Ideen für adventskalender kinder

Adventskalender für Kinder: 24 Ideen für die Füllung

Kürzlich ging ich in die Stadt. Die Kinder wurden von meinen Eltern bespasst und ich wollte mir mal wieder einen Shoppingnachmittag gönnen. Nur für mich. Ich sprintete also von Geschäft zu Geschäft und kam mit übervollen Tüten zurück. Wollt ihr wissen, was ich mir gekauft habe? Na? Einen Chai Tee Latte und ein paar Wollhandschuhe.

Solche Mutti-Fäustlinge, bei denen man die Fingerspitzen hochklappen kann. Superpraktisch. Damit kann ich den Kindern draussen alle 2 Minuten die Nase putzen, Essen und Wasser reichen, Reisverschlüsse auf und zu machen, Mützen richten, ohne dass ich mir gleich die ganze Hand abfriere. Bravo. Eigentlich habe ich mir von meinem Shoppingtrip ganz andere Dinge erhofft. Wer kennt das „ich-kaufe-nur-noch-für-meine-Kinder-ein“ Phänomen?

Sämtliche restlichen Errungenschaften waren Kinderdinge. Lauter kleine Sachen für den Adventskalender. Aber hey! Immerhin habe ich am besagten Tag diesen Task erledigt. Was bei uns ins Tütchen kommt, zeige ich euch weiter unten. Vorab seht ihr aber noch ein paar wirklich schöne Adventskalender für Kinder.

Schöne Adventskalender für Kinder

Der Adventskalender „in the Woods“ von Fabelab wurde dieses Jahr neu gestaltet (unten). Er kommt mit grösseren Tüten und neuen Farben daher. Wenn die Kinder das Säcklein geleert haben, können sie es umdrehen und werden von freundlichen Tiergesichtern angelacht. Wer dieses Prachtstück gewinnen möchte, der hüpft jetzt rüber auf mein Instagram-Profil und versucht sein Glück heute ab 20 Uhr hier. Wenn ihr diesen Kalender bei Stadtlandkind kauft, werden CHF 40.- direkt an Save the Children gespendet.

Klassisch, schnörkellos und wunderschön. Da sind die Häuschen Adventskalender für Kinder (aber nicht nur) von Ferm Living (unten). Eine tolle Alternative zum Adventskalender mit 24 Tütchen finde ich das Pendant mit nur vier Geschenkmöglichkeiten. Denn 24 Überraschungen sind manchmal doch ein wenig viel, oder? Ich überlege mir das auf jeden Fall für nächstes Jahr! So wird jeder Sonntag bis zum grossen Weihnachtsfest versüsst. Gibt’s in Dunkelgrün (auf dem zweiten Bild), Offwhite und Altrosa. Last but not least: Der neue Adventskalender einer meiner derzeitigen Lieblingsmarken, von Liewood (unten). Es gibt ihn – wie gewohnt von Liewood – als Hase, Katze oder Panda. Das Praktische daran ist, dass sich hier auch grössere Geschenke befestigen lassen und man nicht an die Taschen gebunden ist. Herzig, oder?

24 Geschenkideen für den Adventskalender für Kinder

So und nun zur Füllung. Ich finde es ziemlich schwierig, 24 Geschenke zu finden, die einigermassen sinnvoll und bezahlbar sind und den Minis Spass machen.

Es müssen auch nicht immer materielle Dinge sein. Ihr könnt in das ein oder andere Tütchen auch Gutscheine für gemeinsame Zeit mit euren Kindern stecken. Backt zusammen Guetzli, bastelt glitzernde Weihnachtssterne, besucht einen Weihnachtsmarkt oder guckt euch zusammen einen weihnachtlichen Film an. Weitere immaterielle Ideen habe ich hier zusammengetragen.

Besonders gut eignen sich auch Sets von Leo/Duplo, Playmobil, Schleich oder zum Beispiel Kids Concept (siehe Punkt 23), die ihr auf verschiedene Tütchen aufteilen könnt. Und hin und wieder darf natürlich auch was Süsses rein, oder?

Das könnte dich auch interessieren

  • Weitere Ideen für den Adventskalender für Kinder hier und hier
  • Die schönsten Weihnachtsgeschenke für Kleinkinder
  • Immaterielle Geschenkideen für Kinder
  • Glitzersterne mit Kindern basteln
  • Rezept für gebrannte Mandeln
  • Mein Pinboard zum Thema Adventskalender

Adventskalender füllen für Kinder: Süße Ideen für Weihnachten

Weihnachten steht langsam aber sicher vor der Tür – und wo wir gerade bei Türchen sind: Wenn ihr dieses Jahr gerne einen Weihnachtskalender selber basteln oder einen gekauften Adventskalender selber füllen möchtet, haben wir hier jede Menge Inspiration!

Adventskalender zum Füllen für Kinder: 24 Überraschungen!

Ein selbst gefüllter Adventskalender ist eine tolle Idee, noch mehr Magie und Vorfreude in die Vorweihnachtszeit zu bringen. Uns macht es Spaß, die Überraschungen zu verstecken und unseren Kleinen leuchten die Augen, wenn hinter jedem Türchen etwas Neues wartet. Dabei könnt ihr eure Adventskalender ganz schnell mit gekauften Süßigkeiten und Spielzeug füllen – oder euch richtig ins Zeug legen und selbstgebastelte Leckereien und Überraschungen im Kalender verstecken. Und eure Kalender entweder selber basteln, oder fertige Adventskalender zum Befüllen kaufen. Ho ho ho, wir haben die schönsten Ideen gesammelt!

Adventskalender mit Süßem füllen: Kids lieben Schokolade, Gummibärchen und Co.

Wenn ihr mögt, könnt ihr euren selbstgebauten Adventskalender mit euren liebsten Süßigkeiten füllen: Schokolade, Gummibärchen, Fruchtschnitten und Weihnachtsklassiker eignen sich besonders gut, aber eurer Fantasie (und euren Geschmäckern) sind keine Grenzen gesetzt. Besonders günstig sind die Leckereien meistens online im Großpack. Dann bleibt gleich noch genügend Nervennahrung für die fleißigen Kalender-Wichtel und als kleine Aufmerksamkeit für Nachbarn, Spielkameraden und Lieblingslehrer übrig. Diese eignen sich besonders gut und sind von Kindern (und Erwachsenen!) geliebt:

  • Mini-Weihnachtsschokolade, wie z. B. die Lindt-Mini-Weihnachtsmänner, hier im Großpack für 25 €*
  • Gummibärchen-Tütchen, wie die Haribo Minibeutel Christmas, für hier für rund 13 €*
  • Mini-Schokoriegel, wie im Mars Miniatures Mix, hier im 3kg-Pack für 25 €*
  • Klassiker wie Zuckerstangen, hier im 10er-Pack für 6 €*
  • Fruchtschnitten für Kinder, z. B. von Freche Freunde für 1 € *pro Stück
  • einzelne Rosinen-Päckchen, ebenfalls von Freche Freunde, hier im 75er-Megapack für 25 € (alles über Amazon)*

Adventskalender mit Spielzeug füllen

Wenn ihr euren Kleinen eine ganz besondere Freude machen wollt, könnt ihr auch kleines Spielzeug hinter den Türchen verstecken. Dabei ist es euch überlassen, ob ihr einen reinen Spielzeug-Adventskalender bastelt oder nur an manchen Tagen, z. B. Nikolaus und Heiligabend, ein besonderes Geschenk unterbringt. Je nach Alter eurer Kids und Größe des Kalenders eignen sich Sammelfiguren, Flummis, Matchbox-Autos und Lego- und Playmobil-Figuren besonders gut. Auch Schmuck, Haarschmuck oder kleine Bastelutensilien eignen sich hervorragend. Unsere Favoriten:

  • Mini-Figuren, wie das Playmobil Set Weihnachtsmann und Engel, für 5 €*
  • Sammelfiguren, wie hier der Paw Patrol 6er-Pack für 16 €*
  • Puppenhaus-Püppchen aus Holz, wie das Puppen-Set von Nuolux für 10 €*
  • kleine Holz-Drücker-Tiere, im 6er-Pack für von Small Foot Company für 13 € (alles Amazon)*

Extra-Tipp: Ihr könnt auch einen vorgefertigten Spielzeugkalender kaufen und die Spielsachen für euren eigenen Kalender nutzen. So lässt sich manchmal Geld sparen und ihr habt gleich 24 Spielzeuge zusammen.

24 Tage Vorfreude

Adventskalender kaufen: Man muss nicht alles selber machen

Weiterlesen 24 Tage Vorfreude Weiterlesen

Adventskalender mit Selbstgebasteltem füllen: Ideen zum Selbermachen

Ihr wollt was für die Umwelt tun oder eurem selbstgemachten Adventskalender einen besonders persönlichen Touch verleihen? Vielleicht entscheidet ihr euch auch in letzter Minute zum selbstgemachten Adventskalender oder möchtet lieber für Heiligabend sparen: Diese selbstgebastelten Füllungen sind besonders schön, entweder allein oder in Kombination mit Spielzeug und Süßigkeiten:

  • Selbstgebackene Weihnachtsplätzchen, in etwas Backpapier gewickelt
  • Mandarinen, Kumquats, Trockenobst und Nüsse (hier Vorsicht: Verschluckungsgefahr bei Kids unter 4 Jahren!)
  • Kleine Weihnachtsgedichte oder Weihnachtslieder aus eurer Kindheit, handgeschrieben auf ein Zettelchen, die ihr dann gemeinsam lest oder singt
  • Selbstgebastelte Gutscheine, z. B. für einmal Lieblingsfilm schauen, einen Weihnachtsmarktbesuch, Schlittschuhlaufen oder Schneemann bauen

Ihr habt eure Adventskalender schon längst befüllt, euch inspirieren lassen oder noch schönere Ideen? Schreibt uns auf Facebook, Pinterest oder Instagram!

*gesponserter Link

Adventskalender für Kinder (tolle Ideen auch ohne Schokolade)

Adventskalender für Kinder – so wird er besonders schön!

Spannende kleine Präsente wie Radiergummis, Bleistiftspitzer, Kugelschreiber, kleine Spielsachen und natürlich auch eine große Auswahl an leckeren hochwertigen Süßigkeiten. Hier haben wir Weihnachtslollis, Schokoladenweihnachtsmänner, Bonbons, Schoko- und Müsliriegel und vieles mehr im Sortiment.

Wir finden für Kinder sollte ein Adventskalender verspielt und schön bunt sein. Hierfür stehen euch viele Möglichkeiten zur Verpackung kleiner und größerer Adventskalendergeschenke bereit. So gibt es tolle Geschenktüten aus Papier oder Folie. Um diese zu verschließen haben wir Schleifenbänder in unterschiedlichen Designs. Aber auch silberne oder goldene Metallklammern sind praktisch und wunderschön zum Verschließen der Adventskalendertüten. Und das Wichtigste zum Basteln eines Adventskalenders sind natürlich die Zahlenaufkleber oder Zahlenanhänger. Auch hier haben wir eine bunte Mischung im Shop. So könnt ihr aus der großen Auswahl an Tüten, Geschenkbänder, Zahlenmarkierungen und Verschlüssen euren ganz individuellen Kinderadventskalender zusammenstellen. Aber auch für alle die gerne einen ausgefallenen Adventskalender für ihr Kind selber basteln wollen, haben wir super schöne Bastelbögen im Shop. Mit Schere, Kleber und etwas Zeit und Geduld lassen sich hieraus einzigartige Adventskalender basteln. Diese Mühe wird sich ganz bestimmt lohnen.

Den absoluten Premiumkalender stellt aber der Adventskalender in the wood von FABELAB dar. Dieser Kalender wurde uns im Prinzip im wahrsten Sinne aus den Händen gerissen. Quasi nach wenigen Stunden war die begrenzte Menge vergriffen. Es handelt sich hierbei um Waldtiere aus robustem Baumwollstoff, welche als Adventskalenderverpackung dienen. Danach können diese einfach gewendet werden und als Dekoration zum Einsatz kommen. In dieser Adventssaison gibt es auch die Version in the snow. Diese wird sicherlich ebenso gut ankommen und für viel Begeisterung sorgen.

Welche Adventskalenderfüllungen eignen sich für Kinder?

1. Kleine Süßigkeiten:

Natürlich kommen an erster Stelle Süßigkeiten! Was wäre ein Adventskalender ohne Süßes? Für einen Adventskalender eignen sich in der Adventszeit vor allem bunte Zuckerstangen, Lollys und Fruchtgummis mit weihnachtlichen Motiven, Müsli- und Schokoriegel, Marshmallows, Kaugummis, Bonbons in unterschiedlicher Formen und Geschmacksrichtungen, Popcorn und auch salziges Gebäck kann durchaus als Füllung verwendet werden. Und am 6. Dezember ist natürlich ein Schokoladennikolaus quasi Pflicht. Und wem das noch nicht genug Kalorien sein sollten, der kann ja am 24. Dezember als Füllung einen Schokoladenweihnachtsmann zum Einsatz bringen. An diesen leckeren Süßigkeiten erfreut sich sicherlich jedes Kind.

2. Kleines Spielzeug

Kleine Spielsachen stehen auch immer hoch im Kurs und sind für Jungs wie auch Mädchen Pflicht. Für einen Kinderadventskalender empfehlen wir Spielzeug zum Aufziehen, die Krabbeltierchen HEXBUG NANO, Fallschirm Aliens, die Kuhstimme, Hüpfknete, den Magic Butterfly oder die so beliebten Zungen-, Fingernagel-, Finger- und Handtattoos von npw.

3. Kleine, praktische Dinge für den Kindergarten oder die Schule:

Z. B. eignen sich kleine Bleistiftspitzer, Haftnotizen, Radiergummis, Bleistifte, Kugelschreiber, Lesezeichen, Notizhefte und Notizzettel perfekt als Füllungen. Mit diesen Dingen kann man das Schöne mit dem Praktischen verbinden. Das sollte doch im Interesse aller Eltern sein.

4. Beautyprodukte für Mädchen:

Für Mädels ist es noch einfacher einen Adventskalender sinnvoll zu bestücken. Denn Produkte wie Nagellack, Eye-Shadow, Lippenbalsam, Lipgloss, Gesichtsmasken und Fingernagelfeilen sind perfekte Füllungen. Ganz egal ob Kind, Teenager oder heranwachsende Frauen – hierüber freuen sie sich alle.

5. Kleinformatige Bilderbücher:

Damit eure Kinder sich fürs Lesen begeistern können, empfehlen wir auch unbedingt kleine Bücher oder Heftchen zum Befüllen des Adventskalenders. Gerade die kleinen, quadratischen Heftchen sind hierfür perfekt. Aber auch die Geschenkbücher aus dem ArsEdition Verlag sind eine tolle Idee.

Wir hoffen wir konnten euch bei der Suche nach tollen, ausgefallenen Adventskalendergeschenken behilflich sein und wünschen ganz viel Spaß beim Aussuchen, Basteln und Befüllen.

In der Vorweihnachtszeit freuen sich unsere Kleinsten wie verrückt auf das tägliche Öffnen des Adventskalenders. Immer mehr zum Trend werden selbstgestaltete, gebastelte oder genähte Weihnachtskalender, die individuell auf jedes Kind abgestimmt werden können. Wäre da nur nicht die Füllung – das vorbereiten von zusätzlich 24 kleinen Adventsüberraschungen kann für manche Eltern zur Herausforderung werden. Daher wollen wir Ihnen etwas Unterstützung geben. In dieser Übersicht zeigen wir Ihnen viele, verschiedene Ideen für einen gut gefüllten Adventskalender.

Oftmals braucht es nur Kleinigkeiten für den Adventskalender, doch selbst diese können manche Eltern schnell an den Rand der Verzweiflung bringen. Die Füllung für einen kindgerechten Adventskalender sollte Überraschung und Freude bringen, aber auch nicht zu übertrieben sein – schließlich gibt es an Weihnachten nochmal Geschenke. Füllen Sie den Weihnachtskalender mit Kleinigkeiten, die zum Alter Ihres Kindes passen. Ebenso können Sie bei der Auswahl der Geschenke auch an die Hobbys Ihres Kindes und bevorstehende Ereignisse denken, die das kommende Jahr bereithält.

Hier finden Sie die nötige Inspiration!

Adventskalenderfüllung für Kinder

Zum Basteln

Wenn Ihr Kind kreativ ist, es liebt, neue Materialien auszuprobieren und gern bastelt, sind diese Ideen auf jeden Fall das Richtige. Befüllen Sie den Adventskalender mit verschiedenen Bastel- und Handarbeitsutensilien.

  • Stempel
  • dekorative Sticker
  • Buntstifte
  • Wachsmalstifte
  • Malbuch
  • Stempel
  • Farbkasten
  • Pinsel
  • Kreide
  • Knete
  • lustige Wackelaugen
  • Fingerfarben
  • Zick-Zack-Schere
  • Perlen
  • Strickliesel
  • Zeichenblock
  • Musterpapier
  • Bügelperlen
  • Loom-Bänder

Spielen und Spaß

Die Weihnachtszeit ist Zeit des Spielens. Natürlich gehören da Spielsachen unbedingt als Füllung für den Adventskalender dazu. Eine tolle Idee – füllen Sie in jedes der 24 Türchen mehre Spielsachen, die letztlich zu einem großen zusammengesetzt werden können, wie Lego oder Duplo.

  • Playmobil
  • Legosteine oder ein Legoset
  • Lego Duplo
  • Holzbausteine
  • Kuscheltiere
  • Rätsel- oder Knobelspiele
  • Murmeln
  • Bälle (Mini-Fußball, Mini-Basketball, Mini-Football)
  • Jojo
  • Dominosteine
  • Kartenspiel (Quartett, Trumphkarten, Sammelkarten)
  • Puppe
  • Puppengeschirr
  • Spiel-Werkzeug
  • kleine Instrumente (Trommel, Xylophon, Flöte, Klanghölzer, Triangel usw.)
  • Kaleidoskop

Für kleine Entdecker

Neugierige Entdecker und Welterforscher könnten sich darüber freuen.

  • Taschenlampe
  • Mini-Kompass
  • Lupe oder Lupendose
  • Tierbücher
  • wissenschaftliche Mini-Bücher
  • Notizbuch
  • Magneten
  • Fernglas

Gutscheine

Schenken Sie Ihren Kindern etwas Ihrer Zeit, wie gemeinsame Ausflüge in Form von Gutscheinen. Diese müssen nicht immer gekauft werden, sondern können auch ganz einfach von Ihnen selbst erdacht und gestaltet werden.

  • gemeinsames Plätzchenbacken
  • Gutschein für Kino, Kindertheater, Tierpark, Spielemuseum
  • Mc Donalds, Eis essen
  • Schlittschuhfahren
  • Schlittenfahren
  • Schneemann bauen
  • Schneeballschlacht
  • Macht über die Fernbedienung (1h)
  • Spielkonsole spielen
  • Iglu bauen
  • Kissenschlacht
  • Höhle bauen
  • miteinander verkleiden

Süßigkeiten und Knabbereien

An Weihnachten dürfen Süßigkeiten und Knabbereien auf gar keinen Fall fehlen.

  • Schokolade
  • Kekse
  • Gummibärchen
  • Lieblings-Kaugummi
  • kleine Chips-Tüte
  • Nüsse
  • Traubenzucker
  • Bonbons
  • Lutscher
  • Ü-Eier
  • Plätzchen
  • Mandarinen
  • Lebkuchen
  • PEZ-Spender und PEZ-Bonbons

Weihnachtliche Geschenke

Die passende Dekoration darf auch im Kinderzimmer nicht fehlen. Erst mit solchen kleinen Dingen kommt richtig Weihnachtsstimmung auf. Befüllen Sie den Adventskalender einfach mit weihnachtlichen Highlights.

  • Räuchermännchen
  • Sterne zum Aufhängen
  • Schneemann zum Aufstellen
  • Mini-Schwibbogen
  • Fensterbilder
  • Plätzchenformen
  • Schneekugel

Mädchen

Spezielle Ideen für Mädchen-Adventskalender:

Jungen

Jungs freuen sich meist darüber:

  • Accessoires (Ohrringe, Armband, Kette, Haarreifen usw.)
  • Schminke
  • Haarbürste
  • Nagellack
  • Lippenpflege
  • Handcreme
  • Puppe
  • Puppengeschirr
  • Gutschein für Schminken mit Mama
  • Springseil
  • CD der Lieblingsband
  • Fußball-Fan-Artikel
  • Match-Box-Auto
  • Lego
  • CD der Lieblingsband
  • Scherzartikel (Furzkissen, Schleim, unsichtbare Tinte usw.)
  • Flummi
  • Murmeln
  • Star Wars-Artikel
  • Haargel

Bücher

Wenn es draußen schneit und eiskalt ist, sorgen weihnachtliche Märchen und Geschichten für Wärme und Besinnlichkeit.

  • Weihnachtsmärchen
  • Geschichten
  • wissenschaftliche Bücher
  • Malbuch
  • Sammelbuch für Sammelkarten
  • Astrid Lindgren: „Weihnachten – die schönsten Geschichten“
  • Charles Dickens : „Eine Weihnachtsgeschichte“

Verschiedenes

  • Quietsche-Entchen
  • Spitzer
  • Radiergummi
  • Luftballons
  • Sticker
  • Handwärmer
  • Comics
  • verschiedene Steine zum Sammeln
  • Seifenblasen
  • Puzzle
  • Familienfoto im Rahmen

24 Ideen um den Adventskalender deiner Kinder zu füllen

Hilfe, wir haben schon wieder Ende Oktober – Zeit um sich damit zu beschäftigen, wie wir den Adventskalender füllen. Hast du schon eine Idee, wie du den – vielleicht liebevoll selbstgebastelten Kalender – befüllen kannst? Nein? Seit ein paar Tagen denke ich darüber nach, was ich in diesem Jahr in den Adventskalender der Kinder füllen kann und heute möchte ich 24 Ideen, wie du den Adventkalender für deine Kinder füllen kannst, mit dir teilen. Los geht’s!

Noch keinen Adventskalender?

Wir haben für dich ein paar schöne Ideen: Im letzten Jahr habe ich für euch einen Last Minute Adventskalender für jedes Alter zum kostenlosen Herunterladen bereitgestellt. Auch die Öffnen-wenn Briefe aus unserem entsprechenden Blogpost kannst du zum Aventkalender umfunktionieren. In diesem Jahr habe ich auch für unsere Freunde einen schnellen Adventskalender gebastelt. Vielleicht wäre dieser was für dich ? Der entsprechende Blogpost kommt Anfang November.

24 Ideen, wie du den Adventskalender füllen kannst

Für mich ist die Adventszeit die schönste Zeit des Jahres und der Adventskalender eines der Dinge, auf die ich mich am meisten in der Vorweihnachtszeit freue. Ich überrasche meine Lieben unglaublich gerne, nicht nur die beiden Mädels. Auch meine Schwester, meinen Mann, Arbeitskollegen und gute Freunde überrasche ich jedes Jahr aufs Neue.

Dabei stelle ich mir jedes Jahr die Frage: Was fülle ich in die 24 Päckchen? Süßigkeiten, wie im Last Minute Kalender? Oder soll der Adventskalender für Kinder lieber ohne Süßes auskommen? Hier habe ich ein paar Inspirationen für dich gesammelt!

  1. Ganz viel Spaß für die Badewanne,
    z.B. mit Kneipp Kinder-Badesalz* oder dem Tetesept Kinder Badespaß*
  2. Knete macht kreativ, z.B. die bunten Mini-Sets vonPlay-Doh*
  3. Haarspangen, Haarclips oder Haargummis finden besonders Mädchen toll!
  4. Noch mehr Spaß für die Wanne: Bei Tinti findest du alles von Badekonfetti bis Malseife*
  5. Ich habe für die Mädels dieses zuckersüßen und warmen Fuchs-Söckchen* gekauft
  6. Klebetattoos* finden doch alle Kinder cool!
  7. Wir lieben Kartenspiele, von UNO Junior* (auch von Feuerwehrmann Sam*) bis zum ersten Kinder Mau-Mau. Auch Quartett* gibt es schon für die Kleinen ab 4 Jahre mit unendlich vielen Motiven.
  8. Einstimmen auf Weihnachten können wir uns bei schönen, kleinen Kinderbüchern. Für den Adventskalender eignen sich nicht nur die kleinen oder größeren Pixibücher*. Ganz Kleine finden bestimmt das Buch „Teddybär feiert Weihnachten“* aus dem Magellan Verlag toll!
  9. Wenn schon was Süßes, dann einen gesunden Müsliriegel oder eine „Fruchtquetsche“, z.B. Freche Freunde Quetschbeutel* oder einen HiPP Hippis Quetschbeutel* (beide 100% bio).
  10. Kennst du schon die Toniebox? Wenn der Beschenkte eine solche Box besitzt, dann kommt bestimmt ein kleiner Tonie gut an. Egal ob „Die Eule mit der Beule“ für Kleine oder „König der Löwen“* für ältere Kids.
  11. Eine tolle, bunte Zahnbürste oder eine neue Bananen-Zahnpasta von Jack N Jill* kommt bestimmt auch gut an! Diese Geschmacksrichtung ist besonders außergewöhnlich.
  12. Luftballons sind bei jedem Kind beliebt. Und daraus lassen sich ganz tolle Dinge basteln!
  13. Unsere beiden Mädels lieben Hörbücher. Wie wäre es mit einer selbstaufgenommenen Geschichte?
  14. Absolut trendy: Das sind die große und kleinen Kuscheltiere und Schlüsselanhänger von Beanie Boos*. Mit ihren großen glitzernden Augen verzaubern sie nicht nur die Kleinsten.
  15. Der/Die Beschenkte sammelt Schleich-Tiere*?
    Na, dann kannst du auch ein Tier deiner Wahl in seinen selbstgemachten Adventskalender füllen.
  16. Ich finde Spiral Haargummis* große klasse!
  17. Ich kuschle im Winter so gern mit meinem Kirschkernkissen* unter die Bettdecke.
    Die gibt es in vielen Formen und Farben natürlich auch für Kinder!
  18. Lego-Figuren – egal ob Classic, Duplo, City oder Lego Friends, sind immer eine schöne, kleine Geschenkidee.
  19. Ein Bleistift mit Radiergummi für Zeichner oder Kinder, die gerade das Schreiben lernen.
  20. Mini-Stempel sind einfach genial! Wir basteln und stempeln unglaublich gerne und von den Mini Stempeln gibt’s eine riesengroße Auswahl, egal ob Einhorn, Herz oder Sterne!
  21. Flummis* – Wer kennt sie nicht aus seiner eigenen Kindheit?
  22. Die wunderschönen Magnet-Bauklötze von tegu eignen sich nicht nur für Jungs. Damit kann man übrigens gleich mehrere Päckchen befüllen! Und das Beste ist: Die Bausteine sind handgefertigt aus nachhaltigem Hartholz und frei von Giftstoffen durch wasserbasierende Lacke.
  23. Lippenpflege schützt im Winter vor rissigen Lippen!
  24. Und zum guten Schluss: Krippenfiguren! Unsere Mädels lieben ihre Krippenfiguren von Resin und sie sind nicht anfällig oder zu teuer, sodass die Mädels auch mal damit die Weihnachtsgeschichte* nachspielen können. Klasse!

So viele Geschenke im Adventskalender?

Du denkst, das sind viel zu viele Geschenke für dein Kind? Natürlich! Das sind nur Ideen und Inspirationen: Viele von den Geschenkideen kannst du auf mehrere Tage bzw. Päckchen aufteilen, z.B. die Krippenfiguren, Flummis, Haarclips und mehr. Wenn du möchtest, kannst du auch ein ganzes Kartenspiel einfach auf 24 Tage aufteilen.

Nun wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Adventskalender füllen!

Adventskalender für Kleinkind füllen – 24 Ideen, 24 Geschenke

Zack, da haben wir fast Mitte November. Also quasi Weihnachten. Leute, ich freue mich auf die vorweihnachtliche Zeit. Dekoriert ist ja schon einiges, jetzt geht es mit dem Befüllen des Adventskalenders los. Und heute habe ich was für euch! Und zwar nicht nur eine, sondern gleich

24 Ideen, wie man einen Adventskalender für Kleinkind füllen kann

Ich muss sagen, bei aller vorweihnachtlichen Vorfreude sind mir zwei Dinge beim Adventskalender trotzdem wichtig
– er sollte nicht unendlich viel Geld kosten
– es darf gerne etwas zu naschen mit rein – am liebsten aber nicht unbedingt
Und sonst sollte natürlich möglichst wenig „Schrott“ in den Kalender – ich packe lieber ein neues Lätzchen oder eine Zahnbürste rein und lasse dafür das Plastikschwert liegen.

Update – Der Bube wird immer größer! Hier sind
– 24 Geschenkideen für den Adventskalender für 3-Jährige
und
– 24 Geschenkideen für den Adventskalender für 4-Jährige

– 24 Geschenkideen für den Adventskalender für 5-jährige

Und jetzt verrate ich euch noch was: bis zu meinem 20. Lebensjahr wusste ich noch nicht mal was ein Adventskalender ist. In Brasilien hatte ich noch nie etwas davon gehört, auch als ich nach Deutschland zog gab es bei meiner Mutter diese Tradition nicht. Irgendwann zog ich in meine erste eigene Wohnung und wunderte mich, warum meine Nachbarin zum Winter hin so viele kleine Päckchen rumliegen hatte – die heutige Patentante meines Sohnes wusste halt schon früh was gut ist 😉

Und damit die Diskussion „ist ein Adventskalender für 2jährige sinnvoll oder nicht?“ gar nicht erst aufkommt, hier die 24 Geschenke* mit denen ich den Adventskalender füllen werde:

  1. Wachsmalstifte
  2. Ball
  3. Tattoos
  4. Figur
  5. Etwas für den Kaufmannsladen
  6. Malseife
  7. Etwas für die Kinderküche
  8. Aufbügler
  9. Stempel
  10. Quetschie
  11. Socken
  12. Schnullerkette
  13. Windmühle
  14. Zahnbürste
  15. Knete
  16. Schnuller
  17. Ausstecherförmchen
  18. Seifenblasen
  19. Aqua Doodle
  20. Nagelbürste

Das Schöne dabei: für die ganz Faulen unter euch kriegt man fast alles online 😃 Alle anderen können die Sachen nach und nach kaufen. Und für die ganz und gar Verpeilten unter euch habe ich hier sogar ein Freebie! Der Adventskalender für Chaoten (mit dieser Vorlage zum Ausdrucken klappt es auf jeden Fall!)

Häh, aber das sind nur 20 Ideen? Ja, richtig aufgepasst. Denn an den Adventssonntagen darf es etwas Besonderes sein, finde ich. Und was gibt es Schöneres als gemeinsame Familienzeit? Eben. Deswegen werden wir diese Sonntage mit Kartoffeldruck, Plätzchen backen, einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt und einem Spaziergang am Meer verbringen.

Habt ihr noch Ideen, womit man einen Adventskalender für Kleinkinder füllen kann? Wie sieht es bei euch aus, gibt es überhaupt einen, was kommt rein, was auf keinen Fall?

*Einige dieser Links sind Affiliate-Links und meine ganz persönlichen Tipps. Kauft ihr dort etwas, kriege ich ein paar Cent für diese total ehrlich gemeinte Empfehlung – ohne dass es euch mehr kostet.

Draußen wird es immer kälter, in den Supermärkten gibt es bereits Spekulatius und Lebkuchen zu kaufen. Höchste Zeit also, sich mit Adventskalendern zu beschäftigen – gerade, wenn man selbst einen für sein Kind basteln möchte.

Das kann eine herrliche Tradition sein und riesigen Spaß machen – wenn da nicht jedes Jahr aufs Neue die große Frage wäre: Womit soll ich den Adventskalender nur füllen?

Gerade für Babys und Kleinkinder ist es gar nicht so einfach, 24 Kleinigkeiten zu finden, die schön und dazu noch günstig sind. Deshalb haben wir hier für euch 24 Ideen (und eigentlich sogar noch ein paar mehr) zusammengetragen, womit ihr den Weihnachtskalender (ganz ohne Schokolade!) befüllen könnt:

Noch mehr Ideen zum Füllen und Adventskalender zum Selberbasteln findet ihr hier:

1 | Für Mädchen bieten sich als Füllung kleine Haarspangen oder auch Haargummis an. | 2 | Plätzchenausstechformen eignen sich besonders gut für schon etwas ältere Kleinkinder – vielleicht mit einem Gutschein zum gemeinsamen Plätzchenbacken? | 3 | Süße Holzkreisel gibt’s in vielen Formen und Farben bei amazon zu kaufen. | 4 | Auch Schleich-Tiere oder andere kleine Spielfiguren eigenen sich prima als Füllung für den Adventskalender. | 5 | Für großen Badespaß sorgen die Malseifen von Tinti – gibt es in den Farben blau, rot und grün. | 6 | Etwas zum Naschen darf natürlich in keinem Weihnachtskalender fehlen: statt Schokolade gibt es für kleine Kinder Fruchtriegel, z.B. von FruchtBar.

7 | Ein hübsches Holzauto ist auch schon für die ganz Kleinen prima greifbar. | 8 | Biegbarer Holzwurm, ebenfalls super für Babys geeignet – auch den gibt es noch in einer blau-grünen Variante. | 9 | Gesunde Naschereien, wie z.B. eine Mandarine sind auch prima um den Adventskalender zu füllen – gerade für die ganz Kleinen als Alternative zu Süßigkeiten .| 10 | Sets mit Badewannenspielzeug lassen sich bestens über mehrere Tage aufteilen. | 11 | Eine super Füllung für größere Kinder sind auch Flummis, wie z.B. der im Bild mit Entengesicht. Für die Kinder unter 3 Jahren ist aufgrund der Verschluck-/Erstickungsgefahr ein kleiner (Soft-)Ball besser geeignet. | 12 | Die kleinen Minibücher gibt es günstig im Set zu kaufen; für die Kleinsten am besten die aus fester Pappe. Sie sind perfekt schon für ganz kleine Händchen geeignet und deshalb auch bei Babys so beliebt. Tipp: Wenn ihr die Büchlein aufteilt, habt ihr so schon über 1/3 des Kalenders ganz preiswert gefüllt.

13 | Auch Pixi-Bücher (hier im 8er-Set auch wieder toll zum Aufteilen!) sind eine tolle Füllung – gerade aufgrund des günstigen Preises. Ein Pixi bekommt ihr schon für 0,99€. Für Babys gibt es auch eine „unkaputtbare“ Baby-Pixi-Variante, die wirklich hält, was sie verspricht – allerdings auch etwas mehr kostet. | 14 | Nicht ganz billig, dafür aber besonders schön und langlebig sind die Ostheimer-Figuren. | 15 | Über einen Teddy freuen sich fast alle Kinder – auch für Babys gibt es preiswerte kleine Kuscheltiere schon ab 0,99€ – dieser im Bild beispielsweise ist von IKEA. | 16 | Das Fädelspiel aus Holz übt die Motorik, macht Spaß und gibt es alternativ auch noch als Birne. | 17 | Für Mädchen eignen sich neben Haarspangen z.B. auch Armbänder zum Befüllen des Adventskalenders. | 18 | Auch ein leckerer Snack sind die Knusper-Bärchen von FruchtBar – geeignet für Kinder ab 12 Monaten. Für Babys ab 8 Monaten hat zum Beispiel Hipp einige Knabbereien im Sortiment.

19 | Das Badekonfetti von Tinti gibt es im 3er-Set und eignet sich daher wieder besonders gut, um es auf mehrere Tage aufzuteilen. | 20 | Von LEGO Duplo gibt es auch Minisets für einen kleinen Preis zu kaufen, oft mit mehreren Figuren, die sich über mehrere Tage aufteilen lassen. | 21 | Gehen immer: Seifenblasen, z.B. von Pustefix. | 22 | Die tollen Wachsmalstifte sind zugegebenermaßen auch nicht ganz billig. Warum sie trotzdem in dieser Liste auftauchen? Weil sie auch schon von den Kleinsten ganz toll gehalten werden können und weil sie sich natürlich auch prima zum Aufteilen eignen. Tipp: Da in dem Set 12 Stifte enthalten sind, kann man den Kalender z.B. jeden zweiten Tag mit einem Stift befüllen und hat so ganz easy schon die Hälfte des Adventskalenders befüllt. | 23 | Was auch immer gut bei den Minis ankommt sind natürlich Quetschies, z.B. von Freche Freunde. | 24 | Puzzle sind ebenfalls immer eine gute Idee für Kleinkinder.

Noch mehr Tipps zum Füllen von Adventskalendern gesucht?

Als Adventskalender-Füllung eignen sich auch immer größere Sets, die sich gut aufteilen lassen. Das können zum Beispiel LEGO Duplo- oder auch Playmobil-Sets sein. Auch Zubehör für den Kaufmannsladen oder die Kinderküche passt dafür super. Das Tolle daran ist, dass diese Sachen dann ein großes Ganzes ergeben, meist mit den vorhandenen Spielsachen kombinierbar sind und so später nicht nutzlos herumliegen. Ein paar Sets, die sich hervorragend zum Aufteilen anbieten, haben wir hier zusammengetragen:

Das Bauernhof-Set, sowie das Spielhaus von von LEGO Duplo lassen sich besonders gut aufteilen – auch die Anzahl der Teile passt perfekt um bequem einen Adventskalender zu füllen. An einem bzw. zwei Tagen gibt’s dann einfach zwei Steinchen.

Übrigens: Hier könnt ihr noch mehr Ideen zum Füllen speziell von LEGO Duplo-Advenstkalendern nachlesen – inkl. einer Anleitung zum Nachbasteln.

Was sich noch gut macht, sind Einzelteile wie zum Beispiel Kaufladen-Zubehör. In diesem Set sind 25 Teile enthalten, sodass es sich toll aufteilen lässt.

Auch für die Kinderküche gibt es einiges an kleinteiligem Zubehör, wie Töpfe und Pfannen oder auch Obst und Gemüse. Teller, Tassen und Kinderbesteck wären auch eine tolle Idee.

Tipp: Wenn ihr nicht ganz auf 24 Teile kommt, könnt ihr hinter den übrigen Türchen auch einfach noch eine Nascherei zum Auffüllen des Adventskalenders verstecken.

Was uns sonst noch wichtig ist: Wenn ihr eurem Baby oder (Klein-)Kind einen Adventskalender bastelt und selbst befüllt, seid bitte immer vorsichtig was verschluckbare Kleinteile betrifft. Schaut am besten immer nochmal auf die Altersempfehlungen des Herstellers und lasst eure Kinder im Zweifelsfall beim Spielen nicht allein. Uns ist klar, dass das für euch Eltern sowieso meist selbstverständlich ist – trotzdem wollten wir im Zusammenhang mit diesem Artikel gern noch einmal darauf hinweisen. Nicht alle hier gezeigten Produkte sind schon für Babys geeignet, deshalb wägt bitte immer selbst noch einmal ab, womit ihr die Kalender eurer Lieblinge füllt.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.