Festliche desserts weihnachten

10 Ideen für Nachtisch im Glas zu Weihnachten

Ich freue mich beim Essen immer besonders auf den Nachtisch. Daher habe ich heute ein paar tolle Ideen für einen Nachtisch im Glas zu Weihnachten. Überrascht eure Familie und Liebsten doch mit einem selbstgemachten Nachtisch. Die Zubereitungen sind einfach und außerdem schmecken sie super lecker. Ich bin dieses Jahr am 24. Dezember für den Nachtisch zuständig und mache ein Tiramisu mit Spekulatius und Beeren. Den Link dazu findet Ihr weiter unten.

Die Nachtische können entweder in kleine Gläser gefüllt werden oder in einer Auflaufform, so kann sich jeder nehmen, was er möchte. Gerade in den Gläser kommt ein Schichtdessert besonders gut zur Geltung. Die Nachtische im Glas kann man sehr gut vorbereiten und hat so mehr Zeit für seine Gäste und kann die gemeinsame Zeit genießen. Einfach auf das Bild oder die Überschrift klicken und schon kommt man zum entsprechenden Rezept. Viel Spaß beim Zubereiten.

Bratapfel-Tiramisu

Das weihnachtliche Schichtdessert besteht aus Löffelbiskuit, Apfelstücke mit einem Geschmack nach Bratapfel und Mandeln, oben eine Vanille-Tiramisu-Creme und etwas Kakao drauf.

Cranberry-Apfel-Crumble

Ein Nachtisch mit Walnüssen, Mandeln sowie Cranberry und frischem Apfel. Durch die Streusel besonders knusprig. Das Dessert wird im Backofen gebacken.

Spekulatius-Beeren-Tiramisu

Ein Nachtisch mit Spekulatius, gemischten Beeren und der typischen Tiramisu Creme. Besonders fruchtig und oben mit Kakao und Zimt bestreut.

Lebkuchenpudding

Ein selbstgemachter Lebkuchenpudding ohne fertiges Puddingpulver, also alles selbstgemacht. Wer selbstgemachten Lebkuchen hat, kann auch diesen verwenden.

Dominosteine Dessert

Ein cremiges Dessert mit Dominosteinen, besonders schnell zubereitet.

Schnelles Nutella Dessert

Ein schnelles Dessert mit Nutella, das nicht nur an Weihnachten schmeckt.

Erdbeer-Quark Schichtdessert

Ein Klassiker bei uns, den wir schon oft zubereitet haben: Ein Schichtdessert mit Erdbeeren und Quark.

Vanillekipferlparfait mit Glühwein-Kirschen

Ein Gastbeitrag für ein Rezept eines Parfait mit Vanillekipferl.

Cookie-Beeren-Schichtdessert

Auch wieder ein sehr schnelles Dessert, das auch mit gefrorenen Früchten im Winter schmeckt. Durch die Cookies besonders knusprig.

Schnelles Weihnachts-Schokomousse

Ein Mousse mit Schokolade zu Weihnachten mit Kardamom und Zimt. Besonders schnell zubereitet.

Was für einen Nachtisch gibt es bei euch an Weihnachten?

Versenden Drucken

Lust auf Süßes? Jetzt gleich? Wir haben uns schnelle Desserts für dich ausgedacht! Sie sind einfach in der Zubereitung, kommen ohne lange Wartezeiten aus und sind trotzdem richtig lecker. Stöbere in unseren Rezepten und lasse dich von all den süßen Sachen inspirieren!

Zutaten wie Joghurt, Quark, Mascarpone und Früchte wie Apfel, Birne, Banane, Mango oder Feige haben sich für schnelle Desserts bewährt. Aber auch Nachspeisen auf anderer Grundlage sind einen Versuch wert.

Schnelle Desserts im Glas

Einfach schön anzuschauen – Desserts im Glas sind perfekt um Eindruck zu schinden und lassen sich super vorbereiten. Dabei spielt natürlich nicht nur die Optik eine Rolle, denn auch schmecken muss es. In unserer Bildergalerie haben wir tolle Ratz-Fatz-Rezepte für dich zusammengestellt. Aber auch diese Desserts im Glas können wir dir mit bestem Gewissen ans Herz legen.

Schnelle Desserts zum Vorbereiten

Gerade wenn Gäste zu Besuch sind, bietet es sich an, ein Dessert so gut wie möglich vorzubereiten. Dann muss nach dem Hauptgang nur noch aufgefahren werden. Diese Dinge solltest du dabei unbedingt beachten:

  • Frisches Obst wie Bananen, Äpfel, Birnen und Co. erst kurz vor dem Servieren anlegen, denn sonst färben sie sich braun
  • Frische Ananas nur direkt vor dem Verzehr zu Milchspeisen geben, sonst werden sie bitter. Alternativ die Ananas garen oder ein Dosenprodukt verwenden
  • Bei Trifles und Schichtspeisen die Quark-, Joghurt- oder Mascarpone-Creme erst kurze Zeit vor dem Servieren mit Fruchtkompott mischen – sonst färbt sich die Creme in Kompottfarbe
  • Knusprige Komponenten erst kurz vorher dazugeben

Schnelle Desserts mit Quark

Kaum ein Dessert in Deutschland ist so beliebt wie die Quarkspeise. Kein Wunder, diese schnellen Desserts schmecken wunderbar und sind in den meisten Fällen angerührt, ehe man „Hunger“ sagen kann. Die schönsten schnellen Desserts mit Quark findest oben und jede Menge weitere hier:

Wie gefällt dir unsere Rezepte für schnelle Desserts? Wir freuen uns über dein Feedback unter unseren Galerien und Rezepten oder bei LECKER auf Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonniere dir hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Video-Tipp

Noch mehr schnelle Gerichte

  • Schnelle Gerichte aus der Express-Küche
  • Schnelles Abendessen – Blitz-Rezepte zum Feierabend
  • Schnelle Suppen – löffelweise Genuss im Handumdrehen
  • Schnelles Mittagessen – in maximal 30 Minuten fertig!
  • Schnelle Pizza – die besten Blitzrezepte
  • Schnelle Kochrezepte – in 30 Minuten auf dem Tisch!
  • Schnell und lecker – Rezepte aus der Express-Küche
  • Schnelle Brötchen backen – so geht’s
  • Schnelle Rezepte für Gäste
  • Schnelle vegetarische Gerichte – in 30 Minuten fertig!
  • Schnelle Rezepte für jeden Tag
  • Schnelle Nudelgerichte aus der Express-Küche
  • Schnelle Salate – in 20 Minuten fertig
  • Rezepte für jeden Tag – einfach und schnell
  • 5 schnelle Nudelgerichte, die du unbedingt ausprobieren solltest!
  • Blitzkuchen – schnell gerührt, fix gebacken!
  • 5 Blitzrezepte in 20 Minuten, die du diese Woche ausprobieren musst!
  • Schnelle Partyrezepte – auf die Plätze, fertig, feiern!
  • Top 5 schnelle Aufläufe, die du unbedingt ausprobieren musst!
  • Schnelle Kochrezepte – in 30 Minuten auf dem Tisch!
  • Minutensteaks – schnelle Allrounder aus der Pfanne
  • Schnelle Low Carb-Rezepte – in 20 Minuten fertig!
  • Schnelle Desserts – süßer Genuss im Handumdrehen
  • Schnelle Plätzchen – fix gefertigt!
  • Schnelle Kuchen – unwiderstehliche Turbo-Rezepte
  • Schnell kochen – Tempotricks für schlaue Köche
  • Schnelle gesunde Gerichte für jeden Tag
  • Schnelle Ofengerichte – echte Ruck-zuck-Wohlfühlessen
  • Schnelle Fleischgerichte für jeden Tag
  • Blitzrezepte – lecker kochen in maximal 30 Minuten
  • Schnelles Pfannenbrot ohne Hefe – so geht’s
  • Schnelle Ramen-Suppe – so geht’s
  • Top 5 schnelle Frühstücksideen für jeden Tag
  • 20-Minuten-Turbo-Küche – ruck, zuck zubereitet
  • Schnelle Burgerbrötchen backen – so geht’s
  • Schneller Lachs aus dem Ofen – so geht’s
  • Schnelle Rezepte mit Hackfleisch

Kategorie & Tags

  • Schnelle Gerichte
  • Rezepte
  • Rezept-Galerien
  • Nachspeisen

Mehr zum Thema

  • Schnell und lecker – Rezepte aus der Express-Küche
  • Schnelle Brombeer-Schnitte – so geht’s
  • Dessert im Glas – hübsch serviert!
  • Blitzrezepte – lecker kochen in maximal 30 Minuten
  • 20-Minuten-Turbo-Küche – ruck, zuck zubereitet
  • Schnelle Kuchen – unwiderstehliche Turbo-Rezepte
  • Einfache Desserts – easy-peasy Nachtisch-Rezepte
  • Dessert mit Kirschen – wunderbar fruchtig!
  • Apfeldessert im Glas – so geht’s
  • Kirschen andicken – so einfach geht’s
  • Joghurt-Dessert – fruchtig-frischer Nachtisch
  • Erdbeerquark – so einfach geht’s

Kategorie: Nachtisch für Kinder

Nachtisch für Kinder

Ob Kuchen, Pudding, Muffins, der Nachtisch für Kinder ist das Highlight am Essen. Am liebsten würden sie diesen gleich als erstes vernaschen. Da ist es ganz klar, dass die Lieblingssüßspeisen ihre eigene Kategorie in unserem Freche Freunde Kochclub bekommen. Hier findest Du schnelle und einfache Dessert Rezepte, die nicht nur Deinen Naschkatzen schmecken. Probier es gleich aus!

Nachtisch für Kinder mit Obst und Gemüse

Uns liegt besonders am Herzen, dass Kinder schon früh eine Freundschaft mit Obst und Gemüse entwickeln. Wir wären also nicht die Frechen Freunde, wenn sich nicht bei uns Obst und Gemüse frech in den Nachtisch schummeln würden. Besonders beliebt bei den Kleinen sind übrigens Sebastians Süßkartoffel Brownies. Ja, da hat sich tatsächlich Gemüse versteckt, denn Süßspeisen lassen sich super mit Obst und Gemüse kombinieren. Perfekt zum Verfüttern an kleine Obst- und Gemüse-Muffel.

Schneller Nachtisch für Kinder

Gerade wenn es wieder heißt: „Mami? Was gibt es zum Nachtisch?“, dann muss ein schnelles Dessert her. Je länger etwas dauert, desto zappeliger werden die Kids. Deswegen haben wir besonders kinderleichte Nachspeisen Rezepte, bei denen selbst die Kleinen schon mithelfen können. Ob Rühren, Abmessen oder Wiegen, hier ist jeder gefragt. Damit ist die Zubereitung der Süßspeise nicht nur für Deine Kleinen ein Riesenspaß. Kleckern ist hier kein Problem. Schließlich möchte auch mal etwas zwischendurch probiert werden! Aber aufgepasst, nicht dass es nachher heißt: „Papa, lass uns auch noch etwas übrig! Du hast schon genug probiert!“

Freche Tricks für einfache Desserts für Kinder

Wusstest Du schon? Mit einfachen Handgriffen lässt sich Obst und Gemüse in freche Dekoration verwandeln, wie z.B. in unseren sommerlichen Wassermelonen-Hai. Da greifen Deine Kinder auch gern zu. Wenn dann doch noch etwas übrig bleiben sollte, ab in einen Gefrierbeutel und in das Tiefkühlfach. Damit bleibt das Obst oder Gemüse frisch. Und: Das Ganze püriert und die Kleinen löffeln Dir das fruchtige Melonen-Eis vor Deiner Nase weg.

Als Erstes schlagt ihr die Sahne. Dann kommen Quark und Joghurt zusammen mit der Hälfte des Zuckers (50 g) und Vanillezucker in eine Rührschüssel. Alles cremig schlagen und im Anschluss die Sahne portionsweise unterheben. Die Creme sollte in den Kühlschrank gestellt werden, damit sie etwas fester werden kann.

Nun gebt ihr die Spekulatius Kekse in einen Mixer und zerkleinert sie ganz fein.

Die Butter wird in einem Topf bei schwacher Hitze geschmolzen. Anschließend kommen die zerkleinerten Spekulatius Kekse hinzu. Alles gut verrühren und gleichmäßig in die Gläser verteilen. Mit einem Stößel könnt ihr den Boden nun platt drücken. Die Gläser kommen zu der Creme in den Kühlschrank, damit der Boden kurz aushärten kann.

Die gefrorenen Himbeeren werden in einem Topf bei hoher Hitze aufgetaut und so lange erhitzt, bis sie etwas zerkocht sind. Dann kommt die andere Hälfte des Zuckers (50 g) hinzu. Nun lasse ich die Himbeeren noch kurz aufkochen und nehme sie dann zum Abkühlen von der Kochstelle. Ich habe zum Glück einen Balkon und konnte das Auskühlen somit etwas beschleunigen.

Jetzt wird die Creme gleichmäßig in die Gläser verteilt. Wenn man vorsichtig an den Gläsern wackelt, wird die Schicht schön gerade.

Über die Creme kommt nun noch die Himbeer-Schicht. Wichtig ist, dass diese schön ausgekühlt ist.

Das Dessert könnt ihr dann noch mit einem Spekulatius Keks verzieren.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen 🙂

Weihnachtsdessert: 4 festliche Nachtisch-Ideen für die ganze Familie

Schoki-Adventskalender, Plätzchen backen, Nüsse und Mandarinen, Weihnachtsfeiern in der Kita und mit der Arbeit … in der Weihnachtszeit gibt es jede Menge Essen. Und trotzdem haben wir es bis zum 24. Dezember noch nicht satt und planen ein schickes Weihnachtsmenü – natürlich darf dabei auch ein leckeres Weihnachtsdessert nicht fehlen!

Beim Weihnachtsessen haben ja die meisten Familien ihr ganz eigenes Traditionsessen, zum Beispiel Kartoffelsalat mit Würstchen, Karpfen, Gans, Raclette, Fondue oder ein (vegan/ vegetarischer) Braten mit Rotkraut und Klößen. Beim Weihnachtsdessert sind die meisten jedoch nicht so traditionell – hier darf jedes Jahr variiert werden. Falls ihr noch nach Ideen für ein gelungenes Weihnachtsdessert sucht, haben wir ein paar Ideen für euch – von üppig bis leicht, je nachdem wie euer Menü davor aussah und wie viel Platz es noch für den Nachtisch lässt.

Lecker!

Vegetarisches Weihnachtsessen: Tierfreundliche Weihnachten

Weiterlesen Lecker! Weiterlesen

Leichtes Weihnachtsdessert

Nach einem schweren Weihnachtsmenü wie Gans mit Klößen, Raclette oder Käsefondue darf es für den Nachtisch ruhig etwas leichter und einfacher sein. Da kommt eine bunte Obstplatte genau recht. Diese liefert Vitamine und neue Energie zum Geschenke auspacken. Und Obst ist auch für die Kinder das perfekte Weihnachtsdessert, denn nach der Bescherung will man die Kleinen ja auch irgendwann noch ins Bett kriegen – ein fruchtiges Dessert ohne viel Zucker ist da ideal. Und optisch macht so eine bunte Früchteplatte auch einiges her.

Wem zum Obst doch die Süße fehlt, der kann die Früchte ja in Schokolade dippen. Auch sehr lecker!

Weihnachtliches Tiramisu im Glas (ohne Alkohol)

Tiramisu ist zu jedem Anlass ein gelungener Menü-Abschluss. Unsere Variante ist perfekt als Weihnachtsdessert, denn es schmeckt dank der Zutaten extra weihnachtlich und ist im Handumdrehen gemacht. Ihr könnt statt der Spekulatius übrigens auch alle anderen harten Weihnachtsplätzchen (am besten welche ohne Marmelade, Schokolade und Co.) verwenden, die bei euch noch rumliegen und euch schmecken.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 Packung Spekulatius
  • 1 großer Becher Rote Grütze
  • 2 Eier
  • 250 g Mascarpone
  • 25 g Zucker
  • 4 schöne Gläser zum Abfüllen (niedrige, breite eignen sich besonders gut)

Zubereitung

  1. Eier trennen.
  2. Eigelb mit dem Zucker (am besten mit dem Handrührgerät) cremig rühren.
  3. Mascarpone dazugeben und vermengen.
  4. Eiweiß steif schlagen.
  5. Den Eischnee unter die Eigelb-Mascarpone-Masse unterheben und gut verrühren.
  6. Spekulatius zerkrümeln.
  7. Nun alle Zutaten in folgender Reihenfolge in den Gläsern schichten: Zuunterst eine Schicht Spekulatiuskrümel, darauf rote Grütze und dann Tiramisucreme, dann wieder Spekulatius, rote Grütze und zum Abschluss noch einmal Creme.
  8. Das Weihnachtstiramisu für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
  9. Vor dem Servieren mit Kakao bestäuben, mit frischen Früchten, z. B. Himbeeren, und Minzblättern dekorieren. Fertig zum Genießen!

Schön geschmückt

Weihnachtstisch­deko: 10 einfache Ideen für eure Festtafel

Weiterlesen Schön geschmückt Weiterlesen

Weihnachtsdessert für Profis: Spekulatius-Bratapfel-Cheesecake*

Aus Spekulatius lässt sich aber nicht nur Tiramisu zaubern, sondern auch ein weihnachtlicher Kuchen: Ein cremiger Cheesecake mit Spekulatiusboden und Bratapfelfüllung.

Zutaten

Für den Boden:

  • 300 g Spekulatius
  • 130 g Butter oder Margarine
  • 1 Prise Salz

Zwischenschicht:

  • 2 mittelgroße Äpfel

Für die Füllung:

  • 350 g Cashews
  • 200 ml Mandelmilch
  • 130 ml Kokosöl
  • 130 ml Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung:

  1. Butter in der Mikrowelle oder einem Topf schmelzen.
  2. Spekulatius zerkrümel (Tipp: Kekse in einen geschlossenen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder einer Glasflasche darüber rollen, bis die Kekse im Beutel ganz fein zerkrümelt sind.) und mit der geschmolzenen Butter gründlich vermengen.
  3. Dann diese Masse gleichmäßig auf dem Boden einer Springform verteilen und festdrücken.
  4. Fertigen Boden im Gefrierfach oder Kühlschrank parken bis die Cheesecake-Masse fertig ist.
  5. Äpfel in dünne Scheiben schneiden, mit etwas Zimt und Zucker bestäuben und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen. Anschließend bei 200 Grad Umluft im Ofen kurz (ca. 10 min.) garen.
  6. Die angegarten Apfelscheiben aus dem Backofen nehmen, auf Küchenpapier auslegen, mit einer zweiten Lage Küchenpapier bedecken und überschüssige Flüssigkeit abtupfen.
  7. Alle Zutaten für die Cheesecake-Creme in den Mixer geben und zu einer wirklich feinen Masse verarbeiten. Wahlweise Stabmixer verwenden.
  8. Spekulatiusboden aus dem Kühlschrank nehmen und die Apfelscheiben gleichmäßig darauf auslegen.
  9. Anschließend die Cheesecake-Creme darauf verteilen und glatt streichen.
  10. Den fertigen Spekulatius Bratapfel Cheesecake noch einmal für 1 bis 2 Stunden ins Gefrierfach stellen. Eine Stunde vor dem Servieren aus dem Gefrierfach in den Kühlschrank stellen und dann kühl servieren. Vorsicht – nicht gefroren servieren! Wer kein Gefrierfach hat, kann den Cheesecake auch über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

* Rezept von www.the-ec-way.de

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.