Jacke häkeln anleitung

Anleitung zum Selbermachen

Kraus re: Hin- und Rückr re.

Häkelrand: * 2 fe M, 1 tiefgestochene fe M, ab * stets wdh.

Maschenprobe: Kraus re mit Nadeln Nr. 4: 20 M und 42 R = 10 x 10 cm.

Für die Seitenschlitze zunächst Rücken und Vorderteile separat str., dann die Teile zusammenfügen:

Rückenteil: 46 (50 – 54) M mit Nadeln Nr. 4 in Natur anschlagen. Kraus re str. In 3 (4 – 4) cm Gesamthöhe M stilllegen.

Linkes Vorerteil: 25 (27 – 29) M mit Nadeln Nr. 4 in Natur anschlagen. Kraus re str. In 3 (4 – 4) cm Gesamthöhe M stilllegen. Rechtes Vorderteil ebenso str.

Raglanpasse: Die M der Ärmel beids. vom Rückenteil in die Arbeit einfügen = 156 (180 – 188) M. Über alle M kraus re weiterstr. Für die Raglanabnahmen 4 x 3 M markieren: Jeweils die 1. und 2. M des linken Vorderteils bzw. des Rückenteils und die letzte M des Ärmels und die beiden letzten M des rechten Vorderteils und des Rückenteils und die 1. M des Ärmels. Vor den markierten M 2 M re verschränkt zusstr., nach den markierten M 2 M re zusstr. Es werden pro Abnahme-Reihe 8 M abgenommen. Die 1. Abnahme in der folg. 3. R arb.,die folg. Abnahmen in jeder 4. R 4 x , dann abw. in jeder 2. und 4. R noch 9 x (abw. in jeder 2. und 4. R noch 15 x – abw. in jeder 2. und 4. R noch 14 x, dann in jeder 2. R 2 x) wdh. = 44 (52 – 52) M.

ACHTUNG: Nicht vergessen die Knopfl öcher einzustr.! In 23 (25 – 27) cm Gesamthöhe für den Halsausschnitt am rechten und linken Vorderteil 1 x 2 (3 – 3) M abk., dann in jeder 2. R noch 2 x 1 M abn. Nach Beendigung der Raglanabnahmen die restl. 36 (42 – 42) M abk.

Fertigstellung: Ärmelnähte schließen. Alle Ränder in Hellblau doppelfädig mit Häkelnadel 4 mit 1 Rd Häkelrand umhäkeln. Knöpfe annähen.

Babymütze

Maschenprobe: Grundmuster doppelfädig mit Häkelnadel Nr. 5: 14 M und 7,5 R = 10 x 10 cm.

Ohrenklappe (2 x): Mit Häkelnadel Nr. 3,5 einfädig 6 Luftm anschlagen und mit 1 Kettm in die 1. Luftm zum Ring schließen. Die 1. – 4. Rd Häkelquadrat arb. Arbeit beenden.

Fertigstellung: Ohrenklappen beids. bündig an die Mütze nähen. Für die Bänder (2 x) mit Häkelnadel Nr. 3,5 einfädig 12 cm Luftm und 1 R Kettm häkeln. Bänder mittig an jeder Ohrenklappe annähen.

Talu.de

Mit dem richtigen Garn häkeln

Das wichtigste beim Babysachen häkeln ist das Garn, das verarbeitet wird. Bei der Auswahl des Garns oder der Wolle sollten Sie sehr umsichtig vorgehen. Babyhaut ist sehr zart und dementsprechend auch empfindlich. Daher ist es wichtig, dass das Garn weich und kuschelig ist. Chemische Substanzen haben im Häkelgarn nichts verloren, achten Sie beim Kauf darauf. Das Garn oder die Wolle, mit der Sie häkeln, sollte pflegeleicht sein und eine Maschinenwäsche mit 30 Grad gut aushalten. In Handarbeitsgeschäften oder Online-Shops haben Sie meist eine große Auswahl an speziellem Babygarn. Ob Naturfaser oder Kunstfaser, von beiden Materialien gibt es eine Fülle an Angeboten. Auch die Farbauswahl ist riesig. Sie können das Baby in Pastellfarben oder in kräftige und leuchtende Farben hüllen.

Die richtige Häkelnadel

Mit welcher Häkelnadel können Babysachen gehäkelt werden?

Jeder Garnknäuel ist mit einer Banderole versehen. Dort sehen Sie genau, welche Häkelnadelstärke der Hersteller empfiehlt. Dies ist allerdings immer nur eine Richtschnur. Entscheidend ist immer, ob Sie locker oder eher stramm häkeln. Und ob das Häkelwerk griffig und fest sein soll oder weich und fließend. Man sagt nicht umsonst: Je größer die Nadel, umso größer die Masche. Das zeigt sich dann in besonders lockeren Maschen. Bei einer kleinen Nadelstärke werden auch die Maschen kleiner. Die Arbeit selber wird fester.
Für die kleinsten Erdenbürger gibt es unendlich viele Babysachen zu häkeln. Das können Kleidungsstücke, Babydecken, Accessoires oder Spielsachen sein. Alles lässt sich mit der Häkelnadel arbeiten.

Der Klassiker: die Babydecke

Die Babydecke gehört von den Häkelarbeiten zur Erstausstattung

Wenn Sie eine Babydecke häkeln möchten, sollten Sie sich vor Beginn der Arbeit Gedanken machen, wie groß die Decke werden soll.
Dies kann eine Willkommensdecke sein, in die das Baby eingewickelt wird. Sie ist eher quadratisch und 90 x 90 Zentimeter groß.
Oder eine Schmusedecke fürs Bettchen, sie ist etwas größer, 90 x 140 Zentimeter. Am Größten ist die Krabbeldecke, auf denen die Kleinen ihre ersten Aktivitäten auf dem Boden unternehmen. Sie hat die Größe von 100 x 150 Zentimeter. Die Größenangaben sind lediglich eine kleine Hilfestellung. Wie groß die selbst gehäkelte Babydecke werden soll, das entscheiden Sie selbstverständlich immer selber.

Das Garn für eine Decke sollte glatt und kräftig sein. Je nach Jahreszeit können Sie zwischen einem Baumwollgarn oder einer strapazierfähigen Merinowolle wählen. Für Allergiker werden spezielle Kunstfasergarne empfohlen. Wichtig ist, dass das Garn waschbar ist und nicht flust.

Ohne eine Babymütze geht gar nichts

Häkelmützen für das kleine Baby haben das ganze Jahr über Saison. Babys können ihre Körpertemperatur noch nicht selber angemessen regulieren oder gar halten. Daher sind sie auf einen besonderen Schutz vor Auskühlung angewiesen. Mützchen sind bei Babys unerlässlich. Für die warmen und heißen Tage empfiehlt es sich, mit einem leichten Baumwoll- oder Viskosegarn ein dünnes Mützchen zu häkeln. Für die kühlen und kalten Tage passt eine flauschige Merinowolle, speziell für Babys ausgerichtet.

In unseren Anleitungen finden auch Anfänger die Möglichkeit, eine Babymütze zu häkeln. Dazu bedarf es keiner großen Fertigkeit. Wichtig ist lediglich, dass Sie das richtige Garn auswählen und die Freude an der Arbeit mit einfließen lassen.

Babyschühchen können auch cool aussehen

Natürlich trägt das Baby schon Schühchen. Auch wenn sie nur gehäkelt sind. Süß sehen sie aus, die kleinen Schuhe, Booties oder Chucks. Obwohl sie nur klein sind, ist es ebenso wichtig, die richtige Wolle auszuwählen. Für den Sommer, wenn das Baby die kleinen Schuhe direkt auf der Haut trägt, sollten Sie zu einem weichen Baumwollgarn greifen. Für den Winter gilt wieder die edle Merinowolle fürs Baby. Sie wärmt, ist zart und flauschig.

Babyschuhe werden meist an der Sohle begonnen. Zuerst wird die Fußfläche mit festen Maschen oder halben Stäbchen gearbeitet und erst dann werden die Seitenteile des kleinen Schuhs gehäkelt. Wir haben hierfür mehrere Beispiele, die auch von Anfängern gut nachgearbeitet werden können. Etwas fortgeschrittener Häkler können auch kleine Baby-Chucks selber machen.

Accessoires

Wie wir Großen benötigen auch Babys die kleinen Accessoires, damit sie noch süßer aussehen. Selber gehäkelt zeigt sich schon beim Baby der ganz individuelle Look.

Wie wäre es mit einem hübschen Haarband als Kopfschmuck? Vielleicht mit Schleifchen oder Blüten für das kleine Fräulein?
Oder eine Krone als Stirnband für den kleinen Herrn?

Natürlich braucht jedes Baby auch ein Lätzchen. Davon kann man nicht genug haben. Am besten für jeden Tag ein Lätzchen in sämtlichen Farbvariationen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Selbst gehäkelte Haarschleifchen, Schnullertaschen, Wickeltaschen, Blumenbändchen und vieles mehr, sind für das Baby und seine Mama unbedingt notwendig. Damit zeigen Sie Ihre ganz persönliche Note.

Oder auch Spielsachen

Spielsachen selber häkeln, das ist die perfekte Idee für ein kleines Mitbringsel beim Babybesuch.

Wie wäre es mit einem bunten Ball? Einer Babyrassel oder ein Baby-Beißring?

Babys lieben auch kleine Mobile, die über dem Bettchen hängen und sich immer leicht drehen. Als Mobile-Figuren lassen sich Blümchen, Sterne, bunte Schmetterlinge, Vögelchen, Herzchen und vieles mehr häkeln. Wichtig ist, dass Sie buntes Garn hierfür verwenden, Babys lieben Farben. Mit einem feineren Baumwollgarn sind Sie dabei immer gut bedient.
Und wenn das Kleine dann schon greifen kann, sind liebevoll gehäkelte Amigurumi-Tierchen das perfekte Spielzeug. Sie sind klein und besonders weich, für die kleinen Fingerchen ideal zum Greifen.

Wichtig bei den Spielsachen ist, dass Sie leicht waschbares Garn verwenden. Denn Babys behalten Ihre Spielsachen nicht nur in der Hand, sie wollen sie auch mit dem Mund erkunden.

Für Babysachen häkeln sind die Möglichkeiten unbegrenzt. Jeder findet garantiert für seine Fertigkeiten die perfekte Anleitung.

Babysachen häkeln – niedlich & individuell

Overalls für Babys

Babys wachsen bekanntlich schnell – kaum sind die neuen Kleidungsstücke einmal getragen, passt der Nachwuchs schon nicht mehr hinein. Umso sinnvoller sind daher vor allem in den ersten Wochen und Monaten Kleidungsstücke, die möglichst lange genutzt werden können. Und möchtest du dem ständigen Kleiderkauf komplett entgehen, dann sind Handarbeiten eine ideale Möglichkeit! Mit gehäkelten Overalls für Babys kannst du deinem Nachwuchs vergleichsweise einfach ein tolles und individuelles Kleidungsstück herstellen, dass auch nach einigen Wochen noch problemlos passen wird und ausreichend Platz lässt. Zudem sind Overalls besonders gemütlich, lassen sich sehr schnell anziehen und können auch bedenkenlos beim Spielen und Erkunden in den heimischen vier Wänden getragen werden.

Babyhandschuhe

Wie wäre es mit einem Paar niedlicher Babyhandschuhe zum Häkeln? So ist dein Baby ideal für den nächsten Winter gewappnet und kann auch bei niedrigeren Temperaturen die Welt erkunden. Hier bei Crazypatterns findest du viele unterschiedliche Designs und Muster, damit du gehäkelte Babyhandschuhe in den verschiedensten Variationen umsetzen kannst. Versuche dich zum Beispiel an süßen Babyfäustlingen oder Kinderhandschuhen im Tierdesign. Des Weiteren bieten wir dir außerdem praktische Sets, sodass du zu deinen gehäkelten Babyhandschuhen auch direkt den passenden Schal und die Mütze anfertigen kannst.

Hosen für Babys

Es kommt der Zeitpunkt, da möchtest du deinen Nachwuchs womöglich aus den gemütlichen Stramplern befreien, damit er oder sie endlich ein erstes Paar Hosen erhält. Das bietet sich vor allem bei den ersten Krabbel- und Laufversuchen an, denn in Hosen für Babys kann dein Sprössling sich besonders gut bewegen und hat viel Beinfreiheit. Die passenden Anleitungen, Ideen und Designs für gehäkelte Babyhosen findest du hier bei Crazypatterns, zum Beispiel in Lederhosenoptik, mit passender Kinderjacke im Set oder mit süßen Tierdrucken.

Babyschühchen und Ballerinas

Du möchtest deinem Nachwuchs selbstgemachte Schuhe schenken? Das geht leichter als du denkst, indem du zu unseren verständlichen Anleitungen für Babyschühchen und Ballerinas greifst! In unserem Sortiment stehen dir viele verschiedene Varianten zur Verfügung, zum Beispiel Babychucks, gehäkelte Flipflops, hohe Boots oder Babyschuhe mit kleinen Dekoelementen. Sie sind vor allem im Haus oder in der Wohnung ein idealer Begleiter, denn sie halten die Füße nicht nur warm, sondern schützen sie auch beim Krabbeln und Entdecken. Übrigens sind gehäkelte Babyschühchen und Ballerinas nicht nur für dein Baby bestens geeignet, sondern bieten sich auch als tolles Geschenk für Freunde oder Familie mit baldigen Kinderzuwachs an!

Babysöckchen

Babysöckchen sind ein besonders beliebtes Häkelprojekt, denn du kannst mit ihnen ideal Wollreste aufbrauchen, benötigst nicht viel Zeit für die Umsetzung und musst keine hochkomplizierten Häkelmuster berücksichtigen. Für dein Baby sind sie gerade beim Krabbeln oder den ersten wackligen Schritten eine wichtige Hilfe, halten angenehm warm und sorgen dafür, dass dein Kind sich nicht die Zehen anstößt. Mithilfe unserer Schritt für Schritt Häkelanleitungen kannst du viele unterschiedliche Arten von Babysöckchen herstellen und immer wieder etwas Neues ausprobieren – stöbere dafür einfach regelmäßig in unserer dazu passenden Kategorie, in der du garantiert fündig wirst!

Babykleidung

Du suchst nach einem ganz besonderen Stück für dein nächstes Häkelprojekt? Schau in unserem Sortiment für sonstige Babykleidung zum Häkeln vorbei, in welchem du die unterschiedlichsten Designs und Ideen vorfindest. Wie wäre es mit einem niedlichen Kleid im Dirndl-Look, einem gehäkelten Top oder ausgefallenen Kinderjacken? Auch mitwachsende Overalls für Babys und Kinder, Sommerpullover oder besondere Schuhe zum Häkeln kannst du hier entdecken. Wir erweitern unser Sortiment an Häkelanleitungen stetig, regelmäßig vorbeischauen lohnt sich also!

Babyspielzeug

Wenn du etwas für dein Baby häkeln möchtest, muss es sich nicht immer zwangsläufig um Kleidungsstücke handeln. Denn mithilfe unserer Anleitungen kannst du auch viele andere tolle Dinge für deine Kids herstellen, zum Beispiel weiches Spielzeug in vielen verschiedenen Variationen. Auf Crazypatterns findest du beispielsweise bunte Bälle zum Greifen und Kneten, kleine Fingerpuppen, Schmusetücher in Tierform und eine große Auswahl an Kuscheltieren in allen erdenklichen Farben und Formen. Angefangen beim Osterhasen über Enten und Marienkäfer bis hin zu Füchsen, Wellensittichen und vielen anderen Designs wirst du bei uns garantiert fündig!

Teddys und Amigurumi

Normale Kuscheltiere sind dir zu langweilig oder fordern dich beim Häkeln nicht genug? Wie wäre es dann mit einem anderen Häkeltrend, der ursprünglich aus Japan kommt und deinen Kids mit Sicherheit ebenso gut wie das Lieblingskuscheltier gefallen wird? Die Rede ist von den sogenannten Amigurumis, kleinen Figürchen mit großen Augen und großem Kopf, die besonders niedlich aussehen. Diese findest du bei uns in vielen ausgefallenen Varianten, zum Beispiel als Drache oder kleines Monster. Oder soll es doch lieber ein Klassiker sein? Keine Sorge, selbstverständlich halten wir für dich auch den allseits beliebten Teddybären zum Häkeln bereit.Welche Arten von Babyhäkelanleitungen gibt es bei crazypatterns? Crazypatterns ist deine Anlaufstelle für ausgefallene, anfängerfreundliche und viele unterschiedliche Häkelanleitungen für Babykleidung. Jedoch kannst du nicht nur zwischen verschiedenen Designs und Ideen wählen, denn unsere Häkelanleitungen unterscheiden sich auch noch in einigen weiteren wichtigen Punkten – vor allem in Bezug auf den Umfang und Preis. Je nachdem, was genau du suchst, kannst du daher zwischen den folgenden Varianten wählen:

  • Kostenlose Häkelanleitungen
  • Reduzierte Häkelanleitungen
  • Häkelanleitungen zum Kauf

Kostenlose Häkelanleitungen

Beginne ganz entspannt mit deinen ersten Häkelprojekten, indem du auf unsere kostenfreien Häkelanleitungen zurückgreifst. So musst du zunächst kein Geld für dein neues Hobby ausgeben, kannst dich in aller Ruhe mit den ersten Schritte auseinandersetzen und wirst dich im Nachhinein nicht ärgern, wenn das Häkeln doch nichts für dich ist (falls du trotzdem Lust auf Handarbeiten hast: wie wäre es mit Stricken oder Nähen?). Gleichzeitig kannst du bei unseren kostenfreien Häkelanleitungen beste Qualität erwarten und wirst stets mit umfangreichem Bildmaterial und verständlichen Beschreibungen versorgt.

Reduzierte Häkelanleitungen

Viele unserer Häkelanleitungen sind zwar kostenpflichtig, kosten oft aber nur einen Bruchteil des eigentlichen Preises. Denn wir halten eine große Anzahl reduzierter Häkelanleitungen bereit, die beispielsweise schon vergleichsweise alt oder einfach aufgrund einer besonderen Aktion günstig zu haben sind. Möchtest du also etwas Neues ausprobieren, aber nicht direkt eine Vollpreisanleitung kaufen, dann schau unbedingt in unserem SALE-Bereich vorbei, in welchem du immer wieder neue interessante Angebote finden wirst.

Häkelanleitungen zum Kauf

Du möchtest unser gesamtes Angebot in Anspruch nehmen und stets mit neuen, ausgefallenen Häkelanleitungen versorgt werden? Dann wirf unbedingt einen Blick auf unsere Häkelanleitungen zum Kauf, die von den Usern unserer Community regelmäßig auf Crazypatterns bereitgestellt werden. Hier kannst du dir sicher sein, stets besonders ausführliche Schritt für Schritt Häkelanleitungen zu erhalten, die mit umfassendem Bildmaterial ergänzt werden. Gleichzeitig zeigst du den Erstellern auf diesem Weg außerdem, dass du ihre Arbeit schätzt und motivierst sie dazu, auch in Zukunft viele weitere tolle Anleitungen für dich und den Rest der Community zu erstellen.

Du möchtest deine Baby Häkelanleitungen auf crazypatterns verkaufen?

Falls auch Du selbsterstellte Anleitungen für gehäkelte Babysachen besitzt, kannst Du diese gerne hier hochladen, damit die Auswahl der zum Download stehenden Babysachen-Anleitungen weiter vergrößern und Dir etwas dazuverdienen. Dafür benötigst du nur eine tolle Idee und das nötige Knowhow, um selbst eine Anleitung zu erstellen. Kannst du also gut erklären, hast ein paar tolle Bilder deiner Häkelidee mit vielen Zwischenschritten geschossen und möchtest deine Kreativität mit der Community teilen, dann leg jetzt los – wir freuen uns auf deine Einsendungen! Details dazu sind hier zu finden: Anleitungen-verkaufen.

Hilfen und Support

Solltest du beim Häkeln irgendwann auf ein Problem stoßen, das sich nicht mithilfe deiner Anleitung lösen lässt, dann findest du bei Crazypatterns viele freundliche User, die dir gerne weiterhelfen. Dafür stattest du am besten unserem Forum einen Besuch ab, in dem unsere Community sich über die unterschiedlichsten Themen austauschst. Hast du eine konkrete Frage, dann erstelle dort einfach ein passendes Thema oder schau nach, ob ein anderer User vielleicht dasselbe Problem hat. Eine weitere Anlaufstelle ist unser großer Hilfe-Bereich, in dem wir für dich bereits viele Antworten zu verschiedenen Themen hinterlegt haben. Aber auch bei rein technischen Problemen – zum Beispiel bei der Nutzung unserer Website – lassen wir dich nicht allein. Nutze dafür einfach unser Kontaktformular, schreibe uns auf Facebook oder kontaktiere uns über unsere E-Mail-Adresse [email protected]

Babyjacke mit Kapuze aus Schachenmayr Tabby

Diese wärmende Babyjacke mit Kapuze ist der perfekte Begleiter für Ihren kleinen Erdenbürger bei kühlen Herbstspaziergänge. Abgerundet wird dieses Modell mit einem süßen Pompon an der Kapuze. Mit der Qualität Schachenmayr Tabby zaubern Sie auch ohne großen Musteraufwand tolle Kleidungsstücke für kleine Helden.

Größen: 62/68 (74/80) 86/92.

Material:
Schachenmayr original Tabby, 100 % Polyamid, LL 50 g / ca. 100 m, Farbe: cyclam (B.-Nr. 10155) ca. 200 (200) 250 g

buttinette Stricknadeln Nr. 5,5
buttinette Häkelnadel Nr. 6
Knöpfe

Glatt links:
In Hinr links, in Rückr rechts stricken.

Maschenprobe:
16 M und 24 R glatt links mit Nadeln Nr. 5,5 = 10 x 10 cm.

Arbeitsanleitung
Rückenteil: 46 (50) 54 M anschlagen und glatt links stricken. Nach 12 (14) 16 cm ab Anschlag für die Ärmel beidseitig je 1 M zunehmen, dann in jeder 2. R 1x 2 M, 1x 3 M, 1x 4 M und 1x 5 (9) 14 M zunehmen bzw. neu anschlagen = 76 (88) 102 M.
Nach 8/9/10 cm Ärmelhöhe am äußeren Rand gemessen = 24 (27) 30 cm ab Anschlag mit den Ärmel- und Schulterschrägungen beginnen und dafür beidseitig 1x je 4 (4) 5 M abketten, dann in jeder 2. R noch 1x je 4 (4) 5 M und 5x je 4 (5) 6 M abketten. Gleichzeitig mit der 5. Abnahme die mittleren 20 (22) 22 M für den rückwärtigen Halsausschnitt abketten und beide Seiten getrennt beenden. Gesamthöhe 29 (32) 35 cm.
Linkes Vorderteil: 27 (29) 31 M anschlagen und glatt links stricken. Achtung für eine Jungenjacke werden die Knopflöcher am linken Vorderteil, für eine Mädchenjacke am rechten Vorderteil gearbeitet. Für die Jungenjacke nach 2 cm ab Anschlag am rechten Rand das 1. Knopfloch wie folgt arbeiten: Randm, 2 M glatt links stricken, 2 M zusammenstricken, glatt links bis zum R-Ende stricken. In der folgenden R über den zusammengestrickten M 1 M neu anschlagen. Die folgenden 3 Knopflöcher mit je 6 (7) 8 cm Abstand zueinander arbeiten. Die Zunahmen für den Ärmel am rechten
Rand wie beim Rückenteil arbeiten = 42 (48) 55 M. Nach 24 (27) 30 cm ab Anschlag die Ärmelund Schulterschrägung am rechten Rand wie beim Rückenteil arbeiten.
Gleichzeitig mit der 2. Abnahme für die Ärmelschrägung am linken Rand für den Halsausschnitt 1x 5 M, dann in jeder 2. R 1x 4 M, 1x 3 M, 1x 2 M und 0x (1x) 1x 1 M
abketten.
Rechtes Vorderteil: Gegengleich zum linken Vorderteil stricken und nur für eine
Mädchenjacke am rechten Rand die Knopflöcher einarbeiten:
Kapuze: 65 (69) 73 M anschlagen und glatt links stricken. Nach 19 (20) 20 cm die mittlere M abketten und beide Seiten getrennt weiterstricken. Für die Rundung beidseitig in jeder 2. R 1x je 1 M und 1x je 2 M abketten. In der folgenden Hinr die restlichen 26 (28) 30 M abketten. Die 2. Seite ebenso beenden. Gesamthöhe 21 (22) 22 cm.
Pompon: 12 M anschlagen und glatt links stricken. Nach 7,5 cm alle M abketten. Dann einen Faden rundum am Rand des Strickteils einziehen und leicht zusammenziehen. Wenn sich der Pompon formt, diesen mit Füllwatte ausstopfen und dann erst den Faden fest anziehen und vernähen.

Ausarbeiten: Die Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Die oberen Ärmel-, die Schulter- und Seitennähte schließen. Die rückwärtige Naht der Kapuze an den Rundungen beginnend zusammennähen. Dann die Kapuze an den Halsausschnittrand annähen, dabei darauf achten, dass die Naht der Kapuze genau in der Mitte des rückwärtigen Halsausschnittrandes liegt. Mit der Häkelnadel eine 15 cm lange Kordel aus Luftm mit 4-fachem Faden häkeln und an ein Ende den Pompon und das andere Ende an der Spitze der Kapuze annähen. Knöpfe annähen.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.