Der nikolaus gedicht

Inhalte

Nikolausgedichte für den 6. Dezember

Schöne Verse und Gedichte zum Nikolaus mit Tipps für die Gestaltung von Nikolauskarten

Der Heilige Nikolaus bzw. Nikolo hat am 6. Dezember seinen offiziellen Gedenktag. Viele Menschen wissen über die historische Bedeutung des Nikolaus von Myra, der als Bischof wirkte, zwar eher wenig Bescheid, betrachten den 6. Dezember trotz allem jedoch als wichtigen Tag während der Adventszeit – allen voran natürlich die Kinder, welche sich über zahlreiche leckere Gaben freuen.

Schon im Kindergarten, in der Vorschule bzw. Grundschule werden Kinder mit dem Heiligen Nikolaus vertraut gemacht. Es wird nicht nur fleißig gebastelt, sondern auch Nikolauslieder gesungen. So nimmt der Nikolaustag einen ganz wichtigen Tag im Rahmen des ganzheitlichen Advent ein. Viele Kinder beschäftigen sich zudem mit einer Reihe bekannter und klassischer Nikolausgedichte, lesen diese vor oder lernen sie auswendig. Ein sehr bekanntes und zugleich beliebtes Nikolausgedicht ist zum Beispiel das über Knecht Ruprecht, welches Sie in unserer nachstehend folgenden Sammlung vorfinden.

Wie Sie vielleicht schon gesehen haben, sind die meisten in unserer Sammlung enthaltenen Gedichte zum Nikolaus sehr lang. Dies liegt vor allem daran, dass die meisten kleine Geschichten über den Heiligen Nikolaus erzählen. Für all jene, die zum 6. Dezember trotzdem etwas Lyrisches suchen, haben wir noch etwas anderes parat – nämlich unsere eher kürzer und prägnanter gehaltenen Nikolausverse. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und sehen Sie selbst, welche Werke unserer lyrischen bzw. poetischen Zusammenstellung Sie ansprechen.

Was wären Nikolausgedichte ohne die dazu passenden Nikolauskarten? Entweder Sie kaufen sich eine solche Karte oder basteln diese selbst. Danach geht es an die textuelle Gestaltung, im Rahmen dieser wir Ihnen gerne unsere Hilfe anbieten. Werfen Sie einen Blick auf unsere beiden exemplarischen Nikolausgrußkarten und machen Sie sich selbst einen Eindruck, wie solche Karten strukturiert mit Versen und Gedichten zum Nikolaustag versehen werden können.

Tipp: Wenn Sie lyrisch ein wenig begabt sind, dann könnten Sie sich doch selbst auch als kleiner Dichter versuchen. Inspirieren Sie sich an passenden hier vorhandenen Gedichten und lassen Sie Ihrer Kreativtät freien Lauf. Eines ist dabei bereits jetzt garantiert: Mit einem selbst verfassten Nikolausvers wird Ihre Nikolauskarte zu einem wahren und echten Unikat!

Klassische Nikolausgedichte und schöne Nikolausverse

Von drauß vom Walde komm’ ich her;
Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit großen Augen das Christkind hervor,
Und wie ich so strolcht’ durch den finstern Tann,
Da rief’s mich mit heller Stimme an:
“Knecht Ruprecht”, rief es, “alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
Das Himmelstor ist aufgetan,
Alt’ und Junge sollen nun
Von der Jagd des Lebens ruhn;
Und morgen flieg’ ich hinab zur Erden,
Denn es soll wieder Weihnachten werden!”
Ich sprach: “O lieber Herre Christ,
Meine Reise fast zu Ende ist;
Ich soll nur noch in diese Stadt,
Wo’s eitel gute Kinder hat.” –
“Hast denn das Säcklein auch bei dir?”
Ich sprach: “Das Säcklein, das ist hier;
Denn Äpfel, Nuss und Mandelkern
Essen fromme Kinder gern.” –
“Hast denn die Rute auch bei dir?”
Ich sprach: “Die Rute, die ist hier;
Doch für die Kinder nur, die schlechten,
Die trifft sie auf den Teil, den rechten.”
Christkindlein sprach: “So ist es recht;
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!”
Von drauß vom Walde komm’ ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich’s hierinnen find’!
Sind’s gute Kind, sind’s böse Kind?
Theodor Storm

Draußen weht es bitterkalt,
wer kommt da durch den Winterwald?
Stippstapp, stippstapp und huckepack
Knecht Ruprecht ist’s mit seinem Sack.
Was ist denn in dem Sacke drin?
Äpfel, Mandeln und Rosin’
und schöne Zuckerrosen,
auch Pfeffernüss’ fürs gute Kind;
die andern, die nicht artig sind,
klopft er auf die Hosen.
Martin Boelitz

Der Weihnachtsmann ist auf der Fahrt,
zu besuchen die Schuljugend zart,
zu seh’n, was die kleinen Mädchen und Knaben
in diesem Jahr gelernet haben
im Beten, Schreiben, Singen und Lesen,
auch ob sie sind hübsch fromm gewesen.
Er hat auch in seinem Sack verschoßen
schöne Puppen aus Zucker gegossen;
den Kindern, welche hübsch fromm wären,
will er solche Gaben bescheren.
Volksmund

Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun!
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!
Dann stell’ ich den Teller auf,
Nik’laus legt gewiss was drauf.
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!
Wenn ich schlaf’, dann träume ich:
Jetzt bringt Nik’laus was für mich.
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!
Wenn ich aufgestanden bin,
lauf’ ich schnell zum Teller hin.
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!
Nik’laus ist ein guter Mann,
dem man nicht genug danken kann.
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nik’lausabend da,
bald ist Nik’lausabend da!
Volksgut

Ihr Kinder, sperrt die Näschen auf,
es riecht nach Weihnachtstorten;
Knecht Ruprecht steht am Himmelsherd
und bäckt die feinsten Sorten.
Ihr Kinder, sperrt die Augen auf,
sonst nehmt den Operngucker:
Die große Himmelsbüchse, seht,
tut Ruprecht ganz voll Zucker.
Er streut – die Kuchen sind schon voll –
Er streut – na, das wird munter:
Er schüttelt die Büchse und streut und streut
den ganzen Zucker runter.
Ihr Kinder sperrt die Mäulchen auf,
Schnell! Zucker schneit es heute;
Fangt auf, holt Schüsseln – ihr glaubt es nicht?
Ihr seid ungläubige Leute!
Paula Dehmel

Holler boller Rumpelsack,
Nikolaus trägt ihn huckepack.
Weihnachtsnüsse gelb und braun,
runzlig punzlig anzuschaun.
Knackt die Schale, springt der Kern
Weihnachtsnüsse ess ich gern.
Komm bald wieder in dies Haus
guter alter Nikolaus.
Albert Sergel

Nikolaus, du guter Mann,
hast einen schönen Mantel an.
Die Knöpfe sind so blank geputzt,
dein weißer Bart ist gut gestutzt,
die Stiefel sind so spiegelblank,
die Zipfelmütze fein und lang,
die Augenbrauen sind so dicht,
so lieb und gut ist dein Gesicht.
Du kamst den weiten Weg von fern,
und deine Hände geben gern.
Du weißt, wie alle Kinder sind:
Ich glaub, ich war ein braves Kind.
Sonst wärst du ja nicht hier
und kämest nicht zu mir.
Du musst dich sicher plagen,
den schweren Sack zu tragen.
Drum, lieber Nikolaus,
pack ihn doch einfach aus.
unbekannter Verfasser

Es rauscht der Wind im Winterwalde
durch die kühle graue Flur
und ein Jeder hofft, – schon balde
find er St. Niklolauses Spur.
Ach, wann wird er endlich kommen,
dieser heiß ersehnte Gast?
Kinder blicken teils benommen
von Baum zu Baum, von Ast zu Ast.
In den Blicken heißes Sehnen,
Fragen, was wird dann geschehn?
Und mancher tut schon mal erwähnen,
“Ich hab St. Nikolaus gesehn”.
Langsam neigt der Tag sich nieder,
Die Winternacht, sie steigt herauf,
als ein leises Raunen wieder,
stoppt der Kinder frommen Lauf.
Da aus dunstigem Gefilde
steigt wie eine Nebelnacht,
ein stilles schattiges Gebilde,
und die Dämmerung ist erwacht.
Kinderblicke werden helle
die Gesichter sind verzückt,
als Nikolaus an der Tagesschwelle,
tritt in ihren Sehnsuchtsblick.
Du guter alter Nikolaus,
du Freund der Kinder nah und fern,
leer Deinen Sack heut bei uns aus,
wir alle haben dich so gern.
unbekannter Verfasser

War einst ein kleines Rentier,
Rudolph wurde es genannt,
und seine rote Nase
war im ganzen Land bekannt.
Sie leuchtet Nachts im Dunkeln,
heller noch als jeder Stern,
trotzdem war Rudolph traurig,
denn nicht einer hat in gern.
Dann an einem Nebeltag
kam der Weihnachtsmann,
“Rudolph, zeige mir den Weg
führ den Schlitten sicher an!”
Nun hat er viele Freunde,
überall ist er beliebt,
weil es nur einen Rudolph
mit ‘ner roten Nase gibt.
unbekannter Verfasser

Vorlagen und Beispiele für Nikolauskarten bzw. Nikolausgrußkarten

Sind die passenden Nikolausverse oder Nikolausgedichte nun endlich gefunden, so steht der nächste Schritt an – nämlich das richtige Einpflegen und Integrieren dieser in gekaufte oder selbst gebastelte Nikolauskarten. Das kann mitunter die eine oder andere Schwierigkeit mit sich bringen – vor allem dann, wenn man nicht genau weiß, wie ein gut strukturierter Aufbau genau auszusehen hat. Wir von Gedicht-und-Spruch.de sind Ihnen dabei behilflich und zeigen Ihnen, wie Sie bei der textuellen Gestaltung und Aufbereitung von Nikolausgrußkarten genau vorgehen sollten.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass Ihr gewählter Vers oder Ihr ausgesuchtes Gedicht von der Länge her optimal in die jeweilige Karte passen. Achten Sie darauf, dass Sie zusätzlich noch genügend Platz für die Anrede, ein paar persönliche Zeilen sowie Ihre Unterschrift haben. In der Regel starten Sie mit der Anrede, lassen daran Ihr Nikolausgedicht folgen, verfassen anschließend ein paar eigene Zeilen, sofern Sie dies möchten, und unterschreiben dann mit Ihrem Namen.

Damit Sie dies auch im praktischen Sinne besser nachvollziehen können, stellen wir Ihnen an folgend zwei exemplarische Beispiele für Nikolauskarten zur Verfügung. Sehen Sie selbst, wie eine solche Karte in ihrer Finalversion aussehen könnte:

Holler boller Rumpelsack,
Nikolaus trägt ihn huckepack.
Weihnachtsnüsse gelb und braun,
runzlig punzlig anzuschaun.
Knackt die Schale, springt der Kern
Weihnachtsnüsse ess ich gern.
Komm bald wieder in dies Haus
guter alter Nikolaus.

Albert Sergel

Liebe Eva,

zum heutigen Nikolaustag möchte ich Dir einen lieben Nikologruß überreichen. Lass’ Dir die Leckereien schmecken.

Deine Arbeitskollegin

Manuela

Liebe Klara,

draußen weht es bitterkalt,
wer kommt da durch den Winterwald?
Stippstapp, stippstapp und huckepack
Knecht Ruprecht ist’s mit seinem Sack.
Was ist denn in dem Sacke drin?
Äpfel, Mandeln und Rosin’
und schöne Zuckerrosen,
auch Pfeffernüss’ fürs gute Kind;
die andern, die nicht artig sind,
klopft er auf die Hosen.

Martin Boelitz

Da Du das ganze Jahr über schön artig warst, möchte ich Dir ein kleines Säckchen mit leckeren Gaben überbringen.

Eine schöne Adventszeit wünscht Dir der Heilige Nikolaus

Nikolaussprüche und Nikolausgrüße für klassische Karten und Grußkarten

Wenn Ihnen klassische Gedichte zum Nikolaus zu lange und umfassend für allgemeine Karten und Grußkarten erscheinen, dann können wir Ihnen gerne unsere andere Kategorie ans Herz legen – nämlich unsere Nikolaussprüche und Nikolausgrüße, die wir Ihnen in den unterschiedlichsten Variationen präsentieren. Ganz egal, ob Sprüche aus dem Volksmund, allgemeines überliefertes Volksgut oder verfasste Grüße von verschiedenen Autoren und Dichtern – bei uns auf Gedicht-und-Spruch.de werden Sie garantiert fündig.

Zudem erhalten Sie im Zuge dieser Sammlung an schönen Sprüchen und Grüßen zum Nikolo noch tolle Tipps und Anregungen für die textuelle Aufbereitung von Karten zum 6. Dezember. Wir zeigen Ihnen, wie sich Ihre gewählten Zeilen wunderbar und optimal strukturiert in Grußkarten aller Art integrieren lassen.

Über diesen folgenden Link ist diese tolle Sammlung nun für Sie erreichbar:

  • Grüße und Sprüche zum Nikolaus – inklusive Vorlagen für Nikolauskarten

Nikolaussprüche

Sprüche zum Nikolaus im Gedenken an den heiligen Nikolaus

Der heilige Nikolaus war dafür bekannt, den Armen und Bedürftigen zu helfen, in dem er ihnen Geld schenkte. Diese Großzügigkeit wird ihm noch Jahrtausende nach seinem Tod in Form des Nikolausstiefel Brauches und in Form von Sprüchen für den Nikolaus gedankt und soll am 6. Dezember die Menschen daran erinnern, etwas selbstloser zu sein. Besonders Eltern werden durch ihre Kinder inspiriert, welche die Sprüche zum Nikolaus aufsagen. Auch in der Kirche werden am Nikolaustag Sprüche zum Nikolaus aufgesagt. Ein Nikolausspruch ist ein schöner Einstieg in die besinnliche Weihnachtszeit, noch bevor es am Weihnachtsabend Weihnachtsgeschenke für Männer, Frauen, Kinder und alle anderen Liebsten gibt. Sprüche zum Nikolaus zu verschicken, ist eine schöne Möglichkeit, die Liebsten auf die schönste Zeit im Jahr einzustimmen. Besonders die Kinder freuen sich immer, Anfang Dezember Süßigkeiten und kleine Nikolausgeschenke zu bekommen. Im Gegenzug sagen sie gerne einen Nikolausspruch auf, um dem Nikolaus zu zeigen, wie artig sie gewesen sind. Ein Nikolausspruch ist bei Kindern deswegen so beliebt, weil er meist kurz ist und sich leicht auswendig lernen lässt. Zusätzlich können mit wenig Mühe die Eltern und der Nikolaus glücklich gemacht werden.

Den perfekte Nikolausspruch für deine Lieben finden

Es gibt schier unendliche Nikolaussprüche: ob lang oder kurz, lustig oder mit geschichtlichem Hintergrund. Besonders Kinder sagen Nikolaussprüche gerne auf, in der Hoffnung, dass der Nikolaus sie hört. Also erfreut sich der Nikolaus nicht nur an geputzten Schuhen, sondern auch an schönen Nikolaussprüchen. Nikolaussprüche sind meist kürzer als Gedichte zum Nikolaus, mit einer bestimmten Nachricht oder einer Moral. Manchmal möchte ein Nikolausspruch auch nur die Stimmung in der dunklen Jahrezeit erheitern, die Menschen belustigen und die Zeit bis zu den Weihnachtsgeschenken verkürzen. Sprüche zum Nikolaus können ausgedruckt und als tolle Alternative zu Nikolausgrüßen mit schönen Karten zusammen verschenkt werden. Wer freut sich nicht über eine Karte, in der einem alles Liebe zum Nikolaus gewünscht wird? Es gibt eine breite Auswahl an Sprüchen zum Nikolaus und für jeden Freund, Bekannten oder Familienmitglied lässt sich der passende Spruch finden. Eine Karte mit Sprüchen zum Nikolaus lassen die Beschenkten wissen, dass an sie gedacht wird. Und besonders schöne Karten werden von den Beschenkten auch gerne als Weihnachtsdekoration aufgestellt.

Die Tiefgründigkeit der Nikolaussprüche

Kreative Köpfe können natürlich auch selbst Nikolaus Sprüche schreiben und veröffentlichen. So kommt es, dass diverse Nikolaus Sprüche im Internet und in allen möglichen Genres zu finden sind. Nikolaus Sprüche haben meist eine versteckte Nachricht, die über die Geschichte und die Gutmütigkeit des heiligen Nikolaus aufklären will. Ohne diese Vielzahl an Nikolaus Sprüchen würden diese überlieferten Geschichten und die Moral der Zwischenmenschlichkeit in Vergessenheit geraten. Genau deshalb lieben wir die alljährliche Zeit der Nikolaussprüche, in denen die Moral schön verpackt ist und, dank der zumeist kurzen Reime, auch im Kopf bleibt.

Nikolausgedichte

Besinnliche und lustige Gedichte von und über den Nikolaus. Diese Nikolausgedichte eignen sich für gross und klein.

Bimmelt was die Strasse lang
Bimmelt was die Strasse lang,
kling und klang und kling und klang.
Hält ein Schlitten vor dem Tor
und ein Schimmel schnauft davor.
Aus dem Schlitten vor dem Haus
steigt der Nikolaus heraus.
Durch den Schnee stapft er daher
oh, wie ist sein Sack so schwer.
Braven Kindern in dem Haus
leert er seinen Sack wohl aus.
Kling und klang und kling und klang,
weiter geht’s die Strasse lang.
(Dichter unbekannt)
Mit rotem Mantel
Mit rotem Mantel und langem weissem Bart,
kommt er daher in rauschend schneller Fahrt.
Seine Schritte hört man stampfen durch den Schnee
Sicher mag er einen schönen heissen Tee.
Manch ein Kind schon unterm Ofen steckt
Damit es vom Nikolaus nicht eingesteckt.
Denn sicher holt der liebe gute Nikolaus
etwas aus dem grossen Sack heraus.
Eine Rute für das Kinderpack
oder vielleicht doch ganz hübsch verpackt
Ein Geschenk mit vielen hübschen Sach‘?
(© Monika Minder)
Kinder erwarten den Nikolaus
Mit Herzklopfen die Kinder erwarten,
den Nikolaus in diesen Tagen.
Was wird er wohl Gutes bringen?
Nuss- und Mandelbrot zum Verschlingen
Süssigkeiten für alle
oder eine Rute zum Verhauen?
Ihr seid doch alle brav gewesen,
habt gespielt und viel gelesen?
Sicher wird er viele schöne Dinge,
heute euch mit Freude überbringen.
(© Monika Minder)
Rote Wangen
Rote Wangen, halb erfroren,
die Kinder warten mit kalten Ohren.
Der Nikolaus ist nicht mehr weit,
bald kommt er in die warme Stube geschneit.
(© Monika Minder)
Hurra, heut ist Nikolaus
Hurra, heut ist Nikolaus,
wir stellen unsere Schuhe vor das Haus.
Einige verkriechen sich lieber,
aus Angst vor Rutenhieben.
(© Monika Minder)
Weitere Nikolausgedichte
_____________________________________
Nikolaus ist gut gesinnt
Nikolaus ist heut ganz gut gesinnt,
bringt Schnee und eisig kalten Wind.
Aber auch einen grossen grossen Sack,
für all das liebe und das böse Pack.
(© Monika Minder)
Lieber Nikolaus
Lieber Nikolaus, in diesen kalten Tagen
Möchte ich dir etwas Liebes sagen.
Ich finde du bist der beste Nikolaus
Ich nehm‘ dich gerne mit nach Haus.
Doch ich weiss, du musst bald wieder gehen
Um viele andere Kinder zu bescheren.
Deshalb kuschle ich mit dir noch ein bisschen
Und geb dir zum Abschied ein kleines Küsschen.
(© Monika Minder)
Nikolaustag – Sagen, Gebräuche, Märchen und Lieder
An einigen Orten war der Nikolaustag vor vielen Jahren noch ein
hoher Festtag. Er war der eigentliche Bescherungstag im Winter,
der die Kinder vorher wochenlang in Aufregung hielt. In Schulen
und zu Hause wurde das bekannte Nikolauslied gesungen:
Lasst uns froh und munter sein
Und uns recht von Herzen freun
Lustig, lustig, tralalalala
Bald ist Nikolaus-Abend da.
Bald ist Nikolaus-Abend da.
Dann stell ich den Teller auf
Nikolaus legt gewiss was drauf
Lustig, lustig, tralalalala
Bald ist Nikolaus-Abend da.
Bald ist Nikolaus-Abend da.
Das ganze Lied > Lasst uns froh und munter sein
Nikolastag
Am Nikolastage kommt der Niklas
auf einem Schimmel geritten und
beschenkt die Kinder,
er hat den weissen Kittel eines
Hammerschmieds oder ein weisses
Laken an und trägt einen grossen
breiten Hut.
(Adalbert Kuhn 1812-1881, deutscher Mythologe)
Nikolaustag Adalbert Kuhn auf zeno.org
Mehr Weihnachtsgedichte
Adventsgedichte
Weihnachtssprüche
Weihnachtsgrüsse
Link-Tipps
Nikolausgeschichte
Eine Kindergeschichte vom traurigen Nikolaus, sowie
weitere schöne Weihnachtsgeschichten und Gedichte.
Knecht Ruprecht
Das bekannte Nikolaus- und Weihnachtsgedicht von
Theodor Storm.
Nikolaus von Myra
Der Artikel befasst sich mit dem Bischof von Myra und
dem Patron der Kinder.
Bräuche zum Nikolausfest
Kindergartenpädagogik.
Nikolausgedichte
Kindersprüche und Nikolauslieder sowie alles rund um
das Thema Nikolaus.
Bücher- und Geschenk-Tipps
Ein Abenteuer für den Nikolaus
Die Geschichte vom Heiligen Nikolaus
Die Erzählung vom heiligen Nikolaus
Weitere Weihnachtsgedichte
Adventsgedichte Neujahrs-Gedichte
Nikolausgedichte Weihnachtsgedichte
Weihnachtssprüche Weihnachtsprosa
Weihnachtsverse Weihnachtszitate
Wintergedichte Weihnachtsgrüsse
geschäftlich Weihnachtswünsche
Winter Gedichte Lebensweisheiten
klassische Gedichte Hoffnung
Weihnachtstexte kurz
nach oben

Nikolausgedichte und Sprüche

Warten auf den Nikolaus

Der kleine Schlingel stampft von einem Bein aufs andere.
„Hör doch endlich auf“, sagt der grosse Schlingel.
„Das ist ein blödes Getue, ein albernes.“
„Ich bin zapplig, weil der Nikolaus bald klingelt.“
Es duftet nach heisser Schokolade. Mutter ist in der Küche.
Und dann ein Poltern, an der Tür macht jemand Sprüche.
Zisch und wisch macht es, der kleiner Schlingel ist weg.
Unter dem Ofen hat er sich versteckt.
Der Nikolaus tritt in die Stube und spricht mit tiefer Stimme:
„Wer ist denn da unter den Ofen verschwunden,
jetzt wo leckere Sachen wollen munden;
Nüsse, Feigen, Schokolade und Mandarinen
und wo sind die Verse gebieben?“
Der kleine Schlingel kriecht hervor, sieht die süssen Sachen
und sagt ganz schnell dem Nikolaus ins Ohr:
„Ich war gut und auch immer brav,
lammfromm wie ein kleines Schaf.
Krieg ich jetzt Süssigkeiten,
Nüsse und Feigen?“
Der Nikolaus lächelt hinter seinem weissen Bart,
er schüttelt seinen Sack und verteilt die Gaben:
„Aber schön teilen mit denen, die nichts haben.“

(© Monika Minder)

S P R U C H – Z I T A T
Teilen ist der Wert, der die Zukunft positiv beeinflussen wird.
(© Monika Minder)

Der gute Nikolaus

Ein Kind ist weiss, ein Kind ist braun,
eines ist reich, eines ist arm.
Der Nikolaus ist nicht nur ein Clown,
er ist klug und weiss genau,
alle Kinder bekommen ein Geschenk,
egal ob weiss, ob braun,
egal ob reich oder arm.

(© Milena A.L.)

Z I T A T
Wenn aller Leute Sinn wär‘ gleich, So wäre niemand arm noch reich.

(Freidank (Vrîdanc), um 1170-1233)

Lieber guter Nikolaus

Lieber guter Nikolaus,
ich bin gut, und ehrlich bin ich auch.
Und ich bin froh, dass es dich gibt,
denn es ist selten, dass jemand alle liebt,
und so viel schenkt einfach so.
Ich mache es jetzt ebenso,
wenn mir ein Geschenk nicht passt,
schenk ich es dem nächsten Gast.

(© Jo M. Wysser)

S P R U C H
Meine Zeit, das ist mein Leben. Wem ich eine Stunde meiner Zeit gebe, dem schenke ich ein Stück von meinem Leben.

(Minna Cauer, 1842-1922)

Rote Nase

Wenn man die rote Nase vom dicken Nikolaus
durch ein Vergrösserungsglase näher beschaut,
dann ziegen sich tiefe Kreten, dass einem graut.

(© Beat Jan)

Nikolausverse

Den Stiefel vor das Haus,
warte ich auf den Nikolaus.
Kaum hab‘ ich ihn gesehen,
fang‘ ich Verse an zu krähen.

Nikolaus vor dem Haus
hört das Gejammer heraus.
Durch das Fenster mit Vergnügen,
sieht er das Bemühen.

Nikolaus unverdrossen
lächelt über meine Possen.
Dann aber zieht er aus der Tasche,
Lebkuchen, Nüsse und andere Sachen.

„Wer so fleissig sich bemüht,
hat ein Geschenk verdient.“
Ich atme auf, endlich ist es vorbei
mit der Versequälerei.

(© Monika Minder)

© Bild Monika Minder, darf nicht im Internet und nicht kommerziell genutzt werden. Darf für private Zwecke ausgedruckt und kostenlos verwendet werden.

Bild-Text
Sag jetzt nicht, du bringst mir nichts,
Du grosser Mann mit weissem Haar!
Sonst werd ich wirklich ärgerlich
Und zieh an deinem langen Bart.
(© Monika Minder)

Aus dem Wald komm ich nicht her

Aus dem Wald komm ich nicht her,
aber aus der Kneipe schwank ich daher.
Mit Freunden war’s wieder ein lustiger Tag
und mit Kartenspiel, das ich so mag.
Jetzt schwank ich nach Hause leicht berauscht
und komm dann morgen herangebraust.
Aber ich sag euch schon mal was liebe Kinder:
Fröhlich machen Freunde und Spiele im Winter.

(© M.B. Hermann)

Wer kommt denn da Huckepack?

Wer kommt denn da Huckepack
mit einem grossen Sack?
Bei dem Wetter und dem vielen Schnee,
trägt da einer ziemlich schwer.
Jetzt ist Schluss mit Warten,
Kinder kommt und ratet!
Wer ist denn dieser Mann?
Was hat er für einen Mantel an?
Was könnte in dem Sack drin sein?
Und was sagt er jedem Kind daheim?

(© Monika Minder)

S P R U C H
Bemüh dich nur und sei recht froh,
der Ärger kommt schon sowieso.

(Wilhelm Busch, 1832-1908)

Guten Tag Herr Nikolaus

(© Beat Jan)

S P R U C H
Schenke und lass dir schenken. Es wird ein seliges Nehmen sein.

(Emil Gött, 1864-1908)

Von draussen aus der weiten Welt

Von draussen, aus der weiten Welt komm ich her.
Ich muss euch sagen, es duftet süsslich daher.
Und am Himmel, weit am Horizont
Sah ich ein Sternlein aus Gold.

(© Monika Minder)

(Nach einer Idee des ersten Verses von Knecht Ruprecht von Theodor Storm.

S P R U C H
Ein fröhlich Herz lebt am längsten.

(William Shakespeare, 1564-1616)

Aus der Weihnachtsbäckerei

Singend torkelnd kommt der Nikolaus
Aus der Weihnachtsbäckerei.
Sein Bauch sieht wirklich ziemlich dick aus
Von der vielen Nascherei.
Doch durch die kalte Winternacht
Singt er jetzt ein Lied in Dur,
Bald schon ist er wieder wach,
Und bei den Kindern geht’s ihm richtig gut.

(© Monika Minder)

S P R U C H – Z I T A T
Nur wer arm ist, weiss, was Geben für ein Luxus ist.

(George Eliot, 1819-1880)

Mein Gott, was sag ich nur

Mein Gott, was sag ich nur,
da kommt der Mann mit Schlitten an langer Schnur.
Verse, Reime und so Zeugs kann ich nicht,
lieber spiel ich mit dem Hund auf dem Tisch.
Aber, das darf man nicht sagen, macht sich nicht gut,
Ich sag einfach, ich bin ein braver mit viel Mut.

(© Beat Jan)

S P R U C H
Schenk einem Kind ein wenig Liebe und du bekommst eine Menge zurück.

(John Ruskin, 1819-1900)

Mit rotem Mantel

Mit rotem Mantel und langem weissem Bart,
kommt er daher in rauschend schneller Fahrt.
Seine Schritte hört man stampfen durch den Schnee
Sicher mag er einen schönen heissen Tee.
Manch ein Kind schon unterm Ofen steckt
Damit es vom Nikolaus nicht eingesteckt.
Denn sicher holt der liebe gute Nikolaus
etwas aus dem grossen Sack heraus.
Eine Rute für das Kinderpack
oder vielleicht doch ganz hübsch verpackt
Ein Geschenk mit vielen hübschen Sach‘?

(© Monika Minder)

Niki-Mann

Du grimmig alter Niki-Mann,
Bist doch ein Freund von Kind und Frau.
Setz dich zu uns und ruh dich aus,
Und wenn du willst,
Leer deinen Sack in unsre Hände aus.

(© Monika Minder)

Wir wissen, wann er kommt

Wir wissen, wann er kommt,
der Mann, der Weihnachtsmann.
Das ist der, der durch den Bart so grimmig brommt.
Wir wissen wann er kommt, wir wissen wann.

(© Monika Minder)

Lieber Nikolaus

Lieber Nikolaus, in diesen kalten Tagen
Möchte ich dir etwas Liebes sagen.
Ich finde du bist der beste Nikolaus
Ich nehm‘ dich gerne mit nach Haus.
Doch ich weiss, du musst bald wieder gehen
Um viele andere Kinder zu bescheren.
Deshalb kuschle ich mit dir noch ein bisschen
Und geb dir zum Abschied ein kleines Küsschen.

(© Monika Minder)

Ich komm vom Wald

Ich komm vom Wald, da komm ich her
Manchmal auch vom grossen weiten Meer.
Doch immer gut gelaunt und singend
Will ich den Menschen Liebe bringen.

(© Monika Minder)

Lieber guter schöner Nikolaus

Lieber guter schöner Nikolaus
Ich war immer artig drauss‘ und auch im Haus.
Mit den andern Kinder spiele ich fast ohne Lärm,
Und der Mutter helfe ich auch ganz gern.
Nur eines mag ich wirklich nicht,
Wenn man böse über den Nikolaus spricht.
Denn er will doch nur das Gute
Dafür braucht er keine Rute.
Sind wir doch selber schuld,
Wenn da Böses kommt aus seinem Mund.

(© Monika Minder)

Rote Wangen

Rote Wangen, halb erfroren,
die Kinder warten mit kalten Ohren.
Der Nikolaus ist nicht mehr weit,
bald kommt er in die warme Stube geschneit.

(© Monika Minder)

Lieber guter Nikolaus
Komm einfach rein in unser warmes Haus.
Ich sprech dir auch ein kleines Verslein
Und schau dir in dein prall gefülltes Säcklein.
Ich sag dir auch von ganzem Herzen,
Dass ich nicht immer brav gewesen.
Aber gell, das ist doch gar nicht schlimm,
Bin dafür ehrlich ganz bestimmt.

(© Monika Minder)

Hurra, heut ist Nikolaus

Hurra, heut ist Nikolaus,
wir stellen unsere Schuhe vor das Haus.
Einige verkriechen sich lieber,
aus Angst vor Rutenhieben.

(© Monika Minder)

Nikolaus ist gut gesinnt

Nikolaus ist heut ganz gut gesinnt,
bringt Schnee und eisig kalten Wind.
Aber auch einen grossen grossen Sack,
für all das liebe und das böse Pack.

(© Monika Minder)

Bald kommt er

Jetzt ist es bald soweit
Es kommt die schöne Nikolauszeit.
Wir stellen ein Lichtlein vor das Haus
Damit er sehen kann, wo wir zu Haus.

(© Monika Minder)

Klassische bekannte gemeinfreie Nikolausgedichte, kurze Verse Sprüche

Ach, du lieber Nikolaus

Ach, du lieber Nikolaus,
komm ganz schnell in unser Haus.
Hab so viel an dich gedacht!
Hast mir doch was mitgebracht?

(Volksgut)

Knecht Ruprecht

Von drauss’ vom Walde komm ich her;
Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit grossen Augen das Christkind hervor,
Und wie ich so strolcht’ durch den finstern Tann,
Da rief’s mich mit heller Stimme an:
„Knecht Ruprecht“, rief es, „alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
Das Himmelstor ist aufgetan,
Alt’ und Junge sollen nun
Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
Und morgen flieg’ ich hinab zur Erden,
Denn es soll wieder Weihnachten werden!
Ich sprach: „O lieber Herr Christ,
Meine Reise fast zu Ende ist;
Ich soll nur noch in diese Stadt,
Wo’s eitel gute Kinder hat.“ –
„Hast denn das Säcklein auch bei dir?“
Ich sprach: „Das Säcklein das ist hier:
Denn Äpfel, Nuss und Mandelkern
Fressen fromme Kinder gern.“ –
„Hast denn die Rute auch bei dir?“
Ich sprach: „Die Rute, die ist hier:
Doch für die Kinder nur, die schlechten,
Die trifft sie auf den Teil den rechten.“
Christkindlein sprach:„So ist es recht;
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!“
Von drauss’ vom Walde komm ich her;
Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich’s hier innen find’!
Sind’s gute Kind’, sind’s böse Kind’?

(Theodor Storm, 1817-1888, deutscher Schriftsteller)

Nikolaus, sei unser Gast

Nikolaus, sei unser Gast,
wenn du was im Sacke hast.
Hast du was, so lass dich nieder,
hast du nichts, so pack dich wieder!

(Volksgut)

Weihnachtsidylle

Aus Rauhreif ragt ein Gartenhaus,
Das schaut so schmuck, so sonnig aus.
An blanken Giebel schmiegt sich hold
Der Wintersonne Abendgold.
Eiszapfen, Scheiben in rotem Glanz,
Die Fenster umrahmt von Waldmooskranz.
Blattgrün, Gelbkrokus, ein rosiger Bube
Lächeln aus frühlingswarmer Stube.
Kanarienvogel schmettert so hell,
Kinderlachen und Hundegebell.
Klein Hansemann und Ami spielen
Wolfsjagd, sie balgen sich auf den Dielen.
Die Mutter ging holen den Weihnachtsmann.
Der klopft an die Türe brummend an.
Und sieh, vermummt, ein bärtiger Greis,
Ein Sack voll Nüsse, ein Tannenreis.
„Seid ihr auch artig?“ Stumm nicken die Kleinen
Und reichen die Patschhand; eins möchte weinen.
Da prasseln die Nüsse, das gibt ein Haschen!
Der süße Hagel füllt die Taschen …
Fort ist der Mann. Mit Lampenschein
Tritt nun die liebe Mutter herein.
Gejubel: „Der Weihnachtsmann war da!
O, Nüsse hat er gebracht, Mama!“
Den großen Tisch umringt ein Schwatzen,
Schalenknacken, behaglich Schmatzen.
Die Mutter klatscht in die Hände und zieht
Die Spieluhr auf: „Nun singt ein Lied!“
„Ihr Kinderlein kommet, o kommet doch all,
Zur Krippe her kommet, in Bethlehems Stall!“
Fromm tönt’s in die frostige Nacht hinaus.
Ein Stern steht selig über dem Haus.

(Bruno Wille, 1860-1928, deutscher Schriftsteller, Prediger)

Ei du lieber, heil’ger Christ

Ei du lieber, heil’ger Christ,
komm nur nicht, wenn’s dunkel ist,
komm im hellen Mondenschein,
wirf mir Nüss‘ und Äpfel ‚rein!

(Volksmund)

Nikolauslied – Lass uns froh und munter

Lasst uns froh und munter sein

Lasst uns froh und munter sein
Und uns in dem Herrn erfreu’n!
Lustig, lustig, tralera-lera,
Bald ist Nikolausabend da!
Bald ist Nikolausabend da!
Dann stell ich den Teller auf,
Niklaus legt gewiß was drauf,
Lustig, lustig, tralera-lera,
Bald ist Nikolausabend da!
Bald ist Nikolausabend da!
Wenn ich schlaf, dann träume ich:
Jetzt bringt Niklaus was für mich.
Lustig, lustig, tralera-lera,
Bald ist Nikolausabend da!
Bald ist Nikolausabend da!
Wenn ich aufgestanden bin,
Lauf ich schnell zum Teller hin.
Lustig, lustig, tralera-lera,
Bald ist Nikolausabend da!
Bald ist Nikolausabend da!
Niklaus ist ein guter Mann,
Dem man nicht g’nug danken kann.
Lustig, lustig, tralera-lera,
Bald ist Nikolausabend da!
Bald ist Nikolausabend da!

(Volkslied, 19. Jh., Verfasser unbekannt)

Nikolaus im Unterricht

Ideen für den Unterricht

Als ich noch zur Schule ging, und das war in den 70er Jahren, haben wir Kinder für den Nikolaustag einen Vers lernen müssen. Praktischerweise konnte dieser dann auch gleich zu Hause verwendet werden. Ab welcher Klasse ein Nikolaus vorbei kam, weiss ich leider nicht mehr. Aber, wenn er kam, brachte er traditionell Mandarinen, Nüsse und Schokolade mit. Vielleicht waren auch noch Lebkuchen dabei. Und natürlich trug er einen roten Mantel und eine rote Mütze und seine Gaben waren in einem grossen Sack.
Für kleinere Kinder sind Ausmalbilder mit Nikolaus- und Weihnachtsthemen eine schöne Idee oder selbstgemachte Zeichnungen für die grösseren.
Ich könnte mir auch einen Aufsatz zum Thema Nikolaus vorstellen. Die Kinder schreiben auf, wie sie einen Nikolaustag in Erinnerung haben oder wie sie sich ihn wünschten. Oder sie erzählen darüber. Auch eine Idee für Senioren.
Ein Theaterstück zum Thema Nikolaus einstudieren oder eine Vorstellung besuchen.
Auch Hilfsaktionen sind in der Adventszeit beliebt bei Kindern und natürlich Lieder.

> Unterrichtsmaterielien für den Nikolaustag
Geschenk & Bücher-Tipps

Wie Sankt Nikolaus einen Gehilfen fand
BEDRUCKTE GESCHENKE
Teddy mit Nikolaus-Shirt

Dezember – Stofftasche

Love Advent – Tasse bedruckt

Gute Link-Tipps

Nikolausgedichte
Lustige und kurze, moderne und klassische Gedichte für den Nikolaustag. Für Kinder und Erwachsene.
Nikolausgedichte und Sprüche
Für Erwachsene und Kinder eine schöne Auswahl an modernen und klassischen Nikolausgedichten.
Nikolaus Wikipedia
Herkunft und Bedeutung, Wissenswertes.
Brauchtum Nikolaus
Geschichte und Hintergrund.

Weitere Kindergedichte und Sprüche

Fabeln Gedichte Kindergeburtstag Kindergedichte
Kinderverse Kurze Kindergedichte Kinderreime
Kinder-Lyrik Kinder-Sprüche Lustige Kindergedichte
Frühlingsgedichte Sommergedichte Herbstgedichte
Weihnachtsgedichte Wintergedichte Ostergedichte
Adventsgedichte

nach oben

Lustige Nikolaussprüche

„Nikolaus ist ein guter Mann, dem man nicht genug danken kann…“ – ein allseits bekannter Auszug aus dem Kinderlied „Lasst uns froh und munter sein“, das jedes Jahr in der Adventszeit und zum Nikolaustag am 6. Dezember von vielen Kindern fleißig gesungen wird. Und falls Sie es nicht gewusst haben – Nikolaus ist nicht nur ein guter Mann, sondern auch einer, der ebenso etwas lustig und witzig sein kann. Wir von Weihnachten-und-Sprueche.de präsentieren Ihnen allerlei lustige Nikolaussprüche für einen witzigen Nikolaustag in vielen verschiedenen Variationen. Mit unserer Auswahl darf am 6. Dezember also auch gerne etwas gelacht und geschmunzelt werden – natürlich mit vollstem Respekt gegenüber dem Heiligen Nikolaus, dem Bischof von Myra. Vielleicht sind ja in unserer Sammlung auch lustige Sprüche zum Nikolaus mit dabei, die Sie dem Nikolaus gemeinsam mit Ihren Kindern bei seinem Besuch in Ihrem Haus vortragen möchten; mit Sicherheit versteht auch der Heilige Nikolaus ein bisschen Spaß und Sie können ihm ein kleines Lächeln entlocken…

Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass sämtliche lustige Nikolaussprüche aus unserer Selektion sehr taktvoll formuliert sind. Hier wird der Heilige Bischof von Myra also keinesfalls durch den Kakao gezogen, sondern ausschließlich ein paar witzige Zeilen rund um den 6. Dezember formuliert. Natürlich spielt in diesem Zusammenhang auch das brav und artig sein der Kinder eine große Rolle – ein wichtiger Aspekt, der im Rahmen unserer Nikolaussprüche lustig verfasst gerne etwas humorvoll behandelt wird.

Hier gibt’s lustige Sprüche zum Nikolaus zum Lachen am 6. Dezember – und das in einer breit gefächerten sowie bunt gemischten Zusammenstellung, die mit Sicherheit auch für Ihren ganz persönlichen Humor ein paar passende Worte bereitstellt. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und erkunden Sie in Ruhe unsere hier vorliegende Nikolauswelt, die in diesem Abschnitt unter einem amüsanten Stern steht…

Ein Navi braucht der Niklaus nicht,
er findet Dich auch bei schlechter Sicht.
Drum raus die Schuhe vor die Pforte,
damit er dort Geschenke horte.

Verfasser unbekannt

Die Kinder liegen brav im Bett,
Sankt Niklaus surft durchs Internet,
er ruft die schwarze Liste auf,
da stehen nur die Bösen drauf.
Ruprecht sitzt am anderen Ende,
reibt sich grinsend seine Hände.
Die braven Kinder werden rar,
Knecht Ruprecht findet’s wunderbar.
Seufzend legt der Nikolaus
die Hände in den Schoß,
bald bleiben Süßigkeiten aus
und er wird arbeitslos.

Verfasser unbekannt

Ohren rot und Nase kalt,
bist ja auch schon durchaus alt,
drum Hut ab für deine Taten,
werden wieder auf Dich warten.

Verfasser unbekannt

In jedem Schokosortiment
man jetzt den Nikolaus erkennt.
Jetzt musst Du wirklich etwas rasen,
sonst formt man ihn zum Osterhasen.

Verfasser unbekannt

Lieber, guter Nikolaus, lösch uns unsre Fünfen aus, mache lauter Einsen draus, bist ein braver Nikolaus!

Verfasser unbekannt

Der Mantel rot, die Haare weiß-
und trotzdem bist du noch kein Greis.
In Einkaufszentren musst Du warten,
bis Kinder in den Schoß Dir starten.
Wo holst Du her die Energie,
Du Multitask-Geschenk-Genie?

Verfasser unbekannt

Der 6.12. ist schon bald,
der Nikolaus kommt aus dem Wald.
Hat sich auch Ruten mitgebracht,
damit der Böse nicht mehr lacht.
Aber bei Süßem für die Guten
verzichtet er auf seine Ruten.

Verfasser unbekannt

Sankt Niklas ist ein braver Mann, bringt den kleinen Kindern was. die großen lässt er laufen, die können sich was kaufen.

Verfasser unbekannt

Nikolaus, komm in unser Haus,
‚leer deine große Tasche aus.
Stell deinen Schimmel unter’n Tisch,
dass er Heu und Hafer frisst.
Heu und Hafer frisst er nicht?
Zuckerbrezel kriegt er nicht!

Volkstümlich

Oh Graus, oh Graus
der Nikolaus
doch unsre Schuhe sind nicht rein,
da steckt er sicher nichts hinein.
Darum musst Du sie ganz schnell putzen,
das ist für Schönes sehr von Nutzen.

Verfasser unbekannt

Oh, du lieber Nikolaus,
ruh Dich heute etwas aus,
ackerst hier im Warenhaus,
musst doch morgen so früh raus.
Leg Dich hin und das hopp-hopp
brauchst doch keinen Mini-Job.

Verfasser unbekannt

Nikolaus komm und sei unser Gast, wenn du was Schönes im deinem Säcklein hast.
Hast du was, so setze dich nieder! Hast du nichts, pack ein und geh schnell wieder!

Verfasser unbekannt

Ein Retro-Künstler ist der Mann,
den man auch Niklaus nennen kann.
Denn Jung und Alt liebt diesen Herrn,
er bleibt für immer stets modern.

Verfasser unbekannt

Toll ist der Nikolaus als Kind,
seine Geschenke etwas Besond’res sind.
Ein Schock ist’s, wenn dir wird klar,
dass es nur der Onkel war.

Verfasser unbekannt

Der Nikolaus ist sehr empört,
weil kaum ein Kind noch richtig hört.
Er hastet nachts von Haus zu Haus
lässt viele Stiefel einfach aus.
Bescheidenheit und Dankbarkeit
scheinen den Kindern fremd,
er sehnt sich nach der alten Zeit,
die er von früher kennt.

Verfasser unbekannt

Lustige Weihnachtsgedichte: „Nikolausgedicht eines frühreifen Fünfjährigen“

Nikolausgedicht eines frühreifen Fünfjährigen

Lieber guter Weihnachtsmann,
du kommst jetzt in die Stuben,
die braven Kinder lachst du an
und schimpfst die bösen Buben.
Lieber guter Weihnachtsmann,
ich sage dir jetzt Sachen,
die ich nur dir erzählen kann,
was die hier alles machen.
Mein Schwesterlein heißt Edeltraut,
sie ist `ne kleine Schlampe,
sie riecht so blöd nach Sauerkraut
und hat schon jetzt `ne Wampe.
Babs ist mein andres Schwesterlein
und die ist gar nicht nobel,
ja, neulich war sie ganz gemein
und warf nach mir mit Popel.
Die Babs hat einen Pferdeschwanz
und ihre Strümpfe muffeln,
sie ist `ne richtig blöde Gans,
tut an den Strümpfen schnuffeln.
Die Mami, die geht manchmal fremd,
sie kann so prima lügen,
für Papi bügelt sie kein Hemd
und lebt nur fürs Vergnügen.
Schenk’ bitte Oma ein Gebiss
und Mami ne Perücke,
denn ihre alte hat `nen Riss,
der Opa braucht ne Krücke.
Schenk’ Papi eine Flasche Schnaps
und eine warme Mütze,
verprügle meine Schwester Babs
und bring mir rote Grütze.
Lieber guter Weihnachtsmann,
ich bin doch nicht von gestern,
schlepp’ endlich die Geschenke an,
dann hör’ ich auf zu lästern.
Alfons Pillach

Nikolaussprüche und Nikolausgrüße

Schön formulierte Grüße und Sprüche zum Nikolaus in allerlei Variationen

Den Heiligen Nikolaus bzw. Nikolo feiern wir jedes Jahr am 6. Dezember. Ganz egal, ob Mandarinen, Nüsse, Lebkuchen, Schokolade oder viele andere Leckereien – jedes Kind freut sich am Nikolaustag über ein rotes Säckchen voller schmackhafter Gaben. Oftmals beinhalten Nikolaussäckchen auch liebevoll verfasste Nikolaussprüche, die die Bedeutung dieses bestimmten Tages wunderbar hervorheben und unterstreichen.

Auch für Erwachsene ist der Nikolaustag ein wichtiger Anlass, um anderen Menschen, zum Beispiel Freunden oder Nachbarn, eine nette Freude mit leckeren, süßen Kleinigkeiten zu bereiten. Derartigen netten Gaben sind in den meisten Fällen noch zusätzlich liebevoll verfasste Nikolauskarten hinzugefügt – jeweils versehen mit einem passenden Spruch, Vers oder Gedicht.

Auch Sie möchten liebe Nikolausgrüße versenden, brauchen jedoch noch ein paar Tipps und Anregungen? Dann sind Sie hier in dieser Kategorie genau richtig: Wir von Gedicht-und-Spruch.de präsentieren Ihnen nämlich eine breit gefächerte Sammlung wunderschöner Nikolaussprüche in den unterschiedlichsten Variationen. Nehmen Sie sich einfach ein wenig Zeit und durchstöbern Sie unsere Zusammenstellung. Überlegen Sie in dieser Hinsicht am besten gleich mit, wie lang der jeweilige Spruch oder Gruß sein soll – in dieser Hinsicht bezogen auf den entsprechenden Platz im Rahmen der Nikolausgrußkarte.

Wenn Sie zusätzlich noch Hilfe bei der textuellen Gestaltung Ihrer Karte, in Verbindung mit der optimalen Integration von Grüßen und Sprüchen zum Nikolaus, benötigen, dann können wir Sie auch hierbei unterstützen: Werfen Sie dazu einfach einen Blick auf unsere beiden exemplarischen Vorlagen und Muster. Diese sind bereits fertig ausformuliert sowie mit passenden Textbeispielen versehen.

Tipp: Überlegen Sie sich vielleicht noch ein paar persönliche Zeilen für Ihre Nikolauskarte. Das macht Ihre Grüße für den 6. Dezember gleich um ein Vielfaches personalisierter.

Nikolaussprüche und Nikolausgrüße in einer Sammlung

Ei du lieber, heil’ger Christ,
komm nur nicht, wenn’s dunkel ist,
komm im hellen Mondenschein,
wirf mir Nüss’ und Äpfel ‘rein!
Volksmund

Nikolaus, du guter Mann –
Du musst dich sicher plagen,
den schweren Sack zu tragen.
Drum, lieber Nikolaus,
pack ihn doch einfach aus.
Volksgut

Nikolaus, sei unser Gast,
wenn du was im Sacke hast.
Hast du was, so lass dich nieder,
hast du nichts, so pack dich wieder!
Volksgut

Knecht Ruprecht, du trägst huckepack
auf deinem Rücken einen Sack.
Sag, sind darin auch Pfefferkuchen?
Die möchte ich schrecklich gern versuchen!
Volksgut

Lieber, lieber Nikolaus zart,
hab schon lang auf dich gewart’!
Will auf Vater und Mutter hören,
musst mir nur was Guts bescheren!
Volksgut

Gott grüß euch lieben Kinderlein,
ihr sollt Vater und Mutter gehorsam sein,
so soll euch was Schönes bescheret sein;
Wenn ihr aber dasselbige nicht tut,
so bringe ich euch den Stecken und die Rut’.
Amen.
Clemens von Brentano di Tremezzo

Herr Nikolas, Herr Nikolas,
bring mir zum sechsten Dezember was!
Ich stell des Vaters Schuh vors Fenster,
den meinen fand ich viel zu klein.
Gelt, Nikolaus, du tust was hinein?
Aus Frankfurt

Ach, du lieber Nikolaus,
komm ganz schnell in unser Haus.
Hab so viel an dich gedacht!
Hast mir doch was mitgebracht?
Volksgut

Wenn die Glocke sieben schlägt,
kommt der Niklaus angefegt
mit dem großen Besenstiel,
haut die Kinder gar zu viel.
Volksgut

Sankt Nikolaus, der heilge Mann,
zieht Stiefel ohne Sporen an,
reit’ damit nach Amsterdam,
von Amsterdam nach Spanien,
Äpfel von Oranien,
Nüsse aus dem Wald,
Sankt Nikolaus soll kommen bald!
unbekannter Verfasser

Sankt Niklas, komm in unser Haus,
leer deine großen Taschen aus,
stell dein Esel auf den Mist,
dass er Heu und Hafer frisst.
Heu und Hafer frisst er nicht,
Zuckerbrezel kriegt er nicht.
Volksgut

Niklas ist ein braver Mann.
Bringt den kleinen Kindern was,
die großen lässt er laufen,
die können sich was kaufen.
unbekannter Verfasser

O, o, o, wie sind wir alle froh,
wenn der Nikolaus wird was bringen
und vom Tannenbaum wir singen,
O, o, o, wie sind wir Kinder froh.
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Du guter alter Nikolaus,
du Freund der Kinder nah und fern,
leer Deinen Sack heut bei uns aus,
wir alle haben dich so gern.
unbekannter Verfasser

Exemplarische Nikolauskarten mit passenden Sprüchen und Grüßen

Nikolauskarten, auch oft als Nikolausgrußkarten bezeichnet, sind heutzutage eine äußerst beliebte Möglichkeit, um liebevoll verfasste oder allgemein klassische Nikolausgrüße zu übermitteln. Da derartige Karten zwar käuflich zu erwerben sind, dafür jedoch mit nicht vielen unterschiedlichen Motiven, entscheiden sich viele, diese selbst zu gestalten und zu basteln. Mit buntem Tonpapier lässt sich ein Nikolaus schnell und einfach, zum Beispiel mithilfe einer kleinen Vorlage, kreieren. Diesen einfach auf die Vorderseite der Nikolauskarte kleben und schon ist ein hübsches Motiv im Nu gezaubert.

Nun fehlen also nur mehr die passenden Worte für die selbst gestaltete Karte. Werfen Sie dazu einen Blick in unsere Sammlung an klassischen Nikolaussprüchen und suchen Sie sich einen passenden Spruch aus. Fügen Sie in Ihre Grußkarte eine liebe Anrede sowie den gewählten Spruch ein und ergänzen Sie dies alles noch mit ein paar persönlichen Worten – schon ist ein lieber Gruß zum Nikolaustag fertig!

Damit Sie sich ein genaueres Bild davon machen, stellen wir Ihnen als Muster und Vorlage zwei exemplarische und fertig ausformulierte Nikolauskarten inklusive Textbeispiele zur Vefügung:

Lieber Nils,

Gott grüß euch lieben Kinderlein,
ihr sollt Vater und Mutter gehorsam sein,
so soll euch was Schönes bescheret sein;
Wenn ihr aber dasselbige nicht tut,
so bringe ich euch den Stecken und die Rut’.

Heute ist Nikolaustag – dazu möchte ich Dir einen lieben Nikologruß überreichen. Lass’ Dir die Leckereien gut schmecken.

Deine Tante Ursula

Du guter alter Nikolaus,
du Freund der Kinder nah und fern,
leer Deinen Sack heut bei uns aus,
wir alle haben dich so gern.

An unsere lieben Enkel Susi und Max,

zum Heiligen Nikolaus möchten wir Euch beiden einen lieben Gruß überreichen. Schokolade, Mandarinen, Nüsse und ein bisschen was für Euer Sparbuch – viel Freude damit!

Eure Großeltern

Allerlei schöne Nikolausgedichte für den 6. Dezember

Wenn Sie Ihre Nikolausgrußkarte eher mit etwas Längerem schmücken möchten und Ihnen ein einfacher Spruch dafür zu kurz erscheint, dann wären unsere klassischen Nikolausgedichte wohl genau das Richtige für Sie. Diese eignen sich nicht nur perfekt für liebe Grüße, sondern ebenfalls zum Vortragen für Kinder. Nikolausverse, die beispielsweise von Knecht Ruprecht handeln oder auch als Nikolauslied im Sinne von unter anderem „Lasst uns froh und munter sein…“ verwendet werden können, präsentieren sich mit wunderbarem Inhalt, der leicht zu verstehen und einfach zu lernen ist. Dies liegt vor allem daran, dass die meisten Werke mit Reimen versehen sind, sodass die einzelnen Zeilen und Verse besser miteinander harmonieren.

Nehmen Sie sich gemeinsam mit Ihren Kindern ein wenig Zeit und durchstöbern Sie unsere Sammlung. Eines können wir Ihnen bereits jetzt schon garantieren: Bei unserer Zusammenstellung ist wahrlich für Jedermann etwas Passendes dabei!

Hier geht es für Sie nun in unsere Kategorie mit allerlei schönen Gedichten und Versen zum Nikolaustag:

  • Schöne Verse und Gedichte zum Nikolaus

Wir heißen Sie aufs Herzlichste bei uns und unseren Nikolaussprüchen willkommen. Bei uns finden Sie eine vielfältige Auswahl an Sprüchen zum Nikolaus, die Sie liebend gern an die Kinder, Freunde oder gar die Arbeitskollegen verschenken können.

Nutzen Sie die sich bietende Gelegenheit und investieren Sie wenige Minuten, um den richtigen Spruch zum Nikolaus ihr eigen zu nennen. Stöbern Sie in unserem Sammelsurium aus selbst verfassten Sprüchen zum Nikolaus, damit Sie diesen als Geschenkbeilage in die sauberen Schuhe stecken können.

Seiten: Seite 1, Seite 2, Seite 3

unsere besten 5* Nikolaussprüche

Fangen Sie doch gleich mit unserem fünf besten Nikolaussprüchen an. Hier finden Sie gleich einen Mix aus tollen Sprüchen für jung und alt, die Sie zum Nikolaus verschenken können.

Vom Dreck befreit, wie sauber geleckt
erfüllen die Treter glänzend ihren Zweck
für diesen Einsatz, zur späten Stunde
spendiere ich dir eine Süßigkeitenrunde.
© Ute Nathow

Was kann es am Morgen schöneres geben
als in saubere Schuhe zu schweben
heute – als Belohnung – für deine abendliche Tat
so gibt es von mir ein Stück Schokolad‘.
© Ute Nathow

Ich hab dich beobachtet, die ganze Zeit
wie du hast deine Schuhe vom Schmutz befreit
solch eine Mühe, die will ich belohnen
soll deinen Schuhen was Süßes beiwohnen.
© Ute Nathow

Von sehr weit, da komme ich her
dein Fleiß machte es mir nicht schwer
deine erbrachte Arbeit will ich loben
so habe ich dir was in die Schuhe geschoben.
© Ute Nathow

Auch wenn es manchmal scheint ziemlich schwer
so ein geputzter Stiefel macht was her
diesen Glanz möchte ich anerkennen
weil viele doch den Nikolaus verpennen.
© Ute Nathow

Sprüche zum Nikolaus – schöne Nikolaussprüche

Deinen Stiefel hast du fein geputzt
keine Stelle war mehr verschmutzt.
© Ute Nathow

Viele Schuhe habe ich stehen sehen
kaum einer kann mit ihnen heute gehen.
© Ute Nathow

Da jeder im Grunde artig ist
ist jeder zu Nicolaus auch Optimist.
© Ute Nathow

Nicolaus besinnst du dich wieder
an die ach so guten Lieder.
© Ute Nathow

Warum kann das nicht immer so sein
warum glänzt nur heute alles so fein
diese Mühe solltest du dir öfter geben
damit deine Eltern eine Überraschung erleben.
© Ute Nathow

Äpfel und Korinthen
mögen alle zu Nicolaus finden.
© Ute Nathow

Der prall gefüllte Schuh
gehört zu Nicolaus dazu.
© Ute Nathow

Ich wollte im Wald keinen Kahlschlag machen
und keine einzige Träne entfachen
drum packte ich dir Süßes rein
um Nicolaus auch glücklich zu sein.
© Ute Nathow

Schokolade gehört zum Glücklich sein
nur das kommt in deinen Schuh hinein.
© Ute Nathow

Das Süße aus dem Nikolausschuh
bringe bis zu Weihnachten Ruh‘.
© Ute Nathow

Süßes liebevoll zusammengetragen
verkürze die Zeit bis zu den Weihnachtstagen.
© Ute Nathow

Gefüllter Schuh mit Überraschungseffekt
ist, was der Nicolaus darin versteckt.
© Ute Nathow

Schokolade und Lieblichkeiten sind Nicolaus Freud‘
für kleine und für große Leut.
© Ute Nathow

Zu Nicolaus nicht in die Schuhe kommen
da hast du wohl was abbekommen.
© Ute Nathow

Was Nicolaus in die Schuhe steckt
dir bist Weihnachten mindestens gut schmeckt.
© Ute Nathow

Zu Nicolaus bekommen die Schuhe Aroma verpasst
damit ein As im Ärmel hast.
© Ute Nathow

Dein Artig-sein Spruch drang in mein Ohr
und zauberte einen vollen Schuh hervor.
© Ute Nathow

Versteckt und doch gefunden
die süße Nascherei soll dir gut munden.
© Ute Nathow

herzliche Sprüche vom Nikolaus verschenken

Wir hoffen, dass Sie bei unseren Sprüchen vom und zum Nikolaus fündig geworden sind, damit Sie ihre Gaben mit einen kurzen Wunsch vom Nikolaus ergänzen können. Wenn Sie noch nicht fündig geworden sind oder sich noch mehr Sprüche anschauen möchten, dann schauen Sie auf unserer zweiten Seite einfach weiter, dort haben wir noch weitere Sprüche verfasst, die Sie zum Nikolaus verschenken können.

  • Weihnachtssprüche
  • Adventssprüche
  • Einladung für den Weihnachtsmarkt
  • Sprüche für den Jahreswechsel

Seiten: Seite 1, Seite 2, Seite 3

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.