Für baby nähen

Seitdem die kleine Maus auf der Welt ist, kann ich mein Nähhobby ganz neu ausleben. Nicht nur, dass ich als Jungenmama nun ganz plötzlich auch typische Mädelsschnitte testen konnte. Nein, ich finde es auch an sich so toll diese kleinen niedlichen Babysachen selbst zu nähen und freue mich deshalb immer sehr über Neugeborene in der Bekanntschaft. Schon vor ein paar Monaten erhielt ich immer wieder Nachfragen, welche Schnitte für Babys ich gerne nähe und empfehlen kann. Heute möchte ich dieser Nachfrage gerne nachkommen und in diesem Beitrag „meine“ schönsten Schnittmuster für Babys gesammelt vorstellen. Neben Freebooks finden sich darunter auch Kaufebooks, die meiner Meinung nach jeden Euro wert sind.

Worauf ich bei Nähen für Babys Wert lege

Bevor du nun meine Fotos durchgehst und denkst: „Keine Jeans dabei und keine Kleider und überhaupt und sowieso alles sehr unaufgeregt.“, dann möchte ich gleich eingehend erwähnen, dass es mir und auch Bianca wichtig ist, dass Babysachen zunächst bequem sitzen, keine Einschränkungen bieten und praktikabel sind. Ich weiß, dass ein Kleid an einem kleinen Babymäuschen verdammt süß aussieht, aber ich weiß auch, dass es in den ersten Monaten einfach nur im Weg ist oder verrutscht. Da sich die Zwerge zu dieser Zeit noch ziemlich viel liegend auf dem Boden aufhalten, lege ich Wert darauf, dass die Sachen diesen Ansprüchen gerecht werden. Vom Stoff her benutze ich übrigens am liebsten Jerseys und Sweat, gerne aus Biowebware, wobei ich vernähe, was mir rein optisch gefällt. Vom Muster her, darf es gerne bunt sein, aber nicht zu aufgeregt 😉 Nun aber zu meinen bzw. unseren Lieblingsschnitten, denn auch Bianca näht immer wieder gerne Babysachen.

Freebook Strampler Mikey von Le-Kimi

Kaum ein Schnittmuster wurde so oft schon vernäht, wie der Strampler von Le-Kimi. Er ist mein absoluter Favorit als Geschenk zur Geburt und auch für die Kleine habe ich mehrere Modell im Schrank. Ich mag die angenehme Passform und ich liebe es, weil er keine Füßchen hat und so eine Mischung aus nostalgisch aber cool ist. Durch Applikationen oder eine Tasche kann man ihn wunderbar individualisieren und überhaupt steckt das Baby einfach schön drin 😉 Man merkt sich, wie sehr ich dieses Freebook (ja richtig gelesen) liebe. Ihr findet es ganz unkompliziert *hier*

Babyset nach unserem eigenen Schnitt

Natürlich nähe ich mit Bianca auch unsere eigenen Freebooks rauf und runter. Daher möchten wir sie hier unbedingt noch einmal erwähnen und vorstellen. Mittlerweile setzt sich unser Set aus dem Schnittmuster Babypump Rockers (Hose), Autumn Rockers Mini&Baby (Oberteil) und der Mütze Käppchen Rockers zusammen. So ganz fertig sind wir damit noch nicht, aber pssssssssss…

Wie schon eh und je, zeigen wir dir auf unserer Seite, wie viel man aus einem Basicschnitt eigentlich herausholen kann. Ganz realistisch betrachtet, braucht man gar nicht sooooo viele verschiedene Schnittmuster, aber man kennt es ja: Es sieht so toll aus und zack ists im Warenkorb.

Eine Übersicht der Babyschnitte und deren Abwandlungen findest du hier. Den Part Videos werden wir nach und nach noch weiter dazu ausbauen.

-> für die Babypump Rockers

-> für das Autumn Rockers Mini&Baby

-> für das Käppchen Rockers

Hier siehst du ein Beispiel der Hose in 68. Wir haben den Schnitt bewusst so gewählt, dass Nähte gespart werden. Dadurch ist die Hose unglaublich schnell genäht und für Anfänger perfekt für den Einstieg.

Mit ein paar Änderungen kann man die Hose super variieren. Zum Beispiel zu einer Dreiviertelhose:

Mein neuestes Projekt ist der PantRock oder Hosenrock (ich weiß nicht, genau wie sich das nennt :-p ), den ich dir schon in den nächsten Tagen als Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen werde:

Bianca hat ein sommerliches Set aus unseren Schnitten genäht. Auch das geht wundervoll und sieht bezaubernd süß aus <3

Lass uns deine Meinung da! Wenn du nach unten scrollst, hast du die Möglichkeit dein Feedback abzugeben. Dieser Blog lebt von Interaktion. Sei ein Teil davon! P.S. Wenn dir dieser Artikel sehr gut gefallen hat, dann teile ihn doch direkt mit deinen Freunden.

Genug von unseren Schnitten – ich glaube es gäbe noch viel mehr Fotos aber das würde wohl den Beitrag sprengen 😉 Wir freuen uns tierisch, wenn wir dich auf den Geschmack gebracht haben und wenn du ganz viel Lust hast, kannst du uns gerne bei Instagram dein Werk mit #mamahoch2 vertaggen oder unser Profil direkt verlinken.

Bogi Shirt von Annas Country

Mal etwas anderes und total süß ist auch das Bogi Shirt von Annas Country. Durch die abgesetzte Front kann man super mit Stoffen spielen. Bianca liebt den Schnitt sowohl für Babys als auch für die Großen und näht ihn sehr häufig. Dieses Oberteil sitzt nicht nur perfekt, es eignet sich auch super zum Tüdeln für kleine Mädelsshirts 😉

Das Schnittmuster findest du *hier* in unserem Shop. Es ist ebenso als Jungenversion ganz ohne Schnickschnack erhältlich. Zusätzlich kann es tailliert zugeschnitten oder auch zum Longshirt verlängert werden. Perfekt also als All-in-One-Schnittmuster.

Beanie von Mamahoch2

Ja, ich mogel uns doch noch einmal rein. Oben habe ich bereits die Käppchen Rockers gezeigt, aber auch unsere Beanie kann perfekt für Babys genäht werden. Auf dem Blog findest du neben der dünnen, einlagigen Anfängerversion auch Abwandlungen als Wendemütze oder für kältere Tage.

Hier kommst du direkt zu Übersicht *klick*. Dort ist auch die Halssocke und das Dreieckstuch zu finden. Bei der Halssocke, solltest du bei Babys aus Sicherheitsgründen auf Knöpfe achten um Strangulation vorzubeugen.

Eigentlich ist es Schnabelinas Regenbogenbody

Vor längerer Zeit habe ich auch den Body von Schnabelina vernäht, aber ich muss dazu sagen, dass ich aus dem wundervollen Freebook ein T-Shirt gemacht habe. Das geht wunderbar, indem man das Schnittmuster an geeigneter Stelle einfach kürzt. Fertig war ein wunderschönes Sommershirt nach einem ebenso tollem Freebook.

Klimperkleins Buch

Inzwischen mag ich Nähbücher, die eine ganze Sammlung an Schnitten zu einem Thema beinhalten. Das Buch „babyleicht“ von Klimperklein (Hier findest du es direkt*) ist für mich inzwischen das meist genutzte Nähbuch, dass ich besaß. Die Schnitte sind toll, für fortgeschrittene Näher perfekt umsetzbar und sie passen meiner Kleinen perfekt.

Hier siehst du zum Beispiel die Knopftunika, die ich abgöttisch liebe <3

Oder als Shirt mit passender Leggings aus dem Buch <3 Ich kann das Buch wirklich uneingeschränkt an all die Näherinnen empfehlen, die bereits ein Basisgrundwissen besitzen und es lieben Sets zu nähen. Das Buch ist ein Rundumbegleiter durchs erste Lebensjahr.

First Year Set von Vivi´s Fancywork

Noch einen weiteren Tipp habe ich auf Lager. Ein genauso schönes Rundumsorglospaket ist Fancy´s First Year. Darin enthalten sind über 10 Schnitte für das erste Babyjahr. Ich selbst habe daraus schon so manches Set genäht, dass die Kleine durch den Alltag begleitet. Das Ebook ist komplett babyfreundlich aufgearbeitet und kann direkt von Anfängern genäht werden. Hier findest du es *klick* in unserem Shop.

Unsere Stoffe

Alle gezeigten Stoffe, die wir gefunden haben, sind u.a. von

  • Alles für Selbermacher*

Als nächstes will ich der Kleinen eine Winterjacke nähen. Mal sehen, ob ich da auch ein tolles Schnittmuster finde. Jetzt bin ich aber erst einmal gespannt auf deine Tipps.

Welches Schnittmuster für Babys kannst du empfehlen?

P.S. Solltest du nicht genug haben von den ganzen Freebooks – wir haben hier auf dem Blog „Deutschlands größte Freebooksammlung“, welche fortlaufend aktualisiert wird.

Sabrina

Gezeigte Designs

Diese weichen flexiblen handgefertigten Schühchen sind dafür gemacht kleine Kinderfüße zu schützen. Da du nur 2 Fat Quarter Stoff benötigst, kannst du mit diesem DIY deinen Stapel an Stoffresten verkleinern. Aber bevor du anfängst, lass uns über Stoffe und Designs sprechen. Mit einer Auswahl von über 20 Stoffen und 750,000 Designs auf unserem Marketplace sind die Möglichkeiten unendlich. Wähle für dieses Projekt leichte gewebte Stoffe wie Bio Baumwoll Satin (welchen wir in diesem Tutorial verwenden), Popeline oder Leichten Baumwoll Twill aus. Feste und dickere Stoffe sind schwieriger zu verarbeiten, insbesondere wenn du mit mehrere Schichten zusammennähen musst. Für Schuhe mit etwas Stretch eignen sich die Stoffe Synthetik Jersey oder Bio Baumwoll Interlock Jersey.

Bei der Auswahl des Designs, ist der Maßstab entscheidend! Der größte Babyschuh misst in der Länge 12,7 cm und in der Breite 6,35 cm, so dass ein Design mit kleineren Designelementen die bessere Wahl ist.

Wähle für die Vorschau „Musterdruck“ anstatt „Fat Quarter“ oder „Meter“ aus. Um die Vorschau für dein Design zu verändern, klicke auf die Option Musterdruck im Dropdown-Menü „Größe auswählen“. So bekommst du eine bessere Vorstellung davon, welche Bereiche des Designs in das Schuh-Schnittmuster passen.

Nachdem wir nun die Grundlagen besprochen haben, können wir anfangen.

Materialliste Babyschuhe

  • Oberstoff: 1 Fat Quarter oder 25 cm
    • Wir verwenden das Design Happy Pears von wanart
  • Futterstoff: 1 Fat Quarter oder 25 cm
    • Wir verwenden das Dunes – Geometric Waves von heatherdutton
  • Material für die Sohle: 1 Fat Quarter
    • Kunstleder bietet einen guten Halt beim Stehen oder Gehen, aber auch mit Sock Stop, einem speziellem Flüssiglatex, kann man ein lustiges, rutschfestes Sohlenmuster kreieren! *
  • Das kostenlose Schnittmuster für Babyschuhe von Spoonflower
    • in den Größen 0 – 15 Monate
  • 25 cm leichte Bügeleinlage
  • 0,6 cm breites Gummiband (Die Länge ist abhängig von der Schuhgröße und wird nicht mehr als 25 cm sein.)
  • Garn
  • Nähnadel
  • Stecknadeln
  • Bügeleisen
  • Stoffschere
  • Nähmaschine (Wir benutzen unsere BERNINA B350)
  • 25 cm Volumenvlies (für zusätzliche Polsterung, optional)
  • Ecken- und Kantenformer (optional)
  • Bügelkissen (optional)
  • 2 Sicherheitsnadeln (hilfreich zum Einfädeln des Gummibands)

* Alle Nahtzugaben betragen 0,6 cm sofern nicht anders angegeben.

Nähanleitung Babyschuhe

Schritt 1: Schnittteile ausschneiden

Gehe im PDF auf die Seite mit der richtigen Schuhgröße und drucke die Seite aus. Achte beim Ausdrucken darauf, dass in den Druckoptionen „Originalgröße“ ausgewählt ist. Um zu überprüfen, ob der Ausdruck die richtige Größe hat, erkennst du, wenn das Testquadrat 5,08 cm x 5,08 cm misst. Schneide die Schnittteile aus.

Lege anschließend alle Teile aus Papier auf den Stoff und schneide die Stoffteile aus. Markiere dir – mit einem abwaschbaren Stoffmarker – die Mitte an Ober- und Unterseite am Zehen- und Sohlen- Schnittteil. Nach dem Schneiden, sollten folgende Teile vor dir liegen:

  • Zehen
    • 2 Oberstoffe
    • 2 Futterstoffe
    • 2 Bügeleinlagen
  • Sohle
    • 2 Oberstoffe
    • 2 Futterstoffe
    • 2 Bügeleinlagen
    • 2 Volumenvlies (optional)
  • Ferse
    • 2 Oberstoff
    • 2 Futterstoff
    • 2 Bügeleinlagen

Schneide zwei Gummibänder für deine gewählte Schuhgröße in folgenden Längen zu:

  • US-Größe 1 – 7,6 cm
  • US-Größe 2 – 10,2 cm
  • US-Größe 3 – 10,8 cm
  • US-Größe 4 – 11,4 cm
  • US-Größe 5 – 12,1 cm

Schritt 2: Volumenvlies kürzen (optional)

Wenn du ein Volumenvlies benutzt, dann kürze das Schnittteil aus Vlies für die Sohle an den Außenkanten um 0,6 cm, sodass das es etwas kleiner als die Stoffschnittteile der Sohlen ist.

Schritt 3. Einlagen aufbügeln

Bügel die Einlage auf die linke Seite der Schnittteile. Befolge die Anweisungen des Herstellers. Wenn du das optionale Volumenvlies für die Sohlen hinzufügst, dann bügel diese auf die linke Seite des Sohlenstoffes.

Die Watte sollte zwischen dem Außensohlenstoff und dem Futter liegen.

Schritt 4: Ferse nähen

Stecke den Futter- und Außenstoff der Ferse rechts auf rechts zusammen und nähe entlang der längsten Seite (im Schnittmuster mit A bezeichnet). Bügel die Nahtzugabe auf und kürze sie an jeder Seite um 0,3 cm.

Das Bügelkissen hilft dir beim Bügeln von Kurven! Falte die Ferse in der Mitte – links auf links – zusammen und bügel die Nahtzugabe. Wiederhole die obigen Schritte für die zweite Ferse.

Schritt 5. Tunnel für das Gummiband nähen

Nähe einen Tunnel für das Gummiband, indem du die Außenkanten 1 cm faltest und umnähst.

Schritt 6: Gummiband einfädeln

Befestige an das eine Ende des Gummis eine Sicherheitsnadel. Führe das Band mithilfe der Sicherheitsnadeln ein Stück in den Tunnel. Dann nähe das Ende des Gummis fest, sodass es nicht durchgezogen wird. Schiebe es weiter durch den ganzen Tunnel und sichere nun den Anfang mit einem Handstich. Das Gummiband für die Ferse sollte jetzt fest sein! Wiederhole die obigen Schritte für den zweiten Schuh.

Schritt 7: Zehen nähen

Lege das fertige Fersenteil auf das Zehenteil. Dabei zeigt die Kante mit dem Gummizug in die Mitte des Zehenteils. Nun werden die Stofflagen wie ein Sandwich zusammengelegt: Platziere den Zehen-Futterstoff rechts auf rechts auf das Fersen-Schnittteil.
Das Sandwich sollte wie folgt aussehen:

  • Unten: Zehen-Außenstoff mit der bedruckten Seite nach oben
  • Mitte: Fertiges Fersenteil,
  • Oben: Zehen-Futterstoff mit der bedruckten Seite nach unten

Um die Teile für Ferse und Zehen zu verbinden, gehen wir in zwei Schritten vor:

Teil 1: Von der äußeren linken Seite beginnend, nähe bis zur Mitte vom Zehenteil. Achte dabei darauf, dass sowohl Außen- als auch Futterstoff der Zehen vom Fersenteil mit eingefasst werden.

Teil 2: Entferne den Stoff von der Maschine und erstelle ein zweites Zehen-Fersen-Sandwich für den anderen Schuh. Wiederhole dafür die Schritte vom ersten Teil.

Drehe die Oberseite des Schuhs nach außen. Bügel ganz vorsichtig Zehen- und Fersenteil. Verwende beim Bügeln ein Tuch, um den Stoff zu schützen. Wiederhole die vorherigen Schritte für den zweiten Schuh.

Schritt 8: Sohle annähen

Lege den Sohlenstoff, den du für die Unterseite des Schuhs gewählt hast, mit der rechten Seite auf das Schuhoberteil. Lege anschließend den Futterstoff der Sohle mit der rechten Seite nach oben unter die fertige Schuhoberseite. Achte darauf, dass die Mittellinien immer aneinander ausgerichtet sind.

Stecke die Stoffe mit Nadeln fest und lasse auf einer Seite eine Öffnung von 2,5 cm. Für dickere Stoffe wie Lightweight Cotton Twill empfehlen wir 4 cm.
Pro-Tipp: Die Öffnung sollte sich entweder vorne oder hinten befinden und nicht an den Seiten.

Nähe an den Seiten mit einer Nahtzugabe von 0,6 cm einmal herum. Kürze die Nahtzugabe auf 0,3 cm. Wiederhole diesen Schritt für den zweiten Schuh.

Schritt 9. Den Babyschuh fertigstellen

Stülpe den Schuh auf die richtige Seite. Wenn nötig benutze dafür den Eckenformer.
Falte den Futter- und Oberstoff an der Öffnung nach innen und stecke den Stoff fest.

Nähe die Öffnung mit der Hand zu.

Bügel alle Falten und Säume. Wiederhole die Schritte für den zweiten Schuh, um dein niedliches Paar Babyschuhe zu vervollständigen!

Durchstöbere unsere Auswahl an winzigen Designs für winzige Schuhe.

Kombiniere deine handgemachten Schuhe mit einem Cut-And-Sew Spielkissen für das perfekte selbst gemachte Baby-Shower-Geschenk. Die Anleitung findest du hier.

Speicher dieses Nähprojekt gleich auf Pinterest ab!

Zuckersüß von Kopf bis Fuß

Draußen ist es heute eisig kalt und trotzdem sitze ich schon fleißig an den Nähprojekten für’s Frühjahr. Ich nähe sehr gerne, komme aber leider viel zu selten dazu. Wer uns auf Facebook folgt, hat gesehen, dass wir vor wenigen Tagen eine leidenschaftliche Näherin besucht haben. Wir haben bei Bergkinder eine Walkhose für unsere große Maus bestellt. Und das Gespräch fand ich so inspirierend, dass ich gleich meine Nähmaschine rausgeholt habe.

Warum ein Nähbuch?

Wenn ich nähe, greife ich sehr gerne auf Nähbücher zurück. Ich habe zwar auch einige Schnittmuster zum Ausdrucken (u.a. bei Dawanda) gekauft, doch die Schnittmuster sind nicht immer gleich und oft für Fortgeschrittene Näherinnen ausgerichtet. Da fehlen dann schon mal einige Schritte oder ausführlichere Erklärungen dazu. Im Buch ist das anders und häufig sind die grundlegenden Techniken dim Buch auch noch einmal an einer bestimmten Stelle genau erklärt. Außerdem lasse ich mich liebend gerne von den Büchern und den bunten Bildern inspirieren, während man im Internet schon eine Idee haben muss um gezielt nach einem Schnittmuster zu suchen.

Heute habe ich mich also ein Nähbuch geschnappt, etwas Stoff, meine Schere und schon ging es los.
Mein neuestes Nähbuch: „Zuckersüß von Kopf bis Fuß“* von Cecilia Hanselmann ist so inspirierend. Das Buch ist im Christophorus Verlag erschienen und ist ein zauberhaftes Nähbuch für Kindermode. Mit diesem Buch kann ich die komplette Babyausstattung von Geburt bis zum mobilen Kleinkind selber nähen, denn es umfasst alle Größen von 56 bis 92. Egal ob Schlafanzug, Hosen, Handschühe und Mützen, ein Walkoverall, Strapler, ein hübsches Taufkleid, eine Softshell-Jacke oder ein Kapuzenhoodie – für den ich mich übrigens heute entschieden habe.

Buchtipp | Zuckersüß von Kopf bis Fuß

Es macht riesengroßen Spaß die Erstausstattung für das Baby selber zu nähen. So hat man die Qual der Wahl aus unterschiedlichen Bio-Stoffen und Farbe. Und mit jedem fertigen Teil wächst die Vorfreude auf den Nachwuchs. Da viele nähende Mamas noch Neulinge an der Nähmaschine sind, braucht man gute Schnittmuster und vor allem ausführliche und gut durchdachte Anleitungen. Dieses Buch ist dafür genau richtig, denn die Autorin ist selbst zweifache Mama und hat aufgrund Ihrer Erfahrungen eine schöne Kindergarderobe zum Selbermachen zusammengestellt.

Grundlagen im Anhang erlernen

Die Nähprojekte sind immer auf einem großen Foto dargestellt mit dem Schwierigkeitsgrad gekennzeichnet. Außerdem finden wir auf einen Blick alle Infos zum Schnittmuster und Material. Jede Anweisung umfasst eine schriftliche Schritt für Schritt Anleitung und ist bebildert. Auch die Grundlagen (z.B. Bündchen, Ärmel einnähen, Nähte verriegeln) sind für Anfänger noch einmal ausführlich und bebildert am Ende des Buches zusammengefasst.

Einen tolle Kapuzenhoodie für Kids nähen

Ich habe mich für den schönen Kapuzenhoodie von S. 27 von 95 entschieden. Vorne im Buchumschlag habe ich gleich das Schnittmuster gefunden und auf Transparentpapier abgezeichnet. Da dieses tolle Buch nur Größen bis 92 beinhaltet, habe ich das Schnittmuster ganz einfach auf unsere Bedürfnisse (Gr. 104) angepasst (vergrößert).

Ich habe mich für unseren Pullover für diesen leichten „Pretty Panda“ Sweatstoff entschieden. Er ist schön dünn und innen kuschelig weich. Nach dem Ausschneiden aller Stoffteile ging es an die Nähmaschine. Das Nähen ging recht zügig und die kleine Maus durfte auch gleich den Hoodie ihrer großen Schwester probetragen.

Die Kapuze habe ich gefüttert mit einem Rest dunkelblauem Sternen-Jersey. Ich fand, der passt gut dazu! Für die Ärmel habe ich Bündchenware in Schwarz genutzt. Beim nächsten Hoodie werde ich die Kapuze weglassen und den Halsausschnitt mit Jersey einfassen. So kann die große Maus das Shirt auch im Kindergarten zum Turnen tragen. Und wenn ich noch Zeit habe gibt’s eine passende Pumphose dazu.

Wenn du neugierig auf das schöne Nähbuch geworden bist, dann findest du hier noch einmal alle Informationen:

Zuckersüß von Kopf bis Fuß*
Babykleidung selbst genäht in Größe 50-92

Bastelbedarf online bestellen

VBS steht seit über 50 Jahren für Auswahl & Vielfalt im Bereich Bastelbedarf. Bei uns finden Sie alles, was Sie für Ihr kreatives Hobby benötigen. Wir bieten Ihnen aus einem Sortiment von rund 16.000 Bastelartikeln den passenden Bastelbedarf für Ihr Bastel-Projekt. Stöbern Sie durch die verschiedenen Bastel-Kategorien wie Grundmaterial, Papierbasteln, Stoffe und Nähen, Schmuckbasteln oder Basteln mit Kindern und lassen Sie sich von der Produktvielfalt und kreativen Anleitungen inspirieren. Haben Sie das passende Bastelzubehör gefunden, können Sie es ganz leicht in unserem Online Shop bestellen. Die Bestellung ist hierbei kinderleicht. Bei Fragen oder Anmerkungen steht Ihnen jederzeit unser Kundenservice zur Seite.

Bastelideen für jeden Anlass

In unserem Bastelshop stellen wir Ihnen auch verschiedene Basteltechniken und Basteltrends vor. Neuheiten finden Sie immer zuerst bei VBS. Durch unseren Newsletter und regelmäßig erscheinenden Bastelkatalog halten wir Sie immer auf dem Laufenden was Bastelneuheiten, Trends und Angebote aus unserem Bastelshop und Blog angeht. Sie sind auf der Suche nach einer Bastelei für einen bestimmten Anlass? Ob Hochzeit, Kommunion, Einschulung, den Laternenumzug oder den Kindergeburtstag – VBS bietet Ihnen kreative Produkte, die perfekt auf Ihren Anlass zugeschnitten sind und bei denen das Basteln einfach Spaß macht.

Inspirationen und Anleitungen zum Basteln

Neben dem benötigten Bastelbedarf für Ihr nächstes Bastelprojekt finden Sie in unserem Bastelshop auch die dazu passenden Bastelanleitung und Inspiration durch verschiedene Bastelideen. Die Bastelanleitungen sind für Sie frei zugänglich und alle Vorlagen zum Basteln können Sie sich kostenlos herunterladen und nachbasteln. In Schritt-für-Schritt-Anleitungen zeigen wir Ihnen, wie Basteltechniken wie Décopatch, Serviettentechnik, Reliefgießen oder Scrapbooking umgesetzt werden und stellen Ihnen die neusten Trends im Bastelbereich vor. Unser Bastel-Blog liefert die passenden Bastelideen und Trends für jede Jahreszeit und jeden Anlass. Hier finden Sie Anleitungen für das Basteln mit Papier, aber auch Nähanleitungen oder Hintergrundinformationen zu Basteltechniken oder Produkten aus unserem Bastelshop.

Bastelshop Ihres Vertrauens – einfach und sicher Bestellen

Wir wollen das Bestellen in unserem Bastelshop für Sie so sicher und angenehm wie möglich gestalten. Dafür bieten wir Ihnen sichere Zahlarten, eine schnelle Lieferung und niedrige Versandkosten. Unseren Bastelbedarf können Sie online, über den Katalog oder telefonisch bestellen. Sollte Ihnen ein Produkt einmal nicht zusagen, können Sie es problemlos innerhalb eines Monats kostenlos zurückschicken. Unser Kundenservice steht Ihnen bei allen Fragen rund um Ihre Bestellung mit Rat und Tat zur Seite. Haben Sie darüber hinaus Fragen zu Techniken oder unserem Bastelsortiment, können Sie uns telefonisch, per E-Mail oder über soziale Netzwerke wie Facebook erreichen. Nicht nur unser Bastelshop und die dazugehörigen Artikel überzeugen von Qualität, sondern auch unser gesamtes Team legt viel Wert darauf, unsere Kunden gut zu beraten und auf Wünsche und Anregungen einzugehen.

Bastelmaterial in großen Mengen bestellen

Bastelbedarf in großen Mengen für soziale Einrichtungen, Krankenhäuser, Kindergärten oder Schulen finden Sie im VBS-Bastelshop in der Kategorie Großpackungen. Hier bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Bastelzubehör in großen Mengen zu besonders günstigen Preisen. Im Kindergarten, in Bastelgruppen oder der Schulklasse werden große Mengen an Bastelbedarf benötigt, dafür bieten sich unsere Großpackungen besonders gut an. In diesem Sortiment finden Sie zudem viele auf das Basteln mit Kindern abgestimmte Produkte.

Kostenlose Schnittmuster für Wickelshirt und Babyhose (Gr. 50-68) “Coming-Home-Set” von Kits 4 Kids

Wickelshirt und Babyhose, ein komplettes Set

Dieses Set mit praktischem Wickelshirt und total bequemer Babyhose ist herzallerliebst als Geschenk zur Geburt. Für deinen eigenen neuen Erdbewohner ist es aber natürlich auch toll! Das Standard Set entzückt, die Varianten inspirieren! Besonders schön ist natürlich auch, dass du eine Größe “größer” eintragen kannst. Viele Eltern haben ja schon alles für den ersten Monat vorbereitet.

Werbung:

Für das Baby nähen

Auf der Webseite von Kits 4 Kids kannst du das kostenlose Schnittmuster mit Nähanleitung herunterladen. Als Nähzutaten brauchst du für die Babyhose Bündchenstoff und Jersey oder Nicki. Das Wickelshirt nähst du mit Jersey oder Nicki, einen Druckknopf und feinem Bündchen. Du kannst die Hose als Nähanfänger nähen, das Wickelshirt würde ich eher als fortgeschrittener Nähanfänger nähen.

Kostenlose Schnittmuster für Babys – Tolles Geschenk zur Geburt nähen

Das “Coming-Home-Set” nähen: https://www.kits4kids.at/2016/06/freebook-coming-home-set-online.html

Keine Anmeldung für den Download erforderlich. Die kostenlosen Schnittmuster kannst du in der Dropbox öffnen.

Freebie – Kindershirt mit Kreuzausschnitt inkl. Schnittmuster

Jersey/Sweat (Breite 150cm)

– Gr. 56-68: 40cm
– Gr. 74-86: 50cm
– Gr. 92: 60cm

Bündchenstoff (Halsbündchen) oder elastisches Schrägband (Bündchenband)
– Gr. 56-74: 4,5cm x 70cm
– Gr. 80-92: 4,5cm x 80cm

Des weiteren benötigst du:
⇒ passendes Garn
⇒ Nähmaschine und Jersey-Nähnadel
⇒ deine üblichen Nähutensilien, wie Stoffklammern, Stoffschere oder Rollschneider
⇒ Stoffmalstift (Zauberstift)

Begriffserklärungen:
rechte Stoffseite ⇒ dies ist die „schöne“ Stoffseite, also die Musterseite des Stoffes
rechts auf rechts ⇒ die „schöne“ Seite des Stoffes liegt auf der „schönen“ Seite
linke Stoffseite ⇒ dies ist die „nichtschöne“ Seite und die, die im späteren Kleidungsstück inneliegend ist.
rechts auf links ⇒ die linke Stoffseite wird auf die Musterseite gelegt
Stoffbruch ⇒ so nennt sich die Umschlagkante, wenn der Stoff doppelt gelegt wird
Fadenlauf ⇒ Stoffrichtung in die das Stoffmuster ausgelegt wird.
der Fadenlauf verläuft bei Jersey & Sweatstoffen parallel zur Webkante (äußeren Kanten des Stoffes, die sich etwas stumpfer/verklebt anfühlen)
verriegeln ⇒ das Verschließen einer Naht, um zu verhindern, dass sie diese später wieder öffnet
dafür zu Beginn und Ende der Naht drei Stiche vor- und rückwärts nähen

Vorbereitungen:

Drucke das Schnittmuster in der passenden Größe aus und achte dabei darauf, dass du in deinen Druckeinstellungen „tatsächliche Größe“ wählst.
Anschließend klebst du das Schnittmuster entsprechend der Nummerierungen zusammen.
Nutze dazu die Übersicht zur Hilfe.

Beispiel Gr. 56 :

Wenn du dein Schnittmuster ausgeschnitten hast, überträgst du dieses mit einem Zauberstift auf deinen Stoff. Bitte verwende keinen normalen Filzstift, dieser verfärbt unter Umständen den Stoff beim Waschen.
Achte darauf, dass du deine Schnittteile mit dem Fadenlauf legst.
Du musst jeweils an den Seiten- und Schulternähten 1cm Nahtzugabe hinzufügen.
Für die Saumenvariante ohne Bündchen gibst du am unteren Saumen 2cm Nahtzugabe hinzu.
Schneide deine Schnittteile dann entsprechend zu.

Du brauchst
1x Vorderteil
1x Rückenteil
2 x Ärmel

Nähen:
Wenn man mit dehnbaren Stoffen arbeitet ist es wichtig, dass man den Stoff nicht zieht oder dehnt während des Nähens. Verwende eine Stretchnadel und einen elastischen Stich.
Du kannst sowohl mit einer Overlock- Maschine oder aber mit deiner normalen Nähmaschine arbeiten.

Halsausschnitt
Option 1 : Mit Bündchen
Schritt 1:
Schneide dir dein Bündchen für den Hals mit den Maßen 4cm x 0,8 derLänge des Halsausschnittes (je Vorder- & Rückenteil) zu.
⇒ das Bündchen ist somit etwas kürzer als der Halsausschnitt und zieht diesen damit etwas enger, wodurch sich das Bündchen schöner anlegt beim Tragen
⇒ magst du es lieber etwas schmaler, kannst du auch nur 3cm für die Breite des Bündchens wählen

Lege dieses der Länge nach in den Stoffbruch.
Stecke es anschließend mit den offenen Schnittkanten an die Schnittkante des Halsauschnittes fest.

Schritt 2:
Nähe nun das Bündchen mit einem elastischen Stich (zB. Überwendlingsstich) oder der Overlock-Maschine an den Halsausschnitt.
Den Bündchenstoff dehnst du dabei leicht. Achte darauf, dass der untere Stoff der Vorder-/Rückseite nicht gedehnt wird.

Das fertige Schnitteil mit Bündchen sollte dann so vor dir liegen:

Schritt 3:
Damit sich das Bündchen später nicht nach außen wölbt, kannst du die Nahtzugabe noch einmal von außen absteppen.

Wiederhole selbiges für das andere Schnittteil.

Option elastisches Schrägband/Bündchenband :

Schritt 1:
Schneide zuerst dein Bündchen-/elastisches Schrägband auf die Länge des Halsausschnittes zu.
Lege es dann mit der rechten Seite auf die linke Stoffseite des Halsausschnittes. Stecke es gut fest und steppe es dann mit einem Geradstich füßchenbreit (ca. 1cm NZ) ab.
Dehne den Streifen beim Nähen etwas, aber denke daran, nicht den Stoff des Oberteils zu dehnen.



Schritt 2:
Falte dann einmal zur mittleren Falz und dann über die Schnittkante. Stecke alles gut fest.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.