Häkeln tasche anleitung

Taschen häkeln – hübsch & individuell

Tasche häkeln aus Textilgarn

Weil das Garn recht dick ist, musst du aufpassen, dass deine selber gehäkelte Tasche aus Textilgarn nicht zu schwer wird. Andererseits darfst du dich darüber freuen, dass deine Häkelarbeit recht schnell zunimmt und deshalb die Tasche bald fertig ist. Ein zartes, filigranes Muster kannst du mit Textilgarn zwar nicht anfertigen, dafür ist die gehäkelte Zpagetti Tasche besonders stabil. Fürs Textilgarn benötigst du eine Häkelnadel in möglichst großer Stärke, damit dir das Arbeiten gut von der Hand geht und du nicht ungewollt mit einem zu kleinen Haken ins Garn piekst. Versuch etwas lockerer zu häkeln, damit die fertige Tasche nicht zu steif ausfällt. Textilgarn zum Tasche häkeln kannst du in vielen verschiedenen Farbtönen kaufen. Oder du stellst dir das Garn aus alten, ausgedienten T-Shirts selber her.

Tasche häkeln und filzen

Möchtest du eine Tasche häkeln und anschließend filzen, benötigst du eine spezielle Wolle, nämlich Filzwolle. Filzwolle besteht immer aus Tierhaaren und ist unbehandelt. Es wird unterschieden zwischen Filzwolle im Vlies oder im Band und Filzwolle zum Stricken oder zum Häkeln. Die Filzwolle im Vlies ist für dein Vorhaben nicht geeignet, da sie nicht zu einem Faden zusammengedreht wurde. Hast du deine Tasche mit der geeigneten Wolle fertiggestellt, kannst du zum anschließenden Filzen einfach deine Waschmaschine nutzen. Bedenke, dass beim Filzen deine gehäkelte Tasche ein ganzes Stück kleiner wird, und zwar zwischen 30 und 40 Prozent. Beim Trocknen stopfst du deine selber gehäkelte und gefilzte Tasche am besten gleichmäßig aus, damit sie eine hübsche Form bekommt.

Tasche häkeln aus Plastiktüten

Eine Tasche häkeln aus Plastiktüten klingt zwar zu nächst etwas widersinnig. Das ist es aber keinesfalls. Denn schließlich sieht eine Tasche allemal hübscher aus, als eine Plastiktüte. Und außerdem hast du auf diese Weise ganz viel Plastikmüll recycelet. Damit du eine Plastiktüte verhäkeln kannst, musst du sie zunächst aufschneiden, sodass du einen langen Streifen erhältst. Zum anschließenden Häkeln verwendest du eine dicke Nadel, ähnlich wie beim Häkeln mit Textilgarn. Außerdem gilt: Je dünner die Plastiktüte oder je schmaler dein zugeschnittener Streifen, umso feiner wird dein „Häkelgarn“. Um aus Plastiktüten eine Tasche zu häkeln kannst du sowohl feste Maschen, wie auch Stäbchen verwenden. Ein filigranes Muster lässt sich jedoch nicht anfertigen.

Einkaufsnetz häkeln

Das einfache Einkaufsnetz häkeln ist ein perfektes Einsteigerprojekt. Denn es lässt sich schon mit wenig Können herstellen. Wenn du Luftmaschen und feste Maschen beherrschst, lässt sich der praktische Beutel schon anfertigen. Damit auch das schlichte Einkaufsnetz nicht langweilig aussieht, kannst du zum Häkeln ein Farbverlaufsgarn wählen. Auf diese Weise entsteht ganz automatisch ein fröhlich buntes Design. Bist du schon etwas geübter, lässt sich auch das selber gehäkelte Einkaufsnetz raffiniert und extravagant gestalten. Du kannst es mit einem stabilen Boden versehen. Und du hast die Möglichkeit, deine Häkelkunst bei tollen, filigranen Lochmustern zu zeigen.

Knotentasche häkeln

Die Idee zur Knotentasche stammt aus Japan. Sie benötigt keinen Verschluss. Denn die gehäkelte Knotentasche besitzt einen langen und einen kurzen Henkel. Um die Tasche zu schließen, ziehst du den langen Henkel durch den kurzen. Eine kleine Knotentasche kannst du als Aufbewahrungsbeutel für deine Wollknäuel oder als Kulturbeutel verwenden. Häkelst du die japanische Tasche etwas größer, dient sie deinen Kindern als Turnbeutel für die Schule. Und wenn du eine richtig geräumige Knotentasche häkelst, kannst du sie natürlich auf deiner nächsten Shoppingtour als Umhängetasche benutzen. Denn den großen Henkel kannst du dir praktischerweise über die Schulter hängen.

Windeltasche häkeln

Weil eine Windeltasche nur aus verschieden großen Rechtecken besteht, ist sie auch vom Anfänger leicht zu bewältigen. Sie eignet sich sogar, um verschiedene Häkelmuster auszuprobieren. Denn wenn du jedes Rechteck in einem anderen Muster anfertigst, sieht sogar eine einfarbige Windeltasche interessant und ausgefallen aus. Bist du Häkelneuling, solltest du zum Windeltasche häkeln mindestens Luftmaschen und entweder feste Maschen oder Stäbchen beherrschen. Als fortgeschrittene Häkeltante kannst du dein Projekt natürlich in einem tollen Waffelmuster, einem Muschelmuster oder einem Blümchenmuster anfertigen. Du kannst für die selber gehäkelte Windeltasche Garnreste aufarbeiten und du kannst sie im Patchwork Look aus vielen kleinen Granny Squares herstellen.

Umhängetasche häkeln

Die Umhängtasche ist ein Modeaccessoire, das sicherlich jede Frau mindestens einmal an der Garderobe hängen hat. Denn schließlich lässt sich die Tasche zum Umhängen sehr vielseitig einsetzen. Eine kleine, selber gehäkelte Umhängtasche beherbergt zumindest deinen Geldbeutel, den Schlüsselbund und das Handy. In einer größeren Tasche kannst du weitere Utensilien, wie das Schminktäschchen, einen Block und einen Stift und ein paar Taschentücher unterbringen. Und wenn du deine Umhängtasche noch geräumiger gestaltest, haben sogar ein paar Einkäufe zusätzlich darin Platz. Selbstverständlich bist du beim Häkeln einer Umhängtasche auch nicht an ein bestimmtes Modell gebunden. Ob eckig oder rund, ob bauchig oder flach, die selber gehäkelte Tasche ist immer ein tolles Modeaccessoire, das die Blicke auf sich zieht.

Häkeltechniken für Taschen

Gerade beim Taschen häkeln stehen dir sehr viele verschiedene Möglichkeiten offen. Denn für ein extravagantes Design musst du nicht zwangsläufig ein schwieriges Muster beherrschen. Schließlich kommt es bei der Häkeltasche auch auf die Form und die Farbe an. Selbst als blutiger Häkelanfänger, kannst du dich an das Taschenprojekt wagen. Allerdings werden in den Anleitungen zum Tasche häkeln die grundlegenden Techniken vorausgesetzt. Nimmst du zum ersten Mal eine Häkelnadel zur Hand, kannst du dir die Basics mithilfe unseres kostenlosen Häkellexikons selber beibringen. Im Detail wirst du zum Häkeln einer Tasche ohne die folgenden Techniken nicht auskommen:

  • Möchtest du eine runde Tasche anfertigen, solltest einen Fadenring (= Magic Circle) anschlagen können.
  • Luftmaschen benötigst du für dein Taschenprojekt auf jeden Fall.
  • Feste Maschen brauchst du ebenfalls.
  • Und auch ohne Kettmaschen kommst du nicht aus.
  • Bei vielen Häkeltaschen wird außerdem mit halben Stäbchen, Stäbchen oder Doppelstäbchen gearbeitet.
  • Du musst manchmal Maschen zunehmen können.
  • Und auch das Abnehmen von Häkelmaschen ist bei manchen Modellen gefragt.
  • Außerdem ist es neben dem Häkeln unerlässlich, dass du einen Faden vernähen kannst und
  • eventuell Einzelteile zusammennähen kannst.

Hilfe beim Taschen häkeln – wir sind für dich da!

Manchmal tauchen trotz einer verständlichen Anleitung allgemeine Fragen auf, für die du eine Lösung suchst. Für diesen Fall haben wir eine Hilfe-Seite zusammengestellt, auf der viele häufig gestellte Fragen leicht verständlich beantwortet werden. Hast du ein spezielles Problem mit einer Anleitung zum Tasche häkeln, kannst du entweder den Verkäufer direkt kontaktieren. Oder du wendest dich in unserem Forum an die große Gemeinschaft begeisterter Häkelerinnen. Dort findest du immer jemanden, der dir gerne mit seinem Rat zur Seite steht. Interessierst du dich für Tipps und Tricks zum Tasche häkeln, dann sieh doch mal auf unserem YouTube Kanal vorbei. Alle Videos sind auf dem aktuellsten Stand und werden regelmäßig geupdatet. Du wirst also immer interessante Neuigkeiten entdecken. Hast du selber eine kreative Idee zum Tasche häkeln, freuen wir uns über deinen Post auf unserer Facebook Seite. Du bist herzlich willkommen.

Häkelanleitungen verkaufen für gehäkelte Taschen

Vielleicht hast du als begeisterte Häkelerin ja selber bereits eine Tasche entworfen. Dann kannst du mit deiner Anleitung zum Tasche häkeln bei uns sogar ein wenig Geld verdienen. Du musst nur die einzelnen Arbeitsschritte in einen leicht verständlichen Text zusammenfassen. Dann illustrierst du dein Werk mit ein paar aussagekräftigen Fotos und schon kannst du dein Tutorial bei uns einstellen. Was du dabei sonst noch beachten musst und wie das Hochladen genau funktioniert, kannst du in unserem Guide zum Anleitungen verkaufen nachlesen.

Wusstest du eigentlich, dass wir kein reines Häkelportal sind? Auch für leidenschaftliche Strickerinnen, begeisterte Näherinnen und passionierte Hobbybastler haben wir jeweils eine eigene Rubrik mit vielen tollen Anleitungen. Kram ruhig ein bisschen! Das Auskundschaften unserer unterschiedlichen Kategorien lohnt sich!

Ingas Baschtelblog

Das nachweihnachtliche Weihnachtsbasteln wird so langsam zur Tradition: über Weihnachten richtig viel Ideen und Energie sammeln und dann nach den Feiertagen loslegen. Wie man meinen Fingern auf den Fotos ansieht, gabs auch ein paar “farbige” Dinge zu erledingen, die kommen aber erst später…
😉

Hier das erste Ergebnis: Häkelsternanhänger mit Glasschliffperlen für den Weihnachtsbaum, nach einer Idee von Drops:

Was ihr dafür braucht:

  • Wollreste
  • Häkelnadel, Stärke 2,5
  • Ringe, z.B. Dichtungsringe oder Gardinenringe
  • Perlen, z.B. Glasschliff
  • Material zum Befestigen der Perlen, entweder Headpins oder einfach Faden und eine kleine Rocailleperle
  • Wollreste

Und so gehts: nehmt einen der Ringe, um ihn zu umhäkeln. Zieht eine Schlaufe durch den Ring:

Steckt die Häkelnadel durch die Schlaufe und haltet die Schlaufe fest:

Zieht den Faden wie bei einer Luftmasche durch die Schlaufe:

Haltet das Fadenende mit dem Daumen fest (sonst wickelt die Masche sich wieder auf) und häkelt die erste feste Masche um den Ring herum.

Dafür zuerst eine Schlaufe unter dem Ring durchziehen…

…so dass beide Schlaufen oben sind:

Dann Faden durchziehen, wie bei einer ganz normalen festen Masche:

Den gesamten Ring in dieser Weise eng umhäkeln, so dass der Ring nicht mehr zu sehen ist. Am Ende den Faden nochmal durch die erste Masche durchziehen.

So sieht es jetzt aus:

Jetzt 3 Luftmaschen häkeln:

Eine feste Masche der letzten Runde auslassen, also in die übernächste Masche eine feste Masch häkeln:

Auf diese Weise die ganze Runde fertig häkeln. Wenns am Ende nicht ganz aufgeht mit den Maschen, einfach die letzte feste Masche in die nächste und nicht die übernächste Masche der vorigen Runde häkeln, dann passts wieder.

Jetzt häkelt ihr eine lange Luftmaschenkette für den Aufhänger. Ich hab 24 Luftmaschen gehäkelt. Schaut einfach, welche Länge euch am besten gefällt.

Häkelt jetzt eine feste Masche neben den Anfang des Luftmaschenbogens um ihn zu befestigen. Jetzt könnt ihr den Faden abschneiden.

So sieht es jetzt aus:

Jetzt wird die Perle befestigt. Nehmt entweder ein Stück Faden, fädelt eine Rocaille auf und zieht beide Fadenenden durch die große Perle:

Mit dem Faden könnt ihr die Perle am Häkelring festknoten:

Die zweite Möglichkeit: ihr nehmt einen Headpin (ein Stück Draht mit einem Böbbel am Ende), steckt die Perle drauf:

Oben mit einer Zange eine Öse biegen:

Die Perle auf eines der Fadenenden aufziehen:

Und mittig unterhalb des Aufhängers befestigen:

Dann beide Fäden vernähen:

Und fertig:
🙂

Category: Basteln | Tags: Häkeln

Sommerliche Tasche häkeln: einfache Anleitung

Diese luftige Tasche häkeln Sie leicht selbst: Wir zeigen Ihnen, welches Material Sie brauchen und führen Sie Schritt für Schritt zur eigenen Tasche.

Dieses Material brauchen Sie

● Baumwollgarn (100 % Baumwolle, Lauflänge 125 m/50 g): je 50 g Froschgrün, Türkis, Mittelgrün, Dunkelgrün, Olivgrün, Aqua, Wollweiß und Braun
● Je 1 Häkelnadel Nr. 3 und 3,5
● 48 Häkelringe, flach, Ø 36 mm
● 1 Paar Taschengriffe (Ringe), farblich passend Taschengröße: ca. 25 x 35 cm
Grundmuster Streifen: Feste Maschen in folgendem Farbverlauf häkeln: Braun, Türkis, Mittelgrün, Olivgrün, Froschgrün, Wollweiß, Aqua, Dunkelgrün, immer wiederholen.

Häkelanleitung

➤ Häkelringe: Die Häkelringe jeweils mit 40 festen Maschen umhäkeln; Farbfolge siehe Abbildung oder nach Belieben. Fäden lang abschneiden, mit den Fäden werden die Ringe miteinander verbunden.
➤ Taschengriffe umhäkeln: Feste Maschen in Streifen um die oben beschriebenen Farbverlauf arbeiten. Nach 13 Reihen die Arbeit um den Griff legen und beide Seiten zusammenhäkeln. Seitliche Kanten in der gleichen Farbe umhäkeln. An die Griffe eine Reihe aus 6 Häkelringen nähen, daran eine Reihe aus 8 Häkelringen, darunter 1 Reihe aus 10 Häkelringen festnähen; Farbfolge siehe Abbildung oder nach Belieben.

DIY

Poncho häkeln: Anleitung für einen bunten Kinderponcho

Weiterlesen DIY Weiterlesen

➤ Seitenteile häkeln: Die Seitenteile werden direkt an die untere Ringreihe gehäkelt, dafür 5 feste Maschen an jeden Ring häkeln. Dazwischen immer 8 Luftmaschen arbeiten, bis zum letzten Ring so verfahren, danach 1 Wendeluftmasche häkeln. Im Grundmuster Streifen weiterarbeiten. Nach 22 Reihen ist das Seitenteil fertig. Die andere Seite ebenso häkeln.
➤ Taschenboden häkeln: 2 Luftmaschen anschlagen und in der folgenden Reihe 2 feste Maschen häkeln. Im oben beschriebenen Farbverlauf in festen Maschen arbeiten, dabei zu Beginn jeder Reihe 1 Masche zunehmen, bis in der Reihe 22 Maschen sind. Weiter ohne Zunahmen 96 Reihen häkeln, dann in den folgenden Reihen zu Beginn jeder Reihe 1 Masche übergehen, bis wieder 2 Maschen erreicht sind.
➤ Fertigstellung: Den fertigen Taschenboden an die Seitenteile nähen, dabei die unteren Ecken der Seitenteile so einklappen, dass eine leichte Rundung entsteht.

Aus: Ferien-Outfits. Häkelmode für Sonne, Strand und mehr

von Angelika Klein

Ob schickes Häkeltop für den Strandspaziergang, ob Bikini fürs Abtauchen im Meer oder eine elegante Stola, um den Sonnenuntergang im Cafe an der Uferpromenade zu genießen: Für jede Ferienminute das passende Outfit finden Sie in diesem Buch!

Strickanleitungen & Häkelanleitungen für Taschen

Taschen sind die Lieblinge jeder Frau – schließlich begleiten sie uns durch dick und dünn und nehmen uns so einiges ab. Als Unikat sind sie natürlich am allerschönsten! Hier finden Sie Strickanleitungen und Häkelanleitungen für Taschen – für Handtaschen, Einkaufsbeutel, Umhängetaschen, Taschen im Trachtenlook uvm.

35 ElementeSchwierigkeit

  1. Schwierigkeit
    1. Schwierigkeit
      1. Schwierigkeit
        1. Schwierigkeit
          1. Schwierigkeit
            1. Schwierigkeit
                • gratis

                Schwierigkeit

                1. Schwierigkeit
                  1. Schwierigkeit
                    1. Schwierigkeit
                        • gratis

                        Schwierigkeit

                        1. Schwierigkeit
                          1. Schwierigkeit
                            1. Schwierigkeit
                              1. Schwierigkeit
                                1. Schwierigkeit
                                  1. Schwierigkeit
                                    1. Schwierigkeit
                                      1. Schwierigkeit
                                          • 1
                                          • 2

                                          Trendig & praktisch: gestrickte oder gehäkelte Shopper

                                          Gestrickte oder gehäkelte Taschen sind tolle Shopping-Begleiter: Das Maschenwerk ist belastbar und flexibel. Stricken oder häkeln Sie sich mithilfe unserer z.T. gratis Anleitungen große Einkaufstaschen oder Shopper und bestreiten Sie damit Ihren Wochenend-Einkauf. Zudem ist Ihr Auftritt auf dem Wochenmarkt damit deutlich stylischer als mit einem Jutebeutel!

                                          Handtaschen stricken oder häkeln – passend zu jedem Outfit

                                          Ohne Handtasche gehen wir Frauen nicht aus dem Haus – wo sollten wir denn sonst all die überlebenswichtigen Dinge von Smartphone bis Lippenpflegestift unterbringen? Natürlich muss die Handtasche auch immer zum jeweiligen Outfit passen. Machen Sie sich doch mithilfe unserer Häkelanleitungen und Strickanleitungen für Taschen eine schicke Handtasche oder Clutch, passend zu Ihrer neuen Jacke, Ihrem Dirndl oder einfach so. Der neueste Trend sind übrigens Filztaschen: Sie werden aus einer speziellen Filzwolle gestrickt und anschließend in der Waschmaschine gewaschen. Heraus kommt Ihre individuelle Filztasche, schick, robust, wasser- und schmutzabweisend!

                                          Häkeln ist im Trend. Ob in der Mode, als Accessoires oder Kuscheltiere – Handarbeits-Fans schwören auf die Häkelnadel. Daher möchten wir Ihnen in dieser Anleitung unbedingt zeigen, wie Sie eine Tasche häkeln können. Natürlich muss man da kein Profi sein! Unsere bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung ist bestens geeignet für Anfänger. Es ist wirklich kinderleicht.

                                          Diese Beuteltasche häkeln Sie im Nu – wer solch eine Häkeltasche sein Eigen nennen möchte, braucht wirklich nicht allzu viel Zeit und Material. Umso geübter man ist, desto schneller wird einem diese Tasche von der Hand gehen.

                                          Hinzu kommt noch, dass Sie Design und Größe ganz nach Belieben auf Ihre Wünsche anpassen können. Falls Sie Ihrer 5- jährigen Tochter solch eine Tasche häkeln möchten, können Sie genauso nach dieser Anleitung häkeln – die Beuteltasche lässt sich Runde für Runde anpassen.

                                          Anleitung – (Beutel-)Tasche häkeln

                                          Material und Vorbereitung

                                          Für eine Umhängetasche dieser Art benötigen Sie:

                                          Häkeltechniken:

                                          Für alle Anfänger haben wir hier die Grundlagen aufgelistet, die Sie für diese Umhängetasche benötigen:

                                          • Luftmaschen
                                          • Fadenring
                                          • Halbe Stäbchen
                                          • Feste Maschen
                                          • Kettmaschen

                                          Anfang: Zuerst häkeln Sie eine feste Masche und 8 halbe Stäbchen in einen Fadenring. Ziehen Sie den Ring anschließend zusammen und schließen Sie diesen mit einer Kettmasche durch das erste halbe Stäbchen.

                                          Boden häkeln

                                          1. Runde: Starten Sie die erste Runde mit einer Luftmasche.

                                          Anschließend verdoppeln Sie die neun Maschen der Vorrunde = 18 Maschen. Dabei häkeln Sie als aller erste Aufbaumasche wieder eine feste Masche, danach folgt ein halbes Stäbchen durch dieselbe Masche. Häkeln Sie im Anschluss 8 x 2 halbe Stäbchen.

                                          Schließen Sie die Runde mit einer Kettmasche (diese wird durch das erste halbe Stäbchen gehäkelt, nicht durch die feste Masche).

                                          2. Runde: Beginnen Sie wieder mit einer Luftmasche. Anschließend wird nur jede zweite Masche der Vorrunde verdoppelt. Starten Sie erneut mit einer festen Masche als Aufbau. Anschließend häkeln Sie zwei halbe Stäbchen in die nächste Masche, dann nur ein halbes Stäbchen und danach wird wieder verdoppelt usw. = 27 Maschen.

                                          Schließen Sie auch diese Runde mit einer Kettmasche durch das erste halbe Stäbchen.

                                          3. Runde: Nun wird jede dritte Masche verdoppelt. Starten Sie aber vorher mit einer Luftmasche, sowie einer fester Masche als Aufbaustäbchen. Im Anschluss häkeln Sie ein halbes Stäbchen normal und verdoppeln die Anzahl in der nächsten Masche. Danach werden durch jede dritte Masche zwei halbe Stäbchen gehäkelt = 36 Maschen. Schließen Sie die Runde mit einer Kettmasche.

                                          4. Runde bis zur gewünschten Größe: Häkeln Sie nun alle weiteren Runden wie eben erklärt immer mit halben Stäbchen. In der vierten Runde wird jede vierte Masche verdoppelt, in der Fünften jede fünfte Masche usw. Starten Sie dabei immer mit einer Luftmasche, sowie einer festen Masche als Aufbaustäbchen. Geschlossen wird jede Runde mit einer Kettmasche.

                                          Der Radius des Kreises nimmt auf diese Weise immer mehr zu. Sie können den Boden der Häkeltasche demnach ganz individuell gestalten. Wir haben bis zur 12. Runde gehäkelt, in welcher jede 12. Masche verdoppelt wurde.

                                          Boden nach der 12. Runde

                                          Wand häkeln

                                          Hat der Boden den gewünschten Radius erreicht, wird die Taschenwand gehäkelt.

                                          Tipp: Jetzt wäre der perfekte Moment für einen Farbwechsel. Wenn Sie möchten, können Sie die Tasche jedoch auch in einem Farbton häkeln.

                                          1. Runde: Starten Sie die erste Runde der Wand, wie auch schon jede Runde des Bodens, mit einer Luftmasche und einer festen Masche als Aufbaustäbchen. Anschließend häkeln Sie in jede Masche der Vorrunde ein halbes Stäbchen.

                                          So wölbt sich die Tasche nach oben. Die Runde schließen Sie wieder mit einer Kettmasche durch das erste halbe Stäbchen.

                                          Nun häkeln Sie auf diese Weise Runde für Runde weiter und zwar so lange, bis die Tasche die gewünschte Höhe erreicht hat. Auch dieses Maß können Sie ganz nach Belieben gestalten. Nehmen Sie auch ab und zu einen Farbwechsel vor – das macht die Tasche zu einem echten Unikat.

                                          Wir haben die Wand der Tasche 33 Reihen hoch gehäkelt.

                                          Henkel häkeln

                                          Bevor Sie die Henkel häkeln können, legen Sie die Tasche flach auf den Tisch und suchen sich links und rechts die beiden gegenüberliegenden Maschen – natürlich klappt das am besten, wenn Sie die Maschen abzählen. Diese beiden Maschen markieren Sie sich nun mit einem Stück Faden.

                                          1. Henkel

                                          Starten Sie auf einer Seite mit dem ersten Henkel. Gehen Sie vom Markierungsfaden aus 10 Maschen nach rechts und setzen Sie dort mit der Häkelnadel einen neuen Faden an:
                                          Dafür stechen Sie mit der Häkelnadel durch die Masche, holen den Faden hindurch und häkeln eine Luftmasche.

                                          1. Runde: Anschließend häkeln Sie wieder halbe Stäbchen. Das erste halbe Stäbchen wird durch die Masche gehäkelt, durch die Sie eben auch die Luftmasche geholt haben. Häkeln Sie über die Markierung hinweg und auf der anderen Seite ebenfalls 10 Maschen = 21 Maschen.

                                          Häkeln Sie als Rundenübergang zwei Wendeluftmaschen (als Ersatz für ein halbes Stäbchen). Wenden Sie die Arbeit.

                                          2. Runde: Damit der Henkel schräg zusammen läuft, werden ab sofort die ersten beiden Maschen und die letzten beiden Maschen jeder Runde abgemascht. Starten Sie mit den ersten beiden Maschen, maschen Sie diese zusammen ab. Anschließend häkeln Sie ganz normal halbe Stäbchen in jede Masche weiter, bis Sie zum Ende der Runde kommen und Sie die letzten beiden Maschen wieder zusammen abmaschen.

                                          3. Runde bis 8. Runde : Häkeln Sie diese Runden wie die zweite Runde. Als Übergang werden immer zwei Wendeluftmaschen gehäkelt. Denken Sie daran, die ersten und letzten beiden Maschen zusammen ab zu maschen.

                                          9. Runde bis 32. Runde: Nun besteht der Henkel in der Breite nur noch aus 7 Maschen. Je nach Belieben können Sie den Henkel breiter oder dünner gestalten. Das ist ganz Ihnen überlassen. Arbeiten Sie zwei Wendeluftmaschen und drehen Sie die Arbeit. Häkeln Sie fortan immer weiter normale, halbe Stäbchen ohne Abmaschen. Der Henkel soll in einem Bogen bis zur Mitte der Tasche verlaufen. Entscheiden Sie nach Designwunsch und Tragegefühl, wie lang der Henkel werden soll.

                                          Am Schluss angekommen, wird der Faden abgeschnitten und mit einer Luftmasche einmal befestigt.

                                          2. Henkel

                                          Henkel Nummer 2 häkeln Sie genau auf dieselbe Art und Weise wie den ersten Henkel. Dieser sollte in Breite und Länge natürlich genau die gleichen Maße haben. Schneiden Sie den Faden am Ende aber nicht ab, sondern verhäkeln Sie die beiden Henkel direkt miteinander.

                                          Henkel verbinden

                                          Daraufhin werden die beiden Henkel an den Enden miteinander verhäkelt. Dafür legen Sie die beiden Enden aufeinander und häkeln Sie durch die beiden Maschen eine feste Masche. Haben Sie nun das bei allen sieben Maschen getan, kann der Faden abgeschnitten und vernäht werden.

                                          Schöne Abschlusskante

                                          Damit Taschenöffnung und Henkel etwas schöner abgeschlossen sind und stabiler werden, häkeln Sie nun noch eine Reihe feste Masche um diese herum.

                                          Dafür setzen Sie ganz einfach einen neuen Faden an beliebiger Stelle an. Dafür einfach durch die Masche einen neuen Faden holen und eine Luftmasche häkeln. Dann umhäkeln Sie die Öffnung und den Henkel komplett mit festen Maschen. Natürlich müssen Sie diesen Vorgang auch auf der anderen Seite wiederholen.

                                          Zum Schluss werden lediglich noch alle Fadenenden vernäht und die Umhängetasche ist fertig!

                                          Taschen

                                          Handarbeiten im Allgemeinen und Nähen, Stricken und Häkeln im Speziellen sind im Trend. Denn die Vorzüge des Selbermachens liegen – im wahrsten Sinne des Wortes – auf der Hand: Man kann Kleidungsstücke und sonstige Dinge kreieren, die absolut individuell sind. Das trifft auch verstärkt auf den Bereich Tasche häkeln zu. Weißt du eigentlich schon, was für eine es werden soll? Für dich oder als Geschenk?

                                          In jedem Fall bist du auf dieser Seite richtig, weil hier zahlreiche Anleitungen in puncto Tasche häkeln zur Verfügung stehen. Das Herunterladen der Instruktionen erfolgt als E-Book per Sofort-Download. Anschließend kannst du dir aussuchen, ob du das komplette E-Book ausdruckst oder bloß einzelne Seiten oder Abbildungen oder lediglich die Häkelschrift. Sofern du nichts ausdrucken willst, kannst du alles auf deinem Rechner lassen und es dort lesen. Schritt für Schritt wird in jeder Anleitung beschrieben, wie wann vorzugehen ist, um letztendlich etwas Schönes wie eine selbstgemachte Tasche in den Händen zu halten. Das ist besonders für Anfänger eine enorme Hilfe, und auch erfahrene Häkelfreunde können darin noch den einen oder anderen Kniff entdecken. Und? Welche Häkelanleitung für eine Tasche interessiert dich?

                                          Taschen für jede Gelegenheit

                                          Eine Anleitung kann immer verändert werden, wenn man eigene Ideen einbringen möchte. Falls du also der Meinung bist, du hättest gern dickere Wolle, so steht dem nichts im Wege. Und dass du dann eine Häkelnadel mit einer andere Nadelstärke brauchst, ist die logische Konsequenz. Oder du wandelst das Muster ab. Oder du möchtest andere Knöpfe nehmen. Dank der Größenangabe in der Anleitung weißt du, welche Länge, Breite und Höhe die Tasche haben wird: Nicht nur das Äußere der Tasche, sondern auch ihre Größe können darüber entscheiden, für welche Gelegenheit sie geeignet ist. Es gibt zum Beispiel Kosmetiktaschen, Sommertaschen, Kindertaschen und Einkaufstaschen – für jeden Anlass, jede Situation ist etwas dabei. Das sieht man bereits in der Übersicht zu den Häkelanleitungen für Taschen. Man sollte vorab stets fragen, für wen die Tasche sein soll und zu welchem Zweck die betreffende Person die Tasche nutzen können soll. Was hältst du beispielsweise von dieser coolen Tasche zum Umhängen mit viel Platz? Kleine Taschen sind super, wenn man gerade wenig Zeit hat fürs Häkeln. Wer sich mit der Overlay-Häkel-Technik auskennt, für den kommt diese Kosmetiktasche infrage.

                                          So könnte eine Materialliste für eine Strandtasche im Maritim-Look aussehen:

                                          • Baumwollgarn in Blau und Weiß
                                          • Häkelnadel Stärke 3,5
                                          • Baumwollseil
                                          • Stecknadeln
                                          • Stoffnadel
                                          • Schere

                                          Die Häkeltasche individualisieren

                                          Anhand der Beispielliste bezüglich Tasche häkeln von eben wird erkennbar, dass man nur eine Häkelnadel benötigt, und das ist eigentlich immer so. Nicht sonderlich kompliziert sind Luftmaschen und feste Maschen. Ein wenig aufwändiger sind Stäbchenmaschen wie halbe, ganze oder Doppelstäbchen. Etwas mehr Übung ist nötig für Kettmaschen und Wendeluftmaschen. Hier findest du Anleitungen für Taschen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Wie gefällt dir diese Tasche für Ballerinas mit Herzen? Sie lässt sich individualisieren durch andere Applikationen oder Herzen in anderer Farbe oder andere Perlen.

                                          Das ist die Zubehör-Liste dafür:

                                          • 100 Gramm weiße Wolle, Lauflänge: 125 m
                                          • Wolle für Herzen in Himbeerrot
                                          • Häkelnadel Stärke 4,0
                                          • 7 Perlen
                                          • Schere
                                          • Stopfnadel

                                          Zweifelsohne müssen in einer solchen Tasche keine Schuhe aufbewahrt oder transportiert werden. Wer Tiere mag und auf witzige Sachen steht, für den könnte dieser Einhornrucksack perfekt sein. Somit bleibt zu hoffen, dass du jetzt genügend Input hast in puncto Tasche häkeln – für dich oder zum Verschenken. Davon abgesehen wünschen wir dir maximalen DIY-Spaß beim Selbermachen!

                                          Eine Tasche ist nicht nur schön und praktisch, sondern auch ein ideales Objekt für die ersten Strickversuche. Damit die Tasche nicht ganz so langweilig aussieht, wird sie in der folgenden Strickanleitung nach oben hin schmaler gearbeitet, wodurch dann auch gleich Zu- und Abnahmen geübt werden können. Genauso kann die Tasche aber natürlich auch mit geraden Kanten gearbeitet werden.

                                          Die Wolle für die Tasche

                                          Für die Tasche wird mit einer Wolle gearbeitet, bei der 22 Maschen und 26 Reihen jeweils 10cm lange Kanten ergeben. Gestrickt wird die Tasche glatt rechts, also mit rechten Maschen in den Hinreihen und mit linken Maschen in den Rückreihen. Die Deckelklappe sowie der Henkel werden kraus rechts gestrickt. Kraus rechts bedeutet, dass alle Maschen sowohl in den Hin- als auch in den Rückreihen als rechte Maschen gestrickt werden.

                                          Die Strickanleitung für die Tasche

                                          Die Tasche wird von der oberen Kante des Vorderteils bis hin zur Spitze der Deckelklappe gestrickt. Zunächst werden 33 Maschen angeschlagen, was einer Breite von 15cm entspricht. Dann wird in jeder der folgenden 6. Reihen jeweils eine neue Masche nach der ersten und vor der letzten Masche zugenommen. Das bedeutet, zunächst werden 5 Reihen ganz normal gestrickt. In der 6. Reihe wird dann die erste Masche gestrickt. Nun wird die rechte Stricknadel in den Querfaden eingestochen, der sich zwischen der eben gestrickten und der nächsten Masche befindet. Der Querfaden wird dann auf die linke Nadel gehoben und als neue Masche abgestrickt. Dies wird zwischen der vorletzten und der letzten Masche wiederholt. Dann folgen wieder 5 normal gestrickte Reihen und danach die nächste Reihe mit Zunahmen. Insgesamt werden 11 Zunahmereihen gearbeitet, so dass sich nach der letzten Zunahmereihe 55 Maschen auf der Nadel befinden. Diese 55 Maschen werden dann über vier Reihen ganz normal gestrickt.

                                          Für die Rückseite der Tasche werden die zugenommenen Masche dann gleichmäßig wieder abgenommen. Dazu werden in der ersten Abnahmereihe jeweils die beiden ersten und die beiden letzten Maschen der Reihe zu einer Masche zusammengestrickt. Dann folgen 5 Reihen ohne Abnahmen und in der 6. Reihe werden wieder die beiden ersten und die beiden letzten Maschen zu einer Masche zusammengestrickt. Zwischen den Abnahmereihen werden immer 5 Reihen ohne Abnahmen gearbeitet und dies wird sooft wiederholt, bis sich wieder die ursprünglichen 33 Maschen auf der Nadel befinden.

                                          Die Deckelklappe der Tasche

                                          Mit diesen 33 Maschen wird nun die Deckelklappe gearbeitet. Dabei wird ab jetzt kraus rechts, also nur noch mit rechten Maschen gestrickt. In jeder der folgenden 2. Reihen wird jetzt auf jeder Seite eine Masche abgenommen, indem wieder die beiden ersten und die beiden letzten Maschen zusammengestrickt werden. Es folgt also immer eine Reihe mit Abnahmen und eine Reihe ohne Abnahmen. Dies wird nun wiederholt, bis nur noch 7 Maschen übrig sind.

                                          In der nächsten Reihe nach den Abnahmen wird dann ein Knopfloch eingearbeitet. Dazu werden die ersten beiden Maschen gestrickt. Die beiden nächsten Maschen werden zu einer Masche zusammengestrickt und danach folgt ein Umschlag. Umschlag bedeutet, dass der Wollfaden einmal um die rechte Stricknadel gelegt wird. Dann werden die restlichen 3 Maschen dieser Reihe gestrickt. In der nächsten Reihe werden die beiden ersten Maschen zu einer Masche zusammengestrickt, die drei folgenden Schlingen gestrickt und die beiden letzten Maschen wieder zusammengestrickt. Nach einer weiteren Reihe ohne Abnahmen folgt eine weitere Abnahmereihe, so dass jetzt noch 3 Maschen übrig sind. Diese 3 Maschen werden nun abgekettet.

                                          Der Henkel der Tasche und das Beenden

                                          Für den 5cm breiten Henkel der Tasche werden 11 Maschen angeschlagen und über so viele Reihen kraus rechts gestrickt, bis der Henkel die gewünschte Länge erreicht hat. Dann werden die Maschen abgekettet.

                                          Tasche Strickanleitung

                                          Jetzt wird die Tasche zusammengefaltet und von der Innenseite aus vernäht. Zum Schluss werden dann noch der Henkel sowie ein Knopf angebracht.

                                          Tasche Strickanleitung mit Häkelblüten Verzierung

                                          Die nun folgende Tasche Strickanleitung ist für eine Umhängetasche. Diese kann jeder stricken, wer die Grundlagen des Strickens beherrscht. Man benötigt für diese Strickanleitung: ca. 150 Gramm dicke Wolle, Schnellstricknadeln Nr. 7.

                                          Es werden 20 Maschen angeschlagen. Diese werden in allen Hinreichen rechts gestrickt und in allen Rückreihen mit linken Maschen gestrickt. Für die erste und letzte Masche werden Randmaschen gestrickt. Auf diese Art und Weise werden 4 Strickbahnen gestrickt. 2 Strickbahnen von 88 Reihen Länge und 2 Strickbahnen von 45 Reihen Länge.

                                          Wenn man die 4 Strickbahnen fertig gestrickt hat, werden die 2 längeren Strickbahnen von je 88 Reihen nebeneinander mit einem Matratzenstich zusammengenäht. Dann werden rechts und links von dieser Bahn die zwei kürzeren Strickbahnen angenäht. So dass das Muster am zukünftigen Rand der Tasche quer liegt und ansonsten gerade. Nun wir diese Strickbahn in der Mitte zusammengelegt und die Seitennähte werden verschlossen, mit Nadel und Faden.

                                          Nun nimmt man die Grundwolle entsprechend der Farbe der Grundtasche und zusätslich noch eine andersfarbige Wolle (evtl. weiß) und von je ca. 2,20 m und flechtet hiermit einen langen Zopf. An beiden Enden des geflochtenen Zopf lässt man ca. 5 cm frei und umwickelt dort den Zopf mit der Grundwolle und knotet ihn fest, es entstehen quasi am Anfang und am Ende des Zopfes je eine Quaste.

                                          Tasche mit Häkelblüten verzieren

                                          Zum Abschluss kann man die Tasche mit Häkelblüten verzieren. In diesem Fall nimmt man bunte Wolle / Wollreste und häkelt einige bunte Blumen und evtl. einige grüne Blätter. Diese Blumen kann man dann auch noch mit Perlen und Pailletten besticken und diese dann fertigen Blumen und Blätter auf die Tasche nähen. Es ist natürlich auch möglich die Perlen und Pailletten direkt auf die Tasche zu nähen. Ihrer Kreativität und Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

                                          Gutes Gelingen und viel Spaß mit dieser Strickanleitung.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.