Kaufmannsladen zubehör selber nähen

Inhalte

Kaufladen Bilder & Ideen zum Selbermachen

Ein schöner DIY-Kaufladen lässt Kinderherzen höher schlagen und bereitet deinem Kind jahrelang Freude. Egal ob du dich für einen klassischen Gemischtwarenladen, eine Eisdiele, eine Pizzeria oder ein Café entscheidest – mit ein wenig Geduld und einigen einfachen Materialien baust du den perfekten Kaufmannsladen. Im Laden kommt zudem nie Langeweile auf, da du ihn jederzeit um neue Elemente und Accessoires erweitern kannst. Ein Kaufladen mit integrierter Spielküche lässt sich zum Beispiel ganz einfach zum kleinen Restaurant umbauen. Auch bei der Deko sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Mithilfe von Farbe, alten Joghurtbechern oder Eierkartons kannst du tolle Upcycling-Projekte realisieren. Nicht zu vergessen: Mit recycelten Materialien und natürlichen Werkstoffen leistest du nebenbei noch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Ein Tisch und ein paar Kisten: Das Grundgerüst steht!

Einen Kaufmannsladen kannst du auch mit einem kleinen Budget ganz einfach selbst gestalten. Als Grundlage verwendest du ein niedriges Holzregal oder einen kleinen Tisch. Obstkisten, Weinkisten oder Bastkörbe schmücken die Warenauslage und verleihen dem DIY-Kaufladen ein wenig Retroflair. Als Erweiterung befestigst du vier Holzlatten mit Schrauben und Winkeln an den Ecken des Tisches. Darüber spannst du ein buntes Tuch, damit der Laden ein Dach hat. Fähnchen, Girlanden oder Lichterketten sorgen für zusätzlichen Charme und bringen eine verspielte Note ins Kinderzimmer. Perfekt für kleine Räume: Kombiniere den selbstgemachten Kaufmannsladen einfach mit einem Kinderhochbett. Wenn dein Kind älter ist, ersetzt du den Laden beispielsweise durch einen Schreibtisch oder ein Bücherregal.

Küchenwaage und Gugelhupfform

Zu einem richtigen Kaufmannsladen gehört natürlich auch die authentische Ausstattung. Überlege dir zuerst, welche Art von Laden du gestalten möchtest. Für einen klassischen Gemischtwarenladen benötigst du eine Waage und eine Kasse, die du ganz einfach selbst bauen kannst. Auch eine ausrangierte Küchenwaage stellt hier eine gute Option dar. Für die Gestaltung einer Eisdiele oder eines Cafés beklebst du Plastikteller mit dekorativen Tortenspitzen. Keksdosen oder Schraubgläser aus Kunststoff dienen als Gefäße für Bonbons oder Kekse. Bemalte und beklebte Vasen zieren den do it yourself Blumenladen und zu jeder Kinder-Bäckerei gehören natürlich Backbleche, eine Gugelhupfform und Brotkörbe.

Früchte und Brote aus Salzteig herstellen

Liebevoll gestaltete Waren verleihen dem Kaufmannsladen Flair und sorgen für Spaß am kreativen Spiel. Zudem kannst du das Sortiment jederzeit erweitern und deinem Kind zum Geburtstag beispielsweise alles für die Fischtheke oder ein feines Muffin-Sortiment schenken. Achte darauf, dass alle Waren aus robusten Materialien bestehen, die frei von Schadstoffen sind. Eine gute Grundlage für Brot, Obst oder Gemüse stellt beispielsweise Salzteig dar. Der Vorteil: Du kannst den Teig gemeinsam mit deinem Kind formen und gestalten. Bedenke allerdings, dass Salzteig empfindlich auf Wasser und Feuchtigkeit, reagiert.

Dekoideen mit Textilien

Weich, farbenfroh und stylisch sind selbstgemachte Lebensmitteln aus Textilien. Die Vielfalt ist scheinbar unendlich und du kannst auch Stoffreste oder Filzreste für die Herstellung der Waren verwenden. Egal ob Würste, Käse, Bonbons, Teebeutel, Eis am Stiel oder Sushi – mithilfe von Nadel, Faden und einem weichen Füllmaterial gelingt dir kreatives Spielzeug im Handumdrehen. Besonders simpel: Schneide Bastelfilz in Form und überrasche dein Kind mit Tagliatelli, Käse, Wurstwaren, Pfannkuchen, Spiegeleiern oder Pizza zum selbst Belegen. Wenn du gerne kreativ gestaltest, häkelst du Cupcakes, Bonbons oder Früchte aus bunten Garnresten.

Vintage-Schilder und Verkleidung

Werbung und Schilder gehören natürlich auch zu jedem richtigen Kaufladen. Versehe das DIY-Geschäft mit dem Namen deines Kindes oder deiner Kinder. Plastisch und dekorativ ist hier zum Beispiel Spanplatten, die du in Form schneidest und bemalst. Auch eine Schiefertafel oder mit Tafelfarbe bemalte Flächen zieren den Kaufladen und eignen sich perfekt zum Malen oder Schreiben. Schön retro: Verziere den Kaufmannsladen mit Vintage-Blechschildern vom Flohmarkt. Last but no least: Mit dem richtigen Kostüm haben kleine Marktschreier, Pizzabäcker und Floristen noch mehr Spaß am gemeinsamen Spiel. Schenke deinem Kind selbstgenähte DIY-Schürzen, eine Bäckermütze oder eine Kochhaube.

Kaufmannsladen-Kinderkaufladen 3010 aus Massivholz

Dieser Kaufmannsladen vereint alle wichtigen Elemente eines Kaufladens miteinander, besteht aus massivem Buchenholz und ist von hochwertiger Qualität.

Der Kinder-Kaufmannsladen punktet mit

  • vier herausnehmbaren Schubladen,
  • einem Verbindungsbrett für Theke und Verkaufsregal,
  • einem Schrank mit zwei Schnappverschluss-Türen und Acrylglas,
  • viel Platz für die Kaufladen-Produkte und
  • der Umbaumöglichkeit zu einem Schreibtisch ist optinal möglich

Abmessung vom Holz-Kaufmannsladen

Maße Kinderkaufladen ca. B: 82 cm / T: 85-95 cm / Gesamthöhe: 113 cm / Spielhöhe: 60 cm

Jedes Holz-Spielzeug ist ein Unikat!

Holz ist ein Naturprodukt, daher können Farbe, Maserung und Struktur unterschiedlich ausfallen oder etwas vom Foto abweichen!
Hinweise zu Holzeigenschaften und Holzpflege erhalten Sie hier:
Dekorationsartikel gehören nicht zum Lieferumfang.
Änderungen vorbehalten!

Sicherheitshinweise für das Spielen mit Kinder-Massivholz-Kaufmannsladen

Hinweis: Ein Einsatz dieses Artikels ist für Kinder unter 3 Jahren zu Lernzwecken grundsätzlich möglich.
Die Kinder müssen dabei unbedingt von einem Erwachsenen betreut werden.
Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet. Erstickungsgefahr! Enthält verschluckbare / ablösbare Kleinteile!

So macht einkaufen Spaß! – Kinder-Kaufmannsladen 3010

Dieser Kinderkaufladen punktet in zweifacher Hinsicht: Als Kaufmannsladen erfüllt er Ihrem Kind jeden Wunsch und bietet ihm eigenes Terrain, um zu Spielen und seine Sprachkenntnisse und motorischen Fähigkeiten auszubauen. Wird das Kind älter und der Kinderkaufladen uninteressant, bauen Sie ihn einfach zu einem Schreibtisch mit praktischem Regal zum Aufbewahren von Schreibutensilien um.

Pflege beim geölten Kinderkaufladen

Sie können den Kinderkaufladen sowohl naturbelassen als auch geölt erwerben. Das Öl füllt die Poren der oberen Holzschicht des Kaufmannsladens und härtet anschließend aus. Die Substanz macht die typischen, geringfügigen Quell- und Schrumpfbewegungen des Holzes mit, da sie zähelastisch ist. Somit hindert die Ölschicht das Holz nicht daran, seine positive Wirkung auf das Raumklima zu entfalten und macht den Kaufmannsladen zudem schmutzunempfindlicher.

Details des Kaufmannsladens

Dieser Kaufmannsladen hat alles, was ein echter Kinderkaufladen braucht: Eine Kaufmannsladen-Theke mit zwei Verkaufsregalen (eins davon ist schräg gelegt; für die Obstkisten und Stiegen), ein Seitenverbindungsbrett, das eine Ablagefläche darstellt und gleichzeitig für den richtigen Stand des Kaufmannsladen sorgt, und natürlich ein großes Kinderverkaufsregal. In der Mitte des Kinderverkaufsregals unseres Kaufmannsladens finden Sie vier herausnehmbare Schubladen und darüber einen Schrank mit Schnappverschluss, eingearbeiteten Acrylglasscheiben und einem herausnehmbaren Regalbrett. Kinder lieben es Türen zu öffnen und im Kaufmannsladen die wertvollsten Produkte zu verstecken. Zu beiden Seiten erstrecken sich weitere Regalfächer, die nach außen hin schwungvoll breiter werden und das Kinder-Verkaufsregal nicht nur ideal abrunden, sondern den Kaufmannsladen auch optisch schön aussehen lassen.

Zubehör für den Kaufmannsladen

Um Produkte zu finden, mit denen Ihr Kind seinen Kaufmannsladen füllen kann, schauen Sie doch bei uns in der Kategorie Kaufladenzubehör vorbei. Hier finden nicht nur vielfältige Kinder-Verkaufsprodukte wie Milchtüten, Würstchen und Kakaopulver, sondern auch ganz andere alltägliche Gegenstände, die bei einem Kinderkaufladen nicht fehlen dürfen: Eine Kasse, eine Waage, einen Einkaufskorb und natürlich auch einen Einkaufwagen. Später kann der Kinderkaufladen mit einem zusätzlichen, perfekt zugeschnittenen Brett zum Schreibtisch umgebaut werden. Die idealen Ergänzungen für den Kaufmannsladen!

So bauen Sie den Kaufmannsladen zusammen

Es ist ganz einfach: Das Oberteil wird fertig montiert angeliefert. Das Unterteil und die Theke bauen Sie mit wenigen Handgriffen selbst zusammen. Danach wird das Oberteil auf das Unterteil aufgeschraubt und die Theke befestigt. Jetzt entscheiden Sie sich für eine Seite, auf der Sie das Verbindungsbrett des Kinderkaufladens anbringen wollen, und wählen das Tiefenmaß (85-95cm) indem Sie die Theke verschieben und abschließend festschrauben. Der Kaufmannsladen aus robustem Buchenholz ist nun fertig und darauf abgestimmt, Ihrem Kind Freude am Spielen zu bereiten. Die genaue Aufbauanleitung liegt dem Paket bei. Und wenn das Kind älter wird: Nach dem Abmontieren der obersten Ablage der Theke schrauben Sie einfach die Schreibtischplatte auf das Unterteil und schieben es an das ehemalige Verkaufsregal.

Tolles Kaufladenzubehör für kleine Kaufmannsleute

Es ist wie eine verwunschene Welt, der kleine Laden im Kinderzimmer Ihres Schatzes. Überall verstreut liegt das bezaubernde Kaufladenzubehör des Kaufladens und Ihre Kinder spielen in ihrer eigenen Welt. Der tausendkind Online Shop hat eine liebevoll ausgewählte Auswahl an den verschiedensten Lebensmitteln sowie Kassen und Spielgeld exklusiv für Sie zusammengestellt und freut sich auf Ihre Auswahl! Egal ob Grundnahrungsmittel wie Obst, Gemüse und Brot bis hin zu Hundefutter, Stoffblumen und Eiskugeln, hier finden Sie alles für Rollenspiele für Kinder ! Entdecken Sie tolles Kaufladenzubehör für Ihre Kinder und erweitern Sie stetig Ihr Sortiment, Ihre Kinder werden riesigen Spaß haben!

Das Spielgeld lässt die Kinderkasse klingeln

Neben den Lebensmitteln als Kaufladenzubehör darf natürlich eines für den kleinen Kaufmann nicht fehlen, das Spielgeld! Dieses bildet einen wichtigen Entwicklungsprozess während des Spielens mit den Lebensmitteln und Kaufläden, denn unsere Kinder lernen spielerisch mit Geld umzugehen. Das, was sie jeden Tag bei ihren Eltern sehen und erleben, kann nun eigenständig und fast real in ihrem eigenen Kinderzimmer nachgespielt werden. Sie dürfen über ihr eigenes Spielgeld bestimmen und entscheiden für was sie es ausgeben. Dies fördert den humanen Umgang mit Geld und schafft ein logisches Verständnis zum Kaufen und Verkaufen von alltäglichen Produkten.
Der Fantasie sind bei Rollenspielen keine Grenzen gesetzt!
Sie können in ihrem Kaufladen genauso gut Bettwäsche, Disney Bücher oder einen Trunki Kinderkoffer verkaufen. Achten Sie nur darauf, dass Sie Ihrem Kind erklären, dass manche Produkte mehr Spielgeld wert sind als andere. So verstehen Ihre Kleinen später auch den Unterschied zwischen kleinen und großen Geschenken. Solch tolles Kaufladen Zubehör kann mehr als Sie denken, lassen Sie sich überraschen!

Exklusives Kaufladen Zubehör von Premiummarken

Gesunde Ernährung ist in unserer heutigen Gesellschaft ein großes Thema und für die Gesundheit ein Muss! Leider sehen Kinder dies oft anders und bevorzugen gerade in jungen Jahren lieber Schokolade und andere Süßigkeiten, dies macht es den Eltern oft schwer sie an gesunde Lebensmittel heranzuführen. Deshalb sorgen tolle Hersteller wie Estia, Erzi und Haba mit ihrem Kaufladenzubehör dafür, das Thema Ernährung Ihren Kindern spielerisch näher zu bringen.
Durch die vielfältige Produktauswahl des Kaufladen Zubehör von tausendkind lernen die Kinder die verschiedenen Sorten von Obst und Gemüse kennen, und erweitern somit ihr Wissen und ihren kulinarischen Horizont. Kaufen Sie hochwertige Sets in Stiegen und erklären Sie Ihrem Kind was man daraus in der Kinderküche zaubern kann. Wählen Sie zum Beispiel ein Gemüse-Set von Erzi, in dem Gurken, Tomaten, Pilze und Paprikaschoten enthalten sind, und kreieren Sie einen leckeren Salat. Oder entscheiden Sie sich für eine Obststiege und eine Waage von der Marke Estia für einen tollen Obstsalat. Erst werden die Bananen, Weintrauben und Kirschen auf der Zeigerwaage aus Holz gewogen, anschließend in den Einkaufswagen gepackt und in der Kinderküche verarbeitet. Ein tolles Spiel das viel Spaß bringt und die Kinder lehrt eigenständig einzukaufen.

Alle Produkte bestehen aus robustem, authentisch bemaltem Holz mit glatter Haptik oder weichem Stoff, so können die Kids mit ihrem Kaufladen Zubehör fantasievoll spielen und gleichzeitig die Motorik schulen. Wählen Sie zwischen verschiedenen Kaufladenzubehör – Sets, angefangen von Fisch bis hin zu Eis oder coolen Schleich Dinosaurier , und eröffnen Sie ihren eigenen tausendkind Laden!

Kaufmannsladen Zubehör bei tausendkind

Sie brauchen noch tolle Weihnachtsgeschenke für Kinder oder ein süßes Nikolausgeschenk für die Liebsten? Dann können Sie hochwertiges und außergewöhnliches Kaufmannsladen – Zubehör schnell und bequem bei tausendkind online kaufen! Die Kinder können sich in den Rollenspielen austoben, mit dem Einkaufwagen durch das Kinderzimmer fahren und tolles Zubehör, Kaufmannsladen oder Küche, in die Schränke einsortieren. Es ist eine schöne Möglichkeit gerade zu den kalten Wintermonaten die Zeit im Kinderzimmer sinnvoll zu nutzen, kaufen Sie noch heute Ihre Auswahl an Kaufladenzubehör sowie Spielgeld und eröffnen Sie Ihren Laden! tausendkind macht es möglich.

Kaufladen & Zubehör

Ein Kaufladen erfreut sich seit Generationen bei Eltern und Kindern großer Beliebtheit: Der Nachwuchs genießt das realitätsnahe Spielvergnügen und die Möglichkeit, als Verkäufer oder Kunde immer wieder in neue Rollen zu schlüpfen. Es bereitet den Kids große Freude, das Verhalten der Erwachsenen, das sie schon sehr früh im Supermarkt beobachten können, nachzunahmen. Etwas ältere Kinder erlernen mit einem Kaufmannsladen spielerisch den Umgang mit Geld und ersten Maßeinheiten. Auch trainieren sie in „Verkaufsgesprächen” ihr Sozialverhalten. Die Eltern schätzen den Kaufladen insbesondere als ein Spielzeug, das sich durch passendes Zubehör immer wieder erweitern lässt und damit über viele Jahre hinweg für ihre Kinder interessant bleibt.

Kaufladen mit Zubehör: ein Klassiker unter den Spielwaren

Der Kinderladen gehört zu den Spielwaren, mit denen sich Jungen und Mädchen gleichermaßen gerne beschäftigen. Grundsätzlich eignet sich ein Einkaufsladen für Kinder ab etwa 2,5 oder drei Jahren. Ab diesem Alter erwacht immer mehr das Interesse am „echten” Leben und der Spaß an Rollenspielen. Auch kennen die Kids dann schon die meisten gängigen Lebensmittel. Für die Kleinsten empfiehlt sich ein robuster Kaufmannsladen oder Marktstand aus Holz, wie ihn beispielsweise der Markenhersteller Beluga aus Holz anbietet. Um Kleinkinder nicht zu überfordern, genügt ein Modell mit einfachen Regalen. Später darf es gerne ein Kaufladen mit vielen Ablagefächern, Schiebetüren und Schubladen sein. Dann begleitet der Kaufmannsladen Ihr Kind – je nach individuellem Entwicklungstempo und persönlichen Interessen – bis zum Alter von acht bis zehn Jahren. Neues Kaufladenzubehör eröffnet dabei immer wieder andere Spielmöglichkeiten.

Hochwertiges Kaufladenzubehör von Erzi, Tanner und Co.

Das Angebot eines gut sortierten Einkaufsladens besteht vor allem aus Lebensmitteln. Gemüse und Obst schmücken die Auslage ebenso wie Milchprodukte, Wurst, Backwaren und Süßigkeiten. Für ein tolles Einkaufserlebnis sorgen hochwertige Produkte aus Holz von Erzi oder die Marken-Artikel von Tanner. Diese begeistern dank vertrauter Logos und Schriftzüge durch ihre Detailtreue. Damit im Kinderladen keine Wünsche offenbleiben, sind auch Eis und andere Tiefkühlkost erhältlich.
Zum grundlegenden Kaufladenzubehör zählen eine Kasse und ausreichend Spielgeld in Münzen und Scheinen. Auch das Bezahlen mit EC-Karte ist oftmals möglich. Der Preis für Obst, Gemüse und Käse lässt sich am besten mit einer Waage ermitteln. Dafür kann der kleine Verkäufer die Lebensmittel zuvor in Spitztüten oder Einkaufstüten verpacken. Für den Transport der Einkäufe „nach Hause” eignen sich ein Einkaufskorb oder ein Netz. Darf es gerne etwas mehr sein, finden Sie unter unserem Kaufladenzubehör auch Einkaufswagen.
Natürlich können Sie als Eltern auch kreativ werden und den Kaufladen mit Spielzeug aus dem „echten” Leben noch anderweitig füllen: Überraschen Sie Ihr Kind mit einigen Nudeln oder Rosinen in den Schubladen oder hauchen Sie leeren Marmeladengläschen oder Cremedöschen ein zweites Leben ein.

Worauf sollten Eltern beim Kauf eines Kaufladens achten?

Beim Kauf von Spielwaren sollten Eltern schadstofffreie und einwandfrei verarbeitete Produkte bevorzugen. Beim Kaufladenzubehör ist zudem darauf zu achten, dass Produkte mit verschluckbaren Kleinteilen sich erst ab einem Alter von drei Jahren zum gefahrlosen Spielen eignen.
Mit dieser Checkliste finden Sie ganz einfach einen Kaufladen, der rundum Spaß macht:

  • Achten Sie unbedingt auf einen stabilen Stand: Für kleine Ladenbesitzer ist es sehr frustrierend, wenn ihr Marktstand oder Einkaufsladen wackelt und sie die Regale immer wieder neu einräumen müssen.

  • Überlegen Sie vorab, wie groß der Kaufladen sein darf, damit er gut in Ihre Wohnung, beziehungsweise in das Kinderzimmer, passt. Bedenken Sie dabei, dass Ihr Kind für ein entspanntes Spiel ausreichend Bewegungsfreiheit benötigt.

  • Für einen fairen Preisvergleich müssen Sie darauf achten, welche Lebensmittel oder anderes Zubehör im Lieferumfang bereits enthalten sind. Wägen Sie dabei auch ab, welche Ausstattung Ihnen wichtig ist.

  • Damit Ihr Kind beim Spielen weder über- noch unterfordert ist, beachten Sie beim Kauf eines Kaufladens am besten die Herstellerangaben. Vertrauen Sie außerdem Ihrer Intuition: Sie als Eltern kennen Ihr Kind, seine motorischen und sozialen Fähigkeiten sowie Interessen am besten.

Kinderküchen-Zubehör selber nähen – Anleitung

Pasta mal 3 – das braucht ihr:

•Filz in gelb
•passendes Nähgarn•Paracord in gelb
•Schere
•Zackenschere
•Füllwatte
•Aufbewahrungsgläser
•Etiketten
•Feuerzeug
•DECOpainter in weiß (zum dauerhaften Beschriften der Etiketten)

Wir starten mit den Spaghetti. Diese sind wirklich unglaublich leicht und schnell gemacht. Schneidet vom Paracord ca. 15 cm lange Stücke ab. Die Enden schmelzt ihr mit Hilfe eines Feuerzeugs etwas an und drückt sie dann mit den Fingern zusammen. (VORSICHT! Verbrennt euch dabei nicht die Finger! Wartet bis das Plastik etwas abgekühlt, aber noch weich ist!)

Füllt sie in ein beschriftetes Glas und schon ist die erste Pasta Sorte fertig. Ihr könnt die Etiketten entweder mit dem mitgelieferten Specksteinstift oder mit Kreide beschreiben. Beides ist abwischbar. Ich habe mich allerdings für die dauerhafte Beschriftung mit einem DECOpainter entschieden. Entscheidet einfach selbst was für euch besser passt.

Weiter geht es mit den Farfalle. Dafür schneidet ihr mit einer Zackenschere etwa 3,5 cm breite Streifen aus dem Filz. Mit der normalen Bastelschere schneidet ihr von diesen Streifen danach ca. 2,5 cm hohe Stücke ab.

Mit einer Nähnadel und gelbem Garn stecht ihr nun 3-mal durch das Filzstück, von gerader Seite zu gerader Seite. Zieht ihr den Faden zusammen, erhaltet ihr den typischen Schmetterlings-Look. Verknotet die beiden Fadenenden gut, damit die „Nudel“ in dieser Form bleibt.

Auch diese niedlichen Dinger wandern in ein beschriftetes Glas.


Fehlen nur noch die Ravioli. Schneidet aus dem Filz Quadrate von 4 x 4 cm aus. Etwa 1 cm innerhalb des Randes näht ihr (mit der Nähmaschine oder per Hand) zunächst an drei Seiten entlang, stopft dann (evtl. mit Hilfe einer Pinzette) etwas Füllwatte und schließt dann das Ganze indem ihr die vierte Seite des Quadrates näht.

Für den typischen „Ravioli-Look“ schneidet ihr zum Schluss die Ränder einfach die Ränder mit einer Zackenschere zurück.
Ab ins beschriftete Gläschen damit und schon sind alle Nudeln fertig!
Weiter geht es mit imaginären Vitaminen! ? Da soll noch mal einer sagen mit uns ist „nicht gut Kirschen essen“ – auf jeden Fall ist mit und gut Kirschen BASTELN!

Für die Kirschen braucht ihr:

•Perlen in Kirschrot
•Satinkordel in dunkelgrün
•Filz in dunkelgrün
•Heißkleber
•Bastelschere
Schneidet von der Satinkordel ein etwa 10 cm langes Stück ab. Mit nur 2 Perlen und drei Knoten entsteht daraus nun im Handumdrehen ein süßes Paar Kirschen.
Den ersten Knoten macht ihr direkt an einem Ende der Kordel, fädelt dann die zwei Perlen auf und dann wird auch das andere Kordelende mit einem Knoten verschlossen. Nun können die Perlen nicht mehr herunterrutschen. Wenn ihr nun noch einen dritten Knoten genau in die Mitte des ganzen setzt (dabei ist natürlich auf jeder Seite dieses Knotens eine Perle!), habt ihr schon die typische Form eines Kirschenpaares.
Um das Ganze noch etwas natürlicher aussehen zu lassen, könnt ihr aus dem Filz ein kleines Blättchen ausschneiden und dieses mit Heißkleber am Stiel der Kirschen befestigen.
(Aufgrund von verschluckbaren Kleinteilen, empfehle ich die Kirschen für Kinder ab 3 Jahren!)
Wurst und Käse dürfen natürlich in keiner Spielküche fehlen! Und die sind wirklich GANZ leicht nachzumachen!

Ihr braucht dafür:

•Filz in gelb und rosa
•Bastelschere
Aus dem rosa Filz schneidet ihr einfach Kreise aus. Ihr könnt dafür einfach ein Glas oder etwas anderes Rundes als Schablone benutzen.
Für den Käse schneidet ihr zunächst Vierecke aus dem gelben Filz und damit es auch wirklich „käsig“ aussieht dürfen natürlich Löcher nicht fehlen. Schneidet diese einfach unregelmäßig in die Käsescheiben. Kleine Halbkreise aus dem Rand der Scheibe geschnitten wirken besonders realistisch.
Und schon ist die Wurst- und Käseplatte bereit angerichtet zu werden.
Fehlt natürlich noch ein Gemüse. Ich habe mich für niedliche kleine Erbsenschoten entschieden. Diese sind etwas aufwändiger, aber ich finde es lohnt sich auf jeden Fall!

Dafür benötigt ihr:

•Filz in hellgrün
•Nähgarn
•Perlen in hellgrün

Fertig euch aus Pappe eine Schablone für die Schote an (die Form könnt ihr auf dem Foto gut erkennen, die Höhe beträgt etwa 5 cm) und übertragt sie auf den Filz. Wenn ihr die Form nun ausgeschnitten habt, faltet das Ganze der Länge nach in der Mitte.
Jetzt werden zunächst die beiden kurzen Stücke (ober- und unterhalb der geschlossenen Seite der Schote) zusammengenäht. Jetzt ist die Erbsenschote schon zu erkennen.
Näht an der Innenseite der Schote einen Faden an und knotet ihn gut fest. Auf diesen Faden fädelt ihr nun 5 Perlen als Erbsen auf und vernäht den Faden anschließend auch am anderen Ende der Schote gut.
Nun könnt ihr je nach Geschmack auch noch ein kleines Stück der offenen Oberseite der Erbsenschote schließen (ca. 1 cm). Ich finde dann hat die Schote eine noch natürlichere Form.
Sehen die nicht einfach fantastisch aus? Ich bin total verliebt ♥
(Auch die Erbsenschoten empfehle ich aufgrund von verschluckbaren Kleinteilen für Kinder ab 3 Jahren!)
Sooo tolle Erbsen bekommt man ja eigentlich nur auf dem Wochenmarkt. Und da bekommt man sie nicht in Plastikschälchen, sondern in schönen braunen Papiertüten. So verpackte Lebensmittel sind doch gleich etwas Besonderes, oder?! Ich habe mich auch hier für eine Variante aus Filz entschieden, denn das ist einfach viel langlebiger.

Ihr braucht für die Tüte:

•Zackenschere
•Filz in hellbraun
•Bastelschere

Schneidet den Bogen Filz in der Mitte durch, sodass ihr zwei Rechtecke (20 x 15 cm) erhaltet.
Jeweils eine kurze Seite schneidet ihr mit der Zackenschere einmal nach (das unterstützt den „Papier-Look“) und an den beiden gegenüberliegenden Ecken schneidet ihr mit der Bastelschere Quadrate von 4 x 4 cm heraus.
Legt die beiden Teile aufeinander und näht sie an den langen Seiten und an der kurzen Seite ganz unten per Hand oder mit dem Geradstich der Nähmaschine zusammen.
Faltet ihr nun das Ganze so, dass sich eine Seitennaht und die Naht am Boden berühren, wird aus dem ausgeschnittenen Quadrat eine gerade Öffnung, die ihr ebenfalls mit einer einfachen Naht schließen könnt.
Noch einmal Wenden und schon ist die Tüte fertig.

Jetzt was Süßes… Wie wär’s mit Schokolade? Garantiert ganz ohne Kalorien!

Dafür braucht ihr lediglich:

•Filz in braun
•etwas Füllwatte
•Bastelschere

Schneidet aus dem Filz zwei gleich große Rechtecke aus (bei mir sind sie etwa 10 x 6 cm groß) und legt sie genau aufeinander.
Mit der Nähmaschine näht ihr sie nun knappkantig zunächst an drei Seiten zusammen, füllt das die entstandene Tasche dann mit etwas Watte und schließt danach auch die vierte Seite.
Damit daraus nun eine Tafel Schokolade wird, steppt ihr nun die Fläche in regelmäßigen Abständen mit weiteren Nähten ab. Ihr könnt noch etwas Alufolie um ein Ende der Tafel wickeln, dann sieht es sogar noch echter aus.
Ihr mögt es doch lieber deftig? Dann kann ich euch vielleicht für dieses Frühstück in Form von Spiegelei und Bacon begeistern! Hierfür braucht ihr nicht einmal nähen!

Ihr braucht:

•Filz in maisgelb, weiß, brombeer und hautfarbe
•Textilkleber
•Bastelschere

Für das Spiegelei schneidet ihr aus dem weißen Filz eine unregelmäßige Form für das Eiweiß aus und klebt mit dem Textilkleber einen Kreis aus dem maisgelben Filz darauf. Tadaa, schon fertig!

Der Bacon ist genauso schnell und einfach gemacht. Aus dem brombeerfarbenen Filz wird die Form des Baconstreifens ausgeschnitten und dieser wird dann mit dünneren Streifen in hautfarbe beklebt.
Genau das richtige Frühstück für den Papa
Kommen wir nun zu einem (wie ich finde) weiteren kleinen Highlight in dieser Sammlung: süße kleine Teebeutel in passender Aufbewahrungskiste. ♥
Diese sind wieder ein klein wenig aufwändiger, aber auch hier lohnt sich die Mühe!

Ihr benötigt:

•etwas Füllwatte
•Satinband
•Filz in weiß und blau
•Holzschatulle
•Tafeletikett
•Decopainter in weiß
•Bastelschere
Zunächst schneidet aus dem weißen Filz Rechtecke von 10 x 4 cm aus (je nachdem wie viele Teebeutel ihr basteln wollt – pro Teebeutel braucht ihr ein Rechteck) und in entsprechender Anzahl aus dem hellblauen Filz Rechtecke von 4 x 2 cm.
Vom Satinband braucht ihr Stücke, die etwa 10 cm lang sind. Macht an jedes Ende einen Knoten (damit das Band später nicht aus der Naht reißt). Faltet das blaue Rechteck in der Mitte, legt es über den einen Knoten im Satinband und näht das Ganze mit einem Geradstich zusammen. Das ist das Bändchen und das Schild vom Teebeutel.
Das weiße Rechteck faltet ihr ebenfalls in der Mitte. Schneidet an der offenen Oberseite die Ecken schräg ab um die typische Teebeutel-Form zu erhalten.
Nun wird alles wie folgt zusammengesetzt: Näht mit der Nähmaschine von der geschlossenen Unterseite ausgehend zunächst eine lange Seite und eine schräge Ecke zusammen. An der kurzen Oberkante legt ihr nun das Bändchen ein, bevor ihr auch diese schließt. Füllt jetzt etwas Füllwatte in die entstandene Tasche und schließt auch die übrigen Seiten des Teebeutels.
Das Etikett ist (wie bei den Nudeln) einfach mit einem DECOpainter beschriftet und auf die Holzschatulle geklebt. Natürlich könnt ihr die Schatulle auch zusätzlich ganz nach Belieben mit Farben, Serviettentechnik, Decopatch oder andern Materialien und Techniken verzieren!
It’s Tea-Time!
Das Schöne an Filz ist ja, dass man die Schnittkanten nicht extra versäubern muss. Deshalb lassen sich aus diesem Material auch ganz einfach und schnell textile Küchenaccessoires nähen, wie zum Beispiel diese Topfhandschuhe.

Ihr braucht für die Handschuhe:

•Filz
•Bastelschere

Schneidet aus jeder Farbe zwei Handschuh-Teile (legt dafür entweder die Hand des Kindes auf den Filz und zeichnet GANZ GROB herum oder nehmt einen vorhandenen Kinderhandschuh als Vorlage und vergrößert diesen um einige cm) und jeweils einen Streifen (ca. 1 x 6 cm) aus.
Nun näht ihr ganz einfach einmal knappkantig an der Außenseite entlang. Kurz bevor ihr am Ende ankommt, legt ihr den in der Mitte gefalteten Filzstreifen ein, sodass dieser mit eingenäht wird. Schon sind die Handschuhe fertig und haben sogar eine praktische Schlaufe zum Aufhängen.
Wollt ihr stattdessen Topflappen nähen, schneidet ihr einfach Quadrate anstelle der Handschuhe aus, näht diese zusammen und fügt auch dabei eine Schlaufe zum Aufhängen ein.
Also ich bin total begeistert von den wunderschönen Kleinigkeiten und sie wurden hier natürlich auch gleich mit großen staunenden Augen und ganz viel Freude ausprobiert und für gut befunden

Ich wünsche euch gaaanz viel Spaß beim Nachbasteln, Verschenken, Bestaunen und Mitspielen!
Svenja

Filzpasta und Lebensmittel für die Kinderküche selbermachen. Eine einfache schnelle Anleitung für Pasta, Eier und Käse, die ihr aus Filz basteln könnt.

Ihr Lieben,

viele von euch haben schon nach all unseren süßen Lebensmitteln aus Filz in der Kinderküche gefragt. Ich beginne heute mal mit den ganz einfachen DIY Ideen, die ihr wirklich alle ganz schnell und einfach umsetzen könnt. Heute gibt es leckeren Käse, gute Pasta und natürlich Spiegeleier. Am Ende verlinke ich euch auch noch unser schönes Emaille Geschirr, danach haben auch schon echt viele gefragt.Das Holzgemüse auf den Fotos gibt es ganz bald wieder im Elfenshop, versprochen!

Material für Filzpasta, Filzgemüse und Lebensmittel

  • • Bastelfilz in den richtigen Farben (klick)
    • Schere , Zickzack Schere (klick)
    • Festes Nähgarn (klick)
    • Bastelkleber
    • Vorlage zum ausdrucken Eier, Käse, Pasta aus Filz Vorlage

Anleitung für Käse aus Filz:

Schneidet euch den Käse in der Größe der Vorlage aus, nun müssen nur noch mit einer spitzen Schere Löcher eingeschnitten werden, fertig!

Anleitung Tagliatelle und Schleifchen Nudeln:

Die Tagliatelle müssen einfach nur ausgeschnitten werden, die Schleifchen Nudeln einfach zuschneiden, mittig einen Faden um dem Filz knoten, die Enden mit einer Zickack Schere verzieren fertig!

Anleitung Spiegelei:

Schneidet euch die beiden Schnittteile der Eier zu und klebt mit Bastelkleber auf eine Seite das Eigelb. Tipp! Für alle die nähen können, näht zwei weiße Eierteile zusammen und steppt das Eigelb darauf, so habt ihr etwas stabilere feste Eier. Fertig!

Wie ihr seht, es ist wirklich ganz einfach Filzpasta und Lebensmittel aus Filz zu fertigen! Möchtet ihr auch noch wissen wie man Sushi und Salatköpfe macht? Einen Cappuccino könnt ihr einfach mit ein wenig Schafwolle in der Tasse zaubern. Die Anleitung für die Muffins ist übrigens in meinem Buch “Mama näht und ich helfe mit!” (klick) Eine tolle Anleitung zum einfachen selberbauen einer Kinderküche findet iht hier (klick)

Alles liebe, Rebecca

Links zum Geschirr von Glückskäfer und den Holzeiern

  1. Pfanne
  2. Topf
  3. Teller
  4. Becher
  5. Set
  6. Schale
  7. Eier aus Holz

Zubehör für Kinderküchen: Habt ihr keine Skrupel, Ihr Marketingmenschen?

Ich. Bin. Geschockt. Und vermutlich war ich auch ein bißchen naiv. Ähnlich naiv wie damals, als ich dachte, dass Jäger freilaufendes Wild nicht wirklich erschießen, sondern nur betäuben. Dass ich damals schon studiert habe, sollte ich vielleicht an dieser Stelle vielleicht nicht weiter breittreten… Naja, zurück zu meinem Alltagsschock: Ich war im Bremer Spielwarenladen „Wichmann“, um mir mal einen Überblick zu verschaffen, welches Zubehör es für Spielküchen und Kaufmannsläden so gibt. Denn der Lütte bekommt von meinen Eltern zu Weihnachten eine Spielküche und ich dachte mir, dass sein Adventskalender jeden Tag Obst, Gemüse oder Lebensmittel enthalten könnte, die er darin dann nutzen kann. Die gute Nachricht: Es gibt ne ganze Menge. Die schlechte Nachricht: Es gibt ne ganze Menge Mist!

Mit „Mist“ meine ich in diesem Fall zwei Dinge. Zum Einen die Vielzahl an mit führenden und bekannten Marken versehenen Mini-Versionen von Joghurts, Süßigkeiten, Waschmitteln, Würstchengläsern oder Säften. Eine Werbunterbrechung auf Pro7 ist ja ein Witz gegen solch ein Regal im gut sortierten Fachhandel. Persil, Golden Toast, Toffifee, Nimm2, Actimel, Zewa, Nesquik … mir sprangen die Produktnamen, hinter denen riesige Marketingsbudgets stecken, nur so entgegen. Und auch wenn ich selbst aus der Unternehmenskommunikation komme und mich daher auch stets fragen muss, wo ich Zielgruppen erreiche, finde ich das nahezu pervers. Klar, es ist ziemlich schlau von den Firmen, sich auf diese Weise ins Gedächtnis der künftigen Kundschaft einzubrennen – aber es ist eben auch eine ekelhafte Manipulation. Das kindliche Spiel als Dauerwerbesendung – ich finde es wirklich ätzend.

Was ich nicht ganz so schlimm, aber auch irritierend finde, sind die fertig angerichteten Mahlzeiten, die man als Set kaufen kann. Döner Kebab, Pommes mit Schnitzel, Burger, Currywurst. Muss das ernsthaft sein? Kommen wir nicht alle früh genug in Kontakt zu Junk Food und lernen es (leider) auch lieben? Muss dieser kulinarische Fettkonsum schon früh sozialisiert werden? Ich meine: Nein.

Zurück zu Hause habe ich mir im Netz erst einmal einen Überblick verschafft, was es denn an dezenten Alternativen gibt. Und was man selber machen könnte. Eine große Hilfe dabei waren die verschiedenen Nachrichten, die mich zu diesem Thema als Reaktion auf meine Instargamstory erreicht haben. Danke für all Eure Tipps!! Leider habe ich nicht auf alle Nachrichten antworten können, aber ich freue mich ehrlich immer sehr über die hilfreiche und inspirierenden Hinweise. Weil der ein oder andere vielleicht auch an diesem Thema dran ist, habe ich Euch im Folgenden meine Internet-Fundstücke zusammengefasst. Spart Euch hoffentlich ein bißchen Recherchezeit, die Ihr lieber für eine selbstfürsorgende Tasse Tee nutzen könnt.

Einfachheit für mehr Phantasie

Zuvor möchte ich Euch aber noch einen Artikel ans Herzen legen, auf den mich ebenfalls eine Instagram-Nachricht gebracht hat (danke, Nanne!): Susanne Mirau von Geborgen Wachsen hat einmal über „Gute Spielzeuge, schlechte Spielzeuge“ geschrieben – und als ich diese Zeilen jüngst gelesen habe, war ich froh, dass sie mich an die phantasiestiftenden Vorteile der Einfachheit erinnert hat. Denn was sie in ihrem Artikel beschreibt, habe ich erst vor Kurzem bei unserem Familienwochenende an der Thülsfelder Talsperre erlebt:

Als der Lütte dort in der Kinderküche mit dem Töpfen klapperte, kam ein etwa dreijähriges Mädchen hinzu. Sie kippte kurzerhand die Spielfiguren und – steine aus der danebenliegenden Spielesammlung in die Pfanne – und begann zu rühren, aufzutischen und zu dekorieren. Mühle-Steine wurden zu Pilzen, Mensch ärger Dich nicht-Figuren zu Nudeln. Deshalb ist Susannes Artikel so wichtig und richtig: Er versetzt uns nochmal in die Wahrnehmung eines kleinen Kindes. Und die braucht noch nicht viele Details.

Zubehör für Kinderküche: Objekte mit schlichter Optik

Am Ende meiner Empörung über die marketingsverseuchten Regale im Spielwarenhandel steht nun also folgendes Vorhaben: Die Ausstattung der Kinderküche des Lütten soll einerseits so schlicht wie möglich sein. Andererseits werde ich auch ein paar Objekte hineinlegen, die er verwenden kann, wie er will und die hoffentlich seine Phantasie anregen: Murmeln, Stoffstreifen, Papierschnipsel, Wattepads…

Außerdem möchte ich ein paar Sachen selbst machen. Da ich aber weder eine Nähmaschine noch besonders viel Zeit geschweige denn DIY-Geschick habe, wird es leider am Ende wenig Gebasteltes sein. Aber ein bisschen was werde ich versuchen. Ob es klappt, seht ihr dann vermutlich auch wieder in der Instagram-Story. Wie oben schon gesagt, habe ich für dieses Vorhaben schon ein wenig im Netz gestöbert. Allein auf Pinterest findet man unzählige DIY-Ideen und zu kaufen gibt es natürlich auch in diversen Shops etwas. Daher sind meine Links nur eine minikleine Auswahl.

Obst und Gemüse sowie von HEMA

Brotzeit und Picknickkorb von Legler small foots

Gemüse von IKEA

Gesunde Lebensmittel von Hape (leider mit englischsprachigem Aufdruck, aber das können die Kleinen ja noch nicht lesen)

Tostbrot, Marmelade & Butter von Le Toy Van

Geburtstagskuchen von Kids Concept (die Sachen von Kids Concept finde ich persönlich alle sehr sehr schön)

Fisch & Fleisch von LIDL

Zubehör für Kinderküche: DIY ohne Nähmaschine

Ich bin Mutter, ich benötige wohl nun doch mal eine Heißklebepistole. Das ist mir in Sachen DIY für die Spielküche klar geworden. Ob ich mir am Ende sogar noch eine Anfängernähmaschine in die Bude stelle? Das würde ich gern verhindern, um ehrlich zu sein. Daher hier ein paar Ideen, was sich ganz ohne Nähmaschine, dafür mit einer Menge Filz und Moosgummi zaubern lässt.

Käsescheiben aus Moosgummi

Käseschachteln (inkl. Etikett als Download)

ein Netz Kartoffeln aus Steinen

Pasta, Pizza & Co aus Filz

Brezel, Brötchen und Co. aus Salzteig

Tortenstücke aus Filz

Karotten aus Filz

Seit meinem kleinen Schockerlebnis sind genau sieben Tage vergangen. Heute hatte ich Gelegenheit, in der Spielerei vorbeizuschauen. Und wieder einmal habe ich festgestellt, mit wieviel Bedacht der Laden sein Sortiment zusammenstellt. Dort war bis auf eine Ausnahme kein Kinderküchen-Accessoire zu sehen, das einen Firmennamen trägt. Die Spielerei setzt auf no name-Würstchen, Hunderfutter, Brezeln und Co. vom Hersteller HABA. Ansonsten gibt es – wie auch bei Wichmann – einiges von Erzi. Eine kleine Kiste Holzspielzeug ist heute nun auch bei uns eingezogen. Was den Rest betrifft – sie oben.

So, und nun beschmeisst mich gern mit weiteren DIY-Ideen für zwei linke Hände und lasst mich wissen, wie Ihr über Maggi, Lenor und Iglo in der Kinderküche denkt. Bin ich zu engstirnig oder nervt es Euch auch?

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.