Gotteslob hülle nähen anleitung

Genähte Buchhüllen hatte ich bereits vor längerem einmal vorgestellt. Auf vielfachen Wunsch werde ich euch heute die Anleitung für selbstgenähte Buchumschläge vorstellen. Diese Schutzhüllen für Bücher sind einfach genäht, benötigen kaum Material und sind überaus praktisch. Die Cover der Bücher werden nicht mehr beschädigt, wenn man das Buch mit sich rumschleppt und niemand sieht, was man gerade liest. Außerdem finde ich Buchhüllen in kunterbunten Farben einfach schön zum Anschauen. Die hier vorgestellte Buchhülle ist mittelgroß und passend für die meisten Bücher. Wer eine größere oder kleinere benötigt, kann natürlich beim zuschneiden den Schnitt variieren.

Anleitung Buchhülle nähen

Schwierigkeit: Einfach

WERBUNG / enthält Affiliate Links

Material:

  • 2 Stoffe ( 0,5 Meter von jedem sind ausreichend)
  • Vlieseline H250
  • Nähmaschine
  • Bügeleisen
  • Schere
  • Garn

Meine Nähmaschinen

Wenn ihr wissen möchtet, welche Nähmaschine ich nutze und welche Nähmaschinen ich empfehlen kann, findet ihr hier meine Nähmaschinen-Tests. Ich nähe bereits seit über 10 Jahren und habe einige Nähmaschinen, auch Overlock-Maschinen ausprobiert. Zudem habe ich jahrelang Nähworkshops geleitet, durch die ich ebenfalls mit den verschiedensten Nähmaschinen in Berührung gekommen bin. Einige Nähmaschinen kann ich sehr empfehlen, insbesondere für Anfänger, von anderen würde ich eher abraten.

Videoanleitung:

Zuschnitt:

Zuschnitt Buchhülle

Zuerst wird zugeschnitten. Ich nehme meist einen etwas festeren Stoff (Stoff A) für Außen und ein normalen Baumwollstoff (Stoff B) für die Innenseite.

Von Stoff A benötigt man:

  • 1x 35x25cm
  • 2x 25x21cm

Von Stoff B benötig man:

  • 1x 35cm x 25cm

Vom Vlieseline H250 benötigt man: 1x 35cm x 25cm

2. Auf die Rückseite des 35x25cm Zuschnittes von Stoff A wird das Bügelvlies gebügelt.

3. Die beiden schmalen Teile von Stoff A werden jeweils längs in der Mitte links auf links zusammengelegt und gebügelt.

4. Jetzt legt man Stoff B als Basis hin und legt darauf die beiden Teile von Stoff A, wie auf dem Bild erkennbar ist.

5. Nun wird der große Teil von Stoff A mit dem Muster nach untern auf die anderen Schnitteile gelegt und alles wird mit Stecknadeln zusammengesteckt.

6. Mit der Nähmaschine wird einmal außen herum gesteppt. Ganz wichtig: Eine der Längsseiten muss in der Mitte etwa 10cm offen bleiben, damit die Buchhülle gewendet werden kann.

7. Die Ecken werden vorsichtig abgeknipst.

8. Jetzt wird der Buchumschlag gewendet.

9. Die Buchhülle wird gebügelt. Dabei muss man darauf achten, dass die offene Kante nach innen umgebügelt wird.

10. Zuletzt wird noch einmal um die komplette Buchhülle herumgesteppt.

Werbung

Individuelle Designwünsche an [email protected]

Buchhülle nähen um Bücher vor häßlichen Knicken zu bewahren? Klingt gut. Aber bitte mit Stil.
Nicht nur deinen Büchern, sondern auch den Leseratten unter deinen Freunden kannst du mit der selbst genähten Buchhülle eine Freude machen.

Damit der Schutz fürs Buch nicht langweilig aussieht und das Buch sich neben deiner Kaffeetasse heimisch fühlt, haben wir einen Henkel dran gesetzt. Wie wärs, wenn du noch ein Lesezeichen in Form eines Teebeutel dran nähst?

Noch eine Idee: Wenn du motiviert genug bist, kannst du mit dieser Buchhülle sogar dein Bücherregal farblich umsortieren!

Also ran an die Tasse aka. Buchhülle.

Material für Buchhülle aus Kunstleder

  • Kunstleder (55 cm x 30 cm)
  • Stoffschere
  • Lineal
  • Papier und Stift
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine
  • Und ein Buch

Material zum Buchhülle nähen online kaufen

Top Zubehör verschiedener Hersteller

  • Bestpreisgarantie
  • Schnelle Lieferung
  • 0% Finanzierung

zum Online Shop

Größe der Buchhülle und Stoffmenge berechnen

Um die gesamte Breite der Hülle zu berechnen, misst du die Breite des Buches und den Buchrücken aus:
Für unser Buch ergibt das 2x 11,2 cm + 1,7 cm = 24,1 cm (Breite Vorderseite + Buchrücken + Rückseite) sowie die Buchhöhe ausmessen.

Für ein Buch von 11,5 x 18 cm braucht Ihr (mit einberechnetem Puffer) ein Stoffstück à 55 cm x 30 cm.

Schablone für den Umschlag zeichnen

Zunächst zeichnest du dir auf ein großes Blatt Papier eine Schablone für deine Buchhülle auf:

  1. Zeichne das Buch auf der rechten Seite (Buch Rückseite) an, halte es dann hochkant für die Breite des Buchrückens.
  2. Klappe es dann nach links, um die andere Seite des Buches anzeichnen zu können. Nun hast du deine Buchbreite.
    Rechne ruhig mindestens einen halben bis ganzen Zentimeter dazu (hier 24,1 -> 24,5).
  3. Rechts und links kommen noch jeweils 13 cm dazu – das ist unser Umschlag inklusive Henkel.
  4. Diesen Teil unterteilst du in den Henkelbereich (4 cm ist er breit) und den Bereich zum Umklappen (9 cm).
  5. Oben und unten gibst du noch 1,5 cm für Nahtzugabe und/oder Puffer hinzu.

Schablone auf Stoff übertragen

Übertrage nun die wichtigsten Linien auf deinen Stoff (linke, häßliche Seite):

  • Rand
  • Henkel
  • Linien zum Umklappen
  • Linien an den Henkeln
  • Nahtzugabe

Stoff für Hülle zuschneiden

Schneide dir das aufgezeichnete Rechteck aus.
Nun musst du vorsichtig vorgehen. Schneide den Teil vom Henkel, der frei sein sollte heraus. Jetzt schneidest du – aber nur teilweise – am Rand der Henkel entlang.

Zuletzt schneidest du, wie auf der Abbildung zu sehen, an der gestrichelten Linie zwischen den zwei Henkeln ein. Aber aufpassen! Nicht durchschneiden.

Buchhülle nähen

Umnähen und Umschlag befestigen

Zunächst nähst du die Kanten entlang des Henkels rechts auf rechts fest.

Danach steckt du die Nahtzugabe mit Stecknadeln sauber um. Nähe diese langen Seiten gut und nahe am Rand fest.

Jetzt geht es dem Umschlag, also das was das Buch im Rahmen hält, an den Kragen. Klappe an der angezeichneten Kante die Seite so um, dass Henkel auf Henkel links auf links liegen. Nähe den Umschlag unten und oben fest.

Tipp: Achte dabei darauf die Außennaht zu treffen, die du bei der Nahtzugabe genäht hast! (Sieht schöner aus.)

Feinarbeit: Details nähen

Zu guter Letzt geht es an die Feinarbeit.
Nähe die Henkel aufeinander. Zuerst nähst du in der inneren Öffnung entlang. Danach nimmst du dir den Rand des Henkels vor. Nähe aber nur bis du die Kante triffst.

Überstehendes schneidest du mit einer kleinen Stoffschere behutsam weg.

Fertig ist deine (erste) Buchhülle! Viel Spaß beim Schmökern!

Tipp: Mach es nicht nur deinem Buch, sondern auch dir mit einem Leseknochen bequem.

Schau dir auch unsere anderen kostenlosen Nähanleitungen an.

Buchhülle nähen Video

(Visited 1.007 times, 1 visits today)

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.