IKEA schlafsack baby

Ein Baby, das ruhig, friedlich und vor allem sicher in seinem Bettchen schlummert – für frisch gebackene Eltern die Idealvorstellung. Damit dieser Wunsch auch Wirklichkeit wird, gilt als oberstes Gebot: Gerade im ersten Lebensjahr schlafen Babys am sichersten auf dem Rücken und in einem Babyschlafsack – ohne Kissen und ohne Decke, damit sie mit ihrem Köpfchen nicht versehentlich darunter rutschen. Aus Expertensicht sind dies maßgebliche Faktoren, um das Risiko für den plötzlichen Kindstod so gering wie möglich zu halten. Doch welcher Schlafsack ist für die Kinder der richtige? Wie sieht es mit Schadstoffen aus? Und worauf sollten Eltern beim Kauf sonst noch achten? Der folgende Babyschlafsack Test gibt Auskunft.

Im Test: 13 Babyschlafsäcke von rund acht bis 85 Euro

Die Experten des Magazins Öko-Test haben in ihrer Februar-Ausgabe 2019 insgesamt 13 Schlafsäcke für Babys auf Herz und Nieren getestet – überwiegend in der Größe 70 Zentimeter.

Im Babyschlafsack Test finden sich Produkte bekannter Hersteller wie H&M, Julius Zöllner, Sterntaler und Alvi. Dazu kommen Schlafsäcke aus einem Drogeriemarkt oder vom Textildiscounter. Die Preisspanne der Babyschlafsäcke reicht von sehr günstigen acht Euro bis zu rund 85 Euro.

Prolana Babyschlafsack 100% Schafschurwolle* Preis: € 55,00 Zum Amazon Shop!* Preis inkl. MwSt., zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert am 2. Februar 2020 um 19:47 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Zum Großteil handelt es sich um Baumwoll-Modelle mit Polyester-Füllung, auch zwei Kinderschlafsäcke aus Schurwolle sind dabei. Ausgewählt haben die Tester Schlafsäcke, die sich möglichst das ganze Jahr über nutzen lassen.

Besonderes Augenmerk richteten die Experten auf das Thema Sicherheit und legten dabei die Fachinformation „Der sichere Babyschlafsack“ zu Grunde. Untersucht wurde zum Beispiel die Größe von Hals- und Armausschnitten, das potenzielle Verletzungsrisiko etwa durch Reißverschlüsse sowie auch eine mögliche Schadstoffbelastung der verwendeten Stoffe.

Nicht zuletzt spielte das Vorhandensein von Gebrauchs- und Warnhinweisen im Schlafsack Test eine wichtige Rolle.

Das Ergebnis: Ein „sehr gut“ schaffte keiner. Immerhin vier von 13 Babyschlafsäcken erhielten aber die Note „gut“.

Zu den Testsiegern zählen der H&M Schlafsack (hellrosa gepunktet), der Julius Zöllner Jersey Schlafsack* gefüttert (hellblau), der Prolana Babyschlafsack* (SSW Lammflor/natur) sowie auch der Pyttesma Schlafsack von Ikea in Hellblau und Grün.

Mit der Bewertung „mangelhaft“ dagegen durchgefallen ist der Kinder-Kugelschlafsack von Alvi (Thermo Stars, beige). Ausschlaggebend war dafür aus Sicht der Prüfer die hohe Belastung der Materialien mit Schadstoffen.

Schadstoffe wurden zwar im Großteil der getesteten Produkte entdeckt (in der Folge mit entsprechenden Abzügen in der Bewertung), das Modell von Alvi fiel diesbezüglich jedoch besonders negativ auf.

Übersicht gefundener Schadstoffe:

  • Antimon: giftiges Halbmetall, wird als krebserregend eingestuft
  • Halogenorganische Verbindungen: viele gelten als allergieauslösend, manche als krebserregend
  • Optische Aufheller: können in Verbindung mit Sonnenlicht Allergien auslösen, sind schwer abbaubar und belasten die Umwelt

Babyschlafsack Test: Zu großer Halsausschnitt sorgt für Punktabzüge

In der Kategorie Funktionalität bewerteten die Experten des Öko-Test-Magazins in zwei Fällen die Größe des Halsausschnitts als kritisch, und zwar beim Modell Lotties Bambini Schlafsack Skyrider (natur-blau) sowie beim Bornino Home Baby Schlafsack Tencel von Baby Walz (Mond und Sterne). Werden die Träger verlängert, sei der Ausschnitt zu groß bemessen – der Kopf des Kindes könnte nach unten rutschen.

Auch die Reißverschlüsse sind nicht immer unproblematisch, eine leichte Klemmgefahr bestand demnach bei fünf der getesteten Modelle. In vier Fällen wurde der Reißverschluss mittig nach oben geschlossen: Hier bestehe das Risiko, dass die zarte Haut des Babys am Hals eingeklemmt wird; einmal war das Ende des seitlich liegenden Reißverschlusses nicht abgedeckt.

Beiträge zum Thema Schlafen auf ElternKindTipps.de:

  • Schlaf gut! Baby- & Kindermatratzen Test
  • Test: Babyphone mit Sensormatte. Sinnvoll oder überflüssig?
  • Babyphone Test-Überblick: Sicherheit statt Strahlung!
  • Der Nachtlicht-Test: Sanft ins Land der Träume

Das Modell von Lotties handelte sich in der Bewertung zudem Abzüge ein, weil das Rückenteil beim Liegen nicht glatt liegt. Beim Schlafsack von Babywalz erwies sich der blau-weiße Hauptstoff als nicht schweiß- und speichelecht.

Die geforderten Warn- und Gebrauchshinweise fehlten bei acht der 13 getesteten Babyschlafsäcke völlig, in drei Fällen teilweise.

Fast vollständig waren die Informationen beim Ikea-Modell (Pyttesma), der Schlafsack von Julius Zöllner war der einzige mit vollständigen Hinweisen.

Unterm Strich erhielten 11 von 13 Produkten im Bereich Funktionalität mindestens die Note „befriedigend“ oder besser; zweimal gab’s „ausreichend“.

Erfreulich: Verschluckbare Kleinteile, Bänder mit Strangulationsrisiko oder ähnliche Gefahrenquellen konnten die Tester bei keinem der Kinderschlafsäcke entdecken.

Schlafsäcke für Babys im Test: Die Ergebnisse im Überblick

Testergebnis: „gut“

  • H&M Schlafsack / hellrosa gepunktet
  • Julius Zöllner Jersey Schlafsack gefüttert / hellblau*
  • Prolana Babyschlafsack* / SSW Lammflor, natur (Test Schadstoffe: „sehr gut“)
  • Pyttesma Schlafsack / hellblau grün (Ikea)

Testergebnis: „befriedigend“

  • Pusblu Schlafsack / Ringel, weiß (DM)
  • Reiff Naturstrick Schlafsack ohne Arm / marine
  • Bornino Home Babyschlafsack Tencel / Mond und Sterne (Baby Walz)
  • Ergee Babyschlafsack Sterne / rosa (Kik)
  • Lotties Bambini Schlafsack Skyrider / natur-blau (Test Schadstoffe: „sehr gut“)
  • Odenwälder Baby Nest Jersey Schlafsack / light silver
  • Sterntaler Der Alleskönner-Funktionsschlafsack Ella

Testergebnis: „ausreichend“

  • Baby Club Schlafsack / beige mit Schäfchen (C&A)

Testergebnis: „mangelhaft“

  • Alvi Kinder-Kugelschlafsack Thermo Stars / beige

Sicherheit geht vor – Worauf Eltern beim Kauf des Baby Schlafsacks achten sollten

© .com – olesiabilkei

Mit dem Kauf eines Baby- oder Kinderschlafsacks leisten Eltern einen wichtigen Beitrag, um ihr Kind vor dem sogenannten plötzlichen Kindstod zu schützen. Im Rahmen ihres Schlafsack Tests beurteilten die Prüfer des Magazins Öko-Test die Schlafsäcke entsprechend der Fachinformation „Der sichere Baby-Schlafsack“.

Demnach sollten Eltern bei der Auswahl eines Kinderschlafsacks folgende Aspekte berücksichtigen:

  • Die Größe des Baby- oder Kinderschlafsacks richtet sich nach der Körpergröße des Kindes. Hier gilt die Faustformel: Körperlänge minus Kopflänge plus zehn Zentimeter.
  • Der Halsausschnitt darf – wie oben bereits beschrieben – nicht so weit sein, dass der Kopf des Babys hindurchrutschen könnte. Aber auch ein zu kleiner Ausschnitt birgt Risiken und ist daher zu vermeiden. Als Orientierungshilfe sollte der Finger eines Erwachsenen zwischen den Hals des Kindes und den Ausschnitt passen. Auch bei den Armausschnitten dürfen die Öffnungen weder zu groß noch zu klein sein.
  • Reißverschlüsse sollten am besten seitlich zu öffnen sein. Bei mittigen Verschlüssen ist das Schließen nach unten empfehlenswert. Beim Schließen nach oben besteht die Gefahr, dass die zarte Haut am Babyhals eingeklemmt wird. Knöpfe sollten nur am Schulterverschluss zu finden sein, Schnüre oder Bänder gehören aufgrund der Strangulierungsgefahr nicht an einen Schlafsack.
  • Bei der Stoffauswahl sind atmungsaktive Materialien zu bevorzugen, die frei von Schadstoffen sind. Hinweise und entsprechende Siegel und Zertifikate können hier hilfreich sein.
  • Entsprechend der Jahreszeiten gibt es sowohl Sommerschlafsäcke als auch Winterschlafsäcke für Babys. Alternativ können sich Eltern für sogenannte Ganzjahresschlafsäcke entscheiden, die in der Regel aus einem dünneren Innen- und einem wärmeren Außenschlafsack bestehen und bei Bedarf kombiniert werden können.
  • Für Neugeborene oder auch Frühgeborene sind oft extra kleine Modelle erhältlich.

Die kompletten Ergebnisse zum Babyschlafsack Test und den gesamten Artikel könnt ihr Heft 02/2019 oder auf der Homepage von Öko-Test (Bezahlangebot) nachlesen.

Beitragsbild: © .com – katrinaelena

interessante Artikel auf ElternKindTipps.de:

Laufrad Test & Ratgeber: Mit dem Laufrad die Balance trainieren

Kinderautositz Test & Ratgeber – Alles zu Babyschalen, Reboardern & i.size

Kinderwagen Test (Stand: 2018): Große Übersicht, Ratgeber & Kaufempfehlungen

Gummistiefel für Kinder im Test: Kein Regenstiefel ohne Schadstoffe

Der Tiptoi Stift: Sinnvolle Lernhilfe oder Notlösung für lesefaule Eltern?

Kinderteppich & Spielteppich Test: Viele Gute, 4 Modelle sollten besser rausfliegen

Körnerkissen für Kinder im Test: Kirschkernkissen, Traubenkernkissen & Getreidekörnerkissen

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann bewerte ihn doch bitte. Vielen Dank!
(5 Stimmen, Durchschnitt: 4,40 von 5) Loading…

Babyschlafsack-Test: In welchem Schlafsack Babys sicher schlafen

Testverfahren

Wir haben 13 Babyschlafsäcke für rund 8 bis 85 Euro eingekauft, die möglichst übers ganze Jahr zum Einsatz kommen können. Überwiegend die Größe 70 Zentimeter, die in der Regel vom siebten bis zum elften Lebensmonat passt. Die meisten Produkte sind aus Baumwolle mit einer Füllung aus Polyester. Auch zwei Schlafsäcke mit Schurwolle sind dabei.

Unser Labor hat alle Produkte nach der Fachinformation „Der sichere Baby-Schlafsack“ beurteilt. Danach ist ein sicherer Babyschlafsack eine wichtige Präventionsmaßnahme gegen den plötzlichen Säuglingstod. Sind die Hals- und Armausschnitte passend für die angegebene Konfektionsgröße? Besteht ein Verletzungsrisiko durch Reißverschlüsse? Halten alle Farben stand, wenn das Baby daran nuckelt oder schwitzt? Zudem schauten wir, ob die Anbieter ihre Produkte mit Gebrauchs- und Warnhinweisen wie „Nicht verwenden, wenn der Kopf des Kindes durch den Halsausschnitt passt“ ausstatten.

Experten haben alle Produkte umfangreich auf Schadstoffe wie lösliches Antimon, Weißmacher, krebserregende oder allergisierende Farbbausteine und hautreizende Textilausrüstung wie Formaldehyd untersucht. Teile aus Schurwolle ließen wir zusätzlich auf Pestizidrückstände, die aus dem Lager- und Transportschutz von Rohwolle stammen können, untersuchen.

Die Funktionalität vieler Babyschlafsäcke wird lediglich durch fehlende Gebrauchs- und Warnhinweise eingeschränkt. Problemstoffe wie giftiges Antimon oder optische Aufheller verderben bei etlichen Produkten jedoch ein besseres Gesamturteil.

Bewertungslegende

Bewertung Testergebnis Funktionalität: Unter dem Testergebnis Funktionalität führen zur Abwertung um jeweils eine Note: a) geringe Klemmgefahr durch Reißverschluss (Reißverschluss mittig und nach unten zu öffnen; Reißverschluss seitlich und Reißverschlussende nicht abgedeckt); b) Halsausschnitt bei verlängerten Trägern zu groß (Durchrutschgefahr); c) Liegekomfort eingeschränkt, da Rückenteil nicht glatt; d) eine Speichel-/Schweißechtheit schlechter als Note 5 auf der Skala von Note 5 = beste Note bis Note 1 = schlechteste Note); e) mehrere oder alle der folgenden Gebrauchs- und Warnhinweise fehlen (Angabe „teilweise“ und „nein“): „Nicht verwenden, wenn der Kopf des Kindes durch den Halsausschnitt passt“, „Schlafsack nicht länger verwenden, sobald das Kind aus dem Kinderbett klettern kann“, „Nicht in Kombination mit anderen Bettwaren (z. B. Kinderbettdecke) verwenden; Überhitzung kann das Leben Ihres Kindes gefährden! Die Raumtemperatur und Schlafbekleidung des Kindes berücksichtigen und dafür sorgen, dass dem Kind weder zu warm noch zu kalt ist“, „Von offenem Feuer fernhalten“, „Bei Anzeichen von Verschleiß oder Schäden Schlafsack nicht länger benutzen“.

Bewertung Testergebnis Inhaltsstoffe: Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führt zur Abwertung um zwei Noten: ein stark erhöhter Gehalt von mehr als 5 mg/kg Antimon im Eluat. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) halogenorganische Verbindungen; b) optische Aufheller mit Hautkontakt; c) ein erhöhter Gehalt von mehr als 1 bis 5 mg/kg Antimon im Eluat.

Bewertung Testergebnis Weitere Mängel: Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um eine Note: optische Aufheller ohne Hautkontakt, falls nicht bereits wegen optischer Aufheller mit Hautkontakt abgewertet wurde.

Das Gesamturteil beruht zu 50 Prozent auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe und zu 50 Prozent auf dem Testergebnis Funktionalität. Es wird kaufmännisch gerundet. Bei einem „mangelhaften“ Testergebnis Inhaltsstoffe kann das Gesamturteil nur „mangelhaft“ sein.

Testmethoden

Testmethoden Praxistest: Funktionalität: Anforderungen in Anlehnung an Der sichere Baby-Schlafsack. Fachinformationen für die Auswahl und Nutzung von Baby-Schlafsäcken – auch in Kliniken, herausgegeben vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, 2009; Ermittlung von Werten mit Anthropometer, Maßband, Messkegel und einer Schablone durch Experten; Auswertung mithilfe anthropometrischer Daten; das Gewicht der Babyschlafsäcke wurde mit einer Präzisionswaage bestimmt. Speichel- und Schweißechtheit: nach DIN 53160-1, 2: 2010-10 LFBG, § 64, B 82.10-1,2; die Bewertung der Echtheitsprüfungen erfolgte mittels Graumaßstab, wobei Note 5 die beste Note darstellt und Note 1 die schlechteste.

Testmethoden Inhaltsstoffe (repräsentative Mischproben): Halogenorganische Verbindungen: Elution mit Reinstwasser in der Soxhlet-Apparatur; Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom, microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen im Produkt: Röntgenfluoreszenzanalyse. Nickelabgabe aus Metallteilen: Elution der Proben mittels sauer Schweißlösung; Elutionsdauer eine Woche, Elementbestimmung mittels ICP-MS. Antimon: Elution von Schwermetallen mittels saurer Schweißlösung. Elementbestimmung mittels ICP-MS. Formaldehyd/-abspalter: qualitativer Nachweis, falls positiv quantitative Bestimmung nach DIN EN ISO 14184-1: 2011-12. Aromatische Amine: Prüfung auf Amine aus Azofarbstoffen nach reduktiver Spaltung entsprechend DIN EN 14362-1:2017-05; es werden zusätzlich Anilin, 2,4-Xylidine und 2,6-Xylidine angegeben, Bestimmungs­grenze 1 mg/kg. Dispersionsfarbstoffe: Analytik entsprechend DIN 54231 ­(November 2005), Dünnschichtchromatografie (TLC), HPLC mit DAD (UV/Vis-Detektor). Optische Aufheller: qualitativer Nachweis (UV-Licht). Weichmacher, phosphororganische Verbindungen: GC/MS nach Extraktion und Derivatisierung. Pestizide (in Schwurwolle): GC/MS. Nonylphenolethoxylate: qualitativ in textilen Anteilen des Produkts, LC-MS/ MS nach Extraktion.

Einkauf der Testprodukte: August 2017

Diesen Test haben wir zuletzt im ÖKO-TEST Ratgeber Kleinkinder 2018 veröffentlicht. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben für das ÖKO-TEST Magazin Februar 2019, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder wir neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt haben.

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

Kuschelige Wärme dank dem Baby-Schlafsack

Die wenigsten Babys und Kleinkinder schlafen selbst in der bequemsten Bettwäsche in den Nächten so ruhig, dass sie niemals die Decke von sich streifen. Während ältere Kinder sich selbstständig zudecken, haben Babys noch nicht die nötige Koordination, um die Decke zurück über sich zu ziehen. Um ein Auskühlen in der Nacht zu verhindern, eignet sich der Baby-Schlafsack und der passende Baby Body.

Sie selbst kennen das kuschelige Gefühl, wenn Sie in einen Schlafsack schlüpfen und ihn bis zum Hals hinaufziehen. Auch Ihr Baby kann in den Genuss kommen und die ganze Nacht über warm und ruhig schlafen. Gerade bei unruhigen Kindern hilft der Baby-Schlafsack, beispielsweise in der Form eines Pucksacks, den Schlafrhythmus durch die enge Geborgenheit zu verbessern.

Der Baby-Schlafsack ist immer dabei

Bei uns im Onlineshop von hessnatur.com stellen wir Ihnen den Baby-Schlafsack in seiner ganzen Vielfalt vor. Ob dauerhaft als Pucksack verwendet oder nur im Sommer als leichter Sommerschlafsack, Sie können sich sicher sein, dass Ihr Baby die Geborgenheit lieben wird. Selbst im Kinderwagen oder im Tragetuch erfüllt die umschließende Schlafdecke stets ihren Zweck.

Die Babyschlafsäcke von hessnatur bestehen, wie unsere Kindersachen, zu einhundert Prozent aus natürlichen, biologischen Materialien in bester Qualität. Selbst für die Füllung der kuscheligen Säcke benutzen wir nur ökologische Materialien, die Ihr Kind nicht belasten. überzeugen Sie sich selbst von den hübschen Designs und den vielen Ausführungen der Babyschlafsäcke, die wir Ihnen in unserem Onlineshop präsentieren.

Ständig neue Inspirationen: hessnatur Naturmode

Too bad, now we have to go back to the glass ball or read in the coffee grounds to understand our visitors …

Why do we have to do that? Quite simply, you have forbidden us to watch Your steps on our site with Google Analytics. That sounds dramatically to You, we know. But look at it: we do not even know who YOU are, we just see that SOMEONE looks at our pages, how he/she does that, how long this SOMEONE lingers on the respective pages, etc. We do not know who You are, whether You are male or female, how old You are, how Your weight is – no idea. Nor do we pass this data on to Google, we don not have them not at all! Nevertheless, this data of SOMEONE will provide us with valuable information about our site, we want You to like everything here, that You feel good and – of course – buy our products …

So we can see where there are problems. If many visitors leave our site during the purchase process while choosing the payment method, we know that something is wrong and can improve it. Sounds good, right? Thats good for You and good for us. So it´s a win-win situation. So let us accompany You on Your way through our store. Deal?

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.