Kindergeburtstag planen de

Inhalte

So lässt sich jeder Kindergeburtstag planen!

Wie ihr mit einer guten Planung den KinderPartyAlarm auslöst!

Wie jede gute Party, muss man auch einen gelungenen Kindergeburtstag planen. Je vorbereiteter ihr seid, desto weniger kann euch aus der Ruhe bringen.

Warum einen Kindergeburtstag planen?

Natürlich gibt es auch immer die Kindergeburtstage, bei denen scheinbar alles von selbst läuft, die Kinder klasse zusammen spielen und man alle ausgedachten Party-Spiele im Korb lassen kann.

Es ist jedoch immer einfacher ein Spiel nicht anzubieten als von einem Rudel erwartungsvoller Kinderaugen umringt zu sein und auf die Frage „Und was spielen wir als nächstes?“ nur einen Schweißausbruch und ein kleines Stottern herauszubringen.

Mir hat es immer geholfen, die Party fast minutiös zu planen, so dass zum einen Langeweile bei den kleinen Partygästen gar nicht erst entstehen kann.

Werbung

Und zum anderen strahlt ihr mehr Ruhe und Gelassenheit aus, wenn ihr wißt, dass ihr die Kinderschar noch mit weiteren Spielen beglücken könntet und ihr genau wißt, was als nächstes folgen könnte.

Es ist so, als wäre man der Animateur, der Geschichtenerzähler für einen Nachmittag.

Es ist nicht entscheidend, ein großes teures Fest zu feiern. Wichtig ist, dass ihr gut vorbereitet seid. Daher solltet ihr gut den Kindergeburtstag planen.

Und hierbei helfe ich euch mit meinen Ideen und den Ideen vieler Besucher vor euch!

Im Mittelpunkt steht das Geburtstagskind

Dies ist sein Geburtstag und seine Feier, sein besonderer Tag im Jahr! Daher ist es unbedingt wichtig mit ihm gemeinsam zu planen. Nehmt die Wünsche eures Geburtstagskönigs / eurer Geburtstagskönigin ernst. Ansonsten lauft ihr Gefahr, an seinen Vorlieben vorbei zu planen.

Was mag das Geburtstagskind gerne spielen? Mag es sich verkleiden oder tobt es am liebsten im Garten / auf dem Spielplatz umher? Möchte es einen Piraten Geburtstag, aber ohne Topfschlagen geht es trotzdem auf gar keinen Fall?

Es geht nicht darum, die perfekte Party auszurichten und ein Feuerwerk von Spielhightlights abzufeuern. Aber eure Mühe wird belohnt werden, weil das Geburtstagskind sich als etwas ganz Besonderes fühlen wird, wenn ein ganzer Tag nach seinen Wünschen (zumindestens weitestgehend) verläuft.

Das Alter des Geburtstagskindes

Als Erstes bietet das Alter des Kindes eine gewisse Orientierung, was die Anzahl der Gäste betrifft: „Du darfst so viele Kinder einladen, wie du alt wirst.“

Dies hört sich etwas altmodisch an, hat sich jedoch gerade bei jüngeren Kinder gut bewährt.

Als Zweites können die Feiern je nach Alter der Kinder auch ein wenig ausgedehnt werden. Meine Geburtstagfeiern dauern in der Altersgruppe ab 4 Jahre ca. drei Stunden.

Es hat sich gezeigt, dass dies eine gute Zeitspanne ist, um ausgiebig zu feiern und die Kinder nicht zu überfordern.

Der allgemeine Kindergeburtstag Ablauf

Bei den Party Themen erhaltet ihr passend zum Geburtstagsmotto Vorschläge und Ideen für einen kompletten Kindergeburtstag von Einladungen, Dekoration, Geburtstagskuchen, Kindergeburtstag Spiele bis zu den Mitgebseln.

Alle meine Kindergeburtstag Ideen folgen einem bestimmten Ablauf, den ich unter Kindergeburtstag Vorbereitung näher beschreibe.

Er hat sich gut bewährt und hilft euch, dem Fest eine Struktur zu geben. So behaltet ihr jederzeit den Überblick und könnt die Feier auch selber genießen!

Tipp 1

Meistens stelle ich auf den jeweiligen Spiele Seiten mehr Spiele vor als ihr wahrscheinlich brauchen werdet. Dies tue ich, um dir eine Auswahl zu geben. Je nach Wetter und räumlichen Gegebenheiten, könnt ihr euch dann die passenden Spiel heraussuchen.

Tipp 2

Natürlich lässt sich der Ablauf auch umstellen oder anpassen, je nachdem wie es für dich und dein Geburtstagskind am besten passt.

Wie lange noch bis zu meinem Geburtstag?

Bei KinderPartyAlarm DIY gibt es diese niedlichen Countdown Boxen. Sie geben dir die Möglichkeit, die noch verbleibende Zeit (die letzte Woche) bis zum schönsten Tag des Jahres für dein Kind greifbarer und verständlicher zu machen.

„Jeden Morgen nach dem Aufstehen darf ich eine Box öffnen. Und wenn ich die letzte Box öffne, dann ist mein Geburtstag!“

weiterlesen …

Und jetzt , viel Spaß beim Kindergeburtstag planen! Auf geht’s zur Vorbereitung …

(*Affiliate Link, d.h. ich bekomme eine kleine Provision, wenn du über diese Links etwas kaufst. Für dich wird das Produkt dadurch nicht teurer. Lieben Dank für Deine Unterstützung!)

Du hast noch Fragen oder mehr Ideen? Dann …

Hier geht’s zur privaten Gruppe (Klick)

Exklusive Neuigkeiten und Ideen für dich

Werde KinderPartyAlarm-Insider!

Erhalte Tipps für einen entspannten Kindergeburtstag, bei dem du auch selber Spaß beim Mitfeiern hast, die ich nur hier teile

und werde immer zuerst informiert, was es Neues zu feiern gibt! 😉

Folge mir auf Pinterest …

Dort sammel ich immer neue Ideen für die beliebtesten Kindergeburtstag Themen!

Werbung

zu den Kindergeburtstag Ideen

zur Kindergeburtstag Vorbereitung

zurück zum Anfang So lässt sich jeder Kindergeburtstag planen!

Title Kindergeburtstag Ideen, Spiele & mehr ⋆ Kindergeburtstag-Planen.de viewport width=device-width, initial-scale=1, maximum-scale=1 description Finde hier Kindergeburtstag Ideen, Rezepte, Spiele, Einladungen, Bastelanleitungen & mehr. Kostenlos, zum Ausdrucken, … für eine tolle Geburtstagsfeier! twitter:card summary twitter:description Finde hier Kindergeburtstag Ideen, Rezepte, Spiele, Einladungen, Bastelanleitungen & mehr. Kostenlos, zum Ausdrucken, … für eine tolle Geburtstagsfeier! twitter:title Kindergeburtstag Ideen, Spiele & mehr ⋆ Kindergeburtstag-Planen.de twitter:image https://www.kindergeburtstag-planen.de/wp-content/uploads/2018/03/kindergeburtstagsspiele-300×200.jpg p:domain_verify 4f80c8597b3db4132aab62f68f64c7b9 generator WordPress 5.2.1 google-site-verification 7P50yvP6iD2NYuT8a_swkqbDskxuBv7H4iYzWZWZc7M Important Html Tags

  • H1 1
  • H2 4
  • H3 2
  • H4 0
  • STRONG 1
  • A 54
  • IMG 1

Page Size 64Kb Code to Text Ratio 2.44% (Text size 1.56Kb and Code size 62.44Kb) Http Header HTTP/1.1 301 Moved Permanently Date: Mon, 17 Jun 2019 13:03:33 GMT Server: Apache/2.4.39 (Unix) Location: https://www.kindergeburtstag-planen.de/ Content-Length: 247 Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1 HTTP/1.1 200 OK Date: Mon, 17 Jun 2019 13:03:34 GMT Server: Apache/2.4.39 (Unix) X-Powered-By: PHP/7.3.5 Vary: Accept-Encoding,Cookie,User-Agent Cache-Control: max-age=3, must-revalidate Last-Modified: Mon, 17 Jun 2019 12:38:54 GMT Cache-Control: max-age=864000 Expires: Thu, 27 Jun 2019 13:03:34 GMT Content-Type: text/html; charset=UTF-8 Accept-Ranges: none Transfer-Encoding: chunked

Man sollte sich nichts vormachen: Kindergeburtstage machen Spaß, und zwar den Kindern. Für die meisten Erwachsenen bedeuten sie aber vor allem Stress. Dennoch fallen manche Eltern auf, die diese Feier entspannter meistern als andere. Das kann eine Frage des Charakters sein. Es ist auf jeden Fall eine Frage der Organisation.

Wer sich nicht erst am Tag selbst überlegt, wo die vielen Gäste eigentlich sitzen sollen, sondern schon in der Woche zuvor bei Nachbarn und Freunden gefragt hat, ob man ein paar robuste (Kinder-)Stühle ausborgen kann, ist sehr viel ausgeglichener.

Da ein gutes Organisationstalent jedoch nicht jedem gegeben ist, helfen Zeitpläne weiter: So sollte man schon drei Wochen zuvor überlegen, welche Spiele und Bastel-Kunstwerke gemacht und welche Preise und anderen Utensilien dafür benötigt werden – auch für eine Mottoparty, falls gewünscht. Wenn die Kinder etwas basteln oder ein kleines Spielzeug zusammenbauen dürfen, kann das auch das weitverbreitete Abschiedsgeschenk nach der Feier ersetzen. Ältere Kinder planen da begeistert mit.

Sollten Sie auswärts feiern wollen, buchen Sie baldmöglichst. Wirklich entspannt ist, wer Spielalternativen für drinnen parat hat, wenn etwa die Schatzsuche draußen ins Wasser fällt.

Erstellen Sie mit dem Kind eine Gästeliste, aber setzen Sie vorher eine Höchstgrenze fest: Mehr als 15 Kinder sollten es nicht sein, wenn Sie die Chance haben wollen, halbwegs den Überblick zu behalten.

Wenn Sie die Einladungskarten gemeinsam mit ihrem Kind basteln, beginnen Sie jetzt, denn spätestens zwei Wochen vorher sollten diese den Gästen zugestellt werden – wenn die Feier am Wochenende stattfinden soll, besser noch früher.

Soll das Geburtstagskind nicht mit Kleinigkeiten beglückt werden, die es vielleicht sowieso schon hat, fragen Sie es vorher nach bezahlbaren Wünschen und verraten Sie diese den anderen Eltern.

Eine Woche vor der Feier schauen Sie sich kritisch im Partyraum um: Welche Vase hätten Sie gerne noch länger? Räumen Sie sie am besten gleich weg. Besorgen Sie Dekoration, Spiel- und Bastelmaterial und auch nicht verderbliche Nahrungsmittel. Falls Sie die Dekoration etwa für eine Mottoparty selbst machen: Nun ist der richtige Zeitpunkt dafür gekommen.

Am Tag vor der Party sollte man herrichten, was herzurichten ist: Den Raum schmücken und gleich einen Platz für die Präsente freihalten, Geschirr und Becher bereitstellen (empfehlenswert sind Becher mit Strohhalm und Deckel), die Spielutensilien sollten ebenfalls parat liegen. Auch den Geburtstagskuchen können Sie schon backen (originelle Rezepte finden Sie hier). Falls Sie während der Feier fotografieren wollen, sorgen Sie für einen geladenen Akku und genug Speicherplatz.

Bei dieser Vorarbeit müssen Sie am Tag selbst nur noch frische Kost vorbereiten und der Tisch schmücken, bevor Sie die Gäste empfangen – ganz entspannt.

Organisationshilfe finden Sie im Netz: Die Webseite familie.de bietet eine Liste für gut organisierte Eltern und solche, die es werden wollen.

Viele grundsätzliche Fragen stellen sich mithilfe der Checkliste von geburtstags-abc.de, etwa ob das Geschirr reicht, ob die Gäste nach Hause gefahren werden müssen, falls auswärts gefeiert wurde und ob man sich nicht doch lieber noch einen zusätzlichen Helfer organisieren sollte.

„Unvergessliche Kindergeburtstagsfeiern“, mit diesem Versprechen macht die Seite Kindergeburtstag-planen.de auf: Die Journalistin Barbara Schniebel stellt sehr praxisnahe Tipps vor, zum Beispiel wie Eltern den diversen „Geburtstags-Schrecks“ den Wind aus den Segeln nehmen können, seien es schmollende Verlierer oder hyperaktive Partystörer. Ratsuchende Eltern können davon ausgehen, dass die Empfehlungen der Autorin praxiserprobt sind: Sie stellt sich als dreifache Mutter von Kindern im Alter von acht, elf und 23 Jahren vor – da kommen einige Geburtstagfeiern zusammen.

Hier finden Sie Rezepte für den Kindergeburtstag und Tipps für Themenpartys und Einladungskarten. Und welche Spiele gefallen Einjährigen, welche Klein- und Kindergartenkindern oder Schülern? Und wie plant man den Teenager-Geburtstag?

Alles zum Thema Erziehung finden Sie hier.

Checkliste: Kindergeburtstag planen

Hoffentlich vergess ich nichts! Damit das nicht passiert, wenn der nächste Kindergeburtstag ansteht, haben wir ein paar simple Tipps für die Geburtstagsplanung.

Gästeliste beim Kindergeburtstag

Die Gästeliste ist der erste Schritt bei der Kindergeburtstag-Planung. Dabei ist klar: Das Kind entscheidet, mit wem es seinen Kindergeburtstag feiern möchte. Die Faustregel, nach der nicht mehr als ein Gast pro Lebensjahr zum Kindergeburtstag eingeladen werden darf, braucht man nicht allzu eng auslegen. Andererseits soll nicht am Ende die ganze Kita-Gruppe oder Grundschulklasse auf der Kindergeburtstag-Liste stehen – hier müssen Sie ein Limit setzen, das sich am vorhandenen Platz bemisst. (Das gilt natürlich, als „Plan B“, auch für Gartenpartys, damit die Feier bei schlechtem Wetter nicht ins Wasser fällt.)

Mottoparty zum Kindergeburtstag

Bilderstrecke starten (16 Bilder)

Steht die Gästeliste, kann es an das Schreiben der Einladungskarten für den Kindergeburtstag losgehen!

To Do: 2 Wochen vorher ➤ Einkaufslisten für

● die Deko
● für das Essen
● für die Spiele und die Preise, die es dabei zu gewinnen gibt

DIY

Freches Früchtchen: Piñata basteln

Weiterlesen DIY Weiterlesen

Nicht vergessen: Checken, ob alle Gäste zugesagt haben, ob jemand vergessen wurde und ob es Sonderwünsche hinsichtlich des Essens (Allergien) gibt.

To Do: 1 Woche vor dem Kindergeburtstag

● die Deko (mit dem Nachwuchs gemeinsam) basteln
● alle Lebensmittel für den Kindergeburtstag einkaufen, die nicht frisch angeschafft werden müssen

DIY

Marienkäfer für den Kindergeburtstag

Weiterlesen DIY Weiterlesen

To Do: der Tag vor dem Kindergeburtstag

● zusammen mit dem Geburtstagskind dekorieren (wenn Sie zu Hause feiern)
● den Geburtstagskuchen backen,
● Geschirr und Getränke für den Kindergeburtstag bereitstellen
● mit dem Geburtstagskind die Musik für den aussuchen
● Batterien der Kamera überprüfen
Am Tag des Kindergeburtstagser selbst bleibt dann nur noch: Feiern und alle Kinder bei Laune halten.Wir wünschen viel Spaß dabei!

Spiel-Ideen

20 tolle Indoor-Spiele für den Kindergeburtstag

Weiterlesen Spiel-Ideen Weiterlesen

Neben Geburtstagsgeschenken gehört zu einem Geburtstag auch eine Party. Damit Deine Geburtstagsparty unvergesslich wird und Du alles für Deinen Festtag vorbereiten kannst, haben wir hier ein paar Tipps und Tricks für Dich gesammelt. So planst Du Deine Geburtstagsfeier schnell und einfach. Denn, mit der richtigen Vorbereitung ist das Planen Deiner Geburtstagsparty gar nicht so schwer. Wir haben Dir außerdem eine PDF-Checkliste erstellt, auf der Du alle Tipps rund um die Geburtstagsplanung auf einen Blick findest!

Geburtstagsparty planen – unsere Checklisten

Drei Wochen vor der Party: Beginne Deine Geburtstagsfeier zu planen

  • Lege ein Datum für die Geburstagsparty fest. Denn manchmal ist es gar nicht so leicht ein geeignetes Datum zu finden, an dem alle Deine Gäste auch Zeit haben.
  • Suche einen passenden Ort. Möchtest Du bei Dir zu Hause feiern, es in einer Partylocation krachen lassen oder doch lieber in einem Restaurant reservieren?
  • Erstelle eine Gästeliste. Passe die Anzahl Deiner Gäste an Deine Partylocation an und überlege Dir, ob Du im kleinen Kreis feiern möchtest oder doch lieber viele Leute um Dich hast.
  • Überlege Dir ein Partymotto, welches Dir gut gefällt und das Du Dir für Deine Geburtstagsparty vorstellen kannst.
  • Recherchiere zum Motto passende Deko, Partyspiele, Outfits und Rezepte
  • Mache Dir auch schon Gedanken zu Musik: möchtest Du einen DJ engagieren oder einfach eine Playlist laufen lassen?

Geburtstagsparty planen: zwei Wochen vor Deiner Feier

  • Schreibe die Einladungskarten: Datum, Ort, Uhrzeit und Rückmeldung zum Kommen sind die wichtigen Dinge, die Du unbedingt auf Deine Einladungskarte schreiben solltest. Auch das Motto kannst Du auf der Karte bekannt geben.
  • Verteile die Einladungskarten an alle Gäste. Am schönsten ist es immer die Einladungen persönlich zu überreichen.
  • Erstelle eine Veranstaltung auf Facebook – besonders praktisch, da Du hier alle Zu- und Absagen im Blick hast.

Eine Woche vor der Party: weitere Feinheiten der Geburtstagsparty planen

  • Checke die Zusagen auf Facebook und plane dementsprechend Getränke und Speisen.
  • Überlege Dir, welche kulinarischen Genüsse Du auf den Tisch zauberst: Fingerfood, Pizza oder Grillen? Oder organisierst Du vielleicht doch einen Catering-Service?
  • Erstelle eine Einkaufsliste für alle Getränke und Speisen.
  • Kläre ab, ob Gäste über Nacht bleiben.
  • Solltest Du Deine Musikplaylist selber erstellen, kannst Du Dir ganz einfach die Hilfe Deiner Gäste holen. Bitte sie einfach, Dir ihre Musikwünsche zu schicken. So sind verschiedene musikalische Geschmäcker auf Deiner Party vertreten und jeder hört seine liebsten Songs.
  • Gib Deinen Nachbarn Bescheid, dass es an dem Abend etwas lauter werden könnte. Kleiner Tipp: Lade sie einfach ein, auf ein Bier vorbeizuschauen. So schlägst Du zwei Fliegen mit einer Klappe.

Besorgungen aus dem Supermarkt:

  • Getränke: Am besten ist es, sowohl alkoholische als auch nicht-alkoholische Getränke für Deine Gäste zu besorgen.
  • Essen: Je nachdem was Du für das Essen geplant hast, solltest Du Lebensmittel einkaufen. Unser Tipp: Ein kleiner Mitternachtssnack kommt bei Deinen Partygästen meist besonders gut an!
  • Tischdecken: Praktisch sind häufig etwas festere Einwegtischdecken, die Du nach der Party entsorgen könntest.
  • Dekoration: Teelichter, Blumen, Gestecke, Girlanden, Luftschlangen oder Lampions. Wenn Du ein Partymotto hast, kannst Du die Dekoration natürlich anpassen.

Dinge, die Du je nach Größe der Party zusätzlich besorgen musst:

  • Bierzelt und Bierbänke: Je nachdem wie viele Gäste Du geladen hast, ist es auch sinnvoll ein Zelt auszuleihen und Bierbänke zu besorgen.
  • Kühlwagen: Besonders im Sommer sehr hilfreich, um alle Getränke zu kühlen.
  • Stehtische & Hussen: Diese sind besonders praktisch, wenn Du nicht allzu viel Platz hast, aber dennoch kleine Tische bereitstellen möchtest.
  • Gläser: Auch hier kommt es wieder auf die Größe Deiner Party an, ob Du zusätzliche Gläser benötigst.

Einen Tag vor der Party: die letzten Vorbereitungen für Deine Geburtstagsparty

  • Kühle schon einmal die Getränke, damit diese für die Party kalt genug sind.
  • Bereite die Dekoration vor.
  • Stelle Tische, Stühle etc. auf, um am Tag der Party keinen Stress zu haben.
  • Bereite die Schlafplätze für Deine Gäste vor, sollte jemand bei Dir übernachten.

Am Tag der Party

  • Suche einen Platz für den DJ bzw. für Deine Boxen oder Musikanlage.
  • Bereite das Essen vor und lasse Dir von Deiner Familie oder Freunden helfen, denn meist unterschätzt man den Aufwand. Außerdem macht das gemeinsame Kochen viel mehr Spaß!
  • Decke den Tisch und stelle die Gläser für die jeweiligen Getränke bereit.

2 Stunden vor der Party – gleich geht’s los!

  • Schlüpfe in Dein Outfit. Wähle Kleidung, in der Du Dich besonders wohl fühlst. Dann strahlst Du gleich noch mehr auf Deiner Geburtstagsfeier.
  • Teste die Musik und bring Dich schon mal in Stimmung.
  • Entspanne Dich und freue Dich auf Deine Gäste.

Nun ist das Geburtstagsparty planen geschafft, die Gäste können kommen und die Party kann starten! Wir wünschen Dir einen gelungenen Abend und hoffen, wir konnten Dich bei der Planung Deiner Party unterstützen. Organisierst Du die Party für einen besonderen Menschen in Deinem Leben und suchst noch eine tolle Aufmerksamkeit? Lasse Dich von unseren schönsten Geburtstagsgeschenken inspirieren!

Die Checkliste Geburtstag von Das Telefonbuch

Planen Sie Ihre nächste Geburtstagsparty mit der Checkliste Geburtstag

6 – 8 Wochen vorher

Machen Sie sich nun daran, die Geburtstagseinladungen zu verschicken. Wählen Sie dabei entweder die persönliche Variante des Briefs oder einer Karte oder Sie versenden die Einladung per E-Mail – so können Sie in einer Rundmail mit einem Text gleich alle Gäste auf einmal erreichen. Egal für welche Form Sie sich entscheiden, Hauptsache, die Einladung ist klar und übersichtlich gestaltet, d.h. Datum, Uhrzeit und Ort der Geburtstagsfeier sind eindeutig.
Tipp der Checkliste Geburtstag: Bitten Sie Ihre Gäste schon in der Einladung um eine kurze Rückmeldung, damit Sie den Überblick behalten. Falls Sie einen Restaurantbesuch planen oder einen Catering-Service beauftragen möchten, sollten Sie Ihre Gäste nach Allergien, Unverträglichkeiten, etc. befragen. Dies können Sie dann schon bei der Wahl des Restaurants berücksichtigen. Bei der Planung eines Buffets sollte man stets auch fleischlose Speisen einplanen um passendes Essen für jeden Besucher anbieten zu können

Überlegen Sie, ob Ihre Geburtstagsfeier einem bestimmten Motto folgen soll, also ob es einen Dresscode gibt, für den man vielleicht sogar Kostüme ausleihen muss, und ob auch die Dekoration dementsprechend gestaltet werden soll. Vermerken Sie das Motto und die passende Kleidung auch auf der Einladung, um die Besucher früh darüber zu informieren, welche Kleiderordnung von Ihnen erwartet wird.
Tipp der Checkliste Geburtstag: Wenn es etwas festlicher zugehen soll, können Sie zum Beispiel Floristen damit beauftragen, schöne Blumen und Gestecke nach Ihrem Geschmack zusammenzustellen – so wird jeder Partyraum zu einem blühenden Festsaal.

Um Ihre Geburtstagsfeier zu etwas ganz Besonderem zu machen, sollte natürlich auch für die richtige Unterhaltung gesorgt sein. Engagieren Sie beispielsweise einen Alleinunterhalter oder einen Musiker. Für einen Kindergeburtstag bietet sich als Überraschungsprogramm ein Zauberer oder Clown an, der die Kinder in wahre Begeisterungsstürme versetzt.
Tipp der Checkliste Geburtstag: Überlegen Sie sich im Falle eines Kindergeburtstags ein paar Spiele, wie zum Beispiel eine kleine Tombola, wobei jedes Kind kleine Geschenke erhält.

Damit Sie sich auch später noch einmal an diesen besonderen Geburtstag zurückerinnern können, sollten Sie ggf. einen professionellen Fotografen oder Videofilmer damit beauftragen, die schönsten Momente dieser unvergesslichen Feier festzuhalten.

Tipp der Checkliste Geburtstag: Legen Sie ein Gästebuch an, in dem sich jeder mit einem kleinen Geburtstagsgruß verewigen kann. Legen Sie ggf. eine Polaroidkamera bereit und fotografieren Sie jeden neu eintreffenden Gast – so können Sie im Nachhinein Ihre ganz persönliche, individuelle Fotogalerie zusammenstellen.

1 – 2 Wochen vorher

Haben Sie nun einen groben Überblick darüber, mit wie vielen Gästen Sie rechnen können und welche Wünsche beim Catering zu beachten sind, können Sie sich jetzt Gedanken über Warme und Kalte Küche, Buffet, Snacks und Knabbereien machen. Neben dem beliebten Fingerfood und den Angeboten des Catering-Service, können Sie auch nach einem Lieferservice für Feinkost Ausschau halten. Wer es einfach und unkompliziert mag, kann natürlich auch einen Pizzaservice mit einer Großlieferung beauftragen. Falls Sie einen Kindergeburtstag planen, sollten Sie die Eltern der Kleinen nach deren Vorlieben und Abneigungen bezüglich des Essens fragen. So vermeiden Sie Enttäuschungen und tragen zu einer positiven Stimmung bei.

Denken Sie außerdem an ausreichend Getränke für den ganzen Abend.
Tipp der Checkliste Geburtstag: Neben alkoholischen Getränken, wie Bier, Wein oder Sekt zum Anstoßen, sollten Sie aber vor allem dafür sorgen, dass genügend und abwechslungsreiche antialkoholische Erfrischungsgetränke, wie Wasser, Cola und Säfte vorhanden sind. Nicht nur die Autofahrer werden es Ihnen danken.

Denken Sie nun auch an die grundsätzliche Ausstattung: Gibt es genügend Geschirr bzw. Einweggeschirr, wie Pappteller, Plastikbecher, Besteck und Gläser? Auch Zubehör wie Servietten, Luftballons und Tischkarten finden Sie in Läden für Geschenkartikel und Dekoration.
Tipp der Checkliste Geburtstag: Für einen Kindergeburtstag bietet sich Plastikgeschirr an – die Kinder können kaum etwas kaputtmachen und Sie haben später weniger Aufwand beim Saubermachen. Beschriften Sie die Becher mit den Namen der kleinen Gäste – so kommt keiner durcheinander.

Planen Sie eine größere Feier, könnten Sie Freunde und Bekannte um tatkräftige Unterstützung bitten. Hilfe wird immer benötigt: ob beim Dekorieren, der Zubereitung von Speisen oder dem Einkauf von Getränken – in einer Gruppe sind diese Aufgaben in kürzester Zeit erledigt.
Tipp der Checkliste Geburtstag: Wenn Sie in Ihrem Garten oder in privaten Räumen feiern, lohnt es sich immer, im Bekanntenkreis nach Sitzgelegenheiten, wie zum Beispiel Bierbänken und Tischen zu fragen.

Ist die gewählte Location nicht im nächsten Umkreis, sondern etwas schwieriger zu finden, sollten Sie Ihren Gästen eine Wegbeschreibung oder eine Anfahrtsskizze zukommen lassen. Und auch der Nachhauseweg sollte, vor allem wenn bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden soll, einfach zu finden sein. Sie können für Ihre Gäste natürlich auch einen Shuttleservice organisieren oder einen Chaffeurdienst für das Geburtstagskind beauftragen.
Tipp der Checkliste Geburtstag: Drucken Sie Nachtbuspläne, U-Bahnfahrpläne und Taxinummern aus und halten Sie sie für Ihre Gäste bereit.

Vereinbaren Sie für den Tag der Geburtstagsfeier einen Termin beim Friseur und ggf. auch in einem Kosmetikstudio oder bei der Maniküre. Schließlich möchten Sie sich an Ihrem großen Tag festlich und entspannt fühlen – und was hilft da besser, als sich selbst einmal etwas Gutes zu tun.
Tipp der Checkliste Geburtstag: Machen Sie die Termine frühzeitig aus, also ca. 1-2 Wochen vor der geplanten Feier, denn es ist oft schwierig, noch kurzfristig einen Termin zu bekommen.

Einen Tag vor bzw. am Tag der Geburtstagsparty

Um einen reibungslosen Start und Ablauf der Feier zu gewährleisten, sollten Sie etwas vor Beginn der Feier vor Ort sein, um alles geplante noch einmal zu kontrollieren.

Vergessen Sie auch nicht, einen Tisch für die Geschenke aufzustellen, die dem Geburtstagskind mitgebracht werden.

Tipp der Checkliste Geburtstag: Am besten ist es, eine Person zu haben, die bei der Feier für alles Organisatorische verantwortlich ist, Auskünfte gibt und sich um spontane Zwischenfälle kümmert. Senden Sie dieser Person ggf. unsere Checkliste Geburtstag und alle Details zu Ihrer persönlichen Planung.

Der Tag danach …

Falls Sie niemanden in Ihrem Bekanntenkreis dafür begeistern konnten, die Überbleibsel der Nacht zu beseitigen, d.h. leere Flaschen und Müll zu entsorgen, Geschirr zu spülen und eine Grundreinigung der Böden vorzunehmen, könnten Sie schon im Vorfeld ein Reinigungsunternehmen damit beauftragen. So kann man auch den Tag nach der großen Geburtstagsfeier ohne schlechtes Gewissen genießen.

Nehmen Sie sich die Zeit, in Ruhe für die Geburtstagsgeschenke und Wünsche zu danken. Evtl. finden Sie vorgefertigte Karten, auf denen Sprüche zum Dank für ein Geburtstagsgeschenk oder Glückwünsche bereits abgedruckt sind. Teilen Sie dem Schenker auch mit, wofür Sie gedenken, ein Geldgeschenk verwenden zu wollen.

Kindergeburtstag planen – Checkliste zur Vorbereitung

Die folgenden Übersicht soll Ihnen helfen, einen Kindergeburtstag erfolgreich zu planen und zu organisieren.

4 bis 5 Wochen vor der Party

  • Motto für den Kindergeburtstag auswählen
  • Entscheidung für den Ort (auswärts/zuhause)
  • Ggf. Raum mieten
  • Datum und Uhrzeit festlegen
  • Muss etwas gemietet werden (Verleihkiste, Spielgerät, Zelt etc.)?
  • Ggf. Animateur/Clown/Zauberer engagieren
  • Gästeliste erstellen (Faustregel: 1 Gast pro Lebensalter des Kindes)

3 Wochen vor der Party

  • Einladungen basteln oder kaufen bzw. bestellen
  • Helfer für den Kindergeburtstag organisieren

2 Wochen vor der Party

  • Geburtstagswünsche des Kindes erfragen
  • Einladungen verteilen
  • Spiele, Aktivitäten und das Essen planen und Spielabläufe notieren
  • Kuchen bestellen bzw. auswählen
  • Erste Einkäufe tätigen (haltbare Waren, Tiefkühlwaren, ggf. Mottogeschirr, Deko, Gästegeschenke etc.)

1 Woche vor der Party

  • Gästeliste erstellen (ggf. nachtelefonieren)
  • Sitzordnung – falls nötig – planen
  • Musik zusammenstellen

1-2 Tage vor der Party

  • Tische und Stühle ggf. organisieren
  • Nachbarn informieren
  • Geburtstagskuchen backen
  • Raum dekorieren
  • Tisch für Geschenke bereitstellen
  • Mitgebsel/Gastgeschenke und Preise für die Gäste bereitstellen
  • Material für die Spiele bereitstellen
  • Pflaster bereithalten
  • Letzte Einkäufe frischer Waren
  • Aufgabenverteilung mit den Helfern besprechen – evtl. einen Helfer für die Fotos abstellen!
  • Wohnung/Haus kindersicher machen (wertvolle und gefährliche Dinge wegräumen)

Am Tag des Kindergeburtstags

  • Türe und Wege mit Luftballons dekorieren
  • Getränke kühlen
  • Frische Speisen zubereiten
  • Tisch dekorieren
  • Abfallsäcke bereitlegen
  • Fotos nicht vergessen
  • Und ganz wichtig…viel Spaß haben ☺, auch wenn nicht alles „rund“ läuft

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.