Halloween 2016 sprüche

60+6 tolle Halloween-Sprüche für Groß und Klein

Hexen, Geister und Vampire ziehen um die Häuser – und Halloween-Sprüche helfen ihnen bei der Süßigkeitenjagd. Wir haben die schönsten Halloween-Sprüche für Kinder und Erwachsene, für „Süßes oder Saures“ und für den WhatsApp-Status. Außerdem erfährst du spannende Fakten zum bekannten Gruselfest.

Was ist Halloween?

Halloween leitet sich aus dem englischen „All Hallows Evening“ (Abend vor Allerheiligen) ab und bezeichnet unsere heutige Halloween-Nacht. Hinter dem Brauch, wie wir ihn heute kennen, liegt eine lange Geschichte.

Tipp: Hörbuch-Abo Audible gratis Zur persönlichen Weiterbildung wie zur Unterhaltung erfreuen sich Hörbücher stetig wachsender Beliebtheit. Nicht ohne Grund: Audiobooks sind dank Smartphone-Apps immer dabei und können jederzeit flexibel gehört werden – im Pendlerzug ebenso wie beim Sport oder auch ganz gemütlich auf der heimischen Couch.
Marktführer Audible punktet mit einem konkurrenzlos großen Sortiment an mehr als 200.000 Hörbüchern, darunter zahlreichen ungekürzten Lesungen populärer Romane, die Audible selbst produziert. Audible kann 30 Tage kostenlos getestet werden, eine Kündigung ist in diesem Zeitraum jederzeit über einen Link im Mitgliederbereich möglich.

  • Audible 30 Tage kostenlos testen

Halloween früher: Geschichte und Tradition

Halloween früher und heute

Halloween ist ursprünglich ein keltisches Fest und vermutlich schon 2.500 Jahre alt. Die Kelten, die in Mitteleuropa lebten, glaubten damals, dass an diesem Abend die Toten auf die Erde zurückkommen würden, um ihre Angehörigen zu besuchen. Sie trugen Lichter bei sich, um den Geistern den Weg zu weisen. Damals hieß das Fest noch „Samhain“ (das gälische Wort für „November“).

Die Kelten starben aus, ihr Fest überlebte. Die Iren übernahmen den Brauch aber fürchteten sich vor den Toten. Aus diesem Grund verkleideten sie sich mit gruseligen Masken, um die Geister abzuhalten und zu verschrecken. Im Mittelalter wandelte sich die Tradition dann in einen christlichen Brauch und legte sich auf den Abend vor Allerheiligen fest.

Katholische Iren wanderten im 19. Jahrhundert in die USA und Kanada ein, behielten diesen Brauch bei und bauten ihn aus. So etablierte sich die Tradition vollständig und trug sich in den 1990ern nach Europa weiter. Sie vermischte sich dort mit heimatlichen Bräuchen, in Deutschland zum Beispiel mit Rübengeistern und Traulichtern (ausgehöhlte Kürbisse).

Halloween heute: Süßes oder Saures

Zu Halloween gehen Kinder verkleidet auf Süßigkeitenjagd und klingeln an den Haustüren in ihrer Nachbarschaft. Mit dem Spruch „Süßes oder Saures“ (sinngemäß: „Gib uns Süßes, sonst gibt’s Saures.“) fragen sie nach Süßigkeiten und drohen gleichzeitig damit an, einen Streich zu spielen, wenn es keine Süßigkeiten gibt. Beliebte Varianten, wenn es keine Süßigkeiten im Haus gibt, sind: Das Haus mit Klopapier einwickeln oder es mit Eiern bewerfen. Viele Haushalte kaufen zu Halloween extra Süßes, um den umherziehenden Kindern eine Freude zu machen und zu verhindern, dass ihnen ein Streich gespielt wird.

In den englischsprachigen Ländern sagen die Kinder „Trick or Treat“ anstatt „Süßes oder Saures“. „Trick“ heißt Streich, „Treat“ heißt Süßigkeit oder Leckerei.

Gruselige Verkleidungen: Ein passendes Halloween-Kostüm

Halloween Verkleidungen

Es gibt die unterschiedlichsten Verkleidungen zu Halloween. In den USA wird das Fest fast wie unser Karneval gefeiert und es gibt Verkleidungen in allen Formen und Farben. In Deutschland fokussiert man sich eher auf die gruseligen Motive. So ähnelt unser Halloween-Fest noch sehr dem der Iren, die sich gruselig verkleideten, um die bösen Geister zu vertreiben.

Nicht nur Kinder, auch Erwachsene verkleiden sich zu Halloween. Es gibt anlässlich dieses Tages zahlreiche Events und Motto-Partys, zu denen Kostüme getragen werden. Wir haben ein paar passende Verkleidungen für dich aufgelistet, die sich super für ein Halloween-Fest oder einen Süßigkeiten-Streifzug eignen.

  • Vampir
  • Hexe
  • Mumie
  • Werwolf
  • Gespenst
  • schwarze Katze
  • Kürbis
  • Skelett
  • Sensenmann
  • Spinne
  • Zombie
  • Vogelscheuche
  • Teufel
  • Fledermaus
  • Horror-Clown
  • Jedes Kostüm in gruselig (zum Beispiel Horror-Puppe, untotes Rotkäppchen, Zombie-Prinzessin, abgestürzter Pilot, Zombie-Polizist und so weiter)
  • Figur aus einem Horrorfilm (zum Beispiel Freddy Krueger, Jason, Michael Myers, Chuckie die Mörderpuppe, der Mörder aus Scream und so weiter)

Wann ist Halloween?

Halloween wird immer in der Nacht vor Allerheiligen gefeiert, also in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November. Für die Kelten, die diesen Brauch schon vor 2.500 Jahren feierten, war dieser Tag das Jahresende. Der Sommer wurde offiziell verabschiedet und der Winter begrüßt.

60 Halloween-Sprüche + 6 Halloween-Gedichte

60 Halloween-Sprüche + 6 Halloween-Gedichte

Die folgenden Halloween-Sprüche kannst du vielseitig einsetzen. Wir haben Kategorien erstellt, damit du besser findest, was du suchst. Unter ihnen findest du gruselige Halloween-Sprüche und Filmzitate für Erwachsene, Halloween-Sprüche für Kinder sowie kurze Halloween-Sprüche und WhatsApp-Sprüche für Groß und Klein. Zum Schluss haben wir sogar noch sechs kurze Gedichte für dich.

Nutze die Halloween-Sprüche zum Beispiel als neuen WhatsApp-Status. Du kannst sie deinen Kindern als Abwechslung zum klassischen Spruch „Süßes oder Saures“ vorschlagen oder schreibe sie auf Einladungskarten zu einer Halloween-Party. Du könntest auch Schilder mit kurzen Sprüchen basteln, die die Kinder auf der Süßigkeitenjagd hochhalten oder die Sprüche als Text für lustige Halloween-Grußkarten verwenden.

Halloween-Sprüche für Kinder

Halloween-Sprüche für Kinder

Die folgenden Sprüche eignen sich ganz besonders für Kinder. Sie reimen sich alle und sind leicht verständlich geschrieben. So können die Kinder die Sprüche sehr gut auswendig lernen und auf ihren Streifzügen in der Nachbarschaft lauthals aufsagen.

Es ist schön eine Abwechslung zum klassischen „Süßes oder Saures“ zu haben. Somit können sich die Kinder nicht nur von anderen Gruppen abheben, sondern auch jedes Jahr wieder einen neuen Spruch aufsagen. So wird es nie langweilig. Die Sprüche sind niedlich und nicht zu frech, sodass sie die Chancen auf eine gute Süßigkeitenbeute nicht mindern.

Tipp: Wenn die Kinder in einer Gruppe kommen und die niedlichen Sprüche im Chor aufsagen, haben sie besonders gute Chancen, viel Süßes zu erbeuten.

Wir sind kleine Geister
und haben einen Meister.
Der hat uns befohlen,
Süßigkeiten zu holen.

  1. Wir kamen auf dem Besen her
    für uns Hexen ist das gar nicht schwer
    Wenn wir was Süßes kriegen,
    dann siehst du uns gleich fliegen!
  2. Ich bin der Kürbisgeist,
    von weit her angereist.
    Ich habe Hunger, sogar sehr,
    drum gib mir was zum Naschen her!
  3. Heut sind alle Geister wach,
    alle Hexen auf dem Dach,
    Monster schleichen um das Haus,
    drum gib schnell was Süßes raus!
  4. Ringel, ringel, reih,
    das Gespenst kommt heut’ vorbei.
    Willst du dich davor hüten,
    steck’ was Süßes in die Tüten!
  5. Heute Nacht ist Halloween
    Monster durch die Straßen ziehn.
    Tu was Süßes hier hinein,
    dann hör’n sie endlich auf zu schrein!
  6. Geister rufen hu und ha!
    Ist hier vielleicht jemand da?
    Will uns etwa jemand verjagen?
    Sollen wir dich nicht mehr plagen?
    Dann besorg für’s Geisterkind
    Süßes und weg sind wir geschwind!
  7. Buh hier kommt der Knochenmann.
    Schau dir auch die Geister an.
    Willst du deine Ruhe haben,
    gib ihnen ein paar süße Gaben!
  8. Der Voodoo-Mann steht vor der Tür
    und zaubert böse Sachen.
    Lässt du ihm Süßes vor der Tür,
    wird er’s woanders machen!
  9. Spinnenbein und Besenstiel,
    diese Hexe will nicht viel.
    Nur ein bisschen auf die Hand,
    schon ist die Hexe weggerannt!
  10. 1 und 2 und 3
    Geister kommt alle herbei!
    4 und 5 und 6
    jetzt rufen wir die böse Hex’!
    7, 8, 9 und 10
    Süßes her und du siehst uns geh’n!
  11. Wir spuken heut’ vor deinem Haus
    und machen viel Geschrei.
    Gibst du uns Süßigkeiten raus,
    ist es schnell vorbei!
  12. Wir sind die Gespenster
    und klopfen an die Fenster,
    wir klingeln an den Türen,
    dass alle Angst verspüren!
    Drum gib uns was zum Knabbern,
    damit wir weiter flattern!
  13. Wir sind die kleinen Geister
    und spielen gern mit Kleister,
    wir spielen auch gern mit Matsch,
    und machen damit Quatsch.
    Willst du, dass wir uns verdrücken,
    musst du Süßes rausrücken!
  14. Dieses Skelett ist nicht fröhlich und nicht nett,
    es ist zu dünn und wär gern fett.
    Gib ihm süße Sachen,
    dann kann es endlich wieder lachen!

Kurze Halloween-Sprüche

Kurze Halloween-Sprüche

Kurze Halloween-Sprüche lassen sich besonders gut auswendiglernen. Es gibt nicht viel Text, den man sich merken muss und die Sätze reimen sich oft. Mithilfe der Melodie und der geringen Anzahl an Wörtern können sich diese Sprüche selbst die Kleinsten schnell merken. Außerdem sind alle kurzen Sprüche immer geeignet für den WhatsApp-Status. Überrasche deine Freunde und schicke ihnen doch einfach mal eine Voicemail mit einem kurzen Spruch zu Halloween.

Tipp: Wenn die Kinder ihren Spruch auf der Süßigkeitenjagd aufgesagt und auch etwas bekommen haben, gibt es einen schönen Spruch für hinterher: „Wir danken euch, ihr seid jetzt frei, wir ziehen weiter mit Geschrei!“. Schließlich sollte man sich, wenn man etwas bekommen hat, auch bedanken.

  1. Gibst du uns was Süßes aus, ziehen wir weiter zum Nachbarhaus.
  2. Wir sind Geister und essen gern Kleister. Willst du mir nichts klebrig Süßes geben, bleib ich hier wohl länger kleben.
  3. Heute ist die Halloween-Nacht.
    Geister und Hexen sind alle erwacht.
  4. Spuken Geister hier ums Haus,
    gib einfach schnell was Süßes raus!
  5. Ich bin ein kleines Kürbis-Kind
    und möchte Süßes – los, geschwind!
  6. Süßes her,
    dann nerven wir nicht mehr.
  7. Rück’ was raus, sonst spukt’s im Haus!
  8. Karamellbonbon und Gummibär,
    gibst du uns was, siehst du uns nimmermehr.
  9. Hab gesehen ‘ne schwarze Katz,
    sie bewacht ‘nen Süßigkeitenschatz.
  10. Nen matschigen Kürbis, den will ich nicht haben.
    Gib mir lieber Bonbons in allen Farben!
  11. Zu Halloween verkleidet man sich als Monster. Ich bin Krümelmonster und will Keeeekse!
  12. Zick, zack, zuck, gib dir nen Ruck.
    Gib mir Süßigkeiten her, die Besten bittesehr!
  13. Schneckenschleim und Katzendreck,
    ich möchte doch nur Mäusespeck!
  14. Ich warne dich, ich zähl bis vier.
    Hast du nichts Leckres, gibt’s Klopapier!
  15. Werwölfe, Vampire und Hexen vereinen sich heute einmal. Sie helfen dabei, unsere Beute zu erjagen, so eine Chance bekommen wir so schnell nicht noch einmal.
  16. Ri-ra-rutsch,
    mein gutes Benehmen ist heut futsch!
    Drum gib mir alles was lecker ist,
    sonst hast du Pech, das ist gewiss!

Gruselige Halloween-Sprüche

Gruselige Halloween-Sprüche

Diese Spruchkategorie ist eher etwas für Erwachsene. Die ausgewählten Halloween-Sprüche hinterlassen entweder ein komisches, mulmiges Gefühl oder sind einfach etwas zu ernst für den Spaß, den Kinder an Halloween haben. Wir haben einige Filmzitate für dich ausgewählt, die aus gruseligen Filmen stammen (z.B. Psycho, Shining). Wenn deine Freunde diese Zitate lesen, versetzt es sie vermutlich zurück in die Situation als die den Film gesehen haben und sie erinnern sich, wie sie sich dabei gefühlt haben.

Tipp: Mehr Lebensfreude und Selbstverwirklichung mit *gratis* Ratgeber Zur Entwicklung deiner Persönlichkeit ist es eine gute Idee, sich von erfolgreichen Menschen und ihren Einstellungen inspirieren zu lassen. Das Fachbuch Der Tag an dem sich alles änderte von Top-Autor Thomas Klußmann bietet auf 236 Seiten vielfältige Tipps und Hilfestellungen – von der Wichtigkeit deines Umfeldes für deinen persönlichen Erfolg bis hin zu effizienterem Zeitmanagement und Priorisierung.
Für kurze Zeit ist „Der Tag an dem sich alles änderte“ komplett kostenlos zu beziehen, Interessierte sparen ganze 30 Euro. Es wird lediglich eine kleine Versandpauschale fällig. Gegen einen geringen Aufpreis gibt es außerdem noch ein professionell eingesprochenes Hörbuch des Ratgebers dazu.
Ratgeber gratis bestellen

Es gruselt sich nicht jeder vor gruseligen Sprüchen, manche deiner Bekannten werden sie auch unberührt lassen. Doch letztendlich geht es ja auch nur darum, etwas Passendes für Halloween zu haben, dass du verschicken oder als WhatsApp-Status einstellen kannst. Wenn du nicht genau die Absicht hast, deine Freunde mit der Bedeutung des Zitats zu verwirren, solltest du bei einem Filmzitat immer dazuschreiben, woher es stammt, sonst versteht es vermutlich keiner.

  1. Dunkle Wege-Weltverloren,
    bösen Engeln nur erkoren,
    wo ein Trugbild namens Nacht,
    hoch auf schwarzem Throne wacht.
    (Zitat von E.A. Poe)
  2. Hexen, Teufel und Gespenster ziehen heute von Haus zu Haus. Sei dir sicher, sie schauen auch in deine Fenster, lassen keines aus.
  3. Tony ist der kleine Junge in meinem Mund.
    (Aus: Shining)
  4. Ich komm aus meinem Grab, weil ich Hunger hab. Gibt’s hier Knochen oder Blut? Süßes wäre auch ganz gut.
  5. Was fängt ne Hexe mit dem Leben an… wenn Sie nicht mehr hexen kann?
    (Bibi Blocksberg)
  6. Heute in dieser Nacht
    fliehen wir vor Gestalten und Toten.
    Also gib gut Acht,
    sie sind alle Unheilsboten.
  7. Eins, zwei, Freddy kommt vorbei.
    Drei, vier, steht er vor der Tür.
    Fünf, sechs, jetzt holt dich gleich die Hex.
    Sieben, acht, es ist gleich Mitternacht.
    Neun, zehn, wir wollen jetzt schlafen geh’n.
    (Aus: Nightmare on Elm Street)
  8. Gruseln, Spuken und Erschrecken,
    es gibt Geister heut’ Nacht die sich nach dir die Finger lecken.
  9. Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    (Zitat von Alfred Hitchcock)
  10. Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast.
  11. Ich sehe tote Menschen.
    (Aus: The Sixth Sense)
  12. Was ist in dem Paket?
    (Aus: Sieben)
  13. Nein, Mutter ist harmlos. Sie ist… sie ist… sie ist so harmlos wie diese ausgestopften Vögel.
    (Aus: Psycho)
  14. Verkleide dich ruhig zu Halloween, doch deine Maske wird irgendwann fallen.
  15. Ich bin wie ein Irrwicht. Wenn du nicht aufpasst, werde ich dein schlimmster Alptraum sein.

WhatsApp Halloween-Sprüche

WhatsApp Halloween-Sprüche

Wir Deutschen lieben es nicht nur uns zu verkleiden und uns zu Feiertagen entsprechende Kleidung zuzulegen, wir haben auch einen Faible dafür unseren WhatsApp-Status an Jahreszeiten und Feiertage anzupassen. Ob zu Weihnachten ein Schneemann-Emoji oder im Sommer einen coolen Spruch, wir ändern gern unseren Status, wenn etwas Neues anbricht. Genauso ist es mit Halloween-Sprüchen. Aus diesem Grund haben wir ein paar tolle Sprüche für dich zusammengestellt, die sich für den gruseligsten der Feiertage eigenen.

  1. Got some candy?
  2. Wenn Gespenster durch die Straßen ziehen, dann ist heut’ wohl Halloween.
  3. Spinnenfuß und Krötenbein, heute Nacht bleibt keiner allein. Wir ziehen zusammen durch die Straßen.
  4. Vorübergehend nicht erreichbar. Bin auf Süßigkeitenjagd.
  5. Gebt ihr uns was Süßes aus, ziehen wir weiter ins Nachbarhaus.
  6. Happy Halloween!
  7. Lasst uns durch die Straßen ziehen, denn heute Nacht ist Halloween!
  8. Geister schreien, Hexen lachen, gebt uns Süßes, sonst wird’s krachen.
  9. Süßes oder Saures!
  10. Ich bin der Geist von nebenan. Gebt uns Süßes, sonst seid ihr dran!
  11. Have a spooktacular good time.
  12. Wilde Geister gehen heute um, hier und da und rundherum. Und sie geben keinen Frieden bis sie etwas Süßes kriegen!
  13. Trick or Treat. I like it sweet.
    Give me something good to eat.
  14. Heute ist die Halloween-Nacht, Geister, Hexen – alle sind erwacht.
  15. Das Grauen schleicht heute von Haus zu Haus und klingelt alle Leute raus.

Halloween-Gedichte

Halloween-Gedichte

Zu einem ausgefeilten Halloween-Fest dürfen zwischen Sprüchen, Verkleidungen und Dekoration natürlich auch die Halloween-Gedichte nicht fehlen. Sie eignen sich für Einladungen zu einer Halloween-Party oder einfach nur als netter Gruß an einen Freund oder Bekannten per SMS, WhatsApp, E-Mail und Co. Da sich die Gedichte alle reimen und nicht allzu komplex sind, haben Kinder sicherlich auch Spaß daran, sie aufzusagen. Für die Fremdsprachentalente unter den Kindern haben wir sogar ein englisches Gedicht.

  1. Gespenster durch die Straßen ziehen.
    Heute Nacht ist Halloween.
    Das Grauen schleicht von Haus zu Haus
    und klingelt alle Leute raus.
    Der Rübengeist hat uns geschickt,
    und so sind wir hier angerückt.
    Wir zischen, heulen und wir schreien
    tanzen den Hexenringelrein.
    Gebt ihr uns etwas Süßes raus,
    ziehen wir weiter ins Nebenhaus.
  2. Angst vor Geistern
    Jeder, der Angst vor Geistern hat,
    versteckt sich besser heute Nacht.
    Denn hoch ist die Wahrscheinlichkeit,
    dass einer davon sich heute zeigt.
    Halloween birgt so manche Gefahr
    und so mancher Alptraum wird heut wahr.
  3. Tonight is Halloween,
    when the wind blows scary,
    the kids are keen
    and the sweets vary.
    Zombies get out your graves,
    witches and ghosts do not behave,
    this night is the spooky queen
    of creatures that are not seen
    except for Halloween.
  4. Wenn Kürbisse leuchten in der Nacht
    und Gerippe auf den Straßen wandern,
    Wenn ein Zombie schön schaurig lacht,
    fürchtet sich einer vor dem Andern.
    Das muss so sein, ach bitte, spiel mit!
    Denn Halloween ist ja zur Zeit der Hit!
  5. Eins und zwei,
    Geister ihr seid frei!
    Drei und vier,
    kommt, fliegt durch meine Tür!
    Fünf und sechs,
    anstatt Gemüse und Gewächs
    sieben und acht,
    haben heut’ die Kinder die Macht
    neun und zehn,
    wollen Süßigkeiten sehen!

(13 votes, average: 4,08 out of 5)
You need to be a registered member to rate this. Loading…

Die coolsten Halloween Sprüche für Kinder

Wir waren ein bißchen im Netz unterwegs und haben tolle Halloween Sprüche für die Haustür gefunden. Damit sowohl für Kindergartenkinder als auch für Erst- und Zweitklässler etwas dabei ist, haben wir sowohl lange als auch kurze Halloween Sprüche gesammelt. Natürlich können Mamas und Papas die Sprüche auch gut per Facebook oder Whatsapp verteilen. Und ihr Kinder: Vergesst nicht, einen großen Beutel mitzunehmen! 😉

Hier findet ihr die besten Halloween Sprüche für die Hexennacht!

Für Kinder im Kindergarten

Was Süßes raus,
sonst spukt’s im Haus!

Halloween ist heute,
wir wollen fette Beute
für unsre kleine Meute.

Wir sind kleine Geister
und haben einen Meister.
Der hat uns befohlen,
Süßigkeiten zu holen!

Spinnenfuß und Krötenbein,
wir sind die Gespensterlein.
Wir haben leere Taschen
und wollen was zum Naschen!

Spinnenbein und Besenstil
Diese Hexe will nicht viel
Nur ein bisschen auf die Hand
Schon ist die Hexe weggerannt!

Für Schulkinder

Der Voodoo-Mann steht vor der Tür
und zaubert böse Sachen.
Lässt du ihm Süßes vor der Tür,
wird er’s woanders machen!

Wir sind die kleinen Geister
und spielen gern mit Kleister,
wir spielen gern mit Matsch,
und machen damit Quatsch.
Willst du, dass wir uns verdrücken,
musst du Süßes erst rausrücken!

Rummel, rummel, reister –
wir sind die bösen Geister,
wollt ihr uns vertreiben
oder soll’n wir bleiben?
Tut ihr nix in uns’ren Sack –
nehmen wir euch huckepack!
Tut ihr doch was Schönes rein –
geh’n wir alle artig heim!

Hexen, Teufel und Gespenster,
ziehen heut von Haus zu Haus,
schauen auch in eure Fenster
und Treiben böse Geister raus.
Dafür holt ihnen zum Dank,
Süßigkeiten aus dem Schrank.

Gespenster durch die Strassen ziehen.
Heute Nacht ist Halloween.
Das Grauen schleicht von Haus zu Haus
und klingelt alle Leute raus.
Der Rübengeist hat uns geschickt,
und so sind wir hier angerückt.
Wir zischen, heulen und wir schreien,
tanzen den Hexenringelreien.
Gebt ihr uns etwas Süßes aus,
ziehen weiter wir ins Nebenhaus.

WhatsApp: Halloween-Sprüche als Handy-Gruß

Grüße aus der Hölle: COMPUTER BILD stellt die besten WhatsApp-Sprüche zu Halloween vor.

Schon seit vielen Jahren zelebrieren auch Menschen hierzulande das amerikanische Fest Halloween: Jedes Jahr ziehen Kinder und Jugendliche in Hexen-, Monster- und Skelett-Kostümen am 31. Oktober um die Häuser, tragen ihre Sprüche vor und erhalten im Gegenzug Süßigkeiten. Der Klassiker: „Süßes, sonst gibt‘s Saures!” Wer noch keinen passenden Spruch auf Lager hat oder seine Halloween-Grüße lieber per WhatsApp verschickt, dem bietet COMPUTER BILD schaurig-schöne Sprüche – klicken Sie sich durch die Übersicht.
“ Gratis-Schocker: Kostenlose Grusel-Games zu Halloween

Pfiffige Halloween-Sprüche

Der Spruch „Süßes, sonst gibt’s Saures“ ist zwar ein Klassiker, doch inzwischen wirkt die Zeile reichlich ausgelutscht und wenig überraschend. Wie wäre es stattdessen mit: „Geister schreien, Hexen lachen. Gebt uns Süßes, sonst wird’s krachen!“ – damit ist Ihnen haufenweise Süßkram garantiert. Und wer diesen besonderen Tag mal wieder vergessen hat, den erinnern Sie per WhatsApp-Nachricht daran: „Wenn Gespenster durch die Straßen ziehen, dann ist es heut‘ wohl Halloween!“
“ Fröhliches Gruseln: Die besten Downloads zu Halloween

Witzige Grüße für alle Lebenslagen

Sie suchen nach Sprüchen für weitere Anlässe? Kein Problem! COMPUTER BILD hat Reime, Texte und Tiefsinnigkeiten für Sie zusammengestellt: die 150 lustigsten und coolsten Sprüche für die WhatsApp-Statusmeldung – sowie passende Vorschläge für den Valentinstag, Weihnachten, Silvester, Ostern sowie den Muttertag und Vatertag.

Dämonen

Durch das Zeichen † des Heiligen Kreuzesbefreie uns von unseren † Feinden, Herr, † unser Gott.
Im Namen des Vaters † und des Sohnes † und des Heiligen † Geistes. Amen.

Vater unser im Himmel.
Geheiligt werde Dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen. Amen.

Jesus Christus, hilf uns, rett uns!

Heil´ger Geist, erfüll uns, führ uns!

Heilig, heilig, heilig
Herr, Gott der Heerscharen
voll sind die Himmel und die Erde von Deiner Herrlichkeit
Ehre dem Vater, Ehre dem Sohn, Ehre dem Heiligen Geist.

O heiligste und unbefleckte Jungfrau, opfere du dem ewigen Vater das Kostbare Blut deines Sohnes auf in der Meinung, dass an diesem Tag (in dieser Nacht) viele Todsünden verhindert werden.

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir, du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

Mutter der Barmherzigkeit, zertritt durch dein unbeflecktes Herz die Schlange in mir.

Im Namen † Jesu weiche, Satan!

Weichet all ihr bösen Geister:
aus meinen Gedanken,
meinem Herzen,
meinen Gliedern!

Ihr wollt mich ablenken vom Guten
und verführen zum Bösen.

Doch Gott, mein Herr, ist stärker
und gibt mir Kraft, euch zu besiegen
mit dem Glauben,
mit der Hoffnung,
mit der Liebe zu Ihm, meinem Schöpfer.

Er wird all meine Bitten erfüllen
und all mein Sehnen stillen.

So seid Gefangene und Gebannte meines Willens,
denn dieser Wille kommt aus dem Willen des heiligen Herrn der Welt, meines Vaters.

Flieht, ihr Feinde, verbergt euch in den Klüften und Abgründen, denn Gottes Engel schützen und stärken mich.

Seid verscheucht, unnütze und gefährliche Gedanken!

Heilige Engel,
verhindert Begegnungen, die uns gefährlich sind!
Laßt nicht zu, dass schwere Versuchungen zum Bösen uns überwältigen!
Beschützt unsere Lieben, Freunde und alle, die dem wahren und lebendigen Gott dienen!
Macht jeden Fluch aus der Finsternis, der uns treffen soll, unschädlich!
Entlarvt alle, die sich gegen Gott verschworen haben, besonders die Verräter in unseren Reihen!
Behindert und straft jene, die Erdball und Menschheit mit Unmoral, Perversionen und Süchten, mit der Antikultur der Dekadenz und des Todes sowie mit Verbrechen aller Art überziehen und Körper, Geist und Seele von Milliarden Gotteskindern vergiften und schädigen!
Falls uns das Martyrium bestimmt ist: Steht uns bei, dass wir den anderen als Vorbild leuchten!

Unter vielen Namen und in vielen Erscheinungsformen tretet ihr auf, der Böse und seine Dämonen, doch wir erkennen euch:
Teufel, Satan, Luzifer, Gott dieser Welt, Herrscher dieser Welt, Fürst dieser Welt, Herrscher des Machtbereiches der Luft, Ankläger, Versucher, Verderber, Feind, Drache, Schlange, Beliar, Beelzebul (Beelzebub), Vater der Lüge, Mammona(Mammon), Asmodi und alle anderen bösen Geister, (wer will, kann hinzufügen: Orks,germanisch für Höllendämon: orcs, orc-nēas), Isebel, Hure Babylon, Tier, Antichrist, Sohn des Verderbens.

Im Namen Jesu und im Namen Mariä befehle ich euch, ihr höllischen Geister, weichet von uns und diesem Orte und waget nicht, wiederzukehren und uns zu versuchen und uns zu schaden. † Jesus! Maria! (3mal).Heiliger Michael, streite für uns! Heilige Schutzengel, bewahret uns vor allen Fallstricken des bösen Feindes!
Der Segen † des Vaters, die Liebe † des Sohnes und die Kraft † des Heiligen Geistes, der mütterliche Schutz der Himmelskönigin, der Beistand der heiligen Engel und die Fürbitte der Heiligen sei mit uns und begleite uns überall und allezeit. Amen.

All ihr Heiligen und Gerechten, Propheten, Apostel und Evangelisten, Kirchenväter und Kirchenlehrer, Jungfrauen, ehrwürdige Starzen (Anmerkung: orthodoxe Gottesmänner) und besonders all ihr Märtyrer der katholischen, orthodoxen, koptischen, evangelischen und reformierten Kirche und der Thomas-Christen (Anmerkung: wer will, kann bestimmte Wörter oder Teile dieses Gebetes ohne weiteres weglassen), bittet für uns:
daß wir Gottes Willen erfüllen,
rein und treu bleiben,
die Kinder und Familien schützen,
Seelen retten,
Notleidenden helfen,
Grausamkeiten verhindern, die Angriffe der Feinde abwehren
und so das Reich Gottes vorbereiten.

Heiliger Henoch und Elias,
heilige Maria Magdalena,
heilige Agatha,
heilige Cäcilia,
heiliger Antonius der Einsiedler,
heilige Agnes,
heilige Eulalia,
heilige Katharina von Alexandria,
heiliger Hieronymus,
heilige Maria von Ägypten,
heiliger Franziskus,
heilige Birgitta von Schweden,
heilige Katharina von Siena,
heilige Franziska Romana,
Bruder Girolamo Savonarola,
heiliger Thomas Morus,
Bruder Luis von Granada,
heilige Teresa von Avila,
Mary Ward,
heiliger Pfarrer von Ars,
heiliger Johannes Bosco,
heilige Maria Goretti,
Miguel Pro:
Helft uns, das Böse zu besiegen!

Heiliger Sebastian,
hl. Achatius und die 10 000 Märtyrer,
hl. Mauritius und thebäische Legion,
ihr Vierzig Märtyrer von Sebaste,
hl. Longinus,
heilige Engel,
heiliger Schutzengel:
Helft uns, die Waffen der Feinde umzuwenden und Breschen in ihre Reihen zu schlagen!

Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampf; sei unsere Schutzwehr gegen die Bosheit und Nachstellungen des Teufels. Gott gebiete ihm mit Macht, so bitten wir flehentlich. Und du, Fürst der himmlischen Heerscharen, stoße den Satan und die anderen bösen Geister, die in der Welt umherschweifen, um die Seelen zu verderben, mit der Kraft Gottes in den höllischen Abgrund hinab. Amen.

Ich grüße dich, mein heiliger Schutzengel, Bote des Königs der Herrlichkeit und Vollstrecker seines Willens: Reinige – ich bitte dich – meine Gebete, Handlungen und Wünsche, und bringe sie dar vor dem ehrfurchtgebietenden Gott als duftenden Weihrauch.
Ich grüße dich, mein Schutzengel, mein treuer Freund und Gefährte, und bitte dich: Lenke meine Schritte immer auf den Weg des Himmels, und befreie mich von allem Bösen.
Ich grüße dich, mein Schutzengel, mein Führer und mächtiger Beschützer, und bitte dich: Verteidige mich immer vor den Versuchungen des bösen Geistes, bewahre mich rein und keusch, und erlange mir vom Herrn Jesus einen guten Tod.

Allmächtiger Gott,
von allen bösen Geistern
verschone uns in Ewigkeit.

Amen.

Wie vertreibt man einen geist (erst gemeint!!!!)

Ich kenne was Du beschreibst sehr gut und glaube Dir
Liebe Sephrenia (übrigens ein sehr schöner Name, aus dem Griechischen nehm ich an?),
was Du beschreibst, habe ich auch schon des öfteren erlebt und darum glaube ich Dir auch. Es kommt schon vor, dass auf Zonen ehemaliger Schlachtfelder negative Energien ihr Unwesen treiben, manchmal fanden im Laufe der Jahrhunderte an solchen – bereits als magisch bezeichnete Orte – Zeremonien statt, die nicht immer das Gute des bzw. der Menschen im Sinne hatten, und die je negativer sie waren, je eher sich in den Standort „festgesetzt haben“. Ich weiss nicht, ob man das so sagen kann, aber genauso wie das Gute Blüten treibt, so vermag es auch das Böse, nur stehen wir dem Bösen nicht allein gegenüber, sondern haben unsere(n) Schutzengel, der/die uns immer und überall beschützen.
Nun zu Deiner Erfahrung. Geistwesen begegnet man seltener als negativen Energien, sie sind darum auch schwieriger zu behandeln. Es gibt viele gute Geistwesen, denen man auch nicht unbedingt begegnet, aber sie wirken trotzdem (Gott sei Dank), allerdings fühlt man sich dabei überhaupt nicht unwohl (im Gegenteil), so wie es Dir und Deiner Schwester es ergangen ist in Deinem ehemaligen Kinderzimmer. Gute Wesen versprühen eine sehr positive Atmosphäre. Bei den negativ wirkenden Geistwesen kann es sich um unglückliche Geister handeln, die einem nichts Böses wollen, aber es geht ihnen nicht gut und sie brauchen Deine Hilfe – nur sind wir nicht dazu geschaffen ihnen zu helfen! Wir können ihnen also so nicht helfen. Dann gibt es die, denen es noch schlechter geht, und die können recht böse sein (Dich mit negativen Gedanken belasten z.B.). Auch ihnen sollte man aus dem Weg gehen. Das ist immer noch die allerbeste Reaktion, glaube mir.
Nur wahre Exorzisten haben die moralische und seelische Stärke negativen Geistwesen gegenüber etwas auszurichten. Oft sind es sehr, sehr religiöse Menschen, denn ohne ihre Zuversicht in Gottes Allmacht können sie nichts ausrichten, im Gegenteil es könnte ihnen extrem schädlich sein. Oft fühlst Du schon, wenn Du diesen guten Menschen begegnest, dass sie Dir gut tun, einfach so.
Du sprachst von Weihrauch. Sicher kann damit eine gewisse vorübergehende positive Atmosphäre schaffen, aber ich möchte Dir nochmals sagen, nicht in Kontakt mit diesen Geistwesen zu treten, egal auf welche Weise auch immer. Wenn Du das Ritual mit dem Weihrauch machen willst, und Du möchtest, dass es etwas Gutes bewirkt, dann gebe ich Dir den Rat, dabei zu beten (ich weiss, ob Du gläubig bist).
Ich hoffe, ich habe Dir gegenüber verständlich ausgedrückt. Ich hoffe auch, Du bist nicht erschüttert. Ich selbst war tief erschrocken als man mir diese Dinge erklärte und daher kann ich guten Gewissens meine Erfahrung an Dich weitergeben. Weisst Du, um diese Dinge überhaupt zu spüren – so wie Du – dafür muss man schon besonders aufnahmefähig sein. Wenn Deine Schwester das erst jetzt bemerkt hat (denn ich glaube nicht, dass sie in all den Jahren, wo ihr beide im Elternhaus gelebt hat, nie in Dein Zimmer gekommen ist), also wenn sie das erst jetzt spürt, dann vielleicht, weil dort niemand mehr regelmäßig wohnt (es ist ja nun ein Fremdenzimmer und Du lebst dort nicht mehr) und das Negative hat sich weiter ausgebreitet. Das wäre auf jeden Fall eine verständliche Erklärung.
Es ist auf keinen Fall gut, in diesem Zimmer zu verweilen, geschweige denn, zu übernachten. Vielleicht könntest Du das schon mal Deiner Mutter – die sich an die Energien des Hauses gewöhnt – doch klar machen.
Alles Gute
und Vertrauen in eine Lösung
wünscht Dir
die Unsichtbare Welt

1 LikesGefällt mir 1 – Hiflreiche Antwort !

Bayern 2 – Notizbuch

  • Versenden
  • Detailansicht

1 von 21

Räuchern im spirituellen oder schützenden Sinne verbindet man eigentlich eher mit Ländern im asiatischen Raum, zum Beispiel Indien oder China. Doch auch bei uns in Bayern hat das Räuchern eine lange Tradition, besonders in der kalten, dunklen Jahreszeit. Tagsüber räucherte man, um sich vor hungrigen Tieren zu schützen, die um die Höfe schlichen, oder Schutz vor Winterstürmen zu erflehen. Nachts versuchte man, im aufsteigenden Rauch zu erkennen, was das kommende Jahr bringen würde. Besonders in den Raunächten, zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag, versuchte man, sich durch Räuchern vor allerhand bösen Geistern und Einflüssen zu schützen.

Lange Tradition

Mit Harz oder Pflanzenteilen wurde schon im alten Ägypten geräuchert. So soll zum Beispiel Kleopatra ganz besonders verschwenderisch mit Räucherwerk umgegangen sein. Im Mittelalter erfüllte der Weihrauch in den Kirchen zuerst einmal eine praktische Funktion: Der Duft übertünchte die Körpergerüche, die durch mangelnde Reinlichkeit entstanden. Außerdem versetzte er die Menschen in eine festliche Stimmung. Denn Düfte wirken auf die Psyche: Die Nase hat als einziges Sinnesorgan einen direkten Draht zum Gehirn – genauer gesagt, zum limbischen System. Dort werden Gefühle erzeugt und Erinnerungen gespeichert. Jeder Geruch ruft sofort eine Erinnerung hervor und gleichzeitig auch das Gefühl, das mit der Erinnerung verbunden ist.

Auf die richtige Mischung kommt’s an

Zum Räuchern braucht man natürlich die richtige „Ausrüstung“: eine feuerfeste Räucherschale, Sand für die Isolierung, geeignete Kohle, eine Feder oder einen Fächer, um den Rauch zu verteilen und natürlich Räucherwerk. Auf das kommt es ganz besonders an. Einfach nur Weihrauch reicht nicht – hierzulande räuchert man traditionell mit Mischungen, besonders solchen mit sieben oder neun Bestandteilen: ein oder zwei Harze, ein oder zwei Gehölze oder Wurzeln und ansonsten Kräuterblätter oder -blüten. Je nachdem, welche Pflanzen man verwendet, ändert sich auch die Wirkung der Räucherung.

Die Sieben und die Neun hatten zu der Zeit, in der das Räuchern weit verbreitet war, eine besondere Bedeutung: Die Sieben stand für die damals bekannten sieben Planeten. Die Neun enthält dreimal die in vielen Kulturen als göttlich angesehene Drei und steht somit vielerorts für Vollkommenheit.

Kräuter zum Räuchern:

  • Weißer Salbei: Reinigung, Segnung, Schutz
  • Fichtenharz: Reinigung, Stärkung der Konzentration
  • Wacholder: keimtötend, antiseptisch
  • Thymian: keimtötend, antiseptisch
  • Engelwurz: Schutz, Reinigung, Transformation
  • Holunder: Schutz, Segnung
  • Weihrauch/Myrrhe: Segnung, Reinigung
  • Copal: Inspiration, Energie

Räuchern an ganz besonderen Tagen

Geräuchert wurde früher nicht nur in den Raunächten, sondern auch zu anderen Anlässen wie Erntedank oder den Sonnwend-Tagen. An Allerseelen gedachte man zum Beispiel mit Rauchopfern seiner Ahnen. Zu Lichtmess oder am Karfreitag reinigte man Haus und Hof. Räuchern kann man aber auch an anderen Tagen, zum Beispiel um neue Kraft und Energie zu sammeln oder wenn man sich besonders auf seine Arbeit konzentrieren möchte.

Nicht für alle:

Wenn Asthmatiker, Kleinkinder oder Schwangere anwesend sind, sollte man mit dem Räuchern vorsichtig sein!

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.