten Moment verschickt werden, solltest Du rechtzeitig mit der Gestaltung beginnen. Du musst nämlich bedenken, dass Dein Kind sicher mitreden möchte, wie die Karten aussehen sollen. Es kann auch sein, dass Ihr erst einmal mehrere Vorschläge diskutieren müsst, bevor Ihr Euch entscheiden könnt. Ihr fangt am besten zwei bis drei Monate vor der Feier an, die Einladung zur Konfirmation zu gestalten.

Anzeige

2. Die Einladung zur Konfirmation verschicken

Spätestens sechs bis acht Wochen vor der Feier solltest Du die Einladungen zur Konfirmation verschicken, damit die Gäste genügend Zeit haben, auf die Karte zu reagieren und um eventuell andere Termine zu verschieben.

3. Wer sollte eine Einladung zur Konfirmation bekommen?

Die Konfirmation wird klassischerweise mit der Familie gefeiert, also sollten möglichst alle nahestehenden Verwandten, insbesondere die Paten des Kindes, aber auch Freunde des Konfirmanden eine Einladung zur Konfirmation erhalten. Ihr solltet im Voraus besprechen, wie groß Ihr feiern möchtet; davon ist abhängig, wie viele Einladungen zur Konfirmation Ihr verschickt.

Anzeige

4. Einladung zur Konfirmation: Konfirmand sollte mitbestimmen

Bei der Konfirmation wird Dein Kind von der evangelischen Kirche als Erwachsener anerkannt, darum sollte es auf jeden Fall Mitspracherecht bei der Planung der Feier haben. Erkundige Dich also am besten genau, was Dein Kind sich vorstellt und welche Wünsche es bezüglich der Einladung zur Konfirmation hat.

5. Die Einladung zur Konfirmation selbst gestalten oder kaufen

Je nachdem, wie viele Gäste Ihr einladet, bietet sich entweder das Drucken der Einladungen oder das Selberbasteln an. Bei einer sehr großen Anzahl von Gästen spart es eine Menge Zeit und Arbeit, die Karten zum Beispiel im Internet zu gestalten und sie sich fertig zuschicken zu lassen. Selbst gebastelte Einladungen sind natürlich besonders persönlich und vielleicht eine gute Idee für Euch, wenn Ihr nicht so viele Leute einladen möchtet.

6. Text für die Einladung zur Konfirmation

Was genau gehört eigentlich in den Text der Einladung zur Konfirmation? Hier sind die wichtigsten Punkte im Überblick, damit Du nichts vergisst:

  • Anlass des Feier: Die Konfirmation
  • Wann die Feier stattfindet: Datum
  • Wann der Gottesdienst beginnt: Uhrzeit
  • Wo: Name und Adresse der Kirche
  • Wo Ihr feiert: Nach dem Gottesdienst
  • Ablauf der Feier: Mittagessen, Kaffee usw.
  • Bitte um Rückmeldung: Damit Ihr planen könnt

Wenn Ihr gemeinsam den Text der Einladung formuliert, solltet Ihr auf eine gepflegte Ausdrucksweise achten. Trotzdem sollte die Karte so persönlich wie möglich gehalten sein. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass die Einladung aus der Sicht des Konfirmanden geschrieben ist und alle Karten von Deinem Kind selbst unterschrieben werden.

7. Beispieltext für die Einladung zur Konfirmation

Folgender Beispieltext, den Du als Vorlage für die Einladung benutzen kannst, enthält alle wichtigen Informationen, die Deine Gäste brauchen:

„Liebe Freunde und Verwandte,
ich möchte Euch herzlich zu meiner Konfirmation einladen. Der Gottesdienst findet am Sonntag, den 5. Mai, um 11 Uhr in der Versöhnungskirche in der Bismarckstraße statt. Danach wollen wir den Anlass bei mir zuhause feiern. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr den Tag mit mir verbringen würdet. Bitte gebt mir doch bis zum 5. April Bescheid, ob Ihr kommen könnt.
Euer Paul“

8. Einladung zur Konfirmation individuell gestalten

Wie Ihr die Einladung zur Konfirmation gestalten wollt, hängt von Euren Vorlieben und Wünschen ab. Wir haben Dir hier zur Anregung einige Vorschläge zusammengestellt:

  • Klassische Karte mit christlichen Motiven
  • Schlichte, einfarbige Karte mit dem Konfirmationsspruch des Konfirmanden
  • Karte mit einem Foto des Konfirmanden
  • Collage aus verschiedenen Fotos und passenden Bildern

Um ein bisschen Abwechslung in den Text der Karte zu bringen, kannst Du auch einen geschmackvollen Spruch oder ein Gedicht zur Konfirmation auswählen und in die Einladung zur Konfirmation schreiben.

9. Motive für die Einladung zur Konfirmation

Als Bild für die Einladung zur Konfirmation wird klassischerweise entweder ein Foto des Konfirmanden oder ein christliches Motiv verwendet. Folgende Symbole eignen sich gut:

  • Kreuz
  • Engel
  • Kerze
  • Bibel
  • Fisch
  • Kirche
  • Brot und Wein

Aber auch andere Bilder, zum Beispiel von Blumen, Ornamenten oder einfache, ganz schlichte Designs sind für die Einladung durchaus angemessen.

10. Gesamteindruck der Einladung zur Konfirmation

Zum Schluss solltest Du mit Deinem Kind noch einmal prüfen, ob die Einladung zur Konfirmation stimmig aussieht und zum religiösen Anlass passt, also am besten eher schlicht und bescheiden gehalten ist. Je hochwertiger die Materialien sind, die Ihr verwendet, desto besser wird der Gesamteindruck der Karte. Wenn Du magst, kannst Du die Einladungen auch mit den Dekorationen oder den Tischkarten für die Feier abstimmen.

DIY – Einladungskarte „Fische“ zur Konfirmation selber basteln

Dir gefällt die DIY-Idee? Dann sage es bitte weiter:

  • teilen
  • merken 20
  • twittern
  • E-Mail
  • teilen
  • teilen
  • drucken

4,00 von 5, 2 Bewertungen.Loading…

Konfirmationsfeiern sind ein schönes Besipiel für ganz viel Do-it-yourself. Das fängt mit selbstgebastelten Einladungskarten an, bei der eigentlichen Feier trifft man toll dekorierte Festtische und mit sehr viel Herzblut gebastelte Geschenke. Diese Woche möchte ich Euch eine optisch ansprechende aber auch einfache Einladungskarte zeigen, die ich erhielt. Per Re-Engineering erkläre ich Euch wie ihr diese Karte ganz einfach nachbasteln könnt. Warum ich ausgerechnet diese Karte vorstelle? Ganz einfach – bei der eigentlichen Feier, habe ich das Design der Einladungskarte in der Tischdeko sofort wiedergefunden und fand das einfach rundum gelungen. Aber eins nach dem anderen – heute ist erstmal die Karte dran.

Einladungskarte mit Eucharistischen Fischen – Dieses Material benötigst Du:

  • Tonkarton grau DIN A4*
  • Tonkarton bunt, verschiedene Designs
  • Klebestift*
  • Architektenpapier*
  • 3D-Klebepads*

Dieses Equipment benötigst Du auch:

  • Papierschneidemaschine*
  • Drucker*
  • Motivstanzer Fisch*

Und so basteltst Du die Einladungskarte:

Schritt 1 – die Karte und den Papieraufdruck zurecht schneiden

Schneide Dir den grauen Tonkarton mit der Papierschneidemaschine* auf das gewünschte Maß. Hier im Beitrag handelt es sich um eine Klappkarte mit den Maßen 21cm x 21cm. Anschließend falte den Karton längs in der Mitte, so dass die Länge weiterhin 21cm ist und die Höhe 10,5cm.

Was Du bereits auch jetzt schon zuschneiden kannst, ist der blaue Träger des Aufdrucks „Einladung zur Konfirmation“. Die Maße sind 5,5cm x 2,2cm.

Schritt 2 – das Architektenpapier und Einladungsaufdruck bedrucken und zurecht schneiden

Das Architektenpapier* benötigst Du sowohl für die Deko der Außenseite als auch als Einlage für die Karte. Der Streifen außen auf der Karte soll später 6cm breit werden. Das Blatt innen, wo der eigentliche Einladungstext drauf steht, soll 10cm hoch und 20cm breit werden.

Stelle in Deinem Officeschreibprogramm diese Größen ein und bedrucke mit einem herkömmlichen Tinten- oder Laserdrucker das Architektenpapier mit dem Text Deiner Wahl. Abschließend schnappst Du dir wieder die Papierschneidemaschine und schneidest das Architektenpapier zurecht. Das Innenblatt bekommt die Maße 20cm x 10cm und der Dekostreifen für außen wird 6cm x 10,5cm.

Für die äußere Karte muss auch noch der Aufdruck „Einladung zur Konfirmation“ gedruckt werden. Die Maße sind so bemessen, dass an allen Rändern ein Abstand von jeweils 2mm zum Träger besteht. Bei mir sind das dann 5,1cm x 1,8cm.

Schritt 3 – Stanzen, stanzen, stanzen

Mit dem Motivstanzer* stanzt Du aus den verschiedenen Tonkartondesigns die Fische aus. Die Motivstanzer gibt es in verschiedenen Größen. Bei dieser Karte sind sie ca. 5cm lang und ca. 2cm hoch.

Die eucharistischen Fische werden mit einem Motivtstanzer aus Tonkarton ausgestanzt. ausgestanzt.

Schritt 4 – Jetzt wird alles zusammen geklebt

So, die Einzelteile, d. h. das bedruckte Architektenpapier, etliche Fische, den Aufdruck und die Klappkarte, müssten jetzt vollständig vor Dir liegen, so dass Du mit dem schönen Teil des Aufklebens beginnen kannst. Mit dem Papierkleber klebst Du den Aufdruck „Einladung zur Konfirmation“ auf den Träger und einige wenige Fische auf die Klappkarte. Als nächstes und ebenfalls mit einem nicht-flüssigen Kleber, befestigst Du den Streifen mit dem Architektenpapier.

Um den 3D-Effekt zu erzielen klebst Du abschließend einige Fische mit 3D-Klebepads* auf die Karte.

Für den 3D-Effekt mit den Fischen werden diese mit 3D-Klebepads auf die Karte geklebt.

Jetzt noch das bedruckte Innenblatt reinlegen und fertig ist die Einladungskarte.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.