Deko winter basteln

Schon lange hatte ich vor, unsere Fensterbank herbstlich zu dekorieren. So ganz genau wusste ich allerdings noch nicht, in welche Richtung es dabei gehen soll. Lediglich, dass Heidekraut mit dabei sein soll, stand schon mal fest.

Also bin ich losgezogen in die Stadt, um mich während meines Deko-Einkaufes inspirieren zu lassen. Das hat auch wunderbar geklappt!
Zuallererst führte mich mein Weg auf den Würzburger Wochenmarkt. Nachdem ich gemütlich an den Obst- und Gemüseständen vorbei gebummelt bin, ging es auf zum Blumenstand. Drei Heidekraut-Pflänzchen, die sogar winterhart sind und später somit super auf den Balkon umziehen können, konnte ich dort ergattern. Ich muss zugeben, dass mich diese Pflanze früher nie interessiert hat. Erst seit diesem Herbst bin ich ihr verfallen 🙂

Nun gut, ein Anfang war gemacht. Einen Topf oder ähnliches für meine Erikas (so nennt man Heidekraut auch) brauchte ich nicht mehr zu besorgen, da mir meine Mutter vor ein paar Wochen das hübsche kleine Blechgefäß mitgebracht hatte und dieses noch leer stand.

Nun wollte ich gerne noch eine Laterne besorgen. Da unsere Fensterrahmen und -bretter grau sind, dachte ich mir, fügt sich eine graue Laterne bestimmt gut in das Gesamtbild ein. Fündig bin ich bei Butlers geworden, wo ich gleich noch eine Kerze dazu gekauft habe.

Mittlerweile wusste ich auch, in welche Richtung die Deko gehen wird. Der Herbstwald soll in unser Wohnzimmer kommen! Dafür wollte ich noch Moos und Kiefernzapfen besorgen sowie ein paar kleine Gläschen für Teelichter. Das alles habe ich bei Depot gefunden. Ansonsten war alles weitere, wie Blätter, Hagebutten und kleine Äpfelchen, bereits zu Hause. Fast wäre ich schwach geworden und war kurz davor, noch eine Laterne zu kaufen. Also lieber schnell nach Hause.

In die Gläser und die Laterne habe ich Moos, Zapfen und Hagebutten gelegt und noch mit einer Gartenkordel verziert. Die Blätter und Äpfel habe ich von einer älteren Herbstdekoration genommen und diese somit aufgelöst – Dekorecycling 🙂

Nun sitze ich auf unserem Sofa und genieße den herrlich gemütlichen Anblick unserer Fensterbank.

Vorlage und Bastelanleitung für eine stilvolle Fensterdeko für den gesamten Winter

Eine Lichterstadt im Fenster

Sie sieht von innen genau so zauberhaft aus wie von außen

in schlichtem Weiß – einfach – stilvoll

verspielt – aber dennoch zeitlos.

Es lässt sich auch toll mit Kindern basteln.

Nur die kleinen Fenster und Innenleben brauchen etwas Fingerspitzengefühl

Fensterdeko im Winter

Hier geht es zu der Vorlage

Es öffnet sich in einem neuen Fenster ein pdf das Sie einfach ausdrucken können

Am besten Sie drucken die Motive auf einem festen, weißen Papier aus.

Oder Sie drucken es auf normalem Papier aus und nutzen das dann als Vorlage.

Die Originale dann am besten mit einem dünnen Bleistift vorzeichnen –

störende Linien können dann wegradiert werden.

Die Landschaft kann natürlich noch um eigene Elemente ergänzt werden.

Oder in der Größe noch angepasst werden.

die Umrisse sind mit einer Bastelschere, die Innen-Leben mit einem scharfen Cutter

ausgeschnitten. Auch eine feine Bastel- oder Nagelschere leistet hier gute Dienste.

Copyright – Nutzung

Die Vorlage ist übrigens nur für den Privatgebrauch zu verwenden.

Über einen Link hierher freuen wir uns natürlich 🙂

Bei gewerblicher Nutzung bitte kurze Nachricht – danke 🙂

Geklebt werden die einzelnen Elemente am besten mit einem Haftkleber den es im Fachhandel

gibt. Dieser lässt sich von der Scheibe wieder ablösen. Aber auch doppelseitig klebendes

Band ist geeignet aber etwas aufwändiger in der Handhabung.

Winterzauber

Zum Schluss kann man mit einem Schneespray noch ein winterlich verzaubertes Ambiente schaffen

indem man einfach noch etwas Schnee aufsprüht.

Die Lichterstadt kann im nächsten Frühjahr abgenommen und in einem Kuvert

aufbewahrt werden.

Und wem die Lichterstadt in weiß zu langweilig ist der malt sie einfach an 🙂

Viel Spaß beim winterlichen Dekorieren der Fenster

Wer noch weitere Bastelideen zu Weihnachten bzw. im Winter sucht findet die hier auf unserem Blog

Basteln im Winter: Lustige Schnee-Vögel

Basteln im Winter muss nicht trist sein: hier sitzen lustige, kunterbunte Vögel am Fenster! Holen Sie dieses witzige Winter-Fensterbild nach Hause. Die Bastelanleitung und Vorlage gibt es hier …

Dieses Material brauchen Sie:

• Tonpapier in Gelb, Fotokarton in Weiß, Gelb, Rosa, Hellblau und Hellgrün
• Fineliner in Schwarz, Pastellkreiden in Rot und Türkis
• Irisierender Glitzerliner
• selbstklebende 3D-Eiskristalle
• Pompons in Weiß, Ø 20 mm
• Wackelaugen oval, 10 × 15 mm
• Borstenpinsel, rundgebunden
Bastelvorlage für das Fensterbild

Aus: „Fensterbilder für Winter & Weihnachten“von Angelika Kipp

Wenn es draußen kalt wird und die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen, heißt es wieder: Vorhang auf für Fensterbilder! Nehmen Sie Platz und basteln Sie los. Mit bunten Papieren und charmanten Verzierungen lassen sich wundervolle Geschichten erleben: den ersten Ausflug von Familie Schneemann, eine Schnupperstunde in der Weihnachtsbäckerei oder das Wunder im Stall zu Bethlehem.
32 Seiten, € 7,99
© 2012 Christophorus Verlag GmbH & Co. KG

>> Buch bestellen

➤ Für hungrige Piepmätze: Futterplatz für den Winter

DIY

Futterplatz für Vögel basteln

Weiterlesen DIY Weiterlesen

Schnippeldi- schnippeldo- schnippeldip.. so heisst es grade bei mir jeden Abend. Die neue Fensterdeko muss her. Und das schöne ist das Festerbild: Häuser im Winter kann man eigentlich von November bis März hängen lassen. Klasse- oder?
Dann gehts los, lasst uns die Häuserlandschaft in Weiss mit Sternenhimmel und Tannenbäumen kreieren. Vielleicht darf irgendwann auch ein Schneemann noch Platz nehmen? Wir werden sehen….

Du brauchst:

★Bleistift
★dickes weisses Tonpapier
★eine Schneideunterlage
★ein Skalpell und eine Schere
★eventuell. Sternenstanzer oder eine Sternen -Schablonen
★und Fantasie…

Wie gehts:

★Einfach die Häuser und Tannen mit dünnem Bleistift vormalen
★Die Häuser und Tannen mit der Schere ausschneiden
★Feinheiten und die Fenster und Türen mit dem Skalpell aus schneiden
★Die Sterne ausstanzen oder aufmalen und ausschneiden

Und dann ists auch schon fertig:

Das Fensterbild: Häuser im Winter

Hab mal ein paar Häuser auf dem Boden liegend fotografiert, weil- erstens kleben die noch nicht und – zweitens kann ich absolut keine Fensterbilder in Bild festhalten- das schaut immer echt doof aus- also falls ihr nen Tipp oder Trick habt wie man das am besten fotografiert- immer her damit!

Update: Habe jetzt doch noch am Fenster fotografiert.. und ehrlich, ich finde die Häuser am Fenster total schön. Von Innen wie von Außen! Festgeklebt habe ich sie mit beidseitigen Klebepads von Tesa.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.