Eierwärmer häkeln hase

Ostereier häkeln

Wie du Ostereier häkeln kannst, zeige ich dir in dieser Anleitung. Die Ostereier kannst du wahlweise einfarbig, gestreift oder mit anderen Mustern häkeln. Außerdem können fertige Eier bestickt und mit Perlen verziert werden. Jedes gehäkelte Osterei eignet sich super als Dekoration und ist ein tolles Geschenk für Ostern.

MTU4MDcyNzc0NyAtIDc3LjYuOTQuOTIgLSAw

Vorkenntnisse: Ostereier häkeln

  • Fadenring
  • feste Maschen

MTU4MDcyNzc0NyAtIDc3LjYuOTQuOTIgLSAw

Material: Ostereier häkeln

  • Häkelgarn:
    • Farben: weiß, gelb, orange, lila, blau
    • Lauflänge: ca. 85m / 50g
    • Beispiel: Kurtenbach, Twister Curly
  • Häkelnadel:
    • Metrisch: 2,5 mm
    • Hilfe? Nadelstärken Übersetzer
  • Wollnadel
  • Schere
  • Füllung:
    • Beispiel: Haushaltswatte (100% Viscose)
    • Alternativen? Amigurumi Füllmaterial

MTU4MDcyNzc0NyAtIDc3LjYuOTQuOTIgLSAw

Größe: Ostereier häkeln

Hier findest du die Größenangaben für die gehäkelten Ostereier.

Nadelstärke Garn Höhe
Häkelnadel 3,5 mm (gezeigtes Beispiel) 85m / 50g, 100% Baumwolle ?cm

MTU4MDcyNzc0NyAtIDc3LjYuOTQuOTIgLSAw

Häkelanleitung: Ostereier häkeln

Du kannst das Osterei wahlweise in Spiralrunden oder Kreisrunden häkeln. Für bunt gestreifte Ostereier empfehle ich dir jedoch Kreisrunden, damit es keine hässlichen Übergänge gibt. Die Ostereier häkeln wir von oben nach unten in Runden.

  • 1. Runde: Fadenring + 5 feste Maschen = 5 Maschen
  • 2. Runde: jede Masche verdoppeln = 10 Maschen
  • 3. Runde: jede 2. Masche verdoppeln = 15 Maschen
  • 4. Runde: jede 3. Masche verdoppeln = 20 Maschen
  • 5. Runde: jede Masche eine Masche = 20 Maschen
  • 6. Runde: jede 4. Masche verdoppeln = 25 Maschen
  • 7. Runde: jede Masche eine Masche = 25 Maschen
  • 8. Runde: jede 5. Masche verdoppeln = 30 Maschen
  • 9. – 12. Runde: (= 4 Runden) jede Masche eine Masche = 30 Maschen
  • 13. Runde: jede 4. und 5. Masche zusammen häkeln = 24 Maschen
  • 14. Runde: jede 3. und 4. Masche zusammen häkeln = 18 Maschen
  • 15. Runde: jede 2. und 3. Masche zusammen häkeln = 12 Maschen
  • vollständig füllen und stopfen
  • 16. Runde: jede 1. und 2. Masche zusammen häkeln = 6 Maschen
  • Faden großzügig abschneiden, Schlaufe auf ziehen, verbliebene Öffnung schließen, Fadenende sichern und verstechen

MTU4MDcyNzc0NyAtIDc3LjYuOTQuOTIgLSAw

Gepunktete Ostereier häkeln

Für ein gepunktetes Osterei häkelst du einfach ein einfarbiges Ei und dekorierst es anschließend mit Perlen.

MTU4MDcyNzc0NyAtIDc3LjYuOTQuOTIgLSAw

Gestreifte Ostereier häkeln

Du kannst auch gestreifte Ostereier häkeln, indem du einfach das Häkelgarn von Reihe zu Reihe wechselst.

MTU4MDcyNzc0NyAtIDc3LjYuOTQuOTIgLSAw

Gemusterte Ostereier Häkeln

Wenn du Lust hast, kannst du auch gemusterte Ostereier häkeln. Ich habe mich hier an einem einfachen Norweger Muster versucht. Da in den Reihen 9 bis 12 weder zugenommen noch abgenommen wird, kannst du hier leicht eigene Muster häkeln.

So ein Frühstücksbrunch am schön gedeckten Tisch ist schon eine feine Sache! Ein leckeres Frühstücksei darf dabei natürlich nicht fehlen. Und damit das Ei bis zum Verzehr nicht auskühlt, setzen wir ihm eine warme Mütze auf – natürlich selbst gehäkelt! Also holen Sie Häkelnadel und Wolle aus dem Schrank – wir zeigen Ihnen jetzt, wie Sie selbst Eierwärmer häkeln können.

Der Häkeltrend breitet sich aus und das in alle Bereiche unsere Alltags. So können Sie auch den Frühstückstisch mit kleinen Häkelstücken verzieren – gehäkelte Eierwärmer sind praktisch und wahnsinnig süß. Im Folgenden erläutern wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie drei verschiedene Eierwärmer häkeln können. Viel Spaß!

Material

Am besten eignet sich Baumwolle für die Eierwärmer. Fantastische Garne sind zum Beispiel:

  • Sachenmayr, Catania, 125 m / 50 Gramm
  • Lang Yarns, Quattro, 120 m / 50 Gramm

Selbstverständlich können auch andere Baumwoll-Garne, die in etwa die gleiche Lauflänge haben, verwendet werden.

Die Eierwärmer in dieser Anleitung sind mit einer Häkelnadel Nr. 3,0 gehäkelt!

Anleitung: Eierwärmer mit Bommel

Wie eine große Beanie-Mütze wird die Eierwärmer-Beanie von oben nach unten in Runden gehäkelt. Jede Runde beginnt dabei mit der passenden Anzahl an Übergangsluftmachen und endet mit einer Kettmasche. Die Übergangsluftmaschen werden beim Maschenzählen nicht beachtet.

Mütze häkeln

Runde 1: 8 feste Maschen in einen Fadenring häkeln und mit einer Kettmasche abschließen

Runde 2: feste Maschen häkeln und die Maschenzahl dabei verdoppeln (in jeden Maschenkopf der Runde 1 zweimal einstechen) = 16 Maschen

Runde 3: Stäbchen häkeln und dabei jedes zweite Stäbchen doppelt häkeln = 24 Maschen

Runde 4: feste Maschen häkeln und dabei jede vierte feste Masche doppelt häkeln = 30 Maschen

Jetzt erfolgt die erste vorsichtige Anprobe am Ei. Falls der Durchmesser des Eierwärmers noch zu klein ist, wird noch eine Runde mit entsprechend Verdoppelungen gehäkelt.

Die weiteren Runden mit der endgültigen Maschenzahl (30 Maschen) ohne weitere Verdoppelungen häkeln: je eine Stäbchenrunde und anschließend eine Runde fester Maschen.

ab Runde 5: im Wechsel eine Runde Stäbchen häkeln und die nächste feste Maschen häkeln

Runde 11: Stäbchen häkeln

Als Abschluss der Eierwärmer-Beanie wird noch ein Bündchen mit abwechselnden Reliefstäbchen gehäkelt:

Beim Farbwechsel schon die Kettmasche der letzten normalen Stäbchenreihe mit der neue Farbe abketten.

Es wird in der Runde je ein Reliefstäbchen von vorne und ein Reliefstäbchen von hinten gehäkelt.

Dazu den Arbeitsfaden um die Nadel legen (wie bei einem ganz normalen Stäbchen), die Nadel von vorne durch das Stäbchen der Vorrunde stecken, erneut den Faden holen und anschließend durch das Stäbchen ziehen. Jetzt liegen 3 Fäden auf der Nadel.

Das Stäbchen wie gewohnt beenden, indem der Arbeitsfaden durch die ersten beiden Schlaufen und dann durch die verbleibenden beiden Maschen gezogen wird. Es entsteht ein Reliefstäbchen, das sich von vorne um das Stäbchen der Vorrunde wickelt.

Beim nächsten Stäbchen wie der zu Beginn den Arbeitsfaden um die Nadel legen und die Nadel diesmal von hinten durch das Stäbchen der Vorrunde stecken. Auch hier erneut den Faden holen und das Stäbchen – wie gerade eben – beenden. So entsteht ein Reliefstäbchen, das sich von hinten um das Stäbchen der Vorrunde wickelt.

Insgesamt werden 4 Runden mit Reliefstäbchen gehäkelt.

Bommel häkeln

Der Mützenteil ist nun fertig und es folgt die Mini-Bommel:

Der Bommel wird in wenigen Spiralrunden schnell gehäkelt. Dafür 6 feste Maschen in einen Fadenring häkeln und diese Runde 1 mit einer Kettmasche schließen. Falls notwendig, den Rundenanfang mit einem Markierfaden kennzeichnen.

Runde 2: in jeden Maschenkopf der Anfangsrunde 2 feste Maschen häkeln, die Maschenzahl also verdoppeln = 12 Maschen

Runde 3: die 12 festen Maschen ohne Zunahmen abhäkeln und das bereits entstandene Käppchen so über den Finger stülpen, dass die schönere Seite außen ist.

Runde 4: feste Maschen häkeln und dabei jeweils 2 Maschen zusammen abmaschen

Jetzt ist der Mini-Bommel fertig und kann auf die Eierwärmer-Beanie genäht werden. Der Anfangsfaden kann aufgekringelt und einfach als Füllmaterial in den Bommel gesteckt werden.

Den Bommel also aufnähen und auch alle restlichen Fäden vernähen – voila – fertig ist ein cooler Eierwärmer.

Anleitung: Eierwärmer Ringel-Mütze

Ähnlich wie die Beanie kann natürlich auch eine sportliche Ringelmütze als Eierwärmer gehäkelt werden. Die Ringelmütze wird aus festen Maschen gearbeitet

Runde 1: auch hier 8 feste Maschen in einen Fadenring häkeln und mit einer Kettmasche abschließen

Runde 2: die Maschenzahl verdoppeln (in jeden Maschenkopf der Runde 1 zweimal einstechen) = 16 feste Maschen – jetzt die Farbe wechseln und die Kettmasche schon mit der neuen Farbe häkeln

Runde 3: jede zweite Masche doppelt häkeln = 24 Maschen

Runde 4: jede vierte feste Masche doppelt häkeln = 30 Maschen – wieder die Farbe wechseln

ab Runde 5: jeweils 30 feste Maschen häkeln und in jeder 2. Runde die Farbe wechseln (insgesamt für die Eierwärmer Ringel-Mütze 12 Reihen feste Maschen häkeln).

Runde 13: 3 *feste Maschen in eine Masche häkeln, eine Masche übergehen*, die * * Musterfolge wiederholen, bis die Runde vollendet ist.

Anleitung: Eierwärmer Kopftuch

Aller guten Dinge sind 3 und deshalb gibt es auch noch eine 3. Anleitung für eine wärmende Eier-Kopfbedeckung. Das Kopftuch entsteht ähnlich wie die Ringelmütze:

Runde 1: 6 feste Maschen in einen Fadenring häkeln und mit einer Kettmasche abschließen

Runde 2: die Maschenzahl verdoppeln (in jeden Maschenkopf der Runde 1 zweimal einstechen) = 12 feste Maschen

Runde 3: jede zweite Masche doppelt häkeln = 18 Maschen

Runde 4: jede dritte feste Masche doppelt häkeln = 24Maschen

Runde 5: jede vierte feste Masche doppelt häkeln = 30 Maschen

Runde 5 + Runde 6: jeweils 30 feste Maschen ohne Verdoppelungen häkeln

Der „Tuchdeckel“ ist fertig und es folgt noch der Teil mit den Bindebändern für das Kopftuch. Dabei wird nun in Reihen weitergearbeitet.

Reihe 7: 10 Luftmaschen häkeln. Entlang der Luftmaschenkette mit 9 festen Maschen wieder zurück zur Kappe häkeln. 28 Maschen am Kappenrand entlanghäkeln (wie Runde 5 + Runde 6), diese Runde aber nicht abschließen, sondern mit 10 Luftmaschen beenden. Entlang dieses zweiten Bindebandes 9 feste Maschen zur Kappe zurückhäkeln. Mit einer Kettmasche am Kappenrand abschließen und den Faden anschließend abschneiden (ca. 30 cm Faden stehenlassen, damit werden gleich noch die Bindebänder umwickelt).

Reihe 8: Am äußeren Ende des ersten Bindebands neu anschlingen. Die erste feste Masche am besten mit doppeltem Faden häkeln (so löst sich das Fadenende nicht mehr auf) und jetzt entlang des Bindebandes häkeln, einmal 18 Maschen um die Kappe und anschließend entlang des zweiten Bindebandes nach außen häkeln. Faden abschneiden. Jetzt mit dem vorher reservierten Fadenrest die beiden Bindebänder an der Kappe umwickeln. Alle Fäden gut vernähen.

Sind Sie eher ein Strickliebhaber, können Sie Eierwärmer auch stricken. Natürlich haben wir auch Anleitung dafür: https://www.talu.de/eierwaermer-stricken/

Eierwärmer häkeln – Kurzanleitung:

1. 6 – 8 Maschen in einen Fadenring häkeln
2. In Runden häkeln und dabei die Maschenzahl in den nächsten Runden auf ca. 30 erhöhen.
3. Weiter in Runden ohne weitere Zunahmen häkeln, bis eine Kappe, Mütze oder ein Beanie entsteht
4. Eventuell Bündchen, Bommel, Bindebänder oder andere Verzierungen anbringen

Anleitung – Eierwärmer Schaf

17. März 2017

Endlich. Frisch gestärkt und vom Frühstückstisch losgesagt, reiche ich gut gesättigt die Häkel-Aneitung der flauschigen Schafe als Eierwärmer nach.

Beim ersten Beitrag zu den Warmhalte-Hüteschafen hatte ich mich bildtechnisch so verausgabt, dass sich Magengrummeln breit machte. Allein der Anblick. Der Hunger überkam mich. Es tropfte der Zahn, trotz Veggibekenntnis.

Merke: Eine hungrige meine Wenigkeit ist eine unleidliche meine Wenigkeit. Deswegen der Beitrag mit Unterbrechung.

Auf diese Weise komme ich noch einmal in den Genuss der streichelzarten Tierchen.

Wer sich die kleinen Gesellen dauerhaft in die Osterdeko stellen mag, darf den Osterlämmern gern ein Kopf aus ausgeblasenen Eiern unterschieben. Als Kopfnuss eignen sich zudem Holzeier – bzw. Kugeln. Eine kleine Herde Schafe in einer Moosbett-Schale platzieren und fertig ist das Ostergesteck.

Mäh!Schaf

Die Schäfchen, ganz auf ihr putziges Äußeres getrimmt, bestehen aus Sockenwolle.

Allein deswegen dürfte sich der Warmhaltefaktor besonders positiv auf die Frühstücksgewohnheiten auswirken.

Die gehäkelte Sch(l)afmützen werden unsere österliche Frühstückstafel zieren und nach den Draht-Häschenohren für etwas Abwechslung sorgen.

Büschelmasche?
Büschelmasche!

ANLEITUNG
Büschelmasche

Bei dieser Mütze besteht eine Büschelmasche aus 4 halben Stäbchen.

  • 4 halbe Stäbchen in die gleiche Masche aufnehmen.
  • Es sind 5 Maschen auf der Häkelnadel.
  • Den Faden durch alle 5 Masche ziehen zu einer Masche häkeln.

Notiz vorab: Bei dieser Schafsmütze wird die darauf folgende feste Masche anfangs in die gleiche Masche der BM gehäkelt und erst ab Reihe 10 in die Masche daneben.


MATERIAL
Sockenwolle 2,5
Häkelnadel 2,5
Schere
Wollnadel

ANLEITUNG
Eierwärmer Schaf

Auch Häkeln ist eine eigene Sprache mit Vokabeln. Es folgen daher die wichtigsten Grundbegriffe für Anfänger und deren Kurz-Buchstabenfolgen:

Die MÜTZE…


Die FM nach der BM daneben. 1 Masche bleibt übrig. Die nächste Reihe beginnt deswegen 1M früher.

    11R: 40FM
    12R: (BM, FM) x 20
    13R: 40FM
    14R: (BM, FM) x 20
    15R: 40FM
    16R: (BM, FM) x 20
    17R: 40FM
    18R: 40FM

Es folgt direkt die erste Ohrenklappe.

Die OHRENKLAPPEN…

    19R: 8FM
    20R: 6FM, FM – FM
    21R: 5FM, FM – FM
    22R: 4FM, FM – FM
    23R: 3FM, FM – FM
    24R: 2FM, FM – FM
    25R: 1FM, FM – FM
    26R: FM – FM
    27R: 12LM

Um die 2. Ohrenklappe anzuhäkeln, die Mütze laut Bild falten und so den Beginn ermitteln. Die 2. Ohrenklappe wie die erste häkeln.

Die OHREN…

Für beide Ohren benötigt man je ein Außen- und ein Innenohr.

    Den Anfang macht ein Fadenring.
    1R: 5FM und zum Schließen 1KM
    2R: (FM + FM) x 5
    3R: (FM + FM, FM) x 5
    4R: (FM + FM, FM, FM) x 5

Innen- und Außenohr müssen zusammengehäkelt werden.

Das Ohr zusammenfalten und die unteren 3 gegenüberliegenden Maschen ebenso zusammenhäkeln. Anschließend das Ohr an die Mütze nähen.

Fertig.

Den Frühstückstisch eindecken, servieren und das Schweigen der Lämmer mit einem genüßlichen Mmmhhh unterbrechen.

Dank Streuwiese in der Vase ist das Osterlamm beim Friday Flowerday vertreten. Desweiteren verlinkt mit Himmlischen Ostern, Montagsfreuden, nosewmonday, creadienstag, handmadeontuesday, Herzblutprojekt und dienstagsdinge, Kreativas sowie dem Freutag.
Und überhaupt beim Osterbrunch.

Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra, das einzig schwarze Schaf der ganzen Herde.

Schlagwörter: Häkeln | Ostern |

  1. Sabine sagt:

    Hallo, ich habe bei meiner Mama die Mützen bestellt. Sie meinte gerade, dass die Büschelmaschen bei Ihr nach innen gehen und nicht nach außen. Sie fragt an, was Sie falsch macht.

    Viele Grüße Sabine

    • Sandra sagt:

      Liebe Sabine,
      nach außen? Ich habe ehrlicherweise keine Idee, warum…. Auf den Bildern zur Anleitung der Büschelmasche sieht man, dass der „Knubbel“ sich nach außen schiebt / sich außen bildet.
      Leider hatte ich bisher noch keine Problemstellung wie diese, sodass ich jetzt helfen könnte.. vielleicht hat eine andere Leserin, die diese Zeilen sieht, eine Idee…

      Liebe Grüße und hoffentlich klappt´s doch noch,
      Sandra

    • Dania sagt:

      Hallo Sabine,
      die Noppen entstehen auf der Rückseite der Arbeit, sprich die Häkelrichtung ist genau umgekehrt zum normalen Runden Häkeln.
      Die Rückseite der Arbeit, sprich die Mützeninnenseite muss zu dir zeigen bzw. zu deiner Mama 😉
      Liebe Grüße – Dania

  2. Uli Lamm sagt:

    ich habe diese niedlichen Mützchen entdeckt, als ich auf der Suche nach einer Babymütze war …
    ich bin ziemlich ungeübt im häkeln … ABER ich werde es versuchen!!!

    Vielleicht hast Du einen Tipp, wie man die Mütze auf Babykopfgröße bringt … Worauf muß ich achten, wenn ich die Rundung größer haben will ?? Wäre dankbar für einen Tipp viele Grüße Uli

    • Sandra sagt:

      Liebe Uli,
      da fragst du ausgerechnet eine, die nur bellenden Nachwuchs hat und an einen „Wolf“ im Schafspelz nie dachte… 🙂

      Aber ich könnte mir vorstellen, dass du recht schnell das Grundkonzept des Zunehmens und damit Größerwerdens (bis Reihe 10) verstehst, sobald du anfängst. Ohne es selbst auf Babykopfgröße gehäkelt zu haben, könnte ich mir vorstellen, dass man dem Prinzip folgt, bis es weitestgehend passt und danach der Anleitung ab Reihe 10 fortfährt. Natürlich mit deutlich dickerer Wolle, weil man sonst ewig häkelt 🙂
      Probieren, probieren.. bei meinen Eierköpfen passte das auch nicht auf Anhieb.

      Ich würde mich freuen, wenn du mir dein fertiges Werk zeigst oder davon bereichtest… bin so neugierig 🙂

      Viel Vergnügen.
      Sandra

  3. Nichtdiemonika sagt:

    Hey, die Anleitung ist wirklich super! Es hat alle wunderbar funktioniert… Naja bis auf dass ich definitiv zu dicke Wolle genutzt habe und nun einen Eierwärmer für ein straußenei oder eine sehr kleine baby Mütze habe… Hihi.. Aber Freude hat mir das häkeln trotzdem gemacht! Danke und liebe Grüße

  4. Anni sagt:

    Ich liebe diese Eierwärmer. Ich werde mindestens 20 Stück häkeln, um meine ganze Familie damit einzudecken. Vielen vielen Dank. I ❤️ it.

  5. Andrea sagt:

    Liebe Sandra,
    ❤lichen Dank für diese supertolle Anleitung.
    Ich bin am grinsen wie ein Breitmaulfrosch weil diese Eiermützchen so Zuckersüß sind.
    Und ich werde nicht bis Ostern warten bis diese mein Frühstücksei warm halten.

    Ihnen alles erdenkliche Gute & viel Gesundheit.
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Andrea

  6. Mira sagt:

    Liebe Sandra,
    soeben erst habe ich deine knuffigen Eierwärmer entdeckt. Vielen Dank für die Idee und die Anleitung. Auch wenn Ostern vorüber ist, diese werde ich ausprobieren.
    Liebe Grüße
    die Mira

  7. Kerstin sagt:

    Liebe Sandra,

    ich war sofort verliebt in Deine Schäfchen als ich sie gesehen hatte und nun habe ich mir gleich ein ganze Bande gehäkelt:
    Sie sind soo süß. Danke für die Anleitung

    Herzliche Ostergrüße
    Kerstin

  8. Jomi sagt:

    Wow! Die sind Großartig. Ich bin schon länger auf der Suche nach schönen Eierwärmern, was gar nicht so leicht ist. Die hier sind aber so toll, dass sich sie tatsächlich nachhäkeln werde. Vielen Dank dafür und liebe Grüße

    Steffi

  9. Sabrina sagt:

    Uih, die sind ja famos! Erst dachte ich die sind ja bärig – aber dann hieße es wohl eher schafig?! Ich bleibe lieber bei famos :-).
    Leider reichen meine Häkelkünste für diese kleinen flauschigen Begeliter nicht aus. Ich schicke den Link mal unauffällig meiner Häkeltalentierten Tante, ob sie den Wink mit dem Zaunpfahl wohl versteht?
    Liebe Grüße, Sabrina

  10. Evi vom Crafty Neighbours Club sagt:

    Liebe Sandra,
    das ist ja eine kuschelige Sache!! Die tollen Mützen würden unseren Eiern auch prima stehen. Ein paar unbemalte haben wir noch. Muss mir Deine Anleitung mal gaaaanz genau anschauen. Vielleicht wird noch ein Ei dieses Jahr zum Schaf.
    Ganz liebe grüße
    Evi

  11. Deschdanja sagt:

    Deine Sch(l)afmützen sind ja total süss und halten die leckeren Frühstückseier bestimmt lange warm. Eine Büschelmasche hab ich no nie gehäkelt, vielleicht traue ich mich ja mal ran 😉 Ganz liebe Grüsse, Nadia

  12. mausimom sagt:

    Du meine Güte wie wunderklassesupertoll!!!
    Ich habs mir gepinnt!
    Und ich danke Dir für diese Wahnsinnsidee und Anleitung!

  13. Liska sagt:

    Ohhh! Ich bin ja immernoch nicht über deine tollen Drahtohren vom letzten Jahr hinweg, aber die Schafe toppen sie noch! Die sind ja hammerhammergeil! In groß wäre es eine tolle Mütze fürs Heldenbaby. Hach, so verliebt…
    Liebe Grüße
    Liska

  14. Tanja von mx | living sagt:

    Liebe Sandra,
    Deine Schäfchen sind einfach der Hammer! Ich danke Dir sehr für die tolle Anleitung und die Inspiration! Etwas so zuckersüßes habe ich selten gesehen! Woher nimmst Du nur immer diese unfassbar guten Ideen?!?
    Wünsche Dir einen tollen Sonntag, lass es Dir gut gehen und bis bald, Tanja

  15. Petra sagt:

    Hallo Sandra, hab´dich und deine Schäfchen 🙂 gerade über den Friday-Flowerday entdeckt! Ach, was sind die knuffig… und ach, ich glaube ich scheitere schon an der Häkelanleitung! Ich werd´mal meine (liebste) Schwiegermami fragen, ob sie mir nicht ein paar Schäfchen häkeln könnte… 🙂
    Ich schau mich hier noch ein wenig um…liebste Grüße, Petra

  16. Julia sagt:

    Sooooooo niedlich!!! Ganz toll. Hatte doch hier irgendwo letztens beim aufräumen meine Häkelnadeln in der Hand… 😉
    Liebe Grüße,
    Julia

  17. fim.works sagt:

    Wie süß die sind!
    Häkeln geht mir ja so gar nicht ab, ich schwinge lieber die Stricknadeln. Aber verführerisch sehen deine Sch(l)afmützchen schon aus!

    Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende … liebe Grüße, Frauke

  18. made with Blümchen sagt:

    Sehr schön, da ist sie ja, die Anleitung! Danke dafür, das wird sofortigst gehäkelt. lg, Gabi

  19. nicole sagt:

    Liebe Sandra,
    vielen Dank für die Anleitung.
    Die Schäfchen sind einfach zuckersüß.
    Holzkugel? Gute Idee.
    Da fällt mir ein, ich hätte noch Beton-Eier.
    grinsbreit

    ganz liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende
    Nicole

  20. Judika sagt:

    Liebe Sandra,
    danke für die ausführliche Beschreibung. Deine Schäfchen sehen so toll aus, ich könnte sie mir auch als Mützchen für ein Baby vorstellen.
    herzlich Margot

  21. Mareike sagt:

    Eine sehr schöne und niedliche Idee. Gefällt mir richtig gut.

    Liebe Grüße Mareike

  22. lemapi sagt:

    wow! schäfchen eierwärmer! sind die knuffig!!! ich befürchte nur, dass ich sie trotz deiner tollen anleitung nicht hinkriege.
    dann bewundere ich einfach deine.
    ich wünsche dir ein wunderschönes we
    liebst andrea

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.