Kinderwagen unter 100 euro

Inhalte

Kinderwagen Test – Die zur Zeit schönsten und besten Modelle

Im Bereich der Kinderausstattung ist das Thema Kinderwagen besonders wichtig. Das Gefährt wird praktisch von Geburt an bis zu einem Alter gebraucht, in dem Kinder zwar schon alleine laufen können, aber noch nicht über längere Strecken. Der eigene Kinderwagen Test kann Eltern helfen, ein solides und sicheres Modell zu finden. Viele verschiedene Hersteller bieten eine große Auswahl an zig verschiedenen Arten von Kinderwagen an. Auf unseren Seiten wollen wir Ihnen dabei helfen eine passende Vorauswahl zu treffen und hoffen Ihnen damit auch die Kaufentscheidung für den zu Ihnen und Ihrem Kind passenden Kinderwagen erleichtern zu können.

Der Kinderwagen Test ist vor dem Kauf unerlässlich um herauszufinden, welches Modell empfohlen werden kann. Denken Sie bei der Auswahl daran, wo Sie mit Ihrem Kind am meisten unterwegs sein werden. Man kann Kinderwagen kaufen, deren Räder groß und nicht schwenkbar sind und das sind Kinderwagen, die sich auch auf Feld- oder Waldwegen leicht fahren lassen. Hat das neue Gefährt dagegen kleine Räder, Zwillingsräder oder schwenkbare Räder, ist das genau der richtige Wagen für die Stadt. Wir zeigen auch die passenden Modelle, wenn der Kinderwagen die Treppen im Hausflur öfters hinaufgetragen werden oder im Auto transportiert werden muss, auch das ist für die Kaufentscheidung sehr wichtig. Nicht nur die Kinderwagen für die ersten Monate, sondern auch die „Nachfolgemodelle“ werden im Kinderwagen Test vorgestellt.

Unsere Empfehlung – Kinderwagen hohe Preisklasse

teutonia BeYou! Elite 2016 Graphite Rad 7R mit Vario Plus Tragetasche, Amethyst & Onyx

  • Neuer teutonia First Class Sitz mit neuem und einzigartigen 5-Punkt-Gurtsystem wächst – ohne lästiges „Umfädeln“ automatisch mit Ihrem Kind mit und verhindert, dass der Gurt falsch eingestellt wird
  • Sichere und zuverlässige neue Feststellbremse mit einem wartungsfreien geschlossenen System und unabhängiger Hinterradfederung für verbesserte Stabilität und größeren Komfort
  • Schwenkschieber zur schnellen Änderung der Blickrichtung Ihres Kindes

783,88 EUR

bei Amazon ansehen

Vom Säuglingsalter bis zum Kindergarten – den passenden Kinderwagen kaufen

Würde man für jedes Lebensalter einen Kinderwagen kaufen, käme ein stolzer Fuhrpark zusammen. Die Hersteller bieten für jedes Alter und für jede Situation ein passendes Modell an, doch der persönliche Kinderwagen Testsieger kann auch ein multifunktionaler Kinderwagen sein.
Wir stellen Ihnen hier verschiedene Kinderwagen Marken wie ABC Design, Hartan, Britax, Knorr oder Hauck sowie viele weitere vor. Die meist Kombikinderwagen, also ein Kinderwagen, ein Buggy und eine Babyschale in einem haben, da sich diese Modelle in den letzten Jahren durchgesetzt.
Kündigt sich Nachwuchs an, grübeln die werdenden Eltern oft nicht nur über die Wahl des passenden Vornamens, sondern ebenfalls wie der perfekte Kinderwagen aussehen sollte. Neben der Farbe oder kindgerechten Motiven ist es jedoch sehr viel wichtiger, das Alter des Babys beim Kauf nicht zu vergessen. Da Neugeborene weder selbstständig sitzen noch stehen können erfüllt ein Kinderwagen in den ersten Lebensmonaten im Grunde die Aufgabe eines fahrbaren Babybettchens. So kann das Baby sowohl neugierig seine Eltern im Auge behalten als auch den Einkauf oder Spaziergang einfach ganz verschlafen. Durch die praktischen Ablagekörbe der Kinderwagen sind Wickeltaschen und Einkäufe schnell verstaut und ermöglichen es den Eltern stets beide Hände frei zu haben.

Spätestens, wenn das Baby selbstständig sitzen kann, erleichtert ein Kinderwagen mit Rückenteil, welcher im Allgemeinen als Buggy bezeichnet wird, alle Ausflüge mit dem Nachwuchs. Da dies bei einigen Kindern bereits mit 6 Monaten und anderen erst mit 12 Monaten der Fall ist, orientiert sich der Kauf immer an der Entwicklung des eigenen Kindes. Durch die verstellbaren Rückenlehnen kann der neue Erdenbürger jederzeit sitzend einen kleinen Snack genießen oder mit wenigen Handgriffen im Liegen seinen Mittagsschlaf machen. Bis zum zweiten Lebensjahr und nicht selten auch darüber hinaus ist der Buggy ein praktisches Transportmittel, dass Rücksicht nimmt auf müde Kinderbeine und Eltern, die im Alltag auch einmal schnell von A nach B kommen müssen.

Für Eltern, die keinen Stauraum im Keller oder Dachboden haben, wo der Kinderwagen auf jüngere Geschwister wartet, während der Buggy noch im Gebrauch ist, kann auf die praktischen Kinderwagen Kombi Sets zurückgreifen. Diese Sets bestehend aus Babyschale, Kinderwagen und Buggy begleiten das Baby und seine Eltern sicher von den ersten Stunden im Leben bis die Welt auf den eigenen zwei Beinen zu erkunden spannender wird als sich entspannt zurückzulehnen.

Unser Testsieger Preis/Leistung – Kinderwagen niedrige Preisklasse

B00BLJWVP6: B00BLJWVP6 is not a valid value for ItemId. Please change this value and retry your request.

Was ist bei einem eigenen Kinderwagen Test besonders wichtig?

Bei einem Kinderwagen Test sollte jeder für sich selbst die aktuell angebotene Kinderwagen verschiedener Hersteller auf Herz und Nieren prüfen. Durch die Auswahl bekannter und neuer Hersteller unterschiedlicher Preisklassen entsteht ein repräsentativer Querschnitt des Angebots und ermöglicht allen werdenden Eltern eine einfachere Kaufentscheidung. Bei den Kategorien für einen Kinderwagen Test handelt es sich in der Regel immer um eine gute Mischung aus technischen Gesichtspunkten und der praktischen Anwendung. Bei einem Kinderwagen Test wird daher neben den Bremsen und den Rädern auch immer der Alltag mit Kinderwagen im Fokus des Tests stehen. Dies betrifft sowohl den Zusammen- und Umbau als auch verfügbare Extras wie einen Sonnenschutz. Natürlich spielt in einem Kinderwagen Test auch der Preis eine Rolle, jedoch fließt dieser nur sehr selten in die Endnote mit ein. Dies hat zum einen den Grund, dass der Preis sich je nach Nachfrage schnell ändern kann und die Leser durch die Resultate eines Kinderwagen Test selber über das Preis-Leistungs-Verhältnis urteilen können.

Kinderwagen sollen natürlich schön aussehen und nicht nur praktisch sein. Aber sind auch alle sicher? Wie es sich für einen Kinderwagen Testsieger gehört, muss er auch diesen Testbereich erfolgreich überstehen. Worauf sollten Sie beim Kinderwagen achten, damit es später keine bösen Überraschungen gibt?

Auch bei den neuen Kinderwagen 2017 Modellen arbeiten die Hersteller mit Prüfsiegeln und Zertifikaten. Der TÜV prüft die Modelle und berücksichtigt dabei die Sicherheitsnorm EN 1888, die für alle in Europa hergestellten Kinderwagen gilt. Diese Norm hat eine Vielzahl an Vorschriften zum Inhalt und alles bezieht sich sowohl auf die Konstruktion als auch auf das Material, sofern sie Einfluss auf die Sicherheit haben. Ist, wie beispielsweise bei den Kombi-Kinderwagen auch eine Babyschale dabei, muss diese nach einer anderen Norm, der ECE 44/04 geprüft worden sein.

Was unterscheidet einen unabhängigen Kinderwagen Test von anderen?

Unabhängige Tester prüfen die Produkte bei einem Kinderwagen Test, ohne das die Hersteller Einfluss auf die Ergebnisse nehmen können. Dies beginnt bereits beim Kauf der getesteten Produkte, welche sowohl im Fachgeschäft als auch online gekauft werden, ohne den Zweck zu verraten. So stellen die Tester sicher, dass die Hersteller im Vorfeld nichts von dem Kinderwagen Test erfahren und die Ergebnisse von Einflussnahmen unberührt bleiben. Im weiteren Verlauf können sich die Experten so ganz auf ihren Kinderwagen Test konzentrieren, ohne auf die Interessen der Hersteller Rücksicht nehmen zu müssen. Die positiven Ergebnisse unabhängiger Kinderwagen Test gelten daher bei den Herstellern als besondere Auszeichnung sowie den Eltern als wichtige Entscheidungshilfe bei der Auswahl des besten Kinderwagens für die so wichtigen ersten Lebensjahre.

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Achten Sie nicht nur auf die Prüfsiegel, sondern prüfen Sie selbst die Handhabung bei der Benutzung. Nahezu alle Kinderwagenmodelle können zusammengeklappt werden. Da muss es nicht immer der Luxus Kinderwagen sein. Der Klappmechanismus muss unbedingt mit einer Sperre versehen sein, damit er nicht zufällig selbst auslöst.

Die Räder sollten eine Feststellbremse haben und hier haben sich im Kinderwagen Test vor allem die Bremsen als sicher erwiesen, die alle vier Räder oder wenigstens drei Räder erfassen. Jogger Kinderwagen haben noch eine zusätzliche Bremse am Schiebegriff. Achten Sie auch darauf, dass das Kind im Buggy, Sportwagen oder Jogger mit Sicherheitsgurten befestigt ist. Er sollte idealerweise als 5-Punkt-Gurt vorhanden sein, da besonders kleine Kinder durch einen Dreipunktgurt durchrutschen können. Eine Alternative ist der Sicherheitsbügel, der aber nur für größere Kinder gedacht ist, weil die öfter aus dem Kinderwagen aussteigen wollen, als es mancher Mutter lieb ist. Auch der Sicherheitsbügel kann.

Schön und praktisch – so sollte der Kinderwagen sein

Nie im Leben sind Eltern so kritisch, als wenn es Spielzeug, Kleidung oder Möbel für ihre Kinder betrifft. Dies gilt natürlich ebenfalls für Kinderwagen, welche die Neugeborenen sicher bis zu ihren ersten Schritten in die Selbstständigkeit begleiten sollen. In unserem Kinderwagen Test erhalten Eltern wichtige Hinweise über den Zusammenbau, Handhabung und Verarbeitung von Experten, die unabhängig von den Herstellern ihre ehrlich gewonnenen Eindrücke beschreiben. Damit Verschleiß, schlechte Verarbeitung oder die Verwendung gesundheitsbedenklicher Materialien erst gar keine Rolle spielt, finden Eltern und Interessierte hier zukünftig eine Auswahl aller von uns auf Herz und Nieren geprüfter Kinderwagen. Da der Kinderwagen Kauf auch eine Vertrauensfrage ist, stellt unser Kinderwagen Test sicher, dass dieses Vertrauen zu jedem Zeitpunkt gerechtfertigt ist.

Neben den Materialien oder der Verarbeitung entscheidet sich letztendlich immer im Alltag, ob der gekaufte Kinderwagen mit dem Leben der Eltern und Kinder standhalten kann. Schlecht zu reinigende Reifen, ein komplizierter Zusammenbau, bei dem mehr als nur eine Person benötigt wird, oder schlicht sich selbst lösende Bremsen, die jede Busfahrt zu einem kräftezehrenden Work-out machen, trüben vielen Eltern die Vorfreude auf spannende Ausflüge mit ihrem Nachwuchs. Mit den von uns getesteten Modellen gehören diese Ärgernisse endlich der Vergangenheit an, da vom Kinderwagen Set bis zum Buggy nur die besten Modelle hier aufgelistet und detailliert bewertet vorgestellt werden. So haben Eltern die Möglichkeit den Kinderwagen, der am besten für ihr Leben geeignet ist schon bald zu einer der schönsten zukünftigen Kindheitserinnerungen ihrer Kinder zu machen.

Auch was die Farbe der Kinderwagen betrifft gibt es hier in jeder Saison wieder neue Modellvarianten. Überlegen Sie sich aber gut, ob Sie wirklich mit einem pinkfarbenen Kinderwagen durch die Stadt gehen wollen. Manche Mütter entscheiden sich auch deshalb zu einem „gedeckten“ Farbton, weil das einfach unempfindlicher ist. Passend zum Stoff des Bezuges wird auch die Innenausstattung hergestellt. Bunt sieht fröhlich aus, wirkt aber manchmal zuviel. Wichtiger sind sicherlich die Sicherheitsmerkmale und die praktischen Eigenschaften eines Kinderwagens, die wollen wir Ihnen mit unserem Kinderwagen Test gerne zeigen.

Zu allen Modellen gibt es auch ein umfangreiches Zubehör oder universelle Zubehörteile können gekauft werden. Egal ob Kinderwagenmuff, Kinderwagenkette, Trittbrett für den Kinderwagen oder der Kinderwagen Organizer, wir zeigen Ihnen auf was es beim Kauf ankommt. Die Regenhaube und der Regenschutz für den Einkaufskorb, der Sonnenschirm, das Moskitonetz, Fußsack für Winter oder ein Sitzverkleinerer sind da nur eine kleine Auswahl. Statten Sie den Kinderwagen nach Wunsch aus, so werden Sie und das Baby viel Freude bei den Ausflügen damit haben.

Wir wünschen Ihnen nun viel Spass beim Stöbern und drücken Ihnen die Daumen, dass der passende Kinderwagen auch für Sie dabei ist.

Tests und Wissenswertes zum Thema Babynahrung finden Sie übrigens hier

Kinderwagen – Bereit für das Abenteuer Familie

Worauf ist vor dem Kauf zu achten?

Fahr- und Liegekomfort

Liegekomfort

Auch im Jahr 2016 steht der Liegekomfort des Kindes an erster Stelle. Rückenlehne und Fussstütze müssen gross genug und stufenlos oder in mehreren Stufen für Sitz-, Ruhe- und Liegeposition verstellbar sein.

Eine gute Federung schützt die Wirbelsäule des Kindes vor Unebenheiten und Erschütterungen. Ist keine Federung sichtbar: Bitte den Händler um Auskunft, da sie oft versteckt verbaut ist.

Griff

Der Griff des Wagens sollte sich in der Höhe auf deine Körpergrösse anpassen lassen – das ist besonders wichtig, wenn unterschiedlich grosse Personen mit dem Gefährt unterwegs sind. Für einen angenehmen Schiebekomfort muss sich der Griff in Höhe des Bauchnabels befinden oder sich auf diese Höhe einstellen lassen.

Es gibt Teleskopschieber, welche sich nach oben und unten verstellen lassen und Knickschieber, deren Höhe durch das Abwinkeln angepasst wird. Bei beiden Variationen gibt es ausserdem Schwenkgriffe, die sich wahlweise zu einem der Wagenenden umlegen lassen – das Kind blickt dann entweder in deine oder in Fahrtrichtung. Diese Schwenkschieber sind sehr praktisch, wenn die Sonne blendet oder das Kind als Baby lieber zu dir schaut, aber später die Umgebung sehen möchte.

Liegehöhe bei Kinderwagen

Die meisten Kinderwagen haben eine Liegehöhe von unter 50 cm. Menschen über 1,80 m spüren die Belastung des häufigen Heraus- und Hereinlegens des Kindes im Rücken. Rückenschonender sind Varianten mit einstellbarer oder fester Liegehöhe von mindestens 90 cm. Ein Buggy ist hiervon ausgeschlossen, das Kind sollte selber in den Buggy ein- und aussteigen können.

Reifen und Räder

Bei den Reifen ist zwischen Luft- und Hartgummireifen zu unterscheiden:

Hartgummireifen sind recht leicht und wendig, federn aber kaum Stösse ab – passend bei normalen Strasenverhältnissen. Lufträder haben eine bessere Federung und sind besonders wald- und wiesentauglich, müssen aber regelmässig aufgepumpt werden.

Luftkammerreifen kombinieren die Vorteile der beiden Ausführungen. Sie federn ähnlich gut, sind aber viel wartungsärmer, da aus ihnen keine Luft entweichen kann.

Auf ebenem Untergrund und in der Stadt sind schwenkbare Räder ideal. Der Wagen lässt sich damit leicht schieben und ist sehr wendig.

Feststehende Räder eignen sich besser für unebenes Gelände, da sie nicht auf die Bodenbeschaffenheit reagieren. Auf dem Land sind zudem grössere Reifen vorteilhaft, da sie eine bessere Federung besitzen.

Bei einigen Modellen hast du die Möglichkeit, die Räder festzustellen oder in der beweglichen Variante zu nutzen. Hierdurch bist du flexibel.

Bedienung

Klappmass und Gewicht des Wagens sollten alltagstauglich sein, damit der Wagen leicht verstaut werden kann. Prüfe vor dem Kauf, ob der Kinderwagen in dein Auto oder Kombi passt!
Es ist auch wichtig zu Wissen, ob der Kinderwagen ausreichend Stauraum für eine Tragetasche aufweist.

Siegel

TüV und Stiftung Warentest prüfen die gängigen Modelle regelmässig auf Sicherheit und Fahreigenschaften. Ihre Siegel stehen für Stabilität und Fahrsicherheit und können dir als Orientierungshilfe dienen. Auch im Internet wird über die Testergebnisse berichtet. Teste vor dem Kauf aber auch selbst alle Funktionen auf deine persönliche Alltagstauglichkeit.

Bremsen

Ein wichtiges Sicherheitskriterium erfüllen TüV-geprüfte Bremsen. Als Standardvariante gelten Feststellbremsen, welche beide Hinterräder blockieren. Achte bei einem Kinderwagen mit Schwenkgriff darauf, dass sich die Hinterradbremse in beiden Fahrtrichtungen nutzen lässt. Die Bremsen sollten leicht festzustellen sein, so dass man den Kinderwagen beim Abstellen unkompliziert sichern kann und ein Wegrollen verhindert wird. Zusätzlich sind einige Modelle mit einer Handbremse ausgestattet, was beim Joggen und in abschüssigem Gelände sinnvoll ist.

Auch wenn das Modell deiner Wahl alle Siegel hat – prüfe vor dem Kauf die Bremsen! Wenn du die Feststellbremse betätigst, müssen die Hinterräder bereits bei leichtem Drücken gegen den Wagen blockieren. Gebremste Räder dürfen auf keinen Fall durchdrehen.

Viele Modelle haben Bremsen, welche sich manuell einstellen lassen und von Zeit zu Zeit nachgestellt werden können.

Anschnallvorrichtung

Beim Kinderwagenkauf wird die Anschnallvorrichtung der Sitzeinheit häufig nicht beachtet. Diese ist jedoch wichtig, um das Kind vor dem Herausfallen und dem Herausklettern zu schützen. Als Sicherheitsgurt bewährt haben sich Fünfpunktgurte. Bequem wird es für das Kind, wenn die Gurte im Schulterbereich gepolstert sind.

Kippsicherheit

Ausserordentlich wichtig ist die Kippsicherheit des Kinderwagens. Oft sind die Kinderwagen kopflastig, so dass sie schnell nach hinten kippen, insbesondere, wenn eine schwere Tasche an dem Griff hängt. Generell kannst du davon ausgehen, dass ein Kinderwagen mit einem breiten Radstand stabiler steht. Viele Modelle verfügen über praktische Tragekörbe unter der Sitzfläche. Auf diese Weise können Taschen oder Einkaufstüten untergebracht werden, ohne dass deren Gewicht den Wagen zum Kippen bringen.

Auch die Entscheidung nach der Anzahl der Räder ist ein wichtiges Kriterium. Dreirädrige Modelle sind meist sehr wendig und geländegängig. Im Vergleich zu vierrädrigen Konstruktionen gewährleisten sie jedoch nicht immer absolute Kippsicherheit. Es besteht ausserdem die Gefahr, dass das einzelne Vorderrad an Bordsteinkanten wegknickt und den Wagen zum Kippen bringt.

Klappmechanismus

Die meisten Kinderwagen lassen sich zusammenklappen. Das ist sehr praktisch, da man den Wagen so leicht in den Kofferraum laden oder verstauen kann. Jedoch ist hier unbedingt darauf zu achten, dass der Klappmechanismus mit einer Arretierung am Gestell gegen unbeabsichtigtes Zusammenfalten des gesichert ist. Am besten ist es, wenn Verstellmöglichkeiten durch ein Klicken hörbar einrasten.

Gewichtsklasse

Achte auf die angegebene Gewichtsklasse. Diese bestimmt das Gewicht, in welchem ein Kind in dem Kinderwagen sicher gefahren werden kann.

Kleinteile

Achte darauf, dass es am Kinderwagen keine Kleinteile gibt, die abnehmbar sind. Das Baby könnte diese Teile lösen und verschlucken.

Schadstoffbelastung

Vergewissere dich, dass dein Kind im Wagen nicht mit Schadstoffen in Berührung kommt. Tests fällen regelmässig vernichtende Urteile über Kinderwagen, deren Oberflächen chemisch belastet sind. Vor allem in Gurten und Bezügen sind bei einigen Modellen Weichmacher und Kohlenwasserstoffe erhalten, wie die Stiftung Warentest herausfand. Informiere dich über die entsprechende Qualität!

Zubehör

Herstellerinformationen

Bewahre alle Herstellerinformationen (Rechnungen, Anleitungen und Garantien) auf. Dann hast du später alles zur Hand, falls du Zubehör wie einen Fusssack, eine Babyschale, eine Kinderwagenkette oder Räder als Ersatz nachkaufen möchtest.

> Hier zum Zubehör für Kinderwagen

Ablagemöglichkeiten

Unterwegs ist es bequemer alles zu schieben und nichts Zusätzliches zu tragen. Achte bei der Anschaffung eines Kinderwagens oder Buggys auf Zubehör wie Ablagekorb, Netze und Getränkehalter, die zusätzlich montiert werden können. Für einige Modelle gibt es Kinderwagen-Haken, die alles halten, was eine Schlaufe hat. So kann einfach eine Softtasche oder Tragetasche am Wagen festgemacht werden.

Fusssack

Damit dein Kind es schön kuschelig hat, sollte der Kinderwagen auch über einen Fusssack für jeweils Sommer und Winter verfügen. Je nach Modell sind diese bereits inklusive. Beim Kombi-Kinderwagen kann der zunächst warme Schlafsack später teilweise als Fusssack verwendet werden. Vor allem Produkte von Herstellern wie Odenwälder oder Hauck sind sehr gefragt.

> Hier zu den Fusssäcken

Abdeckungen

Zu unterschiedlichen Jahreszeiten muss der Kinderwagen mit unterschiedlichen Abdeckungen ausgestattet werden können. Ein Sonnen-, Regen-, Wind- und Insektenschutz sollte vorhanden oder adaptierbar sein. Denke auch an die Nützlichkeit eines Sicht- und Lüftungsfensters.

Bei praller Sonne muss die empfindliche Babyhaut mit einem Schirm oder Segel geschützt werden. Einen Schirm kannst du in der Position verändern. Ein Segel wird über die gesamte Liegefläche gespannt und passt häufig an mehrere Kinderwagenmodelle. Achte vor dem Kauf auf die UV-Schutz-Angabe des Sonnendachs.

> Hier zum Sonnenschutz

Insbesondere an Sommerabenden ist ein Insektenschutz unerlässlich. Er wird wie ein Moskitonetz über den Wagen gespannt. Dunkle oder engmaschige Netze benötigen zusätzlich ein transparentes Sichtfenster.

> Hier zum Insektenschutz

Ein Regenverdeck schützt dein Kind vor Wind und Wetter. Ein Belüftungsloch sorgt für eine gute Luftzirkulation unter dem Regenschutz.

> Hier zum Regenschutz

Für alle Abdeckungen gilt: Die Materialien müssen luftdurchlässig, strapazierfähig und pflegeleicht sein. Erkundige dich auch, ob du später Austauschsets nachkaufen können.

Sonstiges

Natürlich gibt es auch noch weiteres Zubehör für die verschiedenen Kinderwägen oder einen Kombiwagen. Sollte man den Wagen einmal abstellen wollen, empfiehlt es sich, ein Schluss dafür zu erwerben. Auch eine zusätzliche Liegeschale oder einen Sportwagenaufsatz gibt es zu erwerben.

Welche Kinderwagen-Modelle gibt es? Unser ultimatives Kinderwagen 1×1

Willkommen im Kinderwagen-Dschungel

Kinderwagen ist Kinderwagen. Oder etwa nicht? Wer sich über Familienzuwachs freut und mit Erstlingsausstattung beschäftigt ist, kommt an diesem Thema nicht vorbei. Zahlreiche Modelle von den verschiedensten Anbietern machen es werdenden Eltern schwer im Kinderwagen-Dschungel den Überblick zu behalten. Wir klären Euch über verschiedene Modelle und deren Vorzüge auf.

Der Alleskönner: Der Kombikinderwagen

Der Kombikinderwagen begleitet Euch sicher und treu von Geburt an durch die ersten vier Lebensjahre Eures Kindes. Vor allem aufgrund seiner langen Lebensdauer, aber auch wegen seiner vielseitigen Einsatzmöglichkeiten ist das Kombimodelll bei Eltern beliebt. Für die ersten Ausflüge mit Baby gibt es eine Liegewanne – ob Einkaufstour oder Waldspaziergang, hier begleiten Euch Eure Minis sicher, komfortabel und vor allem ergonomisch korrekt. Wenn die Kleinen selbstständig sitzen können und die Welt um sich herum entdecken wollen, wird die Liegewanne gegen einen Sportsitz getauscht. Unschlagbar: Ihr kauft einen Kinderwagen, der Euch treu durch alle Wachstumsschübe der ersten Lebensjahre begleitet.

Für große Kleine: Der Sportwagen

Wer sich gegen die Kombivariante entscheidet oder sein Baby die ersten Monate ausschließlich trägt, kann ca. ab dem sechsten Monat auf einen Sportwagen umsteigen. Sobald Eure Minis sicher selbstständig sitzen können, macht ein Sportwagen viel Sinn. Hier entdecken die Kleinen sicher angeschnallt und geborgen die Welt im Sitzen. Fallen die Äuglein irgendwann doch zu, lässt sich die Lehne bei den meisten Modellen stufenlos in eine angenehme Schlafposition verstellen. Sonnenschutz, Einkaufsnetz und vielfältiges Zubehör erleichtern Euch den Familienalltag.

Achtung: Sportwagen bedeutet nicht zwingend, dass man mit dem Kinderwagen auch Sport machen sollte. Vielmehr beschreibt es einen Kinderwagen, in dem Eure Kleinen sitzend mitfahren können.

Das Leichtgewicht: Der Buggy

Die kleine und leichte Alternative zum Sportwagen überzeugt durch minimales Gewicht und echte Kompaktheit. Buggys sind ideale Reisebegleiter und perfekt für kurze Shoppingtouren – meist kinderleicht auf ein handliches Format zusammengefaltet passen sie in jeden Kofferraum oder, je nach Modell, sogar ins Handgepäck diverser Fluganbieter. Im Vergleich zum Sportwagen, müsst Ihr beim Buggy auf den ein oder anderen Komfort verzichten. Dafür profitiert Ihr von einem besonders leichten Gewicht und kleinem Klappmaß.

Für Großfamilien: Doppelsitzer und Tandem-Kinderwagen

Wer Zwillinge erwartet oder mit Geschwisterkindern unterwegs ist, braucht einen Kinderwagen, der Platz für zwei Minis bietet. Auch bei Zwillings- oder Geschwisterkinderwagen wählt Ihr zwischen verschiedenen Modellen: Sollen die Kids nebeneinander oder lieber hintereinander fahren? Bei Zwillingswagen bekommt Ihr von der Liegewanne bis zum Sportsitz alles im Doppelpack. Geschwisterkinderwagen überzeugen durch ihre Kombinationsmöglichkeiten: Liegewanne und Sportsitz machen sowohl Baby als auch Kleinkind froh. Auch an Großfamilien mit Drillingen oder Vierlingen ist gedacht: Viele Hersteller haben Mehrlingswagen im Angebot.

Der Clou: Moderne Modelle sind bereits auf die Familienplanung vorbereitet. So könnt Ihr Euch zunächst ein Mono-Modell zulegen und später mit passenden Zubehör zum Geschwisterkinderwagen nachrüsten.

Eure Bedürfnisse entscheiden

Das A und O beim Kinderwagenkauf: Der Kinderwagen sollte perfekt zu Euch und Euren Bedürfnissen als Familie passen. Darum sind wir für Euch da und beraten Euch gerne. Mit den richtigen Fragen finden wir die richtigen Antworten und Euer Traum-Modell. Testet verschiedene Kinderwagenmodelle, macht eine Probefahrt, lasst Eure Kleinen Probesitzen und vertraut Eurem Bauchgefühl – Ihr wisst am besten, was Ihr für einen entspannten Familienalltag braucht!

Das Besondere: Wir haben den Kinderwagen-Dschungel bereits für Euch durchforstet! Bei uns findet Ihr nur die Kinderwagen, die unseren Ansprüchen auch gerecht werden. Qualität, Flexibilität und Langlebigkeit stehen dabei im Mittelpunkt.

Kinderwagen-Test für 2020 – von Eltern für Eltern

Die besten Modelle im großen Kinderwagen-Test

Alle Eltern kennen das – in freudiger Erwartung des Nachwuchs setzt man sich mit völlig neuen Themen auseinander. Eines davon ist der passende Kinderwagen für das Kind. Gerade bei den Kombikinderwagen ist der Markt sehr groß und die Auswahl ist riesig. In unserem großen Kinderwagen-Test findest du alle wichtigen Infos rund um das richtige Modell für dich.


Wir haben für dich getestet, Hersteller angerufen, gefühlt, gefahren, unsere Community einbezogen und herausgekommen ist dieser unverfälschte Kinderwagen-Test! Übrigens haben wir auch mit den Herstellern telefoniert, um ein Update bzgl. des oft erwähnten Tests der Stiftung Warentest und Ökotest zu bekommen. Die Stellungnahmen der einzelnen Hersteller und was in den neuen Kinderwagen geändert wurde, siehst du in unserer Tabelle. Mit unserem Kinderwagen Vergleich möchten wir dir

  • einen Überblick über die beliebtesten Kinderwagen und Kombikinderwagen verschaffen,
  • sagen, worauf du bei der Wahl für deinen persönlichen Testsieger achten solltest und
  • berichten, was unsere Erfahrungen mit unseren eigenen Kindern waren.
  • die besten Tipps zum Kinderwagen online kaufen geben

Unsere Sieger im Kinderwagen-Test

Nur einen einzigen Testsieger zu verkünden ist uns nicht leicht gefallen, denn es gibt unterschiedliche Anforderungen von Eltern an einen Kinderwagen. Wenn du zum Großteil in der Stadt unterwegs bist, dann ist ein Offroad-Kinderwagen halt nicht die erste Wahl, für die, die aber genau DAS suchen, wäre er perfekt. Also haben wir unsere Kinderwagen Testsieger in Kategorien unterteilt – hier sind sie.

Unser Tipp: Online kaufen lohnt sich! Ihr spart bis zu 30% im Vergleich zum Kauf im Geschäft und falls euch der Kinderwagen nicht gefallen sollte, könnt ihr ihn kostenlos zurück senden!

Kinderwagen Testsieger Preistipp

ABC Design Turbo 6S

Wenn du einen praktischen Einsteiger-Kinderwagen zu einem guten Preis suchst, ist der ABC Design Turbo 6S sicher vorne mit dabei. Eine klare Empfehlung von uns und unser Testsieger im Bereich “Budget”.

Der ABC Design Turbo 6S Kinderwagen ist ein sehr beliebter und stylischer Kinderwagen, sowohl für die Stadt als auch für unwegsameres Gelände. Sechs Designs stehen euch zur Auswahl. Besonders gefallen hat uns das Regenbogendesign. Natürlich haben aber auch die schlichteren zweifarbigen Varianten mit den süßen Tiermotiven etwas. Was gibt es noch vorab zu sagen? Er ist leicht, wendig und die Ausstattung beinhaltet ein Regenverdeck und die Tragewanne.

Hier geht’s zu unserem ausführlichen Test.

NEU: Budget-Tipp

3-in-1 Kinderwagen von Bergsteiger

Der Bergsteiger kommt mit einer kompletten Ausstattung zu dir. Alles, was das Herz begehrt ist schon im 10-teiligen Lieferumfang enthalten. Zur Auswahl stehen acht Farbkombinationen: du kannst wählen zwischen schlicht einfarbig, zweifarbig oder bunt gemustert.

Jetzt bei windeln.de ansehen Hier geht’s zu unserem ausführlichen Test mit Video

Testsieger Kinderwagen Stadt & Reise

Bugaboo Bee 3
Wenn du wirklich fast nur in der Stadt unterwegs oder viel auf Reisen bist, dann ist der Bugaboo Bee 3 deine erste Wahl. Er ist der leichteste unter allen, er kann schnell zusammengeklappt werden und bietet dir eine große Auswahl an Farben.

Jetzt bei Amazon.de ansehen

Hier geht’s zu unserem ausführlichen Test mit Video.

Testsieger Kombikinderwagen Fokus Stadt

Hier müssen wir gleich 3 nennen, denn alle Kandidaten können hier punkten: der Bugaboo Cameleon 3 sticht mit seinem Design hervor, der Hartan Racer GT ist super in der Handhabung und auch der Teutonia Cosmo erfreut sich zu Recht großer Beliebtheit:

Bugaboo Cameleon 3

Der Bugaboo Cameleon 3 Kinderwagen ist ein perfekter Begleiter für die Stadt und Land. Du kannst ihn farblich individuell zusammenstellen und aus 64 Kombinationen wählen. Seine Wendigkeit, die echt wertigen Materialen und sein leicht zu bedienendes Klick-System machen ihn zu einer Empfehlung in unserem Kinderwagen-Test!
Hier kannst du dir bei amazon.de Details anschauen
und hier geht’s zu unserem ausführlichen Test.

Hartan Racer GT

Der Racer GT von Hartan ist ein Sportwagen, als Zubehör gibt es aber auch eine Soft-, Kombi- oder Falttasche zu kaufen. Somit ist er von Geburt ein treuer Begleiter und reiht sich ein in die Riege der Kombikinderwagen.
Hier kannst du dir bei amazon.de Details anschauen
und hier geht’s zu unserem ausführlichen Test.

Teutonia

Der Kinderwagen ist aus der Reihe der Teutonia Kombikinderwagen. Er ist ein leichter, wendiger Kinderwagen. Im Gegensatz zum BeYou hat er keinen Schwenkschieber, die Aufsätze kannst du aber in beide Richtungen drehen. Das Gestell ist schmal und für die Stadt und enge Einkaufsläden gedacht.
Hier kannst du dir bei amazon.de Details anschauen
und hier geht’s zu unserem ausführlichen Test.

Testsieger Klassischer Kinderwagen

Mit seinen gedeckten Farben und im klassischen Kinderwagen-Design fällt der Emmaljunga Mondial Duo Combi vielleicht erst auf den zweiten Blick auf. Dann aber umso mehr, denn dieser Luxus-Kinderwagen lässt keine Wünsche offen. Eigentlich sind die Kinderwagen Emmaljunga ausschließlich beim Fachhändler zu kaufen – wir haben aber dennoch einen exklusiven Onlineshop für dich gefunden, bei dem du unterschiedliche Modelle des schwedischen Herstellers direkt bestellen kannst. Und das sogar versandkostenfrei!
Hier kannst du dir exklusiv bei kinnings.de Details anschauen
und hier geht’s zu unserem ausführlichen Test.

Kinderwagen-Test: Die wichtigsten Modelle im direkten Vergleich

Modell Britax Römer Go Next Kinderwagen ABC Design Turbo 6S Hartan Racer GT Teutonia Bugaboo Cameleon 3 Bergsteiger Capri 3-in-1 Bugaboo Bee 3 Emmaljunga Mondial Duo Combi Hartan Topline S Maxi-Cosi Mura Plus 4 Naturkind Varius Pro Stokke Xplory Teutonia BeYou Teutonia Mistral S
Testsieger „Stiftung Warentest“ Testsieger BUDGET Testsieger STADT Testsieger STADT Testsieger DESIGN Sehr beliebt
Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Teutonia Mistral S
Bestes Online-Angebot hier: Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen
Maße
Höhe Schiebergriff 90 – 110 cm 90 – 101 cm 66 – 114 cm 73 – 109 cm 75 – 110 cm 90 – 107 cm 63 – 117 cm 74 – 114 cm 100 – 106 cm 71 – 116 cm 77 – 115 cm 74 – 116 cm
Zusammengeklappt
(L x B x H)
78 cm x 61 cm x 50 cm 84 cm x 67 cm x 38 cm 87 cm x 59 cm x 43 cm 88 cm x 57 cm x 28 cm 90 cm x 50 cm x 30 cm 95 cm x 58 cm x 30 cm 85 cm x 45 cm x 32 cm ab 91 cm x 59 cm x 51 cm je nach Gestell 104 cm x 62 cm x 40 cm 78 cm x 65 cm x 31 cm 96 cm x 59 cm x 53 cm 99 cm x 57 cm x 34 cm 74 cm x 61 cm x 35 cm 93 cm x 61 cm x 44 cm
Gewicht Gestell 9,1 kg – kg 8,5 kg – kg 9,0 kg 8,1 kg 7 – 9 kg je nach Gestell kg – kg 8,2 kg 8,3 kg 10,8 kg 10,6 kg
mit Kinderwagen 13,4 kg 16,9 kg 13,7 kg 12,5 kg 11,3 kg 13 kg 14,1 kg 14,8 kg 17,0 kg 13,5 kg 12,1 kg 14,8 kg 14,6 kg
als Sportsitz 13,0 kg 14,1 kg 14,5 kg 13,5 kg 9,6 kg 12 kg 15,1kg 15,4 kg 16,0 kg 14,5 kg 12,1 kg 15,8 kg 15,6 kg
Liegefläche Tragewanne (L x B) 76 cm x 32 cm 80 cm x 33 cm 78 cm x 38 cm 75 cm x 35 cm L: 82 cm 71 cm x 29 cm 77 cm x 39 cm 78 cm x 38 cm 78 cm x 38 cm
Komfort & Sicherheit
Räder Luftkammerrad Luftkammerrad Luftkammerrad Luftkammerrad Schaumgefüllte Gummiräder Luftbereifung Schaumgefüllte Räder Luftkammerrad Luftkammerrad Schaumgefüllte Räder Luftkammerrad Luftkammerrad Luftkammerrad Luftkammerrad oder Luftbereifung
Vorderräder schwenkbar
Vorderräder feststellbar
Aufsatz umsetzbar?
höhenverstellbare Fußstütze
Verstellbare Rückenlehne
Sicherheitsbügel
5-Punkt-Sicherheitsgurt
Feststellbremse Fuß Fuß Hand Hand Hand Fuß Fuß Fuß Hand Fuß Fuß Fuß Hand Hand
Prüfungen
EN 1888 Sicherheitsnorm
TÜV / CE / GS CE, TÜV GS GS und TÜV GS und TÜV Süd GS und TÜV Süd GS und TÜV GS GS und TÜV GS und TÜV
Modell Britax Römer Go Next Kinderwagen ABC Design Turbo 6S Hartan Racer GT Teutonia Cosmo Bugaboo Cameleon 3 Bergsteiger Capri 3-in-1 Bugaboo Bee 3 Emmaljunga Mondial Duo Combi Hartan Topline S Maxi-Cosi Mura Plus 4 Naturkind Varius Stokke Xplory Teutonia BeYou Teutonia Mistral S
Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Test ansehen Teutonia Mistral S
Super
  • Federung
  • Ergonomisch geformte Griffe
  • große Liegefläche
  • Einkaufskorb sehr groß
  • kompakt zusammenklappbar
  • wendig
  • Zusammenklappen und Aufbauen ist sehr einfach
  • Stabiles Gestell
  • durch Doppelräder vorn auch für Feldwege / Schotter geeignet
  • gefederte Vorderräder
  • Preis- /Leistungsverhältnis
  • leichtes Gestell
  • kompakt zusammen zu klappen
  • großer Korb
  • wendig
  • schmales Gestell
  • kompakt zusammen zu klappen
  • wendig
  • leicht
  • Sicherheitsbügel lässt sich leicht öffnen
  • Leichtes Handling der verschiedenen Aufsätze
  • Sehr gutes Preis / Leistungsverhältnis
  • extrem wendig
  • großer Einkaufskorb
  • leicht
  • schöne frische Farben zur Auswahl
  • Einhand-Steuerung
  • kompakt zusammen zu klappen
  • große Liegewanne
  • perfekt fürs Gelände
  • gute Federung
  • ideal für Groß-Gewachsene (Eltern sowie Baby)
  • leicht und kompakt
  • großer Korb
  • leicht zu lenken
  • große Sitzeinheit
  • sehr einfacher Wechsel der Aufsätze
  • ökologisch durchdacht
  • schadstofffrei
  • großer Einkaufskorb
  • Design
  • individuelle Höhenverstellung vom Kindersitz & Babyschale
  • wendig
  • kompakt
  • Schwenkschieber
  • Vorder- und Hinterradfederung
  • Schwenkschieber
  • Vorder- und Hinterradfederung
Nicht so toll
  • teuerster Kinderwagen im Test
  • Reifen nutzen sich schnell ab
  • Einkaufskorb nicht sehr groß
  • relativ schwer
  • kein Schwenkschieber wie bei den anderen Teutonia Modellen
  • erster Zusammenbau etwas umständlich
  • teuer
  • Reifen haben einen starken „Neugeruch“
  • Einlage in Babywanne dünn
  • zusammengeklappt sehr groß
  • schwere Babywanne
  • Babywanne hat keinen eigenen Tragegriff
  • Beim Zusammenklappen muss der Einkaufskorb mglst. leer sein (Falttechnik)
  • relativ groß und schwer
  • schmale
    Wanne
  • Verdeck im Vergleich schwer zu händeln
  • sehr schwer
  • kleiner Einkaufskorb
  • viele User sagen, dass er klappert
  • Beim Zusammenklappen muss der Einkaufskorb mglst. leer sein (Falttechnik)
  • eher teuer
  • auf unebene Untergründen eher ungeeignet
  • Knöpfe zum Wechseln der Aufsätze etwas unter der Schale versteckt
  • relativ schwer
  • schwer zusammen zu klappen
Preis (Gestell + Kinderwagen) ab 800 EUR ab 480 EUR ab 499 EUR ab 499 EUR ab 1.000 EUR ab 390 EUR ab 849 EUR ab 917 EUR ab 499 EUR ab 399 EUR ab 667 EUR ab 800 EUR ab 700 EUR ab 649 EUR
Bestes Online-Angebot hier: Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen Online ansehen
babymarkt.de amazon.de amazon.de amazon.de amazon.de windeln.de amazon.de emmaljunga.com babyonlineshop.de amazon.de babymarkt.de amazon.de amazon.de
  • kostenloser Versand
  • kostenloser Versand
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • 5 EUR für Newsletter
  • kostenloser Versand
  • kostenloser Versand
  • kostenloser Versand
  • kostenloser Versand
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • 5 EUR für Newsletter
  • kostenloser Versand
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • 5 EUR für Newsletter
  • kostenloser Versand
  • kostenloser Versand
  • kostenloser Versand
  • kostenloser Versand
  • kostenloser Versand
  • kostenloser Versand

Diese Kinderwagen waren bei uns im Test

Wir haben die beliebtesten Kinderwagen des Jahres miteinander verglichen. Die Preise lagen zwischen 250 und 1.000 EUR. Getestet wurde von uns selbst und ausführlich in zwei verschiedenen Stores hier in Hamburg. Unsere Testsieger findest du hier und den Vergleich der Modelle siehst du in dieser Tabelle.

Die getesteten Modelle:

Unser Kinderwagen-Test

Wir wollen dir hier einen Überblick über die verschiedenen Kinderwagen und Kombikinderwagen geben, die Testsieger vorstellen und euch die besten Kinderwagen zeigen. Wir gehen dabei auf die wichtigsten Kriterien ein, die ihr berücksichtigen solltet: die Sicherheit, Abmessungen, ob Schadstoffbelastungen vorliegen, wie groß die Liegefläche ist und so weiter. Das Ergebnis sind unsere Kinderwagen Testsieger!

Die besten Kombikinderwagen findest du in unserer Bestenliste. Dort haben wir auch unsere Testsieger mit den passenden Testergebnissen zusammengestellt.

Unsere Kriterien sind:

  • Qualität und Sicherheit (TÜV-Plakette oder GS-Zeichen vorhanden)
  • Handhabung (Wendigkeit & Stauraum)
  • ökologische Aspekte (Schadstoffe, Kunststoffe etc.)
  • Flexibilität (Größe, Gewicht und Abmessungen)
  • Technik (Feststellbremse, Sicherheitsbügel, Luftreifen, schwenkbare Reifen etc.) und
  • Design

Was unterscheidet uns von anderen Kinderwagen-Vergleichsseiten?

Es gibt viele Seiten, die Kinderwagen-Modelle „testen“ und vorstellen. Häufig werden dir dort nur Modelle angezeigt, die bei Amazon verfügbar sind. Aber viele der aktuellen Kinderwagen gibt es dort nicht – und damit meine ich zum Beispiel beliebte Modelle von Bugaboo, Britax und Hartan. So entstehen natürlich „Bestenlisten“, die aus wenigen Modellen bestehen und in denen die beliebtesten Kinderwagen unter Umständen gar nicht auftauchen! Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass die Kombikinderwagen, die bei vielen Eltern (aus gutem Grund) beliebt sind, getestet werden und haben diese genau unter die Lupe genommen – und mit „wir“ meine ich uns Eltern (5 an der Zahl)!

Kombi Kinderwagen Nio, Adventure, sea green, Gestell standard

Der Kombi Kinderwagen NIO von Mutsy ist ein wahres Leichtgewicht mit integrierter Sonnenblende und strapazierfähigem Design.
Mithilfe des Kinderwagenaufsatzes kann der NIO bereits ab der Geburt verwendet werden. Der Aufsatz ist relativ hoch auf dem Gestell montiert. Dadurch schonen Sie Ihren Rücken, wenn Sie Ihr Kind aus dem Aufsatz heben.
Sobald Ihr Kind sitzen kann, wird der Kinderwagenaufsatz gegen den Sportwagenaufsatz getauscht. Der kleine Fahrgast kann dabei mit Blick zu Ihnen oder in Fahrtrichtung sitzen. Der Sitzeinhang wird dazu einfach entsprechend angebracht.
Wird der Nachwuchs müde, können Rücken- und Beinstütze des Sportwagenaufsatzes vollständig in mehrfach bis in die Liegeposition verstellt werden. Die Bedienung der Sitzverstellung befindet sich hinten, weit oben an der Lehne, sodass Sie sie einfach erreichen.
Sollte der NIO nicht mehr benötigt werden, kann er inkl. oder exkl. Sportwageneinhang sehr kompakt zusammengeklappt und verstaut werden. Soll es noch kleiner sein, können Sie im Handumdrehen zusätzlich die Räder abnehmen (und ebenso leicht wieder anbringen). Dank der Klappverriegelung bleibt der Nio auch beim Transport schön kompakt.
Details:
– Maße aufgebaut (L/B/H): 69 x 57 x 98,8-108,5 cm
– Maße zusammengeklappt mit Aufsatz (L/B/H): 76 x 57 x 44 cm
– Maße zusammengeklappt nur Gestell (L/B/H): 76 x 57 x 41 cm
– Gesamtgewicht inkl. Tragewanne: ca. 12,7 kg
– Gesamtgewicht inkl. Sportwagenaufsatz: 12,4 kg
– Maße Liegefläche (L/B): 83 x 30 cm
– Höhe der Liegefläche vom Boden aus: 50 cm
– Schieber verstellbar: ja; 98,8 – 108,5 cm
– umsetzbare Sitzeinheit: ja
– Raddurchmesser: 22 cm (vorn), 28 cm (hinten)
– Radart: Luftkammerräder
– Verstellung der Rückenlehne: 3-fach per Raster; bis 180° Liegeposition
– Verstellung der Fußstütze: 2-fach
– Federung: ja (wirkt vorne und hinten)
– Bremsen: Feststellbremse
– Gurtsystem: 5-Punkt-Sicherheitsgurt
– Verdeck mit Sichtfenster
– abnehmbarer Vorderbügel
Tragewanne:
– Maße des Aufsatzes (L/B/H): 87 x 40 x 56 cm
– Maße Liegefläche (L/B): 73 x 30 cm
– Gewicht: ca. 4,3 kg
Material:
– Gestell: Aluminium
– Bezug: 80% Polyester, 20% Baumwolle
– Füllung: 100% Polyester
Pflegehinweis:
– Achtung! Vor dem Waschen bitte alle Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe schließen.
– Bei 30 °C im Wollwaschgang waschbar
– Nicht bleichen und nicht im Trockner trocknen. Nicht bügeln und keine chemische Reinigung.
Zugelassen bis einem Gewicht des Kindes von 9 kg (Kinderwagenaufsatz) und 15 kg (Sportwagen).
++++BITTE BEACHTEN++++
Die Lieferung erfolgt in 3 Kartons. Es kann daher in der Auslieferung zu unterschiedlichen Anlieferdaten kommen.

Emmaljunga Kinderwagen Edge Duo Combi

Emmaljunga produziert seit nun knapp 90 Jahre Kinderwagen und wird immer besser in dem was sie tun. Der „Edge Duo Combi“ ist ein Kombikinderwagen der von Geburt bis ca. 3 Jahre verwendet werden kann und er besitzt alle Eigenschaften die ein guter Kinderwagen mitbringen sollte. Die Liegewanne ist weich gepolstert und mit einer Matratze ausgestattet. Der Boden der Liegewanne ist isoliert und belüftet – so kann der Liegekomfort bei jedem Wetter garantiert werden. Mit der Liegewanne kann der Nachwuchs vom ersten Tag an in seinem neuen Kinderwagen bequem schlummern. Wird die Tragewanne vom Gestell abgenommen und auf den Boden gestellt, dann kann das Baby in der Wanne geschaukelt werden. Der Sportwagenaufsatz kann in und gegen die Fahrtrichtung auf das Gestell aufgesetzt werden. Das Verdeck ist mit einem Insektennetz und einem ausziehbaren Sonnensegel ausgestattet. Beim „Edge Duo Combi“ sind der Regenschutz und zwei Bein-/Winddecken inklusive. Ausgestattet ist der Sportwagenaufsatz mit einem Schutzbügel, einem 5-Punkt-Stretchgurt und einem Safe Frame, was bedeutet, dass die Rückenlehne sich in aufrechter Position verlängert und sich in Liegeposition automatisch ein Kopfschutz nach oben klappt – so dass einem Herausfallen entgegengewirkt wird. Das extra große Verdeck schützt den Nachwuchs vor Sonne, Wind und Wetter. In der Dämmerung und bei Nacht sorgen die eingearbeiteten Reflexbänder für die bessere Sichtbarkeit des „Edge Duo Combi“.

  • Maße zusammengeklappt (LxBxH): 96 x 67 x 52 cm
  • Innenlänge Sportsitz (Rücken und Sitz): 90 cm
  • Maße Liegewanne (LxBxH): 79 x 33 x 20 cm
  • Maße Einkaufskorb (LxBxH): 42 x 40 x 36 cm
  • Maße Sportsitz (LxB): 90 x 32 cm
  • Sitztiefe Sportsitz: 19 cm
  • Gewicht Gestell: 12,9 kg
  • Gewicht Liegewanne: 5,6 kg
  • Gewicht Sportsitz: 6,1 kg
  • Teleskopschieber 100 – 111 cm
  • Rückenlehne in 3-Positionen verstellbar
  • Beinstütze höhenverstellbar
  • Schwenkschieber für einen schnellen Wechsel der Blickrichtung
  • Wiegefunktion
  • Thermobase
  • Inkl. Liegewanne und Sportsitz
  • Im Verdeck integriertes Mückennetz und Sonnensegel
  • Inkl. Winddecke für Liegewanne und Sportwagen
  • Inkl. Matratze
  • Inkl. Regenschutz
  • Bezüge sind abnehmbar und waschbar

Für den „Edge Duo Combi“ stehen 8 Gestelle zur Auswahl: 1. Classic Chrome 2. Classic Cryptonite 3. De Luxe 4. Sport 5. Duo S Chrome 6. Duo S Black 7. Duo S White 8. Duo S Cryptonite

Für die Aufsätze stehen 19 verschiedene Dessins und Stoffe zur Auswahl – frei nach dem Motto: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Ergänzt werden kann der „Edge Duo Combi“ durch den Quadrolift, den Autositz First Class inkl. Adapter, ein Geschwisterbrett und einem Komplett-Wäsche-Paket.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.