Bi oil erfahrungen dehnungsstreifen

Das Hautpflege-Öl Bi-Oil wird heiß diskutiert.Es soll das Erscheinungsbild von Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen, Narben und Hautunregelmäßigkeiten deutlich mildern, ja, auf nahezu magische Weise verschwinden lassen. Sogar farbliche Unterschiede der Hauttönung soll das Produkt ausgleichen. Für uns ein guter Grund, seine Wirksamkeit zu prüfen und mit einer Expertin zu klären, welche Behandlungsmethoden bei Dehnungsstreifen wirklich effektiv sind.

Wenn Haut gezeichnet ist

Schwankt das Körpergewicht, etwa während einer Schwangerschaft oder einer Diät, wird vor allem das Bindegewebe am Bauch stark beansprucht. Nicht selten sind kleinste Risse in der Haut, Dehnungsstreifen und Narben die Folge, die das Hautbild zeichnen und weniger straff wirken lassen. Dauerhaft. Denn ist die Haut einmal gerissen, scheint nichts wirklich zu helfen. Da Frauen von Natur aus ein schwächeres Bindegewebe haben als Männer, ist es wichtig, umfassend informiert zu sein.

Im Test: Bi-Oil

Die Erfinder von Bi-Oil haben das Problem der Frauen erkannt und ein neuartiges Produkt zur Behandlung, Pflege und Regeneration der gerissenen Haut entwickelt: Ein reichhaltiges Haut-Öl, das tief eindringt, die Unterhaut dank wertvoller Öle und Inhaltsstoffe wie Vitamin A, Ringelblumenextrakt, Lavendel, Rosmarin und Kamille vorbeugend geschmeidiger und belastbarer macht und vorhandene Risse, Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen sowie Narben deutlich mildern, das Bindegewebe glätten und straffen soll.

GLAMOUR-Leserin Christiane hat Bi-Oil für uns über mehrere Wochen getestet und bewertet.

Ihr erster Eindruck: Das Öl duftet angenehm und dezent nach Rosenessenzen und hat eine seidige Textur, die sich gut in die Haut einmassieren lässt. Das liegt vor allem am speziellen „PurCellin Oil“-Komplex, der Bi-Oil leicht und wenig nachfettend werden lässt und die hautpflegenden Eigenschaften eines reichhaltigen Öls mit den Vorzügen einer leichten Lotion vereint.

Die Anwendung: In der Praxis zeigt sich, dass das Öl zwar von der Haut gut aufgenommen wird, dennoch aber einen leichten Fettfilm auf der Hautoberfläche hinterlässt. Eine ausgiebige Hautmassage mit Bi-Oil sollte aus dem Grund eher am Abend als in der morgendlichen Hektik erfolgen. Ob unsere Leserin das Öl weiterempfehlen würde? Zur täglichen Hautpflege auf jeden Fall, denn „die Haut fühlt sich gut an und das Öl duftet wirklich schön“.

Die Wirkung: Hinsichtlich ihrer Dehnungsstreifen am Bauch zeigt sich Christiane von der Wirkung des Öls enttäuscht. Denn die Haut war zwar insgesamt geschmeidiger, das Hautbild selbst wirkte aber (trotz einer über vier Wochen erfolgte konsequente Verwendung des Öls) kaum verändert: Die Dehnungsstreifen waren nach wie vor deutlich zu erkennen, die einzelnen Hautrisse wirkten in ihrer Ausprägung unverändert. Höchstens die durch die Schwangerschaft entstandenen Unterschiede in der Hauttönung (vor allem in und um die Risse) erschienen in ihrer Intensität leicht abgesoftet. Ein Ergebnis, das wenig überrascht, denn die Erfolge von oberflächlich angewendeten Produkten zur Hautpflege sind – abhängig vom Einzelfall – natürlich begrenzt, erfordern eine konsequente und über mehrere Wochen (oder Monate) andauernde Behandlung und sollten immer von dermatologischen Anwendungen ergänzt werden.

Tipp: Seit die 17-jährige Bloggerin Arielle Stenner aus Australien, einen neuen genialen Beauty-Hack mit Bi-Oil im Netz verbreitet hat, wird das Öl noch mehr gehypt. Sie verwendet das samtige Öl als Basis für ihren Puder-Highlighter, wodurch er noch intensiver wird und sich besser auf der Haut verteilt.

Nachgefragt: Das rät die Dermatologin

Was hilft also wirklich bei Narben, Schwangerschafts- oder Dehnungsstreifen und dem Elastizitätsverlust der Haut? Wir haben Dr. Elisabeth Schuhmachers, Dermatologin aus München, um ihren Expertenrat und Tipps für die richtige Hautpflege gebeten:

GLAMOUR: Dr. Schuhmachers, können Hautöle oder -cremes das Erscheinungsbild von Dehnungsstreifen überhaupt verbessern? Worauf sollte geachtet werden?

Dr. Elisabeth Schuhmachers: Produkte wie Öle und Cremes können vor allem vorbeugend verwendet die Geschmeidigkeit der Haut verbessern und so dem Entstehen von Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen entgegenwirken. Dazu sollten sie (wenn möglich mehrmals täglich) gut in die Haut einmassiert werden, um das Bindegewebe zu stärken. Geeignet sind reichhaltige Öle mit viel Vitamin E, A und C. In der Schwangerschaft sollte man außerdem konsequent Stützstrümpfe tragen und hin und wieder eine Lymphdrainage machen. Generell empfehlen sich Sport sowie eine gesunde Ernährung.

GLAMOUR: Was kann helfen, wenn die Haut bereits gerissen, die Dehnungsstreifen bereits sichtbar sind. Lassen sich die Streifen überhaupt entfernen?

Dr. Elisabeth Schuhmachers: Die Behandlung von Dehnungsstreifen und Narben zieht sich über einen längeren Zeitraum hinweg und erfordert viel Geduld, denn die Fortschritte sind nicht sofort erkennbar. Wichtig ist, die Durchblutung des Gewebes zu fördern und die Elastizität zu verbessern. Das kann mit täglichen Massagen erreicht werden. Gut ist die Unterstützung mit einer Massagebürste oder einem Derma-Roller für die Heimanwendung (bis zu 0,5 mm tief), der wie ein Micro-Needling wirkt. Zusätzlich fördern Packungen mit Zimtextrakt die Durchblutung und Entschlackung der Haut.

GLAMOUR: Gibt es dermatologische Anwendungen, die Sie empfehlen?

Dr. Elisabeth Schuhmachers: Am besten helfen ein regelmäßiges Micro-Needling (bis zu 3 mm tief) sowie Meso- und PRP-Eigenblut-Therapien. Die Behandlung von Dehnungsstreifen ist leider nicht ganz einfach und erfordert eine konsequente Kombination mehrerer medizinischer Behandlungen, einer intensiven Pflege sowie der regelmäßigen Heimanwendungen mit speziellen Produkten über einen längeren Zeitraum hinweg.

Fazit: Vorbeugung ist alles! Es empfiehlt sich, die Haut regelmäßig mit reichhaltigen Pflegeprodukten, etwa einem Öl oder einer ölhaltigen Creme, zu massieren, Sport zu treiben und sich konsequent gesund zu ernähren. Das stärkt das Bindegewebe nachhaltig und lässt Dehnungsstreifen am Bauch gar nicht erst entstehen. Insbesondere vor und während einer Schwangerschaft sollte die Haut am Bauch mit Bedacht massiert und geölt werden, um ihre Elastizität sowie eine schöne, gleichmäßige Hauttönung zu fördern. Dies sind geeignete Produkte für jedes Budget:

Dehnungsstreifen: Produkte, die helfen

1 / 4 © Douglas x Direktlink:

Streifenfrei mit Sheabutteröl

Das Gel „Biovergetures“ basiert auf Wirkstoffen, die die Stützfasern der Haut kräftigen – darunter Sheabutteröl und Sojaöl. Dadurch werden vorhandene Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen minimiert, deren Entstehung verhindert. Von Biotherm, um 45 Euro

2 / 4 © Douglas x Direktlink:

Streifenfrei mit schwarzer Krähenbeere

Die Creme „Soin Complet Spécial Vergetures“ mit Extrakten der schwarzen Krähenbeere kurbelt die Produktion von Kollagenfasern an und beugt so Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen vor. Von Clarins, um 51 Euro

3 / 4 © Douglas x Direktlink:

Streifenfrei mit Aminosäuren

Die Körperpflege „Intensiva Antismagliature“ reduziert Dehnungsstreifen mit einem Komplex aus Aminosäuren, Peptiden, Vitaminen und Hyaluronsäure. Morgens und abends in die Haut einmassieren. Von Collistar, um 54 Euro

4 / 4 © Net-a-porter.com x Direktlink:

Streifenfrei mit Nori-Frucht

Das Körperöl „Luxurious Rosehip Body Oil“ sorgt mit Hagebutte, Jojobaöl und essentiellen Fettsäuren für ein ebenmäßigeres Hautbild. Gleichzeitig wirken Extrakte aus der Nori-Frucht entzündungshemmend. Nach dem Baden oder Duschen ein paar Tropfen in den Handflächen erwärmen und einmassieren. Von Kora Organics, um 60 Euro, über net-a-porter.com

GESICHTSWASSER: Fünf gute Gründe, warum sie einen Stammplatz im Badezimmer verdient haben

Bi-Oil: Erfahrungen mit Narben (aus dem Forum)

Bi-Oil wird oft als Wundermittel gegen Narben und Dehnungsstreifen angepriesen. Auf der anderen Seite wird es jedoch aufgrund seiner Inhaltsstoffe auch stark kritisiert. Was ist also dran an dem Hype? Wir haben die Meinungen aus unserem desired-Forum und die Erfahrungen mit Bi-Oil zusammengetragen.

Was ist Bi-Oil?

Jeder von uns hat mit irgendwelchen Hautproblemen zu kämpfen, die nicht weggehen wollen. Seien es Narben, Pigmentflecken, Dehnungsstreifen oder andere Male auf der Haut. Die Kosmetikindustrie bietet uns dafür viele Lösungsmöglichkeiten: Eines davon ist Bi-Oil. Es ist ein Hautpflege-Produkt, welches viele natürliche Öle enthält und bei täglicher Anwendung über drei Monate eine schönere Haut zaubern und vor allem Narben geschmeidiger machen soll.

Bei diesen Hautproblemen soll Bi-Oil Abhilfe schaffen können:

  • Narben
  • Dehnungsstreifen
  • ungleichmäßige Hauttöne
  • Reife Haut
  • Trockene Haut

Positive Erfahrungen mit Bi-Oil

Bi-Oil enthält eine Vielzahl natürlicher Öle, welche das Narbengewebe pflegen und Hautprobleme beseitigen soll. Dazu gehören Öle von Kamille, Lavendel, Rosmarin, Calendula, Sonnenblumen und Sojabohnen. Diese Zusammenstellung in Kombination mit dem Trägerstoff „PurCellin Oil“ macht das Besondere an Bi-Oil aus. Viele unserer Userinnen schwören auf die Anwendung von Bi-Oil:

  • „Bin total begeistert, ich habe zwei Brandwunden, die weitgehend nicht mehr zu sehen sind und auch gegen die Dehnungsstreifen hilft es wirklich gut! Ich kann es echt nur empfehlen!“
  • „Ich habe mit Bi-Oil sehr gute Erfahrungen gemacht, sowohl bei Narben als auch bei extremen Dehnungsstreifen am Bauch. Habe vor ca. 4 Monaten angefangen, mich jeden Tag damit an den jeweiligen Stellen einzuölen und das Ergebnis ist sehr gut und wird immer noch besser. Ich habe zwei lange Narben am Oberschenkel von einem Reitunfall vor 10 Jahren und diese sind nun so gut wie nicht mehr zu sehen.“

Dennoch wird im Forum herausgestellt, dass man das Öl vor allem vorbeugend nehmen sollte, um die besten Ergebnisse zu erzielen:

  • „Wenn man denn Bi-Oil nehmen möchte, dann KANN man es auch anwenden, wenn die Streifen bereits ‘ne Weile da sind. Allerdings ist es in der Entstehung (z.B. während der Schwangerschaft) natürlich immer besser, die Haut von Anfang an vorbeugend schon intensiv zu pflegen – damit kann man die Entstehung mildern bzw. verhindern. Sind die Streifen erstmal da, werden sie höchstens blasser, aber verschwinden nie wieder. Also: Je früher, desto besser!“

Die Bi-Oil-Erfahrungen mit Narben sind größtenteils positiv.

Kritik an Bi-Oil

Der Hauptbestandteil von Bi-Oil ist Paraffin-Öl, welches seit langem in der Kritik steht, schlecht für die Haut zu sein. Schließlich wird es aus Erdöl gewonnen und kann die Haut am Atmen hindern. Zudem enthält Bi-Oil viele zusätzliche Duftstoffe, die teilweise auch chemischer Natur sind. Aus diesen Gründen gibt es auch User, die das Produkt nicht empfehlen würden:

  • „Die Paraffinöle kannst du dir eigentlich schenken…! Außerdem sind zwei eventuell krebserregende Stoffe drin – SUPER. Also ganz ehrlich, ich würde mir Alternativen suchen.“

Als Alternativen bieten sich reine natürliche Öle, wie zum Beispiel Kokosöl, an. Du kannst dir auch einfach die einzelnen Öle, die in Bi-Oil enthalten sind, selbst zusammenmischen. Weiterhin wird empfohlen:

  • „Soweit ich weiß, soll Arganöl dafür super sein, zumindest schwören meine Tante und die Freundin meines Bruders darauf (haben beide mehrere Narben am Körper und im Gesicht)!“
  • „Ich glaube, Alverde hat auch ein Lavendelöl und ein Rosmarin-Zitronen-Öl im Sortiment.“

Die Meinungen zu Bi-Oil sind ziemlich unterschiedlich. Während die einen darauf schwören, wollen die anderen ihrem Körper keine ungesunden Stoffe verabreichen. Entscheide selbst, welcher Weg für dich der bessere ist. Und wenn du stark darunter leidest, erklären wir dir, wie du Narben entfernen lassen kannst und welche Tipps gegen Dehnungsstreifen helfen.

Ich musste vor einem Monat operiert werden. Drei kleine Narben am Bauch und eine am Bauchnabel – und viele Schmerzen – habe ich noch als Erinnerung an diese Zeit. Zwar werden meine Erinnerungen so schnell nicht verblassen, meine Narben aber dank Bi-Oil schon. Dieser Kultklassiker wird zur Behandlung von Narben, Dehnungsstreifen und ungleichmäßigen Hauttönungen sowie bei trockener und reifer Haut angewendet.

Bei mir klingelte es bei den Stichworten Narben und ungleichmäßigen Hauttönungen. Da ich seit einiger Zeit an Erwachsenen-Akne leide, die wesentlich besser geworden ist, jedoch viele Pigmentflecken zurückgelassen hat, wollte ich wissen, ob man Bi-Oil nicht auch zur Behandlung von Akne-Narben und Pickelmalen verwenden kann.

Nach einer langen Recherche im Internet, fand ich nicht sehr viel zu diesem Thema. Es hatten sich offenbar viele dieselbe Frage gestellt, jedoch niemand einen Versuch gewagt. Da ich ohnehin nichts zu verlieren hatte (meine Haut konnte wirklich nicht schlechter werden, als sie es vor ein paar Monaten noch war), startete ich einen Selbsttest und das ist mein Resümee nach drei Wochen.

Vorher-Nachher

Wie ihr an den Vorher-Nachher-Fotos (habe sogar denselben Pulli angezogen, damit ihr mir glaubt, dass ich es wirklich bin) erkennen könnt, hat sich mein Hautbild so sehr verbessert. Die dunklen Flecken, die ich vorher noch hatte, sind fast verschwunden. Warum, weiß ich wirklich nicht. Die Inhaltsstoffe sind nichts Besonderes und unterscheiden sich kaum von anderen Ölen zur Narbenbehandlung.

Anwendung

Die Anwendung ist simpel. Auf der Verpackung steht, man soll das Öl zweimal täglich auf die Narben geben und einmassieren. Ich habe das so am Bauch und im Gesicht gemacht. Beim Gesicht habe ich aber genau darauf geachtet, das Öl nur an den Stellen aufzutragen, wo Pickelmale und Akne-Narben sind. Im Internet hatte ich nichts dazu gefunden, ob das Öl komedogen – Pickel verursachend – ist oder nicht. Da ich keinen erneutes Streuselkuchen-Gesicht riskieren wollte, habe ich das Öl punktuell mit einem Wattestäbchen aufgetragen und mit kreisförmigen Bewegungen einmassiert.

Ergebnis

Das Ergebnis lässt sich bereits nach drei Wochen sehen. Die Flecken sind verblasst und das Hautbild ist weicher und viel ebenmäßiger geworden. Ich werde das Produkt definitiv weiterhin im Gesicht anwenden und auf dem Bauch natürlich auch!

ACHTUNG

Bei mir hat es geholfen, es muss aber nicht sein, dass es bei jedem so ist. Wer sehr starke Misch- bzw fettige Haut hat, sollte lieber auf das Öl verzichten und stattdessen Dermabrasion zur Bekämpfung von Akne-Narben probieren.

Preis

Ein Fläschchen mit 25ml Inhalt kostet bei DM etwa 10 Euro.

familie.de testet: Bi-Oil, das Öl gegen Schwangerschaftsstreifen im Test

Dehnungsstreifen auf dem Babybauch, da hilft nur cremen. Und welches Mittel ist das richtige? Wir haben Bi-Oil getestet!

Narben, ein leidiges Thema, das viele von uns kennen. Nach der Schwangerschaft leiden Frauen unter den unschönen Dehnungssstreifen im Bauchbereich. Viele greifen daher schon frühzeitig zu verschiedenen Cremes und Ölen, diese sollen das Gewebe geschmeidig machen und so von vornherein die Bildung von Schwangerschaftsstreifen verhindern. Leider ist das nicht immer möglich. Letztendlich kommt es auf die Beschaffenheit des eigenen Bindegewebes an. Auch wenn die Narben nach einiger Zeit verblassen, bleiben sie meistens ein Leben lang sichtbar.

Der Markt bietet etliche Produkte an, die das Erscheinungsbild angeblich verfeinern. Eines davon haben wir mal genauer unter die Lupe genommen. ‚Bi-Oil‘. Die neue Wunderwaffe gegen Narben. Auch gegen Dehnungstreifen soll es wahre Wunder vollbringen und die nach nur 3 Monaten reduzieren. Hört sich toll an, dachten auch wir, und haben ‚Bi-Oil‘ drei Monate getestet.

Was ist ‚Bi-Oil‘?

‚Bi-Oil‘ ist laut Hersteller ein spezielles Hautpflegeprodukt, entwickelt, um das Erscheinungsbild von Narben, Dehnungsstreifen und ungleichmäßiger Hauttönung zu verbessern. Das Geheimnis liegt in dem neuen und innovativen Inhaltsstoff PurCellinOil, der die Dickflüssigkeit der Formulierung verringert. Dadurch können die Inhaltsstoffe wie Vitamin A, Vitamin E, Ringelblumenextrakt sowie die pflanzlichen Öle Lavendel, Rosmarin und Kamille leichter und gezielter einziehen.

Das hilft wirklich!

Schwangerschafts­streifen: Tipps zur Hautpflege

Weiterlesen Das hilft wirklich! Weiterlesen

Wie wendet man ‚Bi-Oil‘ an?

‚Bi-Oil‘ wird zweimal täglich auf die Dehnungsstreifen oder Narben aufgetragen. Mit den Fingerspitzen wird das Ganze in kreisenden Bewegungen sanft einmassiert, bis es völlig eingezogen ist.

Unser Test

Schon beim Öffnen nimmt man den angenehmen Duft von ‚Bi-Oil‘ wahr. Ein rosiger, leicht würziger Duft, nicht zu aufdringlich.

Das Öl lässt sich wunderbar auf der Haut verteilen und zieht sehr rasch ein. Durch den Inhaltsstoff PurCellin wirkt die Konsistenz ein wenig dickflüssiger als bei üblichen Ölen. Weniger schmierig. Das Öl selbst hinterlässt einen schönen, seidigen Glanz auf der Haut, der aber nicht fettig wirkt. Selbst nach Stunden fühlt sich die Haut noch sensationell weich und gepflegt an. Ein absoluter Pluspunkt.

‚Bi-Oil‘ wird über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten angewendet. Hierfür reicht bei normaler Anwendung (2x täglich) ein Fläschchen ‚Bi-Oil‘ (60 ml) leider nicht aus. Es kommt zwar darauf an, ob man ‚Bi-Oil‘ nur zur punktuellen Behandlung von Narben anwendet oder größere Flächen damit behandelt, jedoch sind 60 ml für ein Vierteljahr sehr knapp bemessen. Ein klarer Minuspunkt.

Die besten Produkte gegen Schwangerschaftsstreifen

Bilderstrecke starten (23 Bilder)

** Hinweis: Die familie.de-Redaktion hat das Produkt zum Test kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Dies hatte keinerlei Einfluss auf die Berichterstattung.

Bi-Oil – ein Langzeittest

Ich habe mich einfach mal getraut und bei Bi-Oil angefragt, ob ich evtl. ein Testprodukt erhalten kann. Schon wenige Tage später hatte ich das Öl mit einem netten Anschreiben in der Post. Dafür hier erst einmal ein herzliches Dankeschön an Bi-Oil.
Das ganze war Mitte August. Seit dem nutze ich das Öl regelmässig mindestens einmal am Tag für verschiedene Bereiche. Dazu aber später mehr. Jetzt möchte ich Euch Bi-Oil erst einmal vorstellen.

Bei Bi-Oil handelt es sich um ein Hautpflegeprodukt, das speziell entwickelt wurde, um folgenden Problemen vorzubeugen:

  • Narben
  • Dehnungsstreifen
  • ungleichmässige Hauttönungen

Weiterhin hilft es bei der Pflege von zur bei reifer und trockener Haut.
Bi-Oil sollte regelmässig, zweimal am Tag auf die betreffenden Hautstellen aufgetragen und einmassiert werden. Um die optimale Wirkung zu erzielen ist ein Gebrauch von ca. 3 Monaten empfohlen.
Durch das spezielle PurCellin Öl zieht Bi-Oil schnell ein und hinterlässt keine fettige Rückstände auf der Haut.
Der Preis für die 60ml liegt je nach Einkauffstätte zwischen 12.– und 15.– Euro. Auch wenn das Produkt sehr ergiebig ist, weil man wenig braucht, ist das durchaus ein stolzer Preis.
Erhältlich ist es in Drogerien oder auch in großen Supermarktketten.
Auf der Seite von Bi-Oil könnt Ihr weitere Informationen zu diesem Produkt bekommen und Euch über die Wirkweise informieren.

Und nun zu meinen Erfahrungen:
An erster Stelle möchte ich erwähnen, dass ich mich vorab natürlich über das Produkt und auch die Inhaltsstoffe informiert habe. Denn gerade über ein Hauptbestandteil dieses Öls – Parrafinum Liquidum – wird viel diskutiert. Gerade auch im Zusammenhang mit Bi-Oil. Ich möchte hier keine Diskussion über den Sinn und Unsinn dieser „Zutat“ in Kosmetik- und Medizinprodukten führen. Mir geht es hier lediglich um die Wirkweise von Bi-Oil. Jeder kann selbst entscheiden, welche Produkte er nutzt.
Aber jetzt zurück zu Bi-Oil:
Gerade das Versprechen, dass Narben gelindert werden, hat es mir am meisten angetan. Das wäre für mich auch der primäre Grund, dieses doch recht teure Pflegeöl zu kaufen.
Also habe ich mir drei Stellen an meinem Körper ausgesucht. Das erste war eine kleine Narbe aus einer Gallen-OP (ca. 8 Jahre alt).

vorher/nachher
Dann eine schrecklich, sichtbare Narbe an meinem Oberarm (hier weiß ich, dass eine Gewebeschwäche vorliegt, was zu Narbengeschwulsten führt; diese Narbe ist so ca. 2 Jahre alt) und dann noch die Dehnungsstreifen, die dank Schwangerschaft, Zu- und Abnahmen zu Genüge vorhanden sind. Die sind zwischen ein paar Monaten und 10 Jahre alt ;o).
Weiterhin habe ich auch einfach so meine trockene Haut an z. B. den Füßen gepflegt.
Nun habe ich also die letzte Zeit das sehr flüssige, lachsfarbene Produkt regelmässig auf diese Hautstellen aufgetragen. Das Öl ist riecht blumig-frisch. Den Duft mag ich sehr. Vor allem der Duft nach Ringelblume – auch ein Hauptbestandteil des Öls -kommt gut zur Geltung. Das Öl an sich ist sehr ergiebig und hat für diese lange Zeit gereicht (und reicht immer noch).
Gerade bei meiner stark sichtbaren Narbe am Arm hätte ich mir gewünscht, dass vielleicht die lilabläuliche Verfäbung zumindest Rand ein wenig gelindert wird. Leider war dem nicht der Fall. Ich kann keine Veränderung an der Narbe feststellen. Sie ist nicht blasser geworden, nicht weicher…nichts.

vorher/nachher
Die kleine Narbe an meinem Bauch ist meines Erachtens nach auch nicht viel heller geworden bzw. hat sich nicht wirklich verändert.
Bei den Dehnungsstreifen habe ich das Gefühl, dass sie ein wenig heller geworden sind. Unsichtbar werden sie deshalb aber noch lange nicht. Auf leicht geschädigtem Bindegewebe an Bauch und Beinen scheint Bi-Oil gut zu wirken. Sind Hautschädigungen aber schon älter und tiefer bewirkt Bi-Oil auch keine große Änderung mehr.
Zur reinen Hautpflege bzw. damit sich die Haut geschmeidiger anfühlt, ist Bi-Oil aber auf jeden Fall geeignet. Meine Haut an den eher trockenen Unterschenkeln bzw. Füßen fühlt sich weich und gepflegt an. Es juckt und spannt nicht mehr. Ab und an habe ich Bi-Oil anstatt Bodymilk o. ä. ausprobiert. Hierfür ist es wirklich gut geeignet.
Alles in allem hat das Öl eine sehr gute pflegende Wirkung. Je nach Bindegewebszustand mag es auch noch unterstützend wirken. Mich hat es in dieser Hinsicht leider nicht so ganz überzeugen können und so gibt es „nur“ 2,5 von 5 Sterne von mir.

Ich hatte euch vor 1 Monat vom dem
Ich hatte die Chance Bio Oil, welches ihr vielleicht aus der schlichten TV Werbung kennt, zu testen.

Und nach nun fast einem Monat der Anwendung möchte ich euch von meinen Erfahrungen damit und von den Ergebnissen berichten.

Was ist Bio Oil:

Das Produkt wird schon seit 2002 vertrieben und ist in sage und schreibe elf Ländern zu erwerben. Ich denke diese Zahl sagt schon alles und auch das es sich weiterhin am Markt hält, seit nun 9 Jahren. Und das beiwesit auch dieser Fakt: Es ist das meist verkaufte Produkt dieser Art, auf dem gesamten Weltmarkt. Und dies liegt mit Sicherheit nicht nur daran, dass es sovielen Schönheitsmakeln oder Problemen entgegen wirkt, wie Narben, Dehnungsstreifen, ungleichmässige Hauttönungen, reife Haut oder trockener Haut. Nein, denn der Hauptgrund ist wohl das fühlbare und klar erkennbare Ergebnis.
Die Wirkung rührt natürlich aus dem Produkt und deren Inhaltsstoffen: wie verschiedensten Pflanzenextrakten (Lavendelöl, Rosmarinöl, Ringelblumenextrakt und Öl der römischen Kamille, PurCellin Oil, Vitamin A. Auch die Konsistenz ist, trotz der Ölbasis, durch das PurCellin Oil nicht zu dickflüssig, zieht so schnell ein und ist nicht fettend. Der Inhalt beläuft sich auf 60ml, 125ml oder 200ml pro „Fläschchen“. Zudem ist es im Gesicht und Körper anwendbar und ist für alle Hauttypen geeignet. Jedoch nicht direkt auf offene Wunden oder verletzte Hautpartien geben.

Anwendung:

Die Anwendung ist sagbar einfach. Es sollte zweimal täglich auf die Haut aufgetragen werden und in kreisenden Bewegungen eingearbeitet werden. Allerdings sollte das Produkt mindestens 3 Monate aufgetragen werden.

Meine Erfahrungen und meine Anwendung:

Zu Beginn war es schwer für mich jeden Tag zwei mal an das Auftragen zu denken, doch schon bald, war es eine selbstverständliche Handlung und nun mache ich es sehr gerne und kann dabei meine Seele ein wenig baumeln lassen und meiner Haut eine entspannende Auszeit gönnen. Das Bio Oil riecht wirklich sehr gut, es hat eine süße Duftnote, was mir sehr gefällt, wie ihr aus anderen Tests schon lesen konntet. Es lässt sich sehr gut einmassieren und zieht unglaublich schnell ein, was ich trotz des „Versprechens“ nicht so recht glauben konnte, es ist ja immerhin „Öl“ und es fettet auch weniger als andere Öle, was mich ebenso fasziniert hat. Da ich das Produkt nur im Gesicht verwendet habe, habe ich immer noch eine ganze Menge übrig und freue mich natürlich weiter über den Test. Doch da ich schon jetzt klare Ergebnisse verzeichnen kann, schon der Testbericht. Ich habe es im Gesicht genutzt, da ich eine lange Narbe auf der Stirn habe, die sich über meinem rechten Auge befindet,eine Narbe die ich mitten auf meiner Unterlippe habe und wegen kleinen Narben hier und da von aufgekratzten Masern und Unreinheiten. Also eine große Menge und Fläche an „Testfläche“.

Meine Ergebnisse:

Meine große Narbe ist wirklich sehr viel heller geworden und ist nicht mehr so weiß und stark zu erkennen wie früher. Nun kann ich auch ohne Make up und Concealer aus dem Haus, ohne, dass jedem meine Narbe auffällt. Obwohl dies in den wenigsten Fällen ein Problem für mich war, da ich sie schon seit sovielen Jahren habe und mich an sie gewöhnt hatte. Auch die Narbe auf meiner Lippe ist nicht mehr so stark zu erkennen, denn auch sie hob sich durch den „starken“ Kontrast von weiß und rot von meinen Lippen ab. Und meine anderen kreisrunden, kleinen Narben sind nur noch bei wirklich sehr genauem hinschauen zu erkennen, und wer weiß vielleicht verschwinden sie ja noch ganz. 🙂

Fazit:

Das Produkt hilft wirklich und hier stimmt das altbekannte Sprichwort: “ Wer schön sein will, muss leiden“ einmal nicht. Noch nicht einmal für den Geldbeutel, denn man bekommt dieses super wirkende Produkt schon bei einem Fassungsvermögen von 200ml für 19,13€, im Internet. Wer nun mehr über Bio Oil erfahren will, findet auf ihrer Homepage eine Vielzahl an weiteren Informationen und auch sehr viele Untersuchungen dazu. In Deutschland ist es in folgenden Drogeriemärkten, Apotheken und Einzelhändlern käuflich zu erwerben: Budnikowski, dm, Edeka, Famila, Globus, Kaufland, Müller, real,-, REWE und Rossman.Ich kann eine 100% Kaufempfehlung geben und hoffe euch hilft dieses Produkt auch. Mit diesem ist ein Produkt auf dem Markt, dass wir Frauen oder auch Männer schon lange vergeblich gesucht haben.

Vielen Dank an das Team von Bio Oil, für diesen wirksamen Test.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.