Butterbrottüten sterne anleitung

Sterne aus Butterbrotpapier

Wenn ihr auf der Suche nach besonderen Sternen, die in wenigen Minuten einfach selbst gebastelt sind, dann sind Butterbrotpapier-Sterne genau das richtige für euch. Ihr benötigt lediglich Butterbrotpapiertüten und in wenigen Minuten entstehen wunderschöne Weihnachtssterne. Wir zeigen euch, wie ihr diese kreativen Sterne selbst basteln könnt.

Video-Anleitung Sterne aus Butterbrottüten

Sterne aus Butterbrottüten sind schnell gebastelte Sterne. Ihr benötigt lediglich Butterbrotütten und schon kann es losgehen. In unserer Video-Anleitung zeigen wir euch, wie ihr in wenigen Minuten einen kreativen Stern selbst basteln könnt.

Grundanleitung Butterbrottüten-Sterne

Die tollen Hingucker für die Weihnachtszeit werden immer nach den selben Schritten gebastelt. Zunächst benötigt ihr ca. 8 Butterbrottüten. Wenn ihr 7 nehmt, dann wird der Stern etwas offener und hat weniger Zacken. Bei 9 wird es ein sehr dichter Stern mit mehr Zacken.

Als erstes werden die Butterbrottüten auf einander geklebt. Dazu eignet sich ein Klebestift, da dieser sehr dosiert aufgetragen werden kann. Die Klebestellen sind jeweils in der Mitte der Tüte und am unteren Ende. Achtet darauf, dass ihr nicht bis ganz nach oben klebt, andernfalls wird zuviel zusammen geklebt.

Anleitung Sterne aus Butterbrottüten

Sterne aus Butterbrottüten werden immer nach den gleichen Schritten gebastelt. Wir erklären euch, welche Schritte es sind und geben euch wertvolle Tipps zum Basteln. mehr…

Sterne aus Butterbrottüten: Eine ausgefallene Anleitung für die Weihnachtszeit

Sterne aus Butterbrottüten zu basteln, ist unkompliziert und erfordert nur wenig Material. Mit unserer Anleitung gelingt dir die hübsche Sternen-Dekoration ganz leicht.

Sterne aus Butterbrottüten basteln: Diese Materialien brauchst du

Diese Materialien benötigst du, um einen Stern aus Butterbrottüten zu basteln. (Foto: Utopia.de/Chantal Gilbrich)

Um prächtige Sterne zu basteln, brauchst du kein teures Material. Du kannst stattdessen alte Butterbrottüten wiederverwerten und sie mit wenig Aufwand aufhübschen.

Für einen Stern aus Butterbrottüten benötigst du:

  • 8 Butterbrottüten
  • 1 Rolle Geschenkband
  • Klebestift
  • Bleistift
  • Schere

1. Butterbrottütten aneinader kleben

Sterne aus Butterbrottüten: Klebe Schritt für Schritt die Butterbrottüten aneinander. (Foto: Utopia.de/Chantal Gilbrich)

Um einen Stern aus Butterbrottütten zu basteln, musst du zuerst die acht Tüten aneinander kleben. Dabei gehst du wie folgt vor:

  1. Fahre mit dem Klebestift die untere Kante der Butterbrottüte ab.
  2. Ziehe mit dem Kleber einer weitere Linie, die von oben nach unten entlang der Mitte der Butterbrottüte verläuft. Aber Vorsicht: Verteile den Kleber nicht bis ganz nach oben, denn sonst lässt sich der Stern nicht komplett ausfalten.
  3. Lege eine zweite Butterbrottüte auf die erste und drücke sie fest.
  4. Wiederhole den Vorgang, bis alle Butterbrottüten aneinander kleben.

2. Sterne aus Butterbrottüten: Sternformen einzeichnen

Zeichne die Sternformen ein, bevor du sie ausschneidest. (Foto: Utopia.de/Chantal Gilbrich)

  1. Zeichne zwei halbe Herzen an die beiden unteren Seiten der hintersten Papiertüte. (Siehe Foto.)
  2. Schneide nun die Herzformen aus.

Tipp: An dieser Stelle kannst du auch selber kreativ werden und nach Belieben andere Muster, wie halbe Kreise, Sterne, Dreiecke oder Ähnliches einzeichnen und ausschneiden.

3. Sterne aus Butterbrottüten: Formen ausschneiden

Schneide vorsichtig die vorgezeichnten Formen aus. (Foto: Utopia.de/Chantal Gilbrich)

  1. Markiere mit einem Bleistift die Mitte der oberen kurzen Kante.
  2. Zeichne zwei gleichlange Linien, die von den langen Kanten der Butterbrottüte zur Mitte der oberen Kante führen. Dadurch sollten zwei Dreiecke entstehen.
  3. Schneide die beiden Dreiecke ab, sodass eine Spitze entsteht. (Siehe Foto.)

Tipp: Du kannst die beiden Dreiecke auch ohne Vorzeichnung abschneiden. Achte aber darauf, dass die Spitze gleichmäßig und in der Mitte ist. So erhält dein Stern aus Butterbrottüten die richtige Form.

4. Geschenkband ankleben

Sterne aus Butterbrottüten: Zum Schluss wird das Geschenkband angeklebt. (Foto: Utopia.de/Chantal Gilbrich)

  1. Schneide nun eine Schnur des Geschenkbandes ab.
  2. Klebe die Schnur auf die Spitze der hintersten Butterbrottüte. (Siehe Foto.)
  3. Markiere mit dem Klebestift wieder eine Linie in der Mitte und am unteren Teil der Tüte.

5. Stern aus Butterbrottüten fertigstellen

So könnte dein fertiger Stern aus Butterbrottüten aussehen. (Foto: Utopia.de/Chantal Gilbrich)

  1. Klappe den Stern vorsichtig auf und klebe die beiden Enden zusammen.
  2. Drücke die Enden für kurze Zeit zusammen.
  3. Nun kannst du den Stern mithilfe des Geschenkbandes an dein Fenster oder deine Terrassentür hängen.

Für diese Anleitung eignen sich nicht nur Butterbrottüten, du kannst sie auch mit selbstgemachten Papier- oder Geschenktüten umsetzen:

  • Papiertüten basteln: Schritt-für-Schritt-Anleitung für schöne Tüten
  • Geschenktüten basteln: Einfach schöne Upcycling-Ideen

Weiterlesen auf Utopia.de:

  • Seed Bombs eigenhändig basteln – Anleitung
  • Kalender basteln zu Weihnachten: Ideen & Tipps
  • DIY-Geschenke selber machen: Kreative Ideen selber basteln

Geht es dir auch so? Sobald man in der Vorweihnachtszeit das erste erleuchtete Fenster und die erste Adventsdeko sieht, fühlt sich alles sofort viel besinnlicher an und die dunklen Tage kommen dir auch gleich nicht mehr ganz so dunkel vor. Wir haben hier für dich eine tolle Deko-Idee, mit der du im Handumdrehen für weihnachtliche Stimmung bei dir Zuhause sorgen kannst: Butterbrottüten-Sterne. Du fragst dich, wie Sterne aus Papiertüten weihnachtlich aussehen können? Dann wirst du staunen, wie schnell du damit eine tolle Weihnachtsdeko zaubern kannst. Nicht umsonst sind Sterne aus Butterbrottüten derzeit ein beliebter Deko-Trend.

Die hübschen Weihnachtssterne aus Papier kannst du aus Materialien, die du bestimmt bereits Zuhause hast, basteln. Wie man die schönen Butterbrotpapier-Sterne faltet, zeigen wir dir hier in einer kleinen Anleitung. Viel Spaß beim Butterbrottüten-Sterne basteln!

Das benötigst du für deine Sterne aus Butterbrottüten

  • 8 Butterbrottüten
  • Doppelseitiges Klebeband oder einen Klebestift
  • Locher
  • Schere
  • Naturband

Sterne aus Butterbrottüten basteln: So geht’s!

Schritt 1: Die ersten zwei Tüten aufeinander kleben

Zuerst legst du eine Brotzeittüte vor dich mit der Öffnung nach oben. Danach klebst du mit dem Klebeband oder mit dem Klebestift ein umgedrehtes „T“ auf die Tüte. Einen mittig verlaufenden Strich von oben nach unten und an der geschlossenen Seite der Tüte einen horizontalen Klebestrich.

Schritt 2: Weitere Butterbrottüten aufkleben

Danach klebst du die nächste Tüte in derselben Position darauf – das machst du jetzt mit dem Rest, bis alle 8 Brotzeittüten aufeinander kleben.

Schritt 3: Zacken falten

Jetzt faltest du die Tüten einmal in der Hälfte und einmal in der Länge – anschließend faltest du einen spitzen „Zacken“ auf der geöffneten Seite jeder Tüte.

Schritt 4: So bekommt dein Stern eine tolle Form

Schnappe dir eine Schere und schneide entlang Zacken-Faltlinien!

Schritt 5: Deinen Butterbrottüten-Stern lochen

Fächere den Weihnachtsstern auseinander, lege die erste und letzte Seite aneinander und loche sie an der Zackenspitze. Damit das Papier später nicht reißt, kannst du den Brotzeittüten-Stern an dieser Stelle mit einem Klebefilm verstärken.

Schritt 6: Weihnachtssterne aufhängen

Zum Schluss fädelst du ein Band durch die gelochte Stelle und hängst deinen selbstgebastelten Weihnachtsstern auf.

Wo kann man Butterbrottüten kaufen?

Zum Basteln deiner Weihnachtssterne benötigst du klassische Butterbrottüten. Diese findest du in Drogerien, gut sortierten Supermärkten sowie in Bastelgeschäften. Da sie meist in großen Packungen erhältlich sind, handelt es sich um eine sehr günstige Weihnachtsdeko – mit unserer Packung aus der Drogerie konnten wir sogar gleich zehn Butterbrottüten-Sterne falten!

Sterne aus Butterbrottüten: einfache und günstige Weihnachtsdeko

Mein Fazit zu den Butterbrottüten-Sternen: Diese Anleitung ist auch für Bastel-Anfänger geeignet und wirklich schnell umsetzbar! Was mich an den Sternen aus Butterbrottüten vor allem begeistert hat, ist der Effekt am Fenster. Ich habe die Anleitung mit Tüten in unterschiedlichen Größen ausprobiert und auf diese Weise ganz verschiedene Weihnachtssterne gefaltet. Übrigens sind dir beim Design deiner Sterne keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es zum Beispiel mit bunten Papiertüten oder selbst aufgemalten Mustern? Mit etwas Übung kannst du sogar kleine Details hineinschneiden, sodass deine Butterbrottüten-Sterne fast wie Schneekristalle aussehen. Wir wünschen dir viel Spaß beim Basteln und viel Freude mit deinen selbstgemachten Sternen!

von Wendy Nwogwugwu

Aus einfachen Butterbrottüten kannst du wunderschöne Weihnachtssterne basteln. Du kannst sie zur Advents- und Weihnachtszeit zur Dekoration in der Wohnung oder am Fenster aufhängen – oder auch verschenken. Für einen Weihnachtsstern benötigst du sieben Butterbrottüten. Wir zeigen dir, wie es geht…

ANZEIGE Das benötigst du:

  • Butterbrottüten
  • Kleber für Papier
  • Schere
  • Nadel und Faden
  • Perlen zum Verzieren

Lege das Bastelzubehör bereit. Für einen Weihnachtsstern benötigst du sieben Butterbrottüten.

Nimm eine Butterbrottüte und verteile den Kleber so darauf, wie es die Pfeile im Bild zeigen. Du solltest nicht zu viel Kleber verwenden, sonst weicht das Papier durch. Jetzt nimmst du die nächste Butterbrottüte, legst sie auf die andere Tüte und klebst sie fest. Die Papiertüten müssen bündig aufeinander liegen. Drücke die Papiertüte leicht an, bis sie fest klebt.

Verteile Klebstoff auf die Butterbrottüte, wie du es bereits bei der ersten Tüte gemacht hast. Du nimmst dir die dritte Tüte und klebst sie auf die zweite. Das wiederholst du, bis du alle sieben Tüten miteinander verklebt hast.

Damit die Tüten eine schöne Sternform erhalten, kommt nun die Schere zum Einsatz. Du schneidest an der offenen Seite der Tüten eine spitz zulaufende Dachform hinein (Bild 4).
Noch schöner wird der Stern, wenn du runde Formen in die Seiten der Butterbrottüten schneidest. Du kannst auch Dreiecke oder andere Muster hineinschneiden (Bild 5).

Jetzt nimmst du die offenen Seiten der Tüten und ziehst sie auseinander (Bild 6).
Führe die Tüten, wie auf dem Bild gezeigt, zueinander und verklebe sie, damit der Stern sich nicht mehr öffnen kann (Bild 7).

Die Aufhängung des Weihnachtssterns kannst du mit einem Stück Faden anfertigen. Fädel ein Stück Nähgarn auf eine Nähnadel. Am Ende des Nähgarns machst du einen Knoten in den Faden. Die Nadel lässt sich ganz einfach durch das Papier des Sterns führen.

Wenn du ein paar Perlen zu Hause hast, kannst du diese auf das Nähgarn fädeln und die Aufhängung noch hübscher gestalten. Fertig ist dein wunderschöner Weihnachtsstern!

letzte Aktualisierung: 28.12.2016 Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib‘ uns eine E-Mail an [email protected] Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.

Er sieht aus wie raffiniertes Origami oder wie teuer gekaufte Seidenpapier-Deko – ist aber so leicht und schnell zu basteln wie sonst nichts. In höchstens zwei Minuten ist ein Brottüten-Stern fertig. Genau mein Ding!

Vielleicht lacht Ihr mich jetzt aus, weil ich vielleicht wirklich die letzte Mamabastlerin in diesem Internet bin, die diese tollen Brotzeittüten-Sterne für sich entdeckt hat. Für den Fall, dass es allerdings noch jemanden gibt, der sie noch nicht selbst gemacht hat und möglicherweise nicht weiß, wie es geht, gibt es jetzt eine Anleitung von mir. Als Bonus beschreibe ich Euch auch zwei Variationen dieser herrlichen, selbstgemachten Weihnachtsdeko. Ich garantiere Euch: Das kann jeder. Auch Eure Kindergartenkinder können da tatkräftig mitmachen!

Was ihr braucht:

  • Kleber
  • Schere
  • 8 Brotzeittüten (und eigentlich viel mehr, denn das Sternebasteln macht süchtig. Ist aber nicht schlimm: 60 Stück Tüten kosten in unserem Supermarkt 99 Cent.)

So geht’s:

1. Lege eine Tüte so vor dich hin, dass die offene Seite von dir wegzeigt. Jetzt streichst du in der Mitte der Tüte einen senkrechten Streifen Kleber von oben nach unten. Unten an der Kante machst du einen waagrechten Strich Kleber hin, parallel zur Kante. Die Klebestriche bilden ein T. Jetzt legst du eine weitere Tüte auf deine erste Tüte, die nun natürlich festklebt. Auf diese Tüte streichst du wieder ein Kleber-T – und fährst genauso mit allen weiteren Tüten fort, bis sie alle aneinanderkleben.

2. Fertig? Dann schneide die offenen Enden der aufeinandergeklebten Tüten so zu, dass sie eine Spitze bilden. Die Form dieser Spitze kannst du variieren, du kannst sie breit schneiden oder schmal und länglich. Es gibt letzlich immer ein anderes Ergebnis – faszinierend!

3. Jetzt jedenfalls kannst du die Brotzeittüten vorsichtig auseinanderfalten – und die erste mit der letzten mit Hilfe des Klebe-„Ts“ verkleben. Mach jetzt noch ein Loch in eine Sternenspitze, fädel einen Faden zum Aufhängen durch – und zack! Fertig ist deine Deko. Ist sie nicht herrlich?

Ihr könnt den Stern auch variieren. Etwa, indem ihr ihn tannenbaumförmig ausschneidet. Dann sieht das auseinandergefaltete Sternen-Ergebnis so aus:

Die Bloggerin Nathalie, „Eine ganz normale Mama“, hat mich darauf gebracht, dass ich beim Basteln gar nicht symmetrisch schneiden muss, sondern dass es herrliche 3-D-Effekte gibt, wenn man eine Seite der Spitze anders abschneidet als die andere. Schaut mal:

Schaut auch mal rüber zu Nathalie, sie hat ebenfalls wundervolle Brottüten-Sterne gebastelt!

„Mama, warum kannst du so gut basteln?“

Ich finde unsere neue Weihnachtsdeko einfach nur wunderbar. Am wunderbarsten war allerdings der Moment, als meine Tochter fragte: „Mama, warum kannst du so gut basteln?“ Gut dass sie noch nicht durchschaut, dachte ich da, wie pipieinfach diese Sterne sind.

Wir haben jetzt ein paar über dem Esstisch hängen, aber auch als Sternenschmuck vor der Wohnungstür, vor dem Arbeitszimmer – und uns werden noch einige weitere Stellen einfallen, denn sie machen sich einfach super.

Habt es schön, Ihr Lieben!

Papiersterne aus Butterbrottüten

Ist der Stern später aufgefaltet und aufgehängt, legt man in die beiden obersten Tüten links und rechts je ein LED-Teelicht. Die Flammen zeigen zur Mitte hin in den ausgeschnittenen Hohlraum.

Blitzschnell und mit einfachsten Mitteln gemacht, sind diese großen, zarten Sterne aus Butterbrottüten. Diese geniale Bastelidee verbreitet sich im Moment wie ein Lauffeuer. Wir zeigen, wie es geht und bringen die Sterne sogar noch zum Leuchten. In diesem Jahr gibt es übrigens auch extragroße Tüten für extragroße Sterne. Für das Basteln von großen Sternen, benötigt man zwei Packungen der Butterbrottüten Extra Lang.

Material:

  • Profissimo Butterbrottüten
  • Klebestift
  • Profissimo Allzweck-Schere
  • Locher
  • Tesafilm oder Lochverstärker
  • Profissimo LED-Lichte
  • Band zum Aufhängen

Das Produkt mit der Artikelnummer 4.010.355.381.804 konnte leider nicht gefunden werden. 1 95 € 24 St (0,08 € je 1 St)
Profissimo Papiertüten rot, 24 StDas Produkt mit der Artikelnummer 4.010.355.028.020 konnte leider nicht gefunden werden. 1 25 € 6 St (0,21 € je 1 St)
Profissimo Butterbrotpapier Tüten natur, 6 StDas Produkt mit der Artikelnummer 4.010.355.381.828 konnte leider nicht gefunden werden. 1 95 € 24 St (0,08 € je 1 St)
Profissimo Papiertüten rot extra lang, 24 St Das Produkt mit der Artikelnummer 4.010.355.381.842 konnte leider nicht gefunden werden. 1 95 € 24 St (0,08 € je 1 St)
Profissimo Papiertüten, Sterne rot/schwarz, 24 StDas Produkt mit der Artikelnummer 4.010.355.946.980 konnte leider nicht gefunden werden. 0 95 € 80 St (0,01 € je 1 St)
Profissimo Butterbrottüten, 80 StDas Produkt mit der Artikelnummer 4.010.355.856.692 konnte leider nicht gefunden werden. 1 95 € 1 St (1,95 € je 1 St)
Profissimo Allzweckschere, 1 St Das Produkt mit der Artikelnummer 4.010.355.021.250 konnte leider nicht gefunden werden. 1 25 € 2 St (0,63 € je 1 St)
Profissimo Teelichte LED-Lichte, 2 St

Anleitung – so geht’s:

1 / 6

Für einen Stern benötigt man 7 Tüten. Einfach alle aufeinanderkleben: Mit dem Klebestift ein umgekehrtes T auf die Tüten schreiben – ein Strich waagrecht entlang der unteren, geschlossenen Seite, der zweite mittig, senkrecht entlang der Tüte.
Bei dem Basteln mit den braunen Tüten bitte den Boden vor dem Kleben falten.

Wird die Deko wieder abgehängt, können die Sterne ganz einfach wieder zusammengeklappt und verstaut werden.

Tipp:
Sie möchten die Deko nachbasteln? Hier haben wir die Anleitung zum Downloaden:

Werbung / enthält Links zum Amazon Affiliate Programm

Zum gestrigen Nikolaus habe ich neben einigen anderen Kleinigkeiten auch Quittenkonfekt und selbstgemachte Sterne verschenkt. Mein Fenster schmücken in diesem Jahr vorwiegend weiße Sterne, wie diese Solino-Sterne und die klassischen Fenstersterne. Aber auch große Sterne aus Papiertüten schmücken meine Fenster. Diese Brottüten-Sterne werden in Schulen und Kindergärten ja auch sehr gerne gebastelt und bei uns sieht man sie in so vielen Fenstern, dass ich gestern fast schon ein wenig verwundert war, dass meine Familie ihre Nikolausmitbringsel recht erstaunt auspackte und noch nie etwas von Sternen aus Brottüten gehört hatte. Dabei sind diese ja wirklich schnell und einfach gebastelt und so schön anzuschauen.

Anleitung – Sterne aus Brottüten basteln

Material:

  • Frühstückstüten (hier erhältlich)
  • Klebstift
  • Schere
  • Faden

So geht’s – Brotpapiertütensterne basteln

Man klebt etwa 10-15 Frühstückstüten mit einem Klebstift übereinander. Die Anzahl variiert je nach Marke der Tüten. Ich nutze die Tüten von dm und benötige 14 Stück für einen Stern. Hat man alle Brottüten aufeinandergeklebt, kann man nach Belieben mit der Schere einschneiden und so die unterschiedlichsten Sterne entstehen lassen. Wenn man fertig ist, klappt man den Stern einfach auf und heftet ihn an den beiden Enden zusammen. Die Stelle, an der ich den Faden durchziehe, verstärke ich vorher mit Klebeband.

Diese große, rechtwinklige Kante oben links führt dazu, dass man in der Mitte des Sterns eine Art Rondell erhält. Zacken an der Oberkante sind immer schön. Je mehr man einschneidet, desto filigranere Muster erhält der Stern. Aber um ehrlich zu sein, finde ich den klassischen Stern ganz ohne Muster fast am Schönsten.

Ist das nicht ein schöner Anblick? Er lässt sich leider per Foto nicht so gut festhalten, aber ich liebe es, die weißen Sterne zu betrachten, die sich so schön vor der Dunkelheit der Nacht und den gelblich erleuchteten Fenstern der Nachbarn abheben. urch die Heizung bewegen sich die Sterne auch stetig ganz leicht, drehen sich und werfen immer wieder neue Schatten.

Anzeige

Das erstes Funkelfaden-Buch ist fertig! Es geht um das Basteln mit Papier mit Kindern ab 4 Jahren. Ab sofort könnt ihr das Funkelfaden-Buch „Basteln mit Papier hier online erwerben –und ich bin so gespannt auf euer Feedback

Ideal zum Basteln mit kleineren Kindern und zum Verschenken an Eltern mit Kindern.

Sterne aus Butterbrottüten

Am Wochenende haben wir mit der Weihnachtsdekoration angefangen. Wir haben die Scheren, den Kleber und die Butterbrotpapiertüten herausgeholt und direkt losgelegt. Kennt ihr sie noch vom letzten Jahr? Die Sterne aus Butterbrottüten? Ich werde immer verliebt in sie sein und ich staune jedes mal von neuem, wie schnell sie zu basteln sind. Besorgt euch am besten frühzeitig Butterbrottüten aus der Drogerie und legt los. Letztes Jahr waren die Tüten im Advent bereits ausverkauft. Das Video zeigt euch in einer Minute die Anleitung.

Mein Herz schlägt immer noch für den klassischen Stern und wir haben experimentiert.

Sterne aus Butterbrottüten, einfach, preiswert und schnell gebastelt

Sterne aus Butterbrottüten – Variationen

Experimentiert erwünscht. Holt eure Stanzer und Locher raus, schneidet Sterne aus und probiert einfach aus. Alles ist erlaubt und die Überraschung beim Auffalten garantiert.

Sterne aus Butterbrottüten- dieser wirkt etwas feiner und leichter als der Klassiker

Der filigranste Stern aus Butterbrottüten

Die ersten Sterne hängen bei uns bereits im Wohnzimmer und wir werden dieses Jahr auch welche als Karten verschicken. Dafür ist es wichtig, dass ihr das letzte Element nicht verklebt. Dann lassen sich die Sterne nämlich problemlos in einem Briefumschlag stecken.

Sterne aus Butterbrottüten als Weihnachtskarten verwenden

Mit einem feinen Stift (wichtig, sonst sieht man das später am Stern) könnt ihr noch individuelle Wünsche und Grüße darauf schreiben. Denkt noch an einen kleinen Hinweis, dass der Stern zusammengeklebt werden muss oder packt einen Streifen doppelseitiges Klebeband mit ein. Optional noch eine Schnur, einen Faden zum Aufhängen.

Ein Weihnachtsgruß für Großeltern, Verwandte oder Freunde

Butterbrottütensterne im Fenster meiner Schwester

Die Sterne eignen sich super für Bastelnachmittage im Advent, Seniorennachmittage, Elternabende und Weihnachtsfeiern. Sie sind kostengünstig, schnell zu machen, toll im Ergebnis und sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet. Sobald die Kinder mit der Schere umgehen können, passt es. Mögt ihr sie genauso wie ich? Dann solltet ihr jetzt Butterbrottüten auf euren Einkaufszettel schreiben oder Tüten aus natur. Damit haben wir diesen hier gemacht:

Stern aus Papiertüten natur

Ihr müsst nur einen kleinen Zwischenschritt mehr mit einplanen. Der Boden muss einmal gefaltet und geklebt werden. Dann könnt ihr die Tüten natur genauso verwenden, wie die Butterbrottüten.

Achtung für diesen Stern benötigt ihr 9 Tüten- Sterne aus Butterbrottüten

Anleitung Stern aus Papiertüten Natur – Sterne aus Butterbrottüten

In diesem Sinne- fröhliches schaffen und wenn ihr noch Tipps für entspannte Weihnachten sucht, findet ihr sie hier.

Eva

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.