Kinderbetten selber bauen

Inhalte

Kinderbett selber bauen: Bauanleitungen für Hochbett, Etagenbett, Spielbett

Etagenbett oder Hochbett für Kinder selber machen

  • Hochbett bauen „

    Baubeschreibung für ein stabiles Hochbett mit Regalraum als Stufen. Ausführliche Bauzeichnungen mit Materialliste und Schritt-für-Schritt-Beschreibung.

  • Kinderhochbett bauen „

    Bauplan mit Baubeschreibung für ein geräumiges Doppelbett für Kinder.

  • Hochbett für Sohnemann „

    Projektbeschreibung vom Bau eines Platzspar-Hochbetts aus KVH-Holzbalken. Ausführlich bebilderte Dokumentation.

  • Familienbett in 2 Etagen „

    Bebilderte Bauanleitung für ein zweistöckiges Familienbett, das Platz für 5 Personen bietet.

  • Kinder-Etagenbetten mit Stauraum „

    Projektbericht vom Bau eines Etagenbettes mit 3 Schlafplätzen und viel Stauraum (über Eck). Ausführlich bebilderte Projektbeschreibung.

  • Stabiles Kinder-Hochbett „

    Kinderhochbett im schlichten Design aus Fichten-Leimholz selber bauen. Bauplan, Anleitung und Materialliste vorhanden.

  • Hochbett mit Platz für Schreibtisch „

    Bauanleitung für ein Hochbett, unter dem es ausreichend Platz für einen Schreibtisch gibt.

  • Kinder-Hochbett mit Verzierungen „

    Bauanleitung für ein Hochbett für kleine Kinder aus Fichte-Leimholzplatten mit fünf Pfosten für fortgeschrittene Heimwerker. Das Kinderhochbett hat eine Leiter und ist wie eine Spielburg verziert. Bebilderte Anleitung und Bauplan als PDF-Download.

  • Floating Bunk Beds

    Bauanleitung für ein maritimes Etagenbett, dass so aussieht als würde es schweben.

  • Etagenbett mit schräger Leiter „

    Detaillierte Anleitung für ein Doppelbett zum Selberbauen aus dunklem Holz. Bilder und Skizzen sind vorhanden.

  • Hochbett fürs Kinderzimmer „

    Detaillierte Bauanleitung für ein Hochbett für Kinder

  • Kinderbett bauen „

    Bauanleitung für ein Kinderbett, das als Einzelbett oder Hochbett genutzt werden kann. Geeignet für Kinder bis 10 Jahre. Länge 160 cm und Breite 70 cm.

  • Hochbett mit Rutsche

    Anleitung für den Bau eines Hochbetts mit Rutsche

  • Bauanleitung für ein breites Hochbett „

    Bett für eine geräumige bzw. große Matratze aus unbehandeltem Bauholz selber errichten.

  • Raumsparendes Hochbett „

    Hochbett für mehr Platz zum Arbeiten – Anleitung mit Konstruktionsplan und Details

  • Hochbetten auf Amazon.de ansehen „

4-Schritt-Anleitung: Einfaches Kinderbett selber bauen+ Download

Ein einfaches Kinderbett gehört zu den Heimwerkertätigkeiten, die auch mit wenig Heimwerker-Ausstattung und geringen Holzverarbeitungskenntnissen gut zu bewerkstelligen ist. Dennoch ist es ein sehr sinnvolles Do-it-Yourself-Projekt, da

  • auf den individuellen Geschmack eingegangen werden kann und
  • alle Teile und Farben persönlich ökologisch unbedenklich eingekauft werden können.

Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie ein einfaches Kinderbett selber bauen können. Darüber hinaus mehrere Videoanleitungen für unterschiedlichste Kinderbettkonstruktionen.

Kinder-Rücken

Die Holzkonstruktion des Bettes wird kaum Einfluss auf den rückengerechten Schlaf Ihres Kindes haben. Bei den Überlegungen zur Bettplanung muss lediglich ein normales Lattenrost integriert und eine vernünftige Kindermatratze hinein gelegt werden. Es ist aber wichtig, dass das Kinderbett über ausreichend Platz verfügt und so sicher konstruiert ist, dass das Kind in der Nacht nicht hinausfällt.

Standardmaße

Um eine „Standardmatratze“ und ein „Standardlattenrost“ in das Bett einbauen zu können, sollte jenes ebenfalls Standardmaße aufweisen. Folgende Matratzengrößen sind üblich:

  • 120 x 60 Zentimeter (z.B. bei Ikea)
  • 140 x 70 Zentimeter
  • 200 x 90 Zentimeter (Jugendliche)
  • 200 x 140 Zentimeter (kann bis ins Erwachsenenleben hinein verwendet werden)

Materialien: Holz rules

Am leichtesten lässt sich ein Kinderbett aus Holz bauen. Wir gehen im Folgenden von einer Holzkonstruktion des Bettes aus. Spezialmaterialien wie Metall oder Kunststoff erfordern spezielle Materialkenntnisse und ebensolche Verarbeitungsmaschinen.

Wir empfehlen, Massivholz zu verwenden. Eine Spanplatte mag etwas günstiger zu haben sein, dünstet aber stetig Dämpfe aus. Das Massivholz sollte zunächst unbehandelt sein.

Mögliche Holzarten

Wir halten die folgenden Hölzer für sinnvoll:

  • Kiefer,
  • Eiche und
  • Buche

Schemazeichnung des fertigen Bettes. Kopf- und Fußende sind zusätzlich abgerundet und mit Schlitzen versehen. Bei kleineren Kindern dürfen gerne die Seitenteile nach oben über die Matratze hinausragen

Material einkaufen

Sie brauchen (für ein 140 x 70 Zentimeter Bett):

  • Vier stabile Bettpfosten. Maße: z.B. 20 cm hoch, 8 Zentimeter tief und breit
  • 2 Latten für die Auflage des Lattenrostes normale Holzlatten, 2 x 132 Zentimeter lang
  • Zwei Seitenteile, Länge: 140 Zentimeter, Höhe mindestens 15 Zentimetern, gerne höher, normale Holzstärke (2,5 bis 3 Zentimeter)
  • Ein Kopfteil und ein Fußteil, Länge 70 Zentimeter plus Stärke der Seitenteile, Höhe mindestens 15 Zentimeter, gerne höher
  • Bei größeren Betten: zusätzliche untere Innenverstrebung
  • Schrauben und Winkel zum Verbinden der Pfosten mit den Seitenteilen und zum Anschrauben der Latten für die Lattenrosthalterung.
  • Holzöl bzw. Farbe

Hört sich doch alles recht überschaubar an. Ist es auch!

Variieren Sie!

Die Maße der Bettpfosten kann variiert werden. Die Seitenteile sowie Kopf und Fußbereich können für ein Kinderbett sicherlich höher ausfallen, um einen „Höhlencharakter“ zu erhalten.

Zuschnitt

Lassen Sie sich die Hölzer soweit wie möglich im Baumarkt zuschneiden, dort erhalten Sie die saubersten Schnitte. Den Rest erledigen Sie mit der heimischen Stichsäge.

Optik- und Sicherheits-Tipp

Runden Sie Fuß- und Kopfteil oben mit einer Stichsäge ab. Sie können diese beiden Enden auch nach Belieben verzieren, achten Sie aber darauf, keine scharfen Kanten oder Ecken zu hinterlassen. Kinder können beim Spielen auf die Seitenteile fallen, das sollte man beim Bau im Hinterkopf behalten.

Vorbehandlung

  • Schleifen Sie die Hölzer zunächst mit 120er Schleifpapier fein, so dass alle Hölzer sich geschmeidig anfühlen.
  • Runden Sie die Kanten der Seitenteile oben mit Schleifpapier ab.
  • Streichen Sie dann alle Hölzer mit biologischen Holzölen oder Farben nach persönlichem Geschmack.

Zusammenbau

  1. Zunächst verbinden Sie die Eckpfosten mit den Seitenteilen sowie dem Kopf und dem Fußteil. Verwenden Sie hierfür die Winkel.
    Wenn Sie direkt Holz auf Holz verschrauben, bohren Sie die Löcher vor. Dies gilt z.B. für die Latten zur Lattenrosthalterung.
  2. Lassen Sie am Boden 15 Zentimeter Luft. Darüber setzen Sie dann die Seitenteile auf die Pfosten. Am Ende schrauben Sie dann Kopf- und Fußteil an die Pfosten.
    Kopf- und Fußteil überdecken die Seitenteile.
  3. Nun bringen Sie im Inneren die Latten für die Lattenrosthalterung an. Wählen Sie die Höhe so, dass diese bündig mit den Enden der Bettpfosten anschließen. Ziel ist es, dass im Inneren des Bettes eine Fläche von 140 x 70 Zentimetern entsteht. Maße für ein Bett mit 200 Zentimeter Länge und 140 Zentimetern Breite finden sich z.B. auf werkzeugstore24.de.

Der Lattenrost liegt also auf den zwei Innenlatten und den Bettpfosten auf. Darum müssen beide bündig abschließen.

Die Seitenteile sowie das Kopf- und Fußteil müssen nun wenigstens so hoch sein, dass sie die Matratze halten. Besser ist es für Kinder, wenn Sie hier einige Zentimeter drauf geben, um eine kuschelige Betthöhle entstehen zu lassen. Kopf- und Fußteil dürfen gerne deutlich höher ausfallen, dürfen gerne auch unterschiedlich hoch sein.

  • Fazit
  • Weitere Bauanleitungen

Fazit

Ein einfaches Kinderbett ist mit obenstehender Anleitung schnell und sparsam gebaut. Das eingesparte Geld kann in eine hochwertige Babymatratze gesteckt werden. Achten Sie vor bei allen Bauteilen und der Matratze auf ökologische Unbedenklichkeit.

Weitere Bauanleitungen für unterschiedlichste Kinderbetten

Viele Ideen finden sich auf Pinterest:

  • de.pinterest.com/explore/kinderbett-944331061509/ (nur für Mitglieder sichtbar)

Ein tolles Kinderbett in einer Metall-Holzkombination kann nach folgender Anleitung gebaut werden:

Toom hat eine Bauanleitung für ein Kinderbett mit dahinterliegendem Türmchen:

  • toom-baumarkt.de/selbermachen/kreativwerkstatt/details/kinderbett-traumland-36/

Hornbach baut gleich ein ganzes Kinderbett-Baumhaus:

Hier finden sich zahlreiche Anregungen rund ums Kinderbett im Video:

Kinderbett selber bauen: Ein Bett zum Träumen

Von einem Bett, mit dem man über Ozeane und in fremde Welten reisen oder den Rittern der Tafelrunde die Stirn bieten kann – davon träumen kleine Abenteuerer. „Ja“, sagen Sie jetzt vielleicht, „wäre schon schön für mein Kind, aber wie soll das gehen?“ Ganz einfach: mit einer guten Idee, MDF-Holz, etwas herkömmlicher Wandfarbe, Doppelklebeband und gegebenenfalls ein paar Schrauben, um etwa selbst gefertigte Trittstufen zu befestigen. Denn mehr braucht es nicht, um aus einem einfachen Bett ein ganz besonderes Kinderbett zu bauen. Eine Bitte noch zur Befestigung der Deko-Elemente: Leichte Bauteile können mit Doppelklebeband, schwere (Palme!) müssen mit Schrauben befestigt werden.

Zum Vergrößern hier klicken! © Tillman Straszburger

Kinderbett selber bauen: So kommt die Palme ins Zimmer

Um die Palme, den Busch und die Treibholzplanken aus einer 12 mm dicken MDF-Platte herauszuarbeiten, gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Sie zeichnen sich ein Raster (hier 10 x 10 cm) auf eine Platte und übertragen die Konturen, nach denen dann ausgesägt werden kann. 2. Sie gestalten selbst! Nehmen Sie eine MDF-Platte, und befestigen Sie diese mit einer Zwinge am Bett. Jetzt können Sie alles frei Hand anzeichnen!

Dschungelbett mit Palme

Dschungelbett mit Palme © Chris Lambertsen

Schritt 1/6: Bauteil aufzeichnen

Zeichnen Sie wie oben beschrieben die einzelnen Bauteile (hier die Palme) auf 12 mm starkes MDF. Kalkulieren Sie am besten beim Einkauf dieser MDF-Platte gleich alle weiteren Bauteile (Holzplanken und Busch) mit ein, die dann rund um die Palme verteilt aufgezeichnet werden können. So lässt sich das MDF nahezu restlos ausnutzen und dadurch Material und Geld sparen.

© Chris Lambertsen

Schritt 2/6: Loch bohren

Die Verwendung eines Kurvensägeblatts in der Stichsäge ist hier zwar Pflicht, doch schadet es nicht, wenn man in besonders engen Kurven noch zusätzlich ein Loch bohrt. Durch dieses Bohrloch wird ein Richtungswechsel des Stichsägeblatts sehr erleichtert.

© Chris Lambertsen

Schritt 3/6: Bauteil anstreichen

Der Anstrich erfolgt mit einfacher Wandfarbe.

© Chris Lambertsen

Schritt 4/6: Konturen aufzeichnen

Malen Sie sämtliche Konturen mit einem anderen, helleren Farbton auf.

© Chris Lambertsen

Schritt 5/6: Grundfarbe auftragen

Auch beim Busch wird zuerst die Grundfarbe gestrichen. Anschließend mit beiger Farbe Akzente setzen und mit grüner Farbe konturieren.

© Chris Lambertsen

Schritt 6/6: Akzente setzen

Auch beim Busch wird zuerst die Grundfarbe gestrichen. Anschließend mit beiger Farbe Akzente setzen und mit grüner Farbe konturieren.

Es sind oft die kleinen Dinge, die uns Freude machen. Dazu gehört auch diese Deko-Idee, die gut an einem Nachmittag hergestellt ist: Die Konstruktion besteht aus einem 30 cm breiten MDF-Streifen, aus dem die mittelalterliche Stadtsilhouette herausgearbeitet wird. Dazu zwei einfache Holzleisten: Dabei muss die kleine, mittlere Holzleiste genauso stark sein wie die Bettumrandung beziehungsweise der Gitterrahmen. Die Konstruktion wird nämlich einfach über den Gitterrahmen geschoben. Wenig Arbeit für Sie – und ganz viel Begeisterung bei Ihrem Nachwuchs!

Nicht zu scharfkantig: Türme und Kirchendächer sind nun mal spitz, da ist nicht dran zu rütteln. Damit sich die Kinder nicht an ihnen verletzen, sollten sämtliche Kanten abgerundet werden.

Eine mittelalterliche Stadtsilhouette

© Chris Lambertsen

Die Silhouette liegt unter einem 5×5-cm-Raster. Wird dieses zuerst auf das MDF aufgetragen, lässt sich die Silhouette sehr leicht rekonstruieren. Als Basis können Sie beispielsweise ein einfaches Kinderbett von Ikea nehmen.

Kinderbett selber bauen: So schlafen Könige und Prinzessinnen

So schlafen Könige und Prinzessinnen © Chris Lambertsen

Schritt 1/8: Gitterstäbe anrauen

Um das weiße Kinderbett farblich der blauen Stadtsilhouette anzupassen, sollten die Gitterstäbe ebenfalls mit dem verwendeten Blau gestrichen werden. Dazu werden die Gitterstäbe rundherum mit Stahlwolle angeraut und anschließend die Lackfarbe aufgetragen.

© Chris Lambertsen

Schritt 2/8: Lackfarbe auftragen

Um das weiße Kinderbett farblich der blauen Stadtsilhouette anzupassen, sollten die Gitterstäbe ebenfalls mit dem verwendeten Blau gestrichen werden. Dazu werden die Gitterstäbe rundherum mit Stahlwolle angeraut und anschließend die Lackfarbe aufgetragen.

© Chris Lambertsen

Schritt 3/8: Silhouette übertragen

Mithilfe der Rasterzeichnung (5×5-cm-Raster) übertragen Sie die Silhouette auf einen Streifen MDF. Bei dem von uns verwendeten Bett benötigten wir für die lange Seite eine Silhouette von 160 cm. Die Silhouette eignet sich aber auch für längere Betten – sie wird dann einfach um das kurze Stück verlängert.

© Chris Lambertsen

Schritt 4/8: Kurven sägen

In engen Ausschnitten und Kurven ist es hilfreich, ein Loch zu bohren. So kann man leichter mit dem Stichsägeblatt die Richtung ändern!

© Chris Lambertsen

Schritt 5/8: Burgzinnen schleifen

Mit einem Stück Holz und Schleifpapier lassen sich die Burgzinnen gut schleifen.

© Chris Lambertsen

Schritt 6/8: Holzwinkel anbringen

Der Holzwinkel aus zwei Leisten (2 x 2 cm und 4 x 2 cm) hält die Silhouette am Bett.

© Chris Lambertsen

Schritt 7/8: Bauteil streichen

Erst wird die Stadt blau gestrichen, und anschließend werden die Kanten leicht geweißt.

Prinzessin Bett selber bauen

Es gibt auf dem Markt viele verschiedene Anbieter, welche Prinzessinnenbetten anbieten und vertreiben. Dabei sind die Modelle und die Ausführungen sehr unterschiedlich und somit ist auch die Auswahl sehr groß und umfangreich. Dennoch kann es durchaus vorkommen, dass keines der Betten voll hat ganz dem Geschmack des Kindes entspricht oder das Bett schlicht und ergreifend zu teuer ist. Um der kleinen Prinzessin trotzdem ihr eigenes Reich schaffen zu können, in welchem sie sich wie eine echte Prinzessin fühlen und sich in das Land der Träume begeben kann, kann man ein solches Prinzessin Bett selber bauen und damit die kleine Prinzessin überraschen.

Prinzessin Autobett Mädchen Butterfly

159,95 €

Zum Angebot!

Ausführung Lattenrost enthalten
Farbe/Design Rosa, Weiß
Breite 90
Länge 200
Matratze enthalten
Lattenrost enthalten
Mit Nachttisch
Aufbewahrung
Abmessungen 200 x 90 cm
Max. Belastbar N/A

Was wird für den Bau benötigt?

Wenn man ein Prinzessin Bett selber bauen möchte, dann braucht man einige Utensilien und einen sehr guten und detaillierteb Plan. In aller erster Regel muss klar sein, aus welchem Material das Bett bestehen soll. Da die einzelnen Teile zugeschnitten und zusammengebaut werden müssen, empfiehlt es sich in diesem Fall Holz zu wählen, da dies einfacher zu Hand haben ist. Dann muss man überlegen, was für ein Prinzessinnenbett man bauen möchte. Möchte man eine Kutsche oder möchte man ein Schloss? Wenn das klar ist, sollte man sich eine Anleitung suchen oder selbst eine sehr gute Anleitung erstellen, um das Prinzessin Bett selber bauen zu können. Für das Zuschneiden und Zusammenbauen des Bettes braucht man eine Stichsäge, einen Schleifer, einen Akkuschrauber und eine Klebepistole. Im besten Falle verwendet man ein bereits gekauftes Bett, um welches man dann, je nach dem was man bauen möchte, eine Fassade oder Räder eines Wagens baut.

Schritt für Schritt zum persönlichen Bett für Prinzessinnen

Um das Prinzessin Bett selber bauen zu können sollte man sich, bevor man sich an das Zuschneiden des Holzes begibt, Schablonen aus Papier ausschneiden, welche man sich dann auf das Holzstück überträgt. Erst dann sollte man das Holz vorsichtig zuschneiden. Hat man alle Teile ausgeschnitten, muss man diese polieren und schleifen, um einer Verletzungsgefahr vorzubeugen und ein optisch schöneres Ergebnis zu erzielen. Bevor die Teile zusammengebaut werden, sollte zumindest die Hintergrundfarbe auf die Holzstücke angebracht werden. Dafür kann man entweder eine Farbsprühpistole oder einen Pinsel verwenden. Die Bemalung mit einer Farbsprühpistole ist in der Regel schneller und gleichmäßiger. Wenn die Hintergrundfarbe angebracht und getrocknet ist, kann man die Teile zusammenbauen.

Details anbringen

Wenn alle Teile susammengebaut sind und das Prinzessinnenbett, sei es eine Kutsche oder eine Burg, fertig ist, kann man sich daran machen Extras an dem nett anzubringen. Dazu gehören zum Beispiel Räder für eine Kutsche, Knöpfe zum Aufhängen von Jacken und Taschen oder das Anbringen von Stickern und anderen Bemalungen.

Es nimmt einiges an Zeit in Anspruch, um ein Prinzessin Bett selber bauen zu können, doch es lohnt sich auf jeden Fall. Denn so kann das Bett ganz nach den Vorstellungen der kleinen Prinzessin gebaut und bemalt werden. Die Farben, Formen und die verschiedenen Extras können individuell gewählt werden, um das perfekte Prinzessin Bett selbst bauen zu können. Denn nirgends lässt es sich besser schlafen und ausruhen wie in einem Bett, in welchem man sich rund um wohl und geborgen fühlt.

Bewertung:

Bett selber bauen

Manchmal überkommt sie uns einfach: Die Lust, etwas selbst zu bauen, handwerklich aktiv zu werden, etwas Neues zu kreieren oder ein bereits vorhandenes Stück zu verändern. Ein Bett selber zu bauen, ist vielleicht schon vielen in den Sinn gekommen, getraut haben sich bestimmt nicht so viele. Denn: Stabilität und Haltbarkeit sind bei einem Bett besonders wichtig, wenn man nicht nachts plötzlich auf dem Boden liegen will.

Das Projekt „Bett selber bauen“ kann dann beginnen, wenn klar ist, wie das Bett aussehen soll. Viele moderne Designs spielen mit dem visuellen Eindruck, so wird auf die schnelle ein Bett aus Pappe aufgebaut, oder aber ein Unterbau aus Bierkisten, Paletten, zweckentfremdeten Booten und ähnlichen Dingen kreiert. Wer beim selber Bauen neue Wege gehen möchte, kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Inspirationen und Ideen für aufregendes Design warten täglich im Westwing Magazin auf findige Selberbauer.

Das DIY-Bett – ein beständiger Trend

Wer kennt sie nicht: Die charmante, günstige Studentenbude, die sich aus Flohmarktschätzen, gebrauchten Möbeln und Leihgaben aus der Verwandtschaft oder von Freunden zusammensetzt. Und mittendrin steht es: Das selbstgebaute Bett. Wie eine Ikone der improvisierten Lösungen thront es auf seinem Podest aus Obstkisten, Backsteinen, Paletten, Bierkisten oder einfachen Holzplatten.

Diese Vorstellung ist zwar von einer rauen Romantik begleitet, jedoch nicht das, was ein Bett selber zu bauen zum Ziel haben muss. Im Gegenteil: Ein ordentliches Bett in einem tollen Design kann man durchaus selber bauen, wenn einige Grundregeln beachtet werden. Einige Tipps und Guides rund um Eigenbau und Verschönerung haben wir zusammengestellt.





Ein tolles Kopfteil für das vorhandene Bett

Wer klein anfangen möchte, muss nicht sofort ein vollständiges Bett selber bauen. Bereits mit einfachen Mitteln und kleinen Handgriffen kann aus dem langweiligen, aber stabilen Bett, das bereits im Schlafzimmer steht, ein tolles individuelles Designobjekt werden.

Dafür kann zunächst die Stirnseite des Betts genau inspiziert werden; es ist wichtig, dass zusätzliche Bohrungen und Schrauben oder andere Lösungen zur Fixierung eines neuen Kopfteils möglich sind.

Das selbstgemachte Kopfteil für das neue Bett kann dann aus vielen verschiedenen Materialien bestehen, mit denen man selber bauen kann:

• Eine bespannte Holzplatte, mit Schaumstoffpolster und Stoff- oder Lederüberzug kann, mit einigen Knöpfen versehen, aus jedem Bett eine königliche Schlafstätte zaubern – zum selber Bauen ein guter Anfang.

• Eine toll lackierte Platte, die an der Rückseite mit indirekter Beleuchtung bestückt wurde, ist ein echter Eyecatcher und sorgt außerdem für eine gemütliche Stimmung.

• Daneben gibt es selbstverständlich auch die Variante aus Stahl oder Metall. Ein Kopfteil mit einzelnen Sprossen oder ein mit Stoff bespannter Rahmen wirken dann wie ein Kunstobjekt und sind sehr variabel. So lässt sich so ziemlich alles in Form eines Kopfteils für das Bett selber bauen.

• Grundsätzlich ist alles als Kopfteil geeignet, was großartig aussieht. Nur für ausreichendes Polster zwischen Kopf und Kopfteil sollte dann gesorgt sein.

Einen Rahmen für das Bett selber bauen

Ein wenig komplizierter gestaltet sich der Eigenbau, wenn das ganze Bett selbst gebaut werden soll. Einen Rahmen selber zu bauen ist nämlich mit einiger Präzision verbunden. Entweder man nimmt sich dafür einen vorhandenen Bettrahmen zum Vorbild, oder man geht von den exakten Maßen des Lattenrosts bzw. der beiden Lattenroste aus, die im Bettrahmen Platz finden sollen. Wenn die Matratze auf dem Lattenrost liegen soll, empfiehlt es sich also, diesen als Ausgangspunkt für den Rahmen zu nutzen.

1. Die Außenmaße der gesamten Lattenrost-Liegefläche müssen in die Innenmaße des Bettrahmens passen. Es empfiehlt sich außerdem, ein wenig Spielraum einzuplanen, sodass das Innenleben des Bettes auch eingesetzt und wieder herausgenommen werden kann. Zu viel Spielraum lässt die Liegefläche jedoch verrutschen.

2. Bei zwei Lattenrosten muss unbedingt auf eine feste Auflage in der Mitte des Bettes geachtet werden, damit die Liegefläche auch stabil bleibt.

3. Ein Unterbau ohne ausreichende Belüftung schadet der Matratze. Die Feuchtigkeit, die wir im Schlaf verlieren, bleibt so im Bett und lässt die Matratze im schlimmsten Fall schimmeln.

4. Der Rahmen sollte unbedingt stabil genug für das Gewicht der Auflagen und natürlich auch der Personen, die im Bett schlafen werden, sein. Insbesondere die Auflageflächen (Winkel oder Leisten) des Lattenrosts müssen ausreichend mit Schrauben fixiert werden. Ein gutes, stabiles Holz in ausreichender Dicke sollte schließlich den Rahmen bilden.

5. Wer einen Bettrahmen aus Metall bauen will, sollte auf gute Schweißnähte und stabile Schrauben sowie ausreichend abgerundete Ecken achten – dann kann dem Bettbau nichts im Wege stehen.
Anschließend ist natürlich der Look des Bettes ausschlaggebend: Soll es bunt oder natürlich werden? Im Skandinavischen Design oder doch lieber puristisch? Ausprobieren lohnt sich und mit neuer Farbe überstreichen lässt sich beinahe alles!





Mit Europaletten ein Bett selber bauen

Mit Hilfe von Europaletten lässt sich leicht ein Bett selber bauen. Ganze Generationen von Studenten haben mit diesem Gegenstand schon neue Möbel gezaubert. Besonders eignen sich Europaletten aber zum Bau von allen Möbeln, die über ausreichend Belüftung verfügen müssen, da sonst die Gefahr besteht, dass die Möbel schimmeln. Europaletten haben praktischerweise die Belüftung schon von Haus aus. Durch Ihre Streben ist eine ausreichende Luftzufuhr gewährleistet.

Für ein Bett im Shabby Chic können sie Europaletten mit weißer Farbe streichen, trocknen lassen und mit Nägeln aneinander fixieren, damit nichts verrutschen kann. Nun noch eine Matratze und einen Lattenrost auf die Konstruktion und fertig ist das Bett! Sie können auch eine Plattform mit den Europaletten bauen, auf der das Bett dann thronen kann: Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Muss ein Bett wie ein Bett aussehen?

Design geht manchmal überraschende Wege. Ein Bett muss deshalb nicht unbedingt aussehen wie ein Bett. Schlafen kann man auf vielen Untergründen und ausgefallene Stücke finden überall ihren Platz.
Bauanleitungen, die einem beim Bett-Selber-Bauen helfen, gibt es in zahlreichen Ausführungen und für viele verschiedene Modelle.

So lässt sich zum Beispiel auch aus dem Kinderbett ein Hochbett mit Höhle oder ein Turmzimmer für kleine Prinzessinnen als Bett selber bauen. – Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Ob es ein ausgefallenes Designerstück oder einfach eine schönere Version des normalen Bettes sein soll, ob Neubau oder Ausbau – ein Bett selber bauen ist nicht so schwer wie man oft annimmt.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.