Fingerspiel frühling mit bewegungen

Fingerspiele Frühling

Eine Sammlung schöner Fingerspiele zum Frühling, die Kindern gefallen.

Mit diesen tollen Fingerspielen wird der Frühling im Kindergarten, in der Kinderkrippe und daheim sicherlich was ganz Besonderes.
Kinder lieben Fingerspiele.
Auch in der Frühlingszeit machen Fingerspiele sehr viel Spaß.
Deshalb haben wir viele Frühlings-Fingerspiele für euch gesammelt.

Viel Spaß damit!!!

Fünf Bienen

Fünf Bienen sitzen im Bienenhaus,
fünf Bienen fliegen weit hinaus.
Die erste ruft mit frohem Mut:
„Die Kirschblüten, die duften so gut.“
Die zweite kriecht im Sonnenschein
ganz tief in die Glockenblume hinein.
Die dritte sitzt auf dem Rosenblatt
und trinkt sich am süßen Nektar satt.
Die vierte sagt: „Ich bleib beim Mohn,
den süßen Saft den kenn ich schon!“
Die fünfte ruft: „Oh, seht euch vor,
kriecht schnell aus euren Blüten hervor.
Der Regen kommt, o Schreck, o Graus,
versteckt euch flugs im Bienenhaus!“
(Verfasser mir nicht bekannt)

Die Knospe

Schaut ein Knöspchen aus der Erde,
ob es nicht bald Frühling werde;

wächst und wächst ein ganzes Stück.
Sonne warm vom Himmel scheint,
Regen überm Knöspchen weint,
Knöspchen wird bald grün und dick.

Seine Blätter öffnet´s dann,
fröhlich fängt´s zu blühen an.
Frühling wird es, welch ein Glück!
(Verfasser mir nicht bekannt)

Drei Schmetterlinge

Drei Schmetterlinge fliegen durch die Luft,
sie suchen eine Wiese mit viel Blumenduft.
Ein Blümlein hier, ein Blümlein dort,
sie flattern immer weiter fort.
Sie trinken süßen Blütensaft,
das gibt den bunten Flügeln Kraft.
Und erst wenn sich die Sonne neigt,
und eine kleine Grille geigt,
setzt sich der Schmetterling zur Ruh‘
und macht die beiden Flügel zu.
(Verfasser mir nicht bekannt, da mündlich überliefert)

Fingerspiel vom Schneeglöckchen

Tief in der Erde von Schnee bedeckt,
hat sich das Schneeglöckchen gar gut versteckt.
Still liegt es drin, macht die Augen zu.
Schlummert schon lange in süßer Ruh.
Da scheint die Sonne, es regnet sacht,
da hat das Schneeglöckchen bei sich gedacht:
„Dort auf der Erde im Sonnenschein,
möchte ich wieder ein Blümelein sein.“
Schneeglöckchen reckt sich – guckt aus dem Beet,
seht wie fest es auf den Beinen steht.
Hört ihr es läuten? Das klingt aber fein,
Schneeglöckchen läutet den Frühling ein.
(Verfasser mir nicht bekannt)

Fingerspiele über den Frühling entdecken…

Wunderschöne Fingerspiele für den Frühling auf Sprachspielspass.de

Für jede Jahreszeit das richtige Sprachlernspiel – spielerisch Sprache lernen

Tolle Sprachspiele für Kinder finden? Fingerspiele auf Sprachspielspass.de sind die Lösung. Es gibt für jede Jahreszeit das richtige Sprachspiel. Erinnert ihr euch noch an diese tollen Texte: „Schaut ein Knöspchen aus der Erde, ob es nicht bald Frühling werde. Wächst und wächst ein ganzes Stück.“,
Hier findet Ihr tolle Sprachsiele für alle Jahreszeiten. Die Kategorie Fingerspiele über den Frühling bietet euch viele schöne Sprachspiele über des Frühlings Erwachen und vieles mehr. „Wie das Fähnchen auf dem Turme sich kann drehn bei Wind und Sturme, so soll sich mein Händchen drehn, dass eine Lust ist anzusehen.“ Kennt Ihr dieses Fingerspiel noch?

Viele weitere tolle Texte erwarten euch. Kennt Ihr diesen Text noch: „Liebe Sonne komm gekrochen, denn mich friert` s an meine Knochen. Liebe Sonne, komm gerennt, denn mich friert` s an meine Händ.“ Ihr findet auch noch tolle Sprachspiele für viele verschiedene Gelegenheiten. Fingerspiele für Kleinkinder, für die KITA, den Kindergarten und für die Grundschule.
Fingerspiel – Die Knospe und der Frühling, Fingerspiel – Der Osterhase oder Fingerspiel – Es regnet ganz sacht, wer kennt diese wundervollen Fingerspiele schon?
Kinder haben Spaß am Lernen wenn es im richtigen Umfeld geschieht. Lernen kann Spaß machen. Und muss nicht erzwungen werden. Spiele mit den Fingern, die Kindern neue Wörter beibringen sollen , werden von Eltern schon seit Jahrzenten genutzt. Es macht Freude und Spaß mit solchen bewehrten Mitteln Neues zu erlenen. Auf Sprachspielspass.de werden auch viele interaktive und exklusive Inhalte kostenfrei bereitgestellt. So können Kindern noch besser lernen und sich auch bestens auf das Erlenen von sprachlichen Ansätzen in der Schule vorbereiten.

19 schöne Fingerspiele mit Anleitungen zum Nachmachen

Lustige Hand- und Fingerspiele sind bei Babys und Kleinkindern sehr beliebt. Wir haben die schönsten inklusive Texten und Bewegungsabläufen für euch zusammengestellt.

Von „Himpelchen und Pimpelchen“ bis „Zehn kleine Zappelmänner“: Es gibt so viele lustige Fingerspiele und manche davon kennst du vielleicht noch aus deiner eigenen Kindheit. Die gereimten und gesungenen Verse, die mit Bewegungen der Finger oder der ganzen Hand bebildert werden, haben oftmals eine sehr eingängige Rhythmik und simple Bewegungsabläufe. Das Schöne: Sie machen nicht nur viel Spaß, sie fördern unsere Kleinen auch noch. Beim Reimen und Spielen mit den Fingern werden die Fantasie, die Sprachentwicklung und die Feinmotorik angeregt. Die simplen Reimgeschichten motivieren schon die Kleinsten zum Mitsprechen und Nachmachen und wecken ganz ohne Utensilien die Aufmerksamkeit und das Interesse. Damit eignen sich Fingerspiele toll zum Ablenken bei fiesen Arztbesuchen oder zur Überbrückung langweiliger Autofahrten. Und nicht selten sorgen die witzigen kleinen Geschichten für ein herzhaftes Kinderlachen und ein begeistertes „Nochmal!“.

In unserer Bildergalerie findest du die schönsten Fingerspiele. Dazu gibt’s die passenden Bewegungsanleitungen, die du nach Belieben abändern kannst.

Die 19 schönsten Fingerspiele für Kinder

Bilderstrecke starten (19 Bilder)

Fingerspiele: Klassiker für das ganze Jahr

Für die folgenden Fingerspiele findest du die Texte und Bewegungsanleitungen in unserer Bildergalerie:

  • Es regnet ganz sacht
  • Ich hab ein kleines Kasperlhaus
  • Mein Häuschen
  • Ein Flugzeug hebt ab
  • Oben auf des Berges Spitze
  • Ein Fisch
  • Himpelchen und Pimpelchen
  • Wir spielen und fangen lustig an
  • Streitende Zwerge
  • Alle meine Fingerlein, wollen heute Vöglein sein
  • Daumen Knuddeldick
  • Erst kommt die Schnecke
  • Komm her ich denk‘ mir etwas aus
  • 10 kleine Zappelmänner
  • Alle meine Fingerlein
  • Der Osterhase
  • Weiß wie Schnee
  • 5 Freunde
  • Ein kleines Auto

Die schönsten Kinderlieder zum Mitsingen: Texte und Noten

Bilderstrecke starten (40 Bilder)

Noch mehr Spielideen für verregnete Nachmittage, lange Zugfahrten oder Kindergeburtstage gesucht? Hier findest du jede Menge Inspiration!

Fingerspiele Winter

Schöne Fingerspiele für den Winter, die Kinder lieben.

Der Winter ist vorallem für die Kinder eine tolle Zeit.
Sie fahren Schlitten, bauen Schneemänner, machen eine Schneeballschlacht und schauen fasziniert den Futter suchenden Vögeln am Vogelhäuschen zu.
Es ist schön, wenn sich diese Winterstimmung auch in bei Kindern sehr beliebten Fingerspielen ausdrückt.

Wir haben für euch verschiedene Fingerspiele rund um den Winter gesammelt, die sich ganz toll für zu Hause, den Kindergarten, die Schule, die Kinderkrippe oder Krabbelgruppe eignen…

Fünf Finger sitzen dicht an dicht

Fünf Finger sitzen dicht an dicht.
Sie wärmen sich und frieren nicht.
Der Erste sagt:“Auf Wiedersehn!“
Der Zweite sagt: „Ich will jetzt gehen!“
Der Dritte hält´s auch nicht mehr aus.
Der Vierte geht zur Tür hinaus.
Der Fünfte ruft: „He ihr, ich frier!“
Da wärmen ihn die andern Vier.
(Verfasser uns unbekannt)

Nun aber los – zur Rodelbahn!

Der Winterwind weht eisig. Puh!
Ich knöpfe meinen Mantel zu
und zieh’ die Mütze ins Gesicht.
Jetzt merk’ ich fast die Kälte nicht.

Ich bleib’ doch heute nicht zu Haus.
Und schon geht’s mit dem Schlitten raus!
Wer mag denn der da draußen sein,
so weiß und kalt wie Marmorstein?

„Ach, lieber Schneemann, guten Tag!“
Ein Bursche, den ich gerne mag.
Nun aber los – zur Rodelbahn!
Zuerst steig’ ich ein Stück bergan.

Der Schlitten saust mit mir zu Tal.
Toll ist die Fahrt! Gleich noch einmal!
Ich freu’ mich immer, wenn es schneit!
Viel Spaß bringt uns die Winterzeit.
(Hans-Joachim Ludwig)

Ans Fenster kommt und seht

Ans Fenster kommt und seht,
was heute vor sich geht:
Es kommt vom grauen Himmel
in dämmerndem Gewimmel
der erste Schnee herab.
Die Flocken, auf und ab
wie Schmetterlinge fliegen sie,
wie weiße Blätter wiegen sie
in leichten Lüften sich …
Hurra! Wie freu ich mich!
Nun laßt uns gleich mal sehen,
wo unsere Schlitten stehen,
der große und der kleine,
der meine und der deine!
Mariechen, zieh den Mantel an!
Da draußen gibt es Schlittenbahn.
(Heinrich Seidel, 1842 – 1906)

Fünf Brüder gehen durch den Wald

Fünf Brüder gehen durch den Wald,
der Weg ist hart, die Luft ist kalt.
Der erste sagt: „Oh, Bruder schau,
die Wolken hängen schwer und grau.“
Der zweite blickt hinauf zur Höh:
„Ich bin mir sicher, es gibt Schnee.“
Der dritte schaut und sagt sodann:
„Es fängt ja schon zu schneien an.“
Der vierte hält die Hände auf,
und es fällt weicher Schnee darauf.
Der fünfte ruft: „Ich saus nach Haus
und hole unsren Schlitten raus.
Nun setzt euch drauf und fahrt ganz munter
schnell den großen Berg hinunter.
(Verfasser uns unbekannt)

Frau Holle

Pille, palle, polle,
da oben wohnt Frau Holle.
Sie schüttelt ihre Betten aus,
da kommen weiße Flöckchen raus.

Ticke, tacke, tocke,
da kommt eine riesige Flocke.
Sie setzt sich auf den Gartenzaun
und möchte dort ein Häuschen baun.
(Verfasser uns unbekannt)

Fingerspiel Frau Holle

Frau Holle schließt die Fenster auf
und schüttelt ihre Betten aus,
wirbula und wirbuli, die ganze Luft ist voller Schnee.
Der Wind bläst vor Vergnügen,
puh, puh seht, wie die Flocken fliegen.
Sie tanzen und schaukeln,
sie wirbeln und gaukeln,
sie drehen sich und schweben,
das ist ihr Winterleben.
Und nach der langen Reise,
da setzen sie sich leise
auf’s Dach und auf die Straße
und frech dir auf die Nase.
(Verfasser uns unbekannt)

Fünf Schneeflocken

5 Schneeflocken fallen auf die Erde nieder.
Das erste Schneeflöckchen macht sich den Spaß
und setzt sich mitten auf die Nas´.
Das zweite Schneeflöckchen setzt sich auf das Ohr
und kommt sich dort ganz lustig vor.
Das dritte Schneeflöckchen klettert sich hoch hinauf
und setzt sich auf das Köpfchen drauf.
Das vierte Schneeflöckchen setzt sich auf die Wange
und bleibt dort auch nicht lange.
Das fünfte Schneeflöckchen setzt sich auf deinen Mund
und glaubt der Schnee, der ist gesund!
(Verfasser uns unbekannt)

Unser Vogelhaus

Jetzt wird es draußen kalt
und weißer Schnee fällt bald.
Die Vögel fliegen hin und her
und finden bald kein Futter mehr.
Kommt, bauen wir ein Haus
und streuen Futter darin aus,
für unsre liebe Vogelschar,
so wie im vergangnen Jahr.
(Verfasser uns unbekannt)

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.