Bücher über schwangerschaft

Inhalte

This page is also available in: English (Englisch)

“Schon wieder so eine Buchempfehlung!” denkst Du jetzt, “Ich habe doch schon zwanzig Baby-Bücher und Elternratgeber gelesen!”.

Sorry, dass ich so spät bin mit meinem Artikel! Die Mühe hätte ich Dir ersparen können! 😉

Im Grunde brauchst Du in Deiner Schwangerschaft tatsächlich nur drei Bücher zu lesen, um Dich grundlegend gut auf die ersten Monate mit Deinem Baby vorzubereiten.

Elternratgeber, die Dir zeigen, wie Du Dein Kind erziehen sollst, brauchst Du im ersten Jahr gar nicht. Erziehung fängt erst später an, egal, was die “da draußen” Dir einreden wollen ;).

Nein, Du kannst Dein Kind im ersten Jahr nicht verwöhnen und nein, es macht Dinge nicht, um Dich zu ärgern.

Wirklich nicht!

Ich verrate Dir Dir hier und jetzt ein Geheimnis: Dein Baby liebt Dich abgöttisch und Du bist die Welt für es! Es kann ohne Dich nicht sein und braucht Deine bedingungslose Liebe, um zu überleben.

Babys sind zu keinem Zeitpunkt daran interessiert Ihre Ernährer und Beschützer absichtlich zu verstimmen. Dazu sind sie noch gar nicht in der Lage. Das wäre etwicklungsbiologisch auch absolut nicht sinnvoll.

Woher ich das weiß? Ich habe natürlich die drei Bücher gelesen. 😀

Tatsächlich haben diese Bücher meine Sicht der Dinge positiv verändert und das erste Jahr zu einem entspannten Jahr mit meinem Schatz werden lassen. Und das beim ersten Kind.

Und das wünsche ich Dir auch!

Außerdem wünsche ich Dir, dass Du Deine Zeit nicht mit sinnloser Lektüre verbringst, sondern Deine Schwangerschaft genießt, Yoga machst, Schwimmen gehst, Kaffeetrinken mit der besten Freundin, usw. .

Die Zeit vergeht so schnell, wenn wir sie nicht intensiv nutzen.

Deshalb komme ich nun zum Thema. Ich stelle Dir die drei Bücher vor, die Dich aus meiner Sicht ausreichend auf das erste Jahr und evtl. auch darüber hinaus, mit Deinem Baby vorbereiten.

Viel Spaß beim Lesen!

Disclaimer: Ich habe mir alle drei Bücher selbst gekauft und gebe hier meine eigene Meinung und Erfahrungen weiter. Keines der Bücher wurde mir zur Verfügung gestellt.

Ich bekomme auch kein Geld für diese Empfehlungen .. leider 😉 Aber es gibt ein paar Affiliate Links in diesem Artikel. Bei qualifizierten Käufen über diese Links, bekomme ich eine kleine Provision von Amazon. So unterstützt Du meinen Blog, zahlst aber selbst nicht mehr.

1 Brain Rules für Babys

Wie neurowissenschaftliche Erkenntnisse helfen, dass Ihr Kind schlau und glücklich werden kann

von John Medina

  • Willst Du wissen, wie Du ein glückliches, kluges Kind bekommst?
  • Möchtest Du das Beste aus Deinem Nachwuchs und seinen Möglichkeiten herauskitzeln?
  • Bist Du an wissenschaftlich untermauerten Fakten über die Gehirnentwicklung Deines Babys von der Schwangerschaft bis in das Kleinkindalter interessiert?

Diese Themen und noch viel mehr, werden in “Brain Rules für Ihr Baby” gut verständlich und mit vielen anschaulichen Beispielen behandelt.

Klar, der Titel des Buches ist vielleicht etwas reißerisch. Aber wenn es dadurch neugierig macht, öfters gekauft wird und werdende Mütter hilft, so wie mir, gerne.

Meine Schwester empfahl mir Medinas Buch mit den Worten: “Das ist das einzige Buch, das Du lesen musst.”. Sie hatte fast Recht. Zweit mehr mussten es aber dann doch sein.

John Medina ist Autor und Entwicklungsbiologe. Er schafft es die trockene wissenschaftlichen Erkenntnisse in Geschichten aus seinem eigenen Leben und bekannten Ereignissen zu verpacken.

Auf fast jeder Seite erfährst Du Tipps und Fakten wie die Entwicklung Deines Kindes in der Schwangerschaft, als Baby bis hin zum Kleinkind beeinflusst werden:

  • Wie sollst Du Dich in der Schwangerschaft ernähren?
  • Wieviel Sport ist gesund?
  • Welche Auswirkungen haben Stress auf das Ungeborene und auf Kleinkinder?
  • uvm.

Das Buch geht auch auf die Wichtigkeit des Stillens und Einflüsse wie Vernachlässigung oder Bewegungsmangel bei Kindern ein.

Was mir besonders im Kopf geblieben ist, sind die Kapitel über das Fernsehen, bzw. die neuen Medien und deren Einfluss auf unsere Kinder im Alter bis 2 Jahren.

Das Buch war für mich eine Bereicherung und dient mir selbst jetzt noch hin und wieder als Nachschlagewerk. Hier steht alles drin, was Du über die Entwicklung Deines Kindes und vor allem Deinen eigenen Einfluss darauf wissen musst.

Wird Dein Kind mit diesem Buch ein Genie und erreicht einen IQ von 130 Punkten?

Wahrscheinlich nicht ganz. 50% der Intelligenz werden nämlich vererbt, auf die andern 50% haben äußere Umstände Einfluss und darauf geht das Buch ein.

Willst Du aber, dass es glücklich wird, selbstbewusst und die besten Chancen im Leben hat, dann lies dieses Buch.

Wenn Du eine Zusammenfassung einiger Erkenntnisse aus dem Buch möchtest, dann lies auch meinen Blog-Beitrag 10 Voraussetzungen für intelligentere Kinder.

Das Buch kannst Du natürlich auch einfach bei Amazon (Amazon Affiliate Link) kaufen und selber lesen und immer wieder nachschlagen.

2 Dein Kompetentes Baby

Wie Kinder zeigen, was sie brauchen

von Nora Imlau

Das zweite Buch, das ich Dir uneingeschränkt empfehlen kann – um genau zu sein möchte ich Dich lieber damit zwei Tage in einen leeren Raum einsperren! – ist “Mein kompetentes Baby” von Nora Imlau.

Nora Imlau ist eine bekannte Autorin für Baby- und Kleinkindbücher. Sie hat bereits viele andere super Leitfaden wie “Geborgen durch die Nacht” und “So viel Freude, so viel Wut” geschrieben.

Dieses Buch jedoch war für mich eine Erleuchtung!

Ich habe es in zwei Tagen „aufgesogen“ während mein kleiner Schatz neben mir seinen Mittagsschlaf gehalten hat.

Als Mutter meines ersten Kindes musste ich sehr oft feststellen, dass es in unserer Gesellschaft festgefahrene Verhaltensweisen im Umgang mit Babys gibt, die mit meinem Mutterinstinkt nicht vereinbar waren.

Seien es

  • Fläschchen (Wenn ich stillen kann, dann würde ich mich immer dafür entscheiden.)
  • Schnuller (Wozu habe ich eine Brust? Hat auch noch den Vorteil, dass ich das Nuckeln selbst bestimmen / regulieren kann.)
  • Windeln (Was? Mein Baby soll in seinen eigenen Exkrementen liegen? Iegitt!)
  • Kinderwagen (Wie? Mein Kind soll einen Meter von mir weg liegen? Ohne Körperkontakt? Woher weiß ich denn, dass es ihm gut geht und er warm genug steckt?)
  • oder die ganze Sache mit der Einführung von Beikost.

Instinktiv wusste ich, das hier etwas schief läuft.

Meine Schwangerschaft und die ersten Monate waren begleitet von viel Recherche und nach und nach habe ich Alternativen entdeckt, die für mich funktionieren (Tragetuch, Windelfrei, Elternbett, Baby Led Weaning).

Nora Imau ergänzt diese ganzen Themen in ihrem Buch mit dem evolutionären Hintergrund unserer Vergangenheit, der bei mir zu vielen Aha-Erlebnissen führte!

Es wird sehr schön erklärt, warum Babys sind wie sie sind welche angeborenen Kompetenzen sie mitbringen und wie wir damit richtig umgehen können.

Werbung für Blinkist: Lies/Höre die Kernaussagen von tausenden von bekannten Sachbüchern!

Sie erklärt nachvollziehbar und mit wissenschaftlichen Belegen wie die Babys unserer Vorfahren in vielen Jahrtausenden überlebt haben und was aus dieser Zeit noch immer tief in ihnen verwurzelt ist

Die heutige Zeit, in der wir mit Fläschchen, Schnuller und Windeln ausgestattet sind, ist im Vergleich eine so geringe Zeitspanne, dass die Urinstinkte noch keine Zeit hatten sich anzupassen.

Ich empfinde meine Mutterschaft mit diesem Gesamtwissen als sehr entspannt.

Zum Beispiel habe ich bedeutend mehr Schlaf als vor meiner Schwangerschaft, da mein Baby mit mir im Elternbett schläft und wir zusammen ins Bett gehen

Dieses Buch gab mir den Grund „warum“ mein Instinkt gegen die Vorgaben vieler Ärzte, Beikostvermarkter, Schnullerhersteller, Windelverkäufer, und wer noch alles Geld mit meinem Baby verdienen will, rebelliert!

Mein Fazit: Besser kannst Du als werdende Mutter 20 EUR nicht investieren.

Übrigens, falls Dir manche dieser Sätze bekannt vorkommen, dann hast Du vielleicht meine Rezension bei Amazon gelesen. 😉

Dieses Must-Have Buch für alle Schwangere kannst Du Amazon kaufen. (Amazon Affiliate Link)

Wenn Dich das Thema Tragen und Stillen weiter interessiert, lies doch mal hier oder hier hinein.

3 Go Diaper Free

A Simple Handbook for Elimination Communication

von Andrea Olson

Das dritte Buch ist meiner Ansicht nach das Standardwerk zu Elimination Communication (EC), was im Deutschen einfach mit “windelfrei” übersetzt wird.

Leider gibt es hierzu noch keine deutsche Fassung. Aber wer etwas Englisch kann, wird sich mit diesem Buch auch nicht schwer tun. Die Sprache ist, wie so oft in amerikanischen Büchern, recht einfach gehalten und gut verständlich.

Mit meinem Sohn habe ich das Abenteuer windelfrei (mit Backups) nach seiner zweiten Lebenswoche angefangen. Es war total spannend!

Aber es tauchten auch viele Fragen auf:

  • Wie mache ich das unterwegs im Auto?
  • Was mache ich generell unterwegs?
  • Mein Kind ist ein Winterkind, geht das da auch mit dem Abhalten?
  • Was mache ich nachts?
  • Wieso pullert mein Sohn immer auf dem Wickeltisch?
  • „Darf“ ich trotzdem Windeln benutzen?

Daher wollte ich tiefer in die Thematik eintauchen und da ich gerade Geburtstag hatte, lies ich mir nach langer Recherche un über Empfehlungen in windelfrei-Foren das Buch “Diaper free” schenken.

Der Preis von über 40 EUR wirkt zwar abschreckend. Aber im Nachhinein dadurch, dass das Buch seinesgleichen sucht, durchaus berechtigt

Als ich das Buch dann das erste Mal in den Händen hielt, habe ich mich über die Dicke gewundert.

Was? Soo viel kann man über windelfrei schreiben?

Ja! Man kann!

Die Autorin beschreibt ausführlich aber nicht langweilig ihre ganzen Erfahrungen mit windelfrei. Auf fast 350 Seiten deckt sie jeden erdenklichen Aspekt von Windelfrei, Teilzeitwindelfrei, oder was auch immer da noch existiert, ab.

Die ersten Kapitel beschäftigen sich auch gleich mit der praktischen Einführung in die Thematik und verschiedenen Schritt für Schritt Anleitungen für den Start mit EC, aufgeteilt nach dem Alter des Kindes.

Es folgen unzählige Bilder zu Abhaltepositionen, Windelfreikleidung, Standardsituationen mit Kleinkind usw. Auf allen Bildern sind ausschließlich sie selbst und ihre Kinder zu sehen. Man merkt, dass die Autorin viel Liebe und Aufwand in die Erstellung der Bilder gesteckt hat.

Die Bilder lassen sich in der Mitte des Buches fast wie ein Daumenkino durchblättern .. das gibt einen lustigen “Wie halte ich mein Kind in allen möglichen Situationen ab”-Stummfilm-Effekt. 😀

Das zweite große Kapitel umfasst die Erläuterung von Standardsituationen und verschiedene HowTo’s:

  • Was mache ich nachts?
  • Wie gehe ich mit Windeln und EC um?
  • Wie beende ich den EC Prozess?
  • uvm.

Auf die Philosophie und den Hintergrund von EC geht sie erst im 3. Kapitel ein. Dort erfährt man dann auch einige Grundlagen wie verwendete Fachbegriffe oder was der Schlüssel zum Erfolg ist! 😉

Als besonders hilfreich empfinde ich das 4. Kapitel “Troubleshooting”. Dieses habe ich schon mehrmals gelesen, da es durch die frustrierenden Abhaltestreiks hilft, die z.B. während des Krabbeln- und Laufenlernens immer mal wieder stattfinden.

Hier findet man Erklärungen für solche Situationen mit Lösungsvorschlägen und kann sich nochmal ein paar wichtige Punkte (“Stress ‚rausnehmen!”) ins Gedächtnis rufen.

Mein Fazit: Ein wirklich umfangreiches Buch und wohl das beste, was es bisher auf dem Markt zu EC / windelfrei zu kaufen gibt.

Wenn Du schon Erfahrungen mit EC hast oder auch wenn Du völlig neu zu dem Thema gekommen bist und noch gar nicht weißt, wie Du anfangen sollst, kann ich Dir dieses Buch wärmstens empfehlen

Viele Mütter scheitern an dem Thema, weil sie die Situationen zu verbissen angehen oder nicht die richtigen “Werkzeuge” zur Hand haben.

Wir leben leider nicht mehr draußen und können unser Kind halb nackt mit uns herumtragen, was uns vor verschiedene Probleme stellt, die wir vor hunderten oder tausenden von Jahren natürlich nicht hatten.

Wer dennoch die Kommunikation in allen Bereichen (Essen, Trinken, Kuscheln / Nähe und Ausscheidungen) mit seinem Kind aufrecht erhalten will, dem empfehle ich von Herzen unbedingt dran zu bleiben und dieses oder auch andere Bücher zu dem Thema zu lesen!

Tschakka!

Auch dieses wundervolle Buch kannst Du natürlich bei Amazon kaufen. (Amazon Affiliate Link).

Wenn Euch der Beitrag gefallen hat, dann teilt ihn gern oder hinterlasst mir ein Abonnement, um auch über alle weiteren Beiträge zu diesem oder anderen Themen auf dem Laufenden zu bleiben

Buch-TippsDas sind die lesenswertesten Schwangerschaftsbücher 

Vom positiven Schwangerschaftstest bis zur Geburt, Wochenbett und dem Ende der Stillzeit: ein gutes Schwangerschaftsbuch ist ein wichtiger Begleiter. Das sind unsere Tipps, für die besten Schwangerschaftsbücher.

Mit einem guten Schwangerschaftsbuch lässt sich der wachsende Babybauch besser verstehen. © iStock / Getty Images Plus 1 Von Melina Maerten

„Ich bin schwanger!“ Auf diese erfreuliche Nachricht, folgen aber auch viele Frage. Ein gutes Schwangerschaftsbuch kann den Eltern in spe viele Fragen beantworten. Die wichtigsten Aufgaben: gut informieren, keine falschen Hoffnungen, aber auch keine Panik schüren.

Mit einer Tasse Tee, einer Wolldecke und dem Schwangerschaftsbuch lässt sich jede Schwangerschaftswoche gemütlich erleben, der Babybauch besser verstehen und viele interessante Informationen nachlesen. Auch für werdende Väter lohnt sich ein Blick in die Ratgeber, schliesslich ist es auch eine grosses Abenteuer Papa zu werden. Eine Hebamme mit ihren vielen Erfahrungen und Tipps ersetzen die Bücher aber nicht.

1. Das grosse Buch zur Schwangerschaft

Franz Kainer, Annette Nolden, Verlag: Gräfe & Unzer, 48 Franken

Sich Woche für Woche begleitet fühlen. Dieser Ratgeber informiert werdende Mütter über jede Phase der Schwangerschaft. Wie verändern sich das Leben und der Körper? Wie entwickelt sich das Baby und was ist für den Vater wichtig? Dieses reich bebilderte Buch beantwortet solche Fragen für die werdenden Eltern ausführlich. Schwangere erhalten zudem viele praktische Tipps zur Ernährung und Sport. Auch Wissenswertes über die Geburt und die ersten Wochen mit dem Kind lässt „Das grosse Buch zur Schwangerschaft“ nicht aus.

2. Die Hebammen-Sprechstunde

Ingeborg Stadelmann, Verlag: Ingeborg Stadelmann, 35 Franken

Für werdende Eltern, die Wert auf eine natürliche Schwangerschaft und Geburt legen, empfehlen wir diesen bilderfreien Ratgeber der freiberuflichen Hebamme Ingeborg Stadelmann. Sie erzählt ihre Erfahrungen aus dem Berufsalltag und gibt wertvolle Tipps, wie Schwangerschaftsbeschwerden mit Homöopathie, Pflanzen und Aromatherapie gelöst werden können. Ein einfühlsames Nachschlagewerk für die 40 Wochen und die erste gemeinsame Zeit mit Kind und Vater.

3. Kugelzeit: Glücklich, gelassen und entspannt durch Schwangerschaft & Wochenbett

Maike Mauer, Verlag: GU, 36 Franken

„Wie wird das jetzt mit Baby (im Bauch)?“ Während der Babybauch wächst, stellen sich die werdenden Mamas viele Fragen. Obwohl die Vorfreude riesig ist, machen die grossen Veränderungen des eigenen Körpers manchmal Angst und auch Zukunfts-Muffensausen kommt immer wieder auf. Die Autorin Maike Mauer ist Journalistin und Mutter eines Kindes. Ihr Buch Kugelzeit ist im April 2019 im GU Verlag erschienen.

Das Buch ist eine Inspirationsquelle dank den Erfahrungsberichten von anderen Müttern und der Autorin selbst. Es ist jedoch auch ein fundierter Ratgeber dank den Interviews mit Ärztinnen und Hebammen, Psychologen, Ernährungs- und Sport-Experten. Egal, ob es um Rezeptideen, Yogaübungen, Partner-Rituale oder Das-tut-dir-jetzt-gut-Tipps geht: Kugelzeit hat einen positiven Blick auf Geburt, Wochenbett und das Elternsein, damit Schwangere selbstbewusst den eigenen Mama-Weg gehen können.

4. Schwanger durch die Jahreszeiten

Judith Schrammel, Verlag: Freya Verlag, 26 Franken

Naturheilmittel sind für Schwangere besonders wichtig. Schliesslich sind die meisten Medikamente in den neun Monaten tabu. Kräuterpädagogin Judith Schrammel ist selbst dreifache Mami. In Ihrem Buch „Schwanger durch die Jahreszeiten“, erschienen 2019 im Freya Verlag, gibt sie konkrete Tipps wie Naturheilkunde und Babybauch zusammenpassen. Das Buch ist eine ideale Ergänzung zu einem Schwangerschaftsbuch, das über die Entwicklung von Baby und Mutter informiert. Es ist ein Alltagsratgeber über Kräuterheilkunde, Ernährung und Naturkosmetik.

Monat für Monat werden Schwangere durch die Jahreszeiten begleitet und einfache Rezepturen mit saisonalen Kräutern, Obst- und Gemüsesorten gezeigt. Haben Sie zum Beispiel schon einmal Breitwegerich gesammelt oder die Samen der Brennesseln? Die Pflanzen sind leicht zu finden und für die Schwangerschaft wahre Wundermittel. Probieren sollten Schwangere auch unbedingt den Gänseblümchen-Aufstrich oder den Bratapfel mit Hagebutten. So fein!

5. Das Papa-Handbuch

Robert Richter, Eberhard Schäfer, Verlag: GU, 29 Franken

Nicht nur Frauen lernen in der Schwangerschaft viel über sich selbst und ihren Körper – auch den werdenden Väter stehen grosse Veränderungen bevor. Schon in den 40 Wochen der Schwangerschaft verändert sich durch den wachsenden Babybauch die Beziehung zu ihrer Frau. Zugleich beginnen die Vorbereitungen für die Geburt. Wie kann der Mann dann der Frau mit dem Kind helfen? Wie kann der Vater seine Familie trotz Arbeit im Wochenbett unterstützen. Wie wird es sein, selbst Papa zu sein? Die Autoren des Bestsellers haben dies alles selbst erlebt und geben im Buch ihre Erfahrungen und alltagspraktische Tipps an werdende Väter weiter.

6. Mamas Bauch wird kugelrund – Das Kindersachbuch zum Thema Aufklärung, Sex, Zeugung und Schwangerschaft

Regina Masaracchia, Ute Taschner, Verlag: Editon Riedenburg E.U., um 22 Franken

„Woher kommen eigentlich Babys?“ Diese Frage stellen Kinder oft ihren Eltern. Das Kindersachbuch „Mamas Bauch wird kugelrund“ hilft werdenden Müttern, den Erstkindern umfassenden Rat zu geben und über die Themen Sex und Schwangerschaft aufzuklären. Je besser sie Bescheid wissen, umso besser werden sie auch mit der neuen Familienkonstellation nach der Geburt zurecht kommen.

7. Schwangerschaftstagebuch

Anne Geddes, Verlag: arsedition, 18 Franken

In diesem persönlichen Buch, können alle Gedanken in den turbulenten und faszinierenden Wochen der Schwangerschaft aufgeschrieben werden. Die Seiten sind mit Informationen über die Schwangerschaftswochen und mit wunderschönen Fotos der international bekannten Fotografin Anne Geddes gefüllt.

8. Richtig Essen in der Schwangerschaft und Stillzeit

Dagmar Cramm, Verlag: Gräfe & Unzer, 23 Franken

Während der Schwangerschaft und Stillzeit stellen sich Mütter oft diese Fragen: Was darf ich essen? Wie oft muss ich stillen? Ab wann kann ich meinem Baby Beikost geben? Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm beantwortet solche Fragen und gibt Frauen umfassenden Rat für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft und Stillzeit. 120 passende Rezeptideen gibt es gleich mit dazu.

9. Mom in Balance – Fit und aktiv durch die Schwangerschaft

Esther van Diepen, Verlag: Heel, 18 Franken

Der Titel dieses Buches sagt es bereits. Regelmässige Fitness in einer gesunden Schwangerschaft gibt die Energie, die werdende Mütter mit kugelrundem Bauch und für die Geburt benötigen. Wie sich die Bewegung auf das Baby auswirkt und wie das Training auch nach der Geburt bei der Regenerierung des Körpers hilft, kann man in diesem Ratgeber nachlesen. Zudem zeigt er Übungen, die den Kreislauf anregen und ganz einfach zu Hause oder an der frischen Luft nachgemacht werden können. Da können natürlich auch die werdenden Väter mitmachen.

10. 1001 nutzlose Verbote in der Schwangerschaft

Imma Müller-Hartburg, Verlag: Goldegg Verlag GmbH, 29 Franken

Kaum schwanger werden werdende Mütter von Freunden, Familien, Kollegen und auch dem eigenen Mann mit gut gemeinten Tipps überhäuft. Das kann verunsichern. Dieses schöne Buch zeigt auf humorvolle Art und Weise Vorurteile und falsche Verbote auf. Gleichzeitig beschreibt er, was werdende Mütter und Väter wirklich wissen sollten. Die Erfahrungen der Autorin geben neues Vertrauen in den eigenen Körper.

Bilder: Orell Füssli

Büchertipps für Schwangere

Die Schwangerschaft, vor allem die erste, ist eine aufregende Zeit voller Fragen und auch Ängste. Ratgeber für diese Zeit gibt es dutzende. Fünf besonders empfehlenswerte Bücher möchte ich jeder Schwangeren ans Herz legen.

Eine Schwangerschaft ist ein großes Wunder und fast jede Schwangere möchte mehr darüber wissen, was gerade in ihrem Körper vor sich geht,wie groß ihr Kind gerade ist und wie es ungefähr aussieht. Antworten auf diese Fragen bietet „Das große Buch zur Schwangerschaft: Umfassender Rat für jede Woche„* von Franz Kainer und Annette Nolden. Es ist sehr umfassend (414 Seiten) und wer nur ein Buch lesen oder kaufen will, der findet darin so gut wie alles, was er wissen muss. Der Ratgeber ist gut aufgebaut und sehr übersichtlich. Die Informationen sind auf dem neuesten Stand, allerdings ist es ein eher nüchtern, sachlicher Ratgeber. (GU, 29,99 Euro)

Ein Ratgeber wie eine gute Freundin

Sehr viel persönlicher und einfühlsamer ist der Ratgeber Babybauchzeit* von Nora Imlau und Sabine Pfützner geschrieben. Er behandelt die drei Trimester der Schwangerschaft ebenso wie das Thema Geburt und Wochenbett. Außerdem gibt es am Ende ein Kapital zu verschiedenen Problemen und Krankheiten in der Schwangerschaft samt Ratschlägen, was man tun kann. Auch das Thema Fehlgeburt wird dabei nicht ausgespart, ist aber so integriert, dass man es nicht versehentlich liest, wenn man das nicht möchte. Die Autorinnen – eine Fachjournalistin für Familienthemen und eine Hebamme – geben alle Informationen, die Schwangere brauchen, um ihren eigenen Weg zu gehen und Informationen von Ärzten richtig einzuordnen. Sie nehmen das Gefühlschaos, das häufig in der Schwangerschaft herrscht, ernst und bestärken Frauen darin, guter Hoffnung zu sein.

Babybauchzeit ist ein sehr ganzheitlicher Ratgeber. Es wird nicht nur für jeden Schwangerschaftsmonat dargestellt, was im Bauch passiert, es geht auch um Themen wie Gefühle, Sex, Ernährung, Heiraten und Geld. Man findet darin Infos zu allem, was im Mutterpass steht, zu Geräten, die Schwangeren im Laufe ihrer Schwangerschaft begegnen werden, und zu Möglichkeiten der Pränataldiagnostik. Auch was einen im Wochenbett erwartet, körperlich und seelisch, habe ich bisher noch nirgends so anschaulich und ehrlich gelesen.

Außerdem wird ausführlich beschrieben, was bei der natürlichen Geburt passiert und auch wie ein Kaiserschnitt verläuft. Das tolle an dem Buch: Die Autorinnen stellen sämtliche medizinischen Untersuchungen, alle möglichen Geburtsorte und Geburtsarten mit ihren Vor- und Nachteilen völlig ideologiefrei dar – so dass jede Schwangere gut informiert ihre Wahl treffen kann, ohne dass diese bewertet wird. Jede Wahl, die für die Mutter passt, ist okay – so lautet das Mantra des Buches. Die fundierten Informationen sind gepaart mit persönlichen Tipps und Erzählungen der Dreifachmutter Nora Imlau und ihrer Hebamme Sabine Pfützner. Der Schwangerschaftsratgeber kann Schwangere wie eine gute Freundin (die vielleicht auch noch Hebamme ist) während der Schwangerschaft, Geburt und im Wochenbett begleiten. (Beltz, 26,95 Euro)

Gegen die Angst vor der Geburt

Absolut empfehlenswert ist das Buch „Die selbstbestimmte Geburt – Handbuch für werdende Eltern“* von Ina May Gaskin, auch wenn es schon etwas älter ist. Die amerikanische Hebamme ist eine Pionierin der natürlichen Geburt und hat über 2.000 Schwangerschaften in einem Geburtshaus betreut. Ihr Buch, das zahlreiche berührende Berichte von Geburten ohne viele medizinische Interventionen enthält, ist eine echte Ermutigung für jede Schwangere, die Angst vor der Geburt hat und ein Gegenpol zu all den Geburts-Horror-Geschichten, die man oft erzählt bekommt. Es schenkt Vertrauen in den eigenen Körper und stärkt Schwangere, selbstbestimmt und selbstbewusst in die Geburt zu gehen. Es hilft auch dabei, sich mit seinen eigenen Wünschen für den Geburtsplan auseinander zu setzen.

Meine Hebamme hat mir das Buch in meiner zweiten Schwangerschaft ausgeliehen – und es hat meinen Blick auf die Geburt komplett verändert. Nach der Lektüre hätte ich mir bei meinem zweiten Kind sogar eine Hausgeburt vorstellen können – etwas, was ich vor dem ersten Kind kategorisch ausgeschlossen hätte. Ich finde das Buch nicht nur für Erstgebärende hilfreich, sondern auch für Schwangere, die schon ein Kind haben und deren erste Geburt nicht so gelaufen ist, wie sie sich das gewünscht haben. (Kösel, 20 Euro)

Das Buch Hypnobirthing* von Marie F. Mongan kann ich auch empfehlen. Es liest sich zwar stellenweise wie ein Werbeprospekt für die ziemlich teuren Hypnobirthing-Geburtsvorbereitungskurse und ist auch sehr amerikanisch, aber es ist hilfreich, weil es klar macht, dass Geburten nicht furchtbar schmerzhaft sein müssen. Es gibt Frauen Vertrauen in die eigenen körperlichen Fähigkeiten und die Natürlichkeit der Geburt und erklärt detailliert den Geburtsverlauf. Ein besonderer Fokus wird auf die Gründe von Angst und ihre Auswirkungen auf den Geburtsverlauf gelegt – und darauf, wie man es schafft, ohne Angst in die Geburt zu gehen. Dazu werden Atem- und Entspannungetechniken erklärt, zwei sind auch auf der enthaltenen CD. ( Mankau Verlag, 19,95 Euro)

Mir hat das Buch sehr dabei geholfen, positiv zu denken und der Geburt positiv entgegen zublicken.

Ein witziger Blick hinter die Kulissen der Kreißsäle

Ganz anders als die anderen vier Empfehlungen ist Maja Böhlers „Die Wehenschreiberin„*. Darin erzählt eine 34-jährige Hebamme kleine Geschichten aus ihrem Alltag im Kreißsaal, die zum Großteil auch im SZ-Magazin als Kolumne erschienen sind. Das Buch ist so gut geschrieben, dass man es kaum aus der Hand legen mag und stellenweise sehr witzig, so dass ich Tränen gelacht habe. Maja Böhler schafft es aber auch, dabei viele wertvolle Informationen rund um die Geburt zu vermitteln. Schwangere, die das Buch lesen, werden nicht nur viel lachen, sondern danach auch ein bisschen besser einschätzen können, was sie bei der Geburt erwartet und wie es im Kreißsaal so zugeht, denn „Die Wehenschreiberin“ ist ein einmaliger Blick hinter die Kulissen. Ich glaube, das Buch ist durchaus geeignet, Ängste vor der Geburt abzubauen und es ist auch ein tolles Geschenk für werdende Eltern. (Goldmann, 10 Euro).

Hier gibt es Lektüre-Empfehlungen für das erste Jahr mit Baby: Ratgeber für die Babyzeit. Und weitere interessante Artikel von Mamaclever für Schwangere findest du auf dieser Übersichtsseite.

Foto: Mamaclever

Wenn Dir der Beitrag gefällt, dann pinne ihn auf Pinterest. Danke.

Ratgeber Schwangerschaft & Geburt

Ratgeber Schwangerschaft

Tipps und Wissenswertes für werdende Mütter: Entdecken Sie bei Hugendubel die aktuellen Bücher zur Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit.

Unbesorgt schwanger: neue Ratgeber bei Hugendubel

Die Schwangerschaft ist eine faszinierende Zeit, die junge Eltern zugleich vor viele Herausforderungen stellt. Damit Sie die gesamten neun Monate unbeschwert genießen können, finden Sie bei Hugendubel eine Auswahl der besten Ratgeber zur Schwangerschaft. In unseren ausgewählten Ratgeber-Büchern geben Fachleute Antworten auf alle Fragen rund um das wachsende Kind. Wie verändert sich der Körper von Monat zu Monat? Wie ernähre ich mich in der Schwangerschaft? Wie bereite ich mich auf die Geburt vor? Unsere Bücher zur Schwangerschaft informieren zu diesen und vielen weiteren Themen.

Hilfe und Tipps für werdende Mütter

Ergänzend zur ärztlichen Betreuung helfen Bücher in der Schwangerschaft dabei, den eigenen Körper zu verstehen und die Bedürfnisse des heranwachsenden Kindes kennenzulernen. Alle Fragen zur Geburtsvorbereitung werden auf anschauliche Weise von ausgebildeten Fachkräften beantwortet, um werdende Eltern so umfassend wie möglich auf die Geburt vorzubereiten. Entdecken Sie bei Hugendubel aktuelle Neuerscheinungen zur Ernährung, Gesundheit und Fitness in der Schwangerschaft. Außerdem finden Sie bei uns die meistgelesenen Ratgeber zur Schwangerschaft mit Zwillingen sowie wertvolle Hinweise, wie Sie mit einer Schwangerschaftsdiabetes umgehen.

Das wachsende Baby: Gesundheit und Entwicklung

Das ungeborene Kind wachsen zu sehen, ist für Mutter und Vater ein außergewöhnliches Erlebnis. Damit Sie die Entwicklung Ihres Kindes verfolgen können, finden Sie bei Hugendubel die schönsten Tagebuch-Ratgeber für Ihre Schwangerschaft. Die Bücher zur Schwangerschaft begleiten Sie Woche für Woche bis zur Geburt und bieten spannende Einblicke in den Wachstumsverlauf des Babys. Zusätzlich lernen Sie, wie sich der weibliche Körper während der Schwangerschaft verändert und wie Sie und Ihr Baby gesund bleiben. Alle Bücher zur Schwangerschaft bestellen Sie bei Hugendubel portofrei direkt nach Hause.

Gesundheits-Ratgeber für Schwangerschaft und Rückbildung

Gesund und fit in der Schwangerschaft – für viele Frauen ist dies dank Yoga oder Gymnastik kein Problem. Wir stellen Ihnen auf Hugendubel.de die beliebtesten Fitness-Ratgeber für die Schwangerschaft vor, darunter verschiedene Yoga DVD-Kurse für Schwangere und Anleitungen für eine ganzheitliche Schwangerschaftsgymnastik. Außerdem finden Sie bei uns eine umfangreiche Auswahl an Büchern zur Rückbildung, die Ihnen dabei helfen, nach der Geburt wieder fit zu werden. Entdecken Sie auch unsere Mutter-Kind-Gymnastikkurse und verbinden Sie Ihr Fitness-Training mit liebevollen Übungen für Ihr Kind.
Auf Hugendubel.de finden Sie alle neuen Ratgeber zur Schwangerschaft auf einen Blick. Ihre Bücher bestellen Sie bei uns portofrei und ohne Mindestbestellwert.

Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst…

  • Es ist mal wieder soweit, ich werde Papa 2.0! Warum also nicht das Thema Schwangerschaft und Kindererziehung auch auf meinen Blog über ein „alternativ gesundes Leben“ bringen.
    Wenn Kinderwunsch, Schwangerschaft und letztendlich Kinderziehung nicht zu einem guten Leben gehören, dann weis ich auch nicht. Mit welchem Thema also beginnen?
    Da wir schon einen kleinen Sohn haben, ist unser Bücherregal bereits mit etlichen Werken der „Schwangerschafts-Literatur“ gefüllt. Bei der Sparte „Bücher über Schwangerschaft“ gibt es sicherlich zehntausende verschiedene Exemplare im deutschsprachigen Raum. Unter all diesen Büchern für zukünftige Mütter, befinden sich unzählige wirkliche schlechte Werke und nur wenige herausragende Bücher. Ich möchte hier nur Buchempfehlungen abgeben, die sowohl meine Frau als auch ich während und nach der Schwangerschaft für gut befunden haben.

    Bevor nun die Frage kommt ob ich als Papa auch Schwangerschaftsbücher lese? Ja, das mache ich. Allerdings dann wirklich nur die richtig guten Bücher, die Masse an Literatur für werdende Mütter ist natürlich nicht gerade mein Lesestoff, teilweise auch für die Schwangeren selbst eher langweilig.

    Anzeigesize=2>
    Tipp:color=red> Du brauchst einen neuen Laptop oder PC, möchtest aber Ressourcen und die Umwelt schonen und einen sehr günstigen Preis haben? Bei AfB social and green IT* wirst Du mit professionell aufbereiteten Markengeräten bei einem der ersten gemeinnützigen IT Unternehmen Deutschlands fündig. Es gibt dort zusätzliche Rabatte und immer wieder „Monster-Deals“ auf etliche Artikel!color=red>

    Ich möchte hier unsere Top 3 der Bücher für Mütter vorstellen.
    Platz 1 ist im übrigen eher ein Platz 1 + unter den Werken zur Schwangerschaft, denn in keinem anderen Buch ist die Zeit vor, während und nach der Schwangerschaft so ausführlich, detailliert, verständlich und vor allem gut bebildert erklärt, wie in diesem Referenz-Werk. Einzig der Preis ist etwas hoch, allerdings auch absolut gerechtfertigt!

    Platz 1 unserer Schwangerschafts-Bücher
    „Das große Buch zur Schwangerschaft*“

    „Das große Buch zur Schwangerschaft“ ist anscheinend nicht nur unser Platz 1, sondern wurde auch bei Amazon zumindest aktuell zum Bestseller* dieser Kategorie ernannt. Es beschreibt nicht nur sehr ausführlich den kompletten Weg vom Tag der Befruchtung, bis letztendlich zur Geburt und danach, sondern gibt auch Tipps zur Ernährung, Pflege, Entspannung, bis hin zur Partnerschaft. Kein anderes unserer Bücher kam an diese Ausführlichkeit heran und kein anderes Buch hat es geschafft so detailliert auf jeden Bereich der Schwangerschaft einzugehen. Mit über 400 Seiten und sehr guter Bebilderung ist dieses Werk sehr ausführlich geworden und füllt viele interessante Lesestunden. Unsere klare Empfehlung!

    Platz 2 unserer Schwangerschafts-Bücher
    „Hebammen-Gesundheitswissen: Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach*

    Das „Hebammen Gesundheitswissen Buch“ müsste ebenfalls auf Platz 1 stehen. Deswegen erwähnte ich Eingangs die „1 Plus“ für das erste Werk. Dieses Buch zur Schwangerschaft ist ebenfalls sehr ausführlich und vermittelt ausdrucksstark Wissen aus erster Hand. Das Buch trägt nicht nur den Namen Hebammen Gesundheitswissen, sondern es wurde auch von echten Hebammen geschrieben und unterstützt.
    Wenn die Rangliste nach den besten Hebammen Büchern lauten würde, wäre dieses Buch dann für uns ganz klar auf Platz 1, denn das vermittelte Wissen aus erster Hand, ist hier nicht nur praktisch und ausführlich beschrieben, sondern auch leicht umsetzbar. Ein sehr gutes Buch, welches viel näher an der Realität als die Mehrzahl seiner Konkurrenten ist. Eine der beiden Autorinnen ist übrigens Gynäkologin und kann so ebenfalls direkt aus dem Fachbereich berichten.
    Neben der „normalen“ Schwangerschaft, wird hier sehr fachlich aber leicht verständlich über mögliche Komplikationen, Krankheiten, Entwicklungsstufen des Kindes, sowie die Heilkunde berichtet. Ebenfalls ein absolut empfehlenswertes Buch als Schwangerschaftsbegleitung und für die Zeit danach.

    Platz 3 unserer Schwangerschafts-Bücher
    „Das Mami Buch: Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach*

    Ja es klingt etwas kitschig „Mami Buch“, ist es aber gar nicht. Es hat unseren Platz 3 erreicht und etwas Abstand von Platz 1 und 2, da es sich hier nach unserer Meinung nicht so ganz ausführlich darstellt wie die beiden anderen Bücher. Es ist aber Geschmackssache. Einige Leser stören sich doch tatsächlich daran, dass man in diesem Buch soviel „sieht“. Genau das ist aber das gute an diesem Buch. Man sieht wie sich eine Frau während der Schwangerschaft und auch danach körperlich verändert. Das Buch ist eben sehr „Bildstark“ und dessen Texte aber ebenfalls hochwertig, wenn man von kleinen Schwächen absieht. Genau diese Bildstärke scheint aber tatsächlich auch Menschen im 21. Jahrhundert zu irritieren. Wie man sich an dickeren Brüsten, farblichen Veränderungen und runden Bäuchen die nun mal STANDARD während einer Schwangerschaft sind noch aufregen oder gar ekeln kann, ist mir absolut unverständlich. Wer das nicht sehen möchte, dem empfehle ich dieses Buch sicher nicht. Ansonsten wirklich schön gemacht, vor allem wenn man viele realistische Fotos sehen will und nicht auf medizinische Zeichnungen steht.

    Fazit:
    Es kann gut sein, dass ich irgendwann eine neue Übersicht über die drei „Besten Schwangerschaftsbücher“ erstellen werde. Da wir erst noch am Anfang der Schwangerschaft sind (aktuell Woche 11), wird sich hier sicherlich noch einiges zusätzliches Material an Schwangerschafts-Literatur in unserem Bücherregal ansammeln. Vielleicht topt eines dieser Bücher unsere aktuelle TOP 3. Da ich aber alle drei Bücher sehr gut finde, werde ich dann wohl eine weitere Liste dran hängen. Ob es nun eine Top 10 wird wage ich zu bezweifeln, die 5 oder maximal 6 besten Schwangerschaftsbücher reichen im Normalfall locker aus, um die Zeit vor und nach den 9 Monaten zu überbrücken und sehr viel Wissen anzusammeln. Für ganz spezielle Fragen haben wir auch gerne einfach Onkel Google und das Internet zu Rate gezogen, ansonsten bei Problemen immer direkt den Frauenarzt als Ansprechpartner zu Rate ziehen.

    Zum Thema weiterführende Informationen und zusätzliche interessante Beiträge:

    Meine Empfehlung unter den Onlineapotheken
    Seriös, günstig und sehr schnell im Versand
    zusätzlich sind auch oft Gutscheine und Vergünstigungen vorhanden
    DocMorris – Europas größte Versandapotheke*


    Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst…

    • Die 10 besten Bücher rund um Schwangerschaft und Geburt

      Hilfreiche Wegweiser

      Die Schwangerschaft und die anschließende Geburt eines Kindes gehören zu den prägendsten Erlebnissen des Lebens. Diese wundervolle Zeit ist jedoch oft mit vielen Fragen und der Suche nach Hilfe bei Beschwerden verbunden.

      Dazu kommt die Neugierde, was während der Schwangerschaft passiert, wie eine Geburt abläuft und was man beim Umgang mit einem Säugling eigentlich alles beachten muss.

      Tipps rund um Schwangerschaft, Geburt und Baby finden sich in unzähligen Büchern. Doch welche Ratgeber lohnen sich wirklich? Wir haben für Euch recherchiert und die besten Empfehlungen zusammengetragen.

      Die Hebamme zum Nachschlagen

      ♥ Bauch-Gefühl – Das Hebammenwissen für Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit Baby (Luise Kaller, List)

      Wieso sehen meine Zehen aus wie fette Cocktailwürstchen? Soll mein Mann mit in den Kreißsaal? Warum bin ich so vergesslich, seit ich stille? Zum Glück weiß Luise Kaller verlässlich eine Antwort auf alle Fragen. Seit über vierzig Jahren steht die Hebamme werdenden Müttern und Vätern mit Gelassenheit und Erfahrung zur Seite. – Empfohlen von Frühes Vorgerl

      ♥ Die Hebammensprechstunde (Ingeborg Stadelmann)

      „Mein Buch hat schon viele Eselsecken und handschriftliche Notizen und ich werde es niemals weggeben. Es ist geschrieben von einer Hebamme, besteht nur aus Text, vielen Erfahrungsberichten und Tipps aus Aromatherapie und Homöopathie. Ich gebe zu, ich war diesen Themen gegenüber anfangs nicht besonders aufgeschlossen. Ich habe aber dazugelernt.“ – Empfohlen von Frische Brise in Meine Literatur rund um die Geburt

      ♥ Hebammen-Gesundheitswissen: Für Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach (Silvia Höfer und Nora Szász, GU)

      Das Hebammen-Gesundheiswissen bietet schwangeren Frauen und jungen Müttern alles, was sie wissen möchten. Es geht um die ganz normalen Abläufe und Fragen während Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Baby, aber auch um mögliche Beschwerden, Krankheiten oder Komplikationen. – Empfohlen von Nele und der kleine Prinz

      Ratgeber rund um die Schwangerschaft

      ♥ Das Mami Buch – Schwangerschaft, Geburt und die zehn Monate danach (Katja Kessler, Coppenrath)

      „Die liebevolle Schreibweise und die Zeichnungen mit ganz eigenem und speziellem Stil, machen dieses Buch zu etwas Einzigartigem. Es ist mehr ein Ratgeber für die Seele. Natürlich sind auch Fakten enthalten, aber ich würde es nicht gerade als „biologischen Ratgeber“ bezeichnen. “ – Empfohlen von Schnuppsimama in Schwangerschaftsratgeber und -begleiter

      ♥ Das große GU Babybuch (Birgit Gebauer-Stesterhenn, Manfred Praun, GU)

      Das große GU Babybuch beginnt schon vor der Geburt und informiert ausführlich über alles Wissenswerte in Babys erstem Jahr. Die Autoren bieten fundierten Rat und können dabei auch unmittelbar auf ihre eigenen Erfahrungen zurückgreifen. Erlebnisberichte, z. B. zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sowie die Rubrik Fragen & Antworten in jedem Kapitel zeigen praxisnah, was Eltern wirklich bewegt. – Empfohlen von Mama in Hamburg

      ♥ Das große Buch zur Schwangerschaft. Umfassender Rat für jede Woche (Franz Kainer, Annette Nolden, GU)

      Woche für Woche begleitet es die werdende Mutter, informiert über die Entwicklung des Babys und beschreibt die Veränderungen im eigenen Körper. Wie ernährt man sich in der Schwangerschaft gesund, was hilft gegen Übelkeit, wozu dient eine Fruchtwasseruntersuchung? Der Ratgeber beantwortet alle Fragen für jede Phase der Schwangerschaft. – Empfohlen von Frische Brise in meine Literatur rund um die Geburt

      @FamilienBande_ „Das große GU Babybuch“ (ISBN-10:3833839724)
      ist super, hat aber Schwerpunkt auf der Zeit nach der Schwangerschaft.

      — Mama in Hamburg (@mama_in_hamburg) April 13, 2016

      ♥ Schwanger mit Zwillingen (Anne Attersee, eBook Einerschreitimmer)

      Ihr wollt wissen, was Euch erwartet und authentische Zitate von anderen Eltern lesen? Ihr möchtet wissen, welche Artikel der Erstausstattung wirklich wichtig sind, und welche Geldverschwendung? Dieses eBook enthält das gesammeltes Wissen von mehr als 50 Zwillingsmüttern. –

      Selbsthilfe & Coachings für ein schönes Geburtserlebnis

      ♥ Traumgeburt: Gelassenheit, Entspannung und Schmerzkontrolle durch Selbsthypnose (Alexandra Kopf, Carl-Auer Lebenslust)

      Alexandra Kopf, Diplompsychologin und Physiotherapeutin, greift die natürliche Trance auf, die jede Geburt begleitet, erleichtert und zu einem besonderen Erleben macht, und zeigt, wie sie sich durch Selbsthypnose gezielt nutzen lässt. Ängste werden in Energiequellen verwandelt, aus denen Mut und Selbstbestimmtheit erwachsen, der Geburtsschmerz wird durch mentale Techniken kontrollierbar. – Empfohlen von MotherBirth

      ♥ Das Geheimnis einer schönen Geburt (Jana Friedrich, eBook Hebammenblog)

      Damit die Geburt für Euch zu einem schönen Erlebnis wird, an das Ihr Euch gerne zurückerinnert, können wir dieses eBook empfehlen. Es begleitet Euch auf EuremWeg bis zur Geburt und hilft dabei, den richtigen Weg zu finden. Den Weg zu Eurerpersönlichen Traumgeburt. –

      ♥ Meisterin der Geburt: Selbstcoaching-Buch für mehr Geburtslust & Selbstermächtigung (Jobina Schenk)

      Meisterin der Geburt ist ein neuartiges Selbstcoaching-Konzept. Ein Buch, was einlädt, reinzuschreiben, auszufüllen und sich selbst ehrlich zu Reflektieren. Es führt die Leserin zu ihren eigenen Facetten und unbewussten Einstellungen. Zahlreiche Übungen und Selbstcoaching-Tipps helfen, das eigene Set sichtbar zu machen und mit einem individuellen Blick die Rahmenbedingungen für die Geburt weise auszuwählen. – Empfohlen von MotherBirth

      Schwangerschaft und Geburt selbstbestimmt

      Pressestimmen

      „Diese Buch sollte jede Schwangere lesen. Unbedingt! Der Ratgeber der Verbraucherzentrale hält, was der Titel verspricht, und informiert unabhängig, kompetent und praxisnah über Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.

      Das Ergebnis: Eine klare, ehrliche, inklusive und sensible Sprache, die nicht angstvertreibend wirkt, sondern verständlich informiert und aufklärt.

      Damit eine gemeinsame Entscheidungsfindung möglich ist, sollte auch jede Hebamme, jede Gynäkologin und jeder Gynäkologe dieses Buch gelesen und verinnerlicht haben. Unbedingt!“

      Hebammenforum, 17. Jg. 0516, Seite 522 (Hg: Deutscher Hebammenverband)

      „Die Themen werden sehr eingängig behandelt. Auch beim bloßen Durchblättern werden den Leserinnen zahlreiche Informationen begegnen, die ihnen eine größere Sicherheit vermitteln und nützlich sind.“

      Hebammeninfo 3/15, S.43

      „Ausführlich informiert der Ratgeber in allen finanziellen und rechtlichen Angelegenheiten. Da macht er dem Herausgeber der Verbraucherzentrale NRW, alle Ehre.“

      Gute Pillen – Schlechte Pillen, Nr. 1 Jan./Feb. 2016, S. 17

      „Besonders die Themen Rauchen und Alkohol fand ich sehr gut, ist es doch nicht immer leicht, den Frauen die Ernsthaftigkeit dieser Themen bewusst zu machen. To-Do- Listen helfen den LeserInnen dabei, nichts zu vergessen. (…) Dieser Ratgeber wird allen werdenden Müttern gefallen, die mit beiden Beinen im Leben stehen und sich im Dschungel von guten Ratschlägen und subjektivem Wissen ihren eigenen, gut informierten Weg bahnen wollen und selbst entscheiden, was für sie und ihr Kind das Beste ist.“

      Österreichischen Hebammenzeitung (Januar 2016), Seite 41,

      „Der attraktiv aufgemachte Ratgeber der Verbraucherzentrale NRW richtet sich an werdende Eltern, die sich in medizinischen und rechtlichen Fragen unabhängig informieren möchten. Ganz bewusst spart das Autorenteam (Hebammen/Frauenärztin) die kindliche Entwicklung im Mutterleib aus und widmet sich stattdessen Themen, zu denen es schwerfällt, neutrale Informationen zu finden:

      Welche Rechte und Ansprüche stehen der werdenden Mutter zu? Welche Vorsorgeuntersuchungen gibt es, welchen Aussagewert haben sie und wann sind sie sinnvoll? Wo soll die Geburt stattfinden und welche medizinische Begleitung ist dabei gewünscht? Wann wird ein Kaiserschnitt notwendig? All diese Fragen werden ausführlich behandelt und Möglichkeiten und Grenzen pränataler Diagnostik aufgezeigt, ohne die Entscheidung der Eltern vorwegzunehmen. Mit Checklisten, Adress- und Literaturverzeichnis und Stichwortregister.

      Gängige Schwangerschaftsratgeber (…) behandeln diese Themen selten in dieser Tiefe.“

      ekz bibliotheksservice, Monika Voß, 2015/35

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.