Fledermaus basteln klopapierrolle

Der Herbst ist da und mit ihm die gruselige Zeit von Halloween. Immer mehr Gruselfreunde finden Gefallen an dem schaurigen Fest und feiern es mit Wohlwollen, ob groß oder klein. Da dürfen natürlich Fledermäuse nicht fehlen. Wir zeigen Ihnen hier 3 einfache Bastelanleitungen, mit denen auch Sie oder Ihre Kinder mit wenigen Materialien eine Fledermaus basteln können. Als Halloweendeko dürfen die kleinen Blutsauger auf keinen Fall fehlen.

Die Fledermaus gehört zu den beliebtesten Halloweendekorationen überhaupt. Doch nicht nur in der dunklen Herbstzeit sind Sie gern gesehene Dekorationselemente, auch an Fasching, passend zum Hexen – oder Batmankostüm, spielen sie eine wichtige Rolle.
Der Vorteil unserer Bastelanleitungen ist, Sie benötigen nicht wirklich viele oder gar teure Materialien. Kinderleicht und sehr günstig lassen sich so Fledermäuse basteln. Die nächste Gespensterparty kann also kommen.

Origami Fledermaus falten

Mit etwas Geschick können Sie nur aus einem einzigen, quadratischen Blatt Papier eine Fledermaus basteln – Origami macht´s möglich. Diese edle Papierfledermaus macht sich besonders gut als hängendes Element in einem Mobile oder auch im Türrahmen.

Sie benötigen:

  • Bleistift und Lineal
  • Falzbein
  • ein Blatt schwarzes Papier (10 cm x 10 cm)
  • selbstklebende Wackelaugen

1 von 8

1. Schritt: Legen Sie zuerst das quadratische Blatt Papier vor sich hin. Falten Sie eine der Diagonalen – herauskommt ein Dreieck, welches mit der 90°-Spitze nach oben zeigt.

2. Schritt: Machen Sie mit Bleistift und Lineal an folgenden Punkten entlang der Mittellinie eine Markierung: bei 2,5 cm, 4 cm und bei 5,5, cm.

3. Schritt: Das Dreieck wird anschließend entlang dieser Mittellinie einmal zusammengefaltet und danach wieder aufgeklappt.

4. Schritt: Orientieren Sie sich im Folgenden an den Markierungen. Falten Sie zuerst die nach oben zeigende Spitze runter bei 2,5 cm. Anschließend klappen Sie diese Spitze wieder nach oben bei 4 cm. Danach falten Sie die Spitze noch einmal bei 5,5 cm und zwar wieder nach unten.

5. Schritt: Jetzt denken Sie sich ein Dreieck, so wie wir es rot eingezeichnet haben. Falten Sie anschließend den rechten Flügel nach innen, entlang der Außenkante des gedachten Dreieckes. Klappen Sie den Flügel wieder auf.

6. Schritt: Wiederholen Sie Schritt 5 mit der anderen Seite.

7. Schritt: Jetzt erhalten die Flügel ihre Feldermausoptik. Falten Sie dafür den rechten Flügel nach innen, entlang der unteren Außenkante, bis hin zur nächsten Spitze. Nehmen Sie nun die äußere Kante und falten Sie diese nach oben, hin zur äußeren Kante das Kopfdreieckes. Öffnen Sie diese letzte Faltung wieder. Danach wird der Flügel noch einmal ein Stück eingeklappt und wieder geöffnet.

8. Schritt: Ebenso wird auch Schritt 7 mit der anderen Seite wiederholt.

9. Schritt: Anschließend werden die Flügel ausgerichtet. Falten Sie dafür den rechten Flügel wie in Schritt 5 hin zur Mitte, aber diesmal ein Stück weiter als zuvor. Behalten Sie den Falz so bei und klappen Sie den gesamten Flügel komplett nach hinten an der Kante aus Schritt 5.

10. Schritt: Wiederholen Sie Schritt 9 nun auch auf der anderen Seite.

11. Schritt: Zu guter Letzt wird der Kopf gefalten – klappen Sie dafür das mittlere Dreieck auf. Die nach oben zeigende Spitze wird nach unten eingeschlagen. Die nach unten zeigende Spitze hingegen wird nach oben über diese gefaltet.

Fledermaus mit Bastelvorlage basteln

Als Fensterdekoration im Herbst und an Halloween eignen sich diese Papierfledermäuse besonders gut. Mit Ihren großen geschwungenen Flügeln macht solch eine Fledermaus in jedem Fenster eine gute Figur.

Sie benötigen:

  • Bastelvorlage
  • schwarzes Tonpapier
  • Stift
  • Schere
  • Lineal
  • selbstklebende Wackelaugen
  • Nadel und Bindfaden

1. Schritt: Zu Beginn drucken Sie sich unsere Bastelvorlage aus. Suchen Sie sich einfach die gewünschte Fledermaus aus. Die große Fledermaus macht sich im Fenster besonders gut. Die kleine Fledermaus können Sie mehrfach basteln, und diese dann zu einem Vorhang auffädeln.

2. Schritt: Schneiden Sie sorgfältig die Bastelvorlage aus.

3. Schritt: Nun übertragen Sie die Umrisse mit einem Bleistift auf das schwarze Tonpapier.

4. Schritt: Anschließend wird die Fledermaus ausgeschnitten.

5. Schritt: Auf der Vorlage sehen Sie pro Flügel fünf gestrichelte Linien. Legen Sie nun das Lineal auf die schwarze Fledermaus an die Stellen, wo diese Linien verlaufen würden. Führen Sie die Scherenspitze mit etwas Druck entlang des Lineals. Auf diese Weise markieren Sie sich die Faltlinien.

6. Schritt: Die Flügel werden jetzt an diesen Linien gefaltet. Beginnen Sie innen auf der linken Seite mit dem ersten Falz. Falten Sie diesen nach hinten um. Der nächste Falz wird anschließend nach vorn gefaltet, der Dritte danach wieder nach hinten usw. Dies nennt man die Bergfaltung. Durch das Hin- und Herfalten bekommen die Flügel eine Dreidimensionalität. Falten Sie auf diese Weise auch den anderen Flügel.

7. Schritt: Nun bekommen die Fledermaus ihre Augen. Kleben Sie dafür einfach zwei Wackelaugen auf das Gesicht.

Tipp: Wackelaugen mit integrierter Klebefolie sind dafür am besten geeignet.

8. Schritt: Jetzt muss die Fledermaus nur noch mit einem Faden am gewünschten Platz aufgehängt werden. Pieksen Sie dafür einfach ein Loch mit der Nadel durch die Kopfmitte, verknoten Sie ein Stück Bindfaden daran und fertig ist die Fledermaus fürs Fenster.

Fledermaus aus Klopapierrolle basteln

Diese Fledermäuse haben es in sich. Sie können auf diese Bastelweise nicht nur recyceln, sondern gleichzeitig auch noch super Lampenschirme kreieren. Doch dazu später mehr.

Sie benötigen:

  • Papprolle von Toilettenpapier
  • schwarze Acrylfarbe
  • Pinsel
  • schwarzes Tonpapier
  • Schere und Bleistift
  • gelbes Transparentpapier
  • Bastelleim

1. Schritt: Zu Beginn schneiden Sie zwei Augen in die Pappröhre. Sie können diese auch vorher mit dem Bleistift vorzeichnen.

2. Schritt: Nun muss die leere Papprolle geschwärzt werden. Bepinseln Sie die Pappe rundherum und so gut es geht auch innen mit schwarzer Farbe. Acrylfarbe deckt gut und ist auch schnell trocken.

Tipp: Natürlich können Sie die Fledermaus auch andersfarbig gestalten. Dunkle Herbsttöne wie Dunkelrot, Braun, Moosgrün oder auch Orange sind perfekt.

3. Schritt: Anschließend wird kleines Stück vom Transparentpapier zugeschnitten. Dieses sollte so groß sein, dass es die Augen der Fledermaus komplett abdeckt. Kleben Sie das Transparentpapier mit Bastelkleber von innen über die Augen.

4. Schritt: Nachdem die Augen vollendet sind, wird die obere Öffnung der Papprolle mit den Fingern zugedrückt. Drücken Sie die Pappe so zusammen, dass sich links und rechts kleine Spitzen bilden. Dies sind die Ohren der Fledermaus.

5. Schritt: Nun sind die Flügel an der Reihe. Hier können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Zeichnen Sie mit dem Bleistift einen zackigen, runden oder auch spitzen Flügel auf das Tonpapier auf. Achten Sie auf die Proportionen der Flügel, dass diese auch noch zum Körper der Fledermaus passen. Schneiden Sie den ersten Flügel aus und nehmen Sie diesen dann als Schablone für den zweiten Flügel.

6. Schritt: Nun werden die Flügel an die Rückseite der Pappröhre geklebt.

Fertig ist die Fledermaus! Das Besondere an dieser Fledermaus ist, dass das Transparentpapier der Augen Licht durchscheinen lässt. Basteln Sie doch einfach viele dieser kleinen Blutsauger und befestigen Sie jede mit einer kleinen Holzklammer auf einer Lampe einer Lichterkette. So gestalten Sie kinderleicht eine Halloween-Lichterkette.

Einzeln machen sich diese Fledermäuse aber auch sehr gut, ob nun als Tischdekoration, kleine Geschenkverpackung oder Namensschild.

Fledermäuse basteln – leicht gemacht!

Fledermäuse basteln rechtzeitig zu Halloween … Die Bastelanleitung für die Fledermaus mit Ohren findest du hier.

Du benötigst dafür:

  • farbige Papier-Quadrate (ca. 15 cm lang)
  • kleine Perlen für die Augen
  • Klebstoff

Bastelanleitung für eine Fledermaus

  • Lege ein Papier-Quadrat in der Farbe deiner Wahl vor dich.

  • Falte eine Ecke zur gegenüberliegenden. Streiche die Faltkante kräftig mit dem Finger nach (auch alle weiteren).

  • Falte die senkrechte Mittellinie, indem du eine Seite über die andere faltest (und dann wieder zurück).

  • Falte dann den unteren Rand hoch, sodass oben noch eine Spitze von ca. 3 cm heraus schaut.

  • Knicke die obere Spitze wie auf dem Bild nach vorn um.

  • Falte dann die rechte Seite hinter die linke.

  • Falte die Flügel senkrecht nach oben.
  • Schlage die Flügel dann zur Hälfte nach hinten um.
  • Klebe zum Schluss noch die Augen auf.
  • Wenn du die Fledermaus aufhängen willst, befestige einen Faden an den Flügelspitzen. Fertig!

Tolle Tipps und Tricks zum Basteln!
Du kannst die Faltkanten auch mit einem Lineal glatt streichen statt mit dem Finger.
Weitere Bastelideen zu Halloween: Die Fledermaus mit Ohren ist etwas schwieriger zu falten, aber Schritt für Schritt wird es dir gelingen. Es gibt auch noch eine Fledermaus aus Wolle, wenn dir das mehr zusagt. Zum Gruseln gehört unbedingt ein Gespenst dazu, du kannst aber auch gleich eine ganze Gespenster-Girlande basteln. Als Deko eignen sich Spinnennetze mit Spinnen, die in die Zimmerecken geklebt werden können. Auf dem Tisch macht sich eine größere Spinne aus Wolle sehr gut. Die kleinen Zottelmonster aus Wolle und Pappbechern können ebenfalls auf dem Tisch platziert werden. Richtig süße Halloween Gespenster lassen sich auch aus Pappbechern zaubern. Auf Grusel-Platz Nummer 1 steht dieses über einen Meter große Skelett aus Papptellern, dicht gefolgt von den schrecklich süßen Mumien aus Papprollen.

46 kinderleichte Halloween-Ideen für Basteln mit Klorollen

Es bleibt nicht viel Zeit bis zum Gruselfest übrig. Wenn man sich noch keine Gedanken über eine effektvolle Halloweendekoration gemacht hat, ist es jetzt höchste Zeit. Wir haben reichlich Ideen für die Bastelfans unter Ihnen gesammelt, die nicht nur toll sind, sondern auch mit Ihren Kindern zusammen gebastelt werden können und ganz kostenfrei sind. Schon seit Jahren gewinnen die Upcycling-Ideen immer mehr an Popularität und unsere Bastelideen sind genau in dieser Richtung – Basteln mit Klorollen! In jedem Haus benutzt man Toilettenpapier. Also leere Klorollen sammeln und eine originelle Halloweendeko daraus basteln.

Basteln mit Klorollen zu Halloween

Halloween-Kerzen basteln mit Klorollen

Eine sehr effektvolle Dekoidee sind die Halloween-Kerzen, die verschieden kombiniert werden können. Sie brauchen:

  • Klorollen, so viele Sie wünschen
  • Papier-Klebeband
  • Acrylfarbe nach Wunsch
  • Klebepistole
  • LED-Leuchten

Um die Halloween Kerzen höher zu machen, Klorollen mit Klebeband zusammenkleben.

Mit Acrylfarbe bemalen und trocknen lassen. Wachsspuren mit der Heißklebepistole nach Wunsch nachmachen und LED-Leuchte befestigen. Eine kreative Idee ist, die Klorollen-Kerzen nah an der Decke aufzuhängen.

Halloween-Kerzen selber basteln

Verschiedene Interpretationen der Halloween-Kerzen

Hängen Sie die weißen Halloween-Kerzen nah an der Decke auf

Arrangieren Sie passend zum Fest

Geister aus Klorollen basteln

Geister gehören immer zum Halloweenfest. Ganz einfach können Sie solche aus Klorollen basteln. Dazu malen Sie die Klorollen in Weiß an. Mit schwarzer Farbe oder Edding-Stift malen Sie Augen und Mund. Zwei Seitenlöcher mit dem Locher machen und eine Schnur zum Aufhängen dadurch ziehen. Kleben Sie etwas Toilettenpapier drunter und schon sind Ihre Gespenster fertig.

Furchteinjagende Gespenster aus Klorollen

Fledermaus basteln mit Klorollen

Es gibt viele Möglichkeiten Fledermäuse aus Klorollen zu basteln. Am einfachsten ist, aus schwarzem Papierblatt so viele Flügel auszuschneiden, wie Sie brauchen werden. Die Klorollen an der einen Seite zur Mitte einzudrücken, um die Fledermausohren zu bekommen. Malen Sie Augen an oder kleben Sie Wackelaugen auf und zeichnen Sie einen Fledermausmund. Jetzt noch die Flügel ankleben und Fledermäuse ins Haus verteilen.

Süße, kleine Fledermäuse als Halloweendeko beutzen

Noch eine tolle Fledermaus-Idee

Auch beim Essen kann es gruseln

Eine Verpackung für Süßeres

Die leere Klorolle kann perfekt als Verpackung für Halloween-Süßigkeiten benutzt werden. Nehmen Sie zum Beispiel farbiges (oranges) Krepppapier und schwarze Geschenkschleife. Die Idee ist eine Bonbon ähnliche Verpackung zu erreichen. Umhüllen Sie die Klorolle mit dem Kreppppaier und binden Sie von der einen Seite mit der Geschenkschleife fest zu. Jetzt können Sie sie mit Bonbons, Kaugummis und anderen Süßigkeiten füllen und von der anderen Seite festbinden. Dekorieren Sie thematisch passend nach Wunsch und Laune.

“Süßes oder Saures” schön verpacken

Farben nach Wunsch wählen

Der Inhalt erfreut die Kleinen!

Die Ideen zum Basteln mit Klorollen sind wirklich enorm und sehr kreativ. Damit kann man zu allen Festen thematische Deko basteln, schöne und originelle Heimdekoration kreieren und fantasievolle Kinderspielzeuge herstellen. Nun wollen Sie schon mal mit der Halloweendeko beginnen, die Sie selber basteln können? Viel Spaß dabei und ein tolles Gruselfest wünschen wir Ihnen!

Kreatives zu Halloween basteln mit Klorollen!

So kann man auch Fledermäuse basteln

Eine Girlande für den Außenbereich basteln

Eine Halloween-Idee, die farbig leuchtet

Weitere Ideen für Augenformen

Mumien mit Wackelaugen

Sie können auch Leckereien und andere Kleinigkeiten darin aufbewahren

Eine große Spinne mit bunten Füßen

Schneiden Sie verschiedene Gesichter aus

Dekorieren Sie auch den kleinen Balkon passend zu Halloween

Noch eine Anleitung zum Fliedermaus-Basteln

Halloween-Basteleien: Kleine schwarze Kätzchen

Können diese Augen lügen? Nein, können sie nicht – sie wurden tatsächlich aus Klopapierrollen gebastelt. Es handelt sich also um eine preisgünstige Dekoration für die kommende Halloweenparty…

Das brauchst du:

  • Pro Augenpaar das Innenleben von zwei Toilettenpapierrollen
  • Bleistift
  • Schere oder Cutter
  • Schwarze Farbe
  • Pinsel
  • Knicklichter

Und so wird’s gemacht:

1. Zuerst werden zwei Papprollen ineinander geschoben.

2. Mit einem Bleistift die Augen aufzeichnen. Ausschneiden.

3. Die Papphüllen zuerst von außen anmalen und trocknen lassen. Dann von innen ebenfalls anmalen.

4. Wenn die Papprollen vollständig getrocknet sind, Knicklichter knicken und in die Papphülle legen.

5. Licht aus und gruseln…

Tipps und Tricks

Wir haben diese Idee bei Pinterest entdeckt und versucht, sie so gut wie möglich umzusetzen. Allerdings war dies nicht so leicht, wie wir es uns vorgestellt haben. Das heißt, die Umsetzung an sich war schon in Ordnung, der Effekt allerdings nicht wirklich.

Problem Nr. 1 ist, dass ein einzelnes Knicklicht nicht hell genug ist. Damit wir einen vernünftigten Effekt erhielten, mussten wir drei Knicklichter in ein „Augenpaar“ schieben.

Problem Nr. 2: Die Knicklichter waren zu lang. Ursprünglich sollte eigentlich aus einer Rolle ein Augenpaar werden. Wir haben zwei Rollen ineinander geschoben und die Knicklichter schauen trotzdem noch an der Seite heraus.

Da wir einfach die Knicklichter verwendet haben, die wir hier hatten, wurde der Effekt nicht ganz so, wie wir es uns gewünscht haben. Es ist also sehr wichtig, die richtigen Knicklichter zu nehmen. Sie müssen zum einen hell genug sein und dürfen zum anderen nicht zu lang sein.

Der Vorteil der Knicklichter ist, dass die Augenpaare so auch einfach draußen dekoriert werden können. Sollte es regnen, „zermatschen“ sie zwar und man kann sie nur noch wegwerfen, aber es gibt keine Probleme mit der Elektrizität und die Teile haben ja auch fast nichts gekostet.

Eine Alternative wäre es, die Augenöffnungen mit buntem Transparentpapier zu hinterkleben und eine Lichterkette hineinzupacken. Allerdings wird dies natürlich ungleich teurer als die Idee mit den Knicklichtern.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.